Von TORSTEN GROß | Das regierungskritischste Druckwerk des Jahres ist zugleich auch ein glasklarer Favorit auf den Mega-Bestseller des Jahres: Prof. Dr. Sucharit Bhakdis Publikation Corona Fehlalarm? ist erst vor wenigen Tagen im Buchhandel erschienen und hat bereits den ersten Platz der Spiegel-Bestsellerliste erklommen.

Die Kategorie »Taschenbuch Sachbücher« der Spiegel-Bestsellerliste (Woche 27/2020) hat mit einem brandneuen Buch den ersten Platz gekrönt: Das äußerst regierungskritische Druckwerk mit besonderer Sprengkraft mit dem Titel Corona Fehlalarm? vom Autorenduo Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss und Prof. Dr. Sucharit Bhakdi ist erst vor wenigen Tagen im Handel erschienen – und bereits nahezu überall vergriffen.

Die übergroße Beliebtheit des neuen medizinischen Fachbuchs Corona Fehlalarm? hatte sich bereits kurz nach Bekanntwerden überdeutlich abgezeichnet. Denn schon wenige Stunden nachdem der Büchergemeinde im Netz Anfang Juni bekannt wurde, dass der anerkannte wie beliebte deutsche Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi (73), seine regierungskritischen Thesen zur »Corona-Pandemie« in einem Buch veröffentlicht, eroberte die Publikation alleine durch Vorbestellungen – rund drei Wochen vor Erscheinungstermin (!) – nahezu sämtliche Internet-Bestsellerlisten des Landes im Sturm (PI-NEWS berichtete).

Laut offiziellen Angaben des Verlages ist das Buch am 23. Juni 2020 im Handel erschienen – also konkret vor rund einer Woche.

Nur zwei Tage später wurde bekannt gegeben, dass Bhakdis Druck-Erzeugnis förmlich auf Platz 5 in die Spiegel-Bestsellerliste geschossen ist. PI-NEWS berichtete zu dem ungewöhnlich hohen Ansturm auf das Buch mit enormer politischer Sprengkraft:

Es ist also alles andere als unwahrscheinlich, dass der bei Politik und Mainstream-Medien unliebsame wie in Gänze boykottierte Buch-Verkaufsschlager zeitnah die obersten Plätze der Spiegel-Bestsellerliste erklimmen und dort für sehr lange Zeit verharren dürfte – sehr zum Leidwesen der Fans eines erneuten Lockdowns.

Und so ist es jetzt geschehen – wiederum nur wenige Tage später!

Die Mainstream-Medien boykottieren trotz des herausragenden wie bemerkens- und vor allem berichtenswerten Erfolges – bis auf eine Ausnahmen hinter einer Bezahlschranke – einfach konsequent weiter.

Es bleibt abzuwarten, ob und wann man in den Redaktionsstuben ganz oben in den Elfenbeintürmen der Medienrepublik feststellt, dass man die Deutungshoheit auf Kosten der Glaubwürdigkeit längst (an andere Medien) verloren hat.

Bestellinformationen:
» K. Reiss/S. Bhakdi: Corona Fehlalarm?, 160 Seiten, 15,00 Euro – hier bestellen!


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

18 KOMMENTARE

  1. Bhakdis Buch auf Platz 1

    Zu Recht
    Bhakdi ist ein feiner Mensch

    Was man von den Leuten des Alt-Parteienkomplex (Politik & Medien) nicht behaupten kann

  2. Ha, da muss ich euch noch was Lustiges erzählen:
    Gestern hat der grüne Kretschmann (MP von BaWü) eine Pressekonferenz gehalten und herumgewinselt, ihm seien an seine Privatadresse eine Unmenge gebrauchte Corona-Masken geschick worden, viele mit Körperflüssigkeiten oder in Exkremente getränkt.
    Gerade das er nicht zu Heulen angefangen hat.
    Manche hatten auch böse Beschriftungen wie „Sieg H… !“ oder das Swastika.
    Er geht davon aus, dass das eine organisierte Sache gewesen sei.
    Die gebrauchten Masken zurück schicken, eine gute Idee !!!

  3. Gerade ist „aktenzeichen xy“ im ZDF.

    Wie üblich geht es fast ausschließlich um Merkels eingeschleuste Kuffnucken! 🙁

  4. Haben wir hier das nächste Buch, das unsere Buchhändler unter der Brgründung aus dem Regal nehmen, weil es Nahtsiliteratur ist?
    :mrgreen:

    Jaja, man hat es schwer als Verirrte Gewalt in Merkelihrland….

  5. Sucharit Bhagdi wäre ein Gesundheitsminister mit Kompetenz und Charisma.
    Frau Spahn ist nur eine groteske Farce dagegen.

  6. Er hat eben was drauf. Die Doktorarbeit vom Drosten ist nicht auffindbar. Sehr seltsam, denn sowas muß man öffentlich machen.

  7. Habe hier schon in Marz geschrieben , Corona ist einen riesen betrug.
    Und noch immer.

  8. Egal was auch immer an Widerstand erscheint. All das wird nichts ändern (was nicht heißt, dass man den Widerstand nicht leisten muß, man kann ja nicht anders). Aber nur der totale Zusammenbuch kann noch Veränderungen bewirken.

  9. INGRES 1. Juli 2020 at 21:26

    Ich weiß natürlich nicht, wie lange es noch weiter täglich in die Hölle geht, wenn ich auch nicht denke, dass es noch lange hält. Ich weiß nur dass es jeden Tag weiter in die Hölle gehen wird. Dem Wahn kann sich nichts mehr entgegenstellen.

  10. Boom! Boom! Boom!
    Wunderbar, wunderbar, schön, schön!
    Ach herrlich, möchte zu gern die sauertöpfischen Gesichter von den eher nicht so ahnsehnlichen mittelalterlichen Emanzen, die bei Thalia extra einen Büchertisch mit Schundliteratur von Atom-Gretl und Vielflieger-Luisa nebst anderem FFF-Dreck hindrapiert haben ( aber Stefan Schubert oder Thor Kunkel NICHT vorrätig haben!), aber die Leute kaufen, weil sie immer mehr aufwachen, ein lesenswertes Buch, das ihnen klarmacht, wie sehr sie von den Hochverrätern besonders der deutschen Regierung ver*rscht werden!
    Bei der Zweitauflage bitte das ? weg – sowie „Merkels letzte Lüge“ in den Untertitel dazu!

  11. Ist in der Tat bissel verwirrend: Du musst unter Taschenbuch Sachbuch gucken!
    Es kommen erst vier andere Kategorien, wenn ich danach suche…
    Die ekelhaften Relotius-Heuchler vom Speichel werden wieder, wie sie das schon einmal getan haben, wieder irgendwas drehen, um das Buch zu verdammen, im Zweifelsfall schmeissen sie es einfach raus, wie damals Rolf-Peter Sieferle. Vermutlich reicht ein Anruf von Stasi-Merkel, Pharma-Büttel Spahn oder dem „Dr“ dessen Dr-Arbeit nicht auffindbar ist, und schwupps, rutschen alle anderen Bücher eben einen Platz nach oben:
    „Spiegel“ verteidigt Streichung von „Finis Germania“
    Veröffentlicht am 25.07.2017 | Lesedauer: 2 Minuten
    Nachdem „Finis Germania“ von der Bestseller-Liste geflogen ist, rechtfertigt sich der „Spiegel“ nun. „Wir bleiben bei dieser Entscheidung“, sagte eine Sprecherin
    https://www.welt.de/kultur/article167043384/Spiegel-verteidigt-Streichung-von-Finis-Germania.html
    „Um das Buch hatte es schon im Juni einigen Wirbel gegeben, nachdem der „Spiegel“-Redakteur Johannes Saltzwedel, Mitglied in der unabhängigen Jury „Sachbücher des Monats“, Sieferles Werk dafür empfohlen hatte. Nach heftiger Kritik war Saltzwedel als Jurymitglied zurückgetreten.“

  12. Drosten ist höchst wahrscheinlich ein Scharlatan! Aber er kam dem Merkelregime gerade recht! Baghdi wurde daher systematisch ausgegrenzt. Warum? Um über den sogenannten „Wiederaufbaufonds“ die Gemeinschaftung der Schulden und die kommende EU Arbeitslosenversicherung durchzusetzen. Das ging nur über die Panikmache Corona. Kaum gefährlicher als ein normaler Grippevirus oder SARS. Macron wird auch die EU-Steuer bei Merktl durchsetzen. Auch den fortgesetzten Ankauf von Schrottpapieren durch die EZB. Wobei Deutschland mit weit über 20% dafür haftet. Also alle Deutschen. Es ist einfach nur unglaublich, dass wir uns noch lange mit dem symbolischen Maulkorb (wahrscheinlich mindestens noch ein Jahr) für Deppen erklären lassen, von einer skrupellosen ehemaligen DDR-Anhängerin!

  13. @Haremhab 1. Juli 2020 at 21:02

    „Er hat eben was drauf. Die Doktorarbeit vom Drosten ist nicht auffindbar. Sehr seltsam, denn sowas muß man öffentlich machen.“
    Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Zentralbibliothek (ZB)
    Signatur: D 126/1286
    Entleihbarkeit: zur Ausleihe bestellbar (nur für den Lesesaal)

  14. erich-m 1. Juli 2020 at 20:14
    Die gebrauchten Masken zurück schicken (an Kretschmann), eine gute Idee !!!
    _____________________________________________
    Haha, wirklich eine prima Idee, das könnte „Schule machen“! Aber bitte ohne Exkremente, das ist zu eklig. Auf dieses niedrige Niveau begeben sich PI-Leser sicher nicht!

  15. Smile 1. Juli 2020 at 21:53
    Bei der Zweitauflage bitte das ? weg – sowie „Merkels letzte Lüge“ in den Untertitel dazu!
    __________________________________________
    DAS dachte ich auch: Wozu das Fragezeichen??? Wenn schon – denn schon! Und: HOFFENTLICH Murksels letzte Lüge!!!!

  16. pcn 1. Juli 2020 at 23:08
    Drosten ist höchst wahrscheinlich ein Scharlatan! (…)
    —————–
    Wer es wie es pcn und zigtausende seiner (Voll-)Honk-kollegen derzeit leider tun, wagt, einen solchen Unsinn in die Welt zu setzen, den hätte ich gern auf der Schule in Bio, Mathe und Chemie, oder auch nur in Deutsch erlebt. Welche Vollpfosten des Nichtwissens, sich dank der locker vom Hocker Möglichkeit der Meinungsverbreitung per Internet trauen überhaupt an eine Tastatur zu setzen, braucht sich nicht mehr über die Durchgeknallten in der Politik zu wundern.

Comments are closed.