Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Samstag wurde die Ungleichbehandlung von Demonstrationen durch die Polizei in München deutlich: während einer Versammlung auf der Theresienwiese gegen die Corona-Beschränkungen erneut nur 1000 Teilnehmer genehmigt wurden, konnten bei der „BlackLivesMatter“-Demo 25.000 Menschen dichtgedrängt durch die Straßen spazieren und zur Schlusskundgebung den Königsplatz füllen. Nur etwa die Hälfte der überwiegend jungen Teilnehmer trugen Masken. Im Video (oben) sind Twittermeldungen der Münchner Polizei zu sehen, die das Einknicken vor der Masse der Demonstranten aufzeigt. Das Fazit zum Versammlungsgeschehen dokumentiert ebenfalls das wohlwollende Wegschauen der Staatsmacht.

Massenaufläufe bei „BlackLivesMatters“ gab es auch in anderen Städten Deutschlands: in Berlin tummelten sich 15.000 auf dem Alexanderplatz, in Düsseldorf 20.000, Köln 10.000, Hamburg 14.000, Frankfurt 8000 und zehntausende weitere in 20 anderen Städten.

Ganz offensichtlich hängt es auch vom Versammlungsthema und der politischen Einstellung der Demonstranten ab, wie konsequent die Polizei die Auflagen durchsetzt. Bei der Anti-Corona-Demo am 16. Mai auf der Theresienwiese wurden 200 zuschauende Bürger vorübergehend in Gewahrsam genommen, die trotz Aufforderung die 1,5 Meter Abstand nicht einnehmen wollten. Die Polizei stellte mehr als 20 Anzeigen und sprach viele Platzverweise aus. 25.000 „BlackLivesMatter“-Demonstranten konnten hingegen am Samstag völlig unbehelligt ohne jeglichen Abstand ihre Botschaften in der Stadt verbreiten.

Es spricht viel für den linksindoktrinierten Zustand unserer Gesellschaft, dass ein einziger im Zuge eines brutalen Polizistenverhaltens in den USA umgekommener Schwarzer, der auch noch eine hochkriminelle Vergangenheit hat, neun Gerichtsverfahren aufhäufte, wegen Einbruch, Diebstahl, Raub und Drogenvergehen mehrfach Haftstrafen von unter einem Jahr absaß und 2009 wegen eines bandenmäßigen, bewaffneten Raubüberfalls zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde, bei uns Massendemonstrationen auslöst und geradezu in den Heiligenstatus versetzt wird.

Nach seiner Zeit als gewissenloser Verbrecher, in der er sogar einer schwangeren Frau eine Pistole an den Bauch gehalten haben soll, sei er von Texas nach Minneapolis gezogen, um ein „neues Leben“ anzufangen. Dass er am Tattag mit Falschgeld bezahlte und Drogen im Blut hatte, lässt an der Ernsthaftigkeit seines Vorhabens Zweifel aufkommen. Aber Fakten zählen bei der linken Kampagne nicht. Hauptsache, man hat eine Symbolfigur, mit der man den vermeintlichen „Kampf gegen Rassismus“ begründen kann.

Selbstverständlich ist es unentschuldbar, dass der Polizist Derek Chauvin fast neun Minuten lang sein Knie in den Nacken von George Floyd drückte, selbst als jener wehrlos „ich kann nicht mehr atmen“ flehte. Aber es steht noch nicht zweifelsfrei fest, was letztlich die Todesursache war. Bisher liegen zwei Obduktionsergebnisse vor: das Amtliche stellte fest, dass Floyd Corona-infiziert war, eine Herzerkrankung und Bluthochdruck hatte. Außerdem seien in seinem Körper eine „Vergiftung“ mit dem Schmerzmittel Fentanyl sowie Spuren von Methamphetamin festgestellt worden. Die Todesursache sei ein Herz-Kreislauf-Stillstand durch Druck auf den Hals gewesen.

Die zweite von der Familie in Auftrag gegebene Autopsie habe ergeben, dass die Todesursache „Erstickung durch anhaltenden Druck“ gewesen sei. Der Druck auf Floyds Nacken habe die Blutzufuhr zum Gehirn unterbrochen und der Druck auf Floyds Rücken eine Ausweitung der Lunge verhindert. Durch die auf dem Rücken mit Handschellen fixierten Hände sei das Zwerchfell beeinträchtigt worden.

Aber die pauschalen „Rassismus“-Vorwürfe gegen die US-Polizei sind faktisch kaum aufrechtzuerhalten. Eine von der Jungen Freiheit veröffentlichte Statistik aus 2018 zeigt, dass Schwarze nur 13% der Bevölkerung ausmachen, aber 53% der Morde verüben. Trotzdem hätten Polizisten aber doppelt so viele Weiße als Schwarze bei Einsätzen getötet:

Schwarze würden auch gut zehn Mal mehr Gewalttaten an Weißen verüben als umgekehrt:

Außerdem würden knapp dreizehnmal mehr Morde von Schwarzen als Weißen als umgekehrt ausgeführt:

In Deutschland dürfte es aufgrund der von der Politik verordneten Willkommenskultur und des bunten Toleranzverständnisses ein eher rücksichtsvolles Verhalten der Polizei gegenüber Ausländern, vor allem Moslems und Farbigen, geben. Hierzulande werden eher rechtskonservative Patrioten von der Polizei hart behandelt, wie es beispielsweise Lisa Licenzia, Angelika Barbe und auch ich es schon erleben mussten.

Es ist also offensichtlich, dass dieser Todesfall von linken Gruppen als willkommener Anlass genommen wurde, um die vermeintliche Opferrolle von Farbigen propagandamäßig aufzubauen. Wer sich in Deutschland integriert, fleißig ist und die freiheitlich-demokratische Grundordnung verinnerlicht, hat in der Regel keine Probleme, wie Serge Menga, Hyperion und viele andere rechtskonservative Farbige bestätigen, die auch in der AfD willkommen sind.

Unterdessen bleibt abzuwarten, wie sich die Massenveranstaltungen vom Samstag auf die Infektionsstatistik auswirken.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

133 KOMMENTARE

  1. Ich finde diese Demos sind ein hervorragendes Versuchsobjekt um festzustellen, ob siuch „Corona“ durch solche Großereignisse sehr stark verbreitet oder vielleicht eher nicht.
    Viele von denen die da teilnehmen, spielen im Wirtschaftsleben eh keine so tragende Rolle und können daher auch gerne 2 Wochen Quarantäne machen.
    Ich persönlich bin der Ansicht, dass alle Menschen erst mal gleich sind und daher muss ich nicht extra für die Rechte dunkelhäutiger Menschen demonstrieren.

  2. im Prinzip demonstrieren die bei uns auch FÜR Brandstifter, Mörder, Plünderer und egal was geschehen ist auch für einen Räuber und Verbrecher. Wenn man gesehen hat wie sich 5 Polizisten auf den Koch in Berlin bei der Demo gestürzt haben auf ihm gekniet haben, warum hat da niemand gegen die Polizeigewalt demonstriert ? Oder in Hamburg hat ein Schwarzer eine Frau mit dem Messer abgemetzelt und em Kind den Kopf abgeschnitten, warum gabs da keine Demos gegen Gewalt von Afrikanern ?? Falsche Opfer richtige Täter ?

  3. „Selbstverständlich ist es unentschuldbar, dass der Polizist fast neun Minuten lang sein Knie in den Nacken von George Floyd drückte, “

    Ich bin diese ständigen Relativierungen satt. Der Artikel wäre genauso verständlich, wenn man den „brutalen Polizeieinsatz“ weglässt und auf den obigen Satz einfach verzichtet.

    Ich weiß nicht, was in den Minuten passiert ist, bevor der Neger auf der Straße lag. Und 8 Minuten auf dem Nacken Knien? Hmmm. Und wann hat er genau gesagt: „ich kann nicht atmen“? Er hätte genauso gut sagen können „Ich ergebe mich“.

    Ich wünsche mir Artikel bei PI,die von der Faktenlage berichten und die nicht die eigene Wertung einfließen lassen, dass das etwas ganz entsetzliches war. Ich für meinen Teil hatte keinen einzige Minute Mitleid mit einem Multikriminellen.. und Fentanyl muss man sich erstmal leisten können.

  4. Herdenstrom, gen Himmel gestreckte Grußzeichen und ein Krimineller wird auch verehrt… Sollte 1933 tatsächlich wieder zurück sein?

  5. Diese Massendemos werden hinsichtlich des Infektionsgeschehens überhaupt keine Auswirkung haben. Die jahreszeitlich bedingten Viruserkrankungen sind im Spätherbst/Frühsommer nämlich vorbei.

    Nur uns soll vorgegaukelt werden, daß es anscheinend eine unausrottbare für immer gegenwärtige Gefahr namens Corona gibt, derethalben wir uns brutal gängeln lassen müssen und wir uns die Luft abwürgen müssen, um der Infektion zu entgehen. Außer wir nehmen gerade an einer linksextremen Demo teil, da dürfen wir tief Luft holen und umherkrakeelen, wie wir wollen.

  6. Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen. Pegida ist stolz, wenn sie 3000 Teilnehmer haben.

    Was sagt das über diese Gesellschaft?

  7. Die Masse dieser Demonstranten sich antiweiße Rassisten denen der Tod von Floyd völlig egal ist. Die benutzen den Tod von Floyd nur skrupellos für ihre politischen Zwecke, um mal wieder gegen die weißen Deutschen zu hetzen.

  8. Der Polizist hat sich falsch verhalten. Der Mann gehört zur Verantwortung gezogen.
    Der gewaltige Affenzirkus um diesen Vorfall ist jedoch völlig irre.

    „BlackLivesMatter“?
    WhiteBrainsSuffer!

  9. Das läuft so, dass nach Wochen von regierungskritischen Protesten und munteren Querfrontspielchen nun das System zurückschlägt und Massenaufläufe organisiert. Gegen „Rassismus“ in der Polizei fremder Länder (Trump-USA) zu demonstrieren ist im Gleichschritt des lauthalsen „Heil Merkel“ der Massenverdummungsmedien. Merkel-Antifa, Merkel-Presse und kalbsäugige Demonstranten, denen man ihre Merkel so lange eintrichtern müsste, bis sie ihnen aus den Ohren wieder rausquillt. Da steht der ideologische Feind.

  10. Accuvue
    7. Juni 2020 at 17:09

    „Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen. Pegida ist stolz, wenn sie 3000 Teilnehmer haben.“

    ich hatte eigentlich erwartet dass Frau Doktor Merkel zusammen mit ihrem Außen Zwerg auf der Demonstration erscheint, um gegen die Ermordung eines Negers durch Präsident Trump zu demonstrieren

  11. Schon die Berichte über diese Ansammlungen von Geisteskranken machen mich aggressiv. Wäre nicht so, wenn es wegen hiesiger Mädchenmorde oder Kindesmißhandlungen geschehen würde. Ich kann langsam verstehen – was man im Nachhinein immer als so unfaßbar ansieht – wie Gesellschaften inwendig oder nach außen sich so ungut aufsteigern, daß es in der Barbarei endet. Es muß wohl wieder einmal sein.

  12. Mann muss sich mal auf der Zunge zergehen lassen was hier passiert!
    Angesichts der völlig desolaten Lage der ganzen Welt aufgrund des Corona Virus und der momentanen Zukunfts Unsicherheit, fällt zigtausend Leuten nichts anderes ein als vor Minderheiten auf die Knie zu fallen und die Polizeigewalt zu verurteilen.
    Kein Mensch kommt auf die Idee mal gegen die Gewalt auf die Straße zu gehen, die zunehmend allen Einsatzkräften widerfährt. Wenn Polizisten in Hinterhalte gelockt werden, mit der Absicht sie zu töten, interessiert es dieselbe Klientel nicht die Bohne. Schämt euch!

  13. HYSTERISCHES LINKES GESINDEL DEUTSCHLANDS

    Was gehen uns eigentlich die gesellschaftl. Verhältnisse in
    den USA an? Die deutschen, paßdeutschen u. asylantischen
    Demos „BlackLivesMatter“ haben nichts in Deutschland
    zu suchen. Diese linken Aufwiegler sollen in die USA fliegen
    oder übern Teich segeln/schwimmen, dort demonstrieren
    u. ihrem Götzen Mubarack Hussein Obama die Füße lecken.
    😀 Mal sehen, wie weit sie kämen.

  14. Gestern ohne Maulkorb beim Tanken gewesen!
    Was die können, kann ich auch und wenn einer dumm kommt, dann fliegt er in die Regale, am besten zu den Blöd Zeitungen!!

    Wer infiziert ist hat gefälligst Daheim zu bleiben und nicht die Gesunde Mehrheit zu bestimmen!!!

  15. Das von Arbeitnehmer Finanzierte Gesundheitssystem wird es schon Richten.
    Der Beweis, der Tourist der aus Ischel Infiziert zurück kehrte wurde vom Gesundheitssystem mit offen Armen und vielen Überstunden des Personal aufgefangen und eine Ganze Bevölkerung bekam Stuben Arrest.
    Natürlich wurde der Lohn der Ischel Touristen, das Bafög und auch Soforthilfe für die Solo Künstler weiter gezahlt.
    Also warum nicht weiter machen wie bisher, selbst die Schwestern von FfF erhalten 300€ Bonus von, ja von wem eigentlich.

  16. 99 % dieser Demonstranten sind noch nie im Leben einer Erwerbsarbeit nachgegangen.
    Moralische Wichtigtuerei, was anderes hat diese Herde nicht vorzuweisen.

    Der Nettosteuerzahler wird sich nicht ewig für die Linken und illegalen Asylanten melken lassen.

  17. In den westlichen Ländern schüren die linken Globalisten (auch Politiker der US-Demokraten, CDUCSU, SPD, Grünen usw., Journalisten der Mainstreammedien, usw.) systematisch Rassenhass auf die weißen Völker indem sie tagtäglich die Weißen pauschal als Rassisten stigmatisieren. Hier in der BRD ist es am schlimmsten von allen Ländern, wir weißen Deutschen sind hier praktisch nur noch Nazis=Untermenschen und somit Freiwild. Die Herabwürdigung und Brandmarkung eines Feindes (in diesem Fall die Weißen/Deutschen) ist immer die Vorstufe zu Pogromen oder Völkermorden. Was die linken Globalisten hier schüren ist denen aber egal.

    Wenn es so weitergeht mit der Hetze gegen uns Weiße/Deutsche, und diese linken Globlaisten nicht von der Macht für immer verdrängt werden, wird es früher oder später in diesem Jahrhundert dieser geschürte Hass auf uns Weiße in einem Völkermord an den weißen Völkern entladen, und dieser kommende Völkermord würde dann alles in den Schatten stellen was es zuvor in der Geschichte der Völkermorde gab.

    Deutsches Volk wach endlich auf! Und betet, dass Trump erneut zum US-Präsidenten gewählt wird. Wenn er abgewählt wird, dann gnade Gott den weißen Völkern. Dann kann man sich nur noch in Russland in Sicherheit bringen.

    Trump wird bis 2064 regieren!
    https://pics.me.me/president-donald-trump-2016-2024-president-eric-trump-2040-2048-president-mike-30629500.png

  18. @Accuvue 7. Juni 2020 at 17:09

    Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen. Pegida ist stolz, wenn sie 3000 Teilnehmer haben.

    Was sagt das über diese Gesellschaft?

    Dass man grundsätzlich lieber den bequemen Wohlfühlweg geht, für was auch immer zum medial gehypten Event pilgert, um sich dort gegenseitig darin zu bestätigen, zu den „Guten“ zu gehören, statt mal kurz die eigene Birne einzuschalten und sich als Abweichler zu outen?

  19. Klimawandel, Corona-Virus, Rassismus.
    Wieder wird eine neue Sau durch’s Dorf getrieben.

    ALL lives matter!

  20. Der Witz des Jahrhundert- Ich war vor zwei Wochen in München bei der Grundrecht Demo!
    Was haben die für einen Zirkus veranstaltet ! Wir kamen garnicht bis zur eigentlichen Veranstaltung !
    Und nun dies !
    Alles egal ! Ich fass es nicht !
    Die betrachten den kritischen Bürger als Volltrottel !!!

  21. .
    Das System
    hält zusammen,
    weil es weiß, daß es
    sonst fällig ist. Und daher
    sehen sie in einem wie Trump
    den ärgsten Widersacher,
    weil er ihnen die linke
    Geschäftsgrundlage
    und die Privilegien
    entziehen will.
    Ja, und das
    fürchten
    die …
    .
    .

  22. Tausendfache Strafvereitelung im Amt.

    Diese Horden laufen dicht an dicht in Scharen, aber unsere Unternehmen werden mit schärfsten Corona Auflagen in den Ruin getrieben.

  23. Mit dieser Aktion,ist jede Beschränkung,in Bayern und
    Restdeutschland,zur Makulatur erklärt worden.
    Dieser ach so gefährliche Virus,wird in jede Ecke der
    Republik getragen.
    Die “ Zweite Welle“ kommt,wie versprochen,
    oder auch nicht, man wir halt sehen.
    Aber Hauptsache,Deutschland wurde bis ins Mark verschuldet,
    davon erholen wir uns nie wieder,oder halt,bis zur nächsten Währungsreform,
    wenn alle Schulden getilgt werden,und man bei 0 wieder anfängt!

  24. Die Demos haben ein ganz großes Manko. Und zwar wird gegen eine Sache demonstriert, die überhaupt nicht in Frage steht. Man suggeriert bei dem Vorfall ging es um Rassismus, dabei ging es um Polizeigewalt. Man zieht den Rassismus an den Haaren dabei.
    Das ganze stinkt nach Soros und seiner one-world Bewegung.
    Wenn in Deutschland täglich Einheimische Opfer von Migrantengewalt werden, wird der Deckel drauf gesetzt. Wahrscheinlich lachen die gleichen Leute sich ins Fäustchen, die heute auf den Strassen stehen.
    Die sind genau so unglaubwürdig wie die Argumente einer Gruppe von Faschisten, die sich in aller Dreistigkeit auch noch Antifaschisten nenne. Genau so wenig, wie es hier einen Faschismus zu bekämpfen gibt, gibt es Rassismus zu bekämpfen. Die brauchen doch nur mal einen Blick in die JVA’s werfen, und die Leute, die dort vorzufinden sind. Das sind zu 75% Krausköpfe, und keine Krautköpfe. 20% setzt sich aus Balkan und EU Import zusammen.
    Schwarzenkriminalität wird nicht minder werden. Was weniger wird, das sind Festnahmen von schwarzen Verdächtigen.
    Gerade jetzt wird auf den Strassen durch die Demos Rassismus in der Kriminalitätsbekämpfung produziert.
    Gerade jetzt wird auf den Strassen durch die Demos Diskriminierung in der Kriminalitätsbekämpfung produziert.
    Das Land schwenkt um auf Mob Justiz nach linkem Gusto.

  25. DEUTSCHLAND

    Gewalt gegen Polizisten
    Mit Bodycam auf Streife

    Die Zahlen der aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik des BKA sind erschreckend: Die Anzahl der Widerstände gegen Polizeibeamte liegt bei 111 – pro Tag.

    Jahr für Jahr nehmen Respektlosigkeit und Gewalt gegen Polizeibeamte zu, teilweise um bis zu 30 Prozent in vier Jahren. Der Respekt vor der Uniform hat massiv abgenommen – und das fängt schon bei Kindern und Jugendlichen an.
    Zwischen Deeskalation und Verteidigung

    Darüber hinaus gibt es immer wieder auch gezielte Attacken auf Polizisten im Dienst, teils mit tragischem Ausgang – wie im Dezember 2015, als ein Beamter im Zug von einem randalierenden Fahrgast erstochen wird…

    Die Gewalt gegen Polizeibeamte hat in Mainz/Rheinland-Pfalz von 2014 zu 2015 um 50 Prozent zugenommen. Gerade in den Sommermonaten ist die Zahl der Übergriffe auf Polizeibeamte enorm angestiegen…

    ➡ Dürfte seit Merkels Einladung 2015, an Fremdkulturelle aller Länder,
    noch schlimmer geworden sein.
    https://www.phoenix.de/sendungen/dokumentationen/gewalt-gegen-polizisten-a-339967.html

  26. Für Mia, Maria, Susanna, Daniel oder die Opfer vom Breitscheidplatz war dieses antideutsche Nestbeschmutzergesindel nicht auf der Straße.

  27. Facebook
    #bluelivesmatter
    #München
    Alarmierende Zahlen:
    Angriffe auf Polizeibeamte in Bayern haben von 2010-2019 um 27 % zugenommen, Tendenz weiter steigend! Ein gefährlicher, gesellschaftlicher und seit Jahren eindeutiger Trend!! (Quelle: Pressekonferenz zum Landeslagebild Gewalt gegen Polizeibeamte 2019)
    https://www.facebook.com/hashtag/bluelivesmatter
    (Deutsch)
    #blueLivesMatter
    +https://www.facebook.com/groups/SupportLEOs/
    (Engl.)

    BR24 | 04.06.2020
    Alarmierende Zahlen hat Innenminister Joachim Herrmann vorgestellt. Rund 2.600 Polizisten in Bayern wurden letztes Jahr im Dienst verletzt, mehr als 18.000 körperlich oder verbal angegriffen – das sind neue Höchstwerte.
    https://www.youtube.com/watch?v=7ShtU5Mbvlo
    (Video 1 Min. 31 Sek. lang)

  28. Blimpi 7. Juni 2020 at 17:32
    Mit dieser Aktion,ist jede Beschränkung,in Bayern und
    Restdeutschland,zur Makulatur erklärt worden.

    Dieser verlogen Söder müsste die Demo doch laut Infektionsschutzgesetz (o.s.ä.) eigentlich auflösen lassen. Da aber gegen weiße Deutsche gehetzt wird, ist das in den Augen der CSU anscheinend wichtiger als die Pandemie zu stoppen. Und die dämlichen CSU-Wähler in Bayern glauben noch immer, dass die CSUler bayerische Patrioten wären.

  29. Das ist doch ein wunderbares Corona-Freiluft-Experiment. Mal sehen obs Infektionen gibt und das RKI in seinem Bulletin dann schreiben wird: …. es traten auch gehäuft nach einer Demonstration in München Infektionen auf …. . Vielleicht wird es aber in diesem Fall auch keine Infektionen veröffentliche, auch wenn es welche gegeben hat (was ja nur feststellbar wäre, wen sich da jemand krank meldet) oder diese anders zuordnen. Denn sonst könnte es ja vielleicht eine Anfrage geben, wie eine 25000- Démo von total Irren so zugelassen wurde.

  30. Das ist eine Sauerei. Hier wird wieder mit zweierlei Mass gemessen. Die Regierung gehört verklagt.

  31. BePe 7. Juni 2020 at 17:41
    Sehr schönes Beispiel, dass es gar nicht um Corona-Ansteckungen geht und der Söder die Leute hinter die Fichte führt. Gegen weiße Deutsche und gegen die AfD darf immer gehetzt werden, da spielt Corona keine Rolle.

  32. Das erinnert an das Behördenversagen bei der letzen Love-Parade in Duisburg.

    Sollte es hier im Nachgang zu einem CORONA Ausbruch kommen, könnte es für die Veranstalter und die politisch Verantwortlichen sehr unbequem werden.

  33. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. Juni 2020 at 17:46

    Es geht hier doch nicht darum, ob die
    Corona-Zwangsmaßnahmen sinnvoll
    seien oder nicht, sondern daß für linke
    Stinker Extrawürste gebraten werden.

  34. Accuvue 7. Juni 2020 at 17:09

    Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen.

    Das ist alles was die aufbieten können inkl. bezahltem Schlägermob und sonstigen ungewaschenen „Superspreadern“.
    Stört doch nicht sonderlich, wenn so ein Haufen mal kurz nach den Neger*innen schaut.

  35. Ich muss verhindern, dass mein Mann diese Bilder heute Abend zu sehen bekommt.
    Er muss jeden Tag die Maske, berufbedingt, 10 Stunden am Tag tragen und dabei viel
    reden.
    Er ist jeden Abend fix und fertig.
    Hat Kopf- und Halsschmerzen und fühlt sich allgemein schlecht.
    Alles, um die Corona-Regeln ein zu halten.
    Ich glaube, er flippt aus, wenn er diese linken Nichtsnutze zu Tausenden sieht.
    Dieses Land ist so verkommen!

  36. Das Coronavirus Covid-19 ist nur erfunden worden um die Massen zu lenken, die Dank des Internet (Abkehr von den Massenmedien) politisch nicht mehr zu regulieren und kontrollieren ist, nichts weiter.

    Oder wer glaubt, dass jetzt diese 25.000 Volksverräter im München, und die Hunderttausende anderen in ganz Deutschland, jetzt elendig an Corona wegsterben werden?

    Werden sie garantiert nicht, weil das Coronavirus Covid-19 ein Phantomvirus ist bzw. schlichtweg die Grippe darstellt…

  37. @ Maria-Bernhardine

    Das sehe ich genau so.

    man sollte mal überlegen ob man eine Anzeige wegen Rechtsbeugung gegen die Versammlungsbehörde stellen sollte.

    Es kann doch nicht sein, dass diese Leute rumlaufen können wie sie wollen und letzte Woche wurde die Grundrechtsdemo durch Auflagen fast unmöglich gemacht.

  38. .

    Betrifft: Unser Land war schon vor 20 Jahren im Eimer, als ….

    .

    1.) … ein berufsloser Straßen-Terrorist Außenminister wurde.

    .

  39. ghazawat 7. Juni 2020 at 16:57
    Ich bin diese ständigen Relativierungen satt. Der Artikel wäre genauso verständlich, wenn man den „brutalen Polizeieinsatz“ weglässt und auf den obigen Satz einfach verzichtet.
    _______________________________
    Genau! Das ist ghazawat wie ich ihn kenne (und verehre): Klartext reden! Ich bin auch diese Relativierungen und -ja fast- Entschuldigungen für die eigene Meinung leid! Dennoch muss man beücksichtigen, dass auch Journalisten wie Stürzenberger in diesem unserem Lande sozialisiert worden sind. Also sei ihm dieser kleine „Ausrutscher“ verziehen. Immerhin gehört er zu den wenigen Menschen hier, die den Durchblick haben und offen und ehrlich Bericht erstatten, Kritik äußern und Ungerechtigkeiten sowie Fake-Informationen aufdecken. Chapeau!

  40. Ich verstehe einfach nicht, wo deren Problem ist. Es ist doch nun bekannt, dass es immer wieder Differenzen zwischen Schwarzen und Weißen gibt. Warum trennt man sich nicht in Frieden? Die Ex-Sklaven der USA werden mit einer Einmalzahlung entschädigt, kehren in ihre Herkunftsländer zurück und leben dort glücklich. Die Neger hier in Deutschland, die kehren auch zurück und entgehen so der Unterdrückung. Geld gibt es in dem Falle natürlich nicht.

    Die USA kommt die Heimreise der Neger allemal billiger als jedes Jahr zermöbelte u. geplünderte Innenstädte und Geschäfte. Es gibt auch keine Kollateralschaden-Tote mehr. Ein Gewinn also für alle!

    Warum die Neger hier in Deutschland von Unterdrückung fabulieren, ist nicht nachvollziehbar. Die bekommen doch Geld fürs Nichtstun, können quasi straffrei messern u. vergewaltigen. Hier müsste die UNO eigentlich jetzt einschreiten und diese reverse Kolonialisierung von Deutschland verhindern. Ja, ihr habt richtig gelesen: Kolonialisierung! Wir Deutschen werden zu Sklaven für die Neger und müssen für die gegenleistungslos schuften. Dafür werden wir auch noch körperlich abgestraft und seelisch ausgepeitscht.

    Also liebe Neger, geht wieder nach Hause und seid dort glücklich. Die Torte hier ist bald alle gefressen, da müsst ihr eh los. Also geht freiwillig, ehe wir euch darum „bitten“ müssen. Dann ist es mit der Gemütlichkeit vorbei.

    Die Gezeiten des deutsche Negers lauten: Fressen, f*cken, meckern.

  41. Die mehreren Tausend in München und anderswo, die gegen das Phantom eines bei der amerikanischen Polizei angeblich bestehenden Rassismus anschreien, sind trauriges Beispiel dafür, daß große Teile der Bevölkerung nicht mehr bereit oder fähig sind, sich unabhängig zu informieren und selbständig zu denken. So werden sie leichtes Opfer derer, die ein ganzes Land mit ihrer regelrecht konzertierten Volksverhetzung in Brand setzen, weil sie letztlich ihre eigene höchst rassistische Agenda gegen den „alten weißen Mann“ durchsetzen und einen Bürgerkrieg auf unseren Straßen entfachen wollen.

    Sie wissen dabei nicht, daß sie sich denen zu Verfügung stellen, die sich damit selbst als Rassisten entlarven, die nichts Gutes im Schilde führen. „Black Lives Matter“ ist selbst eine „schwarze“ rassistische, zumindest teilweise gewalttätige und terroraffine Organisation. Die fälschlich so genannte „Antifa“, die nicht nur mit solchen Leuten, sondern auch mit radikalen Moslems und Antisemiten gemeinsame Sache macht und zu großen Teilen selbst antisemitisch ist, ist ebenfalls eine weithin terroristische Vereinigung. Nach den USA ist die Schweiz das jetzt zweite Land, in dem sie entsprechend eingestuft worden ist.

    Auch in anderen Ländern würden solche Leute keinen Zentimeter an Boden gewinnen. Nur hierzulande genießen derartige Strukturen einen „ganz besonderen“ Schutz durch Behörden, Altparteien und einen Staat, der sich damit einmal mehr als politisch korrupt und moralisch zerrüttet erweist. Dieser Schutz wird auch hier an dem zweierlei Maß ersichtlich, mit dem man derartige Strukturen päppelt, während man Bürger, die nichts anders tun als auf ihre verfassungsmäßigen Rechte hinzuweisen, aus nichtigen Gründen drangsaliert.

    Dieses Land brennt an vielen Stellen, und diese Brände werden nur dann zu löschen sein, wenn man erkennt und anerkennt, daß diejenigen, die sich in den Medien als Feuerwehr gerieren, die Brandstifter sind. „Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird auch frei machen“, wird Christus im Neuen Testament zitiert. Es beginnt auch in ganz „profanen“ Dingen immer nur mit der Wahrheit und nie an der Wahrheit vorbei. Sie ist das Licht, das die Dunkelheit vertreibt, weswegen die, die im Dunkel bleiben wollen, weil dieses Dunkel ihre Macht sichert, am Fortbestand der Lüge geradezu fanatisch interessiert sind und dafür bereit sind, über Leichen zu gehen.

  42. Es wundert mich gar nicht, das die Linken 20000-25000 Leute auf die Strasse bekommen. Es hat sich in den letzten 100 Jahren rausgestellt, das die meisten Deutschen Herdentiere sind und keine Individualisten. Das war im 3.Reich auch so. Die meisten Deutschem schwimmen mit dem Strom.
    Erst war man für die nationalistische Dikdatur,dann wieder dagegen und heute ist man halt für die linkssozialistische Dikdatur.
    Dann gibt es noch den Teil wie wir und ein Teil der keine Lust hat mit oder gegen den Strom zu schwimmen. Das ist die Gruppe die das Land verlässt.
    In den anderen Ländern gibt es ausserdem auch Demonstration. Die ganze Welt ist bekloppt geworden und Deutschland ist die Geschlossene.

  43. Keiler 7. Juni 2020 at 18:02

    Oder wer glaubt, dass jetzt diese 25.000 Volksverräter im München, und die Hunderttausende anderen in ganz Deutschland, jetzt elendig an Corona wegsterben werden?

    Werden sie garantiert nicht, weil das Coronavirus Covid-19 ein Phantomvirus ist bzw. schlichtweg die Grippe darstellt…
    ___________________________
    DAS hatte ich auch gedacht: nix wird wegen Corona mit diesen demonstrierenden Volksverrätern und -hassern passieren! Das wäre ja auch zu schön…äh…zu einfach. Ungerecht und undemokratisch ist eben „nur“, dass keine AfD-Treffen mit Bürgern oder Demos für das Grundgesetz stattfinden dürfen/bzw. wenn, dann nur in sehr eingeschränkter Form. Wieder schlägt die Diktatur gnadenlos zu!

  44. Habt ihr dieses Video aus England gesehen? Ein wüster Antifantenmob wirft Steine und rollt Fahrräder – die werden mit aller Gewalt den Pferden in die Flanken gerammt, bei 0:23 ein Beispiel – auf die berittene Polizei, die die hysterischen Straßenschläger (Neger als Vorwand) im Griff zu halten versucht. Ein Pferd geht durch, seine Reiterin knallt mit dem Kopf gegen eine Ampel und bleibt schwerverletzt liegen. Der Lynchmob versucht, zu ihr vorzudringen und sie totzuschlagen. Widerlich:

    https://twitter.com/PhilipPlickert/status/1269554463511101442

  45. @Accuvue, 7. Juni 2020 at 17:09:
    „Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen. Pegida ist stolz, wenn sie 3000 Teilnehmer haben.

    Was sagt das über diese Gesellschaft?“
    – – – – –
    Eigentlich nur, dass die Bevölkerung unter der Knute einer zum guten Umfang durch Zwangsgelder finanzierten, im Umfang nie da gewesenen, Propagandamaschine gehirngewaschen wird.

    Eine freie Meinungsbildung, die einer Demokratie würdig ist, existiert dadurch derzeit kaum noch.

    Hoffnung machen können aber der wachsende Einfluss durchs Internet und die freien Medien.

  46. Hier meine Analyse:
    Die Konflikte mit den Schwarzen in den VSA sind vorprogrammiert. Dabei geht es weniger um Rassismus, als darum, dass die Schwarzen sehen, wie in Deutschland Millionen von Nichtstuern staatlich finanziert werden, bei Null Einsatz, während die VSA dieses System in ihrem Lande nicht kennen. Deshalb werden die einen Teufel tun, zurück nach Afrika zu gehen (so sie überhaupt wissen, von wo ihre Vorfahren entführt wurden). Sondern die werden die Reise nach Deutschland antreten. In diesem Sinne sehe ich auch die Solidaritätsdemos in Deutschland. Das sind Reaktionen auf den „Hilferuf“ aus den VSA! Und ihre Demos hier signalisieren: Kommt zu uns! Wir haben Platz (und Geld). Hier werden im Moment politische Flüchtlinge gemacht, denen nur noch die Reise nach Deutschland bleibt.

  47. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. Juni 2020 at 17:24

    Zecken arbeiten doch nicht. Die sind zu dumm und faul dazu. Abkassieren ist viel einfacher.

  48. @ Babieca 7. Juni 2020 at 18:21

    Betr. Pferde verletzen:
    Sind Linke nicht DIE einzigen Tierschützer
    der ganzen Welt?

    Betr. Polizistin verletzen:
    Sind Linke nicht DIE Menschenfreunde
    überhaupt?

    Sollte ich mich derart verhört haben? 😉

  49. INGRES 7. Juni 2020 at 17:42

    Das ist doch ein wunderbares Corona-Freiluft-Experiment. Mal sehen obs Infektionen gibt und das RKI in seinem Bulletin dann schreiben wird: …. es traten auch gehäuft nach einer Demonstration in München Infektionen auf …

    Es dürfen Wetten dafür abgegeben werden, daß in diesem Fall Corona ganz wunderbarerweise seine Wirksamkeit eingebüßt hat, nachdem wir alle die Erkenntnis gewonnen haben, daß politisch erwünschte Hetze immun gegen Seuchen macht, weswegen nicht nur auf Mindestabstände, sondern auch auf dem Maskenzwang (auf den sonst geradezu fanatisch bestanden wird) abgesehen werden kann.

    Keine Gefahr! Das RKI ist eine abhängige Bundesbehörde und wird ohnehin nur das schreiben, was Merkel und ihr feudaler Hofstaat sehen wollen.

  50. Babieca 7. Juni 2020 at 18:52
    Finde den Fehler:

    Polizeikräfte seien von mehreren hundert aggressiven und vermummten Personen in Bedrängnis gebracht worden, meldete die Polizei.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/ausschreitungen-in-hamburg-elf-festnahmen-nach-demo-krawall-71110594.bild.html

    Ja, hier, ich weiß was ;-)) :
    Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in der Hamburger Innenstadt friedlich gegen Rassismus und Polizeiwillkür demonstriert.

  51. mal sehen, wer noch diese Affen weiterhin durchfüttern wird, wenn hierzulande sämtliche produktiven Firmen Pleite gemacht haben werden?

    Mit Tattoo-Studios, Shisha-Bars und Dönerbuden gibt es da bestimmt einen ausreichenden Ersatz.
    DE, du wirst ersatzlos gestrichen.

  52. Was soll der ganze Scheiß?
    Wollen die Demonstranten noch mehr Sozialhilfe für Neger?
    Schlauer werden die Neger jedenfalls auch nicht durch die Demos!
    Gerade in den USA würde man einen fähigen Neger bestimmt nicht benachteiligen!
    Aber es hapert auch in den USA an qualifizierten Bildungsabschlüssen für Neger!
    Weil es häufig im Kopp nicht ausreicht!
    🙁

  53. INGRES 7. Juni 2020 at 17:42

    Das ist doch ein wunderbares Corona-Freiluft-Experiment. Mal sehen obs Infektionen gibt und das RKI in seinem Bulletin dann schreiben wird: …. es traten auch gehäuft nach einer Demonstration in München Infektionen auf …

    Das ist ein Scheiß-Experiment, weil doch nun wirklich jeder inzwischen weiß, dass sich die Aerosole in der frischen Luft schnell verflüchtigen. Deshalb soll die Schulstube ja jetzt auch endlich mal gelüftet werden.

    Ein viel besserer Ansatz wäre es, die Demonstranten stundenlang in eine Sihisha-Bar einzusperren.

    https://www.youtube.com/watch?v=4A505Hl1JSg

  54. Nach den Bildern, wo die Staatsmacht sich an Coronakritikern ausgelassen hat und brutal die Menschen zu Boden gedrückt haben, obwohl keine Gefahr bestand ist dieses Verhalten sehr verstörend.
    Scheinbar bestimmt die Masse der Demonstranten und ihr Ziel die „Maßnahmen“.

  55. Accuvue 7. Juni 2020 at 17:09

    Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen. Pegida ist stolz, wenn sie 3000 Teilnehmer haben.

    Was sagt das über diese Gesellschaft?
    ————————————–

    Nichts Gutes. Aber auch die Patrioten müssen sich Gedanken machen, was bei ihnen falsch läuft.
    Wie bekommt man die Jugend aktiviert? Welche Themen „ziehen“?
    Da kann man von den Linken sicher was lernen.

  56. Accuvue 7. Juni 2020 at 17:09
    Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen. Pegida ist stolz, wenn sie 3000 Teilnehmer haben.

    Was sagt das über diese Gesellschaft?
    ___________________
    Dass sie dumm, degeneriert, indoktriniert und unfähig ist selbst zu denken!

  57. Neunzehnhundertvierundachtzig 7. Juni 2020 at 17:38

    Die Demos haben ein ganz großes Manko. Und zwar wird gegen eine Sache demonstriert, die überhaupt nicht in Frage steht. Man suggeriert bei dem Vorfall ging es um Rassismus, dabei ging es um Polizeigewalt. Man zieht den Rassismus an den Haaren dabei.
    —————–

    Ist natürlich eine völlig künstliche Aufregung. Polizeigewalt gibt es in den USA jeden Tag. Jeden Tag werde da auch Weiße von Schwarzen abgemurkst, weil sie weiß sind. Juckt aber keine Sau. Rassismus ist, wenn die Presse oder die Linken das sagen.

  58. Fakten interessieren niemanden in diesem von Hypermoralismus durchtränkten Deppenland! Es zählt nur noch ein dumpf empfundenes Rechthaben der Gutmeinenden! Mit analytischem Denken und klarem Verstand hat es die Masse der Herdenmenschen ohnehin nicht so! Die wären genauso gedankenlos beim Aha mitmarschiert!

  59. Aber herzlichen Dank an Michael Stürzenberger, die Widersprüche klar und deutlich aufgeführt und benannt zu haben! Vielleicht werden es spätere Historiker zu schätzen wissen! Die grosse Mehrheit der Zeitgenossen ist jedenfalls genauso verblendet und fanatisiert wie im Zwölfjährigen Reich, heute noch schlimmer als damals, denn im Gegensatz zu früher könnte man sich jetzt aus unabhängigen Quellen unterrichten! Und man hat ja die historische Erfahrung zweier Diktaturen auf deutschem Boden, die als flammendes Menetekel an der Wand prangen. Aber so weit reicht die gedankliche Abstraktion dann doch nicht!

  60. Angesichts der überwiegend jungen Demo – Teilnehmer fragt man sich verzweifelt , warum die sich so zum Affen machen lassen .
    Georges Floyd taugt nicht zum Märtyrer . Das haben vernünftige Schwarze erkannt und warnen ausdrücklich davor , ihn zur Galionsfigur einer neuen BLM – Bewegung zu machen . Der könnte eher als Schutzpatron der Diebe,
    Plünderer & Co. fungieren .

    Es ist wohl eher der naive , törichte Glaube , daß die Umarmung eines Fremden , ob Moslem , Neger usw. , diesen schnurstracks zum Gutmenschentum bekehre .

    Werch ein Illtum !

  61. @ Accuvue, 7. Juni 2020 at 17:09:

    100 000 aus der ganzen DDR herangefahrene Jugendliche im Blauhemd der Freien Deutschen Jugend sind am Vorabend(6.10.89) jubelnd mit Fackeln und FDJ-Fahnen in der Hand an Erich Honecker und seinen Ehrengästen, allen voran dem sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow, vorbeigezogen.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/20-jahre-wende/tid-15770/40-jahrestag-der-ddr-eine-pruegelorgie-zum-fest_aid_442619.html

  62. Kleinbonum zu Cäsars Zeiten, die Römer marschieren:
    Obelix:“Was machen wir, wenn jetzt auch noch die Germanen kommen“?.
    Asterix:“keine Bange, die sind zwar furchtbar stark (vor. 2050 Jahren!), aber die machen sich doch immer gegenseitig fertig“.

  63. Pressemitteilung der AfD-München vom 07.06.2020:

    AfD: Schluss mit der Willkür beim Demonstrationsrecht. Demonstrationsrecht für alle Bürger gleichermaßen durchsetzen.

    Vor dem Hintergrund der Massendemonstration am vergangenen Samstag auf dem Königsplatz fordern die Stadträte der Münchner AfD sowie der Landtagsabgeordnet Uli Henkel Stadt und Behörden dazu auf, keine unterschiedlichen Maßstäbe bei der Gewährleistung des Demonstrationsrechts anzulegen.

    MÜNCHEN. Die Entscheidung der Münchner Polizei, am vergangenen Samstag, eine Massendemonstration mit bis zu 25.000 Personen auf dem Königsplatz nicht aufzulösen oder von vornherein auf die angemeldete und genehmigte Teilnehmerzahl zu begrenzen, stößt bei Vertretern der Münchener AfD auf Erstaunen. „In Anbetracht dessen, wie rigide Stadt und Polizei in den vergangenen Wochen auf der Durchsetzung der Maximalteilnehmerzahl bei den sogenannten „Hygiene-Demos“ sowie auf der Einhaltung der vorgeschriebenen Mindestabstandsregelungen bestanden haben, kann man sich über das Agieren der Polizei wirklich nur wundern“, erklärt Markus Walbrunn. „Recht und Gesetz sollten für alle Bürger gleichermaßen gelten, eine Privilegierung von einzelnen Personen oder politischen Anliegen darf es in einer freiheitlichen Demokratie nicht geben“, so der ehrenamtliche Stadtrat weiter. Er erwarte daher, dass künftig auch anderen Demonstrationsgruppen die gleiche umfassende Versammlungsfreiheit eingeräumt wird.

    Uli Henkel, Metropolbeauftragter der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, zeigt sich indes insbesondere von den bisherigen Reaktionen aus dem politischen und medialen Milieu überrascht. „Wo bleibt eigentlich die öffentliche Empörung, über die angebliche Unvernunft der Demonstrationsteilnehmer, die doch sonst allenthalben schon bei wesentlich kleineren Demos, durch Pressevertreter und Politiker unterschiedlichster Couleur ventiliert wird?“, fragt sich Henkel und attackiert den bayerischen Innenminister Herrmann und die Staatsregierung: „Das bisherige Schweigen Innenminister Herrmanns zu der Massendemonstration am vergangenen Samstag spricht Bände. Der Staatsregierung mangelt es erneut an einer konsequenten Linie. Wenn Demonstrationen mit mehreren tausend Teilnehmern, grundsätzlich als ein öffentliches Gesundheitsrisiko gesehen und kritisiert werden, dann kann man jetzt nicht plötzlich schweigen, nur weil man sich dann womöglich der Kritik von Seiten der sogenannten „Zivilgesellschaft“ aussetzen könnte!“.

    Der Metropolbeauftragte Henkel und die AfD-Stadtratsgruppe sind sich einig darin, dass es bei Grundrechten keine Ungleichbehandlung von Bürgern geben darf und fordern deshalb das Demonstrationsrecht für alle Bürger gleichermaßen zu gewährleisten.

  64. Vielleicht sind die Demos ja problemlos durchgegangen, um anhand der Neuinfektionen nachzuweisen, dass weitere 5 Jahre Lockdown voll gerechtfertigt sind.
    Klotzen, nicht kleckern.

  65. Babieca 7. Juni 2020 at 18:52
    Finde den Fehler:

    Polizeikräfte seien von mehreren hundert aggressiven und vermummten Personen in Bedrängnis gebracht worden, meldete die Polizei.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/ausschreitungen-in-hamburg-elf-festnahmen-nach-demo-krawall-71110594.bild.html

    ———————————————–
    Neulich konnten sie noch gebrechliche Rentner auf den Boden drücken und junge Mädchen brutal in Gewahrsam nehmen … heute kriegen sie wieder eine auf’s Maul … so ist das Leben! Der steuerzahlende Normalbürger, der wochenlang von den Ordnungskräften schikaniert und gegängelt, von den merkeltreuen Medien verunglimpft, beleidigt und beschimpft wurde, wird’s mit Genugtuung zur Kenntnis nehmen …

  66. Babieca 7. Juni 2020 at 18:21
    Habt ihr dieses Video aus England gesehen? Ein wüster Antifantenmob wirft Steine und rollt Fahrräder – die werden mit aller Gewalt den Pferden in die Flanken gerammt, bei 0:23 ein Beispiel – auf die berittene Polizei, die die hysterischen Straßenschläger (Neger als Vorwand) im Griff zu halten versucht. Ein Pferd geht durch, seine Reiterin knallt mit dem Kopf gegen eine Ampel und bleibt schwerverletzt liegen. Der Lynchmob versucht, zu ihr vorzudringen und sie totzuschlagen. Widerlich:

    https://twitter.com/PhilipPlickert/status/1269554463511101442

    ——————————————
    Sprachlos! 😮

  67. BlackLivesMatter

    Und was passiert, wenn das Opfer nicht schwarz ist?
    Antwort: gar nichts.

    Hier wird die Geschichte von Tony Timpa erzählt im Video [23:40].
    https://www.youtube.com/watch?v=uB2reZmHm74
    Der ist auf ähnliche Weise ums Leben gekommen wie George Floyd.
    Damals war Obama Präsident.
    Wo war der Aufschrei der Massen?
    ONLY BlackLivesMatter???

  68. Völlig falscher Tenor H. Stürzenberger ! Endlich stehen die Menschen wieder dichtgedrängt zusammen ! Nun muß noch der elende Rotzlappen verschwinden !

    Wie kann man seit Wochen im Blauen Lager zu Recht die Aufhebung aller Gängelungen und Schikanen fordern und nun die wunderbaren Menschenmassen beklagen ?

    JA zu Hockertz, Püschel, Bhakdi, Schöning, Iaonnidis, Schiffmann, Homburg, Köhnlein, Wodarg und weiteren !

    Zu viele werden es offensichtlich nie kapieren !

  69. „BlackLivesMatter“

    Diese Scheiße dient nicht „den Rechten von Schwarzen“. Schwarze haben in unseren freien Ländern die gleichen Rechte, wie alle.
    Diese Scheiße dient dem Chaos, dient allein der Entwicklung, dass die von unseren Medien aufgehetzten Menschen einander irgendwann an die Gurgel gehen:
    „Links gegen Rechts“, „Schwarz gegen Weiß“, …

    SAPERE AUDE!

  70. VivaEspaña 7. Juni 2020 at 19:11

    Wieso gibts denn dann die Abstandsregel. Oder gilt die nicht mehr?

  71. Allein dieser Slogan ist hochgradig rassistisch. „Black“ Lives matter. Die machen also gar keinen Hohn daraus, dass weisse Leben eben nicht zählen. Herr, lass es Hirn regnen!

  72. Hans R. Brecher 7. Juni 2020 at 19:46
    Babieca 7. Juni 2020 at 18:21
    Habt ihr dieses Video aus England gesehen?
    ___________________
    Die CDU unter Merkel hat den Geist aus der Flasche gelassen. Im Moment läuft es genau nach Plan. Wenn allerdings einmal die Idioten ihre Aufgabe erfüllt haben, wird man sie nicht mehr in die Flasche zurückkriegen.

  73. Hans R. Brecher 7. Juni 2020 at 19:46
    ________________________________
    @Erb Rächer: Ich dachte Sie könnten da zum Thema „Auswanderung“ etwas aus kompetenter Feder beitragen. Brasilien ist da definitiv eine eher exotische Wahl, aber weit genug weg scheint das Land schon mal.

  74. Babieca 7. Juni 2020 at 20:04

    Ich bin schon lange der Meinung, dass in einen solchen einfach ein Maschinengewehr rein gehalten werden sollte und fertig. Ich meine die westlichen Gesellschaften sind vielleicht selbst zu korrupt um berechtigt zu sein so vorzugehen. Aber dadurch, dass die sich dieses Vorgehens beraubt haben sind sie ebenfalls verloren.

  75. Neunzehnhundertvierundachtzig 7. Juni 2020 at 20:18

    Hans R. Brecher 7. Juni 2020 at 19:46
    ________________________________
    @Erb Rächer: Ich dachte Sie könnten da zum Thema „Auswanderung“ etwas aus kompetenter Feder beitragen. Brasilien ist da definitiv eine eher exotische Wahl, aber weit genug weg scheint das Land schon mal.
    ______________________________
    @1984: Mittelamerika? Weit weg muss es sein, da es in Europa und Umgebung nur noch krank zugeht. Portugiesisch fände ich allerdings schwieriger zu lernen als Spanisch. Letzteres hatte ich jedenfalls in der Schule.

  76. INGRES 7. Juni 2020 at 20:22

    INGRES 7. Juni 2020 at 20:21

    Also man sollte das in einen solchen Mob rein halten.
    _________________________________
    Nur EIN Maschinengewehr in einen 25.000starken Mob reinhalten? Bischn zu wenig, das kitzelt ja nur…. 😉

  77. Babieca 7. Juni 2020 at 20:04
    Hans R. Brecher 7. Juni 2020 at 19:46

    In der Sun ist eine ellenlange Fotostrecke zu den Mordlüsternen, wie sie mit Fahrrädern (die öffentlichen Mieträder der Stadt) die Berittenen angreifen, die mit einem Pferdekordon versuche, die schwerverletzte Reiterein vor dem Lynchmob zu schützen.

    ——————————————–
    Buschnegeraufstand!

    Dazu kommt ein Bildersturm schwarzer Iklonokasten auf Denkmäler!

    https://www.youtube.com/watch?v=qejY3gfv72s

    Bald werden auch Schulen, Universitäten, Museen, Bibliotheken (steht alles für weisse Kultur) brennen! Oh je, wir stehen vor einer grossen Umwälzung! Das ist die grosse Transformation, die Merkel angekündigt hat! Sie werden alles zerstören … wie die Talibans!

    Der kollektive Irrsinn ist komplett ausgebrochen!

  78. Accuvue 7. Juni 2020 at 17:09

    Was mir viel mehr Sorge macht ist, dass es den Linken quasi über Nacht gelingt, mal eben 25.000 Leute auf die Strasse zu bringen.

    Wer sagt denn, daß es soviele sind? Die werden wie üblich hochgeschrieben.

    Hier geht es einzig und allein darum, von den Corona-Demos abzulenken.

    Es bestätigt sich, was ich schon von Anfang an vermutet habe: Es geht nur darum, regierungskritische Demos mit sinnlosen Auflagen zu schikanieren.

  79. FFF war Kindergarten-Tollhaus! MLB wird zur Apokalypse! Wenn Neger und Musels konzertiert losschlagen, ist Feierabend! Dann haben wir den Krieg vor der Haustüre!

  80. Jetzt kommt genau das, wovor wir immer gewarnt haben! Die Neger ticken aus! Das wird böse enden! 🙁

  81. Und was machen die scheiss Lügenmedien wieder draus?

    „Die Kritik an Trump spitzt sich zu!“

    Wartet nur, bis der tobende schwarze Mann vor Euren Sendestudios steht!

    Ist das alles eine SCHEISSE!

  82. Tja, südafrikanische Verhältnisse in Europa! Stellt Euch schon mal darauf ein! Mit den Millionen Negern und Musels habe wir eine feindliche Armee im eigenen Land! Die werden keinen Stein auf dem anderen lassen!

  83. Hans R. Brecher 7. Juni 2020 at 20:46

    Wenn du dir massenhaft Neger ins Land holst, bekommst du eben Negerbambule.
    Naturgesetz. Jetzt wirds richtig schön bunt! Popcorn holen und genießen, wie den westlichen Ländern die Multikultischeisse um die Ohren fliegt.

  84. Warum duzt die Münchener Polizei die Bürger eigentlich auf Twitter? Darf ich jetzt auch Polizisten duzen, wenn sie im Dienst sind?

  85. Die heutige Generation ;
    Für gesetzlose Verbrecher gehen Sie auf die Straße !
    Für Ihre Großeltern und Eltern haben Sie nur noch den
    schnellen Abgang im Sinn.
    Ich schätze Mal, 90 Prozent dieser Bagage hat im Leben
    noch niemals für seinen Unterhalt gesorgt.
    Indoktriniert, arbeitsscheu und unerfahren, ich wünsche dieser Brut
    eine sehr schlechte Zukunft und die werden Sie garantiert haben !

  86. Irgendwie empfinde ich keine große Hochachtung für diesen Aufmarsch und jene, die dort marschieren.
    (Ich erlaube mir auch mal das „Aufmarsch“-Framing zu nutzen)

  87. Die GEZ-Tagesschau sagt:
    Es haben weltweit zahlreiche Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert.
    Die Hygiene- und Mundschutz-Regeln wurden überwiegend eingehalten.
    Nach Ende der Veranstaltungen in Berlin und Hamburg kam es vereinzelt zu kleineren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei.
    Bundesweit blieben die Demonstrationen weitgehend friedlich

    Hier gibt es eine Gegenüberstellung von Realität und GEZ-Medien-Wahrheit-Unterdrückung.
    https://www.reitschuster.de/post/rassismus-demos-wie-die-medien-linke-gewalt-verschweigen

  88. Heisenberg73 7. Juni 2020 at 21:04
    Hans R. Brecher 7. Juni 2020 at 20:46

    Wenn du dir massenhaft Neger ins Land holst, bekommst du eben Negerbambule.
    Naturgesetz. Jetzt wirds richtig schön bunt! Popcorn holen und genießen, wie den westlichen Ländern die Multikultischeisse um die Ohren fliegt.

    ——————————————-
    Ja, das tut sie gerade … nur die wenigsten haben’s bis jetzt gerafft. Noch solidarisieren sie sich mit den Negern (den angeblich „schwarzen Opfern von Rassismus und Kolonialismus“), bald sind sie selber dran … wie diese beiden skandinavischen Camperinnen in Marokko, denen die Kehle durchgeschnitten wurde!

  89. Sieht aus wie eine Ansammlung von Leuten die sich sonst langweilen oder etwas anstecken/entglasen wollen

  90. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 7. Juni 2020 at 17:46
    Sollte es hier im Nachgang zu einem CORONA Ausbruch kommen, könnte es für die Veranstalter und die politisch Verantwortlichen sehr unbequem werden.

    ——–
    Wieso? Unser Regime wäre doch hocherfreut, wieder viele Neuinfektionen melden zu können.
    pragmatikerin hat es auch richtig erkannt:
    .
    pragmatikerin 7. Juni 2020 at 19:34
    Vielleicht sind die Demos ja problemlos durchgegangen, um anhand der Neuinfektionen nachzuweisen, dass weitere 5 Jahre Lockdown voll gerechtfertigt sind.
    Klotzen, nicht kleckern.

    ————

    Ich ergänze: ……um anhand der uns vorgegaukelten Neuinfektionen…..
    Göttingen ist doch das beste Beispiel, wie einfach die das Volk weiter schikanieren können. Einfach Zahlen nennen und schon ist das Volk weiter im Panikmodus.

  91. Bei Aldi-Sued gibt es ab morgen Mund- und Nasenschutzlappen unterschiedlicher Art. Und, ich lach mich schlapp, auch Plastik-Schutzbrillen.

    Es werden dann mit Sicherheit auch einige Durchgeknallte zusätzlich zum Gesichtslappen auch mit einer Plastikbrille rumlaufen.
    Ich bin gespannt, wann Ganzkörper-Schutzanzüge angeboten werden.
    .
    *Ich möchte Merkel und Altmaier endlich einmal mit Gesichtslappen und Plastikvisier vor der Kamera sehen.*

  92. An Keiler 18:02

    Genau so ist es.
    Corona ist eine Erkältung und nicht mehr.
    Deswegen haben die Idioten im in der Bundestagskantine, beim engen Zusammentreffen, auch keine Angst, vor Ansteckung und Tod.
    Und diese Rassenhass Demonstranten auch nicht.

  93. Auch Merkel, welche sonst immer mit dem Drohfinger auf alle zeigte, welche sich nicht genau an die Corona-Vorschriften hielten, hat kein Problem mit diesen Demonstranten. Anscheinend geht es doch nicht um dieses Virus.

  94. Keiler 7. Juni 2020 at 18:02; Nein, Corona ist einer von vielen Erkältungserregern oder auch grippaler Infekt genannt. Eine wirkliche Influenza Grippe ist dagegen eine ernstzunehmende Krankheit, während Corona lediglich ein Schnupfen ist. Aber an irgendwas muss der Mensch, wenn er das richtige Alter erreicht hat halt sterben. Bis zur Erfindung der Antibiotika zum Ende des 2. WK war eine Lungenentzündung eine ausserordentlich beliebte Todesart. Heute sinds eher Herz-Kreislauferkrankungen.

    Irminsul (Schluss mit dem Corona-Schwindel!) 7. Juni 2020 at 18:09; Wenns bloss ne Koloniasierung wär, damit könnt ich leben, es ist aber auch eine Berlinisierung, Frankfurtisierung, Münchenisierung. Wenn man die ganzen Neger auf Köln konzentrieren würde, was solls, dann wär halt die Schwuchtelhauptstadt auch die Negerhauptstadt. Egal, die wollens doch genau so, merkt man jeden Tag wenn man entweder RTL, Sat1 oder ARD hört.

    Hans R. Brecher 7. Juni 2020 at 22:11; Gefühlt ist es grade andersrum. Wieviele Deutsche wurden denn in den letzten 5 Jahren Opfer von Negern, und dann andersrum. Da haben die Negerverbrecher aber trotz nem Bevölkerungsanteil von vielleicht mal 15% bei weitem die Oberhand. Allein schon die Ausschreitungen an Silvester 2015/6

    Rheinlaenderin 7. Juni 2020 at 23:04; Bei uns schon letzte Woche bei Aldi, Lidl, Edeka. Ich hab nur mein Visier und wenn mich jemand blöd anmacht, (was aber bisher noch nicht war) dann bastel ich mir was aus nem 30 Jahre alten Netzshirt. Das wär dann zwar komplett sinnlos, aber wenns schee macht.

  95. Gerade ging meine Fantasie mit mir durch und habe ein Märchen geschrieben:
    .
    Es war einmal ……Ein kleines Virus.
    Das nannte sich COVID-19.
    Familienname: Corona.
    Mama und Papa hießen mit Vornamen Mers und Sars.
    Die Familie Corona wohnte in einem Labor in Wuhan/China.
    .
    Das kleine Virus wollte endlich raus
    und die ganze Welt erkunden.
    Also schlich es sich nachts heimlich aus dem Labor
    und besichtigte erst einmal seine Heimatstadt Wuhan.
    .
    Da das kleine Virus schon viel Gutes von Deutschland gehört hatte, machte es sich auf den Weg nach Bayern und besuchte dort die Firma Webasto.
    Da das kleine Virus die außergewöhnliche Begabung hatte,
    sich eigenständig zu vermehren, verteilte es an die Mitarbeiter der Firma einige Geschenke, in Form von Virenablegern.
    .
    Dann machte sich das kleine Virus auf die Wanderung durch die ganze Welt und beschenkte viele tausend Menschen. Die Menschen waren so erfreut, dass sie in ihren Häusern blieben, um dem kleinen Virus von ihren Balkonen zuzujubeln.
    Aber die Regierungen auf der ganzen Welt erzählten dann den Menschen, dass das kleine Virus lebensgefährlich sei und fingen an, die ganze Menschheit zu schikanieren.
    .
    Und wenn das kleine Virus nicht gestorben ist, lebt es noch heute und auch noch sehr lange.

  96. Einen Rassenkrieg werden wir verlieren.
    Denn wird sind nicht skrupellos genug…!?!

  97. Ruud 7. Juni 2020 at 21:18
    Warum duzt die Münchener Polizei die Bürger eigentlich auf Twitter? Darf ich jetzt auch Polizisten duzen, wenn sie im Dienst sind?
    ————–
    Bitte mal bei ‚Polizistenduzer‘ (orig. PI-Name) erkundigen, war zwar schon länger nicht mehr hier, aber vllt. genügt ja eine beherzte Nachfrage. 🙂

  98. da sieht man mal, was für Probleme dieses Land hat. Man könnte sich über viele Dinge in diesem Land aufregen und auf die Strasse gehen:

    -angefangen vom schlechten und zu teuren Bildungssystem
    über
    -schlechte Löhne und zu hohe Steuern
    über
    -Zunahme der Kriminalität (v.a. bei Frauen und Juden)
    über
    -Zunahme der Clan-Kriminalität in unseren Städten
    über
    -Demokratieverlust und staatliche Bevormundung und Überwachung, Zensur

    und und und und…..

    Man sieht hauptsächlich junge Menschen (wahrscheinlich Studenten ?)in diesem Video. Wenn die keine anderen Probleme haben, dann ist ja alles gut in Doofland.

    Kurz gesagt aus meiner Sicht: „Black Life matters“ genauso wenig und viel wie anderes Leben auf dieser Welt, wenn es etwas sinnvolles und nützliches zum Fortkommen der Menschheit beitragen kann. Genauso wertvoll wie weißes, gelbes, mulattisches und was auch immer, ihr doofen Soros Marionetten !!

    Da sieht man aber mal, was für Themen die Deppen in diesem Land umtreibt und auf die Strasse bringt. Davon können patriotische Demos nur träumen.

  99. Außerdem ist das ein schöner Feldversuch an lebenden Objekt für „Corona“, wie hier schon bemerkt wurde.
    Wenn die Infektionen in München nun nicht signifikant ansteigen, so kann man davon ausgehen, dass das Virus harmlos ist und die „shutdown Maßnahmen sofort beenden.

  100. Bei dieser Demo hat sich herausgestellt, dass Deutschland nicht mehr
    zu retten ist !
    So viele Irre, durchwegs junge Gesichter, gehen für einen
    asozialen Krimminellen, der durch Totschlag, auf einen anderen
    Kontinent ums Leben gekommen ist, auf die Straße.
    Das in Ihrem eigenen Land Mord, Totschlag und Vergewaltigungen
    fast schon alltäglich sind, interessiert Sie einen feuchten Dreck !
    Diese Generation wird noch spüren, welche schizophrenen
    Volltrottel Sie sind …. und ich freue mich sehr darauf !

  101. Auf systemkonformen Demonstrationen hat man zukünftig Prioritäten. Zum Beispiel wenn man linksradikale Terroristen unterstützt, die „friedlich“ ganze Stadtteile verwüsten.

  102. Da hat die bundesdeutsche Steuerung einen Fehler gemacht. Diesen Beigeschmack bekommen sie nicht so schnell los..

  103. Moin,

    der Durchschnitts IQ von dieser durchseuchten linkextremen Meute dürfte <= 50 sein,
    Gehirnwäsche durchseucht durch die linken Medien, Regierung und nicht zuletzt
    eines Bundespräsidenten, der seines Amtes nicht würdig ist mit einseitiger Moral.

    Dann kommen noch diese scheinheiligen NGOs, finanziert durch dunkle Kanäle wie auch immer.

    Ein Großteil dieser Teilnehmer dürfte Montag morgens wieder H4-Stütze bekommen,
    im 15. Semester Soziologie tüfteln oder im Asylantenheim mit 5000€/Monat und
    Mann unsere Steuergelder abgreifen.

    True7

  104. Diese linken Vollpfosten, werden ihr Fett auch noch abbekommen! Gab es eigentlich so einen Hype bei dem Mord an Mia in Kandel, nicht das ich wüsste, ich verachte all diese Demonstranten aufs tiefste, die einem extrem Kriminellen derartig huldigen! Die Polizisten von Minneapolis werden ihre Strafe erhalten und gut ist!

  105. Was ist das für ein Abschaum der Menschheit der lacht und klatscht wenn eine Polizistin vom Pferd fällt und schwer verletzt liegen bleibt.

  106. rasch65 8. Juni 2020 at 06:47
    Bei dieser Demo hat sich herausgestellt, dass Deutschland nicht mehr
    zu retten ist !
    So viele Irre, durchwegs junge Gesichter,
    ___________________________________
    Da muss ich Ihnen wieder zustimmen. Genau aus diesem Grunde resultiert bei mir die Skepsis gegenüber verordneten Impfungen.

  107. @rasch65 8. Juni 2020 at 06:47:

    Das ging mir auch so durch den Kopf. Da hat die rot-grüne-schwarze Politik in den letzten Jahren aber einen vollen Erfolg bei der Erziehung dieser Jugend erreicht. Man hat Empathie mit einem Toten in Amerika, aber keinerlei Empathie für brutalst vergewaltigte und ermordete junge Frauen aus ihrer eigenen Alterskohorte hier in Deutschland.

    Ich bin ein alter, weißer Mann und mittlerweile stolz darauf in dieser Weise bezeichnet zu werden. Zu unserer Zeit, in unseren Schulen wurde und noch Ehrfurcht vor dem Leben beigebracht – nicht selektiv wie bei dieser armen Jugend heute. Wir hätten mal von Bomben auf Dresden träumen sollen.
    Gut, man muß aber auch sagen das wir nach dem Krieg natürlich eine Zeit hatten wo Gewalt gegen Menschen anders bewertet wurde. Nicht von uns aus, aber von den Erziehern aus.

    Diese Jugend, die da am Wochenende demonstriert hat, ist gut zu vergleichen mit anderen Jugendgruppen in unserer Vergangenheit. Das Gute an den Demonstrationen vom Wochenende war das Öffentlichmachen von politischen Entwicklungen die wir schon lange hinter uns wähnten. Jetzt kann sich auch der Fernsehinformierte nicht mehr herausreden. Wer jetzt nicht widerspricht, wer jetzt noch diese Dreckssender aus dem ÖR schaut und zustimmend nickt wird später weinen müssen, wenn er heute nicht sehen will.

    Da hat sich unsere Elite ein schönes Volk herangezogen, und wie Sie richtig schreiben werden diese Jugendliche noch mal blöd in die Wäsche schauen, wenn sie ihre Funktion erfüllt haben.

  108. dexit 8. Juni 2020 at 06:45

    Außerdem ist das ein schöner Feldversuch an lebenden Objekt für „Corona“, wie hier schon bemerkt wurde.
    Wenn die Infektionen in München nun nicht signifikant ansteigen, so kann man davon ausgehen, dass das Virus harmlos ist und die „shutdown Maßnahmen sofort beenden.

    Exakt. Da bin ich jetzt wirklich gespannt, was in nächster Zeit an Neu-Infektionen herauskommt. Wenn da fast nichts kommt, ist corona für mich beendet…….

  109. @Babieca 7. Juni 2020 at 18:5

    Das nur eine Handvoll festgenommen wurde? Wahrscheinlich müssen die Hamburger noch mal die Österreichische Cobraeinheit anfordern.

  110. ALLE GEGEN TRUMP? Von wegen!
    https://www.facebook.com/DonaldTrump/videos/343245329980549/UzpfSTMzMTg1OTEzMDkzNTY0Mzo3MDMxMTQ2NDcxNDM0MjE/
    Gegen die USA sind vor allem deutsche Politiker (Merkel & Co), das kleine Luxemburg (mit Asselborn), die arabisch-türkische Islam-Union.
    Merkel ist es mit Steinmeier und dem kleinen Maas(anzug) gelungen, einen tiefen Riss in die enge Freundschaft zu unserem US-Verbündeten zu reißen – aber nur auf der Polit-Bühne!
    Aber nach den oben Genannten werden wir wieder bessere Beziehungen zu USA bekommen – allerdings auch ohne Röttgen, Schäubele und sonstige rot-grüne „Volksvertreter“!

  111. Die weltweit agierende kommunistische gewalttätige ANTIFA muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Leider gibt es hierzulande noch zu viele Gutmenschen, die die Gefährlichkeit dieser extremen linken Organisation mit ihren vielen Verbündeten wie NGOS, SPD, Gewerkschaften etc. noch immer nicht durchschauen!

  112. Möge Corona mit ihnen sein….

    In ein paar Tagen können sie dann „I Can’t breathe“ selbst im Intensivbett erleben.

    Karma IS a bitch!

Comments are closed.