Moslem Mohamed Amjahid zeigt mit diesem polizeifeindlichen Tweet vom 8. Juni seine geistige Gesinnung. Er arbeitet auch für den Verein „Villa Aurora & Thomas Mann Haus“, der vom Auswärtigen Amt und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wird.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der marokkanischstämmige Moslem Mohamed Amjahid arbeitet als Politik-Redakteur bei der „Zeit“ und dem gemeinnützigen Verein „Villa Aurora & Thomas Mann Haus“. Dieser Verein wird mit öffentlichen Mitteln des Auswärtigen Amtes und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Der Twitter-Account von Mohamed Amjahid liefert einen tiefen Einblick in die Denkwelt dieses Moslems. So bejubelte er am 8. Juni die „Abschaffung“ der Polizei in Minneapolis und hofft „Inshallah“, also „so Allah will“, dass dies demnächst auch bei uns geschehe. Dazu postet er die zum moslemischen Gebet hochgehaltenen Hände. Wünscht er sich statt deutscher Polizisten vielleicht eine Allah-gefällige Scharia-Polizei?

Folgerichtig unterstützt er auch die Kampagne „Pressefreiheit statt Polizeigewalt“ für die iranischstämmige taz-Journalistin Hengameh Yaghoobifarah, die in ihrer Kolumne „Abschaffung der Polizei – All cops are berufsunfähig“ am 15. Juni die knapp 320.000 Polizisten in Deutschland als menschlichen Abfall diffamierte, den man nicht einmal „in die Nähe von Tieren lassen“ würde. Da diese zum Faschismus tendierenden Personen mit Hakenkreuz-Phantasien jederzeit zu Gewalttaten mit Bomben, Brandsätzen, Vergiftungschemikalien und anderen Gegenständen, die man als Waffen nutzen könne, neigen würden (PI-NEWS berichtete).

Moslem Mohamed Amjahid setzt sich nun vehement dagegen ein, dass Innenminister Horst Seehofer eine Strafanzeige wegen dieses abartigen und menschenverachtenden Artikels stellt. Seiner Meinung nach laufe diese Beleidigungsorgie unter „Pressefreiheit“. Es ist mehr als bezeichnend, dass Jan Böhmermann diese Petition als Erster unterzeichnete. Auch Enissa Amani und Carola Rackete sind im Club der über 600 Moslems und Linksverdrehten, die sich an die Seite der hetzenden Hengameh Yaghoobifarah stellen.

Man muss sich nur einmal vorstellen, wie solche Typen wie Amjahid aufgeheult hätten, wenn derartig üble Diffamierungen gegenüber einer anderen gesellschaftlichen Gruppe als Polizisten – beispielsweise Moslems – gefallen wären. Das „Rassismus“ – und „Islamophobie“-Geschrei hätte von Flensburg bis München durch die Republik geschallt.

Die Pressefreiheit gilt für solche Figuren daher nur, solange sie ihnen nützt. Genauso wie die Religionsfreiheit, die von Anhängern des Politischen Islams nur missbraucht wird, um die eigene Ideologie voranzubringen. Sobald sie an der Macht ist, ist es vorbei mit der Religionsfreiheit für andere. Beobachtbar im real existierenden Politischen Islam in 57 Staaten dieses Planeten.

„Journalisten“ wie Mohamed Amjahid und Hengameh Yaghoobifarah sind die geistigen Wegbereiter der Ausschreitungen von Stuttgart. Unter sehr gläubig eingestellten Moslems ist ideologiebedingt die Abneigung gegen die Autoritäten des ungläubigen Staates ohnehin hoch. Polizisten werden nicht als Exekutive der Ordnungsmacht anerkannt, genausowenig wie die parlamentarisch verabschiedeten Gesetze, da nur die „göttlich“ erlassene Scharia akzeptiert wird. Ebenso verweigern viele Fundamental-Moslems im Gerichtssaal Richtern durch Sitzenbleiben den Respekt oder greifen Sanitäter, Feuerwehrleute und andere Rettungskräfte an, wenn sie mit ihrem Handeln islamische Vorschriften verletzen, beispielsweise mit dem für Ungläubige unerlaubten Anfassen einer moslemischen Frau.

So ist es auch kein Wunder, dass unter den marodierenden Horden der Stuttgarter Gewaltnacht, bei denen auch der Grüne Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer „kaum Weiße erkennen“ konnte, der Ruf „Allahu Akbar“ ertönte. Sehr positiv, dass die Bild-Zeitung es groß auf der Titelseite

und auf Seite drei brachte:

Wenn dann auch noch aus der linksrotgrünen Medien-und Parteienlandschaft die Abwertung der Polizei betrieben wird, ist eine Entfesselung dieses geistigen Gedankengutes nur eine Frage der Zeit. Stuttgart dürfte dabei nur den zarten Anfang darstellen.

Die sogenannte „Partyszene“, die freilich hauptsächlich aus fundamental eingestellten Moslems aus Ländern wie Irak, Iran, Afghanistan, Somalia, Bosnien und Kroatien sowie die sie unterstützenden Linksextremisten bestand, denen Stuttgarter Clubs aus gutem Grunde den Einlass konsequent verweigern, existiert in allen deutschen Großstädten.

Die großen Spannungen, die der frühere CIA-Chef Michael Haydn bereits im Jahre 2008 für die großen Städte Europas aufgrund der wachsenden moslemischen Bevölkerung ab dem Jahr 2019 erwartete und die Udo Ulfkotte in seinem Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ beschrieb, befinden sich nun in ihrer Startphase.

Es ist ein Skandal, dass der Polit-Journalist Mohamed Amjahid für einen Verein arbeitet, der vom Auswärtigen Amt und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützt wird. Das sieht auch Bild-Chefredakteur Julian Reichelt so, durch dessen Tweet vom Montag ich auf den Mohammedaner aufmerksam wurde.

Würden Heiko Maas und Monika Grütters ihre demokratische Aufsichtspflicht erst nehmen, müssten sie ihre Zahlungen an den „Villa Aurora & Thomas Mann Haus“-Verein vom Ausschluss des moslemischen Journalisten abhängig machen. PI-NEWS bleibt an der Sache dran.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Es ist ganz erstaunlich für welche „Kulturarbeit“ die Bundesregierung das Geld ihrer Bürger zur Verfügung stellt.

    Nur Anfänger glauben an völlige Inkompetenz. Kenner der Szene wissen, dass praktisch jede Entscheidung über den Schreibtisch von Beate läuft. Frau Dr Merkel fühlt sich bei solchem antidemokratischen Pöbel sauwohl, es erinnert sie an ihre glücklichen Tage in der FDJ und in der Stasi.

  2. Wie wäre es, die Rolle der sog. „Geistlichen“ im Hintergrund zu thematisieren?
    Solange die noch bremsen …

  3. .

    Betrifft: Meinungsfreiheit ist keine Beleidigungsfreiheit
    .
    Betrifft: Satire ist keine Beleidigungsfreiheit

    Betrifft: Strafbarkeit §90 StGB

    .

    1.) Strafgesetzbuch (StGB)
    § 90a Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole… ; bis 5 Jahre Haft.

    .

  4. welche macht schaft diese Subjekte in ihre Drecklöcher zurück ? schauen die nicht in den spiegel und hinterfragen sie nicht ihre Lebensweise…diese analphabeten….diese Neandertaler.

  5. Nachdem die Krokodilstränen vergossen sind, formiert die Schmierenpresse sich erneut als Unterstützer der Unterhaltungsszene.
    Was dem deutschen Dummdödel mittlerweile klargeworden sein muss: Bei jedem Kreuz auf dem Wahlzettel hinter einer Blockpartei macht der Wähler auch ein Kreuz für die Systempresse. Das geschah bislang ohne sein Wissen, aber das sollte nun klar sein.
    Die vierte Macht ist genau das was der Begriff ausdrückt.

  6. Zentralrat der Verehrer von Mohammed,
    einem multikriminellen Räuber, Mörder, Vergewaltiger, Terroristen, Islamisten, Judenmörder und Gründer vom verfassungswidrigen Islamischen Staat
    FORDERT: Polizei abschaffen!

    Also, aus deren Sicht kann ich die Forderung gut verstehen!
    Schon lästig, wenn diese „Gläubigen“ ständig in der freienAusübung ihrer „Religion“ behindert werden!

    :mrgreen:

  7. … „Polizei abschaffen“

    Ja, und dann könnten auch alle Verehrer vom Räuber und Vergewaltiger Mohammed aus dem Gefängnis entlassen werden, falls diese nur minderwertige Weiße beraubt, erschlagen oder vergewaltigt haben.
    Nach der Scharia haben Deutsche (Ungläubige, Harbi) nun mal keine Rechte, auch kein Recht auf Leben. Diese ehrbaren Diener vom Räuber Mohammed würden also gesetzwidrig im Gefängnis sitzen.
    Damit würden ca. knapp 20% der Gefangenen entlassen (ups, es gibt doch nur ca 5% Muslime in Deutschland ?!).

    https://www.bazonline.ch/ausland/europa/fast-jeder-fuenfte-haeftling-ist-muslim/story/24600307

  8. Man beachte in dem Inshallah!-Tweet des Mohammedaners auch die „betenden“, nach oben gedrehten Islamhände als Icon, die Twitter extra für Moslems angeschafft hat.

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2020/06/PI.jpg

    https://de.123rf.com/photo_107521554_muslim-praying-hands-icon-vector-isolated-on-white-background-muslim-praying-hands-transparent-sign-.html

    Wieder zeigt sich, daß im Islam Religion, Ideologie, Politik, Privatleben und der eingepflanzte Auftrag, jedes Land der Erde in ein islamisches Shithole zu verwandeln, eins sind.

  9. Das NETZDG wurde wohl für die Linken und Moslems gemacht, nämlich mit Doppelstandards, wenn ich mir so die
    Hasstiraden des Stegener so lese, und die Moslems haben sowiso Meinungsfreiheit auf FB und Twitter.
    Wenn unsereins auf Twitter weil Deutsch oder sogar noch patriotischer Südtiroler, dann kommen die Meldungen täglich von Twiitter, es gab eine Beschwerde, wir haben „Diesmal“ nichts unternommen, Beschwerde von Meldemuschis, die ihr Gesicht nicht zeigen müssen.

  10. Der marokkanischstämmige Moslem Mohamed Amjahid arbeitet als Journalist bei der „Zeit“ und dem gemeinnützigen Verein „Villa Aurora & Thomas Mann Haus“. Dieser Verein wird mit öffentlichen Mitteln des Auswärtigen Amtes und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

    In einem gesunden Land wäre folgende Szenen denkbar.
    Vor dem Haus von Herrn Amjahid hält ein Wagen, dem Wagen entsteigen zwei Männer und klingeln bei Herrn Amjahid.
    Als Herrn Amjahid öffnet, wird ihm ein Schriftstück ausgehändigt in dem seine sofortige Ausreise amtlich verfügt ist.
    Herrn Amjahid muß den Männern umgehend folgen. Die drei gehen zu dem Wagen der vor dem Haus steht, im Wagen befindet sich schon Frau Monika Grütters, auch sie hält ein amtliches Dokument in ihren Händen.
    Es ist sehr still. Frau Grütters zittert. Als die drei Männer dem Wagen zugestiegen sind, folgt die Aufforderung an den Fahrer „zum Flughafen.“

  11. Jeder vernünftige und kompetente Psychater, kann diesem Volk nur noch bestätigen, daß es krank ist, sterbens krank.
    Kein Lebens bzw. Überlebenswille mehr.
    MERKEL MUSS WEG. So schnell wie möglich( natürlich mit rechtsstaatlichen Mitteln……)
    Aber die Politik der Altparteien ist bösartig, korrupt und unfähig. Gleiches gilt für Medien
    Kirchen,Justiz, „Künstler“. Also all jehne, die an den Geldtrögen des Staates aaßen. Der Steuerzahler zahlt also sogar noch für diese Zustände. Irre, einfach nur irre

  12. Bayern erlässt Beherbergungsverbot für Menschen aus Kreis Gütersloh

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article210157941/Coronavirus-Bayern-erlaesst-Beherbergungsverbot-fuer-Menschen-aus-Guetersloh.html

    Der letzte Cowboy kommt aus Gütersloh…

    Das waren Zeiten als wir travellten
    Von Town zu Town, von Fraun zu Fraun
    im Morgengraun
    Das waren Zeiten als wir trampten
    Von Rottweil nach Southhampton und
    von Paderborn zum Matterhorn

    Einsam und immer unterwegs,
    knabbert er den letzten Keks
    Der letzte Cowboy kommt aus Gütersloh
    und sucht die Freiheit irgendwo – Irgendwo
    (….)
    Ob auf dem Rücken eines Hengstes
    oder im Sattel einer Honda
    Freiheit ist nicht nur für John Wayne da –
    oder Peter Fonda…….

    (Tommie Bayer)

    https://www.youtube.com/watch?v=xxvF-cOKmFg

  13. Das Gute an dem TAZ Artikel ist der, dass nun quasi ALLES durch die sogenannte Pressefreiheit gedeckt ist. Wenn z.B. die AfD sagen würde, die Flüchtlinge gehören auf die Müllkippe, muss einem das nicht gefallen, aber es wäre strafrechtlich folgenlos. Eine Anklage würde kein Gericht in Deutschland durchbekommen, wenn dieses Wesen von der TAZ nun ebenso straffrei aus der Nummer rauskommt. Die Linken verschieben das Sagbare so dermaßen nach außen, dass es ihnen noch mal leid tun wird…

    Übrigens, Jan Böhmermann ist Polizistensohn. Die Eltern sind sicherlich total stolz auf ihren Sohn und seine Aussagen zu den „ACAB Bullen“.

  14. Und diese Ängste werden häufig mit Islamophobie verteufelt. Wenn ein paar hundert Millionen Muslime da sind, dann ist auch eine muslimische Tradition mit ihrer Scharia da, auch wenn das längst nicht alle Muslime so wollen. Das schwächt den demokratischen Rechtsstaat und untergräbt das staatliche Gewaltmonopol. Auch angesichts dieser höchst realistischen Gefahren bei muslimischer Masseneinwanderung braucht man nicht diese wolkigen Reden über Identität. Auch hier geht es um sehr konkret benennbare Probleme. Die Hetze gegen vermeintliche „Islamophobie“ und „Fremdenfeindlichkeit“ dient nur der Wahrnehmungsverweigerung.

  15. Die Zeiten für die Kriminellen werden sich damit kaum verbessern, denn viele bestraft man heute schon nicht, wie wir seit Jahren erfahren. Manche werden sogar unterstützt, wie wir speziell in einem Fall immer wieder nachweisen können!

  16. Es wurde in den EU-Länder schon alles versucht die Probleme zu lösen, alle Versuche sind gescheitert. Nur die Remigration wurde noch nicht versucht, mMn ist die Remigration die einzige Lösung für unsere Probleme.

    das wäre auch nicht weiter schlimm, denn auch mit vielleicht nur noch 75 Millionen Einwohnern wäre Deutschland immer noch viel zu dicht besiedelt. Die Industrie 4.0 brauch eh kaum noch Arbeitskräfte.

  17. lorbas 23. Juni 2020 at 16:17

    Alle BRD-Mainstreammedien sind mittlerweile linksradikale, antideutsch-rassistische Hetzmedien.

  18. zöger-luschet macht bertelsmann-guetersloh dicht, jedenfalls fuer ne woche.
    hattps://www.rnd.de/politik/gutersloh-macht-dicht-laschet-verkundet-lockdown-2ZPT7ECD25BRBFAOPI2GQN2AQQ.html

  19. Aus der heutigen PK der BaWü-Landesregierung mit Fukukretsche (inzwischen vollsenil) und Strobl (Phrasendrescher), von Phoenix übertragen. Strobl, aus meinen Notizen:

    Die 25 Festgenommenen sind zwischen 14 und 33 Jahre alt. 2 von ihnen sind Frauen. 15 haben ihren Wohnsitz in Stuttgart, 5 andernorts im Südwesten. Je ein Festgenommener ist in Bayern und Niedersachsen gemeldet, drei sind ohne festen Wohnsitz. 12 Festgenommene haben einen deutschen Paß, 3 sind EU-Bürger und kommen aus Kroatien, Polen und Lettland. 9 Festgenommene weisen einen „Flüchtlingsbezug“ (sic!) auf:

    – 3 Afghanen und
    – 1 Somalier, die sich noch in Asylverfahren befinden.
    – 2 Iraker, als Flüchtlinge anerkannt.
    – 1 Afghane unter subsidiären Schutz
    – 1 Bosnier, ausreisepflichtig, hat aber eine Duldung.
    – 1 Somalier, ausreisepflichtig, kann aber nicht abgeschoben werden.

    15 der Festgenommenen sind polizeibekannt.

    Finis Germaniae.

  20. So nebenbei: In den Nachrichten kam gerade, dass die Polizei damit rechnet, dass es in Stuttgart am Wochenende wieder zu Ausschreitungen kommen wird…

  21. 5% nur? Das sind Zahlen von 2008, wir haben 2020. Mit der Flutung von 2015 und der Fertilität dieser Gruppe sind wir mittlerweile schon längst zwischen 8 – 10%.
    Das passt schon eher zu den erwartbaren marodierenden Moslemhorden. das ist nämlich der Bereich an dem die erwartbaren Unruhen dieser Gruppe beginnen.
    Und genau da sind wir jetzt angekommen.

  22. die BRD und die EU müssen untergehen, wenn die europäischen Völker und das deutsche Volk überleben sollen!

    Wenn die BRD untergeht werde ich ihr keine Träne hinterherweinen. Lange kann es eh nicht mehr dauern, denn die BRD-Altpolitiker (von CDUCSU, SPD, Grünen, FDP, Linkspartei) tun alles was in ihren Kräften steht um die BRD zu zerstören. Eigentlich müsste sich der Verfassungsschutz und die BRD-Altpolitiker (von CDUCSU, SPD, Grünen, FDP, Linkspartei) kümmern, denn die betreiben absichtlich und offensichtlich die Zerstörung der BRD.

    Aber was macht der Verfassungsschutz, er bekämpft die AfD, die einzige Partei im Bundestag die die BRD retten will. Eigentlich müsste sich der VS sogar selbst überwachen. 🙂

  23. Die Pressefreiheit gilt daher nur, solange sie einem nützt. Genauso wie die Religionsfreiheit, die von Anhängern des Politischen Islams nur benutzt wird, um die eigene Ideologie voranzubringen.
    ——————

    20. MÄRZ 2011
    Karl Albrecht Schachtschneider. Es gibt keine Religionsfreiheit
    https://eussner.blogspot.com/2011/03/karl-albrecht-schachtschneider-es-gibt.html

    Es gibt Glaubens- und Bekenntnisfreiheit, aber es gibt keine (!) Religionsfreiheit.
    Das Leben nach der jeweiligen Religion ist nicht vom Grundgesetz geschützt, sondern es ist nach unseren Gesetzen geregelt.

    Das gleiche gilt für Meinungs- und Pressefreiheit. Sie sind vom GG geschützt, nicht aber solche Äußerungen, die gegen unsere Gesetze verstoßen, was im Falle der Hengameh Yaghoobifarah behauptet wird Beatrix von Storch hat Klage eingereicht. Ein Gericht wird feststellen, ob die Äußerung von Meinungs- und Pressefreiheit gedeckt ist. Da kann man beim Zustand unserer Justiz schon ins Zweifeln geraten. Darüber schreibt auch Karl-Albrecht Schachtschneider in seinem Buch. Bis hinauf ins Bundesverfassungsgericht gibt es merkwürdige Urteile.

  24. Der kotzt mich an dieser Mohamed Amjahid. Bei dem vereinen sich Links-und Islamfaschismus in Personalunion. Ich meine: Schaft diesen Mohamed Amjahid ab und zwar aus Deutschland weg in sein islamisches Scheißloch aus dem er oder seine Erzeuger hervor gekrochen sind.

  25. Kaum zu glauben- ein klorollenlanger Artikel, aber kein Wort von Migranten, usw., nur von „Jugendlichen“.
    Müssen also wieder die üblichen Verdächtigen, wie Thomas, Detlef und Klaus gewesen sein.

    https://web.de/magazine/panorama/zerstoerter-polizeiwagen-symbol-umgang-polizei-34816302

    Erinnert mich an den Dummlandfunk, der es am Tage des Anschlags auf den Breitscheidplatz Knoten in die Zungen der Sprecher machen ließ, damit diese das „I- Wort“ micht aussprechen können- bis zum Abend schafften die das auch, mit sichtlicher Mühe… während asländische Medien im Minutentakt die echten Informationen veröffentlichten.

    Mit den RAF- Typen hätte man von mir aus kurzen Prozeß machen können, ein Spruch aber, der Ulrike Meinhof zugeschrieben wird, wahrscheinlich aber von Gudrun Ensslin ist, finde ich recht gut- diese Terroristen waren keine religiös verblödeten, und keine Dummen:
    „Wir können die Herrschenden und ihre Handlanger nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie dazu bringen, immer unverschämter zu lügen.“

  26. Nicht mehr lange und die Rennen wie die Hasen nach Hause … zumindest die die der Mob nicht erwischt!

  27. Ein anderer Muselmann* wird gleich frech:

    Nasir Ahmad@_nasir_ahmad_
    15 Std. Antwort an @jreichelt
    Hat die Goldene Kartoffel nicht gereicht?

    *Besatzer Nasir Achmad, geb. 1984:
    „Deutscher, Muslim, Migrant“

    ++++++++++

    Hubertus Leben @Hubertusleben 17 Std.
    Antwort an @jreichelt
    Ein wenig Rassismus geht immer bei Reichelt.

    Ein Türke stellt sich auf Twitter so vor.
    Was soll ich sagen (ich bin MUSTAFA KEMALs Militär) #izmir
    TC celal @bermon1 16 Std.
    ?utla gitsin
    Will irgendwas od. -wen erschießen
    od. fordert Mohamed Amjahid dazu auf.

    TC Celal @ bermon1 3 Std.
    Der berühmte Aktivist Shaun King von Black Lives Matter forderte die Entfernung der Skulpturen des weißen Jesus als Teil eines Kreuzzugs gegen die weiße Vorherrschaft.
    „Ich denke, die weißen Europäer behaupten, dass auch Jesus zerstört werden sollte“, sagte er.

    TC Celal @ bermon1 3 Std.
    Denkmäler historischer Persönlichkeiten werden in den Vereinigten Staaten und anderswo im Westen zunehmend ins Visier genommen, aber dies ist das erste Mal nach dem selbsternannten Beschützer der Rassengerechtigkeit, Jesus Christus.

    TC Celal @ bermon1 3 Std.
    Antwort Moment @ bermon1
    King hat am Montag getwittert. „Weiß ist eine Form der Überlegenheit. Das war es immer. „“
    https://twitter.com/bermon1/status/1275382026611437569
    (Jeweils Google-Übers.)

    ++++++++++++++++++++

    Bekannter US #blacklivesmatter-Aktivist:
    Stürzt die weißen Jesus-Statuen um!
    vor 5 Stunden
    Shaun King, einer der bekannesten #blacklivesmatter-Aktivisten
    der USA, hat am Montag zur Zerstörung von weißen Jesus-Statuen,
    Bildern und Glasfenstern aufgerufen…

    …die Jesus als „weißen Europäern“ darstellen. Dies sei laut King eine Form von „weißer Vormacht“. King, der auch beim demokratischen US-Präsidenschaftskandidaten Bernie Sanders in der Wahlkampagne an prominenter Stelle tätig war, meinte auf Twitter wörtlich:

    „In der Bibel, als die Familie von Jesus sich verstecken wollte. Ratet mal, wohin sie ging? Ägypten! Nicht nach Dänemark. Stürzt sie um!“
    https://www.kath.net/news/72041
    Ein Kommentar dazu bei kath.net:

    siebenschlaefer vor 3 Stunden

    „Man sollte folgendes wissen

    BLM ist keine friedliche Gruppe für mehr Gleichberechtigung der farbigen Amerikaner, sondern eine marxistische Organisation. Woher weiß ich das so genau? Weil ich in der Coronazeit begonnen habe, mit US-Christen über instgram zu kommunizieren, unter denen auch viele Farbige sind. Die farbigen (!!) Christen warnen vor BLM und haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass in den USA ein Krieg in Wort und Tat tobt, um die Wiederwahl des Christen Trump zu verhindern.“

  28. Matrixx12 23. Juni 2020 at 16:22
    Das Gute an dem TAZ Artikel ist der, dass nun quasi ALLES durch die sogenannte Pressefreiheit gedeckt ist. Wenn z.B. die AfD sagen würde, die Flüchtlinge gehören auf die Müllkippe, muss einem das nicht gefallen, aber es wäre strafrechtlich folgenlos.
    ——–
    Nein, nein! Es gibt kein Recht auf gleichberechtigte Besserstellung! Du könntest höchstens das Gericht verklagen wegen Rechtsbeugung, dann mußt Du das am Fall selbst nachweisen, Du kannst nicht sagen: Aber wenn ein AfD-Mitglied sowas macht, dann setzt es ein hartes Urteil. Du wirst sehen, wie gut diese Justiz drauf ist, Dir nachzuweisen, daß es sich um zwei völlig verschiedene Fälle handelt. Es ist doch kein Musterprozeß, dessen Urteil richtungsweisend wird. Du kannst Dir gar Vorwurf oder Klage einhandeln, Deinen Fall mit dem der liebenswürdigen Hengameh Yaghoobifarah verglichen zu haben. Es wäre Verlaumdung, Verunglimpfung des Gerichts und mehr!

  29. Ohne Polizei wird die Kriminalität explodieren. denkt mal an bestimmte Länder. So würde es hier auch aussehen.

  30. Aufruf zu Straftaten, Verleumdungen, usw. fallen nicht unter Meinungsfreiheit. Meinungsfreiheit hört da auf, wo das StGB und das GG anfangen. Ach ja – Hass ist keine Meinung. Hatte ich schon mal irgendwo gehört.

  31. Hadmut Danisch erinnert aus gegebenem Anlass daran, dass Steinmeier, Bundespräsident, noch nichtmal zwei Jahre her, Reklame für die linksradikalen Krachmacher „Feine Sahne Fischfilet“ gemacht hat („Die Bullenhelme, sie sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein, und danach schicken wir euch nach Bayern, denn die Ostsee soll frei von Bullen sein“):

    Und jetzt ist die Nummer mal angebrannt, da kommt Ruckzuck das schnelle Heuchelmanöver. Schaut Euch mal die Rede an, die Steinmeier schnell gehalten hat, etwa bei der WELT: „Wer Polizisten angreift, den Eindruck erweckt, sie gehörten ,entsorgt‘, dem stellen wir uns entgegen.“ Ja. Indem er ihre Konzerte bewirbt und sie zur Präsidentenmatinee einlädt.

    https://www.danisch.de/blog/2020/06/23/die-verlogenheit-des-bundespraesidenten-frank-walter-steinmeier/#more-36418

  32. Phoenix redet heute Abend mit Stuttgarts OB Fritz Kuhn und anderen weniger über die Stuttgarter Krawalle, sondern über: „Die Corona-Krise und die Folgen“ – „Die Stimmung in der Stadt war schon in den vergangenen Wochen immer wieder aufgeheizt. So hatte die Polizei es schwer, die Corona-Verordnungen im Schlosspark durchzusetzen. Ist die Eskalation auch auf die Einschränkungen der letzten Wochen zurückzuführen?“

    https://www.phoenix.de/wir-muessen-reden-coronakrise-und-die-folgen—wie-reagieren-wir-richtig-a-1689475.html

    Sie sind selbst schuld, wenn der vernunftbegabte Bürger Medienprodukte nur noch als Scherzartikel wahrnimmt. Danisch schon vor Jahren: „Die Presse krepiert an linker Selbstvergiftung.“

  33. Werfen wir mal unter Berücksichtigung „Polizei“ und „Islam“ einen Blick in islamische Staaten (Dubai, Saudi, Pakistan, Bangladesch, Marokko etc.) und gucken uns da die Polizei an:

    Kein einziger Mohammedaner schreit in diesen mohammedanischen Staaten nach Abschaffung der mohammedanischen Polizei. Die dort äußert brutale, rigide und konsequente Polizei existiert parallel zur islamischen – von der islamischen Polizei tolerierten – islamischen Selbstjustiz (Koran und Hadithe befehlen, kodifizieren und befehlen das) aller islamischen Männchen.

    Nur in Deutschland (und anderen freundlichen westlichen Staaten) krakeelen die so rum.Hat die mal wer gefragt, wer dann anstelle der Polizei tritt? Selbstjustiz?

    Ist ähnlich hirnentkernt wie die Neger in Amerika, die die „Auflösung der Polizei“ fordern. Wer am häufigsten Polizeischutz und Polizeihilfe braucht, sind die Neger in den USA. In den Negerenklaven. Übrigens sind da die meisten Polizisten Neger.

    Mit Mohammedanern (aller Hautfarben) und Afrikanern (aller seltsamen Religionsmischmasche) hat man komplett überflüssige, mörderische Probleme, die man ohne Neger, Mohammedaner, Araber nicht hat.

    Die eigene komplett verwahrloste, kriegsgeile und haßgeladene Antifantenjugend reicht schon. Da müssen nicht noch fremde wilde Völker importiert werden.

  34. Und was dann?
    Herrschaft des Faustrechts oder Recht hat der mit dem längeren Messer oder der mit dem grössten Clan wie in seiner Heimat Marokko?

    An der gewaltdurchsetzten, dauerverfehdeten und menschlich, kulturell, wissenschaftlich und wirtschaftlich siechenden islamischen Welt sieht man doch, was dabei herauskommt, wenn Mohammedaner – oder Nichtweisse – das Sagen haben.

  35. Artikel in der linksfaschistoiden ZEIT:

    „Die meisten Väter sind unwillig, ihren Anteil zu leisten:
    Unser Autor hat genug von Vätern, die sich nicht kümmern. Er fordert: Wer Vollzeit arbeitet und unter sieben Monate in Elternzeit geht, sollte das Sorgerecht verlieren.„

    https://www.zeit.de/arbeit/2020-06/vaeter-corona-krise-erziehung-familienpolitik
    (Bezahlartikel)

    So einen verfassungswidrigen Dreck veröffentlicht eine „seriöse“ deutsche Zeitung. Das hat nichts mehr mit Autorenmeinung zu tun, das ist familienfeindliche Hetze! Der Beruf des Journalisten ist mittlerweile auf Gossenniveau angekommen. Herzlichen Glückwunsch.

  36. Und böse: Hätte er das nicht während des Tam-Tams um den NSU twittern können?

  37. Heta 23. Juni 2020 at 17:00

    Phoenix redet heute Abend mit Stuttgarts OB Fritz Kuhn und anderen weniger über die Stuttgarter Krawalle, sondern über: „Die Corona-Krise und die Folgen“

    Das ist mir heute in der Regierungs-PK BaWü und ihrer sorgfältig gewählten, inszenierten Gewichtung sehr sauer aufgestoßen: Corona, Corona, Corona.

    Daß da ein enthemmter Islammob gewütet hat, dem Deutschland am Allahwertesten vorbeigeht, ist inzwischen wieder nebbich: Mehr Kameras und "Alkoholverbot" im öffentlichen Raum werden das schon richten. So, weitergehen, mehr gibt es zu Stuttgart nicht zu sagen.

  38. Maria-Bernhardine 23. Juni 2020 at 16:51
    BLM ist keine friedliche Gruppe für mehr Gleichberechtigung der farbigen Amerikaner, sondern eine marxistische Organisation.
    ———
    Es geht darum, daß den Demokraten immer mehr Schwarze abhanden kommen. Jetzt ist sogar der oberste Chef der US Air Force ein Schwarzer, und das wurde schon vor dem 25. Mai 2020 beschlossen.

    Die Projekte des Donald Trump zur Förderung schwarzer Mittelschicht, die ihrerseits Schwarze beschäftigt, führt dazu, daß immer mehr Schwarze Republikaner wählen. Für die Demokraten sind die zu beschützenden und zu betreuende Schwarzen nichts als Stimmvieh. Bernie Sanders wird von ihnen überhaupt nur geduldet, weil er schwarzes Wählerpotential vermehren soll. Es sind die von Bernie Sanders bezahlten Field Organizer, die BLM dazu organisieren, die USA zu zertrümmern und damit Afro-Amerikaner wieder in den Schoß der Demokraten zurück zu führen. Joe Biden ist dazu nicht in der Lage, der war noch nie zu nichts in der Lage.

    Hier seht Ihr „1776“, eines der Projekte, die gegen das „Project 1619“ und für die Afro-Amerikaner arbeiten:

    “1776” is an assembly of independent voices who uphold our country’s authentic founding virtues and values and challenge those who assert America is forever defined by its past failures, such as slavery. We seek to offer alternative perspectives that celebrate the progress America has made on delivering its promise of equality and opportunity and highlight the resilience of its people. Our focus is on solving problems.

    We do this in the spirit of 1776, the date of America’s true founding.

    https://1776unites.com/

  39. Wir leben in einer bemerkenswerten Zeit. Der Domplatz in Köln 2015/2016, die Clan-Eskalation in Duisburg- Marxloh, die bürgerkriegsähnlichen Unruhen im französischen Dijon und jetzt die nicht zu rechtfertigenden nächtlichen Ausschreitungen im einst beschaulichen Stuttgart, sind alles nur die Vorfilme. Das ganz große Kino wird erst noch kommen. Das hat der, leider viel zu früh verstorbene Udo Ulfkotte schon 2013 in seinem Buch „Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut“ beschrieben
    Die politischen Regieführer haben in den Letzten Jahren mit großem Eifer daran gearbeitet das für Europa umzusetzen. In den letzten Vorbereitungen wird jetzt die Exekutive mit unredlichen Verunglimpfungen und überzogenem Rassismus- Gedöns schlecht geredet damit sie ihrem Auftrag, den Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung sicherzustellen, nicht gerecht werden kann. Aber ohne die verantwortungsvollen Beamten der Polizei könnten wir nicht mehr vor die Tür gehen, das sollte jedem bewusst sein.

  40. Wer in den Meinungskanon der unredlichen Verunglimpfungen und dem überzogenen Rassismus- Gedöns gegen die Polizei mit einstimmt, dem sollte bewusst sein, dass die Polizei damit ihrem Auftrag, den Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung sicherzustellen, nicht gerecht werden kann. Aber ohne die verantwortungsvollen Beamten der Polizei könnten wir nicht mehr vor die Tür gehen, das sollte jedem bewusst sein.

  41. Schaut man sich die Entwicklung im Westen, insbes. in Deutschland an, so kommt man nur zu einem Ergebnis:

    Der ganze Psycho-Krieg des Gemisches aus Kulturmarxisten, Alt-68`ern, SED-Stalinisten, SPD-linksradikalen Altkommunisten und CDU/CSU-Volksverrätern, Linksliberalen, linken Gewerkschaften, antidemokratischen GEZ-und SPD- bzw. Regierungsfinanzierter Hetzmedien, NGO`s, Profiteuren der gelenkten Masseneinwanderung, Opportunisten der Regierungsparteien und dem staatlich geförderten asozialen Straßenmob der sog. Antifa läuft auf die Destabilisierung dieses Landes und auf die Provokation eines Bürgerkrieges hinaus. Jedoch steht das Kräfteverhältnis durch die anhaltende massive Einwanderungspolitik, die jahrzehntelange mediale Indoktrinierung der Bevölkerung mit dem ewigen Schuldkult durch die Zeit des NS, die Spaltung der Gesellschaft wie das Gegeneinander-Aufhetzen der Generationen, Geschlechter, Ethnien, politischer Meinungen und Weltanschauungen in Links/Rechts-Kategorien, der zunehmende islamische Einfluss in Gesellschaft und Politik und die Trägheit der satten, narzisstischen, nach außen hin (Welt-)solidarischen, jedoch im Privaten zutiefst egoitischen, dekadent-verblödeten Mehrheit des Volkes, dass der fatalen fälschlichen Annahme ist, dass es mit seinem Hochmut und seiner vermeintlich immer währenden Mehrung seines Wohlstandes unangreifbar gegen andere Kulturen und barbarischen Religionen ist. Diese Fehleinschätzung dieser Deutschen ist genau so fatal wie der Glaube an den „totalen Krieg“, jedoch ohne militärische Mittel, aber mit der gleichen Arroganz unter der Parole „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“! Heute sind es die „Weltverbesserer“! Es sind IMMER die Experimente der SOZIALISTEN ALLER Colleur, 1933-45 die nationalen, danach die kommunistischen Einheitspartei-Sozialisten, heute die Global-Sozialisten!

    Es wird sich so weit zuspitzen, bis hier die Machtfrage steht! Eine neue rote oder islamistische Diktatur oder die Freiheit, wie wir sie vor der Zerstörung Deutschlands durch den Merkelkurs kannten! Daran wird kein Weg mehr vorbei führen, dieser Staat ist unterhöhlt und zur aktiven(!) Übergabe an die links-reaktionären Kräfte bereit!

  42. Heta 23. Juni 2020 at 17:00

    Stuttgart war wohl die erste Intifada auf deutschen Boden.

    Stuttgart hat mit Corona nichts zu tun, dafür sind die Videobeweise zu eindeutig. In Stuttgart hat sich der mittlerweile täglich steigernde Hass auf die weißen Deutschen und Deutschland entladen!

    Diesmal noch ohne tote Deutsche auf den Straßen, dies wird aber nicht so bleiben. Früher oder später wird es Pogrome an Deutschen geben mit vielen toten Deutschen, dafür sorgen schon die antideutschen Hetzer, die tagtäglich ihren Hass im Internet, den BRD-Mainstreammedien und den ….. verbreiten dürfen ohne das sie irgendwer stoppt.

  43. @Goldfischteich 23. Juni 2020 at 17:08

    In Amerika gibt es Colleges und Unis nur für Schwarze. An Elite-Unis werden Studienplätze für Schwarze reserviert. Was ist soll daran benachteiligt sein?

  44. General Charles Brown confirmed as Air Force Chief of Staff, becomes 1st black chief of any military branch, by Peter Heck. DisRN, Jun 10th, 2020
    https://disrn.com/news/general-charles-brown-confirmed-as-first-black-air-force-chief-of-staff

    By a 98-0 vote, the United States Senate confirmed President Trump’s appointment of General Charles Brown to become the first black chief of any U.S. military branch. Trump appointed Brown to be the Air Force Chief of Staff to replace retiring General Dave Goldfein.

  45. BePe 23. Juni 2020 at 17:22
    Heta 23. Juni 2020 at 17:00

    Stuttgart war wohl die erste Intifada auf deutschen Boden.

    Stuttgart hat mit Corona nichts zu tun, dafür sind die Videobeweise zu eindeutig. In Stuttgart hat sich der mittlerweile täglich steigernde Hass auf die weißen Deutschen und Deutschland entladen!

    Diesmal noch ohne tote Deutsche auf den Straßen, dies wird aber nicht so bleiben. Früher oder später wird es Pogrome an Deutschen geben mit vielen toten Deutschen, dafür sorgen schon die antideutschen Hetzer, die tagtäglich ihren Hass im Internet, den BRD-Mainstreammedien und den ….. verbreiten dürfen ohne das sie irgendwer stoppt.

    Dauerhaft wird sich das nicht auf die Partymeilen und Innenstädte beschränken. Mittelfristig geht es auch in die gepflegten Reihenhaus- und Eigentumswohnungsanlagen der Klein- und Vorstädte, wo pünktlich zu jeder Leerung der getrennte Müll in nach Farben sortierten Tonnen auf der Strasse steht.
    Spätestens hier wird es interessant.

  46. OT, … schon gehört, . .

    Landratsamt Coburg sucht per Zeitungsannonce ab 01.08.2020 befristet bis 31.12.2021 Corona – Schnüffler in Vollzeit, zur Ermittlung/Nachverfolgung von nichtsahnenden Bürgern, die vermeintlich mit dem Coronavirus infiziert sind od. Kontakt zu Infizierten gehabt haben sollen. … klick !

  47. Dieser Mohammed ist ein ganz Schlauer !

    Fühlt voll mit seinen schwarzen US – Brüdern mit ! Der weiß , was die durchmachen !
    2017 erschien sein Buch : Unter Weißen. Was es heißt , privilegiert zu sein.

    Aber , das ist noch nicht alles !

    Er forscht , recherchiert , transferiert Wissen , kurzum , er gibt alles
    “ zur Entwicklung einer neuen dt. Sprache , die sich um Inklusivität , die Sichtbarkeit und Emanzipation von Minderheiten kümmert … . Daraufhin soll ein Buch als Handreichung entwickelt werden , mit dem Minderheiten und damit die Gesamtgesellschaft in Dtl. und Europa gestärkt werden können . “ Schwurbel , schwurbel , schwurbel …

    Dem Herrn ist wohl die Sprache Thomas Manns zu exklusiv ; und es wird sich bei der versprochenen “ Handreichung “ wohl um eine Art “ Simpel – Deutsch “
    à la “ ich gehen Aldi heute “ handeln . Trotz der bombastischen Ankündigung . Und natürlich auch um ein Stipendium für den “ Forscher“ …
    https://www.vatmh.org/de/tm-fellows-details/grant/471-mohamed-amjahid.html

    Thomas Mann rotiert schon !

  48. Das_Sanfte_Lamm 23. Juni 2020 at 17:29

    Dem kann ich nur zustimmen. Dem Rotweingürtel würde es aber nicht schaden. 😉

    Man stelle sich auch mal vor, es passiert in 20-30 großen Städten gleichzeitig. So viele Kräfte hat die Polizei nicht, um so einen Aufstand so schnell wie in Stuttgart einzudämmen.

  49. Er arbeitet ? Soll das ein Witz sein ?
    Zitat:“…Moslem Mohamed Amjahid zeigt mit diesem polizeifeindlichen Tweet vom 8. Juni seine geistige Gesinnung. Er arbeitet auch für den Verein „Villa Aurora & Thomas Mann Haus“…..“

    er lungert in unserem Land herum und belästigt andere mit seinem geistigen Dünnschiß.

    Jammert nicht rum ihr Loser, nehmt Euch ein Beispiel an unseren Nachbarn:

    „Die eidgenössische Volksinitiative «Für die Ausschaffung krimineller Ausländer (Ausschaffungsinitiative)» war eine Volksinitiative der Schweizerischen Volkspartei (SVP). Sie kam zusammen mit einem direkten Gegenentwurf am 28. November 2010 zur Abstimmung und wurde mit einer Mehrheit von 52,9 Prozent der Stimmenden und 17,5 Ständen angenommen.“

    Zeit für die Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit. Die Lufthansa braucht Aufträge.

  50. Matrixx12 23. Juni 2020 at 17:03:

    Man sollte mit Namen nicht geizen: Der „Zeit“-Artikel stammt von dem hier, Typ mit schräger Frisur und Nasenring, Jochen König – Selbstbeschreibung, ganz auf der Höhe der Zeit:

    Bin ich ein Mann? Und wenn ja, warum? Wenn Geschlecht das ist, was Menschen zugeschrieben wird, dann bin ich wahrscheinlich ein Mann. Irgendeine medizinische Person hat nach meiner Geburt anhand meiner äußeren körperlichen Merkmale entschieden, dass ich ein Junge sein soll.

    https://www.ksta.de/ratgeber/familie/sote-neun-familienmodelle-jenseits-von–vater–mutter–kind–22666450

    Ich hoffe, dass seine beiden Töchter (mit drei Müttern) nicht allzu verkorkst aus diesen progressiven Verhältnissen hervorgehen.

  51. Nicht vergessen, bitte: In Dijon trat erst Ruhe ein zwischen Nordafrikanern und Tschetschenen, als ein Imam in einer Moschee schlichtete. Das heißt, daß islamisches Gesetz auf französischem Boden von Muslimen anerkannt wird, französisches aber nicht.

    Ein weiteres Beispiel ist die Familie des Adama Traoré und seiner 16 Geschwister. Der aus Mali gebürtige Vater lebt mit vier Ehefrauen, zwei weißen und zwei schwarzen, völlig unbehelligt in Frankreich. Alle Kinder sind in Frankreich geboren, sind „Franzosen“.

    Wenn Ihr wissen wollt, was uns in Deutschland erwartet, schaut auf Frankreich.

  52. Es wird der Tag kommen, da man unsere Polit-Elite durch die Strassen jagen wird.
    Nur eine Frage der Zeit bis das Tribunal eröffnet wird.
    Das Ganze wird kippen, wenn das Volk nichts mehr zu fressen hat………………………..
    Ich möchte dann nicht zu diesen „Politikern“ gehören

  53. Ich habe Hr. Stürzenberger mal persönlich kennengelernt. Ich bewundere ihn für seinen Mut und seinen unermüdlichen Kampf.

    ABER: Wenn ich unsere „Polizei“ sehe (die MIR Deutschen, kein Freund und Helfer mehr sind!), die mich als „Anhänger der braunen Nazis“ bezeichnen, weil ich AfD-Mitglied und Kreiskandidat bin (3 Bekannte, bzw. Nachbarn); die mir „30 Schuss Munition“ androhen, weil ich bei einer Verkehrskontrolle nicht sofort mitten auf der Fahrbahn stehengeblieben bin; die ältere deutsche Frauen, die friedlich für die Grundrechte demonstrieren, mit brutaler Gewalt abführen; die zwar nicht kommen, wenn ich anrufe, dass fremdländische Einbrecher bei mir zu Hause sind, aber innerhalb 2 Minuten da sind, wenn ich sage, vor meinem Haus sind ein paar randalierende Rechte, die „H.H“ schreien und AfD-Fahnen schwenken;
    DIESE Polizei brauche ICH nicht mehr! Die kann weg. Und sollte sie (nach dem Willen der Grünen und ihrer Moslem-Anhänger) gegen eine Scharia-Polizei ausgetauscht werden, wird sich für mich nicht allzu viel ändern: Verhüllen muss ich mich jetzt schon, Meinung darf ich nicht sagen, darf mich nur dort aufhalten wo es mir gestattet wird usw.
    ABER: Als erstes wird aufgeräumt mit den Homos, Lesben, Gendern, Bi, Queer und keiner braucht mehr die Studierten der Geschwätz- und sonstigen Quatschwissenschaften, der Sozialstaat, der genau diese Herrschaften, die ihn so gerne abschaffen würden, werden die ersten Opfer sein.
    Ich freu mich drauf….

  54. BePe 23. Juni 2020 at 17:22
    Stuttgart war wohl die erste Intifada auf deutschen Boden.

    In einer Stadt, in der Autochthone mittlerweile in der Minderheit sind. „Welt“-Leser Joachim M. schreibt heute:

    Stuttgart hat, wie viele deutsche Großstädte, inzwischen (knapp) mehr Einwohner mit Migrationshintergrund unter 30 Jahren als sogenannte „Biodeutsche“. In der Altersgruppe der 0-6jährigen sind es sogar fast doppelt so viele Eingewanderte als deutsche Muttersprachler. In einem durchschnittlichen Stuttgarter Kindergarten befinden also nur noch ein Drittel deutschstämmige Kinder. Wer glaubt, daß eine Minderheit die Mehrheit auf Dauer „integrieren“ kann, ist naiv oder hat nach 1968 Soziologie in Deutschland studiert.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article210128437/Randale-in-Stuttgart-Politik-hat-Potenzial-fuer-Frust-geschaffen.html#/comment/5ef206439b820e0001729f3d

  55. Man muss sich diesen Wahnsinn auf der Zunge zergehen lassen. Sowas überhaupt zu fordern zeigt wie tief dieser Rechtstaat mittlerweile gesunken ist. Die werden schon so dreist und wollen das die letzte schützende Gewalt abgeschafft wird, damit die Übernahme so leicht wie möglich wird. Wie feige kann eigentlich ein Volk sein, sich nicht dagegen zu wehren und wie ehrenlos und unverschämt können diese Forderer sein ein Gebiet ohne einen Kampf beanspruchen zu wollen.

    Der Sharia Staat kommt denen bestimmt in die Hände geflogen und Deutsche geben ihre Rechte sicherlich ganz freiwillig auf und lassen sich zu Menschen zweiter Klasse degradieren. Ganz bestimmt, denn Rassismus ist anscheinend mittlerweile das Zauberwort für ALLES.

    Demnächst ist es sicherlich auch rassistisch, wenn die eigene minderjährige Tochter nicht mit so einen Arabboy verheiratet werden will. Wie kann so ein minderes Objekt es auch wagen, die heilige Hand des Dieners Allah abzuschlagen. Aber lasst uns es uns lieber nicht mehr mit Sarkasmus überspitzen – viele damalige Überspitzungen sind nämlich längst in der Realität umgesetzt worden.

  56. Babieca 23. Juni 2020 at 17:05
    Das ist mir heute in der Regierungs-PK BaWü und ihrer sorgfältig gewählten, inszenierten Gewichtung sehr sauer aufgestoßen: Corona, Corona, Corona.

    ZDF-„Frontal 21“ heute, Corona, Corona:

    https://www.zdf.de/politik/frontal-21/frontal-21-vom-23-juni-2020-100.html

    ARD-„Report“ heute, null Corona, aber auch null Stuttgart:

    https://www.daserste.de/programm/index.html#report-muenchen-1268

    Gestern „Hart aber fair“: Tönnies, Corona, „Unter den Linden“: Hass und Hetze im Internet. Sie versagen auf der ganzen Linie.

  57. AfD-Waehler 23. Juni 2020 at 17:48

    ABER: Als erstes wird aufgeräumt mit den Homos, Lesben, Gendern, Bi, Queer und keiner braucht mehr die Studierten der Geschwätz- und sonstigen Quatschwissenschaften, der Sozialstaat, der genau diese Herrschaften, die ihn so gerne abschaffen würden, werden die ersten Opfer sein.
    Ich freu mich drauf….
    ———-
    Du hast vergessen zu erwähnen, wen sie noch als erste abräumen, nämlich ihre nützlichen Idioten, die linken Mitstreiter, die sich immer einbilden, sie setzten sich für die Muslime ein. Stattdessen bedienen die Muslime sich dieser Linken, die sie zutiefst verachten.

    Sie werden enden wie der Generalsekretär der iranischen Tudeh-Partei Noureddin Kianouri, den sie nach Folterungen und Demütigungen so lange haben leben lassen, bis er allein übrig war. Volksmudjaheddin und orthodoxe Sowje-orientierte Kommunisten waren alle tot oder emigriert. Die Volksmudjaheddin haben sich dann im Irak nützlich gemacht, der den Iran in den 80er Jahren mit Krieg überzog.

    The Guardian November 17, 1999
    Death of Noureddin Kianouri
    Statement of the CC of the Tudeh Party of Iran, November 6, 1999
    Comrade Noureddin Kianouri died on Friday 5th of November 1999, at the age of 84, having suffered years of persecution, imprisonment and torture in the prisons of the Islamic Republic.
    https://www.cpa.org.au/z-archive/g1999/980iran.html

    Ältere werden sich erinnern, daß Ayatollah Ruhollah Khomeini, die „Seele Allahs“, in den 80er Jahren seinen Widersacher in der Herrschaft über das Volk, vor die Kameras zerren ließ, wo er, vollgepumpt mit Drogen, erklärte, daß er dem Kommunismus abschwörte, daß nur der Islam die wahre Lehre wäre, die das Heil brächte. Ich habe das selbst gesehen und gehört, es wurde in der Tagesschau gezeigt.

    So werden die heutigen Linken ebenfalls enden, wenn der Islam bei uns die Herrschaft antritt. Darauf freue ich mich nicht.

  58. Dem Mohammedaner Mohamed Amjahid sei das weise Wort des Herrn Regierungspräsidenten selig anheimgestellt: „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen“.

  59. Wer die Abschaffung der Polizei fordert, ist für mich ein Verfassungsfeind, weil damit die Existenz der Bundesrepublik fordert.

    Diese Intelligenzbolzen sollen doch mal einen einzigen Staat benennen, in dem es ohne Polizei geht. Das ist doch nur gestört, so einen Mist zu fordern.

  60. @ Goldfischteich 23. Juni 2020 at 18:44
    „… So werden die heutigen Linken ebenfalls enden, wenn der Islam bei uns die Herrschaft antritt. Darauf freue ich mich nicht.“
    ___________________________________________________
    Warum nicht? ICH bin kein Linker oder Grüner, kein Merkelist.
    So, wie diese Menschen mich und meinesgleichen behandeln wünsche ich ihnen, dass sie einst von den Moslems genau so behandelt werden.
    Ganz ehrlich: Darauf freu ich mich!

  61. Eine „Person“, die selbst nicht weiß, ob sie Männchen oder Weibchen“ ist, eine FRAU Hängamen Yaghoobifahrad ? , äußert sich und diffamiert die knapp 320.000 Polizisten in Deutschland als menschlichen Abfall, den man nicht einmal „in die Nähe von Tieren lassen“ dürfe.
    Sie muss ja in ihrer geliebten Heimat Iran Fürchterliches erlebt haben um hier, in der zivilisierten Welt, so um sich zu schlagen!
    Und trotzdem. Für ihren Hass gegenüber dem sie pampernden Staat gehört sie zur Ordnung gerufen. Auch wenn sie sie sich eine „Linke“ nennt. Sie ist einfach nur dumm und soll ihre „Gesellschaftskritik“ bitteschön in ihrem Heimatland verbreiten, und nicht hier in Deutschland.
    vielleicht WÜRDE SIE JA WIDER ERWARTEN IM Iran NICHT GESTEINIGT

  62. Frei nach Helmut Schmidt: Die Dummheit einer Regierung sollte nie unterschätzt werden.

    Das trifft auf alle Ebenen zu!!

  63. Bin voll dabei, Polizei abschaffen!!! Aber dann für alle! Nix Personenschutz für Frau Roth z.B. und ihresgleichen. Nee, Selbstverteidigung at it’s best steht an.

  64. Ein Innenminister, der sich schützend vor die Polizei stellt? Das geht ja gar nicht. Da müssen diverse GrünInnen und unsere hoch qualifizierten Journos gleich wieder Hass predigen.
    Wie lächerlich sich dieser Seehofer doch macht?! Erst vollmundige Ankündigungen, aber wenn die FDJ-Schr… einmal „Aus!“ sagt, macht er brav Männchen und läuft rückwärts.
    Kein Wunder, dass etliche ordentliche Leute die Polizei verlassen oder sich gar nicht erst bewerben. Ein Chef, der nicvt hinter mir steht, lausiges Gehalt bei gefährlicher Arbeit. Das wollte ich auch nicht machen.

  65. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch“, sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende beim Parteitag in Halle mit Blick auf den Zuzug Hunderttausender Flüchtlinge. „Und ich sage euch eins, ich freue mich darauf.“

    MdB Katrin Göring-Eckardt, Bündnis90/Die Grünen

  66. Sorry, aus lauter Verärgerung über den Unsinn habe ich mich total verschrieben.

    Korrektur:
    Wer die Abschaffung der Polizei fordert, ist für mich ein Verfassungsfeind, weil damit die Abschaffung der Bundesrepublik gefordert wird.

    Diese Intelligenzbolzen sollen doch mal einen einzigen Staat benennen, in dem es ohne Polizei geht. Das ist doch nur gestört, so einen Mist zu fordern.

  67. Bei aller Sympathie für die Polizei darf nicht vergessen werden, daß sich die Polizei genauso wie die Politik schon seit langer Zeit sehr weit vom Bürger entfernt hat.
    Die Polizei von heute ist absolut kein staatlicher Dienstleister mehr im Sinne der staatlichen Fürsorge für den Bürger.
    Wer. einmal versucht hat eine Strafanzeige zu erstatten, der wird sehr schnell merken, daß er nichts als ein lästiger Bittsteller ist. Die Beamten von heute sind mit wichtigeren Dingen beschäftigt als mit den Belangen des Bürgers.
    Wenn es dann den werten Damen und Herren Polizisten in den Kram passt, dann. wird der Normalo ( also der steuerzahlende und arbeitende Bürger) mit absoluter Kleinlichkeit bis zum Exzess verfolgt und schikaniert.
    Die Zeiten wo die Bürger die Polizei noch als „ihre“ Polizei wahrgenommen haben, sind längst vorbei und die heutigen Polizeibeamten bestätigen dieses Bild und diesen Eindruck der totalen Entfremdung nasch besten Kräften.
    Man fragt sich welches Personal man die letzten 30 Jahre eingestellt hat und welche oberflächliche Schnellbleiche diese Beamten jemals erfahren haben.
    Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen sind ganz sicher keine Eigenschaften mehr welche beim Personal der heutigen Polizei auch nur noch in Spuren festzustellen wären.
    Die zugewanderten Fachkräfte haben diese Unfähigkeit der heutigen Polizei klar erkannt und der Bürger macht um eine kleinliche Polizei einen weiten Bogen und hält sich heraus.
    Es ist ein politisches Problem indem man eine Schülerpolizei mit mäßigen bis miserablen Bildungsabschlüssen
    ( und ohne Aussicht auf anspruchsvollere Berufe) über Jahrzehnte begünstigt hat.
    Die heutige Polizei ist damit alles andere als „meine“ Polizei an die ich mich noch mit Vertrauen wenden würde.
    Wie in Bayern üblich. Blöd anreden kann ich mich auch selber und dazu brauche ich keinen überbezahlten und überheblichen bayerischen Polizisten.
    Darum habe ich es mir wie viele aus meinem Bekanntenkreis erspart, überhaupt noch eine Anzeige zu erstatten. (Daher kommt auch die geringe Kriminalität in Bayern)

Comments are closed.