Am 18. Juli wurde in der spätgotischen Kathedrale von Nantes Feuer an drei Stellen gelegt. Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden, zerstörte aber dennoch die große Hauptorgel aus dem 17. Jahrhundert.

Am Samstagmorgen, eine Woche nach dem verheerenden Brand in der Kathedrale von Nates in Westfrankreich (PI-NEWS berichtete), wurde der schon zu Beginn der Untersuchungen verdächtigte „Flüchtling“ aus Ruanda erneut festgenommen. Der 39-Jährige stand bereits unmittelbar nach dem Feuer unter Verdacht der Brandstiftung, war in Gewahrsam genommen und war wieder freigelassen worden.

Nach seiner ersten Festnahme hatte der Ruander die Tat geleugnet und obwohl sich Widersprüche über seinen Aufenthalt zum Zeit des Brandausbruchs ergeben hatten, betonte Staatsanwalt Pierre Sennes damals, dass es verfrüht sei, den Afrikaner mit der Tat in Verbindung zu bringen. Diese „Widersprüche“ konnten dann aber doch nicht ausgeräumt werden und man habe die Spur weiterverfolgt, erklärte Sennes gegenüber französischen Medien. Der Mann war daraufhin erneut verhört worden. Nach mehreren Stunden der polizeilichen Befragung habe er zugegeben an drei Stellen in der Kathedrale Feuer gelegt zu haben. Er war als freiwilliger „Helfer“ in der Kirchengemeinde tätig und am Vorabend des Brandes für die Schließung des Gotteshauses verantwortlich gewesen.

Kirchenmitarbeiter waren überzeugt gewesen, dass der Afrikaner zwar „gesundheitliche Probleme“ habe aber sonst ganz ein Lieber sei und so etwas nie tun würde. Pater Hubert Champenois, hatte gegenüber der Presse erklärt, dass er dem Mann vertraue. Früh war auch bekannt geworden, dass er sehr aufgebracht gewesen sei, weil seine Aufenthaltsgenehmigung nicht verlängert worden war.

Bei dem Feuer war die große Orgel am Hauptportals dem 17. Jahrhundert komplett zerstört worden und an der Einrichtung entstand erheblicher Sachschaden. Feuerwehrchef Laurent Ferlay, hatte sich in einer ersten Bilanz besorgt darüber geäußert, dass die gesamte Empore, auf der die Orgel stand einsturzgefährdet sei. Die Statik der Kathedrale insgesamt sei nicht in Gefahr gewesen.

Der verärgerte, rachsüchtige „Schutzsuchende“ wird nun wegen Beschädigung oder Zerstörung des Vermögens anderer angeklagt. Für die Tat drohen ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren und eine Geldstrafe in der Höhe von 150.000 Euro, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Es wurde auch ein psychiatrisches Gutachten angefordert.

Ob Knast oder Psychiatrie, so oder so wird der Afrikaner den Franzosen wohl erhalten bleiben und vom Steuerzahler weiterhin durchgefüttert werden müssen. Eine verhängte Geldstrafe, in welcher Höhe auch immer, wird er mit Sicherheit nicht zahlen können. Auch die Restaurierung der Kathedrale wird wohl zu Lasten der Franzosen gehen. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

115 KOMMENTARE

  1. Es ist nicht einmal sicher, daß der schwarze Mann aus Christenhaß gehandelt hat. Vielleicht wollte er einfach etwas zerstören, was dem weißen Massah heilig ist. Einen gewaltigen Kathedralenbau, den nur Weiße zustandebekommen…

  2. Shalom!
    Na! Sowas! Haben da „Verschwörungstheoretiker“ nicht doch den richtigen Riecher gehabt?
    Und in diesem Zusammenhang hier was Aktuelles vom 25.07.20, in Rostock, dem „Hohen Norden“:

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/linienbus-erfasst-fahrradfahrer-in-rostock-2440129307.html

    Vielleicht beschäftigen sich unsere „Spürnasen“ hier bei PI mal damit.
    Der Text zu dieser Meldung spricht „von einem Busfahrer“. Achtung! „Einmann“ …
    Aus anderen Quellen weiß‘ ich, das war ein „pigmentierter Hilfesuchender“. Bestimmt „mit Somalischen Führerschein“.
    (Mal auf Youtube „Somalia“ angucken …! Oder einen BW- Soldaten/Divers fragen …)
    Aber- will ja nix behaupten.
    Deswegen: Weitere Recherche erbeten.

    Z.A.

  3. Vielleicht können wir die französische Staatskasse entlasten und den Neger auf unsere Kosten bis an sein Lebensende mit Vollverpflegung beglücken?

    Er hat ja schon eindrücklich gezeigt, dass er sich in Frankreich nicht wohlfühlt.

    Und wie kann man einen Neger nur die Kirchenschlüssel anvertrauen? Meine verstorbene Tante hätte darauf eine klare Antwort gehabt.

  4. Naaaa Macronchen… kontest es diesmahl nicht unterm „“Merkel party““ teppich kehren wah ?

  5. Joppop 26. Juli 2020 at 18:13
    Naaaa Macronchen…

    Interessiert den nicht.
    39 ist schon zu alt.

  6. aenderung 26. Juli 2020 at 13:52
    ja, ja….

    „Der Rektor der Kathedrale, Pater Hubert Champenois, hatte vergangene Woche erklärt, der freiwillige Gemeindediener sei ein „Ruander, „der vor einigen Jahren in Frankreich Zuflucht gesucht hat“. Er kenne den Mann seit vier oder fünf Jahren. „Ich habe Vertrauen in ihn und in alle Mitarbeiter“, sagte er damals der Nachrichtenagentur AFP.“

  7. Wenn es gut läuft, dann gibt es für ihn eine Aufenthaltsgenehmigung von 10 Jahren.

    Und in 10 Jahren schauen wir mal, was von Frankreich noch übrig ist.

  8. Entlarvende Äußerung von Moslem bei Minute 1:40

    Er offenbart, dass sie sich hier nicht integrieren wollen, sondern dass es darum geht, dass wir Deutsche endlich nach und nach verschwinden sollen.


    Wer es jetzt noch nicht begreift, dass wir diejenigen füttern die uns auslöschen wollen, dem ist nicht mehr zu helfen.

    https://www.youtube.com/watch?v=kulq3JDxDjo

  9. So ein wunderbares altes Instrument ist unersetzlich. Da kann einem Angst und Bange werden, wenn man an die vielen Fälle von Kirchenasyl bei uns denkt. Der Brand von Notre-Dame ist bis jetzt auch noch nicht aufgeklärt, angeblich durch Bauarbeiter verursacht, aber wer weiß das schon genau? Auf jeden Fall gab es schon davor viele Brände von Kirchen in Frankreich.

  10. Ob wie die Hagia Sophia einfach als Moschee deklariert oder angezündet – wo ist da der Unterschied ? Die Einheimischen machen mittlerweile sowieso einen großen Bogen um die Bauten.

  11. Hä hä…recht gehabt.
    War‘ also doch dieser tiefgläubige Mohr,
    den wir sofort in Verdacht hatten und der dann
    erst mal wieder unter viel Medien-Huren-Schmalz entlassen wurde.

  12. Dem geht es besser in U-Haft, Essen 4x am Tag sauberes Bett, Freizeitgestaltung….usw.

  13. Barbarisch!
    War in der Kathedrale selbst schon drin gewesen und das macht einen natürlich noch betroffener, wenn man es persönlich kennt. Langsam reicht es mir damit, dass solche Leute aus fremden Gegenden hierher kommen und unsere Zivilisation zerstören wollen.

    Ruanda, da war doch was; der Völkermord von Schwarzen untereinander. Hutu gegen Tutsi. Aus Rassismus. Obwohl es das ja laut unserer Multi-Kulti-Industrie gar nicht gibt.

    Die Asylpolitik hat in Nantes mit gezündelt!

  14. Feldmann bedankt sich für das Engagement gegen Rassismus und für die friedliche Demo. Als Zeichen der Solidarität versucht er, vier Mal, „Black Lives Matter“-Sprechchöre anzustimmen – niemand reagiert. Als der OB sich nochmals für die friedliche Demo bedankt, droht die Situation zu kippen. Demonstranten stellen ihm das Mikro ab, werten die Aussage als Rassismus und laufen ihm hinterher. Feldmann wird von einem Dutzend Polizisten aus der Masse geleitet.
    ……………
    kann man sich nicht ausdenken.

  15. In Frankreich gibt es schon seit Jahren Kirchenschändungen. In Buntland übrigens auch–eine Zeitlang berichteten die Saumedien darüber; momentan gilt wohl die omerta.
    Erdogan macht gerade vor, was mit Kirchen- außer Abfackeln- noch getan werden kann.
    Bei 500.000 Austritten (2019) ist es auch bei uns so langsam an der Zeit…

  16. Frankreich hat seit vielen, vielen Jahren die Chance, Familie Le Pen zu wählen. Es hat sich für Herrn/Frau? Macaron entschieden…

  17. OT.-. . . warum bis “ Halloween “ warten , irgendein „Mann“ mit einer Axt war gestern schon in Düsseldorf unterwegs … siehe 0.23 Min. Netzfund Video vom 25.7.2020 … klick !

  18. Also bitte, mal bei der Wahrheit bleiben:
    „Neger gesteht Brandstiftung!“ — So viel Wahrheit muss sein!

  19. Eine Ablehnung des Aufenthaltsrechts ist somit der Grund dieser Tat … oder ? Ja … so erzwingt man sich eben das Aufenthaltsrecht , denn 10 Jahre Knast ist diesen Leuten auch recht , besser als in den Slums rumlungern .
    Wir kennen das hier in Deutschland auch , wenn die Unterkunft nicht passt, wird eben kurzer Heim auch das Heim angezündet .
    Die Politik und die Staatsanwaltschaften erfinden in solchen Fällen auch noch die Ausreden .

  20. Es gibt hier zwei Täter: einerseits der Illegale, halb Kind halb Teufel.
    Andererseits der Pfaffe, welcher den Teufel in seiner Kirche aufgenommen und gehegt hat und die Rolle des Biedermanns perfekt ausgefüllt hat.
    Wenn Jesus noch auf der Erde wandeln würde, er würde eine Peitsche nehmen und diesen Pfaffen damit in die Fresse hauen (Kinski).

  21. 5 Jahre Haft in einem europäischen Knast ist auf jeden Fall besser als in Ruanda den Rest seines Lebens auf dem Feld zu schuften. Danach wird er sicher nicht abgeschoben werden. So denken Neger. Die „Schließung des Gotteshauses“ wird er sicher nicht wörtlich genommen haben.

    Ruandesen sind nette Leute. Meine ich durchaus ernst. Aber traue niemals einem schwarzen Mann. Gib ihm nie Geld ohne Quittung. Gib ihm niemals Schlüssel oder nie ein Kind in seine Hände. Das wird der naive Europäer immer bereuen.

  22. Da ist das Gut-Sein der Gutmenschen wieder mal gehörig in die Hose gegangen. Der hat die Hand gebissen, die ihn gefüttert hat. Was muß sich auch eine Kirchengemeinde um einen Asylbewerber kümmern und erst recht um einen, dessen Asylantrag abgelehnt wurde?

    Mir tut es leid um die Kirche, aber nicht um die Betreiber der Kirche. So wie man aber solche Leute kennt, nehmen sie gleich den nächsten illegalen aus Afrika auf, nachdem eine jetzt (hoffentlich) im Kittchen landet.

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/brand-der-kathedrale-in-nantes-verdaechtiger-gesteht-16876655.html

  23. @Ben Shalom 26. Juli 2020 at 18:24

    Migranten sind nur Werkzeug für andere. Grüne und Linke wollen unsere Kultur zerstören. Migranten für für die Taten gebraucht.

  24. Warum 39 Jahre alt? Ich dachte Migranten sind maximal 17 und kommen alle aus Syrien. So wird es seit 5 Jahren in den Medien gebracht.

  25. Bekloppte Pfaffen und Kirchengemeinden gibt es hier bei uns auch. In Buensdorf, Schleswig Holstein, hatte ein Kirchenasyl neger, der sogar Zugang zum Kindergarten hatte, TBC. Verantwortungslose Gutmenschen hatten sich für ihn eingesetzt. Mal googeln.

  26. Wenn der „Emmanuel“ mit Vornamen heißt, dürfte der Christ sein. Bleibt aber ein Neger.

    Man sollte auch den Dompropst verklagen, wegen Fahrlässigkeit, so einen Typen diese unermesslichen Werte anzuvertrauen.

  27. dr.ngome
    26. Juli 2020 at 18:27
    Frankreich hat seit vielen, vielen Jahren die Chance, Familie Le Pen zu wählen. Es hat sich für Herrn/Frau? Macaron entschieden…
    ++++

    Macron verspricht mehr Sozialhilfe und höhere Renten bei kürzerer Lebensarbeitszeit!

    Wo er auftaucht, gibt es vermutlich auch häufig Freibier!

  28. Nur Neger machen so etwas!
    Gut, dass es kein böser Neger ist, sondern ein guter Schwarzer war, ein PoC!
    Die sind immer lieb und brav, sind allenfalls Opfer von Rassismus der Weißen.
    Selbst sind sie nie Täter!
    Nie!
    „Neger“ darf man auch nicht sagen, das schürt Vorurteile von den rassistischen Deutschen.
    Wer etwas anderes sagt, ist ein Nazi!

    :mrgreen:

  29. Er bereue die Tat bitterlich – es sei eine Befreiung für ihn gewesen, darüber zu sprechen. „Mein Mandant ist heute zermürbt vom Schuldgefühl (…)“, so der Rechtsbeistand.
    https://www.welt.de/vermischtes/article212241837/Brand-in-Nantes-Gestaendnis-in-Untersuchungshaft-vom-Verdaechtigen.html

    Seltsam, die Schulderkenntnis kam erst, NACH dem die Polizei ihn überführt hat und der (von Franzosen bezahlte Verteidiger) ihn aufgeklärt hat …

    Bei vorigen Verhört hat er alles geleugnet.
    Nix mit Schuldbekenntnis.
    Liegt sicherlich an seinem Trauma und den rassistischen Franzosen…

    :mrgreen:

  30. Für die linksgrünen christlichen Kirchen mit ihrem Toleranzgedöns und ihrer Fremdenverehrung kann ich kein Mitleid mehr empfinden. Die Kirchen sind doch einer der Hauptantreiber der Islamisierung.
    Jetzt gibts halt die Quittung, und das dürfte erst der Anfang sein. Hagia Sophie lässt grüssen.

  31. Ich warte auf den Satz „Wurde erfolgreich abgeschoben!“. Aber ich glaube, darauf kann ich sehr lange warten 🙁

  32. Mit BLM-Negern gibt es dauernd Stress, weil die meisten von denen zu dämlich sind, ihren Unterhalt selber zu erwirtschaften!

  33. Ob Knast oder Psychiatrie, so oder so wird der Afrikaner den Franzosen wohl erhalten bleiben und vom Steuerzahler weiterhin durchgefüttert werden müssen.

    Womit sein Ziel erreicht ist. Erkennt noch jemand ein Muster bei allen Fällen dieser Art?

  34. tja vor 30 Jahren hätte Bild geschrieben
    Illegal eingwanderter Neger aus Ruanda zündet Kathedrale an.
    Heute darf man das nicht mehr sagen
    nicht dass er illegal ist
    nicht dass er Neger ist
    Kaputt ist das Bauwerk trotzdem.
    Ich finde es nicht gut und dass ich es nicht sagen darf wie es ist macht mich wütend.
    Hitler wollte auf dem Rückzug auch alles neiderbrennen, aber selbst die Nazis waren kultivierter und haben diesen Befehl nicht ausgeführt.
    Dass er böser als ein Nazi ist darf ich aber auch nicht sagen
    Halt wird man Rufen, die Nazis haben Völkermord gemacht
    Doch Moment, kam der Junge Mann nicht aus Ruanda?

  35. Er wird das Geständnis widerrufen. Man hat ihn rassistisch unter Druck gesetzt und mit der Negerpeitsche gedroht……. Nichts Negermäßiges ist ihm nachzuweisen…äh..nachzunegern.

  36. Einzelfall, Einzeltäter, psychisch Erkrankung, traumatisiert, eigentlich ein ganz Lieber und das mit Bestätigung durch gemeine-Mitglieder der „Kirchengemeinde“. Wenn es noch ein besseres Beispiel für Gutmenschentum braucht dann gute Nacht

  37. Ob Knast oder Psychiatrie, so oder so wird der Afrikaner den Franzosen wohl erhalten bleiben und vom Steuerzahler weiterhin durchgefüttert werden müssen. Eine verhängte Geldstrafe, in welcher Höhe auch immer, wird er mit Sicherheit nicht zahlen können. Auch die Restaurierung der Kathedrale wird wohl zu Lasten der Franzosen gehen. (lsg)

    Und damit seit letzter Woche vom deutschen Steuerzahler!

    „Und heute finanzieren wir Deutschland und morgen die ganze Welt“

  38. Heutzutage Deutsche als Nazi zu beschimpfen ist genauso wie einen Schwarzen Nigger zu nennen.

  39. Vor allem in Frankreich sind Kirchenschändungen durch Moslems und degenerierte Jugendliche sprichwörtlich en Vogue! Allein im letzten Jahre wurde über 1000 Fälle im ganzen Land publik! Man enthauptet Christusstatuen, mal mit Kot Kreuze an die Wand oder pinkelt ins Weihwasserbecken!

    Alles so schön bunt! Wer´s kritisiert ist ein Rassist, ich weiß..!

  40. Ist man denn mit dem islamischen Terroranschlag der Garbsener Willehaji-Krichenmoschee schon weitergekommen?

    Oder haben die Pistoriusse die Causa unter den Orientteppich gekehrt, weil man keine SPD-Wähler nach ihrer Einbürgerung anklagen wollte?

  41. servus ,

    zero mitleid – wie kann man einem schwarzafrikanischem moslem diese befugnisse zustehen ???
    schade , daß nicht die ganze kathedrale abgefackelt ist – so wars halt nur die franz. party-
    uns eventszene und in 2 wochen habens alle vergessen ……..

  42. Ich war in den 70-er Jahren das letzte Mal in Nantes. Die Negerdichte war damals dort noch sehr gering und die Bretonen legten Wert auf ihre kulturelle Eigenständigkeit und fühlten sich (wenn überhaupt) erst in zweiter Linie als Franzosen.

    Heute ist wohl alles New-World-Einheitsbrei und die Innenstadt von Nantes sieht bald aus wie die von Castrop-Rauxel.

    Durch das One-World-Verbrechen verarmt die Welt immer mehr und wird immer gesichtsloser.

  43. OT

    Hat Reker ihre Armlänge Abstand schon auf eine Flaschenwurflänge Abstand korrigiert?

    https://www.welt.de/vermischtes/article212275323/Koeln-150-Jugendliche-feiern-Polizisten-mit-Flaschen-beworfen.html

    Da hier ist mein Lieblingssatz aus dem Artikel (gefettet, voran der Kontext):

    Zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung kam es in der Nacht zu Sonntag auch an einem anderen Ort in Köln. Ein 18-Jähriger habe einem 45-Jährigen nach einer verbalen Auseinandersetzung gegen den Kopf getreten und mit einem spitzen Gegenstand am Rücken verletzt, teilte die Polizei mit. Der 45-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (…) Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob zog dennoch eine positive Bilanz für das Wochenende: „Unsere erhöhte Präsenz im innerstädtischen Bereich und die frühzeitige Intervention der Einsatzkräfte an den Brennpunkten haben Wirkung gezeigt.“

    *Kranklach*

    Motto: Politische Beamte reden die von der Politik eingerührte Katastrophe schön.

  44. eule54 26. Juli 2020 at 19:11
    dr.ngome
    26. Juli 2020 at 18:27
    Frankreich hat seit vielen, vielen Jahren die Chance, Familie Le Pen zu wählen. Es hat sich für Herrn/Frau? Macaron entschieden…
    ++++

    Macron verspricht mehr Sozialhilfe und höhere Renten bei kürzerer Lebensarbeitszeit!

    … und der deutze Arbeitsdödel arbeitet sich kaputt und zahlt.

    Ich ärgere mich nur, daß ich mich nicht schon früher aus dem Ausbeutungssystem raustricksen konnte.

  45. Was macht ein ruandischen „Flüchtling“ in Frankreich? Ruanda gilt als afrikanische Vorzeige-Demokratie…!

  46. Merke 1.
    Wenn Torwächter und Schlüsselmeister ihren Pflichten nicht nachkommen, dringt Gesindel ein und stiftet Unruhe und Schäden.

    Merke 2.
    Immer dieser Rassismus.

    In einem antirassistischen EUropa hätte der Neger nie den Schlüssel zu einem wertvollen Kulturgut bekommen, ohne sich vorher der Verantwortung würdig erweisen zu müssen.

    In einem antirassistischen EUropa wäre der naheliegendste Tatverdächtige nicht so einfach aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden.

    Und in einem antirassistischen EUropa hätte man logisch denkende Leute nicht als Rassisten beschimpft, wenn sie drauf hinweisen, dass der Schlüsselbesitzer aller Wahrscheinlichkeit nach den Brand gelegt haben muss, wenn die Türe keine Aufbruchspuren aufweist.

    Aber so war der Tatverdächtige ein Neger.

  47. .
    .
    „Heiko Maas droht China mit Konsequenzen“
    .
    Das kleine nasse Handtuch, unbedeutende Nullnummer und Gartenzwerg Heiko Maas WARNT den Wirtschaftsgiganten und das Riesenreich China… mit was auch immer.. …
    .
    Wenn China hustet gehen in DE die Lichter aus..
    .
    China macht fette Geschäfte und das dämliche Deutschland schadet sich und der deutschen Wirtschaft mit Sanktionen gegen Russland selber..
    .
    WIR Deutschen werden von VOLLIDIOTEN regiert.

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++

    .
    China weitet Einfluss in Nahost aus
    .
    400 Milliarden Dollar für die Mullahs

    .
    Wie die Führung in Peking versucht, sich Öl und Einfluss im Iran zu sichern – und damit die US-Sanktionen infrage stellt.
    .
    Irans Regierung glaubt einen Weg gefunden zu haben, um die US-Sanktionen gegen ihr Land ins Leere laufen zu lassen. Teheran plant ein Grundsatzabkommen mit China, das der Islamischen Republik in den kommenden 25 Jahren chinesische Investitionen von 400 Milliarden Dollar bringen soll.
    .
    https://www.tagesspiegel.de/politik/china-weitet-einfluss-in-nahost-aus-400-milliarden-dollar-fuer-die-mullahs/26038454.html

  48. An der Stelle finde ich wieder einmal die Psychoanalyse interessant bzw. erwähnenswert, insbesondere Arno Gruen, der in „Der Wahnsinn der Normalität“ die Wurzeln der Destruktivität freilegt, die sich aus seiner Betrachtung „viel öfter, als uns klar ist, hinter vermeintlicher Menschenfreundlichkeit oder »vernünftigem« Handeln verbergen.“

    All die Menschen, die meinen etwas gutes zu tun… schaden uns mehr als ihnen bewusst ist. Leider.

  49. Babieca 26. Juli 2020 at 19:53

    Und ohne es zu wollen bestätigt der verbeamtete Schmierenkomödiant auch hier wieder „rrrächte Hätze“, die da besagt, dass:

    1. Ohne diese gesteigerte Polizeipräsenz noch mehr Staatsgäste noch mehr Randale veranstaltet hätten.

    2. Ein Zusammenleben mit Orks nicht friedlich möglich ist.

    3. Jeder Staat mit Orks innerhalb der Grenzen früher oder später zu dem Polizeiostaat wird, aus denen die Orks weggelaufen sind.

    4. Zuwanderung kulturferner Orks sehr wohl negative Auswirkungen für die Indigenen hat, wenn man nicht nach dem Verursacherprinzip die Orks „diskriminiert“.

  50. Da hätten die Franzosen ein paar Jahrzehnte eher aufwachen und ihren Anführern sagen müssen, daß sie ihr Land nicht vernegern sollen.
    Und ehrlich, man kann von einem Neger nicht erwarten, daß er europäische Kulturschätze respektiert, das wäre naiv.

  51. .

    1.) Keine Musels (oder kritisch Kulturfremde) in Sicherheits-sensible Bereiche !

    .

  52. @Haremhab 26. Juli 2020 at 18:52
    „Migranten sind nur Werkzeug für andere. Grüne und Linke wollen unsere Kultur zerstören. Migranten für für die Taten gebraucht.“
    ——————————–

    Genau so ist es!
    Ein bisschen ähnlich damals im Iran, als Kommunisten und Mullahs zusammengingen. Allerdings kam das Ergebnis für die Kommunisten schnell anders als von denen gedacht. Noch in der Nacht nach dem Sturz der iranischen Regierung begannen die Verhaftungen von Linken initiiert durch die Mullahs.

  53. Ich mag diese Leute nicht.
    Ich will sie hier nicht haben.
    Ich will mit ihnen nichts zu tun haben.
    Und ja, ich halte mich für was besseres.
    Wenn das rassistisch klingt, entschuldige ich mich reumütig…

  54. @nichtmehrindeutschland 26. Juli 2020 at 18:48
    Shalom!
    … ich auch nicht, wie bekannt ist.
    “ … Meine ich durchaus ernst. Aber traue niemals einem schwarzen Mann. Gib ihm nie Geld ohne Quittung. Gib ihm niemals Schlüssel oder nie ein Kind in seine Hände.“

    Albert Schweitzer?

    Übrigens:
    Die umfangreiche Bibliothek meines (jüdischen …) Vaters, welche er nach seiner Haftentlassung aus Bautzen angelegt hatte, beinhaltet sehr viele Bücher von Albert Schweitzer.
    Dieser Mann wurde in unserer Familie verehrt! Und seine Zitate sind wahre Geschichte.

    So verehre ich selbst auch jemanden:
    Peter Scholl Latour. Den Rest erspare ich mir hier, um mich nicht ganz zu entblößen … wie recht diese gestandenen Männer doch hatten!

    Laila Tov!

    Z.A.

  55. Wo bleiben hier Merkel und Macron, daß europäische Einheitspärchen? Sind die noch nicht auf die Idee gekommen, im Rahmen der uneingeschränkten Solidarität mit den durch angebliche Traumata belastenden und vom neuen vollversorgenden Staat hängen gelassenen angeblichen Flüchtlingen eine europäische Solidaritätsabgabe einzuführen? Neben den Peanutsabgaben der Steuerzahler für den Eurofond natürlich. Mit dieser mit Sicherheit von den meisten gern gezahlten zusätzlichen Abgabe könnten dann z. B. die verursachten Schäden am Kulturgut behoben werden und auch sonst so Sachen, wie z. B. die Verwüstung von Innenstädten. Deutschland bezahlt auch gerne den Löwenanteil. (Satire)

  56. @Ben Shalom 26. Juli 2020 at 20:23
    Grüß‘ Dich, mein Freund! Shalom!
    … zum Iran:
    Recht hast Du! Und- es reichte noch weiter! Neben den „Linken“ wurden bei der Machtergreifung- fälschlicherweise von „Revolution“ gesprochen- auch noch gleich die Israelis in Diensten der Industrie des Irans mit entsorgt. Bei uns im Haus lebt eine solche Familie, die im „Iran des Schahs“ wohlhabende Techniker waren. Davon gibt es hier in H. noch Viele.
    Gekaufte Wohnung verloren, Arbeit verloren, „innerhalb 24 Stunden mit einem Koffer pro Person“ das Land verlassen. Gen Israel. Hier „Neuanfang“ … mit Allem was dazu gehört.
    Heute sind es noch ältere Menschen als wir es sind…

    Einen schönen Abend noch!
    Laila Tov!

    Z.A.

  57. Pavarotti_Fritti 26. Juli 2020 at 18:44

    Volle Zustimmung meinerseits. Die institutionellen Kirchen sehen das wohl ganz anders.

    „13[…] weil das Osterfest der Juden nahe bevorstand, zog Jesus nach Jerusalem hinauf. 14Er fand dort im Tempel die Verkäufer von Rindern, Schafen und Tauben und die Geldwechsler sitzen. 15Da flocht er sich eine Geißel aus Stricken und trieb sie alle samt ihren Schafen und Rindern aus dem Tempel hinaus, verschüttete den Wechslern das Geld und stieß ihre Tische um 16und rief den Taubenhändlern zu: ‚Schafft das weg von hier! Macht das Haus meines Vaters nicht zu einem Kaufhause!‘“

    – ‚Die Heilsbotschaft nach Johannes‘ 2,13–16.[1]

  58. Soso, der Täter von Nantes hat nun gestanden. Und wo ist der Täter von Notre Dame? War das auch ein Afrikaner?

  59. @Haremhab 26. Juli 2020 at 20:25
    ———————————————–

    Ein gutes Video mit guter Rede von Peter Weber. Die in Meiningen in der Rede geforderte „Selbstbestimmung“, bei Eva Hermann heißt es „Eigenverantwortung“. Das sind echte Wörter mit echtem Handeln – wir Bürger müssen raus auf die Straße und uns den öffentlichen Raum wieder zurückholen. Und genaugenommen geht es gar nicht um rechts, links, Mitte: Es geht um unsere Bürgerrechte, unsere Freiheit. Bürgerbewegungen als Keimzellen freien Denkens. Es tut so gut, dass es in Deutschland passiert, friedlich auf der Straße. Sollte es noch Hoffnung geben…?

  60. Was würde denn passieren, wenn es demnächst den Kölner Dom erwischt und es stellt sich raus, es war ein nicht zufriedener Flüchtilant? Ich denke, die Regierung hat ausreichend dafür gesorgt, daß die Mehrheit das nur mit einem Kopfschütteln quittiert, wenn überhaupt. Die Schäden bezahlen natürlich wir. Anscheinend für viele kein Problem trotz in den Himmel steigender Mietpreise und Steuerlast. Wegen der unkontrollierten Einwanderung werden uns Bürden aufgehalst, die uns an die Grenzen bringen. Dadurch wird keinem geholfen. Wir zahlen immer mehr und erhalten dafür immer weniger Sicherheit.
    Klar, ist nichts Neues unter der Sonne, aber sowas regt mich auf.

  61. Zuri Ariel 26. Juli 2020 at 20:29

    Die Lücke von Peter Scholl-Latour wurde nie geschlossen. Diesen sauberen Journalismus gibt es nicht mehr. Er war ein großer Mann seiner Zeit und bleibt schmerzlich vermisst.

  62. Vielleicht hatte er nur Hunger und wollte sich auf dem Altar eine Katze braten?

    Nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen!

  63. @Zuri Ariel 26. Juli 2020 at 20:38
    ———————————————
    Ja, lieber Zuri, ich hatte eine Reportage dazu gesehen, wie schnell das damals im Iran umschlug und in aller Hast die Koffer gepackt werden mussten. Mit einem Schlag war das normale Leben zerstört, die ganze Existenz geändert. Und aus dem Israel nicht ganz unwohl gesonnenen Iran wurde das fanatische System der westenhassenden Mullahs. Die Frage ist, ob mit dem Sturz der Mullahs sich die Beziehungen zu Israel wieder verbessern, so wie die Saudis ja auch langsam ihre Beziehungen ändern.

    Herzliche Grüße nach Haifa und natürlich an den PEGIDA-Fanclub!
    Laila Tov!

    PS: Noch hat Mohammed hierzulande nicht gewonnen… Widerstand!

  64. Ein aus Ruanda stammender Flüchtling hat in der Kathedrale von Nantes 3 Brände gelegt. Er arbeitete als Freiwilliger für die Diözese. Sein Verteidiger sagte: „Er bedauert die Taten sehr, das Geständnis war für ihn eine Befreiung.“ Sein Mandant sei „von Gewissensbissen geplagt und von dem Ausmaß der Zerstörung sehr mitgenommen“. (Nach „Domradio“)
    Unser aller Mitgefühl ist mit ihm. Er muss sehr traumatisiert gewesen sein. Wir warnen vor fremdenfeindlichen Gefühlen.

  65. Ich war ja anfangs sehr vorsichtig, ob der das war – und halte das nach wie vor für richtig. Bloß, weil einer aus Ruanda kommt, muß er ja nicht gleich Kirchenbrandstifter sein.

    Nun, jetzt war er es wohl doch. Bemerkenswert: Als der zunächst eingeknastet, dann aber wieder auf freien Fuß gelassen wurde, hieß es im DLF so sinngemäß „der zunächst beschuldigte 39-Jährige, der als Flüchtling aus Ruanda nach Frankreich kam, wurde mangels Tatverdacht entlassen“ usw. Man hörte regelrecht, wie der Redaktion Steine vom Herzen fielen.

    Heute dann die Meldung: Der 39-Jährige sei es doch gewesen, geständig, Motiv unklar – selbstredend ohne geringsten Hinweis auf Herkunft.

    Wie war das gleich mit Lügenpresse?

  66. Man kann jetzt darüber rätseln, ob der Brandstifter nun ein Christ, ein schein- oder ernsthaft konvertierter oder als Christ getarnter Mohammedaner ist. Man darf hier keinesfalls die dritte und häufig entscheidende Komponente vergessen, nämlich die sogenannte Natur-Religion.

    Egal, wozu ein Neger mehr oder weniger freiwillig missioniert wurde, bestimmend blieb häufig der regionale Urglaube. Auch die Einnahme von Rauschmitteln und spezielle Musik spielen dabei eine Rolle. Am Ende hört einer Stimmen, muss Blut trinken und Feinde in Stücke hacken.

    Ich bin sicher, unsere Nervenheilanstalten sind voll davon.

  67. @Radio SWRiwan 26. Juli 2020 at 21:27
    Vielleicht hatte er nur Hunger und wollte sich auf dem Altar eine Katze braten?

    Nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen
    *****
    Nö, mach ich nicht, weiß Gott nicht.
    In Frankreich werden zwar haufenweise Kirchen geschändet und ab und an brennt es auch mal. Da muß nix mit nix zu tun haben. Das hat bestimmt damit zu tun, daß in der einen Kirche die Katze gejagt wird und in der anderen gebraten. Der Hunger muß groß sein.

  68. Mohammed und seine unheiligen, wertlosen und schmutzigen Irrlehren waren und sind immer noch die größte Bedrohung aller menschlichen Kultur und werden, was ihre Tödlichkeit betrifft, nur von einem „Killer-Kometen” übertroffen.

    Dreck, einfach nur schädlicher Dreck, so wie diejenigen, die diesem geistigen Unflat nachlaufen.

  69. Ben Shalom 26. Juli 2020 at 21:32

    „…….Die Frage ist, ob mit dem Sturz der Mullahs sich die Beziehungen zu Israel wieder verbessern, so wie die Saudis ja auch langsam ihre Beziehungen ändern…..“

    Dass diese Diplomatie nicht auf Sympathie beruht ist Ihnen wohl klar. Die Saudis wollen mit verbesserten Beziehungen zu Israel ein Gegengewicht zum Erzrivalen Iran schaffen. Getreu dem Motto: „Der Feind meines Feindes ist mein Freund.“

  70. Ich weiß nicht, in welcher Lohngruppe Muezzine arbeiten. Orgeln und Glocken könnte man sich jedenfalls sparen. So ein Feuer ist ein Denkanstoß.

  71. @ flammberg 26. Juli 2020 at 22:22

    Mohammed und seine unheiligen, wertlosen und schmutzigen Irrlehren waren und sind immer noch die größte Bedrohung aller menschlichen Kultur und werden, was ihre Tödlichkeit betrifft, nur von einem „Killer-Kometen” übertroffen.

    Dreck, einfach nur schädlicher Dreck, so wie diejenigen, die diesem geistigen Unflat nachlaufen.

    *****************************

    Killer-Kometen sind sicherlich schlimm. Möglicherweise noch schlimmer sind aber Killer-Tomaten.

    https://www.youtube.com/watch?v=UEw-DkUxYPE (Trailer 02:10)

  72. @Drohnenpilot, 26. Juli 2020 at 20:12
    – – – – –
    Das war klar, dass sich dort mal etwas zusammenfindet. Sanktionen gegen Iran, Russland, jetzt auch noch Ärger mit China. China performt derzeit mehr als der Westen und das Machtgefüge wird sich in deren Richtung verschieben. Die werden schon auch noch gut mit Russland ins Geschäft kommen.
    .

  73. Raoul_Duke #2 — vor 12 Stunden
    „Naja, es ist halt etwas mager die Zeitartikel bei derartigen Fällen zu lesen. Wenn die Hälfte weggelassen wird, dann geht der Informationsgehalt eben gleich null. Der Anspruch der Zeit hat sich wohl etwas geändert.“

    Kommentar zur Filterblase ueber NANTES in DIE ZEIT
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/2020-07/brand-nantes-brandstiftung-verdaechtiger-untersuchungshaft-verfahren

  74. Hetze: So widerlich instrumentalisieren AfD-Fans das Feuer von Nantes :mrgreen:

    In den rechtsextremen Gruppe, die DieInsider dokumentiert hat, ist man sich sicher: Der Brand ist Brandstiftung und Muslime/Migranten (welches für sie das gleiche ist) sind Schuld. In den Kommentaren wird völlig faktenfrei direkt oder indirekt Muslimen die Schuld gegeben oder sich sarkastisch darüber lustig gemacht, als ob sie auch nur im Ansatz Recht hätten.

    Die dritte Strategie ist der Versuch, Nantes als neuestes und prominentes Beispiel eines Trends darzustellen, und durch die Blume zu unterstellen, es müsse mit den Geflüchteten nach 2015 zu tun haben …
    :mrgreen:

    Rechtsextreme Märchen

    Spekulationen und rassistische Fantasien
    Während man in der realen Welt den Schaden an einer historisch bedeutsamen architektonischen Errungenschaft betrauern kann und wir wohl erst in einigen Tagen mehr über die Brandursachen erfahren werden, verbreiten die geübten Hassprediger von rechts ihre Feindbilder, …

    :mrgreen: Nein, es ist Erfahrung, Statistik, Wahrscheinlichkeit, …

    Tja, schon ärgerlich mit den Vorurteilen der Rechten …
    :mrgreen:

    Zitate aus volksverpetzer.de
    = = = = =
    Etwas Selbstkritik:
    im Vorfeld sollten wir schon vorsichtiger sein,
    allerdings können wir auf seriöse Quellen von Kirchenschändung der letzten Jahre hinweisen,
    darin großer Anteil durch Anhänger vom Rassisten Mohammed und Anhängern vom intoleranten Religionshassern und Christenmördern Marx/Lenin.

  75. Ja, so kommt’s wenn man so ein wildes Gesocks ins Land lässt!
    Nantes ist ja nur eine der vielen Kirchen die von Kuffnucken angesteckt wurden, in DE, in FR. Von den vielen anderen Zerstörungen oder Teilzerstörungen aller Art wird kaum noch berichtet.

  76. Die Spätnachrichten des ZDF haben mal wieder typisch berichtet: Ein ehrenamtlicher Kirchenmitarbeiter habe die Brandstiftung in der Kathedrale gestanden. Wenn Oma Erna das hört, steht vor ihrem geistigen Auge bestimmt ein völlig falsches Bild vom Täter. Es ist immer das gleiche: deutlich und informativ wird man nur, wenn es sich nicht um einen Ausländer handelt.

  77. Wovor ist denn der Zündelneger aus Ruanda geflohen ???

    Vor der Polizei ?

    Na, Mr. Hubert Champenois , mon bon père : Vertrauen ist gut , Kontrolle aber noch besser!

    So ähnlich sagte das mal der Dr. Albert Schweitzer … Der kannte seine Neger .

    Für einen Neger sollte man nicht vorschnell die Hand ins Feuer legen !

    Aua , aua , aua …

  78. Nachtrag zu LEUKOZYT 27. Juli 2020 at 00:10
    „Raoul_Duke #2 — vor 12 Stunden
    „Naja, es ist halt etwas mager die Zeitartikel bei derartigen Fällen zu lesen. “

    Nach vorwurfsvollen Kommentaren rudert DIE ZEIT zurueck zur Wahrheit –
    wenn auch nicht selbst sondern feige via ihren Zutraegern von afp

    “ Der laut Nachrichtenagentur AFP aus dem ostafrikanischen Land Ruanda stammende Verdächtige war ein freiwilliger Helfer, der in der Diözese arbeitete. Der langjährige Mitarbeiter war für die Schließung der Kathedrale am Vorabend des Feuers zuständig. …Bereits im November 2019 sei seine Ausweisung aus Frankreich eingeleitet worden, so das Blatt. Vor einem Ermittlungsrichter gestand der Mann, Feuer an der großen und kleinen Orgel sowie an einer Schalttafel gelegt zu haben, wie Staatsanwalt Sennès laut Zeitung berichtete. “
    HAttps://www.zeit.de/news/2020-07/26/verdaechtiger-nach-kathedralen-brand-in-nantes-in-u-haft

    PEGIDA hat recht: „Lückenpresse“ ist kein „rechter Kampfbegriff“,
    sondern eine Beschreibung der deutschen Realitaet seiner Presselandschaft.

  79. Immer wieder lustig, wenn von einer drohenden Geldstrafe von 150.000 Euro gesprochen wird.
    Die Typen scheinen tatsächlich wertvoller als Gold zu sein.

  80. Gerade mal gegoogelt:
    Religionen in Ruanda
    et voila:
    10 % mohammedaner – c’est ca!

  81. mettnau 26. Juli 2020 at 21:41
    Ein aus Ruanda stammender Flüchtling hat in der Kathedrale von Nantes 3 Brände gelegt. Er arbeitete als Freiwilliger für die Diözese. Sein Verteidiger sagte: „Er bedauert die Taten sehr, das Geständnis war für ihn eine Befreiung.“ Sein Mandant sei „von Gewissensbissen geplagt und von dem Ausmaß der Zerstörung sehr mitgenommen“. (Nach „Domradio“)
    Unser aller Mitgefühl ist mit ihm. Er muss sehr traumatisiert gewesen sein. Wir warnen vor fremdenfeindlichen Gefühlen.
    #####
    Überlassen wir die Bestrafung für Kirchenbrandstiftungen doch einfach der heiligen Inquisition.
    Die wissen, wie man sowas am effektivsten macht, oder?
    Euer
    Hans.Rosenthal

  82. Barackler 26. Juli 2020 at 21:57
    Bei den Negern gibt es in letzter Zeit viele, welche (angeblich) zum Christentum konvertiert sind. Dann dürfen sie nämlich nicht abgeschoben werden.

  83. mettnau 26. Juli 2020 at 21:41

    Jaja, und wenn ein sog. Rechtsradikaler eine Straftat begeht, warnen dann auch die Verteidiger vor rassistischen Gefühlen?

  84. Also doch ! Hätte mich auch gewundert.
    Das Einzige, das die meisten diese Primitivethnien aus den
    Elendsgebieten dieser Erde wirklich können. ist das Zerstören von
    Sachen, die ihnen garantiert nicht gehören.

  85. Sein Verteidiger hat ihm schon beigebracht, was er sagen muss, damit er gut aus dieser Nummer wieder raus kommt.

  86. Es gibt Neger (völlig neutral) und es gibt NIgger. Es gibt auch zu viele weiße Nigger. Ein Nigger zerstört alles, was ihm gerade in sein unterbelichtetes Gehirn kommt (siehe Timbuktu). Ein NIgger klaut aber währendessen alles, was ihm lohnenswert erscheint.
    Wir haben bezüglich einer für mich notwendigen Untersuchung im Krankenhaus eine schwarzafrikanische Assistentin kennengelernt, die in Kenia offenbar in einer deutschen Schule die Sprache erlernt hatte. Sie ist eine wirklich sehr hübsche Person und konnte sich im Deutschen besser artikulieren, als wir das von unseren bayrischen Umgebungsdeutschen so gewohnt sind.Sie ist offenbar wirklich intelligent.Hut ab.
    Einen derartigen Zuzug und Nachwuchs wünschen sich unsere „Glücksparteien“ sicherlich nicht.
    Fette Lesben im BT möchten keinen femininen Zuwachs
    von ansehnlichen Weibsen.
    Zugegeben: Ich war schon ein wenig eifersüchtig, wie mein Männe die angeschaut hat.

  87. Pavarotti_Fritti 26. Juli 2020 at 18:44

    …..Andererseits der Pfaffe, welcher den Teufel in seiner Kirche aufgenommen und gehegt hat und die Rolle des Biedermanns perfekt ausgefüllt hat…..
    ————————————————————————————————————————-
    Ob der dumme Pfaffe sich wiedererkennt wenn man ihm das Buch „Biedermann und die Brandstifter“ in Französisch senden würde? Mir wäre das ein Spaß den so vorzuführen.

  88. Jesu’s letzte Aussage war doch:
    „mein Gott, warum hast Du mich verlassen“?
    Das sollte uns allen eine Mahnung sein.
    Wer sich auf die Kirche verläßt, wird gebrandtmarkt, gefoltert und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
    Die Kirchenfürsten mit ihrem dickpräßigem, vollgefressenem Gehabe sorgten tunlichs dafür, daß die Wissenschaften 1500 Jahre als harmám galten.
    Immerhin ist es doch auch kein Wunder, wenn der kath. Papst irgendwelchen Brandmödern und Vergewaltigern die Muselfüße ablutscht. Er steht offenbar auf Fetischismus. Wieviele Chorknaben hat der wohl hinter sich?
    Der heilige Franziskus konnte sich sogar mit den Vögeln unterhalten.
    Die späteren Päpste (Borgia u.s.w.) konnten sich sogar beim Vögeln unterhalten.

  89. @Outis 26. Juli 2020 at 21:24
    „Zuri Ariel 26. Juli 2020 at 20:29

    Die Lücke von Peter Scholl-Latour wurde nie geschlossen. Diesen sauberen Journalismus gibt es nicht mehr. Er war ein großer Mann seiner Zeit und bleibt schmerzlich vermisst.“

    Shalom, da bin ich wieder!
    Ja, das Ding mit „Kalkutta“ habe ich selbst aus dessen Mund vernommen- auf der „Königsbourg“ im Elsaß.
    Es ist schon Jahrzehnte her, aber immer noch in meinem Gedächtnis.
    Das war ein Mann mit Verstand, Lebenserfahrung und gesundem Maul!
    Genau so, wie ich das Glück hatte, den ehem. „Sprecher“ der IDF kennen zu lernen.
    Wenn auch bei einer Hochzeit … hier.
    Kluge Männer gibt es zuhauf… bin zufrieden darüber, es DAS mir vergönnt war!

    @Ben Shalom
    Richtig, was Du gelesen hast! Wie aber ein anderer Forist hier berichtigte- es ist nicht abzusehen, ob sich unsere verantwortlichen Israelis zu diesem „Deal“ hinreißen lassen.
    Die Erfahrung hier- beweist Verhandlungshärte. Und wenn es nicht nach unserem Kopf geht, sind wir in Gefahr. Und DAS geht gar nicht!
    Demnach:
    Der Iran der Mullahs bekommt so lange Eine aufs Haupt, bis „er“ die Nerven verliert“.
    1949 und auch danach haben die Mohammedaner aller Schattierungen immer wieder Kriege und Überfälle auf unser Land angezettelt. Jedes Mal, wenn es auf die Fresse gab, wurde die „UN“ angerufen.

    Wir waren damals nicht „wehrlos“- und sind es heute erst recht nicht!
    Die Zeit ist mit uns!!!! … den Jekkes hier, den Franzosen hier, den Polen hier, den Russen hier, den Amis hier, den Engländern hier, den Spaniern hier… u.v.m.!!!!!

    „Multi- Kulti“?
    Hier life zu erleben! Friedlich!
    (Schwarte sind suspekt. Ausgenommen Eritreer!)

    Shalom Euch!

    Z.A.

  90. Die Franzosen haben mehrheitlich die Migrationsförderer wie Macron gewählt.
    Jetzt dürfen sie als Steuerzahler dafür blechen.
    Das ist gerecht.
    Selbst schuld.

  91. Bitter, – aber einmal mehr zeigt sich: wer nicht hören (und selbst denken …) will, muss fühlen.
    In jedem Lande Europas gibt es, man mag es glauben der nicht, bürgerlich-konservative Parteien, die deswegen noch lang nicht einer ewig-gestrigen Politkultur angehören müssen.
    Wenn man deren Vorträge anhört, so sind diese jeweils an der wirtschaftlichen und der sozialpolitischen Situation im eigenen Land orientiert, aber in keinem Falle rechtsextrem, wie es einem die linke Schurken-Jounalie täglich weissmachen will. Wer es wissen will …. hätte als Wähler die korrekten Informationen im Netz problemlos bekommen und hätte sowohl in Deutschland wie in Frankreich, den Niederlanden und vielen mehr, die Möglichkeit gehabt das Steuer herum zu reissen, der NWO dasselbe aus den Pfoten zu schlagen. Aber .. offensichtlich braucht die Mehrheit erst die totale Katastrophe.
    Es hat ja schon einmal jemand gefragt, ob der Totale Krieg (Katastrophe) gewünscht wird .. / dies wurde gewünscht und geliefert, wobei nur die Japaner in den Totalen Genuss kamen.
    Heute lautet die Frage an die Völker einfach: Wollt ihr die totale Immigration? Wollt ihr die totale EU … dann macht einfach weiter so, ihr seid auf dem richtigen Weg.

Comments are closed.