Symbolbild.

Von ALEX CRYSO | Immer wieder passieren in Deutschland Taten und Abscheulichkeiten, angesichts derer man als normaler Menschen um Luft und Worte ringt. So missbrauchten kürzlich im badischen Rastatt fünf Migranten einen Igel als lebenden Fußball und traten in ihrem Sadismus fast zu Tode. Das Drama ereignete sich im Schlosspark der Stadt und konnte nur durch das beherzte Eingreifen einer Frau vorzeitig beendet werden. Das blutende und geschundene Tier wurde postwendend zur Igelstation im nahegelegenen Bischweier gebracht, wo es jedoch den nächsten Tag nicht überlebte. Anja Stark, Leiterin der Station, zeigte sich wütend und entsetzt.

Die Retterin des Tieres bestätigte, dass es sich um fünf junge Männer gehandelt habe, die „alles sprachen – nur kein Deutsch!“ Die Frau war am Abend mit ihrem Hund unterwegs als sie auf die Täter traf. „Sie kickten den Igel wie einen Fußball durch die Gegend“, so die couragierte Dame, die wutentbrannt auf die Ausländer zumarschiert war, um sie zur Rede zu stellen. Diese hätten sie jedoch nur ausgelacht, ihr Sohn hatte sogar Angst vor den Typen, weinte jedoch auch um den armen kleinen Igel.

Die Angst des Kindes war wohl  nicht so unberechtigt. Die Frau schickte den Jungen nach Hause, um den Vater und Ehemann zu holen, während sie sich ein Wortgefecht mit den Tierquälern lieferte. Sie selbst beschrieb den weiteren Verlauf mit den folgenden Worten: „Ich konnte nicht einfach gehen…. Sie hätten den Igel weiterhin gekickt….. Sie machten einen halben Kreis um mich… Sprachen eine Sprache die ich nicht verstand…. Ich rechnete mit dem Schlimmsten was mir passieren kann……” Nachdem die mutige Frau mit der Polizei gedroht habe, suchten die Männer schließlich das Weite. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Merke: Wer eine der „Südländer“ auch nur misstrauisch anguckt, der ist ein Nazi und ein Rassist und muss mit den härtesten gesellschaftlichen Repressalien rechnen. Bei abartigen Vorgängen, wie der diesem sollen wir aber stets kultursensibel sein und das aushalten.

Der Igel als lebender Fußball? Auch diese Tierquälerei ist längst kein Einzelfall mehr: Bereits im Oktober 2014 war es in Augsburg zu einem ähnlichen Fall gekommen – ein Prozess wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzt endete für den türkischen Täter mit einem Freispruch (PI-NEWS berichtete). Auch im November 2019 gab es so einen einen Fall von Tierquälerei in Rostock. In Krefeld wurde im letzten Jahr ein Tier zudem verbrannt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. Das läuft letztenendes alles unter Rassismus und Genetik.

    Es gibt einfach Rassen mit genetischen Defekten. wenn man das Wort Rassen nicht in den Mund nehmen will dann sind es eben Menschengruppen, sowie der Terrier und der Rehpinscher unterschiedliche Hundegruppen sind.

    Stichwort Empathie Gen…

    Einen früheren Zeiten, als die politische Korrektheit noch nicht die wissenschaftliche Basis für Forschung war, ist es interessant, die Reiseliteratur aus dem XVIII Jahrhundert zu lesen.

    Ein roter Faden zieht sich durch die ganze Literatur, die für den gebildeten deutschen Reisenden unfassbare Grausamkeit der Türken. Genauso geschrieben und genauso gemeint.

  2. …. nur: „Schweine“ sind gegen diese Barbaren an Mensch und Tier harmlose und oft sehr gesellige Tiere (zu sehen im „Maltesergrab“ in Acco.)
    Was sagen die „Teddywerferinnen“ in D dazu?
    Setzt nun ein Umdenken ein? Glaube ich (leider) nicht.

    Shalom!

    Z.A.

  3. @ghazawat 28. Juli 2020 at 17:44
    Da sind wir EINER Meinung!
    Und Toda raba, für diese Zeilen!

    Z.A.

  4. Heute der Igel – morgen die Kartoffel.
    Hinweis für alle Desinformierten: „Kartoffel“ ist die Bezeichung der Kuffnucken für Deutsche.
    Und die merkelwählenden Kartoffeln haben es nicht anders verdient.

  5. Absch.aum verhält sich wie eben dieser.
    Ob Igel, Mensch oder irgendein Gegenstand, alles wird gleich „behandelt“.

    Und dann wundern sich Zeitgenossen über Verbrechen, Gewalt und Kriminalität die unserem Kulturkreis eigentlich fremd ist.

  6. @ MOD ich bitte um Entschuldigung für das arg frühe OT, aber ich konnte den zugehörigen Artikel nicht finden *.

    „Beschuldigter trat bei AfD-Medienkonferenz im Bundestag auf“ … „Bei dem ehemaligen Polizisten handelt es sich um einen Blogger, der für das rechtsradikale Portal „PI-News“ und für ein weiteres rechtsradikales Portal schreibt. Auf „PI-News“ wird gegen Muslime gehetzt. Im Internet tritt S. unter dem Pseudonym Eugen Prinz auf“ … „Auch eine Division der Waffen-SS wurde nach Prinz Eugen benannt. Die 7. SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division „Prinz Eugen“ war für zahlreiche Kriegsverbrechen in Jugoslawien verantwortlich. „Prinz Eugen“ ist ein beliebtes Pseudonym in der extremen Rechten“ … „Unter dem Pseudonym Eugen Prinz trat S. im vergangenen Jahr bei einer Konferenz rechter Medien in der AfD-Bundestagsfraktion auf. Die AfD-Abgeordneten Uwe Schulz, Udo Hemmelgarn, Petr Bystron und Nicole Höchst hatten im Mai 2019 parteinahe sowie andere rechte Journalisten und Blogger in den Bundestag zur „1. Konferenz der Freien Medien“ eingeladen“.

    Quelle: WELT (Parteiorgan der GrünInnen).

    * Ich finde schon, dass PI allmählich Stellung nehmen sollte. Ich erwarte ja noch keine endgültigen Ergebnisse.

  7. servus ,

    das ist doch nicht das erste Mal , daß es diese nette Kültürbereicherung durch unsere liebevolle Party- und Eventszene selbst in die Systempresse geschafft hat . ( es ist tatsächlich das 3. Mal – einfach mal googeln ……. ) .
    87% wollen daß Igelball als neue Sportart etabliert wird , alles andere wäre doch nur rassistisch ! so what ?

  8. In shithole-Ländern, aus denen die Kriminellen, Asozialen und Bestien in Menschengestalt (tschuldigung, habs nicht so gemeint, wollte die Tiere nicht beleidigen!) zu uns „vor Gewalt fliehen“ um hier nach Herzenslust – und quasi mit Freifahrtschein von ganz oben – zu quälen, zu massakrieren, zu schlagen, zu prügeln, zu erstechen, zu vergewaltigen, zu jagen, zu stehlen, zu erschleichen, zu täuschen, zu drohen, zu rauben, zu vergiften, zu dealen, totzuschlagen, totzufahren, zu morden… gibt es weder nennenswerte Rechte für Frauen, für Kinder, gar keinen Tierschutz von Umweltschutz ganz zu schweigen!
    Ich finde es immer befremdlich, wenn wegen eines zu Tode gequälten Igels oder geschändeten und massakrierten Schafes die deutsche Seele vor Empörung aufschreit, aber wenn es Pogrome gegen Massen von Frauen auf der Domplatte gibt – Vergewaltigungen und Verfolgungen von deutschen Frauen zwischen 14 und 60 Jahren – und die Justiz lässt alle Täter laufen, dann wird mit den Achseln gezuckt! Nur sehr wenige handeln. Wo sind die anderen?

  9. Sonst sind grüne Weiber für Tierschutz. Wenn Moslems Tiere quälen, passiert nichts. Kein Aufschrei und keine Proteste.

  10. Barackler 28. Juli 2020 at 17:50

    * Ich finde schon, dass PI allmählich Stellung nehmen sollte. Ich erwarte ja noch keine endgültigen Ergebnisse.

    Ich würde damit warten, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind. Habe aber aus der offiziellen Presse herausgelesen, dass der Autor jetzt wieder auf freien Fuß ist und wohl jemand Drohmails in seinem Namen versendet hat. Also viel Lärm um nichts. Aber Medien könnten sich auf Kommentare hier negativ beziehen und so nur mehr den Namen des betreffenden in den Dreck ziehen.

  11. Barackler 28. Juli 2020 at 17:50

    Ich will es nicht verschreien, aber ich fürchte, der Autor ist genau das, wofür ich ihn von Anfang an gehalten habe.

  12. Angeblich fehlt es ihnen ja nur an Gärten zum Feiern. Aber das kommt dabei heraus, wenn man ihnen Gärten und Parks überlässt. Aber Grausamkeit und Verachtung gegen jede wehrlose Kreatur sind ja nur Sozialkonstrukte?!

  13. Was wir erleben ist die bitter-ekelhafte Schlussphase einer kaputten, degenerierten und homogen gewordenen westlichen Gesellschaft! Quasi mit den Muslimen als „Rausschmeißer“..! Tagtäglich werden wir mit Horrormeldungen wie dieser konfrontiert, egal ob Mensch oder Tier, doch die kranke Mehrheit kann und will es bis heute nicht sehen…

    Vermutlich waren die direkten Vorfahren des Igels Hitler-Verehrer und der kleine Freund wurde einfach nur angemessen bestraft… Sorry für so viel Sarkasmus zu solch einem traurigen Thema…

  14. Armer Igel, der die Migrantenwelle an Barbaren ausbaden muss.

    Was aber heute wesentlich aktuter ist:
    Zu Eugen Prinz muss PI dringend Stellung beziehen! Für meinen Teil halte ich ihn für zu intelligent, solche schwachsinnigen E-Mail zu versenden.
    Was hier gespielt wird ist offensichtlich. Stück für Stück werden alle Patrioten eliminiert. Er ist, aufgrund seines sehr guten Schreibstils sowie auch seiner durch Intelligenz geprägten Sicht auf die katastrophalen Lage im Land natürlich eine Gefahr für das Schweinesystem in dem wir vegetieren müssen und in dem wir immer weniger werden.
    PI sollte hier dem Autor mit allen Mitteln den Rücken stärken. Schweigen und Aussitzen wollen ist heutzutage nicht mehr möglich, da dies als Geständnis gewertet wird. Daher bitte PI: Alles an die mediale Front was möglich ist, um einen der besten Autoren zu stärken, danke!

  15. Was für deutschen Menschen recht ist, ist für deutsche Igel nur billig.

    Außerdem: Deutsche machen das mit ihren Igeln auch, und hat nix mit nix zu tun.

  16. Empathie ist das Zauberwort. Es wird deren Kinder nicht beigebracht.
    Niemand liest ihnen die Geschichte vom armen Häschen vor, das in die Grube fiel…..und bitterlich weinte.

    Ein siegreiches Kriegsvolk braucht keine Weicheier.

  17. Äpfel mit Birnen vergleichen

    Ich höre schon eine rot-grüne Tussi oder einen
    Öko–Fuzzi relativieren: „Und Deutsche fahren,
    mit ihren Autos, jährl. soundsoviele Igel tot.“ 😐

  18. Bei Tierquälerei fängt auch der kultursensibelste Gutmensch an, sich mal Gedanken zu machen, was für Leute er bis dato noch bejubelt, als „genetischen Auffrischer“ beklatscht und als „Fachkraft“ schöngeredet hat.

  19. Die Bestie bzw. der wir das zu verdanken haben nennt sich Bundeslanzerin, schützt aber derzeit unsere Gesundheit und unser Leben.

  20. @Eugen Prinz: Im SPIEGEL spreizen sich zwischen dem Anfang des Artikels und dessen Ende sehr aussagekräftige Unterschiede auf. Am Ende gibt es eine falsche Gesinnung statt eines Terroristennetzwerks und eine Waffenbesitzkarte statt geheimer Waffenlager.
    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-2-0-drohmails-was-ueber-den-verdaechtigen-hermann-s-bekannt-ist-a-d4147535-2638-4c3f-baa7-ed80092b488b
    Eine gestelzte Distanzierung seitens PI von seinem Autor, umsein Fleißsternchen vom Merkels Politischer Geheimpolzei zu erhalten, dürfen wir doch hoffentlich erwarten. Eine gepflegter postemokratischer Diskurs der Wahrheit findet ohne diese nicht zur rechten Güte. Also bitte!

  21. Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass diese Spezies nicht nur Igel als Fußball benutzt, sondern auch Menschen.
    Ist das etwa die „kulturelle“ Bereicherung, welche uns die GRÜNEN und Gutmenschen einzureden versuchen?
    Die Schächtung von Tieren ist ja ohnehin weit verbreitet und geduldet, obwohl es eindeutig gegen sämtliche Vorschriften des Tierschutzgesetzes verstößt.
    Staat und Verwaltung schauen schon seit Jahrzehnten weg.
    Von den militanten und linken Tierschützern hört man dazu kein Sterbenswörtchen.
    Das passt scheinbar nicht so richtig in die wirre und irre Vorstellungswelt der linken Sektierer und Veganer.

  22. Wer sich den Mediathek-Beitrag über die Tiertransporte in die santanistisch geprägten Länder dieser Welt angesehen hat, den wundert das nicht. Das Tier gilt in deren als Religion getarnten Ideologie nichts und wer mal in ihrem Pendant zu „Mein Kampf“ (beide Hetzschriften wurden von geisteskranken Psychopathen geschrieben), der weiß, daß die, die nicht der Ideologie folgen, in deren Augen weniger als die Tiere gelten. Dann ist klar, was von solchem Abschaum auch Menschen zu erwarten haben. Sie kennen nur Gewalt, Verachtung und Hass, Mitleid kennen sie nicht, das ist für sie Schwäche. Einen Idiot mit dieser Denke, der der Ansicht war, daß eine bestimmte Gruppe von Menschen den anderen überlegen sei und deshalb das Recht habe, alle anderen auszubeuten und auszulöschen, den hatte Deutschland rund 12 Jahre als Staatoberhaupt. Nicht umsonst haben er uns seine Schergen sich hervorragend mit den Anhänger des selbsternannten Propheten, der nicht war als ein gewalttätiger und frauenverachtender Hochstapler, so hervorragend verstanden.

  23. Klarer Fall von „Nazi-Oma“.

    Jedenfalls wohl wenn es nach staatlichen Agit-Prop-Sendern und grüner Partei geht. Sich für den Tierschutz in der Realität und Anstand engagieren geht ja mal gar nicht! Und dann auch noch in der eignen Heimat! Wie war das Verlangen des Grünen Spitzenpolitikers noch mal?
    Fresse und Maul halten, wir sind hier in Deutschland?
    Alter Schwabe!

  24. Wo sind die linksgrünen PETA-GroßmäulerInnen?

    Da traut Ihr linksgrünen Nichtsnutze Euch wohl nicht, Ihr linksgrünen VersagerInnen!

  25. Unglaublich: Das Thema Islamismus findet im Verfassungsschutzbericht 2019 nur eine geringe Beachtung

    https://www.youtube.com/watch?v=n5Xioc9H3V0
    ———————————————————————————————————–
    Der Islam ist eine gewalttätige Ideologie, die sich als Religion tarnt. Dagegen geht niemand vor.

  26. Cosmopolit3 28. Juli 2020 at 18:25

    Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass diese Spezies nicht nur Igel als Fußball benutzt, sondern auch Menschen.

    Unsere linksgrünen Nichtsnutzenden freuen sich sicher schon auf das Endspiel:

    https://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/syrien/fluechtlinge-in-umkaempftem-lager-eingeschlossen-die-hoelle-von-jarmuk-sie-spielen-mit-abgeschlagenen-koepfen-fussball_id_4604878.html

    „Wir hatten im Fernsehen von ihrer Grausamkeit gehört, aber als wir es selbst sahen…“, setzt Ibrahim Abdel Fatah an und bricht dann ab. Der 55-Jährige ist mit seiner Frau und sieben Kindern geflohen. „Sie haben Kinder direkt vor ihren Eltern ermordet“, schildert er.

    Der 16 Jahre alte Amdschad Jaakub beobachtete, wie IS-Kämpfer mit einem abgeschlagenen Kopf spielten, „als wäre es ein Fußball“. Die Terroristen kamen zu ihm nach Hause, weil sie seinen politisch aktiven Bruder suchten. „Sie schlugen mich, bis ich zusammenbrach und ließen mich zum Krepieren liegen“, erzählt er.

  27. In Österreich sind Katzen die Opfer.

    Über die Stadtgrenzen von Graz machen diese Fälle fassungslos: Innerhalb weniger Tage wurden zwei gehäutete Katzen in Graz gefunden. Der erste Fall ereignete sich am 11. Juli. Die acht Monate alte Katze wurde schwer verletzt am Griesplatz gefunden. Wie der Tierarzt später feststellte, war sie am gesamten Rumpf gehäutet worden, sie überlebte die Tortur zwar, musste jedoch eingeschläfert werden.

    Am Samstag dann der zweite Fall. In der Petrifelderstraße wurde eine zweite Katze mit aufgeschnittenem Bauch gefunden. Wie sich später herausstellte, war auch dieses Tier gehäutet worden.

    https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5841505/2000-Euro-Belohnung_Katzen-gehaeutet_Hinweise-bisher-nicht

  28. Deutsche Grünwähler tun das aber auch!

    Und das ist nichtmal sarkastisch, sie tragen nämlich mit ihrer Wahlentscheidung tatsächlich zu solchen Barbareien bei.

  29. @Barackler 28. Juli 2020 at 17:50

    „Update 11.45 Uhr: Beschuldigter in Drohmail-Affäre weist Vorwürfe zurück

    Der in der Affäre um die rechtsextreme Drohschreiben-Serie „NSU 2.0“ vorläufig festgenommene Ex-Polizist hat die Vorwürfe gegen ihn zurückgewiesen.

    Das bestätigte die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag. Er habe nichts mit den Drohmails zu tun und wisse auch nicht, wer dahinterstecke, sagte der 63-Jährige im Gespräch mit „Süddeutscher Zeitung“, NDR und WDR.

    Jemand wolle offenbar gezielt die Polizei auf eine falsche Spur lenken.

    Wie der Beschuldigte der „Landshuter Zeitung“ sagte, soll sein Name samt Anschrift „und allem Pipapo“ am Ende der Drohmail stehen, die zu seiner Festnahme führte.“
    https://www.tag24.de/nachrichten/politik/international/terror/muenchen-nsu-2-0-spur-bayern-ermittlungen-hessen-rechtsextrem-polizei-1592796

    Das ist doch lächerlich, was da abgeht, zumal der Tipp ja offenbar von einem „linken Recherchenetzwerk“ stammen soll…das stinkt doch geradezu nach false flag..

  30. Hallo –
    was da beispielhaft berichtet wurde über barbarische Tierquälerei ist entsetzlich – wird aber in D gar nicht oder nur recht milde bestraft (zumal oftmals dann, wenn es sich um Merkels Gäste als Täter handelt).

    Aber:

    Man sollte bitte solche primitiven Gewalttaten gegen Tiere nicht alleine mit Merkels Gästen in Verbindung bringen.

    Leider ist auch bei Bio-Deutschen das Verständnis für Tiere einschl. der erforderlichen Rücksichtnahme und einer artgerechten Haltung nicht besonders stark ausgeprägt.

    Schaut man sich gar in der EU um, so ist die Tierschutz-Lage insgesamt katastrophal:

    Beispiel sind u. a. die Kettenhundehaltung in Polen und in anderen Oststaaten sowie die kriminellen Tiertransporte und der kriminelle Welpenhandel.

    „Wertegemeinschaft“ heißt es so oft in der EU. Das ist teils „Schaumschlägerei“!

    Zu den Werten einer Zivilisation zählt nämlich auch der Tierschutz. Dieser wird in Europa total vernachlässigt.

    Man schaue sich typische („legale“) Schweinemästereien an, wo zudem deutschlandweit tonnenweise Antibiotika (sogar Reserve-Antibiotika!) eingesetzt werden, was wiederum multiresistente Keime hervorbringt (Resultat = 20.000 bis 40.000 tote Menschen jährlich – alleine in Deutschland!). Diese schrecklichen Zahlen werden – angesichts Corona – von der Merkel-Regierung überhaupt nicht mehr erwähnt, weil man es nicht wahrhaben will. das die selbstgemachten Gesundheitsprobleme (die man abstellen könnte!) viel schlimmer sind als Corona!

    Was PETA betrifft, so ist dies nach meiner Kenntnis keine links-grüne Vereinigung (wenngleich sich die Grünen dort stets anbiedern und mit ihrem angeblichen grünen Tierschutz auf Wählerfang gehen – Grüne tolerieren aber das barbarische Schächten, also sind sie keine Tierschützer!). Die AfD geßeltt Schächten, tritt für Tierschutz vehemnet ein – und wird deshalb von Links-Grünen als anti-moslemisch und anti-jüdisch verunglimpft. So sieht es aus!

    PETA hat einige sehr mutige Aktionen erfolgreich absolviert, das sollte man fairerweise lobend berücksichtigen.

  31. Der ISlam kennt keinen Respekt vor Frauen, keinen Respekt vor Kindern, keinen Respekt vor den Altvorderen, ja keinen Respekt vor Menschen überhaupt. Erst recht kennt er keinen Respekt vor Tieren. Nur der Götze verlangt Respekt: er läßt sich die Ärsche seiner Anbeter zeigen.

    Der ISlam ist die Religion des Teufels!

  32. @Steinberg

    Stimmt , aber „Gewerbliche Tierquälerei“ darf man nicht mit „individueller“ TQ aus Spass oder Frustration vergleichen, und da sind insbesondere die Musels, dank ihrer „Erziehung“, für TQ prädestiniert.

  33. Wenn man einen Linksgrünen befragt:

    „Wer sagt, dass das ein deutscher Igel war? Er könnte ebensogut einen Migrationshintergrund gehabt haben. Und wenn es ein deutscher Igel war, hat er es sich aber irgendwie auch verdient, immerhin haben seine Vorfahren nichts gegen Hitler unternommen! Nationalismus muss auch raus aus den Igelköpfen!“

  34. Weiß denn eigentlich jemand um was es sich für ‚Kinder‘ der Oberschule am Sonnensee Bissendorf handelt? Die ‚Kinder 11,11 und 12 Jahre haben die Schule für 200k verwüstet.

  35. Quäle nie ein Tier zum Scherz,
    denn es fühlt wie Du den Schmerz.

    Deutscher Volksmund…huch, wie völkisch-nahtsi, solche Sprüche gibts bei den Pocks wohl nicht?

  36. Gefickte Schafe und Ponys, gekickte Igel und an den Baum genagelte Eichhörnchen – wenn die Tiere es könnten, ich hätte nichts dagegen Merkels Goldstücke am nächsten Ast baumeln zu sehen.

  37. …Die Retterin des Tieres bestätigte, dass es sich um fünf junge Männer gehandelt habe, die „alles sprachen – nur kein Deutsch!“…

    An dieser Stelle sei dieser Dame ein ausdrückliches Dankeschön für die Veröffentlichung dieses Vorgangs ausgesprochen, es sind die täglich hier unzähligen einzelnen kleinen nicht weiter nennenswerten Taten mit denen diese unbrauchbaren in islamisch traditioneller Kultur inzüchtig Erb-idiotisch gezeugten Bälger aus fehlgeschlagenen Verhütungen, hier in D. die Lebensqualität immer mehr vergiften

    im Übrigen halte ich es in diesem Zusammenhang mit einem äußerst treffenden Zitat der mehrfach ausgezeichneten Menschenrechtsaktivistin Prof. Dr. Dr. paed…..Karin R. ….aus Köthen Sachsen Anhalt —> … siehe 0.08 Min Video … klick !

  38. Diese jungen Sadisten aus ihrer Tierquälerkultur sind einfach nur Abschaum!

    Eine Strafe bekommen sie ohnehin nicht!

    Die Frau kann froh sein, dass sie und ihr Sohn von diesen Raubtieren in Menschengestalt nicht auch noch wie der Igel durch die Lüfte getreten wurden.

    Diese Leute passen nicht hier her!
    Sie haben hier nichts zu suchen!

    Wenn sie Tiere quälen wollen, dann sollen sie zurück in ihr verdammtes Land gehen, weit weg von der Zivilisation.

    Solche Strolche haben nie eine Schule besucht. Wenn sie jünger sind steckt man sie zu weißen normalen Kindern in den Unterricht.

    Besser wäre es, wenn sie erst 2-3 Jahre in „Kultivierungs-Klassen“ gesteckt würden, wo man ihnen die Grundbegriffe der Menschlichkeit, samt Respekt vor anderen Lebewesen, besonders vor Weißen und Ungläubigen (auch Igeln) einbläuen würde!

    Ich wünsche diesen Kerlen von Herzen, dass sie von ihren eigenen Leuten eines Tages wie der Igel totgetreten werden! Das haben sie verdient, und nichts Besseres hätten diese Ausgeburten der Hölle verdient!

  39. „Hat KGE überhaupt jemals gearbeitet?“

    Nööööö! Warum auch? Geht „doch so viel besser“. Sie freut sich …. Idiot*in!!!!!
    Welcher Ossi wählt so was??? Wahrscheinlich zu viele, Im „Windspargelland“.

    L‘ Chaim!

    Z.A.

  40. Wer so etwas tut, dem wünsche aus tiefstem, wirklich tiefstem Herzen unendliches Leid.

    Wie pervertiert muß man sein, einem wehrlosen Geschöpf so etwas anzutun, einfach aus Spaß an der Freude.

    Ich raste innerlich aus. Eigtl. will ich so etwas gar nicht lesen. Es tut mir innerlich um dieses Lebewesen richtig, richtig leid.

    Man mag das vllt. belächeln und sagen, der Typ übertreibt….ist aber so.

  41. In der Stadt Willich am Niederrhein ist das Töten von Igeln schon zur Gewohnheit geworden.
    In der vorigen Woche wurden zwei tote Igel in einer Plastiktüte gefunden, in den Jahren davor wurden Igel immer verbrannt in Papierkörben gefunden, 2013 sogar 15 Stück!

    https://secure.wi-paper.de/book/read/id/0002ECC61D82B18C

    Wer mag denn das wohl gewesen sein??? 🙁

  42. jeanette
    28. Juli 2020 at 19:40

    Ich wünsche diesen Kerlen von Herzen, dass sie von ihren eigenen Leuten eines Tages wie der Igel totgetreten werden! Das haben sie verdient, und nichts Besseres hätten diese Ausgeburten der Hölle verdient!
    =====
    Stimme voll und ganz zu!
    Bevor so etwas passiert, sollte kein Tier jegl. Art in ihrer Nähe sein…naja, vllt. ein überlegenes Raubtier.

  43. Den eigenen Frust an unschuldigen und wehrlosen Tieren abzureagieren, ist das Allerletzte.

    Neues im Prozess gegen Stephan E. Sein Verteidiger wurde abgesetzt. Er soll Vermutungen gehegt haben, dass Walter Lübcke und seine Söhne in krumme Geschäfte verwickelt waren. Klar, das passt natürlich gar nicht zum gewünschten Rechtsterror.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article212421927/Prozess-gegen-Stephan-Ernst-Luebckes-Sohn-offenbart-ein-surreales-Detail.html

  44. Da wird schon mal geübt uns in die Rippen zu treten.
    Dass bei spezielle Typen aus der Familie „EinMann und Brüder“ keine Empathie für Mensch und Tier herrscht ist leider nichts neues, diese Sch..ßKerle sind scheinbar für ein (noch) zivilisiertes Land nicht zu gebrauchen.
    Vielleicht sollte die BRD Prügel und Leib-strafen wieder einführen, wenn man die nicht wieder aus schaffen darf oder kann – es anders zu lernen scheint ja unmöglich zu sein und wenn eh schon dauern durch die Politik gegen Gesetze und das GG verstoßen wird sollte das doch ein Klacks sein wie die Euro-Bonds mit anderem Namen es auch sind??!

  45. Felix Austria
    28. Juli 2020 at 18:48
    In Österreich sind Katzen die Opfer.
    ======
    Leute, echt jetzt!
    Ich kann und will so etwas gegen Tiere nicht lesen.

    Diese Drecksprimitivlinge. Scheiß egal wer das war.
    Ich wünsche diesen Tätern alles grausame.

  46. @Barackler 28. Juli 2020 at 17:50

    Es glaubt doch keiner, dass jemand mit NSU 2.0 und seiner Anschrift unterschreibt. Wenn ein PI Redakteur so doof wäre, dann wäre das heute mein letzter Besuch hier. Das stinkt doch nach Antifa^10.

  47. Lebensmüde, sich auf solche fünf primatenartige Viecher einzulassen, denn solch ein Genmüll kann – wenn ihnen der Sinn danach steht, auch durchaus die „couragierte Dame“ tottreten. Bis auf 2 Stunden Playstation-Verbot hätten sie nichts zu befürchten gehabt.

  48. Radio SWRiwan 28. Juli 2020 at 19:59

    Teddybären werfen?
    ———————-

    Die hätten an den Bahnhöfen Klapperschlangen werfen sollen!

  49. Das Video, das dazu hier gepostet wurde, da konnte ich nicht draufklicken. Ich habe von solchen Videos genug gesehen. Wenn deutsche Kinder die wahre Kultur solcher Bestien sehen, werden so gut wie alle einen richtigen Flash kriegen. Die wahre Kultur wird aber nicht gezeigt und dafür werden sie büßen.

    Ich mochte Fussball nie. Aber es kann sich keiner vorstellen, wie gerne ich jetzt Fussball spielen würde.

  50. @ Rhein-Laender 28. Juli 2020 at 17:58

    Wenn man sich so diverse Regionalnachrichten durchliest, passiert sowas fast schon täglich. Dort werden Katzen gehäutet und da Schwaneneier zertreten.

  51. ich will hier keine Relativierungen mehr …, nur soviel:

    „Ehrfurcht vor dem Leben“ diese Aussage von Albert Schweitzer
    gilt für Jeden! Auch „Erlebnisbereicherer“, verdienstvolle „Rev-Kämpfer“, u.a. Sadisten, Fanatiker sind hiervon nicht ausgenommen – Tiere sind Lebewesen! – 5. Gebot

    Wer Dieses nicht beachtet und beherzigt, zeigt wes (Un)geistes Kind er ist.

  52. Muslime haben keinen Respekt vor dieser Welt: nicht vor („ungläubigen“) Frauen, nicht vor Kindern (pädophil mit dem Segen des Koran und dem Vorbild Mohammeds), nicht vor alten Menschen, nicht vor Tieren (krankhafte Triebabfuhr durch Zoophilie), nicht vor Pflanzen. Sie vermüllen die Umwelt.
    Sie richten sich streng nach dem Koran, alles was darüberhinaus geht, ist für sie nicht von Relevanz. Ihr Leben ist aufs Jenseits gerichtet, die Gestaltung des Diesseitigen interessiert sie nicht und soll sie nicht interessieren. Sie partizipieren und geben oft Gewalt zurück aus Dominanzgehabe. Hier geht es nur darum, sich zu vermehren und den Islam zu verbreiten. Und dies geschieht vielfach gewalttätig, wie wieder dies Beispiel mit dem Igel zeigt.

    Ich ekel mich vor dieser unempathischen Unzivilisiertheit.

  53. Ja hat denn niemand diese Personen angesprochen und informiert, das solche Sachen bei uns nicht gemacht werden dürfen. Das ist ein TOLLES DING, sowas zu unterlassen ist doch sträflich. Dann doch die, die das nicht verhindert haben eigentlich Schuld am Tot des Igels.

  54. Diese Normalität, die in anderen Ländern an der Tagesordnung ist, wird jeder nach und nach kennenlernen. Das bleibt bei dieser hohen Anzahl an Verbrechern aller Art seit 5 Jahren nicht aus.

  55. „Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Igel verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.“

    Frei nach Heinrich Heine

  56. Die Gutmenschen werden wieder relativieren…“sowas machen Deutsche auch“..nein die einzigen „Menschen“ die ich bislang kannte waren Zigeuner die Igel in Glut eingegraben und „gebacken“ haben, grausam so etwas..Dieses Land ist sowas von kaputt, schlimmer gehts nimmer..wo ist PETA BUND usw.
    Unfassbar

  57. Wer IS kann, der kann auch einem Igel sowas antun. Kulturen lassen sich eben nicht vermischen, auch wenn man noch so schüttelt das Glas, trennen sich Wasser und Öl nach einer Weile zum größten Teil wieder von selbst. Allerdings: Mit einem Liter Öl kann man 1 Millionen Liter Trinkwasser ungenießbar machen.

  58. Moslems trennen auch den Müll und fahren wenn möglich mit E-Autos zur Arbeit,wenn sie eine haben.

  59. Elijah 28. Juli 2020 at 20:00
    „Es glaubt doch keiner, dass jemand mit NSU 2.0 und seiner Anschrift unterschreibt…“
    ————————————————-

    Das weiß auch die Nomenklatura; es geht denen ja auch „nur“ darum, mit Schmutz zu werfen, damit was hängenbleibt und weniger Kraft für den Widerstand bleibt. Dazu braucht es Denunzianten und andere willfährige Helfer und die vielen Gutgläubigen, die sich gar nicht vorstellen wollen, dass die Obrigkeit sowas macht. Ein sehr beliebtes Mittel der Staatssicherheit in der DDR. Der Erfolg für die Nomenklatura besteht schon darin, jemanden abzulenken, ihm seine Kraft zu rauben. Es sind waschechte Mittel des roten Terrors und das wird mehr werden!

  60. Stehen für Türschutz,respektieren Frauen und gleichgeschlechtliche Liebe,alles Eigenschaften die ein tolerantes Miteinander ausmachen.
    Sonst viele mir kein Grund ein warum,sich grünrote für eine weitere Islamiesierung derart einsetzen.
    Alles andere wäre doch unlogischer Schwachsinn….oder?

  61. verlorener Posten 28. Juli 2020 at 20:02
    Lebensmüde, sich auf solche fünf primatenartige Viecher einzulassen, denn solch ein Genmüll kann – wenn ihnen der Sinn danach steht, auch durchaus die „couragierte Dame“ tottreten. Bis auf 2 Stunden Playstation-Verbot hätten sie nichts zu befürchten gehabt.

    Das sehe ich auch so. Ich glaube auch nicht dass man solche empathielose und sadistische Kreaturen noch resozialisieren kann. Die würden in einem Gerichtsprozess Reue heucheln und auch nach unzähligen Anti-Aggressionskursen ihre innere Einstellungen und Werte nicht ändern.
    Wer ein wehrloses und unschuldiges Tier derart grausam zu Tode quält sollte entsprechend konsequent bestraft werden. Das ist Abschaum der übelsten Sorte.

  62. Dieser grausam zugerichtete kleine Igel hat mir den Hals zugeschnürt und Tränen in die Augen getrieben 🙁 Diese verdammten Monster . Und diese satanische Regierung schafft stetig neues Pack herbei, die sich ebenfalls jederzeit zu Monstern entpuppen können.
    Es ist nur noch geisteskrank, was hier tagtäglich abgeht.

  63. Das Foto tut mir weh.
    Ich hoffe denen steckt mal jemand einen Toten Igel in den A………..

  64. Santa Maria 28. Juli 2020 at 20:54

    Dieser grausam zugerichtete kleine Igel hat mir den Hals zugeschnürt und Tränen in die Augen getrieben ? Diese verdammten Monster . Und diese satanische Regierung schafft stetig neues Pack herbei, die sich ebenfalls jederzeit zu Monstern entpuppen können.
    Es ist nur noch geisteskrank, was hier tagtäglich abgeht.

    Geisteskrank? Geisteskrank sind diese linken Spinner mit ihrem kranken Meinungsterror.
    Über jedes gebräuchliche Wort wie Zigeunerschnitzel oder sonst was regen sich diese Spinner maßlos auf.
    Aber bei Mord, Totschlag, Vergewaltigung an Einheimischen durch Migranten halten sie die Klappe.
    Da fordern sie sichere Häfen für den Bodensatz aus der dritten Welt. Und die gleichen kranken Arschlöcher fordern auf der anderen Seite mehr Abtreibungen von einheimischen Ungeborenen.
    Auf der einen Seite setzen sie sich angeblich für das Klima und für den Umweltschutz ein vermüllen aber ihre Plätze an denen sie ihre Demos abhielten.
    Wir sollen für den Tierschutz auf Fleisch verzichten aber wenn Migranten Tiere grausam zu Tode quälen schauen sie weg diese Heuchler.
    Das ist so ein gottverdammtes verlogenes heuchlerisches und moralisch vollkommen verkommenes Pack wie es schlimmer nicht mehr geht.
    Die soll echt der Teufel holen dieses Satanisten Pack.

  65. Das ist genau der Typus „Kriegsflüchtlling“ (Merkelgast) der später im 10er Rudel über unsere Töchter drüberrutscht, vergewaltigt und mordet.

    Solche Taten werden nicht ohne Reaktionen bleiben.

    Wir sind es den Tieren schuldig.

  66. rev1848 28. Juli 2020 at 20:25
    Die Gutmenschen werden wieder relativieren…“sowas machen Deutsche auch“

    Ja in Einzelfällen. Kranke Deutsche Sadisten gab es auch schon immer. Aber die sind heute die große Minderheit in deutschen Anstalten und Gefängnissen. Die Gutmenschen begreifen das aber erst wenn´s zu spät ist.

  67. Auf solche Gedanken kommen nur primitivste Kreaturen, ohne jegliches Gefühl. Ich bin mit Tieren aufgewachsen (Meerschweinchen, Kaninchen, ein Hund), es war jedes Mal ein Drama, wenn so ein Tierchen verstarb. Gerade Igel haben so herzige Gesichtchen. Was man mit solchen Quälern machen sollte, schreibe ich hier lieber nicht.

  68. Es ist auch auffällig, wieviele „Katze vermisst“-Plakate herumhängen.
    Man kann sich gar nicht ausmalen, was unter der Oberfläche alles passiert…

  69. Der Moslem hat keine Gefühle für Tiere, deswegen haben sie in der Regel auch keine Haustiere. In ihnen strömt der gleiche Hass, die gleichen destruktiven Gedankengänge, der sich sowohl gegen Tiere als auch gegen nichtislamische Menschen (Ungläubige) richtet. Leben zählt bei denen nichts, egal welches.

  70. Wir haben Besuchsigel im Garten. Unserem jungen Hund haben wir beigebracht, sie nicht mehr anzubellen oder mit der Pfote zu stubsen.
    Denn sie fressen die lästigen Schnecken weg. Igel sind NÜTZLICH.
    Mittlerweile rollen sie sich nicht mehr zusammen – beide Kreaturen respektieren sich.
    Und dann kommen solche sadistischen Dahergelaufenen… Mann bei mir steigt das Adrenalin ins Unermäßliche!

  71. Solche Vorfälle zeigen die wahre Kultur und Empathie dieser Sozialschmarotzer. Man sollte das Pack schnellstens aus dem Land werfen. Solche Typen brauchen wir in Deutschland sicherlich nicht.

  72. Mark Aber 28. Juli 2020 at 18:09; Ich hab schon von Fällen gehört, dass Grundschulkinder Erpresserbriefe geschrieben haben. Selbst die waren nicht so blöd, den Brief mit Name und Adresse zu versehen. Wer glaubt denn, dass ein erwachsener so selten saublöd ist. Das kann ja nur ein Fake sein.

    Heinz Ketchup 28. Juli 2020 at 19:51 Früher mal, in meiner Kindheit da fand man öfters mal kleine Igel, die wurden dann aufgepäppelt und falls zu klein, dann durften die im Keller, wos zwar kalt war, aber doch viel wärmer wie draussen überwintern. Ich weiss aber nicht mehr, wievielen wir damals geholfen hatten.

    Heinz Ketchup 28. Juli 2020 at 19:51; Ein einziger Igel ist für Deutschland nützlicher wie ein Dutzend solcher Typen.

    Ben Shalom 28. Juli 2020 at 20:40; Die shitholes aus denen solche Bestien stammen, das sind keine Kulturen, Barbareien wär noch der freundlichste Ausdruck, der mir dazu einfällt.

    Harpye 28. Juli 2020 at 22:34; Du Glücklicher, ich hab schon seit Jahren keinen mehr gesehen. Due einzigen Viecherl, die regelmässig zu sehen sind sind Eichhörnchen und die diversen Katzen. Und natürlich etliche Vögel.

  73. Nur Unmenschen tun solche Dinge, und so ist es auch hier: sie sind weniger als Menschen, sogar weniger als das Vieh, denn dieses ist von Natur aus ohne Bösartigkeit.

    Der Typus, mit dem wir es hier zu tun haben, ist der des gefährlichen, schlechten Halbmenschen; Mohammedaner und auch Neger stehen uns in ihrer geistigen und vor allen Dingen ethischen Entwicklung nicht nur um Jahrhunderte nach, das wenige, was sie von unseren moralischen Werten haben nachahmen können, ohne es aber verinnerlicht zu haben, rinnt ihnen innerhalb kürzester Zeit wieder durch die Hände, weil es weder durch eine wirkliche Religion getragen ist, noch im Glauben an die Schönheit der Schöpfung gegründet ist, der wohl auch den allermeisten der religionslosen westlichen Menschen zu eigen ist.

    Mohammedaner und Neger kennen als Lebensgerüst nur die Praktizierung ihres Teufelskultes oder leben s in den Tag hinein; das, was sie von unseren sonstigen Kulturleistungen haben stehlen können, verlieren sie ebenfalls wieder, weil Neger und Mohammedaner von Natur aus nicht das Maß an weltlicher Schöpfungskraft besitzen wie der weiße Mensch und nichts von dem erhalten oder gar weiterentwickeln kann, was er denen stiehlt, zu deren Länder er sich durch Lüge Zugang verschafft hat.

    Hat man es sogar mit solchen zu tun, die wirklich aus Kriegsgebieten stammen und dies nicht nur zu ihrem Vorteil vorgeben, ist besondere Vorsicht geraten, denn diese sind in besonderem Maße verroht; für den Hunger stehlen sie, für die Befriedigung der Lust vergewaltigen sie, für kurzweiligen Zeitvertreib töten sie. Schützen müssen wir uns vor ihnen…

  74. Ja die Folklore der Arschheber-„Kultur“ kennt kein Mitgefühl für solche Tiere.

  75. Man möchte nicht wirklich wissen, was sie noch alles mit den verhassten Tieren der Ungläubigen und diesen selbst anstellen werden. Wo hier inmitten des zivilisierten Europa der zehner und zwanziger Jahre des neuen Jahrtausends schon Frauen am Abschleppseil durch die Gegend geschleift worden sind, ist alles möglich.
    https://www.youtube.com/watch?v=tTFmvZFBq50
    **https://www.youtube.com/watch?v=az3f3ADqWrM
    alles was aus mohammedanischer Sicht ausbaufähig erscheint, wird aggro- und taqyyia- mäßig progressiv ausgebaut werden.
    https://www.youtube.com/watch?v=8qxDUsIgbAc

  76. RDX 28. Juli 2020 at 20:21

    Wo sind die empörten Grünen? “

    Der Habeck hat sich doch vor kurzer Zeit mit Pferden abbilden lassen und den fürsorglichen Tierliebhaber gespielt. Nun stand in der BLÖD, dass Pferde von diesem Gut verwahrlost und krank vorgefunden wurden.
    Hauptsache die Propaganda-Bilder mit ihm waren im Kasten.

  77. Elijah 28. Juli 2020 at 20:00

    @Barackler 28. Juli 2020 at 17:50

    Es glaubt doch keiner, dass jemand mit NSU 2.0 und seiner Anschrift unterschreibt. Wenn ein PI Redakteur so doof wäre, dann wäre das heute mein letzter Besuch hier. Das stinkt doch nach Antifa^10. “

    Kein wahrer intelligenter Patriot schadet seiner Sache, so auch nicht Eugen Prinz.
    Selbstverständlich stecken die Antifanten hinter diesen Drohmails. Schon komisch, dass der Absender nie ausfindig gemacht werden kann, obwohl es laut Experten möglich ist. Mike Mohring hat doch seinerzeit auch eine Morddrohung erhalten. Bis heute gibt es darüber keine Information, weil sie aus der falschen Ecke kam.

  78. Daß diese Leute völlig gefühllos sind, wird mal wieder das „Opferfest“ kommende Tage beweisen.
    Was sagen dazu die „Grünen“? Denen ist das egal.

  79. @cruzader 28. Juli 2020 at 22:14
    „Es ist auch auffällig, wieviele „Katze vermisst“-Plakate herumhängen.
    Man kann sich gar nicht ausmalen, was unter der Oberfläche alles passiert…“

    Was ist daran auffällig? Wenn Leute – die alles sein mögen, mit Sicherheit keine Tierfreunde – ihre Katzen streunen lassen, dann hauen die eben auch mal ab.
    Um dann ihr Vernichtungswerk in der heimischen Tierwelt zu vollziehen – da geht es nicht „nur“ um Mäuse oder Vögel, wie gelegentlich beklagt, auch zahllose Lurche, Echsen, Großspinnen und -Insekten fallen dem „Spieltrieb“ dieser fremdländischen Tiere zum Opfer.
    Das rechtfertigt natürlich nicht, eine freilaufende Katze zu quälen (das mit dem Häuten ist widerlich, welche perverse Kreatur macht derlei?) oder auch absichtlich zu überfahren, aber es sollte behördlich bestellte, geschulte Katzenfänger geben, welche diese Tiere schmerzfrei einschläfern.
    Eine frei laufende Katze ist allenfalls (und natürlich sterilisiert) auf Bauernhöfen oder in Mühlen akzeptabel, das sollte diesen Katzenfans mal klipp und klar beigebracht werden!

  80. Auch auf PI muss endlich über die Urheber dieser verbrecherischen Invasion geredet werden. Es hilft nichts auf erpressbare Marionetten zu schimpfen.

    Auch über die Urheber der Erpressbarmachung weisser Politiker.

    Wir wissen jetzt ja alle wie da von statten geht (Epstein).

    Auf dem Rücken unsere Kinder !! Nochmal, es gibt keinen Grund mehr diese Satanisten (Ihr habt den Teufel zum Vater) zu schützen die unsere Kinder ermorden.

  81. .

    Betrifft: Moslems, Schopenhauer, Gandhi; Tiere

    .

    1.) Schopenhauer: Wer grausam gegen Tiere ist, kann keinen guten Charakter haben.

    2.) Gandhi: Zivilisations-Grad einer Gesellschaft zeigt sich im Umgang mit Tieren.

    .

  82. zu:
    „Horst Tappert 28. Juli 2020 at 19:18
    @Steinberg
    Stimmt , aber „Gewerbliche Tierquälerei“ darf man nicht mit „individueller“ TQ aus Spass oder Frustration vergleichen, und da sind insbesondere die Musels, dank ihrer „Erziehung“, für TQ prädestiniert.“

    Hallo –
    durchaus ein Einwand, den ich nachvollziehen kann, aber nicht teilen kann – dem gequälten Tier ist letztlich die „Motivation“, warum es gequält wird, völlig egal. Gleiches trifft zu auf die Herkunft oder sog. Religion der Täter.

    Man sollte allerdings auch tunlichst differenzieren:
    1.
    Nicht jeder Muselmane ist praktizierender Tierquäler, wenngleich diese sog. Religion und oftmals auch die Herkunfts-Kultur (u. a. Afrika) nicht den zivilisatorischen Ansprüchen gerecht wird, die wir heute in Europa stellen – aber leider auch in Europa nicht überall praktizieren (man schaue auch einmal in die Südländer wie Spanien (Stierkampf!), Italien, Griechenland – teils bestialische Tierhaltung)!
    2.
    Die Tierquälerei, um „Geld zu dreschen“, ist ebenso verwerflich wie die Tierquälerei aus Spaß oder Frust.
    3.
    Leider sieht auch das deutsche Recht nach wie vor Tiere als „Sachen“ an – quasi wie einen Pappkarton oder einen Autoreifen. Landwirtschaftliche Tierhaltung- wie sie heute betrieben wird – ist in den meisten Fällen artwidrig und ein Verstoß gegen jede Tierschutzethik. Auch sog. „Bio-Betriebe“ sind davon nicht frei.
    4.
    Dies alles hat aber auch in Europa teils religiöse Gründe – da muss man nicht unbedingt mit dem Finger auf mittelalterlich geprägte Muselmanen zeigen. Die Bibel beinhaltet auch arg diskussionswürdige Handlungsanweisungen wie
    „Wachset und mehret Euch!“ und „Macht Euch die Erde untertan!“
    Das sind alles untaugliche Maximen, die mit „Vernunftüberlegungen“ abzulehnen sind, weil sie ins Chaos führen (werden).
    5.
    Auch der Mensch ist nichts anderes als ein Säugetier. Er hat lediglich ein Organ, das Gehirn, welches in seiner Struktur und Oberfläche (teils) „Vernunft“ möglich macht. Das findet man bei anderen Säugetieren nur ansatzweise (z. B. bei Menschenaffen). Die Tatsache aber, dass sich der Mensch nur in einem Organ leistungsmäßig von anderen hoch organsierten Säugetieren (wie Affen, Hunden, Pferden usw.) unterscheidet, kann nicht als Konsequenz eine generelle Minderwertigkeit dieser Tiere zur Folge haben.
    Man bedenke:
    Dann müssten auch pathologiosche Idioten (also kranke Menschen), die Hirnmängel aufweisen, „tierähnlich“ eingestuft werden. Dies aber wäre gegen jede zivilatorische Kultur.
    Fazit:
    Ebenso ist Tierquälerei gegen jede zivilatorische Kultur gerichtet.

  83. .

    @ A. von Steinberg 29. Juli 2020 at 10:27 h

    .

    Wir (= homo sapiens) SIND Menschenaffen (biologisch-kategorisch).

    Die anderen 3: Gorillas, Schimpansen, Oran-Utans.

    .

  84. Wer einmal versucht hat, mit diesen Kindern vernünftig zu reden oder ihnen die Möglichkeit zu geben, an unserer Zivilisation teilzunehmen, wirft bald das Handtuch.

    Pure, sinnlose Gewalt, immer in Überzahl ausgeübt, zu fünft gegen Schwächere, Obdachlose, Frauen, Kinder, Tiere.

    Immer und immer wieder gegen den Kopf. Häusliche Gewalt, Frau starb nach 1 Woche an Überraschung, Kopfverletzungen.

    Genau wie der Igel.

    Die können nichts, nur zerstören, töten, Beifall klatschen, mobben, stören, morden.

    Immer gegen Unschuldige.

    Afghane missbraucht 11 und 13 jährige, gleiches Vorgehen wie bei dem unschuldigen Igel.

    In die Falle locken, danach wieder auf freien Fuß kommen, dann Meldung,

    warum der Angeklagten schweigt, konnte noch nicht festgestellt werden.

    Der Igel schweigt jetzt auch für immer.

  85. Hallo – friedel –
    ja, völlig korrekt!

    Ich wollte nur nicht zu wissenschaftlich haarklein texten, weil gemeinhin (immer noch) bei den meisten Lesern die inzwischen wissenschaftlich überholte Zweiteilung (homo sapiens + „Menschenaffen“) bekannt ist.
    Aber richtig ist:
    Mensch (und die ausgestorbenen eng verwandten Arten) sind mit Schimpansen, Gorillas und Orang-Utans eine gemeinsame Familie (Hominidae).

  86. Hallo – ich hatte oben leider wegen Schnellschreibens ein paar Tippis produziert:
    Es muss richtig „zivilisatorisch“ heißen.
    Auch in „pathologische Idioten“ war ein Tippfehler enthalten. Sorry!

    Aber noch zu einem anderen beitrag möchte ich Stellung beziehen:

    „pro afd fan 29. Juli 2020 at 07:28
    RDX 28. Juli 2020 at 20:21
    Wo sind die empörten Grünen? “
    Der Habeck hat sich doch vor kurzer Zeit mit Pferden abbilden lassen und den fürsorglichen Tierliebhaber gespielt. Nun stand in der BLÖD, dass Pferde von diesem Gut verwahrlost und krank vorgefunden wurden.
    Hauptsache die Propaganda-Bilder mit ihm waren im Kasten.“

    Festzuhalten ist zu dem wirklich absolut albernen PR-Zirkus von Herrn Habeck (radikal LINKS-GRÜN):

    Dieser Mensch kann weder echter Tierliebhaber noch ansatzweise überhaupt Pferdekenner sein.
    Das wird bereits dokumentiert durch ein – salopp ausgedrückt – blödsinniges (gefährliches!) Foto, das ihn auf dem Rücken liegend zeigt – wobei er von frei lebenden Pferden „beschnuppert“ wird.
    Lebensgefährlich! Warum? Weil Pferde die Angewohneit haben, oftmals das Beschnupperte mit den Vorderhufen „anzukratzen“, um es zu bewegen, animieren – um es näher zu untersuchen. Wenn sich dann das so untersuchte „Tier“ spontan bewegt, schlägt entweder das Pferd mit der Vorhand kräftig zu (z. B. auf eine Schöange) oder dreht sich um und keilt aus.

    Solche dümmlichen menschlichen Verhaltensweisen mit Fotos mögen Kleinkinder als „possierlich“ empfinden, aber sie können auch Unkundige zu ähnlich blödsinnigem Verhalten animieren – mit evtl. üblen Folgen. Dann ist selbstverständlich das Pferd „schuldig“, wenn es jemanden verletzt aufgrund solcher Reize.

    Das ist ähnlich wie bei Katzen oder Hunden, denen man idiotischerweise gestattet, das menschliche Gesicht abzulecken. Dass dabei Parasiten/Krankheitserreger (u. a. Fuchsbandwurm u. Ä.) übertragen werden können, schert solche „Tierliebhaber“ nicht. Und wenn ein Hund plötzlich ein Kind ins Gesicht beißt, dann wird er natürlich eingeschläfert von solchen „Tierliebhabern“, die sich mit Hundeverhalten nicht auskennen.

    Aber dies nur am Rande angemerkt.

    MERKE:
    Mehrheitlich dient bei GRÜNEN der vorgebliche Einsatz für den Tierschutz lediglich dazu, „auf die Tränendrüse zu drücken“ und sich mitfühlende Wählerstimmen zu ergaunern. Habeck ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein Unkundiger meint, sich durch „possierliche“ Selbstdarstellung ins Szene setzen zu können. Tierschutz kann aber Dummheit nicht gebrauchen, sondern nur Fachkunde und Konsequenz. Und da sind wir beim „Schächten“. Wer – wie die GRÜNEN – dieses betäubungslose Abstechen (= Schächten) nicht vehement kompromisslos ablehnt, kann in einer Zivilisation nicht als Tierfreund gelten, basta!

    Die AfD ist m. W. die einzige Partei in D, die das Schächten (egal, wer es macht) definitiv ablehnt und dazu bereits entsprechende Anträge in Parlamenten gestellt hat.
    Aber erwartungsgemäß: Abgelehnt von den Systemparteien – auch von den GRÜNEN!

  87. Den schönen roten „Blutfleck“ vor der Nase des toten Igels haben Ihre kreativen Bildgestalter sehr schön hinbekommen! Mit Himbeersirup? 🙂

  88. Heinz Ketchup 28. Juli 2020 at 19:51

    In der Stadt Willich am Niederrhein ist das Töten von Igeln schon zur Gewohnheit geworden.
    In der vorigen Woche wurden zwei tote Igel in einer Plastiktüte gefunden, in den Jahren davor wurden Igel immer verbrannt in Papierkörben gefunden, 2013 sogar 15 Stück!

    https://secure.wi-paper.de/book/read/id/0002ECC61D82B18C

    Wer mag denn das wohl gewesen sein???

    Stimmt, wollte ich auch darauf hingewiesen haben.
    Besonders schizophren und heuchlerisch hat sich die Willicher SPD benommen: Während die gesamte SPD den ungebremsten Zustrom auch krimineller und gewaltaffiner „Flüchtlinge“ forciert, soll in Willich gleichzeitig die Belohnung zur Ergreifung des/der Täter, die von PETA, einem Tierschutzverein u.a. ausgelobt wurde, ausgerechnet von den „Genossinen und Genossen“ aufgestockt werden. Plagt die das schlechte Gewissen?

    https://willicherleben.de/verbrannte-igel-spd-erhoeht-belohnung/

  89. Ich las einmal, daß Moslems es als religiöse Pflicht auferlegt ist, oder zumindest ihnen zumindest ein Verdienst um ihre Religion angerechnet wird, wenn sie möglichst viele Eidechsen töten. Die Geschichte ist wohl die, daß einst eine Eidechse in das Feuer spuckte, in dem sich ein mohammedanischer Märtyrer opfern wollte und dieses dadurch löschte. Aus diesem Grunde sind Moslems aufgerufen, alle Eidechsen und auch Schlangen totzuschlagen; sie können sich dadurch spirituelle „Pluspunkte” erwerben.

    Wie Moslems laut Koran mit Christen und Juden verfahren sollen, wissen wir ja und sehen es in diesem Lande jeden Tag
    — Frau Merkel und ihren Gefolgsleuten sei Dank immer öfter seit 2015.

  90. nicht die mama 28. Juli 2020 at 19:25

    Wenn man einen Linksgrünen befragt:

    „Wer sagt, dass das ein deutscher Igel war? Er könnte ebensogut einen Migrationshintergrund gehabt haben. Und wenn es ein deutscher Igel war, hat er es sich aber irgendwie auch verdient, immerhin haben seine Vorfahren nichts gegen Hitler unternommen! Nationalismus muss auch raus aus den Igelköpfen!“

    „Igelkicken und -anzünden hat es immer schon und überall in Deutschland gegeben, übrigens auch sexuellen Missbrauch. Besonders berüchtigt war es immer während des Münchener Oktoberfestes. Scharen sturzbetrunkener Bajuwaren hielten sich Igelweibchen vor’s Gemächt und vergingen sich an den hilflosen Stacheltieren. Gewalt gegen Igel ist also strukturell deutsch!“

  91. Komisch, dass sie das arme Tier nicht noch vergewaltigen wollten. Diesen kleinen Ölaugen fehlt Empathie und die einzige Sprache, die sie verstehen ist sofortige Entfernung der Forderzähne mit Fäusten… Oder noch besser…leicht bei sich zu tragenden Schlagstöcken.

  92. Ob Igel, Katze, Hund oder sonst ein Lebewesen, dieses zu Quälen und zu töten gilt in diesem schönen Land nur als Sachbeschädigung….. Bedauerlicherweise. Es sind Lebewesen, und abgesehen von der „angegebenen“ Staatsangehörigkeit, bin ich zu der Meinung gekommen, das der oder diejenige sich an diesen Lebewesen auf irgendeiner Weise vergreifen, weil sie sich nicht wehren können, sollte mit ihnen genau das gemacht werden was sie diesen Tieren angetan haben.
    Hochachtung habe ich vor der Dame die dies nicht Tatenlos geschehen ließ, und sich für ein „scheinbar unnützes Lebewesen“ einsetzte, und mit den Wissen welchen Mentalität diese Art von Täter haben, und damit rechnen musste das sie im besten Fall „nur“ einen Mehrfach Vergewaltigung zum Opfer fällt, im schlimmsten Fall eines Tötungsdeliktes, welches selbstverständlich aufgrund der Mentalität, Kultur und plötzlich auftreten Psychischen Störungen für die Täter Straffrei ausgegangen war.
    Meine allergrößte Hochachtung vor Ihnen!

  93. Man sollte Plakate drucken und überall öffentlich in einer Vielzahl aufhängen – auf jedem Plakat einzeln die vergewaltigten , kaltblütig niedergestochenen Opfer und auch die getöteten Tiere abgebildet – darauf beschrieben, wodurch sie zu Tode kamen.
    Beispiel: „Hilflosen Igel – zu Tode getreten, da wie ein Fußball benutzt. “
    Dies zur öffentlichen Mahnung und zum Wachrütteln!! So dass auch dem letzten klar wird, was hier in unser Land eingeschleust wird an geisteskranken Pack.

Comments are closed.