Der bekannte französische Islamkritiker Guillaume Faye (Foto) hat eine fulminante und spannende Novelle geschrieben, die nun endlich auf Deutsch vorliegt. Martin Lichtmesz hat das „archäofuturistische“ Erfolgsbuch „Ein Tag im Leben des Dimitri Leonidowitsch Oblomow“ mustergültig übersetzt.

Viele Freiheitliche und Konservative haben keine Hoffnung mehr auf politische Veränderungen. Zumindest nicht auf kurze Sicht durch eine rasche Regierung mit AfD-Beteiligung.

Es ist naheliegend, dass sich somit alternative Ansätze Gehör verschaffen können, die zum Beispiel davon ausgehen, dass grundsätzlicher Wandel nur kommen wird, wenn mehrere Krisen zugleich aufeinander treffen und unser Leben verändern. Ob wir es wollen oder nicht. Gewissermaßen: Untergang und Neuanfang!

Einer dieser heiß diskutierten Ansätze ist der „Archäofuturismus“ des im letzten Jahr verstorbenen Schriftstellers Guillaume Faye. Der bekannte französische Islamkritiker hat eine fulminante und spannende Novelle geschrieben, die nun endlich auf Deutsch vorliegt. Martin Lichtmesz hat das „archäofuturistische“ Erfolgsbuch „Ein Tag im Leben des Dimitri Leonidowitsch Oblomow“ mustergültig übersetzt und mit einem brillanten Nachwort beendet (der Titel ist natürlich eine Anspielung auf den antikommunistischen Autor Solschenyzin).

Aber Moment. Archäo – was? Archäofuturismus! Das meint die Verbindung von sehr Altem, eben Archaischem, und sehr Neuem, also Futuristischem. Konkret meint Faye die Verbindung „organischer“, konservativer, traditionaler Werte und Lebensweisen mit supermodernen Technologien und High-Tech-Formen des Verkehrs, der Produktion, usw.

Die Novelle ist flott, verrückt und aufreizend geschrieben! Worum geht es? Das alte Europa der EU gibt es nicht mehr. Islamisierung und Tribalisierung haben den Zusammenbruch des Westens bewirkt. Bürgerkriege, Massenelend, Vertreibungen und religiöse Zwangsbekehrungen haben den Kontinent verwüstet und islamische Gottesstaaten entstehen lassen.

Doch darum geht es in dem Buch nur, damit wir wissen, was mit Europa geschah, weil die linksliberalen Eliten dies so geschehen ließen.

In der Handlung des Buches befinden wir uns dann aber weit in der Zukunft, in der ein neues euro-russisches Reich zur Reconquista geblasen hat! Dieses neue Imperium lernen wir über den Star des Buches, einen Führungsmann auf Reisen durch das befreite und zurückeroberte Europa, kennen. Er erzählt, wie Europa sich erhob, wie der Westen zurückkehrte, wie islamische War-Lords und Kriegsherren zurückgedrängt wurden.

Und der Protagonist schildert auch das Leben in diesem neuen Europa, das eben auf der archaischen und futuristischen Basis zugleich existiert und sich als freier Großraum aufs Neue behauptet. Seine Gesprächspartnerin ist eine reizende junge Dame.

Keine Frage: Dieses Buch ist kein gewöhnliches. Es ist rasant, turbulent, bisweilen sogar verstörend und zur Diskussion anregend. Man kann vielleicht sagen, dass es Elemente von Jean Raspails „Das Heerlager der Heiligen“ enthält, außerdem Spuren von der „Moschee Notre-Dame“, einem anderen Kult-Roman. Aber es hat auch einen ganz eigenen Stil, der seinesgleichen sucht.

Man wird das Buch verschlingen. Aber ob man es nach der letzten gelesenen Seite liebt oder hasst, steht in den Sternen des euro-russischen Himmels…

Bestellinformationen:

» Guillaume Faye: „Ein Tag im Leben des Dimitri Leonidowitsch Oblomow“ – hier bestellen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Einer der ersten Aufgaben wird es nach der Katastrophe sein, die vielen Angela-Merkel-Alleen, die zahlreichen Dr-Merkel-Plätze, den Merkel Flughafen Berlin und die Angela-Dorothea-Gedenkstätten wieder um zu taufen.

  2. Ich denke, dass der „Point-of-no-return“ in der BRD und Westeuropa längst überschritten wurde.
    Auch durch die AfD, die tapfer allein auf weiter Flur kämpft, ist keine Rettung mehr zu erwarten, weder kurz- noch mittelfristig. Dazu ist die Masse zu links indoktriniert, die Schuldenblase viel zu groß und der Migrantenanteil viel zu hoch.
    Ich beobachte die politische Situation seit 30 Jahren. Jedes Jahr ist es verrückter, krimineller und linker geworden in diesem Staat. Immer wenn man dachte, jetzt müsste doch der Tiefpunkt erreicht sein, ging es noch weiter runter.

    Die im Buch beschriebene Dystopie von Islamisierung, Tribalisierung, ethischer Bürgerkriege, Massenelend, Vertreibungen und religiöse Zwangsbekehrungen in West- und Mitteleuropa sind wohl leider kaum noch zu vermeiden.

  3. Es beginnt mit dem Blackout.
    1 Woche keinen Strom. Leichen in den Aufzügen.
    Plünderungen, Selbstjustiz. Tödliche Wut der Massen wird an den vermeintlichen Verursachern abgelassen. Berlin und andere Großstädte brennen.

    Danach werden die Karten neu gemischt.

  4. Ein (pessimistischer) Blick in die USA genügt. Dort ging 1865 der Sezessionskrieg nicht in Appomattox zu Ende und die Rassenkonflikte sind auch nicht 1967 in Georgia (der letzte Bundesstaat, der sie offiziell aufhob) beendet worden.
    In den USA genügt, wie man sieht, bereits ein Funke, um das brodelnde Pulverfass hochgehen zu lassen.
    Frankreich und Grossbritannien schafften es lediglich durch exorbitante Sozialleistungen, den Multikulturismus als Erbe der Kolonialzeit unter Kontrolle zu halten – dort ist es jedoch auch nur eine Frage der Zeit, bis es zur Explosion zwischen den Ethnien kommt. Dijon dürfe hier nur ein Vorgeschmack gewesen sein.
    Deutschland hat sich 1961 mit dem Anwerbeabkommen selbst das Ei des Multikulturismus ins Nest gelegt, das sich immer und immer mehr zur Bombe entwickelt.

  5. Die Gesellschaft wurde über 50 Jahre so dividiert in Individuen, es läßt sich kein ernstzunehmender Widerstand mehr organisieren.

    Vor 20 Jahren habe ich noch gewettet, daß diese linke Zerstörung im Bürgerkrieg endet. Daran glaube ich nicht mehr. Die Gegenseite hat nichts mehr aufzubieten.

  6. Machen wir uns doch nix vor,….wir sind im Arsch!! Und bevor die AfD auch nur Ansatzweise mitregieren kann/darf, werden wir weiter geflutet, und da hilft dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch kein Eiserner Besen mehr um den Augiusstall auszumisten!

  7. Die Krise müsste ein Krieg sein, damit es ein Reset gibt. Vor allem, wer sollte das durchziehen? Die Generationen, die nach dem Pillenknick geboren wurden? Kaum, narzisstisches, nicht einmal mittelmäßiges Material. DE hat fertig, das steht fest.

  8. Es geht eben immer noch vielen Leuten viel zu gut. Es gibt ja genügend Gewinner durch die Asylindustrie und unser Unrechtsstaat alimientiert seine Gehilfen gut. Es muss erst noch schlimmer kommen, bevor es besser wird.
    Aber ohne die AfD wären unsere Zustände noch viel katastrophaler. Ich bin mir aber im Klaren, dass sie keine Wunder wirken kann. Gegen Dummheit gibt es keine Medizin, da ist auch die Alternative machtlos.
    Trotz allem bin ich sehr froh, dass wir sie haben.

  9. .
    Es gäbe
    durchaus
    Strategien
    die feindliche
    Übernahme eben
    durch bunte Völker
    aufzuhalten und auch
    rückgängig zu machen.
    Dafür müßten allerdings
    die weißen Völker sich als
    kulturelle Einheit verstehen,
    mit einer Stimme sprechen und
    all ihre Stärken in die Waagschale
    werfen und auf höchster Ebene
    den Machthabern dort deutlich
    zu verstehen geben, daß man
    nicht länger bereit ist, sich
    überrollen zu lassen, und
    diese ultimativ in aller
    Schärfe auffordert,
    ihre Leute endlich
    zurückzuholen,
    da ansonsten
    … [kann sich
    jeder etwas
    überlegen].
    .

  10. OT sry, aber +++Eilt+++

    PK mit Stellungnahme Clemens Tönnies für 17:30 angekündigt.
    Keine Rückfragen erlaubt. (ntv)
    Warum?

    – Illegale bei Tönnies beschäftigt? (ntv)

    PK Gütersloh hier zu sehen:
    https://www.welt.de/vermischtes/article209963869/Coronavirus-Bislang-1029-Mitarbeiter-positiv-getestet-Vertrauen-in-Firma-Toennies-gleich-null.html

    Redeverbot für (erkrankte) Mitarbeiter?

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-toennies-ausbruch-wurst-fleisch-guetersloh-nrw-deutschland-news-insider-schweigen-kuendigung-drohung-zustaende-zr-13804509.html

    Wie viele von den positiv Getesten/Infizierten sind krank?
    Nirgendwo eine Info dazu.

  11. pro afd fan 17:19
    was denken Sie wer als Schuldiger an allem ausgemacht wird…natürlich die AFD ist doch klar und das Schlimme ist ein Großteil der Bevölkerung wird es glauben..lebe auf dem Land, ich denke zuerst sind die Gutmenschenviertel an den Großstadträndern Ziel der Plünderungen und die Innenstädte natürlich auch. Wir werdennuns selbst helfen müssen.

  12. Werden die Europäischen Staaten schwach,
    werden andere in dieses Machtvakuum springen.
    Allen voran wahrscheinlich die Russen,kämen ihnen doch
    die deutschen Industrieanlagen sehr willkommen.
    Vielleicht findet dann auch eine Verbrüderung der Polen,
    mit den noch,nicht sehr geschätzten Russen statt,die
    Ukraine,wird wieder zu Russland gehören,und der Rest wird
    sich den Wirtschaftsinteressen,der noch intakten Europäischen Staaten,Ungarn?
    beugen.
    Die Türkei könnte irgendwas mit China zu tun haben,aus wirtschaftlichen Gründen,
    und Einfluss.
    Die USA,wird keine Rolle spielen,die hat vor 30 Jahren,Europa,als nicht
    sehr interessant,aufgegeben,die kosten eh nur Geld,und bringen tut es nichts,
    dafür hat man ja nun Waffen,die über den Teich,ans Ziel kommen,also bedarf es
    keiner territorialen Präsenz mehr…
    Eines dürfte klar,sein,die Europäischen Karten werden neu gemischt,es kommt
    zu diesem Zeitpunkt,halt auf die politischen Gegebenheiten,und Interessen an!

  13. Gerade habe ich woanders folgende Kommentar abgeschlossen. So ein wenig scheint das zu passen. Die einleitenden Sätze beziehen sich auf den Artikel der ich animierte. Besonder frappant finde ich die Übereinstimmung hinsichtlich der Entwicklung einer Super-Zivilisation., die ich (ich denke auch die Rolle von Bill Gates und der US Computerriesen (vor allem Google) durch die totale Übernahme durch die Computer und in Folge durch die Roboter kommen sehe. Schon lange meine ich, das es dafür wohl zu viele Menschen gibt, die beseitigt werden müssen.Nur warum soll die Welt untergehen. Wie in der industriellen Revolution wird sich eher eine neue Welt herausbilden mit neuen Bonzen, neuen High-Tech Sklaven, die aber trotzdem zufrieden sein können, weil sie nichts anderes kennen und weil sie die neue Welt technisch konstruieren. Schon lange bin ich der Meinung, dass Computer keine Grenzen kennen werden. In diesem Sinne, hier was ich zur aktuellen Situation denke. Ich werde nicht überleben (Rentner benötigt sowieos niemand und die Bevölkerung muß drastisch reduziert werden, die Hochintelligenten Sklaven werden aber gezielt ausortiert werden), aber man muß den Dinge ins Auge sehen.
    Und warum soll die Welt untergehen? Es ging bisher immer weiter und immer mit technischem Fortschritt. Und das funktioniert ja auch heute noch. Die (geniale) Intelligenz stirbt nie aus und wird trotz aller auch dann existierender politisch archaischer Merkels und Steinmeiers dann die nächste Super-Zivilisation schaffen, jedenfalls technich.

    Also: (Hintergrund war, dass die UN die Antifa gelobt haben, also das was immer salonfähiger wird, ja auch durch Steinmeier und heute durch die Enthüllung eines Lenin-Denkmals in Gelsenkirchen- Während George Washington gestürzt wird und Bismarck vielleicht bald folgt.)
    ——————————————-

    Die einzelnen Fakten sind mir eigentlich seit Jahren bekannt. Ich habe sie allerdings noch nie in derart geballter Form an einem Stück gelesen.

    Ich habe immer gedacht, die UN übernehmen halt die Gutmenschenideologien (sind eben auch die Gutmenschenorganisation schlechthin), da es halt heutzutage oberste Pflicht ist gut zu sein, auch wenn man materiell eigentlich nichts für das Gute ausrichten kann.
    Bestimmte “gute Stabdards” im politischen Denken sind ja auch für jeden Realisten unhintergehbar. Auch jeder Realist wird natürlich sagen, dass man Flüchtlinge in Schlauchbooten retten muß, obwohl er weiß, dass man sie nicht in Europa anlanden darf. In diesen Sinne ist das Gute für jeden unhintergehbar.

    Und ich habe immer gedacht, in den Ideologien hat sich das Gute verselbständigt und wird nun eben auch von den UN (weil man einerseits nur so leistungslos Karriere machen kann und weil man eben mit den Wölfen heulen muß) übernommen. Erst in den letzten Jahren habe ich dann die Verschwörungstheorie überlegt, dass das alles nun gezielt zu einem Programm erhoben wurde.

    Da ja aber klar ist, dass all das keinen Wohlstand (weder für die die ihn erarbeiten müssen noch für die Opfergruppen) erhalten oder schaffen kann, habe ich immer noch der These den Vorzug gegeben, dass es sich darum handelt, dass die Zeitgeist-Ideologien (die man ja als Kulturmarxismus bezeichnet) eben auch von den UN Besitz ergriffen haben.

    So könnte ich nun natürlich auch (abgesehen davon dass es eine Unhegeuerlichkeit ist) die UN-Reaktion auf die Antifa (die ich eigentlich zumindest in Deutschland immer noch als Pöbelorganisation ansehe, auch wenn ich weiß, dass sie von der Bundesregierung gestützt wird) sehen. Aber ich weiß nicht, ob das nicht doch der Anfang einer geordneten Zusammenarbeit ist. Auch für die BRD habe ich die Regierungs.Aktivitäten hinsichtlich der Antifa als Zurückweichen vor dem Gewalt-Pöbel gesehen.
    Aber wie auch immer: auch der direkte Einfluss der Antifa wird immer größer und der deutsche Staat wird sie nicht aufhalten.

    Selbst wenn derzeit noch keine geordnete Zusammenarbeit von UN und Regierungen mit der Antifa (ich meine ja immer noch es handelt sich um Antifanten) existiert. Der Zeitgeist wird das nach sich ziehen. Aber vielleicht ist es eben viel mehr als Zeitgeist.

    Der einzige der was stoppen könnte ist Trump.

    Was mir aber absolut nicht in den Kopf will ist, dass das alles wirklich orchestriert ist und auch noch die Konzerne bewußt mit drin stecken,denn die sind doch auf die angewiesen, gegen die sich das alles (auch) richtet. Qualifizierte, motivierte Angestellte.
    Die mögen zwar momentan als Gutmenschen auch keine Wahl haben, aber die kann doch der Kommunismus nicht motivieren? Oder sie werden halt hinter den Bonzen die wenigen Privilegierten sein, während der durchschnittliche Arbeiter nicht mehr existieren wird, die Bevölkerung also massiv abgebaut wird. Vielleicht denken sie so weit, dass das eben alles Roboter erledigen. Das geht mir schon lange durch den Kopf (aber war nicht vorrangig). Vielleicht muß die Menschheit für die digitalisierte Welt reduziert werden. Das könnte sein, es zählt ja nur noch die Computerei. Und solche gesellschaftlichen Umwälzungen hat es ja immer gegeben.

    Vielleicht folgt das alles einer bewußtlosen Notwendigkeit die Welt dem Computer und Roboter anzupassen. Dann wären die Computer-Leute die, die man leben läßt und die die Rolle des modernen Arbeiters übernehmen um den nötigen Wohlstand für die Bonzen zu erarbeiten.
    Ich könnte mir vorstellen, dass das dahinter steht. Es muß ja nicht alles bewußt sein, sondern ergibt sich teilweise zwangsläufig. Und es muß ja auch nicht (reibungslos) klappen.

    Man müßte vielleicht vergangene Umwälzungen unter diesen Aspekten in historischer Perspektive betrachten.

  14. MichaelK. 20. Juni 2020 at 16:56
    […] Danach werden die Karten neu gemischt.[…]
    _________
    Und genau das wird ja wohl auch beabsichtigt sein.
    Innerhalb dieser BRD Matrix erfüllt die afd eine gewisse Aufgabe, derer sich einzelne Mitglieder auch nicht so im klaren sein werden.
    Also unabhängig der guten Absichten der Mitglieder, es ist ohnehin seit dem Ende der 90er schon zu spät gewesen, danach wurde nur noch verwaltet und kontrolliert eingelassen.
    Dann mit 2015 wurde der Sack zugemacht.

    Wer glaubt, dass in diesem Parteiensystem was geändert werden kann, der glaubt auch, dass man durch Spenden an YouTuber in der boulevard-patriotischen Szene einen „konservativen“ Widerstand umsetzt.
    Ich weiß nicht, wie man da ohne „rabiate“ Methoden wieder rauskommt. Aber selbst durch die Wahl einer afd mit 51% kriegst du die Masse der Kulturfremden nicht mehr weg. Entziehung der Staatsbürgerschaft? Doch welches Land nimmt diese Leute? Dann die gerichtlichen Auseinandersetzungen usw.
    In der Zwischenzeit werden wieder tausende von Muhamends und Yusufs geboren.

    Das ist zu spät.

  15. Die Jugoslawisierung in Deutschland ist inzwischen weit fortgeschritten. Es wird auch genau so enden . Um den Bürgerkrieg zu beenden, wird Deutschland Gebiete an muslimische Mehrheiten abgeben müssen . Das und genau das wird uns in der Zukunft blühen und ich glaube nicht , dass die Linken in solchen Gebieten jemals eine Chance hätten .
    Die Feigheit vor dem Feind ist die eigentliche Ursache und Sie heißt multikulturelle Toleranz . Diese linksroten Gutmenschen werden dann Opfer Ihrer verrückten Ideologie sein .

  16. Kaufhof-Karstadt macht übrigens dicht. Aber die über 80-jährigen schwer Vorerkrankten sind ja von Merkel gerettet.

  17. Die sog. Rassismusdebatte empfinde ich bereits als extrem frustrierend. Nun aber werden hier alle möglichen Begriffe zu einem braunen Brei vermengt, mit dem Andersdenkende dann angeschmiert werden. Es wird offenbar alles aus einer maximal negativen Opferperspektive betrachtet und überhaupt nicht mehr differenziert.

    Da bahnt sich ein intellektueller Supergau an, eine Megaverblödung auf allen Ebenen.

    Diesen geballten Unfug Ideologie zu nennen, wäre ein mir nicht möglicher intellektueller Ritterschlag. Die ideologischen Grundzüge sind unverkennbar, nur die anarchistischen Elemente sind noch stärker in den Vordergrund getreten, als sie es bereits in der „Flüchtlingsdebatte“ waren. Heute werden besonnene Vertreter und Andersdenkende im Allgemeinen noch stärker als früher niedergemacht. Sollte sich diese „Haltung“, also diese Einstellung, die ich eigentlich nur als eine Mischung aus Blindheit und Borniertheit wahrnehme, noch weiter verfestigen, dann ist der Drops für Deutschland gelutscht.

    Der Rassist, der in den Augen vieler Medien ja eigentlich nur ein praktizierender Rechter ist, steht in Gefahr, auf dem Level der Juden der Vorkriegszeit behandelt zu werden. Auch heute ist bereits wieder eine Situation eingetreten, wo einem Bürger die berufliche Existenz unter den Füßen weggezogen werden darf, ohne daß er sich dagegen wehren kann (Boykottaufrufe, Kontokündigungen, Aufkündigung von Geschäftsbeziehungen haben schon zu mancher Existenzbedrohung und -vernichtung beigetragen). Nun geht das alles zwar nicht von staatlicher Seite aus, nur ist es um so perfider, wenn unser Rechtsstaat sich solche Dinge nicht einmischt bzw. sie billigt und sich der Konsequenzen nicht bewußt zu sein scheint.

  18. Ein eurorussisches Reich halte ich für wenig erstrebenswert. Wann waren die Menschen in Russland in ihrer Geschichte denn jemals frei? Das ist wie Pest gegen Cholera tauschen. Ich möchte lieber nicht unter russischer Herrschaft stehen.

  19. Beduine
    20. Juni 2020 at 17:06
    Die Gesellschaft wurde über 50 Jahre so dividiert in Individuen, es läßt sich kein ernstzunehmender Widerstand mehr organisieren.

    Vor 20 Jahren habe ich noch gewettet, daß diese linke Zerstörung im Bürgerkrieg endet. Daran glaube ich nicht mehr. Die Gegenseite hat nichts mehr aufzubieten.
    —————
    Wie man an Frankreich gesehen hat, wird die indigene Bevölkerung für bürgerkriegsähnliche Zustände nicht gebraucht. Da wird es dann eher zu Verteilungskämpfen zwischen rivalisierenden Clans oder Gangs geben.

  20. Nach der Katastrophe? Quatsch, die geht munter weiter. Ein Ende ist nicht abzusehen.
    Fehler gibts viele. FEHLER 1:Nach der Beendigung der Sklaverei in den USA hat man es versäumt, den Negern ein Rückfahrticket nach Afrika auszustellen.
    FEHLER2: Albert Schweitzer hat den Negern in Afrika die Medizin des weissen Mannes gebracht.
    FEHLER3: Durch die erbrachte Entwicklungshilfe aus Europa haben sich die Neger in Afrika zu stark reproduziert. Die Liste ist so lang, dass es schwer ist alles aufzulisten. FEHLER4: Europa mit Negern Fluten, die niemand hier braucht. Aktiver Umweltschutz fängt damit an, die Überbevölkerung zu bekämpfen und nicht noch zu forcieren.
    H.R

  21. … außerdem Spuren von der „Moschee Notre-Dame“, einem anderen Kult-Roman.

    Das war für mich das Stichwort, mal wieder zu gucken, wie es mit der ausgebrannten Ruine von Notre Dame steht bzw. weitergeht: Überhaupt nicht! Corona als Ausrede.

    Mit dem Wiederaufbau soll 2021 begonnen werden. Knapp eine Milliarde Euro von rund 320.000 Spendern sind dafür zugesagt und bereitgestellt worden. Am Jahrestag der Brandkatastrophe, dem 15. April 2020, hatte Staatspräsident Emmanuel Macron noch einmal bekräftigt, Notre-Dame in fünf Jahren wieder zu eröffnen. Nach einer Corona-Pause beginnen die Bauarbeiten nun wieder und stehen nun unter einem strengen Sicherheits- und Hygienekonzept. Am heutigen Montag, (27. April) sollen zunächst nur zehn Arbeiter auf die Bedingungen für den Neustart schaffen, berichtet die französische Tageszeitung „Le Figaro“. Am 4. Mai sollen dann etwa 50 Arbeiter auf die Baustelle zurückkehren; zuletzt arbeiteten 170 Menschen dort. Auch das LRMH ((„Laboratoire de recherche des monuments historiques“ in Champs-sur-Marnes)) musste während des Lockdowns in Frankreich seine Arbeit niederlegen. Dort werden nun die Wissenschaftler in zwei Wochen wieder in die Labore zurückkehren.

    Stand: 27. April 2020.

    https://www.dw.com/de/bauarbeiten-an-notre-dame-starten-wieder/a-52878446

  22. Erst einmal muss diese Krise bewältigt werden.

    Wird Dosenpfandkommunist Jürgen Trittin-Eiskugel Antifa-Verbände zur Niederschlagung des südniedersächsischen Corona-Aufstands schicken?

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort703337/corona-hochhaus-goettingen-bewohner-randalieren-zr-13802536.html

    Update vom Samstag, 20.06.2020, 16.45 Uhr: Randale in Göttingen: Die Bewohner des Wohnkomplexes Groner Landstraße 9, in dem es einen Corona-Massenausbruch gab, wollen sich offenbar nicht mit der Quarantäne abfinden. Am Samstag kam es in den Nachmittagsstunden zu einer Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern und der Polizei.

    20.06.20 17:27

    Gewaltausbruch in Göttingen: Die Bewohner eines unter Corona-Quarantäne gestellten Hochhauses randalieren – und haben sogar Polizisten verletzt.

    Neuer Corona-Ausbruch in Göttingen
    120 Menschen in einem Hochhaus sind infiziert
    Jetzt randalieren die Bewohner – sogar Schüsse sind gefallen
    Update vom Samstag, 20.06.2020, 16.45 Uhr: Randale in Göttingen: Die Bewohner des Wohnkomplexes Groner Landstraße 9, in dem es einen Corona-Massenausbruch gab, wollen sich offenbar nicht mit der Quarantäne abfinden. Am Samstag kam es in den Nachmittagsstunden zu einer Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern und der Polizei.
    ….
    Die Beamten wurden offenbar mit verschiedenen Gegenständen – darunter Reifen, Steine und Computer – aus den Fenstern des Wohnkomplexes beworfen. Dabei erlitten einige Beamte auch Verletzungen. Außerdem versuchten Bewohner, die Corona-Absperrungen in Göttingen zu durchbrechen. Die Polizei setzte nach ersten Beobachtungen Tränengas ein und drängte die Bewohner zurück.

    Wahrzunehmen ist eine gereizte und aggressive Stimmung unter den Bewohnern. Es soll zudem mit Schreckschusspistole aus dem Wohnkomplex geschossen werden. Außerdem wurden Gegenstände in Brand gesetzt. Der genaue Anlass für die Corona-Randale ist bislang noch unklar. Zuvor gab es eine Demonstration von linken Gruppierungen.

    Linksgrüne Nichtsnutzende finden die Zerstörung Deutschlands sicher „großartig“. Darauf eine EEG-Eiskugel!

  23. Es geht voran:

    GERICHT KASSIERTE BAUSTOPP, JETZT SOLL AUCH NOCH MARX FOLGEN
    Linksextreme enthüllen Lenin-Statue in Gelsenkirchen
    .
    Die linksradikale Splitterpartei MLPD hat die Statue juristisch gegen den Willen der Stadt durchgesetzt
    .
    Zur feierlichen Enthüllung der öffentlich sichtbaren Statue erwartete die vom Verfassungsschutz beobachtete Partei mehr als 300 Gäste.

    Gibt es eine „Gegen-Demo“?
    Nö.
    .
    Seit Freitag zeigt die Stadt im benachbarten Schloss Horst außerdem eine Ausstellung über die Geschichte des Kommunismus.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-regional-politik-und-wirtschaft/gelsenkirchen-linksextreme-enthuellen-lenin-statue-in-gelsenkirchen-71393566.bild.html

  24. NETZFUND

    Na und
    Ich denke anders – Na und!
    Ich bin anders – Was soll´s!
    Ich bin aufgewacht – Und ihr?
    Ich renne gegen unsichtbare Mauern – Ihr auch?
    Ich beginne zu hassen – und ich kenne die Verursacher dieses mir bisher fremden Gefühls!
    Ich habe Angst – und ich weiß weshalb!
    Ich lebe in einem Irrenhaus, in Mitten von geistesgestörten Zombies – Wie komme ich hier raus?
    Mir wird übel so bald ich etwas von den Wahrheitsmedien lese, sehe oder höre – Geht es euch ebenso?
    Ich sehe Leid, Tod und Krieg – Ihr auch?
    Ich werde erdrückt durch die Zwänge in diesem Land – Was ist mit euch?
    Ich war niemals ein Patriot – bis man mich dazu machte! Danke dafür!
    Als ich noch schlief, hielt mich die Abscheu gefangen, heute ehre ich unsere Ahnen! – Ihr auch?
    Ich vermag nun hinter die Masken zu sehen – Wer noch?
    Ich habe die Menschenfeinde ausmachen können – Welch ein Schock!
    Ich bin ein Kind des Lichts – Ihr auch?
    Deswegen wollen sie uns ein für allemal töten – Wird es ihnen diesmal gelingen?

  25. INGRES 20. Juni 2020 at 17:35
    Besonder frappant finde ich die Übereinstimmung hinsichtlich der Entwicklung einer Super-Zivilisation., die ich (ich denke auch die Rolle von Bill Gates und der US Computerriesen (vor allem Google) durch die totale Übernahme durch die Computer und in Folge durch die Roboter kommen sehe. Schon lange meine ich, das es dafür wohl zu viele Menschen gibt, die beseitigt werden müssen.
    ————————————-
    Das könnte schon sein. Sogar (der linke) Precht geht ja davon aus, daß die Digitalisierung einen Großteil der herkömmlichen Arbeitsplätze in den kommenden Jahrzehnten überflüssig machen wird. Ein großer Teil der Bevölkerung würde dann also nicht mehr gebraucht werden.
    Für micht nichts Neues – ich wurde trotz abgeschlossener Ausbildung schon jetzt nicht gebraucht. Auch nicht, als ich noch 30 war.

    INGRES 20. Juni 2020 at 17:35
    Was mir aber absolut nicht in den Kopf will ist, dass das alles wirklich orchestriert ist und auch noch die Konzerne bewußt mit drin stecken,denn die sind doch auf die angewiesen, gegen die sich das alles (auch) richtet.
    ————————————–
    Tja, das ist seltsam, nicht? Und wenn das so eine große Verschwörung ist, in die die Regierungen, die Großunternehmen, die Gewerkschaften, die Kirchen – wenn also alle darin verstrickt sind, dann müßte es doch eigentlich möglich sein, mal mit jemandem zu sprechen, der sein Schweigen bricht und einem erklärt, was da eigentlich wirklich geplant ist. Oder?

  26. Die geistig und charakterlich verrotteten westlichen Eliten führen einen hybriden, kulturell-ethnischen Verdrängungskrieg gegen die weißen westlichen Völker.

    Das deutsche Volk ist in diesem hybriden Krieg den härtesten Angriffen ausgesetzt.

  27. „al Andalus“, die islamische Herrschaft in Spanien, dauerte von 711 bis 1492 n.Chr.. Es hat also sehr, sehr lange gedauert, die islamischen Herrscher in Europa wieder loszuwerden. Wer damals den Anfang dieser Herrschaft erlebt hat, hat ihr Ende nicht mehr erlebt. Und seine Kinder und Enkel und Urenkel auch nicht. Er blieb sein Leben lang unter Fremdherrschaft.
    Wenn sich das so wiederholen sollte, würde es für einen also keinen Neuanfang geben. Höchstens woanders.

  28. Ich meine, dass Merkel Steinmeier möglicherweise die Marionetten eines historischen notwendigen Prozesses sind, der sich unabhängig vom Wollen der involvierten Akteure vollzieht. Die subjektiv erzwungenen sinnvollen Einzelentscheidungen führen verdichtet möglicherweise zu wahnwitzigen ideologischen Entscheidungen, die wiederum gezielt auf den Weg gebracht werden. Aber ich weiß nicht, wie man die wahnwitzigen Ideologien mit der objektiv notwendigen Transformation zusammenhängen sollen.
    Nur, wenn man keine vom Wlllen der Beteiligten objektiv notwendige Transformation annimmt, ist das wahnwitzige und korrupt verrottete Verhalten der Akteure nicht zu erklären. Das wird dann bei Leuten wie Bill Gates wahrscheinlich (auch im Größenwahn) mit sachlichen Erfordernissen und Visionen (die Computerei ist grenzenlos und steht erst am Anfang und wird sicher über das Holodeck hinausführen, so denke das jedenfalls seit über 20 Jahren) gerechtfertigt.
    Bisher dachte ich freilich immer, dass die wahnwitzigen a-menschlichen Ideologien zu einem Zusammenbruch führen werden, der auch den technischen Fortschritt behindern wird. Aber wieso sollen die so blöd ein, das nicht zu sehen und guten Mutes sein, dass das verneiden wird.

    Ich denke, die werden eben auch an eine Reduktion der dafür überflüssigen Menschen denken. Es kann ja nicht mehr lange so weiter gehen mit der Bevölkerungsentwicklung und es wird unterschiedslos alle treffen. Black Lives Matter wird da nicht helfen. Warum diese Ideologie aber geduldet und gefördert wird, das kann ich aber im Zusammenhang einer Überlegungen nicht klären. Aber ich meine, wenn die High-Techs in den USA Ihre Interessen gefährdet sehen würden, dass würden sie Black Lives Matter nicht stützen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die derart irrational handeln.

  29. Eistee 20. Juni 2020 at 18:50
    „al Andalus“, die islamische Herrschaft in Spanien, dauerte von 711 bis 1492 n.Chr.. Es hat also sehr, sehr lange gedauert, die islamischen Herrscher in Europa wieder loszuwerden. Wer damals den Anfang dieser Herrschaft erlebt hat, hat ihr Ende nicht mehr erlebt. Und seine Kinder und Enkel und Urenkel auch nicht. Er blieb sein Leben lang unter Fremdherrschaft.
    Wenn sich das so wiederholen sollte, würde es für einen also keinen Neuanfang geben. Höchstens woanders.

    Viele nachteilige Zeitepochen brennen sich idR in die Erinnerungskultur eines Volkes ein – so ist man beispielsweise in Ungarn, Bulgarien und Rumänien nach Ende der türkischen Herrschaft ein für alle mal vom Islam geheilt und hat auch die nächsten Generationen keine Lust mehr auf eben den Islam.

  30. BePe 20. Juni 2020 at 18:40
    Das deutsche Volk ist in diesem hybriden Krieg den härtesten Angriffen ausgesetzt.
    —————————-
    Na, dafür sitz‘ ich hier aber noch janz jemütlich.

  31. INGRES 20. Juni 2020 at 18:51
    Ich meine, dass Merkel Steinmeier möglicherweise die Marionetten eines historischen notwendigen Prozesses sind, der sich unabhängig vom Wollen der involvierten Akteure vollzieht.
    ——————————-
    Wahrscheinlich. Trotzdem müssen Merkel und Steinmeier doch den Plan kennen.
    Und Bedfort-Strom. Und der, und der, und der …
    Es müssen ja sehr viel involviert sein. Irgendeiner davon müßte einem doch sagen können, was da los ist.

  32. MichaelK.
    20. Juni 2020 at 16:56
    Es beginnt mit dem Blackout.
    1 Woche keinen Strom. Leichen in den Aufzügen.
    Plünderungen, Selbstjustiz. Tödliche Wut der Massen wird an den vermeintlichen Verursachern abgelassen. Berlin und andere Großstädte brennen.

    Danach werden die Karten neu gemischt. —//-
    Da warte ich ja schon dauernd darauf. Wann isses denn so weit ???

  33. Eistee 20. Juni 2020 at 18:55

    Das ist ja das perfide bei hybriden Kriegen, die Masse merkt überhaupt nicht, dass sie angegriffen wird.

    Bei hybriden Kriegen werden schließlich keine Soldaten und schwere Waffen eingesetzt. Die langfristen Folgen eines hybriden Krieges gegenüber einem „normalen“ Krieg können aber viel verheerendere Auswirkungen haben. Vom 2. Weltkrieg hat sich das deutsche Volk innerhalb von 10 Jahren weitgehend erholt, von hybriden Krieg erholen sich Völker womöglich nie. Man nehme nur den seit sehr vielen Jahren laufenden Angriff mit der Massenmigrationswaffe, wenn der nicht gestoppt und weitgehend rückabgewickelt wird sind Europas Völker verloren.

  34. mehrere Krisen aufeinander…Träume der himmlichen Art…
    Die Herren Sellner, Kubitschek, Lichtmesz…. bringen es nicht fertig eine Merkel- cdu mit den Grundelementen des Politischen Islam zu framen, zu demaskieren – in vergleichender Analyse ihnen die Ideologie des Nationalsozialismus
    auf die die Stirn zu brennen. Diese Herren disqualifizieren sich selbst weil sie nicht in der Lage sind durch Argumentation u. Agitation den öffentlichen Diskurs zu führen – die Herren organisieren die Dinge so, daß Otto, Achmed, Oma u. Opa die illustrierte Ausgabe des Po. Islam erkennen !
    Mit den Geschichten aus „Tausend u. einer Nacht“ ….

  35. Beim Namen „Oblomow“ muß ich an Ilja Iljitsch Oblomow, den Titelhelden eines Romans von Iwan Gontscharow denken.

    Die heutigen Zustände, die heutige EUdSSR kann man nur noch mit Oblomowschtschina, d.h. Oblomowerei bekämpfen.

  36. rev1848 20. Juni 2020 at 17:29
    Natürlich werden unsere Volksverräter der AfD alles in die Schuhe schieben. Darauf muss sie gewappnet sein und mit aller Konsequenz zurückschlagen.
    Ich war ja immer ein hilfsbereiter Mensch, aber diese Zeiten sind nun vorbei. Mein Mitleid gilt ausschliesslich AfD-Wählern- u. Wählerinnen.

  37. Das Buch ist durchaus zu empfehlen. Wer allerdings einen Roman mit viel „action“ sucht, ist hier falsch. Die schlichte Rahmenhandlung dient der Erläuterung der Katastrophe und deren Überwindung durch die Überlebenden. Die hier geschilderte neue Gesellschaft dient dem Nachdenken über „die Zeit danach“. Ich fürchte nur, daß es auch in unserer Realität kein Wünsch-dir-was für uns werden wird.

  38. Jede Partei ist ein Spaltkeil, der unerbittlich, immer und immer wieder ins Volk getrieben wird, bis es völlig zersplittert und zerstritten ist. So, wie jetzt.

    Keine Partei wird uns aus der Krise führen. Parteien dürfen und werden keine Rolle mehr spielen, wenn die antideutsche BRD endlich gefallen ist und das proDeutsche Reich wieder ersteht. Und sie werden auch keine Rolle mehr spielen, denn den Abgeordneten wird eine Mitgliedschaft verboten. Zweitstimmen bei Wahlen werden abgeschafft. Fraktionen werden abgeschafft. Genauso, wie zentrale Wahlen für den Reichstag. Jeder Wahlkreis wird selbst entscheiden, wie lange seine Abgeordneten im Reichstag sitzen werden. Es wird Volksabstimmungen geben. Und vieles mehr, was für die allgemeine Gerechtigkeit und Freiheit wichtig ist.

  39. Viele Freiheitliche und Konservative haben keine Hoffnung mehr auf politische Veränderungen. Zumindest nicht auf kurze Sicht durch eine rasche Regierung mit AfD-Beteiligung.
    _______________________
    Das ist wohl wahr. Wir werden bestenfalls französische Zustände bekommen. Widerstand wird sich bei 25% einpendeln. Es gibt aber auch eine schlimmere Variante.

  40. Jeder mit ein wenig Intelligenz kann wissen, wie die Geschichte endet.
    Und jeder der glaubt Russland würde dabei eine positive Rolle spielen, liegt leider falsch.

  41. Die grünen Khmer hatten ihn angekündigt, den Marsch durch die Institutionen. Statt sie auszulachen, hätte man bei Zeiten eine Partei wie die AfD, als Gegengewicht, gründen müssen. Wer zuletzt lacht….Man hat gedacht das die CDU als bürgerliches Gegengewicht reicht, eine fatale Fehleischätzung. Man hat es zugelassen, dass es nicht einen Fernsehsender gibt, welcher konservative Werte vermittelt. Das ist die Wurzel allen Übels. In den USA war die Trumpwahl nur möglich, weil es dort wenigstens einen Fernsehsender gibt, VOX News. Warum es die Konservativen nicht fertig bringen, einen Privaten Sender wie zB. Servus TV zu installieren? Die „Wende“ 1989, hätte es ohne Westfernsehen, auch nicht gegeben. Schade, ich dachte ich kann bis zum Ableben in Ruhe meine Rente genießen, da wird wohl nichts draus werden.

  42. Alles Blödsinn,wir werden siegen!
    In USA hat auch Trump gesiegt.
    Solange Trump dort oben ist sind wir auf der Gewinerseite.
    Wir oder die PädoSatanisten!

  43. Aber ob man es nach der letzten gelesenen Seite liebt oder hasst, steht in den Sternen des euro-russischen Himmels…

    Oh, das wissen wir schon. Diejenigen, die es am dringendsten lesen sollten, hassen es bereits ohne ein Wort daraus überhaupt gesehen zu haben.

  44. Alter Ossi 21. Juni 2020 at 00:30

    Die grünen Khmer hatten ihn angekündigt, den Marsch durch die Institutionen. Statt sie auszulachen, hätte man bei Zeiten eine Partei wie die AfD, als Gegengewicht, gründen müssen.

    Das wäre gar nicht nötig gewesen. Man hätte nur ein paar Forderungen aus dem Gründungsprogramm medial breittreten müssen, und die wären erledigt gewesen.

    Anscheinend war es politisch gewollt, die Grünen in den Bundestag zu bringen. Schon damals gab es viele Perverse in den Altparteien. Um ihre Perversionen gesellschaftsfähig zu machen, dafür brauchten sie die Grünen.

  45. Ich habe in Muenchen in 2003 das buch „Avant Guerre“ („Vor dem Krieg“-2002) von Guillaume Faye gelesen, auf Franzoesisch:

    https://www.amazon.fr/Avant-guerre-Chronique-dun-cataclysme-annonc%C3%A9/dp/291120252X/ref=sr_1_1

    Es beschreibt den kommenden Europaeische Buergerkrieg gegen den Islam.
    Ich war wegen das Pim Fortuyndrama in Holland-2002 schon laengst auferwacht.
    Das Buch beweisst das die franzoesische Neue Rechte (Nouvelle Droit), die andere Europaer weltweit Meilen voraus sind im Vordenken. Wichtig ist das Faye Gesammt-Europaeisch, d.h. Gaullistisch, denkt, mit einbezug von Russland („Eurosiberia“). Ich erwarte das deutsche, polnische und russische Truppen in Frankreich auftauchen werden, wie in 1815, um das Land endgueltig zu befreien und zu reeuropaeisieren, „Apres l’Empire“ („Nach dem Imperium“):

    https://www.amazon.fr/Apr%C3%A8s-lempire-d%C3%A9composition-syst%C3%A8me-am%C3%A9ricain/dp/207031300X/ref=sr_1_1

    Franzoesiche-Juedische Author Emmanuel Todt, beschreibt das Ende des amerikanischen Imperiums. Auch gelesen in Muenchen in 2004.

  46. Guillaume Faye und sein Buch wird Herz und Leidenschaft vorgestellt.
    Der Autor dieser Novelle war auch Journalist für Le Figaro, Paris-Match und anderen Zeitungen.
    Seine bekanntesten Werke sind:
    “ Warum wir kämpfen “
    “ Rede an die europäische Nation.Ein Appel gegen die Bevormundung Europas“
    “ J`ai Tout Compris“ ( Ich habe alles verstanden )
    G.Faye kann als Vordenker der indentitären Bewegung angesehen werden.

    Nun zum vorgestellten Buch “ Ein Tag im Leben des Dimitri Leonidowitsch Oblomow „.Das ist wahrlich ein vertrackter Titel der Novelle, der schon darauf hinweist, zwei im Grunde widersprechende Komponenten zu verbinden.
    Die erste Hälfte des Titels “ Ein Tag im Leben ……. “ verweist unmißverständlich auf den Roman von A.I. Solschenizyn “ Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch “ hin. Das Leben im GULAG.
    Die zweite Hälfte des Titels “ ………. des Dimitri Leonidowitsch …….“ könnte auf Dimitri Leonidowitsch Horvath (geb.1858 -1937 ) aufmerksam machen.Er war Generalleutnant der zaristischen Armee und Eisenbahningenieur, der einer Noblen-Familie in Cherson /Südrußland entstammte und einer der wichtigen Anführer der sogenannten Weißen Armee war im Kampf gegen die Bolschewiken.

    Etwas rätselhaft wirkt dagegen die Verwendung eines russischen Familiennamens wie Oblomow.
    „Oblomow “ war ein bedeutender Roman Mitte des 19.Jhdt. von Iwan A.Gontscharow.Oblomow steht im Russischen als Synonym für einen scheinbar lethargischen und lebensuntüchtigen Menschen. Mit vollen Namen heißt Oblomow im Roman Ilja Iljitsch .Und das führt wiederum zum literarischen Vorbild dieser Romanfigur, nämlich zum Russischen Recken Ilja Muromez, der 33 Jahre auf dem Sofa lag und sich erst erhob, als Rußland von Feinden angegriffen wurde. Die 33 Jahre sind auch zugleich die Lebenszeit Jesus Christus, der nach religiösen Vorstellungen am Kreuze starb und dadurch die Welt erlöste und wieder auferstand..

    Oblomow gehört im Russischen zu den sogenannten sprechenden Namen der russischen Literatur, den – oblom – bedeutet soviel wie Abbruch oder Trümmerhaufen.

    Ein Science-ficition Novelle, die zum Lesen starke Nerven und ein ruhiges Gemüt verlangt.

Comments are closed.