Coronatest im Asylbewerheim. Immer öfter ist das Ergebnis positiv.

Von MANFRED ROUHS | Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen namentlich nicht näher benannte Angehörige der Regierung von Oberbayern wegen fahrlässiger Tötung nach dem Ableben eines 35-jährigen Asylbewerbers aus Afghanistan. Auslöser der Ermittlungen war ein Strafantrag der Anwältin des Verstorbenen. Die Staatsanwaltschaft teilt mit: „Die Anzeige richtet sich gegen eine Mehrzahl namentlich noch nicht bekannter Personen, darunter die Verantwortlichen der Regierung von Oberbayern als Träger der betroffenen Gemeinschaftsunterkunft, die Verantwortlichen des zuständigen Gesundheitsamts sowie mit dem Verstorbenen befasste Rettungsdienstmitarbeiter bzw. Ärzte.“

Der Afghane klagte am 3. April über Fieber und Kopfschmerzen. Am 7. April wurde er von einem Arzt untersucht. Das Angebot, ins Krankenhaus zu gehen, lehnte er ab. Am 10. April stellten die Ärzte eine Corona-Infektion fest. Noch am selben Tag kam er ins Münchner Klinikum Rechts der Isar, wo er am 25. April starb.

Infiziert hat er sich möglicherweise in der staatlichen Münchener Gemeinschaftsunterkunft in der Aschauer Straße. Dort teilen sich mehrere Menschen einen Raum zum Schlafen sowie auch Duschen und Toiletten. – Ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Corona.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten, Fälle dieser Art künftig zu verhindern: Entweder, alle Asylbewerber werden in Appartements oder Hotels einzeln untergebracht. Oder aber, jeder, der sich nicht ausweisen kann, wird an der deutschen Grenze zurückgewiesen und alle abgelehnten Asylbewerber werden sofort in ihr Herkunftsland oder, falls dieses unbekannt sein sollte, in dasjenige Land abgeschoben, aus dem sie nach Deutschland eingereist sind. – Dann wäre Platz in den Heimen, und die Infektionszahlen würden wahrscheinlich zurückgehen.

Wir dürfen gespannt sein, welcher Option die Regierung von Oberbayern, die bayerische Landesregierung und die Bundesregierung den Vorzug geben.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

43 KOMMENTARE

  1. So viele Staatsanwälte gibt es gar nicht in Deutschland, um jeden Kuffnuckenmord zu verfolgen! 🙁

  2. Diese Asylheime sind ja regelrechte Corona KZ´s,
    wahre Vernichtungslager,vor allem,wenn auch noch eine
    Behördliche Quarantäne ausgesprochen,und durchgesetzt wird.
    Diese Menschen gehören,in Einzelzimmer,oder halt,in
    Häusern mit wenigstens 1000 qm Abstand zur Straße, und Rasen.
    Fragt mal Oma Erna,im Reihenhochhaus,was sie sich gerade
    noch leisten kann,die wird diese Forderungen,mit
    Sicherheit bestätigen,würde sie doch auch viel ruhiger schlafen können,
    wenn sie wüsste,daß sich alle unsere Gäste in Sicherheit befinden !

  3. In Absurdistan hat der Kläger allerbeste Chancen auf Entschädigung in Millionenhöhe. Wahrscheinlich bereitet Flintenuschi auch schon was von Seiten der EU vor.

  4. Meine Traumvorstellung wäre, dass sich die illegalen Heerscharen nicht mehr nach Deutschland aufmachen, weil es hier so viele Rassisten gibt, weil man hier an Corona sterben kann, weil Deutschland halt einfach als Einwanderungsland voll Scheiße ist.
    Jedem Bürger in diesem Land wurde ANGST vor Corona gemacht. Scheint das Das Migrantenvolk nicht zu interessieren.
    Auch unsere Goldstücke müssen lernen, das Leben endet mit dem Tod. IMMER!

  5. „von einem Arzt untersucht…ins Krankenhaus zu gehen, lehnte er ab.
    Am 10. April stellten die Ärzte eine Corona-Infektion fest. “
    „Corona-Ausbruch: Offenbar zweiter Infektionsherd in Bremerhaven…
    Die Stadt vermutet einen Corona-Ausbruch bei Familienfeiern zum muslimischen Zuckerfest.
    Zuvor hatten sich viele Angehörige einer freikirchlichen Gemeinde infiziert *. “
    HAttps://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-06/corona-ausbruch-bremerhaven-zuckerfest-infektion-covid-19

    * dieser hinweis auf kranke russlanddeutsche darf für DIE ZEIT nicht fehlen…,
    selbst wenn ALLE mohammed-huldiger corononaregeln ablehnen (wuerden).

  6. Alles kein Problem, wenn das getan werden würde, was das Grundgesetz sagt. Doch noch etwas das ich hinzufüge, weshalb das nicht gemacht wird und die Entwicklung schon dafür vor sehr langer Zeit begann.
    Es dürfte wohl als eindeutig angenommen werden, daß der Kommunismus in Rußland erfunden wurde und dann dieser Bereich zur Sowjetunion unter Mitwirkung von Mord und Todschlang, geworden war. Der damalige Herrscher, Stalin, wollte dann das Westeuropa sowjetisiert werden sollte, was er mit Hilfe des zweiten Weltkrieges, als es durch die Einwirkungen der damit verbundenen Folgen, auch die Wehrkraft entsprechend eingeschränkt war, mit Hilfe der Roten Armee, übernehmen wollte, als Vorhut erst einmal die Westgrenze am Atlantik zu verlegen. Doch da kam Amerika in die Quere und hatte dann zur Folge, daß Stalin dann die kleine Lücke im Bereich der eingerichteten Landesteile, das bekanntlich Ostdeutschland war, den darin befindlichen Störfaktor, Westberlin, durch die Blockade, auszumerzen versuchte. Das war zu seinem Ärger, nicht gelungen, denn das hatte nämlich 2 Gründe, weshalb diese Blockade war. Eines dieser Gründe war, ein Test, welche militärische Macht gegen sein Vorhaben bestand und mit welchen Konsequenten er bei einem Versuch es zu erobern zu rechnen habe. Das war ihm dann doch zu ungewiß und zu hoch gewesen. Doch schließlich endete der Versuch damit, das sogar die Sowjetunion zusammen brach. Die Nachfolger, wollten aber weiter an der Erweiterung des kommunistischen Bereiches nicht abstand nehmen und so wurde dann die jetzt statt sowjetisch zu werden, mit Hilfe der Bundeskanzlerin Merkel die Schwächung des in Frage kommenden Bereiches mit der Islamisierung vorantreiben. Egal wie viele Menschen dabei ihr Leben lassen müssen. Das spielte schon immer keine Rolle, Hauptsache, der Kommunismus unter den verschiedensten sogar auch gut klingen Namen, ist ein Stück größer geworden.
    So sieht es nämlich im Telegramstiehl aus, was sich in ganz Westeuropa abspielt.

  7. Hier zeigt sich die Unfähigkeit der deutschen Regierung. Kein wirkliches Problem kriegt sie auf die Reihe. Einzige Leistung: Den Großteil von Medien mit Presse und TV hat sie auf ihrer Seite, egal um welches Thema es geht. Diese ergehen sich in Lobhudeleien.

  8. @ Blimpi 3. Juni 2020 at 15:05
    „…in Häusern mit wenigstens 1000 qm Abstand zur Straße,…“

    1000 quadratmeter abstand, also wie bei windmuehlen ?
    wer soll 1000 qm abstand bezahlen, was baut man dazwischen ?
    naturbelassene renaturierung fuer seltene insektenarten ?

  9. Da schafft einer die halbe Weltreise von Afghanistan nach Asylistan, dem gelobte Merkelland, um dann dort an Corona zu sterben. Ärgerlich!

    Vermutlich stehen deshalb die Asylanwälte des Asylanten und andere Angehörige der Regierung auf der Matte, um wesentlich einen Teil der Asylgelder für die Asylindustrie aus dem Steuersäckel zu holen, damit die betriebswirtschaftliche Ayslrechnung wieder aufgeht.
    Da wird sich die Regierung warm anziehen, die Asylkasernen schließ und die Asylhotels öffnen müssen. Ich bin sicher, die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger werden diesen mutige Schritt zu mehr Menschlichkeit bei kommenden Wahlen belohnen, geht es doch um Menschenleben. Außerdem kostet das nichts, nur Steuergeld, davon gibt es genug.

  10. Klar hat sich die Regierung schuldig gemacht, indem sie den Kufnucken nicht zeitnah abgeschoben hat um ihm das Leben zu retten. Alle Asyler/innen müssen umgehend gerettet werden, Maschinen für die Heimflüge sollten ja vorhanden sein.

  11. OT
    Göttingen ist auch cool:
    Erst schöne Feiern in Großfamilien wegen Friedensreligion und so. Daraus dann Massen-Corona-Fälle. Als Folge davon werden in Göttingen jetzt die Schulen wieder geschlossen. Die Eltern dürfen also wieder schauen, was sie mit ihren Kindern so machen.
    Göttingen ist ein absolut linkes Loch. Mein Mitleid ist entsprechend.

  12. für Leukozyt: Die meisten Deutschen schämen sich wohl inzwischen, zur deutschen Köterrasse zu gehören und geben sich selbst auf. Um dem deutschen Volk endgültig seinen Willen zum Über/Leben zu nehmen, muss es dazu gebracht werden, dass seine Noch/Existenz eine Last für andere Nationen ist. Es gibt noch zu wenige Deutsche, die sich noch nicht als minderwertig empfinden. Durch tägliche Herabsetzung von Links/Grün und durch aktuelle Zuwanderergruppen werden wir bald begreifen, warum man uns als Köterrasse bezeichnen darf.

  13. Lesefehler 3. Juni 2020 at 15:25
    Da wird sich die Regierung warm anziehen, die Asylkasernen schließ und die Asylhotels öffnen müssen.
    _____________________
    Genau darauf wird es hinauslaufen. Und zwar weil die Regierung ohne Sinn und Verstand in einer Pandemielage das eigene Gesundheitssystem missachtet und noch Migranten oben drauf packt. Im Moment klingt das hirnrissig, aber der Kläger wird dem Land Bayern genau diesen Bruch des Infektionsschutzgesetzes zur Last legen. Berechtigter Weise. Denn wer den „Kriegsflüchtling“ ungefragt zum Einwanderer macht, der geht erst mal Verpflichtungen ein, und vor allem Verbindlichkeiten.
    Vielleicht ist es genau diese Klage, welche den Staat endlich mal zum Nachdenken anregt.
    Aber vielleicht ist das genau die Kostenstelle, wohin der Großteil der 80 Milliarden wandern soll.

  14. Lesefehler 3. Juni 2020 at 15:25
    Da schafft einer die halbe Weltreise von Afghanistan nach Asylistan, dem gelobte Merkelland, um dann dort an Corona zu sterben. Ärgerlich!

    Vermutlich stehen deshalb die Asylanwälte des Asylanten und andere Angehörige der Regierung auf der Matte, um wesentlich einen Teil der Asylgelder für die Asylindustrie aus dem Steuersäckel zu holen, damit die betriebswirtschaftliche Ayslrechnung wieder aufgeht.
    Da wird sich die Regierung warm anziehen, die Asylkasernen schließ und die Asylhotels öffnen müssen. Ich bin sicher, die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger werden diesen mutige Schritt zu mehr Menschlichkeit bei kommenden Wahlen belohnen, geht es doch um Menschenleben. Außerdem kostet das nichts, nur Steuergeld, davon gibt es genug.

    In Affghanistan wird ja oftmals noch der alte folkloristische Brauch der Blutrache, bzw. der Blutgeldzahlung gepflegt.

    Vielleicht sollte man Brüder und Cousins des Dahingeschiedenen einladen, damit sie mit „einer Mehrzahl namentlich noch nicht bekannter Personen, darunter die Verantwortlichen der Regierung von Oberbayern als Träger der betroffenen Gemeinschaftsunterkunft, die Verantwortlichen des zuständigen Gesundheitsamts sowie die mit dem Verstorbenen befassten Rettungsdienstmitarbeitern bzw. Ärzten“ in Kontakt treten und die Formalitäten klären können.

    Als Rentner stimmt es mich natürlich doppelt traurig, daß ein potentiell so tüchtiger Beitragszahler so früh von uns gehen mußte.

  15. Schulen und Kindergärten schließen, aber Asylunterkünfte ohne Desinfektionsmittel, Mundschutzpflicht und Abstandsregeln weiter betreiben.
    Die Betreiber und das Sicherheitspersonal konnte und wollte nichts umsetzen.
    Das waren sehr schnell die Hotspots überall im Lande.
    Aber man musste ja politisch korrekt wegsehen.
    Ich würde gerne mal die Namensliste der Covid-positiven im Gesundheitsamt München sehen.
    Die Vornamen oder das Geburtsdatum würden mir schon viel sagen.
    Damit wird nicht nur die Gesundheit der dort Untergebrachten und der Mitarbeiter gefährdet, sondern auch die der Gesamtbevölkerung – „das Virus kennt keine Grenzen“.
    Deren Schutz ist die eigentliche Hauptaufgabe der Gesundheitsämter, und nicht die Strichlisten und die R-Wert-Schätzungen, ohne daraus die nötigen Konsequenzen zu ziehen.
    Alle Flüchtlinge in die leerstehenden Hotels im Einzelzimmer, besonders und bevorzugt in die Hotels, die sich im Kampf gegen Rächtz verdient gemacht haben.

  16. Wie alt war er? Hat er Drogen genommen?
    Welche Vorerkrankungen? Man kann ja schlecht
    Menschen unter eine Käseglocke setzen, schon
    gar nicht die Kulturfremden, die am liebsten
    in Gruppen aufeinander hocken.

  17. Ohne Informationen, was eigentlich der Tatvorwurf sein soll, ist solch ein Artikel entbehrlich. Er gibt lediglich zu jeder Art von Vermutungen und Spekulationen Anlass, wie man an einigen Kommentaren sehen kann. Ich vermute stark, dass die übermotivierte Einlassung eines geschäftstüchtigen, wahrscheinlich noch nicht einmal mittelmässig begabten Anwalts spätestens in der zweiten Instanz eine klare Abfuhr erhalten wird. Das wird ihn allerdings nicht daran hindern, eine Menge Steuergeld zu kassieren.

  18. Die Mischpoke dieses Eindringlings dürfte ausgesorgt haben in Afghanistan. Ausserdem dürfen wir alle hier erwarten. Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Entschädigung ist, vor allem, wer die Anwältin engagiert hat.

  19. Gib jedem einzelnen Asylforderer ein kl. Appartement –
    noch am gleichen Tag hocken sie zu zehnt aufeinander.

  20. Na und, die angeblichen Täter sollen einfach behaupten sie seien bei der Antifa, dann dürfen sie auch Morden. Denn da darf kein Staatsanwalt ran. Es sei denn er hat nichts gegen ein Berufsverbot.

  21. ….Der Afghane klagte am 3. über …§/%/?&)(?#inititis…. Am 7.von Arzt untersucht. …Krankenhaus lehnte er ab. ,…Am 10. Corona-ininititis … am selben Tag … ? … am 25. starb…

    demnach war es seine eigene freie Entscheidung sich mit allen evtl. Konsequenzen sich nicht intensiv …gegen …?€%???/&??inititisitis… helfen zu lassen

  22. Mein 81-jähriger Onkel war auch infiziert. Er hat bei seiner Frau angesteckt und es nicht mal gemerkt. Symptomfrei musste er 2 Wochen zuhause verbringen. Seine Frau – meine Tante – musste allerdings ins Krankenhaus und hat zum Glück überlebt.

  23. @ MANFRED ROUHS
    „Infiziert hat er sich möglicherweise in der staatlichen Münchener Gemeinschaftsunterkunft in der Aschauer Straße. Dort teilen sich mehrere Menschen einen Raum zum Schlafen sowie auch Duschen und Toiletten. – Ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Corona.“
    ————-
    Das mag sein; aber erst muss der Virus erstmal rein in die Unterkunft. Die obige Quelle schreibt:

    „In Asylunterkünften ist es in Deutschland in den vergangenen Monaten immer wieder zu Corona-Ausbrüchen gekommen.“

    Nein so nicht. Das Corona ist ja nicht „dort ausgebrochen“; sondern wurde erstmal reingeschleppt. Dass dafür keiner was kann, ist klar. Außer, was treiben die den ganzen Tag in großen Gruppen in Sisha-Bars.

    Ich denke auch darüber nach, wieviel Corona täglich über die Grenze reinkommt; heimlich in der Nacht. Und jetzt sind sie eben alle da!

  24. Mal sehen, wie das ausgeht.

    In einem Rechtsstaat könnte man dann nämlich unter dieser Argumentation die Regierung vor Gericht stellen, wenn ein Regierungsgast mal wieder einen Einheimischen umbringt.

  25. Waldorf und Statler 3. Juni 2020 at 16:38

    Also bitte, keine Häme gegenüber Impf- und Behandlungsverweigerern und Coronaleugnern, es reicht, wenn die Regierungsmedien ihre Häme über dem Afghanen auskübeln.

    Oh, Moment, die kübeln ihre Häme ja nur über Deutsche, sind ja „anti“rassistisch durchsetzt.

  26. Am 7. April wurde er von einem Arzt untersucht. Das Angebot, ins Krankenhaus zu gehen, lehnte er ab.
    Was gibt es da noch zu ermitteln? Niemand kann zu einer ärztlichen Behandlung gezwungen werden und die Verantwortung dafür trägt er selbst. Aber Merkels Gäste erhalten ja nicht nur eine Rundumbetreuung, nein, sie erwarten auch noch, dass für sie gedacht wird. Zumindest ist das die Meinung seiner Anwältin. Von welcher NGO für illegale Invasoren ist diese Anwältin eigentlich? Ich wette, wenn sie nicht einen Name hat, der von Huber oder Schmidt meilenweit entfernt ist, hat sie zumindest den für linksgrün versiffte Weiber üblichen Doppelnamen.

  27. „München: Staatsanwalt ermittelt nach Tod eines Afghanen“

    Weil es eine Stadt in Europa ist, geht mir das nicht ganz am Ar… vorbei 😉

  28. @buntstift 3. Juni 2020 at 16:15
    „Die Mischpoke dieses Eindringlings dürfte ausgesorgt haben in Afghanistan. Ausserdem dürfen wir alle hier erwarten. Ich will gar nicht wissen, wie hoch die Entschädigung ist, vor allem, wer die Anwältin engagiert hat.“

    Shalom!
    So viel ich weiß‘- dafür gibt es in Deutscheland viele (zu viele?) die sich danach drängeln. Gibt’s doch BRAGO- Kohle vom Staat (?)… ähem, Steuerzahler!
    Die „Anwältin“ wird nicht von den Kuffnucken bezahlt, sondern von Euch allen- egal, ob LINKS, RECHTS, Oben oder Unten!

    Wie läuft so was hier, in Israel?
    Das geht so: (Beispiel)
    Eine junge „Palästinenserin“ (vermummt,natürlich!) sticht auf einen Security- Mitarbeiter eines Supermarktes ein. Unvermittelt und unerwartet. Mehrere Soldaten beobachten das, alle laden ihre Waffen durch. Einer schießt wirklich.
    Er trifft- die junge Frau tödlich. Tragisch hoch 5.
    Wenige Wochen später kommt es zur Gerichtsverhandlung.
    Der von der Großfamilie (!!!) gestellte (!) Anwalt aus Hebron wird, laut eigener Aussage, von der Großfamilie und der PA (Palästinensische Autonomiebehörde, „Abbas“) „bezahlt“.

    So weit, so „gut“.

    Die Kohle fließt, alle fragen sich, wie das geht.
    Ganz einfach:
    Niemand hier verdient so viel Geld auf einmal, allein, solch eine „Verteidigung“ zu bezahlen. Obwohl- der Fall letztendlich- und das Urteil ohnehin (Freispruch des Soldaten, Schmerzensgeld und Lohnausfall für den Angegriffenen) zum „Nachteil“ der Familie der Angreiferin gefällt wurde.

    Fauxpas der ganzen Sache (gibt es da einen Parallele zum obigen Fall, im Beitrag?):
    Die Familie erhält ihr ganzes Leben lang (wie lange ist das- bei Kindern, Enkeln usw.???) eine „monatliche Märtyrer- Rente“ von …. der UNRWA und der UN überhaupt!!!!! Die, und (zu) viele andere haben ausgesorgt!

    Nachzulesen? Klar ….

    Shalom!

    Z.A.

  29. @ Lesefehler 3. Juni 2020 at 15:25
    „…von Afghanistan nach Asylistan, dem gelobte Merkelland…“

    „Melk-Land“, las ich erst beim ueberfliegen und dachte „recht hat er.“
    manchmal ist das erfahrene gehirn schneller als die augen.

  30. Asylant weg, Kunde weg, also Geld weg. Da kann man schon wütend werden.
    Wer ist hier eigentlich Staatsanwalt und wer ist Verteidiger?

  31. Die dritte Möglichkeit gefiele mir bedeutend besser. Die Verantwortungslosen der bay. Staatsregierung allah voran Söder werden zu sehr langen, gern auch lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt. Das würde allen helfen, mal wieder auf den Boden (des GG sowie der Verfassung) zurückkzukommen.

    Blimpi 3. Juni 2020 at 15:05; Nö die gehören nach Afrika, da solls doch die Sahara geben. da ist bestimmt genug Platz, dass man problemlos ein paar Mio Zelte oder Hütten aufstellen kann, auch wenn man nen Mindestabstand von 5m einhält.

    Giftzwerg 3. Juni 2020 at 15:15; Nein, der Kommunismus ist ne deutsche Erfindung, in Russland gelangte er allerdings zur Blüte. Marx, Engels, Ulbricht, Honecker, Erika waren doch alles Deutsche.

    NieWieder 3. Juni 2020 at 15:45; Manchmal wünscht man sich, dass die Panikmache nicht ganz umsonst ist.

    Barackler 3. Juni 2020 at 16:12; Das ist ja der Nachteil unseres Systems, auch wenn der Anwalt in 40 Jahren noch nicht einen einzigen Fall gewonnen hat, ausgesorgt hat der trotzdem, weil er egal wie seine Leistung auch ausfällt, immer sein dem Streitwert entsprechendes Geld kriegt.
    Damit will ich nix gegen den Anwalt sagen, ich kenn den weder, noch hab ich Lust da nachzusuchen.

    obelix57 3. Juni 2020 at 17:35; Doch kann er, wenn er mit ner schweren hochansteckenden Krankheit infiziert ist, folglich eine Gefahr für sich und andere darstellt, dann geht das. Wenn du mit TBC infiziert bist und eine Behandlung verweigerst, kanns dir passieren, dass du einfach abgeholt wirst. Genauso bei Pest, Ebola, Pocken usw. Aber Corona ist halt keineswegs ne schwere Krankheit, selbst wenn sie gelegentlich mal tödlich ist. Ist mal nem früheren Nachbarn so gegangen, die Frau abgehauen, er selbstmordgefährdet, der wurde ins Irrenhaus gesteckt. Oder eben Gustl Mollath, wobei da mittlerweile erwiesen ist, dass alles was er gesagt hat, stimmte.

  32. @uli12us 3. Juni 2020 at 19:46
    Shalom!
    …. Gustl Mollath:
    Sie haben recht! Alles, was er (aus-) sagte stimmte! Welch ein Skandal! Und? Heute?
    Die deutsche „Presse“ verliert kein Wörtchen mehr darüber, wie sehr sich die Schreiberlinge irrten. Harmlos und höflich ausgedrückt …
    Und genau so ist es heute im Falle von „Covid“.
    Einmal „Covid 2“, dann „Covid 3“, dann „Covid 19“.
    Wer soll da noch durchsteigen, wenn „Die“ es selbst nicht mehr können?
    Konnten „Die“ es schon überhaupt- bisher?

    So lange, und das schreibe ich, mir die Zusammenhänge und Gründe als ehem. mickrigen „Mediziner“ nicht klar werden, werde ich alles anzweifeln, was „Die“ gestern gesagt und angewiesen haben und heute nicht mehr sein soll!!!! Auch hier, in Israel!!!! Gilt also nicht nur für Deutschland.
    Alle, fast ausnahmslos, haben sich der Verarsche mitschuldig gemacht!!!

    Schwache Naturen kapitulieren- starke Naturen hinterfragen, ohne „Framing“!!!!

    Shalom und Laila Tov!

    Z.A.

  33. Also, mal grundsätzlich:
    Von einer medizinischen Koryphäe wurden diese Goldstücke mal als „übernormal gesund“ klassifiziert.

    Damit erübrigt sich jede Sonderbehandlung, das ist allesamt nicht Risikogrippe, die stecken das – von wenigen Einzelfällen abgesehen – locker weg, auch ohne jede Behandlung.

    Darum ein ganz klares Ja! zu Massenunterkünften, Abschottung gen hiesiger, überalterter Bevölkerung durch strenges Ausgangsverbot. Das sollten die bis zur Rückführung locker aushalten.

    Wichtig wäre nur gesunde, kräftigende Ernährung. In hiesigen Breiten bewährte sich da Schwarzbrot mit grober Leberwurst, dazu Bier. Wem das nicht gefällt, darf gern auf früheren Heimreisetermin pochen.

  34. Um eine kostenlose Rechtsberatung als armer deutscher Bürger zu bekommen, muss man
    1. Antrag stellen
    2. genau beschreiben um was es sich handelt
    3. selbstverständlich alle Einkünfte nachweisen und Mietvertrag und Hartz4 Bescheinigung sowie Kopien der letzten drei Monate Kontoauszüge usw. usw.
    4. wenn man sehr viel Glück hat, und es bis hier geschafft hat, ohne abgewimmelt zu werden, bekommt man dann irgendwann einen Beratungsschein zur freien Wahl eines Anwalts.
    5. dafür bezahlt man dann 15,- Euro und bekommt ein Beratungsgespräch.
    6. der Anwalt bekommt dafür ca 70,- Euro von der Landeskasse.
    für unsere Neubürger gibt es die
    http://www.rechtsberaterkonferenz.de/
    da tummeln sich Anwälte die bezahlt werden von der Caritas, Diakonie usw.

  35. So . . so , seine Rechtsanwältin , ich kann mir keine leisten . Wer also steckt dahinter ? Na .. ich denke mal , jeder weiß Bescheid .

  36. „Was gibt es da noch zu ermitteln? Niemand kann zu einer ärztlichen Behandlung gezwungen werden und die Verantwortung dafür trägt er selbst. Aber Merkels Gäste erhalten ja nicht nur eine Rundumbetreuung, nein, sie erwarten auch noch, dass für sie gedacht wird. Zumindest ist das die Meinung seiner Anwältin.“

    Dochdoch, das ist schon richtig. Als Arzt haben Sie da die absolute Arschkarte.
    Will der Patient nicht ins KHS, müssen Sie ihm s quasi auf Knien nachrutschen, ob er nicht doch… Denn wenn etwas Schlimmes passiert, was Soe voraussehen konnten, der Patient aber nicht (akzeptieren wollte) – raten Sie mal, wer die Schuld zugeschoben bekommt?

  37. haupo 3. Juni 2020 at 23:20; Wie gesagt, bei ner schweren hochansteckenden Erkrankung, oder aber wenn du dich selbst oder andere gefärdest, geht das problemlos. Aber an dem Fall sieht man sehr deutlich, dass das, was von den Medien verbreitert wird reine Panikmache ist. Klar kanns auch mal nen jungen treffen, aber die Wahrscheinlichkeit ist schon sehr hoch, dass der mehrfach vorerkrankt war.
    Aids soll unter den Neubürgern die Regel sein, andere weniger schlimme Geschlechtskrankheiten werden dann wphl ebenso vorhanden sein. Aber wir brauchen uns da gar keine Sorgen machen, wir werden bestimmt nix drüber erfahren, ob und gegebenenfalls welche möglicherweise noch nicht mal erfundenen Krankheiten der hier einschleppte.

  38. Mein Mitleid ist völlig überschaubar. Es sollte jedem Invasoren aufzeigen, das Zuhausebleiben eben Leben rettet. Baut euer eigenes Land lebenswert auf und verschont uns mit eurer „Bereicherung“- wir möchten das nicht.

Comments are closed.