Von MANFRED ROUHS | Diese Video wurde am 22. Juni 2020 bei Youtube hochgeladen. Es zeigt Männer und Frauen in voller Aktion auf der Kurt-Schumacher-Straße, die das Stadtzentrum mit dem Stadtteil Buer verbindet. Es handelt sich also nicht etwa um ein Geschehen am Stadtrand abseits der Öffentlichkeit, sondern um Ereignisse mitten in einer Ruhrmetropole, die einmal Zentrum des deutschen Kohlebergbaus war und zudem durch einen überregional bekannten Fußballverein von sich Reden macht. Die Aufnahmen entstanden nicht im Schutze der Dunkelheit, sondern am hellichten Tage.

Wir wissen nicht, worum es bei der Schlägerei ging und wer gewonnen hat. Auch ist uns nicht bekannt, ob es Verletzte gab und ob unbeteiligte Dritte in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Zudem liegt es uns fern, eine Mücke zu einem Elefanten aufzublasen: Streit kommt schließlich in den besten Familien einmal vor.

Aber wie man dann einen Streit austragen soll, dazu sind sehr unterschiedliche Auffassungen möglich. Offensichtlich ist jedenfalls, dass die multi-kulturelle Entwicklung der letzten Jahrzehnte auch an der Streitkultur in Deutschland nicht spurlos vorübergegangen ist.

Sind Ereignisse wie dieses einer „Party- und Eventszene“ zuzurechnen? Oder handelt es sich schlicht um das asoziale Benehmen von Problempersonen, die unsere Gastfreundschaft schamlos ausnutzen und hier nicht hingehören?

Schauen Sie sich die Aufnahmen an und bilden Sie sich eine eigene Meinung!WIFI repeater


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

147 KOMMENTARE

  1. Für mich steht das Wort des Jahres 2020 bereits im Juni fest: Party- und Eventszene

    Mehr geht nicht!

  2. Da wird eben das Zusammenleben ausgehandelt 😉

    Im Übrigen: Laut epochtimes weigert sich die Stadt Minneapolis die Bodycamvideos zu zeigen…

    Floyd ist im Streifenwagen ausgerastet und hat sich der Festnahme widersetzt…so wird es gewesen sein.

  3. Oh, oh. Den Mußlimas wurden die Kopftücher runtergerissen. Da ist ißlamophob, da muß der Staatsschutz ermitteln.

  4. Naja, Gott hat – vielleicht – die Welt erschaffen.

    Aber Dea Merkel hat todsicher das gewaltkültürdurchsetzte Deutschland erschaffen.

    Wie wäre es denn mal mit einem Gewaltkültürdurchsetzungsgesetz?

    Ach so, das muss dann ja Party- und Eventszenegewaltdurchsetzungsgesetz heissen, weil es ja kein Rassismus ist, die Schuld deutschen Feierwütigen in die Schuhe zu schieben, Rassismus ist es nur, die wahren Schuldigen zu nennen, nicht wahr?

  5. Fantastisch diese Buntheit. Endlich mal was los in Doitselann. Gott war das früher langweilig.

  6. Der Bundesabbruchpräsident, Frank-Walter Steinmeier, dürfte ob der Erfolge seines neuen Volkes beim Abriss Deutschlands alle seine Schlüpper durchfeuchten.

  7. Matrixx12 24. Juni 2020 at 18:57
    Für mich steht das Wort des Jahres 2020 bereits im Juni fest: Party- und Eventszene

    Mehr geht nicht!

    Das Jahr ist noch lang und das Wahrheitsministerium hat noch viele schlechte Drogen im Medizinschränkle

  8. Hmmm, geht’s da um die „Ehre“ von Schwesta, Bruda, Familiä oder Sonstiges, was für uns nicht relevant ist?

  9. Ob die wissen, wie lange der Anhalteweg einer Tram ist, auf deren Schienenstrang sie da so ausgelassen miteinander spielen?

  10. Alle so elegant gekleidet, da handelt es sich bestimmt nicht um den allerletzten Bodensatz.
    Die Personen in dem Video bringen Deutschland zielsicher an die Weltspitze, weltklasse Pianisten, Herzchirurgen, Ingenieure und Nobelpreisträger.
    Das erkenne ich auf den ersten Blick.
    Diese Leute erwirtschaften fleissig meine Rente, da habe ich keine Sorge, da kann ich ruhig schlafen.
    Jedem dieser Leute würde ich meine 13-jährige blonde, bildhübsche Tochter bedenkenlos anvertrauen.

  11. für alle hier heimlich mitlesenden Wirklichkeits-Verweigerer, hier auch noch so eine Szene aus der „Party- und Eventszene“, neulich irgendwo in Deutschland,

    aus genau diesem Grund hat sich „Robinson Crusoe“ vor den wilden Negern versteckt . . . siehe 0.46 Min. Netzfund Video … klick !

  12. Der Abschaum des Planeten…die Gutmenschen wollen es so und finden es „schön bunt“.

  13. OT: Pech für Udo Lindenberg. Der Sänger wollte in der Nacht zum Dienstag eine Spritztour mit seinem Porsche machen. Plötzlich musste der Rocker feststellen, dass sein Auto nicht mehr da war, wo er es geparkt hatte.
    https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_88116140/udo-lindenbergs-porsche-des-saengers-wurde-in-hamburg-geklaut-.html
    ………
    Hatte der sich nicht für FFF eingesetzt und fährt dann völlig unnütz Spritztouren? Wasser predigen, Wein saufen.

  14. Frauen mischen dort auch mit. Ist ja fein. Das sind doch nicht etwa fahrende Völker, die hier nur zufällig verweilen und die Hoffnung noch bleibt, sie könnten eventuell weiter fahren? Wahrscheinlich ging es eher um Geld oder einen, den Besitzer wechselnden Gegenstand, wie eine simple Kappe o.ä..

    Es sieht aus, als hatte der Herr im roten Anzug etwas in der Hand, was ihm die blaue Matrone weggerissen hat. Dann scheint es, als hätte einer das aus der Hand Gerissene im Besitz, der es nicht mehr hergeben will, wogegen die ganze Meute handgreiflich wird. Es bilden sich gleichzeitig kämpfende „Untergruppen“. Die blaue Matrone liegt zuletzt am Boden bevor sich alles beruhigt. Und die Weiber reißen der Langhaarigen im weißen Blouson die Haarbüschel raus. Das ist bei denen normal. Auf jeden Fall sind es zwei „gemischte Gruppen“ männlich/weiblich. Offenbar wurde der entscheidende „Ausgleich“ wieder hergestellt, ganz ohne Polizei.

    Bei bildungsfernen kleineren oder größeren „Gruppen“ steht das Faustrecht stets vor der diplomatischen Lösung. Daran werden wir uns gewöhnen müssen, besonders in Zeiten, in denen die ohnehin schon spärliche Bildung zusätzlichen Schaden leidet.

    Tipp:
    Wenn Sie irgendwo eine größere oder kleinere „Gruppe“ friedlich stehen sehen, wechseln Sie trotzdem noch in sicherer Entfernung die Straßenseite, denn derartige kämpferische Einsätze kündigen sich nicht an, sie entstehen blitzartig von einer Sekunde zur anderen. Sie könnten sich direkt mitten „im Geschehen“ wiederfinden, ohne zu wissen um was es geht, auch nicht um wen es geht, schlimmer noch ohne Fluchtweg. (Kollateralschäden an Kleidung sowie am Körper selbst, vorprogrammiert, nicht zu vergessen der „versaute“ Abend oder wie hier ein Tag).

  15. goldstücke, die uns herzlichkeit bringen. jedes volk kriegt die zustände, die sie gewählt hat.

  16. Irgendwie müssen ja die Verbote von Oktoberfest, Rock am Ring, Cannstatter Wasn und Wacken durch das Merkelkriegsrecht kompensiert werden!

  17. goldstücke, die uns herzlichkeit bringen. jedes volk kriegt die zustände, die es gewählt hat.

  18. Die sichtbaren Auswirkungen von jahrhundertelang praktizierten Verwandtenehen. Dass die zu keinem zivilisatorischen Progress in der Lage sind, muss nun wirklich jeder erkennen.

  19. Typische Gelsenkirchener Kohlekumpel vom alten Schlag. Alle noch ganz braun und schwarz von der harten Arbeit unter Tage. Kamen wohl gerade von der Maloche. Also bitte nicht so viel Aufregung.

  20. Der Kohlebergbau scheint wohl doch nicht ganz vorbei zu sein. Die Typen kommen völlig ungewaschen aus dem Schacht und hauen sich!

  21. @ Brother Grimm 24. Juni 2020 at 19:37…Pech für Udo Lindenberg. … Porsche … nicht mehr da war, wo er es geparkt hatte.

    Seltener Porsche ( Porsche 911 R ) im Wert von rund 600.000 Euro , wer sich so ein Ding leisten kann, hat auch die nötigen Versicherungen, auch gegen Diebstahl dazu, und wenn das Ding auch noch in der Hotelgarage stand, ist er AfD hassende Künstler dann doppelt abgesichert

  22. Ist das jetzt ein Businesslunch, oder ein interaktiver Stuhlkreis mit russischer Moderation?

  23. SPD Wahrheitsverbieger und Statistikchefmanipulator Prof. Christian Pfeiffer meldet sich zu Wort

    Die Allahu Akbar Randalen haben seiner Ansicht nach nichts mit dem Islam zu tun, sondern der
    CORONA-Koller ist Schuld. Merkels Jungmänner hätten nicht zum Sport gehen können und dort den Ball mit vollem Eisatz wegtreten, somit fehlte denen ein Ventil.

    Wenn ich den Prof. Pfeifer richtig verstehe, haben die Männer die Auf Köpfe von Polizisten und Passanten eintraten also einfach nur Fußball spielen wollen?

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/corona-frust-wachsende-soziale-spaltung-deutschen-gesellschaft-34820762

    Ihre Lügen werden immer plumper und offensichtlicher.

  24. Udo Lindberg der Corrona-Jammerkünster , wer einen Porsche hat, oder sich leisten kann , braucht nicht
    scheinheilig zu Jammern, es geht vielen Menschen viell-viel schechter, übrigens die Felgen eines Porsche kann
    man nicht essen!!

  25. Waldorf und Statler 24. Juni 2020 at 19:51

    Es war sicher kein Reichsbürger, der den Porsche gestohlen hat. Lindenberg sollte sich mit dem durch den strukturellen Rassismus unserer Gesellschaft benachteiligten Dieb seines Porsches solidarisieren anstatt wie ein Nazi die Polizei zu rufen!

  26. jetzt geht es richtig los,

    „BERLIN. Der Präsident des Reservistenverbandes der Bundeswehr, Patrick Sensburg, hat nach Berichten über Rechtsextreme im Verband eine Überprüfung aller 115.000 Mitglieder angekündigt. Dabei sollten insbesondere AfD-Mitglieder unter die Lupe genommen werden. „Da gucken wir jetzt nochmal genauer hin“, sagte er der taz. „Es darf uns keiner durchhuschen.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/rechtsextremismusverdacht-reservistenverband-will-mitglieder-ueberpruefen/

  27. @Das_Sanfte_Lamm 24. Juni 2020 at 19:49

    Linke Gutmenschen sind unsere wahren Feinde, denn die sind für solche Zustände verantwortlich. Denk immer über Ursache und Wirkung nach.

  28. Mir scheint es einfach eine Hexenjagd zu sein. Zwei Hexen sind da klar zu erkennen.

  29. irgendwann seid ihr noch mal froh wenn euch die reservisten und bundeswehr den arsc* retten, ihr deppen.

  30. @Deutschlandversteher 24. Juni 2020 at 20:06

    Die schlimmste Hexe sitzt im Kanzleramt. AM braucht keinen Flieger, denn sie hat einen Besen dafür.

  31. Waldorf und Statler 24. Juni 2020 at 19:51
    @ Brother Grimm 24. Juni 2020 at 19:37…Pech für Udo Lindenberg. … Porsche … nicht mehr da war, wo er es geparkt hatte.
    ________________
    Abwarten. Solch ein Auto klaut man nicht so einfach aus der Video-überwachten Tiefgarage eines 5-Sterne Hotels. Mich würde interessieren, warum Lindenberg beim Verlassen des Hotels das Auto hat dort stehen lassen.
    Wieso wollte ausgerechnet morgens um 03:00 eine „kleine Spritztour“ machen?
    Vielleicht weiss die Hoteldirektion, wo das Auto steht. Vor allem sollte er sich erinnern, ob er vor seinem Auszug aus dem Hotel alle Aussenstände bezahlt hat. Bei seinem Beschützer Eddy Kante musste er z.B. ordentlich Gehalt nachzahlen, nachdem er ihn rausgeworfen hatte.

  32. Bock auf ein bisschen gutmenschlichen Retro-Neusprech?
    – Einzelfall! Einzelfall!
    – Das hat nichts mit dem Islam zu tun!
    – Das haben Deutsche auch schon gemacht!
    – Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda!
    – Gewalt ist immer auch ein Hilfeschrei!
    – Diese Menschen haben Angst vor uns!
    – Kommt Ihr (Deutschen) doch auch mal in ein fremdes Land..!
    – Das Zusammenleben muss jeden Tag neu ausgehandelt werden!
    – Es muss auch dieses Menschen gestattet sein zu lernen und sich zurecht zu finden!
    – Diese Menschen mit ihrer Herzlichkeit…
    – Sind alle bestens integriert!
    – Der Islam gehört zu Deutschland!

  33. liebe polizei, bundeswehr, resevisten, leistungstrager, steuerzahler, arbeiter, macht euch nicht mehr gerade für diese verbrecher.

    lasst die fallen, dann werden wir sehen…

  34. @ Eurabier 24. Juni 2020 at 20:02… der Porrrrschä des Udo Lindenirgendwas

    schön wäre, wenn man die Diebe nie ausfindig macht, dafür das Auto völlig demoliert, ramponiert und kaputt irgendwo gefunden würde, so bleibt der Udo Lindenirgendwas erstmal auf den Kosten der Reparatur sitzen und hat am Ende nur einen neu instant gesetzt reparierten Porrrrschä , der im Wiederverkaufswert dann deutlich gefallen ist

  35. Brother Grimm 24. Juni 2020 at 19:37

    Tja, so sind sie, unsere Kaviar- und Schampussozialisten.

    Aber Udo hatte den Wagen bestimmt nur gekauft, um schneller im Namen des Sozialismus unterwegs sein und mehr kostenlose Konzerte für das verarmte Proletariat geben zu können.

    Für 600.000 Öcken müsste Toilettenfrau Kaluppke zwar viele Klobrillen wischen, aber deutlich weniger heucheln müssen wie Udo….

  36. Man flieht aus einem Land um Gewalt und Elend zu entkommen und dann zwingt einem die mitgeschleppte „Kultur und Religion“ im Gastland, genau die selbe Gewalt und Elend Schiene fortzuführen…
    Welch Kreislauf…

    Aber solange sie sich nur gegenseitig killen….f

  37. Ach ja…wer so einen Porsche klaut, der hat auch einen Abnehmer, und zwar fernab von EUropa, da man bei dieser Karre nicht „mal eben“ die Fahrgestellnummer umfrickeln kann.

    Ich tippe, ganz rasselistisch, auf einen Arab-Scheich.

  38. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 24. Juni 2020 at 20:08

    Wieso wollte ausgerechnet morgens um 03:00 eine „kleine Spritztour“ machen?..

    weil der AfD hassende Lindenirgendwas nun mal nicht um 5.30 Uhr aufstehen muß um pünktlich zur Frühschicht am vom Staub und Dreck umnebelten laut ratternden Fließband für 9.35 € Mindestlohn bei einer vierzig Stundenwoche zu arbeiten, das gleiche gilt für andere “ Künstler “ etwa dem Krumbiegel od. den Campino auch, mir soll nochmal irgendeiner aus der Politik ( Kultur/Wirtschaft ) sagen, den finanziell sorglosen Jet-Set Künstlern der besseren Lebensart in D. ginge es in der Corona Krise schlecht

  39. Ich bin ein Kind der ’60iger Jahre, aber solche Bilder oder wie in Kaputtgart kenne ich erst, seitdem (Achtung Satire) 😀 „Kanacken“ bzw. (Achtung Hengameh Yaghoobifarah Satire) „Müll“ hier im Land ist und ganze Viertel okkupieren.

  40. tv hinweis DDR1 22:45 – 00:20 „Kinder des Kalifats“

    „Seit radikale Islamisten weite Teile von Syrien beherrschen
    haben sie damit begonnen, Jugendliche im Namen der Religion zu mobilisieren.
    (nein, seit der paedophile massenmoerder m. seine polit-ideologie i. erfand)

    Ziel ist die Schaffung eines Kalifats auf den Schultern der kommenden Generation.
    (Erdogan/Öger, Geburten-Jihad, Imam Beyrambejamin Idriz, Kalifat Muenschen)

    Der syrische xy begleitet zwei Jahre lang eine radikal-islamistische Familie…
    Dabei konzentriert sich seine Kamera vor allem auf die Kinder.“

  41. Ich bin ein Kind der ’60iger Jahre, aber solche Bilder oder wie in Kaputtgart kenne ich erst, seitdem (Achtung Satire) 😀 „Ka.na.ck.en“ bzw. (Achtung Hengameh Yaghoobifarah Satire) „Müll“ hier im Land ist und ganze Viertel okkupieren.

  42. nochmal tv hinweis
    Reichs-Intelligenzsender ARTE 22:05 – 23:05
    „Marseille – Eine Stadt in Not“
    „In La Butte Bellevue, dem ärmsten Stadtteil Frankreichs, drohte 2019 ein Bauprojekt alles zu verändern: Die Einwohner waren besorgt und versuchten trotz sozialer und interkultureller Unterschiede und Schwierigkeiten gemeinsam Front zu machen. Der Film erzählt von persönlichen Schicksalen und vom gemeinsamen Kampf des armen, aber bunten Viertels gegen eine weitere städtebauliche Verelendung.“

    Soso, „…Kampf des armen, aber trotzdem doch wider erwarten bunten Viertels…“

  43. Familienclan als Verbrecherkonzern aufgestellt, aus dem ehemaligen Jugoslawien. Operationszentrale: Verbrecherdrecksloch Köln, wo sonst.
    https://mobil.ksta.de/koeln/razzia-am-mittwoch-so-operierte-die-kriminelle-grossfamilie-von-koeln-aus-36901914 die Staatsanwaltschaft hat ein Dezernat für Clankriminalität. Jugoslawienkrieg? Danach also in den 1990ern kamen die armen traumatisierte Flüchtilanten und bildeten einen Verbrecherkonzwrn. Alle ethnisch Deutschen wurden seither systematisch zum Nazi erklärt, wann immer sie sich gegen dieses Verbrecherpack ausgesprochen haben. Ich könnte im Strahl kotzen.
    Der Augiasstall gehört ausgemistet und zwar dalli-dalli. Mit dem Eisernen Besen!
    H.R

  44. Das sind unsere Goldstücke, die uns die Schweine-Regierung
    aufgezwungen hat.
    Statt diese Volksverräter aus den Parlament und außer Landes
    zu jagen, werden Sie vom deutschen Volltrotteln auch noch
    bevorzugt gewählt !
    Schwerbehinderter Schäuble kann kann zwar nicht mehr laufen,
    aber seine schwerste Behinderung hat Er im Kopf. !

  45. Diese herzliche, südländische Lebensfreude ist fantastisch und ein Gewinn für Deutschland.

  46. Waldorf und Statler 24. Juni 2020 at 20:37

    @ Neunzehnhundertvierundachtzig 24. Juni 2020 at 20:08

    Wieso wollte ausgerechnet morgens um 03:00 eine „kleine Spritztour“ machen?..

    Der senil/debile Udo tummelt sich leider hin und wieder in Timmendorfer-Strand herum. Vor dem Maritim Seehotel steht (leider) eine Blechskulptur die den in Rede stehenden zeigt.

    Aber danke für den Tipp mit dem Porsche, mal danach Ausschau halten lassen wenn der wieder in Timmendorf ist.

    Mittlerweile ist er ja schon 74, vielleicht hat der Herr bald ein Einsehen … 😉 (Achtung Satire)

  47. PI HAT SCHLUCKAUF: VOR POSTEN ABSPEICHERN

    @ jeanette 24. Juni 2020 at 19:38
    „Frauen mischen dort auch mit. Ist ja fein. Das sind doch nicht etwa fahrende Völker…“

    DIE ZEIT – Rotweingruene Denkschablone gutsituierten salonlinker Hanseaten –
    halluziniert den Grund mit „Gleichberechtigung“ herbei.

    „Junge Frauen stehen heute unter einem unglaublichen Druck“
    Ute Gerhard und Sarah Speck sind Geschlechterforscherinnen zweier Generationen. Sie wollen einen Systemwechsel: Alle sollen weniger arbeiten und mehr für andere sorgen.“

  48. @ BlinderWaechter 24. Juni 2020 at 19:07

    Die Bewohner des Opel-Zoo haben wohl einen etwas höheren IQ und weniger Fett auf den Rippen als 2 dieser wandelnden Müllsäcke. Der Blaue war für Papier und Pappe.

  49. OT: TV-Tipp auf Servus TV gleich um 22:15 (Talk Spezial):
    Politik und Medien führen seit Jahren einen regelrechten Feldzug gegen den Verbrennungsmotor. Die Botschaft lautet: wer etwas für die Umwelt tun will, der fährt elektrisch und wird dafür mit Umweltboni und Förderungen belohnt. Das Elektroauto gilt für seine Befürworter als das Mittel zur Erreichung aller Klimaziele. Experten wie Prof. Fritz Indra warnen unterdessen vor einem vollkommen falschen Bild. „Die Industrie steuert auf eine Katastrophe zu, weil der Kunde keine Elektroautos kaufen will“. Wieso beharrt die Politik trotzdem auf der E-Mobilität? Der Wiener Motoren-Papst Fritz Indra im Einzelgespräch mit Ferdinand Wegscheider.
    ………….
    „Wir“ wissen das alles wohl schon, ist bestimmt ganz interessant (ähnlich Prof. Dr. Sucharit Bhakdi über die Corona-Maßnahmen).

  50. OMMO 24. Juni 2020 at 21:20

    Fehlt nur noch ein Schienenfahrzeug.

    Die Situation erfordert es, dass Schienefahrzeuge demnächst mit Kuhfängern ausgestattet werden müssen, so wie wir es von alten amerikanischen Lokomotiven kennen, oder alternativ Schneeräumer.

  51. Staatsdiener 24. Juni 2020 at 21:35

    Tolle Seite, danke für den Tip. Ist das eine permanenten Seite oder nur für Stuttgart?

  52. Da wurde doch nur das tägliche Zusammenleben neu ausgehandelt. Das war eine bunte Aktion, und da müssen wir weltoffen und tolerant sein. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Aber ein echtes Event war das nicht, es wurden keine Schaufenster eingeworfen oder Läden geplündert, es war nur eine kleine, lokale und friedfertige Party.

  53. Eine Diskussion im engeren Familienkreis, so etwas kommt in den besten Familien vor, da haben wir Kuffar uns nicht einzumischen. Jetzt ist die Hackordnung wieder hergestellt, und die Integration kann als gelungen bezeichnet werden.

  54. Die Tagen werden bereits wieder kuerzer, aber wir sind noch im ersten Halbjahr.
    Jedoch, das Wort des Jahres 2020, oder Unwort, ist schon bekannt:

    Party- und Eventszene

    Gratuliere 68-er!
    Nie haette ich es fuer moeglich gehalten die sie so eine Kreativitaet aufbringen koenntest um die Wahrheit zu verbiegen.

    Bitte schoen! Hier der wohlverdiente Erich Honecker-medaille fuer professionelle Staatspropaganda. Unuebertroffen!

  55. Das ganze findet offenbar mitten auf den Strassenbahngleisen statt … primitive Negerkulturen gehören halt in den Busch oder die Savanne, auf jeden Fall in die freie Wildbahn … da würden dann die Löwen für Ordnung sorgen …

  56. Hans und Egon werden es wohl nicht gewesen sein, sonst hätte man es mit einem „Gott sei Dank“ Seufzer erwähnt.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe werden drei Beschuldigte im Alter zwischen 20 und 21 Jahren dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Den Beschuldigten wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

    Sie sollen am frühen Montagmorgen mit Messern bewaffnet auf einen 20-Jährigen eingestochen haben, der als Beifahrer in einem Pkw saß und diesen dabei schwer verletzt haben. Hintergrund der Tat sind nach derzeitigem Ermittlungsstand private Streitigkeiten zwischen einer weiteren beschuldigten Person und dem Fahrer des Pkw in dem sich der Geschädigte befand, in deren Verlauf es auch zu Drohungen gekommen sei.

    Am frühen Montagmorgen sei ein Treffen vereinbart worden, um die Angelegenheit zu klären. Das 20-jährige spätere Opfer fuhr zusammen mit einem 22-Jährigen in dessen Pkw in Richtung Östringen, um den 22-Jährigen zu unterstützen. Die Beschuldigten waren zusammen mit mehreren Bekannten in insgesamt drei Fahrzeugen unterwegs. In Höhe Östringen wurde der Pkw des 22-Jährigen durch ein Fahrzeug ausgebremst. Die Beschuldigten sollen zu dem Pkw gegangen sein und dort auf den 20-Jährigen eingestochen haben. Auch den 22-jährigen Fahrer sollen sie mit dem Messer verletzt haben. Die Verletzten konnten schließlich flüchten und die Polizei verständigen. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten die Beschuldigten festgenommen werden.

    Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kriminalkommissariat Bruchsal geführt.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4632469

  57. nicht die mama 24. Juni 2020 at 19:19
    Ob die wissen, wie lange der Anhalteweg einer Tram ist, auf deren Schienenstrang sie da so ausgelassen miteinander spielen?

    —————————-

    Die Tram ist rassistisch …

  58. Party-und Eventszene- ist das jetzt der neue Kampfbegriff der Medienmafia?
    Party-und Eventszene? Ist damit jetzt die 80-jährige Käthe Krause gemeint, die sich ein Schlager-Event anschaut? Für wie blöd halten die uns eigentlich?

  59. Öhm, na ja,ich will es mal so ausdrücken.
    Die verehrten Schreiberlinge hier,betreiben einen gefährlichen
    Altagsrassimus.
    Dies war doch nur die Generalprobe einer,Kulturell anspruchsvollen,
    wenn auch etwas eigenwilligen,
    Open Air Veranstaltung ,von Romeo und Julia.
    Die einen spielten die Montagues (Romeo) bzw. die Capulets (Julia).
    Wie man auch deutlichst sehen konnte,lag Julia schon auf dem Rücken,
    ich will da mal keinen Sexismus unterstellen,und den Romeo,habens ihr dann,
    doch etwas übertrieben,weggezerrt,bevor schlimmeres,vielleicht,
    unehrenhaftes geschehen konnte.
    Ich denke dem geneigten Gelsenkirchener Publikum,wird diese Aufführung gefallen,
    um danach,in der Party-und Eventszene,etwas abzufeiern.
    Somit wäre das auch geklärt,und man stelle sofort,jegliche Aufregungen ein.
    Es gab nichts zu sehen, es geschah alles ,innerhalb gängiger,Kultureller Parameter,
    der unterschiedlichen Darsteller, und ihren Auffassungen,des friedlichen Zusammenlebens,
    der verschiedenen Ethnien !

  60. Das ist doch eindeutig eine südländische Folklore-Tanzgruppe bei ihrer Generalprobe von „Ein Sommernachtstraum“. Man erkennt es an den lustigen Kostümen und den Gesichtsmasken. Mit etwas mehr Übung werden die Bewegungen noch geschmeidiger und flüssiger. KGE sagte doch, dass sich Deutschland verändern wird und sie sich darauf freut. Warum macht sie bei einem solchen Event nicht einmal mit? Vielleicht als Suleika mit einem Schleiertanz?

  61. @ Dichter

    24. Juni 2020 at 22:14
    „Eine Diskussion im engeren Familienkreis, so etwas kommt in den besten Familien vor…“

    – – –

    Komisch. In der Familie meines vietnamesisch-stämmigen Hausarztes (geht bald in Rente, übergibt Praxis an seinen Sohn) kommt sowas nicht vor. Obwohl er „Migrationshintergrund“ hat. Seltsam, seltsam…

  62. Party und Eventszenen an allen Ecken Buntlands.
    Das triffts doch, denn zum malochen,flüchten die nicht hierher.

  63. Der Begriff Partyszene ist verbrannt. BILD hat heute ganze Arbeit geleistet. Das einzige überregionale Sprachrohr, was sich noch wehrt. Danke den US-Investoren!
    Mit „Partyszene“ fühle ich mich persönlich beleidigt wie mit dem Begriff „Einmann“. Ich bzw. wir feiern gerne Party, natürlich nicht mehr so heftig wie früher aber haben niemals randaliert.

    Herr OBM Fritz Kuhn: Gehen Sie! Die klammheimliche Freude am Sonntag war nur noch peinlich. Palmer spekuliert ja bereits auf Ihren Job. Grüne: Vom Regen in die Traufe aber die Stuttgarter wollen es so!
    Gütersloher und Warendorfer, die bei uns rausgeschmissen werden (heute kam auch ein entsprechendes Gesetz der SH-Landesregierung) tun mir wirklich Leid. Stuttgarter nicht.

  64. „Hans R. Brecher
    24. Juni 2020 at 22:23
    Das ganze findet offenbar mitten auf den Strassenbahngleisen statt … “

    – – –

    Fahre mal Bahn in NRW! Fast jedes verfi..te Mal sitzt du ne zusätzliche Stunde im Zug fest wegen „Personen im Gleisbett“. Dein Anschlusszug ist dann auch weg. Wirklich fast jedes Mal. Und ich fahre viel mit dem Zug. Sowas hat es früher nicht gegeben. Die Gutmenschen machen einen dann immer drauf aufmerksam, dass es ja auch „Kinder“ sein könnten. Glaube ich aber nicht. Und wenn ein Elternpaar seine Kinder nicht so erzogen bekommt, dass sie es unterlassen, auf Bahngleisen eines Eilzuges rumzulaufen, muss das Jugendamt denen die Kinder sofort wegnehmen. Wo sind wir gelandet?
    In China hätte man das anders gelöst. Da würde der Zug drüberfahren, und die Angehörigen bekämen noch die Rechnung für die Beseitigung der Sauerei geschickt. Es ist nicht alles schlecht in China….

  65. Oh, Herr R. Brecher ,ich bitte nochmals um so einen wahnsinnig tollen Schwäbischkurs, für den bezahlt man normalerweise einige Euro. Liebe Grüße an Sie und Herrn Viva.

  66. BenniS 24. Juni 2020 at 22:38

    In der Tat ist es seltsam, dass sich Ihr vietmanesischer Hausarzt nicht an die hierzulande üblichen internationalen Gepflogenheiten anpasst.
    Fühlt er sich nicht bunt genug, oder ist er gar integriert?
    Aber vielleicht fühlt er sich doch ein wenig dikriminiert und rassistisch verfolgt? Dann kann er auf die Unterstützung des Systems hoffen.
    Und die Hoffnung stirbt zuletzt.

  67. So eine Sensation ist ja nun ein Familienkrach auch nicht . Außer das die sich die Straße dafür ausgesucht haben.

  68. Polizei ermittelt wegen rassistischer Tonspur in eigenen Reihen

    Eine Tonspur kursiert im Netz, auf der ein Polizist zu hören sein soll, der sich in rassistischer Weise über die Ereignisse der denkwürdigen Samstagnacht äußert. Die Staatsanwaltschaft hat sich der Sache angenommen.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ausschreitungen-in-stuttgart-polizei-ermittelt-wegen-rassistischer-tonspur-in-eigenen-reihen.ce488e49-af24-4d73-b756-e2d705040f27.html?reduced=true

  69. Black Matter Beauty gegen Sinti und Roma,feilschen und handeln nach guter alter Art, zukünftige Reviere und Kieze ab.Die Deutschen malochen, oder degenerieren gegen rechts.

  70. Kriminelle bestechen Prüfingenieure
    Soko „Sayara“ lässt Autoschieber auffliegen

    Rund 500 Luxusautos sollen zwei Deutsch-Libanesen mit falschen Papieren in den Großraum Stuttgart geschmuggelt haben. Mitgeholfen haben sollen korrupte Prüfingenieure und eine Mitarbeiterin des Böblinger Landratsamts.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kriminelle-bestechen-pruefingenieure-soko-sayara-laesst-autoschieber-auffliegen.d4cb44af-0580-44c3-87af-821f11d56e3e.html?reduced=true

  71. Wie gewählt (bestellt), so geliefert.
    Zumindest funktionieren die Hupen der vorbeifahrenden Autos, da kann man doch zufrieden sein.

  72. Lupine 24. Juni 2020 at 23:09

    Das war aber Hupen gegen Rechts, damit niemand auf die idee kommt, diese kulturelle Veranstaltung zu stören.

  73. @Matrixx12, 24. Juni 2020 at 18:57:
    „Für mich steht das Wort des Jahres 2020 bereits im Juni fest: Party- und Eventszene“
    – – – – –
    Ist unvollständig, die Polizisten fehlen. Die werden doch mittlerweile vom Staat ala Spielkameraden hingeschickt; jüngst wurden auch deren Autoa bespielt.

  74. Hans R. Brecher 24. Juni 2020 at 22:59

    Kriminelle bestechen Prüfingenieure
    Soko „Sayara“ lässt Autoschieber auffliegen

    Rund 500 Luxusautos sollen zwei Deutsch-Libanesen mit falschen Papieren in den Großraum Stuttgart geschmuggelt haben.
    ————
    Ob Udo Lindenbergs verlorengegangener Porschi 911 R ,davon gibt es nur wenige! darunter ist?
    https://www.rnd.de/promis/porsche-von-udo-lindenberg-aus-tiefgarage-des-hotel-atlantic-geklaut-BNREO2RKICQ73AKLE76I6VRH5Q.html

  75. gonger 24. Juni 2020 at 23:20

    Ob Udo Lindenbergs verlorengegangener Porschi 911 R ,davon gibt es nur wenige! darunter ist?

    Udos Porsche ist bestimmt schon über den Lindenberg.

  76. BenniS 24. Juni 2020 at 22:51

    „Hans R. Brecher
    24. Juni 2020 at 22:23
    Das ganze findet offenbar mitten auf den Strassenbahngleisen statt … “

    – – –

    Fahre mal Bahn in NRW! Fast jedes verfi..te Mal sitzt du ne zusätzliche Stunde im Zug fest wegen „Personen im Gleisbett“.
    ———–
    Bei uns will man jetzt die Gleise einzäunen. Leider gibt es Drahtscheren und Völker, die keine Eisenbahn kennen. Das haben die Politiker/Entscheidungsträger vergessen. Wenn man vorschlägt in solchen Fällen „auf Sicht zu fahren“, ungefähr so wie bei der Wangerooger Inselbahn, damit es zumindest langsam weitergeht, landet man in der N…-Ecke.
    Eine Strabse kann man nicht einzäunen. Das verbietet sogar die BoStrab. Aber wer kennt die schon…

  77. Eine normale Konversation wie sie in Asien und Afrika üblich ist.

    Im rückständigen Deutschland ist das noch „Neuland“.

  78. …das der Mensch vom Affen stammt.
    Bin fair. Wer weiss was sich da Zugetragen hat.
    Es ist aber schon sehr kulturspezifisch.

  79. Ein Volkstanz aus Berzerkistan auf offener Straße, dazu mit russischem Kommentar. Einfach herrlich!

  80. nicht die mama 24. Juni 2020 at 19:19

    Ob die wissen, wie lange der Anhalteweg einer Tram ist, auf deren Schienenstrang sie da so ausgelassen miteinander spielen?
    ———–
    Ungefähr 20 Meter wenn die StraBa 30 km/h fährt.
    Aber die wollen es gar nicht wissen den Schuld ist der ÖPNV-Betrieb.

  81. Haremhab 24. Juni 2020 at 23:31

    Ein bißchen bewundere ich diese Frau. Fast 25.000 Euro monatlich praktisch nur für das Absetzen von skurrilen oder absurden Twitter-Äußerungen zu bekommen, das verdient schon einen gewissen Respekt……….

    Esken kassiert 23.500 Euro pro Monat

    Aus einem Bericht des „Spiegel“ geht hervor, dass sowohl Saskia Esken als auch Norbert Walter-Borjans nach wie vor stattliche Bezüge erhalten. Nach eigenen Angaben erhält etwa Esken neben ihrer Abgeordnetendiät von 10.083,47 Euro auch eine steuerfreie Kostenpauschale in Höhe von 4497,62 Euro sowie eine „monatliche Aufwandsentschädigung“ von 9000 Euro. Laut „Spiegel“ erhält auch Borjans eine solche Aufwandsentschädigung.

    Fast 1000 Euro täglich nur fürs Twittern………

  82. Haremhab 24. Juni 2020 at 23:31

    Saskia Esken bekommt über 20000 € im Monat.
    ————
    ./. dem Bodyguard, der sie beschützt bzw. beschützen muss nach ihren Aussagen gegen die Polizei „latenter Rassismus“ aber dem man auch nicht trauen kann… Oder zahlt das die Partei?
    Es ist halt blöd den eigenen Feind im Bett zu haben.

  83. o.k., HarzIV bestens genährte Zigeuner geben sich selig ihrer besonderen Folklore hin … das ist vollkommen i.O. weil ja jede Kültür ihre Berechtigung hat. Diese Folklore muss aber nicht auf deutschem Boden stattfinden und schon gar nicht unter Finanzierung durch HarzIV … das ist dann ein Anschlag auf den Geldbeutel jedes arbeitsamen Menschen in Deutschland, sehr ärgerlich. Diese Menschen sind mal wegen Unverträglichkeit aus Indien vertrieben worden in das osmanische Reich (Türkei) und wurden von dort und aus gleichem Grund nach Europa vertrieben, jetzt sind sie im deutschen und schwedischen Sozialsystem angekommen und haben es in 1000 Jahren nicht geschafft irgendwo als Bürger anzukommen – seltsam … nicht weit weg lebt heute eine Familie Weis, breit vernetzt über gesamt Deutschland. Sie lebt, läßt sich aushalten, produziert Nachwuchs ohne Ende und läßt den vom deutschen Steuerzahler aufziehen, mit so gut wie 0 Chance auf Eingliederung – traurig + schade um die viele Mühe (Geld) darum. Es ist wohl hoffnungslos und deswegen kotz.

  84. 87% aller Wähler finden das toll. Deswegen haben sie 2017 für ein „weiter so“ votiert. Sie kriegen, was sie bestellt haben. Merkel & Komplizen haben sich sogar richtig ins Zeug gelegt.

  85. gonger 24. Juni 2020 at 23:48

    ———–
    Ungefähr 20 Meter wenn die StraBa 30 km/h fährt.
    Aber die wollen es gar nicht wissen den Schuld ist der ÖPNV-Betrieb.

    Schuld ist IMMER der Deutsche.
    Präzedenzfall in Nordhessen, wo drei Kinder einer irakischen Flüchtlingsfamilie in einem Löschteich ertranken und der Bürgermeister verurteilt wurde – obwohl am Teich vorschriftsmäßig Warnschilder (dummerweise auf deutsch) angebracht waren und seit Jahrzehnten nichts passierte.

  86. @ Haremhab 24. Juni 2020 at 23:31
    „…diet-pauschale-aufwandsentschaedigung…spd-chefin-esken-“

    das schluesselwort fuer diese diskussion ist „pauschaler aufwand“,
    dh erfahrungsgemaess noetige, jedoch ungepruefte ausgaben.
    genau die finden jedoch offenbar wirtschaftlich nicht statt.

    deshalb sollte man –
    wie in der freien wirtschaft und jedem familienhaushalt bewaehrt –
    nur die wirtschaftlichen, tatsaechlich angefallenen ausgaben
    im zur wahrnehmung des mandats noetigen rahmen
    nachgewiesen durch steuerrechtlich einwandfreie quittungen
    ersetzen.

    „du brauchst ’n buero, ne buerohilfe oder eine reise zum vortrag ?
    schreib antrag mit begruendung, hol 3x angebote ein,
    hier ist geld, du rechnest wie ueblich ab. abflug.“

    wie detailliert nach welchem system das ganze ist, kann man entscheiden.
    in jedem fall muessen rechnungspruefer/buerger durchblicken koennen.
    es handelt sich naemlich um vom volk im vertrauen erarbeitete steuergelder,
    also anderer leute schweiss, VOLKSVERMOEGEN.

  87. In der „Party- und Eventszene“ gilt das Recht des Stärkeren.
    Vergesst Toleranz, Barmherzigkeit und Nächstenliebe.
    Willkommen in der Dritten Welt!

  88. Esken. Meine „Lieblingspolitikerin“. Die Polizeikritikerin. € 23.000 fürs twittern und Polizisten beleidigen bzw. denen latenten Rassismus zu unterstellen. Esken topp sogar noch die Chebli. Mir ist nicht bekannt daß Chebli Polizisten diffamiert. Als IT- „Expertin“ mit abgebrochenem Studium weiß sie sicherlich wie man ein Schuhpaket von Amazon scannen muß. Sonst zeigt es meine Frau wie das geht…
    Schlafe gut und die SPD holt an Stimmen auf was leider Realität ist.

  89. Ich glaube „PatyEventszene“ Kurz PES, schlägt „Goldstücke“ um Längen und wird sich etablieren.
    Nächstes Jahr ist „PES“ Hassrede. Wetten.?

  90. Maria Koenig 24. Juni 2020 at 22:53
    Oh, Herr R. Brecher ,ich bitte nochmals um so einen wahnsinnig tollen Schwäbischkurs, für den bezahlt man normalerweise einige Euro. Liebe Grüße an Sie und Herrn Viva.

    ——————————————–
    Gerne!

    Die näxschte Gelegenheit kommt bald, wenn die Schtuttgarter Feschtlesszene wieder feiert! 🙂

    Wo ischt denn der Viva abblieba?

  91. @ Hans R. Brecher 25. Juni 2020 at 02:00
    „…Hier wird ein Ex-AfD-Poltiker aus dem Landtagssaal getragen“

    wenn das der plenarsaal war, hat der nichts drin verloren.
    wenn das die zuschauertribuene war, darf der dort sitzen.

  92. Ich bin mir nicht sicher, ob in Gelsenkirchen überhaupt noch ethnische Deutsche leben, aber ich würde mal ganz keck behaupten, das das gesamte Territorium der alten Bundesländer eine Herrschaftsdomäne der „Party und Eventszene“ (Allahu-Akbar-Peoples) – ist und das vom ehemaligen Staatsvolk nur noch eine armselige und verkrüppelte Larve übrig geblieben ist, welche sich exzessiv und schamhaft selbst verleugnet und ihrem eigenen Siechtum geradezu sehnsüchtig entgegenstrebt.
    In Anbetracht dieses Übels, ist es nicht nur natürlich, sondern auch das Recht „des Stärkeren“, die Herrschaft zu übernehmen.

  93. @ beteigeuze

    seattle capitol hill gehoert der antifa, die haben hamburger gitter gegen lkw

    seattle polizeichef*In_x pk
    „seattle police department (SPD, haha…) will go into chaz/chop zone…“

    „2020 wird ein spannendes jahr“ (vorhersage von ende 2019 auf pi)

  94. LEUKOZYT 25. Juni 2020 at 03:33
    ..vorhersage von ende 2019 auf pi…
    —————
    Auf PI wohl, doch noch immer gilt Johann Wolfgang G.s besorgniserregender Satz.
    „ Den Teufel spürt das Völkchen nie, / und wenn er sie beim Kragen hätte. “
    :-/

  95. @ bet-ei-geuze 25. Juni 2020 at 03:10
    „Secure borders make a country, right guys ?“

    „State-by-state positions in the United States“
    A castle doctrine, also known as a castle law or a defense of habitation law, is a legal doctrine that designates a person’s abode or any legally occupied place (for example, a vehicle or home) as a place in which that person has protections and immunities permitting one, in certain circumstances, to use force (up to and including deadly force) to defend oneself against an intruder, free from legal prosecution for the consequences of the force used.[1]
    https://en.wikipedia.org/wiki/Castle_doctrine#In_the_early_United_States

    „The term „make my day law“ came to be used in the United States in 1985 when Colorado passed a law that shielded people from any criminal or civil liability for using force against a home invader, including deadly force.[19] (The law’s nickname is a reference to the line „Go ahead, make my day“ (meaning ‚do something so I have an excuse to kill you‘) uttered by actor Clint Eastwood’s character „Dirty Harry“ Callahan in the 1983 police film Sudden Impact.) „

  96. LEUKOZYT 25. Juni 2020 at 04:01
    Also sach ma, jetzt dacht ich, ich sei für diese Nacht vorerst dem massiven ami-englisch um mich rum entfleucht, jetzt krieg‘ ich noch son Gerät aufgebrummt. Laß‘ ich mir vllt. morgen von Kugel translationieren.
    😉

  97. Stell dir vor, es geschieht der blanke Wahnsinn und keiner merkt es, weil alle wahnsinnig sind…

  98. lorbas 24. Juni 2020 at 21:07

    Waldorf und Statler 24. Juni 2020 at 20:37

    @ Neunzehnhundertvierundachtzig 24. Juni 2020 at 20:08

    Wieso wollte ausgerechnet morgens um 03:00 eine „kleine Spritztour“ machen?..

    Der senil/debile Udo tummelt sich leider hin und wieder in Timmendorfer-Strand herum. Vor dem Maritim Seehotel steht (leider) eine Blechskulptur die den in Rede stehenden zeigt.

    Aber danke für den Tipp mit dem Porsche, mal danach Ausschau halten lassen wenn der wieder in Timmendorf ist.

    Mittlerweile ist er ja schon 74, vielleicht hat der Herr bald ein Einsehen … ? (Achtung Satire)
    …………………………………………………………………
    Das Einzige was ich an Lindenberg bewundere ist das Durchhaltevermögen seiner Leber. 😀

  99. Diese lieben Leute waren sicher selbst ganz entsetzt, wie das eskalierte. Die kennen diese Gewalt ja selbst gar nicht. Wurden erst in DE so. Na hoffentlich hat sich da niemand weh getan. Die müssen ja alle auch zur Arbeit
    gehen, um dieses Land im Schweiße ihres Angesichts für die Deutschen aufzubauen. Und das ist nicht leicht als Ingenieure, Uni-Prifessoren, Handwerksmeister und Atomphysiker.
    Diese Menschen mit ihrer Liebenswürdigkeit sind eine Bereicherung für uns alle. Wertvoller als Gold. Millionenfach. Deutschland verändert sich und wir freuen uns drauf…

  100. „Der organisierte Wahnsinn ist die größte Macht der Welt.“
    Gerhart Hauptmann

  101. Die gepflegten Reihenhaussiedlungen des buntländer System-Mittelbaus und die Villenviertel der „Elite“ wären doch auch schöne Party-Locations.

  102. Lauter Mixed-Martial-Arts-Artisten, die sich den Arsch aufreißen um meine Rente zu finanzieren.

    Da sind unsere Steuergelder gut angelegt.

  103. Die leben auf Dauer gesünder.
    Nichts wird in sich reingefressen, keine Stuhlkreise, keine ständige Selbstreflektion, keine Zurückhaltung… einfach alles rauslassen, schreien, abreagieren, auf die Fresse.
    Am Ende den Mund abwischen und einen Tee zur Versöhnung.
    Pach schlägt sich, Pack verträgt sich.
    So ist das hier im Ruhrpott.
    Wäre ich doch auch nur so asiozial… ich muss mich unbedingt besser integrieren, so geht das nicht weiter.

  104. Was ist denn so schlimm an dem Video? Pack schlägt sich, Pack verträgt sich (dt. Sprichwort).

    Öffnet mal das Video auf Youtube und schaut Euch an, was rechts noch an Videos angeboten wird, überfliegt mal die Kommentarspalten……. DAS ist schlimm. Das deutsche Volk badet in Dummheit und Verwahrlosung.

  105. Das ist doch nur die ortsansässige Event- und Party-Szene, die die Corona-Einschränkungen satt hat und endlich mal wieder so richtig Party machen will (Polizisten angreifen und massiv verletzen, Läden plündern, Fahrzeuge abfackeln etc.).

  106. Also ich kann nicht anders, aber wenn Kanacken Kanacken verprügeln finde ich das völlig in Ordnung.

  107. AlterNotgeiler Bock…..lolllll
    Genau, diese aufgezwungenen Gespräche mit DuDuDu, dieses Verhätscheln und dauernd bis zum Schluss ausdiskutieren/analysieren und therapieren zu wollen, ist der größte Schwachsinn des Jahrhunderts.

  108. Um allen Mißverständnissen und Verschwörungstheorien sofort die Spitze zu nehmen:
    Das Video zeigt eine fachliche Diskussion über das Dirigat und die Interpretation des 1. Satzes aus Beethovens fünfter Symphonie am Rande einer Expertentagung, die anläßlich des Beethovenjahres auf Schloß Horst stattfand!

  109. Ehrlich gesagt bin ich von dem Video enttäuscht.

    Ich habe auf ein HappyEnd in Form einer heranrollenden Straßenbahn oder eines heranbrausenden LKW, dessen Fahrer in sein Handy schaut und sich von dem Geschehen nicht ablenken lässt, gehofft.

Comments are closed.