Von TORSTEN GROß | Nach ihrem beeindruckenden Gesprächsband Die Herzlichkeit der Vernunft aus dem Jahre 2017 haben Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge mit Trotzdem kürzlich ein neues Buch auf den Markt gebracht. In wortgewandten und scharfsinnigen Dialogen, die in Form eines elektronischen Briefwechsels geführt werden, beschäftigen sich die Autoren mit der aktuellen Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen auf Gesellschaft und Politik.

Zunächst gehen von Schirach und Kluge, die beide Juristen sind, der Frage nach, ob die Maßnahmen, die von den Entscheidungsträgern zur Bekämpfung der Seuche ergriffen worden sind, im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und bürgerlicher Freiheit verfassungsrechtlich legitim sind. Breiten Raum nimmt die daran anschließende Diskussion ein, welche langfristigen Folgen aus der Viruskrise für unser Zusammenleben, die Gesellschaftsordnung und die Zukunft Europas resultieren. Ähnlich wie andere, nicht menschengemachte Katastrophen der Vergangenheit – beispielhaft werden die Pest im 14. Jahrhundert und das Erdbeben von Lissabon im Jahre 1755 beleuchtet – markiert Corona einen historischen Einschnitt, der eine Zeitenwende zum Guten wie zum Schlechten möglich mache.

Einerseits bestehe die Gefahr, dass sich die Menschen an die in der Pandemie gelernte Beschneidung ihrer Grundrechte gewöhnten, was zu einer »Verfestigung autoritärer Strukturen« führen würde. Um das zu verhindern, sei es zwingend erforderlich, die von der Politik verfügten Einschränkungen zeitlich zu befristen. Andererseits biete der Shutdown die seltene Chance für einen intelligenten Neuanfang, der uns in die Lage versetzen könnte, mit anderen Herausforderungen und Bedrohungen sehr viel rationaler umzugehen, als das bei einem allzu bequemen Rückfall in die alten Strukturen mit ihren bekannten Defiziten der Fall wäre.

Die Realisierung dieser Chance, das »Strahlende« und nicht das »Schreckliche«, sei die wahrscheinlichere Konsequenz, die nach Überwindung der epochalen Gesundheitskrise gezogen werde, so die optimistische Prognose der Autoren. »Wir können offenbar alles, wenn Gefahr droht, das haben wir jetzt gelernt. Und warum sollten wir die Lehren nicht ins Positive wenden?«, fragt Schirach mit Blick auf die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus resümierend.

In der Kürze liegt die Würze. Einmal mehr stellt das Autorenpaar von Schirach und Kluge seine Fähigkeit unter Beweis, eine gleichsam komplexe wie spannende Materie kurz und prägnant aufzuarbeiten.

Trotzdem vermittelt interessante, wegweisende Gedanken in einer aufwühlenden Zeit und öffnet den Blick auf eine hoffnungsvolle Perspektive nach dem Ende des Ausnahmezustands. Ein kleines, aber feines Buch, in dem viele Fragen aufgeworfen werden, ohne auf alle eine Antwort geben zu wollen. Der Leser fühlt sich deshalb nicht bevormundet, sondern zum Nachdenken und Diskutieren im eigenen Umfeld angeregt. Er wird zugleich ermutigt, sich nicht von der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen unterkriegen zu lassen, sondern an die Zukunft zu glauben.

Schon aus diesem Grund lohnt die Lektüre dieses preiswerten und flüssig zu lesenden Büchleins.

Bestellinformationen:

Von Schierach/Kluge: Trotzdem, 80 Seiten, 8,00 Euro – hier bestellen!


(Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Eine Rückkehr zur alten Normalität wird es mE nicht mehr geben.
    Corona war sozusagen der Betatest um auszureizen, wie weit man mit den Möglichkeiten der Unterordnung gehen kann.
    Und es hat gut funktioniert.

  2. Die EU-Politverbrecher werden alles in ihrer Macht stehende dafür tun, daß es keine Zeit nach Corona geben wird. Eher müssen wird damit rechnen, daß die immer wieder herbeiphantasierte ‚Zweite Welle‘ sogar künstlich ausgelöst wird, um die Freiheitsrechte der Bürger massiv und dann dauerhaft zu beschneiden!

  3. Tausendmal schlimmer als sämtliche Pandemien und Erdbeben auf der Erde zusammen ist der Kommunismus!

  4. „Ähnlich wie andere, nicht menschengemachte Katastrophen der Vergangenheit – beispielhaft werden die Pest im 14. Jahrhundert und das Erdbeben von Lissabon im Jahre 1755 beleuchtet – markiert Corona einen historischen Einschnitt, der eine Zeitenwende zum Guten wie zum Schlechten möglich mache.“

    Bei allem Respekt aber dieser Vergleich verbietet sich. Das ist wie wenn man ein Papierschiffchen in einer Pfütze mit der Titanic auf offener See vergleicht. Corona ist so gut wie vorbei und es wird weder eine zweite noch eine dritte Welle geben, erst recht keine „Dauerwelle“. Was jetzt an Maßnahmen bleibt, dient einzig und allein der Disziplinierung der Bevölkerung. Das haben gestern auf den diversen, teilweise sehr, sehr guten Demos – Düsseldorf, Mannheim, und Cottbus fand ich herausragend – viele Redner absolut plausibel klargestellt.

  5. Man wird also tatsächlich mit 4 Toten pro Tag Maskenpflicht beibehalten. Ach ja , Merkel rettet uns ja auch vor Langzeitschäden. Nun denn.

  6. @ Eurabier 19. Juli 2020 at 11:17
    „Und sie werden Merkels Maulkorb nicht mehr los ihr ganzes Leben!“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article211856353/Kanzleramtschef-Helge-Braun-Ein-gutes-Zeichen-fuer-einen-Schlusspunkt-der-Pandemie.html

    An der Maskenpflicht will Braun bis zur Zulassung eines Impfstoffs festhalten. Erst mit Impfstoff werde man zum Normalzustand zurückkehren können.

    Wenn man sich den fettgefressenen Merkel-Schleimbolzen Braun schon anschaut, weiß man alles. Die Dame umgibt sich offenbar gerne mit eunuchenhaften Typen – Altmaier lässt grüßen -, die auf diesem Weg auch mal am Rockzipfel der Macht schnuppern dürfen und das weidlich auskosten. Für meine Begriffe gehört Braun – wenn der ganze Spuk vorüber ist, und es handelt sich nur noch um eine bösartige, vorsätzliche Irreführung eines ganzen Volkes – ebenso für seine Vergehen in der Corona-Affäre vor Gericht gestellt wie seine Chefin und der unerträgliche, pesudowissenschaftliche Panikanheizer Drosten, dem überdies die Lehrbefugnis entzogen werden sollte.

  7. Thema Corona

    Sie sind bei allem was sie tun ungeschickt und brauchen deshalb einen Notarzt und Spenderblut, wundern sie sich danach nicht, wenn sie auch noch Husten und Fieber zu ihren Wunden haben , beschweren sie sich bitte woanders –> … klick !

  8. Ein großer Irrtum: Es gibt kein „nach Corona“. Nach Corona ist vor Corona. Ein tyrannisches Herrschaftsinstrument in die Hände guter Demokraten gelangt, werden sich diese nicht wieder entwinden lassen.

    Deswegen besteht eine anständige Demokratie aus verschiedenen Akteuren von Ämtern, Ministerien, Gerichten, Verwaltungseinheiten und —Teufel-sei-bei-uns — Opposition und freier Presse, die unabhängig voneinander agieren und einander in Schranken weisen. Was davon in Merkel-Republik noch zu finden ist, muss hier wohl nicht analysiert werden. Als Stichpunkte reichen Merkels Wahlkorrektur aus Afrika, ihre Instrumentalisierung des sogenannter Verfassungsschutz oder das Sich-Verbieten von „Diskussionsorgien“ im Parlament.

  9. Obwohl beide gut für die AfD sind!

    Ich kann keine Neger und Kommunisten mehr sehen!

    Weg mit denen!

  10. Frankfurt Opernplatz letzte Nacht!
    Freiluft Party!

    Das Frankfurter Opernhaus Schon länger Schauplatz von Feiernden!
    Lage der Feiernden eskaliert bis in die frühen Morgenstunden!
    Etliche Verletzte darunter 5 Polizisten, ca. 40 Festgenommene
    Als einem am Brunnen zusammengeschlagenen die Polizei zur Hilfe kommt, da geht die Massenschlägerei los!

    Da sieht es aus wie Sau, stets wie nach Silvester.
    Das ist ja auch nicht nötig.
    Die Jugendlichen haben einfach keine Disziplin,
    sind Einschränkungen überhaupt nicht gewöhnt, nur feiern, Drogen und saufen!

    Mit solchen verantwortungslosen Leuten werden wir die Seuche niemals los!

    https://www.hessenschau.de/panorama/nach-freiluft-party-randalierer-werfen-flaschen-nach-polizisten-in-frankfurt,randale-opernplatz-100.html

    Mit solchen Leuten, wann ist da „Nach Corona“?

  11. Eurabier 19. Juli 2020 at 11:59

    Das wird in Deutschland definitiv nichts nutzen. Egal ob die Toten auf 0 zurückgehen. Infektionen hat man immer bei einem Virus. Und die kann man durch Testen beliebig erhöhen.
    Die Frage wird sein, ob Entwicklungen im Ausland zur Kenntnis genommen werden (müssen). Hier sind die USA Dreh- und Angelpunkt. Da gibts hoch interessante statistische Entwicklungen, ganz allein an Worldometers ablesbar. Vielleicht ergibt sich die Gelegenheit beizeiten zu berichten. Momentan ist nur die Frage wie positiv die Entwicklung ausfällt. Das ist noch unsicher. Und wird noch eine Woche in der Schwebe bleiben. Also so seh ich das, ist natürlich ohne Gewähr.

  12. Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 11:41

    Thema Corona

    Sie sind bei allem was sie tun ungeschickt und brauchen deshalb einen Notarzt und Spenderblut, wundern sie sich danach nicht, wenn sie auch noch Husten und Fieber zu ihren Wunden haben , beschweren sie sich bitte woanders –> … klick !
    ——————————-

    Wehe dem, der Blut braucht!
    Schrecklich!

  13. jeanette
    19. Juli 2020 at 12:12
    Als nächstes brennt dann das Frankfurter Opernhaus!
    ++++

    Ich tippe eher auf den Kölner Dom!

    Angesteckt von den durch Merkel eingeschleusten islamischen Asylbetrügern!

  14. eule54 19. Juli 2020 at 12:04

    Obwohl beide gut für die AfD sind!

    Ich kann keine Neger und Kommunisten mehr sehen!

    Weg mit denen!
    —————————–

    Dann werfen Sie Ihren Fernseher gleich mit weg, denn da gibt es nun dunkle Dauerbeschallung.
    Kein Spielfilm mehr ohne „Onkel Toms Hütte“ Stars und Handlungen.

  15. Also ich weiß nicht was es ursprünglich mit Corona auf sich hatte oder hat. Aber bis zum Beweis des Gegenteils gehe ich momentan davon aus, dass es in der BRD alles nur noch als Geschäft und politisch totalitäres Instrument gehandhabt wird.
    Wo ich noch unsicher bin sind die Berichte über Langzeitfolgen. Denn das ist ja das Einzige was noch den Hype um die Infektionen hochhalten könnte. Natürlich muß man davon ausgehen, dass alles was offiziell berichtet wird gelogen ist. Aber woran will man das erkennen. Nun, Riechen und Schmecken sind auch bei Grippe beeinträchtigt. Aber ich weiß nicht was es mit den neurologischen Ausfällen auf sich hat. Andererseits viel wird da nicht berichtet. Ist also u.U. auch nicht zu vermarkten.

  16. Früher schon ließen sich Frankfurter Polizisten von berufslosen Grünenpolitikern verprügeln.

    In 20 Jahren wird Schland 500 BundesaußenministerInnen gleichzeitig haben:

    https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-opernplatz-randale-polizei-schlaegerei-party-corona-muell-zr-90010754.html

    +++ 12.17 Uhr: Auf einer Polizei-Pressekonferenz gibt der Polizeipräsident Gerhard Bereswill weitere Informationen über die Ausschreitungen am Opernplatz in Frankfurt heraus. Der Polizeipräsident zeichent ein Gesamtbild der Nacht in Frankfurt. Überall haben sich in Frankfurt in Parks, am Main und auch auf dem Opernplatz Feiernde getroffen. Über 100 Fremdkräfte der Polizei waren im Einsatz. Die Nacht verlief fast überall in Frankfurt friedlich. Nur am Opernplatz selbst, war die Lage eine andere.

    Anfangs feierten über 3000 Menschen zunächst friedlich. Die Polizei waar an drei Stellen vor Ort. Gegen 1 Uhr „begann die Stimmung zu kippen und wechselte in aggressive Stimmung“, so Bereswill. Es kam zu immer mehr Streitigkeiten, weshalb die ersten damit begonnen, den Platz zu verlassen.

    Gegen 3 Uhr kam es zu einer Schlägerei am Brunnen des Opernplatzes. Circa 500 bis 800 Menschen waren derzeit noch am Opernplatz. Da eine Person verletzt wurde und blutete, entschied die Polizei einzugreifen und den Streit zu schlichten. Etwa 10 Polizisten griffen ein. Dann habe sich die Situation verändert. Die Teilnehmer der Schlägerei wandten sich „ganz offen und direkt“ gegen die Polizisten und bewarfen sie massiv mit Flaschen.

    Weitere Personen mischten sich ein und warfen mit Flaschen auf die Polizisten. „Was ich besonders erschreckend finde“, alle 500 bis 800 Personen begangen zu Klatschen, wenn Flaschen in der Nähe der Polizisten einschlugen. Auch der Ruf „ACAB“ sei gefallen.

    Dies führte dazu, dass sich die zehn Polizisten zunächst zurückzogen und Verstärkung informierten. Die alarmierten Kräfte wurden noch in der Anfahrt mit Flaschenwürfen aus der Menge heraus beworfen. Mehrere Polizeifahrzeuge wurden beschädigt.

    Zwei Polizeiketten mit Schutzschilden wurden aufgestellt, um den Opernplatz Frankfurt zunächst abzusperren. Unter großem Gejohle der Menschenmenge habe man diese Polizisten mit Flaschen beworfen. Die Polizei entschied sich daraufhin den Platz zu räumen.

  17. jeanette
    19. Juli 2020 at 12:19
    eule54 19. Juli 2020 at 12:04

    Obwohl beide gut für die AfD sind!

    Ich kann keine Neger und Kommunisten mehr sehen!

    Weg mit denen!
    —————————–

    Dann werfen Sie Ihren Fernseher gleich mit weg, denn da gibt es nun dunkle Dauerbeschallung.
    Kein Spielfilm mehr ohne „Onkel Toms Hütte“ Stars und Handlungen.
    ++++

    Ich gucke schon lange kein Unterschichten-TV mehr mit Quotennegern usw.! 🙂

  18. Hassan oder Hans aus Hessen?

    +++ 12.25 Uhr: bei den 39 Festgenommenen handelt es sich um 38 Männer und eine Frau. Neun sind aus Frankfurt, alle weiteren sind aus der Umgebung, wie beispielsweise Darmstadt und Offenbach. Zum genauen „Status der Personen“ und einem eventuellen „Migrationshintergrund“ konnte Bereswill noch nichts genaues sagen.

  19. Deutschland braucht erheblich mehr SEK‘s gegen linksgrüne Antifanten und Asylbetrüger!

  20. Wuehlmaus 19. Juli 2020 at 11:26

    Corona ist weder Pest noch Lissabon, aber der Vergleich ist insofern schon angebracht, als es nun mal dazu (und viel mehr) gemacht wird.

  21. Anscheinend macht es der Merkel nichts aus die Produktion in ihrem Shithole für Monate herunterzufahren. Das ist der Punkt, der stutzig machen sollte. Bei der gefährlichen „spanischen Grippe“ lief das trotz aller Toten weiter. Weil man es sich nicht leisten konnte. Heute läuft die Finanzierung über die quasistaatlichen Zentralbanken. Und das bedeutet das die Geldschöpfung aus dem Nichts heute wichtiger ist als Produktivität im klassischen Sinn. Und das quasi weltweit. Alleine das zeigt auf, wie schlimm die Lage ist. Sicher das Coronamärchen erzählt man den tumben Verbrauchern, um dessen Hälsen sich die Schlinge des Staatsbankrott mehr und mehr zusammenzieht. Wer wird wohl für die Schulden gerade stehen werden? Sicher nicht die reichen Unternehmen. Die verdienen dran und bezahlen Merkel&Co, die ihrem Wahlvieh dann Bären aufbinden, bis sich die Balken biegen.

  22. eule54 19. Juli 2020 at 12:25

    jeanette
    19. Juli 2020 at 12:19
    eule54 19. Juli 2020 at 12:04

    Obwohl beide gut für die AfD sind!

    Ich kann keine Neger und Kommunisten mehr sehen!

    Weg mit denen!
    —————————–

    Dann werfen Sie Ihren Fernseher gleich mit weg, denn da gibt es nun dunkle Dauerbeschallung.
    Kein Spielfilm mehr ohne „Onkel Toms Hütte“ Stars und Handlungen.
    ++++

    Ich gucke schon lange kein Unterschichten-TV mehr mit Quotennegern usw.!
    ———————

    Gut!
    Die legen auch die Leute rein, bringen gute Filme im Programm und dann
    kommt plötzlich wie gestern Abend anstelle dessen ein Negerfilm!
    Einfach reingeschoben, in der Hoffnung, der blöde GEZ Bezahler merkt’s nicht!

  23. Randale in Frankfurt von Samstag auf Sonntag. Und die Mainstrammedien schreiben: Die selbe Klientel wie in Stuttgart. Sprich deutlich: Migranten und Antifa.
    UND: Ich freu mich darüber. Jetzt kommt ganz offen die wahre Gesinnung raus. Es wird noch viel mehr passieren.
    Das bringt Wähler zu der richtigen Partei. 😉

  24. eule54 19. Juli 2020 at 12:17

    jeanette
    19. Juli 2020 at 12:12
    Als nächstes brennt dann das Frankfurter Opernhaus!
    ++++

    Ich tippe eher auf den Kölner Dom!

    Angesteckt von den durch Merkel eingeschleusten islamischen Asylbetrügern!
    ————————————-

    Der Kölner Dom wird sicher bewacht, nachdem er schon mal „Raketenziel“ war.

    Aber das Frankfurter Opernhaus, im Krieg zerstört mit Bürgergeldspenden wieder aufgebaut, ist ohne Schutz in dem roten Frankfurt.

  25. @ PI.- Team zum evtl. thematisieren, . . . Informationspflicht

    OT,-….Meldung vom 19.07.2020 -12:30

    Massive Randale auf Opernplatz in Frankfurt – Polizei-Pressekonferenz im Live-Ticker

    Der Frankfurter Opernplatz hat sich zur Freiluft-„Partyzone“ entwickelt. In der Nacht zum Sonntag kam es dort zu Krawallen. Einsatzkräfte wurden laut Polizei mit Flaschen beworfen, Schaulustige hätten applaudiert. in der Frankfurter Innenstadt ist es in der Nacht zum Sonntag zu gewalttätigen Krawallen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hatten rund 3000 Menschen auf dem Opernplatz Partys gefeiert, als die Randale ausbrachen. 39 Menschen seien daraufhin festgenommen worden, acht davon seien am Sonntagmorgen noch in Gewahrsam gewesen. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. … ganze Meldung … https://www.welt.de/vermischtes/article211861709/Frankfurt-39-Festnahmen-nach-naechtlichen-Krawallen-auf-Opernplatz. html… zweiter Link … https://www.fnp.de/zr-mitte/suedhessen/frankfurt-am-main/innenstadt/frankfurt-opernplatz-randale-polizei-schlaegerei-party-corona-muell-zr-90010754.html

    übrigens, um 12.20 Uhr sagte der Polizeipräsident von Frankfurt bei der Live PK auf NTV es seien überwiegend Leute mit Migrationshintergrund bei den Krawallen beteiligt gewesen

  26. Eurabier 19. Juli 2020 at 12:25

    Hassan oder Hans aus Hessen?

    .
    Scheinwahrlich
    als wieder mal: ’n. K.‘,
    also nur K… — nun
    ihr wißt schon
    wer da hier
    gemeint
    ist …
    .

  27. Eurabier 19. Juli 2020 at 11:17
    und von wem stammt:
    … und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben.
    Wie gut, daß man ein Virus so schön instrumentalisieren kann.

  28. Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 12:48

    @ PI.- Team zum evtl. thematisieren, . . . Informationspflicht

    OT,-….Meldung vom 19.07.2020 -12:30

    Massive Randale auf Opernplatz in Frankfurt – Polizei-Pressekonferenz im Live-Ticker

    Der Frankfurter Opernplatz hat sich zur Freiluft-„Partyzone“ entwickelt
    ————————————————-

    Was hier wieder auffällt, es wurden ja wohl 40 der „Randalierer“ festgenommen, und es wird darüber berichtet, leider wird nichts von der „Persönlichkeit“ der Randalierer bekannt! Davon keine Silbe!

    Waren das auch welche aus der EVENT und PARTY SZENE? So wie in Stuttgart?
    Man kann sich nicht vorstellen, dass deutsche Jugendliche, die einen schönen Abend haben wollen, so asozial und gewalttätig allen den Abend versauen!

    5 verletzte Polizisten! Ist das normal?

    Südländer?

  29. Eurabier 19. Juli 2020 at 12:25

    Hassan oder Hans aus Hessen?

    +++ 12.25 Uhr: bei den 39 Festgenommenen handelt es sich um 38 Männer und eine Frau. Neun sind aus Frankfurt, alle weiteren sind aus der Umgebung, wie beispielsweise Darmstadt und Offenbach. Zum genauen „Status der Personen“ und einem eventuellen „Migrationshintergrund“ konnte Bereswill noch nichts genaues sagen.
    ————————

    Also Zugereiste!
    Ist ja schon mal etwas, ein kleiner Hinweis.

  30. Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 12:48
    @ PI.- Team zum evtl. thematisieren, . . . Informationspflicht

    […]

    übrigens, um 12.20 Uhr sagte der Polizeipräsident von Frankfurt bei der Live PK auf NTV es seien überwiegend Leute mit Migrationshintergrund bei den Krawallen beteiligt gewesent.
    […]

    Wer den Niedergang der Frankfurter Partyszene seit 2005 miterlebte, weiss, welche Klientel das zu verantworten hat. Selbst die großen hessischen Universitätsstädte sind inzwischen zur Stätten der Tristesse geworden.

  31. Hallo –
    vielen Dank für die Inhaltsangaben zu dieser Publikation!

    Allerdings sehe ich u. a. folgende Aussage sehr skeptisch.

    ZITAT:
    „……Chance für einen intelligenten Neuanfang, der uns in die Lage versetzen könnte, mit anderen Herausforderungen und Bedrohungen sehr viel rationaler umzugehen, … ZITAT ENDE.

    Meine Vermutung ist, dass man als „Neuanfang“ seitens des Machtkartells in Absurdistan und in der EU absolut nichts „Intelligentes“ bewerkstelligen wird. Hat sich der Merkelismus und der EU-Politzirkus jemals an Intelligenz orientiert? Mir ist das jedenfalls noch nicht aufgefallen. Im Gegenteil: Ich sehe ein Sammelsurium von Unsinngikeit und Chaos – von den Subventionen angefangen bis zu Grenzöffnungen und dem zumeist schleuserhaften Hereinwinken sog. Flüchtlinge.

    Man wird die „Schaf-Sinnigkeit“ der Bevölkerung weiter ausnutzen („Schaf“-Sinnigkeit im Sinne von Herdentrieb und dem Befolgen einer Leitlinie = letztlich links-grün-schwarzes faschistoides System = „Führer, wir folgen“!).

    Beispiel:
    Schon jetzt gibt es Ansätze, dass man die Corona-Pandemie ursächlich vernetzen will dem der Klima-Ideologie, damit die Klimagläubigen nicht mit ihren kindischen Prophetien auf der Strecke bleiben! LESCH, bekannt als links-grün-seitig indoktrinierter (teils hetzender) Moderator in den GEZ-Medien, hat diese Variante der Corona-Auslegung tatsächlich (gegen jede Wissenschaftlichkeit) ins Gespräch gebracht. Man glaubt es kaum, „aber so läuft der Hase …..“

    Wie in jedem Krieg:
    Die Wahrheit stirbt zuerst – und die Initiatoren der Wahrheitslöschung sind bereits voll dabei, die „Schaf“-Sinnigkeit in Absurdistan weiter zu zementieren.

    Herausforderungen und Bedrohungen (z. B. das unabwendbare Zusammenbrechen des Finanz- und Bankernsystems sowie die sich anbahnende Währungsreform mit Vernichtung von Sparguthaben) werden offenbar von den mehrheitlich m. E. unkundigen und unverantwortlich handelnden Politikern geradezu ignoriert.

    Man versucht seitens Merkel-Scholz und innerhalb der EU, sozusagen „Feuer mit Benzin zu löschen“.

    In der EU sollen jetzt mal eben zusätzlicvh 1.800 Milliarden Euro rausgepulvert werden.
    >> Nur eine Milliarde, das sind 1.000 Millionen – und dies multipliziert mit 1.800.

    Unvorstellbar, was diese gigantische Summe auch den deutschen Steuerzahler und ehrlichen Bürger über Jahrzehnte kosten wird.

    Der Merkelismus hat die BRD und am Ende auch Europa „auf dem Gewissen“.
    Das ist meine feste Überzeugung.

  32. @Mods

    Jippiiii…., endlich wieder da.

    Da sieht man doch, WIE Ihr diesen A*schlöchern auf den Keks geht. Top. Weitere so.

    Gruß
    MOXX

  33. gestern noch als hilfsbedürftige Flüchtlinge auf dem Schlepperschiff der Rakete heute schon Party in Frankfurt

    OT,-. . .Damit man sich das mal vor Augen hält ,

    die Partyszene von Frankfurt /M. am frühen Morgen, noch vor dem ersten Hahnenschrei, am 19.7.2020 siehe 2.12 Min. Netzfund Video … klick ! . . . zweiter Link … 0.40 Min. Netzfund Video … klick !

  34. Die Polizeitaktik von Frankfurt war ziemlich gut.
    Opernplatz räumen und die Randalierer dann mittels Polizeikette in eine Straße abdrängen.
    Eine zweite Polizeikette machte dann die Straße von hinten dicht und ca. 300 -500 Randalierer saßen in der Falle.
    Ein Kessel Buntes.
    Damit hat die Polizei ein Zerstören und Plündern on Geschäften verhindert und konnte sich nun einzeln die erkannten Bösewichter aus der Menge herausfischen.
    Immerhin 38 Mann und eine Frau.
    Die Nationalitäten oder etwaiger Migrationshintergrund und Wohnort interessiert mich gar nicht.
    Geben Sie uns einfach die 39 Vornamen.

  35. @ Eurabier 19. Juli 2020 at 12:25

    Zum genauen „Status der Personen“ und einem eventuellen „Migrationshintergrund“ konnte Bereswill noch nichts genaues sagen.

    Bild weiß mehr:

    Wie BILD aus Sicherheitskreisen erfuhr, ähnelte das Publikum dem von den Krawallen in Stuttgart – hoher Migrationsanteil, betrunken und hoch aggressiv. Laut Polizeipräsident Berweswill sind die Festgenommen alle zwischen 17 und 23 Jahre alt.

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/40-festnahmen-flaschen-werfer-verletzen-polizisten-am-opernplatz-71964350.bild.html

  36. Nichts mehr wird so sein wie früher, wie vor Corona.
    Der Mittelstand, das Bürgertum verschwindet, es gibt nur noch wenige Reiche und viel Habenichtse.
    Der aktuelle Götze heißt GLEICHHEIT, alle sollen gleich sein, in jeder Beziehung.
    Die EU bedeutet für uns sinkenden Wohlstand, sinkende Lebensqualität, es wird sich angleichen auf ein Niveau wie heute auf dem Balkan. Es gibt nicht mehr genug Arbeit für alle, die Arbeit muss und wird neu verteilt werden.
    Und solange nicht an der Geburtenkontrolle gearbeitet wird, auf einen Rückschnitt auf 3,5 Milliarden Menschen global, für die ausreichend Ressourcen zur Verfügung stehen, wird die „Menschheit“ keine Zukunft haben.
    Corona ist das Problem Nr. 3526, in der Dringlichkeit wie Wichtigkeit.
    Seit 80 Jahren wird kein Problem mehr gelöst, es wird nur mit viel Geld Zeit gekauft und „schöne Bilder“ gezeichnet.

  37. Für die Erde, für die Menschheit, wäre es ein Segen, wenn ein paar hundert Millionen, ja Milliarden von CORONA dahingerafft würden.
    Der Planet würde sich bei Corona bedanken, dass Öko- und Ressourcen-Problem wäre gelöst, der Fortbestand der „Menschheit“ für ein paar hundert Jahre gesichert.

  38. beschäftigen sich die Autoren mit der aktuellen Corona-Pandemie

    die von den Entscheidungsträgern zur Bekämpfung der Seuche

    Bitte nicht dieses System-Sprech verwenden. Es gab keine Pandemie, und Corona ist keine Seuche!

  39. Fairmann 19. Juli 2020 at 13:15

    Wieso Vornamen, es reichen doch das Aussehen und der Dialekt.

  40. Gesten Abend habe ich drüber nachgedacht, warum in den USA in New York und im Norden der USA die Zahlen wie in Europa abfallen. Und i.w. in Florida, Arizona, Texas und Kalifornien extrem steigen (bzw. extrem sind). Ich dachte an Klima, aber ist ja das im Süden jetzt auch wärmer. Auf Achgut äußert jemand nun die Vermutung, dass die Verbreitung über die Klima-Anlagen stattfindet.
    Es gibt aber noch eine weitere Auffälligkeit. Während das Geschehen an der Ostküste und im Norden wie in Europa verläuft, steigt es in Texas, Arizona erst seit Juni stark an. Merkwürdig, dass es in den jetzigen Hotspots im April März, Mai, nahezu flach verlief. Es gibt also in den USA keine 2. Welle, sondern es hat sich in bestimmte Staaten verlagert.

    Und es könnte sein, dass es, wenn es in Texas, Florida usw. dreht, auch in den USA abrupt zu Ende geht. Die Todeszahlen auf die gesamte USA gerechnet liegen ohnehin nur noch bei 1/3 der Zahlen im April.

  41. H.R

    erich-m
    19. Juli 2020 at 13:32
    […]
    und
    erich-m
    19. Juli 2020 at 13:40
    =======
    Ja, volle Zustimmung!

  42. 2. Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 13:08
    gestern noch als hilfsbedürftige Flüchtlinge auf dem Schlepperschiff der Rakete heute schon Party in Frankfurt
    OT,-. . .Damit man sich das mal vor Augen hält ,
    die Partyszene von Frankfurt /M. am frühen Morgen, noch vor dem ersten Hahnenschrei, am 19.7.2020 siehe 2.12 Min. Netzfund Video … klick ! . . . zweiter Link … 0.40 Min. Netzfund Video unten
    —————————————————————————
    PARTY SZENE FRANKFURT
    ALTE OPER

    „DEM WAHREN, SCHOENEN GUTEN!“
    Inschrift des Opernhauses!

    Die Randalierer, die Analphabeten sollen lesen lernen!
    Steine werfen ist alles was sie können!

    Das sind KEINE Deutschen und das werden nie Deutsche werden, egal welche Pässe sie sich aneignen.
    Das sind zerstörerische Schweine schlimmer als aus Schweineställen.

    Seht Euch an wie sie unser Eigentum zertrümmern!
    Unsere ordentlichen Bushaltestellen in Scherben und Schutt verwandeln!
    Wilde sind das, die hier nicht hergehören und nichts zu suchen habe!

    Raus mit diesen „Jungen Männern!“

    Die sollen nach Syrien gehen in die Armee dort ihren primitiven Zerstörungstriebe ausleben, aber nicht in unserem zivilisierten Deutschland, wo alles schön und gut war bevor die kamen.

    Lesen müsste man können.

    Oberste Überschrift des Opernhauses:
    DEM WAHREN, SCHÖNEN, GUTEN!

    https://www.youtube.com/watch?v=Odd0pjmWkok

    Und wer bezahlt die Schäden wieder?
    Was sagt der Bürgermeister denn dazu?
    Gar nichts?

  43. @ Hans.Rosenthal 19. Juli 2020 at 13:30

    Oh wie billig. Frauen, die ihr Deutschsein hassen und sich bereitwillig zu Fürsprechern fremder, unserer Gesellschaft feindlich gesinnter Kulturen machen, wundern sich über Gegenwind?

    Irgendwann schlägt das Pendel um. Die Adresse geht an alle linksgrün verstahlten Weiber, von denen es in der Politik nur so wimmelt. Schade, daß unter diesem Artikel keine Kommentare stehen. Die hat man wohl rechtzeitig zensiert entfernt, weil die Meinungen nicht konform mit der Welt-Redaktion waren.

  44. Schwule, Neger, Araber, Grüne, Linke und verwirrte dämliche Weiber wollen Deutschland nachhaltig verändern!

    Ohne mich!

  45. Eilt!

    Stuttgart Revival Party in Frankfurt


    +++++Stuttgart ist überall+++++

    Merkels Party-Gäste schlagen 5 Polizisten am Frankfurter Opernplatz fast tot.

    Verbrecher Politiker der Altpartei-Merkel-Junta versuchen zu vertuschen, dass es sich bei den Tätern um kriminelle Migranten handelt („Kriegsflüchtlinge“) sie reden von Corona Leugnern die Corona PArtys gefeiert hätten und versuchen die Randale auf diese Weise einheimischen Deutschen in die Schuhe zu schieben.

    Diese widerlichen Politverbrecher und Lügner müssen vor Gericht gestellt werden.

    https://www.hna.de/hessen/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-opernplatz-randale-polizei-schlaegerei-party-corona-muell-zr-90010754.html

  46. 2. Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 13:08
    gestern noch als hilfsbedürftige Flüchtlinge auf dem Schlepperschiff der Rakete heute schon Party in Frankfurt
    OT,-. . .Damit man sich das mal vor Augen hält ,
    die Partyszene von Frankfurt /M. am frühen Morgen, noch vor dem ersten Hahnenschrei, am 19.7.2020 siehe 2.12 Min. Netzfund Video … klick ! . . . zweiter Link … 0.40 Min. Netzfund Video unten
    —————————————————————————

    Beim ersten „klick“ hört man ganz deutlich mehrmals das Wort „Bruder“!
    Wer benutzt das denn?

    Hier ist der Para für Landfriedensbruch!

    https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__125.html

    Warum darf die Polizei nicht auf diese Menschen schießen, die Landfriedensbruch begehen?
    Warum nicht?

  47. Wie wäre es ganz einfach mit: Wieder leben… Wieder denken… Wieder frei sein… Ein Mensch und kein Zombie..?

  48. Pathologisch schizophren: https://mobil.ksta.de/koeln/-bedrohliche-entfremdung–koelns-ob-reker-fordert-haerteres-durchgreifen-37042238 Erst von Amts wegen die Flutung mit fremden feindlich gesinnten Kulturen forcieren und sich dann gekonnt öffentlich über die Entfremdung zum Eigenen echauffieren. Meine Meinung: die ist bekloppt. Da muss man was gegen unternehmen. Mein persönlicher Beitrag: nicht eine Armlänge Abstand zu Köln sondern eine Autostunde.
    H.R

  49. @ Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 12:48

    übrigens, um 12.20 Uhr sagte der Polizeipräsident von Frankfurt bei der Live PK auf NTV es seien überwiegend Leute mit Migrationshintergrund bei den Krawallen beteiligt gewesen.

    Das hat er offen ausgesprochen? Wahrscheinlich wird sich morgen die dicke, böse Frau aus irgendeinem Shithole der 3. Welt – oder befindet sie sich tatsächlich gerade mal im Shithole Deutsch-Absurdistan? – zu Wort melden und die sofortige Ablösung des rassistischen Frankfurter Polizeipräsidenten verlangen. Und eine Viertelstunde tritt er wegen gesundheitlicher Probleme zurück.

  50. Eine Zeit nach Corona wird es nicht geben. Viele hielten den per Twitter verbreiteten Begriff „COVFEFE“ von Donald Trump für einen – eventuell multiplen – Tippfehler. Mir ist es aber kürzlich gelungen, die Bedeutung zu dechiffrieren:

    „Corona Virus Fucking Everyone For Ever“ ((C) Barackler).

  51. Ich lese dieses Büchlein nicht !
    Denn schon in der Beschreibung, ist für mich ein
    schwerer Fehler vorhanden.
    “ ….. manche sagen ;“ Es ist die Zeit der Exekutive ,
    aber das stimmt nicht.
    Wir haben immer noch eine Demokratie, eine Gewaltenteilung …. “
    Wenn dieses Büchlein von diesem Satz ausgeht, ist es wertlos !
    Wir erleben Tag für Tag, seit Jahren, wie irrsinnig die sogenannte
    Gewaltenteilung gehandhabt wird. Die Gewaltenteilung ist schon lange
    von den Parteien besetzt.
    Sich noch darauf zu berufen, ist eine Farce !

  52. @ A. von Steinberg 19. Juli 2020 at 13:00

    Der Merkelismus hat die BRD und am Ende auch Europa „auf dem Gewissen“.
    Das ist meine feste Überzeugung.

    Nicht nur Ihre, meine auch.

  53. Ich denke, die Katastrophen der Vergangenheit, die hier zum Vergleich herangezogen werden, waren doch noch um mehrere Größenordnungen verheerender. Die Corona-Krise wirft gerade unsere Wirtschaftsordnung über den Haufen, weil die Politik überreagiert, aber sie tötet nicht einen signifikanten Anteil der Bevölkerung. Und was die Gewöhnung an den Ausnahmezustand betrifft, auf die Erholung nach dem Dreißigjährigen Krieg folgte so langsam die Aufklärung… Wenn also wirklich ein Umdenken stattfinden soll, dann bedarf es einer richtigen Katastrophe.

  54. Gestern auf der Kundgebung in Ingolstadt wurde uns die deutsche Übersetzung der
    französischen Nationalhymne vorgelesen. Ein blutiger Text
    und wird immer noch bei gewissen Anlässen von den Franzosen gesungen wird.
    Hier der Text in französisch mit deutscher Übersetzung zu lesen:
    https://www.team-ulm.de/Forum/1728/66088/0

    Netzfund:
    Hallo Leute das müsst Ihr Euch komplett rein ziehen. Der Herr mit #Migrationshintergrund bringt es auf den Punkt. Einfach nur klasse. Danke #Milorad #Krsti? für diese Rede.
    Für #Freiheit und #Demokratie für alle #Menschen.

  55. 2. Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 13:08
    gestern noch als hilfsbedürftige Flüchtlinge auf dem Schlepperschiff der Rakete heute schon Party in Frankfurt
    OT,-. . .Damit man sich das mal vor Augen hält ,
    die Partyszene von Frankfurt /M. am frühen Morgen, noch vor dem ersten Hahnenschrei, am 19.7.2020 siehe 2.12 Min. Netzfund Video … klick ! . . . zweiter Link … 0.40 Min. Netzfund Video unten
    =======
    Null Respekt vor nichts, auch nicht vor der Polizei. Von wegen Rassismus, racial Profiling…die kennen ihre Pappenheimer sehr genau.

    Taser und Gummiknüppel wäre angebracht; Schußwaffengebrauch bei Gefshr für Leib und Leben.

    Festgenommene den Schaden abarbeiten lassen mit allen Kosten.
    Die mit doppelter Staatsbürgerschaft deutsche aberkennen und nach dem abarbeiten tschüss.

    Meine Fresse! Da kriegt man schon wieder Puls.

    Wetten, daß keins dieser Subjekte für die Schäden und Personalkosten aufkommt?

    Es ist zum kotzen!

  56. Ich war gestern einkaufen:
    Erst EDEKA, dann Aldi, DM und Fressnapf. Habe alle Geschäfte ohne Mundschutz betreten. Niemand hat es gestört, keiner hat mich angesprochen…
    Eine ältere Dame bei EDEKA genau so, wir haben uns an der Kasse zugenickt. Es war ein schönes Einkaufserlebnis!

  57. AggroMom
    19. Juli 2020 at 15:26
    Ich war gestern einkaufen:
    Erst EDEKA, dann Aldi, DM und Fressnapf. Habe alle Geschäfte ohne Mundschutz betreten.
    =====
    Oh! Das würde in meiner Ecke nicht klappen, insb. Fressnapf: Nicht nur Maske, sondern auch 1 Einkaufswagen pro Person!

    Ich sehne mich wieder nach maskemfreien Einkauf.

  58. Haremhab 19. Juli 2020 at 15:28
    Friseur in 2020? Maskenpflicht und Mindestabstand (Kommentar von Dave Brych)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZxjaOZBzKCA
    —————————————————————————————
    Corona bringt nur Schwachsinn. Normale Menschen brauchen Sicherheit.
    —————————–
    Ein 16 Minuten Video ist zu viel verlangt.
    Auch noch ein langweiliger Mann.
    Er quatscht 16 Minuten? Ein Mann, der 16 Minuten quatscht 🙁
    Was hat er denn gesagt? 🙂

    Friseur ist Rote Zone!

    Keine zehn Pferde bekommen mich dort hin!
    Wer sich nicht selbst die Haare schneiden und tönen kann. Der ist verloren.

    Und die Friseurinnen sind schlimmer dran als die Krankenschwestern. Sie müssen ihre Patienten noch anfassen und ihnen den Kopf massieren.

    Die Handtücher, das Waschbecken, die Kämme und Bürsten.
    Besten Dank!

    Ich fürchte wir müssen uns noch 7-8 Monate gedulden bis der Spuk endlich vorbei ist.

  59. Der Glaube, das es sich um „eine“ Pandemie handelt und es nicht noch viel schlimmer kommen wird, ist immer wieder faszinierend.
    Zur „Party und Eventszene“:
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/40-festnahmen-flaschen-werfer-verletzen-polizisten-am-opernplatz-71964350.bild.html
    Der „Staat“ hat fertig, deswegen die höchstwahrscheinlich vom „Staat“ finanzierten DDos Angriffe auf Pi?!
    Und die Antifa? Die werden böse von ihren „Verfolgten“ in die Fresse kriegen und das ist gut so!
    Ich werde lachen!

  60. Nach der Besprechung zu schließen ist das Buch ziemlich hohl.
    Wer soll denn dieses „wir“ sein in „Wir können alles“? Die kleine rechte bzw. deutsche Minderheit in der BRD kann ganz sicherlich nicht alles! Kluge hat allerdings gezeigt, dass er sehr gut für sich selbst sorgen kann (als persönlicher Nutznießer(Abstauber der von einer linken Regierung verhängten politischen Auflagen an die privaten Fernsehsender). Für andere zu sorgen hat er gar nicht versucht (außer mit warmen Worten).
    Gut, Kuge und Schirach trauen der Merkel-Regierung nicht so weit über den Weg, dass sie diesen Leuten eine ewige Fortsetzung der Einschränkungen zugestehen. Das macht sie aktuell zu Bündnispartnern, aber es ist sicherlich kein ausreichender Grund, dieses Buch zu lesen oder zu loben.

  61. @ jeanette 19. Juli 2020 at 12:19
    „Kein Spielfilm mehr ohne „Onkel Toms Hütte“ Stars und Handlungen.“

    dass im ikea u a katalogen – ausser dem saudi-arabischen natuerlich –
    eine multikulti-bunti, schwedisch-friedliche bvullerbü-realitaet vorgegaukelt wird –
    daran habe ich mich ja ebenso gewoehnt,

    wie an den unvermeidlichen neger/negroiden/bonobo/yanomami nicht-kaukasier
    in arbeitsangeboten der hi-end, hochfinanz, spitzenforschung u a $$$ industrien.

    auffaellig ist aber, dass seit ersticken des drogensuechtigen frauenschlägers floyd pink
    von den deutschen staatssendern unmengen „schwarzer“ musik gedudelt wird,
    dass die moderatoren jedem politisches angaschemang gegen hass ™ zuweisen,
    selbst der spaeter paedofile neger-kinderstar und weisshautpasten-junkie jackson,
    und dass mit der erinnerung an den tod von martin lutterking sein kumpel

    auch gleich an die selbstverbrennung des drogendealers uri yellow erinnert wird.
    und dass 10jahre danach die indizien fuer seinen tod sogar erdrueckend sein sollen.

    als haett ichs geahnt: „Stop in the name of love“ von diana ross jetzt im radio.
    PS: ich mag schwarze musik, wenn ich sie hoeren will, aber ohne weissen zeigefinger.

  62. Wer in Stuttgart und Frankfurt randaliert hat, bekommt keine Strafe. Bei Migranten ist die Justiz sehr zurückhaltend. Wenn nichts passiert, werden noch mehr animiert. Es gibt ja doch keine Strafen.

  63. Waldorf und Statler 19. Juli 2020 at 12:48
    …um 12.20 Uhr sagte der Polizeipräsident von Frankfurt bei der Live PK auf NTV es seien überwiegend Leute mit Migrationshintergrund bei den Krawallen beteiligt gewesen..

    Gerhard Bereswill sagte, genauer Wortlaut: „Derzeit wird auch der jeweilige aufenthaltsrechtliche Status der Personen geprüft. Ein nicht geringer Teil der Festgenommenen hat einen Migrationshintergrund.“ Wird sogar von FAZ.net zitiert, Donnerwetter, von der „Welt“ (dpa) nicht, vom Hessischen Rundfunk sowieso nicht.

    Bei der „Welt“ müssen also mal wieder die Leser ran. „Bei den Partygängern auf Mallorca“, schreibt einer, „konnte man gar nicht oft genug betonen, dass es sich um deutsche Touristen handelte. Wundert mich, daß man bei den Partygängern in Frankfurt plötzlich so zurückhaltend ist.“

    Das oben angepriesene Büchelchen „Trotzdem“ war für mich eine einzige Enttäuschung. Zwei bekannte Herrschaften reden per Instant Messenger über dies und das und ein paar Takte auch über Corona, der eine in München, der andere in Berlin, der eine 88, der andere dreißig Jahre jünger und zelebrieren vor allem ihre umfassende Bildung, historisch, kulturell. Beneidenswert, zugegeben, aber führt zu keiner neuen Erkenntnis, „intellektuelles Geschwätz“, meint ein Amazon-Kunde, das Wesentliche hatte von Schirach ohnehin schon bei Lanz gesagt. Und ob Voltaire ein Atheist war, wie von Schirach behauptet, wage ich zu bezweifeln. Er war kein Freund der Religionen, aber das ist was anderes.

  64. INGRES 19. Juli 2020 at 14:05

    Ich habe übrigens eine kleine Formel “ entwickelt anhand derer man ziemlich genau über den Tag angewandt die voraussichtliche Zahl der Toten in den USA vorhersagen kann. Momentan würden es 297 sein. Aber das kommt vermutlich nicht hin, denn es ist ja immer sntscheidend welche Daten bisher vorliegen.
    Momentan ist von den 4 Hauptverursachern noch nicht gemeldet. Also das mit den 297 wird nicht hinkommen. Und bisher sieht es an der Ostküste und im Norden nach mehr Fällen aus. Aber da gibts kaum Tote.

  65. Heta 19. Juli 2020 at 16:31

    Ich meine in Erinnerung zu haben, dass Voltaire Deist war. Aber ich weiß jetzt gar nicht was das ist. Mal nachsehen. Irgenwie eine rationale Einstellung zum lieben Gott denke ich.

  66. INGRES 19. Juli 2020 at 16:42

    Voltaire gehört wohl zu denen die im Leben Glück gehabt haben und keine allzu schlimmer Ereignisse erleben mußten (wie meine Eltern den Kries und ich (wir) nun den Untergang der europäischen Zivilisation. Das gibts auch, Voltaire konnte die französische Revolution wohl mit vorbereiten, ohne deren Grauen erleben zu müssen.

  67. @ LEUKOZYT 19. Juli 2020 at 16:02
    @ jeanette 19. Juli 2020 at 12:19

    „Kein Spielfilm mehr ohne „Onkel Toms Hütte“ Stars und Handlungen.“

    XXXXXXXXXXX

    dass im ikea u a katalogen – ausser dem saudi-arabischen natuerlich –
    eine multikulti-bunti, schwedisch-friedliche bvullerbü-realitaet vorgegaukelt wird –
    daran habe ich mich ja ebenso gewoehnt,

    wie an den unvermeidlichen neger/negroiden/bonobo/yanomami nicht-kaukasier
    in arbeitsangeboten der hi-end, hochfinanz, spitzenforschung u a $$$ industrien.

    auffaellig ist aber, dass seit ersticken des drogensuechtigen frauenschlägers floyd pink
    von den deutschen staatssendern unmengen „schwarzer“ musik gedudelt wird,
    dass die moderatoren jedem politisches angaschemang gegen hass ™ zuweisen,
    selbst der spaeter paedofile neger-kinderstar und weisshautpasten-junkie jackson,
    und dass mit der erinnerung an den tod von martin lutterking sein kumpel …

    ****************************************

    „… Is it true what they say that Papa never worked a day, in his life
    And Momma, some bad talk goin‘ round town sayin‘ that
    Papa had three outside children
    And another wife, and that ain’t right
    Heard some talk Papa doing some store front preachin‘
    Talking about saving souls and all the time leechin‘
    Dealing in dirt, and stealing in the name of the Lord
    Momma just hung her head and said

    Papa was a rolling stone, (my son)
    Where ever he laid his hat was his home
    And when he died, all he left us was alone
    Hey Papa was a rolling stone, (dad gumma it)
    Where ever he laid his hat was his home
    And when he died, all he left us was alone
    Hey Momma, …“

    Dabei erzählten manche Songs durchaus ein Stück Wirklichkeit. Hier die Temptations, damals unter dem „Motown“ * Label erschienen, die Lebensgeschichten scheinen manchmal einander zu ähneln, auch wenn nicht alle „Big George“ heissen.

    * Motown steht für „Motor Town Detroit“, damals Stolz und Aushängeschild der amerikanischen Automobilindustrie.

    https://www.youtube.com/watch?v=XYPE7rZkYRg

  68. @ Religion_ist_ein_Gendefekt 19. Juli 2020 at 15:22

    Und was die Gewöhnung an den Ausnahmezustand betrifft, auf die Erholung nach dem Dreißigjährigen Krieg folgte so langsam die Aufklärung… Wenn also wirklich ein Umdenken stattfinden soll, dann bedarf es einer richtigen Katastrophe.

    Richtig. Während meine Eltern noch den letzten Krieg erleben musste, ist meine Generation im absoluten Wohlstand und Frieden aufgewachsen. 75 Jahre ohne nennenswerten „Seegang“ sind nicht die Regel. Auch das, was wir momentan erleben ist nicht damit vergleichbar. Wir bekommen noch alles, müssen keinen Hunger leiden, das Sozialsystem funktioniert (noch). Daß sich immer mehr dunkle Wolken am Horizont zeigen, keine Frage. Auch die Regierung unter Merkel ist scheiße, sie brachte uns nur Mißstände. Trotzdem sind wir von einer Katastrophe noch entfernt und können unser tägliches Leben ohne drastische Einschränkungen meistern. Wenn’s mal richtig kracht, diese Situation kann und will sich wohl kaum jemand live vorstellen.

  69. Nachtrag zu Barackler 19. Juli 2020 at 17:24:

    Der Link enthält nicht den vollständigen Song.

  70. AggroMom 19. Juli 2020 at 15:26

    Ja, aber jetzt kommt dann Corona. Seit 3 Monaten hat mal wieder, vor einigen Tagen, einer mit Maske ausgerechnet neben mir unter der Make gehustet. Und seit gestern Abend habe mal wieder grippale Infekterscheinungen. Zug habe ich nicht bekommen. Also damit hatte ich gestern nicht gerechnet. Aber ich habe häufiger grippale Infekte die sich nicht entwickeln. Aber die Gliederschmerzen sind diesmal etwas stärker.

  71. @ INGRES 19. Juli 2020 at 17:40

    Aber ich habe häufiger grippale Infekte die sich nicht entwickeln. Aber die Gliederschmerzen sind diesmal etwas stärker.

    Anzeichen davon habe ich auch öfter mal, aber schon lange vor Corona. Kratzen im Hals, kribbeln in der Nase. Mein letzter richtiger Erkältungsinfekt liegt ca. 10 Jahre zurück und meine letzte Influenza hatte ich vor meinem 18. Lebensjahr. Ich ließ mich bisher nie dagegen impfen. So schlecht kann mein Immunsystem also nicht sein.

  72. INGRES 19. Juli 2020 at 16:34

    Meine Prognose für die USA steh jetzt bei 384 Toten für heute. Jetzt ist es erheblich genauer, dann Florida hat gemeldet und die sind komischerweise um diese Zeit immer bereits fertig.
    Jetzt hat auch Arizona die erste Meldung gegeben. Und jetzt lautet die Prognose 381 Tote. Aber Arizona ist noch nicht fertig, aber das ist jetzt schon ziemlich genau.

  73. Barackler 19. Juli 2020 at 17:24

    @ LEUKOZYT 19. Juli 2020 at 16:02
    @ jeanette 19. Juli 2020 at 12:19
    —————————————–

    Einen riesen Weltschlager, ein schönes Lied mit einem so ernsten Hintergrund.

    Und was ist bloß aus Motown geworden?

  74. INGRES 19. Juli 2020 at 18:26

    Meine aktuelle Schätzung USA gerade bei 407 Toten, jetzt wieder bei 391. Aber es werden wohl doch über 500 werden, da die vielen Coronafreien Staaten noch nicht gemeldet hatten. Deshalb ist das heute bisher vermutlich unterschätzt. Aber es hängt an Kalifornien und Texas. Ich wünsche den Kranken dort viel Glück.

  75. @ jeanette 19. Juli 2020 at 19:13

    Einen riesen Weltschlager, ein schönes Lied mit einem so ernsten Hintergrund.

    Und was ist bloß aus Motown geworden?

    Das Plattenlabel existiert noch, gegründet wurde es 1959 und hieß zuerst „Tamla Record Company“. Die Stadt Detroit/Michigan ist ein Shithole, die Einwohner sind heute ca. 87% Neger.

  76. Habt ihr das schon mitbekommen?
    Die drehen jetzt völlig durch. Also Leute, ab sofort jeden Tag mehrmals duschen, damit ihr nicht nach COVID-19 riecht.
    (Jetzt verstehe ich auch, wieso PI-Forist H.R. Brecher zigmal am Tag duscht.) :- )
    .
    Bundesheer in Testphase für „Covid-19 Spürhund“

    Wien, 19. Juli 2020 – Anfang Juni startete das Österreichische Bundesheer die Erprobungsphase für eine neuartige Ausbildung: neben Drogenspürhunden und Kampfmittel-Spürhunden, soll es künftig Corona-Spürhunde geben. Ziel ist es, künftig bei Menschen mit einer Corona-Erkrankung die Krankheit aufzuspüren, selbst wenn die Betroffenen keine Symptome zeigen. Derzeit befindet sich ein belgischer Schäferhund des Bundesheeres im Militärhundezentrum in Kaisersteinbruch in der Testphase.
    […]
    Die Ausbildung des Testhundes läuft, wie beispielsweise bei Kampfmittel-Spürhunden, spielerisch ab. Mit Hilfe eines Duftröhrchens („Sokks“) in denen Geruchsmoleküle eines Coronavirus enthalten sind, wird der Schäferhund auf den Geruch konditioniert: nach Auffinden des Testobjektes, wird der Militärhund sofort belohnt. Ab nächster Woche startet dann die Testphase der Covid-19-Detektion anhand von Masken.
    […]

    https://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=10523

  77. @ jeanette 19. Juli 2020 at 19:13

    Barackler 19. Juli 2020 at 17:24

    @ LEUKOZYT 19. Juli 2020 at 16:02
    @ jeanette 19. Juli 2020 at 12:19
    —————————————–

    Einen riesen Weltschlager, ein schönes Lied mit einem so ernsten Hintergrund.

    Und was ist bloß aus Motown geworden?

    ********************************

    Aus Motor Town Detroit ist das geworden. Vorgeschmack auf Wolfsburg, Sindelfingen, Regensburg, Ingolstadt …

    https://www.youtube.com/watch?v=sgYJ3bqSkN8 bei Nacht

    oder

    https://www.youtube.com/watch?v=W2IScU_q_zY bei Tage

  78. @ Rheinlaenderin 19. Juli 2020 at 20:14

    Habt ihr das schon mitbekommen?
    Die drehen jetzt völlig durch. Also Leute, ab sofort jeden Tag mehrmals duschen, damit ihr nicht nach COVID-19 riecht.

    Völlig durchgeknallt. Hunde haben zwar extreme Spürnasen, aber daß sie auch Viren „erriechen“ können, schreit gerade nur so vor Fake-News.

    Das kommt sicher auch noch zu uns in die Buntewehr.

  79. Ach ne, das mit den COVID-19-Schnüffelhunden in Österreich ist doch nix Neues. Die Briten machen es auch schon.
    Sobald ich jetzt einen Hund sehe, laufe ich vorsichtshalber schnell weg.
    .
    Pilotprojekt zur Viruserkennung
    Wonach riecht Corona?
    .
    Hunde mit ihren feinen Nasen sollen in Großbritannien helfen, Covid-19-Kranke zu identifizieren – bevor diese selbst von ihrer Krankheit wissen. Claire Guest vom Verein Medical Detection Dogs erklärt, wie das gehen soll.
    Von Isabella Reichert
    23.05.2020, 08.47 Uhr
    […]
    Einer von ihnen ist Asher. Der fünfjährige Cocker Spaniel soll Menschen erkennen, die mit dem Virus infiziert sind – bestenfalls schon bevor diese selbst davon wissen. Läuft seine Ausbildung nach Plan, könnte er bald pro Stunde bis zu 250 Menschen auf das Virus scannen. Mit ihm sollen fünf weitere Hunde anfangen.
    […]

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-spuerhunde-sollen-in-grossbritannien-gegen-das-virus-ermitteln-a-2333620f-219e-4b5d-8f10-bb9f59896210

  80. @ Rheinlaenderin 19. Juli 2020 at 21:22

    Ach ne, das mit den COVID-19-Schnüffelhunden in Österreich ist doch nix Neues. Die Briten machen es auch schon.
    Sobald ich jetzt einen Hund sehe, laufe ich vorsichtshalber schnell weg…

    **********************************

    Vorsicht! So ein Hund ist schnell. Die ersten Delphine sind auch schon einsatzbereit. Fledermäuse in Vorbereitung. Zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Schrei, wenn Du kannst.

  81. Radioheini 19. Juli 2020 at 20:51
    Völlig durchgeknallt. Hunde haben zwar extreme Spürnasen, aber daß sie auch Viren „erriechen“ können, schreit gerade nur so vor Fake-News.

    Nö, schreit überhaupt nicht. Dass Hunde Krankheiten erschnüffeln können, ist ein alter Hut. Und immer wieder verblüffend, war neulich auch bei „Servus TV“ zu bestaunen, die „ÄrzteZeitung“:

    Dass Hunde Krankheiten erschnüffeln können, wusste man schon in China vor 3000 Jahren. In Australien oder England gibt es seit Langem Signalhunde, die vor epileptischen Anfällen warnen. Wiederholt ist berichtet worden, dass Hunde in der Lage waren, bei Menschen Blasenkrebs über Urinproben, Lungen-Ca über Atemluft oder auch Brust- und Hautkrebs zu identifizieren.

    https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Hunde-koennen-Krebs-erschnueffeln-Aerzte-wollen-die-Gerueche-jetzt-diagnostisch-nutzen-210035.html

  82. Update jetzt 468 Tote in den USA zu erwarten. Aber wenn es in Texas und Kalifornien jetzt noch 180 gibt, dann sind es bereits 480. Also die 500 werden wohl gerissen. Aber das ist wenig, wenn man bedenkt, dass man jetzt im 47000-Bereich der Fallzahlen ist und es zu Beginn da im 40000-er Bereich 2250 Tote gab. In unserem Mainstream steht nichts davon. Da steht nur was von neuen Rekorden. Hoffentlich geht das weiter relativ. gut.

  83. @ Ingres:

    Zum einen Respekt für die Mühe, die sich machen.

    Zum anderen: Sie scheinen den Corona-Stuss, mit dem uns die Regierenden zu disziplinieren versuchen, aber doch ziemlich ernst zu nehmen. Wenn Sie sich so seriös damit auseinandersetzen.

    Ich vertraue Schiffmann, Bhakdi und Wodarg – und die haben den ganzen Bluff längst mit plausiblen medizinischen Argumenten in seine Bestandteile zerlegt.

  84. Wuehlmaus 19. Juli 2020 at 22:22

    Also ich setz mich zum einen natürlich aus Spielerei damit auseinander. Es scheint übrigens ziemlich genau hinzukommen. Ob das heute die exakten Zahlen sind sei dahin gestellt; denn es ist Wochenende. Und ich gebe die Schätzung ja immer auf den einlaufenden Daten ab. Und die zweite Schätzung lag schon ziemlich gut.
    Ich setze mich auch deshalb damit auseinander, weil ich nur aus den USA Rettung erwarte. Da muß es zum Erliegen (*) kommen. Und da registriere ich jedes Anzeichen. Wenn sie auch die USA nicht mehr heranziehen können für ihre Manipulationen, dann kommen sie vielleicht in Zugzwang.
    Muß nicht sein, aber ich will möglichst früh wissen, in wir gute Nachrichten zu erwarten haben. In 3 Wochen, aber auch heute.

    Es müßte dort bald zum Erliegen kommen; denn die Ostküste und der Norden hat es schon hinter sich. Der Süden und die Westküste haben einen merkwürdigen Verlauf. Zu Beginn flach, dann Explosion. Aber jetzt müßte es langsam anfangen flach auszulaufen.
    Im übrigen vertraue ich niemandem unbedingt. Ich hör mir an was die sagen und dann versuche ich mir eine Meinung zu bilden.
    Natürlich wird das hier manipuliert und instrumentalisiert. Daran besteht gar kein Zweifel mehr. Aber noch ist nicht alles geklärt.
    Deutschland seh ich mir übrigens gar nicht mehr an. Selbst nach Tönnies und einem angeblichen Anstieg auch danach (mit den lächerlichen R-Werten) hats nicht mehr Tote gegeben. Und vielleicht sind wir bald bei NUll.
    Aber die Maske werden wie weiter tragen, es könnte ja immer wieder kommen. Und auf das was in 10 Jahren kommen kann sollten wie uns jetzt schon vorbereiten. Beim Klima machen wir das ja.

  85. Um das zunächst wahrheitsgemäß abzuschließen: Für die USA ist immer erst so um 2:30 Schluß. Meine Formel sagt jetzt 410 Tote voraus (da ist noch die indirekte Erwartung für Kalifornien drin). Ich hätte vielleicht doch mehr Zutrauen am Anfang haben müssen. Denn 381 war verdammt gut, wenn man bedenkt, dass da erst Florida und Arizona ernst zu nehmend gemeldet hatten. Man kann das Geschehen also i w. auf 2,4 Staaten beschränkt betrachten.
    Die vielen Nordstaaten die noch nicht gemeldet haben, haben vielleicht keine Toten. Oder heute eben keine gezählt. Aber wie gesagt, dass ist immer in den Tagesdaten berücksichtigt. Letzter Stand 407.

  86. „Tausendmal schlimmer als sämtliche Pandemien und Erdbeben auf der Erde zusammen ist der Kommunismus!“

    Wie Vox Day gerne sagt: selbst der Kommunismus war nicht so verheerend wie Multikulturalismus+Feminismus, denn die haben nicht einmal fünzig Jahre durchgehalten — er zählt von 1965 an, als die USA den Immigration Act (Hart-Celler) durchsetzten; setidem p.a. min. eine Million Einwanderer. Die kommunistischen Staaten waren immerhin noch europäisch, was auf den Westen leider nicht mehr zutrifft. Womit er nicht den Kommunismus verteidigt — er ist rechter Nationalist und Christ — sondern aufzeigt, wie zersetzend diese heutigen Ideologien sind.

  87. @ Heta 19. Juli 2020 at 21:44
    Radioheini 19. Juli 2020 at 20:51

    Nö, schreit überhaupt nicht. Dass Hunde Krankheiten erschnüffeln können, ist ein alter Hut. Und immer wieder verblüffend, war neulich auch bei „Servus TV“ zu bestaunen, die „ÄrzteZeitung“:

    Okay, der „ÄrzteZeitung“ vertraue ich mal noch soweit – damit müsste sich doch eindeutig feststellen lassen, was hinter diesem Covid-19-Virus steckt und wie gefährlich er für die Menschheit wirklich ist. Hunde erschnüffeln demnächst positiv infizierte Covid-19-Patienten. So ein Tier irrt sich nicht und ist nicht käuflich, es gibt dann quasi keine „false positives“ mehr wie bei diversen, herkömmlichen Testmethoden.

Comments are closed.