Das Antifa-Haus in Berlin-Friedrichshain an der Ecke Scharnweberstraße / Colbestraße.
Das Antifa-Haus in Berlin-Friedrichshain an der Ecke Scharnweberstraße / Colbestraße.

Die „Antifa“, die in etwa so antifaschistisch ist wie die DDR „demokratisch“ war, tritt in Deutschland als  „Ergänzung“ der Polizei auf, wenn es zum Beispiel gilt, „Wahlergebnisse rückgängig zu machen“ oder Opposition gegen das Merkel-Regime im Keim zu ersticken. Auch ohne direkte Anweisung weiß die Schlägertruppe genau, was sie zu tun hat. Es ist das hirnlose, aggressive Fußvolk der etablierten Linksparteien, das sich gerne schlägt und dafür ideologisch von den Linken ausgestattet wird.

„Antifa“ ist also durchaus vergleichbar mit der “Sturmabteilung“ (SA) der Nationalsozialisten, die mit ähnlichen Mitteln parallel und in Ergänzung zur Polizei hauptsächlich bis 1934 von den Nazis eingesetzt wurde. Die Besonderheit in Deutschland (und nun auch in den USA) ist, dass sie hier regelmäßig auch gegenüber der eigenen Polizei ihren Terror ausübt.

Mit folgenden Worten stellt einer unserer Leser das „Antifa-Haus“ in Berlin vor:

„In Berlin-Friedrichshain gibt es einen großen Wohnblock, der offenbar von einer linken Bewohnerschaft in Beschlag genommen wurde, Ecke Scharnweberstraße / Colbestraße, in 10247 Berlin. Noch vor ca. einem Monat standen dort Gerüste, die Fassade wurde komplett neu gestaltet, u.a. mit riesigem Antifa-Logo und Sprüchen wie „Nie wieder Deutschland“ und „Kein Staat“ (siehe Fotos unten). Man beachte auch besonders das aufwendig hergestellte Metall-Eingangstor mit der Handgranaten-Symbolik.

Die Finanzierung des „Projekts“ ist mir zwar nicht bekannt, aber wie ersichtlich, ist dort offenbar auch Raum für „ITAP-Sprachkurse für Diversität“ (zu sehen auf Foto „Colbestraße“), und hinter ITAP verbirgt sich laut Internet eine „INITIATIVE TOGO ACTION PLUS, Flüchtlingsinitiative gegen Diktatur, Rassismus und Kolonialismus“, die laut Webseite u.a. mit der bekannten LINKEN-Politikerin Ulla Jelpke und dem GRÜNEN Turgut Altug kooperiert…“

Ulla Jelpke, das ist jene Linke, die 2011 eine Podiumsveranstaltung leitete, auf der das Abfackeln von Bundeswehrausrüstung als „legitime Aktion“ dargestellt wurde (2:20 min) und wo die Geltung von Gesetzen von ihrer Konformität mit linken Vorstellungen abhängig gemacht wurde (1:55 min).

Jelpke zeichnet sich, wie man aus der Recherche unseres Lesers sieht, damit nicht nur durch ihre Zugehörigkeit zur Linkspartei als Verfassungsfeindin aus, sondern auch durch die räumliche Nähe zu den paramilitärischen Schlägern der Antifa in diesem „Antifa-Haus“.

Selbstverständlich nutzt auch Jelpke, ebenso wie die SPD-Esken, die Gelegenheit eines Vorfalles in den USA, um aktuell hier in Deutschland einen Generalverdacht gegen die Polizei zu schüren und Stimmung gegen sie zu machen. Auf der erwähnten ITAP-Seite wirft sie der deutschen Polizei „Rassismus“ vor:

„Sicher, Deutschland ist nicht Amerika mit einer jahrhundertelangen Tradition als Sklavenhaltergesellschaft, die in der massiven rassistischen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner bis heute ihre Nachwirkungen hat. Doch institutioneller Rassismus bei der Polizei ist auch in Deutschland ein Problem, vor dem wir die Augen nicht verschließen dürfen.“

Jelpke hat so in etwas gewählteren Worten ihren Hass auf diesen Staat und seine Polizei wiedergegeben, denselben Hass, den die Antifa in dumpfen Parolen auf der Fassade des gemeinsam genutzten Hauses angebracht hat.

Bisherige Beiträge der PI-NEWS-Serie:

» Bremerhaven: „Black Lives Matter“ als linksextremistisches Vehikel
» Linker Propaganda-Terror gegen die Polizei im Raum Köln


(Erneuter Aufruf an unsere Leser: Sie haben in Ihrer Stadt/Gemeinde seit Aufkommen der BLM-Bewegung ähnliche Schmierereien entdeckt? Dann schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Fotos mit einem kurzen erklärenden Text an: info@pi-news.net)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

53 KOMMENTARE

  1. Ich bin mir sicher, dass die Antifa international gesteuert wird und es würde mich sehr wundern, wenn da nicht George Soros die Hand im Spiel hat…!

  2. Auch ohne direkte Anweisung weiß die Schlägertruppe genau, was sie zu tun hat.
    ———
    #Vorauseilender Gehorsam

    Vielleicht gibt s ne Belohnung oder ein Fleissbildchen ( mit Merkels Konterfei )

  3. Nur in einem gottverdammten Linksstaat wird sowas als heldisch verehrt! Ein Volk mit Hirn, Herz und Eiern hätte dieses Totschlägerpack schon längst zum Teufel gejagt – übrigens auch ganz ohne Polizei!

  4. Frau Dr Merkel liebt die Antifa.

    Es weckt nostalgische Gefühle, wenn sie an ihren Kampf in der Jugend gegen Oppositionelle denkt. Ja das waren noch Zeiten.
    Sie war zwar das Mauerblümchen, das beim Tanzen immer in der Ecke stand, aber bei der Stasi fühlte sie sich wischhtisch und mächtig. Und mit der Erfahrung konnte sie tatsächlich ihrem Ziehvater Kohl zeigen, wo der Bartel den Most holt. Eine völlig in Vergessenheit geratene Episode.

  5. Ich bestreite einfach mal, dass die sogenannte „Antifa“ ohne direkte Anweisung weiß, was sie zu tun hat. Es ist eigentlich offensichtlich, dass diese Verbrecher genaue Anweisung aus dem Bundeskanzleramt erhalten. Für Eigeninitiative sind die Aktionen viel zu konzertiert und würde in Organisation und Logistik den durchschnittlichen IQ (ca.41) der freilebenden Antifaratte maßlos überfordern

  6. Einst schöne und ruhige Straßen:
    Scharnweberstraße,
    Colbestraße,
    Mainzer Straße,
    Rigaer Straße,
    Gabelsberger Straße (die in den 90ern nach einer linken Hausbesetzer- Ratte benannt wurde !)

    Meine Heimat. Da kenne ich jede Straße, und nahezu jedes Haus.

    Wenn ich sehe, was für ein mieses Pack sich heute dort tummelt… muß ich mich schon schwer beherrschen.
    Ich hoffe, zu Lebzeiten zu sehen, wie man dieses Pack rücksichtslos rausjagt.
    Ein Traum: Dabei mitzumachen.

  7. „die Fassade wurde komplett neu gestaltet, u.a. mit riesigem Antifa-Logo und Sprüchen wie „Nie wieder Deutschland“ und „Kein Staat“…

    Eigentlich eine Aufgabe für den VS, der die Verfassung zu schützen hätte und Verfassungsfeinden das Handwerk legen müsste. Eigentlich…

  8. Bei den vielen schlechten Nachrichten werden die guten leicht übersehen:

    https://www.bento.de/future/beauty-assistentin-bei-frauenmagazinen-gehalt-und-erfahrungsberichte-a-2e8d5e10-dbab-45a1-b244-0bdbde8f76a9

    Nach Philipp vor einigen Wochen sehen wir hier die nächste Polit-Wissenschaftlerin,
    die jetzt leider arbeiten muss.

    Übrigens: „Bento“ wird eingestellt, 11 Redakteure müssen sich etwas Neues suchen.

    Freuen wir uns auf die Quartalszahlen der IVW!

  9. Google ist rassistisch.

    Tippe ich „ITAP“ ein, bekomme ich erstmal Verweise zu wirklich nützlichen Einrichtungen bzw. Firmen mit diesem Namen.

    „Sicher, Deutschland ist nicht Amerika mit einer jahrhundertelangen Tradition als Sklavenhaltergesellschaft, die in der massiven rassistischen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner bis heute ihre Nachwirkungen hat. Doch institutioneller Rassismus bei der Polizei ist auch in Deutschland ein Problem, vor dem wir die Augen nicht verschließen dürfen.“

    Nun, sicher ist Jelpke auch bekannt, dass die Sklavenhaltergesellschaften in Afrika und dem Nahen Osten viel älter sind und speziell in Afrika diese Sklavenhaltergesellschaften ihre Tradition auch heute noch weiterführen würden, wenn nicht Weisse diese Unsitte während der Kolonialzeit endgültig unterbanden.

    Aber Jelpke ist ja schliesslich „Anti“Rassist_In, das heisst, die „Edlen Wilden“ dürfen bei ihr alles, während sie an die zivilisierten Weissen viel grössere Ansprüche in Bezug auf Moral und Ethik stellt.

  10. .
    .

    Diese linken Faschisten/Terroristen vergessen eins..
    .
    Wenn die steuerzahlende dt. Mittelschicht, die sie bekämpfen, keine Steuern mehr zahlt, dann wird diese linke Terrorbrut verhungern.. Dann gibt es keine Sozialleistungen mehr und nichts zu essen. Vom selber arbeiten halten Linke eh nichts..
    .
    .
    .
    Israel macht das viel besser.. Da werden Terroristen getötet und ihre Häuser werden gesprengt oder mit Bulldozer platt gemacht.
    .
    In DE erhalten linke Terroristen noch Sozialleistungen, Spenden und Subventionen von Altparteien und dürfen jeden Tag weiter Terror verbreiten. Der Linke Terror wird staatlich gefördert.
    .
    DE hat fertig!

  11. So was muss in einem hoffentlich einmal besseren Deutschland als Mahnmal erhalten bleiben. Damit zukünftige Generationen sich den Irrsinn im Merkelstaat 2020 vorstellen können.

  12. Heisenberg73 1. Juli 2020 at 16:45

    Auch ein Trümmerberg kann ein Mahnmal sein, wenn das Tor mit der Granate davor erhalten bleibt.

  13. Nicht mehr so heruntergekommen wie früher. Heute sieht das alles schick und aufwändig renoviert aus, da fließen ordentlich (Steuer-)Mittel. Gehört sich ja auch, für eine inzwischen „staatstragende“ Institution wie die Antifa. Total bunt und so – auch das obligatorische ACAB darf nicht fehlen (versteckt als 1312). Man erkennt schnell, wer im Lande das Sagen hat.

  14. .
    Höchste Steuerlast in der Welt und keine Ersparnisse.
    .
    Den Deutschen scheint das zu gefallen.

    .
    Sie wählen immer und immer wieder dieses Merkel-Regime..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Corona-Krise ohne Rücklagen
    .
    Fast jeder dritte Haushalt
    .
    in Deutschland hat keine Ersparnisse

    .
    Die Deutschen sparen wie die Weltmeister – doch fast jeder dritte Privathaushalt hierzulande hat einer Umfrage zufolge kein Geld auf der hohen Kante.
    .
    Rund 29 Prozent von gut 1000 Befragten in Deutschland machten in der jüngsten Auflage einer regelmäßigen europaweiten Umfrage der ING entsprechende Angaben. In den meisten anderen der 13 in der Studie berücksichtigten Staaten ist der Anteil der Nicht-Sparer teils deutlich geringer.
    .
    https://www.bz-berlin.de/deutschland/fast-jeder-dritte-haushalt-in-deutschland-hat-keine-ersparnisse
    .
    ..
    OECD-Studie
    .
    Bei Steuern und Abgaben ist
    .
    Deutschland jetzt sogar globaler Spitzenreiter

    .
    Laut OECD hat Deutschland bei Steuern und Sozialabgaben unter den Industrieländern sogar Belgien vom Spitzenplatz verdrängt. Das dürfte den Streit, wer die Corona-Krise bezahlen soll, neu entfachen.
    .

    https://www.welt.de/wirtschaft/article207627587/OECD-Bei-Steuern-und-Abgaben-ist-Deutschland-Spitzenreiter.html
    .
    .
    Am deutschen Wesen soll die Welt genesen…..
    .
    und der Deutsche geht mit Minirente zur Tafel und bettelt um Essen..

    .
    Mrd. für die EU-Diktatur
    .
    Mrd. für Afrika , Syrien und die Welt
    .
    Mrd. für illegale Asylanten/Ausländer
    .
    Mrd. für fremde Staaten
    .
    Mrd. Kindergeld für Phantom -„Kinder“ im Ausland
    .
    usw.
    usw..

    .
    Für Deutsche NICHTS!

  15. Woher diese arbeitsscheue linke Klientel wohl das Geld hat, so einen luxuriösen Palast zu besitzen?

    Sicher von SED/SPD (Esken & Co.) und Gewerkschaften – sollte mich nicht wundern! Vermutlich sind dort auch Waffen aller Art im Keller gebunkert …

  16. Aha, soso … „Kein Gott, kein Staat, Nie wieder Deutschland …“ aber mit dem Deutschen Staat verbilligt wohnen, vom Deutschen Staat Stütze kassieren und vom Deutschen Staat Einsatzgelder für den Krampf gegen Rechts abgreifen – wie verbogen und wie verlogen muss man sein? Pfui Deifel sag ich, pfui Deifel.

  17. Und den POLITISCHEN wie auch GESELLSCHAFTLICHEN BODENSATZ wollen die LINKS ROT-GRÜNEN offiziell aus der Steuerkasse finanzieren. Die Gesellschafts- wie auch Staatszerstörer züchten wir auf Wunsch bzw. Betreiben des LINKEN POLITSUMPFES selbst. Dieser versiffte Sumpf zieht sich durch bis nach Brüssel.
    https://www.youtube.com/watch?v=HRP9eDkTRVE

    Das Schlepperfernsehen „WDRforyou“ gibt auf arabisch Tips zum Unterlaufen des Aufenthaltsrechts und strahlt das in alle Welt aus.
    Quelle: https://www.new-swiss-journal.com/post/linksradikale-ard-scheinjournalistin-erteilt-beim-wdr-lehrgang-zum-illegalen-hierbleiben

    https://www.youtube.com/watch?v=y9rVVYU-cS0&t=1559

    Leute, wählt entsprechend bei nächster Gelegenheit!!

  18. Wie sagte der SPD-Vorsitzende Kurt Schumacher bereits 1930:
    „Kommunisten sind rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten“
    Recht hat er.
    Die Geschichte hat ihm Recht gegeben.
    Schade nur, dass sich seine Partei so sehr in Richtung Kommunisten (SED-DIE LINKE) bewegt hat.

  19. Ist witzig, dass die „kein Staat“ fordern. Ohne Staat bekämen die doch gar nichts auf die Reihe und würden verhungern.

  20. @ChrisOausH 1. Juli 2020 at 17:16

    Grünfaschisten sind nicht besser. Das ist richtiges Pack, das gegen uns hetzt und das Land zerstören wollen.

  21. Wer keinen Staat haben will, der fordert Anarchie, also das Recht des Stärkeren.
    Mal sehen, ob die Drogensüchtigen sich als die Stärkeren erweisen…mal sehen…

  22. Wie sieht es im Ausland aus? Hausbesetzungen und Linke gibt es dort auch. Amerikaner haben keine Lust auf Sozialismus, denn Sozialismus ist überall krachend gescheitert. Wir sollen doch immer aus der Geschichte lernen.

  23. Drohnenpilot
    Die Aufzählung kann noch ergänzt werden:
    Milliarden (!) für Seenotrettung und soziales Engagement in der Flüchtlingshilfe
    Hunderte Millionen jährlich für die Terroristen in Gaza & PA-Gebieten.
    Auf Vorschlag des kleinen Maas sollen nun auch in Syrien Krankenhäuser gebaut werden und dazu fordert Entwicklungshilfe-Minister Müller (CSU) Aufbauhilfe in Milliardenhöhe. (Auch die SPD-Lehrerin und Vorvorgängerin Wiczorek-Zeul transferierte reichlich „Entwicklungshilfe“ nach Syrien – den „Erfolg“ müssen wir nun ebenfalls tragen …)
    Deutsche Handwerker und Soldaten sollen nun wohl dort ebenfalls eingesetzt werden, damit die jungen ausgehungerten Kriegsflüchtlinge hier gepempert leben können.
    CSU/CDU/LINKE/SPD/GRÜNE unterscheiden sich nicht mehr. Deshalb konnte Stegner ohne Widerspruch sagen: Unter Merkel hat die SPD mehr durchsetzen können, als wenn sie selbst regiert hätte.
    Übrigens: die SPD wird so lange an der Macht bleiben – auch wenn es nur noch drei Sitze im BT wären, wenn damit die Diktatur der Union erhalten bleibt!

  24. @john3.16 1. Juli 2020 at 17:28

    Tja das ist der Unterschied zu Mitteleuropa ab 1945. Damals haben Einheimische das Land wieder aufgebaut. Linke und grüne Schmarotzer kamen erst später als es was zu verteilen gab. Türken kamen ab 1961 in die BRD. Da war das Wirtschaftswunder schon vorbei.

  25. Wer keinen Staat möchte sollte nicht an seinen Leitungen herumschmarotzen.

    Wer hat das Haus und die Farbe für die Gestaltung bezahlt?

    Komunebildende lehnen das Gemeinwesen ab. Wollen genau ihr Weltbild anderen verordnen.

    Welch ein Widerspruch.

  26. @Ihab Kaharem -Nazisau- 1. Juli 2020 at 16:25
    Vielleicht ist sie noch nicht in der richtigen Partei. Oder diese Parteien müssen das Programm zur Unterstützung von prekäre Parteimitgliedern deutlich ausweiten. Lehrstühle für „Sexismus unter Haustieren“. Oder eine vollen NGO-Stelle zur „Erforschung der Islamophie in der römisch-griechischen Antike“.
    Möglichkeiten gibt es viele.

  27. Ihab Kaharem -Nazisau- 1. Juli 2020 at 16:25
    Bei den vielen schlechten Nachrichten werden die guten leicht übersehen:

    https://www.bento.de/future/beauty-assistentin-bei-frauenmagazinen-gehalt-und-erfahrungsberichte-a-2e8d5e10-dbab-45a1-b244-0bdbde8f76a9
    ————-

    „Nur mein Gehalt habe ich mir mit Ende 20 und zwei Studienabschlüssen anders vorgestellt.“

    Ins Deutsche übersetzt, müßte der Satz lauten: Ich, Ende 20 und mit zwei Studienabschlüssen, habe mir mein Gehalt anders vorgestellt. Oder hat sie sich das Gehalt mit Ende 20 und zwei Studienabschlüssen vorgestellt? Wenn ja, wer sagt ihr, daß Gehälter weder Ende 20 sein können noch Studienabschlüsse besitzen?

  28. Nie wieder Deutschland – no problemo

    Nie wieder Ausländer – SKANDAL! Rassismus!!

    Nie wieder Schwule – Homophobie!!

    Nie wieder Polizei – gröööööl, geeeiiil, suuuper

  29. Lieber Auto dieses Beitrages,

    vielen Dank für Ihren Beitrag.

    Ich möchte dennoch einen aus meiner Sicht Verbesserungsvorschlag mache.

    Das Kunstwort „Nazi“ ist eine Verkürzung und verbirgt die Täter, die damit gemeint sind.

    Das Kunstwort „Nazi“ steht für „Nationalsozialisten“ oder deutlicher noch für „Nationale Sozialisten“. Und wenn man die Begrifflichkeit ausschreibt, macht man auch viel klarer, was für Leute dahinter stecken.
    Die Nationalen SOZIALISTEN sind genau wie z. B. auch die MULTIKULTURELLEN SOZIALISTEN eben…

    SOZIALISTEN!

    Die Angehörigen der SOZIALISTEN – egal, welche Untergruppierung! –, sind alleine im letzten Jahrhundert für ca. 100.000.000 (100 Millionen) Tote verantwortlich.

    Sobald man jedoch die Verkürzung „Nazi“ benutzt, wird nicht mehr so schnell offensichtlich, um welchen Polit-Typus es sich handelt.

    Würde mich freuen, wenn Sie diesen Verbesserungsvorschlag in Ihrem Wörter-Repertoire berücksichtigen würden.

    Im übrigen, in Anlehnung an Ulla Jelpke:
    „Sicher, Deutschland ist nicht Nordafrika mit seiner jahrhundertelangen Tradition als islamische Sklavenhaltergesellschaft(en), die in der massiven rassistischen Polizei- und Militärgewalt gegen Schwarz-Afrikaner bis heute ihre Wirkungen und Nachwirkungen hat. Doch institutioneller Rassismus bei der Polizei ist auch in Nordafrika ein Problem, vor dem wir die Augen nicht verschließen dürfen.“

  30. Keine Lust auf Disneyland ?
    Christiania ist zu weit weg ?
    Warum nicht mal eine Runde durch das Antifa-Haus wagen ?
    Weshalb warten, bis dass sie , die Party- und Event-Szene,
    dich irgendwann erwischen ?
    Selbstbestimme das Unvermeidliche einfach selber.
    Bespuckt-Werden, Beschimpft-Werden, des Kleinkrams beraubt ,
    dabei noch was auf die Schnauze : ist alles umsonst.
    Omis und Opis werden endlich mal wieder von
    überwältig mehrheitlichen „Jugendlicheren“ wahrgenommen.
    Die Zeit vergeht wie im Flug. Dagegen ist ein Jahresabo antithetischen Theaters mit
    Regelmässig-In-die-Ecke-Kacken harmoser Brigitte- und Bento-Kram.
    Der Eintritt wird immer wieder neu ausgehandelt, je nachdem wieviel
    in der Brieftasche steckt. Das Erlebnis aber eigentlich unbezahlbar.

  31. @john3.16 1. Juli 2020 at 17:06

    Die EKD hat auch viel Geld. Die bezahlen mit Kirchengeldern ein Schlepperschiff, mit dem illegale nach Europa gebracht werden. Natürlich landen alle illegalen in Deutschland.

  32. Ich denke: Im Grunde sind das Komiker. Tragisch vielleicht etwas. Aber auf jeden Fall ganz, ganz arme Würstchen. Parolen wie Nie wieder Deutschland sind komplett gaga.

  33. Black Lives Matter – auch unter Schwarzen?

    Das geschichtliche wissen strebt gegen Null.

    In Afrika war es schon immer üblich das man vom Nachbarstamm sich Menschen Stahl.

    Männer als Arbeits. Frauen als Sexsklavinnen.

    War es schon Rassismus dem Nachbarstamm als Untermenschen zu erklären und ihn zur arbeit auszunutzen?

    Das System wurde erweitert. Die Vermarktung der gefangenen Sklaven wurde besonders in Westafrika durch die Schwarzen selber vorgenommen.
    Nicht unwesentlich waren Muslime unter den Sklavenhändlern.
    Die verkauften die Menschen in die neuen Länder.

    Die Korsaren Muslimische Seeräuber haben Engländer etc gefangen genommen und vermarktet. Entweder durch Lösegelforderungen oder als Arbeitssklaven. Frauen, genau, sexuell.

    Guido KNOPP, der Geschichtler des ZDF hat schon festgestellt:

    Geschichte sind die Lüge auf die man sich geeinigt hat.

    Geschichtvermarktung, um sich wichtig zu tun, die eigene Ideologie durch zu setzen oder aus Materiellen Gründen, um das maximale heraus zu bekommen, überall.

    Ein Werkzeug: Ein schlechtes gewissen machen.

    Man braucht nicht einer Rasse, die es so wieso nicht gibt, angehören, dass nicht irgend jemand, mit schlechter Laune, einen Grund findet, dies an einem anderen aus zu lassen.

    Verschiedene Kulturen sollten sich überlegen warum sie ein so schlechtes Bild haben und entsprechend behandelt werden.

    Ist nicht der Soziologisch sondern der Volkswirtschaftliche Ansatz.

    Der Sozioliogische Ansatz ist unwissenschaftlich und ein möchte gern.
    Der Volkswirtschaftliche Ansatz ist Wissenschaftlich und Mathematisch begründbar.

    Schade ist wer sich darüber hinaus entwickelt hat in den gleichen Topf geschmissen wird.

    Man lässt sich immer gerne wieder, positiv, überraschen. Leider geschieht dieses zu selten.

  34. Bei Google-Streetview haben die Linksradikalen ihren FaschoBau zumindest unkenntlich machen lassen – die wissen auch nicht, was sie wirklich wollen.

  35. Die Zecken meinen dieses über die AfD und Petr Bystron, diejenigen, deren Kumpel von der Antifa von nichts anderem leben und dafür bezahlt werden, Gewalt auszuüben und Selbstjustiz zu üben:

    Antifa Zeckenbiss
    @AZeckenbiss
    Gewalt und Selbstjustiz, der Traum eines Petr #Bystron ?
    Die #AFD wird immer eine demokratiefeindliche
    Partei sein. #NoAFD
    https://twitter.com/AZeckenbiss/status/1278043569081769984

    Selbstverständlich definieren sie, was Demokratie ist, und was demokratiefeindlich. Einen Link für die Behauptungen sehe ich nicht, nur ein Bild von TeamBystron – Info-Kanal. Wenn man darauf klickt, landet man beim selben Zeckenbiß-Link.

  36. So ein Haus an jeder Ecke in Deutschland und binnen einer Woche würde sich die Natur freuen und erholen.

  37. Dass so etwas überhaupt möglich ist… in der Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland.

    Und den Vermieter interessiert es einen feuchten Kehricht. Unglaublich! 🙁

  38. ‚Nach Philipp vor einigen Wochen sehen wir hier die nächste Polit-Wissenschaftlerin,
    die jetzt leider arbeiten muss.‘

    Ach, die Arme. Und muß, weil Sie in ihrem unnützen Laberfach Politologie nur 2000€ monatlich verdient, an Freitagen noch 8 Stunden zusätzlich in einer Bar stehen (also so 46 Stunden/Woche), was aber ganz schön anstrengend ist mit Ende 20. Und diese Verantwortung – sie ist ganz alleine für’s Styling verantwortlich. Nicht auszudenken, was da geschehen könnte, wenn sie einen Fehler macht.

    Also ich weiß gar nicht, wie ich das geschafft habe, nach meinem Medizinstudium als Assistenzarzt… 40 Stunden die Woche Regelarbeitszeit, 1-3 Überstunde jeden Tag und 1-2x/Woche 15 Stunde Bereitschaftsdienst (18:00-08:00, danach wurde weitergearbeitet) – und 1-2 Wochenenden von Samstag 9:00 bis Montag 18:00 Wochenend-Bereitschaftsdienst (*). Und das galt für männliche wie auch weibliche Assistenten, gnadenlos.
    Mein ganzes Berufsleben habe ich 60-80 Stunden pro Woche gearbeitet. Nicht auszudenken, wenn mir mal beim Schminken der Patienten ein Fehler unterlaufen wäre (Entschuldigung, das war doch nicht schminken – operieren ist das richtige Wort).

    (*) Nicht, daß ich das gut gefunden hätte, mir gingen als Assistent die Chefärzte immer auf den Zeiger mit ihrem „wir haben früher…“ und ich war froh (für die Kollegen, ich durfte als Oberarzt dann schon zu Hause übernachten und nur bei Notfällen in die Klinik flitzen), als das Weiterarbeiten nach den Bereitschaftsdiensten endlich abgeschafft wurde.

  39. Zum Thema Antifa:

    …man ist ja immer davon ausgegangen, dass dieser Haufen ein wilder Zusammenwurf von zig verschiedenen, linksorientierten Strömungen angehörigen Spinnern wäre, die „lose“ miteinander verbunden wäre.
    Leider ist dem nicht so.
    Auch und selbst wenn sich eine gewisse Nähe zu politischen bzw. parlamentarischen Organen nachgewiesen ist, ist es vorwiegend ein Problem unserer Gesellschaft, die solches Gesindel nicht nur duldet, sondern heimlich, oder auch unheimlich applaudierend unterstützt.

    Ich sehe da ganz speziefisch einige parallelen zur früheren RAF, die sich ja offiziell niemals aufgelöst hat.
    Die sogenannte „Antifaschistische Aktion“ (wie sich die Terrorbrüder*innen selbst nennen) ist nichts weiter als der Wurmfortsatz genau jener gewalttätigen, faschistoiden Vereinigung der ehem. RAF.

    Wenn sich mal jemand damit auseinandersetzen möchte, dem würde ich die Schriften von Bettina Röhl (Tochter der RAF Mitbegründerin) empfehlen, die dazu auch eine klare und unmissverständliche Abrechnung liefert.

    Unser Problem ist nur: früher hat der Staat noch hart durchgegriffen, gegen diese Brut.
    Heute BESTEHT der Staat überwiegend aus den Überbleibseln dieser Ideologie und das schlimme daran:
    Heute wie früher gibt es dafür aus einem nicht ganz unwesentlichen Teil der Gesellschaft volle Rückendeckung.

    In diesem Sinne:
    Gut´ Nacht Deutschland…….rette sich wer kann

  40. Dieser scheiß Kommunisten-Bunker gehört gesprengt und die Insassen in Flugzeuge verfrachtet. One way ticket nach Nordkorea. Dort haben sie ihre Gesinnung live und in roter Farbe, mehr geht wohl kaum. Die müssten sich doch da wie im Paradies fühlen.

  41. Bevor hier Herr R. Brecher zur Nacht das Zepter übernimmt, eine kleine Hausaufgabe für die fleissigen Journalisten von P.I. News: Mich interessiert vor allem, ob in diesem Protzbau auf dem Bild pro jeder Wohneinheit auch GEZ entrichtet wird, oder ob dort Ausnahmen herrschen.
    Das dürfte auch meine Mitbürger interessieren, die wegen säumiger Zahlungen selbiger Zwangssteuer im Gefängnis einsitzen.

  42. Es gab mal Zeiten, in denen mir die Anliegen von Hausbesetzern als nachvollziehbar und berechtigt erschienen. Sie genossen dirchaus Ansehen und Respekt bei weiten Teilen der Bevölkerung für deren Mut und unkonventionellen Lebensweise.

    Und ja, sie wurden auch als „Gammler“ bezeichnet und es gab auch Schnittmengen mit gewaltbereiten Leuten.

    Aber offenbar bin ich bereits ein Fossil.

  43. @Kat 1. Juli 2020 at 20:39

    „Dass so etwas überhaupt möglich ist… in der Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland.

    Und den Vermieter interessiert es einen feuchten Kehricht. Unglaublich!“
    Das Haus gehört den Bewohnern (Mietshäuser Syndikat )

Comments are closed.