Der BVB-Spieler Achraf Hakimi drehte nach seinem Treffer im Spiel gegen Paderborn jubelnd ab und zog sich sein Trikot über den Kopf. Auf seinem gelben T-Shirt stand der Spruch: „Justice for George Floyd“ (Gerechtigkeit für George Floyd). Laut Obduktionsergebnis stand Floyd bei seiner Festnahme unter Drogeneinfluss und starb an Herz-Kreislauf-Versagen (PI-NEWS berichtete).

Von LUX PATRIA | Die tränentriefenden Gesten und Bekenntnisse „gegen Rassismus“ nehmen in der Fußball-Bundesliga inzwischen immer absurdere Ausmaße an. Der „Antirassismus“ als Geschäftsmodell, um moralisch Punkte zu sammeln im großen Fußballzirkus und als Selbstvermarktung, um gut rüberzukommen und den eigenen Marktwert zu erhöhen. Nicht nur „Sex sells“, „Coloured Skin“ ebenso.

Ein ziemlich dünner anpolitisierter Firniss, der nicht verbergen kann, dass die meisten kriminellen Schwarzen in den USA von Schwarzen und schwarzen Polizisten (!) getötet werden. Und das hat seinen handfesten Grund. Die Minderheiten-Litanei vom armen benachteiligten Schwarzen hat spätestens seit Martin Luther King nichts mehr mit der Wirklichkeit zu tun. Denn der warnte schon damals die schwarze Community davor, sich selbst ins Abseits zu stellen, statt sich mit Tatkraft in die Gemeinschaft Aller einzureihen.

Die Hautfarbe muss noch immer herhalten als Argument für die kriminellen Eskapaden in den Schwarzenghettos, frei nach dem Schema: „Hilfe, ich bin ein Schwarzer und man diskriminiert mich wegen meiner Hautfarbe, also muss ich kriminell sein…“

Es sind immer wieder friedfertige schwarze Prediger und erfolgreiche schwarze Amerikaner, die diesen Irrsinn zu Recht kritisieren. Aber eine einflussreiche Lobby verhindert den großen gesellschaftlichen Diskurs über die wahren Ursachen der Ghettokriminalität. Durch das große Dogma der Unantastbarkeit schwarzer Minderheiten („Black Lives Matter“) und ähnlichen Unsinn, wird die Legitimation für kriminelle Selbstghettoisierung frei Haus geliefert.

Ein Geschäftsmodell, das floriert und sich immer wieder automatisch erneuert, wenn mal wieder ein schwarzer Kriminineller aus dem Ghetto ums Leben kommt. So perpetuiert man das ewige Dogma vom bösen Rassismus des weißen Mannes, der natürlich die Schuld am straffälligen Treiben von schwarzen Kriminellen trägt.

Und so mutiert der „Antirassismus“ zum Schuldumkehrprinzip, das den großen Motor des Immer-Weiter-So aus unerschöpflichen Vorräten der Pseudomoral betankt. Bravo, wieder ein schönes Eigentor selbstbekrönten schwarzen Herrenmenschentums.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

177 KOMMENTARE

  1. Was da grade passiert, hat nichts mit Protest zu tun. Brandstiftung, plündern und randalieren ist der moderne 3-Kampf der schwarzen in den USA.

  2. Feiern in Berlin ist kriminell und Randale in Amerika wird gefeiert. Gutmenschen sind nur dumm.

  3. Black lives mattern nicht nur, sie sind offensichtlich wertvoller und wichtiger als Weiße Leben.

    Ich kenne schwarzen Rassismus aus erster Hand und die Probleme sind nicht lösbar.

  4. Die heuer aktiven Profifussballer sind nichts weiter als inzestuöse Schwachmaten mit dem IQ einer Grasnarbe, die unter Aufmerksamkeitsdefiziten leiden, was die durch alberne Tätowierungen und dämliche Zickzackmuster in den Frisuren versuchen, zu kompensieren.
    Der Großteil von denen ist dermassen dumm, dass selbst die Bundestagsfraktion der Grünen gegen die wie ein Professorenkollegium ist.

  5. Der Worte sind genug gewechselt, laßt mich endlich Taten sehen (Goethe).
    Sehr geehrter Herr Jadon Sancho, niemand hindert Sie die Familie von George Floyd finanziell zu unterstützen, Geld genug sollten Sie haben.

  6. Der Spieler oben heißt Hakimi, nicht Sancho! Aber, egal… Ob der gute Mann wohl zuhause ein Fernsehgerät hat und sieht, was in Amiland derzeit los ist?? Der moderne Profifußball ist mittlerweile ohnehin zum Sinnbild niederschmetternder Dekadenz geworden! So gerne ich das früher alles mal mochte – aber wenn weltfremde Millionäre glauben, dem armen geschundenen Volk die Welt erklären zu müssen, dann ist der Spaß leider endgültig vorbei!!

  7. In den USA verbündet sich die Antifa mit schwarzen Rassisten, in Europa mit moslimischen Eroberern.

  8. Linke schäumen schon, daß die DFL dese politischen Verlaultbarungen zu untersuchen angekündigt hat. Das sei ja ganz erschröcklich, alles seitens der DFL zum Rassismusthema total unglaubwürdig usw.

    Dabei sollen da bloß die Regeln angewandt werden. Die gleichen Regeln, auf welche stets genußvoll hingewiesen wird, wenn einer von Rächtz derohalber was auf’s Dach bekommt.

    Typisch linkes, verlogenes Zwiedenken.

  9. Ungewollter angenehmer Nebeneffekt von Corona:

    Man wurde mit dem beschissenen Kuffnucken- Dauerfußball (früher umfaßte Spocht noch x-weitere Sportarten) verschont. Jetzt kommt selbst Bild begeistert mit der 3. Liga (!!! noch mehr Kuffnucken) angekrochen, nur um wieder Tretball von Dödeln hochzujubeln.

  10. Dumm mögen diese Fußballer sein, aber geschäftstüchtig sind sie. Alles, was die auf ihren Hemden tragen, bringt ihnen Geld. „Gerechtigkeit für George Floyd“ bringt diesem Spieler bares Geld, entweder schon vorher, oder spätestens hinterher.

    Die Open Society Foundations werden sich nicht lumpen lassen.
    Sie vermarkten auch Black Lives Matter (BLM).

    ‘USA is on fire, Black Lives Matter has been hijacked,’ As the left goes berserk, Americans blast George Soros
    *https://tfipost.com/2020/06/usa-is-on-fire-black-lives-matter-has-been-hijacked-as-the-far-left-goes-berserk-in-usa-americans-blast-george-soros/

    Busting Silos and Building Solidarity.
    Open Society Foundations, December 2, 2019
    *https://www.opensocietyfoundations.org/voices/busting-silos-and-building-solidarity

    After a later meeting with Black Lives Matter activists in Nashville, organizers from the group South Asians Leading Together pledged to do more to support the movement for Black lives.

    Open Society Foundations „Black Lives Matter“. 18 Ergebnisse
    https://www.opensocietyfoundations.org/search?q=%22black+lives+matter%22

    Hier ausführlich wer BLM ist, und wer sie unterstützt, außer Jeremiah Ellison:
    BLM gegen Israel und judenfeindlich! Versteht sich von allein!
    Support for BLM from President Obama and the Democratic Party
    Black Lives Matter (BLM). Discover the Networks
    https://www.discoverthenetworks.org/organizations/black-lives-matter-blm/

    In July 2016, a BLM activist speaking to a CNN reporter shouted: “The less white babies on this planet, the less of you [white adults] we got! I hope they kill all the white babies! Kill ’em all right now! Kill ’em! Kill your grandkids! Kill yourself! Coffin, bitch! Go lay in a coffin! Kill yourself!”

  11. .

    Betrifft: Welche Sportart ist deutsch ?

    .

    1.) Alternative (für Deutschland) zur „afro-islamischen Proleten-Sportart“ Fußball:

    2.) Weißer AfD-Handball. Oder Feld-Hockey.

    3.) Horte der Ritterlichkeit, Ehrlichkeit, Respekt, Kameradschaft, Authentizität.

    .

  12. Nachtrag:

    Funding for BLM – Finanzierung von Black Lives Matter

    Through his Open Society Foundations (OSF) billionaire financier George Soros in 2014 gave at least $33 million to support already-established groups that, as The Washington Times put it, “emboldened the grass-roots, on-the-ground activists in Ferguson,” Missouri, where anti-police protests erupted in the aftermath of an incident where a white police officer killed Michael Brown, a black teenaged criminal who was attempting to steal the officer’s gun. “The financial tether from Mr. Soros to the activist groups gave rise to a combustible protest movement that transformed a one-day criminal event in Missouri into a 24-hour-a-day national cause celebre,” said the Times. The recipients of this $33 million were mostly supporters of BLM, though the money was used for many different purposes, and not just to advance the BLM agenda. In 2015, Soros’s OSF gave $650,000 to “groups at the core of the burgeoning #BlackLivesMatter movement.”
    https://www.discoverthenetworks.org/organizations/black-lives-matter-blm/

  13. „Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen“
    Michael Klonovsky

  14. Goldfischteich 1. Juni 2020 at 21:01

    BLM, „Black Lives Matter“, sorgen mit ihrer offen genozidalen Agenda im gesamten Westen dafür, daß keiner mit seinen Nadeln an der Tanne Neger leiden kann.

  15. Die wissen schon, was von denen erwartet wird, und niemand wird die wegen ihrer politischen Zurschaustellung maßregeln. Sie erfüllen ihre Multiplikatorenrolle doch bestens!
    Und was kostet denen so’n Kniefall? Solidarität findet schnell ihre Grenzen, wenn’s um’s Geld geht. Die überbezahlten Profis machen locker 20000 bis 25000 €. Am Tag! Da ist doch sicher was für ihre schwarzen diskriminierten Brüder übrig? Was der Soros und Gates da raushauen, kommt ja unten nicht an, sondern eher in den NGO Zentralen.
    Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, dass es beim Fussball nicht um Sport geht, sondern um politische Erziehung, der hat keinen anderen Sport verdient. Bern ist tot.

  16. Als Die Welt noch scheinbar in Ordnung war, war ich Fussbalfan.

    Die Zeiten sind vorbei. Kein Geld mehr für Brot und Spiele.

  17. Gemerkelt?

    Dietzenbach, Hessen, hier in Deutschland vor unserer Haustür, ein halbe Hundertschaft Kuffnucken lockt Feuerwehr und Polizei in einen Hinterhalt, ist komplett aus den Schlagzeilen verschwunden.

    Stattdessen wird per Agitprop jenseits des Atlantiks irgendwas aufgeblasen, als sei es Dietzenbach…

    *Wut*

  18. Der Einfache Schwarze auf Amerikas „Nächtlicher Shopping Tour“ Glaubt, das der weiße Alte Mann ihm etwas Schuldig ist.
    Das der Schwarze alles Bestens auf die Reihe bekommt, sieht man an Afrika….

  19. ….tränentriefenden Gesten und Bekenntnisse „gegen Rassismus“…

    diese “ One World “ stressgeplagten “ Alerta “ rufenden Antifa Liken würden selbst , wenn sie Besuch bei sich zu Hause bekämen, ihre eigene Hauskatze mit zum Sittich in den Vogelbauer und das Kaninchen ihrer Kinder zu den Fischen ins Aquarium stecken , nur um vor anderen , ihrem Besuch, nach außen hin nicht als Rassisten zu gelten
    im Übrigen frage ich mich SIND RASSETIER LIEBHABER AUCH RASSISTEN ? …und dürfen sich Rassekatzen, Rassehunde, Rassepferde, Rassekaninchen und Rassegeflügel Liebhaber ( Vereine ) neuerdings nach LinksGrünen Antifa Willen auch nur heimlich in Kellern treffen

  20. Für den Feuerwehrmann der letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, erschlagen wurde,
    hat sich niemand Prominentes stark gemacht.
    Heuchler!

  21. Waldorf und Statler 1. Juni 2020 at 21:40

    …und dürfen sich Rassekatzen, Rassehunde, Rassepferde, Rassekaninchen und Rassegeflügel Liebhaber ( Vereine ) neuerdings nach LinksGrünen Antifa Willen auch nur heimlich in Kellern treffen

    Für Pferde gilt das definitiv: Nie öffentlich kommuniziert (nicht einmal in Pferdeblättchen), um keinen Wirbel zu erregen: Seit dem 1.1 2019, also seit 1,5 Jahren, gilt das absolute Verbot der Brandzeichen. Das Markenzeichen deutscher Pferde. Trakehner, Hannoveraner, Holsteiner…

  22. Fußball war mal eines meiner größten Interessensgebiete, Sky abbestellt, schaue keinen Fußball mehr, keine Länderspiele gar nichts mehr was mit Fußball zu tun hat. Soviel Blödheit wie in den Vereinen gibt es nicht. Habe vor über 50Jahren in einem Dorfverein gespielt für den Verein und das Heimatdorf habe ich mir die Lunge aus dem Leib gerannt..vor solchen Legionären die nur Kohle abzocken und sich mit Verein nie identifizieren kann ich nur kotzen..der Typ ist untragbar sofort entlassen..soll erwachen wo er herkommt..

  23. Babieca 1. Juni 2020 at 21:53

    Waldorf und Statler 1. Juni 2020 at 21:40

    …und dürfen sich Rassekatzen, Rassehunde, Rassepferde, Rassekaninchen und Rassegeflügel Liebhaber ( Vereine ) neuerdings nach LinksGrünen Antifa Willen auch nur heimlich in Kellern treffen
    ——————————–

    Für Pferde gilt das definitiv: Nie öffentlich kommuniziert (nicht einmal in Pferdeblättchen), um keinen Wirbel zu erregen: Seit dem 1.1 2019, also seit 1,5 Jahren, gilt das absolute Verbot der Brandzeichen. Das Markenzeichen deutscher Pferde. Trakehner, Hannoveraner, Holsteiner…
    —————————-
    Ich widerspreche Ihnen nur ungern, aber ein Tier mit einem glühenden Eisen zu malträtieren muß nicht sein. Eine Ohrmarke (wie bei den Kühen) tut’s auch.

  24. Außer ihrer Million Gelder nichts weiter im Hirn.
    Das diese Spieler ihr Gehirn im Schuh haben ist ja bei vielen Kommentaren die man so sieht und hört zu erleben.
    Wenn die Ihr Gehirn einschalten sollen, dann braucht es schon ein Wunder, deshalb wundert mich dieser Quatsch auch nicht wirklich.

  25. Wer nachvollziehen will, wie die Nazis vor 87 Jahren an die Macht kamen, muss sich nur ansehen, wie die Coronazis die Macht an sich reißen.

    Jetzt sind wieder Leute mit Zivilcourage und Gewissen gefragt, die sich den Coronazis entgegenstellen. Wer sich jetzt wieder abduckt, gehört in ein paar Jahren wieder zur Schuldkultmeute mit dazu und muss sich Jahrzehnte diffamieren lassen. „Wie konnte das geschehen?“ Schaut euch um! Genau so!

  26. Es wird Zeit, dass wir, das Volk, der Souverän, wieder die Macht an uns nehmen. Man fordert zudem von uns auch, uns zu integrieren. Also benehmen und leben wir so, wie es unseren neuen Mitbürger machen. Fordern wir den Staat bei jeder Gelegenheit heraus. Schaffen wir deutsche NoGo-Areas, wo wieder Recht u. Ordnung gilt. Legen wir wie unsere neuen Mitbürger die Arbeit nieder, zahlen keine Steuern und nehmen nur aus dem Topf raus. Wenn der Staat zugreift und einen aus unserer Mitte holt, sammeln wir uns …. 100-200 Mann werden wohl schnell zusammenkommen und ungebetene Gäste wegbitten. Treiben wir Handel und Geschäfte, wie unseren neuen Mitbürger.

    Es ist nutzlos, mit einem Kreuz auf dem Wahlzettel abzustimmen. Es ist viel effizienter und wirkungsvoller mit der Steuererklärung Wahlentscheidungen zu fällen.

    Lebt, genießt eure Freizeit! Steuern können auch einmal die anderen Europäer und Weltbürger zahlen. Der Deutsche hat lange genug den Buckel krumm gemacht!

  27. Viper 1. Juni 2020 at 22:05

    Ohrmarke beim Pferd? Wie bei den seit BSE vorgeschriebenen doppelgelben Plastik-Lappen in beide Ohren gestanzten verhunzten Rinder (die hatten auch schon vorher in Deutschland ganz diskrete eine Metall-Ohrmarken im rechten Ohr)? Igitt! Aktuell gilt – statt Brandzeichen – beim Hotte der Chip.

    Ich will hier keine Riesendiskussion anfangen, aber das Brennen der Fohlen war für die Fohlen der geringste Stress…

  28. @ Viper 1. Juni 2020 at 22:05
    @ Babieca 1. Juni 2020 at 21:53

    …Ich widerspreche Ihnen nur ungern, aber ein Tier mit einem glühenden Eisen zu malträtieren muß nicht sein. ….

    Ja, was Tieren, ein Trauma und Leid erspart kann ich nur begrüßen, übrigens Tiere und glühende Eisen und so, bald ist es wieder soweit, das kulturell vielfältig traditionelle chinesische Hundefleisch Festival in Yulin findet jährlich vom 21. bis zum 30. Juni statt, Bilder dazu, mit einem Klick zum Link, erspare ich mir mal an dieser Stelle

  29. Irminsul (Schluss mit dem Corona-Schwindel!) 1. Juni 2020 at 22:07

    Jetzt sind wieder Leute mit Zivilcourage und Gewissen gefragt, die sich den Coronazis entgegenstellen…
    ————————–
    Von mir aus können diese 87% Klopapiersammler zum Teufel gehen. Ich hatte bisher ein gutes Leben und hoffe, dass ich noch ein paar gute Jahre habe.

  30. Hoffnungsschimmer
    1. Juni 2020 at 21:50
    Für den Feuerwehrmann der letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, erschlagen wurde,
    hat sich niemand Prominentes stark gemacht.
    Heuchler!
    _________________________

    Danke!!!

    Mehr Worte braucht es nicht!

  31. OT
    Es ist wirklich unerträglich! Im Ersten gibt’s ab 21:45 Uhr die erste Folge einer neuen Krimi-Serie, und worum geht es? Um Mord und Totschlag mit oder von Rechtsextremen. Die im Auftrag der Bundesregierung arbeitenden deutschen Staatssender gönnen einem kein Verschnaufen, und wenn, dann wiederholen sie die Wiederholung der Wiederholung von vor drei Wochen: Tod auf dem Nil, Mord im Orientexpress. Außer „Bares für Rares“ und „Death in Paradise“ gibt’s nichts mehr. Sollte ich aber nicht laut sagen, sonst streichen sie das auch noch, wie sie heute Inspector Barnaby gestrichen haben. Lieber fünf Mal Tod in Badger’s Drift, als einmal Kommissar Van der Valk und seine politischen Morde.

    Kommissar Van der Valk – Duell in Amsterdam
    https://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=281063070268660

  32. Der eigentliche Rassismus besteht ganz woanders drin:
    Er besteht darin, dass wir Weißen Naturwissenschaft, Technik, Erfindungen, Firmengründungen, Medizin vorangetrieben haben und die Neger davon profitieren, und selber nichts dazu beigetragen haben. Wir haben die Länder aufgebaut, wozu sie auch kaum etwas beigetragen haben, bzw. sie sind die Menschen, die diese von Weißen aufgebauten Länder mit Kriminalität destabilisieren. Die Neger fallen eigentlich nur destruktiv auf anstatt konstruktiv. Sie bekommen von uns Entwicklungshilfe, die in Afrika versackt, das ist Sklaverei an uns Weißen und damit der eigentliche Rassismus, und nicht nur Rassismus, sondern Ausbeutung. Ohne uns Weißen, ohne unsere Technik und Medizin würde es gar nicht so viele Schwarze geben, sie hätten sich auch schon längst im gegenseitigen Stammeskriegen aufgefressen.

  33. @kalter Zorn 1. Juni 2020 at 21:20:
    Hast du dich auch so erregt, als die Neger oder Invasoren hier Deutsche umgebracht haben? Du Scheinheiliger! Du Rassist gegenüber der eigenen Gemeinschaft!

  34. @holly100 1. Juni 2020 at 22:42:
    Du hast in der Linkipedia nicht zu Ende gelesen. Der Sohn von Martin Luther King hat selbst gesagt, dass der Beschuldigte nicht der Täter war.

  35. Eins muss man den Farbigen lassen, wenns gegen die Weißen geht, halten sie zusammen.
    Die Weißen dagegen tun das nicht, sondern beschuldigen sich noch gegenseitig des „Rassismus“.

  36. Hallo Heisenberg
    Bin auch wieder drin.

    Nichts gegen Proteste in den USA, aber Plünderungen und Brandstiftungen und Gewalt gegen Polizisten geht ja mal gar nicht.

  37. Fein, endlich läuft der Blog wieder rund, dachte schon die Seite wird zu Tode ge-DDOS-d.

  38. jo, geht wieder. super.

    Auf den linken Blogs haben sie sich schon gefreut das pi-news nie wieder online geht die Affen.

  39. Der Rassismus-Vorwurf in den USA ist die dortige Nahtzie-Keule der Linken.
    Es gibt jede Menge Schwarze in hohen Ämtern und Positionen.
    Richter, Polizei, Ärzte etc.
    Leider gibt es aber auch viele schwarze Kriminelle, aus welchen sozialen Gründen auch immer.
    Aber es liegt nicht an der Hautfarbe.
    Es gibt kein Land auf dieser Erde, wo sich unterschiedliche Gesellschaften eigentlich so gut vertragen wie in den USA.
    Aber das passt den Linken natürlich nicht.

  40. schön wieder hier zu sein, Danke …@ PI Team , ….für die Arbeit im Hintergrund

  41. in der Lücken und Lügenpresse: Brandstifter und Plünderer und blindwütige Zerstörer werden da friedliche Demonstranten genannt.

    Die Polizisten wollten ihn ins Polizeiauto verfrachten, das hat er verweigert mit der Begründung „er habe eine Phobie und hat sich dagegen gewehrt. War aber vorher in einem Auto gesessen, da hatte er keine Phobie

  42. Wer unsere Werte teilt ist hier willkommen, egal welche Hautfarbe.
    Moslems teilen unsere Werte nicht, im Gegenteil, deswegen müssen sie aus dem Land gejagt werden.

  43. kalter Zorn 1. Juni 2020 at 21:20
    Die Artikel UND Kommentare hier können einen nur noch zum Kotzen bringen.
    Ja, Floyd George war wohl kein Vorzeigebürger. Allerdings gibt das einer unformierten Drecksau
    nicht das Recht ihm mit dem Knie acht Minuten lang die Halsschlagader abzudrücken bis er stirbt
    ———-
    Solche (m.M.n.) übertriebene / sinnlose Polizeigewalt gegen wehrlose / wehrlos gemachte egal welcher Hautfarbe muss wirklich nicht sein. Wofür haben die Handschellen und Kabelbinder?

    Die Instrumentalisierung dieses Vorfalls ( Totschlags?) in den USA von Antifa und (oft selber rassistischen) „Anti-Rassismus-Bewegungen“, die – unter Hilfestellung vieler Medien und NGOs – plündernd, brand stiftend und teils mordend durch die Viertel ziehen ist da eine ganz andere Sache – das scheint koordiniert zu sein und ist schlicht kriminell & gemeingefährlich.

    Dass Sportprofis und Hollywood die Sache anheizen ist kaum verwunderlich, man labert beim DFB schon davon, das ganze nicht zu bestrafen – so gelten Regeln wieder nur für manche, während andere mal wieder gleicher sind als der Rest.

  44. Rassismus in den USA?
    Die Mehrheit der Protestierer sind Weiße!
    Die Mehrheit der Plünderer sind Schwarze.

  45. Wir müssen von der pauschalen negativen Besetzung des Rassismus wegkommen.

    Ob Rassismus gut oder schlecht ist, hängt immer von den konkreten Umständen ab.

    Beispiel:
    Bei der Suche nach illegalen Einwanderern Neger verstärkt zu kontrollieren, ist vernünftig und sachlich begründet. Es handelt sich um nützlichen und sinnvollen Rassismus.

    Beispiel für schlechten Rassismus:
    Neger ins Land holen und als Billigarbeiter ausbeuten.

    Es hängt immer von den näheren Umständen ab, ob Rassismus gut oder schlecht ist. Rassismus ist nicht pauschal etwas schlechtes.

  46. Hunderte von Plünderern wurden bereits festgenommen.
    5-10 Jahre US-Knast für ein Paar Turnschuhe und zwei T-Shirts.
    Mein Gott, sind die blöd!

  47. Fairmann 2. Juni 2020 at 23:17

    Nun, wir wissen nicht wieviel CIVID-Verzweifelte darunter waren. Und wieviel hoffnungslos Verzweifelte überhaupt. Viel ist in den USA schließlich nicht in Ordnung. Trump hin Trumo her.

  48. Das wirkliche interessante ist, dass niemand über den politisch Verantwortlichen für die Polizei in Minneapolis redet. Das ist nämlich der linke, farbige und demokratische Bürgermeister. Der in Fall verwickelt Polizist ist ein städtischer Angestellter und der Bürgermeister sein oberster Chef, nicht der böse allseits geächtete Trump. Aber diese Tatsache wird von unseren Lückenmedien geflisseentlich unterschlagen.

  49. @ Jonathan 2. Juni 2020 at 23:12

    Wir müssen von der pauschalen negativen Besetzung des Rassismus wegkommen.
    Ob Rassismus gut oder schlecht ist, hängt immer von den konkreten Umständen ab.

    Richtig. Und es gibt Rassen, die passen in 1000 Jahren nicht zueinander. Daraus muß man dann eben Schlüsse ziehen und die Rassen trennen bzw. ausweisen, will man nicht laufend Zoff im Land haben.

  50. Oops, pi funzt wieder. Prima!
    Hinsichtlich der US-Rassenkrawalle sollten sich die deutschen TV-Kommentatoren und Zeitungsmacher um Zurückhaltung und Sachlichkeit bemühen so wie BILD. Tja, wenn man einen amerik. Hedgefond im Nacken hat… Wenn ich Trump wäre hätte ich Elmar Theveßen schon lange die Akkreditierung und das Visum entzogen. Eine einzige Hetze, was die schändliche Tat des Polizisten nicht rechtfertigen soll aber die Plünderungen auch nicht. Die schaukeln sich gegenseitig hoch und bei uns machen auch schon die ersten Demonstranten mit und fühlen sich „berufszuständig“.
    In den Bundesstaaten, wo ich mal gearbeitet habe (New Jersey und NYC) habe ich keine Diskriminierung von Schwarzen erlebt. In ländlichen oder Südstaaten mag das anders ausgeprägt sein aber die USA ist so groß, da sollte man nicht alles über einen Kamm scheren.

  51. Die Plünderer sind gewiss nicht die, die jetzt ihren Mindestlohn-Job als braver Verkäufer oder in der Burger-Braterei verloren haben.
    Es sind die kriminellen Anarchisten, die vorher auch im Gang-Millieu ihr Unwesen trieben.
    Jetzt sehen sie ihre Chance auf dem Recht des Stärkeren.
    Amerika ist uns Europäern in vielen Trends immer ein paar Monate voraus.
    Sei es Spiel Spass, Musik, Mode, IT, oder eben Anarchie.
    Es sind eben keine „bürgerkriegsähnlichen Verhältnisse“, es ist die banale, normale Anarchie der Gangs und Clans.

  52. @Jonathan 2. Juni 2020 at 23:12

    „….
    Beispiel:
    Bei der Suche nach illegalen Einwanderern Neger verstärkt zu kontrollieren, ist vernünftig und sachlich begründet. Es handelt sich um nützlichen und sinnvollen Rassismus….“
    Na das ging ja schon so richtig daneben frisch eingewanderte Araber suchen und dan Schwarze kontrolieren die sich akzentfrei über die Ungleichbehandlung beschweren.

  53. Hallo – kriminell ist kriminell – egal, ob weiß, schwarz, rot oder gelb!

    Wenn ein Weißer totgeprügelt, erstochen oder sonstwas wird, wen juckt es in der BRD = Bunten Republik Dumm-Absurdistan?

    Nur ein paar Rechtsradikale, die sowas beanstanden?

    Oben schrieb jemand:
    ZITAT:
    Der eigentliche Rassismus besteht ganz woanders drin:
    Er besteht darin, dass wir Weißen Naturwissenschaft, Technik, Erfindungen, Firmengründungen, Medizin vorangetrieben haben und die Neger davon profitieren, und selber nichts dazu beigetragen haben.
    ZITAT ENDE.

    Das ist leider so. Was aber nicht bedeutet, dass Farbige generell nicht in der Lage wären, Bedeutendes zu erfinden bzw. wissenschaftlich tätig zu werden. Aber offenbar nur eine Minderheit rafft sich dazu auf.

    Es ist doch viel einfacher, auch in Corona-Zeiten an der deutschen Grenze hustend „Asyl“ zu stammeln – und schon ist man im gemachten Nest und kann Forderungen stellen, die vom Dummmichel eilfertig erfüllt werden.

    Was wir in den USA von schwerkriminellen Banden (sog. Protestierer!) sehen und hören, das wird (wie üblich mit 10 bis max. 20 Jahren Verzug) auch bei uns Realität werden.
    Beispiele:
    No-Go-Areas, staatlich offenbar geförderte Inländer-Feimdlichkeit, Tolerierung von Asylforderer-Rechtsverstößen durch die Polizei auf Geheiß diverser Politiker „unserer“ Systemparteien – alles ist schon da und verstärkt sich vermutlich in den kommenden Jahren enorm.

  54. Verfassungsschutz will jetzt mit „virtuellen Agenten“ in der rechten Szene Hass und Hetze verbreiten und chatgruppen infiltrieren, um sich das Vertrauen von „potenziellen Attentätern“ zu erschleichen:

    Kampf gegen rechte Attentäter

    Fahndung durch „virtuelle Agenten“

    Stand: 02.06.2020 18:02 Uhr

    Der Verfassungsschutz will Rechtsextremisten im Internet besser aufspüren – um mögliche Attentäter frühzeitig zu erkennen. Dafür setzt er verstärkt auf „virtuelle Agenten“.

    Von Florian Flade, WDR, und Georg Mascolo, NDR/WDR

    Es gibt Verfassungsschützer, die mischen sich bei rechtsextremen Aufmärschen unter die Demonstranten. Andere observieren Islamisten, beobachten sie auf dem Weg in die Moschee oder versuchen, die Extremisten als Quellen, als sogenannte V-Leute, anzuwerben. Immer häufiger treiben sich Verfassungsschützer jedoch auch im digitalen Raum herum. Sie sind als „virtuelle Agenten“ in Internetforen unterwegs, in sozialen Netzwerken und auch in konspirativen Chatgruppen, in denen sich Extremisten austauschen, Hass und Hetze verbreiten – oder gar Anschläge planen.

    Das Konzept, mit dem der Verfassungsschutz online auf die Suche nach potenziellen Terroristen und Gewalttätern geht, heißt „Operative Nutzung des Internets“ (ONI). Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und einige größere Landesbehörden setzen schon seit Jahren darauf. Deren Mitarbeiter dringen mit eigens dafür angelegten Profilen und Accounts tief in die virtuellen Netzwerke der extremistischen Szenen ein.
    (…..)
    Neue Konzepte für BKA und Verfassungsschutz

    Innerhalb eines Jahres gab es gleich drei rechtsextreme Terrorakte – den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, den Anschlag auf die Synagoge von Halle und das Attentat von Hanau. Die Bundesregierung hat angekündigt, den Rechtsextremismus verstärkt bekämpfen zu wollen. Bereits im vergangenen Jahr haben das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) dazu eigene Konzepte vorgelegt. Aufgelistet ist darin auch eine intensivere Beobachtung und Auswertung der rechten Onlineaktivitäten. Dafür wurden jüngst für den Verfassungsschutz zusätzliche Stellen und auch mehr Geld bewilligt.

    Meistens gibt es Spuren im Netz

    In Sicherheitskreisen heißt es, das Fazit aus den Ermittlungen zum Lübcke-Mord, zu Halle und Hanau sei, dass die Täter trotz unterschiedlicher Biografien stets Spuren im Netz hinterlassen hatten. Selbst wenn sie keiner bekannten Organisation oder Gruppierung angehörten – oder wie der mutmaßliche Lübcke-Mörder Stephan E. als „abgekühlt“ galten: Es habe durchaus Anhaltspunkte für eine Radikalisierung gegeben. Sie hätten etwa nach Waffen- oder Sprengstoffbeschaffung gesucht, wirre Verschwörungsmythen verbreitet oder auf YouTube gehetzt. Und waren dennoch nicht auf dem Schirm der Verfassungsschützer gelandet. Das soll sich ändern.

    Bis in die Tiefe eintauchen

    So will der Verfassungsschutz künftig nicht nur die großen, weitestgehend offenen Plattformen der Szene beobachten, sondern verstärkt auch die kleineren, abgeschotteten Chatgruppen infiltrieren und ein „Zielpersonen-Monitoring“ betreiben. Dabei sollen systematisch Hinweise für eine Radikalisierung von Einzelpersonen zusammengetragen werden. Zudem soll die „operative Internetbeschaffung“ ausgebaut werden – vor allem durch den Einsatz von „virtuellen Agenten“ mit der Methode ONI.

    In der Vergangenheit war es dem Verfassungsschutz bereits mehrfach gelungen, islamistische Terrorplanungen durch ONI-Einheiten aufzudecken. Etwa als 2017 ein deutscher Dschihadist aus Syrien heraus über Facebook nach Freiwilligen für ein Attentat auf ein Einkaufszentrum in Essen suchte. Der Islamist war dabei an einen virtuellen Agenten geraten und hatte diesem seine Planungen verraten. Auch einen eigenen Mitarbeiter konnte der Verfassungsschutz auf diese Weise bereits enttarnen: Der Mann soll in islamistischen Chatgruppen geheime Informationen aus der Behörde angeboten und sich sogar zu einem Anschlag bereit erklärt haben.

    Zielgruppe unüberschaubar groß

    Die Erfahrungen aus dem Islamismus wollen die Verfassungsschützer jetzt nutzen, um gewaltbereiten Rechtsextremisten im Internet nachzuspüren. Die Masse könnte dabei zu einem echten Problem werden, warnen erfahrene Beamte. Denn im Netz sei die Zahl der rassistischen und antisemitischen Hetzer inzwischen unüberschaubar groß. Es sei eine gewaltige Herausforderung, unter diesen Personen die tatsächlich gefährlichen, anschlagswilligen Extremisten zu identifizieren.

    Um sich das Vertrauen von solchen potenziellen Attentäter zu erschleichen, sei es notwendig, dass die „virtuellen Agenten“ auch selbst Hass und Hetze verbreiten, heißt es in Sicherheitskreisen – also sogenannte „szenetypische Straftaten“ begehen. Verfassungsschützern ist dies erlaubt, sie agieren nach dem Opportunitätsprinzip. Im Gegensatz zu Polizisten müssen sie die Hasskriminalität auch nicht anzeigen – sie dürfen sogar mitmachen, wenn es der Aufklärung dient.

    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/internet-verfassungsschutz-101.html

  55. Wie gestern schon vom Kommentator „Pforzheim Neu-Islamisdan“ korrigiert ist der oben abgebildete NICHT der Sancho sondern der Marokkaner Achraf Hakimi Mouh!
    Es schadet der Glaubwürdigkeit dieses Blogs, wenn das nach über einem Tag nicht richtig gestellt wird.
    Natürlich ist diese Geste wie so oft „zweierlei Mass!“ – da Fußball-Nafri-Millionäre bei Morden von Afrikanischen Barbaren an Deutschen stets feige schweigen!! Es sei nur an den Doppelmord des Lampedusa-Negers Mourtala M. in Hamburg, der dem Baby vor zahlreichen Zuschauern (!!!) den Kopf abschnitt und seine Freudin regelrecht massakrierte erinnert.
    Ich könnte jetzt hier eine weitere Horror-Litanei von all den Hunderten (Tausenden…?) Morden der Asylanten aufzählen.
    Natürlich soll das eine auf keinen Fall das andere „aufwiegen“ – das sagt ja keiner von uns.
    Nur diese heuchlerische Doppelmoral kotzt nicht nur mich extrem an!
    Morde in der unmittelbaren Nachbarschaft (Dortmund / Gelsenkirchen / Köln…) IGNORIEREN aber einen Mord eines Drogisten am anderen Ende der Welt hier hochspielen.
    Hier: das ist für den Marokkaner Achraf Hakimi Mouh bzgl. seines Landsmannes Faried A., der eine deutsche Rentnerin grausam umbrachte, die ihm zuvor regelmäßig Geld in beträchtlicher Höhe schenkte und ihm half – als „Dank“ musste sie sterben!
    Und Achraf Hakimi Mouh: WO IST HIER DEINE REAKTION ?!?!?
    SCHWEIGEN, NICHTS ALS SCHWEIGEN von „HAKIMI“ ……
    https://www.nordbuzz.de/niedersachsen/hannover-ort28793/frau-engagiert-sich-fluechtlinge-wird-verhaengnis-zr-13007666.html

    MOD: Vielen Dank für die Korrektur!

  56. johann 2. Juni 2020 at 23:56
    Verfassungsschutz will jetzt mit „virtuellen Agenten“ in der rechten Szene Hass und Hetze verbreiten und chatgruppen infiltrieren, um sich das Vertrauen von „potenziellen Attentätern“ zu erschleichen:
    ——————–
    Ob die da nicht auch „etwas mehr“ machen, sobald die irgendwo „drin“ sind?
    So etwas wie der Agent Provokateur 2.0?
    Bei solchen Aktionen in Kombination mit Staats-Trojanern und Co. fällt es schwer zu entscheiden wie radikal und auf irgendetwas aus die Ziele dieser Maßnahme vor und nach der „Infiltration“ waren…
    Man denke nur an den V-Mann Peter Urbach, der vor dem Springer Gebäude Molotov-Cocktails verteilte, während der Studenten-Aufstände 1968.
    Quellen / Links / Weiterführendes:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Agent_Provocateur#Deutschland
    https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Urbach#Molotow-Cocktails_für_Demonstranten

  57. Von wegen Solidarität. Was sich wirklich zeigt ist die Verlogenheit dieser Menschen. Es sterben jeden Tag Menschen durch das Einwirken Anderer auf grausamste Weise – und man schweigt. Hier wird gezielt ein Mord ausgesucht und hochgehalten als müsste es uns alle betreffen. Dabei fallen zwei Dinge sehr stark auf: Die Einseitigkeit und vorallem Macht der Medien – die Medien simulieren eine gesamte Stimmung der Masse und wir wissen dass die Mehrheit nur wiederholt was sie lesen und hören. Sprich; mit einer menschenfreundlicheren Medienlandschaft könnte man die Menschen zusammenführen anstelle aufhetzen. Man könnte alle Morde dieselbe Wichtigkeit geben und nach den Hintergründen ermitteln um zum Beispiel die Massenmigration, die bereits viele Menschenopfer gekostet hat, zu stoppen. Die Fratze der Medien ist sehr deutlich; man will uns im Streit und absolut gehirnwaschen/brechen, deswegen wird der ganze Schrott ständig wiederholt… jeden Tag, über Jahre. Uns wurde nicht ein freier Wille gegeben, damit wir alle dieselbe Meinung haben.

  58. Champ99 3. Juni 2020 at 00:30

    Natürlich. Das ist jetzt der endgültige Dammbruch im „Kampf gegen rechts“. Während in M-V und Hamburg (die WELT berichtete dazu) Verfassungsrichterinnen aus dem linksextremen milieu gewählt wurden, werden zur gleichen Zeit fake-„Rechte“ im Netz konstruiert, um die Lüge von der rechten Gefahr noch weiter aufzuplustern.

  59. Was lügen die ZDF-Journalunken wieder zusammen! Trump wolle das Militär gegen die eigenen Bürger, gegen das eigene Volk einsetzen! Das Militär soll gegen die Plünderungen vorgehen! Oder ist die Sicherheit derjenigen Bürger, die Opfer dieser Ausschreitungen werden, nichts wert?

    https://www.youtube.com/watch?v=v–9YLyCQNw

  60. Goldfischteich 1. Juni 2020 at 22:26
    „OT
    Es ist wirklich unerträglich! Im Ersten gibt’s ab 21:45 Uhr die erste Folge einer neuen Krimi-Serie, und worum geht es?“

    Ich verstehe euch Leute manchmal nicht. Warum zur Hölle schaut man noch Fernsehen und vorallem ARD und ZDF? Ich habe auch manchmal TV an, aber da läuft keine Propaganda. Solche Kanäle gibt es noch, auch wenn seltener geworden.

    Die Veränderung muss zuerst immer bei sich selbst stattfinden.

    Irminsul (Schluss mit dem Corona-Schwindel!) 1. Juni 2020 at 22:13

    „Legen wir wie unsere neuen Mitbürger die Arbeit nieder, zahlen keine Steuern und nehmen nur aus dem Topf raus.“

    Hätte genau das die Mehrheit ab 2015 gemacht, wäre eine fortläufige Flüchtlingspolitik garnicht möglich gewesen. Wenn der Topf leer ist und das System zusammenkracht, womit soll man Fremde fördern? Man hätte nichteinmal mehr Geld um alle Arbeitslosen zu bezahlen. Die hätten vielleicht noch für einige Zeit finanzielle Spritzen von der EU erhalten, aber die Geschichte wäre ganz schnell vorbei.

    Da war und ist die beste Lösung gegen dieses System.

  61. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 00:54

    Was lügen die ZDF-Journalunken wieder zusammen! Trump wolle das Militär gegen die eigenen Bürger, gegen das eigene Volk einsetzen! Das Militär soll gegen die Plünderungen vorgehen! Oder ist die Sicherheit derjenigen Bürger, die Opfer dieser Ausschreitungen werden, nichts wert?

    [..]
    ___________________________________

    Unterirdisch mein Lieber…

    Gestern erst hatte der Mega – Fachtyp für alles (Der Tom Cruise des ZDF) Elmar Theveßen(?) noch erklärt, Trump darf das Militär gar nicht einsetzen..und nur 1 Tag später bezieht sich die heute Sendung auf den „Insurrection Act of 1807“,der besagt, dass der Präsident das bei rebellionsartigen Zuständen sehr wohl darf.

    Mit dem Zfeihten fieht man beffer..

  62. Johann 00:37
    Du meinst sicher die neue Hamburger Justizsenatorin, die grüne Anna Gallina. Höchst umstritten in ihrer eigenen Partei aber als Ziehkind der 2.Bürgermeisterin Fegebank (gleiche Uni, Leuphana-Lüneburg, da „studiert“ man Nachhaltigkeit und so) Landesvorsitzende der Grünen/GAL.
    Gegen sie läuft ein Verfahren wegen Beleidigung, Verleumdung. Ein Studium der Rechtswissenschaften hat sie auch nicht vorzuweisen (das wird noch lustig mit der Staatsanwaltschaft!), und ihr Lebenspartner soll in die grüne Parteikasse gegriffen haben.
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/verfahren-gegen-anna-gallina-rebellen-wollen-gruenen-chefin-feuern-64997972.bild.html

  63. Bin Berliner 3. Juni 2020 at 01:01
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 00:54

    Was lügen die ZDF-Journalunken wieder zusammen! Trump wolle das Militär gegen die eigenen Bürger, gegen das eigene Volk einsetzen! Das Militär soll gegen die Plünderungen vorgehen! Oder ist die Sicherheit derjenigen Bürger, die Opfer dieser Ausschreitungen werden, nichts wert?

    [..]
    ___________________________________

    Unterirdisch mein Lieber…

    Gestern erst hatte der Mega – Fachtyp für alles (Der Tom Cruise des ZDF) Elmar Theveßen(?) noch erklärt, Trump darf das Militär gar nicht einsetzen..und nur 1 Tag später bezieht sich die heute Sendung auf den „Insurrection Act of 1807“,der besagt, dass der Präsident das bei rebellionsartigen Zuständen sehr wohl darf.

    Mit dem Zfeihten fieht man beffer..

    ——————————————
    Ja, Thevessen ist echt ’ne Flachpfeife … der Knaller war ja: Rodney King wäre von der Polizei totgeprügelt worden:

    https://www.youtube.com/watch?v=OQePFwdJTyA

    ab min 3:47

    So eine Knalltüte!

    Haben auch einige Kommentatoren angemerkt. Zum Beispiel:

    DIE SCHOLLE
    2 dias atrás (editado)
    Korrektur: Rodney King wurde 1992 nicht totgeprügelt. Er ertrank 2012 in seinem Pool unter dem Einfluss von Drogen. Die Recherche hat 48 Sekunden gedauert.

    Zentrales Dummy Fernsehen
    1 dia atrás
    Lügenpresse!

    Admiral Akbar
    1 dia atrás
    Mensch Elmar .. totgeprügelt ?? er lebte und holte seine Sozialmarken ab

  64. gonger 3. Juni 2020 at 01:08

    Nein, ich meine Cornelia Ganten-Lange. Aber mittlerweile kann man in Deutschland auch einen Besenstiel bei der Wahl zur Verfassungsrichterin aufstellen. Hauptsache linksextrem und divers, aber mindestens weiblich, dann wird er gewählt:

    (…….)

    Der Fall ist besonders krass, doch auch in Hamburg amtiert eine Verfassungsrichterin mit Bezügen zu Gruppen, die als „linksextremistisch“ eingestuft sind. Auch sie wurde mithilfe von CDU-Stimmen gewählt. Es handelt sich um Cornelia Ganten-Lange, eine Asylrechtsanwältin, die sich als Rechtsbeistand für linke Gruppen und insbesondere für Anhänger der in Deutschland verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) einen Namen gemacht hat.

    Schon 2009 war sie erstmals auf Vorschlag der Hamburger Grünen in das Verfassungsgericht gewählt worden, 2015 erneut für weitere sechs Jahre. Bei ihrer ersten Wahl bekam sie 104 Ja- und fünf Nein-Stimmen bei vier Enthaltungen. 2015 erhielt sie dann 89 Ja- und 14 Nein-Stimmen bei sechs Enthaltungen.

    Ganten-Langes Engagement für die linke Szene reicht viel weiter zurück: Schon als nach der Jahrtausendwende gegen die Räumung des Bauwagenplatzes Bambule in der Hansestadt protestiert wurde, fungierte sie laut Medienberichten als Anwältin des Demoveranstalters. In der Debatte über die sogenannten Gefahrenzonen zur Verhinderung von linksradikalen Krawallen – etwa rund um den 1. Mai – engagierte sie sich um das Jahr 2011 juristisch gegen diese polizeiliche Maßnahme.

    Während Hamburg über die sogenannten Lampedusa-Flüchtlinge diskutierte, setzte sie sich als Anwältin und Aktivistin für den Verbleib der über Italien unerlaubt nach Deutschland weitergereisten Afrikaner ein. Und auch als es rund um den G-20-Gipfel zu schweren Ausschreitungen durch Gegendemonstranten kam, vertrat sie das Bündnis „G20 – Not welcome“, bei der Klage gegen das Versammlungsverbot auf dem Heiligengeistfeld in der Hamburger Innenstadt.

    Auch vertrat sie mehrere Funktionäre der PKK, die einen sozialistischen Kurdenstaat anstrebt und in Deutschland einem Betätigungsverbot unterliegt. Darunter den 2005 als Asylbewerber eingereisten Ali Ishan K., der laut Generalbundesanwaltschaft zeitweise die PKK in der Region Hamburg hauptamtlich leitete. Im April 2008 sei er „zu den Guerillaeinheiten der PKK in den Nordirak“ gereist, „wo er sich bis September 2008 aufhielt“. 2013 wurde er dann vom Oberlandesgericht Hamburg zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

    Im selben Jahr redete Ganten-Lange auf einer Veranstaltung der beiden vom Verfassungsschutz als „extremistisch“ eingestuften Organisationen „Rote Hilfe“ und „Azadi“ im Rahmen des „Tages für politische Gefangene“. 2012 hielt sie auf einer von der „Roten Hilfe“ und „Azadi“ mitveranstalteten Tagung zum Thema „Internationale Repressionsstrategie gegen die kurdische Bewegung und türkische Linke“ einen Vortrag zur „Strafrechtlichen Verfolgung von linken türkischen und kurdischen AktivistInnen und Organisationen in Deutschland“. Und im Jahr zuvor trat sie auf einer Diskussion zu „Gefahrengebieten“ auf, veranstaltet unter anderem von der „Roten Hilfe“ sowie dem Hamburger Szenetreffpunkt Rote Flora.

    Der Verfassungsschutz stuft die „Rote Hilfe“ als „gesicherte linksextremistische Bestrebung“ ein. Etwa weil sie „Straf- und Gewalttätern aus dem linksextremistischen Spektrum politische und finanzielle Unterstützung, beispielsweise bei anfallenden Anwalts- und Prozesskosten sowie bei Geldstrafen und Geldbußen“ leiste. Die Gruppe betreue „rechtskräftig verurteilte Straftäter während ihrer Haft, um diese weiter beziehungsweise stärker an die ‚Bewegung‘ zu binden“. Die Gruppe halte „persönlichen Kontakt zu Inhaftierten, um sie zum ‚Weiterkämpfen‘ zu motivieren“, heißt es im Verfassungsschutzbericht.

    Ferner versuche die „Rote Hilfe“, „durch eine meinungsbildende Öffentlichkeitsarbeit (Publikationen, Vorträge, Demonstrationen), die Sicherheits- und Justizbehörden sowie die rechtsstaatliche Demokratie zu diskreditieren“. Auch fordere sie dazu auf, „grundsätzlich die Zusammenarbeit mit Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden bei der Aufklärung von Straftaten zu verweigern“.

    Ganten-Lange selbst antwortet seit einer Woche nicht auf eine WELT-Anfrage zu ihren Verbindungen zur „Roten Hilfe“, bei einem Anruf in ihrer Kanzlei wurde nur mitgeteilt, „das habe ja keine Eile“, Ganten-Lange sei im Urlaub. Die CDU-Hamburg und das Landesverfassungsgericht teilten mit, sie wüssten nichts von einer Mitgliedschaft Ganten-Langes in der „Roten Hilfe“.

    Auch die Organisation „Azadi“, bei deren Veranstaltungen sie mehrmals auftrat, wird als „extremistisch“ eingestuft. Laut Verfassungsschutzbericht handele es sich bei dem „Azadi Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland“ um „einen Verein, dessen Hauptzweck in der finanziellen beziehungsweise materiellen Unterstützung von Personen liegt, die aufgrund ihrer Tätigkeit für die PKK in Deutschland strafrechtlich verfolgt werden“. Der Rechtshilfefonds übernehme zum Beispiel „ganz oder teilweise Anwalts- und Prozesskosten für verurteilte Personen“. Auf diese Weise sollen die Betroffenen auch weiterhin an die Organisation gebunden werden. „Es bestehen enge Verbindungen zu PKK-nahen Organisationen und zur linksextremistischen Gefangenenhilfsorganisation ‚Rote Hilfe e.V.‘“, heißt es in dem Bericht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article208616783/Auch-in-Hamburg-Verfassungsrichterin-mit-extremistischen-Kontakten.html

  65. Hier auf dem Kanal ( https://twitter.com/fackfellowat ), gibt es den verstörenden Civil Clash, in Ton und Farbe..(massenhaft verstörende Videos..teils unfassbar brutal)

    Nutzen, solange es noch geht. Der Kanal wurde heute wieder plattgemacht und der Kanal von ebenfalls..

    Und wer meint, die Unruhen würden sich nur in den USA ausweiten, dem lege ich dieses Video hier von heute ans Herzchen..

    [ATENCIÓN Esto no saldrá en la TV. | Vídeo del saqueo de ayer al Aldi tocando a los Maristas, en Gerona. Parece que agredir y robar entra dentro de su concepto de „manifestación pacífica“.DIFUSIÓN!]

    Kurz: Ein Aldi Supermarkt in Gerona (Spanien) wurde heute von..Taddaaa..Schwarzen geplündert..
    https://twitter.com/SergiFabri/status/1267823399939670017

    Bin gespannt, wann unsere wervollen Goldschätzchen das mitbekommen, und sogleich auch hier umsetzen. Denn bisher dauerte es nicht alll zu lang, bis ein neuer Trend in den USA, auch nach Europa, in spe in die BRD schwappte..

  66. Ich schaue mir soeben (1:24) den Live-Stream von The Sun
    ( LIVE: Protests against police violence continue in Washington, DC ) – falls jemand aktuell oder hinterher das nachsehn möchte –
    an und das ist sehr interessant: Eine Meute steht in Washington vor (irgendeiner) Absperrung vor dem Weißen House und skandiert tumbe Parolen gegen Trump.
    ( „Hey hey! Ho ho! Donald Trump has got to go!“ – die sind ja da drüben genau so hohl wie hier !)
    Es ist – zu meiner Überraschung – jedoch KEINE größtenteils von Farbigen Dominierte Menge, nein es ist fast sogar halbe / halbe!
    Schildchen mit „Black Lives Matter“ oder „BLM“ hochhalten tun jedoch AUSSCHLIESSLICH (!) die Weißen! Den Schwarzen reicht es schliesslich schlicht schwarz zu sein, sie brauchen ja keine „Entschuldigung“ dabei zu sein, wie die Nicht-Schwarzen. Sie müssen sich ja nicht rechtfertigen. Es scheint fast so, dass die Weißen sich den Schwarzen untertänig andienen beim Mitsingen. Auch beim Vorklatschen ( Nachklatschen) sind die Weißen eifriger dabei als die Farbigen, die zum Teil nur rumstehen und zum Teil gar nicht mitsingen / mitklatschen.

  67. Männer-Gruppe von bis zu 15 Leuten Knochenbrüche nach Angriff am Aachener Weiher
    (…)
    Der 29-Jährige sei im Anschluss von Rettungskräften mit mehreren Knochenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht worden.
    (…)

    Laut Zeugenaussagen soll es sich bei den etwa 10 bis 15 Angreifern um Schwarze und Männer mit deutlich ausländischem Aussehen gehandelt haben, so die Polizei Köln. Der Rädelsführer soll etwa 20 Jahre alt und auffallend groß gewesen sein. Zudem habe er kinnlange Dreadlocks und soll ein weißes Oberteil und eine lange Hose getragen haben.

    https://www.express.de/koeln/maenner-gruppe-von-bis-zu-15-leuten-knochenbrueche-nach-angriff-am-aachener-weiher-36787982

  68. Was für ein Horror Mitten in Düsseldorf: Räuber reißt Opfer die Rolex vom Arm
    .
    Am Freitagabend (29. Mai) gegen 18.30 Uhr ereignete sich ein Raub im Düsseldorfer Stadtzentrum. Der Räuber überfiel einen 66-Jährigen und entriss ihm seine hochpreisige Armbanduhr.
    .
    Räuber greift Rolex-Träger auf der Berliner Allee an
    Der 66-jährige Mann befand sich zur Tatzeit auf der Berliner Allee/Marienstraße als er plötzlich von einem fremden Mann auf die Schulter angetippt wurde. Der Unbekannte hatte es direkt auf die teure Uhr des 66-Jährigen abgesehen. Diese war nämlich keine gewöhnliche Uhr, sondern eine Rolex im fünfstelligen Bereich.
    .
    Der Tatverdächtige entriss dem Mann die Rolex vom Handgelenk und flüchtete mit der Uhr über den Platz der deutschen Einheit in unbekannte Richtung.
    .
    Der Räuber wird als 1,85 1,90 Meter groß beschrieben
    Er hat kurze dunkle Haare und einen drei-Tage-Bart
    Er trug ein hellblaues T-shirt, eine kurze beige Hose und Turnschuhe

    https://www.express.de/duesseldorf/duesseldorf-raeuber-reisst-mann-die-rolex-vom-arm-36784022

  69. Radioheini 2. Juni 2020 at 23:35

    Richtig. Und es gibt Rassen, die passen in 1000 Jahren nicht zueinander. Daraus muß man dann eben Schlüsse ziehen und die Rassen trennen bzw. ausweisen, will man nicht laufend Zoff im Land haben.

    So ist es. Wer für das Existenzrecht aller Rassen ist, muß gegen die Vermischung inkompatibler Rassen sein. Denn das führt zur Vernichtung mindestens einer der beiden Rassen.

  70. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 01:35

    Männer-Gruppe von bis zu 15 Leuten Knochenbrüche nach Angriff am Aachener Weiher
    (…)

    [..]
    ______________________________

    „Besonders betroffen macht Rafi, dass er mitten in Köln Opfer von Schwulenhassern wurde. „Ich habe Köln als sehr offen und freundlich gegenüber Schwulen erlebt. Dass sowas gerade hier passiert, und mir, hätte ich niemals gedacht. So etwas erwartet man in Köln ja nicht.“

    Tja Raffi, offen & schwul…und da klingelt immer noch nix?

  71. OT

    Spontane Selbstentzündung? Oder was?

    Düsseldorf: Drama an Haltestelle! Person brennt lichterloh
    am 02.06.2020 um 22:45 Uhr
    .
    Wie ein Sprecher der Düsseldorfer Feuerwehr mitteilte, fanden seine Kollegen beim Eintreffen an der Haltestelle eine Person vor, die gebrannt hatte. Zuvor war sie bereits von Passanten gelöscht worden.
    .
    Ob die betroffene Person männlich oder weiblich ist, konnte der Sprecher der Feuerwehr nicht sagen.
    Fest steht dagegen: Die Person verletzte sich schwer und wurde an der Haltestelle im Stadtteil Eller notärztlich behandelt. Anschließend brachte sie ein Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik.
    .
    Wie ein Sprecher der Düsseldorfer Polizei erklärte, ist die Ursache des Brandes noch nicht bekannt.

    https://www.derwesten.de/region/duesseldorf-drama-an-haltestelle-person-brennt-lichterloh-id229242288.html

  72. Bin Berliner 3. Juni 2020 at 01:44
    VivaEspaña 3. Juni 2020 at 01:35

    Männer-Gruppe von bis zu 15 Leuten Knochenbrüche nach Angriff am Aachener Weiher
    (…)

    [..]
    ______________________________

    „Besonders betroffen macht Rafi, dass er mitten in Köln Opfer von Schwulenhassern wurde. „Ich habe Köln als sehr offen und freundlich gegenüber Schwulen erlebt. Dass sowas gerade hier passiert, und mir, hätte ich niemals gedacht. So etwas erwartet man in Köln ja nicht.“

    Tja Raffi, offen & schwul…und da klingelt immer noch nix?

    ???

    Was haben Rafi und die „Schwulenhasser“ damit zu tun?

    Hier steht nur was von Männergruppe, Negern und Dreadlocks:

    https://www.express.de/koeln/maenner-gruppe-von-bis-zu-15-leuten-knochenbrueche-nach-angriff-am-aachener-weiher-36787982

  73. Fortsetzung Beschreibung Meute in DC:
    Also wenn dieser pöbelnde Haufen das ist, mit dem sich die kickenden Millionäre (in Deutschland!) da solidarisieren, dann gute Nacht. Man kann sehr gut beobachten, wie der Mob, der da vor dem Regierungssitz des Presidenten rumasselt, struktuiert ist: Die bestausgestatteten (Terroristen)Antifanten, ausschliesslich WEISSE sind mit festen (Motorrad) oder anderen Helmen, drunter Sonnenbrille und der ihnen SEHR GUT passende „Mundschutz“ um die volle Tarnung perfekt zu machen. Mit Handschuhen, Face-Shield und vermutlich bewaffnet mit dem vollen Arsenal. Sie sehen zu, wie man die (unbedarften) Schwarzen aufstacheln und anstiften kann, Straftaten zu begehen.
    Eben wurde eine Minute lang „F*ck the Police“ skandiert, welch distinguierter Protest aber auch.
    Dann eben musst sich wieder so ein pummeliger uffgestumpter ( natürlich weißer) SJW profilieren, indem er „George Floyd“ anstimmt.
    Klar gibts auch die black Einpeitscher, wie der, der eben auf eine Ampel geklettert ist und von oben den Mob regelrecht mit Schreiereien scharf macht.

  74. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 01:48

    OT

    Spontane Selbstentzündung? Oder was?

    Düsseldorf: Drama an Haltestelle! Person brennt lichterloh
    am 02.06.2020 um 22:45 Uhr

    [..]
    _______________________________

    Krass..aber auch wie gleich von allen Stellen vertuscht wird. Diese Widerlinge!

  75. Smile 3. Juni 2020 at 01:54

    Guter Punkt mit dem „Mundschutz“. Das ist für diese typen die perfekte Legitimation, um bei totaler Vermummung ihre Straftaten zu begehen.

  76. Keine Satire, kein False-Flag-Account. Die wollen uns jetzt wirklich einen VIER JAHRE alten Vorfall auftischen als Rechtfertigung für ihre Krawallaktionen. Es ist wirklich unglaublich.

    Paris right now: Heavy clashes erupt as tens of thousands protest against racism and police violence despite ban. #AdamaTraore #BlackLivesMattter

    https://twitter.com/FabianEberhard/status/1267902251349282820

    https://www.fr.de/panorama/frankreich-paris-adama-traore-i-cant-breathe-proteste-george-floyd-zr-13783473.html

    Oh man ey….

    ( YT: George Soros where’s my money?…;)

  77. Bin Berliner 3. Juni 2020 at 02:10

    Ein Kommentar zu deinem twitter link:

    Ramy
    @GenZdemagogue
    ·
    3 Std.
    Antwort an
    @JeromeRoos
    For some, this is a militant protest. For France, it’s just Tuesday

  78. @ VivaEspaña 3. Juni 2020 at 01:35
    („Männer-Gruppe von bis zu 15 Leuten: Knochenbrüche nach Angriff am Aachener Weiher
    Laut Zeugenaussagen soll es sich bei den etwa 10 bis 15 Angreifern um Schwarze und Männer mit deutlich ausländischem Aussehen gehandelt haben, so die Polizei Köln.“)
    =============
    ==> White Lives don’t matter!
    Don’t you know that ?!?

  79. .

    Betrifft: „Mein Kompass: Trump. Und AfD“
    .
    Betrifft : als T-Shirt-Spruch unter Trikot

    .

    1.) Vielleicht hat ja ein Weißer Bio-Deutscher Profi-Kicker den Mut …. .

    .

  80. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 01:53

    Bin Berliner 3. Juni 2020 at 01:44
    VivaEspaña 3. Juni 2020 at 01:35

    Männer-Gruppe von bis zu 15 Leuten Knochenbrüche nach Angriff am Aachener Weiher
    (…)

    [..]

    *Was haben Rafi und die „Schwulenhasser“ damit zu tun?

    Hier steht nur was von Männergruppe, Negern und Dreadlocks:

    [..]
    ________________________________

    Da steht jedenfalls was von Schwulenhassern..ich habe nur rezitiert.

    >Hier lesen Sie mehr:< RTL-Kandidat Rafi Rachek am Aachener Weiher in Köln von Schwulenhasser attackiert

    https://www.express.de/news/promi-und-show/riefen–schwuchtel–und-schlugen-zu-brutale-attacke-auf-rtl-kandidat-in-koeln-36771790attackiert

    "Rafi und die Schwulenhasser" in der nächsten Folge erleben Sie den raffinierten Rafi und seine toleranzbesoffenen Kumpanen in "Rafi und das Padautz mit dem Unverständnis"

  81. Nachtrag zu at 02:26

    >Wie Rafi selbst in seiner Instagram-Story erzählt, wurde er am Aachener Weiher von Unbekannten angegriffen und verprügelt.

    Der 30-Jährige war auf dem Weg zu einem Treffen mit Freunden in der Innenstadt, als er am Aachener Weiher Halt machte, um zu urinieren. Dann passierte es.

    Tja…

  82. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 02:26

    Bin Berliner 3. Juni 2020 at 02:21

    *Ja, das mit Rafi und den Schwulenhassern ist aber ne andere ältere Story.
    In Kölle Allah ist immer was los.

    Aber Rafi ist ein Foto wert:

    [..]
    ___________________________

    *Ach…jetzt verstehe ich das auch!

    Der Rafi 🙂

  83. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 02:29

    Nachtrag zu at 02:26

    >Wie Rafi selbst in seiner Instagram-Story erzählt, wurde er am Aachener Weiher von Unbekannten angegriffen und verprügelt.

    Der 30-Jährige war auf dem Weg zu einem Treffen mit Freunden in der Innenstadt, als er am Aachener Weiher Halt machte, um zu urinieren. Dann passierte es.

    Tja…
    ____________________________

    „Tja“ …nächstes Mal wird Rafi bestimmt ein stilleres Örtchen dafür aufsuchen. (Denn..jedes Mal wenn es dem Rafi draußen drückt und zwickt, kommen automatisch die alten Erinnerungen zurück)

  84. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 03:10
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 03:05
    Ist der Nachtclub hier?

    Jaha.
    Nachholbedarf, weil PI down war.

    ——————————-
    Aber … aber … wir sind hier nicht im letzten Strang … der ist dort:

    http://www.pi-news.net/2020/06/face-shield-affaere-die-bayerische-afd-landesvorsitzende-legt-nach/

    Hat aber erst 6 Kommentare! OK, wir verstecken uns hier, schön unauffällig!

    MOD: Verstecken? Warum? Geht auch gar nicht, da uns sowieso immer die letzten Kommentare gesamt für alle Stränge angezeigt werden. 😉

  85. Warum war PI daun?

    MOD: Verzeihung für den Ausfall. Wir hatten technische Probleme.

  86. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 03:36
    Warum war PI daun?

    MOD: Verzeihung für den Ausfall. Wir hatten technische Probleme.

    Herr Brecher, guggen Sie hier, diesmal gab es eine Mitteilung dazu:
    https://newpi.wordpress.com/

  87. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 03:35
    VivaEspaña 3. Juni 2020 at 03:10
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 03:05
    Ist der Nachtclub hier?

    Jaha.
    Nachholbedarf, weil PI down war.

    ——————————-
    Aber … aber … wir sind hier nicht im letzten Strang … der ist dort:

    http://www.pi-news.net/2020/06/face-shield-affaere-die-bayerische-afd-landesvorsitzende-legt-nach/

    Hat aber erst 6 Kommentare! OK, wir verstecken uns hier, schön unauffällig!

    MOD: Verstecken? Warum? Geht auch gar nicht, da uns sowieso immer die letzten Kommentare gesamt für alle Stränge angezeigt werden.

    ———————————–
    Das „Auge des Gesetzes“ sieht alles … 🙂

  88. OT

    Corona-Krise in Deutschland: 80 Personen in Göttingen infiziert
    Update vom 2. Juni, 20.27 Uhr: Infolge von privaten Feiern zum muslimischen Zuckerfest haben sich in Göttingen mittlerweile 80 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der Schwerpunkt des Ausbruchs liege in einer Wohnanlage am nördlichen Innenstadtrand, sagte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) am Dienstag: „Es sind dort mehrere große Familienverbände – nicht einer, sondern mehrere – Verursacher dieser Situation.“ Laut der Stadt befinden sich aktuell 230 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen sowie 140 im restlichen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in Quarantäne.

    Mit dem Zuckerfest feiern Muslime das Ende des Fastenmonats Ramadan. Dabei kam es laut dem Oberbürgermeister zu Verstößen gegen Hygiene- und Abstandsregeln – allerdings nicht in den Moscheen. Es habe „private Begrüßungen und Feierlichkeiten“ gegeben, sagte Köhler. In diesem Kontext habe eine Shisha-Bar „eine nicht unwesentliche Rolle“ gespielt. Dort sollen mehrere Personen mit einem Mundstück geraucht haben.
    .
    Weil auch 24 Kinder unter den Infizierten sind, will die Stadt alle Göttinger Schulen und einige im Landkreis diese Woche schließen. Danach soll es dort eine zweiwöchige Maskenpflicht geben. Auch vier Kitas bleiben zu. Zudem wolle man in dem betroffenen Wohnblock alle Bewohner testen. Dabei handele es sich um bis zu 700 Personen.

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-duisburg-dpd-goettingen-quarantaene-bayern-nrw-ausbruch-berlin-zr-13782828.html

    Stand: 02.06.2020 20:42 Uhr – NDR 1 Niedersachsen
    Corona-Ausbruch: Göttingen schließt alle Schulen
    (…)
    Offenbar wenig Kooperation bei Beteiligten
    (…)
    Von 90 Personen, die am Sonnabend getestet werden sollten, erschienen nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen zunächst nur 15 zur Untersuchung.
    .
    Krisenstab droht mit harten Konsequenzen
    Ein unter Corona-Quarantäne stehender Mann, der mehrfach gegen Auflagen verstoßen und sich unter anderem in Göttingen aufgehalten habe, soll in Verbindung mit dem Infektionsgeschehen stehen. Die stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs, Claudia Schröder, kündigte am Dienstag bei der Landespressekonferenz in Hannover harte Sanktionen für derartige Fälle an – sogar eine Einweisung drohe. Wer sich nicht an Quarantäne-Auflagen halte, begehe eine Straftat und könne vom Gericht in eine geschlossene Einrichtung überstellt werden, sagte Schröder.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Corona-Ausbruch-Goettingen-schliesst-Schulen,corona3282.html

    Unkooperative Kuffnucken in den Knast?
    Ganz was Neues. 😯

  89. Schon jetzt fiebern die bald ‚Beschränkungs-Befreiten‘ der wiedergewonnenen Freiheit entgegen.
    „YOU’LL NEVER ALK ALONE“

  90. Virus-Ausbruch in Niedersachsen
    Göttingen: Schon 80 Infizierte – Quarantäne-Brechern droht jetzt Einweisung

    .
    : Mehrere Menschen, die später an Covid-19 erkrankten, waren zuvor in der Bar. Sie sollen dort gemeinsam aus einer Wasserpfeife geraucht haben, wie die „HAZ“ berichtet. Die Leiterin des Göttinger Krisenstabes, Petra Broistedt, erklärte laut der Zeitung, das Verhalten der Männer sei eine „Katastrophe“ gewesen. „Die Bar wurde geschlossen, nun wird ein Bußgeldverfahren geprüft“, sagte Stadtsprecherin Cordula Dankert.

    https://www.focus.de/gesundheit/news/virus-ausbruch-in-niedersachsen-goettingen-quarantaene-brechern-droht-jetzt-einweisung_id_12052954.html

  91. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 03:47
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 03:36
    Warum war PI daun?

    MOD: Verzeihung für den Ausfall. Wir hatten technische Probleme.

    Herr Brecher, guggen Sie hier, diesmal gab es eine Mitteilung dazu:
    https://newpi.wordpress.com/

    —————————————-
    Danke!

    Ich hatte gleich in den Notfallblog geschaut, aber nichts gesehen. Doch als „alter“ (höhö) PI-ler kennt man solche Ausfälle und rechnet immer mit eventuellen linken Attacken („rechter Hetzblog ist plattgemacht!“) … oder MOD ist über ein Kabel gestolpert und hat versehentlich den Stecker gezogen? 🙂 Oder ’ne Tasse Kaffee über der Tastatur verschüttet? Die Merkelsoldateska hat ’ne Reichsbürgerrazzia durchgeführt und zufällig im Keller den PI-Server gefunden?

  92. ‚Was machen die Schweden, wenn sie bei der Fußball-WM gegen Deutschland gewinnen ?
    – Die Playstation aus‘

  93. Möchte mal wissen, wo MOD sitzt … in einem geheimen Bunker im Westerwald? Einem Bungalow auf Mallorca, mit Laptop und einem kühlen Drink am Pool? Einem versifften Stundenhotel im Zentrum von Bangkok? Zwischen den antiken Ruinen einer griechischen Insel? In der Nachbarwohnung von Edward Snowden? Einem Ashram in Goa? In den Hinterzimmern eines chinesischen Restaurants in Frankfurt am Main? Einem Büro des Bayerischen Landtags? Dem Gemeinschaftsraum vom Asta der Uni Münster? Dem Billardzimmer in der Jugendherberge Eichstätt?

    MOD: Wir sitzen natürlich im PI-Hauptquartier. 😉

  94. ‚Worüber reden drei Männer auf einer einsamen Insel?
    Frauen, Fußball und Autos.

    Worüber reden drei Frauen auf einer einsamen Insel?
    Zwei tun sich zusammen und reden über die dritte.‘

  95. Was genau ist in der Shisha-Bar passiert?
    https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-ausbruch-in-goettingen-was-ist-in-der-shisha-bar-passiert_aid-51433553

    4 Kommentare:
    louisiana@…Dienstag, 2. Juni 2020, 09:06 Uhr
    Sehr schöne Formulierung: „Familienverbände mit überregionalem Bezug“. Ich liebe verbale Eiertänze! Es lebe die „political correctness“.
    *
    k.sievers1964@…
    Dienstag, 2. Juni 2020, 12:51 Uhr
    Die Familienverbände mit überregionalem Bezug aus weiten Teilen Niedersachsens und NRW haben ne Shisha geraucht. Ganz einfach!
    *
    werksferien
    Dienstag, 2. Juni 2020, 13:37 Uhr
    Wann schliesst endlich jemand diese Shisha-Bars und beginnt ernsthaft
    diesen Sumpf in Deutschland mit gesundem Menschen-Verstand
    trocken zu legen.
    *
    Waldfee69
    Dienstag, 2. Juni 2020, 14:04 Uhr
    „Familienverbände mit überregionalem Bezug“ sind doch für ihr obrigkeitshöriges Verhalten und das bedingungslose Befolgen staatlich aufoktroyierter Regeln und Gesetze bekannt.
    Da kann man doch bei zivilisierten Geselligkeiten zum Zuckerfest ein Auge zudrücken und eine Ausnahme machen. Also wirklich!

    *

    Der Kommentarbereich ist geschlossen. Der Kommentarbereich ist wieder ab 6.30 Uhr für Sie geöffnet.

    Angela Merkel, du Fresse, mach Shisha auf:
    https://www.youtube.com/watch?v=4A505Hl1JSg

  96. An alle Frauen, die Fussball nicht verstehen: – Tor für uns ist so, als ob ein Zalando Paket ankommt – Tor für die anderen ist so, als ob die Schuhe nicht passen

  97. bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 04:24
    ‚Worüber reden drei Männer auf einer einsamen Insel?
    Frauen, Fußball und Autos.

    ————————————
    Frauen, Frauen, Frauen.

  98. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 04:24
    Möchte mal wissen, wo MOD sitzt …

    Herr Brecher, es gibt moderne Technik, Händys z.B., Neuland eben.
    Die sitzen gemütlich zuhause, in Quarantäne. ;-))
    Und niemand weiß, wo denen ihr Haus wohnt.

  99. OT

    Auf tagesschau 24 läuft der Drosten-Podcast.
    jesses nee, ist das ein Dummschwätzer.

    Zitat Kollege:
    „Die schreiben heutzutage papers, die hätten wir uns nicht getraut, bei der Bildzeitung einzureichen.“

    Übrigens, interessant, hat wohl numerus clausus nicht auf Anhieb geschafft:
    Nach dem Abitur am Bischöflichen Gymnasium Marianum in Meppen studierte Drosten ab 1992 zunächst Chemietechnik und Biologie an der Technischen Universität Dortmund und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Ab 1994 studierte er Humanmedizin an der(…)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Drosten#Leben_und_Wirken

  100. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 04:29
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 04:24
    Möchte mal wissen, wo MOD sitzt …

    Herr Brecher, es gibt moderne Technik, Händys z.B., Neuland eben.
    Die sitzen gemütlich zuhause, in Quarantäne. ;-))
    Und niemand weiß, wo denen ihr Haus wohnt.

    ————————————–
    Da bekommt man ja einen Handy-Arm … Handy ist für mich tatsächlich terra incognita … ich habe kein Handy … und kein Auto … und trinke keinen Kaffee … kann man die Handyspuren nicht verfolgen? Ich hatte mir das irgendwie konspirativer vorgestellt, so jamesbondmässig mit Geheimtür, Passwort und sexy Agentenassistentin im Bikini … zu Hause auf der eigenen durchgesessenen Ledercouch, mit ’ner Tüte Chips vor der Glotze … wie langweilig … und wie erklärt man den MOD-Job der Lebenspartnerin/Lebensabschnittsgefährtin??? 😮

  101. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 04:42

    Herr Brecher, das mit dem Handy hab ich doch nur geschrieben, weil ich weiß, dass Sie keins haben.
    Da gibt es noch gaaaanz andere Möglichkeiten im Neuland, davon können Sie nur träumen.

  102. So, Drosten hat fertig. Ich auch.

    Der hat bestimmt Deutsch im Abitur abgewählt.
    Aber ich glaube ihm, dass er sequenzieren kann.

    GN8 😎 & Good Morning in the Morning ((c) RTL-Dschungel)

    Oder wollten Sie noch was sagen Herr Brecher?
    Schon geduscht?

  103. Da gibt es noch gaaaanz andere Möglichkeiten im Neuland, davon können Sie nur träumen.

    ————————————
    KI?

  104. Schon geduscht?

    —————————–
    Noch nicht … Aber gleich geht’s ins Bettchen!

  105. Scheinbar hat nun die Gegenaufklärung begonnen, denn Antiwissenschaftlichkeit hat wieder Hochkonjunktur und Hohelieder auf Primitivität und Unwissenheit werden lauthals gesungen.

  106. bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 04:57
    Scheinbar hat nun die Gegenaufklärung begonnen, denn Antiwissenschaftlichkeit hat wieder Hochkonjunktur und Hohelieder auf Primitivität und Unwissenheit werden lauthals gesungen.

    Wollen Sie mit Herrn Wodarg und der Schwindelambulanz drohen?

  107. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 05:01
    Ich glaub‘ da hast D U was falsch verstanden.

  108. Wie sieht’s denn im andern Strang aus?

    Erst 9 Kommentare! Das ist ja komatös!

    Hier steppt der Bär, hier tanzt der Nachtclub!

  109. bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 05:06

    Ich glaub‘ da hast D U was falsch verstanden.

    Ich hab doch neulich schon geschrieben, dass ich nicht mehr durchsteige….

  110. bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 05:11
    Wurschd,
    aus die Maus,
    tschüssikovski,
    bis die Tage.

    Na, na, na:
    hope 2 CU soon 😀

  111. Ich hab doch neulich schon geschrieben, dass ich nicht mehr durchsteige….

    ————————————-
    Um was geht es denn?

  112. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:14

    Oder der duscht?

    Man weiß es nicht. 😀

  113. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:17
    Wie schaut’s gerade in God’s own country aus? Hüpfen diese Nacht die Neger noch?

    CNN sagt gerade: He’s out of the bunker
    handelt sich dann wohl um The Donald.

    Dass der auch einen Bunker hat…

  114. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:17
    Hüpfen diese Nacht die Neger noch?

    Sie hüpfen noch.
    CNN: „8th night of protests“

  115. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:18

    Und wie’s in seinen Fingern kitzelt, jetzt was dazu zu schreiben …

    Glaub ich nicht, der lehnt sich zurück und genießt die Show. POPCORN. ( (c) Tim K)
    Von der Metaebene her.

  116. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:39
    Nach Greta und FFF kommt jetzt die nächste Welthysterie …

    Nope:
    Corona-Virus has changed the world (CNN vor 5 Min.)

  117. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:40
    Ich bekomme keinen Leifstriem!

    Hast Du keine Glotze? Keine Schüssel? Wie alle Migranten?

    Jetzt fangen sie an festzunehmen in LA.
    Große Sitzblockade vor einer Polizeikette.

  118. @HRB
    Im ersten Moment hab‘ ich allen Ernstes an das ‚Schweißperlenspiel‘ von Hermann Hesse denken müssen.

  119. bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 05:45
    @HRB
    Im ersten Moment hab‘ ich allen Ernstes an das ‚Schweißperlenspiel‘ von Hermann Hesse denken müssen.

    ——————————————-
    :)))))))))))))))))))))))))

    Da gibt’s noch so schöne andere literarische Klassiker:

    Don Carlos, Elefant von Spanien
    Maria Stuttgart
    Kannibale und Liebe
    Der Schreifritz
    Aufzeichnungen aus einem Tomatenhaus
    Gustav Flohbär

  120. Es hat den Anschein als würde ein DräuenderDeutscherDekonstruktivist den obersten Balkon-Strang mit ungeklärten provozierenden Thesen im Zaume halten.

  121. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 05:44
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:40
    Ich bekomme keinen Leifstriem!

    Hast Du keine Glotze? Keine Schüssel? Wie alle Migranten?

    —————————————
    Meine Frau schläft schon. Die Televisão kann ich jetzt nicht mehr anmachen … bin aufs Internet angewiesen.

  122. Bin Berliner 3. Juni 2020 at 05:49
    Kopf hoch, sagte der Henker!

    In diesem Sinnchen…Guten Schnarch

    ———————————-
    Boa noite! Die Dusche fällt jetzt ins Wasser …

  123. Beim Friseur war ich auch schon seit Monaten nicht mehr … hab ’ne Frisur wie Martin Sellner …

  124. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 05:55
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:52

    jesses nee

    ———————–
    Was soll ich machen? Es ist 1 Uhr nachts in BR.

  125. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:57
    Was soll ich machen? Es ist 1 Uhr nachts in BR.

    Zweitglotze anschaffen. Haarschneidemaschine und vllt ein Handy?

  126. Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:57
    Was soll ich machen? Es ist 1 Uhr nachts in BR.
    ———-
    Der Herr Br(asilianer) ist schon arm dran, wenn’s nacht wird.
    Wenn auch nicht ganz so arm, wie einer der müde vom Wandern
    (von der einen zur andern) 😉
    https://www.youtube.com/watch?v=oBNntyjwwGY

  127. VivaEspaña 3. Juni 2020 at 06:01
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:57
    Was soll ich machen? Es ist 1 Uhr nachts in BR.

    Zweitglotze anschaffen. Haarschneidemaschine und vllt ein Handy?

    ——————————————–
    Mit der Zweitglotze würde ich meine Frau auch wecken.
    Ich will aber einen Friseur.
    Handy lehne ich aus weltanschaulichen Gründen ab.

  128. bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 06:23
    Hans R. Brecher 3. Juni 2020 at 05:57
    Was soll ich machen? Es ist 1 Uhr nachts in BR.
    ———-
    Der Herr Br(asilianer) ist schon arm dran, wenn’s nacht wird.

    ————————————
    Meine Frau hat den ganzen Tag gearbeitet … jetzt braucht sie ihre Nachtruhe …

  129. Wieviele Milliarden mögen dieses grauenhafte Schicksal heute mit dir teilen. Und das nicht nur heute sondern alle Tage. Sie duschen nie wieder, keine Frage.

  130. Kurzes Update USA

    Ein 13 Jähriger wurde vor ca. einer halben Stunde (Ich denke es war in NY) erschossen. (Soll aber wohl vorher aber mehrere Menschen erschossen haben und weigerte sich auf dem Boden liegend, die Waffe fallen zu lassen. 19 Schüsse habe ich gezählt)

    Ebenso verstarb vor laufender Kamera ein pensionierter Polizist (schwarz), der nur mit einem Handy bewaffnet, verhindern wollte, dass jemand einen Fernseher klaut. Mittlerweile soll wohl auch der von gestern gesteinigte Ladenbesitzer im KH verstorben sein.

    @heute journal

    Ist das der immer friedlicher werdende Protest, von dem Sie redeten, Herr Kleber???

  131. Bin Berliner 3. Juni 2020 at 06:39
    Kurzes Update USA

    ——————————-
    Ach, herje! :-O

    Dreht gerade die ganze Welt durch?

    Danke, dass es PI gibt!

    Wenigstens einige vernünftige Menschen!

  132. Als kleine Ergänzung für den enthemmten und mittlerweile blutroten Staatsfunk, der uns Bürger diese Horrowelt, als etwas ertrebenswertes und gesellschaftlich stärkend und bindend verkaufen möchte…wenn nötig (Siehe Polizei und Demos) auch mit Gewalt.

    Ein SUV raste in eine 30 – 40 Mann starke Polizeigruppe rein. Ein anderes Auto erfasste auf der Flucht in Manhatten einen Polizisten (lebensgefährlich verletzt) Ebenso wurden vor ca. 2 St. 2 Polizisten niedergeschossen (Ebenfalls schwerst und Lebensgefahr)

    Mittlweile wird dort schon mit schwerem Gerät (Radlader) geplündert..ganze Technikmärkte werden ausgeräumt.

    Ich warte im Grunde nur darauf, dass die Qualitätsmedien hier den Tag zur Nacht erklären. (Und prompt 80% der hier geistig schwer angeschlagenen Gefangenen, hektisch die Zähne putzen und sich artig fein ins Bett begeben….um [weiter] zu schlafen.

  133. Diese importierten Fußballsöldner benutzen unsere Traditionsvereine doch nur um Geld zu machen.

    Mit der Kultur und den Werten Deutschlands haben die so wenig gemeinsam, wie die Parallelgesellschaften in Duisburg-Marxloh.

    Söldner die dem Ball und dem Geld hinterherrennen, um dann mit dicken Autos und großen Uhren zu posieren.

    Mehr Lebenssinn haben diese armen Wurzellosen nicht.

  134. Also mir wäre neu, dass Martin Luther King von einem Schwarzen ermordet wurde. Soweit ich informiert bin war das James Earl Ray und der war weiß.

  135. Es ist schon beschämend, wenn man im Ausland ZDF-ARD einschaltet, und
    von den selbsternannten medialen und politischen Morapostel Europas
    mit Fake-News
    bombadiert wird, ausgerechnet D/ wo sich politische Eliten sich
    mit der Antifa solidarisieren, was ein Menschenleben
    in D/ wert ist wissen wir, das beste Beispiel, wenn ein islamischer Migrant
    einen Einheimischen auf offener Strasse abschlachtet,
    und man am liebsten jede Demo verbieten möchte, dieses
    Land hat unter Merkel
    jeden moralischen Kompass verloren

  136. Schwarze werden in Deutschland gehätschelt und bevorzugt, gerade auch im Fußball, während deutsche Spieler auf der Bank sitzen bleiben müssen. Die können sehen, wo sie bleiben.

    Und jetzt fangen die so Bevorzugten auch noch an zu meckern als gäbe es in Deutschland Polizei-Gewalt. Die sollten lieber daran denken, was sie hier haben und woanders nicht hätten. Aber Undankbarkeit ist der Welten Lohn.

  137. Jeder der letzten Präsidenten der USA hat einen Krieg angefangen, was ist uns dadurch ein Leid geschehen. Libyen hat das Tor nach Europa von Afrika aus geöffnet, der nahe Osten hat es vollendet.
    Seit Trump Präsident ist wurde kein neuer Krieg angefangen. Und was macht unsere Regierung daraus und die angeschlossenen Fernsehsender? Trump bashing rund um die Uhr. Und ab und zu wird dann auch mal Herr Orban beschimpft. Alles widerlich. Wir waren mal eine Nation mit Kultur. Waren.

  138. Dass Martin Luther King von einem Schwarzen ermordet wurde ist mir neu…
    Zumindest wurde kein Schwarzer für dien Tat verurteilt…. sondern ein gewisser James Earl Ray.

  139. Die einstige Sklaverei ist die Wurzel allen Übels, bis heute sind Schwarze damit gebrandmarkt und stigmatisiert. Das größte menschliche Verbrechen überhaupt. (Frage zwischendurch: Warum sind die jüdischen Verbände auf einmal so still, die doch sonst immer sofort ihre Stimme erheben wenn es gegen ‚Rassismus und Antisemitismus‘ geht ?) – Dass ganze Wirtschaftszweige – Tabakanbau, Zuckerrohranbau, Baumwollanbau etc.– ohne Sklaverei nicht aufgebaut worden wären, wird gerne verschwiegen. Sklaverei im industriellen Maßstab wie in Amerika (Nord und Süd) gab es sonst nirgends, schon gar nicht in Afrika. Amerika sollte bis heute seinen Schwarzen dankbar sein und sie besonders fördern, statt sie bei Erziehung, Schulen, Unis und Gesellschaft, Wirtschaft zu diskriminieren und insgeheim zu verachten. Dann wäre auch die Kriminalitätsrate unter Schwarzen geringer bzw. gleich der weißen Bevölkerung, die ja nun weiß Gott auch keine Engel sind.
    Vielleicht sollte man auch nicht vergessen darauf hinzuweisen, dass „Mischehen“ also heiraten zwischen Afroamerikanern und Weißen bis in zum Ende der 1960er Jahre in mehr als der Hälfte der amerikanischen Bundesstaaten verboten und mit Gefängnis geahndet wurde. Und dass afro-amerikanische Reisende in den USA das „The Negro Motorist Green Book“ – ebenso bis in die 1960er – brauchten, um Hotels, Restaurants und Tankstellen zu finden, in denen sie bedient wurden. Kaum ideale Voraussetzungen für eine Integration. Ach ja, der Rassismus war und ist allüberall, bis heute. Nur bei tollen schwarzen Sportlern ist das etwas anderes, in deren Erfolg sonnt sich der weiße Amerikaner besonders gern.
    Wie sagte Shaft, schwarzer Detektiv: „Wenn du schwarz bist, einen Overall anhast und einen Eimer, Schrubber und Feudal trägst, kommst Du überall rein. Du bist schlicht unsichtbar.“ „Glory“ USA.

  140. @ zweifel 3. Juni 2020 at 09:11

    Auch wenn die linkslastige „Wikipedia“ im Brustton der Überzeugung die Täterschaft des „Rassisten J. E. Ray“ behauptet, offenbar deswegen, weil es so gut in deren vorgeblich „antirassistisches“ Konzept paßt, bestehen auch Jahrzehnte nach seinem Tode daran zumindest begründete Zweifel.

    Ich verlinke sonst nicht so gerne zum DLF, aber, wie es so schön heißt, auch blindes Huhn findet mal ein Korn.

    https://www.deutschlandfunk.de/tod-eines-buergerrechtlers.724.de.html?dram:article_id=99073

    Folgen wir der dort beschriebenen und äußerst dürftigen Indizienlage, einschließlich der höchst zweifelhaften Zeugen, würde heute wohl kein Gericht dieser Welt, das noch Recht spricht, den Mann noch schuldig sprechen. Woher die Information stammt, der Schütze sei ein Schwarzer gewesen, ist mir jedoch nicht bekannt. Vielleicht kann der eine oder andere sein Wissen hierzu beisteuern.

  141. Daß die Ermordung eines Schwarzen durch ein offenbar vertiertes Individuum, das es gewagt hat, sich „Polizist“ zu nennen, Wellen schlagen würde, war abzusehen. Zu sehr lohnen sich solche Steilvorlagen für eine linksglobalistische Kamarilla, die stets „Gewehr bei Fuß“ steht, um sie für ihre eigenen und dabei höchst rassistischen Vorstellungen auszuschlachten.

    Dieser Rassismus beginnt bereits damit, daß Schwarze, Moslems oder gemeinhin „Fremde“ immer nur als Opfer, „Weiße“ oder (hierzulande) Deutsche aber stets nur als Täter „einsortiert“ werden. Schwarz ist immer gut, Weiß ist immer schlecht, ja böse. Daß auch Schwarze oder Araber etc. pp. ausgeprägte Rassismen pflegen, wie sie unter anderen in der Schwarzen-Organisation „Black Lives Matter“ zum Ausdruck kommen, wird dabei geflissentlich übersehen.

    Proteste ob einer unverhältnismäßigen Polizeigewalt hat es auch hier gegeben. Sie sind hier wie dort berechtigt und legal. Nicht legal sind hier wie dort Plündern, Brandschatzen, Mißhandeln und Morden, und Trump hat recht daran getan, klare Kante zu signalisieren und den Einsatz der Nationalgarde anzukündigen. Die betreffenden Beamten sind entlassen, der Täter unter ihnen ist wegen Mordes angeklagt und sitzt in Untersuchungshaft.

    Aber Rechtsstaatlichkeit, immer verbunden mit einem und demselben Recht für alle, ist nicht das, wonach die linksextremen Volksverhetzer suchen, die sich bereits im Aufwind sehen, der ihrem gegen das eigene Volk gerichtetem Rassismus neue Nahrung gibt.

  142. @ rev1848 3. Juni 2020 at 10:52

    MOD: Wir haben diesen Kommentar gelöscht.
    Ende des Zitats.

    Leute wie Sie machen unserem Genossen Haldenwang eine große Freude. Das ist der von Merkel eingesetzte Gehorsamsträger, der behauptet, die „Verfassung schützen“ zu wollen, und Sie liefern ihm geradewegs das, was er haben will. Gratulation!

  143. In der ehemaligen DDR mussten auch alle möglichen Sportler, Künstler und Ähnliche pausenlos für irgendwelche Opfer weltweit Solidarität bekunden,das war am Ende einfach nur lächerlich. Und dass sich so ein gewiss schlimmer Fall zu massenhaften Plündereien und Gewalttätigkeiten benutzen lässt zeigt, wes Geistes Kind die Protestierer sind.

  144. @ bet-ei-geuze 3. Juni 2020 at 05:06

    Ich glaub‘ da hast D U was falsch verstanden.

    Ja. stimmt, jetzt habe ich es verstanden.

Comments are closed.