Verstöße gegen die Abstandsregel? Na und, ist doch für 'ne gute Sache!

Von RAMIN PEYMANI (Liberale Warte) | Zu Zehntausenden standen sie dicht gedrängt auf den Straßen und Plätzen. In Berlin, Hamburg und einer Vielzahl weiterer Städte wurde am Samstag gegen Rassismus demonstriert. Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd hat die „Black Lives Matter“-Kampagne aus den USA nun auch nach Deutschland getragen, in ein Land, in dem der Rassismus viele Formen kennt, in dem die Diskriminierung Schwarzer aber gottlob verhältnismäßig selten zu beklagen ist.

Auf einmal spielten Abstandsregeln, Maskenpflichten und Versammlungsbeschränkungen keine Rolle mehr. Diejenigen, die wochenlang jeden im Internet niedergebrüllt hatten, der auch nur den leisesten Zweifel an den weitreichenden Anti-Corona-Reglementierungen äußerte, scherten sich plötzlich tausendfach einen feuchten Kehricht um irgendwelche Gesundheitsgefahren. Wer für das Richtige eintritt, muss den Vorwurf mangelnder Solidarität eben nicht fürchten, mit dem er gerade noch die Verweigerer des Maskentragens in die rechte Ecke gestellt hatte. Welch widerwärtige Doppelmoral!

Die Politik stand den Protesten mit einer Mischung aus Genugtuung und Hilflosigkeit gegenüber. Niemand wollte riskieren, dass die linksextreme Szene nach den Attentaten rund um die EZB-Eröffnung in Frankfurt und den Hamburger G20-Gipfel deutsche Städte einmal mehr in Kriegsschauplätze verwandelt. Die extrem gut vernetzten und ausgesprochen schlagkräftigen Kampftruppen linker Staatsalimentierter machen jeder Regierung Angst. Groß war die Sorge in Berlin, die Steilvorlage für den Aufmarsch der Guten könne durch hässliche Bilder brennender Autos und geplünderter Geschäfte vereitelt werden.

Menschenansammlungen machen Spahns Beschränkungen zur Lachnummer

Und so ließ man sie gewähren, die Anti-Rassismus-Kämpfer, obwohl das mulmige Gefühl überwog. „Besorgt“ zeigte sich etwa Gesundheitsminister Spahn, der fürchten muss, dass die ungehinderten Menschenansammlungen die seit März verordneten Beschränkungen zur Lachnummer degradieren. Wem will man erklären, warum es zwar völlig in Ordnung ist, wenn sich 15.000 Menschen auf dem Alexanderplatz aneinander kuscheln, dass aber ein paar Radfahrer nach einer Spritztour zum Rast nicht gemeinsam auf einer Parkbank Platz nehmen dürfen?

Die Regierenden haben die Unterstützung einer willkommenen politischen Botschaft über ihre Pflicht gestellt, die Bürger vor gesundheitlichen Gefahren zu schützen. Sie haben damit gegen ihren Amtseid verstoßen. Und sollte demnächst das Infektionsgeschehen nach den öffentlichen Anti-Rassismus-Partys wieder an Fahrt gewinnen, werden die Verursacher der Pandemieverschärfung die Ersten sein, die ihre Mitmenschen lauthals rücksichtloser Selbstsucht bezichtigen, wenn sie ihre Maske beim Joggen zuhause lassen.

Vielleicht käme ein Wiederaufflammen der Corona-Krise dem einen oder anderen Verantwortlichen aber gar nicht so ungelegen, fällt es doch inzwischen immer schwerer, die monatelang eingeübten Rituale weiter zu verteidigen. Der Kanzlerin, die nicht zur völligen Rücknahme der Maßnahmen bereit ist, bevor ein Impfstoff existiert, dürften wieder anziehende Ansteckungsgeschwindigkeiten ohnehin eher recht sein. Der Traum von der Bundestags-Briefwahl ist für die von der Krise profitierende Union noch lange nicht ausgeträumt. Wer möchte so kurz vor dem Ziel einfach aufgeben?

Nur wenige behördliche Auflagen

Die Anti-Rassismus-Proteste werfen aber auch noch ein weiteres Schlaglicht auf den Zustand der Demokratie. Wurden einige derer, die sich in streng reglementierten „Hygienemärschen“ gegen die Corona-Beschränkungen wendeten, noch vor kurzem mit aller polizeilichen Härte, die amerikanische Züge trug, aus dem Verkehr gezogen, wurden Demonstrationen untersagt, weil das Hochhalten des Grundgesetzes angeblich die öffentliche Ordnung bedrohte, gab es in fast zwei Dutzend deutschen Städten am Wochenende nur wenige behördliche Auflagen. Verstöße gegen Corona-Regeln wurden allerorten großzügig toleriert. Auch so geht Doppelmoral.

Doch zurück zum Grund der Proteste: Es ist ziemlich offensichtlich, dass einiges schief läuft in den Vereinigten Staaten – vor allem bei der Polizei, deren Auftreten schon bei einfachen Verkehrskontrollen martialisch anmutet. Es muss sich etwas ändern. Wer nach einem Bagatelldelikt achteinhalb Minuten lang auf dem Hals eines offenbar stark alkoholisierten Festgenommenen kniet, ist – auch in den USA – nicht nur völlig ungeeignet für den Beruf des Polizisten, sondern gehört mit aller Härte des Gesetzes bestraft.

Dass eine deutsche Regierungschefin Polizisten öffentlich des Mordes anklagt, ehe die von der Staatsanwaltschaft als Totschlag in einem besonders schweren Fall („second degree murder“) eingestufte Tat überhaupt vor Gericht gelandet ist, sendet allerdings ein ebenso fatales Signal an den Rechtsstaat aus wie das Messen mit zweierlei Maß bei der Einschränkung des Demonstrationsrechts. Es bereitet Sorge, dass die Angst der Politik vor der ANTIFA offenbar um ein Vielfaches größer ist als die vor Corona.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. Ich denke, dass man solche Demos in Zeiten von Corona nicht erlauben dürfte, weil es dort einfach zu viele sind, um Abstand halten zu können. Wäre es da um etwas anderes gegangen, hätte man das auch verboten, da bin ich mir sicher. Aber anscheinend war es den Verantwortlichen wichtiger, dass Deutschland bei dem Thema „Rassismus“ ganz vorn dabei ist. Wie schon im Artikel erwähnt, läuft in den USA bei der Polizei einiges falsch, aber das ist schon sehr lange bekannt und hat ganz gewiss nicht viel mit der Person Donald Trump zu tun. Man versucht jetzt alles, um ihm auch für den Tod von Floyd eine Mitschuld zu geben. Wenn man wirklich etwas verbessern will, sollte man an der Ausbildung der US-Polizisten arbeiten. Die Demos, die immer weitergehen, haben natürlich mehr Außenwahrnehmung. Anscheinend ist das wichtiger, am liebsten möchte man wohl bis zur Wahl im November täglich so weitermachen.

  2. Aus „Angst vor der Antifa“? Ich glaube eher, aus Angst davor, dass die „Antifa“ mit ihrer Gewalt überzieht und der Schlafmichel sich dann fragt, warum er diese „Kulturprojekte“ wie Rigaer und wie sie so heißen überhaupt mit seinen Steuern finanzieren muss.

  3. „Auf einmal spielten Abstandsregeln, Maskenpflichten und Versammlungsbeschränkungen keine Rolle mehr. Diejenigen, die wochenlang jeden im Internet niedergebrüllt hatten, der auch nur den leisesten Zweifel an den weitreichenden Anti-Corona-Reglementierungen äußerte, scherten sich plötzlich tausendfach einen feuchten Kehricht um irgendwelche Gesundheitsgefahren. Wer für das Richtige eintritt, muss den Vorwurf mangelnder Solidarität eben nicht fürchten, mit dem er gerade noch die Verweigerer des Maskentragens in die rechte Ecke gestellt hatte.“

    Übrigens sehr schön zu beobachten beim Relotius-Spiegel, TAZ und Alpenprawda. Wochenlang gegen „Covidioten“, „Aluhutträger“, „Nazis“, „Pegidioten“ und „Ewiggestrige“ gehetzt. Jede noch so kleine Kritik an Merkels Corona Maßnahmen wurde im Keim erstickt. Tausende Stuttgarter Bürger wurden als „unverbesserlich“ und „unbelehrbar“ abgestempelt, als man (mit ausreichend Abstand!) auf der Cannstatter Wasen für seine Grundrechte demonstriert hat. Nun beim *blacklivesmatter* Happening in Berlin, Hamburg, Köln und anderswo spielen die Corona Regeln von Merkel KEINERLEI Rolle mehr. Denn es geht um mehr: Rassismus!! Und das weiß das Virus auch. Daher springt es nur auf alte weiße Kartoffeln über. Superhippe metrosexuelle Millenials dagegen verschont das Virus. Denn es ist multikulturell unterwegs, auf der ganzen Welt zu Hause. Quasi mit dem Schlauboot gen Afrika. #noboarders!

    Gehen in 10-14 Tagen die Fallzahlen in Deutschland wieder hoch, können sich die Eltern bei ihren Rotzlöffeln bedanken.

  4. noch einmal

    Corona ist die weltweit grösste Verarsche nach den Religionen und dem Bankensystem

  5. Es geht in diesem Staate nicht mehr Wahrheiten, Recht und Gerechtigkeit, sondern nur noch um die richtige Haltung.
    Sie nutzen jede Gelegenheit um ihr „Gutmenschentum“ darzustellen, jeder und jedem ihren Behaviorismus aufzudrücken, sie wollen alle Belehren wie man „sich zu Verhalten“ hat.
    Abweichungen von der Einheitsmeinung werden nicht mehr toleriert und werden niedergetrampelt.
    Sie wollen „Druck“ auf alle Andersdenkenden ausüben, selbst um den Preis, dass sie sich lächerlich machen.
    Täuschen wir uns nicht, dieser „Druck“ wirkt bei der Masse, nicht so sehr vom Verstand her, dafür psychologisch um so besser.
    Bald wird es niemand mehr wagen, sich gegen die Mehrheitsmeinung zu stellen.
    Die Linken haben ihren Gustave Le Bon gelernt.

  6. Deutschland ist eben zum absoluten Linksstaat verkommen! Was ich darf, darfst Du noch lange nicht!

  7. Die extrem gut vernetzten und ausgesprochen schlagkräftigen Kampftruppen linker Staatsalimentierter machen jeder Regierung Angst.
    __________________________
    Apropos: Hat die Regierung überhaupt schon das Schutzgeld für den Monat Juni überwiesen? Laut Künast sind da ganz ordentliche Aussenstände angewachsen, die es zu begleichen gilt.

  8. Autoproduktion in Deutschland um 75% eingebrochen, zusätzlich über eine Million Autos auf Halde produziert.
    Bald wird es andere Demonstrationen geben, egal ob mit oder ohne Maske.

  9. Bei den Hygiene-Demos wurde immer sonstwie getan. Und nun am WE ohne Abstand und Masken sagt keiner was. Doppelmoral nennt man das.

  10. „Dass eine deutsche Regierungschefin Polizisten öffentlich des Mordes anklagt, ehe die von der Staatsanwaltschaft als Totschlag in einem besonders schweren Fall („second degree murder“) eingestufte Tat überhaupt vor Gericht gelandet ist, sendet allerdings ein ebenso fatales Signal an den Rechtsstaat“

    Man muss mit dem entzückenden Plappermäulchen Geduld haben. Wie wir wissen, ist sie wie ein Papagei, der etwas auf schnappt und dann wiederholt.

    Frau Dr Merkel fehlt schlichtweg der Intellekt, zu übersehen, was sie da sagt. In dem Fall ist Mord so etwas ähnliches wie Klima Ausstoß.

  11. Der Verfassungsschutzes wird jetzt umbenannt:
    „Eskens Speznas“! Und der Antifa Unterstellt!
    (Trau keinem „Bullen“ den du nicht Selbst Ausgebildet hast)

  12. @Pforzheim Neu-Islamisdan 8. Juni 2020 at 19:58

    Sicher ein Linksstaat, wo nur linke Gesinnungen erlaubt sind. Linksextremisten bekommen sogar Geld vom Staat und dürfen nicht bestraft werden.

  13. Wenn die Demonstranten sich mit Corona infizieren wollen sie das ihre Sache aber das Problem ist, daß sie das deutsche Gesundheitssystem belasten und das Virus auf Unbeteiligte übertragen.
    Das Kontaktverbot verkommt zur Makulatur wenn gleichzeitig Gasthäuser, Friseure, kleine Geschäfte, Schönheits- und Fitness-Studios, Puffs nur unter Auflagen öffnen dürfen während für den linken Mob nur ein verbrecherischer Neger wichtig ist in einem Umfeld, mit dem wir nichts zu tun haben und das die USA selber regeln muss.
    Die Polizei guckte tatenlos zu (bis auf Hamburg) während brave Deutsche, die abstandhaltend den Strand besuchen wollen, sich zukünftig von einer ‚Äpp‘ kontrollieren lassen müssen wie in der Lübecker Bucht geplant ist und man evtl. gnädigerweise für ein paar Stunden an den Strand darf:
    https://bnn.de/nachrichten/blick-in-die-welt/app-anmeldung-fuer-strandbesuch-an-der-ostsee-geplant
    Da der shz-Verlag (Ostholstein) eine Bezahlschranke hat ist hier ein Artikel einer Badener Zeitung, der sinngemäß abgekupfert wurde.

  14. „Dass eine deutsche Regierungschefin Polizisten öffentlich des Mordes anklagt,…“

    Die soll ihr versoffenes Lispelmaul halten. Typisches Psychopathenverhalten, vom Eigenen ablenken und auf andere zeigen. Wie war das mit dem Splitter im Auge des anderen und dem Balken im eigenen? Ich würde den Tag noch gerne erleben…

  15. Wer beim Bäcker einen Cafe trinkt, kann die Hosen runterlassen: Name, Adresse, Tel. Nr.. Es sei denn, er hat einen Mohrenkopf, dann kommt er wahrscheinlich, wenn er „irgendeine Scheiße schmettert“ durch.

  16. Das die Regierung Angst vor der Antifa hat, nehme
    ich den Artikelschreiber nicht ab !
    Wie kann jemand Angst vor etwas haben, dass ohne
    seine finanzielle Unterstützung kaum bestehen könnte ?
    ….. lächerlich !
    ….. und über die amerikanische Polizei herfallen, ohne
    Beweise und Urteile, finde ich ebenso besch…eiden !

  17. Mit Corona ist es wie mit den etablierten Medien. Wenn bestimmte Nachrichten plötzlich keine Rolle mehr spielen!

    Wie lässt sich der Begriff „Massenmedien“ definieren? Bringen die Nachrichten? Mitunter! Verschweigen die Nachrichten? Häufig! Aber getragen werden diese Meldungen grundsätzlich und immer durch Ideologie, die in das Konzept passt. Im Folgenden ist das offensichtlich nicht der Fall. Wer kennt Dzenan Camovic / Foto unten? Hat in Deutschland irgendwer etwas mitbekommen? Wurde auch nur eine Winzigkeit berichtet? Nein? Dann mache ich das jetzt!

    New York Vorgestern: NYPD-Offizier wird ohne Vorwarnung in den Hals gestochen. Der 20-jährige Dzenan Camovic ersticht einen Polizisten und erschießt zwei weitere, während er Allahu Akbar schreit.

    https://tinyurl.com/y7fvcrr9

    Hier die „New York Post“, sehr gutes Blatt und bitte nicht mit der obligatorisch siffigen „New York Times“ verwechseln. Mit Video (oder via Suchbegriff „Dzenan Camovic“ selbst im Netz stöbern) folgend das Nichtthema:

    https://nypost.com/2020/06/06/nypd-releases-footage-of-cop-being-stabbed-in-brooklyn/

  18. Was Drosten und das RKI wohl dazu sagen werden. Drosten kann doch als Wissenschaftler seine Aerosol Einschätzung abgeben.

  19. Die ticken doch nicht sauber. Reden von Rassismus, während Deutsche reihenweise tot auf unseren Bürgersteigen zu Tode kamen- durch Migranten.
    Die Täter von Chemnitz: Haupt“verdächtiger“ immer noch auf der Flucht.
    Mittäter: 9 Jahre Haft, Entsetzen bei der Verteidigung!!! Hat noch 8 Jahre zu sitzen und geht wahrscheinlich 3 Jahre vorher schon frei, weil er eine Berufsausbildung anfängt.
    Der größte Teil seiner mordlüsternen Brüder sitzen in Psychologischer Trauma-Behandlung. Der Rest wird 17 Jahre jung gemacht und fällt unter Jugendstrafrecht.
    Das ist die REGEL in Deutschland. Wo ist die Relation zu den VSA? Wovon also reden diese Idioten da auf den Bildern? Wer hat denen ins Gehirn geschissen?

  20. INGRES 8. Juni 2020 at 20:44

    Oder könnte es etwa sein, dass Drosten weiß was er zu sagen hat, bzw, dass es ihm vertraulich mitgeteilt wird. Drosten ist doch sonst immer besorgt über alles mögliche. Alles wird in den schlimmsten Szenarien gezeichnet vom Wissenschaftler Drosten. Wann wird er sich hier zu Wort melden?

  21. Ein deutliches Zeichen an die Senioren unserer Gesellschaft.
    Euer Leben ist uns scheissegal.
    Wir zeigen Solidarität mit einem kriminellen Schwarzen in den USA, dafür werden in den Alten- und Pflegeheimen wieder viele alte weisse Frauen und Männer sterben.

  22. @INGRES

    Wir brauchen keine Bodenschätze mehr. Der Drosten hat genug Fett und Öl in den Haaren.

  23. Die Doppelmoral ist auch sehr gut bei den Systemmedien zu sehen: Auch der Spiegel schreibt, dass die Ignoranz gegenüber den Corona-Auflagen gerechtfertigt sind, weil es bei diesen Protesten um Leben und Tod geht. Besser können sich die Relotius-Medien nicht selbst entlarven.
    Die Linken unterstützen die Proteste, die Polizei tut nichts und auffallend hört man auch nichts dagegen von Merkel, welche ansonsten nicht aufhören konnte mit Mahnungen.
    Vielleicht mag es zynisch klingen, aber es wäre das beste, wenn durch eine solche Demo das Virus sich wieder ausbreiten würde. Gerade die SPD käme dann in Erklärungsnot, warum sie Proteste unterstützt, welche den Rentnern, der Kernwählerschaft der SPD, Schaden zufügt.
    Aber die Toleranz dieser Proteste zeigt uns, wer die Macht in diesem Staat hat!

  24. So viele Menschen, weil ein Schwerverbrecher nach seiner Festnahme an ungesundem Lebenswandel verstorben ist.

  25. Was die Kritik an der Polizei in den USA in diesem Beitrag angeht, möchte ich folgendes anfügen:
    Natürlich wurde dieser Einsatz falsch geführt. Aber man muss einfach bedenken, dass die Neger-Ghettos in den USA nochmals viel gefährlicher sind als unsere Moslem-Ghettos. Ein Polizist dort muss immer mit damit rechnen, angeschossen zu werden. Das bedingt schon ein viel aggressiveres Vorgehen durch die Polizei. Natürlich könnte die Polizei die Viertel auch aufgeben, wie das bei uns oder vor allem in Frankreich gemacht wird. Da fährt die Polizei einfach nicht mehr hin.

  26. Man sieht vor allem, dass sie nur noch Fassadenpolitur betreiben. An einzelnen Orten fahren sie schweres Geschütz auf, um dann Medienwirksam Angst verbreiten zu können. Gehen aber an vielen Orten gleichzeitig Tausende auf die Strassen, funktioniert gar nichts mehr.
    Dieses System ist löchrig wie ein Schweizer Käse!

  27. INGRES 8. Juni 2020 at 20:47

    Um es nochmal klar zu stellen. Drosten ist Virologe, kein Immunologe und kein Epidemiologe.
    Nun hat Drosten sich aber immer wieder zur Epidemie geäußert. Nun habe ich nichts dagegen, dass ein Virologe, der so eng über das Virus mit der Sache verbunden ist, sich natürlich auch zur Epidemie äußert.
    Ich kann jetzt allerdings nicht sagen, dass er da irgendetwas Seriöses von Belang jemals geäußert hätte, außer dass das Virus neu sei und als Pandemie aufträte (und deshalb so gefährlich sei). Man kann mir gerne zusätzliches mitteilen.
    Aber wenn Drosten sich schon permanent zur Epidemie äußert, dann könnte er uns jetzt doch auch aufklären wie das mit den Demos eng an eng und er Epidemie auf sich hat. Ich bin nicht scharf darauf, das die dort für Infektionen gesorgt haben, aber so wie die Infektionen Merkel nützen können, so kann es ja auch schaden, wenn bekannt wird, dass dort die Regeln verletzt wurden.

  28. Friedolin 8. Juni 2020 at 20:34
    „Dass eine deutsche Regierungschefin Polizisten öffentlich des Mordes anklagt,…“
    _____________________________
    Die Brandstifter dieser Demos sitzen in der Regierung. Der Irre von Hanau, nachweislich ein Psychopath, ein Fall für die Klappse, wird für den Kampf gegen den rechten Rassismus instrumentalisiert. Hier die Aussage von Horst Seehofer, Innenminister:
    Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau betont Innenminister Seehofer die „sehr hohe“ Bedrohung durch Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus in Deutschland.

    Er nennt die Tat einen „rassistisch motivierten Terroranschlag“ und kündigt an, die Polizeipräsenz zu erhöhen. Besonders Moscheen sollen besser geschützt werden.

    Das ist der Hintergrund zu den nicht genehmigten Massendemos. So werden die aufgestachelt. Wer soll sich da noch beschweren? Die Geister die ich rief. Jetzt liefert Links. Alles richtig gemacht!

  29. DFens
    8. Juni 2020 at 20:49
    Rollstuhl spielt keine Rolle! Antifa während ihrer Floyd Kampagne bei der Arbeit! Berichte in den Medien? Nein? Warum nicht?

    https://www.liveleak.com/v?t=7p2wqk6t
    =====
    Mir wurde gerade mal kurz schlecht.
    Echt jetzt.
    Ich kann das nicht in Worte fassen

  30. INGRES 8. Juni 2020 at 21:01
    INGRES 8. Juni 2020 at 20:47

    Um es nochmal klar zu stellen. Drosten ist Virologe, kein Immunologe und kein Epidemiologe.
    Nun hat Drosten sich aber immer wieder zur Epidemie geäußert. Nun habe ich nichts dagegen, dass ein Virologe, der so eng über das Virus mit der Sache verbunden ist, sich natürlich auch zur Epidemie äußert.

    Wir haben linksgrüne GeschwätzwissenschaftlerIxxe, die sich in Chemie mit Kobolden und in Physik mit NetzspeicherInnen und in Finanzrecht mit SteuerInnenzahlern auskennen!

  31. Ich verstehe nicht, wer sich über den Bruch zwischen weit überzogenen Corona-Maßnahmen auf der einen und der lässig geduldeten Versammlung von 15000 Gutmenschen auf der anderen Seite wundern kann. Im Januar waren die, die vor Corona warnten, „rechte Verschwörungstheoretiker“, seit April sind die, die das GG über einen unangemessenen Lockdown stellen, die neuen „rechten Verschwörungstheoretiker“ sowie „Coronaleugner“. Deutschland bezahlt die Staatsschulden anderer Länder, verschenkt also die Steuereinnahmen von Jahren, aber Unternehmer in Deutschland, die mit ihren Mitarbeitern diese Steuern bezahlt haben, bekommen bestenfalls Kredite. Rassismus gegen Deutsche muss, wie seit Jahren, tolerant und humorvoll hingenommen werden, auch wenn der „benachteiligte, sozialleistungssuchende Täter immerhin einen Raubüberfall oder eine Vergewaltigung begangen hat. In Schulen mit migrierter Schülermehrheit ist der Terror gegen einheimische Schüler ganz normal, der gegen jüdische Kinder schreckt sogar vor keinem Exzess zurück. Auch deutscher Rassismus gegen Nichtdeutsche kommt vor, aber selten gegen die Gruppen, vor denen das Regime und seine Fa knien. Deutscher Rassismus richtet sich eher gegen Juden, wird links poliert, und schon ist Antisemitismus, also der historisch blutigste aller Rassismen, völlig paletti. Sobald aber ein rassistisches Verbrechen 1. die richtige Farbkombination aufweist, also weißer Täter und schwarzes Opfer und 2. und vor allem im Reiche des Bösen stattfindet, müssen „wir“ Corona nicht nur ohne Hysterie sehen, sondern total missachten, was nicht dasselbe ist, und Massendemos gegen einen Trump, der weder schuld an einem Verbrechen an Minneapolis ist noch sich um eine Demo in Deutschland kümmern muss, sind auf einmal oberstes Gebot. Wie gesagt, logische Brüche sind im Merkelregime die Norm. Es wird Zeit, dass das aufhört und die Mainstream-Parteien mal Wahlverluste erleben, aber richtig!

  32. Neunzehnhundertvierundachtzig 8. Juni 2020 at 21:04

    Das ist wohl richtig. Es gibt Mütter, die ihre eigenen Kinder Päderasten anbieten, wie in jüngsten Fällen erst wieder bekannt wurde. So gibt es wohl auch „Führer“, die ihr eigenes Volk der Verdummung, Versklavung, Vergewaltigung und Vernichtung zuführen. Ich kann es intellektuell verstehen, aber ich kann es noch nicht ganz schlucken. Es muß aber wohl so sein, anders ist das alles nicht mehr erklärbar. Diese Leute müssen in einem Durchbruch der Persönlichkeit, in einer manipulativen Ent-Ichung handeln, von fremden Mächten oder Gedanken geleitet, sonst kann so etwas nicht sein.

  33. „Wenn ein Impfstoff existiert …“
    Gell, Bundeskanzler,
    so wie bei der Grippe.
    Und so was regiert ein Land!

  34. Eine 19-jährige Coiffeur-Lernende, die sich Mitte April mit einer Kollegin trotz Verbot auf dem Schulareal in Suhr aufgehalten haben soll, wurde vom Bezirksgericht Aarau freigesprochen.

    Es sei nicht klar, wo die beiden jungen Frauen genau gesessen hätten, zudem sei fraglich, ob die Kantonsärztin ein Betretungsverbot für Schulanlagen erlassen dürfe, argumentierte der Richter.

    Martina, die als Coiffeur-Lernende nur 570 Franken im Monat netto verdient, akzeptierte die Busse von 100 Franken und die Strafbefehlsgebühr von 300 Franken nicht.

    https://www.solothurnerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/der-erste-coronaprozess-im-aargau-19-jaehrige-trotz-verbot-nachts-auf-schulareal-138114620

  35. Coronaleugner gegen Rassismus?

    Sachen gibt`s…bisher waren die „Coronaleugner“ ja immer rechts, oder von der Aluhutfraktion oder, ganz schlümm, aus der Riege der Reichsbürger und darüber hinaus war ja eh jeder, der die Anordnungen der Regierung, so wetterfähnchen-widersprüchlich sie auch waren, in Zweifel zog, irgendwie auch Nahtsi.

    Da gehn jetzt also Irgendwie-Nahtsis gegen Rassismus auf die Strasse und die Regierung tut nix…
    :mrgreen:

  36. Polizeigewalt in den USA?
    Trotz drakonischer Strafen werden viele Polizisten in den USA angegriffen.
    In einem Land, wo jeder eine Schusswaffe besitzt, und wo Kriminelle sehr gewalttätig sind, wäre ein milderes Vorgehen der Polizei der reine Selbstmord.

  37. Das abschaltbare Virus.
    Reichen nicht ‚mal 1% Genesene aus, um die Herdenimmunität zu erreichen ?

  38. Merke 1: Wenn die Demo der guten (linken) Sache dient, dann drückt man bei den Corona-Regeln beide Augen kräftig zu.

    Merke 2: Demonstranten für die gute (linke) Sache bezeichnet man korrekterweise als „Aktivisten“

    Merke 3: Alle anderen Dämos für die schlechte (rääächde) Sache sind mit strengsten Auflagen zu versehen. Teilnehmer solcher Dämos bezeichnet man korrekterweise als „Leugner“, wahlweise auch „Verschwörer“ oder „Wirrköpfe“

  39. Es geht doch nichts über eine kuschelige „Virus To Go“ Demo.
    Und die gängige Praxis seitens der Exekutive mit zweierlei Maß zu messen ist nun wirklich nichts Neues.

  40. Die Demos für Neger sind vor allem dazu gut, um schneller eine Herdenimmunität gegen das Coronavirus zu erreichen. 🙂

  41. Unglaublich für was für Themen die Leute auf die Straße gehen. Die Regierung kann ihnen noch das allerletzte Hemd ausziehen und das Renteneintrittsalter auf 80 Jahre hochsetzen und Niemanden interessiert es.
    Wenn ein bescheuerter US Polizist einen Schwarzen bei dessen Festnahme tötet ist dies ohne Frage schrecklich und der Polizist wird ja dafür auch zur Rechenschaft gezogen. Chinesische Massenhinrichtungen wiederum interessieren Niemanden, Leute ihr seit eine kranke Gesellschaft!

  42. Friedolin 8. Juni 2020 at 21:18

    Neunzehnhundertvierundachtzig 8. Juni 2020 at 21:04

    Das ist wohl richtig. Es gibt Mütter, die ihre eigenen Kinder Päderasten anbieten, wie in jüngsten Fällen erst wieder bekannt wurde. So gibt es wohl auch „Führer“, die ihr eigenes Volk der Verdummung, Versklavung, Vergewaltigung und Vernichtung zuführen. Ich kann es intellektuell verstehen, aber ich kann es noch nicht ganz schlucken. Es muß aber wohl so sein, anders ist das alles nicht mehr erklärbar. Diese Leute müssen in einem Durchbruch der Persönlichkeit, in einer manipulativen Ent-Ichung handeln, von fremden Mächten oder Gedanken geleitet, sonst kann so etwas nicht sein.

    Ich glaube, so kompliziert ist das gar nicht.

    Schauen wir uns doch mal um, da gab es Pharaonen, die ihre eigenen Leute – es waren da nicht alles Sklaven bzw. ausländische Sklaven – für die Errichtung ihrer Grabmäler verrecken liessen.
    Es gab Negerkönige, die ihre Geburtenüberschüsse an arabische Sklavenhändler verkauft haben.
    Es gab da Staatsführer, die Kuchen frassen, während das Volk Frösche aus den Sümpfen fressen musste und dem Volk noch empfahlen, es möge doch auch Kuchen essen.

    Es gab immer schon „Führer“, die einen Schei**dreck auf ihre Untertanen gaben, es gab Führer, die Millionen für ihre Ideologie verrecken liessen, es gab Führer, die das eigene Volk bis aufs Blut ausgepresst haben und es gab Führer, die ihre Untertanen nur als Mittel zum Zweck, als Viehbestand und Arbeitsameisen sahen.

    Und diese Leute gibt es heute noch.

  43. Viele Grüße aus Italien. Wunderbar hier. Leere Strände, freundliche Menschen. Keine doofen Gutmensch Deutschen. Nur Italiener die Urlaub machen im Wohnmobil wie wir. Keine Demonstrationen gegen Irgendwas.
    Wenn man das Geschehen in Deutschland von der Ferne betrachtet, ist das wie ein Blick in eine Freiluftpsychatrie. Deutschland fühlt sich wie ein moralischer Vorreiterstaat und ist doch nur der Ar… der Welt über den alle den Kopf schütteln. Viva Italia et un altro biciere di vino rosso um den Schmerz über Dummdeutschland zu vergessen

  44. Man darf das alles nicht so verbissen sehn, denn schließlich halten die obigen Überzeugungstäter ihren (Corona-) Hals hin, um die Raaasiesten mit Stumpf und Stil auszurotten …

    Furchtbar !

    Aber die kritischen Bürger haben halt immer was zu meckern …

  45. Etrusker 8. Juni 2020 at 21:44

    Viele Grüße aus Italien.
    ———-
    Unfassbar! Viel Spaß noch bei den deutschenhassenden Spaghettifr… Fenster zu im Wohnmobil sonst bläst da nicht nur Luft rein…
    Ich kann aber durchaus nachvollziehen, daß die Stimmung dort super ist. Die Milliarden aus der EU, also Deutschland, sind schon angewiesen. Auch von der EZB gibt es für italienische Schrottanleihen jede Menge Geld für die Mafia.
    Merke: Der Schuldner hasst seinen Gläubiger.
    *Kopfschüttel-Modus aus*

  46. HarryM 8. Juni 2020 at 21:26

    Das abschaltbare Virus.
    Reichen nicht ‚mal 1% Genesene aus, um die Herdenimmunität zu erreichen ?
    —–
    Die Herdenimmunität gibt es nicht. Eine Erfindung aus dem noch durchgeknallteren Schweden, die jetzt bitter büßen müssen bei mehr als 5x so vielen Toten/Einwohner als in den skandinavischen Nachbarländern. Man kann sich auch 2x anstecken.
    Herden gehören auf die Weide aber ich bin kein Vieh.

  47. nicht die mama 8. Juni 2020 at 21:38

    Gerade das Beispiel mit den Pharaonen, die ihre Völker geschunden haben, um mit schwachsinnigen Pyramiden in das ewige Leben zu kommen, geht mir ständig durch den Kopf. Oder Indianerhäuptlinge, die mit der Haut von Jungfrauen tanzen, um die „Götter“ zu beschwichtigen. Und die anderen Fälle, die Sie aufzählen. Wir fliegen zum Mond und lassen uns von Computer-Applikationen u.ä. führen. Es ist immer die gleiche Pervertierung in neuen Gewändern, und wieder nicht zu fassen. Wir waren doch durch: Demokratie, Medizin, Wissenschaft. Jetzt tanzen die Neger auf unseren Untergang. Man kann der Made letztlich nicht die Schuld geben, daß sie den morschen Baum auffrißt. Es ärgert mich maßlos, daß wir nichts mehr hervorbringen. Ein selbstfahrendes Elektroauto kann mir gestohlen bleiben, das ist Unfug. Wir haben überhaupt keine Richtung mehr, zurück ist auch keine. Letztlich bleibt es dem Einzelnen überlassen, was er aus dem Mist noch macht.

  48. nicht die mama 8. Juni 2020 at 21:38
    […]
    Es gab da Staatsführer, die Kuchen frassen, während das Volk Frösche aus den Sümpfen fressen musste und dem Volk noch empfahlen, es möge doch auch Kuchen essen.
    […]

    Das wird Marie-Antoinette zugeschrieben, sie hat es aber nie gesagt.
    Es ist in etwa vergleichbar mit den Zitaten von Napoleon oder Lenin, die sie angeblich über die Deutschen gesagt haben sollen, bzw. dem Sammelsurium an Sprüchen und die prominenten Personen der Zeitgeschichte angedichtet wird.

  49. Das ist alles eine Machtdemonstration der Herrschenden …

    Die Merkel lacht sich kaputt …

  50. Friedolin 8. Juni 2020 at 22:10

    […]
    Gerade das Beispiel mit den Pharaonen, die ihre Völker geschunden haben, um mit schwachsinnigen Pyramiden in das ewige Leben zu kommen, geht mir ständig durch den Kopf. Oder Indianerhäuptlinge, die mit der Haut von Jungfrauen tanzen, um die „Götter“ zu beschwichtigen. Und die anderen Fälle, die Sie aufzählen. Wir fliegen zum Mond und lassen uns von Computer-Applikationen
    […]

    Wir haben aus dieser Welt wenigstens was gemacht.
    Wir können Krankheiten heilen, an denen man noch im 19.Jahrhundert qualvoll verstarb, wir können mit einem Drehgriff, die Wohnungen auf eine konstante Temperatur regeln, wir haben die Lebenserwartung seit dem Mittelalter nahezu verdoppelt. Wir sind in der Lage, Informationen innerhalb von Sekundenbruchteilen rund um den Globus zu befördern und lassen heute Arbeiten von Maschinen erledigen, die früher durch schwere körperliche Arbeit gemacht werden mussten und die schwerste gesundheitliche Schäden verursachten.

  51. Es wäre die UNBEDINGTE Aufgabe der AFD, der NOCH größten Oppositionspartei Deutschlands, bei der nächsten Bundestagsdebatte die Regierung mit diesen Gegensätzlichkeiten zu konfrontieren. Die AFD
    sollte die Regierenden und dafür Verantwortlichen regelrecht damit nerven bis es weh tut.
    Die AFD muss auch einen Weg finden dieses Versagen der Regierung an die Öffentlichkeit zu bringen,egal wie.
    Die Regierung verbockt eins nach dem anderen und die AFD ist nicht fähig dies an den Pranger zu stellen. Sie müssten viel mehr gegen die Willkür der Regierung unternehmen, ansonsten werden sie in Zukunft kein Land mehr sehen. Merkt die AFD denn das nicht?

  52. B814 8. Juni 2020 at 22:24
    Das ist alles eine Machtdemonstration der Herrschenden …

    Mir macht es Angst, zu sehen, dass diese Massen (ja es sind Massen) vollkommen freiwillig zu einer solchen Demonstration gingen, um gegen ein Phantom zu demonstrieren und nicht, wie man es von totalitären Systemen kennt, mit Druck gezwungen werden, dort mitzulaufen.
    Im Osten wusste jeder, dass man diese „Machtdemonstrationen“ nicht ernst zu nehmen brauchte, weil kaum jemand freiwillig dort mitmachte.

    Das Einzige, was dort beeindruckte (das sagte mir mal ein Westberliner nach der Wende) waren die Wachaufzüge und Paraden der NVA, da man dort wenigstens noch etwas preussische Tradition geboten bekam.

  53. Stillhalten der Staatsgewalt und Aufgeben des Grenzschutzes sowie Plünderungen der Geschäfte und des Sozialstaates und Brandstiftungen sowie massenhafte Niederlegung der Arbeit bzw. Arbeitsverbote und Lockdown sind die Vorboten oder auch die manifesten Anzeichen der ANARCHIE.
    Staatsführung sieht anders aus.

    Die Revolution frisst ihre Kinder, Mahlzeit.

    Aus die Maus, Fledderschmaus.

  54. Denken diese Demo-Deppen wirklich, diese Misshandlung mit Todesfolge aus den USA ist das einzige Unrecht auf der Welt?
    Wenn man deswegen so einen Aufstand macht, könnte man rund um die Uhr demonstrieren gehen. Irgendwo auf der Welt läuft immer Unrecht ab.

  55. Das_Sanfte_Lamm 8. Juni 2020 at 22:28

    Das stimmt zwar, aber es ist nicht genug. Sonst würde man es jetzt nicht einfach wegwerfen. Wofür haben wir Kohle ausgegraben, Maschinen gebaut, Atome gespalten, Krankheiten geheilt? Es fehlt der oberste Stein auf der Pyramide. Es bleibt die Aufgabe des Einzelnen, ihn aufzusetzen. Darum finden wir auch in einer Gesamtheit zu keinem Fortschritt mehr. Das geht alles seit- oder rückwärts.

  56. Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 7. Juni
    https://twitter.com/HGMaassen?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    „Es ist nicht selten,dass Hochbegabte zu den größten Verrücktheiten in der Lage sind. Man sollte Intelligenz nicht mit Urteilskraft verwechseln. Ein einfacher Mensch wird durch seine Lebenserfahrung oft ein höheres Maß an polit Urteilskraft haben als privilegierte Elfenbeintürmler.“
    https://twitter.com/RolandTichy/status/1268958021784387586

  57. bei den demos für die brutal abgeschlachtete mia, die selbst von ihrer mutter nicht mehr erkannt wurde, gab es firmen und leute in kandel, die mit plakaten und transparenten dagegen stellung bezogen haben. selbst der pfaffe war ich sich nicht zu blöd, während der kundgebungen durch glockenleuten zu stören.

    bei einem schwarzen gangster, der bei ausübung seines berufes verstarb, jetzt so ein trara ???

    alles klar deutschland.

  58. Friedolin 8. Juni 2020 at 22:49

    Das stimmt zwar, aber es ist nicht genug. Sonst würde man es jetzt nicht einfach wegwerfen. Wofür haben wir Kohle ausgegraben, Maschinen gebaut, Atome gespalten, Krankheiten geheilt? Es fehlt der oberste Stein auf der Pyramide. Es bleibt die Aufgabe des Einzelnen, ihn aufzusetzen. Darum finden wir auch in einer Gesamtheit zu keinem Fortschritt mehr. Das geht alles seit- oder rückwärts.

    Tja.
    Darüber rätseln Historiker, Anthropologen und Soziologen seit Jahrzehnten, warum in (unregelmäßigen) Zyklen Hochkulturen mit Beständigkeit immer und immer wieder beginnen gesamtgesellschaftlich zu verrotten und in sich zusammenfallen, bevor der letzte Stein auf die Pyramide der Ewigkeit gesetzt ist und wieder bei Null anfangen müssen oder ganz verschwinden – und dieses mal geht es nicht mehr um eine einzelne Hochkultur, sondern um die weisse westliche Welt.
    Und es passiert, obwohl jeder weis, dass es irgendwann passieren wird, dass eine Hochkultur untergeht – vielleicht ist es einfach nur eine evolutionäre Gesetzmäßigkeit, gegen die man nichts unternehmen kann. Und umso mehr man versucht, diesen Untergangsprozess zu stoppen, beschleunigt man ihn umso mehr.

  59. mebenuna
    8. Juni 2020 at 22:29
    Es wäre die UNBEDINGTE Aufgabe der AFD, der NOCH größten Oppositionspartei Deutschlands, …
    ++++

    Die AfD ist die einzige Oppositionspartei!

    Die anderen Parteien im Bundestag, außerhalb der GroKo, kann man nur als linksgrünes Schweinepack bezeichnen!

  60. Heisenberg73 8. Juni 2020 at 22:46

    Denken diese Demo-Deppen wirklich, diese Misshandlung mit Todesfolge aus den USA ist das einzige Unrecht auf der Welt?

    .
    Das ist
    doch nur
    Fußvolk. Und
    dann gibt’s Leute,
    die es verstehen das
    Fußvolk in Bewegung zu
    setzen und natürlich auch
    über reichlich Mittel
    verfügen, daß dies
    auch wirklich
    geschieht.
    .

  61. Wirklich mitfühlen kann der deutsche Spiesser doch nur, wenn er das gleiche erlebt wie George Floyd, das denkt wohl die Antifa. Darum wollen jugendliche linke BLM Demonstranten, dass möglichst viele ihrer älteren Mitmenschen demnächst auch keine Luft mehr bekommen. Chauvin sitzt ja bereits, aber Corona wird das in Deutschland schon schaffen, dass die alten Weissen nicht mehr atmen können.

  62. Das_Sanfte_Lamm 8. Juni 2020 at 23:01

    Friedolin 8. Juni 2020 at 22:49

    Das stimmt zwar, aber es ist nicht genug. Sonst würde man es jetzt nicht einfach wegwerfen. Wofür haben wir Kohle ausgegraben, Maschinen gebaut, Atome gespalten, Krankheiten geheilt? Es fehlt der oberste Stein auf der Pyramide. Es bleibt die Aufgabe des Einzelnen, ihn aufzusetzen. Darum finden wir auch in einer Gesamtheit zu keinem Fortschritt mehr. Das geht alles seit- oder rückwärts.

    Tja.
    Darüber rätseln Historiker, Anthropologen und Soziologen seit Jahrzehnten, warum in (unregelmäßigen) Zyklen Hochkulturen mit Beständigkeit immer und immer wieder beginnen gesamtgesellschaftlich zu verrotten und in sich zusammenfallen, bevor der letzte Stein auf die Pyramide der Ewigkeit gesetzt ist und wieder bei Null anfangen müssen oder ganz verschwinden – und dieses mal geht es nicht mehr um eine einzelne Hochkultur, sondern um die weisse westliche Welt.
    Und es passiert, obwohl jeder weis, dass es irgendwann passieren wird, dass eine Hochkultur untergeht – vielleicht ist es einfach nur eine evolutionäre Gesetzmäßigkeit, gegen die man nichts unternehmen kann. Und umso mehr man versucht, diesen Untergangsprozess zu stoppen, beschleunigt man ihn umso mehr.

    .
    Oh Mann,
    ich weiß gar
    nicht, was es da
    zu rätseln gibt. Man
    muß dazu allerdings auch
    stets den Schmufak
    auf dem Schirm
    haben, der ja
    als Spaltpilz
    um Einlaß
    bemüht
    ist.
    .

  63. Ein Plädoyer für die Polizisten von Minnesota!
    Ich unterstelle den Polizisten weder Rassismus noch Tötungsabsicht.
    Sie haben sich in ihrem BERUF jahrelang für Recht und Ordnung eingesetzt.

    Nach Alarmierung durch die Ladenbesitzer über einen alkoholisierten Falschgeldbetrüger kam der erste Streifenwagen, checkte die Situation und liess die 3 Insassen des Wagens aussteigen.
    Floyd als Hauptverdächtigem wurden Handfesseln angelegt, er wurde ganz normal und friedlich von einem Polizisten zur Hauswand geführt, wo er sich friedlich hinsetzte.
    Der zweite Streifenwagen traf als Verstärkung ein und nun konnte Floyd friedlich zum Polizeiwagen geführt werden.
    Nun erfolgte sein Widerstand, in den Streifenwagen einzusteigen und der dritte Streifenwagen kam dazu.
    Sein Widerstand musste gebrochen werden, um ihn abtransportieren zu können.
    Dazu haben sich drei Polizisten auf diesen vermeintlich unter Alkohol oder Drogen stehenden, muskulösen 6 feet-7inches = 2,00 m-Mann gestürzt, um diesen am Boden zu fixieren.
    Keine Schläge, keine Tritte, kein Taser o.ä.
    Des Knie im Nacken ist Ausbildungsstandard zur Fixierung am Boden und wurde korrekt ausgeführt.
    Ein zweiter Polizist fixiert den Rumpf, ein dritter die Beine.
    So weit, so gut ?!!
    Wenn der Kniedruck Luftröhre oder Halsschlagadern zudrückt, gehen nach 1, max. 2 min die Lichter aus und das Opfer wird bewusstlos.
    Das ist hier zunächst nicht der Fall, der Polizist fordert Floyd mehrfach auf, jetzt einzusteigen und Floyd kann antworten.
    Wer reden kann, bekommt auch noch genug Luft -kenne ich aus der Notfallmedizin beim Asthmaanfall oder bei Erstickungsunfällen bei Verschlucken von Gegenständen.
    Die Zeitdauer von 8:45 min beweist sogar, das der Kniedruck anfangs korrekt und damit harmlos war.
    Der zweite Polizist auf dem Rumpf von Floyd könnte dessen Thorax/Brustkorb so sehr unter Druck gesetzt haben, dass Atemexkursionen nicht oder nur kaum möglich waren. Eine solche Kompression war Haupttodesursache bei den Opfern der Love-Parade.
    Nachweislich hatte Floyd eine gute Dosis an Fentanyl intus, ein Schmerz – und Narkosemittel, welches gegen Schmerzen unempfindlich macht und den Atemantrieb senkt. Damit war seine Atemnotempfindung und Reaktion sowohl für ihn als auch für die Polizisten unberechenbar geworden.
    Irgendwann liessen seine Kräfte nach und er konnte nicht mehr atmen.
    Oder nach sieben Minuten hat der Polizist den Kniedruck oder der andere Polizist den Druck auf den Brustkorb massiv verstärkt, wofür es allerdings bisher keinen Hinweis gibt.
    Dann wurde er bewusstlos.
    Dann erschlaffen alle Widerstandsbewegungen und dann müssen die Polizisten reagieren und Erste-Hilfe leisten.
    Zumindest bis zu diesem Zeitpunkt verlief eigentlich alles korrekt und hätte nicht zum Desaster führen müssen.
    Den Rest, also die Reaktion auf die Bewusstlosigkeit kann ich nicht auswerten.
    Und das Polizisten auf die aufgeregten Rufe der Umgebung, „lasst ihn los“, nicht reagieren, wenn sie einen Straftäter gerade fixiert haben, ist auch in Ordnung.
    Der Polizist am Kopf hat durch seine Ansprache Floyd mehrmals die Möglichkeit gegeben, zu kooperieren und hat sich durch die Antworten vom noch widerstandsfähigem Zustand Floyds überzeugen können.
    Das Ergebnis ist natürlich schrecklich und bedauerlich, aber eine persönliche Absicht oder Schuld ist den Polizisten im Dienst nicht per se nachzuweisen.
    In dubio pro reo -im Zweifel für die Angeklagten!
    Ist dies angesichts der politischen Lage überhaupt noch möglich?
    Nach 8 min ist vermutlich eher der Brustkorbdruck entscheidend, in Verbindung mit der Erschöpfung der Atemmuskulatur des Opfers und das auch noch unter Fentanyl-Einfluss.
    Also ein Ersticken ähnlich wie bei vielen Opfern der Love-Parade in Duisburg.

    Müssen dafür eigentlich rechtschaffende Polizisten verurteilt werden?
    In meinen Augen ein Unglückfall durch Verkettung mehrerer unglücklicher Umstände, aber keinesfalls beabsichtigter Mord oder überzogene Polizeigewalt, die den Tod billigend in Kauf genommen hätte.

  64. Hallo – man könnte jetzt rätseln,
    was da noch an Steigerungen kommen wird?

    a) Erst wird ein bemitleidenswertes (leider geisteskrankes) Kind, das als Sprachrohr-Kasperle dient, hochgepowert zum Klima-Engel. Kinder und Politiker geifern mit Verehrung und Anbiederung.

    b) Dann wird ein Krimineller (bedauerlicherweise vermutlich (?) durch übermäßige Polizeigewalt ums Leben gekommen) quasi zum Heiligen erkoren. Kinder und Politiker geifern wiederum mit Verehrung und Anbiederung.

    c) Kommt jetzt das „goldene Kalb“ – das wir alle anbeten müssen?

    Wahnsinn, was Homo sapiens so alles fabriziert. „Sapiens“ = Vernunft. Frage mich, wo bei zahlreichen Zweibeinern die Vernunft geblieben ist ….

  65. @Fairmann 8. Juni 2020 at 23:43
    —-
    Das ist eh komisch. Angeblich – laut Medien / Youtube – wollte er wegen seiner Platzangst nicht in das Polizei-Auto und hat sich gewehrt….. Aber 10 Minuten eher saß er in einem ebenso engen, vielleicht engeren – nämlich seinem – Auto. Wie passt das zueinander?

  66. Ob die armen Irren da wirklich glauben, dass sie demnächst noch jemand ernähren wird. Aber vielleicht haben sie sich bereits aufs Plündern eingestellt. Aber wie lange wird es was zu plündern geben. Mich wundert, dass auch die Artikel auf PI noch immer am Untergang vorbei schreiben. Aber das wird ihn nicht aufhalten. Es kommt jetzt ungeheurer Wucht (-> Drosten). Wie wird sich der Tpd anfühlen, wenn man noch gesund ist.

  67. Der Asylantenhype ist Geschichte,
    nun versucht man auf der Schiene des Rassismus,
    diesen wieder zu beleben.
    Es ist doch so leicht zu verkaufen,wer keine Wirtschaftsschmarotzer
    mag,und dies öffentlich Kund tut,ist ein Alltagsrassist,oder
    ganz einfach ein Rassist,und schon öffnen sich alle Tore,
    und man kann sich in die Arme,des Deutschen Volkes werfen.
    Jeder hat sie dann wieder lieb zu haben ansonsten, s.o.!

  68. Moin,

    meiner einer hat Glück,
    denn meine Berufe sind rein digital,
    tätige schon ab dem Jahre 1998 Homeoffice zumeist,
    Jedoch!
    wäre ich
    Restaurantbesitzer,
    Friseurinhaber,
    Einzelhändler mit einer Boutique,
    Eisverkäufer,
    Betreiber eines Clubs,
    Inhaber einer Konzert Agentur,
    usw.,
    würde ich spätestens jetzt auf die Straße gehen,
    um dieser unerträglichen linksgerichteten,
    realitätsverweigernden BRD-Regierung die Stirn zu bieten!

    Keine Steuergelder mehr für dieses Regime!

    True7

  69. Champ99 00:14:
    Welcher Asylant wagt sich denn noch aufs Boot?
    Jetten mit Visum ist angesagt!
    Wer das wohl ausstellt bzw. ausstellen lässt?
    Das Bamft und die Bundesregierung schweigen…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus209083321/Migration-per-Visum-Mehr-als-jeder-dritte-Asylbewerber-reiste-per-Flugzeug-ein.html
    Den ganzen Artikel kann ich auf dem Handy lesen aber hier ist ‚Balken‘.
    Es geht darum daß Asylanten nicht mehr als solche wahrgenommen werden sondern als ganz normale Touries, jedoch mit dem vollen Rundum-Sorglos-Wohlfühl-Programm nach der Landung.

  70. gonger 9. Juni 2020 at 00:31
    ———-
    Sind ja eh zu 99% alles illegale Siedler. Der Artikel bei WELT ist leider auch bei mir hinter der Bezahl-Schranke.
    Der MONITOR Beitrag is so zum kotzen, da wird von Seenotrettung geschwafelt und dann von „illegaler Rückführung nach Libyen der Geretteten“ und dass das ein „Verstoß gegen das Völkerrecht“ von Malta sei.
    Macht richtig wütend dieser Propaganda-Gehirnwäsche-Sch_iss der GEZ-Medien und der Politiker, „Aktivisten“ und „Asylanten“ die im Beitrag zu Wort kommen.

  71. Wenn das Coronagedöns denn stimmen sollte, müsste in den Städten, wo sich zigtausende Linksbekloppte, ohne sich an die Coronaregeln gehalten zu haben und zur Demo versammelt haben, die nächsten 14 Tage die Leute in Massen an Corona wegsterben.

    Wird aber nicht passieren, denn das Covid-19-Virus ist ein Phantomvirus (= normale Grippe), basierend teils auf linksgestörte Einbildung, teils Kriegswaffe in Friedenszeiten für die Landespolitiker um das Bürgertum außerhalb dieser Rassismusdemos zu entrechten.

  72. Während sich Politdarsteller mit ihren Medien komplett demaskiert haben, sollen wir im Alltag Masken tragen. Wir leben in einer täglich gelebten Parodie. Es braucht keiner Erklärung mehr sondern Handlungen. Fangt endlich an die Sender, Zeitschriften und Artikel zu meiden, wo man uns für dumm verkaufen möchte. Keine Einschaltsquoten und Aufrufzahlen! Das ist der geringste Widerstand. Die etwas Mutigeren sollten die Schundblätter in diversen Wartezimmern wegräumen und ihre Meinung offen aussprechen. Je mehr man die Leute zum Narren halten wird und die Lügen immer dreister werden, desto größer wird die Anzahl einer kritischen Masse. Nicht ohne Grund gibt es keinen Faschismus, der dauerhaft überlebt hat. Diese Zwangsysteme sind alle zum Scheitern verurteilt, das ist der Grund warum der Druck auf die Masse immer stärker wird. Man wird uns jetzt unbedingt alle Impfen und kurz darauf mit RFID Tattoos schmücken. Erst dann sind wir in Ketten gelegt. Jetzt lebt die Masse noch in aufgezwungenen mentalen Gefängnissen, die nicht real sind.

  73. Die causa G. Floyd , ein Glücksfall für das Merkel !

    Während Doc Merkels tontons macoutes für den Märtyrerstatus eines bei einer Polizeiaktion zu Tode gekommenen schwarzen Kriminellen sorgen und
    unzählige junge Verblendete ihnen begeistert folgen , kann sie ihren nächsten coup starten : NEGERS WELCOME !

    Sie folgt einer ebenso einfachen wie irren UN – Agenda : Mitteleuropa , an sich schon recht dicht besiedelt , zum Auffangbecken für die exzessiven Bevölkerungsüberschüsse Schwarzafrikas und des Orients zu machen .

    Jeder Versuch , afrikanische Potentaten zu einer strikten Geburtenregelung
    – 1-2 Kind -Familie – zu veranlassen , wird empört zurückgewiesen , Neo-Kolonialismus !

    Wie dem auch immer sei , das Merkel wird sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen und neben der selbstverständlichen Aufnahme der Boat –
    people so mindestens 1200 Schwarzafrikaner per mes einfliegen lassen , um sie hier ansässig zu machen , im Klartext : um sie hier auszuwildern !

    Last not least : Jede Ethnie hat ihre spezifische Kriminalität . Die nigerianische Black axe , die mittlerweile in Italien mit der Mafia kooperiert
    und sich auch hier in Dtl. formiert , ist nur eine davon !

    Jeder BLM – Enthusiast sollte sich nicht wundern , wenn er ohne Beutel und Wischphone im Krankenhaus erwacht , sondern sich freuen , daß er die etwas ungestüme Herzlichkeit dieser edlen Wilden überlebt hat …

  74. Ein kurzer liebgemeinter Gruß an den Nachtclub. Ich komme aus den Infos und aus dem Lesen gar nicht mehr raus. Heute ein bisschen Freiraum. Es ist Wahnsinn, was gerade abgeht. Die pushen ein Ding nach dem anderen.

  75. Marjellchens 9. Juni 2020 at 02:25
    Ein kurzer liebgemeinter Gruß an den Nachtclub.

    —————————————–
    Oh, vielen Dank! Liebe Grüsse zurück!

    Bin noch am arbeiten, schaue aber immer wieder bei PI rein … 🙂

  76. An Hand der Demo-Bilder der Lügenmedien im TV weiß ich nun,
    daß Neger und Antifa zu meiden sind, wegen der Ansteckungsgefahr
    beim Corona-Virus.
    Gute Vorlage dieser Idioten für mehr Rassismus..=()

  77. einerderschwaben 8. Juni 2020 at 19:55
    noch einmal

    Corona ist die weltweit grösste Verarsche nach den Religionen und dem Bankensystem

    ————————————————-
    Und dem menschengemachten Klimawandel … und den sogenannten Flüchtlingen … und den angeblichen Fachkräften … und der Euro-Rettung … und der Energiewende … und der E-Mobilität … und dem Dieselbetrug … und der kulturellen Bereicherung … und der sozialen Gerechtigkeit … in Ewigkeit … Amen!

  78. Die Verdopplungszahl liegt in Deutschland inzwischen bei 66 Tagen, Tendenz steigend. Das Merkelregime wollte ihn im März bei 10 Tagen beenden. Aktuell nur noch etwa 7300 aktive Fälle, ein 1/10 des Höchsstandes. Und die Massentestung in Südniedersachsen wegen des mohammedanischen Zuckerfestestes ergab 23 Infizierte, weshalb man dort die Schulen für 2 Wochen dicht machte.

    In Bergamo hat man übrigens Herdenimmunität erreicht: 57%

    Die Erschaffung Nachkriegsdeutschlands war ein Werk Adenauers, dessen Zerstörung bleibt Merkel vorbehalten
    Dschalal ad-Din ar-Rumi, persischer Dichterphilosoph

  79. Linksgrüne dürfen das?
    Recht ist nicht mehr Recht, sondern (ge)link(t)s…!
    Nicht mehr mein Land!

  80. Für alle Menschen mit konservativen Werten, ist es mittlerweile eine Qual in einem auf linksgedrehten
    Deutschland zu leben.
    Aber, diese Konservativen werden anscheinend immer weniger.
    Unser Wertekompass gerät immer mehr aus den Fugen.
    Das macht mir langsam wirklich Angst!
    Politiker, die das eigene Volk hassen und ständig gegen sie entscheiden und handeln und Bürger, die diese
    Politiker dafür lieben und sie bei ihrem Handeln unterstützen …..
    Einfach nur noch irre!

  81. Die Anti-Rassismus-Proteste werfen aber auch noch ein weiteres Schlaglicht auf den Zustand der Demokratie. Wurden einige derer, die sich in streng reglementierten „Hygienemärschen“ gegen die Corona-Beschränkungen wendeten, noch vor kurzem mit aller polizeilichen Härte, die amerikanische Züge trug, aus dem Verkehr gezogen, wurden Demonstrationen untersagt, weil das Hochhalten des Grundgesetzes angeblich die öffentliche Ordnung bedrohte, gab es in fast zwei Dutzend deutschen Städten am Wochenende nur wenige behördliche Auflagen. Verstöße gegen Corona-Regeln wurden allerorten großzügig toleriert. Auch so geht Doppelmoral.

    Ich hoffe, die AfD nimmt ihre Chance wahr, diese verfassungswidrige Diskriminierung juristisch aufarbeiten zu lassen. Zwei Ansatzpunkte: Einmal die unterschiedliche Behandlung der Demonstrationsthemen, d.h. ob es sich gegen die Regierung richtet oder nicht, und zum anderen das Zeigen des Grundgesetzes, was wirklich nur von einer Regierung, die es systematisch bricht, als „Provokation“ angesehen werden kann. Wenn Flaggenverbrennen eine strafbewehrte Provokation ist, dann ist das Grundgesetz mindestens genauso heilig. Diese Junta zeigt immer mehr ihr wahres Gesicht und muß in ihre Schranken verwiesen werden.

  82. Also ich bin da mal recht entspannt. Wer zu solchen Faschingsveranstaltungen (Ansteckungsherde, für was auch immer) hingeht, ist doch selber Schuld. Sollen die sich doch gegenseitig infizieren. Vor allem die Komministen höheren Alters dürfen von mir aus sehr gern da ingehen. Wie heist das nochmal? Du willst es – du kriegst es. Mich wundert nur, wie schnell Corona vor allem ins Hirn steigt. Dieselrußmanie, Gretamanie, Kriminalomanie. Welche Folgen hat das Hirnvirus noch?

  83. Jetzt muss schnellst möglich wieder Ruhe einkehren,sonst geht es weiter bergab. Der scheinbare Virus hat der AFD nicht gut getan. Dazu ein Kommentar der RP ,am frühen morgen.

    Die Um­fra­ge­wer­te für die gro­ße Ko­ali­ti­on sind in Re­gio­nen zu­rück­ge­kehrt, als ha­be es die Flücht­lings­kri­se mit dem Auf­stieg ei­ner ra­di­ka­li­sier­ten AfD nicht ge­ge­ben. Die Uni­on steht wie­der bei 40 Pro­zent. Die SPD kann zwar nicht im glei­chen Um­fang pro­fi­tie­ren. Die Mehr­heit des Re­gie­rungs­bünd­nis­ses ist aber in­zwi­schen wie­der so kom­for­ta­bel, dass die Ko­ali­ti­on das At­tri­but „groß“ zu Recht trägt.

    Die AfD hin­ge­gen, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren nur den Trend nach oben kann­te, ist erst­mals emp­find­lich und in meh­re­ren Um­fra­gen ab­ge­rutscht. Bun­des­weit steht sie bei nur noch acht Pro­zent. In der Ver­mitt­lung ih­rer Ide­en und ih­rer Ideo­lo­gie stößt sie in Co­ro­na-Zei­ten auf das Pro­blem, dass das Vi­rus ei­ne neu­ar­ti­ge Be­drohlungs­la­ge dar­stellt. Die von der AfD ge­schür­ten, eher dif­fu­sen Ängs­te vor Über­frem­dung, Is­la­mi­sie­rung so­wie ei­nem Nie­der­gang abend­län­di­scher Kul­tur und west­li­chen Wohl­stands ge­ra­ten in den Hin­ter­grund. Mit Co­ro­na sind der AfD die The­men ab­han­den ge­kom­men.

    Die Pro­tes­te ge­gen die Kon­takt­be­schrän­kungs-Maß­nah­men sind zwar auf den Stra­ßen prä­sent, ha­ben aber nicht die ge­sell­schaft­li­che Mehr­heits­mei­nung er­fasst. Im Ge­gen­teil: Die Zu­stim­mungs­wer­te zum Co­ro­na-Kri­sen­ma­nage­ment der Bun­des­re­gie­rung und der Lan­des­re­gie­run­gen sind sehr gut. Die Geg­ner die­ser Po­li­tik sind zu­dem kei­ner ein­heit­li­chen po­li­ti­schen Strö­mung zu­zu­ord­nen – auch nicht der AfD, die die Re­gie­rung im Zick­zack-Kurs im­mer wie­der für de­ren Co­ro­na-Ma­nage­ment an­ge­grif­fen hat­te.

    Den enor­men Zu­spruch zur Co­ro­na-Po­li­tik der Bun­des- und Lan­des­re­gie­run­gen, die durch­aus ei­ne Rei­he von Rich­tungs­wech­seln hin­leg­ten, mag sich aus dem in­ter­na­tio­na­len Ver­gleich er­ge­ben. Kaum ein an­de­rer ist bis­her so gut durch die­se Kri­se ge­kom­men wie Deutsch­land.

    Schöne Grüße aus Moers

  84. Unsere heutige Zeit wird mal als die Epoche der Idioten in die Geschichte eingehen!

  85. schroeder 9. Juni 2020 at 06:01

    Die Frage ist nur, ob das kommunistische Merkelregime bis 2021 wird durchhalten können mit Kriegsrecht und Arbeitslosenzahlen auf niedrigem Niveau.

    Ich denke, nicht! Dann kommt die Stunde der Opposition.

    Das Schreckenszenario des Merkelregimes waren 1-2 Millionen Tote, aktuell sterben 7 pro Tag……

  86. @Eurabier Dann kommt die Stunde der Opposition.Bin bei Dir !
    Dazu brauchst Du aber eine noch existierende Partei in voller Stärke und nicht eine die sich langsam aber sicher der 5 % bewegt. Man muss sich ganz ganz schnell zusammen setzen und eine vernünftige Strategie entwickeln um dann absehbar bereit zu stehen. Ich denke das ,dass bereits geschieht.

  87. …wie sagte mir mal ein antifant?
    …“den bullenschweinen machen wir schon klar, wie sie sich uns gegenüber zu bewegen haben!“
    …in köln, berlin, frankfurt etc. ist es ihnen gelungen
    …die polizei spielt nur noch die rolle, die ihnen die antifanten gestattet, die rolle einer lächerlichen kostümtruppe
    …fast ist es verständlich, dass die polizei sich an parksündern und protestierenden deutschen rentnerinnen abarbeitet, um ihren frust zu kompensieren

  88. Wenn für einen politisch „GUTEN“ Zweck demonstriert wird, dann lässt man da alles durchgehen. Hauptsacht in ARD und ZDF wird darüber berichtet wie viele „gute“ Menschen sich für die Sache einsetzten. Anscheinend arbeiten bei der Bullerei auch nur noch verstrahlte.

  89. Es ist auch nicht nötig, bei den Blöd-Demos Abstand zu halten, was soll denn da schon an Ansteckung vorkommen, bei verlausten, stinkenden, ungewaschenen und gehirngeschädigten zu nichts Gebrauchenden? Wäre ich ein Virus, ich würde den größten Abstand zu diesem Pöbel halten, denn den Virus der denen das Gehirn zerfressen hat, ist das gefährlichste was die Welt zu bieten hat.

  90. Die verblödeten Linken

    kriechen den kriminellen Negern in den Arsch und machen eine Demo.
    Wer so viel Scheiße im Hirn hat gehört nach Afrika verfrachtet.
    Dort können diese multikulti Arschkriecher dann ihre Ideologie verkünden.
    Die werden dort wahrscheinlich in der ersten Woche mit Knüppeln erschlagen werden.

  91. Greta bestimmt die Erderwärmung der Welt. Luisa Neubauer wird ein Aufsichtratsposten bei Siemens angeboten und jetzt führt ändert ein krimineller schwarzer Drogenhändler zu einem Wendepunkt in der Geschichte der USA. Nehmts mir nicht übel, wer will kann ja weiter meinen, dass man was tun muss und dass die AfD einig sein muß und so, Aber ich hab abgeschlossen.
    Wenn mir logisch was einfällt, dann melde ich mal wieder aber ansonsten …..

  92. Da sieht man mal, was für Probleme dieses Land hat. Man könnte sich über viele Dinge in diesem Land aufregen und auf die Strasse gehen:

    -angefangen vom schlechten und zu teuren Bildungssystem
    über
    -schlechte Löhne und zu hohe Steuern
    über
    -Zunahme der Kriminalität (v.a. bei Frauen und Juden)
    über
    -Zunahme der Clan-Kriminalität in unseren Städten
    über
    -Demokratieverlust und staatliche Bevormundung und Überwachung, Zensur
    -Hungerrenten, von denen keiner leben kann.

    und und und und…..

    Kurz gesagt aus meiner Sicht: „Black lives matter“ genauso wenig und viel wie anderes Leben auf dieser Welt, wenn es etwas sinnvolles und nützliches zum Fortkommen der Menschheit beitragen kann. Genauso wertvoll wie weißes, gelbes, mulattisches und was auch immer, ihr doofen Soros Marionetten !!

    Da sieht man aber mal, was für Themen die Deppen in diesem Land umtreiben und auf die Strasse bringen. Davon können patriotische Demos nur träumen.
    …..
    P.S als Ergänzung für diesen Thread:
    Wir können uns argumentativ ausführlich mit diesem Thema und der Nichteinhaltung der „Corona-Regeln“ auseinandersetzen, sehr ehrenhaft, wirklich. Nur—es bringt nichts !! Es ist einfach zu offensichtlich, das konservative, vernünftig denkenden Menschen, die mit ihrem Steuerbeiträgen dieses „Scheiß-Land“ am „Kacken“ halten (Entschuldigung), nur noch verarscht und verhöhnt werden, das dürfte mittlerweile jeder hier begriffen haben.
    Machen wir es doch diesen linken Taugenichtsen und Terroristen gleich, gehen zu 10.000en auf die Strasse (auch ohne Genehmigung–kriegt man in dieser Größenordnung eh nicht genehmigt), nehmen uns eine einfache, platte Parole und schreien diese bis zur Schmerzgrenze lauthals durch die Gegend:
    z.B. „Grundgesetz“ matters
    oder „old life matters“
    oder „German children matters“ oder was auch immer.

    Wir können, was Penetranz und Frechheit angeht, von diesem linken Gesockse dahingehend was lernen.
    Und dann möchte ich die Sicherheitskräfte und Polizei mal sehen, ob sie beim deutschen Blödmichel auch so durchgreifen kann !
    Denn eins wird hier klar—die Masse machts—da müssen sie es laufen lassen.

  93. Politiker/Polizisten tragen schon seit Ewigkeiten keine Masken mehr, nur noch der blöde Michel setzt sie brav auf, nicht mal mehr ein Grossteil der Verkäufer im Supermarkt hat sie noch auf und das nicht nur hinter der Kasse. Ihr solltet mal langsam anfangen die shice abzunehmen.

  94. Übrigens um euromomo.eu ist es still geworden. Obwohl die die Seite schön überarbeitet haben. Deutlich sichtbar in den einschlägigen Länder die Übersterblichkeit bis Ende April. Dann gehts runter.
    In der BRD allerdings durchgängig flach, keine Zuckung. Trotzdem dachte ich, dass in der Länderdarstellung immer noch alles tiefblau wäre. Aber fast überall dort nur noch geringer Excess.
    Momentan melden ja in der Tat selbst Spanien, Italien weniger Tote als Deutschland. Eigentlich auch erklärungsbedürftig. Am schlimmsten ist noch UK dran.
    Also ich war einfach überrascht, dass alles hell geworden ist. Wie haben die Super-Excess Länder das geschafft? Sind die gar nicht mehr aus dem Haus gegangen?

  95. Warum waren eigentlich 4 Polizisten notwendig, den Mann festzunehmen bzw. unter Kontrolle zu bringen ? Ich gehe mal davon aus, dass er sich dagegen vehement gewehrt hat. Auch die Polizisten standen bei so einem Einsatz unter besonders hohem Stress.

  96. Um die lächerliche Prozedur des R-Wertes nochmal zu illustrieren hier was das RKI uns in den nächsten ca 10 Tagen präsentieren wird:

    10.6 1,3307 !! Uns erwatet der Tod
    11.6 0,7998
    12.6 0,593 !!
    13.6 0,462 !! Es gibt Hoffnung
    14.6 0,5395 !!
    15.6 0,8936
    14.6 1,2559
    15.6 1,4972 !! wir sterben alle
    16.6 1,2767
    17.6 0,8971

    Das kann um 1 Tag oder 2 abweichen (aber die Plus/Minus-Abfolge muß i.a. stimmen), weil man nicht weiß, wie sich die täglichen Fallzahlen des RKI durch das Nowcasting verändern. Aber die absoluten Zahlen können ja von Worldometers im Mittel nicht abweichen. Insofern ist das sog Nowcasting unübersichtlich und überflüssig. Lediglich zu Beginn der Ermittlung des R-Wertes war es sinnvoll.

    Weiter ist zu beachten, dass das Maximum der täglichen Neuinfektionen dabei in diesem Zeitraum (also in den letzten 10 Tage, die das RKI und die Medien uns also in den nächsten 10 Tagen mitteilen werden) von 567 auf 491 und das Minimum von 200 auf 173 gesunken ist. Das ist in den letzten 10 Tagen nicht so stark wie davor, wo das R im selben albernen Maß pulsiert ist.

    Ja und wie das weiter geht, das weiß ich nicht.

  97. Wer jetzt noch nicht begriffen hat, dass Corona nur ein Mittel zum Zweck ist und der größte Hoax der Geschichte, dem ist nicht zu helfen.
    Ich habe mit diesem System innerlich abgeschlossen und kann nur noch an die exekutive Stelle appellieren, sich genau zu überlegen auf welcher Seite man steht.

    Allerdings befürchte ich, dass das wahre AUSMAß der Einwanderung schon dahingeht, dass es bei den U30-jährigen mehr Ausländer/Passdeutsche/Neudeutsche gibt als Bio-Deutsche. Von der Unterwanderung bei Polizei oder anderen Behörden ganz zu schweigen.
    Diese Entwicklung ist gewollt und kann mit Wählen auch nicht mehr rückgängig gemacht werden.
    Ich finde es ganz schön hart mit anzusehen, wie innerhalb von 10 -20 Jahren ein Volk so degeneriert und verblödet.

  98. INGRES 9. Juni 2020 at 10:08

    Ach so der Gipfel der Lächerlichkeit mit dem R-Wert ist. dass während der R-Wert immer wieder todesbedrohend gestiegen ist und steigt, die Maxima der Neu-Infektionen immer niedriger waren als in der vorherigen tödlichen Bedrohung und dass alle 4 Tage. Unser Aussterben beginnt also auch dann, wenn die Zahl der Infizierten von 1 auf 2 steigt, denn dann ist R =2.

    Obwohl so weit kommen wir ja nicht runter, da ja pro Woche je nach Anzahl der Tests sowieso immer mindestens 1000 Neu-Infektionen festgestellt werden, die es gar nicht gibt Das garantiert ja die Fehlerquote des Tests.

    Aber nochmal, Ich weiß nicht wie es weiter geht. Noch sind ja ein paar echte Infektionen darunter

  99. Franco de Silva 9. Juni 2020 at 09:59

    Vor langer Zeit als ich noch ab und zu TV gesehen habe, gab es mal eine Reportage über Polizeieinsätze in den USA. Ich habe keine Erinnerung mehr daran, ob es sich da auch vornehmlich um Schwarte handelte, aber ich denke sicherlich. Die Statistik ist ja eindeutig. Ich weiß noch, dass das sicherste mittel selbst nicht gefährdet zu werden und den Täter festzunehmen ein Hund war. Die hatten vor nichts Respekt, aber vor einem Hund schon.

  100. Wie haben die eigentlich so schnell so viele Leute mobilisiert? Und seltsam, dass die alle schwarz gekleidet kamen. Waren das Autonome oder mehrheitlich wirklich Schwarze und andere mit Mihigru?

  101. Antwort an: Sara25 9. Juni 2020 at 10:11

    Unser Land wird von fremden Völkern besetzt und die etablierten Altparteien verhindern jeglichen Widerstand und hetzen die Justiz und die Polizei auf alle Deutschen, die Widerstand leisten. Die Ausrottung des deutschen Volkes, durch die Zulassung der Masseneinwanderung, wird gerade wie geplant umgesetzt. Mittlerweile kommen viele Invasoren mit dem Flugzeug. Die Unterschichten der islamischen Welt und aus Afrika erobern Deutschland. Ich bin täglich in deutschen Städten unterwegs. Überall junge Negermänner und Moslems. Hier findet ein Krieg gegen das deutsche Volk statt und die meisten Deutschen kapieren nicht mal was gerade abläuft.

  102. „Es bereitet Sorge, dass die Angst der Politik vor der ANTIFA offenbar um ein Vielfaches größer ist als die vor Corona“, RAMIN PEYMANI.

    Das kann man bezweifeln, denn ANTIFA und „Politik“ sind nämlich engstens verbandelt!
    Bettina Röhl, Tochter der RAF-Terroristin Ulrike Meinhof, hat mit ihrem Buch „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ nicht nur mit „68“, RAF und der Linken, sondern auch mit dem „deutschen“ Negativ-Establishment abgerechnet: „Alle Bereiche der Politik sind heute in diesem Sinne von 68 bestimmt, sei es die Bildungspolitik, die Familien- und Genderpolitik, sei es die Europapolitik, die Energie- und Wirtschaftspolitik bis hin zur nicht vorhandenen Einwanderungspolitik. Die Kultur und Subkultur sowie die NGOs ticken heute im 68er-Takt. Auch die schizophrene Politik gegenüber linksradikaler Gewalt, siehe den G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017 oder die Gewaltexzesse gegen die EZB in Frankfurt im März 2015, sind im Kontext des 68er-Spins zu sehen.
    Man könnte es auch so sagen: Meinhof war die Urmutter, Merkel ist heute die Königin der Antifa.
    Mit Macht hat sich Angela Merkel spätestens seit 2011 mit ihrer Energiewende als Kopf der Schlange 68 etabliert.“ Bettina Röhl, „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ / DIE BUNDESREPUBLIK IM RAUSCH VON 68 – EINE FAMILIE IM ZENTRUM DER BEWEGUNG, München 2018

    Bettina Röhl beschreibt auch die bestens organisierten und koordinierten Dauerproteste, mit denen seit „68“ und den Siebzigerjahren das Land überzogen wird, wobei inzwischen jeder Unsinn mediale Zustimmung seitens der gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“ findet und jede Menge Verständnis seitens der offiziösen „Politik“.
    Diese Dauerproteste, vorgetragen durch nirgends demokratisch legitimierte NGOs und „Initiativen“, in totalitärer Selbstermächtigung, sorgen dafür, dass im Land inzwischen kein industrielles und infrastrukturelles Großprojekt mehr realisiert werden kann.
    So erklärte Big Mother chinesischen Reedern, eine Vertiefung der Elbemündung bei Hamburg sei „schwierig“, weil da die GRÜNEN mitregieren …
    Was freilich NGOs und Co. nicht schaffen zu verhindern, dafür sorgt eine uneffektive Bürokratie, wie beim Berliner Flughafen.

    „Erst in den Siebzigerjahren wurde die antiautoritäre Jugendrevolte zu einer wirklichen Massenbewegung. Diese dem Augenschein nach zersplitterten Erscheinungsformen in viele verschiedene Gruppierungen bahnten sich ihren Weg in alle Lebensbereiche der Gesellschaft jener Siebzigerjahre. Zusammen bildeten sie eine große Bewegung mit tausend Armen, in der alle miteinander verbunden waren, selbst wenn sie sich zum Teil untereinander erbittert bekämpften.
    Die geistige 68er-Heimat blieb also erhalten, und die Bewegung und das neue Bewusstsein wuchsen bis in jedes Dorf von der Flensburger Förde bis nach Bayern.
    Irgendwann in den Achtzigerjahren mündeten die 68er-Ideen und die Personen aus den vielen linksbewegten Gruppierungen in die grüne Partei, strömten auch in die SPD und zu den Jusos.
    1998 wurden die 68er mit Gerhard Schröder, Otto Schily und Joschka Fischer Bundesregierung, und dies so lange, bis Angela Merkel sich 2005 an die Spitze der Bewegung setzte und heute die Ziele der 68er und der Grünen umsetzt. 50 Jahre 68er-Ideologie, 50 Jahre 68er-Sieg in Permanenz. 68 ist also eine Siegerideologie, die für jedermann in allen Lebensbereichen die richtige Antwort auf jede Frage weiß, sozusagen die verpopte Variante des wissenschaftlichen Sozialismus.
    Und die Bewegung rollt, wie schon gesagt, seit 50 Jahren durch die Gesellschaft und findet immer neue Betätigungsfelder, immer neue Imperative: Vietnam, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, Palästina, und wenn man darauf keine Lust mehr hat: Feminismus, Abtreibung, neue Ostpolitik, Sexbefreiung, Abschaffung der Familie, Abschaffung aller Autoritäten. Und wenn man darauf keine Lust mehr hat, gibt es den Kampf gegen das Waldsterben und für die Lurche und Kröten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, will man zur Not das Auto abschaffen, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, bekämpft man die Kapitalisten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, ist man für die Flüchtlinge, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, wird sich schon was Neues finden.“
    Bettina Röhl, „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ / DIE BUNDESREPUBLIK IM RAUSCH VON 68 – EINE FAMILIE IM ZENTRUM DER BEWEGUNG, München 2018

    Und so kam nach Klima&Wetter nunmehr „Black Lives Matter!“

    Der „Anti-Rassismus“ ist gewissermaßen die letzte Konsequenz linksradikalen „Denkens“ und Fühlens, sozusagen ein minimalistisches Surrogat aus „Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“ (Lenin), „Faschismus als höchstes Stadium des Imperialismus“ (Stalin) , der political correctness (US-Linke) und anderen Wirr- und Irrleeren, allesamt irgendwo zwischen Marxismus-Leninismus und Genderismus, und wird verbreitet und in Marsch gesetzt, um (nicht nur) Deutschland in einen failed state auf Dritte-Welt-Niveau zu nivellieren, wozu die bildungsfernen Unterschichten nahöstlicher und afrikanischer Überschusspopulationen gerade recht (links!) kommen!

    Mit „Rassismus“ kann natürlich nahezu alles sturmreif geschossen werden: 75 Jahre nach Ende des Dritten Reichs, herbeigeführt durch Amis, Russen und Engländer (nunmehr allesamt selber ganz, ganz böhse: Trump, Putin und Johnson!), also im Nachhinein, die „Nahzis“, so als wäre Auschwitz als Ausdruck antisemitischen Kollektivismus und Anti-Kapitalismus ein Nebenlager des Apartheid-Regimes gewesen (was ja gestandene Linksidioten tatsächlich so sehen!) …

    „Rassistisch“ ebenso, ein „sozialdarwinistischer Neo-Liberalismus“, der dafür „verantwortlich“ ist, dass eine türkische Putzfrau (wenn´s die noch gibt) nicht mindestens dasselbe verdient, wie ein mittlerer Pharmamanager.
    Deswegen fordern auch LINKE und GRÜNE die Abschaffung der („diskriminierenden“) Anrechnung des Kindergelds bei Hartz-IV-Leistungen.
    Denn wer nichts leistet (außer Kinder in die Welt zu setzen), muss zumindest ebenso viel mühelos(e) Leistungen beziehen, wie Leistungsträger in unteren Einkomensbereichen Arbeitsentgelt (der Abstand zwischen „Hartz-IV-Haushalten“ und unteren Erwerbseinkommen ist oft nur das Kindergeld!).

    Mit „Rassismus“ kann man auch die Lage der Frauen umschreiben, sind sie doch – trotz Merkel, Lagarde, Heidi Klum und Anne Will (die gendert zur Zeit, wie ihr Schnabel und Hirn gewachsen sind!) – „the niggers of the world“.

    Angesichts des sich in den USA wie hier zusammenrottenden Pöbels und seines „Kampfs gegen Rassismus“ (als letztes Stadium des Linksradikalismus sozusagen!) fällt einem nur noch Nietzsche ein, der über den Nihilismus (= Sozialismus und „Christenthum“) meinte: „Gesammt-Aufstand alles Niedergetretenen, Elenden, Missrathenen, Schlechtweggekommenen gegen die ‚Rasse‘, — die unsterbliche Tschandala-Rache als Religion der Liebe …“ (Götzen-Dämmerung).

  103. Bei der scheinheiligen Rassismus-Debatte werden wieder einmal unsere „Glaubensgeschwister“ (so Bedford-Strohm, EKD-Vorsitzender) aus der islamischen Ideologie vergessen.

    Keine andere Religion, kein anderes Volk als die Muslime stellen sich an die Spitze aller Völker und ihren Herrschaftsanspruch über diese.

    Der Koran betont an vielen Stellen, was doch die Auserwählten Allahs und Mohammeds in dieser Welt sind. In Sure 3:110 heißt es: „Ihr seid das beste Volk (die beste Nation), hervorgebracht zum Wohl der Menschheit; ihr gebietet das Gute und verwehrt das Böse und glaubt an Allah!“ Das ist wirklicher Rassismus – islamischer Rassismus!

    Wie das alles realisiert werden soll, ist als Handlungsanweisung an alle Muslime gemäß Koran gleich beigefügt – und zwar an vielen Stellen: „Schlimer als das Vieh, sind bei Allah die Ungläubigen …“ (Sure 8:55). „Er (Allah) ist´s, der seinen Gesandten mit der Leitung der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jeden andern Glauben siegreich zu machen!“ (Sure „der Sieg“ 48:28 und Sure 61:9 „die Schlachtordnung). „Wer aber nicht glaubt und unsere Zeichen verleugnet, die sollen des Höllenfeuers Gefährten werden; in ihm sollen sie ewig verweilen“ (2:37). „Und erschlagt sie (Juden und Christen), wo immer ihr auf sie stoßt …“ (2:191). „Und bekämpft sie, bis die Verführung aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist .“(2:189).

    Der Islam wird keine Ruhe geben, bis die Weltherrschaft durchgesetzt ist, denn der Islam sieht seine Lebensordnung als verbindlich für alle Menschen und Staaten, bis sich das Ziel, eine einheitliche Gesellschaft unter dem islamischen Recht (Schari´a) durchgesetzt hat. Koran und Schari´a kennen bei der Verfolgung dieser Zielsetzung keine Kompromisse. Der Jihad, der „heilige Krieg“ – die sechste und wichtigste Säule der islamischen Herrschaft – ist dazu das Mittel. Darauf bezieht sich Sure 9:111 „Denen gehört das Paradies, die auf dem Wege Allahs streiten, die töten und getötet werden; ihnen gehört die wahre Verheißung!“

    Die Kanzlerin Merkel sagt jedoch : „Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland!“ Und damit auch die Schari´a – beide gehören untrennbar zusammen!

    Schon Jahre zuvor behauptete der jetzige Parlamentspräsident und Hüter eines demokratischen Rechtsstaates, Schäuble: „Der Islam gehört zu Deutschland.“ Dieser Mann leitete als Innenminister die berüchtigten Islam – Konferenzen.

    Beide, Kanzlerin und Präsident und alle, die sie unterstützen, blieben bis heute bei ihrer Meinung, obwohl hervorragende Fachleute den Islam als verfassungswidrig und unvereinbar mit unserem Grundgesetz einstufen.

  104. Hä, was Los ?

    Corona schon vorbei und ich muss beim einkaufen trotzdem den Staubsaugerbeutel vor die Fresse machen, und überhaupt wo bleibt die angekündigte Klimaerwärmung?
    In der wärmsten Stadt der BRiD- Verwaltung haben wir aktuell kurz vor Sommeranfang, gerade mal 14°.
    Vielleicht liegt das auch daran, das seit dem Lock-down, weniger Chemtrails versprüht werden können, und das Klima sich wieder Normalisiert.
    Das Dummland Regime verarscht uns doch !

  105. Shalom!
    Interessant, das Foto- Viereck oben …
    Hmmmm…. Denke, denke und studier:
    WER hat DAS“genehmigt“?????
    Pegida und Bürgerinitiativen vs. „Grundrechtsbeschneidungen“ und „Corona- Pandemiemaßnahmen“ in Deutschland betteln um „Genehmigung für 50 Teilnehmer mit Mindestabstand und Maulkorb“…
    so habe ich gelesen und gesehen.

    Jeder kleine, verschissene „Ordnungsbeamte“ in der deutschen Provinz reagiert und agiert wie der letzte Fürst im Deutschen Reich, anno 1812!!!!

    DA, genau!, liegt der Unterschied!
    Das heutige Deutschland verendet in „Revolutionärer Agonie“!

    Ja ja, das Internet (auch kritisch beäugt!) und „PI“ bilden.

    Weitermachen!

    Z.A.

  106. @INGRES 9. Juni 2020 at 10:17
    Shalom Dir!
    … aber jetzt mal ganz sachlich und praktisch:
    Während meines Berufslebens in unterschiedlichen Kliniken habe ich gelernt….
    „das Husten und Schnupfen keine Krankheit ist …“!
    So viel dazu.

    Weiter… habe ich erfahren, das- wenn einmal einer unserer Patienten, die „aufeinander hockten“, „erkrankten“- sich eine regelrechte Maschinerie der „Desinfektionsmaßnahmen“ in Gang setzte!
    „Hospitalismus“ bei Bettlägrigen?
    Gab es nicht!

    Und das, mein Freund, ist Jahrzehnte her und als Örtlichkeit in „Mitteldeutschland“!!!!

    Hier, in Israel, war ich bei meiner Ankunft vor langer Zeit entsetzt darüber, wie lasch und liederlich hier mit „Infektionsgefahr“ und „Desinfektion“ umgegangen wurde. In Hospitälern, Altenheimen.
    Daraus hat man gelernt. Einen winzigen Beitrag dazu konnte ich leisten- gegen die Widerstände Ultra- Orthodoxer Familienoberhäupter- UND vor Allem- Araberclans!

    Shalom!

    Z.A.

  107. Ergänzung:
    „Daraus hat man gelernt. Einen winzigen Beitrag dazu konnte ich leisten- gegen die Widerstände Ultra- Orthodoxer Familienoberhäupter- UND vor Allem- Araberclans!“

    Ist DAS „Rassismus“? Mitnichten!
    Es hat etwas damit zu tun, das deren Lebensweise und Lebenseinstellung- unabhängig von der jeweiligen (strengen) Religion- mitnichten als so „zivilisiert“ betrachtet werden kann, das „Anweisungen“ oder gut gemeinte fachliche Ratschläge ohne Gezeter angenommen werden.
    Es sind kranke Menschen- der Eine mehr, der Andere weniger.

    Dabei belasse ich es erst mal ….

    Shalom!

    Z.A.

  108. Was für eine verlorene Jugend. Sie kümmern sich um einen Toten in den USA, können aber für hier gemesserte und vergewaltigte Frauen keine Empathie aufbringen. Und sie kämpfen an vorderster Front gegen Trump. Ob die überhaupt wissen weshalb sie gegen Trump sind ? Nun, wenn man sich die 10 Thesen der amerikanischen Antifa durchliest und sich dann das Gebrüll einer jungen Frau in Freiburg zu Gemüte führt, die gegen Kapitalismus, Polizei und Gefängnisse mit sich überschlagender Stimme wettert, bekommt man das kalte Grausen. Nicht das ich für diesen überbordenden Kapitalismus bin. Aber noch weniger bin ich für dieses sozialistische Null-Geschrei dieses Teils der Jugend. Um es kurz zu machen : Ich hoffe das dieser Teil der Jugend später genau diese Politik bekommt, die sie sich wünscht.

    Meiner Meinung nach will Trump mit seiner „America first“-Politik dafür sorgen das seine Bürger, und da auch die Schwarzen, Hispanics etc. wieder mehr in Lohn und Brot kommen. Die Zustände in den Westküstenstaaten (Zeltstädte) haben in den letzten Jahren dramatisch zugenommen, Der Wegzug von Bürger von diesen Staaten in nicht so teure Staaten ist seit Jahren im Gange. Und das hat nicht Trump zu verantworten. Ich frage mich was diese jungen Leute hier eingetrichtert bekommen um einen völlig hintergrundlosen Hass auf Trump zu haben. Ich befürchte das die Schwarzen, Hispanics etc. in den USA ohne Trump wieder chancenloser auf einen Job werden. Schaut man sich mal die „Unemployment rate USA“ an, so findet man das die Arbeitslosigkeit seit 2010 abnimmt. In der Regierungszeit von Trump wurde sie noch weiterzurückgeführt (Corona ausgenommen). Was ist daran schlimm ? Das die westliche Welt unter Druck steht liegt nicht am Kapitalismus, liebe sozialistische Jugend. Das liegt an den asiatischen Märkten, die nun auch etwas vom Wohlstandskuchen haben wollen, demnächst auch Teile von Afrika. Das geht auf Kosten der westlichen Welt. Da hat Trump aber in den USA immer noch etwas gerettet. Und dann kommen diese linken Weltverbesserer und wollen mit ihren sozialistischen Ideen alles besser machen.

  109. @ AbgehtesmitRiesenschritten 9. Juni 2020 at 17:44

    Was für eine verlorene Jugend. Sie kümmern sich um einen Toten in den USA, können aber für hier gemesserte und vergewaltigte Frauen keine Empathie aufbringen. Und sie kämpfen an vorderster Front gegen Trump. Ob die überhaupt wissen weshalb sie gegen Trump sind ?

    Die wissen höchstwahrscheinlich nicht mal, wer Trump ist bzw. welches Amt er ausführt. Beispiel: Als ich hier einen FFFler mal fragte, ob er weiß, was in seiner Cola so sprudelt, bekam ich als Antwort nur ein verlegenes Lachen. Er wollte mir nicht glauben, daß es CO2 ist und dachte, ich will ihn verarschen.

    Nun, wenn man sich die 10 Thesen der amerikanischen Antifa durchliest und sich dann das Gebrüll einer jungen Frau in Freiburg zu Gemüte führt, die gegen Kapitalismus, Polizei und Gefängnisse mit sich überschlagender Stimme wettert, bekommt man das kalte Grausen.

    Auch die dumme Gans verwechselt wohl Karl May mit Karl Marx, wenn sie keinen Zettel zum Ablesen hat.

Comments are closed.