Am 29. August findet in Berlin die zweite Großdemonstration gegen die Corona-Maßnahmen. Ob man dann immer noch von einer "Minderheit" sprechen wird, bleibt abzuwarten.

Von WOLFGANG HÜBNER | Falls die veröffentlichten Umfragen stimmen, dann ist die große Mehrheit der Deutschen sehr einverstanden mit den Einschränkungen und Regeln wegen der Virusgefahr. Diese bislang stabile Mehrheit ist das beste Argument für Politik und Medien, den Corona-Kurs trotz verstärkter Proteste weiter zu verfolgen, ja sogar zu verschärfen.

Nun spielt das Mehrheitsprinzip in der Demokratie bekanntlich eine große, bei Wahlen sogar die entscheidende Rolle. Jedenfalls in der Theorie. Denn ob auch 51 Prozent für eine bestimmte alternative Partei im Herbst 2021 vom politisch-medialen Machtkomplex samt Herrn Haldenwangs Schutztruppe hingenommen würden, kann füglich bezweifelt werden. Doch halten wir uns nicht auf mit Spekulationen über eine sehr unwahrscheinliche Zukunft.

Viel näher liegt da schon der seit Monaten andauernde Corona-Notstand. Dieser hat nicht nur zur faktischen Aussetzung von grundgesetzlich garantierten Rechten und gesellschaftlichen Möglichkeiten geführt. Wir sind auch ganz hautnah betroffen von Maskenpflicht, Abstandsregeln, Verlusten an sozialen Kontakten und Mobilität sowie anderen negativen Konsequenzen für die Lebensqualität. Begründet wird dieser Notstand, der nicht enden will (und soll), mit der tödlichen Gefahr eines Virus. Zwar ist Covid-19 nicht das erste und gewiss auch nicht das letzte Virus mit möglichen schlimmen, also auch tödlichen Folgen. Es ist jedoch das erste Virus zu unseren Lebzeiten mit diesen einschneidenden politischen Folgen.

Würde Covid-19 so viele Menschenleben vernichten wie anfangs befürchtet und orakelt wurde, dann wäre die große Mehrheit für die Einschränkungen ganz folgerichtig und müsste nicht diskutiert werden. Es hat sich aber längst herausgestellt: Covid 19 ist, vor allem für alte und geschwächte Menschen, gefährlich und kann auch zum Tode führen. Im Vergleich zu den Großkillern Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen ist das Virus hingegen recht harmlos in der statistischen Wirkung. Es gibt jedenfalls keine durch Corona bedingten Massenerkrankungen oder gar Übersterblichkeit in Deutschland. Und der aktuelle Alarmismus mit steigenden Zahlen von infizierten Menschen unterschlägt, dass für die überwältigende Mehrheit dieser Infizierten keinerlei gesundheitliche Gefahr droht.

Das, und nicht blindwütiges, ignorantes Leugnen einer tödlichen Gefahr, ist die Situation, in der immer mehr Menschen sich nicht länger mit den Einschränkungen und Regelungen des politisch verfügten, medial massiv unterstützten Notstandsregimes abfinden wollen. Das mag eine (noch) eindeutige Minderheit sein. Aber es ist in der großen Mehrheit eine kritische, sehr gut informierte und keineswegs von Wohlstandsegoismus hoffnungslos verkrebste Minderheit.

Sie muss zwar das Ergebnis demokratischer Wahlen ebenso anerkennen wie sie die undemokratischen Besitz- und Machtverhältnisse an und in den Medien (noch) ertragen muss. Diese Minderheit muss jedoch nicht die Gefährdung oder Zerstörung ihrer materiellen Grundlage, die Verhüllung ihrer Gesichter, die Beeinträchtigung ihrer sozialen Kontakte, die nachhaltige Belastung des gesamten Bildungssystems und vieles andere nur deshalb hinnehmen, weil die Profiteure von Corona eine verängstigte, obrigkeitshörige Mehrheit in Angst und Schrecken gejagt hat und das auch weiterhin tut. Das Recht der Minderheit zum aktiven Widerstand resultiert vor allem jedoch darauf, dass in der Öffentlichkeit, speziell also Politik und Massenmedien, eine offene, kontroverse, faktengestützte Diskussion über die Gefahr und die Konsequenzen von Corona nicht stattfindet.

Es kann und darf in einer demokratisch verfassten Gesellschaft keine Tyrannei der Mehrheit geben, schon gar nicht, wenn die persönlichen Folgen für Millionen so einschneidend sind. Es sollte auch nicht aus dem Blick geraten, dass diese bislang stabile Mehrheit konkrete, aber für die Zukunft der Deutschen hochgefährliche Hintergründe hat: Einerseits die starke, noch zunehmende Überalterung der Bevölkerung, die unsoziale Spaltung in wohlhabende, verrentete und pensionierte, von materiellen Einbußen kaum bzw. nicht betroffene Personen; andererseits in massenhaft von Existenz- und Arbeitsplatzverlusten bedrohte Menschen sowie Familien oder Alleinerziehern mit Kindern.

Corona ist in hohem Maße ein soziales Gerechtigkeitsproblem. Und keine Mehrheit hat das Recht, dieses Problem zu ignorieren. Wenn das mit faktischer Unterstützung von Politik und Medien trotzdem geschieht, muss eine Minderheit Widerstand leisten. Wer darauf mit Repression statt mit Angeboten zur Verständigung reagiert, will mit dem Virus die Demokratie deformieren und tut es schon ganz gezielt.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

138 KOMMENTARE

  1. „Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“

    Gustav Heinemann, deutscher Politiker und Bundespräsident (1899-1976)

  2. Wenn die große Mehrheit mit den „Maßnahmen“ einverstanden ist, ist sie sicherlich auch mit den Mio. Arbeitslosen und Konkursen einverstanden. Ich für meinen Teil beschränke meinen Konsum noch wesentlich stärker als zuvor, um diese Mehrheit noch mehr in deren „Einverständnis“ zu bestärken

  3. .
    Wieso
    sollen grad
    die Umfragen
    stimmen, wenn
    die Systemmedien
    für die Großdemo in
    Berlin die Teilnehmerzahlen
    so exorbitant runtergerechnet
    haben ?! Und nur aus dem Grund,
    um die Bevölkerung nicht zu
    beunruhigen
    . Also kann
    ma davon ausgehen, daß
    inzwischen alle Zahlen
    getrickst sind bzw.
    von der Rautze
    vorgegeben
    werden.
    .

  4. .

    Betrifft: Was ist wichtig für Deutschland ?

    .

    1.) Corona ist (wahrscheinlich) ein Nebenthema

    2.) perspektivisch betrachtet über die kommenden Jahrzehnte.

    3.) (nach wie) Offene Grenzen = Super-Gau für D = ethnisch-kulturelle Kernschmelze.

    4.) Dazu das Euro-Desaster und Zusammenbruch sicherer Energie-Versorgung.

    5.) Letzte beiden Punkte (Euro, Energie) lassen sich noch halbwegs retten.

    6.) Ansiedlung archaischer Primitiv-Völker in Mio.-zahl: Irreversibele Katastrophe.

    .

  5. „Falls die veröffentlichten Umfragen stimmen, dann ist die große Mehrheit der Deutschen sehr einverstanden mit den Einschränkungen und Regeln wegen der Virusgefahr. Diese bislang stabile Mehrheit ist das beste Argument für Politik und Medien,….
    —————————————————————————-
    Tja, f a l l s die Umfragen stimmen.
    Wer bei Verkündung von Zahlen, Umfragen und Statistiken, welche die Absichten des meinungsmonopolistischen und eindimensionalen Politgeklüngels abbilden sollen, nicht starke Zweifel anmeldet, hat leider immer noch nicht begriffen, in welchen Dimensionen die Manipulation und der Betrug am regierten Volk mittlerweile angenommen hat.
    Mit dem Ausbau der perfiden Methoden von Agitation und Propaganda durch das diesbezügliche übernommene gesammelte DDR-Wissen hat der überwiegende Teil des „an die Hand genommenen“ Volkes überhaupt keine Ahnung, in welchem Maße es übers Ohr gehauen wird.
    Aber was ist schon eine unüberprüfbare Aussage eines von tausend Verschwörungstheoretikern?
    Und wo kommen die nun aufmal wieder alle her?
    Die haben sich doch nicht selbst erfunden…

  6. Ich vermute, dass drei Tage vor dem 29. noch eine brandaktuelle Forsa-Umfrage veröffenlicht wird, der zufolge 12 von 10 Bundesbürgern Angela Merkel in Liebe verehren und 78 % vor lauter Kummer aus dem Leben scheiden wollen, wenn die große Vorsitzende ein Schnupfen plagen sollte. Zudem ergab eine Blitzumfrage unter Neugeborenen, dass 99 % das Masketragen todschick finden.

  7. Ich denke , dieser Zistand muss erst München viel schlimmer kommen , damit auch den letzten gehirngewaschenen endlich die Erleuchtung kommt und er sich bei der nächsten BW daran erinnert, dass er auf keinen Fall eine Gesundheitediktatur möchte .
    Es werden sukzessive immer mehr und am Ende werden auch die Angsthasen die Schnauze voll haben . Die Schweden haben gezeigt , wie man auch mit dieser Krankheit umgehen kann . Im Übrigen ….. wieviele Menschen sind in Deutschland tatsächlich nur an Corona gestorben ? Da wird wohl geschwiegen , weil das nicht in das politische Konzept passt . Ich möchte es aber wissen , um Abschätzen zu können , wie gefährlich ist Covid-19 wirklich , gemessen an der letzten Grippeepedemie von 2018 mit 25000 Tote in Deutschland .
    Ich habe gelernt , dass man einen demokratischen Staat allein mit Verordnungen in einer Diktstur umwandeln kann , in diesem Punkt hat unser GG versagt und muss strikter demokratisch verfasst werden .

  8. @ PamPam 10. August 2020 at 13:21

    Massentests!
    War ja so klar.

    Wenn Du denkst es geht nicht blöder, kommt ein Satz von Markus Söder.
    Ich als Bayer schäme mich für diese Person.

    Der sadistische Weißwurstdepp soll sich selber testen lassen, den ganzen Tag vorwärts und rückwärts. Und es stimmt schon: Nur Söder ist blöder!

  9. 31. Woche. Sterblichkeit in Europa erreicht normales Niveau
    EuroMOMO Bulletin, Week 31, 2020
    Mortality levels approaching normal in Europe
    https://www.euromomo.eu/#mortality-levels-approaching-normal-in-europe

    Fälle, neue Fälle, d.h. nicht automatisch = krank!
    Bitte klickt auf „Europe“ und „yesterday“, wenn Ihr sehen wollt, welche Ausmaße der Betrug unserer Regierungen in Deutschland und Frankreich angenommen hat.

    worldometer Coronavirus
    https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Als Anekdote hier die Äußerung des Leitartiklers meiner französischen, ansonsten immer stramm auf linksliberalem Kurs segelnden Lokalzeitung, selbstverständlich für Masken, für Abstand halten:

    Étrange de demander aux gens d’arrêter de vivre pour ne pas mourir.
    Merkwürdig, von den Leuten zu verlangen, aufzuhören zu leben, um nicht zu sterben.

    Soweit zur großen Mehrheit, die das gutheißt.

  10. Solange Deutschland besser dasteht als fast alle anderen Länder auf der Welt, ist mit CORONA kein Blumentopf zu gewinnen.
    Es gibt duzende Themen auf denen der politische Kampf sinnvoller geführt werden sollte.
    -Armutsrenten (durch Währungsverfall drohen Hungerrenten)
    -TARGET II über 1 Billion
    -7 Millionen HARTZ-IV, 6,5 Mio. Kurzarbeiter, 3 Mio. Arbeitslose, Millionen Ausreisepflichtige
    usw.

  11. Mittels Propaganda-Lügen auf vielerlei Kanälen wird die Meinungsmehrheit ja hausgemacht. Zur Nazi-Zeit gab es auch keine Mehrheit gegen die Judenverfolgung.

  12. Die Leute glauben einfach n diesen Corona-Wahnsinn.
    Wenn ich darüber aufzuklären versuche, dass es in den
    letzten Jahrzehnten viele schwere Grippewellen gab,
    ohne dass jemand eine Maske tragen musste oder die
    Leute zwangsweise eingesperrt wurden (Lockdown),
    Firmen geschlossen wurden etc.:

    Die Antwort die dann kommt, lautet meist: „Ja aber das
    Corona-Virus ist doch soo gefährlich!“

    Auch mein Hinweis auf die Verhältnismässigkeit der
    Todeszahlen durch Grippe und die durch Corona über-
    zeugen die Leute nicht.

    Dann werde ich meist ungehalten und beende das Gespräch,
    weil mit gehirngewaschenen Leuten diskutiere ich das nicht
    weiter, da es sowieso zwecklos ist.

    Die sollen mal aufhören, TV zu gucken und Zeitung zu lesen.
    Alle haben einen Internetzugang – damit kann man sich prima
    bei der alternativen Medien informieren.

  13. Was macht der Relotius-Spiegel, Alpen-Prawda, Tagesspiegel und TAZ nun mit den vorgefertigten Artikeln „Massenhafte Neuinfektionen durch Anti-Corona Demo in Berlin“?

    Schredder? Archiv? Papierkorb? Oder trotzdem bringen (Drosten wird schon ein paar Opfer „finden“)?

  14. Moin 10. August 2020 at 14:02
    Die Leute glauben einfach an diesen Corona-Wahnsinn.

    Die sollen mal aufhören, TV zu gucken und Zeitung zu lesen.
    Alle haben einen Internetzugang – damit kann man sich prima
    bei der alternativen Medien informieren.
    ———-
    Die hören aber nicht auf, Staatsfunk einzuschalten und Zeitung zu lesen!

    Ich wiederhole das hier, was vor einigen Tagen ein Kommentator so formulierte:

    Deutsche leisten erst dann Widerstand, wenn sie dem entgegen handeln sollen,
    was die Obrigkeit ihnen verordnet hat.

  15. ich finde es sehr interessant, wie auf allen Kanälen der MSM versucht wird, die Demos in Verruf zu bringen. Hätte man keine Angst, würde man über diese Demos nur lachen und versuchen, die Kritiker „zu stellen“ – wieder mal 🙂
    Jetzt kann ich in dem Header lesen, dass schon das neue Datum für den Lockdown 2 gehandelt wird – und mir kam spontan die Frage in den Sinn: „Warum kämpft man mit allen medialen Mitteln dagegen an – DIE sollen sich doch freuen, wenn er NICHT kommt – um dann sagen zu können: „Ätschibätsch“ seit voll drauf reingefallen.“ Aber sie fahren alle Geschütze auf, um auch das zu diskreditieren.

  16. Wenn die Umfragen stimmen, sind 10% schon eine kritische Masse, die die Mehrheitsmeinung schnell kippen kann! Ist wirklich so, wurde mal ermittelt. Wenn die Umfragen nur ein wenig nicht stimmen umso besser.
    Also 2:0 gegen das Regime.

  17. Diese bislang stabile Mehrheit ist das beste Argument für Politik und Medien, den Corona-Kurs trotz verstärkter Proteste weiter zu verfolgen, ja sogar zu verschärfen.

    Das ist kein Argument. Grundrechte dürfen auch durch Mehrheitsbeschluß nicht eingeschränkt werden. Die Grundrechte sind gerade dafür da, daß sie nicht einfach durch die Mehrheit geändert werden können.

    Ob die Umfragen stimmen, wissen wir nicht. Aber wenn man sieht, wieviele immer noch mit Maske rumlaufen, dann scheint es immer noch sehr viele zu geben, die den Unsinn glauben.

    Ein wichtiger Punkt ist daher:

    Bevor wir Neuwahlen ausrufen, muß das Medienkartell zerschlagen werden.

  18. noch etwas – worüber natürlich auch keiner spricht – Stichwort „Tönnies, Gurkenbauer in Landau, das Hochhaus irgenwo unter Quarantäne – wieviel von den Infizierten hatten Symptome – waren wirklich ernsthaft krank – mußten auf der Intensvis. behandelt werden – wieviel sind verstorben ? Das alles würde die Sache durchsichtiger machen. Angeblich sind rnd. 240 Menschen auf der Intensivstation – bei 82 Mio. Einwohnern… ???
    Infiziert und krank sind zwei unterschiedliche Dinge – z. B.
    „90 Prozent der Deutschen tragen die Herpes simplex Viren vom Typ-1 in sich“

    https://www.bmbf.de/de/90-prozent-der-deutschen-tragen-die-herpes-simplex-viren-vom-typ-1-in-sich-4310.html

    Somit gibt es zwar eine große Zahl an infizierten, die erkrankten sind aber relativ gering.

  19. Da jetzt doch zunehmend an den Aussagen der Obrigkeit gezweifelt wird, geht es jetzt ans eingemachte:
    das Virus, gemäß einigen Untersuchungen, soll gesundheitliche Langzeitfolgen haben und befallene Organe und Hirn auch jahrelang noch schädigen, so einige obrigkeitshörige Medien. Dann müssen Merkel, Schulz und viele mehr das Virus schon jahrelang in sich getragen haben. Es kommt dann wohl nicht aus China sondern aus Brüssel und Berlin und anderen Parlamenten wo die Köpfe zusammengesteckt werden

  20. Massentests , na klar, bald gibt es auch in Bayern einen Blödheittest, Poltiker haben sich schon vorgemerkt

  21. Prolog 10. August 2020 at 14:26

    endlich schreibt es mal einer ….

    „Ein wichtiger Punkt ist daher:

    Bevor wir Neuwahlen ausrufen, muß das Medienkartell zerschlagen werden.“

  22. selbst in meinem entferntesten bekanntenkreis hat sich noch niemand an c 19 angesteckt…
    …und auch in meiner spielergeminschaft gibt es keine, die sicgh an c 19 angesteckt haben

    trotz aufklärungsarbeit folgen alle sklavisch treu der maskenpflicht, selbst im gasthaus vom tisch zur toilette
    und das „beste“ …sie schimpfen nicht mal drüber
    einfach nur ekelschaft

  23. C O R O N O I A –
    … und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben.
    Na, wer das wohl sagte?

  24. Ich stelle immer wieder fest,daß man Corona,als
    autonomes Problem wahr nimmt.
    Das mag zur Zeit noch ein wenig stimmen,aber man sieht doch
    die Gewitterwolken aufziehen.
    Aus allen Ecken,melden sich Ökonomen,die eine Massenarbeitslosigkeit,
    und Firmenpleiten vorhersagen.
    Daß dies kommen wird,ist fast jedem klar,und daran hängen die Banken,
    mit ihren Immobilien und Privatkrediten,und auch Firmenkredite.
    Diese werden ab einem bestimmte Punkt nicht mehr bedienbar sein.
    Das heisst,die Banken werden in die Pleite gehen,die Aktienmärkte
    zusammen brechen, wie damals , als die
    Blase in den USA platzte.
    Ab diesem Zeitpunkt,wird nichts mehr aufzuhalten zu sein,dann
    geht es um die Existenzen,und Corona,mit seinem Für und Wider,wird
    in die zweite Reihe rutschen,oder es wird noch gefährlicher,wenn jemand meint,
    er könne zu weiteren Restriktionen greifen,das Volk noch mehr gängeln.
    Das Volk wird sich davon frei machen,ja frei machen müssen,um wirtschaftlich
    überleben zu können,oder zumindest daran zu glauben.
    Dann spielen die Einstellungen zu dem Virus auch keine Rolle mehr!

  25. Nicht verkehrt, der Beitrag, aber viel zu artig. Die Mehrheiten infrage Corona resultieren aus dem medialen Panik-Dauerbombardement, das offensichtlich erfolgreich die Massenverblödung in Deutschland hat einsetzen lassen. Erinnert sich noch jemand an die Klopapierhamsterei? Wie kann in diesem Chaos die alternativeres Dauerkanzlerin großartige Umfrageergebnisse erzielen? Es tut mir leid, aber mit gesundem Menschenverstand bleibt man Hierzulande wohl bis auf Weiteres ein Außenseiter.

  26. Herr Hübner,
    Sie überraschen mich wirklich.

    „Würde wirklich dann wäre……“

    Das ist so ungefähr als wenn man sagte: Wäre das Autofahren wirklich so gefährlich, dann gäbe es viel mehr Tote.
    Können Sie sich erinnern, wer kann das schon, als die Gurtpflicht in Autos eingeführt wurde?
    Da soll es fürchterliche und idiotische Debatten von Gurtpflichtgegnern gegeben haben, jahrelang.

    Heute weiß jeder: Ein Gurt im Auto erspart oftmals den Bestatter oder zerstörte Gesichter etc .
    Keiner käme auf die Idee zu sagen: Es gibt nicht genug Tote, damit ich den Gurt anlege.

  27. Anita Steiner 10. August 2020 at 14:30
    Massentests , na klar, bald gibt es auch in Bayern einen Blödheittest, Poltiker haben sich schon vorgemerkt
    ———
    Leute, bei denen das schon mehrfach manifest wurde,
    brauchen nicht mehr getestet zu werden. :mrgreen:

  28. Der Herr Esken von den Genossen hat in einem öffentlichen Hirnfurz von einer Koalition mit den Linken gesprochen.

    Aktuell hätte das „Bündnis“ 23%.

    Kämen also noch die grünen Kinderfi…reunde ins Spiel.
    Dan wären es aktuell 39%.

    Okay Mathematik wird allgemein absolut überbewertet.

    Aber einen (Kotz)Reiz hätte es schon.

    Eskan Kanzler, Vizekanzler/in Fatima Roth

    Arbeitsminister Kevin noch nie gearbeitet Kühnert.

  29. Mal sehen, wann diese Politiker einen wirklich tödlichen Virus freisetzen!? Zutrauen tue ich es ihnen allemal!

  30. Kaeptn 10. August 2020 at 14:46
    Nicht verkehrt, der Beitrag, aber viel zu artig. Die Mehrheiten infrage Corona resultieren aus dem medialen Panik-Dauerbombardement, das offensichtlich erfolgreich die Massenverblödung in Deutschland hat einsetzen lassen. Erinnert sich noch jemand an die Klopapierhamsterei? Wie kann in diesem Chaos die alternativeres Dauerkanzlerin großartige Umfrageergebnisse erzielen? Es tut mir leid, aber mit gesundem Menschenverstand bleibt man Hierzulande wohl bis auf Weiteres ein Außenseiter.
    ————-
    Dieses Panik-Dauerbombardement wird von unserer Regierung gezielt eingesetzt, weil es erwiesen ist, daß terrorisierte Menschen in sehr großer Mehrheit, bei der politischen Überzeugung und den Parteien bleiben, für die sie vorher waren, und daß solche, die vorher bereit gewesen wären zu wechseln, hier z.B. von einer der traditionellen Parteien zur AfD, ebenfalls bei ihrer Partei bleiben.

    Dieses Prinzip kennen auch islamische Terroristen. Ihr Terror führt nicht etwa dazu, daß sich Muslime vom Islam abwenden, sondern das Gegenteil tritt ein, und zusätzlich konvertieren Menschen zum Islam. Lest mal bitte über den exponentiellen Anstieg der Konversionen zum Islam, in den USA, nach dem 11. September 2001.

  31. @ kke 10. August 2020 at 14:29

    Da jetzt doch zunehmend an den Aussagen der Obrigkeit gezweifelt wird, geht es jetzt ans eingemachte:
    das Virus, gemäß einigen Untersuchungen, soll gesundheitliche Langzeitfolgen haben und befallene Organe und Hirn auch jahrelang noch schädigen, so einige obrigkeitshörige Medien. Dann müssen Merkel, Schulz und viele mehr das Virus schon jahrelang in sich getragen haben. Es kommt dann wohl nicht aus China sondern aus Brüssel und Berlin und anderen Parlamenten wo die Köpfe zusammengesteckt werden.

    Oder wie es eine Demonstrantin in Augsburg so schön sagte: „Es gibt mehr an Corona Verblödete als Verstorbene.“

  32. Demokratie ist Schutz der Minderheit, hat man mir in der Schule beigebracht.

    Merkel, Lukaschenko, Erdogan und andere Diktatoren sehen das anders.

  33. Kaeptn 10. August 2020 at 14:46
    Nicht verkehrt, der Beitrag, aber viel zu artig. Die Mehrheiten infrage Corona resultieren aus dem medialen Panik-Dauerbombardement, das offensichtlich erfolgreich die Massenverblödung in Deutschland hat einsetzen lassen. Erinnert sich noch jemand an die Klopapierhamsterei? Wie kann in diesem Chaos die alternativeres Dauerkanzlerin großartige Umfrageergebnisse erzielen? Es tut mir leid, aber mit gesundem Menschenverstand bleibt man Hierzulande wohl bis auf Weiteres ein Außenseiter.

    Ich gehe soweit zu behaupten, das „Waldsterben“ (damals im Spiegel wortwörtlich „ökologischer Holocaust“ genannt) und die „Klimakatastrophe“ waren Generalproben für kommendes.
    Und wenn man sich überlegt, woran die Menschheit in den letzen 30-40 Jahren schon ausgestorben ist, will ich mir nicht vorstellen, was uns zukünftig noch alles präsentiert wird.

  34. Oder wie es eine Demonstrantin in Augsburg so schön sagte: „Es gibt mehr an Corona Verblödete als Verstorbene.“
    ————
    Es ist trotzdem unfair, sich darüber zu erheben. Denkt bitte alle mal an Euch selbst. Jeder hatte schon Angst, und das nicht nur einmal im Leben, oder? So, und dann erinnert Euch an die idiotischen Entscheidungen, die Ihr getroffen habt, weil Ihr nicht mehr klar denken konntet.

    Diese Lage schürt die Bundesregierung bei den Deutschen, denen Hören&Sehen vergehen soll, die blindlings das tun sollen, was ihnen vorgeschrieben wird. Das funktioniert im Einklang von Politik und Medien.

  35. Mehrheiten? Minderheiten? Meinungen?

    Alles pillepalle! Allein entscheidend ist, was Frau Dr Merkel für hilfreif hält.

  36. alles-so-schoen-bunt-hier 10. August 2020 at 15:02
    Demokratie ist Schutz der Minderheit, hat man mir in der Schule beigebracht.

    Merkel, Lukaschenko, Erdogan und andere Diktatoren sehen das anders.

    Hier muss ich (wohlgemerkt bewusst demonstrativ-provokant) fragen, wie man multikulturelle Vielvölkergemische innerhalb eines geographischen Staatsgebietes in den Griff kriegen soll, ausser mit Autokraten wie eben Lukaschenko oder mit einem überbordenden Sozialstaat.
    Ist beides nicht da, ist es eine Frage der Zeit, bis es beginnt zu knirschen und zu krachen.

  37. @ PamPam 10. August 2020 at 13:21
    Massentests!
    War ja so klar.
    Wenn Du denkst es geht nicht blöder, kommt ein Satz von Markus Söder.
    Ich als Bayer schäme mich für diese Person.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/soeder-setzt-auf-corona-massentests-100-neue-testzentren-in-bayern-72310668.bild.html
    _______________________
    Sehr erfreut zeigt sich auch in der bunten Stadt Pfaffenhofen an der Ilm die CSU-Kreistagsfraktion darüber, dass ihr Antrag auf die Einrichtung eines kommunalen Corona-Testzentrums vom neuen gewählten Landrat Albert Gürtner (FW) (bestimmen tun die Roten und die Grünen) „so positiv aufgenommen wurde und wohl auch schnell umgesetzt werden wird“.
    Auch im Hinblick auf die Reiserückkehrer und die aktuell beschlossene Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten biete ein Corona-Testzentrum weit mehr Testkapazitäten und damit ein zusätzliches Angebot für die Landkreisbürger.

  38. @ Das_Sanfte_Lamm 10. August 2020 at 15:09

    alles-so-schoen-bunt-hier 10. August 2020 at 15:02
    Hier muss ich (wohlgemerkt bewusst demonstrativ-provokant) fragen, wie man multikulturelle Vielvölkergemische innerhalb eines geographischen Staatsgebietes in den Griff kriegen soll, ausser mit Autokraten wie eben Lukaschenko oder mit einem überbordenden Sozialstaat.
    Ist beides nicht da, ist es eine Frage der Zeit, bis es beginnt zu knirschen und zu krachen.

    Einverstanden, s. auch Gaddafi.

    Aber „Minderheit“ meint in dem Satz die bei freien, geheimen Wahlen in der Demokratie unterlegene Partei umd ihre Anhänger, also in einer bürgerlichen Gesellschaft, wie es unser Land noch in den frühen Achtzigern war. Keinesfalls eine „völkische“ *kreisch* Minderheit wie in den meisten Staaten Asiens.

  39. alles-so-schoen-bunt-hier 10. August 2020 at 15:17

    Einverstanden, s. auch Gaddafi.

    Aber „Minderheit“ meint in dem Satz die bei freien, geheimen Wahlen in der Demokratie unterlegene Partei umd ihre Anhänger, also in einer bürgerlichen Gesellschaft, wie es unser Land noch in den frühen Achtzigern war. Keinesfalls eine „völkische“ *kreisch* Minderheit wie in den meisten Staaten Asiens.

    Die ehemaligen Sowjetrepubliken stehen vor dem Dilemma, im Einfluss- und Interessengebiet Moskaus zu bleiben und von einem von Moskau gelenkten Autokraten regiert zu werden, oder durch „bunte Farbrevolutionen“ erst einmal die Illusion von westlicher Freiheit und Wohlstand vorgeführt zu bekommen, um später zum bürgerkriegsgeschüttelten Shithole zu werden und auf den Lebensstandard Somalias zu sinken…..
    Libyen und Ägypten gingen den letztgenannten Weg…

  40. Würde Covid-19 so viele Menschenleben vernichten wie anfangs befürchtet und orakelt wurde, dann wäre die große Mehrheit für die Einschränkungen ganz folgerichtig und müsste nicht diskutiert werden.

    Vielleicht kann ich jetzt noch mal meine Position verdeutlichen, die ich von Anfang an vertreten habe. Unabhängig davon, was man im einzelnen an den Maßnahmen beanstanden kann (kritisieren kann man ja in diesem Staat es nichts), was man an Manipulation und Instrumentalisierung objektiv feststellen kann.
    Meine Position war immer, es nutzt nichts, wenn ich mich umbringen muß um zu überleben. Also auch wenn es die Pest wäre, hätte man weiter wirtschaften müssen. Denn die Lahmlegung der Wirtschaft überlebt man ja nicht.
    Freilich wäre in einem solchen Fall rein praktisch kein Stein auf dem andern geblieben, so dass sich der Bezug zu eibem solchen Szenario eigentlich erübrigt. Aber man kann mit einer Seuche grundsätzlich so nicht umgehen. Was nutzt die Rettung von Leben, wenn mehr an der Medizin sterben. Und wenn beides gleich ist, dann wäre es ja egal was man macht.

  41. Marie-Belen 10. August 2020 at 15:17
    OT
    Der reine Wahnsinn!
    „Kommentar
    ZDF stellt pausenlos lügenden AfD-Chef bloß – und macht dennoch einen Fehler“
    https://www.focus.de/kultur/medien/kommentar-zdf-stellt-pausenlos-luegenden-afd-chef-bloss-und-macht-dennoch-einen-fehler_id_12302340.html
    ———
    Das ist wirklich einsame Spitze. Danke, Marie-Belen!
    An solchen Beiträgen sieht man, warum das Ende der deutschen Medien nicht zu verhindern ist. Die Medienschaffenden leben jenseits der Wirklichkeit. „Wer Ohren hat zu hören, der höre!“ halten sie für einen überflüssigen Bibelspruch; sie leben in einer phantastische Welt!

  42. Nun, was es in einer sog. Demokratie geben darf entscheidet sich halt jetzt ais dem Zusammenspiel von Minderheit und Mehrheit. Ob es was geben darf oder nicht, ist sicher nicht interessant (oder war höchstens früher mal theoretisch interessant). Ich weiß, dass es so oder so vorbei ist.

  43. INGRES 10. August 2020 at 15:30
    Meine Position war immer, es nutzt nichts, wenn ich mich umbringen muß um zu überleben. Also auch wenn es die Pest wäre, hätte man weiter wirtschaften müssen. Denn die Lahmlegung der Wirtschaft überlebt man ja nicht.
    ——————–
    Als Anekdote hier die Äußerung des Leitartiklers meiner französischen, ansonsten immer stramm auf linksliberalem Kurs segelnden Lokalzeitung, selbstverständlich für Masken, für Abstand halten:

    Étrange de demander aux gens d’arrêter de vivre pour ne pas mourir.
    Merkwürdig, von den Leuten zu verlangen, aufzuhören zu leben, um nicht zu sterben.

  44. Goldfischteich 10. August 2020 at 15:33

    Ja, und diese Reaktion vom Focus zeigt, „WIE GUT“ Chrupalla gewesen sein muß!

    Bei denen geht die nackte Angst um.

  45. Kaeptn 10. August 2020 at 14:46:
    Die Mehrheiten infrage Corona resultieren aus dem medialen Panik-Dauerbombardement, das offensichtlich erfolgreich die Massenverblödung in Deutschland hat einsetzen lassen.

    So wie es heute einem FAZ-Mann gelingt, die sog. „Corona-Leugner“ in einen Zusammenhang mit NSDAP, AfD, Rechtsextremismus, Antisemitismus zu bringen, Thomas Holl:

    Neben diesem schon seit Jahren von rechtsextremen Gruppen in der braunen Tradition der NSDAP offen gezeigten Antisemitismus streut die auch in der AfD wirkende sogenannte „Neue Rechte“ ihr Gift subtiler und lässt es auch auf den Corona-Demonstrationen träufeln. Wie die Verschwörungsandeutungen von den „Interessen der amerikanischen Ostküste“ an der Verbreitung des Virus. Haldenwang beschreibt diese perfide Strategie treffend: „Der alte Hass wird salonfähiger.“ In der Tat kein gutes Zeichen.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/antisemitismus-bericht-die-neuen-rechten-in-der-corona-krise-16897160.html#void

    Es geht um den neuen VS-„Lagebericht Antisemitismus“, der schon rein optisch die Schieflage der öffentlichen Diskussion offenbart: 72 Seiten handeln vom Antisemitismus der Deutschen, 25 Seiten vom muslimischen Antisemitismus und nur 5 Seiten vom „Antisemitismus im Linksextremismus“:

    https://www.verfassungsschutz.de/de/aktuelles/meldungen/me-20200810-lagebild-antisemitismus

    Es sind mal wieder die Leser, die das FAZ.net-Bild geraderücken, „Juden die ich persönlich kenne“, schreibt einer, „fürchten sich vor den seit 2015 aus Arabien, Pakistan usw. gekommenen Fanatikern. Die AfD spielt entgegen der veröffentlichten Meinung keine Rolle bei ihren Ängsten, eher Linke und Grüne.“ Dass es in dem VS-Bericht auch um den Islam geht, wird in keinem Pressebericht auch nur mit einem Wort erwähnt.

  46. Goldfischteich
    10. August 2020 at 15:33

    . „Wer Ohren hat zu hören, der höre!“ halten sie für einen überflüssigen Bibelspruch; sie leben in einer phantastische Welt!“

    Florian Reiter schreibt ja solchen Unsinn mit Kalkül. Ein verzweifelter Versuch, aus seinen prekären Verhältnissen zu einem Journalisten mit festen Staats Einkommen zu werden. Genau mit solchen Artikeln wird das Bundeskanzlerinnen Amt auf diese Talente aufmerksamen.

  47. Blimpi 10. August 2020 at 14:39

    „die Banken werden in die Pleite gehen,die Aktienmärkte
    zusammen brechen, wie damals , als die
    Blase in den USA platzte.“

    Die Banken werden wahrscheinlich wie 2009 mit frisch gedrucktem Geld vor der Pleite bewahrt. Jedenfalls die systemrelevanten. Da das Geld in deren Bilanzen fließt und dort verbleibt, wird es sich auch nicht inflatorisch auswirken – wie 2009. Oder haben Konsumenten 2009 etwas vom großen Geldkuchen abbekommen?

    Nun könnten allerdings bestimmte Kräfte (Largarde?) auf die Idee kommen, dass dieses frische Gelddrucken zu unterlassen sei, aus weit verbreiteten „Gründen“: Gelddrucken führt zu Inflation – die große Masse schluckt diese Milchmädchenrechnung (Man sieht es an den vielen Befürwortern – auch hier – des Goldstandards). Dann tritt tatsächlich das gleiche Deflationszenario mit all seinen tödlichen Folgen für die Wirschaft ein, wie es sich 1929-1933 abspielte. Über das, was dann die Bevölkerung tut, kann nur spekuliert werden.

  48. @alles-so-schoen-bunt-hier 10. August 2020 at 15:02

    Diktatoren setzen auf Gewalt gegen die Opposition. Genauso wie Kim Jong-un, Merkel oder Lukaschenko. Merkel hat Schlägertruppen von der Antifa und gewaltbereite Ausländer, die nur dazu hergeholt wurden.

  49. Virologe sagen übereinstimmend, daß Viren bei Außentemperaturen von mehr als 25 °C nicht überleben können. Nun haben wir schon mehrere Tage Temperaturen über 30 °C, trotzdem erfahren wir täglich in unseren „Wahrheitsmedien“, daß die Krankenzahlen wieder steigen.
    Wir wissen, daß nicht die Krankenzahlen steigen, sondern daß jetzt mehr getestet wird und viele Getestete Antikörper aufweisen, also schon einmal infiziert waren und es nicht gemerkt haben.
    Jetzt weiterhin auf die Schutzmaßnahmen zu bestehen, bedeutet nichts weiter, als daß der Pharmaindustrie Patienten zugeschanzt werden sollen, denn soziale Kontakte verhindern heißt, das Immunsystem zu schwächen und somit die Menschen anfällig zu machen für den Einfall von zukünftigen Krankheitserregern.

  50. @Blimpi 10. August 2020 at 14:39
    (…) Dann spielen die Einstellungen zu dem Virus auch keine Rolle mehr!
    *****

    Sehr schön gesagt. Der Plan für den 2. Lockdown steht schon in den Startlöchern und das wird der Mittelstand, die Gastronomie, die Reiseveranstalter usw. definitiv nicht überleben, das vormals gut dastehende Deutschland wird dann mit voller Wucht endgültig an die Wand gefahren. Daß das Virus – vor allem hier in Deutschland – evtl. für einen erneuten Lockdown „mißbraucht“ wird, weil durch stark vermehrte Testung die Anzahl der Infizierten in die Höhe schnellt, und man das als Grund angibt, bedeutet endgültig den Tod. Ein 2. Lockdown für Deutschland ist definitiv nicht notwendig, der 1. war es schon nicht in der durchgeführten Form. Wir haben großes Glück, ein gutes Gesundheitssystem zu haben und einen Großteil an Menschen, die sich an die vorgeschriebenen Hygieneregeln halten.
    Für mich ist das DIVI-Intensivregister maßgeblich, und da hat sich in den letzten paar Wochen kaum was getan, die Zahlen an Covid-19-Patienten gehen eigentlich immer weiter runter. Das sollte auch nicht durch Uneinsichtige aufs Spiel gesetzt werden, denen dann nachher die Schuld geben wird. Dann gehen nämlich wieder weniger auf die Straße und das Land ist noch mehr gespalten. Ich bin definitiv kein Maskengegner, mir ist das Ding auch lästig.
    (Ich habe mir gestern etwas die Demo in Dortmund angesehen, hab grad in den Livestream reingeschaltet, als ein Impfgegner, Vater von 3 Kindern gesprochen und gesungen hat. Das war jetzt definitiv nichts für mich, da ich gewisse Impfungen für notwendig halte, mal abgesehen jetzt von der Coronaimpfung. Die Art und Weise seines Vortrages haben mich etwas verwundert. Aber ich weiß zu wenig über Querdenken, als daß ich mir eine Meinung darüber bilden kann, wer wofür oder wogegen demonstriert.)

    Bleibt immer noch die Frage, wem nützt ein kaputtes Deutschland?

  51. Dr. Rafael Korenzecher, der Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“, bringt’s auf den Punkt: „Nun ist die neue Opposition mit ihren nicht zu übersehenden deutlich rechtslastigen Problemen ganz sicher weder auf uns Juden maßgeschneidert noch unser Wunschkind. But this is what we got – mehr haben wir nicht. Und das ist beschämenderweise immer noch viel, viel mehr als uns die etablierten linkslastigen und Islam-affinen Judenhass-Dulder und Israel-Dämonisierer bieten.“
    https://juedischerundschau.de/article.2019-07.kolumne-des-herausgebers.html

    Jüdische Rundschau
    https://juedischerundschau.de/

  52. „muss eine Minderheit Widerstand leisten…“

    ? Schaumermal wie das der VS sehen wird. Aber im Prinzip richtig. Die schwule und transgender Minderheit hat ja auch Widerstand geleistet.

    Es könnte sein, daß die Corona-Beschränkungen nicht nur den Mekel Fans sondern auch den Systemveränderern und Faulpelzen gefallen, die sich per bezahltem Lockdown in der Kurzarbeit prima erholen können.
    Für mich aber sind die angeblich hohen Zahlen der Zustimmung hauptsächlich ein Zeichen, daß die Menschen auch den Zusammenhang zwischen Zwangsmaßnahmen und wirtschaftlicher Zerstörung nicht begreifen oder sehen. Schließlich wird ihnen ja eingebleut es geht nur um den Schutz „der anderen“. Wer etwas anderes denkt ist unsolidarisch und natürlich man hat bei den Demos den Hitler Gruß und Antisemitismus gesehen. Als wäre jeder infiziert und eine Gefahr für den Nachbarn. …kostet ja nur „eine Kugel Eis im Monat“….
    Das könnte der Grund sein, daß Corona der AfD bei der nächsten Wahl massiv schaden könnte.

  53. Goldfischteich 10. August 2020 at 15:49
    Dr. Rafael Korenzecher, der Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“, bringt’s auf den Punkt: „Nun ist die neue Opposition mit ihren nicht zu übersehenden deutlich rechtslastigen Problemen ganz sicher weder auf uns Juden maßgeschneidert noch unser Wunschkind. But this is what we got – mehr haben wir nicht. Und das ist beschämenderweise immer noch viel, viel mehr als uns die etablierten linkslastigen und Islam-affinen Judenhass-Dulder und Israel-Dämonisierer bieten.“
    https://juedischerundschau.de/article.2019-07.kolumne-des-herausgebers.html

    Der Kommentar bezog sich auf den von Heta:

    Heta 10. August 2020 at 15:41
    Es sind mal wieder die Leser, die das FAZ.net-Bild geraderücken, „Juden die ich persönlich kenne“, schreibt einer, „fürchten sich vor den seit 2015 aus Arabien, Pakistan usw. gekommenen Fanatikern. Die AfD spielt entgegen der veröffentlichten Meinung keine Rolle bei ihren Ängsten, eher Linke und Grüne.“ Dass es in dem VS-Bericht auch um den Islam geht, wird in keinem Pressebericht auch nur mit einem Wort erwähnt.

  54. Goldfischteich 10. August 2020 at 15:49
    Dr. Rafael Korenzecher, der Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“, bringt’s auf den Punkt: „Nun ist die neue Opposition mit ihren nicht zu übersehenden deutlich rechtslastigen Problemen ganz sicher weder auf uns Juden maßgeschneidert noch unser Wunschkind. But this is what we got – mehr haben wir nicht. Und das ist beschämenderweise immer noch viel, viel mehr als uns die etablierten linkslastigen und Islam-affinen Judenhass-Dulder und Israel-Dämonisierer bieten.“
    ******************
    Ich habe den Satz viermal lesen müssen, bis ich ihn in seiner Hinterfotzigkeit verstanden habe.

  55. Tolkewitzer
    10. August 2020 at 15:47

    „Wir wissen, daß nicht die Krankenzahlen steigen, sondern daß jetzt mehr getestet wird und viele Getestete Antikörper aufweisen, also schon einmal infiziert waren und es nicht gemerkt haben.“

    Wenn Frau Dr Merkel ihre Meinung ändert, dann ist die Corona Pandemie innerhalb 48 Stunden beendet, das RKI meldet keinen einzigen Fall mehr und die Medien rufen zu großen Fackel Märschen auf, um der großen Führerin, die im Alleingang die Corona Pandemie besiegt hat, zu huldigen.

    Und bei Focus-Online gibt es eine 5 teilige Serie: „Bundeskanzlerin Merkel im Interview: Wie ich in der Krise zuerst wissenschaftlich nachdachte und dann handelte und so das Virus im Alleingang besiegte.“

  56. Goldfischteich 10. August 2020 at 15:33
    An solchen Beiträgen sieht man, warum das Ende der deutschen Medien nicht zu verhindern ist.

    Genauso ist es, siehe auch oben 15:41, FAZ-Holl. Ein „Focus“-Leser schreibt im Übrigen genau das, was auch ich hier gestern geschrieben habe, Heinz Hoffmann:

    Herr Koll hatte gar kein Interesse, Fragen zu irgendwelchen Sachthemen zu stellen. Die einzige Absicht, die Koll verfolgte, war, seinen Interviewpartner bloßzustellen und das schon fast in penetranter Art und Weise. Warum werden Leute der AfD eingeladen, frage ich mich, wenn gar nicht beabsichtigt ist, diese zu politischen Inhalten zu befragen? Von einem ÖR-Sender erwarte ich etwas mehr Qualitätsjounalismus und ein klein wenig politische Neutralität. Leider kann man so etwas von einem Herrn Koll nicht erwarten, eigentlich schade.

    https://www.focus.de/kultur/medien/kommentar-zdf-stellt-pausenlos-luegenden-afd-chef-bloss-und-macht-dennoch-einen-fehler_id_12302340.html

  57. Wer sich nicht nach den Vorschriften der Machthaber hält, muss sterben.

    Der Tod ist ein gutes Rezept, Untertanen gehorsam zu halten. Das funktioniert immer und überall, was ja auch verständlich ist, weil keiner sterben will, sei es — historisch Rückwärts — an Corona, innerdeutschen Grenzübertritt oder Führerflüsterwitz.

    Wenn aber der Untertan erkennt, dass das Unterlaufen der staatsgewaltigen Maßnahmen keine üble Folgen hat, ist unsere Corona-Kaiserin wieder nackig, der Ossi im Westen und der Antiverschissmus so mutig wie nie.

  58. Goldfischteich 10. August 2020 at 15:33

    Marie-Belen 10. August 2020 at 15:17
    OT
    Der reine Wahnsinn!
    „Kommentar
    ZDF stellt pausenlos lügenden AfD-Chef bloß – und macht dennoch einen Fehler“
    https://www.focus.de/kultur/medien/kommentar-zdf-stellt-pausenlos-luegenden-afd-chef-bloss-und-macht-dennoch-einen-fehler_id_12302340.html
    ———————————————————————————

    Das nächste Blatt, was konsequent an seiner (noch verbliebenen) Leserschaft vorbeischreibt. Die WELT macht(e) es vor.

    Wenn die TAZ, Relotius-Spiegel oder Tagesspiegel so was schreibt – geschenkt. Aber ein „konservatives“ Blatt wie der Focus… Das erinnert mich an Dieter Stein von der Jungen Freiheit, der keine Gelegenheit auslässt, gegen die AfD zu hetzen. Ein Grund, warum ich mein Abo bei der JF gekündigt habe.

  59. Der Corona Hype ist DIE Gelegenheit alles umzukrempeln, was einst Deutschland war ohne dafür je belangt zu werden, ohne Spuren zu hinterlassen. Mit Macron und UvdL als Helfer in Schlüsselpositionen ist diese Regierung nicht zu bremsen. Zusammen werden die 3 täglich im Rausch sein. Ich glaube die Installation von UvdL war der finale Todesstoß für Europa.

  60. Goldfischteich 10. August 2020 at 15:57
    hhr 10. August 2020 at 15:55
    Könntest Du das mal erläutern? Dank im voraus! ?
    ———–
    Die AfD reißt sich den Axxxxxx auf für ein Verständnis von Israel und sind die einzigen, die regelmäßig Antisemitismus anprangern in der aktuellen Importblase von Judenhassern. Da müssen wir uns folgenden Satz sagen lassen:
    „… das ist beschämenderweise immer noch viel, viel mehr“… Das Wörtchen „beschämenderweise“ ist das Gift, das ich lieber nicht gehört hätte!
    Einfach mal setzen lassen

  61. Goldfischteich 10. August 2020 at 15:57:

    Ähnlich (und weniger kryptisch) hat sich Rafael Korenzecher vor ein paar Jahren nach einer ARTE-Doku über Judenhass an Berliner Schulen geäußert:

    Nachdem gleich eingangs nicht vergessen wurde, dem Zuschauer zu vermitteln, dass es auch heute noch Antisemitismus besonders von rechter Seite, aber wohl auch von links und zuweilen auch von Seiten des Islam gäbe, wurde kurz erwähnt, dass es hier in diesem speziellen Falle wohl muslimische Schüler waren, die übergriffig gegen ihren jüdischen Mitschüler geworden sind. Das war’s dann zum Thema Islam. …

    Das, obwohl auch der Dokumentatorin bekannt sein dürfte, dass sämtliche Morde der letzten zwei Dekaden an Juden in Europa ausschließlich von Muslimen begangen worden sind und dass Juden dieses Land und Europa nicht wegen Gauland oder Weidel verlassen, sondern wegen des immer mehr jüdisches Leben in Westeuropa verunmöglichenden islamischen Judenhasses.

    https://haolam.de/artikel/Deutschland/31336/artikel.html

  62. Janette guck weiter Fersehen und less weiter deine Prawa oder die Medien

    Sie überraschen mich wirklich.

    „Würde wirklich dann wäre……“

    Das ist so ungefähr als wenn man sagte: Wäre das Autofahren wirklich so gefährlich, dann gäbe es viel mehr Tote.
    Können Sie sich erinnern, wer kann das schon, als die Gurtpflicht in Autos eingeführt wurde?
    Da soll es fürchterliche und idiotische Debatten von Gurtpflichtgegnern gegeben haben, jahrelang.

    Heute weiß jeder: Ein Gurt im Auto erspart oftmals den Bestatter oder zerstörte Gesichter etc .
    Keiner käme auf die Idee zu sagen: Es gibt nicht genug Tote, damit ich den Gurt anlege.
    Sie überraschen mich wirklich.

    „Würde wirklich dann wäre……“

    Das ist so ungefähr als wenn man sagte: Wäre das Autofahren wirklich so gefährlich, dann gäbe es viel mehr Tote.
    Können Sie sich erinnern, wer kann das schon, als die Gurtpflicht in Autos eingeführt wurde?
    Da soll es fürchterliche und idiotische Debatten von Gurtpflichtgegnern gegeben haben, jahrelang.

    Heute weiß jeder: Ein Gurt im Auto erspart oftmals den Bestatter oder zerstörte Gesichter etc .
    Keiner käme auf die Idee zu sagen: Es gibt nicht genug Tote, damit ich den Gurt anlege.
    Sie überraschen mich wirklich.

    „Würde wirklich dann wäre……“

    Das ist so ungefähr als wenn man sagte: Wäre das Autofahren wirklich so gefährlich, dann gäbe es viel mehr Tote.
    Können Sie sich erinnern, wer kann das schon, als die Gurtpflicht in Autos eingeführt wurde?
    Da soll es fürchterliche und idiotische Debatten von Gurtpflichtgegnern gegeben haben, jahrelang.

    Heute weiß jeder: Ein Gurt im Auto erspart oftmals den Bestatter oder zerstörte Gesichter etc .
    Keiner käme auf die Idee zu sagen: Es gibt nicht genug Tote, damit ich den Gurt anlege.

  63. Matrixx12 10. August 2020 at 16:02

    Ich lese die JF nicht.
    Ich weiß nur, daß Petry/Pretzell stark von dieser Presse unterstützt wurde.

    Es würde mich deshalb nicht wundern, wenn Meuthen hier(Junge Freiheit) auch auf offene Ohren stoßen würde.

  64. Heta 10. August 2020 at 15:41
    Es sind mal wieder die Leser, die das FAZ.net-Bild geraderücken, „Juden die ich persönlich kenne“, schreibt einer, „fürchten sich vor den seit 2015 aus Arabien, Pakistan usw. gekommenen Fanatikern. Die AfD spielt entgegen der veröffentlichten Meinung keine Rolle bei ihren Ängsten, eher Linke und Grüne.“ Dass es in dem VS-Bericht auch um den Islam geht, wird in keinem Pressebericht auch nur mit einem Wort erwähnt.
    ———
    Vielleicht deshalb steht in unseren Medien nichts darüber, weil sie erwarten, daß die deutsche Staatssicherheit nach den einführenden 25 Seiten einen gesonderten Bericht über den Judenhaß im Islam, seit dem 7. Jahrhundert, mit besonderer Betonung auf dem heutigen Zustand, herausgibt. Weil sie wie die Islamkritiker sieht, daß das kein Antisemitismus ist, sondern im Koran befohlener Judenhaß? Vielleicht auch angereichert mit dem Antisemitismus bzw. dem Judenhaß der Linksextremen, die mit Muslimen darin einer Meinung sind und mit ihnen zusammenarbeiten? Man denke nur an Dieter Kunzelmann und die Synagoge in der Fasanenstraße. Da müßte die Staatssicherheit doch jahrzehntelange Kenntnisse besitzen!
    https://www.hagalil.com/2018/05/kunzelmann/

  65. https://www.manager-magazin.de/politik/coronavirus-britische-behoerde-ruft-740-000-coronavirus-tests-zurueck-a-3122cfe5-275b-425b-87b0-4967f4630b13#ref=rss

    Britische Behörde ruft 740.000 Coronatests zurück. Unbrauchbar und damit falsche Ergebnisse? Die britische Aufsichtsbehörde für Medizinprodukte hat den Rückruf Hunderttausender Coronavirus-Test-Sets von der Firma Randox veranlasst.

    Während die britische Regierung am Sonntag 1062 Neuinfektionen, die höchste Zahl seit Ende Juni, meldet und den Regelbetrieb in den Schulen nach Ende der Sommerferien plant, hat die britische Aufsichtsbehörde für Medizinprodukte den Rückruf Hunderttausender Coronavirus-Test-Sets veranlasst. Wie die Regierung in London am Wochenende bestätigte, handelt es sich um bis zu 741.000 Tests der Firma Randox. Diese seien möglicherweise nicht sicher für den Gebrauch, hieß es zur Begründung.

    Randox hatte im März einen Auftrag in Höhe von 133 Millionen Pfund von der britischen Regierung erhalten, unter anderem für die Bereitstellung von Coronavirus-Tests. Dem „Guardian“ zufolge erfolgte die Vergabe ohne Ausschreibung. Gerechtfertigt wurde das durch die hohe Dringlichkeit, die Testkapazitäten des Landes rasch zu erhöhen. Pikant ist jedoch, dass ein führender Abgeordneter der regierenden Konservativen, Owen Paterson (64), als Berater für die Firma tätig ist. Paterson erhält dem Register für Nebeneinkünfte des britischen Parlaments zufolge dafür jährlich 100.000 britische Pfund (umgerechnet rund 110.000 Euro).

  66. Mal wieder Wetter/Klima oder was auch immer.

    Während bei uns der Hochsommer wieder der ultimative Beweis für den katastrophalen Einfluss des Klimakiller Gases CO2 und die unbedingt notwendige bepreisung desselben ist. Ist es auf der anderen halbkugel kalt. Lausig kalt.

    Nein sie werden das nicht in den deutschen Medien lesen. Tasmanien hat zurzeit die tiefsten jemals gemessenen Temperaturen. Kälterekorde seit über 100 Jahren.

    Fragen Sie bitte nicht, was geht mich Tasmanien an. Wenn ist angeblich wegen CO2 weltweit immer wärmer wir, dann darf es keinen einzigen neuen Kälterekord geben…

    Und ja auch in Deutschland wird es seit fast 20 Jahren kälter. Und nein natürlich lesen Sie das nicht.

  67. hhr 10. August 2020 at 16:19
    Goldfischteich 10. August 2020 at 15:57
    hhr 10. August 2020 at 15:55
    Könntest Du das mal erläutern? Dank im voraus! ?
    ———–
    Die AfD reißt sich den Axxxxxx auf für ein Verständnis von Israel und sind die einzigen, die regelmäßig Antisemitismus anprangern in der aktuellen Importblase von Judenhassern. Da müssen wir uns folgenden Satz sagen lassen:
    „… das ist beschämenderweise immer noch viel, viel mehr“… Das Wörtchen „beschämenderweise“ ist das Gift, das ich lieber nicht gehört hätte!
    Einfach mal setzen lassen
    ———
    Da hast Du recht. Als Dr. Rafael Korenzecher das schrieb, tobte gerade der Fall Wolfgang Gedeon, und die Kampagnen der Medien darfst Du auch nicht unterschätzen. Ich habe einen jüdischen Freund, der nichts mit der AfD am Hut hat, da kann ich anbringen, was ich will, über die Anerkenntnis, daß es da auch andere gibt als Wolfgang Gedeon geht das nicht hinaus, und immer ist es angereichert mit dem Link zu einem Artikel eines deutschen Mediums, daß mal wieder etwas Antisemitisches von einem AfD-Sympathisanten, Mitglied, Funktionär gehört haben will. Dann heißt es zum Schluß, sinngemäß: Und deshalb niemals AfD.

    Das kannst Du vorher sonst welche Artikel über die Juden- und Israelfeindschaft der traditionellen Parteien und der Bundesregierung geliefert haben. Dagegen ist der „hinterfotzige“ Spruch von Dr. Rafael Korenzecher noch Gold!

  68. So ganz befriedigt mich der x-te Corona-Artikel wieder nicht, man kann die Sache einfach nicht griffig fassen. Das könnte Methode haben, dann ist das der Punkt: die Aufmerksamkeit bündeln, während man im Hintergrund etwas Einschneidendes vorbereitet, weil sich sehr ungute Dinge anbahnen.

  69. Das_Sanfte_Lamm 10. August 2020 at 15:02
    Und wenn man sich überlegt, woran die Menschheit in den letzen 30-40 Jahren schon ausgestorben ist, will ich mir nicht vorstellen, was uns zukünftig noch alles präsentiert wird.

    Formaldehyd, Atom, verbleites Benzin, Gentechnik, Handy-Strahlung, Ozonloch, Würmer im Fisch, Feinstaub, CO2, BSE….

    die armen Eisbären sind ja inzw. auch schon ausgestorben….

  70. MKULTRA 10. August 2020 at 16:39
    https://www.manager-magazin.de/politik/coronavirus-britische-behoerde-ruft-740-000-coronavirus-tests-zurueck-a-3122cfe5-275b-425b-87b0-4967f4630b13#ref=rss
    ———-
    Laut worldometer-Coronavirus hatte GB gestern 8 an/mit Covid-19 Verstorbene und 67 ernste Fälle zu verzeichnen. Schau bitte nach bei „Europe“ „yesterday“. Da stehen auch die Zahlen über die Anzahl der Tests. Mehr als doppelt so viele, wie in Deutschland. An den Tests verdient sich die britische Pharma-Industrie ’ne goldene Neese!
    https://www.worldometers.info/coronavirus/

  71. Nach Corona -wann immer das auch sein wird- wird es weitergehen wie bisher; wir werden weiter überschwemmt mit dem Bösen. Und selbst jetzt kommen sie in Scharen und bringen noch weitere Krankheiten und auch noch Terror in allen Arten mit. Ob mit oder ohne Corona sieht es nicht gut für uns aus.

    Jeden Tag passiert was Neues, wo man sich sagt das kann nicht wahr sein. Das ist der Grund, weshalb ich den Glauben an die Menschheit fast vollständig verloren habe.

  72. @ Haremhab 10. August 2020 at 16:42

    Der alte Niedecken von BAP ist für Maskenpflicht. Nun auch noch da disqualifiziert.

    Direkt dazu: Starker Kommentar auf der Veranstaltung in Dortmund von dem Leipziger Rechtsanwalt Ralf Ludwig zu dem früheren Rebellen und heutigen Regierungsschleimer Wolfgang Niedecken (von BAP):

    „Lieber Wolfgang Niedecken, Du warst mal kritisch, aber das ist verdamp lang her!“

  73. Jeanette
    Heute weiß jeder: Ein Gurt im Auto erspart oftmals den Bestatter oder zerstörte Gesichter etc .“
    *************************
    Um welches Leben handelt es sich hier eigentlich? Wer erbietet Rauchen, mountain climbing, Skifahren oder Gleitschirmfliegen?

  74. @ Mindy 10. August 2020 at 15:49

    Ich habe mir gestern etwas die Demo in Dortmund angesehen, hab grad in den Livestream reingeschaltet, als ein Impfgegner, Vater von 3 Kindern gesprochen und gesungen hat. Das war jetzt definitiv nichts für mich, da ich gewisse Impfungen für notwendig halte, mal abgesehen jetzt von der Coronaimpfung. Die Art und Weise seines Vortrages haben mich etwas verwundert. Aber ich weiß zu wenig über Querdenken, als daß ich mir eine Meinung darüber bilden kann, wer wofür oder wogegen demonstriert.)

    Das ist schade, Sie haben einen nicht so starken Beitrag erwischt. Sie müssen sich die ganzen Vorträge anschauen (ich weiß, 6 Stunden!), es waren phantastische Reden dabei. Wenn Sie diese 6 Stunden investieren, wissen Sie ganz viel über die Querdenker, die – nach meiner festen Überzeugung – das System Merkel bis zum Spätherbst zum Einsturz bringen werden. Meine Highlights: Die Vorträge der vier Rechtsanwälte und die megastarke Rede des niedersächsischen Kriminalhauptkommissars.

  75. Heute gibt es ein merkwürdiges Meldeverhalten in den USA. Oder Florida hat heute tatsächlich „nur“ 4155 neue Fälle. Die sind eigentlich um diese Zeit immer schon fertig. Ich hätte eher gedacht, die holen heute das Wochenende nach, dass ja bereits „relativ mild“ war.
    Auch bei den Toten schein es heute keinen so großen Nachholbedarf zu geben. Meine schlechte Prognose liegt zwar wieder bei 1100. Aber ich dachte, da kommen noch 900 von gestern drauf. Stattdessen liegen die beiden günstigeren Prognosen (Montags ist die Ausgangsbasis eben unsicher) bei insgesamt 733-830. Allerdings manchmal werden sie in de USA erst an Dienstag richtig wach.
    Aber vielleicht gibt es Hoffnung; denn viel hängt an den USA.

  76. Wuehlmaus
    10. August 2020 at 17:39

    „Wenn Sie diese 6 Stunden investieren, wissen Sie ganz viel über die Querdenker, die – nach meiner festen Überzeugung – das System Merkel bis zum Spätherbst zum Einsturz bringen werden. “

    Ihr Optimismus in allen Ehren. Ich habe mir schon vor 15 Jahren nicht im Traum vorstellen können, dass sich die Kanzlerin noch ein weiteres Jahr hält. Och war der felsenfesten Überzeugung, dass eigentlich der letzte begreifen müsste, was wir für eine unfähige dumme Tussi an der Regierungsspitze haben. Und sie sitzt fester im Thron als jeweils zuvor. Eine Titanin der Intelligenz!

  77. @Goldfischteich at 13:49

    Dankeschön für das „wunderbare“ Zitat!

    Bei RP ONLINE hieß es am 6. Juni 2017:
    „Körperkontakt ist wichtig für die körperliche und seelische Gesundheit.
    Wenn uns diese Berührungen fehlen, kann das gravierende Folgen haben –
    man kann sogar sterben …“

    Und darum sterbe ich mal lieber MIT Corona, Berührung und Umarmung …….

    (Kinderbuch: „Umarmst du mich mal?“)

  78. Als der angebliche Killervirus in Wuthan, China ausgebrochen ist ,hat sich Merkelowa und Ihrer Komiker-Truppe, allen voran unsere Gesundheits Turnte einen feuchten Dreck um das Ereignis im fernen Asien geschert . Sie waren alle voll und ganz damit beschäftigt, sich in Stellung zu bringen für den CDU-Parteitag, bei dem der Nachfolger/in /es fuer die beleidigte Annegroet gekuert werden sollte .
    Als dann die vermutlich korrumpierte WHO die weltweite Pandemie ausrief, traf es Sie Alle völlig unvorbereitet ! Geschlagene drei Monate glänzten man mit völliger Untätigkeit !
    Nun was Tun ? Masken waren in der ganzen EU nicht vorhanden da man sich ja dem angeblich selig machenden Globalismus verschrieben hat,der maximalen Gewinn verspricht. Wenn man Atemschutzmasken in einem Billiglohnland im fernen Asien produzieren lässt, Sie dann in die EU transportiert ,kann man maximal Kasse machen !Die in der EU ansässigen Maskenproduzenten, die es früher mal gegeben hat, waren durch die billigkonkurrenz aus Asien längst in die Insolvenz getrieben und damit vom globalen Markt verschwunden !
    Wie es dann weiterging ,weis jeder selbst, der sich für das Thema interessiert hat ! Unser Mainstreammedien und der Staatsfunk sowie die verantwortlichen Politiker loben sich auf alle Fälle überschwänglich gegenseitig für das hervorragende Krisenmanagement, das vermutlich die Menschheit in der EU vor dem vollkommen aussterben bewahrt hat !!!

  79. Herzschmerz 10. August 2020 at 17:51
    Körperkontakt ist wichtig für die körperliche und seelische Gesundheit.

    Der Fachbegriff lautet Krav Maga.

  80. hhr 10. August 2020 at 17:33
    Jeanette
    Heute weiß jeder: Ein Gurt im Auto erspart oftmals den Bestatter oder zerstörte Gesichter etc .“
    *************************
    Um welches Leben handelt es sich hier eigentlich? Wer erbietet Rauchen, mountain climbing, Skifahren oder Gleitschirmfliegen?
    ——————————————————-

    Na, ich bitte Sie!

    Die Raucher dürfen nur noch draußen rauchen oder unter sich. Sie dürfen keinen mehr „berauchen“.

    Skifahrer werden oftmals aus der Krankenkasse geworfen.

    Und Gleitschirmflieger, sind die ansteckend?

    Ich verstehe nicht so ganz worauf Sie hinaus wollen.

  81. Matrixx12 10. August 2020 at 16:02

    Bin auch JF-Abbonement und mir ist keine Hetze dort gegen die AfD bekannt.
    Im Gegenteil, die JF ist eher das AfD Hausblatt.

  82. Bernhard David Krumm
    10. August 2020 at 17:54

    „Als der angebliche Killervirus in Wuthan, China ausgebrochen ist ,hat sich Merkelowa und Ihrer Komiker-Truppe, allen voran unsere Gesundheits Turnte einen feuchten Dreck um das Ereignis im fernen Asien geschert .“

    Es kann nicht oft genug wiederholt werden. Unsere Komikertruppe hat monatelang überhaupt nichts gemacht. Die schwule Tunte mit Kinderwunsch war an Ahnungslosigkeit nicht zu überbieten und Frau Dr. Merkel machte immer das was sie am liebsten macht: sie ist abgetaucht. Nachträglich wird diese Phase des Abtauchens damit erklärt, dass sie mit wissenschaftlicher Gründlichkeit nachgedacht hat…

  83. cruzader 10. August 2020 at 18:00

    Herzschmerz 10. August 2020 at 17:51
    Körperkontakt ist wichtig für die körperliche und seelische Gesundheit.

    Der Fachbegriff lautet Krav Maga.
    ————————————–

    Dann gehen Sie mal in die Flüchtlingsheime, da sind viele junge Männer, die für „körperlichen Kontakt“ dankbar wären.
    Da werden SIE geholfen.

  84. @Jeanette: diesen Körperkontakt kann man an handliche Rundhölzer aus dem Sportbereich auslagern, an Dankbarkeit wird es nicht mangeln.

  85. Exclusiv im Ersten: Gequält, erniedrigt, drangsaliert
    Reportagereihe
    Montag 10.8. 22:00 – 22:30 ARD
    Der Kampf ehemaliger Kur-Kinder um Aufklärung

    Bis in die 80er Jahre wurden Millionen Kinder in Erholungskuren geschickt, ein gigantisches staatliches Gesundheitsprogramm. Doch viele von ihnen wurden systematisch gequält und misshandelt – und leiden noch heute. Werden die Geschehnisse endlich aufgearbeitet?
    Das „Exclusiv im Ersten“ zeigt, wie sehr die Kuren die ehemaligen Verschickungskinder noch heute verfolgen. Viele fühlen sich noch Jahrzehnte später stark in ihrem Leben eingeschränkt. Sie haben Angst-, Schlaf- und Essstörungen, kämpfen mit Depressionen. Etliche haben Selbstmordversuche hinter sich. Doch über ihr Leid ist wenig bekannt. Das soll sich jetzt ändern. Ein Jahr lang haben die Autoren Betroffene bei ihrem Kampf um Anerkennung begleitet.

    Sie waren dabei, als sich ehemalige Verschickungskinder 2019 das erste Mal getroffen haben, um eine Initiative zu gründen. Gemeinsam wollen sie eine wissenschaftliche Aufarbeitung initiieren, um Licht in dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte zu bringen. Sie fordern staatliche Unterstützung und Hilfen. Der Film beleuchtet die Erfolge und Rückschläge auf ihrem steinigen Weg.

    Doch die Reportage nimmt auch die Verantwortlichen in den Blick. Die Autoren treffen und konfrontieren die Träger ehemaliger Verschickungsheime. Werden sie sich an einer Aufarbeitung und möglichen Entschädigungen beteiligen? Was ist aus ihren Heimen geworden? Welche Einrichtungen existieren bis heute? Und was hat man aus den Kinderkuren gelernt?

    Das „Exclusiv im Ersten“ beleuchtet erstmals auch das System der Verschickungskuren und zeigt, warum Kinder überall im Land gequält wurden. Hochrangige Akteure aus der NS-Zeit waren in die Kuren eingebunden. Mehrere Heime wurden von ehemaligen NS-Verbrechern geleitet.
    ———-
    DAS gleiche droht nun den „Corona-Kindern“ die in staatliche Obhut genommen werden sollen.

  86. Haremhab 10. August 2020 at 16:11

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Dortmunder-Corona-Demo-Polizist-aus-Hannover-zieht-Vergleiche-zur-Nazi-Zeit

    Die Polizei Hannover steht wegen des Auftritts eines Beamten aus ihren Reihen auf einer Demonstration von Gegner der Coronamaßnahmen heftig in der Kritik. In seiner Rede am Sonntag in Dortmund sagte der Hauptkommissar, er sehe eine zweite Nazi-Zeit kommen und forderte seine Kollegen auf, Befehlen nicht blind zu folgen. Die Behörde hat den Polizisten inzwischen suspendiert.

    Der Beamte sagte bei der Demo, er sehe sich angesichts der Corona-Maßnahmen an das „dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte“ erinnert, in der sich die Sicherheitskräfte „schon einmal bedingungslosem Gehorsam unterworfen“ hätten. Mittlerweile habe er Angst, „dass sich gerade etwas in dieselbe Richtung entwickelt“. Er zweifelte zudem an der Arbeit seiner Kollegen in Berlin bei der Corona-Großdemo am 1. August, an der er selbst privat teilnahm: „Ich behaupte, die Auflösung war keine polizeiliche, sondern eine politische Entscheidung.“ Der 57-Jährige sprach zudem von Hunderttausenden statt der offiziell geschätzten 20.000 Teilnehmer.

    Zu der „Querdenken“-Demo am Sonntag in Dortmund kamen nach Behördenangaben rund 2800 Menschen, darunter auch rechte Gruppen. Fritsch betonte bei seinem Auftritt zwar, privat als Redner zu sprechen – gab sich dabei aber wiederholt als niedersächsischer Polizist zu erkennen. Der Beamte ist seit Jahren bei der Zentralstelle Technische Prävention der Polizei Hannover tätig. Er habe 1981 einen Eid auf das Grundgesetz abgelegt, „aber nicht auf ein politisches Programm oder Parteibuch geschworen“. Er sei niemandem zu bedingungslosem Gehorsam verpflichtet, er diene einzig und allein den Menschen – „denn ich bin ein Schutzmann“.

    Deshalb sollten seine Kollegen nicht jede Anweisung blind befolgen: „Wir haben nicht nur das Recht, sondern die Pflicht zur Demonstration.“ Er appellierte, sich Befehle von Vorgesetzten nur noch schriftlich und namentlich unterschrieben geben zu lassen. „Denn wie heißt es: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.“ Darüber hinaus bediente sich Fritsch des bekannten Vokabulars der Anti-Corona-Szene: Die Maßnahmen seien „unrechtmäßig“, die Medien und Politiker Lügner, die sich ihr eigenes Grab schaufeln. Die Menschheit sei „weder blind noch blöd“. Auch die Gewaltenteilung gebe es längst nicht mehr.

  87. @ghazawat 10. August 2020 at 17:49

    Ihr Optimismus in allen Ehren. Ich habe mir schon vor 15 Jahren nicht im Traum vorstellen können, dass sich die Kanzlerin noch ein weiteres Jahr hält. Och war der felsenfesten Überzeugung, dass eigentlich der letzte begreifen müsste, was wir für eine unfähige dumme Tussi an der Regierungsspitze haben. Und sie sitzt fester im Thron als jeweils zuvor.

    Das ging/geht mir genauso. Ich hätte jeden reif für die Klapsmühle erklärt. Wenn das System Merkel weg wäre, dann kommen dafür andere, die auch nichts gutes im Sinn haben. Während wir über Corona sinnieren, kommen in Hintergrund immer mehr gefährliche Invasoren nach Europa. Das sehe ich als größeres Problem, welches nicht nur von Merkel und ihren Vasallen gesteuert wird. An die Drahtzieher ranzukommen ist eine Herkules-Aufgabe.

  88. Wieso glauben immer noch so viele Leute an die uns täglich genannten Zahlen. Die nennen uns doch weltweit Zahlen, die von vorne bis hinten gelogen sind. Das wird doch immer offensichtlicher.
    .
    Dass wir u.a. mit den Zahlen von „Corona“-Toten belogen werden, wissen wir ja mittlerweile.
    Personen, die angeblich mit SARS-CoV-2 infiziert waren und dann z.B. an einem Herzinfarkt gestorben sind, werden uns als „Corona“-Tote verkauft. Das wissen wir auch.
    Aber dass Verstorbene, die angeblich infiziert waren und bei denen die Todesursache unbekannt ist, uns auch als „Corona“-Tote verkauft werden, hatte ich noch nicht beachtet.
    .
    Z.B. auf der Seite vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit steht das ganz offiziell. Der Betrug am Volk ist doch mehr als offensichtlich.
    .
    Übersicht der Fallzahlen von Coronavirusinfektionen in Bayern
    [..]
    Als Todesfälle werden Personen gezählt, die mit und an SARS-CoV-2 verstorben sind, sowie Personen, bei denen die Ursache unbekannt ist.
    .
    Mit SARS-CoV-2 verstorben bedeutet, dass die Person aufgrund anderer Ursachen verstorben ist, aber auch ein positiver Befund auf SARS-CoV-2 vorlag.
    .
    An SARS-CoV-2 verstorben bedeutet, dass die Person aufgrund der gemeldeten Krankheit verstorben ist.
    .
    „Personen, bei denen die Ursache unbekannt ist“ bedeutet, dass ein positiver SARS-CoV-2-Befund vorlag, die eigentliche Todesursache jedoch unbekannt ist. Das heißt, die Todesursache konnte noch nicht ermittelt werden oder es ist nicht mehr möglich, die genaue Ursache zu ermitteln.
    .
    Informationen zur Todesursache bei gemeldeten SARS-CoV-2-Fällen liegen bei etwa 99 % der Fälle vor, von denen wiederum etwa 89 % an COVID-19 und 11 % an einer anderen Ursache verstorben sind.

    https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm

  89. Herr Hübner
    Die Worte ihres Artikels werden leider nicht von vielen Menschen angenommen. Im deutschen Land sind schon so viele Menschen durch Propaganda in ihrer Wahrnehmung so gestört, daß nach der Wiedervereinigung ein selbstständiges Denken ausbleibt. Wie zerfahren die deutsche „Gesellschaft“ ist, erlebt man im Umgang der Menschen untereinander. Auch bei mir stellen sich erlernte Regeln plötzlich als nicht mehr aktuell dar. Mitleid hält sich in Grenzen und Höflichkeit ist fast schon nicht mehr möglich. Kein Wort des Dankes kommt da noch über die Lippen, wo man annahm, man hat etwas vernünftiges getan.
    So wird sich diese „Gesellschaft“ nicht mehr lange halten.

  90. ghazawat 10. August 2020 at 18:06
    Bernhard David Krumm
    10. August 2020 at 17:54

    „Als der angebliche Killervirus in Wuthan, China ausgebrochen ist ,hat sich Merkelowa und Ihrer Komiker-Truppe, allen voran unsere Gesundheits Turnte einen feuchten Dreck um das Ereignis im fernen Asien geschert .“

    Es kann nicht oft genug wiederholt werden. Unsere Komikertruppe hat monatelang überhaupt nichts gemacht. Die schwule Tunte mit Kinderwunsch war an Ahnungslosigkeit nicht zu überbieten und Frau Dr. Merkel machte immer das was sie am liebsten macht: sie ist abgetaucht. Nachträglich wird diese Phase des Abtauchens damit erklärt, dass sie mit wissenschaftlicher Gründlichkeit nachgedacht hat…
    ———–
    Zu ergänzen wäre, daß einige Flugzeugladungen mit Passagieren aus China und aus dem Iran in Deutschland landeten, ohne daß die geringste Gesundheitskontrolle erfolgte, die Leute alle nach Hause oder an ihre Reiseziele gehen konnten, obgleich zu der Zeit schon bekannt war, daß der Coronavirus dort grassierte. Und daß ständig aus afrikanischen und anderen islamischen Ländern bei uns „Flüchtlinge“ einreisen und nach kurzer Zeit in Deutschland diffundieren – nicht zu verwechseln mit „sich assimilieren“.

  91. Meine Eltern haben mir gerade am Telefon erzählt, dass auf dem rammelvollen Campingplatz am Bodensee kein Mensch Maske trägt. Nur wenn man den Campingplatz verlässt.

  92. Trotz Tourismus von den Bergen ans Mehr, von den Süden in den Norden in die Berge, sinken in Italien die Zahlen, während Sie bei Söder steigen, Maskenschutz streng in den öffentlichen Verkehrsmitten, in den Geschäften, aber nicht in der freien bei Natur, da sollten die Abstansregeln eingehalten werden, was leider nicht immer der Fall ist. Fazit kann man erst ziehen, wenn die Urlaubszeit vorbei ist. In Produktionsbetrieben von Südtirol, auch in der Landwirtschaft keine Fälle, im Vergleich zu NRW und Bayern
    Söder soll einfach aufhören, mit der andauernden Selbstüberhöhung. und andere als Idioten darzustellen, besonders wenn der Grüssaugust selbst ein Problemfall ist
    https://www.unsertirol24.com/2020/08/10/zahl-der-corona-neuinfizierten-in-italien-erneut-gesunken/

  93. Vor ein paar Tagen bin ich im Supermarkt an der Kasse fast gelyncht worden. Da ich mit dem Gesichtslappen keine Luft bekomme, hatte ich die Maske nur halb auf. Ein Kunde vor mir maulte mich hysterisch an, dass ich die Maske richtig aufsetzen soll.
    Und die Kassiererin wurde auch leicht hysterisch und erzählte mir was von 100.000 Toten. Ich habe dann gesagt, dass es nur eine Grippe ist.
    .
    Hinter mir standen noch ca. 5-6 gut dressierte und maskierte Kunden, die kein Wort gesagt haben. Weder ich noch die zwei Hysteriker erhielten Unterstützung.
    .
    Die Staatspropaganda wirkt.

  94. Penner 10. August 2020 at 13:46; Nur zur Erinnerung, in ungefähr 5 Wochen geht normalerweise in München das grösste Volksfest der Welt über die Bühne. Das sorgt bei Millionen an Wirten, Hotels, Bedienungen, Nutten, Fahrgeschäften für prallvolle Kassen und bringt die übers ganze Jahr. Dieses Jahr fällt das alles aus.
    Ich hatte ja gehofft, dass wenigstens, nachdem Wacken platt gemacht wurde, bei uns im Dorf das Summerbreeze, vielleicht später und kleiner doch noch laufen könnte. Aber scheinbar, nichts ist blöder wie …. Der will offenbar die Gehsteige nicht nur hochklappen, sondern gleich noch abmontieren und nach China verscherbeln.

    Penner 10. August 2020 at 13:46; Ungefähr 1% der behaupteten sollen tatsächlich an statt mit Corona gestorben sein,, also einfach die letzten 2 Stellen streichen, Heisst nicht mal 100 gehen tatsächlich aufs Konto von Corona. Selbst wenns 3 oder 5 mal soviele wären, sinds immer noch weit unter 1000.

    Goldfischteich 10. August 2020 at 13:49; Sterblichkeit erreicht normale Werte, wohl aus niedrigstem Niveau.
    Es mag schon gute 2 Monate her sein, da kam mal in irgendeinem Nachrichtensender, dass mit Ausnahme von England während einiger weniger Tage keinerlei Übersterblichkeit feststellbar ist. Seither haben sich die Fallzahlen aber nochmal deutlich verringert.

    Moin 10. August 2020 at 14:02; Ich muss zugeben, ich wusste, wie die Medien damit daherkamen auch nix über Corona. Innerhalb 5 Minuten schaffts jeder, genauso wie ich selber, genug darüber rauszufinden um zu wissen, dass das einer von etlichen Erkältungserregern ist. Der äussert sich in dem typischen Erkältungssymptom, einer Verminderung des Geschmacks und Geruchssinns. Das dürfte jeder wissen, dass nach 2 Wochen die Symptome vergehen und man möglicherweise etwas angeschlagen ist, aber welch Wunder, immer noch am Leben.

    ikke 10. August 2020 at 14:29; Naja die paar infizierten, immer mit der Möglichkeit der falsch positiven Ergebnisse geben zumindest das mit der Hirnschädigung nicht her. Soviele sind doch gar nicht infiziert, dass so schnell so massive Hirnschäden verursacht worden sein können. Während Langzeitschäden bei Masern erwiesen sind, sind das bei Corona doch bloss Hirnfurze irgendwelcher Apokalyptiker. An Erkältungen leidet wohl jeder, solange er sich überhaupt an irgendwelche Krankheiten erinnern kann. Falls das stümmte, dann müssten doch ausnahmslos alle solche Schäden haben. Erinnert sich noch jemand an scrapie, auch Rinderwahnsinn genannt, damals, wann war das wohl, ich schätze mal so um 95 vor nem knappen Jahrtausend, da wurde doch auch so getan, als ob das gesamt Deutschland ausrotten würde. Na gut, leben mit Alzheimer ist nicht schön, weder für den kranken noch seine Angehörigen, trotzdem hat die Krankheit nicht das Potential grossartig lebensverkürzend zu wirken. Achja, den betreffenden, die solchen Blödsinn äussern, denen empfehle ich als Beilage zum Veganen Rumpsteak einen leckeren Jakobskreuzkrautsalat, am besten beim all you can eat Gemüse-Buffet.

    Kaeptn 10. August 2020 at 14:46; Seh ich anders, die Mehrheiten resultieren aus dem Auftrag des Geldgebers. Die ganzen Umfrager wissen doch genau, wer, wann, wie antwortet. Klar kann auch mal ausnahmsweise was anderes rauskommen, aber die paar hanseln verlieren sich in den irgendwo um die 3000 Befragten, wie neulich mal gesagt wurde. Selbst wenn da nur irgendne interne Nummer dort steht, dann hat jeder der Leute seine Statistik, die zeigt, wie der antworten wird. Und mit jeder neuen ANtwort wird die automatisch geschärft. Das gewünschte Ergebnis wird dann innerhalb ner ganz geringen Bandbreite erreicht werden.

    Marie-Belen 10. August 2020 at 15:17; Der einzige, der da blossgestellt wurde, war der Interviewer.

    Tolkewitzer 10. August 2020 at 15:47; Nicht der Krankenzahlen, das was uns da täglich um die Ohren gehauen wird, sind Infektionszahlen. Der Grossteil, etwa soviele, wie bei den letzten Wahlen die sich selbst demokratisch nennenden Parteien gewählt haben, merkt von der Infektion nicht das geringste. Lediglich ein Anteil etwa so stark wie die Afd erkrankt, aber weit überwiegend ganz leicht daran. In 9 Monaten sind rund 90 Leute an C gestorben, also durchschnittlich alle 3 Tage einer.

    ghazawat 10. August 2020 at 15:56, Nicht bloss Locus auch Fönix.

    Matrixx12 10. August 2020 at 16:02; Wie lange ist dieser FDP-Fuzzi schon nicht mehr dabei, Marktwirt oder so dämlich hiess er doch wohl. Mindestens seither ist der Locus keine Spur konservativ.

    Goldfischteich 10. August 2020 at 17:03; England hats da schon deutlich härter erwischt wie uns, einmal war Bojo auch im Krankenhaus und wär laut ein paar Journhalunken fast gestorben, war Blödsinn, er wurde halt getestet und für gut befunden, Drum hat er sich in Quarantäne begeben. Eine bekannte Fernsehmoderatorin musste für 3 Wochen in Quarantäne, weil eins ihrer Kinder positiv war. Und deren Kollegin hats ganz böse getroffen, deren Mann liegt seit 3 1/2 Monaten im KKH im künstlichen Koma. Bei uns hab ich von keinem einzigen Fall, der auch nur mit Privatquarantäne vergleichbar wäre gehört.

    Wuehlmaus 10. August 2020 at 17:33; Niedecken Rebell, wann soll denn das gewesen sein? Der war nie Rebell, immer schon ein Linker. Möglicherweise war er gegen Kohl, der war wenigstens noch ehrlich konservativ. Im übrigen komm ich mit dem Kölsch nicht klar.

    ghazawat 10. August 2020 at 17:49; Beleidige bitte keine Tussis, Die Stasi-Hexe ist der letzte Trampel, mit ner Tussi hat die ungefähr soviel Ähnlichkeit, wie ein Warzenschwein mit Claudia Schiffer.

  95. Sieht fast so aus, dass irgendwas mit der Zählerei auf Worldometers heue nicht stimmt. Vieles ziemlich niedrig. Selbst wenn z. B in den USA Texas und Kalifornien dann melden sind es „erst“ 30000 Fälle und viel kommt da sonst nicht mehr. Aber auch weltweit stockt es ein wenig?

  96. @Rheinlaenderin 10. August 2020 at 19:31
    Vor ein paar Tagen bin ich im Supermarkt an der Kasse fast gelyncht worden. Da ich mit dem Gesichtslappen keine Luft bekomme, hatte ich die Maske nur halb auf. Ein Kunde vor mir maulte mich hysterisch an, dass ich die Maske richtig aufsetzen soll.
    Und die Kassiererin wurde auch leicht hysterisch und erzählte mir was von 100.000 Toten. Ich habe dann gesagt, dass es nur eine Grippe ist.
    .
    Hinter mir standen noch ca. 5-6 gut dressierte und maskierte Kunden, die kein Wort gesagt haben. Weder ich noch die zwei Hysteriker erhielten Unterstützung.
    .
    Die Staatspropaganda wirkt.
    *****
    Jeder macht so seine eigenen Erfahrungen. Ich kann sagen, daß ich sowas wie Sie beschreiben, noch nicht beobachtet habe. Ganz im Gegenteil, wenn irgendeinem mal die Maske verrutscht ist, dann war das eben so. Keiner hat sich aufgeregt und hysterische Reaktionen habe ich diesbezüglich noch nie erlebt, geschweige daß fast jemand deswegen gelyncht wurde. Und ganz ehrlich, daß mit dem „Grippchen“ sollte den Experten überlassen werden.

  97. INGRES 10. August 2020 at 20:43

    ………….sind es „erst“ 30000 Fälle und viel kommt da sonst nicht mehr. Aber auch weltweit stockt es ein wenig?
    ———-

    Vielleicht tritt gleich jemand von der WHO vor die Kameras und verkündet:
    „Mangels Tote und Infizierte erklären wir die Corona-Pandemie für beendet.“

  98. Mindy 10. August 2020 at 21:13
    @Rheinlaenderin 10. August 2020 at 19:31
    […]
    Jeder macht so seine eigenen Erfahrungen. Ich kann sagen, daß ich sowas wie Sie beschreiben, noch nicht beobachtet habe….

    ————-

    Dieses Theater habe ich bisher auch nur in einem ganz bestimmten Supermarkt erlebt. In anderen Geschäften sind die Kunden und Mitarbeiter lockerer.

  99. Rheinlaenderin 10. August 2020 at 21:15

    Leider nicht, denn dazu muß es ja weltweit 42 Tage keinen Fall mehr geben. Und da sind wir leider doch noch weit von entfernt. Aber ich bin von den USA überrascht. An einem Wochenende wärs ja derzeit schon wenig. Aber Alltags?
    Und ausgerechnet gestern habe ich (zum ersten mal) noch gewarnt, die fehlenden Zahlen vom Wochenende könnten heute nachgeholt werden. Nun ja, Dienstag ist oft der schlimmere Tag.

  100. Hans R. Brecher
    10. August 2020 at 19:12
    Meine Eltern haben mir gerade am Telefon erzählt, dass auf dem rammelvollen Campingplatz am Bodensee kein Mensch Maske trägt. Nur wenn man den Campingplatz verlässt.
    ++++

    Bin gerade in Kroatien.
    Niemand trägt hier eine Corona-Maske.
    Und Neger und Kopftücher gibt’s auch nicht hier! 🙂

  101. eule54 10. August 2020 at 21:29

    Hans R. Brecher
    10. August 2020 at 19:12
    Meine Eltern haben mir gerade am Telefon erzählt, dass auf dem rammelvollen Campingplatz am Bodensee kein Mensch Maske trägt. Nur wenn man den Campingplatz verlässt.
    ++++

    Bin gerade in Kroatien.
    Niemand trägt hier eine Corona-Maske.
    Und Neger und Kopftücher gibt’s auch nicht hier!
    ——————————————

    Oh, schönen Urlaub!
    Und das glasklare Meer wie herrlich! 🙂

  102. MKULTRA 10. August 2020 at 18:28

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Dortmunder-Corona-Demo-Polizist-aus-Hannover-zieht-Vergleiche-zur-Nazi-Zeit

    Die Polizei Hannover steht wegen des Auftritts eines Beamten aus ihren Reihen auf einer Demonstration von Gegner der Coronamaßnahmen heftig in der Kritik. In seiner Rede am Sonntag in Dortmund sagte der Hauptkommissar, er sehe eine zweite Nazi-Zeit kommen und forderte seine Kollegen auf, Befehlen nicht blind zu folgen. Die Behörde hat den Polizisten inzwischen suspendiert.

    Der Beamte sagte bei der Demo, er sehe sich angesichts der Corona-Maßnahmen an das „dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte“ erinnert, in der sich die Sicherheitskräfte „schon einmal bedingungslosem Gehorsam unterworfen“ hätten. Mittlerweile habe er Angst, „dass sich gerade etwas in dieselbe Richtung entwickelt“. Er zweifelte zudem an der Arbeit seiner Kollegen in Berlin bei der Corona-Großdemo am 1. August, an der er selbst privat teilnahm: „Ich behaupte, die Auflösung war keine polizeiliche, sondern eine politische Entscheidung.“ Der 57-Jährige sprach zudem von Hunderttausenden statt der offiziell geschätzten 20.000 Teilnehmer.

    Zu der „Querdenken“-Demo am Sonntag in Dortmund kamen nach Behördenangaben rund 2800 Menschen, darunter auch rechte Gruppen. Fritsch betonte bei seinem Auftritt zwar, privat als Redner zu sprechen – gab sich dabei aber wiederholt als niedersächsischer Polizist zu erkennen. Der Beamte ist seit Jahren bei der Zentralstelle Technische Prävention der Polizei Hannover tätig. Er habe 1981 einen Eid auf das Grundgesetz abgelegt, „aber nicht auf ein politisches Programm oder Parteibuch geschworen“. Er sei niemandem zu bedingungslosem Gehorsam verpflichtet, er diene einzig und allein den Menschen – „denn ich bin ein Schutzmann“.

    Deshalb sollten seine Kollegen nicht jede Anweisung blind befolgen: „Wir haben nicht nur das Recht, sondern die Pflicht zur Demonstration.“

    Ich hab mir bei der Lektüre dieses gehässigen Idiotenartikels aus der HAZ fast auf die Schenkel geklopft, so dumm sind diese Journalunken, die außer ihrer Bösartigkeit und ihrem manischen Hass auf alles Nichtlinke nur Stroh in der Birne haben.

    Natürlich hat Fritsch, dem ich sofort angemerkt habe, dass er ein charakterlich ansprechender, feiner, aufrichtiger und intelligenter Mensch ist, nicht von einer Demonstrationspflicht geredet, sondern von der Remonstrationspflicht. Und das ist tatsächlich eine Pflicht, nicht bloß ein Recht, dass ein Beamter, wenn ihm Anordnungen nicht gerechtfertigt erscheinen und er die Ausführung nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann, diese verweigert, ja sogar zwingend verweigern muss.

    Fritsch hat nichts Verbotenes getan und seine Rede war einfach großartig. Er hatte ein Recht als Bürger, zu dieser Demo zu gehen und auch dort zu sprechen. Und dass er über seinen Beruf redet und die Probleme, die entstehen, wenn politisch motivierte Befehle erteilt werden, die unangemessen sind, ist m.E. legitim. Ich bin gespannt, ob die wirklich guten Querdenker-Rechtsanwälte es bewirken, dass die Suspendierung rückgängig gemacht wird. Der Polizeipräsident der Stadt Hannover hat sicher schon Post bekommen haben oder bekommt sie spätestens morgen.

    Und nein, es waren nicht 2.800 sondern gut 5.000 Meschen in Dortmund auf der Demo – so viel waren es bei den Corona-Kundgebungen in Dortmund noch nie zuvor gewesen.

  103. @ MKULTRA 10. August 2020 at 18:28

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Dortmunder-Corona-Demo-Polizist-aus-Hannover-zieht-Vergleiche-zur-Nazi-Zeit

    Die Polizei Hannover steht wegen des Auftritts eines Beamten aus ihren Reihen auf einer Demonstration von Gegner der Coronamaßnahmen heftig in der Kritik. In seiner Rede am Sonntag in Dortmund sagte der Hauptkommissar, er sehe eine zweite Nazi-Zeit kommen und forderte seine Kollegen auf, Befehlen nicht blind zu folgen. Die Behörde hat den Polizisten inzwischen suspendiert.

    Der Beamte sagte bei der Demo, er sehe sich angesichts der Corona-Maßnahmen an das „dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte“ erinnert, in der sich die Sicherheitskräfte „schon einmal bedingungslosem Gehorsam unterworfen“ hätten. Mittlerweile habe er Angst, „dass sich gerade etwas in dieselbe Richtung entwickelt“. Er zweifelte zudem an der Arbeit seiner Kollegen in Berlin bei der Corona-Großdemo am 1. August, an der er selbst privat teilnahm: „Ich behaupte, die Auflösung war keine polizeiliche, sondern eine politische Entscheidung.“ Der 57-Jährige sprach zudem von Hunderttausenden statt der offiziell geschätzten 20.000 Teilnehmer.

    Zu der „Querdenken“-Demo am Sonntag in Dortmund kamen nach Behördenangaben rund 2800 Menschen, darunter auch rechte Gruppen. Fritsch betonte bei seinem Auftritt zwar, privat als Redner zu sprechen – gab sich dabei aber wiederholt als niedersächsischer Polizist zu erkennen. Der Beamte ist seit Jahren bei der Zentralstelle Technische Prävention der Polizei Hannover tätig. Er habe 1981 einen Eid auf das Grundgesetz abgelegt, „aber nicht auf ein politisches Programm oder Parteibuch geschworen“. Er sei niemandem zu bedingungslosem Gehorsam verpflichtet, er diene einzig und allein den Menschen – „denn ich bin ein Schutzmann“.

    Deshalb sollten seine Kollegen nicht jede Anweisung blind befolgen: „Wir haben nicht nur das Recht, sondern die Pflicht zur Demonstration.“

    Ich hab mir bei der Lektüre dieses gehässigen Idiotenartikels aus der HAZ fast auf die Schenkel geklopft, so dumm sind diese Journalunken, die außer ihrer Bösartigkeit und ihrem manischen Hass auf alles Nichtlinke nur Stroh in der Birne und null Sachkenntnis haben.

    Natürlich hat Fritsch, dem ich sofort angemerkt habe, dass er ein charakterlich ansprechender, feiner, aufrichtiger und intelligenter Mensch ist, nicht von einer Demonstrationspflicht geredet, sondern von der Remonstrationspflicht. Und das ist tatsächlich eine Pflicht, nicht bloß ein Recht, dass ein Beamter, wenn ihm Anordnungen nicht gerechtfertigt erscheinen und er die Ausführung nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann, diese verweigert, ja sogar zwingend verweigern muss.

    Fritsch hat nichts Verbotenes getan und seine Rede war einfach großartig. Er hatte ein Recht als Bürger, zu dieser Demo zu gehen und auch dort zu sprechen. Und dass er über seinen Beruf redet und die Probleme, die entstehen, wenn politisch motivierte Befehle erteilt werden, die unangemessen sind, ist m.E. legitim. Ich bin gespannt, ob die wirklich guten Querdenker-Rechtsanwälte es bewirken, dass die Suspendierung rückgängig gemacht wird. Der Polizeipräsident der Stadt Hannover hat sicher schon Post bekommen haben oder bekommt sie spätestens morgen.

    Und nein, es waren nicht 2.800 sondern gut 5.000 Menschen in Dortmund auf der Demo – so viel waren es bei den Corona-Kundgebungen in Dortmund noch nie zuvor gewesen.

  104. @ Mindy 10. August 2020 at 21:13

    Jeder macht so seine eigenen Erfahrungen. Ich kann sagen, daß ich sowas wie Sie beschreiben, noch nicht beobachtet habe. Ganz im Gegenteil, wenn irgendeinem mal die Maske verrutscht ist, dann war das eben so. Keiner hat sich aufgeregt und hysterische Reaktionen habe ich diesbezüglich noch nie erlebt, geschweige daß fast jemand deswegen gelyncht wurde. Und ganz ehrlich, daß mit dem „Grippchen“ sollte den Experten überlassen werden.

    Stop! Wer sind Ihrer Meinung nach die Experten? Die vom Robert-Koch-Institut, das dem Bundesgesundheitsministerium untersteht und die zum Teil unfassbare Lügen im Auftrag der Bundesregierung verbreiten, oder echte Experten, die aber in den Mainstreammedien grundsätzlich kein Gehör finden, wie etwa Professor Bhakdi, der eine echte Koryphäe ist, anders als die Versager vom RKI und der Charité (Drosten), die Merkel nach dem Mund reden. Das ist nämlich bei der ganzen Debatte die Kernfrage, wer die Experten sind, denen man Glauben schenken kann,. Und ich verrate Ihnen, es sind nicht die, die uns ARD und ZDF ständig präsentieren. Auf Seiten der Querdenker gibt es Hunderte Ärzte sowie auch in der Wissenschaft tätige Mediziner, die den offiziellen Verlautbarungen des RKI entschieden widersprechen und sehr wohl die Vergleichbarkeit mit einer Grippewelle, und zwar keineswegs einer ganz heftigen, als gegeben ansehen.

  105. 1. Wuehlmaus 10. August 2020 at 23:01
    @ Mindy 10. August 2020 at 21:13
    Jeder macht so seine eigenen Erfahrungen. Ich kann sagen, daß ich sowas wie Sie beschreiben, noch nicht beobachtet habe. Ganz im Gegenteil, wenn irgendeinem mal die Maske verrutscht ist, dann war das eben so. Keiner hat sich aufgeregt und hysterische Reaktionen habe ich diesbezüglich noch nie erlebt, geschweige daß fast jemand deswegen gelyncht wurde. Und ganz ehrlich, daß mit dem „Grippchen“ sollte den Experten überlassen werden.
    Stop! Wer sind Ihrer Meinung nach die Experten? Die vom Robert-Koch-Institut, das dem Bundesgesundheitsministerium untersteht und die zum Teil unfassbare Lügen im Auftrag der Bundesregierung verbreiten, oder echte Experten, die aber in den Mainstreammedien grundsätzlich kein Gehör finden, wie etwa Professor Bhakdi, der eine echte Koryphäe ist, anders als die Versager vom RKI und der Charité (Drosten), die Merkel nach dem Mund reden. Das ist nämlich bei der ganzen Debatte die Kernfrage, wer die Experten sind, denen man Glauben schenken kann,. Und ich verrate Ihnen, es sind nicht die, die uns ARD und ZDF ständig präsentieren. Auf Seiten der Querdenker gibt es Hunderte Ärzte sowie auch in der Wissenschaft tätige Mediziner, die den offiziellen Verlautbarungen des RKI entschieden widersprechen und sehr wohl die Vergleichbarkeit mit einer Grippewelle, und zwar keineswegs einer ganz heftigen, als gegeben ansehen.
    ————————————————————————————————

    Professor Bhakdi, ist schon 8 Jahre im Ruhestand. Er ist 73.
    Er ist gar nicht mehr „an der Front“ tätig, meckert gegen seine Nachfolger.

    Ich persönlich kenne keinen einzigen Arzt, der das Virus herunterspielt, nicht ernst nimmt.
    Wie kann man Leute am RKI Institut als „Versager“ beschimpfen? Was soll damit erreicht werden?
    Gibt es wirklich Hunderte Ärzte, die das Virus verleugnen dem RKI widersprechen?
    Nennen Sie mir nur ein paar mit Namen, Ort und Telefonnummern, dass ich dort anrufen kann und mich persönlich bei denen über deren Meinung informieren kann!

    So wie bei den Trauungen: Wer etwas zu sagen hat, der sagt es nun oder schweigt für immer!

  106. @ ghazawat 10. August 2020 at 17:49

    Wuehlmaus
    10. August 2020 at 17:39

    „Wenn Sie diese 6 Stunden investieren, wissen Sie ganz viel über die Querdenker, die – nach meiner festen Überzeugung – das System Merkel bis zum Spätherbst zum Einsturz bringen werden. “

    Ihr Optimismus in allen Ehren. Ich habe mir schon vor 15 Jahren nicht im Traum vorstellen können, dass sich die Kanzlerin noch ein weiteres Jahr hält. Och war der felsenfesten Überzeugung, dass eigentlich der letzte begreifen müsste, was wir für eine unfähige dumme Tussi an der Regierungsspitze haben. Und sie sitzt fester im Thron als jeweils zuvor. Eine Titanin der Intelligenz!

    Natürlich habe auch ich schon oft vergeblich gehofft, dass wir endlich vor dieser Gemeingefährlichen äh „Titanin der Intelligenz“ unsere Ruhe bekommen. Doch irgendwann ist jeder mal fällig – und ich habe so das Gefühl, dass dieses niederträchtige Scheusal bald den Honecker macht. Wie sie unser Land verdorben und versaut hat, ist ohnehin nicht mehr zu toppen.

  107. @ Professor Bhakdi, ist schon 8 Jahre im Ruhestand. Er ist 73.

    Er ist gar nicht mehr „an der Front“ tätig, meckert gegen seine Nachfolger.

    Ich persönlich kenne keinen einzigen Arzt, der das Virus herunterspielt, nicht ernst nimmt.
    Wie kann man Leute am RKI Institut als „Versager“ beschimpfen? Was soll damit erreicht werden?
    Gibt es wirklich Hunderte Ärzte, die das Virus verleugnen dem RKI widersprechen?
    Nennen Sie mir nur ein paar mit Namen, Ort und Telefonnummern, dass ich dort anrufen kann und mich persönlich bei denen über deren Meinung informieren kann!

    So wie bei den Trauungen: Wer etwas zu sagen hat, der sagt es nun oder schweigt für immer!

    Sie haben wirklich null Ahnung – davon aber aber eine extra große Portion! Ihr inkompetentes Geschwurbel, immer schön aus dem Bauch heraus, empfinde ich als hochgradig nervend. Es gibt da einen guten Spruch von Dieter Nuhr, den ich jetzt nicht eigens zitieren möchte.

    Was wissen Sie, gerade Sie, von der Expertise von Professor Bhakdi? Haben Sie Meinungen anderer Wissenschaftler über ihn eingeholt? Haben Sie sein neuestes Buch gelesen, das genau den Kern der aktuellen Debatte trifft? Haben Sie sich nur eines der vielen, zum Teil sehr ausführlichen Video-Interviews mit Bhakdi auf YouTube angesehen? Und da wollen Sie über diesen Mann urteilen? Anmaßung ist auch eine Tugend.

    Dass Drosten dagegen eine Niete ist, sagen in Deutschland viele hinter vorgehaltener Hand – offen dürfen sie es nicht sagen, weil sie sonst Ärger bekommen und von Drittmitteln abgeschnitten werden, da Drosten absoluter Günstling der Politik ist, da er ihr stets zu Diensten ist. Spätestens als Drosten behauptet hat, dass viele Millionen Menschen an der Schweinegrippe sterben würden, war klar, dass er außer Panikmache und ständiger taktischer „Besorgtheit“ nichts auf der Pfanne hat.

    Selbstverständlich nenne ich Ihnen keine Namen und Telefonnummern, weshalb sollte ich! Sie müssen einfach nur – wie ich es auch tue, wenn ich nicht persönlich dabei sein kann – die in Hunderte gehenden Videos der Querdenker und anderer Protestbewegungen gegen die Corona-Diktatur anschauen. In vielen kommen Ärzte in Redebeiträgen zu Wort und werden auch namentlich vorgestellt. Neben Bhakdi und der kürzlich auch bei uns in Erscheinung getretenen italienischen Virologin, Bakteriologin und Klinikleiterin Prof. Maria Gismondo, die auf dem AfD-Symposium zum Thema Corona referiert hat, sind im deutschsprachigen Bereich natürlich Dr. Wodarg, Dr. Schiffmann und Dr. Schöning sowie der Österreicher Prof. Haditsch (Virologe und Mikrobiologe) die prominentesten Vertreter der kritischen Sichtweise. Weitere Namen finden Sie hier: https://www.mwgfd.de/2020/05/kurzvorstellung-initiative-aerzte-und-wissenschaftler-fuer-gesundheit-freiheit-und-demokratie-e-v/ und hier: https://www.mwgfd.de/ Aus diesem Kreis konstituiert sich auch der Ärzte-Untersuchungsausschuss zur Unverhältnismäßigkeit der Corona-Maßnehmen der Bundesregierung und der Landesregierungen, nicht zu verwechseln mit dem unabhängigen Untersuchungsausschuss (https://corona-ausschuss.de/), den Juristen ins Leben gerufen haben, die natürlich auf den einzelnen Sessionen schon eine Reihe von Ärzten angehört haben, nicht nur Dr. Wodarg. Das kann man alles im Internet nachlesen und nachprüfen – aber es kostet eben Zeit und man wird, gerade wenn man (wie Sie anscheinend) sein ganzes Wissen aus ARD und ZDF und irgendwelchen platten Mainstream-Blättern zu schöpfen scheint, Irritierendes zur Kenntnis nehmen dürfen.

    Und „für immer schweigen“ werde ich schon gar nicht, wann ich für „immer schweige“, das bestimme nicht ich selbst. Solange ich etwas zu sagen habe, werde ich den Mund aufmachen. Ich lasse nämlich nicht zu, dass Merkel und diese Mistbande von Ministern, diese geballte Ladung Charaktermüll, alles kaputt macht, was dieses Land einst liebens- und lebenswert machte. Und dass ich mich dazu äußere, wird noch lange der Fall sein, zumal ich mich täglich einige Stunden mit dieser Materie befasse. Im Gegensatz zu Ihnen habe ich zudem eine wissenschaftliche Ausbildung mit zwei akademischen Abschlüssen vorzuweisen, die mich auch als Nichtmediziner durchaus befähigt, ein bisschen von dem zu verstehen, was sich in anderen Fachgebieten abspielt.

    Und nochmal an Sie ganz persönlich: Ihre panische Angst vor Krankheiten und Ansteckung ist Ihr individuelles Problem, auch wenn es gerade in Deutschland außergewöhnlich viele Hysteriker zu geben scheint. Wer aber jeden Tag Stunden in einem alternativen, politisch unkorrekten Forum verbringt und immer noch nicht gemerkt hat, welches üble Spiel die Merkel-Regierung hier mit einer sogenannten Pandemie betreibt, ist in meiner Sicht einfach nur einfältig und hoch naiv.

  108. @ jeanette 10. August 2020 at 23:15:

    Was wissen Sie von der Expertise von Professor Bhakdi? Haben Sie Meinungen anderer Wissenschaftler über ihn eingeholt? Haben Sie sein neuestes Buch gelesen, das genau den Kern der aktuellen Debatte trifft? Haben Sie sich nur eines der vielen, zum Teil sehr ausführlichen Video-Interviews mit Bhakdi auf YouTube angesehen? Und da wollen Sie über diesen Mann urteilen? Anmaßung ist auch eine Tugend.

    Selbstverständlich nenne ich Ihnen keine Namen und Telefonnummern, weshalb sollte ich! Sie müssen einfach nur – wie ich es auch tue, wenn ich nicht persönlich dabei sein kann – die in die Hunderte gehenden Videos der Querdenker und anderer Protestbewegungen gegen die Corona-Diktatur anschauen. In vielen kommen Ärzte in Redebeiträgen zu Wort und werden auch namentlich vorgestellt. Neben Bhakdi und der kürzlich auch bei uns in Erscheinung getretenen italienischen Virologin, Bakteriologin und Klinikleiterin Prof. Maria Gismondo, die auf dem AfD-Symposium zum Thema Corona referiert hat, sind im deutschsprachigen Bereich natürlich Dr. Wodarg, Dr. Schiffmann und Dr. Schöning sowie der Österreicher Prof. Haditsch (Virologe und Mikrobiologe) die prominentesten Vertreter der kritischen Sichtweise. Weitere Namen finden Sie hier: https://www.mwgfd.de/2020/05/kurzvorstellung-initiative-aerzte-und-wissenschaftler-fuer-gesundheit-freiheit-und-demokratie-e-v/ und hier: https://www.mwgfd.de/ Aus diesem Kreis konstituiert sich auch der Ärzte-Untersuchungsausschuss zur Unverhältnismäßigkeit der Corona-Maßnehmen der Bundesregierung und der Landesregierungen, nicht zu verwechseln mit dem unabhängigen Untersuchungsausschuss (https://corona-ausschuss.de/), den Juristen ins Leben gerufen haben, die natürlich auf den einzelnen Sessionen schon eine Reihe von Ärzten angehört haben, nicht nur Dr. Wodarg. Das kann man alles im Internet nachlesen und nachprüfen – aber es kostet eben Zeit und man wird, gerade wenn man (wie Sie anscheinend) sein ganzes Wissen aus ARD und ZDF und irgendwelchen platten Mainstream-Blättern zu schöpfen scheint, Irritierendes zur Kenntnis nehmen dürfen. Was ich vergaß: Vorsichtig kritisch äußern sich im Übrigen auch der Bonner Virologe Prof. Hendrik Streeck sowie Prof. Klaus Püschel, Rechtsmediziner an der Uni Hamburg, der viele Obduktionen von angeblichen oder tatsächlichen Corona-Opfern vorgenommen hat.

    Ich habe nicht den Eindruck, dass Sie umfassend genug informiert sind, hier ein Urteil, abzugeben. Nochmal: Die Auffassung des RKI ist in Fachkreisen hoch umstritten. Sein Leiter Wieler ist ein Tierarzt, der aufgrund seiner Ergebenheit der Politik gegenüber die Karriereleiter hochgefallen ist. Der ist in etwa so qualifiziert und kompetent wie Bankkaufmann Spahn für den Posten des Gesundheitsministers. Und Drosten von der Charité gilt als Panik-Apostel, spätestens seit er 2009 behauptet hat, dass viele Millionen Menschen an der Schweinegrippe sterben würden. Außer Panikmache und ständiger taktischer „Besorgtheit“ hat er nichts auf der Pfanne – sorry, ich vergaß: Clever ist er, was die Anwerbung von Forschungsgeldern betrifft, die er seinen seriöser arbeitenden Kollegen gerne „wegstibizt“. Eine Type, die charakterlich vorzüglich zu Merkel und Co. passt. Auf jeden Fall ist er der Bundesregierung treu ergeben und bekommt deshalb reichlich Fördermittel in sein Institut hineingepumpt.

    Und „für immer schweigen“ werde ich schon gar nicht, wann ich für „immer schweige“, das bestimme nicht ich selbst. Solange ich etwas zu sagen habe, werde ich den Mund aufmachen.

  109. @ jeanette 10. August 2020 at 23:15:

    Prof. Bhakdi ist doch kein eifersüchtioger alter Depp, sondern nach wie vor eine herausragende Forscherpersönlicjhkeit, die sich weiter mit der Materie befasst, etwa in Gutachten und Fachaufsätzen. Und nun ebenn auch in dem sehr gut geschriebenen Buch „Corona Fehlalarm?“. Schauen Sie sich die Videos an, wie klar und schlüssig der Mann argumentiert. Wäre er auf Regierungslinie, würden wir ihn an vier Tagen in der Woche in ARD und ZDF als Experten vorgeführt bekommen. So aber versucht man ihn totzuschweigen, denn Bhakdi ist nach wie vor DIE Koryphäe und nicht etwa Panik-Drosten, der genau so wirr ist wie seine Frisur.

    Ich habe mehr dazu geschrieben, doch das ist noch nicht freigeschaltet.

  110. @ jeanette

    Gibt es wirklich Hunderte Ärzte, die das Virus verleugnen dem RKI widersprechen?

    Auch schon wieder so eine Plattitüde, wie sie typisch ist für den medialen Mainstream und die zeigt, dass sich sich vorwiegend dort und nicht alternativ informieren. Natürlich „verleugnen“ diese Ärzte das Corona-Virus nicht, doch sie bewerten es diametral anders als RKI und Drosten und setzten seine Gefährlichkeit weitaus geringer an. Zum überwiegenden Teil gehen Sie davon aus, dass dieses Virus zumindest bei uns in Deutschland zu keiner Phase überhaupt den Staus einer Pandemie erreicht hat. Das ist ein himmelweiter Unterschied zu der Totschlagphrase „verleugnen“.

  111. Auch hier wieder die völlig nutzlosen und sogar in die Irre führenden „Diskussionen“ zwischen „Maulkorb-Sklaven“ und „Seuchen-Leugnern“. Die scheinbare Spaltung verdeckt nur, dass alle geeint sind in der Verkennung oder Verleugnung, dass eine historisch wohl einmalige, 75 Jahre währende Phase des Friedens und des wachsenden Wohlstands, ohne Naturkatastrophen und Seuchen, sich dem Ende zuneigt und Armut, Hunger und Gewalt an die Tür klopfen.

    Dies ist keine Entscheidung zwischen Skylla und Charybdis. Alle Wege führen in den Abyssus.

    🖤 🖤 🖤

  112. @ Barackler 11. August 2020 at 04:46
    Auch hier wieder die völlig nutzlosen und sogar in die Irre führenden „Diskussionen“ zwischen „Maulkorb-Sklaven“ und „Seuchen-Leugnern“. Die scheinbare Spaltung verdeckt nur, dass alle geeint sind in der Verkennung oder Verleugnung, dass eine historisch wohl einmalige, 75 Jahre währende Phase des Friedens und des wachsenden Wohlstands, ohne Naturkatastrophen und Seuchen, sich dem Ende zuneigt und Armut, Hunger und Gewalt an die Tür klopfen.

    Auch wenn ich Sie jetzt enttäuschen muss, das eine schließt das andere doch gar nicht aus. Auch wenn ich in Ihrer Diktion „Seuchen-Leugner“ bin – ich halte Corona eben nicht für eine hochgefährliche Pandemie, die Gründe habe ich genannt -, würde ich Ihren letzten Satz überhaupt nicht bestreiten. Den unterschreibe ich sogar.

  113. Wuehlmaus 11. August 2020 at 00:20
    Wuehlmaus 11. August 2020 at 00:44

    @ jeanette:

    Der lange Text von mir von 0.20 Uhr war zu harsch und böse, darin war zu viel Kritik „ad hominem“ – und das sollte nicht sein. Sorry, hatte nicht den besten Tag! Deshalb habe ich um 0.44 Uhr noch eine anderen Text geschrieben, der in den entscheidenden Passagen gleich oder ähnlich formuliert ist, aber die persönlichen Angriffe fallen lässt. Da der erste Text erst mal in der Moderation hing, hatte ich gehofft, er würde nicht freigeschaltet und der zweite Text würde als einziger erscheinen. Nun sind aber beide da. Also betrachten Sie bitte den von 0.20 Uhr als hinfällig und nehmen Sie nur den von 0.44 Uhr als meine Antwort. Wenn ich Sie persönlich angreife, mache ich es nicht besser als die Mainstreammedien, die bezüglich Corona (und anderer wichtiger Fragen) die Gegenseite sofort persönlich angehen und mit Totschlagbegriffen zu diskreditieren versuchen, die Sachdiskussion jedoch verweigern. Wenn ich mich aber zu „Querdenken“ bekenne, muss ich in de Diskussionen fair und sachbezogen bleiben, denn das ist ein wichtiger Bestandteil des Credos dieser Bewegung. Also nochmal Sorry, der erste Text (von 0.20 Uhr) war daneben, den zweiten (von 0.44 Uhr) bleibt für mich aber gültig.

  114. ….den zweiten (von 0.44 Uhr) bleibt für mich aber gültig.

    ….der zweite (von 0.44 Uhr) bleibt für mich aber gültig.

  115. Kurzer Kommenat:
    Experten –
    Wes Brot ich freß, des Lied ich plärr

    Der mutige Polizist aus Hannover sollte ein Beispiel für alle Polizisten werden –
    Folgerung – die Politkommissare (russ. polititscheskie rukowoditeli – politruk) müssen weg!

  116. @ Wuehlmaus 11. August 2020 at 00:44

    „Zum überwiegenden Teil gehen Sie davon aus, dass dieses Virus zumindest bei uns in Deutschland zu keiner Phase überhaupt den Staus einer Pandemie erreicht hat. Das ist ein himmelweiter Unterschied zu der Totschlagphrase „verleugnen“.
    *****

    Das „Verleugnen“ oder „Grippchen“ ist aber das, was bei den meisten hängen bleibt, weil es viele aus der Fraktion „Leugner“ eben behaupten. Die Demos werden nun mal von Regierungsseite aus so dargestellt. Dabei treten die zu Recht anzuprangernden unverhältnismäßigen Maßnahmen des 1. Lockdowns ganz weit in den Hintergrund. Das ist eigentlich das Wichtigste. Wichtig hierbei ist immer der Aspekt, daß es hier hauptsächlich um Deutschland geht, was relativ verschont vom Virus blieb. Ein unabhängiger Untersuchungsausschuß ist wichtiger denn je, Aufklärung tut hier not. Mich verwundert an den vielen „Experten“ auf der einen Seite das Herunterspielen der Gefährlichkeit, auf der anderen Seite die Panikmache, die Drohungen mit einem 2. Lockdown für Deutschland. Mir kommt es vor wie ein Tauziehen von „Parteien“, die sich durch Corona legitimiert fühlen, auf Kosten des Volkes. Ich beschäftige mich hauptsächlich mit den durch Sars-Cov-2 Erkrankten, lese die Patientenberichte und hoffe auf mehr Studien. Ich stehe dem „Tauziehen“ relativ neutral gegenüber und erlaube mir kein Urteil über keinen, dafür gibt es m. E. zu wenig Erkenntnisse. Sie sind überzeugt von „Ihren Experten“. Mich hat noch niemand überzeugt. Also nochmal meine Meinung verdeutlicht: Ich sehe die Unverhältnismäßigkeit für Deutschland, sehe aber keinen Grund, Covid-19 als eine Grippeerkrankung zu bezeichnen. Ich vermisse genauso wie Sie die öffentliche Diskussion, das Kleinhalten der Kritiker spaltet die Gesellschaft immer mehr. Was seitens der Regierung gewollt ist und rücksichtslos durchgezogen wird? Anzunehmen. Gerade PI-Leser informieren sich nicht nur aus den Öffentlichen, was mich an dieser elenden Corona-Diskussion stört, sind eben diese ewigen Unterstellungen. Wir sollten alle sehr vorsichtig sein und uns vor allem durch Corona nicht spalten lassen.

  117. Bisher wurde die Corona-App weniger als 17 Millionen mal runtergeladen, wenn die offiziellen Zahlen stimmen. Wenn die Mehrheit in dem Virus eine Lebensbedrohung sehen würde, dann hätten wir wenigstens 60 Millionen Downloads. Ich meine, diese Abstimmung mit dem Smartphone gibt doch ein klares Bild der Mehrheiten.

  118. @ EberhardABC 11. August 2020 at 09:25

    Bisher wurde die Corona-App weniger als 17 Millionen mal runtergeladen, wenn die offiziellen Zahlen stimmen. Wenn die Mehrheit in dem Virus eine Lebensbedrohung sehen würde, dann hätten wir wenigstens 60 Millionen Downloads. Ich meine, diese Abstimmung mit dem Smartphone gibt doch ein klares Bild der Mehrheiten.

    In der Tat, es ist eine Abstimmung mit dem Smartphone. Die Regierung hatte auf mindestens 40 Millionen brave Schäflein gehofft. Und da ist noch nicht berücksichtigt, dass viele User Zweit- und Dritthandys haben – und wer von der Wichtigkeit der App überzeugt ist, lädt sie vermutlich auf all seine Smartphones. Und es ist nicht berücksichtigt, dass vielleicht drei oder vier Millionen das Programm einfach mal so, vielleicht aus Spaß oder weil es sie interessiert hat, wie das funktioniert, runtergeladen haben. Auch viele Technik- bzw. Software-Freaks haben das sicher mal so runtergeladen, um zu sehen, wie es aufgebaut und programmiert ist. Stellt man das alles in Rechnung, würde ich behaupten, dass die Zahl der wirklich Corona-verängstigten App-Fans bei deutlich unter 10 Millionen liegt. Ein sensationeller Reinfall für die Merkel-Regierung.

  119. @ Mindy 11. August 2020 at 08:45

    @ Wuehlmaus 11. August 2020 at 00:44

    „Zum überwiegenden Teil gehen Sie davon aus, dass dieses Virus zumindest bei uns in Deutschland zu keiner Phase überhaupt den Staus einer Pandemie erreicht hat. Das ist ein himmelweiter Unterschied zu der Totschlagphrase „verleugnen“.
    *****

    Das „Verleugnen“ oder „Grippchen“ ist aber das, was bei den meisten hängen bleibt, weil es viele aus der Fraktion „Leugner“ eben behaupten. Die Demos werden nun mal von Regierungsseite aus so dargestellt. Dabei treten die zu Recht anzuprangernden unverhältnismäßigen Maßnahmen des 1. Lockdowns ganz weit in den Hintergrund. Das ist eigentlich das Wichtigste. Wichtig hierbei ist immer der Aspekt, daß es hier hauptsächlich um Deutschland geht, was relativ verschont vom Virus blieb. Ein unabhängiger Untersuchungsausschuß ist wichtiger denn je, Aufklärung tut hier not. Mich verwundert an den vielen „Experten“ auf der einen Seite das Herunterspielen der Gefährlichkeit, auf der anderen Seite die Panikmache, die Drohungen mit einem 2. Lockdown für Deutschland. Mir kommt es vor wie ein Tauziehen von „Parteien“, die sich durch Corona legitimiert fühlen, auf Kosten des Volkes. Ich beschäftige mich hauptsächlich mit den durch Sars-Cov-2 Erkrankten, lese die Patientenberichte und hoffe auf mehr Studien. Ich stehe dem „Tauziehen“ relativ neutral gegenüber und erlaube mir kein Urteil über keinen, dafür gibt es m. E. zu wenig Erkenntnisse. Sie sind überzeugt von „Ihren Experten“. Mich hat noch niemand überzeugt. Also nochmal meine Meinung verdeutlicht: Ich sehe die Unverhältnismäßigkeit für Deutschland, sehe aber keinen Grund, Covid-19 als eine Grippeerkrankung zu bezeichnen. Ich vermisse genauso wie Sie die öffentliche Diskussion, das Kleinhalten der Kritiker spaltet die Gesellschaft immer mehr. Was seitens der Regierung gewollt ist und rücksichtslos durchgezogen wird? Anzunehmen. Gerade PI-Leser informieren sich nicht nur aus den Öffentlichen, was mich an dieser elenden Corona-Diskussion stört, sind eben diese ewigen Unterstellungen. Wir sollten alle sehr vorsichtig sein und uns vor allem durch Corona nicht spalten lassen.

    Ja, das ist sogar ein prima Beitrag, den ich unterschreibe, auch wenn ich im Gegensatz zu Ihnen Corona für faktisch längst beendet halte. Aber Sie haben einiges sehr gut beobachtet und was Sie schreiben, ist eine Basis, auf der man diskutieren kann und sollte. Und Ihr letzter Satz erscheint mir sogar ganz, ganz wichtig. Das ist übrigens neben „Friede, Freiheit, Wahrheit“ das zweite zentrale Motto der Querdenker, nämlich die Spaltung der Gesellschaft in rechts und links, von der Merkel-Regierung immer clever gefördert und hochgejazzt, zu überwinden. Im Übrigen habe ich mich, auch weil ich mich seit Monaten sehr intensiv mit der Thematik befasse und ein bisschen fassungslos war, dass es auch unter den Politisch Unkorrekten Menschen gibt, die von Corona-Angst durchdrungen sind, letzte Nacht dazu hinreißen lassen, von der sachlichen Ebene abzurücken und persönlich zu werden. Doch das war nicht korrekt, wir kommen nur auf der sachbezogenen Ebene weiter. Wie gesagt: Volle Zustimmung.

Comments are closed.