Hat gut lachen: Während der normale DDR-Bürger bei der Währungsunion 1990 Schlange stehen musste, heimste die SED von Gregor Gysi über Nacht zig Millionen D-Mark ein.

Vor 30 Jahren wurde in der DDR die D-Mark eingeführt. Von der Währungsunion profitierten paradoxerweise vor allem die Funktionäre. Denn über Nacht wurde die umbenannte SED zur reichsten Partei Deutschlands. Auch die überhöhten Renten der Genossen wurden fortan in Devisen ausgezahlt – bis heute.

Der 30. Juni 1990 war ein warmer Sommertag – doch um Mitternacht knallten am Berliner Alexanderplatz die Sektkorken, als wäre es Sylvester. Hunderte DDR-Bürger warteten in dieser Nacht vor der provisorischen Filiale der Deutschen Bank, um zum ersten Mal im Leben von ihrem Konto D-Mark abzuheben. Manche hatten sich bereits am Nachmittag vor der Bank postiert.

In diesen Tagen jährt sich ein Ereignis zum 30. Mal, das viele Ostdeutsche fast so genau in Erinnerung haben wie den Mauerfall. Am 1. Juli 1990, einem Sonntag, wurde in der DDR die D-Mark eingeführt. Die Bedeutung, die dieser Vorgang für die meisten hatte, ist heute nur noch schwer zu vermitteln, weil sich niemand mehr das Leben in einer Mangelwirtschaft vorstellen kann.

Es war, als würde man einen Gutschein bekommen, in einem gut bestückten Warenhaus alles mitzunehmen, was einem gefällt. Heißbegehrte Videorekorder, Fernsehgeräte oder Autos aus dem Westen waren in der noch-sozialistischen DDR erstmals frei erhältlich…

(Fortsetzung des langen Artikels von Hubertus Knabe hier. Er gehört zu den besten Kennern der kommunistischen DDR und schildert alles unbestechlich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

26 KOMMENTARE

  1. Solche Kommunisten gibt es überall. Armut für alle verlangen und selbst im Luxus leben.

  2. Da kann man sehen, wie doof schon damals die CDU war. Der Kohl und seine unfähigen Kalfaktoren, Waigel & Konsorten. Igittigitt! Die gehörten heute noch abgestraft, weggesperrt und………………………..

  3. Die roten Fettaugen haben immer, in jedem Sozenregime und in jeder Abart des Sozentums, gut für sich gesorgt und das Volk dafür hart arbeiten und ggfs. darben lassen.

    Die wenigsten Sozen mussten die Konsequenzen tragen, wenn ihr Sozenreich verarmt war und eingestürzt ist.
    Ceau?escu war einer von den wenigen, die vom Volk ihren gerechten Lohn ausbezahlt ihre Strafe bekamen.

    Und nachdem die Internationale das Sozentum und das Menschenrecht untrennbar verbindet und besingt, ist im Sozialismus dieses Fettaugentum offenbar das Menschenrecht.

    Weil – wenn wahrheitsgemäss das Bonzenrecht besungen würde, würden nicht soviele Idioten hinterm Sozentum hertraben.

  4. Alle Menschen sind gleich. Mache sind gleicher.

    Passt doch super.

    Meinte Marx das, in seinem Buch „Das Kapital“.

  5. was nur ganz wenige Insider wissen und nur mal ganz kurz in der „Wirtschaftswoche“ angesprochen wurde: die Stasi hat den größten Reibach gemacht beim Geldumtausch. Die hatten in der DDR Gelddruckerei DEM gefälscht in hoher Milliardenhöhe. Und da die „echten“ DEM da gebunkert wurden wo die Stasi den Zugriff hatte, wurden „echte“ DEM gegen die Stasi Fäschungen ausgetauscht. Ich weiss das so genau, weil ich selbst davon betroffen war. Nicht mal die Geldzählmaschinen haben die „falschen“ Stasi Scheine ausgeworfen. Aber es waren kleine Abweichungen da, die nur Fachleute unterscheiden konnten. Ich und einige andere Leute wurden beim Einkauf bei der Metro angehalten und das Geld mit dem wir bezahlt hatten von der Kripo konfiziert und für nächsten Tag zur Kripo bestellt. Bei unserer Ankunft wurde aber von dem zuständigen Kripobeamten abgewunken und mitgeteilt dass alles abgeblasen sei. Es wurde deshalb nicht öffentlich bekannt gemacht weil es sonst einen Run auf die Banken gegeben hätte und der Umtausch nicht hätte stattfinden können. Man stelle sich vor 17 Milliarden DEM Bargeld in Scheinen als Falschgeld unterwegs. Vielleicht gibt es hier sogar Betroffene die das auch aus eigener Erfahrung bestätigen können

  6. Wie ist das eigentlich mit George Orwell, Animal Farm.
    War das mal Pflichtlektüre?
    Ist es das noch?
    Ich vermute nein.
    Dann sollte es wieder eingeführt werden für alle Schüler der 9 ..10 Klasse
    Das mag ein wenig helfen gegen die linksextreme Indoktrinierung vieler Schüler durch linksextreme Lehrer.
    Zusammen mit dem Ergebnis vom Kommunismus:
    RedRacism100Mio
    RedHolocaust100Mio
    Gulag.

  7. Die Linke ist eine der reichsten Parteien überhaupt-Die SED Milliarden sind fast alle versickert,Schweiz, Kuba ,Bruderstaaten…. auch darf man die Zwangsenteigneten Immobilien nicht vergessen.Kaum eine wurde zurückgegeben.

  8. Kommumist (absichtlich so geschrieben) Gysi war und ist bekanntlich unangreifbar: Rückt einer dem wegen SED-Geldern zu nah auf die Pelle, zieht er die Judenkarte.

  9. Warum paradoxerweise, es heisst doch SCh…e schwimmt immer oben, selbst bei der französischen Revolution wirds genug Bonzen gegeben haben, denen es danach deutlich besser ging, klar nicht die ganz oben. Beim Adi wars doch ebenso. gut vorstellbar, dass ein Teil der Profiteure der Wende noch Überbleibsel des 3.Reichs waren.

  10. Adidas-Personalchefin stolpert über Rassismus-Vorwürfe
    „Um das Unternehmen zu einen, ist es besser, wenn ich mich zurückziehe und den Weg für einen Wandel bereite.“
    Daraufhin hat Adidas versprochen, bei den Marken Adidas und Reebok in den USA künftig mindestens 30 Prozent aller neuen Stellen mit Schwarzen oder Latinos besetzen. 
    https://www.bild.de/geld/mein-geld/mein-geld/rassismus-als-laerm-abgetan-adidas-personalchefin-tritt-zurueck-71615770.bild.html

  11. Es hätten ab 1990 alle Täter aus SED und Stasi bestraft werden müssen. Der gleiche Fehler wurde 1945 begangen. Nun sitzt die Stasi wieder sicher im Sessel.

    In der Geschichte verwanden Diktatoren erst mit dem Tod. So wie Stalin, der lange eingepißt auf dem Sofa lag nach Schlaganfällen. Danach wurden viele seiner Helfer erschossen.

  12. Wundern tut mich bei den Kommunisten garnichts. Die haben alle mindestens eine Leiche im Keller. Alles falsche Pharisäer, linkes Gesocks.

  13. @uli12us 1. Juli 2020 at 22:31

    Merkel ist 1990 bei 2 Parteien nacheinander oben eingestiegen. Diese Scheiße schwimmt echt immer oben. Genauso andere von der Stasi wie IM Victoria.

  14. Bedenke 1. Juli 2020 at 21:49
    Alle Menschen sind gleich. Mache sind gleicher.

    Passt doch super.

    Meinte Marx das, in seinem Buch „Das Kapital“.
    ——————————-
    „Alle sind gleich, aber manche sind gleicher. “ George Orwell, Farm der Tiere…

  15. Das Buch „die Wahrheit über die Linke“ von Knabe ist sehr zu empfehlen. Der größere Skandal ist eigentlich das Gysi es geschafft eine juristische Folgepartei zu gründen die das recht erhielt die Akten der SED als Eigentum und Besitz zu behalten. Die Akten müssen teilweise mindestens so brisant wie die Stasiakten gewesen sein, da die SED ja Dienstherr über die Stasi war. Das ist mir unbegreiflich wie man das zulassen konnte. Da hatte man wohl reichlich belastendes Material gegenüber hohen wichtigen politischen Entscheidungsträgern. Anders kann ich mir das nicht erklären. Gysi hatte auch für EX Stasi Leute in der BRD eine bessere Rente vor dem Verfassungsgericht erstritten. Das macht man doch nicht wenn man die Stasi verächtlich sieht. Das waren seine Genossen. Das alleine zeigt mir schon seine Stasi Gesinnung/Sympathie.
    Neulich stieß ich auf ein Buch wo es darum ging wie sehr die Stasi die 68er Bewegung unterwandert hatte. Es gibt ja auch Belege das die selbst bei der 80er Skinheadbewegung mit den Brandanschlägen auch ihre Finger drin hatte um dem Ruf der Brd zu schaden. Die Aufklärung über die DDR/Stasi ist im Vergleich zum 3 Reich ein Witz und das obwohl es mit den ganzen SEDlern im Bundestag viel aktueller wäre. Aber mit einer IM als Bundeskanzlerin kann man da nicht viel erwarten.

  16. Und was macht Honeckers Landsmännix Karrenandiewandbauer?

    Löst unsere Elitetruppe auf und lässt Youtube-Videos produzieren, auf der die Verbrecherarmee NVA mit der Bundeswehr gleichgestellt wird:

    https://youtu.be/1O-_9jJuviU

    AKK, schämen sie sich!

    Sie sind mitschuldig am Wiederaufstieg der „DDR“

  17. Wer gehört nicht dazu?

    Oskar Lafontaine
    Annegret Karrenandiewandbauer
    Heiko Maasanzug
    Erich Honecker
    Ford Prefect

  18. Frank Castle 1. Juli 2020 at 22:18
    Die Linke ist eine der reichsten Parteien überhaupt-Die SED Milliarden sind fast alle versickert,Schweiz, Kuba ,Bruderstaaten…. auch darf man die Zwangsenteigneten Immobilien nicht vergessen.Kaum eine wurde zurückgegeben.
    ———–
    Nicht zu vergessen Genossen im Westen, die gebeten wurden, die eine oder andere Million des Parteivermögens zu verwahren, es sollte ihr Schaden nicht sein. Tja! 🙂

  19. Warum wurde das Vermögen nicht eingezogen? Warum wurde diese Partei nicht zerschlagen?

    Dieser Fehler darf sich beim nächstenmal nicht wiederholen.

  20. white angel 2. Juli 2020 at 00:38
    Mit vollen Taschen ist gut zu kommunisteln.

    Vor Jahren hatte ich einmal die Nachricht aufgeschnappt, dass sich die BT-Fraktion der Linkspartei regelmäßig bei einem der teuersten Edelitaliener Berlins trifft, um über soziale Probleme zu diskutieren…..

Comments are closed.