Deutsche Urlauber erleben derzeit eine Verunsicherung, die ihresgleichen sucht.

Von MANFRED W. BLACK | Erst gab es ein peinliches Hin und Her bei der Maskenpflicht in Deutschland. Wohl weil es schlicht an Masken mangelte. Dann folgte ein „sündhaft teures“ (Hamburger Abendblatt) Masken-Beschaffungsaktionismus. Hoch peinlich für die Bundesregierung, dass sich schnell große Teile der beschafften Masken als qualitativ unbrauchbar erwiesen.

Jetzt erleben vor allem deutsche Urlauber eine Verunsicherung, die ihresgleichen sucht. Seit Wochen ist den Fachleuten klar, aus welchen Ländern aktuell die meisten Corona-Infizierten nach Deutschland kommen: Das Robert-Koch-Institut (RKI) verzeichnete allein zwischen Ende Juli und Mitte August 2263 Infizierte in Deutschland, die sich offensichtlich zuvor im Kosovo, in Serbien und Bosnien – meist wohl urlaubend – angesteckt hatten. 1134 weitere angesteckte Menschen kamen aus der Türkei.

Die meisten dieser infizierten Reisenden dürften Ausländer sein (PI-NEWS berichtete). Die Bild-Zeitung hat diese Zahlen in Relation gesetzt zu den infizierten Personen, die in dieser Zeit aus Spanien und oder aus Italien nach Deutschland gekommen waren. 222 Infizierte (mehrheitlich anscheinend deutsche Urlauber) wurden in den Reihen der Rückkehrer aus Spanien gezählt. Für Italien sind lediglich 90 Angesteckte aufgeführt.

Die primären Risiko-Gruppen werden gezielt verschwiegen

Die Regierung traut sich aber offenbar nicht, die Bedeutung dieser sehr unterschiedlichen Zahlen ausdrücklich zu erklären: Linke Medien könnten auf die Idee kommen, eine wahrheitsgemäße Informationspolitik als Diffamierung von Ausländern anzuprangern. Stattdessen hat die Bundesregierung fast ganz Spanien – noch ausschließlich der Kanaren, wo es bisher kaum Corona-Erkrankte gibt – zusätzlich zu „Risikogebieten“ erklärt.

Dazu kommen im EU-Raum als angebliche Risiko-Ziele die französischen Regionen Île-de-France und Provence-Alpes-Côte-d’Azur sowie die kroatischen Gespanschaften (Regionen) Šibenik-Knin und Split-Dalmatien. Bild bringt das so auf den Punkt: Statt die Heimkehrer aus dem Balkan und der Türkei auch auf dem Landwege genau zu kontrollieren, gehe die Bundesregierung den Urlaubern lieber „mit immer neuen Gesetzesänderungen auf die Nerven – von der Costa Brava bis Mallorca“.

Damit werden massenweise nun auch deutsche Urlauber zu Risiko-Personen erklärt. Die Tatsache, dass besonders die (wieder) einreisenden Ausländer als „Corona-Importeure“ anzusehen sind, wird klammheimlich unter den Teppich gekehrt. Und dass heute besonders in „Flüchtlings“-Unterkünften und Häusern für ausländische „Großfamilien“ – neben Alten- und Pflegeheimen – viele Corona-Infizierte entdeckt werden? Auch darüber schweigen sich die meisten Medien aus. Die angebliche „Ausländerfeindlichkeit“ in der Bevölkerung soll ja nicht „geschürt“ werden. Da soll lieber ernsthafte Aufklärung auf der Strecke bleiben.

Mecklenburg-Vorpommern korrigiert Kurs der Bundesregierung

Irritierend ebenfalls, „dass die Politik überrascht war“, dass deutsche „Urlauber auch heimkehren“ (Hamburger Abendblatt, HA). Gleich „wurden hektisch Pflichttests für Reisende aus Risikogebieten verordnet, obwohl viele längst zu Hause waren“ (HA). Das hat kein Geringerer als Gesundheitsminister Jens Spahn „mit entschlossener Miene“ (HA) verkündet. Mit Hilfe der kostenlosen Tests sollten die Urlaubsreisenden der 14-tägigen Zwangsquarantäne entgehen können. Dabei war kurioserweise zu beobachten, dass die vielen auf dem Landweg Eingereisten überwiegend nicht getestet werden.

Nun hat – wenig überraschend – die große „Testflut die Labore überrollt und das System zum Kollabieren gebracht“ (HA). Folge: Es schlummern jede Menge positiver Testergebnisse zwischen behördlichen „Aktendeckeln oder auf Servern der Gesundheitsämter, und die Infizierten wissen noch nichts und geben das Virus munter weiter“ (HA).

Blamabel: Bei den Flugreisenden, die sich beispielsweise kurz vor dem Rückflug angesteckt haben konnten, war der Sofort-Test bei der Einreise auf dem Flughafen „für die Tonne“ (Bild-Zeitung). Weil diese „frischen“ Infektionen bei Tests unmittelbar nach Landung des Flugzeuges medizintechnisch noch gar nicht entdeckt werden können: Die Inkubationszeit dauert länger. Mecklenburg-Vorpommern hat daraus die richtigen Konsequenzen gezogen: Die Gesundheitsbehörden dieses Bundeslandes verordneten den Risiko-Heimkehrern zwei – zeitversetzte – Tests, um so Infizierte wirklich zeitnah entdecken zu können.

Chaos bei Regierung und Verwaltung

Angesichts des angerichteten Chaos kam die politische Rolle rückwärts. Nun sollen, so hat es die Bundesregierung in ihrer unendlichen Weisheit beschlossen, alle „Risiko-Rückkehrer“ erst mal in eine „Zwangsquarantäne“, aus der sie sich nach frühestens fünf Tagen mit einem negativen Test befreien können. Was offiziell nicht gesagt wird: Schon jetzt wird in den allermeisten Fällen die Einhaltung einer obligatorischen Quarantäne zu Hause gar nicht kontrolliert. Allein deswegen nicht, weil das dazu erforderliche Kontroll-Personal in der Regel gar nicht existiert.  

Aber das ist noch nicht alles: Erst hatte es dazu es dazu am 25. August geheißen: Wer wissentlich in ein Risikogebiet fahre, der müsse die Quarantänezeit vorab mit einplanen und dafür extra Urlaub nehmen. Einen Tag später ruderte das Gesundheitsministerium zurück. Ein Pressesprecher sagte: Reisende, die aus einem Corona-Risikogebiet zurückkehren und in Quarantäne müssen, müssten dafür keinen Urlaub nehmen und auch keinen Verdienstausfall befürchten.

Auf Nachfrage, ob der Staat auch dann für den Verdienstausfall aufkomme, wenn jemand in ein Gebiet reise, bei dem schon vor der Reise feststehe, dass dies ein Risikogebiet sei, erklärte der Sprecher, die entsprechende rechtliche Grundlage „würde auch in solchen Fällen greifen“. Die Bild-Zeitung hat ihren Lesern erklärt, was das konkret hießt: „Für alle, die es darauf anlegen, bedeutet dies einen Freibrief zur Urlaubsverlängerung! Fünf Tage extra frei, ohne dafür einen Tag Urlaub nehmen zu müssen.“ Auf wessen Kosten auch immer.

Dass die Regierung allen Ernstes jetzt erst auf die Idee gekommen ist, die per Hand ausgefüllten „Corona-Karteikarten“ durch ein digitales Meldesystem zu ersetzen, verdeutlicht, welches Durcheinander in den Regierungsstellen herrscht, obwohl die Corona-Krise nun schon seit Monaten währt.

Dass der bekannte Virologe Hendrik Streeck dem Nachrichtensender ntv gegenüber erklärt hat, dass die aktuell erhöhten Corona-Infektionszahlen nicht unbedingt Anlass zur großen Beunruhigung sein müssen, erfahren nicht viele Bürger. Streeck: Die wenigsten Infizierten auch im Ausland müssten gegenwärtig im Krankenhaus behandelt werden, weil die Krankheitssymptome meist ziemlich harmlos sind. Solange das so bliebe, bestünde kein Grund zur Panik.

„Flüchtlinge“ reisen weiterhin aus aller Welt nach Deutschland unbehelligt ein ­ – meist ohne Papiere

Last, but not least: Ob zu Lande, auf dem Wasser oder in der Luft – hinzu kommt ein weiterer Skandal. Immer noch wird jeder Ausländer – ob mit oder ohne Ausweispapiere, ob mit oder ohne Corona –, der nach Erreichen des deutschen Territoriums das Wort „Asyl“ ausspricht, sofort anstandslos in „Flüchtlings“-Unterkünften bei voller Verpflegung und Gesundheitsversorgung untergebracht. Und zwar mit der attraktiven Perspektive, dass sich jeder dieser Zuwanderer alsbald praktisch zeitlich unbegrenzt bequem in den deutschen Sozialsystemen einrichten kann.

Dass kaum ein Zeitung, kaum eine Radiostation und kaum ein Fernsehsender diese insgesamt chaotische Corona- und „Flüchtlings“-Politik ernsthaft kritisiert, zeigt, dass die Medien des Mainstreams längst zu gut getarnten, offiziösen Regierungsmedien verkommen sind. Im medialen Mainstream bildet die Bild-Zeitung, Europas größtes Boulevard-Blatt, die Ausnahme von der Regel.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

110 KOMMENTARE

  1. Wie wollen die denn die Leute erfassen, die mit dem Auto aus „Risikogebieten“ einreisen und anstatt sich in Quarantäne zu begeben sagen: LMAA ?
    Ich denke immer an den Satz von Ben Shalom: „Dem Regime entgleitet alles…“

  2. OT Muslimische Lehrerin darf faschistisches Symbol im Unterricht tragen

    Nach Gerichtsurteil „unseres“ Dhimmiland darf eine Verehrerin vom Rassisten und Vergewaltiger Mohammed mit ihrem Kopftuch Werbung machen für den Islamisten, Dschihadisten Rassisten und Faschisten Mohammed.
    Es wäre „diskriminierend“, wenn sie nicht dies Symbol für eine faschistische, politischen Ideologie zeigen dürfe, die die Religion missbraucht.

    🙁

    Ok, ein wenig verstehe ich sie ja.
    Es ist Auftrag der Verehrer vom Vergewaltiger Mohammed, die Kriegsbeute (also minderwertige ungläubige Frauen, erkennbar am ohne-Kopftuch) zu vergewaltigen.
    Das Kopftuch schützt sie also vor dieser rassistischen Vergewaltigung.
    Vielleicht hatte sie als Kind in der Schule auch kein Kopftuch getragen.
    Darauf hin haben ihre „Glaubens“ „Brüder“ dermaßen Druck auf sie ausgeübt (siehe wiki/Apostasie_im_Islam), dass sie sich schließlich aus Angst eingehüllt hat.
    Diese Angst ist nun so verinnerlicht, dass es nicht mehr ohne diesen Schutz geht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214503146/Kopftuchverbot-an-Schulen-Muslimische-Lehrerin-darf-Kopftuch-tragen.html

  3. Wartet nur. Merkel und Söder wollen den Lockdown. Aber dann stirbt die Wirtschaft total. Einige Branchen z.b. Tourismus, Gastronomie sind bereits dicht an der Pleite. Beim Lockdown kommen weitere dazu, natürlich auch viele andere Unternehmen. Ich denke, das werden sich nicht alle bieten lassen und gegen die Regierung vorgehen.

  4. Frau Spahn, die nach eigenen Angaben von Anfang an alles richtig gemacht hat und Frau Doktor Merkel, die ist sowieso nie einen Fehler macht, sind die ungekrönten Helden der Corona Pandemie.

    Spätere Generationen werden diesen beiden größten Politiker Denkmäler errichten.

  5. Wer kennt sie nicht, die liebsten Urlaubsziele der Deutschen, die Shitholes asylbewerberverfolgenden Länder Bosnien, Kosovo und Albanien, von wo eigentlich nur Asylbewerber kommen und wohin eigentlich nur Asylbewerber zum Urlauben fahren….

    Die glauben wirklich, jeder deutsche Bürger holt seine Milch im Vogelkäfig.

  6. Es gibt Leute aus Ingolstadt, die geben damit an, Urlaub dahoam in den bayerischen Bergen gemacht zu haben. Jetzt kommen die nach Hause in ein Ingolstadt mit einer 7-Tage-Inzidenz von knapp 35, also Hochrisikogebiet.

    Ich halte ja die ganze Hetze in den Medien gegen Urlaubsrückkehrer für Schwachsinn. Oder sollen wir jetzt schon daran gewöhnt werden, dass Urlaub pfui ist, weil es sich bald sowieso kaum noch jemand leisten können wird.

  7. T.Acheles 27. August 2020 at 21:37

    Naja, dann sollen diese Richter halt Klartext reden und die Kopfwindelerlaubnis wahrheitsgemäss damit begründen, dass das Männchen des Gemeinen Mohammels auf jedes Weibchen springen möchte, das er ohne Kopfwindel sieht.

  8. @ Dortmunder Buerger 27. August 2020 at 21:22

    Wurde die Tourismusbranche für Greta zerstört? Ohne Reisen gibt es weniger CO2.

  9. Aus Sorge wegen steigender Covid-19-Infektionszahlen lehnen Bund und Länder derzeit Lockerungen der Corona-Auflagen strikt ab und verschärfen diese zum Teil noch…

    Deutsche Kleinfamilien sollen für oriental. Großsfamilien büßen:

    Sorgen bereiten der Kanzlerin und den Länderregierungschefs vor allem auch Feiern im privaten und Familienkreis, die als eine Hauptursache für die steigenden Infektionszahlen gelten. Hier konnten sich Bund und Länder nicht auf bundesweit geltende Obergrenzen für die Zahl der Teilnehmer einigen. Merkel unterstrich allerdings, dass das Thema private Feiern Bund und Länder weiter beschäftigen werde.

    Söder, der Halsabschneider:

    Maskenpflicht: Bei Verstößen gegen das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes soll ein Bußgeld von +++mindestens 50 Euro erhoben werden. Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) erklärte, bei der deutlich schärferen Strafe von 250 Euro in seinem Land zu bleiben.

    TRICK 17

    Die Verkehrsminister von Bund und Ländern sollen prüfen, wie darüber hinaus für alle Verkehrsträger im Regional- und Fernverkehr die Voraussetzungen geschaffen werden können, dass ein erhöhtes Beförderungsentgelt eingeführt wird, das wie ein Bußgeld wirkt.

    Indirektes Reiseverbot
    Reiserückkehrer aus Risikogebieten:

    Auf Reisen in ausgewiesene Risikogebiete soll möglichst verzichtet werden. Reiserückkehrer aus solchen Gebieten sind verpflichtet, sich unverzüglich und auf direktem Weg in die eigene Wohnung für eine 14-tägige Quarantäne zu begeben. Diese Selbstisolation kann durch einen negativen Test frühestens ab dem fünften Tag nach der Rückkehr vorzeitig beendet werden.

    Die Frage, wer die Kosten des Tests trägt, soll noch einmal geprüft werden.

    ➡ Geplant ist zudem, dass es für Rückkehrer aus Risikogebieten künftig voraussichtlich keine Entschädigung für den Einkommensausfall durch Quarantäne mehr geben soll…

    Private Feiern:

    Bei den umstrittenen Feiern im Familien- und Freundeskreis konnten sich Bund und Länder nicht auf eine bundesweit geltende Teilnehmer-Begrenzung einigen. Die Bürger werden gebeten, in jedem Einzelfall kritisch abzuwägen, ob, wie und in welchem Umfang private Feierlichkeiten nötig und vertretbar sind. Feiern sollten bevorzugt im Freien abgehalten werden…

    IM WINTER AUCH? Wo in Großstädten?
    Im Park von Schloß Bellevue?
    https://www.focus.de/politik/deutschland/treffen-am-donnerstag-quarantaene-regeln-feiern-bussgelder-worueber-merkel-heute-mit-den-laenderchefs-beraet_id_12362298.html

    Merkel über Corona-Reglungen
    „Wer gegen seine Pflichten verstößt, für den
    werden empfindliche Bußgelder verhängt“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214487474/Merkel-ueber-Corona-Reglungen-Wer-gegen-seine-Pflichten-verstoesst-fuer-den-werden-empfindliche-Bussgelder-verhaengt.html

    @ Merkel

    Tja, wer gegen seine Pflichten verstößt u. seinem Volk
    nicht dient, wird gewöhnl. einen Kopf kürzer gemacht.

  10. Heute nachmittag war ich im Park. Da waren doch tatsächlich ca. 30 Erwachsene und Kinder auf dem Spielplatz. SD und Masken Fehlanzeige. Weder die Erwachsenen hatten Masken auf noch die Kinder. Bei den Kindern kann ich es noch verstehen, die meisten waren noch sehr klein. Aber manche der Erwachsenen haben sich ohne Abstand und ohne Masken unterhalten. Das sind die gleichen Leute die beim Bäcker, im Supermarkt oder im Bus Maske tragen um ja keine Probleme zu bekommen. Die Situation heute hat mir gezeigt wie ernst die Menschen die Maskenpflicht hier überhaupt noch nehmen. Eine Kollegin meiner Frau ist nach einem Urlaub positiv getestet worden, ihre kleine Tochter 2x negativ mit einer Woche Abstand. Das war vor 1,5 Wochen. Bisher hat sie keinerlei Symptome. Es sieht nicht so aus als wenn die Mutter krank werden würde.
    Bei MedCram ist ganz gut erklärt warum wahrscheinlich nicht: https://www.youtube.com/watch?v=J9BOs_dR_bI&t=317s

  11. Was die Quarantäneregelungen für deutsche Urlauber angeht, nur mal so ein Gedanke…

    Man kann Leute mit einer Mauer daran hindern, Republikflucht zu begehen.

    Man kann aber auch Leute am Ausgeben ihres Urlaubsgeldes im Ausland Verlassen der Republik hindern, wenn man ihnen die Wiedereinreise nicht garantieren „kann“ bzw. die Heimreise drastisch erschwert.

  12. nicht die mama 27. August 2020 at 21:53

    …so funktioniert der Kanzlerin ihr Lieblingsvolkserziehungsmittel, das Nudging.

  13. „Ethnische Reiserückkehrer“ heissen die.
    Ich habe heute einen „Kollegen“ angezeigt, der auf dem Balkan war.
    Die deutschen Kollegen (fast alle haben Familie) haben sich sofort mit mir solidarisiert.
    Der Vogel hockt jetzt zuhause und erhält hoffentlich kein Geld.
    Heute wurden von Merkel/Söder/Dr.Tschentscher (HH) die richtigen, aber längst überfälligen Entscheidungen getroffen
    Kein Geld, keine Lohnfortzahlung, kein Krankenkassen-Geld für „Reiserückkehrer“!!!
    Reise-Rückkehrer aus McPomm, Dänemark, Irland etc. meine ich damit nicht.

  14. Doppeldenk 27. August 2020 at 21:46

    … Oder sollen wir jetzt schon daran gewöhnt werden, dass Urlaub pfui ist, weil es sich bald sowieso kaum noch jemand leisten können
    ———–
    Heul doch!
    Grüß Gott! Bis zum Tegernsee oder Chiemsee werden Sie es sicherlich schaffen meint ‚gonger‘, der seine Nichte vom Lago Maggiore zurückbeordert hat. „Schwing Deinen Cullo in den BMW“. In BAY sind ja noch Ferien.
    „Dahoam“ ist es am besten.

  15. Unterdessen wird das islamische Kopfwindeltragen als „Muß“ für islamisches Eigentum als Islamsymbol verstetigt:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214503146/Kopftuchverbot-an-Schulen-Muslimische-Lehrerin-darf-Kopftuch-tragen.html

    Bemerkenswert ist dieser Satz im Urteil des Bundesarbeitsgerichts, in dem es sich auf das Landesarbeitsgericht bezieht:

    Danach sei der damit verbundene Eingriff in die Religionsfreiheit „erst dann zu rechtfertigen, wenn eine hinreichend konkrete Gefahr für den Schulfrieden oder die staatliche Neutralität feststellbar ist“. Diese konkrete Gefahr sei hier aber nicht feststellbar, so das LAG.

    Jeder, der die tollwütige Aggression und tägliche Bereitschaft der Mohammedaner kennt, jederzeit den Landfrieden zugunsten des Islams zu brechen, kann da nur lachen.

    Jemand, gar ein Lehrer, trägt Kippa an der Schule? (Irreal!) Mohammedaner drehen frei. Weil Mohammedaner sofort hohldrehen, sowie denen was „jüdisches“ unterkommt, wird natürlich im Sinne des Landfriedens sofort ein Kippa-Verbot erlassen. Um den „Land und Schulfrieden“ zu wahren. Weil Moslems tollwütig durchknallen.

    Ein Lehrer trägt ein Kreuzkettchen? Früher kein Problem. Aber wenn Mohammedaner ins Spiel kommen, wird das natürlich gleich untersagt – in Form einer „Empfehlung“, denn sonst ist natürlich sofort der „Land und Schulfrieden in Gefahr“. Weil Moslems tollwütig durchknallen.

    Wenn Mohammedaner sich mit all ihren islamischen Herrschafts- und Überlegenheitsinsignien überall reinklagen, kann man das locker sehen:

    Da ist kein „Land- und Schulfriedensbruch“ in Sicht. Weil der zivilisierte Deutsche dem tollwütigen Islam weder Gegenwehr noch Selbstjustiz entgegensetzt.

    Die „hinreichend konkrete Gefahr für den Schulfrieden und die staatliche Neutralität“ geht seit Jahren – und zwar schon lange vor 2015 – durch die überaus gewalttätigen Moslems in Deutschland aus, die jeden Anlaß zum kollektiven Ausflippen und damit der Islam-Erzwingung/dem Kuschen vor dem Islam nutzen.

    Deutsche Behörden nennen das „Deeskalation“. Moslem nennen das „der Islam gewinnt“.

  16. @gonger 27. August 2020 at 22:09

    Besser nicht. In Baiern ist so ein Vollidiot, der sich Söder nennt.

  17. Thema Corona , schon gehört

    Meldung vom 28.7.2020 . . . Kliniken und Praxen meldeten Kurzarbeit für mehr als 400.000 Mitarbeiter an *https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115076/Kliniken-und-Praxen-meldeten-Kurzarbeit-fuer-mehr-als-400-000-Mitarbeiter-an

    Meldung vom 23.8.2020 . . . Arbeitslosigkeit von Pflegekräften steigt https://www.welt.de/politik/deutschland/article214094938/In-der-Corona-Pandemie-Jetzt-steigt-sogar-die-Arbeitslosigkeit-von-Pflegekraeften.html

    Meldung vom 26.08.2020 – . . . Uniklinik Leipzig schließt Corona-Ambulanz https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/kaum-noch-bedarf-uniklinik-leipzig-schliesst-corona-ambulanz-72584678.bild.html

  18. Wieso sollen GESUNDE Menschen, die sich unter anderen GESUNDEN Menschen bewegen, ggf. STUNDENLANG Maulwindeln tragen, DIE SIE ERST KRANK MACHEN ?!?

  19. Coronavieren sind ja schon lange unvermeidliche Begleiterscheinungen im Leben der Menschen. Weg bekommt man diese Viren nicht. Aber glücklicherweise hält das menschliche Immunsystem Coronavieren wie auch sonstige Viren und Bakterien die uns tagtäglich überall umgeben meistens in Schach.

    Nun aber wird immer noch Hysterie geschürt, obwohl die Erfahrung, die normative Kraft des Faktischen nach nun rund einem dreiviertel Jahr gegen die geschürte Hysterie spricht.

    Weder in Berlin, noch in anderen deutschen Großstädte sind die Bürger komplett ausgestorben. Auch Schweden hat immer noch Einwohner, man hat sogar gerüchtet, dass sich einige Schweden immer noch des Lebens in Freiheit in Sommersonne und ohne Gesichtslumpen erfreuen. Also tatsächlich einfach normal leben können. Zumindest so lange keine Kriminellen aus dem Ausland den Einheimischen das vereiteln.

  20. Der Massentourismus muß beendet werden – um das Klima zu retten. Schäuble hatte das schon am 24.12.2019 bekannt gegeben. Ja, Schäuble, der alte Mann im Rollstuhl. Und Oma Merkel hat jetzt schon oft genug gesagt, daß „WIR“ unsere Lebensweise ändern müssen – um das Klima zu retten. Warum glaubt den alten Leuten eigentlich niemand? Die meinen es todernst.

  21. Maria-Bernhardine 27. August 2020 at 21:49

    Die Verkehrsminister von Bund und Ländern sollen prüfen, wie darüber hinaus für alle Verkehrsträger im Regional- und Fernverkehr die Voraussetzungen geschaffen werden können, dass ein erhöhtes Beförderungsentgelt eingeführt wird, das wie ein Bußgeld wirkt.
    ————-
    Dann prüft man schön weiter!
    Das funktioniert niemals. Gedacht bis Schreibtisch-Unterkante bzw. „Hp0“ wie der Eisenbahner schreiben würde. Nur die BuPol hat Exekutivrecht im Bahnbereich und die findet man eher nicht im Wendland…

  22. Nun, damit haben die Politiker es geschafft, daß unsere nächste Mallorcareise ausfällt – im Sommer haben wir schöne Wochen dort verbracht, alleine in einem Ferienhaus, kaum rausgegangen, Attraktionen für die Kinder eh alle geschlossen.

    Wir haben sogar Arenal besucht, das wie tot war und Fotos davon gemacht – und das war VOR der Schließung!
    Da war nix mit Touristenhorden und „Feierwütigen“, und wenn, dann eher deutsche Rentner, die zu zweit mit Hund am kilometerlangen Strand bzw. Promenade spazierengingen, meist mit Maske… daß der Hund nicht auch noch einen Mundschutz tragen musste, war noch das einzige.

    Ich kann den Hype um Mallorca nicht verstehen, der Billigtourismus konzentriert sich im Wesentlichen auf Arenal/Palma sowie Magaluf, und da auf die Großraumclubs und Urlauberschuppen, ansonsten leben dort ganz normale Leute und Angestellte aus anderen Ländern, die dort im Tourismussektior arbeiten.

    Die allermeisten trifft dieses faktische Reiseverbot ziemlich unverschuldet, denn wir sollten eigentlich dankbar sein, daß wir durch die touristische Infrastruktur die Möglichkeit haben, ein paar Wochen im Jahr aus unserem Hamsterrad und unseren deutschen Großstädten herauszukommen und in den allermeisten Fällen auch noch freundlich empfangen zu werden.

    Den Grünen mag es nicht passen, daß man sich durch Urlaub die Lebensqualität erhöht und dabei anderen Ländern Umsatz bringt (das gestehen sich unsere Grünen Vielflieger nur selbst zu!). Für mich ist es ein Blick über den Tellerrand, eine wirkliche Auszeit und mittlerweile auch das Gefühl, daß andere Länder trotz ihrer Probleme und des vielleicht nicht ganz so hohen Lebensstandards vielleicht die bessere Lebensqualität haben… ich habe schon lange in D nicht mehr so wenige Kopftücher gesehen wie auf Mallorca…

  23. tban 27. August 2020 at 21:16

    Wie wollen die denn die Leute erfassen, die mit dem Auto aus „Risikogebieten“ einreisen und anstatt sich in Quarantäne zu begeben sagen: LMAA ?
    ——–
    Die „ethnischen Urlaubsrückkehrer aus dem Familienbereich“ ( ich verschlucke mich an der Wort-Akkrobatik, GEZ-Sprech) sind nicht betroffen sondern Gerda und Hans zurückkehrend aus dem Formentera-Urlaub oder dem sauteuren Ferienhuset in den einsamen Dünen von Dänemark.
    Wenn 2 das Gleiche machen ist es eben nicht Dasselbe.
    Es ist beachtlich wie viele „Deutsche“ im Kosovo Urlaub machen. Total neue Erkenntnisse.
    In Tschechien ist jetzt auch Maskenpflicht. Den musste ich loswerden 😉

  24. Niemand hat die Absicht,
    ein Reiseverbot zu erlassen.
    Aber alle Länder ausserhalb der EU sind als Risikogebiet deklariert.
    Bürger müssen sich auf den Ämtern melden, wenn sie aus Risikogebiet kommen.
    Flüchtlinge ausgenommen.

  25. Die Zeitungen berichten über diese Mißstände nicht objektiv, wie sie 220 Mio. € Schweigegeld Förderung von der Regierung erhalten.

    Wobei im Fall Strache/Ibiza war das für Süddeutsche und Spiegel nicht nur Schweigegeld sondern Kostenerstattung für Hehlerei illegalen Videomaterials. Oder haben Süddeutsche und Spiegel womöglich gelogen und das Material ist ihnen gar nicht angeboten worden, sondern sie haben die Spitzelinstallationen selbst beauftragt und durchgeführt.

    https://www.spiegel.de/kultur/zeitungen-und-zeitschriften-grosse-koalition-will-verlage-mit-bis-zu-220-millionen-euro-foerdern-a-ac4287fb-cca2-44fe-86d9-6f3a6a8ca398

  26. @gonger, 27. August 2020 at 22:09:
    „gonger‘, der seine Nichte vom Lago Maggiore zurückbeordert hat“
    – – – – –
    Wenigstens hinsichtlich Corona, ist diese Nichte in Ingolstadt derzeit viel stärker gefährdet als am Lago, so jedenfalls die Zahlen.

  27. ghazawat 27. August 2020 at 21:45
    Frau Spahn, die nach eigenen Angaben von Anfang an alles richtig gemacht hat und Frau Doktor Merkel, die ist sowieso nie einen Fehler macht, sind die ungekrönten Helden der Corona Pandemie.

    Spätere Generationen werden diesen beiden größten Politiker Denkmäler errichten.

    —————————————-
    Um diese mit Dosen oder faulen Tomaten zu bewerfen …

  28. gonger 27. August 2020 at 22:04

    „Ethnische Reiserückkehrer“ heissen die. Ich habe heute einen „Kollegen“ angezeigt, der auf dem Balkan war. Die deutschen Kollegen (fast alle haben Familie) haben sich sofort mit mir solidarisiert.

    Tztztzzz. Rassist! ;))

  29. Hans R. Brecher 27. August 2020 at 22:43

    Um diese mit Dosen oder faulen Tomaten zu bewerfen

    Melonenkonfitüre mit ganzen Früchten…

  30. Die Maskenkontrolle durch Ordnungskräfte erinnert mich irgendwie an die Religionspolizei im Iran: „Die Maske ist verrutscht, das Gesicht muss vollständig bedeckt sein, einschliesslich der Nase!“ Das Regime bereitet uns schon auf die islamische Verhüllung vor!

  31. Heidelbergerin 27. August 2020 at 22:29

    Nun, damit haben die Politiker es geschafft, daß unsere nächste Mallorcareise ausfällt – im Sommer haben wir schöne Wochen dort verbracht, alleine in einem Ferienhaus, kaum rausgegangen, Attraktionen für die Kinder eh alle geschlossen.
    —————————
    Finca – Urlaub ohne Ballermann sollte möglich sein.
    Was ich weiß ohne Lügenpresse sondern vom skypen:
    USA (Familie): Die Leute gehen aus Angst zur Arbeit. Keine richtige Krankenversicherung.
    Thailand (meine Ex): Alles tot. Der Tourismus ist total eingebrochen. Die Mädels kehren in ihre Heimatdörfer zurück. Die Chinesen/Europäer/Australier…weg. Wie sagt meine immer noch geliebte Ex: „No more Sanuk“. Ihr Mann hat 8/12 Handwerkerautos stillgelegt aber in TH rosten die nicht so schnell.
    Espana / Alicante (also nicht Ballermann): Voll getroffen. Teilweise Ausgangsverbot.
    Dom.Rep./Santo Domingo: Die Supermärkte schließen um 14:00! Ausgangsverbot! Strafe 150 Pesos und wer das nicht hat darf gemeinnützige Arbeit machen. Hoffentlich lesen M. /Spahni meinen Beitrag nicht…

  32. Jens Spahn hat retweetet
    Bericht aus Berlin @ARD_BaB 26. Aug.
    „Das ist keine Bitte, sondern eine staatliche Anordnung.“
    – Gesundheitsminister @jensspahn
    will die Quarantäne-Kontrollen verstärken.
    +https://twitter.com/jensspahn?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Spahn gestern in Hövelhof u. Bad Lippspringe
    heute Vormittag in Steinheim
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Hoevelhof/4258385-Etwa-60-Frauen-und-Maenner-protestieren-mit-Video-Bei-Besuch-von-Gesundheitsminister-Spahn-in-Hoevelhof-Demonstration-gegen-Corona-Schutzmassnahmen

    FEIGE DURCH DIE HINTERTÜR

    Kreis Paderborn Jens Spahn fordert Corona-Patriotismus bei Auftritt im Kreis Paderborn

    Der Bundesgesundheitsminister gibt beim Wahlkampf-Gastspiel in Hövelhof Einblicke in seine Pandemie-Strategie. Seine Gegner kriegen ihn nicht zu sehen.
    Jens Reddeker
    26.08.2020 | Stand 26.08.2020, 20:52 Uhr |

    Hövelhof. Bundesminister sind es gewohnt, dass sie bestimmen, wie es läuft. In Hövelhof muss sich Jens Spahn aber erst dezent („Ich muss dann irgendwann noch weiter“) in die Wahlkampf-Rede von Bürgermeister und CDU-Parteikollege Michael Berens einmischen, bevor er zum Zuge kommt. Der Rathauschef hat ein Einsehen, kürzt seine Ansprache wenig später ab und überlässt dem Gesundheitsminister die Bühne im Schützen- und Bürgerhaus…
    +https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/hoevelhof/22849941_Jens-Spahn-fordert-Corona-Patriotismus-bei-Auftritt-im-Kreis-Paderborn.html
    REST HINTER BEZAHLSCHRANKE

    Spahn in Hövelhof
    https://www.youtube.com/results?search_query=spahn+h%C3%B6velhof

  33. Babieca 27. August 2020 at 22:45
    Hans R. Brecher 27. August 2020 at 22:43

    Um diese mit Dosen oder faulen Tomaten zu bewerfen

    Melonenkonfitüre mit ganzen Früchten…

    ————————————-
    :)))))))))))))))))))

    Ok, damit kann man sie auch überrollen … niederwalzen … plätten …

  34. Für die Berlin-Besucher am Samstag:
    Besuch der Villa „Neuspahnstein“ ist dringend empfohlen.

  35. Thema Corona , . . . neulich im Kika- “ Logo “ vom 24.8.2020,

    „Logo“ Expertin für Corona-ininititis fragt, können Corona Masken für Kinder gefährlich sein ?

    Dr. Ilja Kleinmann aus Frankfurt/M. antwortet Für Kinder die lange eine Maske tragen besteht aus seinem Kenntnisstand überhaupt keine Gefahr, selbst Kinder mit Vorerkrankungen wie Asthma, Heuschnupfen können und sollen die Masken tragen . . . . . siehe 1.57 Min. Netzfund Video … klick !

  36. Ampelsystem machts möglich:
    Ab Freitag in Oberösterreich wieder OHNE MAULKORB einkaufen möglich!! (Servus Tv Text S. 103)
    Und unsere Drangsalierer bringen nichts als Verbote und Bestrafungen, wie in einem KZ hin!
    Auf nach Berlin!!!

  37. Bin Tourismus-Treibender in Österreich, knapp über der Grenze. Der Ansturm an deutschen Gästen derzeit ist enorm. Aber: Das wollen wir so nicht. Wir wollen keinen „Zwangstourismus“, wir wollen nicht, dass Gäste nur deswegen zu uns kommen, weil sie sonst nirgendwo hindürfen. Wir wollen Gäste, die kommen, weil sie es hier fein haben, sich wohlfühlen.

  38. Corona-Maßnahmen schaffen weltweit Hunger-Risiko-Gebiete !!!

    „Wir stehen vor einer neuen Hungerkrise“

    Die Präsidentin des Hilfswerks, Cornelia Füllkrug-Weitzel, warnte auf der Pressekonferenz vor den globalen Folgen der Corona-Pandemie: „Wir stehen vor einer neuen Hungerkrise.“ Bis zu 132 Millionen Menschen zusätzlich könnten, so das Hilfswerk, an chronischem Hunger leiden, 100 Millionen mehr in absolute Armut rutschen.

    Die rigorosen Maßnahmen zu Beginn der Pandemie hätten vor allem der armen Bevölkerung in Städten ihre Einkommensmöglichkeiten genommen. Ohne soziale Abfederung stünden sie vor dem Nichts.

    +++

    Die Verhungerter werden weder vom RKI und von der WHO gezählt!

  39. @Babieca 27. August 2020 at 22:45

    Eier zum werfen. Früher wurde Helmut Kohl mit Eiern beworfen, grade im Osten.

  40. Heute Mittag im Kanzlerbunker: „Die Corona-Stellungen werrrden gehalten, das ist ein Befeeeehl!!!!!“

  41. @Hans R. Brecher 27. August 2020 at 22:50

    Dazu Alkoholverbot (derzeit in München) und Verbot von Partys. Alles bereitet auf den Islam vor.

  42. Frau Spahn in Hövelhof (das liegt am Teuteburger Wald, eine urdeutsche Gegend) nimmt den HINTERAUSGANG. Ich hau‘ mich wech…

  43. Die 7-Tage-Inzidenz für München liegt derzeit bei 33.84. Da muss man erstmal einen Hotspot im Ausland finden, wo das schlechter aussieht.

  44. Der hinterlistige Blödschwätzer Spahn

    Jens Spahn im Interview: ?Zeit für einen gesunden Patriotismus
    Donnerstag, 11.06.2020, anhören:
    +https://www.cdu.de/corona/spahn-keine-entwarnung-aber-gemeinsam-viel-erreicht

    Hövelhof Kreis Paderborn
    Jens Spahn fordert Corona-Patriotismus
    bei Auftritt im Kreis Paderborn (nw.de+)

    ➡ Spahn: „Ich nenne das Corona-Patriotismus“

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im
    Interview mit der Südwest Presse über das Handeln
    in der Corona-Pandemie und das neue Wir-Gefühl

    Wir-Gefühl?

    Ja, der Wille, die Krise und ihre Folgen gemeinsam zu bewältigen. Schauen Sie sich den starken Start der Corona-App an. Selten dürfte eine neue App in Deutschland in so kurzer Zeit so millionenfach runtergeladen worden sein.
    Das zeigt doch, dass die Bürgerinnen und Bürger aufeinander achtgeben und mithelfen wollen. Ich nenne das Corona-Patriotismus. Das sollten wir uns erhalten, auch in der kritischen Debatte über die richtige Corona-Politik….
    22.06.2020
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/interviews/interviews/swp-220620.html

    Jens Spahn wünscht sich mehr „Corona-Patriotismus“ | waz.de |
    26.06.2020 – Im Live-Talk mit Funke Medien fordert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einen „Coronapatriotismus“. Was er damit meint und was die… (Bezahlschranke)

    Im Live-Talk mit Funke Medien fordert Bundesgesundheitsminister
    Jens Spahn einen „Coronapatriotismus“. Was er damit meint und
    was die Corona-Warn-App damit zu tun hat, erläutert er im Gespräch mit Chefredakteur Jörg Quoos.
    VIDEO-Länge 2 Min. 15 Sek.
    Corona-Patriotismus ab ca. Min. 1:30
    https://www.waz.de/politik/jens-spahn-da-wuerde-ich-mir-corona-patriotismus-wuenschen-id229395924.html

  45. „Hövelhof“-Videos mit Frau Jensi: Danke! Ihr habt meinen Abend gerettet.
    Christian Ehring von XXL (der ist relativ neutral): Bitte übernehmen Sie

  46. „Rinn inne Kartoffeln,raus ausse Kartoffeln“
    Heute hüh morgen hott.
    Genau aus diesem Grunde kann man die Politkasper
    doch gar nicht mehr ernst nehmen.
    Da wird über Personenzahlen und Maßnahmen gestritten.
    Ein wirklich tödlicher Virus,ließe diese Diskussionen erst gar
    nicht zu.
    Vor allem eines ist denen sehr gut gelungen,natürlich unter
    zur Hilfe Nahme der Lügenmedien.
    Es werden Infektionen,mit Erkrankungen gleichgesetzt.
    Wir wissen doch alle,daß kaum jemand,ernsthaft erkrankt,und
    schon gar nicht an diesem Virus.
    Natürlich gibt es Ausnahmen,natürlich sterben Menschen,
    es kommt allerdings darauf an,wie gezählt wird.
    Was ist eigentlich aus dem Tönnies Skandal geworden?
    Man hört nichts,man spricht nicht über erkrankte oder gar Tote.
    Das sollte uns zu denken geben,es fand kein Massensterben unter den
    Leiharbeitern statt, und auch wegen des verarbeiteten Fleisches,konnte man
    keine erhöhte oder gar gesenkte Erkrankungs-oder Todesrate erkennen.
    Nichts geschah, ausser dem,was sie immer tun,Panik verbreiten !

  47. PETITIONs-Aufruf: Urgent / Dringend: Ja zur Versammlungsfreiheit – Nein zum Verbot der Corona-Demos!

    Kein anderes Thema bewegt Deutschland derzeit so sehr, wie die von Bund und Ländern erlassenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Am Wochenende wollen Zehntausende Demonstranten in der Hauptstadt ihrem Unmut über die Corona-Beschränkungen Luft machen.

    https://petitionfuerdemokratie.de/petition-nein-zum-corona-demoverbot/

    Doch nun hat das Land Berlin die angemeldeten Versammlungen verboten. Auf seiner Internetseite begründete der Senat die Entscheidung damit, daß es bei dem zu erwartenden Kreis der Teilnehmenden zu Verstößen gegen die geltende Infektionsschutzverordnung kommen werde.

    Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) nennt dies nicht akzeptabel und kündigt ein konsequentes Vorgehen der Polizei an, sollten Kritiker der Corona-Maßnahmen dennoch versuchen, zu demonstrieren. Gleichzeitig zeigt er, daß es sich um eine politische Entscheidung handelt.

    „Ich bin nicht bereit, ein zweites Mal hinzunehmen, daß Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten mißbraucht wird.“ Man dürfe zudem nicht zulassen, daß „Berlin zu einem großen Campingplatz für vermeintliche Querdenker und Verschwörungsideologen gemacht wird“.

    Doch die Versammlungsfreiheit wird durch das Grundgesetz garantiert (Artikel 8).

    Wir fordern deshalb die sofortige Aufhebung des Verbots der Demonstrationen in Berlin für den 28. bis 30. August 2020. Bei Einhaltung der gängigen Auflagen muß die Wahrnehmung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit gewährleistet werden – unabhängig davon, ob wir die Forderungen und vertretenen Meinungen der Demonstranten zur Corona-Politik der Bundesregierung teilen oder nicht.

    Bitte unterschreiben … und am besten Samstag vormittag (29.8.2020) in Berlin dabei sein.

  48. Spahn wirbt für seine Mißgeburt Corona-App:

    Jens Spahn hat retweetet
    BMG @BMG_Bund 12 Std.
    Die #Corona-Warn-App ist auch in der Ferienzeit ein wichtiges Werkzeug zur #Pandemie-Bekämpfung. Sie warnt, falls ein längerer Kontakt zu einer infizierten Person bestanden hat – sogar im Ausland.
    +https://twitter.com/jensspahn?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    Jens Spahn hat retweetet
    Bericht aus Berlin @ARD_BaB 26. Aug.
    „Das ist keine Bitte, sondern eine staatliche Anordnung.“
    – Gesundheitsminister @jensspahn
    will die Quarantäne-Kontrollen verstärken.

    Gesundheitsminister Spahn verteidigt Quarantäne-Pflicht
    ➡ „Keine Bitte, sondern eine staatliche Anordnung“
    Doch wie will der Staat Reiserückkehrer überhaupt überwachen?
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/gesundheitsminister-spahn-verteidigt-quarantaene-pflicht-keine-bitte-sondern-ein-72578526.bild.html

    …als Videoclip, Länge 1:15 Min.
    https://www.bild.de/video/clip/news-inland/spahn-verteidigt-quarantaene-pflicht-keine-bitte-sondern-eine-staatliche-anordnu-72577652-72578994.bild.html

  49. Regierungsanweisungen:

    Machen Sie heute dies, machen sie morgen das und übermorgen etwas anderes oder das Gegenteil von gestern … egal … Hautsache, sie folgen der Regierung …

    Die Bordai, die Bordai, die hod imma rächd …

  50. Das nächste Narrativ, das schon heranrollt, heisst Wassernot!!!!

    Das Wasser wird knapp, wir werden alle verdursten!!!! Was hilft uns da ein Coronatest oder ein Mundschutz!!!?

    Wir müssen trinken!!! Wassa, Wassa!!!! Röchel …

    Nur noch Panikmache überall!

  51. Hans R. Brecher 27. August 2020 at 23:46

    Wenn das Wasser knapp wird, dann trinke ich eben Bier.

  52. Dichter 27. August 2020 at 23:48
    Hans R. Brecher 27. August 2020 at 23:46

    Wenn das Wasser knapp wird, dann trinke ich eben Bier.

    ————————————
    Hehehe …

    Und wenn ich kein Brot habe, esse ich Kuchen … 🙂

  53. @ gonger 27. August 2020 at 23:19

    Spahn als Phrasendreschmaschine: „Corona-Patriotismus“

    Die wundersame Verwandlung des Jens Spahn
    Jens Spahn versucht sich an einer Imagekorrektur.
    Aus dem ehrgeizigen Machttaktiker und Merkel-Kritiker
    soll ein Sozialpolitiker mit viel Herz werden.
    Von Cornelia Schmergal | 31.08.2018

    „Was Du nicht aufhalten kannst, kannst Du auch gleich begrüßen.“
    (Facebook-Seite von Jens Spahn, Rubrik „Lieblingszitate“)

    Und als Redenschreiber beschäftigt Spahn den ehemaligen
    Schäuble-Mitarbeiter Jens Nordalm http://jens-nordalm.de/
    der gelegentlich in der „Welt“ veröffentlicht.
    https://www.spiegel.de/politik/jens-spahn-und-seine-verwandlung-frueher-hart-heute-lieber-herzlich-a-00000000-0002-0001-0000-000159189583

    Auf dem Schreibtisch (von Spahn) liegen ein paar Papiere, auf den Sideboards ruht Nippes wie der „Mittelstandspreis 2017“ der Mittelstandsvereinigung von CDU und CSU, „Kategorie Politik“, ein blauer Boxhandschuh auf Plexiglas. Im Regal eine Bibel, daneben ein Koran, ein paar Islam-Bücher, im Regal darunter das Statistische Jahrbuch. 08.05.2020
    +https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/jens-spahn-im-portraet-mister-tempo-15578803.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  54. @ Waldorf und Statler 27. August 2020 at 23:39

    Wahnsinnige Schmarotzer am geknechteten Volk!

  55. Unsere Regierung denkt doch an alles!

    Damit die Sklaven den Mund halten und mehr arbeiten, kommt jetzt der Merkelknebel am Arbeitsplatz!

  56. https://www.spiegel.de/panorama/justiz/frankfurt-am-main-sachverstaendiger-haelt-angeklagten-nach-gleisattacke-fuer-schuldunfaehig-a-30b26e46-8910-4748-867d-afb78d561475

    Der Mann, der im vergangenen Jahr ein Kind in Frankfurt vor einen Zug gestoßen haben soll, ist laut einem Sachverständigen weiterhin gefährlich. Der Grund dafür sei eine „krankhafte seelische Störung“.

    Es bestehe „eine hohe Wahrscheinlichkeit“, dass Habte A. weitere Straftaten begehe, „vom Schweregrad bis hin zu Tötungsdelikten“, sagte der Experte vor dem Frankfurter Landgericht.

    „Er hat völlig fremde Menschen attackiert“, sagte der Sachverständige nun vor Gericht. Somit seien auch künftige Opferkreise nicht vorherzusehen. Zum Tatzeitpunkt habe eine paranoide Schizophrenie in akuter Form vorgelegen. Er sprach auch von einer „krankhaften seelischen Störung“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article211850975/Anschlag-in-Hanau-Beim-Taeter-wurde-bereits-2002-eine-paranoide-Schizophrenie-festgestellt.html

    Im Februar erschoss Tobias R. neun Menschen mit Migrationshintergrund in Hanau.

    Die Bundesregierung erklärte nun, dass die Ermittlungen zur Tatmotivation andauerten. Die Tat selbst ordnet das BKA aber weiterhin als rassistisch und rechtsextremistisch ein.

  57. Hey hey Jensi hey Jensi hey
    Zieh fest die Zügel an
    Hey hey Jensi die Fickinger
    Sind hart am Mundschutz dran

    Nananananananaana Jensi

    Die Angst vorm Virus macht ihn nicht froh
    Und beim Bürger ist’s ebenso
    Doch Viren hin, Corona her
    Die Quarantäne fällt ihm nicht schwer

    Nananananananaana Jensi

    Hey hey Jensi hey Jensi hey
    Zieh in deine Villa ein
    Hey hey Jensi du Wichtelmann
    Du bist bald nicht mehr dran

    Nananananananaana Jensi

  58. Statt daß die Volksvertreter dem Volk, das ihnen ein
    Leben in Saus u. Braus ermöglicht dankbar sind,
    schikanieren sie es – u. machen es lächerlich mit
    bunten Stoffmaulkörben.

  59. Deutschland verändert sich: Immer mehr Schafhalter haben Schweine als „Hütehunde“, weil „religiöses Schächten“ dann uninteressant ist……….

    Schafe hüten in Offenbach : Aus Liebe zu den Kangals

    Von Jochen Remmert
    -Aktualisiert am 27.08.2020

    Wie hält man einen Herdenschutzhund artgerecht? Man schafft sich Schafe an, dachte sich Personalfachfrau Melanie Brost aus Offenbach. Heute ist sie – neben ihrem Hauptjob – Schäferin.

    Melanie Brost ist von Beginn an klar gewesen, dass sie ihrer Hündin Azra eine adäquate Aufgabe verschaffen muss, um sie artgerecht zu halten. Und das ist bei einer Kangal-Hündin nicht leicht. Denn aus kleinen flauschigen Welpen, die gut einen Knopf der Firma Steiff im Ohr tragen könnten, werden stattliche Hütehunde mit bis zu 60 Kilogramm Körpergewicht, die ihre ursprüngliche Aufgabe sehr konsequent wahrnehmen. Die aus der Türkei stammende Rasse ist so robust, wehrhaft und unerschrocken, dass sie auch als sicherer Schutz vor Wölfen für Schaf- und andere Viehherden gilt.
    Und so machte sich Brost, im Hauptberuf Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Personalwirtschaft bei der Stadtwerke Unternehmensgruppe Offenbach, vor vier Jahren auf den Weg zu einer Schäferei, um sich zu erkundigen, wie das Halten von Schafen so funktioniert. Dort angekommen ging allerdings alles viel schneller als geplant: Melanie Brost traf auf das Jungschaf Elsa, das sich auf der Flucht vor einem Hund einen Lauf gebrochen hatte und nun als Hundefutter enden sollte. „Das ging gar nicht. Und so fing mit Elsa alles an. Sie ist auch heute noch in der Herde“, berichtet Brost mit einem strahlenden Lächeln. Keine Frage, die Tiere sind wirklich ihre große Leidenschaft.

    Schafe als Dienstleister für die Stadt

    Anders wäre es allerdings auch nicht zu schaffen, die inzwischen mehr als 50 Schafe und nunmehr vier Kangal-Herdenschutzhunde neben der Vollzeitarbeit bei den Stadtwerken angemessen zu betreuen. Rund drei Stunden am Tag investiert sie in die Hunde und Schafe, die inzwischen die Schäferei vom Mainbogen bilden. Allerdings nur dann, wenn nichts Besonderes geplant ist. Steht ein Umzug auf eine andere städtische Weidefläche an, werden daraus schnell sehr viel mehr Stunden. Dann müssen Schafe, Hunde und der elektrische Weidezaun mit dem Anhänger zum neuen Standort gebracht werden. Mit ihrer Schäferei ist Brost als Dienstleister für die Stadt unterwegs und hält auf städtischem Grund das Gras kurz – und gut gedüngt wird der Boden noch dazu.

    Meistens ist die Herde bunt gemischt, zurzeit sind Berg-, Merino-, Fleisch- und Milchschafe aber getrennt voneinander, um reinrassigen Nachwuchs zu ermöglichen. Läuft alles nach Plan, werden aus den rund 50 – auch durch Zukauf – alsbald 150 Schafe. Brost kauft auch immer wieder Schafe zu, deren Halter gute Absichten, aber keine Ahnung von deren Haltung hatten. In Offenbach dürfen die Tiere dann artgerecht weiterleben.

    Prüfung zum Herdenschutzhund erforderlich

    Wie Brost weiter erläutert, erkennen die intelligenten Hunde augenblicklich, von wem eine Gefahr ausgeht und von wem nicht. Und so liegen die jeweils zwei Hütehunde je Herde oft ruhig im Gras, haben dabei aber stets mit gerecktem Hals das gesamte Terrain im Blick. Dabei lassen sie sich normalerweise auch nicht von anderen Hunden irritieren. Wenn allerdings ein Rüde in offener Provokation das Bein nahe am Zaun hebt, kann es schon einmal passieren, dass einer der Kangals mit einem Sprint zum Zaun und einem beeindruckenden Bass kurz klarmacht, dass es keine gute Idee wäre, das Terrain zu betreten. Dass sie ihren Job als Hütehund beherrschen, müssen Brosts Kangals in einer Prüfung nachweisen – nur groß und stark zu sein reicht nicht.

    Brost hält es zwar sicher zu Recht für weitgehend ausgeschlossen, dass eines ihrer Offenbacher Schafe einmal einem Wolf zum Opfer fallen könnte. Schützen muss sie die Herde aber trotzdem, wie sie sagt. Denn aus ungeschützten Herden würden immer wieder Schafe gestohlen oder gar direkt auf der Wiese geschlachtet. Dank der ausgesprochen wehrhaften Kangals sind ihre Schafe vor derartigen Attacken sicher. Andere Schäfer mit ungeschützten Herden hätten allerdings schon oft Tiere verloren, die direkt auf der Wiese geschlachtet und geschächtet worden seien, berichtet Brost. Mancher Schäfer halte seither zwischen den Schafen das ein oder andere Schwein, womit die Tiere dieser Herde zumindest für das religiös begründete Schächten nicht mehr in Frage kämen.

    (……….)

    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/schafe-hueten-in-offenbach-aus-liebe-zu-den-kangals-16921219.html?premium

  60. Jeder sollte jemanden kennen der Covid 19 überlebt hat -wenn möglich -nur werden wir uns wenn wir Jahre mit dieser Seuche verbingen müssen auch auf fallende Mieten und fallende Immobilienpreise einstellen müssen-sorry aber in Europa wird es eher nach hinten losgehen weil wir nicht in der Lage sein werden Spanien oder auch Italien aufzufangen deswegen auch die NULL Auswirkungen durch Brexit (natürlich nicht kommuninziert durch unsere Steuerpresse) auf das Pfund in England …hahah …………………………………………Unsere grüne Presse spricht mehr vom Wetter oder sonstigen national :::(:::)=Themen ….sorry ich vergaß der Server liegt in der Türkei …

  61. Alles ist bequem und kommod im Leben des wohlhabenderen dt. Durchschnittsrentners, und sollte er eines Tages im falschen Hotel abgestiegen sein, tut er natürlich gepflegt seinen Unmut kund.
    Nach eigenem Bekunden M. S. und F. Langbergs dt. ÖR-Lieblingsserie diesmal mit der alternden tv- Prostituierten Hannelore Hoger in der Hauptrolle.
    https://dlive.tv/p/martinsellner+Qa-ZYaHMR
    (zu besichtigen ab ca. min 39:11, einfach nur ekelhaft)

  62. ‚This is the most important election for this country in the last centuries.. ‚
    the Donald via sky news live

  63. Ich kann nicht schlafen, weil ich von Kuffnucken ausländischen Invasoren geträumt habe.

    Im Traum ist mir klar geworden, dass die Umvolkung bereits gelungen ist.

    Von den unter 18 Jahre alten Personen in Deutschland sind bereits über 50 % Migranten!

    Nennenswerte Abschiebungen oder sogar Massenabschiebungen sind nicht mehr realistisch!
    Es gibt nur ca. 10 % Deutsche, welche die AfD wählen und somit für nennenswerte Abschied sind!

    Alle anderen wählen Parteien, welche die Umvolkung unterstützen!

    Welche Auswirkungen das für Deutsche und Deutschland hat, brauche ich hier bei Pi nicht wiederholen.

    Ich persönlich (63 Jahre) bin zu alt zum Auswandern.

    Meine Nachfahren werden ganz sicher ein schlechteres Leben haben, als ich es bislang hatte, wenn sie nicht auswandern!

    Der Drobs zur Umvolkung ist leider gelutscht!

    Deutschland wird schon absehbar bald (20-30 Jahren oder schon früher?) in Armut und Tumulten versinken!

    So ist die Lage!
    Keine Hoffnung mehr!

    Mal sehen, ob ich trotzdem noch einschlafen kann.
    Ich fürchte nein! 🙁

  64. Vieles steht auf dem Prüfstand, wenn auch kein Schwein mehr weiß, ob der verk*ckte Prüfstand überhaupt noch etwas zu prüfen in der Lage ist.

  65. Hans R. Brecher 27. August 2020 at 22:43
    Spätere Generationen werden diesen beiden größten Politiker Denkmäler errichten.
    —————————————-
    Um diese mit Dosen oder faulen Tomaten zu bewerfen …

    Wozu auf die Denkmäler warten?

  66. @ Haremhab 27. August 2020 at 23:08

    AfD-Arzt räumt mit Mythen über Corona-Tests auf!

    https://www.youtube.com/watch?v=FHvfy0x0Af8

    —————————————————————
    Nur als Info für euch.

    Ja, das sollte man sich unbedingt anschauen und anhören. Ein Politiker, der eine ganz fundierte, sachliche, unideologische Einschätzung der Situation vornimmt und dabei höchste fachliche Kompetenz unter Beweis stellt – sowas muss man mit der Lupe suchen. Dr. Martin Vincentz sollte wirklich mal auf einer der großen Querdenker-Veranstaltungen sprechen, dort sind sachliche Redner nämlich sehr gefragt und man weiß sie zu würdigen. Er sollte dort nicht als AfDler sprechen, sondern als Arzt.

  67. @ Akkon 28. August 2020 at 01:27

    Jeder sollte jemanden kennen der Covid 19 überlebt hat -wenn möglich -nur werden wir uns wenn wir Jahre mit dieser Seuche verbingen müssen…

    Mit Verlaub, ich kann Ihnen schwer folgen.

    1. Ich würde ja gerne überhaupt erst mal jemanden kennenlernen, der einen kennt, der sich wegen Corona – WEGEN Corona und nicht MIT Corona, also mit positivem PCR-Test – in intensivmedizinische Behandlung begeben musste.

    2. Seuche?

  68. Die Einschränkung unserer Grundrechte – also das Verbot der Demonstration morgen in Berlin – nun es hat zu einer phantastischen Mobilisierung geführt. Zusätzliche Mobilisierung! Aus verschiedenen Orten dieser Republik ist zu erfahren, dass ständig weitere Busse gechartert werden müssen: Weil die Nachfrage nach Mitfahrgelegenheiten gigantisch anschwillt.

    Es spielt auch keine Rolle, ob das Regime Merkel uns nicht nach Berlin einlässt. Es gibt Spontandemos überall im Lande. Selbst wer tatsächlich nicht nach Berlin kann dieses Wochenende, der halte die Augen auf, vielleicht tauchen auch bei euch Leute mit Transparenten und Deutschlandfahnen auf…

    Zuerst Berlin! Und wenn es anders nicht geht, dann eben überall! Widerstand!

    Der Merkel werden wir den Respekt vorm Volke beibringen. Da ist Weißrussland nix dagegen.

  69. gonger 27. August 2020 at 22:35
    —————————————
    Die Maskenpflicht in Tschechien wurde vor einigen Tagen wieder zurück genommen!

  70. CHAOTEN – CHAOTEN! Wieder mal, wie aus anderen Vorgängen bekannt, ein Flickenteppich an Vorschriften die nicht eingehalten werden und unverständliche Entscheidungen. Scheindemokraten, Klugscheißer und Besserwisser sind natürlich auch reichlich am Werk.

    Eine zu erwähnende Ausnahme ist Dr. Martin Vincentz, der mit den Mythen über Corona-Tests aufräumt. Der Mann gefällt nicht nur mir immer besser. https://www.youtube.com/watch?v=FHvfy0x0Af8

    Gruß an Wuehlmaus 28. August 2020 at 06:18 und an @ Haremhab 27. August 2020 at 23:08

  71. Aktionismus in Hannover

    Masken-Scouts und am Automaten „die Maske für Zwischendurch“ dreilagig ……

    .
    „Üstra-Stationen: Masken gibt es jetzt im Snack-Automaten

    Die Mund-Nasen-Maske vor der Fahrt mit Bus oder Bahn vergessen? Dafür hat die Üstra jetzt eine Lösung: Ab sofort gibt es die Bedeckungen in den Snackautomaten an zentralen Umsteigestationen. Zudem treten 30 sogenannte Maskenscouts mit Fahrgästen in Kontakt.

    Hannover
    Wer Bus oder Stadtbahn fahren will, die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung aber vergessen hat, der kann sich jetzt in Hannovers zentralen U-Bahnstationen einfache Masken kaufen. Die Üstra hat in den Snackautomaten etwa am Kröpcke, am Hauptbahnhof und Steintor ein Fach mit Masken eingerichtet. Der Preis liegt bei 2 Euro für eine dreilagige Maske.

    Maskenautomaten und Maskenscouts in Hannover
    Zudem sind an typischen Umsteigestationen seit Donnerstag ab sofort Maskenscouts unterwegs. Dort sprechen sie zur Mittagszeit Schüler an, die nach Schulschluss umsteigen. Die 30 Üstra-Mitarbeiter weisen darauf hin, dass die Maskenpflicht nicht nur in den Stadtbahnen und Bussen gilt, sondern auch in den ober- und unterirdischen Stationen. Auftakt war am ersten Schultag zum Beispiel an den Stationen Altenbekener Damm und Stadionbrücke. An beiden gibt es wegen der Häufung benachbarter Schulen stets viel Schülerverkehr.
    ANZEIGE

    Mehr Auswahl: In den Üstra-Automaten gibt es jetzt auch Mund-Nasen-Schutz. Quelle: Samantha Franson
    Bußgelder verhängen die Scouts nicht. Sie sollen aber in Gesprächen auf die Nahverkehrsnutzer einwirken, sich an die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung zu halten. Vereinzelt haben die Maskenscouts aber offenbar Masken dabei, um im Notfall auszuhelfen – aber nicht genug, um sie reihenweise zu verschenken, wie Üstra-Sprecherin Katja Raddatz betont.
    Von Conrad von Meding“
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Uestra-verkauft-Corona-Masken-im-Automaten

  72. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Interview mit der Südwest Presse über das Handeln
    in der Corona-Pandemie und das neue Wir-Gefühl.

    Dieser machtgeile Egoist kann sich sein „WIR- Gefühl“ in den Allerwertesten stecken. Ähh achso geht ja nicht, da steckt ja schon der Daniel drinn.

  73. Reisebeschränkungen – da war doch was…ach ja: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

  74. Wieso macht schon wieder dieser untaugliche Artikel „positiv getestete“ zu „infizierten Fällen“ ?

  75. Wer nicht an die Chinesische Todespest glaubt wird sterben, wer sich an die verordneten wirtschaftliche, gesellschaftliche und persönliche Wohlstands- und Freiheitsberaubung der krisenkompetente Coronakanzlerin und ihrer Hofschranzen hält, darf sich als errettet betrachten. Amen.

    Dieses Narrativ funktioniert sehr gut beim Herrschaftserhalt. Die Staatsmedien sind voll davon.

    Wobei natürlich nichts gegen demokratisch legitimierte, juristische kodifizierte, parlamentarisch kontrollierte und zeitlich begrenzte seuchenpolizeiliche Maßnahmen der Regierung gegen das Ausbreiten einer Pandemie spricht. Allerdings hapert es von Legitimation bis Pandemie dabei überall mehr oder weniger stark an diesen Bedingungen. Eine ZK-Entscheidung, weil Mutti will, über eine Phantasie-Pandemie mit ohne-Tote passt nicht in die FDGO.

  76. aktuelle Zahlen vom ZDF-Politbarometer: Eine große Mehrheit der Deutschen spricht
    sich für stärkere Kontrollen bei den #Corona-Maßnahmen aus
    90 Prozent fragen sich, wie verpeilt man sein muss, um so einen Schwachsinn zu glauben.

    Und 110% der Menschen in der DDR waren für den Schießbefehl – fand die Aktuelle Kamera heraus

  77. Personen in Quarantäne werden in dieser Zeit von der Polizei Bundeswehr Wachdienst bewacht.

    Damit sie nicht entkommen? Oder das Corona Virus nicht entwischt?

    Haben sie die noch alle?

    So langsam glaube ich, die Bilder von angeblichen Konzentrationslagern für Deutsche waren doch kein Fake.

  78. Babieca 27. August 2020 at 22:10; Scho komisch, vor über 20 Jahren bestand aber offenbar eine gewaltige Gefahr durchs christliche Kruzifix.

    Blimpi 27. August 2020 at 23:21; Es werden ja noch nicht mal Infektionen festgestellt, sondern nur, ob irgendwelche Virusreste vorhanden sind. Ob die potentielle infektion schon Monate her ist, oder der Typ einfach nur grade in einer Gegend war, wo die Dinger rumschwirrten und eingeatmet wurden, es ihm aber gor nix ausmacht, kann damit nicht festgestellt werden. Von den bestätigten Infektionen erkrankt drüber hinaus nur jeder sechste.

    Hans R. Brecher 27. August 2020 at 23:51: Mafiatorte

    Hans R. Brecher 28. August 2020 at 00:36; Es gibt ja auch Zwiebelkuchen, momentan ist je federweisser Zeit, da passt das ganz gut dazu.

    Wuehlmaus 28. August 2020 at 06:24; Halt wieder ein Mediengläubiger, dabei sind die Medien mittlerweile so vertrottelt, dass die ein wichtiges Wort einfach weglassen. Gestern erst wurde behauptet, dass 90% ganz wild auf die Gesichtswindel sind, aber ganz offensichtlich ist das Gegenteil der Fall, Egal wen ich treffe, ob bekannte unbekannte, selbst Leute am Telefon, keiner kennt jemand, der einen kennt und genauso ists mit den Stoffetzen, die werden ganz allgemein abgelehnt, Man setzt die Dinger halt ein, wenn man in den Kaufladen geht und verlässt den so schnell wie möglich wieder. Klar bin ich nicht massgeblich, aber praktisch jeder hier, wird ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Ich hoffe, dass recht zeitnah eine Auswertung nach beliebtesten Todesarten gemacht wird. Anhand der prozentualen Veränderung wird sich wahrscheinlich zeigen, dass Corona, die eh schon beliebten TA noch beliebter machen konnte., wobei keinerlei Übersterblichkeit festzustellen ist.

    Lesefehler 28. August 2020 at 08:30; Naja, es soll schon ein paar Tote gegeben haben, das ist aber bloss ne 2stellige Zahl nahe 100. Im Vergleich zu 955.000 Toten in 2018 ist das 1% von 1%. Heisst etwa 2 Leute starben bisher jede Woche an dem binnen Minuten die gesamte Erde, ach was sag ich< Weltall ausrottenden Todesvirus.

  79. Wuehlmaus 28. August 2020 at 06:24

    1. Ich würde ja gerne überhaupt erst mal jemanden kennenlernen, der einen kennt, der sich wegen Corona – WEGEN Corona und nicht MIT Corona, also mit positivem PCR-Test – in intensivmedizinische Behandlung begeben musste.

    Bitteschön, hier:
    Persönlich sind uns seit rund zehn Jahren aus einmal jährlichen Seminaren in der Cuxhavener Begegnungsstätte Dünenhof und gelegentlichem E-Mailkontakt und zudem als Kunden des von Ulrich Eggers geleiteten Verlages *https://www.stiftung-christliche-medien.de die schwer erkrankten und mittlerweile einigermaßen genesenen Personen Christel & Ulrich Eggers bekannt. Ulrich Eggers sehen Sie auf https://youtu.be/dM3olZhCSmY?t=993 ab min 16:33 , wo er über die Erfahrung berichtet. Christel erkrankte in ihrer Quarantäne nach dreimaligem Negativtest.
    Vom 29. Feb. 2020 Artikel über das auslösende Ereignis: https://www.idea.de/frei-kirchen/detail/coronafall-20-christen-nach-willow-creek-kongress-in-quarantaene-112087.html

Comments are closed.