„Die einstige große Volkspartei SPD mutiert zur Sekte“, schrieb Ursula Sarrazin (l.) in einem Brief zu ihrem Parteiaustritt an den SPD-Bundesvorstand.

Von MANFRED W. BLACK | Thilo Sarrazin, der Bestseller-Autor und frühere, erfolgreiche Finanzsenator in Berlin, ist aus der SPD ausgeschlossen worden (PI-NEWS berichtete) – nun hat seine Ehefrau Ursula Sarrazin ihren Austritt aus der „Sozialdemokratischen Partei Deutschlands“ erklärt. Bei dieser Gelegenheit rechnet sie in einem Schreiben an den Bundesvorstand der SPD mit ihrer Partei ab.

Die ehemalige Lehrerin und Buchautorin („Hexenjagd. Mein Schuldienst in Berlin“) beklagt in ihrem Brief, den jetzt die Junge Freiheit veröffentlicht hat: „Die einstige große Volkspartei SPD mutiert zur Sekte.“ Die Partei sei „zu einer Partei geworden, in der man die Wirklichkeit nicht mehr beschreiben darf“.

Am Freitag hatte die Bundesschiedskommission der SPD den Partei-Ausschluss von Thilo Sarrazin wegen angeblich parteischädigenden Verhaltens bestätigt. Vor allem seine islamkritischen Bücher hatten die Parteiführung mehrfach gegen ihn aufgebracht.

Namentlich kritisiert Ursula Sarrazin den Generalsekretär der SPD, Lars Klingbeil. Dieser sei „rhetorisch gefährlich gewandt“. Er habe an Wissen und Argumenten leider aber „nichts zu bieten“. Klingbeil hatte Anfang des Jahres die Position des SPD-Parteivorstands zum Parteigenossen Sarrazin so formuliert: „Antimuslimische und rassistische Positionen sind mit den Grundwerten der SPD nicht vereinbar. Die SPD steht für Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, wer spaltet und hetzt, hat in unseren Reihen nichts verloren.“

Dazu merkt Ursula Sarrazin an, in der Partei werde nun nur noch die haltlose These vertreten, „dass Migration grundsätzlich gut ist, da sie ja so vielfältig ist, dass der Islam harmlos und gut integrierbar sei, wenn wir uns nur genug anstrengen“. Da mittlerweile lediglich diese Stimmen in der Partei öffentlich zu hören seien, „wird man glauben, dass dieses Bild der Wirklichkeit entspricht“. Das führe aber „zur Verkennung der tatsächlichen Gegebenheiten, zu Illusionen und zur Ideologie, die letztlich allen und allem übergestülpt werden“.

Wer so regiere „und Macht ausübt, richtet großen Schaden an“. Wozu das bereits „mehrmals in der Geschichte geführt hat, ist hinlänglich bekannt“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Verrat an Deutschland und am deutschen Arbeiter ist untrennbar mit der SPD verbunden.
    Weg mit dieser Partei in den Mülleimer der Geschichte.

  2. Es ist zwar richtig,was Frau Sarrazin schreibt.
    Allerdings,es kümmert niemanden,weil sämtliche
    Altparteien,sich den Islam,die Umvolkung und die
    Scheinasylantenflutung,für dieses Land,auf die
    Fahnen geheftet haben.
    Da es keine Opposition mehr gibt,können sie so
    agieren,ohne Gefahr zu laufen,das weite Teile der
    Bevölkerung, Einfluss darauf nehmen können.
    Die Partei hat immer recht,und bestimmt,was noch
    gedacht werden darf,und die willigen Helfer der Lügenmedien,
    veröffentlichen diese Wahrheiten,und verkaufen sie als Realität.
    Dies ist die Essenz aus allem!

  3. Egal ob man alles was Herr Sarrazin aufgeschrieben hat teilt oder nicht. Ich halte es da mit Hamed Abdel-Samad, dass man das Ganze als Grundlage für eine vernünftige öffentliche Diskussion genommen hätte, als logischen Anstoß für eine freie Debatte sozusagen.
    Aber ich erinne mich nur an diesen Tönnies Lobbyisten der SPD (Korrupter Arbeiterverräter Lügenverein – KAL, wäre passender!)Sigmar Gabriel, der wirklich jedes alles was Herr Sarrazin sagte als, wir erinnern uns „Bullshit“, abgetan hat.
    Wer als Arbeiter heute noch die Spd wählt, gehört mit dem Knüppel gehauen, bis dieser Schwarz von der Reibung wird!

  4. Im Christentum verzeiht doch der Gott immer einem Sünder.

    Nun würde ich an Stelle von Herrn Sarrazin versuchen, der SPD wieder beizutreten. Die Letztgenannten wird es sicherlich nicht zulassen.

    Aber um so grotesker wird das Ganze! …die übergöttliche SPD.

  5. Kevin Kühnert Jungsozi heute auf Phönix, die Rädchen in der SPD müssen ineinandergreifen, wenn ich da an Klingbeil -Chebli-
    Bojans -Eskens-Stegener Denke , dann viel vergnügen, hoffentlich ist das Rädchen kein Gummireifen, weil das ergibt einen „Dauerplatten“

  6. Die sterbende Partei wird von den besten verlassen. Zurück bleiben solche wie Esken, Nahles und Kevin Kühnert.

  7. Mitglieder der SPD sind doch Mittlerweile alle Alzheimer Patienten, bei einem Älterquerschnitt von 90+, die haben mittlerweile vergessen, wie man da Austritt.

  8. Gut, daß die Sarrazins da raus sin, und gut auch, daß heute Rummel um den kühnen Kevin ist – das wird der SPD weitere Stimmen kosten.

  9. Frau Sarrazin hat absolut recht: Dieser Lars „Fallbeil“ ist eher ein Sektenführer und einer der größten Hetzer und Spalter in der Politik. Einfältig aber gefährlich – zum Glück wenig erfolgreich. Der Prototyp eines eingeschränkten Ideologen und Demagogen, der mit unbewegtem, emotionslosem Gesicht Gift und Galle versprüht – so gesehen ein Superspreader.

  10. Diese tiefrote Ideologentruppe ist doch mittlerweile so abgehoben, dass sie berechtigte Kritik als „Hetze“ und Blasphemie erachtet.

    Exkommuniziert verbrennt ihn! Belegt ihn mit dem Gesellschaftsbann Kirchenbann!

    Wer hat eigentlich das letzte mal das Mini-Me der Doppelspitze Walter Esken-Borjans etwas sagen gehört?
    Gefühlt sieht, hört und liest man ausschliesslich den Unsinn der Ollen.

  11. Interessant war vor ein paar jahren als dieüblichen Verdächtigen der Hauptpresse Frau Sarrazin vorwarfen eine schlechte Lehrerin zu sein.
    Kann sein, kann aber auch nicht sein.
    Das Bemerkenswerte daran: Es soll rd. 700.000 Lehrer in Deutschland geben.
    Aber nur eine angeblich schlechte Lehrerin, über die der Spiegel usw. berichten „muss“?
    Lügenpresse.

  12. Beschämend, wie mit Herrn Sarrazin umgegangen wird. Ein solch brillanter Analytiker und – im wahrsten Sinn des neudeutschen Wortes – „Faktenchecker“. Und natürlich kann weder von Klingbeil noch von irgendeinem anderen SPD-Führungspersönchen eine fundierte Kritik erfolgen, wie auch, die bodenlose Unkenntnis wurde schon zu oft bewiesen.
    Ich kann Herrn Sarrazin nur meinen Respekt zollen und werde weiterhin seine Bücher empfehlen, selten wurde so gründlich aufgearbeitet und nachgewiesen.

  13. Wer jetzt noch in dieser Schleudertruppe Mitglied ist, will in der verbliebenen Abklingzeit noch karrieremäßig das optimale herausschinden. Ideale sind längst an der Garderobe abgegeben und die Garderobe ist abgebrannt.

  14. Alberta Anders 4. August 2020 at 15:16; Wenn man sich die Leistungen der Berliner Schüler so anschaut, dann gibts dort ausschliesslich schlechte Lehrer. Wie gesagt Berliner Abi entspricht bayrischem Behindertenausweis.

  15. Die SPD ist ja längst eine wandelnde Leiche, Zeit für den politischen Friedhof.

    Es wird auch keine weiteren SPD Kanzler mehr geben, dafür ist das Personal dieser Partei einfach zu grottenschlecht. Figuren wie Eskens, Stegner oder Kühnert würde ich nicht mal die Leitung einer McDonalds Filliale in Köln-Kalk übertragen.

  16. Diese Partei habe ich 1980 (Schmidt) das letzte mal gewählt, zwischendurch die Reps u. nach Kohls Abwahl habe ich mir bis zur ersten möglichen Wahl der AfD jegliches wählen des damals schon absehbar Alternativlosen Systemparteiengemauschels tunlichst verkniffen. Sollte die AfD vollends abkacken durch den kindischen internen Kleinkrieg, hat sich das Thema freie demokratische Wahl in diesem Land eh erledigt……

  17. Die Menschen müssen endlich begreifen, dass ALLE Parteien nicht dem Wohle der Bevölkerung dienen, sondern zum Schaden gegen sie und für eigene Machtinteressen agieren!
    Weg mit dem Parteienstaat!
    Hin zu gewählten einzelnen Volksvertretern in übersichtlicher Anzahl und schlanken Minister-Strukturen.

  18. Tragisch für den Landesverband Berlin der SPD. Dort ist der Aderlass an Mitgliedern ja besonders heftig, befindet sich die SPD nicht nur in einer mehr als ungeliebten Volksfrontregierung mit Linksradikalen (wenn sie nicht mittlerweile selbst eine zweckradikale Partei ist) so wird die Stadt auch hintereinander von zwei SPD-Obernulpen regiert wobei der letztere auch noch so unscheinbar ist, dass man ihm nicht mal böse sein kann, weil man einem Nichts eben nicht böse sein kann soweit er nicht persönlich Gewalt anwendet.

    Nun sind also 2 Mitglieder weg aus dem Landesverband Berlin. Allein der Mitgliedsbeitrag des Ehepaares Sarrazin dürfte der SPD schon wehtun. Das wird wahrscheinlich nicht einmal mehr durch die üppige Spendenbereitschaft von Wolfgang Thierse aufgefangen werden können – da müsste er ja bei der nächsten innerparteilichen Sammlung mind. 3 Hemdenknöpfe spenden. Gewaltiger dürfte aber langsam der statistische Schaden sein. 2 Mitglieder dürften ja schon Auswirkungen im einstelligen Prozentbereich dieser Partei hinterlassen.

    Die Einstufung von Lars Klingebiel aus dem klugen Haushalt Sarrazin ist auch ganz erhellend. Kommt der liebe Lars dem Wahlbürger bzw. Stimmvieh doch als niedlicher Pummelbär aus der Lüneburger Heide daher und spielt den honorigen und fortschrittlichen SPD-Politikers, ist aber nur ein Sigmar Gabriel in neuem Gewand.

    Gerade die SPDler des Seeheimer Kreises brüllen immer besonders laut und unbarmherzig linke Parolen (Kahrs der Krakeler war einer von ihnen). Innerhalb einer SPD, die langsam die GRÜNEN und die LINKE links überholt, muss der kleine Lars angesichts seiner sonst gespielten Harmlosigkeit wohl so eine Art Hotel-Lux-Syndrom in der SPD entwickelt haben. Wäre ja auch zu blöde, wenn er jetzt auf der Siegerstrecke von Genosse Josef Wissarionowitsch Esken in die Verbannung geschickt wird.

  19. Was ist in der BRD-Heimatreue Wert?
    Ich weiss nicht was die Heimatreue Jugend in Brandenburg für Sünden oder Verbrechen begangen hat,
    Vielleicht weiss man auf PI mehr, warum Kalbitz wegen zu seiner Verbindung zu OG rausgeschmissen werden sollte.
    Fakt ist aus meiner Sicht, wer in D/ den begriff Heimattreu positiv asoziert, der wird ja schon als Nazi gebrandmarkt, also wäre
    es wohl besser, Heimattreue würden wohl auswandern;
    Hoffenlich liege ich nicht falsch, aber der VS hat die Heimatreue Jugend nicht vor Klalbitz Auftritt dort verboten, sondern erst Jahre später
    Gut ist nur aus Südtiroler Sicht, dass bei uns so ein verqurere VS-Volksfeindlicher Verrein , kein Fussbreit in die Tür bekommt,
    weil dann müsste man aus linker deutscher Denke den ganzen Schützenbund bei uns abschaffen, hört euch den Treueschwur
    bei uns an, das wäre in D/ ja schon mehr als „Rechts“ .Denn auch der Schützenbund bei uns, anders als in Bayern, steht der islamischen Migration sehr kritisch gegenüber
    Angelobung der Neu-Jungschützen hier
    https://www.youtube.com/watch?v=JGPLUicfOxc

  20. 2021 wird die SPD bei allen Wahlen reichlich Federn lassen. Es ist von der Parteiführung so gewollt.

  21. Am Freitag hatte die Bundesschiedskommission der SPD den Partei-Ausschluss von Thilo Sarrazin wegen angeblich parteischädigenden Verhaltens bestätigt. Vor allem seine islamkritischen Bücher hatten die Parteiführung mehrfach gegen ihn aufgebracht.

    Und das ist nur deshalb ein Problem, weil die SPD glaubt, die Demokratie unterlaufen zu können, indem sie sich ihre Wähler in Massen importiert. Eine saubere Mischung von Klientelpolitik und Hochverrat ist das! Dazu die unwahrscheinliche, weil selbstmörderische Dummheit zu glauben, daß ihre „progressiven“ Flausen in einer signifikant moslemisch bestimmten Gesellschaft noch irgendwas zu melden hätten, geschweige denn sie überhaupt am Leben bleiben für das ganze Rumgezicke, -gegendere und -geschwule, wenn sich die Demographie jenseits der Mehrheitsgrenze verschiebt.

  22. Shalom!

    Ein Buch von Thilo Sarrazin, das „erste“, steht bei mir im Regal. In Haifa! Mehrmals gelesen. Immer wieder Denkanstoß … ein kluger Mann!!!! Mit „Visionen“, die eingetreten sind. Leider.
    Das seine Ehefrau „nachzieht“- ein logischer Schritt:
    Sie wollen nicht mit „Pöbel- Ralle“, „Maddin Schulz“ und Konsorten!
    Im gleichen, untergehenden, Boot zu sitzen ist nur eine Freude von Narren!!!!

    Also:
    Alles richtig gemacht! „Respekt“ braucht man dafür nicht zu zollen. Darauf können Sarrazins gern verzichten. Bei solchen klugen Menschen ist so was nur Logik … eben: gewohnt von „Sarrazin“!

    Shalom!

    Z.A.

  23. Zu Lars Klingbeil
    Netzpolitiker und Verteidigungsexperte der SPD
    Geb. Febr.1978 in Soltau in Niedersachsen.Nach Abitur, Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Geschichte an G.W.Leibnitz Universität Hannover , 1999 – 2004, mit M.A. abgeschlossen.

    In seiner Jugend war er nach eigenen Angaben in der Antifa tätig ( Neues Deutschland, 12/2019 ). Seine Frau L.S. Müller, seit 2019, ist seit 2014 GF der Initiative D21 e.V ( sogenannte Denkfabrik zur Gestaltung der Informationsgesellschaft).Zuerst Mitglieder der Parlamentarischen Linken bis 2015, jetzt gehört eer dem Seeheimer- Kreis an.

  24. Die SPD wird bald merken, daß die durch die Kampagnen gegen Thilo Sarrazin gewonnenen Stimmen von Muslimen nur so lange bei ihr abgegeben werden, bis die Muslime eine professionelle konkurrenzfähige eigene Partei aufmachen. Es sei denn, die Muslime wandeln die SPD jetzt endgültig zu ihrer Partei um, in die Salafistenpartei Deutschistan (SPD).

  25. @Heisenberg73 4. August 2020 at 15:30
    „Die SPD ist ja längst eine wandelnde Leiche, Zeit für den politischen Friedhof.“

    Ha ha ha! „Ein Schatten ihrer selbst“ …. würde ich sagen.
    Erstaunlich nur, so wie ich verfolge, mit welchen „Bandagen“ dieses Gerippe zusammen gekittet wird ….
    Von WEM? Die sollten sich mal über die „Einbalsamierung von ägyptischen Mumien“ schlau machen. Vielleicht funktioniert DAS besser. Bei der „SPD“ eine besondere Herausforderung (Esken usw.!)

    Aber:
    Es gibt ja, so habe ich gelesen, einen „Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Bundesregierung“.
    Vielleicht haben DIE eine Idee?

    Ansonsten: Ihnen ein herzliches „Shalom“ von hier!

    Z.A.

  26. Hallo –
    meinen Respekt zolle ich den Eheleuten Sarrazin
    > für Mut,
    > Offenheit sowie
    > kreatives Denken und Handeln!

    In einem anderen Beitrag hatte ich den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt (Alt-SPD) erwähnt und seine beendruckende Biografie kurz skizziert. Unvorstellbar, dass Helmut Schmidt heutzutage noch Mitglied dieser „Sekte“ (Neu-SPD) sein würde. Der Grad an Ungebildetheit, die Zahl der Schulabbrecher und Ungelernten, die teils in der Neu-SPD das Sagen (und div. Pöstchen) hat, ist für mich erschreckend.

    Vor Jahren gab es in der SPD sogar noch gelernte, arbeits- und lebenserfahrene Maurer – wie Georg Leber. Diese Leute, die sich mit gesundem Menschenverstand fortgebildet hatten, konnten gehobene Ministerposten innehaben und ausfüllen! Leber war Arbeits- und später ein sehr guter Verteidigungsminister.

    Er hätte – zumindest bildlich – den heutigen ungebildeten Großmäulern und Schulabbrechern „die Dachlatte über den Schädel gezogen“, wenn sie die SPD hätten übernehmen wollen.

  27. Also, wenn man im Ausland zur Zeit ARD/ZDF/Phönix sich antut, glaubt man wohl , man ist im falschen Film, im Vergleich zu ital-TV oder SRG ´1 +2 , wir nähern uns wirklich einer neuen Weltordnung sic Regierung, das ist keine Verschwörung, insofern wenn Jemand noch seine Sinne beisammen hat

  28. kuthi 4. August 2020 at 16:08
    Zu Lars Klingbeil
    Netzpolitiker und Verteidigungsexperte der SPD
    Geb. Febr.1978 in Soltau in Niedersachsen.Nach Abitur, Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Geschichte an G.W.Leibnitz Universität Hannover , 1999 – 2004, mit M.A. abgeschlossen.

    In seiner Jugend war er nach eigenen Angaben in der Antifa tätig ( Neues Deutschland, 12/2019 ). Seine Frau L.S. Müller, seit 2019, ist seit 2014 GF der Initiative D21 e.V ( sogenannte Denkfabrik zur Gestaltung der Informationsgesellschaft). Zuerst Mitglieder der Parlamentarischen Linken bis 2015, jetzt gehört er dem Seeheimer- Kreis an.
    ———
    In seiner Jugend war er nach eigenen Angaben in der Antifa tätig ( Neues Deutschland, 12/2019 ).

    Wo auf seiner Website hast Du diese Information gefunden? 🙂
    https://www.lars-klingbeil.de/person/

  29. „Willst Du Dir Feinde schaffen, musst Du keinen Krieg beginnen. Es genügt, wenn Du die Wahrheit sagst.“ (frei nach M.L. King) Jedes Wort, das Thilo Sarrazin zu Papier gebracht hat, stimmt. Eine Lüge oder Unwahrheit hätte er korrigieren müssen. Das ist zuviel der Wahrheit für die SPD im Chormit den Blockparteien. In Krisenzeiten soll man nicht die ganze Wahrheit oder die offiziell verkündete Wahrheit „wissen“. Dass Herr Sarrazin auf dem Weg der Wahrheit ist, bestätigen die Ereignisse im Land. Ich glaube und hoffe nicht , dass er sich „mundtot“ machen lassen wird. Einen Beitrag zur politischen Bildung leisten solche Parteien nicht mehr. Armes „Volk“!

  30. @Goldfischteich 4. August 2020 at 16:11
    Shalom!
    Jesses- ich dreh‘ am Rad! Das ist lustig und spannend! Eure Gedanken …! Ehrlich!
    Deine Idee ist nicht schlecht …
    Würde mal unken, das da ein paar „Libanesische Clanchefs“ mal „ihre Beziehungen“ zur „HAWALA- Bank Inc.“ spielen lassen. Diese „Kriegskassen“ sind ja ohnehin randvoll …
    Na, wie wär’s?
    Dann braucht „Ihr“ nur noch „uns“ zu fragen. Wir wissen, wie wir „den Hahn abdrehen“.

    Dazu wird es in D hoffentlich NICHT kommen- das Ihr „uns“ braucht!

    (IL muss noch den „Adenauer- Deal“ aufarbeiten. Also ist noch „eine Rechnung“ der Gegenseitigkeit offen! „Ihr“ habt „Einen gut“ … würde ich nicht ausschlagen.)

    Shalom!

    Z.A.

  31. IR:
    Corona-Warn-App kommt in fünf weiteren Sprachen: Arabisch, Polnisch, Bulgarisch, Rumänisch, Russisch. Bisher gab’s Deutsch, Englisch, Türkisch. Ich mache mir die trotzdem nicht drauf und ziehe auch mit keinem los, der sowas in Benutzung hat.

  32. Damals habe ich mir Frau Sarrazins Buch aus Solidarität gekauft.
    Nach der Lektüre war ich entsetzt.Unglaublich,wie im rotgrünen Dunstkreis des Lehrerkosmos gehetzt und gemobbt wurde und was die Frau mitmachen mußte.Shithole Berlin wie man es mittlerweile kennt.

  33. Brief und Austrittserklärung von Frau Sarrazin ist nichts hinzuzufügen. Herr Sarrazin sollte seiner Frau alsbald folgen, am besten nach erfolgreicher Klage, damit er die Chefdemagogen aus der vollständig vergrünten, zunehmend demokratiefeindlichen SPD, die ihr einstiges Klientel verraten und verkauft hat, um sich ein anderes „mit der richtigen Herkunft und Hautfarbe“ zuzulegen, noch einmal medienwirksam (wie ich hoffe) vorführen kann.

  34. OT

    Sein Vergehen

    Saibou hatte u.a. via Instagram gepostet, daß er an der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin teilgenommen hatte.

    .

    „WO BLEIBT DER PROTESTSTURM?
    Telekom-Verein entlässt mutmaßlich aus politischen Gründen ehemaligen Basketball-Nationalspieler Saibou
    Nun mag es viele Gründe geben, einen Profispieler vorzeitig aus seinem Arbeitsvertrag entlassen. So wie es beim Telekom-Verein in Bonn unter Wolfgang Wiedlich gelaufen ist, ist es zweifellos eine Schande für den Profisport.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/telekom-verein-entlaesst-mutmasslich-aus-politischen-gruenden-ehemaligen-basketball-nationalspieler-saibou/

  35. @Doppeldenk 4. August 2020 at 16:23
    „IR:
    Corona-Warn-App“…

    Der „Seelenklempner“ schreibt dazu:
    Völliger Blödsinn!!!!!!
    Wozu soll DAS dienen?

    Früher gingen wir auf Abstand, wenn jemand hustete.
    „Der ist erkältet …“

    Heute bemühen sich Schwachköpfe herauszufinden, ob der „Gegenüber“ von 80 Jährchen ein Smartphon besitzt … vergeblich.

    Und? Merkt Ihr was?

    Shalom!

    Z.A.

  36. Nicht mal die italienische Sprache hat die deutsche Corona-App
    die Ital App Imuni läst sich problemlos in deutscher Sprache konfigurieren, weil ich
    Firefox auf Deutsch in Italien konfiguiert habe, wurde mir die APP schon vorinstalliert auf deutsch
    vom PC über Wlan auf das Smarthone Huawei p20 heruntergeladen

    Auch ist Sie beim Datenschutz besser, wie die Deutsche APP

  37. @eule54 4. August 2020 at 14:54
    Sozen sind ziemlich verrückt und meistens auch sehr häßlich!
    +++++++++++++
    Das mit der äußerlichen Häßlichkeit vieler Spezialdemographen ist schon bemerkenswert, nicht wahr?
    Man muss sich da fast hüten, einen Zusammenhang zwischen Gedankengut und Äußerlichkeit herzustellen.

    Ob sie verrückt sind, weiß ich nicht. Falls nicht: jedenfalls geistig extrem einfach gestrickt. Als würden sie im Ernst glauben, es würde ihrem Parteierfolg helfen, sich zum Handlanger und Erfüller ausländischer Interessen zu machen.

  38. Neues von der Polarstern.

    Ich habe es immer vermutet, aber seit heute ist es offiziell. Die Mannschaft der Polarstern ist durchgegendert.

    Es ist eigentlich erstaunlich, weil der Anteil der Frauen in Wissenschaft und Forschung nicht sehr hoch ist. Aber wenn das Auswahlkriterium zuerst Frau und dann erst Wissenschaft und Forschung ist, dann kommt genau das heraus:

    „Wir auf der Polarstern sind stolz darauf, viele Frauen in Führungspositionen zu haben. Unser jetziges Team an Bord besteht aus 48% Wissenschaftlerinnen. Auf der Leitungsebene bilden sie sogar 70 %.“

    https://follow.mosaic-expedition.org/

    Wie bitte? 70 % weibliches Führungspersonal in der polarforschung. Gibt es keine Männer mehr??? Oder sind das die sich gegenseitig unterstützenden lesbischen Seilschaften?

  39. Es müssen Massenweise Genossen austreten. Es bleiben der SPD nur noch Karrierekader und die Doofen, und natürlich die Schnittmengen der beiden Gruppen.

  40. Wuetender Spartaner 4. August 2020 at 14:38
    Danke Frau Sarrazin.

    Aha, der Danke-Ursula-Mann…

  41. Was nennt man eine sozialistische Partei die nur eine Meinung erlaubt?
    Kommunismus? Bolschewismus?.

  42. Haremhab 4. August 2020 at 15:54
    Kein Abitur, keine Vorkenntnisse – Die Autobranche lässt die letzten Hürden fallen

    https://www.welt.de/wirtschaft/article212800529/IT-Experten-So-rekrutieren-VW-Bosch-und-Continental-junge-Fachkraefte.html
    ———————————————————————————-
    So ein Witz. Die sollen mal qualifizierte einstellen.
    ———————————

    Man merkt ja immer mehr an den neuesten Autos: Sind eigentlich nur noch fahrbare Computer. Haben mit solider Mechanik immer weniger zu tun.

  43. Welchen Weg diese SPD-Sekte gehen wird, zeigt dieser Tage der Kevin auf:

    Kevin Kühnert will Juso-Ansichten in Bundestag tragen
    https://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/kevin-kuehnert-will-juso-ansichten-in-bundestag-tragen-16889882.html

    Und die AfD hat derweil nichts besseres zu tun, als sich selber abzufackeln:
    Alexander Gauland sieht Zukunft der AfD pessimistisch
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-08/afd-alexander-gauland-fraktionsvorsitz-andreas-kalbitz-streit

  44. Dazu merkt Ursula Sarrazin an, in der Partei werde nun nur noch die haltlose These vertreten, „dass Migration grundsätzlich gut ist, da sie ja so vielfältig ist, dass der Islam harmlos und gut integrierbar sei, wenn wir uns nur genug anstrengen“.

    Die verbleibende Hoffnung sind die Augen im Kopf eines jedes Einzelnen.

  45. eule54 4. August 2020 at 14:54

    Sozen sind ziemlich verrückt und meistens auch sehr häßlich!
    ———————————————————————————————
    Mit ihrem Austritt aus der Sharia Partei ist sie aber ein Stück weit attraktiver geworden als Frau. Kann ich nur allen Frauen empfehlen, meidet hässliche Parteien, das färbt ab.

  46. Die SPD ist ein Beispiel dafür, wenn Ideologie und Verblendung Realität und gesunden Menschenverstand verdrängen …

  47. Ich habe mich oft gefragt, warum die Sarrazins noch in dieser kranken Partei geblieben sind.
    Ich hätte denen längst den Rücken gekehrt und mich deutlich distanziert.

  48. Jetzt müssen die Sarrazins und die komplette Werteunion (inkl. Max Otte) zur AfD wechseln. Das hat eine Wirkung auf Wähler und ist ein Zeichen für alle.

  49. Im Grunde muss man der SPD-Führung mit ihrem Doppel-Pack an der Spitze (Esken und Walter-Borjans) dankbar sein für den Ausschluss von Thilo Sarrazin, dem nun der Austritt von seiner Frau nachfolgt. Beides trägt zur Klärung bei!

    Dabei ist es unerheblich zu fragen, warum Sarrazin nicht (früher schon) selber ausgetreten ist, denn das ist letztendlich seine Sache!
    Immerhin wird deutlich, dass der Rahmen bürgerlicher Politik in Merkills Buntschland nicht einmal mehr einer Zwangsjacke entspricht!

    Als Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ 2010 erschien, empörte sich auch damals schon der linksgrün eingefärbte Mainstream, besonders die „Qualitätsmedien“.
    Aber auch, wenn Big Mother Sarrazins Buch (ungelesen) als „nicht hilfreich“ bewertete, so erklärte sie doch (noch), „Multikulti ist gescheitert“, und die SPD-Putte mit dem Namen eines Erzengels (Gabriel) tönte vor besorgten Berliner SPD-Ortsvereinen (sinngemäß), „wer sich nicht integrieren möchte als Migrant soll das Land verlassen“!

    Inzwischen tönt es anders: „Wer diese Werte (Multikulti) ablehnt, kann Deutschland verlassen“, so der ungeliebte und unglückliche CDU-Funktionär Walter Lübcke über widerspenstiges Staatsvolk, dessen Ermordung „vermutlich“ durch einen „vermutlichen Rechtsextremisten“ (während des Prozesses gibt es formell doch noch die Unschuldsvermutung!) zur Revanche des Systems führt, so dass in Hessen 12 (in Worten: zwölf) „Staatsanwälte“ gegen virtuelle Hass- und Hetzposts vorgehen, während real das System nicht in der Lage und Willens ist, Grenzen des Landes und dessen Bürger zu schützen. Und zwar mit allen Teilen der Staatsgewalt – Legislative, Judikative und Exekutive, die übrigens gegen unliebsames Staatsvolk immer mehr verschmelzen (kein Novum in der deutschen Geschichte mit bisher zwei Diktaturen!).

    Mittlerweile werden auch noch die Exekutivorgane wie Polizei und Bundeswehr von „Rassismus“ und „Rechtsextremismus“ gesäubert, ebenso Geheimdienste von unliebsamen Beamten (Maaßen)!

    Wer einen Klingbeil hat, erspart sich die Axt im Haus, „antimuslimische und rassistische Positionen sind mit den Grundwerten der SPD nicht vereinbar. Die SPD steht für Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, wer spaltet und hetzt, hat in unseren Reihen nichts verloren.“
    In diesem Sinne beruft auch der Maas-Anzug im Außenministerium eine NazIslamistin der grauen Wölfe (MHP), die den Völkermord an Armeniern und Juden leugnen, nämlich Nurhan Soykan, zur „ISlamberaterin“, ungeachtet seines Moralgeschwurbels, „wegen Auschwitz in die Politik gegangen“.

    Die „Spaltung der Gesellschaft“ ist so eine Sache!
    Je mehr ein linksgrüner Nivellierungstotalitarismus, der importierten Extremismus und Fanatismus – religiöser und politischer Art -, aus vor-modernen Gesellschaften des Nahen und Mittleren Ostens als „Bereicherung“ verdealt, und mit deren Vertretern das „Zusammenleben“ (= zivilisatorische Standards) „täglich neu aushandeln“ möchte (Özoguz, auch SPD), indem also dieser Nivellierungstotalitarismus (letzte Kampagne: „Antirassismus“!) die Gesellschaft spaltet und atomisiert, desto ungleicher werden „Bürger“ in der Realität behandelt.

    „Im Zuge der fremdkulturellen Expansion wird eher der nicht anpassungswillige oder –fähige Teil der deutschen Gesellschaft zum Paria erklärt, zum Fremden in Glaube und Gesellschaft oder zum Rechtsradikalen, dessen Selbstbestimmungsrechte von den eigenen Eliten durch die Ideologien des multireligiösen Dialogglaubens und des fremdbestimmten Multikulturalismus außer Kraft gesetzt werden.
    Der Begriff des abzulehnenden ‚Fremden‘ bezeichnet immer weniger diejenigen Kräfte, die von außen zuwandern, sondern in zunehmendem Maße diejenigen, die an Resten der Eigenkultur wie christlichem Glauben, bürgerlicher Mitsprache und rationaler Objektivität festhalten.
    Daß diese Umkehrung des ‚Pariastatus‘ – als ein generell gegen die Eigenkultur gerichtetes, zwanghaftes Vexierbild – zu einer Machtbasis der neuen Eliten werden kann
    , erschließt sich aus den Ergebnissen dieser Untersuchung [Hans-Peter Raddatz, VON GOTT ZU ALLAH? CHRISTENTUM UND ISLAM IN DER LIBERALEN FORTSCHRITTSGESELLSCHAFT].
    So wie im religiösen Bereich das klerikale Heilsmonopol die überkommene Glaubensbasis entsorgte, so entsorgte das politische Parteienmonopol das demokratische Mitspracherecht.“
    Hans-Peter Raddatz, VON GOTT ZU ALLAH? CHRISTENTUM UND ISLAM IN DER LIBERALEN FORTSCHRITTSGESELLSCHAFT, München 2005 (!)

    Es ist anzunehmen, dass die Blockparteien von LINKEN bis zur CSU auch unbeirrt weitermachen, wenn ihnen <i<sämtliche Mitglieder und Wähler davonlaufen, sofern sie „biodeutsch“ sind!
    Diese werden dann halt durch muslimische Mit- und Neubürger ersetzt, denn sie sorgen schon für „neue Mehrheiten“, so dass es demnächst wohl einen Hamas-Arbeitskreis bei der LINKEN gibt, eine AKP-/MHP-Gruppe in der SPD, „Freunde der Grauen Wölfe“ in der CDU und („ehemalige“) „IS-Kämpfer für die GRÜNEN“ (die Assoziationsbeispiele sind nicht zufällig oder übertrieben!) …

    Im nächsten Schritt werden dann AKP, MHP, Muselbrüder, Hamas und Co. das Land ganz übernehmen,eine Übernahme, für die das Merkill-Regime unausgesetzt die demographischen Grundlagen schafft.
    Das beschrieb Thilo Sarrazin in „Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“.
    Wer´s lieber literarisch mag, kann auch Houellebecqs Roman Unterwerfung“ lesen, der allerdings in Frankreich spielt.
    Aber den Abstand im ISlamisierungsgrad zu Frankreich hat Big Mother locker aufgeholt …

  50. Die einzig richtige Entscheidung! Die SPD ist so oder so verloren. Versuche, dort noch das Ruder herum zu drehen, sind zum Scheitern verurteilt.

  51. Gut das SIE ihrem Mann treu zur Seite steht!

    Wer hat uns verraten?
    Die Sozialdemokraten!
    Die SPD steht nur noch für
    Scharia,
    Pandemioten,
    Diktatur!
    Ab mit ihr auf den Müllhaufen der Geschichte.

  52. seegurke 4. August 2020 at 16:40
    Damals habe ich mir Frau Sarrazins Buch aus Solidarität gekauft.
    Nach der Lektüre war ich entsetzt.Unglaublich,wie im rotgrünen Dunstkreis des Lehrerkosmos gehetzt und gemobbt wurde und was die Frau mitmachen mußte.Shithole Berlin wie man es mittlerweile kennt.
    ————
    Ich habe das Buch (Titel: Hexenjagd) auch gelesen. Es ist der absolute Hammer, wie Frau Sarrazin in einer konzertierten Aktion weggemobbt wurde.

  53. Ich frage mich wie die Sarazins es in dieser Partei überhaupt so lange aushalten konnten, das ist doch nur noch ein Haufen von ekelhaften, ungewaschenen Juso-linksextremisten, Lügnern und Wahrheitsverdrehern sowie arbeitsscheuen Bolschewiken der übelsten Chargen, oder widerlichen Absahnern wie Martin Schulz oder Sigmar Gabriel der sich Arbeitnehmervertreter nennt, aber bei Tönnies zuschaut wie Fleischarbeiter 16 Stunden am Tag schufften müssen während er sich als roter Edelbonze unverschämt mit leistungslosem Gehalt die Wampe vollschlägt. Nicht zu vergessen der Quotenneger Diaby. Alles Genau wie damals beim Sozialistenpack in der Siedlung Wandlitz, das den Werktätigen auch immer mehr Leistungen und höhere Normen abverlangte, während sie sich die Wänste vollfraßen und bei Kavier Sekt und Südfrüchten über das Kollektiv herrschte, alles für den Sozialismus, alles für die Gleichheit.

  54. Allein schon die Optik des SPD-Führungsteam’s,läßt doch jeden Parteiaustritt schon nahelegen.

  55. Blue02
    4. August 2020 at 16:53
    @eule54 4. August 2020 at 14:54
    Sozen sind ziemlich verrückt und meistens auch sehr häßlich!
    +++++++++++++
    Das mit der äußerlichen Häßlichkeit vieler Spezialdemographen ist schon bemerkenswert, nicht wahr?
    ++++

    Wenn die SPD Pleite ist und Corona bald Geschichte ist, dann können die Sozen immerhin noch eine astreine Geisterbahn aufmachen!

    Ralle als Türsteher und Saskia an der Kasse.
    Als Toilettenfrau Kevin Kühnert. 🙂

  56. Ich hoffe Klingbeil wird noch Erfahrung mit seine geschätzten Klientel sammeln können , denn wählen werden diese die SPD nicht ; es ist nur Nichteinhaltung Frage der Zeit , bis diese Klientel eigene Parteien gründen und dann schauen wir mal , ob es diese dumme SPD noch gibt .
    Ich bin Gott sei Dank einige Jahre früher aus dieser sogenannten SPD ausgetreten …. ich habe es nie bereut !

  57. @ghazawat 4. August 2020 at 17:00

    Dachte ich es mir doch. Wenn Frauen weniger Führungspositionen haben, dann muss die ausgleichende Quote her. Natürlich nicht umgekehrt.

  58. #Goldfischteich 16.17

    Habe ich bereits in meinem Kommentar angegeben.
    Quelle:Neues Deutschland/12/2019

  59. Es ehrt Sie, dass sie so zu ihm steht und seine Überzeugung teilt. Früher gab es ja wirklich auch mal anständige Sozialdemokraten, die jetzt allerdings aus dem indiskutablen Linksverein ausgeschlossen und vergrault sind!

  60. Haremhab 4. August 2020 at 15:54;Es spricht doch nichts dagegen, sich die Mitarbeiter selber auszubilden. Bei unseren linksversifften Unis ist das vielleicht nicht die schlechteste Idee. Allgemein wär ich für ne Quote, dass die Arbeitsfächer mindestens soviele Studenten aufnehmen müssen, wie die Orchideenfächer. Bzw andersrum, es dürfen halt nur soviel Laber, Rhabarber stupiedieren wie diejenigen, die was anständiges studieren.

    ridgleylisp 4. August 2020 at 17:25; Wenn so ein fahrbarer Computer mal ein paar Jahre nicht benutzt wird, hast keine Chance, den auch nur 5 cm vom Fleck zu bewegen. Finde da mal die platte Pufferbatterie des Grosshirns.

  61. .

    Betrifft: Irren ist menschlich. IMMER IRREN ist SOZIALDEMOKRATISCH (*)

    .

    1.) *: Franz Josef Strauß (1915-1988)

    2.) @ Ehepaar Ursula und Thilo Sarrazin: „Intellektuelles Tafelsilber Deutschlands“.

    3.) @ Ursula / Thilo: Sorgen Sie für einen Paukenschlag: Treten Sie JETZT AfD bei.

    .

  62. .

    4.) Gründungsmitglied der Grünen (*) verläßt nach 36 Jahren Partei, tritt AfD bei !

    5.) @ Ursula / Thilo: Nachmachen !

    6.) *: 2016: Ludger Sauerborn, Göttingen. Grund: Intoleranz ggü. Andersdenkenden.

    .

  63. Alle etablierten Parteien machen keine eigene Politik mehr, zur Ablenkung führen sie den deutschen Michel auf Nebenschauplätze. Nicht einmal Schadensbegrenzung ist mehr zu erkennen. Vom Volk ist keine Rede mehr. Über das, was an großer Politik für unsere Zukunft von Bedeutung sein wird, haben sie machtlos die Kontrolle verloren. So schlüpfen sie beim buntgesteuerten Mainstream unter die Bettdecke. Diese wird ihnen von der Realität weggezogen werden. Andere stärkere Kräfte werden den „Laden“ übernehmen. Vorbeugend übt man sich schon in Lobhudelei auf die kommenden Verhältnisse ein.

  64. Was ist eigentlich der Antirassismus noch wert, wenn alles Rassismus ist, was einem anderen nicht passt?

  65. Maria-Bernhardine
    4. August 2020 at 19:10

    … die Reihen fest geschlossen, jaja, da hat die SPD was gelernt.

Comments are closed.