Von MARKUS GÄRTNER | Was in der Nacht auf Sonntag in Stuttgart geschah, ist ein schlimmes Warnsignal. Obwohl die Hintergründe immer klarer werden, wird für diesen Gewalt-Exzess die „Event-Szene“ verantwortlich gemacht.

Ein infames Framing, das die bürgerkriegsähnlichen Krawalle verharmlost und ihnen bewusst einen völlig falschen Anstrich gibt. Hier waren nicht einfach Jugendliche unterwegs, die nur zu viel getrunken und vielleicht auch zu viel gekokst hatten und denen dann die Galle überlief.

Möglich werden solche Krawalle in einer Gesellschaft, deren politische Kaste das Land spaltet, in der ideologische Aufladung eine längst zu beobachtende Verrohung fördert, die Polizei andauernd mit Füßen getreten wird und in der das staatliche Gewaltmonopol zunehmend infrage gestellt und sogar de-legitimiert wird.

Das muss unbedingt aufhören, sonst landen wir in einem Szenario, das schon vor vielen Jahren Udo Ulfkotte mit dem „Krieg in unseren Städten“ vorhergesagt hat…


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „PI Politik Spezial“)

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

128 KOMMENTARE

  1. Braucht es für einen Bürgerkrieg nicht mindestens zwei Seiten? Die Deutschen sind doch nur Zuschauer und passive Opfer in diesem Konflikt.

  2. Es sind genau diese Events, vor denen Viele hier immer wieder gewarnt haben.
    Der Einlass zu dem großen Event war 2015, die Türsteherin Angela Merkel hat aus Feigheit, Dummheit und eiskalter Berechnung die Tore weit geöffnet.
    Gekommen sind die eventhungrigen jungen Männer zu Hunderttausenden.

    Und nun spielen sie ihr Spiel.

    Köln und Hamburg waren das Vorspiel und jetzt beginnt der Bürgerkrieg in Stuttgart. Andere Städte werden folgen.

    Möge die Verursacherin diese Events ebenso in den Knast wandern, wie ihr großes Vorbild Erich Honecker.

  3. Gestern Dijon, heute ‚Stuggi‘:
    Es wurde lt. Bild ‚Allahu Akhbar‘ gerufen. Die Verharmloser aus der etablierten politischen Ecke haben Hochkonjunktur, angefangen bei der unglaublichen PK am Sonntag Nachmittag.
    Da mischen sich klammheimliche Freude mit Angst wie es nun weitergeht.
    Die Saat der Polizistenhasser : Esken, die Yogibär-F. von der taz, das Berliner LADG, die Kommentare, allen voran des GEZ-WDR, gehen voll auf.
    Zur Zeit wird noch offiziell Betroffenheit geheuchelt aber schon bald wird die letzte Schranke fallen.

  4. Heisenberg73 22. Juni 2020 at 16:40
    Braucht es für einen Bürgerkrieg nicht mindestens zwei Seiten? Die Deutschen sind doch nur Zuschauer und passive Opfer in diesem Konflikt.

    ————————-

    Da die Polizisten auch Bürger sind, ist schon ein klar erkennbarer Bürgerkrieg im Gange. Das sehen die Polizisten übrigens genau so. Es ist Krieg in Deutschland.

  5. Es sind nicht Udo Ulfkottes Bürgerkriege. Er hat davor gewarnt. Es sind die Kriege derer, die die Randalierer In’s Land geholt haben und noch in’s Land holen und unterstützen!

  6. Nein das sind noch keine Bürgerkriege.

    Das sind die Events, nach denen Frau Dr Merkel so süchtig ist. Sie frischt ihre langweiligen Abende mit spannenden Video Szenen von YouTube auf. Ich sehe sie sprichwörtlich vor meinen Augen, wie sie wieder in die fetten Patschhädchen mit den abgefressen in Fingernägeln klatscht, wenn wieder ein Polizist in Großaufnahme zusammen getreten wird:

    „Da muff iff aber morgen proteftieren!“

  7. Sehr beachtliche ist das laute, quasi unlautere Beschweigen der Plünderung Stuttgarts in den regierungstreuen Medien. Man meint, da habe wenig Nachrichtenwertes im Schwabenland stattgefunden, obwohl sich Zukunftweisendes für das soziale Gefüge der Bundesrepublik ereignet hat.

    Dass Städte von fremdländischen Banditen geplündert werden, verband man zuvor doch eher mit dem 30jährigen Krieg als Schweden und Franzosen durchs Land marodierzen als mit Merkels Herrschaftsperiode.

  8. Die Dauergäste testen, sekundiert von der halbstaatlichen Antifa mit immer höherer Amplitude ihre Möglichkeiten aus, bis sie die alleinige Hoheit über den öffentlichen Raum haben.

  9. Solange Linke und Grüne soviel Einfluss haben wird sich nichts ändern. Die „Eventhungrigen“ könnten sich noch sehr viel mehr leisten als in Stuttgart, es könnten sogar unschuldige Passanten zu Tode kommen.. Linke und Grüne würden abermals relativieren und verharmlosen (alles Einzelfälle, nicht pauschalisieren, runder Tisch gegen Rääächtz)

    Man muss einen Weg finden den grünlinken Einfluss zu kappen oder zumindest erheblich zu schwächen. Solange sie und ihre linken Medien die Deutungshoheit haben sehe ich schwarz.

  10. @ Heisenberg73 22. Juni 2020 at 16:40
    Braucht es für einen Bürgerkrieg nicht mindestens zwei Seiten? Die Deutschen sind doch nur Zuschauer und passive Opfer in diesem Konflikt.
    —————————————————————
    Seit 1945 hirngewaschen und völlig gelähmt; dazu der Feind in den eigenen Reihen.

  11. Deutschland wird von seinen Gegnern beherrscht. Kommunisten, internationalistische Sozialisten, linksradikale Grüne, internationalistische Kapitalisten, diverse Migrantenlobbies, usw. usw. Das alles in einem Staat, den hier die Siegermächte installiert haben.

    Also was erwartet man bitte? Eine solche Lage, kann nur auf die totale Zerstörung Deutschland hinauslaufen.
    Ein Volk, welches sich von seinen Feinden regieren lässt, geht eben unter.

  12. Weiß eigentlich jemand welche Geschäfte in der Reichskristallnacht in Stuttgart angegriffen wurden, auch islamische Läden, oder nur Geschäfte mit deutschen/westlichen Namen/Inhaber?

    Ein paar habe ich identifiziert, z. B. Wolle Röder, ein O2-Laden, dieser Sportschuhe-Laden, ein Eiscafe, ein Juwelier, und einen Laden mit evtl. jüdischen Inhaber (Namen), aber noch keine islamischen Geschäfte.

    Offensichtlich hat diese islamische Invasion gezielt deutsche/westliche Geschäfte angegriifen und geplündert, islamische Läden jedoch verschont, was für mich klar für eine politische Motivation spricht. Ebenso dürfte Rassismus ein Motiv sein, der Rassismus der Mohammedaner gegen die Deutschen, die (noch) mehrheitlich bei der Polizei beschäftigt sind.

  13. Jens Eits 22. Juni 2020 at 16:58

    Solange Linke und Grüne soviel Einfluss haben wird sich nichts ändern.
    ———————————
    Linke und Grüne stellen die Regierung, denn auch SPD und CDU/CSU sind links und grün.

  14. Das kommt davon, wenn man die Forderung nach kontrollierter Zuwanderung (also die Herausfilterung Krimineller) mit Rassismus verwechselt, weil man gar nicht kapiert, was Rassismus eigentlich ist und was nicht.

    Hinzu kommt die Leugnung menschlicher Verhaltensweisen durch weiße Allerbestmenschen gegenüber Andersfarbiger, genannt Rassismus.

    Erst war Hochmut, jetzt ist Fall.

    Ich fordere jeden auf, zuerst auf allgemein gültige menschliche Verhaltensweisen zu schauen, denn damit ist schon so gut wie alles erklärt.

  15. Ich wehre mich ebenfalls gegen den Begriff „Bürgerkrieg“, weil ein Krieg für mich immer voraussetzt, dass mindestens zwei Seiten gegeneinander kämpfen..!

    Allerdings bin ich überzeugt, dass noch viel Härteres kommen wird! Bald werden es nicht mehr nur Sachschäden sein..! Das Ende der Fahnenstange ist noch längst nicht erreicht! Die Welle der Gewalt rollt ungezügelt weiter und es kann uns alle treffen!!

  16. Nochmal (hab die direkte Ansprache vergessen)

    Viper
    22. Juni 2020 at 17:07

    Es sind Linksextremisten

  17. .
    .
    Stuttgart…..moslemische (Reichs)-Kristallnacht
    .
    Der mosl. Ausländer-Terror in Stuttgart waren die Anfänge einer moslemische (Reichs)-Kristallnacht.
    .
    Diese Terror-Ausländer haben ausgelotet wie weit sie gehen können und sie werden das nächste mal mit tausenden mehr von ihrer Ethnie zurückkommen und es wird alles brennen.
    .
    Sie sehen das dt. Polizisten nicht schießen dürfen und das ist für diese mosl. Terror-Ausländer ein Zeichen von Schwäche, das sie gnadenlos ausnutzen werden.
    .
    Die Merkel-Politik mit ihrer pervertierten Einwanderung will es so.
    .
    Stuttgart war nur das Vorspiel..

  18. meine Idee was zu tun wäre :Auch wenn es wohl etwas dauern mag .Aber Wer es nicht einmal versucht , hat meines Erachtens Automatisch schon VERLOREN
    .
    Punkt 1
    Sein Wahlverhalten im Eigenen Interesse ENDLICH ändern wenn man als Autochthoner Deutscher überleben will . Grundvoraussetzung : ohne AFD bei mindestens 51 % geht schon mal GAR NICHTS
    .
    Punkt 2
    Einschneidende Reformen und Modernisierung bei der Bundeswehr sofortiger Abzug aus allen Staaten , Das heißt Kommando zurück nach Deutschland .Keine Frauen in der KÄMPFENDEN Truppe .desweiteren Einschneidende Reformen und Modernisierung bei der Polizei und sonstigen Spezial Einheiten
    Klartext -gilt für ALLE : Keine Partei Mitglieder der SED Nachfolger Partei .Keine Islam Angehörigen und Keine Welchen man einen Anitfa Bezug nachweisen kann.
    .
    Punkt 3
    Dem Islam den Status RELIGION aberkennen und die Anti Islam Gesetze von Japan 1:1 übernehmen .
    https://www.atheisten-info.at/infos/info3188.html
    .
    Weil wenn das in Japan geht , wieso sollte es nicht auch hier funktionieren .?
    .
    Punkt 4
    ALLE Invasoren die sich in D -ILLEGAL Aufhalten genauso welche die Straffällig geworden sind samt Familien Ausweisen .Sollte dies nicht möglich sein dann eben Internieren bis Sie von selber in Ihre Herkunftsländer zurückkehren .
    .
    Punkt 5
    Sofortiger Verbot von Doppelstaatsbürgerschaften wozu braucht man das überhaupt ?
    .
    Punkt 6
    Bei schwereren oder mehrfach Straftaten ist ab sofort auch die Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft nur noch eine Formsache und kann direkt nach der Verurteilung in den jeweiligen Gerichten umgesetzt werden .
    .
    Punkt 7
    Sofortige Auflösung vom Netzwerkdurchsetzungs Gesetz
    .
    Punkt 8
    Sofortige Einstellung der Zahlungen an die GEZ Klartext aus und vorbei für Zwangsgelder die an den ÖR gehen .
    .
    ich denke das würde für den Anfang schon genügen um wenigstens einigermaßen eine gewisse Ordnung und auch GERECHTIGKEIT wieder herzustellen .

  19. Vielleicht könnten staatlich finanzierte Imame,
    die voreiligen mohammedanischen Machthaber,noch etwas im Zaume halten.

  20. „Die „Allahu Akbar“ singende Stuttgarter Partyszene hat am Wochenende in der Stuttgarter Königstraße gezeigt, dass wir dringen mehr gegen „Rächtz“ tun müssen!“

  21. Die ausgiebige Berichterstattung nach dem Tod von Floyd durch einen weißen Polizisten hat diese Kriminellen ermutigt, denn sie haben nicht mit viel Gegenwehr gerechnet. Wenn man dann noch durch eine Frau Esken darin bestätigt wird, dass die Polizisten Rassisten sind, haben sie das als einen Freibrief aufgefasst. Mich wundert das Ganze nicht, denn in den letzten Wochen hat es schon woanders ähnliche Ausschreitungen gegeben, nur natürlich nicht so massiv wie in Stuttgart. Aber immer wurde die Polizei bewusst provoziert, damit man sich dann über den Rassismus der Beamten beklagen konnte. Das Video mit Floyd, wie er auf der Straße lag mit dem Knie des Polizisten auf dem Hals ist doch täglich ständig gelaufen, bis heute. Wenn man das ständig anschauen muss, kann das dazu führen, dass Hass erweckt wird, der sich dann in Gewalt entlädt. Die Medien haben diesen Hass geschürt. jetzt gibt man sich erschrocken darüber

  22. .
    .
    türkische Erdogan- Anhänger in Deutschland:
    .
    „Mein Führer, gib uns den Befehl, und wir zerschlagen Deutschland.“.
    .
    .
    Der ausländische Feind im eigenen Land und die dt. Politik schau nur zu.
    .
    .

  23. Keiler 22. Juni 2020 at 17:07

    Weiß eigentlich jemand welche Geschäfte in der Reichskristallnacht in Stuttgart angegriffen wurden, auch islamische Läden, oder nur Geschäfte mit deutschen/westlichen Namen/Inhaber?
    ——
    Nein, in der BILD ist ein Foto von einem schwarzen Eyab (47) zu sehen, dessen Handyladen der Mob gestürmt hat. Ich weiß nicht welche Straße das ist und will es auch nicht wissen. Stuttgart sieht mich nie wieder!

  24. Nein,das war kein Bürgerkrieg,oder ähnliches.
    Es war lediglich ein Vorführung der Deutschen Polizei,
    der Liberalität,und der Ohnmacht der Gerichte,sowie
    dieses unmöglich Gesundbeten der Linksversifften Politiker,
    gegenüber Asylanten und Deutschen Bürgern,mit Migrationshintergrund.
    Allerdings,hat man „Blut geleckt“ und gemerkt,wie einfach das alles ist.
    Bei jedem Einsatz,kann die Polizei getrost mit 4 Mann fahren,und selbst
    dann,ist es nicht sicher,daß sich dieser Volkszorn gegen die Ungläubigen,
    entleert,und in Befreiungsaktionen,sowie Gewalt enden wird.
    Weil,mehr als ihr Pfefferspray kann die Deutsche Polizei,ersteinmal,nicht einsetzen,
    die Schußwaffe wird das letzte Instrument sein,und dann befürchte ich Schlimmes,
    bishin zum Lynchtod,der eingesetzten Beamten!

  25. Interessant, das ging bisher unter, es wurde anscheinend auch ein Bio-Deutscher einfach plattgemacht:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article210041549/Stuttgart-Was-wir-bislang-ueber-die-Chaos-Nacht-wissen-und-was-nicht.html

    Ein 16-Jähriger muss sich wegen versuchten Totschlags verantworten. Er soll während der Randale in der Innenstadt einen bereits am Boden liegenden Studenten gezielt gegen den Kopf getreten haben. Er habe dabei den möglichen Tod des Studenten zumindest billigend in Kauf genommen, teilte die Staatsanwaltschaft in Stuttgart mit.

  26. @ Keiler 22. Juni 2020 at 17:07

    So wie ich das verstanden habe, sind die Schauplätze (Schlossplatz, Königstr.) „1a-Lagen“ in Stuttgart, da finden sich noch kaum mohammedanische Läden, selbst wenn es oft Geldwäsche-Anlagen sind.

  27. .
    .
    An alle deutschen Polizisten!
    .
    Da ihr eure Dienstwaffen nicht benutzen dürft, um euch und unser Leben und Eigentum zu verteidigen, lasst doch bitte eure Waffen zu Hause oder in der Dienststelle.. Eure Bandscheibe wird es euch danken.
    .
    Bei den kommenden Rassenunruhen (und sie werden kommen) kniet euch lieber vor dem ausl. Terrorgesindel hin und werft mit bunten Feenstaub oder lasst euch politisch korrekt vermöbeln oder tot schlagen.
    .
    Rot Rot Grüne Politiker werden es euch danken, dass ihr politisch korrekt und als Nichts-Rassisten, im Dienst gefallen seit.
    .
    .
    Ich hoffe das viele dt,. Polizisten jetzt endlich aufwachen und das nächste mal AfD wählen.

  28. Liebe Facebookgemeinde,

    nach den Ereignissen am Wochenende in Stuttgart, bei dem 19 meiner Kollegen verletzt, 12 Polizeifahrzeuge zerstört, 30 Geschäfte verwüstet und 8 geplündert wurden, ist die Anteilnahme aus der Politik wieder groß. Zwischenzeitlich hatte ich Kontakt mit Kollegen, die in der Nacht in Stuttgart eingesetzt waren. Ich möchte Ihnen teilweise hier deren Frustration und Eindrücke wiedergeben.

    Wer hier die Randalier einer „Event und Party-Szene“ zuordnet, verharmlost das Grundproblem. Nach Schilderungen der Einsatkräfte vor Ort handelte es sich um überwiegend migrantische Jugendliche, Heranwachsende, aber auch Erwachsene in größerer Zahl, die grundsätzlich sich an keine Verhaltensregeln halten. „Das sind weitgehend testesterongeladene junge Männer, die in der Gruppendynamik schnell eskalieren!“
    Der Organisierungsgrad, oft durch die sozialen Plattformen emotional transportiert, ist bei dieser Gruppe hoch.

    Das Provokationsverhalten und die ausgeptägte Eskalationsneigung dieser Personengruppen war auch Auslöser bei der vorausgegangenen Personenkontrolle durch die Polizei. Das Ganze dann als Foto und Video online zu stellen, bringt Anerkennung und „Klicks“ in der Szene, die man im wahren Leben nicht erfährt.

    Durch das menschenverachtende Verhalten haben die Randalierer auch gezeigt, was sie von unserer Gesellschaft, dem geordneten und sicheren Miteinander halten. In Stuttgart wurde nicht nur die Polizei angegriffen, sondern auch die Rahmenbedingungen unserer Demokratie überschritten und die Rechtsstaatlichkeit mit Füßen getreten.

    Die Politik fordert Rückhalt für die Polizei! Das ist dann anderorts die gleiche Politik, die bewusst und gewollt „ihre Polizei“ durch ein Antidiskriminierungsgesetz wie in Berlin oder durch Aussagen der Polizei generell Rassismus unterstellt, sie am liebsten auf die „Müllhalde“ zu entsorgen, wie es medial publiziert wurde. Das motiviert und befeuert solche Ereignisse nicht nur in Stuttgart.

    Ich wünsche mir, dass sich die Bevölkerung auch optisch hinter ihre Polizei stellt und man nicht einfach zur Tagesordnung übergeht. Die Polizei erfährt jährlich, nach Umfragen, einen hohen Stellenwert innerhalb der Bevölkerung. Darum darf sie jetzt nicht den Eindruck haben, dass ihr rechtsstaatliche Handeln generell immer in Frage gestellt wird.

    Wir brauchen von der Politik keine Lippenbekenntnisse, sondern es müssen endlich Taten folgen. Die Polizei kann gesellschaftliche Probleme nicht alleine lösen. Seit Jahren stelle ich fest, dass uns, der Gesellschaft, womöglich viele junge Männer, die in Deutschland geboren sind und einen Migrationshintergrund haben, die überwiegend in einer „virtuellen Parallelwelt“ (sozialen Netzwerken) leben, entgleiten. Die kein Benehmen haben, keinen Respekt gegenüber ihren Mitmenschen haben, staatliche Institutionen verhöhnen und lächerlich machen, fremdes Eigentum mutwillig zerstören und explosiv in der Gruppe gewaltbereit sind.
    Die Coronakrise und den Konsum von Alkohol kausal dafür mitverantwortlich zu machen, ist meiner Meinung nach zur kurz gesprungen. Die Ursache liegt in den von mir dargestellten Verhaltensweisen.

    Ich kenne aber auch die Meinung von vielen Menschen mit Migrationshintergrund aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Die lehnen durchweg ein solches Verhalten ab und ärgern sich über die „Rufschädigung“ die sie dadurch wahrnehmen.

    Ich bin gespannt wie man nun an das grundsätzliche Problem herangehen wird. In Mannheim hatten wir ein ähnliches Problem, dass man konsequent und wirkungsvoll angegangen ist. Hier hat man sofort eine Ermittlungsgruppe gegründet, die erfolgreich Ermittlungen gegen alle Straftäter und Randalierer geführt hat und mit gezielter Überwachung im öffentlichen Raum präsent war.

    https://www.facebook.com/GdPVorsitzenderMannheim/posts/3161461727253708?hc_location=ufi

  29. Linke hatten schon immer ein gestörtes Verhältnis zu Recht und Ordnung. Das macht sie automatisch zu Gegnern von Ordnungshütern, also auch der Polizei oder Militär.

    Im linken Weltbild ist ein Verbrecher eigentlich gar kein Böser, sondern wurde nur von der verdorbenen Gesellschaft schlecht gemacht, bzw. ist er eigentlich ein Revolutionär, der sich gegen die ausbeutende Obrigkeit auflehnt und sich auch bei Diebstahl und Plünderungen nur nimmt, was ihm vorenthalten wird.

    Die meisten verstehen leider nicht, dass das eigentliche Problem der Sozialismus mit seinem falschen Menschenbild und seinem Weltherrschsftsanspruch ist. Wir erleben gerade eine marxistische Kulturrevolution, mit der die westliche Zivilisation destabilisiert werden soll. Aber um das zu begreifen, fehlt der wohlstandsverwöhnten Masse die Bildung… 🙁

  30. Nach Ausschreitungen in Stuttgart: 16-Jährigem wird versuchter Totschlag vorgeworfen

    Update vom 22. Juni, 16.15 Uhr: Nach den Auseinandersetzungen in Stuttgart muss sich ein 16-Jähriger wegen versuchten Totschlags verantworten. Er soll während der Randale in der Innenstadt einen bereits am Boden liegenden Studenten gezielt gegen den Kopf getreten haben. Er habe dabei den möglichen Tod des Studenten zumindest billigend in Kauf genommen, teilte die Staatsanwaltschaft in Stuttgart mit.

    Insgesamt seien am Montag Haftbefehle gegen sieben mutmaßliche Randalierer beantragt worden, ein Haftbefehl sei bereits am Sonntagabend erlassen und ein weiterer gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden.

    Die Tatverdächtigen sind laut Polizei im Alter zwischen 16 und 33 Jahren und besitzen die deutsche, kroatische, irakische, portugiesische und lettische Staatsangehörigkeit. Ihnen wird Landfriedensbruch ebenso vorgeworfen wie gefährliche Körperverletzung, tätliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamte und Diebstahl in besonders schwerem Fall. Weitere 16 zunächst vorläufig festgenommene mutmaßliche Beteiligte seien wieder entlassen worden, hieß es weiter.

    Quelle: https://www.merkur.de/welt/stuttgart-randale-ausschreitungen-krawalle-pluenderungen-video-polizei-news-grund-taeter-twitter-zr-13805481.html

  31. Noch ein paar Events/ Non-Events
    -Warum werden die Fleischbetriebe von Tönnies nicht von Behörden beaufsichtigt/überprüft wenn die Zustände bekannt sind?
    -Warum ist bei WIRECARD keine Staatsanwaltschaft im Einsatz mit Hausdurchsuchung, obwohl 1,9 Milliarden verschwunden sind?
    -Wieso kann der Bund die Firma CureVac übernehmen?

    Überall nur noch erhebliche kriminelle Energie in Wirtschaft und Staat.
    Wo ist die Polizei?

  32. Linke Deutschenhasser freuen sich über sowas. Die haben extra für schmutzige Aufgaben Migranten nach Deutschland geholt. Migranten sind nur Werkzeug der Antideutschen.

  33. Die Politik in der BRD wird vollkommen von antideutschnationalen Kräften bestimmt, die sich noch dazu jederzeit beliebig viele Neuwähler importieren können. Selbst, wenn die AfD einmal ansatzweise in die Nähe einer demokratischen Mehrheit käme, würden die Linken eben noch ein paar Millionen Migranten mehr das Wahlrecht geben.

    Die Deutschen und die Europäer, denen am Erhalt des Eigenen noch etwas gelegen ist, müssen selber einen starken Block bilden, mit eigenen Ländereien, eigenen Siedlungen, eigenen Immobilien, ihrer eigenen Parallelgesellschaft, welche unabhängig überleben kann.

  34. @ lorbas 17:25:
    Bei den Politikern werden Krokodilstränen vergossen, soviele Krokodile gibt es gar nicht. Die lügen wie Tönnies. Eine links/grün geführte Polizei muss mit allem rechnen wenn sie sich nicht selber wehrt. Welcher Polizist beschützt eigentlich Esken?
    Blöd für die BaWü-Polizisten ist halt daß sich wohl viele von denen ein Häusle gebau haben und nich so schnell wegkönnen von dort.

  35. francomacorisano 22. Juni 2020 at 17:26

    Ja, man scheint sich bei der Lügenpresse auch wieder auf den Duktus der „armen, benachteiligten Migrantenjungens“ zu einigen, die ja nichts dafür könnten, weil sie von Deutschland stets benachteiligt würden. Dazu kämen strafmildernd auch noch die Corona-Regeln, die sie aggressiv machten. Da müssen wir als Deutsche ganz viel Verständnis haben und uns fragen, was wir wieder falsch gemacht haben.

    Ob jetzt gerade die Geschichte von den „wilden Partygängern“, die über die Strenge geschlagen haben oder die „armen benachteiligten Migranten“ der offizielle Regierungssprech ist, kann ich nicht genau sagen.

  36. Wo ist eigentlich Herr Restle? Er kommt doch aus Schwaben. Wäre da ein Kommentar in der 20 Uhr Tagesschau nicht angebracht? Oder hat er ein Problem, Ross und Reiter zu benennen?

  37. Bürgerkrieg?
    Ich gebe euch mal ne schöne Zahl:
    Über 30% aller Amerikaner haben ihre Wohnung im Juni nicht bezahlt, weil sie es nicht mehr können.
    56% sind es, die nicht oder nur einen Teil ihrer Miete/Hypothek bezahlt haben.
    So, nun überlegt mal, wenn die staatlichen Hilfen im Juli enden!

    Hat man die Leute erst mal von Sozialtransfers abhängig gemacht, haben sich die Leute erst mal daran gewöhnt, hat der Staat verloren.

  38. @VivaEspaña

    – Seehofers Anzeigeerstattungsmöglichkeitsabsichtsäußerung –

    Erst mal guggen, ob ihn morgen sein Geschwätz von heute noch interessiert.
    Und seine Mutti ist bestimmt auch nicht amüsiert.
    _______________________

    Guter Riecher.

    „… ist noch nicht entschieden. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sei darüber mit Seehofer im Gespräch. … Die endgültige Entscheidung solle nach seiner Rückkehr nach Berlin fallen, so der Minister. …“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article210038591/taz-Polizei-Kolumne-Merkel-mit-Seehofer-im-Gespraech.html

    http://www.pi-news.net/2020/06/nur-ein-armer-neger-ist-fuer-sie-ein-guter-neger/#comment-5451855

  39. So leicht lassen die Clubbetreiber die Lügen der obersten Polizeiführung nicht durchgehen:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgarter-clubs-und-partyveranstalter-ueben-kritik-die-aussage-der-polizei-ist-verantwortungslos.d304894e-49db-4456-bb47-ef9b0b7692cc.html

    Auch Hiki Shikano, der Betreiber des Partygriechen Cavos, warnt davor, alle über einen Kamm zu scheren. „Diese Szene, die sich am Eckensee seit einiger Zeit zum Saufen von Dosenbier und Billigfusel aus dem Supermarkt trifft, hat mit denen, die die Lokale auf dem Kleinen Schlossplatz besuchen und dort leckere Weine, Longdrinks und Snacks genießen, mal überhaupt gar nichts zu tun“, versichert er. Das eine sei ein „schickes“ junges Ausgehpublikum, das andere seien „leider oft perspektivlose, junge Männer, meistens mit Migrationshintergrund, denen langweilig geworden ist in den letzten Monaten“. Als Auslöser und gefährlicher Brandbeschleuniger fungierten die Ereignisse in den USA, glaubt der Cavos-Macher. Jetzt müsse es um Solidarität und Abgrenzung „dieses kleinen Anteils an Kriminellen“ gehen.

    Eric Bergmann von der Bar Jigger & Spoon sagt, er sei auf der Seite der Polizei, aber die Aussage mit der Partyszene sollte der Polizeipräsident „dringend zurücknehmen, auch wenn das Kind jetzt schon in den Brunnen gefallen ist“.

  40. Oder wie wär’s mit Enzensbergers „Aussichten auf den Bürgerkrieg“, Suhrkamp 1993? Seite 51:

    ➡ „Der Anfang ist unblutig, die Indizien sind harmlos. Der molekulare Bürgerkrieg beginnt unmerklich, ohne allgemeine Mobilmachung. Allmählich mehrt sich der Müll am Straßenrand. Im Park häufen sich Spritzen und zerbrochene Bierflaschen. An den Wänden tauchen überall monotone Graffiti auf, deren einzige Botschaft der Autismus ist: sie beschwören ein Ich, das nicht mehr vorhanden ist. Im Schulzimmer werden die Möbel zertrümmert, in den Vorgärten stinkt es nach Scheiße und Urin. Es handelt sich um winzige, stumme Kriegserklärungen, die der erfahrene Städtebewohner zu deuten weiß. Bald macht sich die Sehnsucht nach dem Ghetto mit deutlicheren Signalen Luft. Reifen werden zerstochen, Nottelefone mit der Drahtschere unbrauchbar gemacht, Autos angezündet. In spontanen Handlungen drückt sich die Wut auf das Unbeschädigte aus, der Hass auf alles, was funktioniert, der mit dem Selbsthass ein unauflösliches Amalgam bildet…“

    https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-322-83185-9_22

  41. In Den Haag gestern nicht besser.
    Die polizei streckt eine alte frau, wahrend eine demo gegen den Corona wahnsinn nieder, mit ein wasserwerfer.
    Ein mann kummert sich um die am boden liegende verletzte frau , und bekommt 3 x einen polizei knuppel im nacken.

    Fijne dag nog.

  42. Aus dem Buch: VORSICHT BÜRGERKRIEG von Dr. U. Ulfkotte
    „Noch im Jahre 2008 prognostizierte die CIA die Unregierbarkeit vieler deutscher Stadtviertel in einer Studie für das Jahr 2020.“

    Jetzt schreiben wir das Jahr 2020!
    Der Fahrplan wurde besser eingehalten, als bei der Deutschen Bahn!

  43. Es ist leicht möglich den Neger aus dem Busch zu schaffen, aber leider unmöglich den Busch aus dem Neger zu schaffen.

  44. @ Demokratius 22. Juni 2020 at 17:29

    „Er soll während der Randale in der Innenstadt einen bereits am Boden liegenden Studenten gezielt gegen den Kopf getreten haben.“

    Bisher haben die meist migrantischen Kopftreter da kaum was zu befürchtenn gehabt und Freisprüche kassiert.
    Ich plädiere auf Mordversuch! nicht nur auf „Tötung im minderschweren Fall“, da angesoffen.

    „Er habe dabei den möglichen Tod des Studenten zumindest billigend in Kauf genommen, teilte die Staatsanwaltschaft in Stuttgart mit.“
    Nicht nur billigend in kauf genommen, sondern gezielt seine Tötung/lebenslange Schädigung beabsichtigt. Wer sowas macht, muß direkt einfahren!

    „Die Tatverdächtigen sind laut Polizei im Alter zwischen 16 und 33 Jahren und besitzen die deutsche, kroatische, irakische, portugiesische und lettische Staatsangehörigkeit.“

    Die deutsche Staatsangehörigkeit gehört – sofern es Doppelstaater sind – entzogen, die Person hart bestraft und anschließend abgeschoben!

    Es wird Zeit die Zuchthäuser, die sehr guten Erfolg hatten, für solche wieder zu öffnen.

  45. Man sollte sich immer wieder vor Augen halten, das Frau Dr. Merkels Interesse an einer vernünftigen Politik 0,0 ist.

    Man sollte es noch präzisieren, Politik interessiert sie offensichtlich seit vielen Jahren schon nicht mehr und langweilt sie nur noch.

    Ein wenig Spaß generiert sie aus der besonders perfiden Auswahl unfähiger Gestalten für ihr Witzfigurenkabinett. Aber wer einen Seehofer zum Innenminister macht, für den ist die Innenpolitik völlig uninteressant und wer einen schwulen Bankkaufmann zur Gesundheitsministerin macht, zeigt nicht nur, dass ihn das Thema nicht interessiert, sondern sie spuckt ihre Verachtung dem Wähler direkt ins Gesicht. Anders ist es auch nicht zu erklären, wieso man ausgerechnet eine Hotelfachfrau ohne jede wissenschaftliche Bildung zur Wissenschaftsministerin macht.

    Frau Dr Merkel saugt ihren Honig aus dem Gefühl, wischtisch zu sein und das macht sie an großen Vorfahrten in der Panzerwagenkolonne mit lang geübten Aussteigen am roten Teppich fest. Mit Scharen von Leibwächtern und langen Abenden von gratis Drinks, bei denen selbst der norwegische Chef mit Bewunderung feststellt dass sie eine große Trinkerin ist.

    Das Problem von Frau Dr Merkel ist tragisch. Sie weiß, dass sie eine komplette Fehlbesetzung ist, aber ihr Narzissmus und ihre Hypertrophie gaukelt ihr vor, dass sie die Einzige ist, die Deutschland führen kann. die Presse unterstützt sie offensichtlich in dem Glauben. Es ist eine einzige Schande!

    Früher gab es für solche psychisch Kranke Heilanstalten, heute bestimmen sie die Richtlinien der Politik. Ja wir werden von Idioten regiert.

  46. Allahu Akbar! Das ist Stuttgart Alter (oder Allah)
    Fck the Police! Krass! Der wirft nen Stuhl rein (ins Polizeiauto)

    Ausschnitte aus dem Video heute früh von Eigen Prinz.

    Nur noch respektlose Scheiße!

    Danke für die Goldstücke. Ich freue mich als Steuerzahler.

  47. Ein kleineres Scharmuetzel zwischen Illegal nach Europa eingedrungenen. Im Land der Christen und Deppen.

  48. Bürgerkrieg?
    Ich werden mein Eigentum und meine Familie bis zum letzten Atemzug verteidigen.
    Egal was mit mir dabei geschieht!
    Für diese sozipathische Gesellschaft, für diesen verrotteten Staat, rühre ich keinen Finger.
    Da ruf ich noch nicht mal die Polizei, wenn sie meine Nachbarn plündern oder überfallen würden.
    Da hast du danach nur Ärger!
    Nur einem sehr engen Kreis von Bekannten, deren Gesinnung, Treue, Mut und Verlässlichkeit ich kenne, würde ich helfen.
    Der Rest soll sich selber helfen.

  49. @ Eurabier 22. Juni 2020 at 17:55

    „Eric Bergmann von der Bar Jigger & Spoon sagt, er sei auf der Seite der Polizei, aber die Aussage mit der Partyszene sollte der Polizeipräsident „dringend zurücknehmen, auch wenn das Kind jetzt schon in den Brunnen gefallen ist“.“

    Leider hat die Polizei in letzter Zeit viel gelogen. Wir wissen ja, dass auch der Mörder in Augsburg entgegen der ersten Polizeiaussage kein Deutscher war.
    Auch hat sich die Polizei auf den Corona-Demonstrationen nicht mit Ruhm bekleckert. Und jetzt sollen sich die Menschen hinter sie stellen? Das wird einigen recht schwer fallen.

  50. komisch, dass sich nun alle aus der Politik über die Stuttgarter Randale aufregen, sagte doch die Merkel selbst

    … „ ABER WIR MÜSSEN AKZEPTIEREN, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist „ .. … klick !

    und der Genosse S.Gabriel meinte , Zitat…

    „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch “ Fake News “ hier nochmal ab der 1.52 Min. … klick !

  51. Haremhab 22. Juni 2020 at 17:30
    Syrischer Arzt in Deutschland festgenommen
    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/syrischer-arzt-festgenommen-hessen-folter-100.html
    ——————————————————-
    Folterknechte kommen auch einfach her.
    —————————————————–

    Der hat für den syrischen Geheimdienst gefoltert? 🙁 Und nun ist er hier? 🙁
    Der bleibt doch vermutlich nicht ewig im Gefängnis.
    Wenn die den rauslassen geben sie ihm sicher eine Stelle in den Städtischen Kliniken um die Pegida Leute und AFD Wähler zu „behandeln“.
    Deutschland mir graut vor dir!
    Jetzt haben wir wieder einen Dr. Mengele hier. Und als Flüchtling werden wir ihn nun nicht mehr los!

  52. Im März nächsten Jahres kann der feige deutsche Staatsbürger ja in der Wahlkabine in BW zurückschlagen.

  53. Heisenberg73 22. Juni 2020 at 17:41
    …francomacorisano 22. Juni 2020 at 17:26
    …Ob jetzt gerade die Geschichte von den „wilden Partygängern“,
    die über die Strenge geschlagen haben oder die „armen
    benachteiligten Migranten“ der offizielle Regierungssprech ist,
    kann ich nicht genau sagen.
    Die Genossin Mehrkill wird anordnen : „Daf muff rückgangig
    gemacht werden.“ Und die gesamten Systemlinge werden die
    rotgrüne Lügenbrille aufsetzen und eindeutig das Mitwirken von
    Kalbitz, Höcke und den anderen AfD-Nazis verkünden.
    Wie kann diese herrschende Diktatur trotz der zahlreichen
    Videos und Berichte den Deutschen einen solche Verharmlosung
    vorsetzen ? In der vergangenen stasiroten Mauer-Diktatur hatte
    die Mauer-Mörder-Partei immer recht. Heute hat die schwarz-roth-
    grün-stasirote Diktatur auch immer recht. Basta.

  54. Heißer Krieg gegen das deutsche Volk in Stuttgart,

    kalter Krieg im Kreis Gütersloh u. Bielefeld:

    Tönnies-Mitarbeiter u. Familien die neuen Parias

    Wird zukünftig bei jeder Grippewelle in einer Firma
    der ganze Betrieb stillgelegt? Unabhängig davon ob man
    nun Schlachtfabriken moralisch gutheißen mag oder nicht,

    was hier die Medien wieder betreiben ist die eigentl. Sauerei.
    Übrigens ist der TTierquäl-Schächtefleischfresser Muladi Aiman
    Mazyek bei den Hetzern gegen Tönnies dabei, siehe Twitter.
    +https://toennies.de/unternehmen/standorte/

    Vor Tönnies in Rheda stehen schon wieder die Antifafaschisten
    u. ihre FFF-Genossen u. mimen Tierschützer.
    https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/tiere-sind-keine-ware-protest-vor-dem-toennies-werk-1531271.html
    Die Grünen Kapitalistenhasser geifern auch.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6nnies_Holding

    Die Panik verbreitenden Medien

    Bei Aldi, Lidl und Co.: In welchen Produkten steckt
    Tönnies-Fleisch?
    Kann das Coronavirus durch Tönnies-Fleisch
    übertragen werden? Experten uneinig
    +https://www.merkur.de/verbraucher/coronavirus-toennies-aldi-lidl-rewe-fleisch-guetersloh-nrw-produkte-schlachterei-rheda-wiedenbrueck-zr-13806108.html

    Tönnies-Mitarbeiter aus Bielefeld halten sich nicht an Quarantäne

    22.06.20 11:08 aktualisiert: 22.06.20 12:15
    Nach dem Coronavirus-Ausbruch bei Tönnies stehen auch die in Bielefeld gemeldeten Mitarbeiter unter Quarantäne. Doch nicht alle halten sich daran.
    Bielefeld: Quarantäne-Kontrolle bei Tönnies Mitarbeitern
    +https://www.owl24.de/bielefeld/bielefeld-coronavirus-toennies-mitarbeiter-quarantaene-covid-19-13806455.html

    DER BRDDR-STAAT ÜBT KRIEG GEGEN DAS VOLK

    Quarantänezone
    Unruhe in Verl – Bundeswehr und Ordnungsamt kontrollieren Wohnungen
    Am Samstagabend hatte die Stadt die Bauzäune errichten lassen, um eine „Quarantänezone“ einzurichten. Insgesamt sind etwa 670 Menschen in Sürenheide in Verl betroffen. „150 der Bewohner arbeiten nicht für Tönnies, sondern für andere Unternehmen in der Region“, sagt Bürgermeister Michael Esken (CDU). „Die sind da aber natürlich auf engem Kontakt, leben Tür an Tür.“ Daher wurden auch diese Wohnungen unter Quarantäne gestellt.

    ZYNISMUS & MENSCHEN-FEINDLICHKEIT DER HERRSCHENDEN

    +++Wüten Pest u. Cholera, ist ein KKW in die Luft geflogen
    hat ein Erdbeben eine ganze Region verwüstet? Nein!

    An einer Straßenecke kommen Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) des Kreises Gütersloh an. +++Gelbe Mäntel aus Plastik, blaue Handschuhe, Mundschutz und Schutzbrille – die Mitarbeiter sind ausgerüstet. Sie sind an der Unterkunft in Verl für die Versorgung mit Lebensmitteln zuständig:

    +++Mit einem großen Lastwagen rollen sie rückwärts zum Bauzaun, der die Grenze zwischen ihnen und den Menschen in Quarantäne bildet.

    +++Hinter dem Zaun stehen rund zehn Männer und Frauen. In einer Schlange gehen sie zu dem kleinen Spalt am Zaun. +++Jeder bekommt eine Tüte mit Brot in die Hand gedrückt. Dann ist der Nächste dran.

    Bürgermeister Michael Esken sichert die Versorgung der 670 Menschen in den Wohnungen in Verl zu. „Wir haben hier rund 60 Kinder, davon 20 unter drei Jahren“, sagt Esken. Da sei die Versorgung durch das DRK besonders wichtig. +++Der Mensch müsse nun im Mittelpunkt stehen… dpa
    https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/nach-corona-ausbruch-stadtteil-in-verl-wird-zur-quarantaenezone–1531349.html

    Im übrigen tut mir das Schlachvieh auch leid.
    Außerdem bin ich Puddingvegetarier.

  55. @LEUKOZYT 21. Juni 2020 at 22:17
    „Für Zuri in Haifa:….“, von gestern.
    Diese „Moschee“, von der Du lästerst, gibt es tatsächlich. Nur- ob man hier in Chadera, in Netanya oder in Acco wohnt und lebt- die Nähe zu diesen Teufelstempeln ist immer da.
    Nur:
    Der Unterschied, für Europäer unverständlich- ist der, das diese hier zwar als lästig empfunden werden, aber eine „Ahmadyya- Gemeinde“ hier aus „Arbeitern“ und „Israelis“ besteht, welche nix im Sinn mit Gleichartigen wie bei Euch in Deutschland haben….. so Deine angedeutete „Moschee“ in der Nähe der Werft.

    Sie arbeiten, leben und verdienen ihr saures Geld zum Lebensunterhalt!!!!
    Und? Liegen uns allen hier und dem Staat NICHT auf der Tasche!!!!!!

    Wessen „Geistes Kind“ bist Du?
    Doch nicht erst seit gestern hier bei „PI“.

    So will ich es noch mal wiederholen:
    Zum „Juden“ hat es bei mir, bisher, nicht gereicht. Wird auch nicht mehr werden.
    Was ich aber bin, Unbekannter, ist ein denkender Deutscher mit Israelischem Pass.
    Die „Kungelschmarotzer“ der deutschen Regierungen (Mehrzahl!) mit ihren Lippenbekenntnissen zu Israel und ihrer Verarsche zum täglichen Leben in Deutschland setze ich sehr wohl in Vergleiche- zu heute.
    Und da ist „Leukozyt“ nur ein Teil davon …

    Siehe Beitrag oben. So weit seid Ihr schon …. aber über uns hier sich das Maul zerreißen!
    Was Ihr an „Polizei“, „Justiz“ und „Armee“ habt…. ist nicht vergleichbar mit hier- oder meinen Zeiten in Deutschland, oder gar „Wehrdienst“!!!

    So bezweifle ich ernsthaft, das „Du“ jemals in einer Uniform gesteckt hast- oder gar einen „Eid“ geleistet hast.

    In meinem Leben habe ich „Drei Eide“ geleistet… einen auf die „DDR“, einen auf „Äskulap“, einen „auf Israel“.

    Kannst Du das auch aufweisen?

    Z.A.

  56. Der Ausdruck Bürgerkrieg ist falsch gewählt, es handelt sich um Krawalle von krimineller Antifa aufgehetzter Ausschaffungsbedürftiger.

  57. Maria-Bernhardine 22. Juni 2020 at 18:15
    kalter Krieg im Kreis Gütersloh u. Bielefeld:
    Tönnies-Mitarbeiter u. Familien die neuen Parias
    ——————————————-
    Da arbeitet kein einziger Deutscher.
    Sollen sie die Werke in D dicht machen und in Rumänien und Bulgarien wieder auf.
    Dann könnten die „armen“ Arbeiter zuhause bei Frau und Kind schlafen und wir müssten uns um keine Hygiene, Sozialdumping, Tierquälerei usw. kümmern.

  58. Das übliche Betrcoffenheitsgetue und die altbekannten Phrasen der Politiker sind einfach nur noch langweilig.
    Es hört ja auch kaum mehr einer zu und die Kommentare der üblichen Hofschwätzer und Hofschreiber in den gleichgeschalteten Einheitsmedien sind nur noch ätzend und wiederholen sich in ihrer schmerzhaften Inhaltslosigkeit.
    Selbstverständlich denkt die Politik nicht einmal im Traum daran, derartige Umtriebe nachhaltig zu unterbinden. Ganz im Gegenteil man lässt jeden Tag ein paar Tausend mehr von diesen Wirtschaftsflüchtlingen einreisen.
    Das Ruhrgebiet kann man längst als deutsches Bundesland abschreiben.
    Und Stuttgart war nur eine ganz harmlose Kostprobe von dem was in der nächsten Zeit auf die deutschen Wahldeppen zukommen wird.
    Spannend wird es erst richtig, wenn die Herrschaften aus der angeblichen Event-Szene nicht nur mit Steinen und Eisenstangen, sondern mit Kalaschnikows und Handgranaten auftauchen.

    Und wer sich als Bürger wie der Feuerwehrmann aus Augsburg diesem Treiben entgegenstellt, der bekommt einfach eins in Fresse (wie es Frau Nahles als SPD-Vorsitzende Sio schön formuliert hat)
    Und die Justiz reagiert im schlimmsten Fall mit ein paar lächerlichen Arbeitsstunden.

    Dieser Sommer wird ganz sicher noch ziemlich interessant.
    Der Merkel-Wähler bekommt was er gewählt und bestellt hat.
    Und bei der AfD ist im Augenblick schon die Urlaubszeit ausgebrochen.

  59. Für einen Bürgerkrieg braucht man Bürger. Diese Subjekte sind aber Söldner aus diversen fremden Ländern, die von Politikern Ds zum Kampf gegen das Deutsche Volk ins Land geholt wurden und von diesem Volk über die abgepreßten Steuern bezahlt werden.

    Es ist somit kein Bürgerkrieg, sondern ein Krieg gegen die Bürger.

    (Frage an diejenigen, die mit dem Spruch kommen, daß man einfach die Zahlung der Steuern unterlassen soll: Wie soll das gehen, wenn es ein System gibt, das dafür sorgt, daß alle Steuern sowie Steuern auf Steuern Sofortabzug sind? Und auch wer kein Einkommen hat oder ein so geringes Einkommen, daß er nicht lohnsteuerpflichtig ist, muß dennoch Steuern zahlen: bei jedem Einkauf. – Und auswandern kann nicht jeder)

    Ich würde das eher als terroristisches Vorspiel zur feindlichen Übernahme unserer Heimat durch den Islam bezeichnen – so wie das bei anderen Staaten, die in den letzten Jahrzehnten übernommen wurden, auch war.

    Aus dem „Kleinen Finger“ ist vor schon geraumer Zeit mind. der halbe Körper geworden – aber vom Scheitel abwärts.

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    An jedem Land, das in den letzten Jahrzehnten vom Islam einverleibt wurde, kann man sehen, wie das vonstatten geht. Aber die anderen Länder lernen einfach nichts daraus! Es ist wohl tatsächlich so, wie es Bill Warner in seiner 39seitigen Broschüre „SCHARIA FÜR NICHT-MUSLIME“ (2010 veröffentlicht, deutsche Übersetzung von 12/2013, #https://www.atheisten-info.at/downloads/Bill_Warner-Scharia_fuer_Nicht-Muslime.pdf) schrieb.

    ein paar Sätze aus Kapitel 12 – „Forderungen“ – zitiert
    „[…]

    DIE KAFIR-FÜHRER

    Kafir-Führer wissen nichts über den Islam und über das Schariagesetz. Sie alle haben nette Muslime kennengelernt und meinen deshalb, der Islam sei gut und diejenigen, die Ärger machen, müssen Extremisten sein.

    Kafir-Führer wissen nichts über dualistische Ethik oder politische Unterwerfung. Die grundlegende Motivation der Kafir-Führer ist, nett zu sein und die Rolle des toleranten Gastgebers für die neuen Gäste zu spielen. Eine weitere Motivation ist, nichts zu tun oder zu sagen, was sie als christliche Eiferer abstempeln könnte.

    Der Masterplan der Kafir-Führer ist, dass wir alle nett sein sollen – dann werden die Muslime sehen, wie gut wir sind und den Islam reformieren. […]“

    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die wirklich nichts darüber wissen – oder eher glauben, wenn sie denen in den Poppes kriechen, daß sie dann bei der Übernahme irgendwelche tollen Posten kriegen; besonders die Weibsen unter denen …

    Folgendes zu diesem absolut irrationalen Verhalten (man könnte es als erweiterten Suizid bezeichnen) schrieb ich schon mehrere Male:

    Zum atypischen Verhalten der Politiker und deren Speichelleckern: Die kommen mir so vor, als wären sie alle mit einem toxoplasmoseähnlichen Virus oder Pilz, der sie auf Moslems fixiert, infiziert. Anders ist es fast nicht erklärbar, wieso die geradezu penetrant den Moslems hinterherkriechen … wie infizierte Nager, die zur Katze rennen, sie attackieren und rufen: „Friß mich! Friß mich!“

    Aber im Gegensatz zum kranken Nager führen die infizierten Menschen das Raubtier auch noch zu ihren gesunden Artgenossen und geben die der Auslöschung preis – und behaupten außerdem, die Gesunden sind die Kranken!

  60. Wo bleibt die sonst so beliebte Floskel der links-grünen „Politiker“:
    >MIT DER GANZEN HÄRTE DES GESETZES<
    (werden wir dagegen vorgehen) ????

  61. Der Eiertanz der Medien bloss nicht Ross und Reiter beim Namen nennen zu müssen ist sowas von Peinlich.
    Möchte nicht wissen wie viele Redakteure diese Nacht in ihr Kissen geheult haben weil diese Bürgerkriegsähnlichen Zustände absolut nichts „Rechtes“ her geben.

  62. Das war keine Randale und auch kein Bürgerkrieg, sondern eine Spontandemo gegen Rassismus, allerdings völlig unpolitisch und rein erlebnisorientiert.

  63. lorbas 22. Juni 2020 at 17:25
    Liebe Facebookgemeinde,

    nach den Ereignissen am Wochenende in Stuttgart, bei dem 19 meiner Kollegen verletzt, 12 Polizeifahrzeuge zerstört, 30 Geschäfte verwüstet und 8 geplündert wurden, ist die Anteilnahme aus der Politik wieder groß. Zwischenzeitlich hatte ich Kontakt mit Kollegen, die in der Nacht in Stuttgart eingesetzt waren. Ich möchte Ihnen teilweise hier deren Frustration und Eindrücke wiedergeben.

    Wer hier die Randalier einer „Event und Party-Szene“ zuordnet, verharmlost das Grundproblem. Nach Schilderungen der Einsatkräfte vor Ort handelte es sich um überwiegend migrantische Jugendliche, Heranwachsende, aber auch Erwachsene in größerer Zahl, die grundsätzlich sich an keine Verhaltensregeln halten. „Das sind weitgehend testesterongeladene junge Männer, die in der Gruppendynamik schnell eskalieren!“
    Der Organisierungsgrad, oft durch die sozialen Plattformen emotional transportiert, ist bei dieser Gruppe hoch.

    Das Provokationsverhalten und die ausgeptägte Eskalationsneigung dieser Personengruppen war auch Auslöser bei der vorausgegangenen Personenkontrolle durch die Polizei. Das Ganze dann als Foto und Video online zu stellen, bringt Anerkennung und „Klicks“ in der Szene, die man im wahren Leben nicht erfährt.

    Durch das menschenverachtende Verhalten haben die Randalierer auch gezeigt, was sie von unserer Gesellschaft, dem geordneten und sicheren Miteinander halten. In Stuttgart wurde nicht nur die Polizei angegriffen, sondern auch die Rahmenbedingungen unserer Demokratie überschritten und die Rechtsstaatlichkeit mit Füßen getreten.

    Die Politik fordert Rückhalt für die Polizei! Das ist dann anderorts die gleiche Politik, die bewusst und gewollt „ihre Polizei“ durch ein Antidiskriminierungsgesetz wie in Berlin oder durch Aussagen der Polizei generell Rassismus unterstellt, sie am liebsten auf die „Müllhalde“ zu entsorgen, wie es medial publiziert wurde. Das motiviert und befeuert solche Ereignisse nicht nur in Stuttgart.

    Ich wünsche mir, dass sich die Bevölkerung auch optisch hinter ihre Polizei stellt und man nicht einfach zur Tagesordnung übergeht. Die Polizei erfährt jährlich, nach Umfragen, einen hohen Stellenwert innerhalb der Bevölkerung. Darum darf sie jetzt nicht den Eindruck haben, dass ihr rechtsstaatliche Handeln generell immer in Frage gestellt wird.

    Wir brauchen von der Politik keine Lippenbekenntnisse, sondern es müssen endlich Taten folgen. Die Polizei kann gesellschaftliche Probleme nicht alleine lösen. Seit Jahren stelle ich fest, dass uns, der Gesellschaft, womöglich viele junge Männer, die in Deutschland geboren sind und einen Migrationshintergrund haben, die überwiegend in einer „virtuellen Parallelwelt“ (sozialen Netzwerken) leben, entgleiten. Die kein Benehmen haben, keinen Respekt gegenüber ihren Mitmenschen haben, staatliche Institutionen verhöhnen und lächerlich machen, fremdes Eigentum mutwillig zerstören und explosiv in der Gruppe gewaltbereit sind.
    Die Coronakrise und den Konsum von Alkohol kausal dafür mitverantwortlich zu machen, ist meiner Meinung nach zur kurz gesprungen. Die Ursache liegt in den von mir dargestellten Verhaltensweisen.

    Ich kenne aber auch die Meinung von vielen Menschen mit Migrationshintergrund aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Die lehnen durchweg ein solches Verhalten ab und ärgern sich über die „Rufschädigung“ die sie dadurch wahrnehmen.

    Ich bin gespannt wie man nun an das grundsätzliche Problem herangehen wird. In Mannheim hatten wir ein ähnliches Problem, dass man konsequent und wirkungsvoll angegangen ist. Hier hat man sofort eine Ermittlungsgruppe gegründet, die erfolgreich Ermittlungen gegen alle Straftäter und Randalierer geführt hat und mit gezielter Überwachung im öffentlichen Raum präsent war.

    https://www.facebook.com/GdPVorsitzenderMannheim/posts/3161461727253708?hc_location=ufi
    ——————–
    Mein Tipp: Richter*innen, Rechtsanwälte, Staatsanwälte, Gerichtspräsidenten, Gerichtspressesprecher, Schöffen etc. in Polizeiuniformen stecken und in der 3. und 4. Reihe im Rahmen eines Fortbildungsseminars bei solchen und kleineren „Events“ einsetzen.

    Eines ist sicher: Wenn in Deutschland eine Gruppe Weiterbildungen, laufende Praxiserfahrungen braucht, dann ist es die Justiz.
    Diese Figuren sollen endlich mal rauskommen aus ihren gemütlichen Sesseln und hinter ihren Schreibtischen, die den Kontakt mit der Realität verhindern.

    Für die Resozialisierung haben wir Sozialarbeiter. Die Richter sollen die Leute verknacken – aber richtig. Dann gibt es nachher auch bessere Erfolge bei der Resozialiserung.

  64. @INGRES 22. Juni 2020 at 18:40
    …. einige Tage kenne ich Dich schon:
    Glaubst Du ernsthaft an „diese Umfragen“?
    In Churchill gesprochen:
    „Glaube keiner Statistik, die du selber nicht gefälscht hast!“ Oder?

    Shalom!

    Z.A.

  65. Die MSM und ihre loyalen Kommentatoren versuchen gerade alles mögliche es nicht nach Migrantenkrawalle aussehen zu lassen. Sie wissen über den Zusammenhang in Dijon bescheid, und versuchen ihn zu vertuschen.
    Sie leugnen, das Alhuukba gerufen wurde. Sie stützen sich auf den Polizeibericht, der ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Deutsch und Migrant zeigen soll. Ich könnte wetten, das die paar gefangenen Zecken die einzigen Deutschen unter den 500 Randalierern waren. Ja selbst antifafreundliche Politiker und msm.jurnos framen ihrer antifa in den Rücken damit die Quote stimmt. Hier könnte pi und andere freie Presse ansetzetzen.
    Wäre ich Regime, ich würde es so machen. Ich bin mir sicher.

  66. … nein, das sind noch nicht Ulfkottes Bürgerkriege!
    Sowas, wie in Hamburg und Stuttgart, nennt man im Militärjargon „Scharmützel“, also erste Testschritte in Richtung Krieg, um Reaktionen des Feindes auszuloten, der sich entweder als wehrhaft zeigt, oder als ein „miauender Papiertiger“ entpuppt!
    Und eines hat sich als ganz sicher herausgestellt: Dem ungebrochenen, von den Links-Neostalinisten unterstützten Zustrom von islamischen Kämpfern und deren verbrüderten Passdeutschen, steht unsere Staatsmacht unbeholfen wie eine dicklichen Schüler gegenüber, der ständig von seinen mobbenden beschnittenen mohammedanischen Mitschülern unter abwertendem Gelächter ständig eine auf die Fresse kriegt! Der mit immer grösseren Geschenken an seine Peiniger hofft, sie mögen dann von ihm ablassen! Ja, er pflichtet ihnen sogar bei, wenn sie ihn als Müll bezeichnen!
    Das ist die zutreffendste Umschreibung der derzeitigen deutschen „Staatsmacht“!

  67. Was ich aktuell so interessant finde, ist die schlichte Realiät:

    Die fliegt den deutschen Sozialklempnern (allen Blockparteien samt Regierung) gerade die eingefallene islamische Realität um die Ohren. Dennoch haben die Spacken immer noch absurde bis immer absurdere Argumente im Ärmel, um das schönzureden. Falschspieler, allesamt.

  68. Die zeigen uns jetzt so grosszuegig ihre selbstzusammengeschnipselten Krawallvideos und lassen es nach antifa/blm/riot gegen „Cops“ aussehen, um von was Schlimmeren abzulenken.

  69. Es ist schon schlimm GENUG!
    Das in Zahlen und ethnischen Hintergründen klein zu reden- dazu braucht es kriminelle Energie!
    Scheint so, als hätten „diese“ die.

    Z.A.

  70. Moslems legen unter Allahu akbar Rufen mit Unterstützung der Antifa ganz Stuttgart in Schutt und Asche und es gibt keinen Brennpunkt, keine Talksendung, keine Lichterketten, keine Gratiskonzerte und und und.

    Man stelle sich vor, 500 „Rechte“ hätten so gewütet, gebrandschantzt, geprügelt und geplündert. Ich glaube, dann würden sich Anja Resche und der klebrige Klaus in Dauerschleife empören. Alle GEZ-Zwangstalker würden gross mit Sondersendungen auftrupfen. Mama Merkel und Chebli würden am Tatort im Kerzenschein beisammenstehen. Campino und die Fischabfälle wären schon im Tourbus unterwegs zum Gratiskonzert. Unser Steinfritze würde mit seinem weinerlichen Singsang auf allen Kanälen herumjammern. Razzien gegen Rechts würden in ganz Deutschland stattfinden.

    Aber in Deutschland gilt zweierlei Recht, zweierlei Berichterstattung und zweierlei Maß!

  71. Noch mal zur Polizei:

    Als die noch „senfgrün“ und unbewaffnet war – so nicht nur der RAF Spott – verübten Linke und Moslem 1972 genau wegen des harmlosen „Senfgrüns“ einen der mörderischsten, rassistischen Anschläge in der Geschichte der Bundesrepublik.

    Von totalitären (linken!) Spacken wurde die wachsweiche Polizei der Bundesrepublik seit ihrer Grünuing als „faschistisches totalitäres Repressionsorgan“ verhetzt. Was den martialischen bis verschlagenen DDR-Vopos nie geschah.

    „Wir“ ernten immer noch die Früchte des gnadenlosen westdeutschen Kommunismus, der sich nach der (von ihm anfangs vehement abgelehnten Widervereinigung) an allen Schaltstellen breitgemacht hat. Warum? Weil er sich die wohlfeile Tarnkappe „Mönschlichkkoit“, hinter der er seine Bestialitäten tarnt, nie hat vom Gesicht reißen lassen.

    Kurzform der Suggestivfrage zum Völkermord:

    „Sind Sie gegen den Weltfrieden?“

    (wenn Nein):

    „Nazi!!

  72. Hier mal was zur Entspannung!
    Vielleicht weckt es Reiselust- wenn’s wieder „geht“:
    https://www.youtube.com/watch?v=SW0nnaoTHo8
    (Jedoch: Obacht! „Einlegeblatt“ fordern; sonst kein „Urlaub“ mehr in den Ländern, wo „Eure“ Kuffnucken herkommen ….!)

    Nicht vergleichbar mit „Stuttgart“… eben GANZ ANDERS!

    Wenn auch aus 2013.

    Heute mit „Mundmasken“. Noch!!!!

    Shalom!

    Z.A.

  73. Das sind keine Bürgerkriege, sondern das sind Eroberungskriege muslimischer Glaubenskämpfer alias Dschihadisten gegen uns Ungläubige, die Kuffar, diejenigen unwerten Lebens, die sich mit Jizja, der Kopfsteuer den Aufschub ihrer Ermordung erkaufen müssen. Die Kopfsteuer wird von unseren Regierungen finanziert, also von uns. So wie es im Koran und der Scharia vorgeschrieben ist.

    Bitte, man benutze nicht einen Begriff, der nicht zutrifft, oder sollen diese muslimischen Kämpfer als Bürger bezeichnet werden? Sie alle, von der „Partyszene“ bis zu den IS-Kämpfern sind in der Sache des Islam und seiner Vorherrschaft unterwegs, sie führen asymmetrische Kriege. Wie hieß noch der chinesische General, der das mit den passenden Begriffen wußte? Kung Fu? 🙂
    http://www.zeno.org/Philosophie/M/Kong+Fu+Zi+(Konfuzius)/Lunyu+-+Gespr%C3%A4che/Buch+XIII/3.+Staatsregierung/3.+Richtigstellung+der+Begriffe

  74. Drohnenpilot 22. Juni 2020 at 17:10
    .
    .
    Stuttgart…..moslemische (Reichs)-Kristallnacht
    .
    Der mosl. Ausländer-Terror in Stuttgart waren die Anfänge einer moslemische (Reichs)-Kristallnacht.
    .
    Diese Terror-Ausländer haben ausgelotet wie weit sie gehen können und sie werden das nächste mal mit tausenden mehr von ihrer Ethnie zurückkommen und es wird alles brennen.
    .
    Sie sehen das dt. Polizisten nicht schießen dürfen und das ist für diese mosl. Terror-Ausländer ein Zeichen von Schwäche, das sie gnadenlos ausnutzen werden.
    .
    Die Merkel-Politik mit ihrer pervertierten Einwanderung will es so.
    .
    Stuttgart war nur das Vorspiel..

    —————————————
    Sehe ich genauso. Wir dürfen auf die nächsten Wochenenden gespannt sein, nicht nur in Stuttgart! Es wird wohl damit beginnen, dass sich grosse Mengen dieser „jungen Leute“ in den Stadtzentren ansammeln. Nach und nach wird es erste Attacken geben, gegen Personen, gegen Polizisten, gegen Läden. Dann, wenn die letzten Hemmungen fallen, wird das grosse Plündern und Brandschatzen einsetzen.

    Wird so kommen! Ganz gewiss!

    Und die deutsche Polizei wird hilfslos danebenstehen und nichts dagegen unternehmen …

  75. Zuri Ariel 22. Juni 2020 at 19:25
    „Es ist schon schlimm GENUG!
    Das in Zahlen und ethnischen Hintergründen klein zu reden…“
    —-
    Verzeihung.
    Ich finde es richtig,
    das in Zahlen und ethnische Hintergründe sachlich herauszuarbeiten.
    Wie soll man sonst wissen, wo man den Hebel ansetzt. (ansetzen könnte.)

  76. Vielleicht sollte auch mal ein Blick auf die Rolle der sog. „Geistlichen“ in dem Zusammenhang geworfen werden.
    Solange die sagen: „Ruhig bleiben“, bleiben die „Orks“ ruhig.
    Also?

  77. Ich dachte immer die Schwaben sind die Cleverles im Dummland, aber seit sie die Grünen Päderasten nicht nur zur Stärksten Partei im Ländle gemacht haben, sondern sich mit Fritz Kuhn einen der größten Grünen Dummschwätzer gleich als Stuttgarter OB geleistet haben, stehen die Schwaben bei meiner Wertung noch hinter den übers Mittelmeer kommenden Asyltouristen! Die Schwaben bekommen jetzt was sie gewählt haben und ich hoffe, ihre geliebten Goldstücke brennen diese schwäbische Drecknest, entgültig nieder!

  78. Hier noch mal ein weniger „Eventbelastetes“ Video vo 2016:
    https://www.youtube.com/watch?v=H1qaMM7QwzY

    Nur mal so… so leben wir. Das „Hohe Haus“, in dem wir leben ist auch kurz zu sehen. Links. „Min.“ verrate ich nicht. Fast alle Eckgebäude, die zu sehen sind, stammen von Architekten des „Weimarer Bauhauses“- erkennbar an den schlichten „runden Ecken“.

    Shalom!

    Z.A.

  79. Aaaaaaah!!!! (kreisch)

    Reaktion auf Rassismusdebatte: Sky weist auf „veraltete Einstellungen“ in Filmklassikern hin

    Der Pay-TV-Sender Sky hat Filme wie „Das Dschungelbuch“ oder „Frühstück bei Tiffany“ mit Warnhinweisen versehen: „Dieser Film hat veraltete Einstellungen, sprachliche und kulturelle Darstellungen, die heute Anstoß erregen können“, heißt es unter anderem.

    Vor dem Hintergrund der neu aufgekommenen Rassismusdebatte hat der Pay-TV-Sender Sky in Großbritannien mehrere Filme mit Warnhinweisen versehen: „Dieser Film hat veraltete Einstellungen, sprachliche und kulturelle Darstellungen, die heute Anstoß erregen können“, heißt es etwa, wenn man bei Sky Cinema nach dem Zeichentrickfilm „Das Dschungelbuch“ aus dem Jahr 1967 sucht.

    Insgesamt wurden 16 Filme mit entsprechenden Hinweisen versehen. Neben Zeichentrickfilmen wie „Dumbo“ (1941) und „Aladdin“ (1994) sind auch Realfilm-Klassiker wie „Die Goonies“ (1985) von Disney oder Erwachsenenfilme wie „Frühstück bei Tiffany“ (1961) oder „Vom Winde verweht“ (1939) betroffen.

    Netflix nimmt umstrittene Filme und Serien aus dem Programm
    Grund für die Ergänzungen ist die neu aufflammende Rassismusdebatte angesichts des Tods des Afroamerikaners George Floyd. Bereits in den vergangenen Wochen hatten Streamingdienste wie Netflix umstrittene Formate wie die BBC-Comedy-Serie „Little Britain“ wegen rassistischer Inhalte aus ihrem Programm genommen.

    Lesen Sie auch: BBC entfernt Comedy-Kultfolge „Die Deutschen“ wegen „rassistischer Beleidigungen“

    Auch der US-amerikanische Streamingdienst HBO Max hatte mit seiner Entscheidung, den Klassiker „Vom Winde verweht“ vorläufig aus dem Programm zu nehmen, für Schlagzeilen gesorgt. Im Falle des „Dschungelbuch“ hatte Disney bereits selbst reagiert und im Zuge des Starts des konzerneigenen Streamingdienstes Disney + im vergangenen Jahr mit einem entsprechenden Hinweis versehen.

    https://de.yahoo.com/nachrichten/reaktion-rassismusdebatte-sky-weist-veraltete-085147268.html

    Was ist das, was ist das nur!!!!

    Die ganze Welt wird wahnsinnig!!!

    Heute Warnhinweise, morgen schon verboten????

  80. Wäre es möglich, sich eine Textversion der Videos beizufügen? Nicht jeder hat Zeit, mobile Bandbreite und Lust, langsam in Bild und Ton zu hören, was er viel schneller lesen kann.

  81. @Saturn 22. Juni 2020 at 19:43
    „Verzeihung“ angenommen! Aber nicht nötig.
    Wer ist „man“? Und welchen „Hebel“?
    Vielmehr scheint es mir aus weiter Ferne so, wenn ich richtig interpretiere, das „der Hebel“ die bundesdeutsche Schwurbelpresse ist. Es zumindest so aussieht.
    „Meinungsmache“ und „Kleingerede“.
    Das diese Erfahrungen auf nahe Zukunft zu keinen Erkenntnissen führen werden- sollte klar sein.
    Sonst würde ja „der kopfstehende Mann auf die Füße gestellt werden“! Das geht gar nicht an!!!!
    Noch nicht … denn „Eure“ Wahlen sind ja erst 2021 zu erwarten. Und auch dann nicht.
    Und dann noch- „Briefwahl“! ….

    Shalom!

    Z.A.

  82. Einen Bürgerkrieg hat es im Libanon nur aus dem einen Grund geben können, weil es eine schwache Staatsgewalt gegeben hat und sich eine andere starke Gruppe den Moslems entgegengestellt hat.

    Punkt 1 wird die Zukunft entscheiden, wobei offen ist, ob bald ein Punkt erreicht wird, ab dem sich Bundeswehr und Polizei weigern werden, geschlossen gegen Moslems aufzutreten.

    Punkt 2 legt die Frage nahe: Wer soll das hier in Deutschland machen?
    Wer würde bereit sein, sein Leben für die Demokratie in einem zumindest zunächst aussichtslosen Kampf gegen einen brutalen Gegner, der vor Folter, Mord und Sippenhaft nicht zurückschrecken wird, zu opfern? Viele dürften das nicht sein.

    Daher gehe ich von einem Polizeistaat aus, der später nicht mehr von autochtonen Deutschen geleitet werden wird, sondern von einer oder mehreren Ethnien, die die Kuh selber melken wollen, anstatt sie zu schlachten.

  83. Zuri Ariel 22. Juni 2020 at 20:02
    @Saturn 22. Juni 2020 at 19:43
    Wer ist „man“? Und welchen „Hebel“?
    ———-
    man = zB. Sozialarbeiter, Polizist, Seelsorger, Richter, Soldat.
    Hebel = zB. Abschieben, betreuen, inhaftieren, oder gar töten -.-
    ..grob vereinfacht.

  84. Zuri, wir meinen beide das Gleiche. 🙂
    Es ging mir eben nur darum die ethnische Konstellation herrauszuarbeiten…
    Die Presse framet da gerade gewaltig.

  85. .

    1.) Anschauungs-Unterricht in Humanethologie (Irenäus-Eibl-Eibesfeldt 1928-2018)

    .

  86. Erlebnisorientierte Jugendliche bemühten sich in Stuttgart,
    möglichst kostenneutral neue Handys zu besorgen, um die Corona-Warnapp installieren zu können, wurden aber durch die böse Polizei daran gehindert und konnten den Mindestabstand nur durch rennen einhalten.

  87. Zitat Keiler „Offensichtlich hat diese islamische Invasion gezielt deutsche/westliche Geschäfte angegriifen und geplündert, islamische Läden jedoch verschont, was für mich klar für eine politische Motivation spricht. Ebenso dürfte Rassismus ein Motiv sein, der Rassismus der Mohammedaner gegen die Deutschen, die (noch) mehrheitlich bei der Polizei beschäftigt sind.“

    Hallo Keiler, das sieht eher danach aus ,dass wer keine Schutzgelder zahlen wollte. Da werden Stadtgebiete aufgeteilt, wie überall in Buntland.

  88. Stuttgart, war est ein zarter anfang, bald werden wir das in mehreren deutschen grossstädten sehen, und wahrscheinlich sogar zeitlich abgestimmt.

  89. Jaaaaa, das sind schon die Anfänge.
    Ausgelöst durch Multi-Kulti-Friede-Freude-
    Eierkuchen-Anhänger der Grünen, Roten
    und Knallroten und auch vieler Schwarzer,
    die unter der Fuchtel der größten Kanzlerin
    aller Zeiten das Land unter dem falsch verstan-
    denem Zauberwort Asyl seit Jahren mit dem
    Ausschuß aus den Elendsgebieten dieser Erde
    geflutet haben.
    Wenn nicht konsequent und auch brutal diese
    gewaltaffinen fremdländischen Marodeure
    bekämpft und auch sofort ausgewiesen werden,
    dürfte unser Land bald so aussehen wie ihre
    Herkunftslânder in Nahost und Afrika !!!!

  90. @friedel_1830 22. Juni 2020 at 20:56
    „.1.) Blaupause ist Bürgerkrieg im Libanon (1975-1990); Problem-Import.“

    Oha! Genau genommen:
    Schaue ich über unsere nördliche Grenze… gibt es DEN noch heute!
    Nur:
    1. Es wird nirgends thematisiert. Wir hier merken es nur an Truppenbewegungen und massiver Grenzsicherung.
    2. Wenn man den heutigen „Bürgerkrieg“ meint, wie ich, dann spreche ich lieber von Clans ausländischer (!!!) Nationen aus ganz Arabien, welche sich genau so wie in Deutschland am Anfang gebährdet haben.
    3. Die Libanesische Polizei und das Militär (NICHT! die HAMAS!) sind täglich damit beschäftigt, „Straßenzüge zu befrieden“. Eine Seite der Clan der „X“, andere Straßenseite der Clan der „Y“.

    DAS in den Griff zu kriegen- da bemühen sich viele Geheimdienste und Diplomaten- seit Jahren.

    In Deutschland ist es „im Westen“ zu spät- „im Osten“ noch nicht! Wacht auf!!!!

    Shalom und „Laila Tov!“

    Z.A.

  91. @ThomasEausF 22. Juni 2020 at 20:04
    „Einen Bürgerkrieg hat es im Libanon nur aus dem einen Grund geben können, weil es eine schwache Staatsgewalt gegeben hat und sich eine andere starke Gruppe den Moslems entgegengestellt hat.“

    Interessant!!! Wirklich!
    Welche „Gruppe“ war das? DIE „Drusen“!
    Zur Erklärung: (wenn auch widerspenstig, wie ich bin …)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Drusen#Drusen_in_Israel

    Allerdings:
    Diese leben noch heute im Libanon und verteidigen sich… gegen die mohammedanischen Clans, welche von Drogengeschäften, Hawala- Banking, Entführungen und Erpressung (recht gut) leben.

    Ein „schwacher Staat“? Richtig!
    Und Deutschland heute? Ein „schwacher Staat“? ….!

    Laila Tov! Bleibt behütet!

    Z.A.

  92. @ebendeshalb 22. Juni 2020 at 17:10
    Ich respektiere jeden,
    der „noch nicht aufgeben“ will.
    Ich respektiere jeden,
    der „für seine Art zu leben“ kämpfen will.
    Ich respektiere und verstehe das.
    Doch er muss sich fragen,
    wie sinnvoll es ist,
    einen verlorenen Kampf zu kämpfen.

  93. Das 290 Bewaffnete nicht Herr über 500 Plünderer und Brandschätzer werden konnten, ist ein Staatsbankrott.

  94. Udo Ulfkotte der heutige Nostradamus, das ist erst der Anfang.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.
    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen.

  95. Saturn 22. Juni 2020 at 19:06
    Die MSM und ihre loyalen Kommentatoren versuchen gerade alles mögliche es nicht nach Migrantenkrawalle aussehen zu lassen. Sie wissen über den Zusammenhang in Dijon bescheid, und versuchen ihn zu vertuschen.
    Sie leugnen, das Alhuukba gerufen wurde.
    ___________________
    Das mit den Alu Akba Rufen kam mir gleich komisch vor. Die Rufe kamen nicht von der Strasse, sondern eindeutig aus dem ARD Studio.

  96. @Andreas Werner 22. Juni 2020 at 16:43
    SICHERHEITSDIENSTE ERWARTEN BÜRGERKRIEG IN DEUTSCHLAND UND EUROPA
    12.8.2018

    Der amerikanische Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) hat bereits im Jahr 2008 eine interne Studie verfasst, in der bürgerkriegsähnliche Zustände in europäischen Ballungsgebieten prognostiziert werden. Dem nach geht der Geheimdienst davon aus, dass viele Bereiche in Deutschland und Europa ungefähr bis zum Jahr 2020 aufgrund der Bevölkerungsentwicklungen unregierbar werden.

    Unter anderem prognostiziert der amerikanische Geheimdienst, dass Stadtteile von Berlin, Hamburg, Stuttgart, Dortmund, Duisburg und teilweise das Rhein-Main-Gebiet davon betroffen sein werden. Ähnliche Entwicklungen soll es im gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien geben. Die Studie berichtet von „Bürgerkriegen“, welche Teile der genannten Länder „unregierbar“ machen werden.

    Hintergrund dieser Warnung sind Migrationsbewegungen und der mangelnde Integrationswille von Teilen der Zuwanderer, die sich „rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume“ erkämpfen und diese gegenüber allen Integrationsversuchen auch mit Waffengewalt verteidigen würden. Der amerikanische Geheimdienst geht davon aus, dass Teile von Europa „implodieren“ und die Europäische Union in ihrer derzeit bekannten Form wohl auseinander brechen werde.

  97. Der molekulare Bürgerkrieg beginnt unblutig, seine Indizien sind harmlos. Es mehrt sich der Müll auf den Straßen, im Park findet man häufiger Spritzen und zerbrochene Bierflaschen, die Wände werden mit Graffiti beschmiert. In den Grünanlagen und Hausfluren beginnt es nach Urin zu stinken.
    Die Welt wird mit den heutigen Politikern nie den GROSSEN AUFSCHWUNG erleben – sondern das Gegenteil!
    Nirgendwo sonst als gerade in der überaus KOMPLEXEN Welt der POLITIK dürfen die „Nieten“ herrschen, die politischen Hochstapler, die Hoch-Unfähigen, also die für die Politik völlig Ungebildeten, die keinerlei politische Ausbildung besitzen, die nur überall sich wichtigmachen, die nur „palavern“, die blenden und von den wichtigen, politischen Attributen (Zivilcourage, Weitblick) überhaupt nichts an sich haben – und auch davon nichts wissen wollen. Nirgendwo sonst in der Welt – nicht einmal beim ganz gewöhnlichen Kochen verzichtet man auf eine Fachausbildung … aber in der „hohen Politik“ schon. Genau dort tummeln sich die „wahren Unholde pathologischer Großmannssüchtigkeiten“.

  98. Heisenberg73 22. Juni 2020 at 16:40
    „Braucht es für einen Bürgerkrieg nicht mindestens zwei Seiten? Die Deutschen sind doch nur Zuschauer und passive Opfer in diesem Konflikt.“

    Es wird keinen Bürgerkrieg geben. Die Deutschen werden abgeschlachtet, sollte es wirklich mal so richtig losgehen. Der Rest wird flüchten, sofern es noch möglich ist.

    Worauf soll man hoffen? Das irgendeine uralte Kraft herausbricht, wenn zuviel passiert ist? Es IST bereits ALLES passiert und darauffolgend NICHTS. Für jede Kritik gibt es Gegenkritik, für jeden Widerstand gibt es „Nazis Raus“ Parolen und das hat ausgereicht um das Volk in ihre Unterkünfte zurückzupfeiffen. Die Coronakrise setzt noch einen drauf, wie schön sie ihre Masken alle tragen und ihre App installieren damit die Schritte, Esszeiten, Tablettenerinnerung und Corona-Radius erinnern werden.

    Sie haben absolut recht. Das deutsche Volk schaut zu und bekriegt sich selbst, während der Feind täglich durch offene Tore hereinspaziert (inkl. Vollverpflegung) und Herrenmensch spielt. Aber zuerst muss der Feind in den eigenen Reihen weg, bevor man gegen die neuen Partygäste vorgeht. Denn man hofft schließlich, dass wir uns gegenseitig an die Gurgel gehen werden, bevor auch nur eine Sekunde lang an die Verursacher dieser Zustände gedacht wird. Und wenn ihr Deutschen dass nicht alleine hinkriegt, dann werden das die Ethien untereinander machen. Es gibt glücklicherweise nicht nur Araber in Deutschland, sondern auch Slawen, Asiaten, Spanier,… vermutlich werden die meisten aber in ihre ursprünglichen Heimatländer zurückkehren als sich aufzuopfern… vollkommen nüchtern betrachtet.

  99. Und ganz interessant:
    Plötzlich sind die Sprechblasen-Verbreiter und Berufs-Beschwichtiger und Alles-Relativierer ganz still und ratlos.
    Bei Chemnitz wo eigentlich absolut gar nichts war, da haben sich diese Versager und Schwätzer mit Schaum vor dem. Mund überschlagen und selbst die Kanzlerin hat sich bemüht ihren Senf dazu zu geben.
    Jetzt wo unserer unfähigen Politikerklasse und ihren ideologisierten Hofnarren die Scherben vor die Füße fallen, da fällt diesen Herrschaften plötzlich gar nichts mehr ein.
    In ihren Baukästen für blödsinnige und nichtssagenden Textbausteine da findet sich jetzt nichts mehr außer das hilflose Gestammel von gescheiterten Existenzen und überführten Lügnern.
    Immerhin der Bürger hat diese politischen Versager gewählt und bekommt jetzt dafür die Quittung.
    „Nun sind se halt mal da“ liebe CDU/CSU und liebe Frau Kanzlerin.
    Und wir können uns alle sicher sein, daß sie noch sehr lange bleiben und jetzt schon fleißig dabei sind ihre nächsten Events zu planen.
    Die „Goldstücke“ (lieber Herr Schulz aus Würselen) bleiben uns noch sehr lange erhalten und werden uns noch viel Freude bereiten.
    Unsere Innenstädte und Bahn Höfe werden veröden, weil sich normale Geschäfte dort nicht mehr halten können.
    Aber das ist schon seit 2015 so. Nur hat es weder die Politik, noch die Polizei überhaupt interessiert.
    KGE und ihre grünen Freunde können stolz darauf sein, daß sie unsere Innenstädte zu derart schönen ökologischen Oasen umfunktioniert haben, wo der freie Drogenhandel und Messerstechereien und nicht zu vergessen die Vergewaltigungen an der Tagesordnung sind.
    Danke GRÜNE. Danke Herr Kuhn. Danke Herr Kretschmer und Parteifreunde.

  100. Was ist nur mit Stuttgart geschehen ???
    Früher war die Schwaben Hauptstadt unter den deutschen Metropolen immer das Muster Städtle mit festen Regeln und für Alle verbindlichen Ordnung ( wöchentlich wechselnde Kehrwoche usw.) ,in dem man höchstens etwas zu übertrieben dem Automobil gehuldigt hat !?

  101. „Braucht es für einen Bürgerkrieg nicht mindestens zwei Seiten? Die Deutschen sind doch nur Zuschauer und passive Opfer in diesem Konflikt.“
    Im Herrn der Ringe gibt es die passende Antwort: “ Auch diejenigen, die das Schwert nicht führen, können durch das Schwert umkommen!“
    Der dumme Spruch der Linken aus den 80zigern, (äh der West Linken) Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin. Das ist natürlich an Dämlichkeit nicht zu überbieten, den der Krieg ist da und der fragt keinen ob er gerade Zeit und Lust hat.
    Ich reiße mal ein Zitat der GRÖKANZ aus dem Kontext: „Jetzt sind sie halt da!“
    Wer sich und seine Familie schützen will, macht die Waffensachkunde und engagiert sich in einem Schützenverband. Der Rest wird sich finden.

  102. Aus „Frust und Langeweile von Corona“ wurde randaliert“ verkauft uns unser Lieblingspsychologe a. D.. Genauso war das schon zu meiner Zeit, als ich frustriert und gelangweilt war bin ich in die Stadt gegangen und habe Scheiben von Polizeiautos eingeschlagen wobei ich allahuaqbar geschrieen habe….
    Mannomann!!!

  103. Was stand die Republik Kopf, als 2014 bei der Hogesa-Spontandemo gerade mal ein Polizeiwagen umgeworfen wurde. Verletzte Polizisten gab es gar nicht. Sondersendungen und Betroffenheitsrunden in Talkshows folgten. Beim islamistischen Mob + PKK und Antifa, die 19 Polizeiwagen zerstört haben, sind die Medien viel entspannter. Dass es sich bei denen um die Stuttgarter „Partyszene“ gehandelt haben soll, wird mittlerweile allerdings von Mainstream-Medien angezweifelt.

  104. DAS soll schon „Bürgerkrieg“ sein? Wohl kaum, das sind wohl nur vergleichsweise harmlose Scharmützel, immerhin kommt ja noch eine „Polizei“. Ich habe mal jemanden kennengelernt, der sein eigenes Haus im jugoslawischen Bürgerkrieg über einen Zeitraum von über einem Jahr verteidigen musste- der sagte mir, das sei auch nur deshalb gegangen, weil er mehrere Söhne im kampffähigen Alter hat und seine Familie bis an die Zähne bewaffnet war. Er sagte auch: Willst du wissen, was Bürgerkrieg ist? Wenn dein Nachbar wittert, daß du noch eine Zahnbürste oder Seife hast und er dir deswegen glatt die Kehle durchschneiden würde… da kommt keine Polizei, nur du und deine Kinder mit der Waffe in der Hand könnten das verhindern“ (!!)

  105. Das waren noch harmlose Events ohne Tote. Da man jetzt weiß, wie Events funktionieren, werden bald weitere folgen. Die uns kulturell Überlegenen werden sich nehmen, was ihnen versprochen und „zusteht“. Wann wird wieder Blut fließen ?

  106. @ Andreas Werner

    Möge die Verursacherin diese Events ebenso in den Knast wandern, wie ihr großes Vorbild Erich Honecker.

    War der überhaupt im Knast? Müsste dann U-Haft gewesen sein. Verurteilt wurde er nicht.

  107. @ Charly1

    Der molekulare Bürgerkrieg beginnt unblutig, seine Indizien sind harmlos. Es mehrt sich der Müll auf den Straßen, im Park findet man häufiger Spritzen und zerbrochene Bierflaschen, die Wände werden mit Graffiti beschmiert. In den Grünanlagen und Hausfluren beginnt es nach Urin zu stinken.
    Die Welt wird mit den heutigen Politikern nie den GROSSEN AUFSCHWUNG erleben – sondern das Gegenteil!
    Nirgendwo sonst als gerade in der überaus KOMPLEXEN Welt der POLITIK dürfen die „Nieten“ herrschen, die politischen Hochstapler, die Hoch-Unfähigen, also die für die Politik völlig Ungebildeten, die keinerlei politische Ausbildung besitzen, die nur überall sich wichtigmachen, die nur „palavern“, die blenden und von den wichtigen, politischen Attributen (Zivilcourage, Weitblick) überhaupt nichts an sich haben – und auch davon nichts wissen wollen. Nirgendwo sonst in der Welt – nicht einmal beim ganz gewöhnlichen Kochen verzichtet man auf eine Fachausbildung … aber in der „hohen Politik“ schon. Genau dort tummeln sich die „wahren Unholde pathologischer Großmannssüchtigkeiten“.

    Mir wäre es lieber, sie hätten alle einen anständigen Beruf und dort auch schon gearbeitet, bevor sie in die Parlamente und Regierungen einziehen. Was nützt die beste politische Ausbildung, wenn man von der Praxis keine Ahnung hat und um Grunde gar nicht weiß, worüber man da regiert und welche Auswirkungen seine Entscheidungen außerhalb des Regierungsviertels haben?

Comments are closed.