Anti-Polizei-Graffiti im rechtsrheinischen Stadtteil Köln-Brück.

Die PI-NEWS-Berichterstattung über die Anti-Polizei-Schmierereien vor einer Bremerhavener Kirche hat bereits am Sonntag zu einem regen Echo unserer Leser geführt, die ähnliche Parolen gesehen und fotografiert haben.

Leserin*** dokumentiert im Raum Köln schon seit mehreren Jahren Hassparolen gegen die Polizei. Sie ließ uns einige ihrer Fotos zukommen (siehe unten). Dass einige etwas älter sind, zeigt, dass wir es mit einem Phänomen zu tun haben, das nicht neu ist, jetzt aber durch Linksextremisten extrem forciert wird.

Nummer 1 „All Cops Are Bastards“ ist derzeit der „Renner“. Die Abkürzung ACAB taucht in einem Lied von „Feine Sahne Fischfilet“ auf, die bekanntermaßen vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier höchstpersönlich beworben werden. Auch der aktuelle Schmierenartikel in der taz „All Cops Are Berufsunfähig“ stellt natürlich eine verfremdete Anspielung auf diesen Hass-Slogan dar.

Interessant ist Nummer 2 deshalb, weil die „Cops“ aktuell gerne in eine Reihe mit „Nazis“ gestellt werden. Ein Begriff, der mittlerweile gerne auf jede unerwünschte politische Kritik und insbesondere gegen die Merkel-Opposition bezogen wird. Er hat die Funktion, den politischen Gegner zu entmenschlichen und ihn so als Gewaltobjekt vorzubereiten. Diese Hetze bezieht die Polizei explizit mit ein.

Wie weit die Gewalt gehen kann, veranschaulicht Foto 3, ein Tötungsaufruf, dessen Umsetzung zuletzt in Stuttgart zu beobachten war. Gemäß dem ARD-Narrativ von der „Event- und Party-Szene“ muss der Sprung in den Rücken eines Polizisten dann wohl als „Partygag“ eingestuft werden.


(Aufruf an unsere Leser: Sie haben in Ihrer Stadt/Gemeinde seit Aufkommen der BLM-Bewegung ähnliche Schmierereien entdeckt? Dann schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Fotos mit einem kurzen erklärenden Text zur Dokumentation an: info@pi-news.net)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Ganz ehrlich: Solange die Polizei nichts Besseres zu tun hat, als wegen „Rassismus in den eigenen Reihen“ zu ermitteln und gegenüber deutschen Rentnern auf dicke Hose macht, während gegen den Abschaum die Eier auf Erbsengröße schrumpfen, tut mir da niemand leid. Eine solche Polizei ist weder Hilfe noch Lösung des Problems, sondern Teil davon.

  2. Sowas gibt es doch überall. Hier verfolgt die Polizei solche Schmierereien.

    ACAB = All Communists Are Bastards

  3. O.T.
    Ex-Landrat Bartels will seinen Burnout als Dienstunfall anerkannt bekommen
    Vor acht Monaten ist Tjark Bartels als Landrat von Hameln-Pyrmont ausgeschieden. Der Grund: Burnout. Jetzt muss sich der Kreistag jedoch erneut mit der Personalie beschäftigen. Es soll geklärt werden, ob es sich um einen Dienstunfall gehandelt hat. Für den Ex-Landrat würde das rund 20 Prozent mehr Gehalt bedeuten.

    „der Fall in Lügde nennt sich nun Dienstunfall“
    versuchen kann man es ja mal.

  4. Den typischen N-Slang kennen wir doch von irgendwoher!

    Man kann nur noch einmal auf den Bericht von gestern im Weltspiegel hinweisen.
    Das ist das, was uns blüht! Einst Urlaubsparadies nun
    Nigerianische Territorialzone NEAPEL & ISCHIA:

    (Mit inbegriffen: Drogenhandel der schlimmsten Sorte, Zwangsprostitution und Menschenhandel, Mord & Totschlag! Sogar No go Area für italienische Carabinieri !

    Weltspiegel Castel Volturno
    https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/italien-mafia-nigeria-100.html

  5. im heutigen rundbrief der botschaft des staates israel, berlin ist zu lesen,
    wie erfolgreiche forschungsstaaten an gemeinsamen aufgaben wachsen.

    „Der Staat Israel und der Staat der Vereinigten Arabischen Emirate
    haben sich auf eine Kooperation im Kampf gegen das Coronavirus geeinigt.
    Premierminister Netanyahu sagte:…Diese Kooperation wird in der Forschungs- und Technologieentwicklung stattfinden…“

    punkt 1 der vereinbarung:
    – abschaffung des islam/sharia & co als grundlegende ursache fuer denkbgrenzungen.
    – einfuehrung des emiratischen schulfaches „was ist forschung und technologie ?“
    – live-tv-testlesung der satanischen verse von salman rushdie in der kaaba.

  6. …ich stelle (leider) bei OI immer wieder fest das sich ALLE (!!!) hinter die „Polizei“ stellen.

    Bin ich der Einzige welcher seine negativen Erfahrungen hir einbringt? Kommt mir so vor daher fasse ich zusammen: die Polizei
    * stellt sich bei Versammlungen politisch unkorrekter Bürger mit Front GEGEN diese auf (einige Male selbst erlebt)
    * unsere Aktivisten wie Stürzenberger werden fast bei jeder Aktivität von der „Polizei“ behindert, angezeigt und abgedrängt…
    * die „Polizei“ stürmt TÄGLICH unsere Wohnungen weil wir im internet Kommentare schreiben die gegen die Regierung gerichtet ist..

    …die Liste der Belege dafür das die Polizei der FEIND des deutschen Bürgers ist kann ich unendlich fortsetzen… natürlich OHNE das (und hier beginnen natürlich die Unterschiede) ich ACAB an irgendwelche Wände male…

  7. Geschätzt 20.000 mal in Deutschland
    = 20.000 mal Hkenkrz der Linken

    Mich interessiert die geschätzte Anzahl für ganz Deutschland, um die Größenordnung von dieser Volksverhetzung zu veranschaulichen.
    Mir sind diese Hass-Parolen schon seit ein paar Jahren in allen Städten von Deutschland aufgefallen, die ich besucht hatte und ich komme auf min. 1 Parole pro 4000-5000 Einwohner. Dazu Twitter, facebook, …

    Das ergibt eine Größenordnung von ca.
    15.000 – 20.000 linke Hass-Parolen in Deutschland.

    Für mich ist das 20.000 mal linker Terror und Volksverhetzung,
    das Hknkrz der Linken.
    der aber statistisch bei Polizei und Verfassungsschutz unter den Teppich gekehrt wird.

    Auf was für Werte kommt Ihr?

    Gegen diese Form von RASSISMUS muss dringend gegen gesteuert werden.
    Es beginnt mit Sensibilität und statistischer Bestandsaufnahme in allen Städten und deutschlandweit.
    Dann äußerlich: entfernen dieser Hass-Parolen
    aber vor allem innerlich: wer schmiert so was?
    Ich vermute hauptsächlich linke Lehrer, unterstützt von der GEZirnwäsche.

    #CobLivesMatter

  8. Hach diese kleinen Lausebengel.

    Da wird Frau Doktor Merkel ganz romantisch und denkt an ihre konspirative Jugend nach, wo sie bei Oppositionellen geheime Hausbesuche machen durfte, ja das waren noch Zeiten.

    Sie war zwar das Mauerblümchen, das beim Tanzen immer in der Ecke stand, aber sie wusste, dass sie jeden Jungen, von dem sie sich beleidigt fühlte, bei der Stasi verpfeifen konnte. Ich denke, von diesem Gefühl geheimer Macht zehrt sie heute noch.

  9. Haremhab 29. Juni 2020 at 15:10
    Sowas gibt es doch überall. Hier verfolgt die Polizei solche Schmierereien.

    Wie meinst Du das?
    In meinem Umfeld bleiben diese Hass-Parolen jahrelang an der Wand.

  10. Möchte auf ein anderes Thema hinweisen , was ist eigentlich bei den Kommunalwahlen in Frankreich heraus gekommen . Die GEZ – Medien feiern die Grünen , doch zu Le PEN Partei und deren abschneiden kein Wort , auch im Internet wird es verschwiegen .
    Was ist dort wirklich passiert? MOD könntet Ihr mal recherchieren?

  11. Es gibt nicht DIE Polizei. Genausowenig wie es DIE Ausländer gibt.
    Man muß unterscheiden zwischen den „normalen“ Polizisten, also Kriminalisten und den „Sreifenhörnchen“, welche Befehle umsetzten müssen und der Polizeiführung, welche sich je nach Bundesland bzw. deren Regierungen politisch ausrichtet.
    In Berlin hat die Polizei bedingt durch die R-R-G-Regierung verloren. In Bremen scheint man den gleichen Weg zu gehen. In Paris wurde gestern sogar eine Polizeikritikerin zur Bürgermeisterin gewählt. Berliner, Bremer und Pariser wollen es so!
    In Hamburg wurde Hetzschmierereien am Terrorzentrum „Rote Flora“ von der Polizei (!), also nicht von einem Fachbetrieb, als die Rotfloristen vermutlich grade zu Bett gehen wollten (03:30), übermalt. Raus aus der Uniform-Kutte, rein in den Overall. Wie entwürdigend!
    https://www.focus.de/regional/hamburg/rote-flora-in-hamburg-polizei-uebermalt-in-nacht-und-nebel-aktion-hass-plakat-aus-furcht-vor-eskalierender-versammlung_id_12147541.html

  12. @ Haremhab 29. Juni 2020 at 15:10
    „ACAB = All Communists Are Bastards“

    andere vollschreibweise der simpel-flexibel abkuerzung „acab“ waere –
    je nach informationsgrad/interessengebiet des vollschreibenden –

    „all clerics are bastards“
    „auch corona altert bald“
    „arm, corrupt, analphabetisch, bunt“

  13. Ich wußte bis vor kurzem nicht, was eigentlich ACAB bedeutet. Man sieht das ziemlich oft. Ich hielt das nur für irgendeine Schmiererei.

    Würde man das „C“ darin durch einen anderen Buchstaben ersetzen, mit dem der Name eines Lieblings der derzeitigen Politik beginnt (Araber – auch aus kriminellen Familienclans, oder Neger – auch wenn sie mit Drogen handeln, oder sogenannte Schutzsuchende oder Flüchtlinge – auch wenn sie Asylbetrüger sind und noch manch andere dubiose Zeitgenossen), bekäme man vielleicht einen freien Hubschrauberflug nach Karlsruhe (zur Generalstaatsanwaltschaft).

    Völlig unverständlich, daß sowas nicht scharf (!) verfolgt wird. Ähnlich erstaunlich ist auch, daß man es zugelassen hat, daß unsere Soldaten verunglimpft werden („Soldaten sind Mörder“). Was für ein komischer Staat bei uns.

  14. „Tötet Nahtziehs“ – die paar, welche noch leben, ihr linken Vollidioten? Wer wird als erstes nach der Mutti (der Polizei) schreien, wenn’s mal so richtig derbe um den eigenen Arsch geht?

  15. „ Moralist 29. Juni 2020 at 15:27
    …ich stelle (leider) bei OI immer wieder fest das sich ALLE (!!!) hinter die „Polizei“ stellen.

    Bin ich der Einzige welcher seine negativen Erfahrungen hir einbringt?…“

    Ich stimme Ihnen zu. Polizei, kriminelle Migranten und Neo-Fa sind allesamt Truppen, die das System gegen das Volk einsetzt. Dass es auch einmal bei unseren Feinden zu Reibereien untereinander kommt, stört mich nicht die Bohne.

  16. Die Geschichte hat schon längst das Urteil über Linke und Moslems gefällt.
    Genauso wie über Nazis.

  17. @ Fasolt 29. Juni 2020 at 16:16

    Ich stimme Ihnen zu. Polizei, kriminelle Migranten und Neo-Fa sind allesamt Truppen, die das System gegen das Volk einsetzt. Dass es auch einmal bei unseren Feinden zu Reibereien untereinander kommt, stört mich nicht die Bohne.

    Ja, leider ist mittlerweile auch die Polizei durch den Feind unterwandert.

  18. ein mann – ein auto – zwei maenner

    „Ein 21-jähriger Mann fuhr nach einem Streit mit seinem Kleinwagen *
    auf zwei junge Männer zu. Ein junger Mann wurde schwer verletzt,
    ein 18-Jähriger konnte noch zur Seite springen.“

    Madsack/spd bezahlartikel
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Neumuenster/Autofahrer-fuhr-in-Neumuenster-in-Menschengruppe-zwei-Verletzte

    * ich vermute, der Kleinwagen hat den streit mit seinem Eigner gewonnen.

  19. Bei der Polizei gibt es viele AfD Wähler oder AfD Sympathisanten.

    Das heisst aber nicht, dass diese Polizisten das im Dienst auch offen zugeben können, weil ihre Vorgesetzen oft rotes, grünes oder schwarzes Parteibuch haben.
    Auch sollte man keine Sympathiegesten der Polizei auf der Strasse bei patriotischen Demos erwarten. Die Polizei soll und muss neutral sein.

    Ich gebe allerdings zu, dass mich das übermäßig ruppige, teils brutale Vorgehen einiger Polizisten bei den Coronademos mehr als irritiert hat. Da hat die Polizei in der patriotischen Ecke viele Sympathien verloren.
    „1,2,3 … danke Polizei“ werde ich in Zukunft nicht mehr rufen.

  20. Ich habe da kein Mitleid mit der Polizei.
    Sie sind Repräsentanten der Staatsmacht.
    Ich könnte euch da Sachen erzählen von Bestechung, Amtsanmaßung, Rechtsbeugung, Einschüchterung, Bedrohung, Unterdrückung von Anzeigen usw.
    Alles was diesem Staat schadet ist gut.
    Das ganze System ist korrupt und verfilzt bis in die Haarspitzen.

  21. Ich erinnere die Polizei-Fan’s hier daran, dass die Polizei jede Demonstration mit AfD Beteiligung nach ein paar Metern gestopt und verboten hat.

  22. Was verbindet Bremerhaven, Köln und Berlin? Es sind linksgrün versiffte Shitholes der Clankriminalität! Und was ist das Ziel der islamistischen Kriminellen? Anarchie und Scharia in Deutschland zu etablieren, damit ihre Straftaten nicht mehr verfolgt werden. Dazu dient auch jeder völlig unberechtigte Rassismus-Vorwurf und BLM-Demos. Aber unsere verblendeten Politiker sind ja zu blöd das zu begreifen. Man sollte den Koran zur Pflichtlektüre für alle multikultibesoffenen dummen Politiker machen. Aber wahrscheinlich können die nicht einmal lesen.

  23. Nach meinem Verständnis müsste ACAB als
    verfassungswidriges Symbol §86 StGB eingestuft werden.
    Vielleicht könnten Juristen der AfD das mal prüfen und entsprechende Gesetzesänderung beantragen ?!

  24. erich-m 29. Juni 2020 at 17:18
    Ich erinnere die Polizei-Fan’s hier daran, dass die Polizei jede Demonstration mit AfD Beteiligung nach ein paar Metern gestopt und verboten hat.

    Natürlich kann man sich im Einzelnen mal über die Polizei ärgern oder etwas anders sehen 😉
    Aber mit ACAB geht es um grundsätzliche Zerstörung von unserem Rechtssystem und von unserer Verfassung. Das ist was anderes.

  25. Seitdem ich „unsere“ Cops bei „Black Lives Matter“ vor Schwarzen auf Knien mit gesenktem Haupt gesehen habe, ist das Thema für mich durch. Noch mehr Selbsterniedrigung geht nicht.

    Und damit das nicht im rassistischen Kanal landet, diese unsägliche Geschichte ist widerwärtig und verurteilenswert. Sie ist aber auch über 10.000 km entfernt passiert. Warum zur Hölle sollen/wollen/müssen deutsche Cops dafür büssen.

    Mit dieser Geste haben sie auch jeden Einheimischen erniedrigt. ICH habe damit aber rein gar nichts zu tun, genau so wenig wie mit allem anderen.

    Das die mit sowas immer mehr von den Linksbunten auf die Fresse kriegen und als vogelfrei gelten, ist ja nur logische Folge. Letztlich sind und bleiben sie die exekutiven Repräsentanten des Systems.

  26. T.Acheles 29. Juni 2020 at 15:33

    Korrektur (die untersten Zeilen)
    … wer schmiert so was?
    Ich vermute hauptsächlich JUGENDLICHE,
    aufgehetzt durch linke Lehrer,
    flankiert von der allgemein linksextremen GEZirnwäsche.

Comments are closed.