Die Mohrenbrauerei beugt sich dem Druck der "Antirassisten" und geht bei Facebook und Twitter offline. Wird unsere Welt dadurch zu einem besseren Ort?

Von MANFRED ROUHS | Vor dem Hintergrund der aktuellen Rassismus-Debatte hat die Vorarlberger Mohrenbrauerei ihre Veröffentlichungen in den sozialen Netzwerken offline gestellt. Dort häuften sich Beschimpfungen gegen das Traditionsunternehmen mit dem verfänglichen Namen, dessen Logo ein schwarzer Kopf mit dicken Lippen und krausen Haaren ziert. Zu Logo und Namen erklärt die Brauerei:

„Unser Name stammt von Josef Mohr, der 1784 das nach ihm benannte Gasthaus ‚Zum Mohren‘ mit angeschlossener Brauerei eröffnete. Dafür verwendete er das Familienwappen, welches einen Menschen schwarzer Hautfarbe zeigt. Die Zeichnung basiert auf alten Darstellungen des heiligen Mauritius. Sie ist bis heute auf vielen Wappen zu finden, etwas der deutschen Stadt Coburg.

Natürlich gab es damals einen anderen Umgang mit Menschen anderer Hautfarbe und Kultur. Die überzeichnete Darstellung ist Ausdruck dessen. Ein rassistisches Motiv gab es weder bei der Gründung noch heute – ganz im Gegenteil.“

Da nun aber offensichtlich die Lippen des Mohren auffallend dick sind und sich seine Haare sehr, sehr stark kräuseln wurde die Forderung der Gut- und Bessermenschen immer lauter, die Brauerei möge zumindest ihr Logo ändern. Dem stellt sich die Online-Petition „Rettet das Mohrenbräu-Logo“ entgegen, die fordert: „Rettet die Tradition des seit 1834 bestehenden Familienunternehmens. Nur Unwissende und Mohrenbräu-Gegner bezeichnen dieses Logo als rassistisch.“

Ist es nicht schön für manche Menschen, dass sie sonst gerade keine anderen Sorgen haben?


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Stuttgarter Partypeople zum Freibier einladen… Sich das gesamte Inventar zerlegen lassen… Entscheidung überdenken!

  2. Diese dauerempörten Hackfressen müssen konsequent ignoriert werden. Die drehen sonst immer mehr am Rad.

  3. Platte Nase, fliehende Stirn, Schlauchbootlippen und krauses Haar ging nun überhaupt nicht.

    Der Neger hat kluge Augen, eine hohe gerade Stirn, eine schlanke Nase und einen gut gezeichneten strukturierten Mund. Und natürlich ist der Neger weiß. Und das wichtigste ist. Der Neger hat schönes glattes Haar.

    Zumindest so würde er sich selber gerne sehen.

    Mit einem direkt an Irrsinn grenzenden Arbeitsaufwand versucht der Neger verzweifelt, seine draußen Haare wegzubekommen. Entweder kahl Rasur oder allerlei Flechtwerk, chemisch glattgebügelt.

    Wenn man den Neger fragt, was er am meisten an sich hasst, dann wird er nie fehlende Intelligenz nennen, sondern seine krausen Haare und sein scheußliches primitives Gesicht.

  4. Der aktuelle BLM-Krawall rief mir einen alten Witz wieder in Erinnerung. Gestern brachte ich eine gesellige Runde beim Bier damit ins Schwitzen:

    Wo haben die meisten Frauen krause Haare?

    – Na klar, in Afrika!

    Immerhin konnten die Kumpane noch erleichtert lachen 🙂

  5. Man sollte dann auch den Brandt Zwieback abschaffen – ich finde die weißen, blonden Jungs im Logo mehr als arisch provokant. Zumal das Gebäck trocken und geschmacklos ist – dann doch lieber einen einen Negerkuss !

  6. OT
    die christlichen Kirchen in Deutschland haben 2019 fast 1/2 Million KISt-zahlende Mitglieder verloren … einer davon bin ich … und ich bin stolz darauf … einen Bedform-Strom (?) mit Ambitionen auf das Wahrheitsministerium, mit „wir malen Vulven (Fotzen)“, braucht kein Christ zu seinem Gott … möge er untergehen der eitle Selbstdarsteller.

  7. Soll das witzig sein???

    Alles außer Hochdeutsch

    Die Stuttgarter „Eventszene“ kann sogar Arabisch. Und richtig gut Partywut.

    Auszug:

    „Vielleicht rastete die Stuttgarter Eventszene auch nur aus, weil es mit der Öffnung Mallorcas so lange gedauert hat. Kein Komasaufen am Ballermann und kein Affengebrüll im Fußballstadion – da dreht doch der sanftmütigste Hooligan durch!“

    https://www.faz.net/aktuell/politik/fraktur/fraktur-alles-ausser-hochdeutsch-16833738.html

    Ihr Salonbolschewiken werdet noch die Suppe auslöffeln, die Ihr uns allen eingebrockt habt! Linkes Journalistenpack!

  8. Ich habe einen Freund, der Neger ist. Ihn stört es nicht, das er es ist. – Mich auch nicht …

  9. Bei den gegenwärtigen durstigen Zeiten gibt’s doch nichts Besseres als ein kühles Bier von Mohren Bräu. Einfach herrlich! Sorry, herrlich wird man wohl auch nicht mehr sagen dürfen. Ist doch diskrimierend. Uebrigens das Gegenteil von „herrlich“ ist wohl „dämlich“. Prost!

  10. „Ist es nicht schön für manche Menschen, dass sie sonst gerade keine anderen Sorgen haben?…“

    Das denke ich auch ständig.

  11. … Sie ist bis heute auf vielen Wappen zu finden, etwas der deutschen Stadt Coburg.

    weil ich gerade Coburg lese, schön gehört, …Mielkes feuchter Traum wird wahr

    Landratsamt Coburg sucht per Zeitungsannonce ab 01.08.2020 befristet bis 31.12.2021 Corona – Schnüffler in Vollzeit, zur konspirativen Ermittlung/Nachverfolgung von nichtsahnenden dem Corona Vorschriften sich verweigernden ungehorsamen Bürgern, damit den betreffenden ungehorsamen Leuten anscheinend ein saftiges Bußgeld abgenommen werden kann , —> … klick !

  12. notar959 26. Juni 2020 at 18:57

    Auf Niedersachsen bezogen sieht das so aus;

    „Kirchenaustritte

    Evangelische Landeskirche verliert Zehntausende Mitglieder

    Die evangelische Landeskirche hat im vergangenen Jahr mehr als 50.000 Mitglieder verloren, gut 30.000 davon durch Kirchenaustritte. Die Kirche hat keine Erklärung für die Entwicklung.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Niedersachsen-Evangelische-Landeskirche-verliert-Zehntausende-Mitglieder

  13. Der Mohr von Freising

    Der Mohr ist auch im Wappen der Freisinger Bischöfe enthalten. Deshalb findet er sich im steirischen Murtal in der Heraldik der Gemeinden Oberwölz und sankt Peter am Kammersberg. Und in Krain im Stadtwappen von Bischoflack (Skofja Loka, eigentlich „Bischofswiesen“). In den dortigen Wäldern-so geht eine Deutung-wurde dem Bischof Abraham von einem dunkelhäutigen Bediensteten das Leben gerettet anläßlich der Bedrohung durch einen Bären. Aus Dankbarkeit(!) kam der tapfere Mohr ins Freisinger Wappen. Der zweite Erklärungsstrang führt zum Heiligen Mauritius.

    Bei Friedrich Schiller ist Mulay Hassan als der Mohr von Tunis ein Ziemlich unsympathischer Zeitgenosse!
    Immerhin tut er seine Schuldigkeit und geht verbittert, ausgetrickst vom Verschwörer Fiesco in Genua.
    das Wort „Mohr“ wird in unserer schönen Sprache ambivalent gebraucht, es kann sowohl einen Schwarzafrikaner als auch einen Moslem bezeichnen!

  14. Wenn einer behauptet ich wäre ein Rassist, der lügt. Ich habe nichts gegen Neger (solange die nicht im meiner Strasse oder in meinem Land wohnen)

  15. Heute kommen die „interventionellen Linken“
    wollen in Hamburg doch nur einen trinken.

    Bisschen Party auf der Strasse
    wir sind alle eine Rasse.
    Bunt und frei und tolerant
    neue Männer braucht das Land.

    Autos brennen, Scheiben klirren
    soll den Gutmensch nicht verwirren.
    Bunt und frei und tolerant
    neue Männer braucht das Land.

    Schöne Stadt und schönes Land
    ja, wir haben uns verrannt.
    Bunt und frei und tolerant
    neue Männer braucht das Land.

  16. Marie-Belen 26. Juni 2020 at 19:19

    Die evangelische Landeskirche hat im vergangenen Jahr mehr als 50.000 Mitglieder verloren, gut 30.000 davon durch Kirchenaustritte. Die Kirche hat keine Erklärung für die Entwicklung.“

    Im Radio wurde gesagt, dass Herrn Beford-Strohm die Kirchenaustritte schmerzen. Also, lasst uns Salz in die Wunde streuen. 🙂

  17. Es ist an der Zeit diese Brauerei umzubenennen.
    Ich schlage vor: Asyl-Neger Brauerei

  18. Schmecken muß das Bier. Mehr muß nicht sein. Nicht das ich am nächsten Tag zur Mohrenapotheke muß.

  19. Ich top‘ das mal: Im tiefsten Schleswig-Holstein, dort wo es keiner vermutet, im beschaulichen Landkreis Bad Segeberg, Amt Trave-Land, liegt das kleine Dorf Negernbötel ! Einfach nur so! Das geht gar nicht! Wann zeigen sich die Grünen, Linken, Sozen ‚empört?‘
    Natürlich muß ich in diesem Zusammenhang auch an die Mainzer Dachdeckerei Thomas Neger erinnern, dessen Vater wertvolles, unvergessenes deutsches Liedgut produzierte: „Humba, Humba, Humba, Tätärä“.

  20. Waldorf und Statler um 19 Uhr 17: In bezug auf Ihre „Coburg“ Annonce: Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, was dieses “ m.. w… d … eigentlich heißt? Ich kann es mir nur so erklären, daß es sich um einen Druckfehler handelt. Das „d“ sollte bestimmt um 180 Grad gedreht gedruckt werden. Dann würde nämlich ein „p ……………….ervers“ daraus.
    FG C.

  21. Dass es diese erbärmlichen Irren gibt ist das Eine, dass sie Macht haben ist abartig. In jeder normalen Gesellschaft würden sie unter der Brücke liegen oder am Straßenrand betteln Beides wird sich für die meisten von Ihnen bald erfüllen.

  22. OT, . . . sie suchen immer noch einen Job, weil sie nicht das gleiche Gehalt/ Lohn/ Salär wie die Esken/Borjans haben,

    hier mal der direkte Link zur Corona – Schnüffler Stellen Anzeige in Vollzeit, aus Coburg, ihre darin beschriebenen Aufgaben: Ermittlung/Nachverfolgung von Kontaktpersonen ( klick ! ) … Telefondienst… Beobachtung von Kontaktpersonen… das einfangen und wegsperren von aufmüpfigen Leuten Mitarbeit bei Quarantäne-Maßnahmen… –> … klick !

  23. Rurik 26. Juni 2020 at 18:54
    Wo gibt es dieses Bier? Ich will Mohren trinken!

    z.B. in Bregenz, einfach mal einen Ausflug an den schönen Bodensee machen 🙂
    Übrigens: Schmeckt gut! 😉

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  24. Waldorf und Statler 26. Juni 2020 at 19:53

    OT, . . . sie suchen immer noch einen Job, weil sie nicht das gleiche Gehalt/ Lohn/ Salär wie die Esken/Borjans haben,
    —————-
    Corona-Schnüffler in Coburg wollte ich schon immer mal werden. Ersatzweise geht auch Blockwart im Göttinger Zigeuner-Hochhaus oder – noch besser – ziviles Streifenhörnchen vor dem Ferienhaus von Tönnies in McPomm, damit er nicht abhaut.
    Der Lohn ist bestimmt nicht so hoch wie bei NoWaBo/Eskens aber dafür spart man die Kosten für die Zahnpasta: Die Fresse wird einem nämlich garantiert poliert.

  25. @ canario 26. Juni 2020 at 19:34 … Coburg“ Annonce: Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, was dieses “ m.. w… d …

    m für männlein, w für weiblein, d für divers ( irgendwas vergendert perverses, also tiefstimmige Frauen mit Vollbart und Rückenbehaarung oder Stöckelschuhe tragende Männer mit GummiBusen )

  26. BlinderWaechter 26. Juni 2020 at 19:25
    Es ist an der Zeit diese Brauerei umzubenennen.
    Ich schlage vor: Asyl-Neger Brauerei

    —————————————-
    Bunt-Bräu …

  27. African dandies !

    La Sape

    Neger im Kongo kaufen sich sündhaft teure internationale Nobelklamotten, , stolzieren in einem merkwürdigen Paradeschritt durch die Elendsviertel , in der die Sch****e durch die Gassen rinnt .

    That´s african culture !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=W27PnUuXR_A

    Und vor sowas soll ich Respekt , ja Hochachtung empfinden ???

    Kann ich nicht , tu ich nicht !

  28. Aus „black lives matter“ würde ich lieber „black lives better“ machen:
    wer von uns bekommt schon ohne jegliche Arbeit eine moderne Wohnung, Einkommen, Kindergeld, Taschengeld, Krankenversicherung, Rente, Strom- und Wasserversorgung, neue Zähne, kostenlosen Transport ?
    Und dazu noch bei gefährlichen und lebensbedrohenden Straftaten noch den Asylforderer-Bonus?
    Der Drogendealer muß keine Steuern zahlen, der Niedriglöhner aber schon.
    Der Drogendealer fährt 650PS, der Untertan lieber Fahrrad.

  29. Josef Mohr, um Gottes Willen, so darf doch im 21. Jahrhundert niemand heißen. Sofort muss der Name geändert werden. Im Mainzer Karneval hat einmal Helmut Schlösser Baracvk Obama dargestellt und dabei in seinem Vortrag seinen Kollegen Ernst Neger stets politisch korrekt Ernst, der farbige Dachdecker, genannt. Die Verhunzung der deutschen Sprache aus Gender- und Antirassismus-Gründen ist nur noch zum Kotzen!

  30. Ist schon Jahre her, da war ich mal in einer Ausstellung afrikanischer Kunst… meine Begleiterin war aus der Szene und erläuterte mir die tumben Brocken, die nur wenig auf meine ästhetische Zustimmung trafen. Sie wies darauf hin, dass fast alle der irgendwie gebärenden oder glotzenden Figuren ihren Fokus auf die Mundöffnung legen würden… alles groß angelegte, offene Mäuler mit wulstigen Lippen… eine orale Kultur… die stets genäht, „gefüttert“ werden will… und nur wenig „Auge“ im Sinne einer geistigen Entwicklung repräsentiert…

    Wie gesagt, ich konnte mit den ganzen braunschwarzen Haufen eh nix anfangen, aber, ich fand die Erklärung einer Kunststudierten ganz interessant.

    Und was die Namensgebung für die ganzen unpopulären Produkte mit Neger im Namen betrifft, so würde ich das ganz poltisch korrekt in „Merkelgast… bier“ umbenennen, so bekommt jeder, was er wollte.

  31. Mohrenbrauerei geht sozial offline

    Wirtschaftlich werden die auch offline gehen, wenn die nicht großes Glück haben.

  32. @ canario 26. Juni 2020 at 19:34 … Coburg“ Annonce: Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, was dieses “ m.. w… d …

    Das weiß doch jeder: männlich, weiß, deutsch.

    Was anderes hat auf dem Arbeitsmarkt doch sowieso keine Chancen 🙂

  33. Übrigens, seit ein paar Tagen wabert durch den Staatsfunk die Nachricht, dass knapp 70.000 genitalverstümmelte Negerfrauen in D leben… mehr oder weniger alles Hierhergeflüchtete auf der Merkelwillkommensschiene…

    Wo ist hier der Aufschrei gegen diese Verstümmelungskultur?

    Mich erinnerte (zu o.e. Ausführung), dass meine Begleiterin in der erwähnten afrikanischen Kunst einen deutlichen Gewaltaspekt erkannte. Gewalt gegen Frauen.

    Völlig bizarr aus dieser Perspektive, dieses Echauffieren gegen Produktnamen. Liegt aber wohl daran, dass man hier etwas verändern kann, wohingegen die afrikanische Kultur der Frauenverstümmelung nicht beigekommen werden kann. Zumindest nicht marginal.

  34. Und nicht nur die Lippen und Haare des schwarzen Mannes sind rassistisch, sondern auch dessen Hautfarbe. Also die hätte man ruhig weiß darstellen können, dann wäre alles okay gewesen:

    Schwarze müssen wie Weiße gezeichnet werden, alles andere ist rassistisch und dient der Unterdrückung Schwarzer.

    Es ist vollkommener Schwachsinn, zu glauben, man müsse einen Schwarzen mit Merkmalen von Weißen zeichnen, weil das dann nicht rassistisch sei.
    Es ist SCHWACHSINN!

  35. Event in Duisburg: Männer gehen in Park aufeinander los – 23-Jähriger stirbt im Krankenhaus
    Am Freitagnachmittag geriet im Immanuel-Kant-Park an der Friedrich-Wilhelm-Straße in Duisburg nach Aussage der Polizei und Staatsanwaltschaft eine Gruppe von etwa 15 Personen aneinander. Ein 23-Jähriger wurde dabei mit einem messerähnlichen Gegenstand schwer verletzt. Im Krankenhaus starb der junge Mann an seinen Verletzungen.
    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-maenner-gehen-in-park-aufeinander-los-23-jaehriger-stirbt-im-krankenhaus-messer-id229399438.html

  36. https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-maenner-gehen-in-park-aufeinander-los-23-jaehriger-stirbt-im-krankenhaus-messer-id229399438.html
    Event in Dortmund: Männer schießen bei Überfall um sich ++ große Polizeiaktion in der Innenstadt ++ ein Täter flüchtig
    Dortmund: Schüsse bei Überfall in der Innenstadt
    Bei dem Überfall in Dortmund hatten die Täter um sich geschossen. Ein Mensch sei verletzt worden.
    Wie der „WDR“ berichtete, seien zwei Tatverdächtige festgenommen, ein weiterer befinde sich auf der Flucht.
    Die Polizei Dortmund bestätigte gegenüber DER WESTEN lediglich, dass es aktuell einen Polizeieinsatz in der Innenstadt gebe. Weitere Informationen wolle man zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht mitteilen. (dav)
    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dortmund-maenner-schiessen-bei-ueberfall-juwelier-um-sich-grosse-polizeiaktion-in-der-innenstadt-ein-taeter-fluechtig-id229399388.html

  37. Dann wird dieses Buch demnächst auf’m Index stehen.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Der_weiße_Neger_Wumbaba

    Und was ist mit der Geschichte im Struwelpeter vom Mohr und den Tintenbuben?
    Wilhelm Busch’s Fipps der Affe, was der da macht,als er geärgert wird…hmmm,gleich umschreiben, wie bei Pippi Langstrumpf. Deren Vater is‘ jetzt Südseekönig. Der Titel Negerkönig wurde ihm in den neuen Büchern aberkannt.
    Wenn das Wort Rasse aus dem GG-Artikel entfernt wird, wie gerade so im Raum steht…hat dann hier in D der Begriff Rassismus noch Gültigkeit? Ohne Rasse, kein Rassismus,oder? Kann ja nicht irgend etwas betiteln, was es dann ja regulär nicht mehr gibt.

  38. So weit käm`s noch, daß man als Unternehmen/ Unternehmer den Forderungen tumben und frechen Gesindels nachgibt. Würde ich persönlich niemals tun.

  39. Hallo Schlaumonster, war mit den Eltern und meinen Geschwistern in den Siebzigern in der Steiermark unterwegs. Ich kenne den St.Peter-Mohren und hatte noch nie ein Problem mit dieser Abbildung. Lebt der Pichler Othmar in Mitterdorf noch? Der Folz Franz ist tot, aber die Franzi, seine Tochter, betreibt die Mühle weiter. Die Folzmühle, ein lohnendes Ziel, die Forellen mit Petersilkartoffeln schmecken ausserirditsch. Gute Nacht.

  40. Langsam dürfte es auffallen, wie „Corona“
    ausgenutzt wird, ja oft gerade recht kommt, um den Leuten kranke Vorschriften zu machen!
    Wie lange hetzten die Medien zb. gegen den hohen Fleisch Konsum und vor allem das Billig Fleisch war den Moral Aposteln doch schon Jahrelang ein Dorn im Auge..
    Seid wachsam!!

  41. Wut-Michel 26. Juni 2020 at 19:22; Geht mir ähnlich, ich hab auch nix gegen Neger, wenigstens nix wirksames.

  42. Trink Mohrenbier, dann steht er Dir
    Sieben gesoffen, acht geseicht
    Mohrenstärke nicht erreicht…

    …Liebe Mohrenbrauerei bleibt standhaft..
    …ich werde Kunde…
    Weil Negerbräu ist besser als Negerboy..

  43. …da fällt mir ein…aus der Schweinezucht..
    …hier in Südbaden wird z.B. eine Muttersau auch „Mohr“ genannt…liebe Bauern, beleidigt Bitte eure Schweine nicht..nennt sie doch Aische, oder so..

  44. Forderung der Gut- und Bessermenschen immer lauter, die Brauerei möge zumindest ihr Logo ändern. …

    Es sind vermutlich die selben Bessermenschen, die ca. 20.000 mal in Deutschland ACAB an die Wände geschmiert haben.
    Das ist Hass, RASSISMUS und Volksverhetzung gegen unsere Polizei, gegen Deutschland, gegen Deutsche, gegen unseren Staat, gegen unser GG, gegen unsere Verfassung.
    Und von denen soll ich mir etwas sagen lassen?
    Da müssen die erst mal von IHREM Hass und RASSISMUS runter kommen.

    Kompromissvorschlag:
    Die „Anti“Rassisten und „Anti“Faschisten, die geschätzte 20.000 mal diese RASSISTISCHEN Hass-Parolen an die Wände geschmiert haben, überweisen den jeweiligen Besitzern das Geld zur Reinigung, dazu 200 € pro Parole als Entschuldigung für ihren RASSISMUS und 200€ pro Parole an die örtliche Polizei in die Kaffe und Weihnachts-Feier-Kasse als Entschuldigung für ihren Hass und Diskriminierung.
    Dazu 15 Jahre Berufsverbot dieser RASSISTEN im öffentlichen Dienst (bei Studenten ab Studienende) zum Schutz von diesem Land gegen diese Volksverhetzer.

    Danach wird die Mohren-Brauerei ihren Namen und Logo ändern …
    Obiges auch als Voraussetzung, weiterhin auf die „Anti“Rassistichen Forderungen dieser lautstarken faschistischen Minderheit zu hören.
    :mrgreen:

  45. Übrigens, während des Studiums habe ich mich regelmäßig mit ein paar aus Nigeria getroffen (Christen) und eine ganze Zeit mit einem Ost-Afrikaner in einer WG gewohnt. Ein feiner und sehr intelligenter Kerl. Mit seiner Familie hatte ich auch fast täglich freundschaftlichen Kontakt. Ich habe ihnen freundschaftlich und unentgeltlich viel Unterricht gegeben in Deutsch und Mathe ….
    Problem für mich ist nicht die Hautfarbe, Herkunft oder sonstiges Aussehen, sondern ob das Wertesystem mit unserem Land kompatibel ist. Dazu ausreichende Sprachkenntnisse und beruflicher Bedarf, also nicht H4, Kriminalität, Verehrung vom Islamisten und Rassisten Mohammed ….

  46. Dichter 26. Juni 2020 at 18:31

    Ich sehe auf dem Logo einen Baum mit einem dicken Stamm.
    __________________________
    LOL! Das stimmt: ein Baum im Frühlingswind!

  47. ghazawat 26. Juni 2020 at 18:40

    Platte Nase, fliehende Stirn, Schlauchbootlippen und krauses Haar ging nun überhaupt nicht.

    Der Neger hat kluge Augen, eine hohe gerade Stirn, eine schlanke Nase und einen gut gezeichneten strukturierten Mund. Und natürlich ist der Neger weiß. Und das wichtigste ist. Der Neger hat schönes glattes Haar….
    ___________________________________
    You save my day!!!

  48. Rudi1 26. Juni 2020 at 19:01

    Bei den gegenwärtigen durstigen Zeiten gibt’s doch nichts Besseres als ein kühles Bier von Mohren Bräu. Einfach herrlich! Sorry, herrlich wird man wohl auch nicht mehr sagen dürfen. Ist doch diskrimierend. Uebrigens das Gegenteil von „herrlich“ ist wohl „dämlich“. Prost!
    _____________________________________________
    Nicht das Gegenteil, sondern das andere Geschlecht! Ein kühles, frisch gezapftes Mohren-Bräu-Bier schmeckt doch gerade bei dieser Hitze besonders herrlich/dämlich/diverslich…oder?!

  49. notar959 26. Juni 2020 at 18:57

    OT
    die christlichen Kirchen in Deutschland haben 2019 fast 1/2 Million KISt-zahlende Mitglieder verloren … einer davon bin ich …
    _____________________________
    Endlich mal gute Nachrichten, freu!

  50. Es wird für mich nie „Normalzustand“,wenn geistig umnachtete Spinner mit einem Bessermenschen-Komplex ihren Willen bekommen und den Leuten mit ALLEN Mitteln ihre völlig weltfremde Buntisten-Idiotie aufzwingen wollen.Die werden die „Mohren-Brauerei“ wohl erst in Ruhe lassen,wenn sie nach einem linksfaschistischem Massenmörder umbenannt wurde. (Hier ein paar Ideen:Soros-Brauerei,Angela-Brauerei,Mao-Brauerei etc)

  51. Bei der ganzen Diskussion bin ich nun ganz durstig geworden – vielleicht ein kaltes Schwarzbier? Ähmmm…sorry…Maximalpigmentiertes Bier?…Farbiges Bier? BLM-Bier? Habe mich aber köstlich amüsiert! Ist ja leider selten geworden dieser Tage, dass man noch etwas zu lachen bekommt…Gute Nacht euch allen und vielen Dank, grins!

  52. @ ghazawat 26. Juni 2020 at 18:40
    „[…] Der Neger hat kluge Augen, […]“

    Da sind sie wieder, die „klugen Augen“, das war ein Riesenskandal in Berlin vor ca. 15 Jahren. Aus dem Internet ist die Geschichte erstaunlicherweise verschwunden. Aus der Erinnerung: Hasenheide, Drogentreffpunkt. Der ortsansässigen linksorientierten Gastronomie war das auch 2005 schon zu viel Buntheit. Und das wurde auch kommuniziert. Also, People of Color nur noch, „wenn sie kluge Augen haben“, das war meiner Erinnerung auch irgendwo schriftlich festgehalten, so dass das Ding den Weg in die Zeitungen gefunden hatte. Da war natürlich einiges los. Wie gesagt, die betroffenen Cafes wurden nicht von (damals gab’s die in Berlin) Republikaner-Sympathisanten betrieben.

  53. https://www.heute.at/s/nach-protest-mohren-apotheke-will-name-aendern-100088839#story_comments
    Ein Mann mit dunkler Hautfarbe, nur leicht bekleidet. Die in den Augen vieler respektlose Darstellung eines Menschen war jahrhundertelang hinter Glas neben der Eingangstür der „Mohren Apotheke“ zu sehen. Dieses Bild gehört seit Mittwoch der Vergangenheit an. Stattdessen hängt in der Auslage nun eine Infotafel, die auf den Begriff „Mohr“ eingeht, der bislang im großen Schaufenster hing. „Das war aber nur der erste Schritt“, versichert Inhaberin Sassa Marosi. In einem nächsten soll auch der Name bald Geschichte sein. „Das wird allerdings Zeit brauchen, das ist ein organisatorischer und bürokratischer Aufwand“, so die Inhaberin.
    ———
    neuer Namensvorschlag „blödeweiberbude“

  54. Ich warte nur darauf, dass das Fabrikgebäude des rassistischen Shampoo-Herstellers „Schwarzkopf“ in Flammen aufgeht oder zumindest auf einen Boykottaufruf für dessen Produkte.

  55. “ Mohrle “

    In Süddtl. häufiger Name für einen Hund mit schwarzem Fell . Auch für schwarze Katzen .

    Müssen die jetzt eingeschläfert werden ???

  56. Wo kann ich das Mohrenbier kaufen??
    Werde ich sofort tun!

    Ich würde auch ein Neger-Pils sofort hektoliterweise beziehen!

Comments are closed.