Amerika steht immer noch in Flammen wegen des Todes von George Floyd. Alex und Philip von „Laut Gedacht“ haben sich die Nächte um die Ohren geschlagen, um die neuesten Erkenntnisse aus dem Autopsiebericht zu präsentieren. Mit interessanten Ergebnissen… Außerdem erklären die Beiden in dieser Folge, wie es um den Hass im Netz und unseren geliebten Staatsfunk steht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

114 KOMMENTARE

  1. Die Masse ist unglaublich dumm. Das ist auch der Grund dafür, daß die Kartellbonzen sich immer noch am Trog halten können und es immer noch so viele Deppen gibt, die sich für dieses System kaputtarbeiten und armzahlen.

  2. Wer spät zu Bett ging und früh herausmuss, weiss, woher das Wort Morgengrauen kommt.
    Robert Lembke

  3. Wenn einer ein halbes Dutzend Male wegen Kriminaitäten Einbrüche, Diebstahl Raubüberfälle verwickelt ist, in einem Haus einbricht, der schwangeren Inhaberin eine Pistole in den Bauch drückt wofür er dann für 5 Jahre im Knast gesessen hat und nach seiner Entlassung nach Minneapolis zieht und dort im Drogenhandel und Falschgeldgeschäft weiter zu machen und dann endlich permanent, allerdings durch nicht akzeptable Methoden, unschädlich gemacht wird sollte man nicht allzu traurig sein und in jedem Falle diesen Serienverbrecher nicht zum Heiligen machen.

  4. Auch in Hannover wird bereits über den „Mord“ an dem G. Floyd gesungen.

    Dabei verstehe ich die Argumentationskette des schwarzen Musikers, der sich „Deluxe“ nennt nicht so richtig: “ Samy Deluxe ist nicht nur als Deutscher mit dunkler Hautfarbe aufgewachsen. Zudem lebt sein inzwischen volljähriger Sohn seit 15 Jahren bei der Mutter in den USA. Also veröffentlichte der Rapper vor vier Tagen als erster namhafter deutscher Musiker einen Song über den Mord an George Floyd, über lebenslange Diskriminierung und strukturelle Schräglagen.“

    Schade, daß die HAZ neben den vielen Fotos in der Bildergalerie über den Musiker keines mit den 400 Autos der Konzertbesucher gezeigt hat; da war nur eines mit knapp 10 Autos und Blick auf die Bühne zu sehen.
    Wirklich schade.

    „Samy Deluxe auf dem Schützenplatz: „Ich und viele meiner Leute können nicht atmen“

    Vor 25 Jahren trat Samy Deluxe zum ersten Mal vor Publikum auf – in Hannover. Sein Bühnenjubiläum feierte der Rapper nun ebenfalls in der Landeshauptstadt. Besonders bewegend bei seinem Auftritt auf dem Schützenplatz: Die Weltpremiere seines Songs über den Mord an George Floyd.

    Hannover
    Den allerersten Auftritt vor Publikum erlebte Samy Sorge am 19. Juni 1995 – fast genau vor 25 Jahren – in Hannover. Da war er 17 und rappte bereits über den Rassismus, den er in Hamburg als Sohn eines sudanesischen Vaters und einer deutschen Mutter erfahren hatte: „Wer hat Angst vor’m schwarzen Mann?“, hieß der Song, den er fast zwei Jahre zuvor geschrieben hatte. Dass er sein Bühnenjubiläum, längst unter dem Namen Samy Deluxe zu einem der wichtigsten deutschen Rapper geworden, in Hannover feiert, liegt also nahe. Dass er dies aber vor 400 Autos und knapp doppelt so vielen Fans, die darin festsitzen, tun würde, hätte er sich wohl bis vor kurzem nicht träumen lassen.
    Das Konzert bei der Autokultur auf dem Schützenplatz ist sein erstes dieser Art – er macht kein Geheimnis daraus, dass er es ziemlich seltsam findet, nicht sehen zu können, wie seine treibenden Beats und groovenden, oft virtuosen Raps das Publikum in Bewegung versetzen. Aber er ist nun mal Samy Deluxe, der mit seiner hanseatischer Zurückgelehntheit gar keine Posen braucht, um cool zu wirken, und der sich mit Sprachwitz und Selbstironie angenehm erwachsen von vielen seiner rappenden Kollegen abhebt. Also scherzt er selbstbewusst: „Ich war enttäuscht, als ich herausgefunden habe, dass nicht ich im Auto sitzen werde.“ Er sei schließlich schützenswert: „Ich bin systemrelevant, die Leute brauchen Rapper in diesen Zeiten“, sagt er.

    Song über den Mord an George Floyd
    Und tatsächlich: Es ist gut, aktuell einen wie Samy Deluxe hinter dem Mikrofon zu wissen – einen, der auch nach 25 Jahren noch über Rassismus rappt. Umso besser ist, dass ihm dies mit klugen Worten gelingt, unaufgeregt, aber eindringlich und unanfechtbar glaubwürdig. Samy Deluxe ist nicht nur als Deutscher mit dunkler Hautfarbe aufgewachsen. Zudem lebt sein inzwischen volljähriger Sohn seit 15 Jahren bei der Mutter in den USA. Also veröffentlichte der Rapper vor vier Tagen als erster namhafter deutscher Musiker einen Song über den Mord an George Floyd, über lebenslange Diskriminierung und strukturelle Schräglagen. In „I Can’t Breathe“ rappt er: „Keiner scheint uns zuzuhören, wenn wir sagen: Ich und viele meiner Leute können nicht atmen.“

    Die Live-Weltpremiere in Hannover gerät zu einem intensiven, berührenden Moment, der in jazzigem Gospel endet. Samy Deluxe ist ruhig und ernst geworden und appelliert an seine Fans: „Bitte redet mit den Leuten, es reicht nicht mehr, zu sagen, man sei kein Nazi.“ Dabei wirkt das eindringliche Statement nicht etwa fremd im Programm des Abends. Auf dem im Dezember erschienenen neuen Album „Hochkultur“ schafft es der Rapper nämlich, Reflexion, persönliche Erfahrungen und mitreißende Musik zu verweben. Auch im Song „Privilegiert“ geht es zum Beispiel um ein Leben zwischen Vorurteilen und Vorteilen: „Einer Minderheit anzugehören, schärft dein drittes Auge.““

    https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Region/Autokultur-Samy-Deluxe-auf-dem-Schuetzenplatz-Hannover-Ich-und-viele-meiner-Leute-koennen-nicht-atmen

  5. Der multikriminelle Neger scheint wirtschaftlich ganz erfolgreich gewesen sein. Fentanyl muss man sich erstmal leisten können.

    Leider wird seine Visage zu selten abgebildet, sie wäre lehrreich, weil man den Kriminellen Neger schon auf 100 m Entfernung erkennt.

    Es ist völlig irre, was für ein Tamtam gemacht wird.

    Ja black lives matter. ich habe zwar aus langjähriger Erfahrung mit Negern keine Ahnung, wozu sie wirklich mättern, aber ich will mich dem Mainstream nicht entgegenstellen.

  6. Thema George Floyd, neuer Überwachungsfilm während der Festnahme aufgetaucht –

    Georgi verliert seine dringend benötigten lebenswichtigen Medikamente während der Festnahme, wieso gibt es keinen medialen Aufschrei, wenn ein sichtlich schwer kranker ( Schwarzer ) Afrikaner bei einer Festnahme seine dringend benötigten Medikamente nicht behalten darf Black Drugs Matters – Zack! Schnell noch die Drogen entsorgt. siehe 1.01 Min. Netzfund Video vom 11.6.2020 … hier klick !

  7. Wenn so einer zum Rockstar wird, dann hat vermutlich auch Hitler Chancen auf ein glorreiches Comeback..! So degeneriert und verblödet wie die Massen sind..!

  8. Das mega schlimme an der Geschichte ist doch die bereits erfolgte Heiligsprechung dieser Krone der Gesellschaft, daß niemand mehr die Wahrheit wissen will! Geschichte ist voll von solchen Beispielen. Wir leben in einer hysterischen Fake Welt!

  9. Würde mich nicht wundern, wenn sie hier in Deutschland auch irgendwann z.B. dem Vergewaltigungsneger aus der Siegaue, oder dem Drecksneger der in Halle en neunjähriges Mädchen halb totvergewaltigte eine vergoldete Grabstätte bereiten, Staatsbegräbnis mit militärischen Ehren und knienden Polizisten inclusive.

    Was ist mit Mia aus Kandel, Susanna aus Wiesbaden, MAria aus Freiburg? Ist da ein Polizist auf die Knie gegangen, als Zeichen der Reue, weil man als Stastsdiener versagt hat, die Bevölkerung zu schützen?

    https://www.afdfraktion-lsa.de/dessau-rosslau-neunjaehriges-maedchen-von-geduldetem-afrikaner-vergewaltigt/

    Hauptsache , Hundehaufen Matters! Deutsche Trottel und arbeitsfaules LinksGRÜNES Gesockse nutzen jedes Vorkommnis um Unruhe in unser Land zu tragen und sei es wegen einem verschissenen Kriminellen der weit weg, in den USA, auf tragische Weise ums Leben kam.

  10. @ Marie-Belen

    Der Herr -Deluxe, braucht offenbar mehr Geld um sein Luxusleben fortführen zu können und nutzt nun das Unglück bei der Festnahme dieses kriminellen Rauschgifthändler George Floyd, um sich an dem Hype um dessen tot auch noch zu bereichern. Schäbiger geht es kaum.

    Für mich wirkt das beinahe wie zeitgenössische Leichenfledderei!

    Geld machen mit dem Leid und Unglück anderer und sich zeitgleich noch als Moralapostel aufspielen.

    Für den Herrn Deluxe, definitiv eine Win Win Situation.

  11. hhr
    13. Juni 2020 at 09:35

    „Das mega schlimme an der Geschichte ist doch die bereits erfolgte Heiligsprechung dieser Krone der Gesellschaft, daß niemand mehr die Wahrheit wissen will“

    Wenn so eine durch und durch verkommene kriminelle Existenz matters, dann möchte ich nicht wissen, was nicht mattert

  12. Warum gibt’s kein Rapvideo mit eingeblendeten Opfern schwarzer Gewalt???? ????????

  13. Also in der Lügenpresse lese ich nur noch sporadisch. Grundlegend kotzt einen ja das Rumgelüge an und außerdem sichert die Lügenpresse ihre Lügen ja zunehmend durch (umgehbare) Bettelschranken. Nichtdestotrotz lese ich fast nur noch bei Jouwatch, ET, TE, PI & Co. Mehr zufällig gelange ich dann doch ab und an einmal auf die lokale Lügenpresseseite und ich bin immer wieder entsetzt. Die haben nichts gelernt. Schockiert bin ich über die unerschütterliche Kontinuietät, mit der bei der Lügenpresse gelogen wird. Auch nach Jahren geben die nicht auf. Entweder gibt es dort Leute, die fest an ihren geschriebenen Wortmüll glauben oder die sind so von Bosheit & Hass zerfressen, dass sie von ihrer Geisteskrankheit gezwungen werden, fortwährend solch einen Müll abzusondern. Was sind das für Psychos dort in diesen Redaktionen?

    Was ich nicht verstehe ist, dass die nicht verstehen, wie sehr sie damit Leser vergrämen. Beim zwangsabgabenfinanzierten GEZ-Jauchefernsehen kann ich das ja noch verstehen, auf Grund des strafbewehrten Zwangsbeitrages haben die derzeit dort keine existenziellen Sorgen, aber so ein lokales Lumpenblatt? Man muss sich ja mittlerweile die Frage stellen, woher die Gelder kommen, von denen die vermeintlich leben. Vom Leser kann´s doch nicht mehr sein, wer liest denn den Müll noch? Bleibt eigentlich nur noch … Stichwort „Geldwäsche“.

  14. hhr@
    Das gilt auch fur die Corona hysterie.
    Bet ei geuze@
    Corona Sachkundigen werden auch seit 3 monate blockiert.

  15. Ich hab da mal ne Frage. Die Tötung von G. Floyd wurde ja gefilmt, ebenso ist der Ton zu hören.
    Da kann der Filmer ja nicht weit weg vom Tatort gestanden haben. Derek Chauvin muss das doch bemerkt haben. Wie kann er dann so weit gehen und dem Mann minutenlang die Luft abdrücken, wo es doch Beweise für seine Tat gibt. Hier stimmt was nicht.

  16. Niemand braucht sich mehr Sorgen zu machen. In der post Solzenizin Gulag Ära der Anschella Mercella gibt es so gut wie nichts mehr wovor sich irgendeiner ihrer kleingeistigen Fußfolger zu fürchten oder zu schämen hätte. Es läuft alles wie am Schnürchen, und der Rest ist so ziemlich unbedeutend. Ob in der Schule wieder unterrichtet oder abgerichtet wird trägt letztlich nichts zur Sache bei.
    https://www.youtube.com/watch?v=YEzQV75LDL0
    https://www.youtube.com/watch?v=f0Q9en-GEBU

  17. Jugendorganisation von DIE LINKE (SoLiD) bei brutalen Gewalttaten in Worms gesichtet

    Der Verfassungsschutz unternimmt nichts.

    Haldenwangs VS lässt diese roten Mordhunde und Gewalttäter völlig frei und ungehemmt agieren, während die Junge Alternative, die noch niemals solche Gewalt ausgeübt hat, verboten werden soll.


    Die MErkel CDU und DIE LINKE scheinen also unter einer Decke zu stecken denn sonst dürften diese SoLid Schläger nicht derart unbehelligt und frei agieren und auch straflos Gewalt gegen Polizeikräfte ausüben können.

    https://www.youtube.com/watch?v=2Cpm0D79qQc

  18. ralf2008
    13. Juni 2020 at 08:22
    OT, aber könnt ihr das bitte auch thematisieren ?

    https://twitter.com/Nitodreamchaser/status/1269400262403334144/photo/2

    Deutsche Polizisten gehen vor „Black Lives Matter“-Demonstranten in die Knie
    ——————————————————————

    Diesen Kommentar von Ralf2008 habe ich aus dem Restle Artikel kopiert.

    @PI – wenn das nicht ein Thema für euch ist… Die 3 Verräter in Uniform hätte ich als Polizeipräsident sofort suspendiert. Dann wäre ich ebenfalls meinen Job los, hätte aber Rückgrat gezeigt. Aber wer hat das heutzutage schon…

  19. Hennely Zustimmung. Es widert jeden normaldenkenden Menschen an, wenn ein Krimineller zur Ikone hochgelogen wird, weiße Dummdödel vor starkpigmentierten Leutchen niederknien und man es zulässt, das terroristische Horden raubend, plündernd und gewalttätig durch die Straßen ziehen, statt sie zu stoppt und durchs Militär zu neutralisieren.

  20. pro afd fan
    13. Juni 2020 at 10:08

    „Ich hab da mal ne Frage. Die Tötung von G. Floyd wurde ja gefilmt, ebenso ist der Ton zu hören.“

    in dieser aufgeheizten Situation interessiert die Wahrheit überhaupt niemanden mehr.

    Dabei ist es relativ einfach. Der Kriminelle Neger war mit Drogen voll gepumpt, Fentanyl wurde genannt. Fentanyl ist eines der wirksamsten Neuroleptika und seit Jahrzehnten ein wirksames Narkose Mittel. Es dämpft massiv das Bewusstsein und das Schmerzempfinden.

    Es ist durchaus möglich und sogar in der Anästhesie gewünscht, dass Fentanyl die natürlichen körperlichen Abwehrreaktionen unterdrückt. Das heißt kurz, er merkt gar nicht, dass er erstickt.
    Obendrein war er sicherlich auch durch Carona Lungen geschädigt.

    Und natürlich wird ihm nicht die Luft abgedrückt. Wer „ich kann nicht atmen“ sagen kann, kann atmen. Wer nicht atmen kann, sagt gar nichts mehr und die Bewusstlosigkeit tritt auch durch den Druck auf die Karotiden innerhalb Sekunden bis Minuten auf. Wenn die typischen Abwehrreaktionen ausbleiben, merkt der in fixierende Polizist schlichtweg nicht, was passiert.

    Er hat sich längst selber in diese Situation manövriert und sein für mich durchaus zu begrüßenden Tod ist ausschließlich der rauschgiftsüchtiger kriminelle selber Schuld, der nicht mit der Polizei operiert.

    Aber da er Neger ist, ist er natürlich unantastbar. Und nur darum geht es um die black lives matter. Kriminelle Neger sollen vor Strafverfolgung geschützt werden.
    Nicht mehr und nicht weniger!

  21. Der allgegenwärtige „Rassismus“ in Deutschland am Beispiel von Jana Pareigis bei „Markus Lanz“:

    „„Rassismus ist ein strukturelles Problem“

    … Selbstredend sei auch sie schon oft mit dem „N-Wort“ beschimpft worden, berichtete sie in dem Lanz-Talk. „Weil viele Deutsche immer noch irgendwie glauben, deutsch sein heißt weiß und blond zu sein.“ Trotzdem wollte sie über persönliche Erfahrungen mit Alltagsrassismus nicht sprechen: „Rassismus ist ein strukturelles und institutionelles Problem.“ Er umfasse alle Bereiche der Gesellschaft…

    https://www.waz.de/kultur/fernsehen/markus-lanz-auf-krawall-gebuerstet-doch-gaeste-bleiben-ruhig-id229298888.html, 12.06.2020 – 18:16 Uhr

    Was will sie denn noch? Sie hat doch ihre Karriere gekriegt in Deutschland, obwohl sie nicht weiß und blond ist. Welchen Rassismus will sie denn erfahren haben, über den sie nicht sprechen will?

  22. Pforzheim Neu-Islamisdan 13. Juni 2020 at 09:31
    Wenn so einer zum Rockstar wird, dann hat vermutlich auch Hitler Chancen auf ein glorreiches Comeback..! So degeneriert und verblödet wie die Massen sind..!

    Zwangsneurosen sind unheilbar

  23. ghazawat 13. Juni 2020 at 10:31
    Danke für Ihre Antwort. Es ist plausibel, dass durch Drogen die Abwehrmechanismen gehemmt werden.
    Das kann bei Floyd der Fall gewesen sein. Damit wäre der Neger an seinem tragischen Ende selber schuld. Aber warum wehrt sich dann Derek Chauvin nicht dementsprechend und weist auf diese Tatsache hin? Ich habe noch kein einziges Statement von ihm zu den Mordvorwürfen gehört und das macht mich sehr stutzig. Würde ich zu Unrecht für etwas beschuldigt, dann würde ich mich lauthals dagegen wehren.
    Möglicherweise brauchte es ein Neger-Opfer um die Rassismus-Debatte in den USA so richtig anzuheizen. Schließlich soll die Wiederwahl von Trump verhindert werden. Für diesen Zweck wurde ein drogensüchtiger Krimineller Neger benutzt. Ich denke halt in sämtliche Richtungen.

  24. Ewald Harms 13. Juni 2020 at 10:38
    Irminsul (Fleischscham, Flugscham … STEUERSCHAM!) 13. Juni 2020 at 10:17
    In Seattle hat linker Abschaum einen ganzen Stadtteil in seine Gewalt gebracht: https://www.fr.de/politik/seattle-usa-demonstranten-errichten-autonome-zone-trump-droht-zr-13795559.html

    ————————-
    „Rote Flora“. jetzt auch in Seattle…

    Interessant ist hier, dass Seattle eine der Städte der USA ist oder besser: war, in der es verhältnismäßig wenig Kriminalität gab und es recht beschaulich zuging.
    Es scheint demzufolge einen Zusammenhang zwischen hohem sozialen und materiellen Wohlstand und gesellschaftlichem Abdriften nach links zu geben.

  25. Hennely 13. Juni 2020 at 09:10

    Wenn einer ein halbes Dutzend Male wegen Kriminaitäten Einbrüche, Diebstahl Raubüberfälle verwickelt ist, in einem Haus einbricht, der schwangeren Inhaberin eine Pistole in den Bauch drückt wofür er dann für 5 Jahre im Knast gesessen hat und nach seiner Entlassung nach Minneapolis zieht und dort im Drogenhandel und Falschgeldgeschäft weiter zu machen (…) sollte man nicht allzu traurig sein und in jedem Falle diesen Serienverbrecher nicht zum Heiligen machen.

    Genau so isses. Die SPD sieht das allahdings mal wieder völlig anders: In BaWü fordert sie den Rücktritt des Landesbeauftragten für Demografie, Thaddäus Kunzmann (CDU), weil der auf seiner privaten Fratzenbuch-Seite schrub, er wolle “aus einem Gewaltverbrecher keine Ikone machen“.

    Womit die SPD mal wieder zeigt: Ein Schwerkrimineller kann und soll eine Ikone der Sozen sein.

    Widerlich.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/spd-fordert-ruecktritt-von-kunzmann-100.html

  26. Was bei der „Würdigung“ des Strafregisters von George Floyd überall vergessen oder unterschlagen wird, ist der Umstand, dass er volltrunken und vollgepumpt mit Drogen am Steuer des Mercedes-SUV sass. Alleine deshalb wäre er wohl wieder eingerückt.

  27. George Floyd hatte ja offenbar auch eine (Ex?) Frau und Kind. Waren die auch bei der Trauerfeier?

  28. Porno-George, schwerkrimineller Pop(p)star
    für Antifa- & Negerkinder. Toll! 😛

    ++++++++++++

    Liebe Kinderchen, kommt herbei und seht,
    wie ein Böser einem Bösen die Luft abdreht.
    Der eine kommt dafür in den Knast,
    der andere wird zum Götzen gemacht.

    Der räuberische Porno-George ist mausetot;
    himmelt ihn nur an, den schwarzen Gott!
    Pilgert zu seiner Märtyrergruft,
    atmet seine kriminelle Luft!

    Es gibt keine drei Rassen, das ist klar;
    nur die schwarze zählt noch – wunderbar!
    Wenn erst die Weißen massakriert,
    ein grausamer Negus die Welt regiert.

    Dann endlich sind wir Neger die Herren –
    aus den Folterkellern die Gefangenen plärren.
    Jetzt siechen wir elend in Armut und Fron
    für einen Negerkönig auf goldenem Thron.

    Die letzten uralten Neger erzählen,
    unter weißer Herrschaft durfte wir wählen.
    Weiße haben einst alle Neger alimentiert,
    doch nun sind die Spender massakriert.

    Unser Negerkönig wirft uns paar Brosamen zu
    und tritt uns mit seinem güldenen Schuh.
    Abgemagert jubeln wir in Glückseligkeit:
    Hurra, wir haben uns von den Weißen befreit!

    +++++++++++++++++++

    DER MOHR
    https://www.wikiwand.com/de/Mohr

  29. @ pro afd fan 13. Juni 2020 at 11:03
    @ ghazawat 13. Juni 2020 at 10:31

    Danke für Ihre Antwort. Es ist plausibel, dass durch Drogen die Abwehrmechanismen gehemmt werden.
    Das kann bei Floyd der Fall gewesen sein. Damit wäre der Neger an seinem tragischen Ende selber schuld. Aber warum wehrt sich dann Derek Chauvin nicht dementsprechend und weist auf diese Tatsache hin?

    **********************************************

    Chauvin weiss aus seiner Tätigkeit als Polizist, dass es für ihn erst mal am besten ist, zu schweigen. Auch sein Anwalt dürfte ihm dazu geraten haben. Erst wenn eine abschliessende medizinische Beurteilung vorliegt und der Anwalt eingehend die Aktenlage studiert hat, sollte er sich äussern.

  30. Floyd George ist so abgrundtief häßlich! Ein gutes Beispiel für menschliche Rassen liegt in dem Vergleich häßlicher Exemplare (und ja, für diese Phänotypen sind Gene (*Kreisch*) verantwortlich):

    Der eine schwarz mit Schlauchbootlippen und Plattnase:

    https://ichef.bbci.co.uk/news/410/cpsprodpb/13278/production/_112565487_floyd.png

    Der andere weiß ohne Lippen mit Geierschnabel:

    https://img.welt.de/img/debatte/kommentare/mobile204240138/8432504107-ci102l-w1024/Kombo-AKK-Esken.jpg

  31. Die Erhöhung eines drogenabhängigen Verbrechers zum Heiligen durch die sog. Black Community und ihrer weißen Klabusterbeere aus dem linken Juste Milieu zeigt die abgrundtiefe moralische Pervertierung dieser gesellschaftlichen Akteure. Schlimmer noch, sie zeigt auch deren große politisch-mediale Macht, und das lehrt den Rechtschaffenden das Gruseln.

  32. @ Babieca 13. Juni 2020 at 11:30

    Barackler 13. Juni 2020 at 11:13

    George Floyd hatte ja offenbar auch eine (Ex?) Frau und Kind. Waren die auch bei der Trauerfeier?

    Yep. Beide anwesend. Big Mama Roxie Washington und Tochter Gianna (6).

    https://i1.wp.com/metro.co.uk/wp-content/uploads/2020/06/PRI_154109689.jpg?quality=90&strip=all&zoom=1&resize=540%2C360&ssl=1

    ******************************************

    Vielen Dank. Ich meinte, irgendwo gelesen zu haben, er hätte die beiden verlassen. Vielleicht doch nicht.

  33. Barackler 13. Juni 2020 at 11:37

    Vielen Dank. Ich meinte, irgendwo gelesen zu haben, er hätte die beiden verlassen. Vielleicht doch nicht.

    Einen Sohn hat er auch. Wahrscheinlich hat er die Familie verlassen (wie das in schwarzen kriminellen Familien in den USA üblich ist, der Mann verpieselt sich, die Freu bekommt weiter Kinder von diversen Männern, die Familie aus Brüdern, Schwestern, Cousinen, Cousins wächst und wächst und wächst). Aber bei der Beerdigung stand alles melodramiatisch zusammen, heulte und lobte den kriminellen Erzeuger über den grünen Klee.

    Hier ist übrigens Floyds Sohn Quincy Mason (links) und dessen Familie kurz vor der Beerdigung:

    https://api.time.com/wp-content/uploads/2020/06/George_Floyd_Funeral_Roye_9.jpg?w=1000&quality=85

    Und hier sind Floyds Brüder Rodney (mit Bart, rechts) und Philonise (links), ebenfalls bei der Beerdigung:

    https://api.time.com/wp-content/uploads/2020/06/George_Floyd_Funeral_Roye_8.jpg?w=1000&quality=85

  34. Stellen Sie sich eine kleine, schwarze, hochschwangere Frau vor, wie sie nach einen harten Tag in die Ruhe und Sicherheit ihres Hauses zurückkehrt.
    Stellen Sie sich vor, wie die schwarze, hochschwangere Frau erschrickt, als mit einem lauten Krachen die Türe aufgestossen wird und fünf Männer in ihr Haus stürmen, sie umringen und festhalten.
    Stellen Sie sich vor, welche Ängste diese kleine, schwarze und hochschwangere Frau aushalten musste, als dieser grosse, massige Mann langsam seine Waffe zieht, die Waffe durchlädt, sie bedrohlich langsam auf ihren Bauch, ihr ungeborenes Kind richtet und droht, abzudrücken, wenn die kleine, verängstigte, hochschwangere schwarze Frau ihn nicht ihr gesamtes, hart erarbeitetes und Leben dringend benötigtes Geld aushändigt.
    Stellen Sie sich vor, wie dieser grosse, massige Mann mit der Waffe in seiner grossen Hand auf den Bauch der kleinen, schwarzen, hochschwangeren Frau ziehlt.
    Stellen Sie sich die Ängste vor, welche diese kleine, schwarze und hochschwangere Frau in diesem Moment aushalten muss.

    Und nun stellen Sie sich vor, George Floyd wäre weiss!

    In Anlehnung an das Schlussplädoyer aus der Buchverfilmung „Die Jury“.

  35. Ich sehe öfters im TV „Dr. G, die Gerichtsmedizinerin“.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dr._G_%E2%80%93_Beruf:_Gerichtsmedizinerin
    Läuft in der x-ten Wiederholung. In einem Fall hatte
    sie einen Neger auf dem Seziertisch. Schließlich fand
    sie die Todesursache heraus: seine Frau hatte ihm gegen
    seine chron. Schmerzen ein Fentanylpflaster geklebt, ohne
    daß sie wußte, daß er schon andere Drogen getankt hatte.

    Dr. Garavaglia berichtete, daß es in den USA schon öfter solche
    Todesfälle gab, Rückrufaktionen des Herstellers, weil
    Pflaster schadhaft waren u. zuviel Fentanyl auf einmal
    abgaben. Diese Pflaster gibt es in verschiedenen Stärken.
    Manchmal wurden sie aber auch absichtlich von Süchtigen
    beschädigt oder ein Wärmekissen draufgelegt, um die
    Wirkung zu erhöhen.

    Fentanyl

    (:::)

    DEUTSCHLAND

    Fentanyl ist in jeder Dosierung und Darreichungsform verschreibungspflichtig. Zudem gilt es als Betäubungsmittel. Der Arzt muss es also auf einem besonderen Rezept (gelbes Betäubungsmittel-Rezept) verordnen.

    Wer Fentanyl auf Reisen mitführen möchte (besonders solchen ins Ausland), sollte sich vorher eine Bescheinigung vom Arzt ausstellen lassen, die den rechtmäßigen Besitz des Betäubungsmittels bestätigt…
    https://www.netdoktor.de/medikamente/fentanyl/

  36. @ Barackler 13. Juni 2020 at 11:37

    Ex- oder nicht Ex-Frau. Krokodilstränen für die Kameras der Welt:
    Fat Mum, die Märtyrergattin – ein kometenhafter Aufstieg, deshalb
    Tränen der Rührung! Auch Töchterchen steigt demnächst in der
    schwarzen Schulhierarchie auf. Berufswunsch: werden wie Daddy,
    Drogenbraut u. Pornololita, spätestens mit 14 Mutter…

  37. @ Babieca 13. Juni 2020 at 11:48

    Barackler 13. Juni 2020 at 11:37

    Vielen Dank. Ich meinte, irgendwo gelesen zu haben, er hätte die beiden verlassen. Vielleicht doch nicht.

    xxx

    „Einen Sohn hat er auch. Wahrscheinlich hat er die Familie verlassen (wie das in schwarzen kriminellen Familien in den USA üblich ist, der Mann verpieselt sich, die Freu bekommt weiter Kinder von diversen Männern, die Familie aus Brüdern, Schwestern, Cousinen, Cousins wächst und wächst und wächst). Aber bei der Beerdigung stand alles melodramiatisch zusammen, heulte und lobte den kriminellen Erzeuger über den grünen Klee.“

    ***********************************************

    Die Familie wächst nicht nur zahlenmässig, sonder sie werden auch fetter und fetter und fetter, besonders die Frauen.

  38. @ Babieca 13. Juni 2020 at 11:51

    Ogottogott, was für geschmacklose ordinäre Negerweiber
    in zu engen u. zu kurzen Kleidern, ihre Speckschwarten
    herumtragend! Immer zum Schnackseln bereit… Sie gehen
    nicht für Gott oder Porno-George in die Kirche, sondern in
    Sachen Eigenwerbung.

  39. Barackler 13. Juni 2020 at 11:24
    Schweigen kann man in normalen Fällen. Für mich ist das hier aber überhaupt nicht angebracht. Sie sehen doch, welche Folgen diese Rassenunruhen in den USA hatten/haben. Die Schäden durch Randale und Plünderungen sind immens. Dies liegt daran, weil der Polizist Derek Chauvin als Mörder dargestellt wird.
    Wäre der Tod von Floyd aber auf eigenes Verschulden zurück zu führen, so wären diese Proteste und Rassismusvorwürfe in keinster Weise gerechtfertigt.

  40. Maria-Bernhardine 13. Juni 2020 at 12:08
    Dicke Weiber gelten bei den Negern als sexy.

  41. Babieca
    13. Juni 2020 at 11:25

    „Floyd George ist so abgrundtief häßlich! “

    Eine abgrundtief hässliche vertierte Visage bleibt auch mit weisser Kutsche und weißen Schimmeln eine abgrundtief hässliche vertierte Visage.

    So wie Berufs kriminelle Neger aussehen

  42. Barackler 13. Juni 2020 at 12:01

    @ Babieca 13. Juni 2020 at 11:48

    Die Familie wächst nicht nur zahlenmässig, sonder sie werden auch fetter und fetter und fetter, besonders die Frauen.
    ——————————–
    Black wives fatter.
    © ingo cnito

  43. @ pro afd fan 13. Juni 2020 at 12:16

    I can´t breath im Bett 😉 oder wie ein deutschsprechender
    Karibik-Neger einmal zu mir sagte: „Da brauchste keine Zudecke.“

  44. Der Fall Chauvin-Floyd ist ein Fall für die Justiz,
    nicht für die Politik oder die Straße, basta! 😐

  45. Viper 13. Juni 2020 at 12:35
    Barackler 13. Juni 2020 at 12:01

    Black wives fatter.

    Hahaha!

  46. @ pro afd fan 13. Juni 2020 at 12:15

    Barackler 13. Juni 2020 at 11:24

    Schweigen kann man in normalen Fällen. Für mich ist das hier aber überhaupt nicht angebracht. Sie sehen doch, welche Folgen diese Rassenunruhen in den USA hatten/haben. Die Schäden durch Randale und Plünderungen sind immens. Dies liegt daran, weil der Polizist Derek Chauvin als Mörder dargestellt wird.
    Wäre der Tod von Floyd aber auf eigenes Verschulden zurück zu führen, so wären diese Proteste und Rassismusvorwürfe in keinster Weise gerechtfertigt.

    ********************************************

    Die Schäden dürften ihm ziemlich egal sein. Für ihn geht es um sein eigenes Leben. Neben der abschliessenden medizinischen Begutachtung dürfte ein Schlüssel in der Beantwortung der Frage liegen, warum er Floyd so lange am Boden fixiert hielt. Ich erfinde mal einen Grund: Floyd hatte erwähnt, mit Corona infiziert zu sein, oder die Polizisten waren durch ihre Zentrale informiert worden, dass er deshalb eigentlich unter Quarantäne stand und sie warteten auf das Eintreffen einer Sondereinheit mit Schutzkleidung.

  47. Dass um das Opfer ein Riesen-Hype gemacht wird ist ja klar, denn er gehört ja nicht der bösen weissen Täter-Rasse an.
    Aber es rechtfertigt ja nicht, die Art und Weisse wie der Polizist sich gegen über ihm verhalten hat und wie das in den USA leider häufiger so vor kommt.
    Klar ist, dass die Festnahme eines mit Drogen vollgepumpter Kriminellen für die Poizei sehr gefährlich ist, aber wenn der Deliquent seine Hand und Fußfesseln bekommen hat, ist auf dem Hals knien oder ähnliche Aktionen eine Misshandlung und dazu grob unprofessionelles Vorgehen.
    Das Thema wird in den USA schnell an Interesse verlieren, wenn die Justiz dann ihre Arbeit tut. Nu bei uns wird das weiter völlig unnötig Wellen schlagen:
    – der längst zu Staub zerfallene Hitler wird seine Macht weiterhin ausüben.
    – und unsere kurze und bestimmt ähnliche grausame Kolonialgeschichte wie bei den anderen Kolonialmächten ist ja auch noch nicht fertig aufgearbeitet, da kann man sicher noch einiges machen.
    – Zudem sind wir im Gegensatz zu Frankreich und Großbritannien noch nicht ausreichend multikulturell bereichert.
    – Und am allerschlimmsten: der Osten ist noch viel zu weiss.

  48. Babieca 13. Juni 2020 at 11:39

    Wobei ich das mit der Thunberg-Spinne doch recht gelungen finde, Spinnen sind im Allgemeinen nicht gerade Sympathieträger.
    😉

  49. Barackler 13. Juni 2020 at 12:49
    Mir geht es jetzt nicht vordergründig um den Schaden von Chauvin sondern um die Schäden durch diese Rassenproteste insgesamt.
    Sehen Sie, wir müssen ständig spekulieren, weil wir keine Informationen bekommen. Ob die Polizisten von der Corona-Infektion wussten, ist auch dahingestellt. Wenn ein Mann an Füßen und Händen gefesselt ist, muss man ihn dann zusätzlich noch am Hals niederdrücken. Es gibt einfach so viele Fragen und darauf hat die Bevölkerung eine Antwort verdient. Wie soll ich eine Tat richtig einschätzen können, wenn mir die Fakten dazu fehlen.

    schrottmacher 13. Juni 2020 at 12:5
    Wir wissen mittlerweile, dass Derek Chauvin kein Rassist war. Er hat also aus einem anderen Motiv gehandelt.

  50. Traut sich überhaupt noch ein weißer Bullizist,einen Neger festzunehmen? Die „Black Beautys“,machen doch bestimmt jetzt alle ein auf armen unschuldigen unterdrückten Neger!

  51. Barackler 13. Juni 2020 at 12:01
    @ Babieca 13. Juni 2020 at 11:48
    Barackler 13. Juni 2020 at 11:37

    Vielen Dank. Ich meinte, irgendwo gelesen zu haben, er hätte die beiden verlassen. Vielleicht doch nicht.
    (…)
    Die Familie wächst nicht nur zahlenmässig, sonder sie werden auch fetter und fetter und fetter, besonders die Frauen.

    Die aktuelle ist nicht fett, hat eine Miss-Wahl gewonnen, und hatte jetzt angeblich die Scheidung eingereicht:

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/am-1-juni-2018-wurde-kellie-chauvin-mrs-minnesota-america-201443553-70983766/6,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/george-floyd-frau-von-killer-polizisten-reicht-scheidung-ein-70983746.bild.html

    ***https://www.merkur.de/welt/george-floyd-usa-proteste-demonstrationen-minneapolis-ex-polizist-ehefrau-scheidung-trump-rassismus-zr-13783229.html

  52. pro afd fan 13. Juni 2020 at 10:08
    Ich hab da mal ne Frage. Die Tötung von G. Floyd wurde ja gefilmt, ebenso ist der Ton zu hören.
    Da kann der Filmer ja nicht weit weg vom Tatort gestanden haben. Derek Chauvin muss das doch bemerkt haben. Wie kann er dann so weit gehen und dem Mann minutenlang die Luft abdrücken, wo es doch Beweise für seine Tat gibt. Hier stimmt was nicht.“
    ***************
    Richtig! Hier stimmt mega etwas nicht! Woher weißt du (wir) ob er ihm“ die Luft abgedrückt hat“? Der Herr hat Drogen genommen und angeblich eine Coronarsklerose gehabt. Offenbar hat er sich massiv gegen seine Verhaftung gewehrt, sonst hätten ihn nicht 3(!) cops zu Boden bringen müssen.
    Hier stimmt was nicht, aber das wird die Heiligsprechung dieses Wertvollen behindern. Also bleibt es bis in aller Ewigkeit geheim. Mir tut der arme Richter leid. Denn er darf die Wahrheit nicht finden.

  53. korr: zu VE at 14:05

    Sorry grober Fehler, das ist die Frau vom Killer-Polizisten:
    Muß heißen: die aktuelle Vom „Killer-Polizisten“ ist nicht fett

    Vllt war George scharf auf die?

  54. Ewald Harms 13. Juni 2020 at 14:01

    „Black Beauty“ ist demnächst bestimmt auch voll gemein rassistisch! Wie kann es eine Weiße (Anna Sewell, GB) es wagen, 1877 einem Rappen, einem schwarzen Pferd, einen Namen für einen wunderschönen Rappen zu geben?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Beauty_(Roman)

    Wird „Schneewittchen“ jetzt zu Schneeschwattchen?
    Wird „Schneeweißchen und Rosenrot“ zu Schneeschwarzchen und Rosenrot?
    Wird weißer Schnee zu schwarzem Schnee – z.B. dem berüchtigten schwarzen Schnee der DDR? War der DDR/Kommunismus = schwarzer Drecksschnee besser als weißer Schnee?

    https://www.lr-online.de/lausitz/hoyerswerda/_schwarzer-schnee-und-ueble-gerueche_-37276612.html

    Dreck, Gestank und schwarzer Schnee

    https://www.saechsische.de/dreck-gestank-und-umweltzerstoerung-2890364.html

    *https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/russland-in-sibirien-liegt-schwarzer-schnee-a-1253789.html

  55. Ewald Harms 13. Juni 2020 at 14:01

    „Black Beauty“ ist demnächst bestimmt auch voll gemein rassistisch! Wie kann es eine Weiße (Anna Sewell, GB) es wagen, 1877 einem Rappen, einem schwarzen Pferd, einen Namen für einen wunderschönen Rappen zu geben?

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Beauty_(Roman)

    Wird „Schneewittchen“ jetzt zu Schneeschwattchen?
    Wird „Schneeweißchen und Rosenrot“ zu Schneeschwarzchen und Rosenrot?
    Wird weißer Schnee zu schwarzem Schnee – z.B. dem berüchtigten schwarzen Schnee der DDR? War der DDR/Kommunismus = schwarzer Drecksschnee besser als weißer Schnee?

    https://www.lr-online.de/lausitz/hoyerswerda/_schwarzer-schnee-und-ueble-gerueche_-37276612.html

    Dreck, Gestank und schwarzer Schnee

    https://www.saechsische.de/dreck-gestank-und-umweltzerstoerung-2890364.html

    *https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/russland-in-sibirien-liegt-schwarzer-schnee-a-1253789.html

  56. VivaEspaña 13. Juni 2020 at 14:05

    Es geht bei den fetten Frauen um die Familie des toten Drogennegers, nicht die des Polizisten…

    ;))

  57. Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind.

    (Oscar Wilde)

  58. Semi-OT

    Nach dem Tod von George Floyd
    Dirk Nowitzki sorgt sich um die Zukunft seiner Kinder

    Der ehemalige NBA-Star Dirk Nowitzki blickt angesichts des erschütternden Todes von George Floyd sorgenvoll in die Zukunft und bangt um das Wohl seiner Kinder.

    Mit seiner Ehefrau Jessica Olsson, die mütterlicherseits kenianische Wurzeln hat, hat Nowitzki drei Kinder.
    (…)

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.f7bfa9fe-3145-4dfa-a460-11ef98f66c84.original1024.jpg

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nach-dem-tod-von-george-floyd-dirk-nowitzki-sorgt-sich-um-die-zukunft-seiner-kinder.55835488-c9fa-429f-8d5c-0c5a26e4d765.html

  59. Tausende Systemmitläufer sind bereit, sich tief für Dunkelhäutige zu bücken, nur weil sie ihren Hitlerkomplex noch immer nicht überwunden haben.

  60. Babieca 13. Juni 2020 at 14:16

    Ja, weiß ich. ;-))
    Amerikanische Quellen (waren alle eingestellt) behaupten, dass Flöyd und der Polizist sich kannten und dass es personal Vendetta gewesen sein könnte.

    Vllt wollte Floyd mal was Schlankes?

  61. VivaEspaña 13. Juni 2020 at 14:17
    Wieviele Weiße wurden denn schon Opfer von Negern? Darüber halten sich die Schweinemedien bedeckt.
    Ich sorge mich auch um mein Kind und Enkelkind.
    Sollen die Neger und Araber doch alle in ihre Heimatländer zurück kehren, wenn es dort viel besser ist.
    Ich werde weder Boris Becker noch Dirk Nowitzki vermissen.

  62. nicht die mama 13. Juni 2020 at 13:17

    Wobei ich das mit der Thunberg-Spinne doch recht gelungen finde, Spinnen sind im Allgemeinen nicht gerade Sympathieträger. 😉

    Stümpt, habe ich auch gedacht. :))
    Ebenso wie bei dem Floyd-Wandbild mit Flügeln an „Red Bull verleiht Flüüüüügel!“

    Sarkasmus ist die Gabe, mit Irrsinn umzugehen, ohne wahnsinnig zu werden. Hier sind weitere Beispiele für den Irrsinn:

    Ein schwarzweißgescheckter Hund ist verboten.

    Karol G., die Reggaeton-Sängerin, die als Reaktion auf die Proteste nach George Floyds Tod ein inzwischen verschwundenes Bild ihres schwarz-weiß beschichteten Hundes mit der Bildunterschrift twitterte: „Das perfekte Beispiel dafür, dass Schwarz-Weiß ZUSAMMEN schön aussieht.“ Sie fügte auch den #BlackLivesMatter-Hashtag ein. Als sie unweigerlich angeprangert und lächerlich gemacht wurde, flehte sie um Entschuldigung: „Ich möchte klarstellen, dass meine Absichten auf dem Foto, das ich vorhin gepostet habe, richtig waren. Ich wollte sagen, dass Rassismus schrecklich ist und dass ich nicht anfangen kann, ihn zu verstehen.“

    Eine Hysterie lächerlich zu machen, ist verboten:

    Reebok beendete seine Partnerschaft mit CrossFit, weil es über den Tweet des Cross-Fit Cefs Greg Glassman empört war. Der twitterte „It’s FLOYD-19“, nachdem das Institute for Health Metrics and Evaluation Rassismus und Diskriminierung als Public-Health-Themen klassifiziert hatte.

    Weitere Beispiele:

    https://www.achgut/artikel/george_floyd_und_covid_19_strudel_der_Hysterie

  63. Neue Nogo areas) Sollte die „rote Flora“ in Seattle auf der Welt Schule machen, dann gute Nacht! Je länger es dauert wieder Recht und Ordnung herzustellen, desto grausamer wird es. Trump, act now!

  64. Ich kann es nur immer wieder wiederholen: Von einem Import schwarzer Kulturen kann eine weiße Kultur nicht profitieren. In den USA hat man durch 200 Jahre Sklaverei zwar ein paar Dollar gespart, aber die packen die Amerikaner 2.000 Jahre in milliardenfacher Höhe wieder drauf. Ökonomisch betrachtet hat sich also die Sklaverei nicht gelohnt, auch gesellschaftlich zahlt die USA jetzt die Zeche.

    Warum begreift man in Deutschland nicht, was man sich für Probleme da gerade ins Land holt? Oder will man genau das?

    Während in den USA freie Bürger Waffen tragen dürfen und sich damit wenigstens gegen diese schwarze Kriminalität verteidigen können, sind wir Deutsche unter Schutzbehauptungen/Lügen vollkommen entwaffnet worden. Wenn hier die Plünderungen und Lynchmobs durch Schwarze losgehen, dann stehen wir mit nackten Händen da. Ein Zustand den jeder deutsche Deutsche begreifen und abändern sollte. Dieser uns aufgezwungene Rassenkampf wird ein blutiger Kampf, der mit aller Härte durch die Invasoren geführt werden wird. Dazu werden die Schwarzen vom linken Abschaum in diesem Land gerade aufmunitioniert. Wenn wir unser Land, Familien u. Kinder verteidigen wollen, müssen wir genauso erbarmungslos antworten können. Also bereitet euch vor! Die Justiz u. Polizei, die Politik sowieso, sind gegen uns deutsche Deutsche.

    Ein Anfang zur Befreiung Deutschlands wäre ein Rauswurf von UN, EU und allem linken Gesoxe. Das sind die Metastasen, die in ihrer Gesamtheit als Krebs unser deutsches Vaterland zu Tode bringen wollen.

    Wir müssen in Deutschland wieder das Grundgesetz zur Geltung bringen. Recht und Ordnung müssen wieder tatsächlich werden. Wer dem im Wege steht, darf keine Zukunft haben.

  65. pro afd fan 13. Juni 2020 at 14:27

    Der Sinn meines Beitrags war ein anderer.
    Idole verbreiten die Agenda.

    Kurze Antwort auf ALLES:

    Multikulti funktioniert nicht.
    Warum?
    Weil Blut (=Gene) dicker als Wasser ist.

    Deshalb stürzen die Neger jetzt den Weißen Mann (die Denkmäler) vom Sockel.

    Und deshalb war ich froh, als ich in USA endlich „Germantown“ entdeckt hatte.
    Endlich Schwarzbrot und Leberwurst.
    Ein echter Weihnachtsbaum und echte Kerzen (verboten!).

  66. nicht die mama 13. Juni 2020 at 14:24

    hhr 13. Juni 2020 at 14:06

    pro afd fan 13. Juni 2020 at 10:08

    Darüber hat sich der Reaktionär auch schon seine Gedanken gemacht.

    https://www.bitchute.com/video/5uoh6JAcOVoq/

    Dummerweise hat die BLM(Burn-Loot-Murder)-Bewegung eine objektiv-sachliche Beurteilung verhinndert… “

    Ich kenne diese BLM-Bewegung nicht. Wie kann sie eine objektiv-sachliche Beurteilung verhindern?
    Etwa, weil sie nicht ins gewünschte Bild passt?
    Für mich steht jedenfalls fest, dass es kein rassistisches Motiv war.

  67. Viva, bei Meuthen kommen mir immer mehr Zweifel. Dieses Photo von ihm , auf dem Moscheeboden sitzend, gefällt mir überhaupt nicht.

  68. Das ist mir auch aufgefallen, die Kalorienzufuhr in Bruxelles scheint zu hoch zu sein, und dann trägt er oft noch helle Hosen, die ihn noch dicker erscheinen lassen.

  69. Irminsul…
    Wir müssen in Deutschland wieder das Grundgesetz zur Geltung bringen. Recht und Ordnung müssen wieder tatsächlich werden. Wer dem im Wege steht, darf keine Zukunft haben.“
    **********************
    Das wird nicht gegen den Kultur Holocaust helfen. Die Saat des Übels ist schon zu weitverbreitet. Die Grenzen gegen diese Eindringlinge sind längst niedergerissen, unterstützt von gewalttätigen Bejublern.

  70. Maria Koenig 13. Juni 2020 at 15:02

    Das ist mir auch aufgefallen, die Kalorienzufuhr in Bruxelles scheint zu hoch zu sein, und dann trägt er oft noch helle Hosen, die ihn noch dicker erscheinen lassen.

    Der hat nur eine Hose. Die helle. 😀
    Offenbar auch keine Frau, die da mal drüber guckt?

  71. Nachtrag
    @ Maria Koenig 13. Juni 2020 at 15:02

    Es erhebt sich auch die Frage, ob es sich bei der Brüsseler Kalorienzufuhr um feste oder flüssige handelt.
    Vllt sind es ja belgischen Pralinen?
    Wenn nicht, droht Morbus Juncker-Merkel = Ischias mit Zitteranfällen.

  72. Morbus Juncker-Merkel, der war gut. Vielleicht kann man das Leben in diesem überflüssigen Stall wirklich nur betrunken ertragen.?

  73. @ VivaEspaña 13. Juni 2020 at 14:23

    zu VE at 14:21

    Video: personal Vendetta ?
    https://www.bitchute.com/video/tlLz8cI1XhD1/

    Ich finde ja auch, dass der Polizist ziemlich genüßlich zudrückt…

    ****************************************

    Ich hatte nach mehrmaligem Betrachten im Gegenteil den Eindruck gewonnen, dass er immer wieder das Knie etwas anlupft, damit Big George auf jeden Fall genug Luft bekommt. In meinem Kommentar oben Barackler 13. Juni 2020 at 12:49 hatte ich auch versucht, eine plausibel wirkende Erklärung für die eigentlich überlange Fixierung zu erfinden. Vielleicht ist da aber meine Phantasie mit mir durchgegangen:

    „Floyd hatte erwähnt, mit Corona infiziert zu sein, oder die Polizisten waren durch ihre Zentrale informiert worden, dass er deshalb eigentlich unter Quarantäne stand und sie warteten auf das Eintreffen einer Sondereinheit mit Schutzkleidung.“

  74. Barackler 13. Juni 2020 at 15:35
    @ VivaEspaña 13. Juni 2020 at 14:23

    Ich finde ja auch, dass der Polizist ziemlich genüßlich zudrückt…

    ****************************************

    Ich hatte nach mehrmaligem Betrachten im Gegenteil den Eindruck gewonnen, dass er immer wieder das Knie etwas anlupft, damit Big George auf jeden Fall genug Luft bekommt.

    Das eine schließt das anderes ja nicht aus.

  75. pro afd fan 13. Juni 2020 at 14:41

    nicht die mama 13. Juni 2020 at 14:24

    hhr 13. Juni 2020 at 14:06

    pro afd fan 13. Juni 2020 at 10:08

    Darüber hat sich der Reaktionär auch schon seine Gedanken gemacht.

    https://www.bitchute.com/video/5uoh6JAcOVoq/

    Dummerweise hat die BLM(Burn-Loot-Murder)-Bewegung eine objektiv-sachliche Beurteilung verhinndert… “

    Ich kenne diese BLM-Bewegung nicht. Wie kann sie eine objektiv-sachliche Beurteilung verhindern?
    Etwa, weil sie nicht ins gewünschte Bild passt?
    Für mich steht jedenfalls fest, dass es kein rassistisches Motiv war.
    ……………………………………………………………………….
    Vielen Dank für den Link.
    Reaktionär Doe ist einer meiner Lieblings-Kommentatoren.

  76. @Matrixx12
    Solche masochistischen Luschen haben im Polizeidienst nichts verloren. Sollen woanders deeskalieren oder wo auch immer als Slaven ihren Bedürfnissen nachgehen.

  77. Die Trauerrede für George Floyd schließt mit „Wir werden weitermarschieren. Wir werden weiterkämpfen.“
    https://tinyurl.com/y727mq9n
    Wo wurde das schon einmal gesungen –
    „Wir werden weiter marschieren
    wenn alles in Scherben fällt, …“ ?

  78. Floyd hatte einen Drogenmix im Blut der ein Pferd getötet hätte (Tox-screen bei 1:48 min.) und erst recht jemanden mit kaputten Herz. Was man auf dem Video sieht ist nicht der Tod durch Polizeibrutalität, sondern das elende Verrecken an einer Überdosis. Sollte sich jeder Junkie genau ansehen. Floyd hat schon im Auto geklagt, daß er nicht atmen kann (da hat sein Sterben begonnen), nicht erst als er das Knie im Nacken hatte.
    Mich würde auch interessieren wer, wann den Rettungswagen gerufen hat. Diese Information paßt wohl nicht so richtig ins Narrativ, um auch mal dieses schöne Wort zu gebrauchen, der rassistischen Polizeibrutalität.
    Was auch auffällt, die Fake Medien verzichten diesmal komplett auf ihr obligatorisches „mutmaßlich“ in Bezug auf den Killerpolizisten.

  79. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 13. Juni 2020 at 16:40
    Wie ich schon schrieb, es fehlt an allen Informationen. Es wird gemauert. Die Wahrheit würde nämlich ergeben, dass kein rassistisches Motiv hinter diesem Todesfall steckt.

  80. DER INHABER EIN VOLLBÄRTIGER MUSELMANN
    hetzt gegen den US-Staat u. ruft zu Sabotage auf:

    The owner of the Minneapolis store where George Floyd allegedly tried to pass a phony $20 bill — triggering a chain of events leading to his police-brutality death — says he won’t call the cops on counterfeiters anymore.

    “We are deeply saddened and outraged by what happened to George Floyd in front of our store,” Cup Foods owner +++Mahmoud Abumayyaleh wrote on Facebook. “There is no justification for the use of reckless force displayed by the police that murdered George Floyd.”

    While “there is a state policy that requires stores to call the police in the case of counterfeit bills” — which Cup Foods followed as “routine practice” — “the incidents that led up to this event teach us all an important lesson about dealing with police,” the Minnesota store owner wrote in the posting Sunday.

    “By simply following procedure we are putting our communities in danger. Until the police stop killing innocent people, we will handle incidents like this one using non-violent tactics that do not involve police,” he said.

    A store clerk had called the cops on Floyd around 8 p.m. May 25 after the 46-year-old man allegedly tried to pass the counterfeit bill to buy cigarettes…
    https://nypost.com/2020/06/02/owner-of-store-that-called-cops-on-george-floyd-slams-police-actions/
    GOOGLE-ÜBERS.:
    Der Besitzer des Minneapolis-Geschäfts, in dem George Floyd angeblich versucht hat, eine falsche 20-Dollar-Rechnung zu übergeben – was eine Kette von Ereignissen auslöste, die zu seinem Tod durch Polizeibrutalität führten -, sagt, er werde die Polizei nicht mehr wegen Fälschern anrufen.

    „Wir sind zutiefst traurig und empört über das, was George Floyd vor unserem Laden widerfahren ist“, schrieb Cup Foods-Besitzer +++ Mahmoud Abumayyaleh auf Facebook. „Es gibt keine Rechtfertigung für die Anwendung rücksichtsloser Gewalt durch die Polizei, die George Floyd ermordet hat.“

    Während „es eine staatliche Politik gibt, nach der Geschäfte bei gefälschten Rechnungen die Polizei rufen müssen“ – was Cup Foods als „Routinepraxis“ befolgte -, „lehren uns die Vorfälle, die zu diesem Ereignis geführt haben, alle eine wichtige Lektion im Umgang mit Polizei “, schrieb der Ladenbesitzer in Minnesota am Sonntag.

    „Indem wir einfach das Verfahren befolgen, bringen wir unsere Gemeinden in Gefahr. Bis die Polizei aufhört, unschuldige Menschen zu töten, werden wir Vorfälle wie diesen mit gewaltfreien Taktiken behandeln, an denen keine Polizei beteiligt ist “, sagte er.

    Ein Ladenangestellter hatte gegen 20 Uhr die Polizei von Floyd angerufen. 25. Mai, nachdem der 46-jährige Mann angeblich versucht hatte, die gefälschte Rechnung zu übergeben, um Zigaretten zu kaufen …

  81. Ich denke, man darf es sich bei der Sache nicht einfach machen und muss wirklich differenziert an den Vorfall rangehen.

    1. Es wurde ein Mensch durch Polizeigewalt mutmaßlich getötet.
    2. Ob dies wirklich was mit Rassismus oder eher etwas damit zu tun hat, dass einige Polizisten generell momentan nicht gerade zimperlich sind (wir erinnern uns an die Gelbwesten, an die Coronagegner, etc.), bleibt offen. Rassismus kann – muss aber nicht im Spiel sein.
    3. George Floyd war vorbestraft. Er ist kein Heiliger und sollte zu diesem auch nicht stilisiert werden. Das gibt allerdings keinem Menschen der Welt (auch nicht einem Polizisten) das Recht, gewaltsam gegen ihn vorzugehen.
    4. Der Vorfall hat sich in Amerika abgespielt. Was haben wir damit zu tun? Warum fühlen sich jetzt alle Antifanten dazu berufen, in Deutschland ein großes Hallo zu machen?
    5. Momentan können wir in der Tat alle nicht atmen! Dank Corona und den dämlichen Masken!
    6. Ich vermisse die Demos in denen das mal auf den Tisch gebracht wird! Aber nein, unsere Bürgerrechte dürfen ja ruhig den Lokus runtergespült werden.

    Ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich bin sicherlich irgendwann mal in ein Paralleluniversum gespült worden, in dem fast alle um mich herum bekloppt sind.

  82. OT

    BILLIGES FÜR KINDER

    KINDER IN DIE KISTE

    Will Gütersloh demnächst Kinder abfackeln?
    (Bürgermeister Henning Schulz, CDU –
    Beisitzer Henning Matthes für Familie, Jugend,
    Schule, Soziales und Sport
    https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22480334_Der-Staat-darf-Suppenkuechen-nicht-einfach-voraussetzen.html)

    Flexibel und in einem überschaubaren Zeitraum zu realisieren

    04.06.2020
    +++Holzmodulbau als Lösung für den Ausbau der Grundschulen
    Vorschlag der Verwaltung geht jetzt in die politischen Gremien.

    Der Statistik-Bericht der Verwaltung zur Entwicklung der Schülerzahlen hat stadtweit für alle Grundschulen zusammengefasst einen zusätzlichen Raumbedarf von rund 6500 Quadratmetern festgestellt. Und schon jetzt wird an Schulen mangelnder Platz beklagt.

    Vor diesem Hintergrund sind Lösungen notwendig, die eine schnelle, gut planbare Umsetzung sicherstellen, die gleichwohl den Qualitätsansprüchen entspricht und nachhaltig ist.

    „Einfacher-flexibler-kostensicherer-schneller“: So fasst die Vorlage die Vorteile der Bauweise zusammen, die sich – wie zahlreiche Beispiele aus dem Schulbereich und anderen öffentlichen Gebäuden nachweisen – bewährt hat.

    Dennoch ist der Holzmodulbau keine „Übergangslösung“, sondern überzeugt auch durch lange Lebensdauer (rund 50 Jahre werden angegeben) und ein „gesundes, behagliches Raumklima“, Nachhaltigkeit und „geringere Lebenszykluskosten“.
    https://www.guetersloh.de/de/rathaus/presseportal/news/meldungen/holzmodulbau-grundschule.php

  83. Wenn man einen Menschen intubieren will, zwingt man Ihm einen anderen Atemrythmus auf, gegen den Er sich wehren würde. Deshalb werden bei Narkosen [Operation und Heilschlaf (künstliches Koma)] die Patienten mit Propofol schlafen geschickt und der Atemreflex mit Fentanyl unterdrückt. Ein Arzt kann das besser erklären
    als Ich ( Sani).

  84. Warum wurde das Thema hier wieder so hoch gepuscht? Das passt offensichtlich einigen Terrorschürern gut ins Programm. Hier kann ja auch gut gezündelt werden. Die Massen sind ja blöde genug. Habe hier noch keine(n) gesehen, der/die das Thema „Morden, Abschlachten von WEiSSEN Farmern in afrikanischen Ländern“ auf die Strassen gebracht hat. Gleiches gilt für das Morden von Christen und das Brandschatzen von Kirchen. Dieser ewige Problemtransfer aus anderen Ländern in unsere Gesellschaft ist geziehlt organisiert. Und hier gibt es genug Idioten und HIRNMÄSSIG LINKSGESTRIKTE Idioten, die auf so einen Scheiss reinfallen.

  85. Eiserne Regel:
    Plünderer bei Unruhen oder Aufständen werden erschossen.

    Grundsätzlich.
    Das muss allen klar sein.
    Auf das jeder es weiß.

    Friedliche Demonstrationen sind OK.
    Wer aber mit einen Beutegut aus einem aufgebrochenen Geschäft oder einer Wohnung während eines Aufstandes oder während Unruhen kommt, denn müssen notfalls Scharfschützen einen ultimativen Schuss versetzen dürfen. Was jetzt in den USA passiert ist, das ist ein Zivilisationsbruch.

    Das kann keine Gesellschaft auf Dauer ertragen. Hier liegt China eindeutig im richtigen Bereich. Dort wäre so etwas nicht richtig. Das hat auch nichts mit „politischen System“ oder „Rassismus“ zu tun.

Comments are closed.