Die Deutschen sind fast rundherum zufrieden. Das suggeriert uns der Medien-Mainstream. Wir sind zufrieden mit der Regierung, mit dem Corona-Management, mit dem Wohlstand, mit der medizinischen Versorgung, auch mit dem Urlaub daheim. Der Glücksatlas weist so gut wie keine Lücken auf. Das ist das Bild, das für uns gezeichnet wird. Doch die Realität sieht anders aus. Und die lässt sich einwandfrei belegen. Dosenbrot ist ein wunderbares Beispiel. Luftdicht verpackt lässt sich das „Vorratsbrot„, wie es die Hersteller gerne nennen, jahrelang lagern, für alle Fälle, vor allem für die schlimmsten. Dieses Dosenbrot ist ein absoluter Verkaufsschlager in unseren Tagen. Ein Verleger, der nicht nur Bücher im Angebot hat, erzählte mir gerade, dass er jede Woche an seiner Waren-Rampe mehrere LKW nur mit Dosenbrot entlädt und trotzdem den Bestellungen seiner Kundschaft um zwei bis drei Monate hinterher hinkt … Jetzt raten Sie mal, wie das mit dem perfekten Glücksatlas zusammenpasst!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

128 KOMMENTARE

  1. So ein Quatsch.
    In meinem ganzen Leben bis jetzt – und das ist nicht gerade kurz – habe ich nicht in einem so schlechten Deutschland gelebt wie jetzt. Erspart es mir aufzuzählen, welche Übel jetzt in Deutschland zugange sind.
    Aber warum waren wir so vermessen zu glauben, daß es 75 Jahre nach Kriegsende immer noch ein Deutschland geben könnte, in dem wir „gut und gerne“ leben? Und wie könnte es auch anders sein, da eine Kommunistin an der Spitze der Regierung steht (früher ganz und gar unvorstellbar!) und die Linken und Linksextremen dabei sind, sich das Land zu krallen?

    Das bleibt nicht ohne Folgen und ohne Strafe. Aber leider müssen wir es bis dahin aushalten, und der nächsten oder übernächsten Generation fällt dann die Aufgabe zu, das Land wieder in einen ordentlichen (sic!) Zustand zu bringen. Natürlich unter großen Kollateralschäden, denn ein schönes Gebäude ist immer schneller abgerissen als aufgebaut.

    Wenn die Medien uns etwas anderes einreden wollen, dann sind das nichts weiter als Propagandalügen, wie halt in solchen System üblich.

  2. Passend zum Thema: Oft fragen sich kritische Menschen, so auch hier auf PI-News was man denn tun kann. So ist z.B. die Investition in Edelmetalle etwas was die Regierenden und Herrschenden überhaupt nicht möchten, denn man klinkt sich aus ihrem System aus. Man entzieht ihnen das Vertrauen und auch die Kontrolle über das eigene Vermögen bzw. einen Teil davon.

    @ Tip(p)/Ratschlag: In Bälde werden Unternehmen und Banken kippen (jetzt schon) und dann fallen. Dem kann dann von staatlicher Seite nichts mehr entgegengesetzt werden. Außer das man an die ohnehin schon gigantischen „Rettungssummen“, einfach ein Null dranhängt.
    Was heißt das und was bedeutet es?
    Das Papiergeld wird enorm an Kaufkraft verlieren, ebenso werden Bausparverträge, Lebensversicherungen … also alle „Leistungen die auf einem Versprechen basieren“, drastisch an Wert verlieren oder sogar komplett auf Null gehen.
    Unser Papiergeld ist durch NICHTS gedeckt, es ist lediglich ein Kreditversprechen und basiert auf dem Vertrauen für ein Stück bedrucktes Papier eine entsprechende Gegenleistung zu erhalten.
    Sinkt diese Vertrauen noch stärker wird es kein halten mehr geben.

    „Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück und der ist Null.“

    Voltaire

    Wie kann man sich wirksam schützen?
    Immer noch besteht die Möglichkeit in Sachwerte zu gehen. Meine persönlichen Favoriten sind da Edelmetalle wie etwa Gold und Silber.
    Edelmetalle üben eine ganz besondere Faszination aus.
    Die Anlage in Edelmetalle sollte immer langfristig sein. Also nicht heute kaufen und in wenigen Monaten wieder verkaufen.
    Egal wie der Preis für Edelmetalle ist, wer jetzt eventuell wartet bis der Preis etwas heruntergeht der hat schon verloren.
    Am Ende ist es egal wieviel bunt bedrucktes Papier man für eine Menge X auf den Tisch gelegt hat, es ist nur noch wichtig das man das Edelmetall physisch besitzt. D.h. auf gar keinen Fall ein Bankschließfach o.ä.
    Auch empfiehlt sich der legale und anonyme Kauf (Tafelgeschäft) vor Ort bei einem Händler wie z.B. Pro Aurum oder Degussa …
    Auch die Ratschläge lediglich 10 bis 30 % in Edelmetalle anzulegen, sollte jeder für sich selbst entscheiden.
    Nicht nur ich halte von dem „Anlageberatergeschwafel“ rein gar nichts.
    Auch Menschen mit geringem Einkommen, kleiner Rente, Hartz IV können dennoch in Edelmetalle investieren. 20 Euro oder etwas mehr dürfte jeder zur freien Verfügung haben und damit kann man schon in Silber gehen oder man „spart“ zwei/drei Monate und kauft 1 Gramm Gold.
    Über den Laufe der zeit kommt so ein kleines Vermögen zusammen.
    Und der große Vorteil, niemand (FA, Ämter, Behörden) weiß etwas davon.

    „Nur Gold ist Geld, alles andere ist Kredit!”

    John Pierpont Morgan

    Zur Aufbewahrung: Ein Kilogramm Gold (aktuell 54.475 Euro) hat die Größe einer Schachtel Zigaretten. Das heißt das Objekt das es zu verstecken gilt ist äußerst klein. JEDER wird in seiner Wohnung und sei sie noch so klein eine geeignete Stelle finden. Hier sind auch etwas die Kreativität und unorthodoxe Ideen gefragt.
    NIEMALS im Schlafzimmer, dort wird immer zu allererst gesucht. Das gilt selbstverständlich auch für andere Wertgegenstände.

    Fakten: Wer in den letzten 8 Monaten in Gold und Silber in physischer Form investiert hat, der kann sich über einen Zuwachs von 21,72% (in Worten: Einundzwanzigkommazweiundsiebzig Prozent) freuen.
    Kostete ein Kilo Gold im Dezember 2019 noch rund 43.500 Euro so sind es heute 54.475 Euro.
    Das Vertrauen der Menschen in die Papierwährungen sinkt und das Weltweit. Das sind Alarmsignale die niemand überhören sollte.

    Seit der Einführung des Euros hat dieser 85% an Kaufkraft gegenüber Gold verloren.
    Steigt der Preis für Gold so heißt das nicht das nicht das Gold teuerer wird, sondern das dein Geld weniger Wert ist. Gold und Silber sind immer noch unterbewertet, ihr Preis wird u.a. durch Leerverkäufe künstlich niedrig gehalten.
    Zentralbanken, Notenbanken, Regierungen und Staaten u.a. Privatpersonen kaufen seit geraumer Zeit Unmengen an Gold.
    Weshalb wohl?

    Zudem tritt am 1. Januar 2022 Basel III in Kraft, d.h. das Gold, Silber und auch Platin physisch von Banken vorgehalten werden und so die Preise steigen werden.
    Die Auswirkungen einer Aufwertung von Gold zu einem Tier-1-Asset wären spektakulär – das Edelmetall hätte damit einen Status als De-jure-Geld und als Bankreserve den gleichen Stellenwert wie Bargeld oder Anleihen. Seit 1971 war Gold kein offizieller Teil des Geldsystems, eine Absicherung von Krediten war mit Gold nicht möglich.

    Wenn Gold künftig als Tier-1-Asset gilt, dürfte die Nachfrage auf Bankenseite drastisch steigen. Bislang muss eine Bank seit Basel II eine Eigenkapitalquote von 8 Prozent vorhalten und dürfte diese künftig auch in Gold halten. Die Rechnung für die Banken ist einfach – je mehr Gold sie besitzen, desto mehr Geld dürfen sie verleihen, nämlich das 12,5-fache des Eigenkapitals.

  3. Immer diese Verschwörungstheorien, dabei weiss doch jeder, dass EPA-Frass wie Dosenbrot der Indikator schlechthin ist, um den Grad der Bürgerglücklichkeit zu messen.

  4. Es paßt aber gut zu den Ergebnissen der „Sonntagsfrage“.
    Forschungsgruppe Wahlen, 31.7.2020
    CDU/CSU 38%, SPD 14%, Grüne 19%, FDP 5%, Linke 8%, AfD 9%
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Die Notwendigkeit, oder die eingebildete Notwendigkeit, Dosenbrot zu horten, wird nicht in Verbindung gebracht mit der Politik der Bundesregierung. Die Mehrheit der Deutschen ist mit allem oben aufgezählten wirklich zufrieden. So verbiegen können die Umfrage-Agenturen ihre Fragen gar nicht, daß die Ergebnisse getürkt wären.

    Ich habe das hier schon einmal geschrieben: Schaut bitte die Sendungen „Bares für Rares“, im ZDF und im ZDFneo. Mindestens acht von zehn Verkäufern ihrer Schätze sind anschließend zufrieden. Es gibt so viele andere Wörter, auszudrücken, daß man das Ergebnis der Verhandlungen mit den Händlern akzeptiert, gut oder mißlungen findet, aber nein: Einer will 700 € für seine Antiquität, kriegt 1 200 € und ist zufrieden. Einer will für seinen Schatz 700 €, kriegt 450 € und ist zufrieden.

    Hin und wieder ist einer glücklich über das Ergebnis, einer freut sich, einer räsoniert gar, es wäre halt nicht mehr drin gewesen, aber die meisten sind zufrieden!

    Es hat nichts mit den Tatsachen des wirklich wahren Lebens zu tun, hier mit dem Dosenbrotkauf. Deutsche sind in großer Mehrheit immer mit allem zufrieden.

  5. aus aktuellem Anlass weil heute und morgen das … „Islamisches Opferfest “ gefeiert wird , werden Kaufhausmitarbeiter zu Opfern

    OT,-….Meldung vom31.7.2020 – 15.20

    Polizei: Raubüberfall am Hermannplatz, Einsatzkräfte vor Ort

    In Berlin-Neukölln hat es am Freitagmittag einen Raubüberfall in einem Warenhaus gegeben. Die Feuerwehr sprach von einem Reizgasangriff mit mehreren Verletzten. Ziel könnte ein Geldtransport gewesen sein.In Berlin-Neukölln ist die Polizei wegen eines Raubüberfalls am Hermannplatz im Einsatz. Man sei aktuell mit vielen Kollegen vor Ort, twitterte die Behörde am Freitagnachmittag. Eine Sprecherin konnte zunächst keine Details nennen.Die Zeitung „B.Z.“ berichtete, ein Geldtransporter sei überfallen worden. Dies konnte die Polizeisprecherin zunächst nicht bestätigen. Bilder vom abgesperrten Tatort zeigten das Karstadt-Haus am Hermannplatz. Auf einem Video auf Twitter sind Krankenwägen und Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr zu sehen.Die Berliner Feuerwehr teilte mit, sie sei nach einem Reizgasangriff im Warenhaus am Hermannplatz zu einem größeren Einsatz ausgerückt. Es gebe mehrere verletzte Personen, teilte ein Sprecher am Freitagnachmittag mit. Die Feuerwehr sei um 13.36 Uhr alarmiert worden. https://www.welt.de/vermischtes/article212636131/Berlin-Reizgasangriff-bei-Karstadt-Verletzte-bei-Raubueberfall.html

  6. Die Grosse Staatsratsvorsitzende hat in ihrer unermesslichen Güte beschlossen, dass ihr Volk glücklich sei … das hat sie schon von Lenin gelernt … die Bordai, die Bordai, die hot immär rächd …

  7. Nicht vergessen: in Ländern wie Nordkorea bekommen die Leute permanent gesagt, dass sie glücklich seien.

  8. Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:22
    Es paßt aber gut zu den Ergebnissen der „Sonntagsfrage“.
    Forschungsgruppe Wahlen, 31.7.2020
    CDU/CSU 38%, SPD 14%, Grüne 19%, FDP 5%, Linke 8%, AfD 9%
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

    *****************

    Die AfD wieder im einstelligen Bereich; die Michel scheint mit den Altparteien sehr zufrieden zu sein.

  9. Wie sagte man früher in der alten BRD? „Wer hier nicht zufrieden ist, kann ja nach drüben gehen.“

    Zufriedenheit gehört zur deutschen Staatsräson, egal in welchem System!

  10. Marie-Belen 31. Juli 2020 at 15:37
    Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:22
    Es paßt aber gut zu den Ergebnissen der „Sonntagsfrage“.
    Forschungsgruppe Wahlen, 31.7.2020
    CDU/CSU 38%, SPD 14%, Grüne 19%, FDP 5%, Linke 8%, AfD 9%
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

    *****************

    Die AfD wieder im einstelligen Bereich; die Michel scheint mit den Altparteien sehr zufrieden zu sein.

    Kalbitz Raus geworfen, und zack, ist die AfD abgesagt.
    Meuthen, raus aus der AfD!!!!

  11. Auch wenn die meisten von uns hier es nicht glauben möchten, ist die Mehrheit der Bundesbürger tatsächlich zufrieden. Man kann das an den Wahlergebnissen erkennen.

  12. hansa 31. Juli 2020 at 15:43

    So sieht´s aus.
    Ich habe gestern wieder einmal einen alten guten Bekanntenkreis getroffen; die meinten, Meuthen platze ja fast vor Omnipotenz. Man wollte nur zu gern wissen, was der zu sich nimmt oder raucht…..

  13. Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 15:39
    Wie sagte man früher in der alten BRD? „Wer hier nicht zufrieden ist, kann ja nach drüben gehen.“

    Zufriedenheit gehört zur deutschen Staatsräson, egal in welchem System!
    ———–
    So ist es. Das hat nichts mit Tatsachen zu tun. Bei jedem konkreten Anlaß, gut, schlecht, unwichtig, wichtig, wertneutral, verhängnisvoll, begeisternd, unvergleichlich oder ein Dutzend Mal erlebt, erklären die befragten Deutschen mehrheitlich, daß sie zufrieden sind: Ich bin zufrieden!

    Lieber Markus Gärtner,
    nun lügen die Medien einmal nicht, und Sie können es nicht fassen! 🙂

  14. ÖD-Michl lebt im Reihenhaus, VW Passat, Geld aus dem Automaten, Bier, Bundesliga, Grill, nur Mallorca fällt dieses Jahr weg.

    ÖD-Michl ist noch zufrieden….

  15. @ Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:49
    @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 15:39

    Wie sagte man früher in der alten BRD? „Wer hier nicht zufrieden ist, kann ja nach drüben gehen.“

    Zufriedenheit gehört zur deutschen Staatsräson, egal in welchem System!
    ———–
    So ist es. Das hat nichts mit Tatsachen zu tun. Bei jedem konkreten Anlaß, gut, schlecht, unwichtig, wichtig, wertneutral, verhängnisvoll, begeisternd, unvergleichlich oder ein Dutzend Mal erlebt, erklären die befragten Deutschen mehrheitlich, daß sie zufrieden sind: Ich bin zufrieden!

    Lieber Markus Gärtner,
    nun lügen die Medien einmal nicht, und Sie können es nicht fassen! ?

    ********************************************************

    Dosenbrot ist gar nicht schlecht. Also ich war zufrieden.

  16. Eurabier 31. Juli 2020 at 15:50
    ÖD-Michl lebt im Reihenhaus, VW Passat, Geld aus dem Automaten, Bier, Bundesliga, Grill, nur Mallorca fällt dieses Jahr weg.

    ÖD-Michl ist noch zufrieden….
    ——-
    Wenn alles über ihm zusammenbricht, dann variiert Michl:
    Ich kann zufrieden sein, daß ich noch lebe! 🙂

  17. Barackler 31. Juli 2020 at 15:54
    @ Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:49
    @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 15:39

    „Geh doch rüber in’n Osten, Du Sozi, Du!“

    Alfred Tetzlaff, 1925-1999, dt. Philosoph und Universalgelehrter zu seinem Schwiegersohn (SPD) im April 1974

  18. Es war nicht alles schlecht unter Merkel.

    Gauck und Wulff waren nicht die schlechtesten Präsidenten.

  19. Die Deutschen sind ja so bescheiden und so leicht zufrieden zu stellen.

    Am besten man stellt einige neue Regeln auf. Diese sind ja nur zu ihrem besten.
    Dann sind sie erst einmal eine Weile damit beschäftigt und kommen nicht auf dumme Gedanken.

  20. Fairmann 31. Juli 2020 at 16:01

    Nur das mit dem Maulkorb hätte sie nicht machen sollen! 🙂

  21. @ schinkenbraten, Hast verdammt Recht!

    und alle anwesenden. Ich kanns nicht lassen mich hier zu diesem Thema zu äusern mit aller „gewalt“
    Egal ob da die geheimdienste oder wer mit liest. Das kurz Video ist schonmal gut gemacht worden.
    Ich kenne verschiedene Deutsche Nachbarn, die alle unzufrieden sind mit was da bei euch abgeht.
    Ich bin aus der Niederlande, zwar Deutscher aber da geboren und aufgewachsen. Mein Vater und
    schon gar seine Mutter ( meine Deutsche „Oma“ ) hat es erlebt alles, verjagd, gehungert. Aber eben
    NIcht durch das Deutsche Reich damals. Aber durch die Bolschewiks, die Checz, die am krieges ende
    mit Waffen aus dem Sudeten land verjagd worden sind.
    Was ich damit sagen will ist einfach, das seit 100 jahren schon versucht wird hier ein Kommunistisch
    marxistisch Gedankengut zu installieren. Man merkt es doch. lernt die ware Geschichte !
    Ich liebe die Deutschen genau so als wie ander Menschen überal, mir tut es leid zu sehen wie einst eine
    große Nation quasi vernichtet wird, was man schon zwei mal vorher versucht hatte!
    Was ich sehe was dort bei euch läuft, ist schlimmer als in der Niederlande, wo es auch längst nicht mehr so
    wohlfülend ist. Mich wundert es, das Ihr alle nicht mehr die kraft habt entgegen zu wirken, gegen diese
    verschwörer , die das wiederum durchsetzen wollen was es in der vergangenheit schon gegeben hat.
    Denkt nach. Jeder läuft in der BRD mit so eine dämliche Mundmakse herum, ich verzichte mach es nicht
    dan besorgt man mir halt die Ware.
    Wie weit es kommen wird hängt vom Volke ab, aber ich befürchte es wird bis zum Hunger kommen müssen.

  22. Der zwangsfianzierte Deutschlandfunk triumpiert soeben in den Nachrichten: Sarazin ist vom SPD zuständigen Gremium aus der SPD ausgeschlossen worden.

  23. Zufriedene Deutsche? Da muss man glaub ich schon Joko & Klaas, Christian Ulmen, Til Schweiger, Sophia Thomalla, Gina-Lisa Lohfink und wasweißich wie heißen, um da dazu zu gehören! Nichts können, auf der großen Welle der Klospülung mitschwimmen, in Zeiten wie diesen einen auf dicke Hose machen und weiter daran arbeiten, dass Deutschland schön links bleibt, damit die große Zeit dieser Rohrkrepierer nie vorübergehen möge..!

  24. @lorbas
    Die Anlage in Gold und Silber ist sicher richtig, wenn man bereits auf anderer Ebene versorgt ist. Ich meine Betongold. Zuallererst sollte eine eigene Wohnung/Haus im Vordergrund stehen. Möglichst alleinstehend oder als Reihenhaus. Dann wird kein Verwalter gebraucht. Bei kleinen Mehrparteienhäusern regeln die einzelnen Besitzer alles Anfallende auch ohne Verwalter/unnötige Kosten.
    Der Kauf schreckt oft ab. Dabei ist ein Kredit in Höhe von 200.000 € mit einer Rate von +/- 800.-€ monatlich zu stemmen.
    Vorteil einer Immobilie ist, daß je länger ich tilge desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich jemals wieder aus meinem Haus gedrängt werde.
    Wertzuwachs ähnlich oder besser wie bei Gold. Monatliches abzahlen statt Miete.
    Wertzuwachs durch Eigenleistung (macht ja Spaß im eigenen Häuschen zu renovieren, Anbauen etc.) Im extremen Notfall wohne ich mit einem Dach übern Kopf. Bei Gold kann es im Krisenfall eng werden. Wer nimmt mir das zu einem fairen Preis ab?
    Das Gefühl unkündbar zu sein ist unbezahlbar.

  25. Ectomorfel 31. Juli 2020 at 16:10

    Wie weit es kommen wird hängt vom Volke ab, aber ich befürchte es wird bis zum Hunger kommen müssen.

    Deutschland ist so etwas wie eine große Titanic:

    Während die „Nazis“, „Verschwörungstheoretiker“ und „Aluhutträger“ mit nassen Füßen ans Deck stürmen, gehen die wohlstandsverwahrlosten, linksgrünen Nichtnutze mit hoher Moral kopfschüttelnd im Frack runter in den Ballsaal…..

  26. Marie-Belen 31. Juli 2020 at 15:49

    Vielleicht ist manchen ein gemütlich-dicker Meuthen lieber als ein Himmler look-alike.
    Der dicke Helmut Kohl kam ja auch gut bei den Deutschen an.

  27. Ich bin so zufrieden, daß ich diesen beschissenen Staat schon lange nicht mehr als den meinen ansehe und die Altparteibonzen – vor allem die der Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei – nicht als meine Vertreter sondern als meine Feinde ansehe.

    Dieser Drecksstaat kann von mir aus lieber heute als morgen zum Teufel gehen. Für seine Lügen- und Betrüger-„Demokratie“ empfinde ich keinerlei Loyalität und für seine Ganoven-Solidargemeinschaft zeige ich keinerlei Einsatz.

  28. Nachteule 31. Juli 2020 at 16:11

    Der zwangsfianzierte Deutschlandfunk triumpiert soeben in den Nachrichten: Sarazin ist vom SPD zuständigen Gremium aus der SPD ausgeschlossen worden.
    ——————————-

    Sarrazin hätte längst von sich aus den Büttel hinwerfen sollen. Ein Mann sollte wissen, wenn er in der falschen Partei ist.

  29. Unter den vergangenen Diktatoren,waren die Deutschen ja auch, und immer bis zum Schluß total zufrieden.

  30. Goldpreis steigt
    Erbe von Bückeburger Ingenieur verdoppelt sich: 14,4 Millionen Euro für die AfD
    BÜCKEBURG. Der Bückeburger Ingenieur Reiner Strangfeld hat sein Vermögen nach seinem Tod 2018 der AfD überlassen. Geschätzt wurde der Wert damals auf rund 7,3 Millionen Euro. Doch wie sich jetzt herausstellte, ist das Erbe fast doppelt so hoch.
    ……….
    Echt genial!

  31. @ Eurabier 31. Juli 2020 at 15:56

    Barackler 31. Juli 2020 at 15:54

    @ Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:49
    @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 15:39

    „Geh doch rüber in’n Osten, Du Sozi, Du!“

    Alfred Tetzlaff, 1925-1999, dt. Philosoph und Universalgelehrter zu seinem Schwiegersohn (SPD) im April 1974

    **************************************

    Unerreicht und seiner Zeit weit voraus.

    https://www.youtube.com/watch?v=s3xVFhFO8N4

  32. Maria-Bernhardine 31. Juli 2020 at 16:39

    Aus unserer Sicht hat er es richtig gemacht. Aber das ist ja nicht sein Intention, er will aus Prinzip in der SPD bleiben, weil er sie für die alte SPD der 1980er Jahre hält. Er will die SPD gar nicht vorführen, sondern versteht nicht, dass die SPD von heute längst eine linksradikale Partei ist, in der er falsch am Platz ist.

  33. Maria-Bernhardine 31. Juli 2020 at 16:39
    @ Heisenberg73 31. Juli 2020 at 16:24

    Sarrazin hat´s richtig gemacht: Die SPD bis aufs
    Blut gereizt u. mit seinem Rauswurf bloßgestellt.

    Rauswurf aus der SPD
    Parteiausschluss: Thilo Sarrazin will in Berufung gehen
    dpa, idowa, 31.07.2020 – 16:30 Uhr
    https://www.idowa.de/inhalt.rauswurf-aus-der-spd-thilo-sarrazin-will-in-berufung-gehen.53e58778-c8fc-4d32-a25a-2cb68876b8da.html

    Es kommt einem Ritterschlag gleich, wenn man aus einer Rentenkürzer- und Arbeiterschikaniererpartei wie der spd ausgeschlossen wird.

    Ich würde mich schämen in so einem Zusammenschluß idealloser Karrieristen Mitglied zu sein.

    Auch heute gilt wieder: „Wer hat uns verraten, wer hat uns verkauft….?“

  34. Ist bisher den dtsch. MSM keine Meldung wert:

    Nurhan Soykan – Maas rudert zurück

    Notbremse gezogen: Das Außenministerium lässt nach massiven Protesten die Zusammenarbeit mit der offenen Islamistin Nurhan Soykan vorerst ruhen. Auch MigrantInnen sind entsetzt, es hagelte parteiübergreifende Kritik. Wie konnte die Islamistin überhaupt nominiert werden?…
    31. Juli 2020 von Annika Ross
    https://www.emma.de/artikel/aussenministerium-stellt-islamistin-ein-337938

    Streitfall Soykan – Auswärtiges Amt stoppt Religionsprojekt

    Weil die Berufung der islamischen Funktionärin Nurhan Soykan als Beraterin für «Religion und Aussenpolitik» in der muslimischen Gemeinde und über alle Parteien hinweg für grossen Unmut sorgte, muss das Aussenministerium nun zurückrudern…
    NZZ-Büro Berlin
    30.07.2020, 12.50 Uhr
    https://www.nzz.ch/international/streitfall-soykan-auswaertiges-amt-stoppt-religionsprojekt-nzz-ld.1568941?reduced=true

  35. Maria-Bernhardine 31. Juli 2020 at 16:34

    Die einzige Hürde ist das Erreichen des 40. Lebensjahres, eine abgeschlossene Berufsausbildung wird nicht verlangt.

    KGE, der Weg ins Schloss Bellevue ist frei!

    Und die Weihnachtsansprache wird sie mit Kopftuch halten!

  36. @ Mantis 31. Juli 2020 at 16:31

    Goldpreis steigt
    Erbe von Bückeburger Ingenieur verdoppelt sich: 14,4 Millionen Euro für die AfD
    BÜCKEBURG. Der Bückeburger Ingenieur Reiner Strangfeld hat sein Vermögen nach seinem Tod 2018 der AfD überlassen. Geschätzt wurde der Wert damals auf rund 7,3 Millionen Euro. Doch wie sich jetzt herausstellte, ist das Erbe fast doppelt so hoch.
    ……….
    Echt genial

    ****************************************

    Schön für die AFD Bückeburg. *

    Von den Erbschaftssteuer-Mehreinnahmen kann man sicher noch ein paar MUFL mehr holen.

    * Oder eine Moschee (= Bückeburg?) bauen.

  37. An lorbas: Danke für Ihren Beitrag. Meine Empfehlung, auch wenn es deutlich teurer ist:
    kaufen Sie Gold und Silber in kleinen Mengen (Gold 1 Gramm, Silber 10 Gramm).

    Es geht darum, im Ernstfall passendes Geld für eine Kiste Mineralwasser zu haben.

    Vorrat sollte nicht zu groß sein, ich habe 200 g Gold und 2 kg Silber. Unter anderem 5-DM-
    Gedenkmünzen.

    Ungeeignet als Versteck: Kühlschrank, in Gardinen einnähen und WC-Spülkästen.
    Deutlich besser: Stromsteckdosen, Deckenlampen. Siegfried Massat als früherer
    Serieneinbrecher gibt gute Tipps.

  38. @ Nachteule 31. Juli 2020 at 16:12

    Huch: triumpiert geht auch ohne h

    ****************************

    Spenden Sie noch ein i (?!)

  39. ohannisbeersorbet 31. Juli 2020 at 16:23
    Ich bin so zufrieden, daß ich diesen beschissenen Staat schon lange nicht mehr als den meinen ansehe und die Altparteibonzen – vor allem die der Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei – nicht als meine Vertreter sondern als meine Feinde ansehe.

    Dieser Drecksstaat kann von mir aus lieber heute als morgen zum Teufel gehen. Für seine Lügen- und Betrüger-„Demokratie“ empfinde ich keinerlei Loyalität und für seine Ganoven-Solidargemeinschaft zeige ich keinerlei Einsatz.
    ___
    Grundsätzlich bin ich da der gleichen Meinung.
    Aber es ist trotzdem mein Land! und ich bin Patriot.
    Ich bin gegen die neu hinzugekommenen, gegen unsere Politdarsteller, gegen den Ausverkauf meiner Heimat.
    Aber ich empfinde Loylität

  40. ich war Loyalität gegenüber denen, die so denken wie ich.
    Wie ich schon öfter gesagt habe, ich lasse mich hier nicht vertreiben. DAS IST MEIN LAND!
    Und ich bin die letzte, die das Licht ausmacht.
    Die wollen doch, dass wir alle klein beigeben und aufgeben. Also werden wir das Gegenteil tun. Ich zumindest!

  41. Maria-Bernhardine 31. Juli 2020 at 16:46
    Ist bisher den dtsch. MSM keine Meldung wert:

    Nurhan Soykan – Maas rudert zurück

    Notbremse gezogen: Das Außenministerium lässt nach massiven Protesten die Zusammenarbeit mit der offenen Islamistin Nurhan Soykan vorerst ruhen. Auch MigrantInnen sind entsetzt, es hagelte parteiübergreifende Kritik. Wie konnte die Islamistin überhaupt nominiert werden?…
    31. Juli 2020 von Annika Ross
    https://www.emma.de/artikel/aussenministerium-stellt-islamistin-ein-337938

    —-
    Protest wirkt!!!
    Wie schön!

  42. Heisenberg73 31. Juli 2020 at 16:42
    Maria-Bernhardine 31. Juli 2020 at 16:39

    Aus unserer Sicht hat er es richtig gemacht. Aber das ist ja nicht sein Intention, er will aus Prinzip in der SPD bleiben, weil er sie für die alte SPD der 1980er Jahre hält. Er will die SPD gar nicht vorführen, sondern versteht nicht, dass die SPD von heute längst eine linksradikale Partei ist, in der er falsch am Platz ist.
    ————-
    Ich bin mir sicher, daß er nicht aus Prinzip in der SPD bleiben will. Er schadet der Partei mega, wenn er sie nicht verläßt. Bei jedem Anlauf, ihn zu entfernen, entlarvt sich die SPD mehr – nicht für uns, da ist sie schon hinreichend entlarvt, sondern für Zweifler. Ich meine, er will die Partei vorführen. Ein Mensch von seiner Intelligenz sollte nicht mitgekriegt haben, daß die SPD heute eine Ansammlung von Linksextremen ist?

  43. Die glücklichsten Europäer sind die schlauen EU-kritischen Dänen, die bekanntlich nicht lügen.
    Die glücklichsten Deutschen leben in Schleswig-Holstein. Ich kann mein Glück kaum fassen…
    Zuviel Glück ist nicht gut!
    Gold & Diamanten verstecke ich im Wald. An der Autobahn bei Boizenburg müssten noch ein paar DDR-Mark rumliegen, luftdicht verpackt…Damals durfte man diese Goldwährung nicht in den Westen ausführen.

  44. @ Eurabier 31. Juli 2020 at 16:49

    …oder zu Bienen sprechen 😐

    „Wir wollen, daß in den nächsten vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“ – twitter: Grünen-Fraktionschefin am 25. November 2017

    Honig vom Friedhof 😀
    Imkerin siedelt Bienenvölker am Scherfenbrand an
    https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/region/leverkusen/honig-vom-friedhof-imkerin-siedelt-bienenvoelker-am-scherfenbrand-an-28256574

  45. Wie uns die Viruskrise gezeigt hat ist Deutschland auf garnichts gut vorbereitet.

    82 Millionen Mäuler wollen gestopft werden. Was wenn wirklich mal etwas passiert?

    Ein Finanzcrash, „Volks“aufstände oder der Import bricht weg.

    Selber ist der Mann, die Frau. Kann jeder für sich selbst entscheiden.

    Bei jedem Einkauf ist bei mir immer was zum Hamstern dabei.

  46. Herr Sarrazin wenn Sie dies lesen: Bleiben Sie ein Stachel im Fleisch der SPD.
    Ich habe noch den „Ur-Sarrazin“ im Bücherregal.
    Ich habe früher auch mal SPD gewählt weil ich mich besonders als Jungangestellter in der Partei gut aufgehoben fühlte. Weg von piefigen „Einer Woche Hammerschlag“-Slogan hin zu einer arbeitnehmerfreundlichen Partei im Schulterschluss mit den Gewerkschaften. Alles vorbei.
    Heute haben „Polizistenkritikerinnen“ wie Malu und die noch widerlichere Esken ( so stelle ich mir eine Aufseherin von damals vor) das Sagen und vernünftige Sozis wie Vogel sterben leider.

  47. Eurabier 31. Juli 2020 at 15:56
    Barackler 31. Juli 2020 at 15:54
    @ Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:49
    @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 15:39

    „Geh doch rüber in’n Osten, Du Sozi, Du!“

    Alfred Tetzlaff, 1925-1999, dt. Philosoph und Universalgelehrter zu seinem Schwiegersohn (SPD) im April 1974

    ————————————
    Heute wäre die Serie Volksverhetzung …

  48. Ja klar, die höchste Steuerlast, die niedrigen Renten und Löhne,
    die Kinder und Altersarmut,der Pflegenotstand,usw.,die
    Ausländerproblematik,
    aber Deutschland ist eine Oase der Glückseligkeit,
    wer soll das denn den Lügenmedien abkaufen?
    Halten die uns alle für blöd?
    Scheinbar ja…

  49. Das politische Klima in D ist vergiftet. Am schlimmsten empfinde ich, dass man in diesem Staat nicht mehr sagen darf, was man meint, nicht mal im privaten Kreis, sonst wird man gleich als N*zi tituliert und runtergemacht!

  50. Die arbeitslosen Massen und Migranten kann man noch mit Sozialhilfe ruhig halten.
    So lange das geht, wird sich nichts ändern.

  51. Leuten, die nicht selber denken können, muss man doch sagen, ob es ihnen gut geht oder nicht.

  52. Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 17:14
    SCHIEDSGERICHT HAT ENTSCHIEDEN
    SPD schmeißt Thilo Sarrazin raus!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schiedsgericht-verhandelt-schmeisst-die-spd-heute-sarrazin-raus-72151566.bild.html

    Sterbende Partei Duckmäuserlands!

    Bereits vorher hatte er betont: „Ich bin weder gegen Muslime noch gegen Fremde. Ich beleuchte kritische Fragen rund um die Religion des Islam und ihre kulturellen Auswirkungen. Daran ist nichts Rassistisches. Rassistisch ist eine Äußerung, die jemandem wegen seiner rassischen, ethnischen Herkunft Minderwertigkeit zuspricht. Ich bin das Gegenteil eines Rassisten.“
    ——–
    Es geht der SPD um die Wählerstimmen der Muslime. Sie hat sich auf Empfehlung Bertolt Brechts ein anderes Volk gewählt.

  53. Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:22
    Diese Statistiken können gar nicht stimmen. Die ganzen Krawalle in den Städten und die Milliardengeschenke an die Südländer und da sollen CDU/CSU immer noch bei 38% sein? Das glaube ich niemals, da nicht realistisch. Wir werden doch von morgens bis abends angelogen und ausgerechnet die Wahlumfragen sollen stimmen.

  54. Früher war ich ein unglücklicher Mann.

    Seitdem mich Frau Dr Merkel fürsorglich führt und lenkt, bin ich rundum zufrieden und glücklich.

    Manchmal bin ich so glücklich, dass ich mein Glück gar nicht fassen kann und dann schaue ich wieder in die Tränensäcke des Vertrauens und alles wird gut.

    Ein Volk, das von so einer Titanin durch die Weiten des Universums geführt wird, kann sich nur glücklich schätzen

  55. @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 17:17
    @ Eurabier 31. Juli 2020 at 15:56
    Barackler 31. Juli 2020 at 15:54
    @ Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:49
    @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 15:39

    „Geh doch rüber in’n Osten, Du Sozi, Du!“

    Alfred Tetzlaff, 1925-1999, dt. Philosoph und Universalgelehrter zu seinem Schwiegersohn (SPD) im April 1974

    ————————————
    Heute wäre die Serie Volksverhetzung …

    ********************************

    Deshalb habe ich mir auch den Link zu Tetzlaff „Über Türken“ verboten.

  56. @ pro afd fan 31. Juli 2020 at 17:33
    @ Goldfischteich 31. Juli 2020 at 15:22

    Diese Statistiken können gar nicht stimmen. Die ganzen Krawalle in den Städten und die Milliardengeschenke an die Südländer und da sollen CDU/CSU immer noch bei 38% sein? Das glaube ich niemals, da nicht realistisch. Wir werden doch von morgens bis abends angelogen und ausgerechnet die Wahlumfragen sollen stimmen.

    ***************************************************

    Ich fürchte, dass sie doch stimmen. Der Prozess der Entscheidungsfindung beginnt mit „AFD? N…s darf man nicht wählen.“ Der Rest ergibt sich dann.

  57. Ihab Kaharem -Nazisau- 31. Juli 2020 at 16:53

    An lorbas: Danke für Ihren Beitrag. Meine Empfehlung, auch wenn es deutlich teurer ist:
    kaufen Sie Gold und Silber in kleinen Mengen (Gold 1 Gramm, Silber 10 Gramm).

    Es geht darum, im Ernstfall passendes Geld für eine Kiste Mineralwasser zu haben.

    Danke für Ihre Reaktion und die Verstecktip(p)s.

    Für uns gilt die Devise das die Edelmetalle zum Vermögensschutz dienen sollen d.h. ein in Gold und Silber gespeicherter Wert soll durch die Krise unangetastet gebracht werden um nach einer Krise neu anfangen zu können.
    Um in Krisenzeiten eventuell tauschen zu können haben wir Kaffee, Alkohol, Lebensmittel in größeren Mengen vorrätig. So gibt es div. ewig haltbare Lebensmittel wie Zucker, Nudeln, Salz, Honig …
    Um eventuell einen Arzt bezahlen zu können, kann man ruhig ein paar 1 Gramm Barren Gold vorhalten oder eben mit etwas Silber bezahlen. Aber nur in der größten Not.

    Wir haben Freunde die haben einfach ein kleines Versteck in der Mauer ihrer Wohnung geschaffen und es wieder verputzt. Im Notfall genügen ein paar Hammerschläge, ansonsten findet das keiner.

  58. @ INGRES und @ wen es interessiert

    Update zu Barackler 30. Juli 2020 at 19:35:

    Grippchen-News:

    Spain New Cases

    Now 2.789 Yesterday 2.031 Two Days Ago 1.828

    Quelle: worldometer

    ****************

    Now 3.092

  59. pro afd fan 31. Juli 2020 at 17:33

    Wir werden doch von morgens bis abends angelogen und ausgerechnet die Wahlumfragen sollen stimmen.
    —————-

    Richtig, da wäre ich auch skeptisch. Grob wird das stimmen, aber manipuliert wird bei diesem Zahlen wie bei anderen Zahlen auch.

  60. @ Babieca 31. Juli 2020 at 17:57

    Die graue Wölfin Soykan auf Eis gelegt –
    passend zum islamischen Tierquäl-Fest.

    Aiman A. Mazyek @aimanMazyek 18 Std.
    https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    (Zeigefinger nach unten)
    zeigt @helgelindh Haltung. Danke.
    Tweet zitieren Helge Lindh @helgelindh 21 Std.
    Antwort an @goldi

    Hier mein Statement dazu, das die Kultur des Verdachts, doppelte Standards und Kontaktschuld problematisiert.
    Konflikt um Beraterin des Auswärtigen Amtes Soykan-Fürsprecher warnt vor „Kultur des Verdachts“
    30.07.2020, 12:51 Uhr
    Hans Monath
    In der Debatte über die Berufung von Nurhan Soykan als Beraterin durch das Auswärtige Amt hat der SPD-Innenexperte Helge Lindh vor einer „Kultur des Verdachts“ gewarnt. Die teils heftigen Angriffe von Bundestagsabgeordneten oder Islamexperten auf die Person Nurhan Soykan seien nach dem Sachstand „befremdlich und nicht angemessen“, sagte der Bundestagsabgeordnete…
    https://m.tagesspiegel.de/politik/konflikt-um-beraterin-des-auswaertigen-amtes-soykan-fuersprecher-warnt-vor-kultur-des-verdachts/26050452.html

  61. ghazawat 31. Juli 2020 at 17:36
    Früher war ich ein unglücklicher Mann.

    Seitdem mich Frau Dr Merkel fürsorglich führt und lenkt, bin ich rundum zufrieden und glücklich.

    Manchmal bin ich so glücklich, dass ich mein Glück gar nicht fassen kann und dann schaue ich wieder in die Tränensäcke des Vertrauens und alles wird gut.

    Ein Volk, das von so einer Titanin durch die Weiten des Universums geführt wird, kann sich nur glücklich schätzen

    ————————————
    :))))))))))))))))))))))))))))

    Zum Glück gibt’s bei PI immer noch was zum Lachen!

    Sehr schöner Text! Das kommt schon fast an Bechers Stalin-Hymne heran:

    https://www.orlandos.de/stalin.htm

  62. Barackler 31. Juli 2020 at 17:45
    Das mit den Nahtsis nutzt sich immer mehr ab und zieht nicht mehr so.
    Diese Umfragewerte stimmen nicht. Honecker soll ja am Schluss auch noch fast 100% gehabt haben.
    Kommunisten arbeiten nur mit Lügen.

  63. @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 18:17

    Barackler 31. Juli 2020 at 17:23
    „Spitze gegen Thunberg – Deutsche Forschungsgemeinschaft löscht Nuhr-Beitrag.“

    Quelle: WELT

    https://www.welt.de/vermischtes/article212621293/Dieter-Nuhr-Deutsche-Forschungsgemeinschaft-loescht-Beitrag.html

    ————————————–
    Hilfe! Wir sind gefangen in einem Monty Python-Film!

    ******************************************

    Ja, und auch da geht es nicht immer gut aus für die Protagonisten (03:43 Vorsicht Graphic). Es grüsst Ihr Bundesgesundheitsamt.

    https://www.youtube.com/watch?v=QRKOHCoWLWY

  64. Das mit der behaupteten Zufriedenheit der Deutschen ist doch ganz einfach: Mitte Mai haben das Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften und das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) eine Analyse mit genau diesem Ergebnis veröffentlicht: „30 Jahre nach dem Mauerfall sind die Deutschen zufriedener denn je“. Beide Institute werden durch Bund und Länder finanziert, mehr braucht man nicht zu wissen:

    https://idw-online.de/de/news747631

    Das mit den Trucks voller Dosenbrot mag ich nicht glauben, die Gütersloher Großbäckerei Mestemacher verkauft auch über Amazon.

  65. Barackler 31. Juli 2020 at 17:57
    @ INGRES und @ wen es interessiert

    Update zu Barackler 30. Juli 2020 at 19:35:
    Grippchen-News:
    Spain New Cases
    Now 2.789 Yesterday 2.031 Two Days Ago 1.828
    Quelle: worldometer
    ****************
    Now 3.092

    Laut RKI stehen wir vor einer neuen Welle, wenn nicht, vorm Untergang!
    RKI Präsident stolpert über seine eigenen Zahlen – Herrlich! Video 14:13
    https://www.youtube.com/watch?v=kEo_pn51EAA

  66. Barackler 31. Juli 2020 at 16:56
    @ Nachteule 31. Juli 2020 at 16:12
    Huch: triumpiert geht auch ohne h
    ****************************
    Spenden Sie noch ein i (?!)
    N. Mn ms sprn w mn kn.

  67. Maria-Bernhardine 31. Juli 2020 at 18:07
    Ich war diese Woche schon 2 x glückl.,
    weil es im 1€-Shop Gütersl. – nach dem
    https://euroshop-online.de/media/image/7c/95/e0/button.jpg
    Corona Shutdown 1,10€-Shop (Mwst.-Senk.
    geht zudem nicht an Kunden) – klassische Philips
    Glühbirnen 40, 60 u. 75 Watt zu kaufen gibt.
    ———-
    Wenn Du glücklich warst, könnte etwas mit Dir nicht stimmen. Hast Du einen nicht-deutschen Elternteil, vielleicht aus einem EU-Südstaat? Normalos sind nicht glücklich, sondern zufrieden!

  68. pro afd fan 31. Juli 2020 at 17:35
    Je schlechter es den Bio-Deutschen geht, umso glücklicher werden sie.

    —————————————–
    Das nennt sich Nationalmasochismus, und das gibt es in dieser Form wirklich nur in D …

  69. „Ein Verleger, der nicht nur Bücher im Angebot hat, erzählte mir gerade, dass er jede Woche an seiner Waren-Rampe mehrere LKW nur mit Dosenbrot entlädt und trotzdem den Bestellungen seiner Kundschaft um zwei bis drei Monate hinterher hinkt …“

    Wieviele von diesen „Verschwörungstheoretikern“ wählen die Altparteien?

    🙂

  70. Barackler 31. Juli 2020 at 18:36
    @ Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 18:17

    Barackler 31. Juli 2020 at 17:23
    „Spitze gegen Thunberg – Deutsche Forschungsgemeinschaft löscht Nuhr-Beitrag.“

    Quelle: WELT

    https://www.welt.de/vermischtes/article212621293/Dieter-Nuhr-Deutsche-Forschungsgemeinschaft-loescht-Beitrag.html

    ————————————–
    Hilfe! Wir sind gefangen in einem Monty Python-Film!

    ******************************************

    Ja, und auch da geht es nicht immer gut aus für die Protagonisten (03:43 Vorsicht Graphic). Es grüsst Ihr Bundesgesundheitsamt.

    https://www.youtube.com/watch?v=QRKOHCoWLWY

    —————————————-
    Oh, ein Werbefilm aus dem Hause Spahn …

  71. Gerade besoffener, brüllender Psycho-Ausl… äh Plusdeutscher im ÖPNV: Glücksfaktor W6 minus 8; würfeln Sie selber, um die schwere der Abweichung vom staatlich verordneten Glückszustand in der Offenen Station des BRD-Irrenhauses zu bestimmen.

  72. Goldfischteich 31. Juli 2020 at 17:33
    Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 17:14
    SCHIEDSGERICHT HAT ENTSCHIEDEN
    SPD schmeißt Thilo Sarrazin raus!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schiedsgericht-verhandelt-schmeisst-die-spd-heute-sarrazin-raus-72151566.bild.html

    Sterbende Partei Duckmäuserlands!

    Bereits vorher hatte er betont: „Ich bin weder gegen Muslime noch gegen Fremde. Ich beleuchte kritische Fragen rund um die Religion des Islam und ihre kulturellen Auswirkungen. Daran ist nichts Rassistisches. Rassistisch ist eine Äußerung, die jemandem wegen seiner rassischen, ethnischen Herkunft Minderwertigkeit zuspricht. Ich bin das Gegenteil eines Rassisten.“
    ——–
    Es geht der SPD um die Wählerstimmen der Muslime. Sie hat sich auf Empfehlung Bertolt Brechts ein anderes Volk gewählt.

    ————————————–
    Der beste und tiefsinnigste Satz, den ich bisher zu dieser Causa gelesen habe! Bravissimo!

  73. Barackler 31. Juli 2020 at 17:57

    Ich sehe aber momentan wie jeden Tag lediglich die obligatorischen 2 Toten. Die Basis dafür sind momentan freilich die 594 positiv Getesteten um den 13 Juli (das würde sich also auf 12 steigern in 17 Tagen). Am 29 März dagegen gab es auf der Basis von 409 positiv Getesteten um den 12 März 718 Tote. Nochmal der Unterschied: 718 Tote zu derzeit 2 Toten pro Tag (jeweils 7-Tage Durchschnitt).
    Entweder war das Virus damals viel stärker verbreitet, aber dann wäre es ja positiv zurück gegangen. Oder es wird jetzt verstärkt ertestet. Und es gibt noch ein paar andere Erklärungen, die aber sämtlich gegen die Gefahr durch das Virus sprechen. Spanien ist also nicht unbedingt durch einen Virus in Gefahr.
    Es ist einfach so (das habe ich eigentlich vor Monaten schon angesprochen, aber es nicht so klar realisiert): eigentlich ist überhaupt nicht klar, was die Tests über eine Infektion aussagen. Über Krankheit ja auch nicht, aber auch nicht viel über eine Infektion. PCR vermehrt ja nur RNA aus Bruchstücken. Es wird kein Virus isoliert. Wieviele Durchläufe zur notwendigen Vermehrung gemacht wurden ist Willkür und wird nicht angegeben. Maßgebend für eine Infektion wäre nicht der Test, sondern ob man Symptome hat. Vorher ist man nicht wirksam infiziert und steckt auch niemanden an. Die Zahlen sind sämtlich künstlich. Also man kann das schon auch was wissen.

  74. „Sie haben einen guten Preis bekommen und ich kann noch etwas daran verdienen“, versucht Steiger ihn zu besänftigen. Das wirkt. Er habe immerhin mehr als seinen Wunschpreis erreicht, gibt Waschka zu. „Ich bin zufrieden.“
    https://www.stern.de/kultur/tv/bares-fuer-rares–selbstbewusster-verkaeufer-verzockt-sich-9356638.html

    Wertvoll geschätzt, billig verkauft: Warum ein „Bares für Rares“-Verkäufer trotzdem zufrieden war
    https://web.de/magazine/unterhaltung/tv-film/bares-fuer-rares/wertvoll-geschaetzt-billig-verkauft-bares-rares-verkaeufer-zufrieden-33866756

    Na usw.! Zufrieden!?

  75. Hans R. Brecher 31. Juli 2020 at 17:23
    Das politische Klima in D ist vergiftet. Am schlimmsten empfinde ich, dass man in diesem Staat nicht mehr sagen darf, was man meint, nicht mal im privaten Kreis, sonst wird man gleich als N*zi tituliert und runtergemacht!

    —————————————
    Nachtrag:

    Wisst Ihr, woran mich das erinnert? An „Streit um Asterix“:

    https://www.comedix.de/medien/lit/hefte/streit_um_asterix.php

    https://www.comedix.de/lexikon/db/tullius_destructivus.php

    MRKL agiert wie Tullius Destructivus!

  76. AggroMom 31. Juli 2020 at 16:56
    ohannisbeersorbet 31. Juli 2020 at 16:23
    Ich bin so zufrieden, daß ich diesen beschissenen Staat schon lange nicht mehr als den meinen ansehe und die Altparteibonzen – vor allem die der Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei – nicht als meine Vertreter sondern als meine Feinde ansehe.

    Dieser Drecksstaat kann von mir aus lieber heute als morgen zum Teufel gehen. Für seine Lügen- und Betrüger-„Demokratie“ empfinde ich keinerlei Loyalität und für seine Ganoven-Solidargemeinschaft zeige ich keinerlei Einsatz.
    ___
    Grundsätzlich bin ich da der gleichen Meinung.
    Aber es ist trotzdem mein Land! und ich bin Patriot.
    Ich bin gegen die neu hinzugekommenen, gegen unsere Politdarsteller, gegen den Ausverkauf meiner Heimat.
    Aber ich empfinde Loylität

    Klar empfinde ich auch Loyalität zu Deutschland.

    Aber Buntland ist nicht Deutschland. Das sind zwei Paar Stiefel.

    Wer loyal zu Deutschland ist, muß Deutzelan verachten und darf dafür keinen Funken Loyalität empfinden und keinen Handstreich zum Fortbestand seines Systems leisten.

  77. INGRES 31. Juli 2020 at 18:53

    Ich möchte noch einmal eindrücklich darauf hinweisen, dass nur Leute mit Symptomen als infiziert gelten können. Das und nicht die Test-Fallzahlen wären die entscheidenden Fallzahlen. So macht man es auch bei Grippe. Nur in Ausnahmefällen macht man da einen Labortest habe ich mal gelesen.
    Durch vermehrtes Testen kann auch die R-Zahl hochtreiben. Denn das RKI dividiert ja lediglich die 4 Tagessumme durch die Summer der 4 Tage zuvor. Wenn nun durch vermehrtes Testen die Summe für die Folgetage hochgetrieben wird, dann erhöht sich die Reproduktionszahl. Man müßte also die Zahl R auf jeweils auf die durchgeführten Tests normieren.

    Da erhebt sich dann übrigens ganz allgemein die Frage, wie wird eigentlich sonst die Reproduktionszahl ermittelt. Denn diese ist ja ein fester Begriff in der Epidemiologie und dürfte also nicht manipulierbar sein. Ja ich würde sagen, es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder man vergleicht die Zahlen von Personen mit Symptomen (also objektiv Indizierte) oder man normiert R jeweils bezüglich der Zahl der durchgeführten Tests. Man müßte jetzt mal nachsehen wie man es macht. Das RKI macht das jedenfalls nicht. Also der Wieler ist vom System gekauft. Daran besteht kein Zweifel.
    Also die Tests als solche sagen medizinisch nichts aus und dann sind sie noch statistisch gefälscht.
    Also ich denke Corona ist reiner Betrug. Ich weiß nicht wie ich das sehen soll, je mehr ich logisch, sachlich darüber nachdenke.

  78. INGRES 31. Juli 2020 at 19:20

    Ich meine, hier in diesem Blog müßte man ja eigentlich wissen, dass das System alles was es sagt und tut lügt. Warum ist das bei Corona nicht allgemeiner Konsens. Nun zum einen ist das ein Krankheitsthema (also kein politisches), da meint man wohl, da könne man nicht so lügen wie bei der Sache mit den Migranten. Doch das kann man anscheinend eben schon.Objektiv sind nur Krankheit und Tod. Krankheit wird öffentlich in den Medien nicht ausgewiesen, bis auf Bunte-Illustrierte Geschichten. Und der Tod hält sich in Grenzen und kann auch manipuliert werden (wiewohl Krankheit und Tod zeigen, dass es das Virus wohl gibt, aber in welchem Ausmaß??),
    Also wenn man nur die BRD betrachtet dürfte eigentlich hier im Blog niemand auf die Idee kommen, dass wir nicht genau wie bei den Migranten nur Lügen zu hören bekommen.

    Zum zweiten geht man wohl davon aus, dass nicht alle Anderen falsch liegen, insbesondere China nicht. Nun das ist ja nicht logisch. In der Euro-Zone sind ja alles in derselben Lage. Jedes Volk wird von den eigenen Herrschenden ja nun gleichermaßen belogen, wenn die Deutschen auch ganz besonders. Also das ist auch kein Argument für Corona. Und die sachlichen, logischen Fehler begehen ja auch alle gleich.
    Bleiben z. B. die Briten und die Chinesen. Die USA zählen nicht, da liegt Corona im Interesse der linksfachistoiden Demokraten.
    China ist eine Diktatur, was da abgeht weiß ich nicht. Die Briten lügen auch über Islam und Migration und als einzige was anders machen, zumal sie irgendwie Pech gehabt zu haben scheinen? Also die Briten sind auch nicht viel besser als Deutschland,
    Im übrigen muß man immer sehen, dass Corona nicht unbedingt durch die Regierenden gesteuert werden kann. In Deutschland ist alles gleichgeschaltet. Politik und Gesundheitsämter. Aber wenn in einem Land die Gesundheitsämter und Behörden korrumpiert gegen die Regierenden stehen, wie z. B, in den USA, dann können die wesentlich manipulieren. Da kann Trump nicht viel machen.

  79. @ INGRES 31. Juli 2020 at 19:50

    INGRES 31. Juli 2020 at 19:20

    Ich meine, hier in diesem Blog müßte man ja eigentlich wissen, dass das System alles was es sagt und tut lügt. Warum ist das bei Corona nicht allgemeiner Konsens.

    ***************************

    Ich denke schon, dass das hier weitgehend Konsens ist. Ich verstehe allerdings nicht, wie man daraus Rückschlüsse auf die Gefahr ziehen könnte, die das Virus gesundheitlich darstellt. Das würde ja zumindest voraussetzen, dass diejenigen, die uns täglich ihren Datenmüll und ihre Lügen vor die Tür kippen, einen wesentlichen Wissensvorsprung hätten. Haben sie aber nicht. Ihre Lügen dienten vom ersten Moment an dazu, ihre Hilf- und Planlosigkeit zu vertuschen. Dabei versuchen sie sich selbst möglichst positiv darzustellen. Das ist alles.

  80. Coronavirus
    Übersterblichkeit gab es sehr wohl, nur ist die Sterblichkeit bereits seit zwei Monaten wieder normalisiert.
    Das kann man bei EuroMOMO deutlich sehen:
    https://www.euromomo.eu/

    Dennoch setzen sie in Deutschland und in Frankreich immer noch einen drauf, uns zu beunruhigen und zu ängstigen. Jetzt soll Maskenpflicht auch auf ogffenen Straßen in Frankreich eingeführt werden. Einige Städte machen das schon. Es muß eben durchgehalten werden, bis Bill Gates und seinesgleichen das große Geld mit dem Impfstoff verdienen können. Wozu hat er in Berlin ein Büro eröffnet?!
    Wir werden direkt und/oder indirekt gezwungen, uns impfen zu lassen, dessen kann man sicher sein. Neuer Arbeitsplatz? Impfnachweis! Flug? Nicht ohne Impfnachweis! Arbeit im Altenheim? impfnachweis! usw.

  81. @ Goldfischteich 31. Juli 2020 at 18:46

    Optisch komme ich nach zwei Schwestern meiner
    Mutter, denn meine Mutter selber war echt keltischrot.
    Ureinwohner/Kleinbauern des südwestl. badischen Schwarzw.

    Der Opa väterlicherseits war ein Schwabe, geb. um 1863,
    Beruf städt. Schreiner in…, dazu müßte ich das Stammbuch
    aus dem Schrank holen. Seine 2. Frau (die erste war gest.) also
    meine Oma war 1885 geb. u. aus einer alten Hugenottenfamilie,
    aber längst – seit ca. 1725 – rkath.

  82. Wer´s nicht glaubt, der hortet

    ————————————-
    Wer hortet, ist ein N*zi …

  83. Barackler 31. Juli 2020 at 20:12

    Es ist durchaus möglich, dass auch die Regierenden nichts über das Virus wissen. Bis auf das was auch uns an Informationen zugänglich ist. Aber sie haben (Trump z.B. ja nicht, aber was will er machen) beschlossen, dass das Virus eine Gefahr ist. Und dazu manipulieren sie im Umgang mit den Daten (ich denke dazu habe ich nun sehr viel kommentiert). Man könnte ja auch ohne Manipulation vorgehen. Also ich denke es gibt jenseits der Manipulationen keine unabhängigen Hinweise darauf, dass das Virus eine übermäßige Gefahr. darstellt. Ich kann dazu keinerlei gesicherte Überlegung anstellen. Wieso also glaubt man trotz offensichtlicher Manipulationen und Instrumentalisierung den Maßnahmen der Regierung.
    Nun es gibt eine Lösung dafür. Anscheinend glaubt der eine oder andere Kommentierende hier von sich aus an die Gefahr des Virus und hat vielleicht sogar Angst. Nur auf welcher Basis? Die Tests sind medizinisch eigentlich wertlos und die Ergebnisse statistisch manipuliert, ja eigentlich gefälscht. Und was wissen wir denn als Gefahr über das Virus, unabhängig von diesen tatsächlich manipulierten Daten, die ja nun durch das System generiert werden. Es gibt keine unabhängige Behörde die die Daten generiert. Und ein Trump, der natürlich jenseits seiner Gesundheits-Behörden und jenseits der Ansichten aus dem Netz auch nichts wissen kann ist auch feindlichen Behörden ausgeliefert.
    Über die Gefährlichkeit des Virus können wir allenfalls aufgrund der Sterbezahlen etwas wissen, aber die sind keine Gefährdung für eine entwickelte Gesellschaft. Und ich wehre mich dagegen, dass ich nichts weiß. Man kann eine Menge wissen über die Manipulationen. Ob der, der an das Virus glaubt das anerkennt, ist eine andere Frage.

  84. INGRES 31. Juli 2020 at 21:43
    Barackler 31. Juli 2020 at 20:12

    Also letztlich ist es eine Frage der persönlich Verfaßtheit, ob man an das Virus glaubt. Aber es gibt keine unabhängigen Daten. Aber viele Ungereimtheiten und klare Manipulationen mit den Daten. Wozu, wenn die Tödlichkeit des Virus doch reicht?

  85. INGRES 31. Juli 2020 at 21:43
    Barackler 31. Juli 2020 at 20:12

    Also ob man an deine Gefahr durch das Virus glaubt. Aber selbst wenn, wieso ignoriert man die ab Herbst einsetzenden Todesfälle durch die Maßnahmen. Die werden viel zahlreicher als die durch das Virus.

  86. INGRES 31. Juli 2020 at 21:51
    INGRES 31. Juli 2020 at 21:43
    Barackler 31. Juli 2020 at 20:12

    Übrigens ich denke, dass es eben auch ein fataler Glaube an medizinische Autorität ist. Man glaubt einfach nicht, dass das System auch medizinisch derart manipulieren und lügen kann. Man putzt ja dazu auch Wodarg und Bhakdi runter, hier im Blog, nicht nur in den Systemmedien. Wie soll man da einen Laien ernst nehmen, der einerseits die Gegenthesen aufnimmt, und sich zusätzlich die Mühe macht eigene aufzustellen. Man glaubt eher dem System. Es ist also nicht nur das eigene Bild vom Virus, es ist der Glaube an die medizinische Autorität des Systems. Habe ich anfangs auch nicht in Frage gestellt (kann man ja in der Entwicklung in den Kommentaren verfolgen). Aber die Manipulationen sind ja offensichtlich.

  87. @lorbas
    Wenn das System wirklich zusammenbricht, wirst Du bald danach Dein ganzes teuer gekauftes Gold für ein einziges Brot hergeben….

  88. @ INGRES 31. Juli 2020 at 21:49

    INGRES 31. Juli 2020 at 21:43
    Barackler 31. Juli 2020 at 20:12

    Also letztlich ist es eine Frage der persönlich Verfaßtheit, ob man an das Virus glaubt. Aber es gibt keine unabhängigen Daten. Aber viele Ungereimtheiten und klare Manipulationen mit den Daten. Wozu, wenn die Tödlichkeit des Virus doch reicht?

    ***************************************

    Meine persönliche „Verfasstheit“ sieht so aus: ich „glaube“ nicht an das Virus, zumindest nicht an irgendwelche noch nicht erwiesenen Eigenschaften. Meine Angst hält sich in Grenzen, ich habe für mich aber die persönliche Entscheidung getroffen, dass ich es nicht haben möchte. Wie weit ich mein Verhalten danach ausrichte, ist Ergebnis einer Risikoeinschätzung, die sich jederzeit ändern kann.

    Grundsätzlich stelle ich fest, dass die Medizin sich als Wissenschaft im Anfangsstadium befindet. Mehr dazu will ich jetzt nicht ausführen, ich habe es hier bei anderer Gelegenheit schon getan.

  89. Natürlich sind die Deutschen zufrieden!
    Weil die Deutschen nicht – wie alle anderen Völker dieser Erde – wegen jedem bißchen herumjammern, sondern anpacken.
    Zweimal hat man uns einen Weltkrieg in die Schuhe geschoben, das ganze Land in Schutt und Asche gelegt, und doch sind wir wieder die führende Industrienation in Europa.
    Deshalb hassen und auch die anderen Völker: weil sie selbst faul (und dumm) sind und wir auch ohne „dolce vita“ und Müßiggang glücklich sind.
    Selbst die Volksverdummung durch H4-Fernsehen, 68er Lehrer, inkompetente Politiker, Rassenvermischung und die Masseninvasion von primitiven Völkern können Deutschland nicht kaputtmachen. Corona wird es auch nicht schaffen!

  90. An Bayrischer Freigeist 16:15 und lorbas

    Die eigene Immobilie ist in Friedenszeiten immer besser, als zur Miete wohnen.
    Aber lorbas geht schließlich nicht von Friede, Freude, Eierkuchen aus.
    Falls es in Deutschland bürgerkriegsähnlich wird, und man aus Eigennutz das Land verlässt, bindet das Eigenheim nur unnütz Kapital.

    Die Eltern meines Opas hatten in Dresden ein Mehrfamilienhaus.
    Sein kinderloser Onkel besaß drei Häuser.
    Alle Wahrscheinlichkeit nach, hätte mein Opa, diese drei Häuser auch noch geerbt.
    Diese vier Häuser wurden kriegsbedingt alle zerstört.
    Nach dem Krieg, wurden die Besitzer aufgefordert, den Bauschutt abzutransportieren.
    Wer sich das nicht leisten konnte, musste sein Grundstück dem Staat überschreiben, damit dieser dann, als neuer Besitzer, sein nun erworbenes Grundstück selbst aufräumen konnte.
    Durch die Inflation der Reichsmark und die Schutthäuser, war die Familie verarmt.

    Wenn es hier wirklich zum Bürgerkrieg kommt, werden kriminelle Horden in die Häuser eindringen und diese danach bestimmt abfackeln.
    Da kann man nur noch ein Zelt aufs Grundstück stellen.
    Wer es sich leisten kann, sollte sich im absolut sicheren Ausland eine Immobilie besorgen.
    In Friedenszeiten kann man dann dort seinen Urlaub verbringen und im Krieg hat man sofort einen sicheren Fluchthafen.
    Wer noch mehr Geld hat soll auf sein sicheres Auslandsgrundstück sein Gold bunkern.
    Ich persönlich würde Kanada, Nova Scotia bevorzugen.
    Siehe „Vladi Private Islands“, dort bekommt man ein 4 Hektar bebaubares Waldgrundstück mit Seeufer bereits für 26.000,– CanDollar (16.600,– Euro).

  91. Irgend so ein Affe aus den Medien sagte heute: Die Jugend sollte mit 16 wählen dürfen, denn diese Generation soll mitbestimmen wie sie zukünftige Schulden abbauen will.
    Die AfD dürfte dann ordentliche Zugewinne verbuchen!

  92. Bayrischer Freigeist 16:15

    Prinzipiell ist das richtig, jedoch ist eine Immobilie wie der Name schon sagt immobil.
    Der Staat kann sie mit einer Hypothek belegen, Steuern erheben und sogar enteignen.
    Mein Rat war eher für den kleineren bis ganz kleinen Geldbeutel gedacht.
    Aktuell Immobilien zu erwerben wäre sehr unklug, da fast alle total überteuert sind.

  93. Zensus 31. Juli 2020 at 23:31:

    Der „Affe aus den Medien“ hat nur referiert, was drei sog. Politiker, allen voran unsere famose Familienministerin Giffey, fordern: das Wahlalter auf 16 abzusenken. Mit von der Partie Habeck und Kipping, Habeck aus durchsichtigem Grund: Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg durften auch Sechzehnjährige wählen, 36% der Erstwähler haben sich für Grün entschieden, 24% für die SPD und nur 2% für die AfD. Hamburg hatte das Wahlalter schon 2013 auf 16 gesenkt.

  94. Sorge dafür, dass für ein paar Wochen das Klopapier, die Nudeln und einige andere Waren knapp werden, sorge dann plötzlich wieder für volle Regale und die Menschen verfallen in einen Glücksrausch.
    Puh, endlich wieder Klopapier.
    .
    Ist es nur mir aufgefallen? Als vor einigen Wochen Klopapier & Co. rar waren, kam die Maskenpflicht und schwups waren alle Regale in den Geschäften wieder voll. Das fand und finde ich immer noch sehr merkwürdig.
    .
    Wann beschließt unser Regime die nächste Warenknappheit, um die Menschen nach einigen Tagen wieder glücklich zu machen?

  95. Heta 1. August 2020 at 01:00

    Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg durften auch Sechzehnjährige wählen, 36% der Erstwähler haben sich für Grün entschieden, 24% für die SPD und nur 2% für die AfD.

    ………………………….
    Ja,aber da wußten die 16-jährigen ja noch nicht, dass sie von Merkel zukünftig mit Billionen Bürgschaften belastet würden. Jetzt wo sie das wissen werden sie AfD wählen.

  96. Rheinlaenderin
    Wann beschließt unser Regime die nächste Warenknappheit, um die Menschen nach einigen Tagen wieder glücklich zu machen?
    ——————————
    Kolportiert wird der 30.08.2020!

  97. Das Interessante bei Corona ist ja auch, dass alles anders ist als sonst. Wie kommt man eigentlich auf die Idee, dass jemand der keine Symptome hat ansteckend ist. Wer ist hier immunologisch so fit, dass er das beantworten kann. Normalerweise merkt man doch wenn man krank ist. Und dann weiß man auch (z.B. bei Erkältung), dass man Andere anstecken kann.
    Was bedeutet es, dass man bei Corona ansteckend ist, ohne Symptome zu haben? Kann man überhaupt ohne Symptome aktive Viren tragen, die man verbreiten kann?
    Und was heißt es, dass das Immunsystem die Infektion symptomlos bekämpft hat. Geht das überhaupt. Symptome sind doch von der Evolution als Warnsignale entwickelt. Ist das jetzt eine Infektion die das ausgetrickst hat?
    Ich meine, derjenige bei dem PCR positiv angeschlagen hat mag ja infiziert gewesen sein und während dieser Zeit auch ansteckend gewesen sein (da hatte er ja aktive Viren). Aber wieso soll er symptomlos gewesen sein. Es war so leicht, dass er es nicht beachtet hat. Symptomlos mag er sein, wenn er gestestet wird, nur dann ist er nicht mehr ansteckend. Das ist dann schon vorbei.

    D.h. also: die Quarantäne Symptomloser ist Unsinn (jedenfalls fragwürdig) da diese nicht mehr ansteckend sind. Die „Krankheit“ ist wenn, dann vorher schon gelaufen.
    Eine Tücke mag also bleiben. COVID ist für Viele derart harmlos, dass sie zwar Symptome haben, diese aber nicht ernst nehmen. Nur, wenn positiv Getestete symptomlos sind, dann sind sie zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ansteckend (sie würden ja sonst zu diesem Zeitpunkt sich der Symptome gewahr).
    Sehr merkwürdig, wenn man mal nachdenkt

  98. Mit Angela Merkel sitzen wir uns in die glücklichste Welt aller Zeiten. Endlich kein Strom mehr aus der Steckdose, kein Auto darf mehr in die Innenstadt, die sowieso nachts von der neuen Eventszene in Schutt und Asche gelegt wird.

    Die Schüler können zwar nicht mal ihren eigenen Namen schreiben, geschweige denn, die Finger an der eigenen Hand abzählen, dafür kennen sie alle 863 Geschlechter und retten das Weltklima als Schulschwänzer.

    Dem Volk geht es doch bestens, hat immer noch Geld für Dosenbrot!
    Man muss das nämlich vom Ende her denken, das steht in den großen Zeitungen, dass die Kanzlerin alles vom Ende her denkt. Vielleicht stimmt das sogar, sie denkt sich das Ende von Deutschland herbei – davon bin ich felsenfest überzeugt.

  99. ghazawat 31. Juli 2020 at 17:36

    Ein Volk, das von so einer Titanin durch die Weiten des Universums geführt wird, kann sich nur glücklich schätzen
    +++
    ob wohl die Bewohner*innen der Paralleluniversen sich auch schon derart glücklich schätzen dürfen, oder leben die noch in der Diaspora?

Comments are closed.