Von MANFRED ROUHS | In Göttingen bleiben Schulen und Kitas geschlossen, nachdem einige hundert Bewohner eines sozialen Problemviertels am nördlichen Rand der Innenstadt das diesjährige muslimische Zuckerfest zum Anlass eines beispiellosen Egotrips nahmen. Mehr als hundert Menschen, darunter auch Kinder, haben sich dabei mit Corona infiziert. Zu den Zentren der Durchseuchung gehörte eine Shisha-Bar, in der eine Wasserpfeife von Mund zu Mund gegangen sein soll.

Die Problempersonen von Göttingen sind junge Männer vom Balkan, die sich von niemandem Vorschriften machen lassen – schon gar nicht von deutschen Behörden. Aber auch viele ihrer Familienangehörigen reagierten eher schleppend, als sie behördlich dazu angehalten wurden, sich auf Corona testen zu lassen bzw. nach einem positiven Test in Quarantäne zu gehen. Erst im Polizeigewahrsam ließen einige besonders Hartnäckige davon ab, weiter munter durch die Gegend zu spazieren und Kontakt zu anderen Menschen zu suchen, obwohl sie wussten, dass sie infektiös sind. Viel rücksichtsloser geht es nicht.

Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit: Sie müssen mindestens eine weitere Woche Schul- und Kita-Schließung und die damit verbunden Einschnitte in ihren Alltag hinnehmen. Was eine Handvoll Problempersonen anrichtet, muss jetzt die gesamte Göttinger Bevölkerung ausbaden.

In solchen Momenten stößt der Multi-Kulturalismus an seine Grenzen. Deutschland hat deutlich weniger Corona-Tote als viele andere Länder, weil es Millionen Menschen hierzulande seit Monaten erfolgreich vermeiden, die virenbelastete Luft ihrer Mitmenschen einzuatmen. Wenn aber bestimmte Personengruppen bei dieser kollektiven Übung ausscheren, gehen von ihnen Gefahren für die Allgemeinheit aus. „Schön bunt“ ist dann nicht mehr amüsant, sondern gefährdet Menschenleben.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

194 KOMMENTARE

  1. Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit: Sie müssen mindestens eine weitere Woche Schul- und Kita-Schließung und die damit verbunden Einschnitte in ihren Alltag hinnehmen. Was eine Handvoll Problempersonen anrichtet, muss jetzt die gesamte Göttinger Bevölkerung ausbaden.
    —–
    Wie bestellt… würd ich sagen!
    Hat jemand die Wahlergebnisse der letzen Wahl in Göttingen?
    Die Problempersonen sind die Göttinger schon selbst. Dumm gelaufen.

  2. Problembären dürfen das, Problembären sind nunmal so.

    Jedenfalls, wenn der Problembär Mohammed heisst, ein Bruno würde die Konsequenzen tragen müssen.

    Problembärismus nennt man das, glaub ich.

  3. Ich finde ja, witzig, dass die linken Medien es sogar bringen.
    Irgendwie haben sie die Botschaft oder das Narrativ: „Du nicht böse sein. Du Dich nicht mit Leuten treffen.“
    Andererseits schwanken sie in ihren Meldungen zwischen „Familienfeiern“ (worunter sich Lieschen Müller das Kaffeekränzchen vorstellt) und den „Großfamilien“ (wo sogar Lieschen Müller weiß, dass es sich um ganz bestimmte Gruppen handelt).
    Ich denke, die armen Medien fühlen sich nicht ganz so wohl in ihrer Haut, weil das Narrativ nicht 100% so ist, wie sie es gerne hätten.

  4. @AggroMom 4. Juni 2020 at 18:29
    Göttinger Eltern müssen jetzt auch innerlich „sehr genau diffenzieren“. Denn sie sind ja so absolut gutmenschlich links.
    Wohler würden sie sich fühlen, wenn es irgendwelche rechte Feiern wären, die das verursacht hätten. Dann könnten sie ihrer Wut freien Lauf lassen und alle gemeinsam könnten eine Riesenparty gegen Rechts feiern.

  5. „Erst im Polizeigewahrsam ließen einige besonders Hartnäckige davon ab, weiter munter durch die Gegend zu spazieren und Kontakt zu anderen Menschen zu suchen, obwohl sie wussten, dass sie infektiös sind. Viel rücksichtsloser geht es nicht.“

    Auf bewusstes Infizieren von Anderen steht in China schlicht die Todesstrafe.

    Muss ja nicht unbedingt sein. Ich wäre auch mit 100 Peitschenhieben einverstanden, das ist auch viel kultursensibler, da sie das aus ihrer Heimat seit Jahrhunderten kennen.

    Ich weiß unsere Justiz hat für fremde Kulturen wenig Verständnis. Dabei ist die Rückfallquote erstaunlich gering.
    Nachweislich!

  6. Ja sowas macht den Schnitt bei den Infektions-Fallzahlen kaputt. Flüchtlingsheime gehören auch dazu. Sonst würde wir tatsächlich bald bei 100-200 pro Tag liegen. Erstaunlich trotzdem, dass in einer Woche R bei 0,5 berichtet wird. Aber am nächsten Tag dann große Gefahr bei 1,3.

  7. Ähh, Angela, ähh, mach Sischa auf, ähh, lass Schischa offen, mach Kartoffeln mit Corana kaputt, ähh ….

  8. „Shisha-Bar“, „Zuckerfest“,… ich kann mich nicht dran gewöhnen. Wenn ich solche Begriffe lese, ist mein sofortiger Abwehrreflex die Frage, „Wie bekommt man das wieder weg?“ oder „Wo gibt es so etwas nicht?“. Die Antwort ist allerdings ernüchternd monoton.

  9. …Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte ….)&%’@§? …. breit… Sie müssen mindestens …)&%’@§?… und die damit verbunden … )&%’@§?… in ihren Alltag hinnehmen. Was eine Handvoll …)&%’@§?…anrichtet, muss jetzt die gesamte Göttinger …)&%’@§?…ausbaden….

    hier mal die Bundestagswahlergebnisse für Göttingen von 2017…CDU 33.3 %, … SPD 34.9 %, … Grüne 11.3 %, … AfD 7.0 % .. die Linke …5.9 % …FDP…4.6 %

    und hier zum Vergleich zwei Jahre später die Wahlergebnisse der EU Wahl

    2019 für Göttingen CDU 25.6 %, … SPD 22.3 %, … Grüne 25.3 %, … AfD 6.8 % .. die Linke …4.4 % …FDP…4.5 % … … klick !

  10. @Waldorf und Statler 4. Juni 2020 at 19:07
    Göttingen ist ein linkes Shithole. Wie Freiburg und andere „Universitätsstädte“.

  11. Was interessant ist: Die Göttinger Kuffnucken („Familienvenbände mit überregionalem Bezug“) sind islamische Zigeuner:

    Bei den Feiernden handelt es sich um Roma aus dem Kosovo, einer einst jugoslawischen Provinz. „Die Familien flohen 1999 nach Deutschland, als in ihrer Heimat ein Krieg zwischen Albanern und Serben ausbrach“, berichtet Flüchtlingshelfer Meinhart Ramaswamy.

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort703337/corona-niedersachsen-goettingen-ausbruch-infizierte-schule-regeln-quarantaene-zr-13784119.html

    Wer noch was zu diesen Primaten wissen will, die keinerlei Hemmungen haben, in Deutschland an der Sozialtitte zu hängen, sich gleichzeitig mimonsenhaft geziert verlogen gebärden, wenn es ums Abkassieren geht:

    Über viele Jahre hätten die Roma in Deutschland nicht arbeiten dürfen. Ihr Aufenthaltsstatus sei zum Teil bis heute unsicher. Immer wieder habe es Abschiebungen gegeben, obwohl sie in ihrer alten Heimat ausgegrenzt und verfolgt würden. Das habe ihre Einstellung gegenüber den deutschen Behörden geprägt. „Die Roma-Familien anzuschreiben, macht wenig Sinn“, meint Ramaswamy.

    Aus seiner Beratungstätigkeit wisse es, dass viele kaum lesen könnten und zudem wenig Deutsch beherrschten. Zielführender sei eine persönliche Ansprache. Die Roma, die er kennengelernt habe, würden die deutschen Nachrichtensendungen nicht verfolgen. Sie informierten sich über die eigene Community. Eine Brücke zur Mehrheitsgesellschaft bildeten die in Deutschland aufgewachsenen Kinder und Jugendlichen, die oft für ihre Eltern und Großeltern dolmetschten.

    „Eine Corona-Quarantäne durchzusetzen, wird schwierig“, meint Ramaswamy. Die großen Familien lebten in kleinen Wohnungen. Der Zusammenhalt, auch über die Kernfamilie hinaus, sei groß. Vielfach heirateten Cousins und Cousinen miteinander. Sei jemand krank, kämen alle zusammen. Die Vorstellung, einem Verwandten das Essen vor die Tür zu stellen und ihn allein zu lassen, sei nur schwer zu vermitteln.

    Die Stadt Göttingen müsse Personen hinzuziehen, die das Vertrauen der Roma genössen, etwa Vertreter des Roma Centers Göttingen. „Die Roma aus dem Kosovo sind jahrelang durch das Raster der Stadt gefallen“, meint Christian Schmelcher, der die städtische Beschäftigungsförderung leitet. Mittlerweile versuche die Stadt diesen Fehler zu korrigieren.

    .

    Der allgemeine Sozialdienst setze sich für die Minderheit ein. Die Jugendhilfe Göttingen betreibe in städtischem Auftrag im Iduna-Zentrum eine Begegnungsstätte und eine Beratungsstelle. Die Schulsozialarbeiter betreuten die Kinder und Jugendliche, die überdurchschnittlich oft den Unterricht schwänzten. Gegebenenfalls könnten sie die Schulersatzmaßnahmen der Beschäftigungsförderung nutzen.

    RAUS. Rausrausrausraus. Mein Mitleid ist aufgebraucht wie der Heuvorrat für meine Kühe in einem strengem Winter. Heult mich nicht mehr voll!

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort703337/corona-niedersachsen-goettingen-ausbruch-infizierte-schule-regeln-quarantaene-zr-13784119.html

  12. Bin Berliner 4. Juni 2020 at 18:47
    Weil die Tests ja auch so zuverlässig sind…

    https://www.heute.at/s/papaya-wurde-auf-corona-getestet-ergebnis-positiv-52786149

    Ja, nee, is klar.
    Wenn der affrikanische Häuptling falsch testet, liegt’s natürlich am Test.

    Papayas enthalten ein Enzym namens Papain.
    SARS-CoV enthält eine papainähnliche Protease.
    Das war ein falsch-positiv, weil der Affrikaner wieder mal zu blöd war, Kontaminationen etc. auszuschließen, vermute ich.

    The Papain-Like Protease Determines a Virulence Trait That Varies Among Members of the SARS-coronavirus Species
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30248143/

  13. Interessant: „Islamische Zigeuner“, Roma, Mohammedaner, Kosovo, haben keine Probleme mit Shisha-Bars. Und mit sonstigen Abartigkeiten von primitiven Wüstenvölkern.

    Also: Eine erneute Erweiterung des Horizonts: Islamische Kuffnucken jedweder Provenienz passen nicht in das zivilisierte Deutschland.

    Sie passen aber sehr gut in den islamisch geprägten Blutrache-Balkan bis Saudi. Warum sich Deutschland als Sozialamt der Welt mit diesen Barbaren rumschlagen muß, ist … naja… eine Folge des Weltsozialamts. Bestien aller Welt, kommt nach Deutschland!

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort703337/corona-niedersachsen-goettingen-ausbruch-infizierte-schule-regeln-quarantaene-zr-13784119.html

  14. INGRES 4. Juni 2020 at 18:54

    Ja sowas macht den Schnitt bei den Infektions-Fallzahlen kaputt. (…)

    Das isses ja.
    Wegen dieser blöden Kuffnucken muß ich hier weiter mit Maske rumrennen: I can’t breath,
    und in Göttingen können die Kinder wieder nicht in die Schule, obwohl alle dummen Kartoffel-Eltern die Regeln befolgt haben.

    *
    Und was das alles immer kostet:

    Rund 50 Patientinnen und Patienten mussten nach dem Rauchen von Shishas behandelt werden
    Erneuter Anstieg bei Kohlenmonoxidvergiftungen: Mehr als 180 Patienten in der speziellen Druckkammer am UKD
    Von: Tobias Pott

    Das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) vermerkt einen erneuten Anstieg der Behandlungen von Kohlenmonoxidvergiftungen im Vergleich zum vergangenen Jahr und rät zu erhöhter Wachsamkeit und Vorsicht: Bis Ende November wurden bereits mehr als 180 Fälle von Kohlenmonoxidvergiftungen in der speziellen Druckkammer am UKD mit der Hyperbaren Sauerstofftherapie (HBO) behandelt, darunter einige bei Kindern. Rund 50 Vergiftungen sind auf das Rauchen von Wasserpfeifen (Shishas) zurückzuführen.

    https://www.uni-duesseldorf.de/home/startseite/news-detailansicht-inkl-gb/article/erneuter-anstieg-bei-kohlenmonoxidvergiftungen-mehr-als-180-patienten-in-der-speziellen-druckkammer.html

    Immer mehr Kohlenmonoxid-Vergiftungen : Düsseldorf verstärkt Kontrollen in Shisha-Bars
    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/immer-mehr-kohlenmonoxid-vergiftungen-in-duesseldorf-mehr-kontrollen-in-shisa-bars_aid-36604349

    Kuffnucken raus, Shisha-Bars verbieten.

  15. Babieca 4. Juni 2020 at 19:25

    Während die Bestien nach Deutschland kommen, wandern die Bestien ohne i aus Deutschland aus, so schnell es geht. So geht der Bevölkerungsaustausch.

  16. @ NieWieder 4. Juni 2020 at 19:10 . . . .…Göttingen ist ein linkes Shithole. …

    zum Text im Leitartikel … Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit Was eine Handvoll Problempersonen anrichtet, muss jetzt die gesamte Göttinger Bevölkerung ausbaden….u.s.w.

    lassen wir uns mal überraschen, wie sich die Wut von den meist , wie in den Wahlergebnissen zu erkennen mehrheitlich LinksRotGrünen “ Eltern “ so äußert, am Samstag, 6.Juni ab 14 Uhr haben diese wütenden Eltern auf der Gänseliesel dazu Gelegenheit ihre Wut bei der von Linken und Neechern organisierte … „BLACK LIVES MATTER“ Demo in Göttingen an unbeteiligten Passanten auszulassen

  17. OT

    DDR 2 Was nun Frau Merkel

    MRKL schließt erneute Kanzlerschaft aus. Definitiv.

    Schaunmermal aka vamos a ver….

  18. @Waldorf und Statler 4. Juni 2020 at 19:40
    Ja klar. Man hat eine Riesenwut, weiß aber, dass man die auf bestimmte Gruppen nicht haben darf. Dann ist man froh um jedes Ereignis, wo man von oben erlaubt, seine Wut abregieren darf.
    Erinnert an die gemeinschaftlichen Wutorgien gegen Emmanuel Goldstein im Buch „1984“.
    Menschen sind einfach strukturiert.

  19. 04.06.2020 – 18:04 Uhr
    Hamm – Ein Mann (25) wollte in Hamm einer Frau helfen, die auf einem Fußweg neben ihrem Kind kniete und verzweifelt schrie. Als er bei den beiden ankam, wurde er von hinten auf den Kopf geschlagen!
    Zwei Männer drohten mit einem Messer – und nahmen dem Opfer sein Geld ab. Frau und Kind waren da schon weg, wie die Polizei berichtete.
    Sie sucht nun Zeugen des hinterlistigen Raubes am Donnerstagmorgen. Bei den Lockvögeln soll es sich um eine rund 40 Jahre alte Frau und ein etwa fünfjähriges Kind handeln. Die beiden Männer seien zwischen 25 und 35 Jahre alt gewesen.
    Alle vier Personen waren den Angaben nach dunkelhäutig. Ein Tatverdächtiger soll sehr groß, der andere komplett schwarz gekleidet gewesen sein.

  20. @deutschland01 4. Juni 2020 at 19:55
    Mißtrauen kann manchmal Leben retten.
    Aber wie sagte ein heiliger SPD-Bischof so schön sinngemäß: Leben in Mißtrauen – hätte das einen Sinn?

  21. Babieca 4. Juni 2020 at 19:25
    Interessant: „Islamische Zigeuner“, Roma, Mohammedaner, Kosovo, haben keine Probleme mit Shisha-Bars. Und mit sonstigen Abartigkeiten von primitiven Wüstenvölkern.

    Also: Eine erneute Erweiterung des Horizonts: Islamische Kuffnucken jedweder Provenienz passen nicht in das zivilisierte Deutschland.

    Sie passen aber sehr gut in den islamisch geprägten Blutrache-Balkan bis Saudi. Warum sich Deutschland als Sozialamt der Welt mit diesen Barbaren rumschlagen muß, ist … naja… eine Folge des Weltsozialamts. Bestien aller Welt, kommt nach Deutschland!

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort703337/corona-niedersachsen-goettingen-ausbruch-infizierte-schule-regeln-quarantaene-zr-13784119.html

    Es ist übrigens eine interessante Entwicklung, die mir kürzlich auffiel, dass sich linke Bewegungen und Immigrationsbefürwortung in den europäischen Ländern just beginnen zu etablieren, sobald es höhere Sozialleistungen für Nichtstun gibt.
    War beispielsweise Grossbritannien bis Mitte der Neunziger für niedere Primitivvölker, und hier selbst für die aus dem Commonwealth, relativ uninteressant, um sich Asyl zu erschleichen und Kommunismus auf die Briten wirkte wie eine Knoblauchzehe auf den Vampir , begann die große Flut unter Tony Blair, als er die britischen Sozialgesetzte denen auf dem Festland anpasste und plötzlich auch in Grossbritannien die Jugend begann, starke Schlagseite nach links zu bekommen.

  22. .

    Betrifft: Das Problem auf Dauer ist weniger die virale (Corona) Infektion…

    .

    1.) Sondern die ideologische Infektion mit „Mohammedanismus-Virus“

    2.l der orientalen Community.

    3.) Übersetzt ins digitale Zeitalter: Islam-Chip im Kopf. Und sonst nix.

    .

    .

  23. Was sind Shisha-Bars? Wo man in Kneipe rauchen darf?

    Schon interessante Extrawurst.

    Jedenfalls nette Entwicklung, wenn wegen mutmaßlich zigan-mohammedanischer Bereicherung das übrige Pack wieder unter Vollregelung steht.

    Liebe Göttinger, wählt weiter so. Ihr schafft euch!

  24. Meldepflicht? Pffft…
    Testen? Pfffft…

    (…)In der Anlage sind rund 600 Menschen gemeldet. Die Verwaltung geht aber davon aus, dass dort sehr viel mehr Personen leben. Die Stadt will zur Not mit Hilfe der Polizei durchsetzen, dass alle Bewohner zu dem Test erscheinen.(…)

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Goettingen-Corona-Massentest-startet-am-Freitag,corona3282.html

    *

    Corona-Hotspot Göttingen: “Der grüne Bereich ist bei Weitem verlassen”
    (…)
    Um den Ausbruch einzudämmen, sollen am Wochenende sämtliche Bewohner eines Hochhauses getestet werden.
    Der Stadt droht ein erneuter Lockdown, falls sich der Anstieg der Zahlen fortsetzt.
    (…)
    Ein Hochhaus soll getestet werden
    Um des Ausbruchs Herr zu werden, will die Stadt nun zunächst sämtliche Bewohner des Hochhauses auf das Coronavirus testen lassen.
    (…)
    Außerdem hat sich ein Teil der Bewohner schon bislang geweigert, sich testen zu lassen.
    (…)

    https://www.rnd.de/panorama/corona-in-gottingen-angst-vor-lockdown-und-wut-gegen-verursacher-NW4BEKC2C5EEDAE565NI7SIX2I.html

  25. 18_1968 4. Juni 2020 at 20:08
    Was sind Shisha-Bars? Wo man in Kneipe rauchen darf?

    Schon interessante Extrawurst.
    […]

    Die Mitarbeiter auf dem Ordnungsamt haben mit Sicherheit keine Lust, einen Clan am Hals zu haben, wenn die es sich wagen würden, die Erteilung einer Konzession zu verweigern. Ein Leben unter Polizeischutz stelle ich mir nicht sehr angenehm vor – sofern man den überhaupt erhalten würde.

  26. Gestern Abend hat sich ein eingedeutschter türkischer Plattschädelreporter im heute journal über dieses Hochhaus beschwert, weil er beim Dreh von oben mit Tomaten u. Kartoffeln beworfen wurde. Schalte ich um, irgendwo weiter hinten in den RTL-Gefilden, erteilt ein Neger-Sozialarbeiter einem gescheiterten verschuldeten Deutschen Lebenshilfe. Frei nach Grönemeyer „sein shithole-Land geht in die Luft, warum hat er nicht gleich meins benutzt, was soll das?“

  27. Migranten kümmern sich nicht um die Corona-Maßnahmen. Darum konnte es in Göttingen passieren.

  28. Göttingen war mal die Gänselieselstadt. Ein altes deutsches Märchen in seinem wunderschönen Jugensstil-Brunnen 1901 (an dem heute nur noch brutale Kuffnucken aus Arabien und Afrika rumlungern):

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn%3AANd9GcQ9lLxLOtLzeAVtgmhLKxBA-8ontEl4FNCsIIyNBfBMRZf8QgjB&usqp=CAU

    Und Heinrich Heine haßte Göttingen, weil die ihn nicht an der Uni angenommen hatten. Selbstironisch und frech (Kuffnucken legen sowas wg. Ähräh“ in Schutt und Asche):

    https://www.sub.uni-goettingen.de/wir-ueber-uns/ausstellungen/bisherige-ausstellungen/heinrich-heine-und-goettingen/

    Das ist mein Land. Nicht das von Arabern, nicht das von Türken, nicht das von Afrikanern, nicht das von Afghanen, nicht das von Pakistanern, nicht das von Bangladeschis. Das ist mein Land. Mein Land, in dem meine Vorfahren nicht als Könige, nicht als Kaiser, aber immer als Bürger, Bauern, Handwerker, Beamte, Gelehrte gelebt und gearbeitet haben.

  29. Wer es ertragen kann: Auf ARD bekennt die Wahnsinnige im roten Blazer Farbe: „Das Virus ist eine demokratische Zumutung“. Kinder reden von sich selbst auch in der dritten Person.

  30. 18_1968 4. Juni 2020 at 20:08

    Jedenfalls nette Entwicklung, wenn wegen mutmaßlich zigan-mohammedanischer Bereicherung das übrige Pack wieder unter Vollregelung steht.

    Daß das „übrige Pack“ wieder unter Vollregelung steht, hat nichts mit den Moslems zu tun, sondern damit, daß der Widerstand immer noch zu gering ist.

    Befreit euch endlich mal von der Gehirnwäsche! Da haben sich einige beim Wasserpfeife-Rauchen eine Erkältung eingefangen, und schon bricht die Panik wieder los. Der Zorn sollte sich gegen das Regime richten, und nicht gegen die Moslems.

  31. … arabische junge Männer, die sich von niemandem Vorschriften machen …

    Bitte, wo steht in Koran oder Scharia, dass die edlen Gläubigen die Anweisungen der minderwertigen Ungläubigen folgen müssen?

    Angellahu Ferkel: „die Scharia gehört zu Deutschland“.

  32. Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit …

    Pfui, wie rassistisch!
    :mrgreen:

  33. Na toll. gegenüber diesem Betonghetto habe ich im Maschmühlenweg seinerzeit A.D. 1977 in einem roten Ziegelaltbau aus dem vorletzten Jahrhundert für 3 Jahre als Student „gehaust“ zum Scheixxen mußte man noch eine halbe Treppe runter – aber die Welt war noch in Ordnung -halbwegs zumindest- und im „Altdeutschen“ konnte ich SuperFrikadellen zum Göttinger Ekelpils verdauen nach Mitternacht – im „BLUE NOTE“ gastierte CHAMPION JACK DUPREE!!!
    Deutschland wo bist Du?

  34. Das_Sanfte_Lamm 4. Juni 2020 at 19:59

    dass sich linke Bewegungen und Immigrationsbefürwortung in den europäischen Ländern just beginnen zu etablieren, sobald es höhere Sozialleistungen für Nichtstun gibt.

    Kloster Michaelstein, Blankenburg, Harz: Wir als Touris vor dem Klosterteich. Alle Gazillionen Karpfen des Klosterteichs erscheinen plötzlich mit weit offenen, klaffenden Karpfenmäulern: „Fütter mich!“

    Alle Karpfen der Klosterteiche hatten gelernt: Touris kommen – werfen Geld in den Fischfutterautomaten (die stehen rund um die Teiche) – Fischfutterautomat spuckt Pellets aus- Touris füttern mich.

    So einfach ist das….

  35. Springt PI jetzt auch auf den Corona-Hysterie-Zug?
    Menschenleben werden durch Corona nicht mehr oder weniger gefährdet, als durch andere Grippe-Viren. Auf jeden Fall aber stirbt unsere Rest-Demokratie und viele Menschen, die ohne Corona-Diktatur noch leben würden.
    Herr Rouhs wäre besser beraten, aus Geschäftsinteresse nicht öffentlich den gesunden Menschenverstand zu verlieren.

  36. Wie wäre es, wenn man die gesamte Wertschöpfung Deutschlands auf Corona-Tests umstellt. Zur Finanzierung wird der Krankenkassenbeiträge erhöht. Die mit Corona-Tests Beschäftigten (also alle Politiker und Landräte usw. zahlen dann die Steuern und die Renten. Alle anderen Mensche verdienen ihren Lebensunterhalt durch Quarantäne. Einkommen gestaffelt nach Quarantänedauer.+, danach HartzIV. Ein komfortableres Leben gibts doch gar nicht.

  37. Die beiden Männer seien zwischen 25 und 35 Jahre alt gewesen.
    Alle vier Personen waren den Angaben nach dunkelhäutig. Ein Tatverdächtiger soll sehr groß, der andere komplett schwarz gekleidet gewesen sein.

    1. großer Neger
    2. schwarzer Neger
    3. Negerfrau
    4. kleines Nachwuchsnegerle

    Früh übt sich.

  38. Da hat es Corona einmal die Richtigen erwischt, leider ist Corona bei weitem nicht so tödlich wie uns Mutti erzählt hat!

  39. Übrigens das ist ein zweischneidiges Schwert. Denn diese Leute leisten wegen ihrer natürlichen Renitenz den Widerstand, den wir eigentlich gegen das Corona-Testen leisten müßten.

    Denn logisch gilt doch eins: wie soll das mit Corona jemals enden? Soll das enden, wenn keine einzige Infektion mehr auftritt. Und wie lange soll keine Infektion mehr auftreten. Alles mit oder ohne Impfung. Was jetzt abläuft ist die totale Steigerung der Geisteskrankheit. Also m. E. wird es am Ende nicht gehen, wenn nicht gewaltsamer Widerstand geleistet wird. Ansonsten soll doch Göttingen verrecken.

  40. INGRES 4. Juni 2020 at 21:01
    Übrigens das ist ein zweischneidiges Schwert. Denn diese Leute leisten wegen ihrer natürlichen Renitenz den Widerstand, den wir eigentlich gegen das Corona-Testen leisten müßten.

    Jemand, der beatmet in Bauchlage auf dem Flur verreckt, wäre dankbar gewesen, wenn man die Infektionskette vorher durchbrochen hätte. Und seine Angehörigen auch.

    Das hat nichts mit der Frage zu tun, ob die „Maßnahmen“ verhältnismäßig sind.

  41. @ VivaEspaña 4. Juni 2020 at 20:47
    „+ u = your“

    koranthenkicker … als ob das jemand missverstuende.
    wer hier liehst und schraip, hat und braucht ein umfassendes fehlerarchiv,
    dass kuenstliche intellenz durch natuerliche in den schatten stellt.

    göttingen ist heimat der MINT-disziplinen auf weltniwoh,
    zentrum der luftfahrtforschung inkl eines eigenen flugzeugbaues und flugfeldes,
    mit projekten, die die allierten 1945 noch nicht so richtig verstanden.

  42. INGRES 4. Juni 2020 at 21:01

    Wir können keinen Widerstand leisten, weil jeder von uns vereinzelt ist und jeder keine Nachteile erleben will. Aber die sind eine Gemeinschaft und sie (nicht jeder von denen) haben kein so großes Problem damit (falls sie überhaupt damit zu rechnen haben) mit Repressalien bedroht zu werden. Es wird interessant. Und es ist auch entspannend sich das von hier aus, wo es seit 5 Wochen keine Neu-Infektion mehr gibt (und selbst wenn es eine gibt mir das scheißegal ist), anzusehen.

  43. Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments?:
    „Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold“

    Noch Fragen?

  44. Ha ha, freut mich sehr , Göttingen eine der größten
    LinksGrün versifftesten Städte der Republik, hat das verdient.
    Die sollen Ihre Doofheit endlich am eigenen Leib spüren.
    Null Mitleid mit dieser kommunistischen Verräter-Bagage !

  45. Ey mach ma Shisha auf!
    Isch geh gerne Shisha!
    Shisha soll auf sein, Shisha soll auf sein!

  46. @ Babieca 4. Juni 2020 at 20:38
    „… werfen Geld in den Fischfutterautomaten (die stehen rund um die Teiche) “

    ich wuerde die uebliche diskussion „wer profitiert, macht den rubel/ist schlau“
    noch weiter runterbrechen.

    die moenche des klosters sind die schlauesten,
    weil sie die gepredigt-verinnerlichte opferbereitschaft / das gut-sein gefuehl
    ihrer spende-schafe kennen und deshalb futter-verkaufsautomaten aufstellen.
    die aber nicht tagespreisigen futter-marktwert auswerfen, sondern –
    wie es sich fuer gute moenche / geldwechsler / kaufleute gehoert –

    einen „kleinen teil“ zur deckung der handlungskosten abzweigen.
    es ist der gebildete, der profitiert, weil er menschen kennt.

  47. „Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit: Sie müssen mindestens eine weitere Woche Schul- und Kita-Schließung und die damit verbunden Einschnitte in ihren Alltag hinnehmen. Was eine Handvoll Problempersonen anrichtet, muss jetzt die gesamte Göttinger Bevölkerung ausbaden.“
    ————————————–

    Wenig Mitleid: Dort wurde wohl mehrheitlich Grün gewählt! Wie gewählt, so bestellt.

  48. Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit …

    Hi,hi, sie haben vermutlich bunt gewählt und bekommen nun, was sie gewählt haben: bunt.
    Sind sie also wütend auf sich selbst, ihre Naivität, ihre Wahlentscheidung?
    :mrgreen:

  49. Ob Göttingen, Dietzenbach oder anderswo – man erntet jetzt, was man jahrelang gesät und mit übertriebener Toleranz gedüngt hat.
    Viel Spaß noch, Ihr Gutmenschen in Doitschlands Shitholes – und immer schön Flagge zeigen gegen rächtzs.

  50. das problem sind für mich nicht die goldstücke.

    das problem für mich sind die sich so gut fühlenden gutmenschen.

  51. Naja, das sehe ich anders.

    Covid19 ist eine riesengroßer Beschiss, warum sollen sich junge Leute an eine Beschränkung halten? Ich finde es gut, dass die da völlig anders handeln – jedem vitalen jungen Menschen sollte das möglich sein. Sehr gut, dass sie sich der allgemeinen Hysterie und regelrechten Geisteskrankheit nicht anschließen.

    Von mir bekommen die in dieser (!) Sache mein Einverständnis!

  52. @Glauben_ist_nicht_Wissen 4. Juni 2020 at 20:43

    „Springt PI jetzt auch auf den Corona-Hysterie-Zug?“

    Bei diesem Artikel geht es wohl eher darum, daß sich unsere Goldschätzchen einen Kehricht um Maßnahmen scheren, Deutsche wie üblich leidtragend sind.
    So jedenfalls hab ich den verstanden.

  53. 700 Tests, das gibt mindestens 10 falsch-positive.

    Merkt denn hier niemand, was hier läuft? Hier wird gerade ein System installiert, mit dem man jederzeit die Grundrechte aushebeln kann. Wenn irgendwo die Proteste gegen das Merkel-Regime zu stark werden, schreibt man einfach einen „Ausbruch“ herbei, und schon kann man dagegen vorgehen.

  54. Babieca 4. Juni 2020 at 19:14
    „Die Familien flohen 1999 nach Deutschland, als in ihrer Heimat ein Krieg zwischen Albanern und Serben ausbrach“

    Oder etwas genauer:
    Nach EinwanderungsDschihad und BabyDschihad haben die Albaner die Serben vertrieben zur schrittweisen Einführung ihrer bunten Kultur (Blutrache, Drogen, Prostitution, Organhandel, Scharia, …). Dies mit tatkräftiger Hilfe von Nato und Schäuble(CDU).
    Bei der Gelegenheit haben sie auch noch die Zigeuner vertrieben.
    Die Gutmenschen in Göttingen unterstützen diese ethnische Säuberung, in dem sie die Zigeuner aufnehmen und alimentieren statt den Albanern im Kosovo (zugeschüttet mit EU-Geldern) die Leviten zu lesen.
    :mrgreen:

  55. tv hinweis (…) heute 22:30 DDR2 Talgschau mit maybrit illner
    „Milliarden gegen den Abschwung – Wie gerecht ist das Rettungspaket?“

    Toll, endlich wieder mit … Peter Altmaier und … Annalena Bockbier

  56. @ haflinger 4. Juni 2020 at 21:20
    „nuernberg/sudstadt-20-jahriger-wurde-gegen-den-kopf-getreten-1.10157“

    der waere auch so hingefallen. ausserdem nur lokale wichtigkeit.

  57. OT,- . . . Sozialdarwinismus bei Netto

    Kinderschokolade mit Negerkind im Verpackungsbild 0,74 € für zehn Riegel und Kinderschokolade mit erkennbar hellhäutigem Kind im Verpackungsbild für 0,89 € mit ACHT Riegeln zu kaufen

    demnach sind rechnerisch auf ein einzelnen Schokoriegel bezogen die Neecher weniger Wert als keine Neecher… siehe 0.16 Min. Netzfund Video vom 4.6.2020, … klick !

  58. Ich befürchte, dass in Zukunft weniger Infizierte zum Arzt gehen werden, wenn sie nur leichte Symptome haben. Das erspart ihnen Ärger und Quarantäne. Vielleicht ist das auch schon passiert, denn es gab sicher nicht nur in Göttingen „Familienfeste“ der besonderen Art.

  59. … macht sich jetzt kalte Wut breit.
    DAS ist alles was ihr deutschen weicheier zusammen bringt?
    schämt euch in grund und boden!

  60. @18_1968:
    So ist es auch gemeint. Während die Deutschen sofort bestraft werden, wenn sie sich mal nicht genau an die strengen Vorschriften halten, können die Migranten machen, was sie wollen. Wo sind da die mahnenden Worte Merkels an ihre Lieblinge?

  61. Moment mal, die Corona Regeln gelten auch für muslimische Übermenschen?
    Warum hat das keiner gesagt? Und selbst wenn, warum sollten die sich an Kartoffel-Regeln der Ungläubigen halten?

  62. Es war halt schon immer etwas teurer, ein besonderes Hobby zu haben.

    Das Hobby unserer Futtertrog-Bonzen ist die Weltenrettung und wir müssen es bezahlen, wir müssen dafür einstehen und alle Folgen tragen.

    Geht gut, solange es genug Arbeits- und Zahldeppen gibt.

  63. Die MWSt wird gesenkt, die Begeisterung ist mäßig. Am Ende würde es sogar eine negative MWSt geben, wenn nur bitte alle weitermachen, weiterstrampeln und stillhalten. Nur würde selbst das nichts mehr helfen, die Party ist vorbei. Aber gut, der letzte Furz muß auch raus.

  64. VivaEspaña 4. Juni 2020 at 21:07

    Das muß so zwar nicht sein, aber Deutsche können sich auch unvorsichtig verhalten. Wie lange also soll das mit dem Testen noch so weiter gehen. Ich meine es ist bereits finito, wie wir es in den nächsten Wochen erleben werden, aber es wird ja immer schlimmer.

  65. Ich frage mich, wie viele Rechtsanwälte schon an einer Unterlassungsklage arbeiten. Das riecht eher nach Rassismus als nach Shisha.

  66. @Friedolin 4. Juni 2020 at 21:53
    Beim normalen Konsum zahlt man den Endpreis.
    Glaubt irgendjemand, dass ALDI und Co ihre Preise für 6 Monate um 3 Prozent senken, um sie danach wieder zu erhöhen?

  67. In Göttingen brodelt es nach Corona-Ausbruch: Erste Mieter ziehen aus

    Göttingen: Erste Anwohner ziehen aus Corona-Wohnblock aus
    15.15 Uhr: Nach dem Coronavirus-Ausbruch in dem Göttinger Wohnblock ziehen erste Mieter aus Sorge aus. Gegenüber der „Bild“-Zeitung erklärten zwei Bewohner: „Wir haben Angst.“ Angst haben sie aber nicht nur vor dem Coronavirus, so die Betroffenen, sondern auch vor den Clan-Mitgliedern, die in dem Wohnblock lebten. „Die haben 20 Wohnungen, nehmen keinerlei Rücksicht, beschmieren Flure, bepöbeln Bewohner, verschachern vor dem Gebäude alte Autos“, wird ein weiterer Bewohner zitiert.

    https://www.focus.de/gesundheit/news/niedersachsen-in-goettingen-brodelt-es-nach-corona-ausbruch_id_12052954.html

    04.06.2020 – 13:55 Uhr
    Corona-Alarm in Göttingen! Es gibt dort eine neue Massen-Infektion nach Familienfeiern mehrerer arabisch-albanischer Clans. Inzwischen wurden 105 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet! Zentrum der Epidemie: ein Hochhauskomplex am Rande der Göttinger Innenstadt. Und da liegen die Nerven blank.

    Lesen Sie mit BILDplus, wie unsere Reporter den Besuch im Corona-Block erlebten und warum erste Mieter vor Angst ausziehen …
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/hannover/hannover-aktuell/60-bewohner-sind-infiziert-aufruhr-im-corona-block-in-goettingen-71043834,view=conversionToLogin.bild.html

  68. T.Acheles 4. Juni 2020 at 21:33

    – Krieg –

    Daran denke ich oft. An die deutsche/Bonner Republik. Also Westdeutschland seit 1949.

    – In der Türkei war in dieser Zeit auch unter Atatürk ununterbrochen mörderischer Krieg im eigenen Land (Türken gegen Kurden, alle Kurden haben die türkische Staaatsbürgerschaft).

    Als ob Bonn die Ostfriesen bekriegt. Oder die DDR die Sorben. Oder die dänische Minderheit die Sorben. Was in Deutschland absurd, historisch und erledigt war, kommt mit der mörderischen, europafremden, erbarmungslosenen, besessenen islamischen Racheunkultur neuerdings als „Bereicherungsimport“ als scharfe Bombe ins befriedete Europa.

    – In allen islamischen Staaten bekriegen die einen Islamer die Anderen. Und alle Islamer die Kuffar.

    – Dieser haßgetriebende, gewaltbasierte Wüstenkult von Kuffnucken aus Arabien und Negerien wird gerade in dem verschnarchten, gutgläubigen Deutschland (das – wie aktuell „Corona-Paket“- Kohle für den Müll rausschüttet), von der Antifa etabliert.

    Wer warnt, ist

  69. INGRES 4. Juni 2020 at 21:53

    Man muß unterscheiden zwischen flächendeckendem Testungen und gezieltem Testen zwecks Unterbrechen einer Infektionskette.

    Mit ersterem kann man natürlich mehr verdienen…

  70. Die „Göttinger“ sollen nun ihre eigene Medizin saufen, genauso wie andere völlig linksverdrehten, versifften Großstädte und Gemeinden. Ganz besonders dieses Berlin.
    Was gewählt/bestellt wird, das wird auch geliefert, wie beim Pizzaservice.

    Vor fast genau 10 Jahren hat es glatt mal geheissen:

    „Multikulti für gescheitert“
    Angela Merkel (16.10.2010)

    Aber es gilt nachwievor bei den Grosskopperten:
    Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern…
    Und der dämliche deut. Wahlochse rennt zur Urne und wählt immer noch diese Windbeutel/Innen sowie Vollversager/Innen!

  71. Diese Problembären abschieben, dürfte die einzige Möglichkeit sein, die deutsche Gesellschaft vor einer Corona-Infizierung zu schützen. In der islam-kommunistischen BRD leider unmöglich.

  72. VivaEspaña 4. Juni 2020 at 21:04

    Es ist scheißegal wie gefährlich Corona ist. Man kann so nicht darauf reagieren Wie können uns alle einen Strick nehmen, wenn das so weiter geht. Ich habe die Schnauze voll.
    Ich meine es ernst sollen die in Göttingen doch wirklich endlich verrecken.
    Ich habe es vor Monaten schon geschrieben: Wenn es ein Virus gibt, dass tatsächlich gefährlich ist kann man es nicht überleben, denn die Reaktion auf Corona ist nun mal Selbstmord. Mir reicht es. Ich sehe keinen Grund mehr hier noch zu kommentieren.

  73. Die Göttinger haben „bunt“ gewählt (Jürgen Dosenpfand!) und jetzt bekommen sie was sie verdient haben. Fette 35% für die Grünen. Die wollen das so! Kein Mitleid!
    https://wahlen.kdgoe.de/Wahl-2019-05-26/03159016/html5/index.html
    ( = Europawahl, letzte zurückliegende Wahl) und was ist bitteschön eine „Integrationswahl?
    Darf man da wählen ob man sie integrieren lassen will oder besser nicht?
    Die Polizei, die sich aus dem Hochhaus mit Tomaten bewerfen lassen mußte (war auf ntv heute morgen) handelt eben 100% anders als Polizisten in den USA agieren würden: Sie lässt sich alles gefallen.
    Kleiner Tipp: „Da geht man rein“, vorher erfolgt eine klare Ansage (gebrüllt) auf deutsch, türkisch, arabisch und ziganisch und wer dagegen verstößt bekommt den dem Knüppel zu spüren.
    Zucker hilft eben nicht gegen Corona. Die „Familienmitglieder“ reisen ja durch die gesamte Republik und verbreiten Corona. Interessant auch, daß es Kinder betroffen hat. Drosten kann seine „Studie“ in den Müll werfen. Nun wissen wir es.

  74. Ex-Porsche-Betriebsratschef Hück …frühere Ex-Europameister im Thaiboxen,
    Uwe Hück (58), will gegen Box-Legende Mike Tyson antreten….Charity-Kampfes…
    HAttps://www.rnd.de/promis/huck-plant-charity-kampf-gegen-tyson-mit-links-gewinne-ich-BBA2VQQWHNRHKVIY5F5MSAVUU4.html

    Hück, der seit einem Jahr als SPD-Politiker Schlagzeilen macht…
    „Die Linke langgezogen ist meine Chance. Mit Links gewinne ich“…

  75. @VivaEspaña 4. Juni 2020 at 21:59
    Ich denke, das ist ein erfolgreiches Geschäftsmodell: Man kauft ein, zwei Wohnungen in einer Anlage und „überzeugt“ dann die anderen Eigentümer, dass sie für einen sehr günstigen Preis an den Clan verkaufen.
    Und dieses „Überzeugen“ kann ein Clan eben besonders kreativ machen.
    Die Eigentümer bekommen dann nur den Bruchteil des tatsächlichen Wertes der Wohnung. Aber hey, was ist schon Geld für einen Gutmenschen? Ist doch besser, wenn es die privilegierten weißen Deutschen nicht mehr haben?

  76. Das hier ist mein letzter Auftritt. Ich sehe keinerlei Sinn mehr darin zu kommentieren. Die Themen von PI werden in einigen Wochen oder Monaten sämtlich obsolet sein. Und was soll ich zu Corina noch schreiben. Wenn dem nicht mit Gewalt entgegengetreten wird, ist logisch nicht einsehbar, dass es jemals wieder aufhört. Ich werde die Sache privat weiter verfolgen und mir wird sicher noch weiniges einfallen, aber ich habe kein Bedürfnis mehr mich darüber mitzuteilen.

  77. wo der multikulturalist im bunten problemviertel seine eigenen kinder einschult

    „Waldorf-Kita in Gaarden schon ausgebucht
    …Als engagierte junge Mütter vor gut fünf Jahren mit solchen Gedankenspielen
    auf den Plan traten, erschien das vielen als kühne Idee.
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Trotz-Corona-in-Betrieb-Waldorf-Kita-Kiel-Gaarden-schon-ausgebucht

    wir erinnern uns auch an Andrea Ypsilanti („Tricksilanti“) der Sharia-Partei (ehem SPD),
    die ihre kinder auf eine privatschule statt der staatlichen kiez-penne schickte.

  78. INGRES 4. Juni 2020 at 22:13

    Diesen Kommentar verstehe ich nicht.

    Ich sehe keinen Grund mehr hier noch zu kommentieren.

    Es geht doch hier gar nicht um das Virus, sondern um das Verhalten der kuffnuckischen Herrenmenschen.
    Dazu MUSS man schreiben.

    Die sind nämlich wesentlich gefährlicher als das Virus.

  79. INGRES 4. Juni 2020 at 21:09
    INGRES 4. Juni 2020 at 21:01

    Wir können keinen Widerstand leisten, weil jeder von uns vereinzelt ist und jeder keine Nachteile erleben will. Aber die sind eine Gemeinschaft und sie (nicht jeder von denen) haben kein so großes Problem damit (falls sie überhaupt damit zu rechnen haben) mit Repressalien bedroht zu werden. Es wird interessant. Und es ist auch entspannend sich das von hier aus, wo es seit 5 Wochen keine Neu-Infektion mehr gibt (und selbst wenn es eine gibt mir das scheißegal ist), anzusehen.

    Wir sind eben noch viel zu stark mit den Normen und „Werten“ des Systems verseucht.

    Die Linken wissen, daß wir „Rechten“ ideale Ausbeutungsopfer sind, die aufgrund verinnerlichter Fehlprägung einem heute idiotischen Arbeitsethos anhängen. Wir machen uns kaputt, damit die von uns profitieren, über uns lachen und uns niedermachen können.

    Vieles was da so als „Nachteil“ verkauft wird und womit man die Leute bedroht und am Funktionieren hält ist in Wahrheit ein Vorteil.

    Der „Verlust des Arbeitsplatzes“ kann in Wahrheit die Flucht von einem Ausbeutungsplatz sein. Gerade wer schon etwas älter ist und ein bißchen was auf der Kante hat ist doch nicht gezwungen bis zuletzt im Hamsterrad zu bleiben und fleißig Steuern und Sozialabgaben zu zahlen.

    Man kann über GdB 50 langandauernde Krankheiten und Rehas und zwei Jahre Alg-1 sehr schön in den vorgezogenen Ruhestand gleiten. Ein Land, das es sich leisten kann wenn es sein muß, Millionen Sofortrentner zu versorgen hat kein Recht uns bis 67 oder gar 70 auf der Galeere zu halten. Da muß doch auch Geld da sein um uns, die wir viele Jahre lang gearbeitet und gezahlt haben einen schönen, fitten und gesunden Lebensabend in Würde zu ermöglichen, statt uns solange zu schinden bis wir völlig kaputt und verbraucht sind und von der Rente nur noch einen Scheißdreck haben.

    Für jüngere Leute, die sich nicht ausnützen lassen und ohnmächtig zusehen wollen, wie andere spazierengehen und Chicks klarmachen, während sie malochen müssen bieten sich auch längere Auszeiten und Sabbatjahre mit Alg-1 an.

    Nur sollte man immer aufpassen, daß man sich das finanziell leisten kann und mental stark genug und kreativ und clever ist um geschickt und wirtschaftlich klug dennoch ein gutes Leben führen zu können.

    Hartzen und ähnliches ist Mist. Man braucht einen ordentlichen Grundstock und eine gute Ausbildung, die einem temporäre Fluchten auch in jungen Jahren ermöglichen. Im Alter ist die Devise sowieso: Raus aus der Ausbeutung und dem Malochen für fremde Interessen so früh wie es nur geht!“

    Wer heute in Deutzelan, gute Lan noch so doof ist und von der „Wiege bis zur Bahre“ den Arbeits- und Zahlblödel macht handelt gegen seine ureigensten Interessen.

    Man braucht kein Rudel. Man kann auch als Einzelkämpfer und kreativer Guerillero dem System Schaden zufügen. Wenn Hunderttausende oder Millionen – jeder für sich – ähnlich denken und handeln geht den Systemvampiren die Puste aus.

    Die können nur leben und mit unserer Zukunft Schindluder treiben, solange wir uns aussagen lassen und uns noch selbst zu immer mehr Leistung antreiben.

    Deutzelan hat diese Leistung, diesen Fleiß und diese Loyalität nicht verdient. Heben wir uns das fürs kommende, neue, ehrliche und anständige Deutschland auf.

  80. INGRES 4. Juni 2020 at 22:37

    Das hier ist mein letzter Auftritt.

    So ein Blödsinn. HIERGEBLIEBEN.
    Sie haben hier Fans, die Ihre Kommentare gerne lesen.

    Trinken Sie mal ein Bier und schreiben Sie weiter.

  81. Das ZDF hat heute wieder einmal zum bunten Abend für Linksextremisten geladen.

    Den Auftakt machte Marionetta Slomka, die für ihre systemkonforme Hasspropaganda im heute journal nun mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet werden soll.

    Dann folgt SED-Illner, die heute in ihrer Hetzshow die grüne Faschistin Annalena Kobold und das wandelnde CDU-Spanferkel Peter Altmaier umgarnt.

    Am späten Abend darf uns dann der Lanzer mit dem Trump Hasser Elmar die Klugscheisserbrille Theveßen in den Schlaf schunkeln.

    Na dann, gute Unterhaltung. Mit dem 2. sieht man besser!

  82. Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit: Sie müssen mindestens eine weitere Woche Schul- und Kita-Schließung und die damit verbunden Einschnitte in ihren Alltag hinnehmen. Was eine Handvoll Problempersonen anrichtet, muss jetzt die gesamte Göttinger Bevölkerung ausbaden.

    Muß sie das?

    Wenn alle Göttinger Bürger auf die Straße gehen, dann müssen sie nichts mehr. Wer aber nur feige zuhause sitzt und rumjammert, der muß sich weiter drangsalieren lassen.

    Man muß hier ausnahmsweise mal die Moslems loben. Weil sie den Blödsinn nicht mitmachen.

  83. NieWieder 4. Juni 2020 at 21:59

    @Friedolin 4. Juni 2020 at 21:53
    Beim normalen Konsum zahlt man den Endpreis.
    Glaubt irgendjemand, dass ALDI und Co ihre Preise für 6 Monate um 3 Prozent senken, um sie danach wieder zu erhöhen?
    ————————————————————————————————————
    Kannst ja den Test machen. Hebe dir jetzt ein bis drei Kassenbons im Juni mitam besten Lebensmittel Artikeln die du normalerweise immer wieder kaufst auf und vergleiche dann ab 1.Juli. Auf den Bons ist die Mehrwertsteuer ausgewiesen und nur darum geht es. Wenn der Nettopreis gleich geblieben ist und nur von der Mehrwertsteuer 3 % weniger berechnet werden hast du deine Ware billiger erhalten.

  84. INGRES
    Ist einer der wenigen komplett Totalaufgewachten hier auf PI.
    Ich schätze Ihre Kommentare sehr!
    Bleiben Sie hier und stehen Sie Ihren Mann bis zu Ende!
    🙂 😉 🙂

  85. Copper 4. Juni 2020 at 23:08

    …… Man muß hier ausnahmsweise mal die Moslems loben. Weil sie den Blödsinn nicht mitmachen.
    —————————————————————————————————————
    Ob es Blödsinn ist wird die Zeit zeigen, abgerechnet wird zum Schluss.

  86. Göttingen ist links-grün versifft bis zur Vergasung. Denen gönne ich es

  87. VivaEspaña 4. Juni 2020 at 22:41

    INGRES 4. Juni 2020 at 22:13

    Diesen Kommentar verstehe ich nicht.

    Ich sehe keinen Grund mehr hier noch zu kommentieren.

    Es geht doch hier gar nicht um das Virus, sondern um das Verhalten der kuffnuckischen Herrenmenschen.
    Dazu MUSS man schreiben.

    Die sind nämlich wesentlich gefährlicher als das Virus.
    ————
    Das sehe ich auch so. Leider muß man auch Deutsche da mit einschließen. Die Infektionszahlen der Berliner Kanufahrer auf dem Landwehrkanal über Pfingsten liegen offensichtlich noch nicht vor. Spreader/Hotspots sind außerdem die Pfingstgemeinde in Bremerhaven (das dürften meist Deutsche sein) und die Landkreise Coburg/Sonneberg, wo seit Wochen ein richtiges Corona-Nest zu existieren scheint (Altersheime?, wohl auch eher Deutsche).
    Corona wird niemals mehr verschwinden aber es besteht kein Grund zu resignieren wenn alle die entsprechenden Warnungen und Hinweise beachten auch wenns schwerfällt und nervt.
    In Göttingen kommt erschreckend hinzu daß die Betroffenen nicht kooperieren.
    Da helfen nur Zwangsmaßnahmen.
    Aber die Deutschen drängt es ja in diesen Tagen geradezu endlich wieder in ihr heissgeliebtes Ausland reisen zu dürfen wo alles sooo viel besser und lockerer ist anstatt die heimische Wirtschaft zu stärken und nach Ende der Schulferien geht alles wieder von vorne los.
    Auslandsreisen würde ich nur in sichere Länder unternehmen, von wo man notfalls mit dem Auto flüchten kann, also NL, A, CH, DK (wer das nötige Kleingeld hat) und …das fast Corona-freie christliche Kroatien, wo der Kuffnucke nix zu melden hat.

  88. Ob der Göttinger BIP-ferne Geringnutz Jürgen Trittin, Sohn eines SS-Angehörigen, das „großartig“ findet?

  89. ill-ner 23:18: alteimer bedankt sich bei den staatsmedien (sinngemaess)
    fuer hervorragende zusammenarbeit mit der regierung („kommunikation“)
    die sogenannte bedrostung ™.

  90. Wir Aluhutträger haben genau dieses Szenario vorhergesehen und wurden von BIP-fernen linksgrünen Nichtsuntzen als „Aluhutträger“ diffamiert.

    Und nun, linksgrüne Völkermörder?

  91. Zwei Corona-Konzepte stehen sich hier inkompatibel gegenüber:
    1. Herdenimmunität ohne Rücksicht auf Verluste: Junge männliche Shisha-Fans inhalieren Covid20 und infizieren – Allahu Akbar – ihr Umfeld.
    2. Abstand und Sitte: Alte weiße Männer und Frauen tragen Masken und hoffen auf die Wirkung der deutschen Virokratie.
    Welches Konzept wird sich durchsetzen? Ordnungspolitisch? Demokratisch? Die Shisha-Community gibt uns seit Jahren die Antwort: Demografie statt Demokratie.

  92. @noreli 4. Juni 2020 at 23:09
    Die Netto-Preise sind aber komischerweise immer so berechnet, dass der Endpreis z.B. 2,99 € oder 12,69 € beträgt.
    Wenn die Preise in nächsten halben Jahr auch so enden, bleiben die Preise gleich.
    Und im nächsten Jahr werden sie spätestens höher sein.

  93. @Copper 4. Juni 2020 at 23:08
    Göttingen ist so linksgrünverseucht. Wenn die auf die Straße gehen, dann nur für noch mehr Flüchtlinge. Noch höhere Energiepreise, Verbot von Autos oder sonst irgendeinen linken Sch… .

  94. lanz jetzt mit gaesten zu einem gerade im land mit so einer vergangenheit
    sehr seltenen ausnahmethema, dem sog „rasissmuss“.

    auch mit karl lauterb…(schnarch)

  95. Und wenn jetzt Deutsche den Afro-Amerikaner machen und das Viertel niederbrennen?

    Weil irgendwie ist dieses verantwortungslose Herumseuchen ein bisschen wie ein Knie auf dem Hals und man kann es erwarten, bis ein Unschuldiger infiziert wird und nicht mehr atmen kann.

    Was wohl unsere Presstituierten dazu schreiben und ob „unsere“ Politnicks den Rücktritt unserer Frau Bundeskanzler fordern würden?

    I can`t breathe

    Max Mustermann, Ex-H-IV-Leiharbeiter beim Hausmeisterservice Göttingen Innenstadt Nord

  96. Dietz 4. Juni 2020 at 21:31

    700 Tests, das gibt mindestens 10 falsch-positive.

    Merkt denn hier niemand, was hier läuft? Hier wird gerade ein System installiert, mit dem man jederzeit die Grundrechte aushebeln kann. Wenn irgendwo die Proteste gegen das Merkel-Regime zu stark werden, schreibt man einfach einen „Ausbruch“ herbei, und schon kann man dagegen vorgehen.
    ———–

    Volle Zustimmung. Die werden uns jetzt mit Sicherheit immer wieder erzählen, das es da und dort viele neue Infizierte gibt. Die werden immer dreister lügen. Die Bevölkerung muss weiterhin im Panikmodus bleiben.
    .
    Ich halte das Testen weiterhin für Unfug. Wenn man mich heute testet und ich habe kein COVID-19, kann ich mich aber in den nächsten Tagen anstecken.
    Das ganze Testen würde nur einen Sinn machen, wenn die gesamte Bevölkerung alle 2-3 Wochen getestet würde. Ansonsten Blödsinn. Alles nur Scheinheiligkeit, um das Volk zu beruhigen und reine Geschäftemacherei.
    .
    Und wie schon oft geschrieben wurde: Infiziert ist nicht gleich krank.
    .
    Millionen müssen endlich auf die Strassen und das COVID-19-Märchen beenden. Danach gibt es auch keine Infizierten und Toten mehr für die Statistik.

  97. @ INGRES

    Auch ich schätze ihre Kommentare sehr.
    Sehr abwägend und überlegt.
    Bitte nicht abhauen.

  98. @ INGRES
    .
    Nix da, nicht weglaufen.
    Ich lese Ihre/Deine Kommentare gerne. Sind unaufgeregt, sachlich und regen oft zum Nachdenken an. 🙂

  99. Eurabier 4. Juni 2020 at 23:24

    Was sagt BT-Vize Thomas Oppermann dazu?
    _______________________
    Dieser Salonbolschewik mit gärigem Rotweincharakter ist ein Sympaticus der Scharia Partei Doitschlands und somit ein Heiliger im weltweiten Antifaglauben!
    🙂

  100. lanz : elmer „terrorismusexperte“ teewessen live von demo aus wash-dc:
    „die menschen sagen, hier sind alle rassen, also, erm … hautfarben vereint…
    die bgm-in von washington hat die verhaengte ausgangssperre aufgehoben ,
    und will keine nati-o-nalgarde in ihrer gemende. ein affront gegen trump ™ “

    „gegen trump“ ™, wah klah.

  101. Die Diskussion jetzt bei Lanz regt mich auf.
    Erziehungs-TV. Jetzt wird die nächste Zeit ein Neger nach dem anderen durch die deutschen Talkshows tingeln und uns die Rassismuskeule um die Ohren hauen.
    .
    An unser Regime: Lasst mich mit euren Negern, Flüchtlingen und Corona/COVID-19 in Ruhe.

  102. @ Rheinlaenderin 5. Juni 2020 at 00:13
    „Die Diskussion jetzt bei Lanz regt mich auf. …Erziehungs-TV.“

    als die multi-studierte deutsche dame dran kam und wiederholte,
    was lanz und terror-vessen und alle anderen auch immer gleich plappern,
    bin ich raus und hab mir ne kanne „buenting gruen, mit sahne“ gemacht.

    fuer „thiele silber“ muss ich 10km radeln. das lohnt nicht.

  103. Blimpi 5. Juni 2020 at 00:15

    Hoffentlich endet das nicht wieder in einer Form von Alltagsrassismus…

    https://www.youtube.com/watch?v=Ap68hySCIS0
    ________
    Ich kenne das Video seit Erscheinen.
    Habe es lange nicht gesehen und JA es gibt bestimmte Rassen und dumme Völker!
    Soetwas OFFENSICHTLICHES klar zu benennen, stempelt mich als nAtZi ab.
    Ich will auch Rechte!!!

  104. @ Ingolstadt_ 5. Juni 2020 at 0:55
    „…orientalische Fachkraft bittet Merkel..:“

    ich seh das video zum vielzitierten „mach schischah auf“ zum ersten mal:
    das ist keine animation, denn es atmet. sowas gibts dann wohl wirklich.
    wenn man genau hinhoert, versucht es merkel auf deutsch anzusprechen.

    es scheint ein weibchen zu sein. ob es hier im lande lebt ?

  105. @LEUKOZYT
    Wenn das gemeine MUSEL deutsche Laute von sich gibt ….ist es schon seit Jahren in Deutschland heimisch

  106. LEUKOZYT 5. Juni 2020 at 01:07
    @ Ingolstadt_ 5. Juni 2020 at 0:55
    „…orientalische Fachkraft bittet Merkel..:“

    ich seh das video zum vielzitierten „mach schischah auf“ zum ersten mal:
    das ist keine animation, denn es atmet. sowas gibts dann wohl wirklich.
    wenn man genau hinhoert, versucht es merkel auf deutsch anzusprechen.

    es scheint ein weibchen zu sein. ob es hier im lande lebt ?

    ——————————————-
    So sahen viele meiner Schüler aus …

  107. INGRES 4. Juni 2020 at 22:37
    Das hier ist mein letzter Auftritt. Ich sehe keinerlei Sinn mehr darin zu kommentieren. Die Themen von PI werden in einigen Wochen oder Monaten sämtlich obsolet sein. Und was soll ich zu Corina noch schreiben. Wenn dem nicht mit Gewalt entgegengetreten wird, ist logisch nicht einsehbar, dass es jemals wieder aufhört. Ich werde die Sache privat weiter verfolgen und mir wird sicher noch weiniges einfallen, aber ich habe kein Bedürfnis mehr mich darüber mitzuteilen.

    ——————————————–
    Ach nein! Bitte bleib hier! Das ist nur eine vorübergehende Schwächephase! Hab ich auch ab und zu! Dann macht man eine Pause, und danach geht’s wieder weiter!

    Corona wird von alleine verschwinden! So wie die berühmte Spanische Grippe von 1918 auch!

  108. @LEUKOZYT 5. Juni 2020 at 00:00
    Es gab doch jetzt dieses coole Video von Elmar Theveßen live von „Blacklivesmatter“ in den USA:
    Die Live-Shaltung wurde von einem netten Demonstranten für beendet erklärt. Fand ich cool.

  109. Warum gibt es überhaupt noch Shishabars?
    Das Rauchen in Gaststätten ist in den meisten Bundesländern sowieso verboten. Shishabars sind doch nur Drogenumschlagplätze, Geldwaschanlagen und Arabertreffs…!

  110. @ VivaEspaña 5. Juni 2020 at 01:35

    Danke für den Link, der Shisha Mix ist genial!!! Ich habe mich schon öfter über die Shisha-Fachkraft amüsiert, aber das setzt dem ganzen die Krone auf!

    Jetzt muss nur noch der Digitale Chronist den Shisha Song in einer DÜ mit Quasir einspielen und ich bin glücklich!

  111. OT

    POLITIK
    INTERVIEWS IN ARD UND ZDF
    „Vertrauen Sie Trump?“ – Da schweigt Merkel dröhnend
    .
    In einem Fernsehinterview lässt die Bundeskanzlerin tiefe Distanz zum amerikanischen Präsidenten erkennen. Kategorisch schließt sie aus, für eine weitere Amtszeit zu kandidieren.
    (…)
    Kategorisch schloss Merkel eine weitere Amtszeit als Bundeskanzlerin aus: „Nein, nein. Wirklich nicht!“. Das stehe „ganz fest.“

    https://www.welt.de/politik/article208979533/TV-Interviews-Vertrauen-Sie-Trump-Da-schweigt-Merkel-droehnend.html

    https://www.welt.de/politik/article208979533/TV-Interviews-Vertrauen-Sie-Trump-Da-schweigt-Merkel-droehnend.html

  112. Komisch, ausser mir hat sich niemand über Thevessens Falschmeldung (Rodney King von der Polizei totgeprügelt) aufgeregt …

    Habe nur das gefunden:

    Elmar Theveßen
    @ethevessen
    Em resposta a
    @ZDFheute
    Achtung, dummer Fehler von mir, Korrektur: Rodney King wurde 1991 nicht totgeprügelt, sondern brutal zusammengeschlagen. Ich bitte um Entschuldigung!!!

    https://twitter.com/ethevessen/status/1267182393187852288

  113. warum der weisse ami selten mit indianern oder inuit kann

    „Race, Ethnicity and Marriage in the United States“
    … grew across the United States from 7.4 to 10.2 percent from 2000 to 2012-2016. This change varied across states and counties and for specific interracial/interethnic combinations.
    https://www.census.gov/library/stories/2018/07/interracial-marriages.html

    „There are seven types of interracial/interethnic married-couple combinations that make up 95.1 percent of all such married couples. The largest of these is non-Hispanic whites married to Hispanics, which increased in 43.2 percent of counties. In contrast, just 3.0 percent of counties showed an increase in the percentage of married-couple households that were non-Hispanic whites married to non-Hispanic American Indians or Alaska Natives.“

    mehr nuechterne knallharte zahlen, dass einfach nicht jeder mit jeder will,
    auch wenn die politik der multikultis, hyperbunten, allegleichen das vorgaukelt ?
    google interracial marriages usa

    realitaet kann so grausam zur luege sein.

  114. @ Hans R. Brecher 5. Juni 2020 at 02:42
    „Elmars Welt, ein Paralleluniversum:“

    deshalb wurde der elmer vom staatlichen lehrsender-komplex ard/zdf
    ja als „unser terrorismus-experte“ angeheuert und immer so vorgestellt.
    grundlegende umdeutung der realitaet und traumvorstellungen gehoeren
    ebenso dazu wie ignoranz, reicher wortschatz ohne inhalte und anbiederung.

  115. @Hans R. Brecher 5. Juni 2020 at 02:42
    Eine gute Idee, den Twitter-Account von „Journalisten“ anzusehen. Dann weiß man, wie sie ticken.

  116. @EUKOZYT 5. Juni 2020 at 03:30
    Ich hätte ja Osama Bin Laden als „Terrorismusexperten“ bezeichnet. Aber mich fragt ja keiner.

  117. @ Eurabier 4. Juni 2020 at 23:24
    Was sagt BT-Vize Thomas Oppermann dazu?

    Immerhin hat eine unserer designierten Quoten-BT-Vize-Vizes
    (nein, NICHT Sawsan Chebli)
    schon mal eine starke Proklamation zu diesem Thema
    …, äh, ja … eben, … proklamiert.
    https://www.youtube.com/watch?v=AJdC3c70snM
    Aus Bayer funkt man, dass Söder im Herbst als Ersatz-Oktoberfest
    landesweite Shisha-Feste veranstalten will,
    damit wenigstens für alle sichtbar, noch eine kleine bayerische Tradition erhalten bleibt.

  118. Aufschlussreich, wie DIE ZEIT ihren ZEITGEISTIGEN ueber Göttingen berichtet

    „…Corona-Ausbruch in Göttingen:…Der Fall bringt auch alte Vorurteile wieder herauf.“ ™
    https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-06/corona-ausbruch-goettingen-familienfeier-quarantaene-schule

    Weiter: „Broistedt spricht von „schwierigem Verhalten“ einiger im Haus.
    Das gesamte Gebäude unter Quarantäne zu stellen, sei jedoch unverhältnismäßig. …

    „…war …schon häufiger Gegenstand von tendenziell voyeuristischen Reportagen,
    geht die Erzählung („NARRATIV“, das neusprech-lieblingswort !) in etwa so:
    1975….beste Lage zwischen Innenstadt und Uni.. immer verranzter (von alleine ?),
    …Oft sind es Horrorgeschichten von Drogendealern mit Messern, von Arbeitslosen und Menschen, die ihren Müll einfach aus dem Fenster werfen. Es gab mal zwei Brücken vom Gebäude zur Uni und zur Innenstadt, beide sind längst abgerissen.,..

    Ein Bewohner erzählt am Telefon, dass dieses Klischee immer und immer wieder reproduziert würde, ohne dass es jemand hinterfragt hätte. Wer hier wohnt, gilt als „Schmuddelkind“. “

    der hammer auf S. 2 ist aber der „politikwissenschaftler“, der immer noch da wohnt.
    seinen ganzen bullshit will ich nicht vorab verraten. mein praedikat: realsatire, sendereif.

  119. .

    Betrifft: Links-grünes „Bionade-Biotop“ Göttingen hat gewählt.

    (Betrifft: Und bekommen.)

    .

    1.) 93% der Wähler, 100% der Nichtwähler wollen es so.

    2.) Wenig Mitleid mit der Hochburg der Antifa.

    3.) Deutsche Traditionsstadt GÖ: „Göttinger Sieben“; Heinrich Heine: „Die Harzreise“.

    4.) Etwas tut es jetzt doch weh: meine Studienstadt im „afro-islamisch-ziganen“

    5.) Abwärtsstrudel.

    .

  120. Das göttinger Problemviertel sind für mich nicht die erhöhten Coronainfektionen sondern mehr das Problem, als das diese Herrschaften sich nicht um unsere Gesetze/Vorgaben scheren. DAS ist das wirkliche Problem; genauso in Grevenbroich:

    https://www.google.com/amp/s/www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/massentest-grevenbroich-101~amp.html

    Das grevenbroicher Hochhaus ist seit Jahrzehnten eine Parallelgesellschaft wie wahrsch. auch in Göttingen.

    Das führt für mich wieder zum Schluß: Bestimmte Kulturen sind nicht miteinander kompatibel.

    Da kannst’e noch so viele Integrationsmaßnahmen machen wie Du willst.

    Vorgestern fuhr ich an einem Asylantenheim vorbei. Da rauchten auch alle draußen auf einer Wiese an der Shishapfeife mit mehreren Personen. Tja….

    Dieser Personenkreis kostet uns nicht nur sehr viel Geld „für nix“ sondern erzeugt noch erhebliche Zusatzkosten dafür, daß unsere Lebensweise miß- wenn nicht verachtet wird.

    Weiter so!

  121. @ friedel_1830 5. Juni 2020 at 04:12
    „Betrifft: Links-grünes „Bionade-Biotop“ Göttingen hat gewählt.“

    die z zt hoechste zustimmung erhaelt dieser kommentar

    Christopher.P #1 — vor 7 Stunden 138

    „Ein Lokalreporter berichtet deshalb am Telefon von „Unmut“ unter den 120.000 Einwohnern. “

    Es hilft nicht zu verschweigen, dass es sich hier um Moslems handelt, die sich Aufforderungen und Anweisungen der Gesundheitsbehörde verweigerten und damit die Verbreitung in derganzen Stadt inkauf nahmen. Ich bin betroffen, nicht nur weil Göttingen meine Heimatstadt ist.“

  122. 125 hoch qualifizierte arbeitsplaetze weniger:
    danke groko, fuer „die strengsten sportwaffengesetze“

    HAttps://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2020-06/waffenhersteller-sig-sauer-schliessung-produktionsstandort-eckernfoerde

  123. .

    Betrifft: Multi-Kulti aus wissenschaftlicher Sicht (biologisch; ökonomisch)

    .

    Biologie:

    1.) Verhaltensforscher Ireneäus-Eibl-Eibesfeldt (1928-2018), K. Lorenz-Schüler

    2.) Star-Biologe, Begründer des Wissenschaftsfachs „Humanethologie“ erklärt sie.

    Ökonomie:

    1.) Christopher Caldwell (*1962, US-Star-Journalist, Harvard-Absolvent) erklärt in seinen Büchern, Aufsätzen,

    2.) warum multikulturelle Gesellschaften (insbes. mit Mohammedanismus)

    3.) nicht funktionieren, auch ökonomisch vs. ethnisch homogenen Völkern.

    .

  124. „Bei Göttinger Eltern macht sich jetzt kalte Wut breit: Sie müssen mindestens eine weitere Woche Schul- und Kita-Schließung und die damit verbunden Einschnitte in ihren Alltag hinnehmen.“ Besser als die sonstigen, mittlerweile alltäglichen „Einschnitte“, die von diesen Clans zu erwarten sind.

  125. Zu Waldorf und Statler: 4. 6. 2020, 21:39

    Der dunkelhäutige Junge auf der Verpackung der Kinderschoki ist das Kinderbild eines Fußballers, der in Deutschland spielt.

  126. „….. weil es Millionen Menschen hierzulande seit Monaten erfolgreich vermeiden, die virenbelastete Luft ihrer Mitmenschen einzuatmen.“

    =================================================================

    Wie bitte ? Damit gehören Sie, Herr Rouhs, endgültig in die Reihe der Wieler, Drosten und Konsorten, also den Bütteln des verkommenen M-Regimes“ Gratulation ! Mehr Narrentum war nie !

  127. „….. weil es Millionen Menschen hierzulande seit Monaten erfolgreich vermeiden, die virenbelastete Luft ihrer Mitmenschen einzuatmen.“

    =================================================================

    Wie bitte ? Damit gehören Sie, Herr Rouhs, endgültig in die Reihe der Wieler, Drosten und Konsorten, also den Bütteln des verkommenen M-Regimes“ Gratulation ! Mehr Narrentum war nie !

    Die Herren Püschel, Bhakdi, Hockertz, Köhnlein, Wodarg, Homburg, Schöning, Ioannidis(Stanford) und Schiffmann können sicher noch viel von Ihnen lernen !

  128. Warum merkt hier eigentlich keiner, in welchem Ausmaß der Tenor dieses famosen Rouhs-Beitrag“s alle Bemühungen der C-Demo’s, Punkt Preradovic-Video’s u.a., der Aktion „Ärzte für Aufklärung“ (Dr. Schöning) sowie des WS2020 konterkariert ?

  129. Zur Zeit bin ich immer für alle Parteien im Bundestag, deshalb mag ich Göttingen, Bremen, Stuttgart und Berlin so gern wie Magdeburg und Düsseldorf oder Wuppertal und Hamburg. Die Göttinger „Zolltanten“ oder „Zollcousinen“ werden es wissen, „lass uns Mal wieder ein paar Drogenabhängige machen…, Ihr nehmt Drogen, ihr seid ja Adel, lass sie in die Shisha Bar laufen und diesen Move machen und später an die Spritze, die Mädchen auf den Strich.“ So die Zitate. Der Göttinger Hund „Lasse“, ein Golden Retriever, kommt dann auf den Tierfriedhof und bekommt Riffelhaut , „und ihr kommt alle auf ihn,…, ihr seid doch die Tiere“. Das ist leider ein Grund manche Shisha Bar zu meiden, die Gefahr geht nicht immer vom Betreiber solcher Bars aus, wer will schon Mitte, Clown, Hure, Penner oder Drogenabhängig werden? Niemand, keine Person auf der Welt. Eltern müssen ihre Kinder schützen. Vielleicht sollte der Staat bei sich begeistern und staatlichen Drogenhandel, wie es ihn nicht nur in Belgien gibt, abschaffen. Dort importierten Soldaten, Zöllner und Polizisten Drogen per Schiff nach Antwerpen und exportieren sie nach Deutschland. Selbst in der kleinen Shisha Bar bei mir um die Ecke in Bramsche bei Osnabrück sind nach Auskunft eines Mitarbeiters Drogen, war zu hören, Drogen über den Tresen gegangen.

  130. Bin für alle Parteien im Bundestag, am liebsten ist mir die die Drogenhandel, Zuhälterei und Menschenhandel/Kindesmissbrauch/Vergewaltigung/schleichender Mord am stärksten bekämpft. Selbst hier in Bramsche bei Osnabrück gehen in der Shisha Bar Drogen über den Tresen und es kommt wie in Göttingen zu auf den Strich schicken und anderen Straftaten. Leider gibt es Shisha Bars, in die Zuhälter und Drogendealer direkt oder indirekt gehen. Was der Zoll wirklich macht oder die Göttinger Polizei?

  131. Solche Vorgänge sind viel zu selten veröffentlicht. Die Kommunalfürsten wollen natürlich immer den SOZIALEN FRIEDEN bewahren. Das ist das Ergebnis der Wahl in Göttingen. SELBER SCHULD, WÄHLT VERNÜNFTIG.

  132. Die Problempersonen von Göttingen sind arabische junge Männer, die sich von niemandem Vorschriften machen lassen – schon gar nicht von deutschen Behörden.

    ————————————————————

    Nein.

    1. Die Problempersonen sind Deutsche, die die „arabischen jungen Männer“ nicht abschieben.

    2. Die Problempersonen sind Deutsche, die jede noch so kleine Vorschrift befolgen.

    So ist das.

  133. friedel_1830 5. Juni 2020 at 04:51
    .

    Betrifft: Multi-Kulti aus wissenschaftlicher Sicht (biologisch; ökonomisch)

    .

    Biologie:

    1.) Verhaltensforscher Ireneäus-Eibl-Eibesfeldt (1928-2018), K. Lorenz-Schüler

    2.) Star-Biologe, Begründer des Wissenschaftsfachs „Humanethologie“ erklärt sie.

    Ökonomie:

    1.) Christopher Caldwell (*1962, US-Star-Journalist, Harvard-Absolvent) erklärt in seinen Büchern, Aufsätzen,

    2.) warum multikulturelle Gesellschaften (insbes. mit Mohammedanismus)

    3.) nicht funktionieren, auch ökonomisch vs. ethnisch homogenen Völkern.

    Ökonomisch funktioniert so etwas wunderbar, wenn es eine Arbeitsdödelschicht gibt, die sich ohne Sinn und Verstand fürs System verheizen läßt. Das naive Arbeitspferd „Boxer“ aus Orwells „Farm der Tiere“ ist hierfür ein gutes Beispiel. Es arbeitet sich für die Schweine zu Tode und wird von diesen selbst als Kadaver noch „wirtschaftlich verwertet“.

    Spannend wird es erst, wenn die Arbeitsdödel anfangen zu denken und zu rechnen.

    Dann müssen Gesetze her, die die „Flucht aus dem Hamsterrad, die Flucht in die Rente“ unmöglich machen sollen.

    Rot-Grün hat unter Schröder genau solche Gesetze geschaffen, die Deutze Land, gute Land zum Niedriglohn- und Peanutsrentenland gemacht haben. Ganz Europa lacht doch über die armen Deutzen, die sich immer noch den Bären vom „reichen Land“ aufbinden lassen und sich für fremde Interessen kaputtarbeiten.

  134. @Vernunft13 5. Juni 2020 at 04:24
    Das göttinger Problemviertel
    ist vermutlich ganz Göttingen, dank Übermacht der linksgrünen Gutmenschen.

  135. noreli 4. Juni 2020 at 23:09
    NieWieder 4. Juni 2020 at 21:59

    @Friedolin 4. Juni 2020 at 21:53
    Beim normalen Konsum zahlt man den Endpreis.
    Glaubt irgendjemand, dass ALDI und Co ihre Preise für 6 Monate um 3 Prozent senken, um sie danach wieder zu erhöhen?
    ————————————————————————————————————
    Kannst ja den Test machen. …
    ______________________________________

    Ja, man wird sehen. Mir sind die paar € mehr oder weniger schon egal. Ich dachte kurz darüber nach, was eigentlich anständige MWSt-Sätze wären. Vielleicht 5 und 10%, und siehe da – genau so war’s, als die BRD jungfräulich und schuldenfrei aus der Wiege gehoben wurde.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article208979011/Groesste-Steuersenkung-aller-Zeiten-So-reagiert-der-Handel.html

  136. Wer GRÜN wählt, bekommt(Entschuldigung) SCHEISSE serviert! 🙁
    Kein Mitleid mit Idioten! 🙂

  137. Friedolin 5. Juni 2020 at 11:50
    …, als die BRD jungfräulich und schuldenfrei aus der Wiege gehoben wurde.

    ———————————-

    Der Lacher des Tages! Genau mein Humor, danke!!!

  138. Hallo Friedolin, wie sieht´s mit Deinen Geschichtskenntnissen aus? Versailles? Marshallplan? Und zum Gründungstag der BRD besaßen die BRD-Bürger doch auch ein gesetzliches Zahlungsmittel – oder etwa nicht?

  139. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 5. Juni 2020 at 20:39

    Das hatte sogar einen ganz neuen Namen, das Zahlungsmittel. Und damit hatte es auch zu tun, daß keine Staatsverschuldung vorhanden war. Also extra für Sie, obwohl Sie geschichtlich ja außerordentlich beschlagen zu sein scheinen (ich meine, wer kennt schon Versailles und den Marshallplan- großartig) noch einen link. Bei dem in unserem Dorf auf der Bank braucht es immer so drei bis fünf Wiederholungen, dann geht er in sich. Vielleicht schaffen Sie es bei zwei. Auf Wiedersehn.

    https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/handwoerterbuch-politisches-system/202136/staatsverschuldung

  140. Danke für Deine Antwort, der Strang ist ja schon sehr weit hinten. Immerhin bin ich so „beschlagen“, daß ich weiß, wo die 40 DM herkamen, die 1948 an jeden ausgegeben (umgetauscht) werden konnten. Auch diese 40 DM waren natürlich Schuldgeld. Soviel zur Legende von der schuldenfrei gegründeten BRD. Gute Nacht.

Comments are closed.