Das vorläufige Verbot dient nur dazu, die Mobilisierung zu behindern. Im Eilverfahren wird das Verbot (mit Sicherheit) vom zuständigen Gericht aufgehoben.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das von der linken Berliner Stadtregierung erlassene Verbot der Großdemonstration am Samstag (PI-NEWS berichtete) wird unweigerlich zur Eskalation des Widerstands gegen die Deformierung der deutschen Demokratie zu einem Corona-Zwangsstaat führen.

Es ist eine Illusion des Berliner SPD-Innensenators mit dem schönen Namen Geisel und der weniger schönen SED-Vergangenheit, mit einer solchen repressiven Maßnahme den Massenprotest gegen die schon längst nicht mehr begründbaren Zumutungen des politisch-medialen Machtkomplexes unterdrücken und spalten zu können.

Die Entscheidung in Berlin ist selbstverständlich in enger Kommunikation mit der Bundesregierung getroffen worden, daran kann es keinen Zweifel geben. Wenn sich die Bundesregierung ihrer laut Umfragen so überwältigenden Zustimmung zu den Zwangsmaßnahmen so sicher wäre, hätte sie sich für eine Hinnahme des Massenprotests entscheiden müssen.

Offenbar ist das aber nicht der Fall. Deshalb wagt sie jetzt den Schritt in die offene Unterdrückung des wachsenden Widerstands mit der Drohung konsequenten Einschreitens der Polizeikräfte. Das wird auf jeden Fall das geben, was Angela Merkel 2015 so sehr gefürchtet haben soll: Unschöne Bilder von Brutalitäten gegen friedliche Demonstranten.

Denn entweder werden Gerichte, wahrscheinlich absichtlich in letzter Minute und mit schikanösen Bedingungen, die Demonstration doch noch erlauben. Oder im Falle eines juristisch abgesegneten Verbots werden genug Corona-Skeptiker unbeirrt nach Berlin fahren, um ihren Widerstand in friedlicher und fantasievoller Weise zu dokumentieren.

Der Hinweis von SED-Geisel auf die angekündigte Teilnahme von AfD-Politikern wie Alice Weidel oder Björn Höcke soll das Verbot zusätzlich ideologisieren, ist aber nur eine vorgeschobene und zudem rechtlich klar grundgesetzwidrige Begründung mit der deutlichen Nebenabsicht der Spaltung der Bewegung.

Dem Berliner Linkssenat wie auch der Bundesregierung geht es mit dem Verbot darum, eine Machtdemonstration durchzusetzen. Das ist in Berlin sowohl 1967 wie 1988/89 gescheitert, es wird auch diesmal wieder scheitern, selbst wenn es am Samstag gelingen sollte, die Botschaft der kritischen Massen mit polizeistaatlichen Methoden zu unterdrücken. Deshalb ist jetzt nicht die Stunde von Kleinmut und Resignation angesagt, sondern von demokratischem Stolz und Bürgertrotz!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

135 KOMMENTARE

  1. Das von der linken Berliner Stadtregierung erlassene Verbot der Großdemonstration am Samstag (PI-NEWS berichtete) wird unweigerlich zur Eskalation des Widerstands gegen die Deformierung der deutschen Demokratie zu einem Corona-Zwangsstaat führen.
    ————————————————————————————————————————-
    Ja Herr Hübner, das wird vermutlich so kommen, aber wir sollten m.E. akzeptieren, daß das unvermeidlich ist! Es ist wie eine Katharsis- ohne sie kann keine Heilung kommen, keine Gesundung.

  2. Werden in den Seitenstraßen Angehörige des Wachregiments „Feliks Dzierzynski“ bereit stehen, um Zusammenrottungen trotz des Verbots zu zerstreuen?

  3. Clever, Herr Hübner, den Artikel schon vor dem möglichen Verbot zu schreiben und dann bei Eintritt zu veröffentlichen – Respekt!

  4. Was muß man von einem Innenminister halten, der mit der Änderung des Polizeigesetzes seine eigene Polizei kriminalisert und Strafverfolgung von Antifadunstkreistätern erschwert und nun vorschützt, es ginge ihm um die Gesundheit der Demonstranten?

    Was soll man von einer Regierung halten, die sich um die Gesundheit ihrer Bürger (vorgeblich!?) kümmert, aber sehr viele Messertäter, Vergewaltiger, Kopftreter, Bahnhofwerfer etc., die die Gesundheit und die Leben ebendieser Bevölkerung schädigen, schützt?

    Der PCR Test selbst ist ja auch nicht gerade der zuverlässigste. Wie ich gelenrt habe, testet der nur, ob jemand etwas aus der großen Coronafamlie im Körper hat! Ein zweiter Test auf den uns vorgesetzen gefährlichen Virus wird im positiven Testfall nicht gemacht, wird uns vorenthalten um, so meine Meinung, uns maximal zu schädigen!

    Ganz abgesehen vom unprofessionellen Umgang von Anfang mit der Corona Hype Geschichte (Verbrennen von Leichen, Abraten von Obduktionen, Konzentration auf willfährige „Experten“, …..).

  5. Wie werden die Organsiatoren reagieren, können die ausweichen, z.B. auf das Tempelhofer Feld, oder ist jede Versammlung verboten? Eilantrag?

  6. Auch diesesmal wird es so enden:
    Die Abschaffung der Polizei läuft auf Hochtouren…

    Der Reichstagsbrand und die Aufhebung der Grundrechte

    In diesem Wahlkampf hatte Hitler einen entscheidenden Vorteil: Mit Wilhelm Frick als Reichsinnenminister und Hermann Göring als preußischem Innenminister hatte seine Partei die Macht über die Polizei. Die Nationalsozialisten nutzten diesen Umstand geschickt. Am 17. Februar 1933 erwirkten sie den sogenannten Schießerlass. Durch diesen war die Polizei fortan ermächtigt, mit Schusswaffen gegen NS-Gegner vorzugehen.

    Zu ihrer Unterstützung stellte Göring etwa 50.000 Hilfspolizisten ab. Sie waren in der neu gegründeten Sturmabteilung (SA), Schutzstaffel (SS) und dem Stahlhelm organisiert. Gemeinsam verhafteten sie bis zum Ende des Wahlkampfs mehr als 25.000 Mitglieder der SPD und KPD.

  7. War zu erwarten. Immer schön das Deckmäntelchen von Sicherheit und Wohlergehen überhängen, schon sind die Einfältigen dankbar, wenn sich immer mehr ihrer verbrieften Rechte in Rauch auflösen. Hätte richtig Lust am Samstag Berlin anzusteuern.

  8. Die Großdemonstration am 9. Oktober 1989 in Leipzig, die das Ende des DDR Regimes einläutete, war auch verboten …

  9. 1989 haben wir keine Erlaubnis gebraucht. Traut euch einfach. Bei einer größeren Menge kann der Staat nichts mehr dagegen machen.

  10. „Wenn sich die Bundesregierung ihrer laut Umfragen so überwältigenden Zustimmung zu den Zwangsmaßnahmen so sicher wäre, hätte sie sich für eine Hinnahme des Massenprotests entscheiden müssen.“

    Das ist der entscheidende Punkt. Zudem wäre auch auch gar kein Massenprotest zu erwarten gewesen.
    Das Regime hat wirklich letzte Maske fallen gelassen. Leider werden das die MSM-betreuten Maskenfreunde nicht begreifen.

  11. Man muß immer wissen, denen geht es nicht nur um die Macht (darum wahrscheinlich zur Zeit am wenigsten). Denen geht es seit Griechenland darum den Konkurs hinauszuschieben.
    Sie können aber nicht mehr wissen nun nicht mehr ob die Demi oder das Verbot den Konkurs herbeiführt.

  12. Es ist absolut eindeutig, das Verbot ist Willkür.

    Warum eindeutig?

    Weil andere Demos (BLM) grundsätzlich erlaubt werden.

    Tja, Beweis erbracht. Ich bin gespannt, wie das weitergeht. Wie oft haben Despoten sich selbst überschätzt?

  13. Es ist erforderlich entlich gegen dieses diktatorische Gesindel durch zu setzen. Auf jeden Fall zur Demo am 29sten zu kommen. Vielleicht wird dann entlich dieses Gesindel hinweg gefegt werden.

  14. Ich bin kein Feigling! Das war ich auch am 7.Oktober 1989 nicht. Da war ich auch im Polizeikessel in Berlin und habe gegen die ostzonalen Dreckskommunisten gekämpft. Nun geht es gegen die Merkel-Krypto-Kommunisten, die unser Deutschland zerstören wollen. Die Geschichte wiederholt sich. Auf nach Berlin am kommenden Samstag!!!

  15. Meine Nachbarin Frau Müller weß gar nichts über eine Demo in Berlin und Her Müller
    will nur seine Sportschau sehen.
    Belarus lässt grüßen.

  16. Zum Verbot der für das Wochenende in Berlin geplanten Corona-Demonstrationen durch den Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Gottfried Curio, mit:

    „Das Verbot der Berliner Demonstration gegen Lockdown-Maßnahmen durch den SPD-Innensenator Geisel zeigt in erschreckender Weise vor allem eines: die offenbar bestehende Notwendigkeit einer solchen Demonstration. In ungeahntem Tempo verlassen die Machthaber die Demokratie in Richtung einer Diktatur-Komfortzone. Was mit dem Netz-Zensur-Gesetz an offen betriebener ‚Durchsetzung‘ von Meinungsunterdrückung begann, soll nun im öffentlichen Raum vollendet werden: der Regierungsapparat maßt sich an – unter Schein-Vokabeln wie ‚Anti-Diskriminierung‘ beziehungsweise ‚Hygiene‘ –, das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung abschaffen zu wollen.

    Die Berliner Regierung fällt seit längerem vor allem mit dem Schutz von Linksextremisten beziehungsweise gewalttätigen Ausländern auf, sei es beim Verbot, die Rückzugsräume von Linksextremisten zu betreten, sei es beim Berliner Anti-Diskriminierungsgesetz. Die offene Abschaffung der Grundrechte reißt der Berliner Regierung nun die letzte demokratische Maske vom Gesicht.

    Da man bei den regierungskonformen und ideologisch erwünschten BLM-Protesten noch schulterzuckend wegsah, stellt sich die Frage, ob das Seuchenschutzgesetz nicht zu einem Mißliebige-Meinungen-Abwehrgesetz umfunktioniert werden soll. Damit erzeugt die Regierung berechtigtes Mißtrauen betreffend ihre Intentionen und untergräbt mit dieser politischen Instrumentalisierung nun ihrerseits die Glaubwürdigkeit ihrer eigenen Corona-Maßnahmen.
    Ein Skandal, dass der Staat legitimen Protest der Bürger schon im Vorhinein zu diskreditieren versucht, ja, zu kriminalisieren. Gut, dass sich in diesem Land noch viele trauen, ihre von den Regierungsvorgaben abweichenden Meinungen öffentlich zum Ausdruck zu bringen. Eine Nagelprobe für unsere Demokratie – bei der der Staat zur Zeit schlecht aussieht.“

  17. Der olle DDR-Kommunist Geisel, geschickt nach der Wende bei der knallroten SPD untergerkrochen (die ja entschieden gegen die Wiedervereinigung und vor der Wende 100 Prozent auf SED-Linie war), wurde in der DDR als Spezialist für Horch & Guck ausgebildet. So liest sich das in seiner geschönten Bolschewiki-Biographie:

    Geisel besuchte von 1972 bis 1982 eine polytechnische Oberschule in Ost-Berlin und absolvierte anschließend bis 1985 eine Berufsausbildung mit Abitur zum Facharbeiter für Nachrichtentechnik in Neubrandenburg. Von 1985 bis 1986 arbeitete er als Fernmeldetechniker bei der Deutschen Post der DDR/Fernsprechamt in Berlin. Ab 1986 besuchte Geisel die Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List“ in Dresden und absolvierte dort bis 1990 eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Ökonomie des Nachrichtenwesens, die er als Diplomökonom abschloss.

    Solche aus westlicher Sicht scheinbar harmlosen Posten und Ausbildungen waren in dem totalitären Überwachungsstaat DDR immer mit MFS-Tätigkeit verbunden.

  18. Wie ich es ahnte und gestern schon erwähnte,
    mit Corona wird das GG. und die Grundrechte ausgehebelt.
    Die Hygieneverordnung führt uns direkt in die Diktatur.
    Das demokratische,freiheitliche Deutschland,ist damit
    Geschichte.
    Ich hoffe,daß die Gerichte das ähnlich sehen und entsprechende
    Urteile erlassen!

  19. Geisel und die Entourage sind gefangen in ihren eigenen Lügen-Gespinst es kämen ja nur ein paar tausend Leute die wir eben mal so verbieten können. Was für eine Fehleinschätzung. Die sind sowas von abgehoben, man kann es kaum fassen! Das Regime hat fertig. Danken sie ab Frau Merkel, heute noch. Sauber und ordentlich.

  20. Hamburg – Irgendwie sind Betrüger ja auch Freiberufler, aber so war das mit der Corona Soforthilfe eigentlich nicht gedacht.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt in immer mehr Fällen wegen Verdachts des Subventionsbetrugs. Die Corona-Soforthilfe scheint nicht nur an notleidende Unternehmer, sondern auch an zahlreiche Kriminelle ausgezahlt worden zu sein.

    Sogar ein Häftling in Santa Fu stellte für seinen angeblichen Imbiss einen Antrag auf Soforthilfe. Nach BILD-Informationen soll der Mann zum berüchtigten Miri-Clan gehören.

    Unfassbar: Der Knacki bekam das Geld ausgezahlt!

    Logisch!

  21. Der Staat hat die Maske fallen gelassen!

    .
    „EINE RECHTLICHE EINORDNUNG DER CORONA-POLITIK

    Verfassungsrechtler Murswiek: Generelle Versammlungsverbote grundgesetzwidrig
    Der Verfassungsrechtler Dietrich Murswiek kommt zu dem Schluss, dass der Lockdown des März nur in Teilen verfassungskonform war. Auch generelle Versammlungsverbote sind mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Die Bundesregierung entschied ohne nachvollziehbare Faktenlage und legte keine Kosten-Nutzen-Analyse vor.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/verfassungsrechtler-murswiek-generelle-versammlungsverbote-grundgesetzwidrig/

  22. Ob mit oder ohne Verbot, jetzt wird sich zeigen ob die schweigende deutsche Wählerschaft
    endlich erkennt, daß dieses politische System in all seinen Facetten abgewirtschaftet hat und
    nur noch blindwütig an der Macht hängt. Die kommende BTW im Herbst 2021 bietet uns viel-
    leicht die letzte Chance, diese derzeit herrschende politische Clicque samt ihren übermächtigen
    Parteiapparaten abzuwählen und Sie von allen Freßnäpfen zu vertreiben. Damit Deutschland end-
    lich ein neues, nur dem deutschen Wahlbürger gegenüber, verpflichtendes freiheitlich-demokratisches
    und in direkter Mitbestimmung des Bürgers neues politisches System bekommt.

    Wenn Recht zu Unrecht wird, dann haben die Wähler die Pflicht zur bürgerlichen Revolution!

  23. 30 Jahre nach dem vermeintlichen Ende der DDR ist es wieder soweit: Kommunistinnen werden zu Verfassungsrichterinnen ernannt und SED-Schergen verbieten Demonstrationen.

  24. „Dem Berliner Linkssenat wie auch der Bundesregierung geht es mit dem Verbot darum, eine Machtdemonstration durchzusetzen. “

    Es ist dem mangelnden Intellekt unserer von Gott geschenkten Kanzlerin geschuldet, dass sie die Welt in hilfreiff und nifft hilfeiff trennt.

    Eine Demonstration gegen die einsamen Entschlüsse unserer von Gott Gesandten Kanzlerin, die mit wissenschaftlicher Gründlichkeit alles vom Ende her denkt, ist nifft hilfreiff.

  25. dazu passend ein Kommentar aus dem Focus

    S.L.| 26.08.2020 | 11:07 Uhr
    Demo
    In Berlin gegen die Corona Regeln wird abgesagt. Aber unsere Bundeskanzlerin / Regierung sagt auch es ist beeindruckend und berührend wie in Belarus 10.000de Menschen OHNE Maske und Abstand für die Freiheit demonstrieren. Es gibt halt doch die guten und die bösen Demos. Nehme an, dass weiß das sehr schlaue Virus.

  26. Jetzt ist die Stunde der Heroen und Volkshelden für unser deutsches Volk und Vaterland.
    Wehret den Anfängen!
    Nie wieder!
    No pasaran – kein Durchkommen!

    Das Ziehen einer Bahnsteigkarte ist entbehrlich, wenn Sie das ausgefüllte Formular zur Heldenhaftigkeit stets bei sich tragen und unaufgefordert vorzeigen.

  27. Man muß natürlich auch bedenken, dass mindestens 90% für Corona sind und mittlerweile ja meinen, die Demonstranten würden die Erholung der Wirtschaft gefährden. Es ist immer wieder erstaunlich, wie es den Machthabern gelingt die Masse zu manipulieren.

  28. Man muss das Verbot verbieten!!
    Wo sind die Grünen Volksverbieter, wenn es mal was sinnvolles zu verbieten gäbe.

  29. Zitat:
    „(…) Das wird auf jeden Fall das geben, was Angela Merkel 2015 so sehr gefürchtet haben soll: Unschöne Bilder von Brutalitäten gegen friedliche Demonstranten.“

    Nein, Herr Hübner. Die beste Kanzlerin aller Zeiten und im Volke auch liebevoll „Mutti“ genannt wollte unschöne Bilder von der Zurückweisung von illegalen ausländischen Landnehmern in vielfacher Garnisionsstärke, insbesondere unter eventueller Gewaltanwendung durch den damals noch existierenden Bundesgrenzschutz vermeiden und NICHT unschöne Bilder gegen friedliche deutsche Demonstranten im Inland.

    Davor hat sie keine Skrupel, denn das sind ja alles Rechtsextreme, Nazis und Reichsbürger und bei der Umdeutung der Fakten steht ihr die gesamte linke Systempresse zur Seite. Vermutlich sieht sie schon jetzt Hetzjagden auf Coronagläubige….

    Der hypnotisierte ARD und ZDF-Konsument wird dann auf Merkels Seite stehen und sagen: „Recht so! Nie wieder Faschismus, sperrt sie alle ein! Selber Schuld, wer da mitmarschiert und obendrein die Volksgesundheit gefährdet, damit Leben und Gesundheit von millionen unschuldiger pflichtbewußter Coronamaßnahmenhöriger aufs Spiel setzt!“

  30. Ich verstehe diese Maßnahme überhaupt nicht; wo doch nur 17000 Teilnehmer teilgenommen haben. Niemand hat sich doch infiziert?!
    Berlin ist doch immer noch eine Reise wert….?

  31. etliche Millionen sind auf dem Weg nach Berlin, das lässt sich doch nicht mehr aufhalten
    nie und nimmer nicht
    gar nie nicht

  32. …also jeder Freiheitskämpfer müsste den Ernst der Lage spätestens jetzt erkennen. Wann, wenn nicht jetzt könnte man die grundgesetzliche Ordnung wieder herstellen!?

    Wenn auch diese Chance von der Opposition vertan wird, dann hat sie keinerlei Respekt mehr. Dann ist aber auch das Land unwiederbringlich verloren.

  33. Vermutlich werden schon Panzer gut versteckt, um im Fall der Fälle wie die Chinesen ein Tian’anmen-Massaker
    am Brandenburger Tor anzurichten. Die Berliner Diktatur-Clique geht nun Hand in Hand mit dem Letzten Diktator Lukaschenko. Diese Berliner Clique hat wieder eine Diktatur in Deutschland und damit Mitten in Europa errichtet. Hier ist die unselige Fortführung von Hitler-Diktatur und Kommunistischer Diktatur durch die Faschisten der Neuen-Nazis und Kommunisten im Schulterschluss. Die Einigkeit der Blockparteien das Volk zu unterdrücken ist nicht zu übersehen.

  34. …ich bin gespannt auf die „Rolle“ unseres unmittelbaren GEGNERS… der politisch weisungsgebundenen „Polizei“!

    Wird diese vielleicht erstmals aufgrund ihrer Weisung auf friedliche Demonstranten schießen?

    Wie anders kann man die Ankündigung der (politischen) Dienstvorgesetzten verstehen mit „aller Härte“ gegen und vorzugehen…???

  35. In der DDR waren die Demos auch nicht erlaubt!

    Die verbotene Demo gegen das Verbieten ist eine, zu der trotzdem gegangen wird!

  36. würde mich nicht wundern, wenn die Berliner Verkehrsbetriebe, die Deutsche Bahn, politisch angeordnet ihren Betrieb deutlich reduzieren oder gänzlich einstellen,

    auch würde es mich nicht wundern, wenn die Autobahn Zufahrtsstraßen in Richtung Berlin für diesen Demo -Tag, politisch angeordnet, mit Corona Kontrollen kontrolliert, eingeengt oder ganz gesperrt werden, um den zeitlichen Ablauf vom Zustrom an etwaigen Demo-Teilnehmern zu stören Einzudämmen und zu verringern

  37. @ INGRES 26. August 2020 at 12:38

    Man muß natürlich auch bedenken, dass mindestens 90% für Corona sind.

    An diese 90 % oder gar mehr glaube ich nie und nimmer. Und zwar nicht annähernd. Das sind die Framing-Umfragen der lange nicht mehr unabhängigen demoskopischen Institute, die keinen Aussagewert haben. Da wird etwas bestellt und wie bestellt geliefert. Diese Umfragen sind genau so blödsinnig wie der PCR-Test.

  38. In Weißrussland können dem Merkelregime die Demonstrationen nicht groß genug sein. Während man im eigenen Land auf Repression setzt.

  39. Die einfachen Polizisten sollen scharf überlegen auf welche Seite sie sich stellt. Immerhin leben sie und ihre Familie unter normalen Bürgern und Steuerzahlern und nicht im bewachten Speckgürtel wie die Politverbrecher.
    Solche Polizisten will keiner als Nachbarn haben und das werden sie dann auch zu spüren bekommen.

  40. @Waldorf und Statler at 12:49

    Das habe ich mir tatsächlich auch schon überlegt… daß ich mit meinem auswärtigen Kennzeichen gar nicht erst nach Berlin rein käme… aus Süddeutschland ist das eine mordsmäßige Anreise, und dann als alleiniger Fahrer…

    und auf die öffentlichen Verkehrsmittel möchte ich mich ungern verlassen, das kenne ich schon in Berlin, das muss ich nicht haben.

  41. Babieca 26. August 2020 at 12:20
    Der olle DDR-Kommunist Geisel, geschickt nach der Wende bei der knallroten SPD untergerkrochen (die ja entschieden gegen die Wiedervereinigung und vor der Wende 100 Prozent auf SED-Linie war), wurde in der DDR als Spezialist für Horch & Guck ausgebildet. So liest sich das in seiner geschönten Bolschewiki-Biographie:

    Geisel besuchte von 1972 bis 1982 eine polytechnische Oberschule in Ost-Berlin und absolvierte anschließend bis 1985 eine Berufsausbildung mit Abitur zum Facharbeiter für Nachrichtentechnik in Neubrandenburg. Von 1985 bis 1986 arbeitete er als Fernmeldetechniker bei der Deutschen Post der DDR/Fernsprechamt in Berlin. Ab 1986 besuchte Geisel die Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List“ in Dresden und absolvierte dort bis 1990 eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Ökonomie des Nachrichtenwesens, die er als Diplomökonom abschloss.

    Solche aus westlicher Sicht scheinbar harmlosen Posten und Ausbildungen waren in dem totalitären Überwachungsstaat DDR immer mit MFS-Tätigkeit verbunden.

    Diese Berufe waren grundsätzlich mit einer sogenannten „Verpflichtungserklärung“ verbunden, keinen Kontakt zu Personen und Organisationen aus dem „NSW“ (nichtsozialistisches Währungsgebiet) zu haben – und wenn man sie doch hatte, diese unverzüglich der zuständigen Stelle zu melden.

  42. Was ICH dabei zum Kotcen finde:
    Wegen Corona gehen die Leute auf die Straße, aber nicht wegen der Flutung mit dem asozialen und hochkriminellen Abschaum des gesamten Planeten !

  43. Alle Regierungen, in Bund und Ländern dieses Staates, haben sich so dermaßen verrannt in ein dichtes Netz aus Fehlleistungen und schamlosen Lügen, mit denen sie dieses Versagen kaschieren wollen, dass sie mittlerweile völlig bewegungsunfähig und eigentlich politikunfähig sind.

    Es wird schlimm, denn die machen immer weiter so….

  44. Berlin – AfD-Chef Jörg Meuthen hat das Verbot der für das Wochenende geplanten Corona-Demonstrationen verurteilt und verlangt personelle Konsequenzen. „Ich fordere den unverzüglichen Rücktritt von Innensenator Andreas Geisel (SPD). Als Innensenator Berlins wäre es Geisels Aufgabe die im Grundgesetz garantierte Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit durchzusetzen“, sagte Meuthen am Mittwoch.

  45. Die Faschisten von Links machen stets in ihrer unsäglichen Dummheit die selben Fehler: Sie unterschätzen den Freiheitsdrang der Massen, so wie sie ihn 1989 unterschätzt haben.
    Es gibt zur 1989 nur den bemerkenswerten Unterschied, dass damals Gorbatschow das Plattwalzen durch Gewalt verhinderte. Das Unrechtsregime Merkel wird das nun anders machen, und die Polizei auf friedliche Demonstranten hetzen, mit gepanzerten Wasserwerfern und Tränengaseinsatz versuchen die Demonstranten auseinanderzutreiben.
    Wir sind mitten drin – in der Diktatur! Wir sind mitten drin im Gewaltregime-Merkel!
    Der kommunistische rote Rotz in Berlin sorgt nun für blutrote Straßen.
    Meine Inge und ich werden in Berlin sein. Wir werden vor diesem unmenschlichen Rotz nicht zurückweichen, uns nicht einschüchtern lassen!

    Wir-gehen-nach-Berlin!

  46. Sehr geehrte Frau Dr. Merkel

    jetzt gehts ruckzuck und eventuell liegen Sie am Sonntag schon auf der Müllhalde der Geschichte

    und ein politisches Erdbeben wird dann auch Brüssel zerschlagen

  47. Werde das Gefühl nicht los, das diese Verbrecher die ANTIFA einsetzen um Situationen zu erzeugen, mit der dann das Eingreifen der Polizei als Rechtfertigung bezeichnet werden kann, um den Wahren Grund dafür zu verschleiern.
    Achtet mal auf solche, die durch ihre „Kleidung“ erkennbar sind, wenn man das so ausdreücken mag.
    Was mit den getan werden muß, braucht hier wohl keine Anweisung benötigt werden.

  48. Hätten die Regierenden seit 40Jahren mit aller Härte gegen Clans, Mafia, Drogen,Kinderschändung… UND Abschaffung Deutschlands gekämpft, dann sähe die Welt anders aus.
    Nein, die Macht, das Geld und die Eitelkeit braucht eben die kriminellen Strukturen.

    Die lautesten Kämpfer gegen den Nationalsozialismus nutzen dieselben Methoden um die neue Welt zu schaffen.
    Laut antifa- ohne Grenzen, ohne Polizei, ohne Goitt ohne Gesetz….
    Das wird eine paradiesische Zeit voller Frieden und Glück.

  49. Ob die „Gegendemonstrationen“ auch verboten werden?
    ver.di (uwe.woetzel@verdi.de) z.B. ruft dazu auf:
    Informationen zum Aufruf gegen erneuten Marsch von „Querdenken“ und Nazis am Samstag, den 29. August in Berlin
    Die Zielsetzung des Bündnisses gegen den erneuten Marsch von „Querdenken“ und Nazis am Samstag, den 29. August in Berlin wird von ver.di geteilt.
    Wir verhalten uns solidarisch. Bringt zu den Aktionen also bitte Masken mit und achtet auf Abstand!
    Weitere Informationen zu den Gegenprotestne ab Samstag, den 29. August, 9:30 Uhr, Orte und Zeiten werden hier laufend unter: https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/buendnisaufruf-2020-08-29/
    Aus dem Aufruf: „Wie schon am ersten Augustwochenende mobilisiert „Querdenken“ am Samstag, den 29. August erneut nach Berlin und diesmal sogar europaweit.
    Am 29. August wollen noch mehr Anhänger*innen von Verschwörungserzählungen, Rassist*innen, Islamfeind*innen, Antisemit*innen, Holocaustleugner*innen und extreme Rechte von AfD, NPD bis hin zu Reichsbürgern, III. Weg und Nazihools nach Berlin kommen und die Gelegenheit eines ungeahnt großen Publikums nutzen. Das nicht genug, handeln sie ohne Rücksicht auf Gefährdete – die Vergangenheit zeigt häufig große Menschenansammlungen ohne Abstand und Masken.
    Auch wenn nicht alle Demonstrant*innen Nazis sind: Hier erscheint das Potential einer neuen Pegida-ähnlichen Straßenbewegung. Dem ist entschieden entgegenzutreten.
    Schon am 1. August haben einige von uns Proteste entlang der rechtsoffenen Aufzugstrecke und am nahegelegenen Mahnmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma organisiert. Lasst uns am 29. August mehr, sichtbar und frech sein, um einen entschlossenen Gegenpol zu schaffen!
    Wir wollen nicht zulassen, dass Nazis unwidersprochen im Zentrum Berlins marschieren und rufen dazu auf, sich uns anzuschließen:
    · Kommt zu den Gegenprotesten, bringt Trillerpfeifen, Fahnen, Schilder und Transparente mit.
    · Bemalt Schirme z.B. mit “Abschirmen gegen Rechts!” und bringt sie – auch als Abstandshalter – mit zu den Protesten.
    · Schmückt eure Fenster und Balkone in der ganzen Stadt mit Transparenten, Plakaten oder bemalten Regenschirmen z.B. mit “Abstand halten! Gegen Rechts!”, “Kein Pakt mit Nazis!”, “Abschirmen gegen Rechts!” oder „Ihr marschiert mit Nazis und Rassisten“.
    · Leitet diesen Aufruf an Nachbar*innen, Freund*innen, Kolleg*innen und Bekannte und ladet sie ein, sich ebenfalls gegen die rechtsoffenen Demos zu positionieren.
    · Verweigert den Anreisenden Unterkunft und beschwert euch bei Hotels und Busgesellschaften.
    · Widersprecht den Lügner*innen und ihrer Verharmlosung der Pandemie!
    Ein Hinweis: Wir verhalten uns solidarisch. Bringt also bitte Masken mit und achtet auf Abstand!

  50. Im Kampf gegen das Coronavirus trifft die Bundesregierung seit Monaten diverse Maßnahmen. Doch der Kurs von Kanzlerin Merkel wird immer kritischer gesehen.

    Das Krisenmanagement der Bundesregierung während der Corona-Pandemie sorgt immer wieder für Diskussionen.
    Ein Umfrage des Bundespresseamts erfasst die Meinung der Bevölkerung zur Corona-Politik.
    Das Urteil über die Maßnahmen von Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Kabinett ist alarmierend.

    Von knapp über 25?Prozent Anfang April sind inzwischen 42?Prozent der Meinung, es gehe „eher in die falsche Richtung“. Dabei schoss dieser Wert allein seit Ende Juli um sechs Prozentpunkte in die Höhe.
    merkur.de

  51. @ Der boese Wolf 26. August 2020 at 12:52

    So wie es aussieht, könnte der 9. November auch diesmal wieder zu einem geschichtsträchtigen Ereignis führen.

    Dann nehmen wir den 8. November, da war auch so einiges los in der deutschen Geschichte.

  52. Das Verbot ist ein gutes Zeichen, es bedeutet, die fraumaurerische Unterwanderung ist nicht gelungen. Meinereiner drückt alle Daumen.

  53. Es ist schon ein tolles Ding, diese Unseredemokratie…

    …nichtmal durch Unserediktatur und unsere Herrschaft des Unrechts kann sie beschädigt werden.
    😉

  54. Diese Doppelmoral nervt nur. FFF oder BLM dürfen alles ohne Verbot. NUr die Opposition wird massiv behindert. Wie nennt man so eine Staatsform?

  55. Mantis 26. August 2020 at 12:58

    „Berlin – AfD-Chef Jörg Meuthen hat das Verbot der für das Wochenende geplanten Corona-Demonstrationen verurteilt und verlangt personelle Konsequenzen.“

    Was der – höchst wahrscheinlich – korrumpierte Meuthen sagt, tut, oder lässt, interessiert hier nur noch Heisenberg73.

  56. alles-so-schoen-bunt-hier 26. August 2020 at 13:05

    @ Der boese Wolf 26. August 2020 at 12:52

    „So wie es aussieht, könnte der 9. November auch diesmal wieder zu einem geschichtsträchtigen Ereignis führen.

    Dann nehmen wir den 8. November, da war auch so einiges los in der deutschen Geschichte.“

    Da haben Sie Recht! Ist außerdem ein Sonntag.

  57. Der Innenminister bedroht die Demonstranten,
    er der Innenminister will seine Kettenhunde auf die Demonstranten Hetzen!
    Mit Ansage!
    Hunderttausende hier lebende Ausländer Reisen Quer durch die Risiko Gebiete
    z. B Kroatien, Türkei und die Asylbewerber aus Afghanistan und Syrien sind auf Brautschau in ihren Herkunft Shithole.
    Die Dürfen das und nach der Rückkehr wird großer „Kriegsrat“ mit Dutzenden Landsleuten gehalten.
    Ich war Gestern zu euch in den Uni Kliniken:
    Patienten = Gefühlt 100% nicht Deutsch!

  58. 1989 waren auch schon einmal Demonstrationen in Deutschland verboten.

    Gleichzeitig begrüßt das Regime die Demonstrationen in Weißrussland.

    Gleichzeitig begrüßt das Regime BLM Demonstrationen.

    Finde den Fehler.

  59. Eine Demo mit > 1 Mio Teilnehmern kann man nicht verbieten.
    Ich war am Montag bei einem „Spaziergang“ in einer Stadt mit etwa 20.000 Einwohnern. Es waren zwar nur 25 Teilnehmer, aber es hat sehr viel Kraft gegeben, sich auszutauschen. In den Gesprächen ging es nicht nur um die Corona-Restriktionen, sondern auch um die verfehlte Migrations- und Bildungspolitik.
    Und etwa die Hälfte fährt am WE nach Berlin 😉

  60. Mir ist da was eingefallen was am 29 durch die eingesetzte ANTIFA zum Schein „Veranstaltet wird und wegen Polizeigewalt ? die Polizei angegriffen wird, ihre Einsatzwagen beschädigt werden, wäre es mal vielleicht angebracht, um zu zeigen das die Polizei unsere Polizei ist die uns zu schützen haben, hier dann diese Polizei von Uns vor die Antifa zu beschützen !!!! Hiii Hiii

  61. @ Babieca 26. August 2020 at 12:20

    Geisel …von 1972 bis 1982 irgendeine Oberschule anschließend bis 1985 eine Berufsausbildung mit Abitur zum Facharbeiter für Nachrichtentechnik … 1985 bis 1986 arbeitete er als Fernmeldetechniker bei der Deutschen Post der DDR/Fernsprechamt in Berlin. Ab 1986 besuchte Geisel die Hochschule für … 1990 eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Ökonomie

    komisch , kein Vermerk über irgendeine abgeleistete Zeit bei der Volksarmee ( NVA ) , wurde man doch im Arbeiter und Bauernparadies in sehr jungen Jahren zum Militär gezogen, und wollte man einen höheren Bildungsabschluß kam man zwingend um drei Jahre NVA nicht herum

  62. BERLIN BERLIN wir fahren nach Berlin

    das wird megalustig am Samstag, ich freue mich auf das blöde Gesicht von Merkel , auf die schiessende Eurogendfor und die hässlichen Bilder die in die Welt gehen

    SAMSTAG kann der Tag sein an dem Merkel und Ihre Scheiß-EU den Bach runter geht

  63. Komme gerade nach Hause und lese das!Solche Lumpen!!
    Holt die Mistgabeln und Dreschflegel und treibt sie aus ihren gepolsterten Sesseln!!

  64. @ pcn 26. August 2020 at 12:58

    Meine Inge und ich werden in Berlin sein. Wir werden vor diesem unmenschlichen Rotz nicht zurückweichen, uns nicht einschüchtern lassen!

    Wir-gehen-nach-Berlin!

    Meine Anna-Lena (im Gegensatz zur „Koboldin“ mit Bindestrich!) und ich werden auch da sein. Egal, was kommt, wir lassen uns nicht abhalten, für Freiheit und Demokratie Gesicht zu zeigen. Da kennt uns die Merkel schlecht!

  65. @ Ewald Harms 26. August 2020 at 13:24

    Hinter „Geisel“ steht Merkel!

    Aber logisch. Geisel ist nur ausführendes Organ des Systems Merkel. Nur eine kleine Nummer, der SED-Wicht. Dahinter stehen Merkel, Söder und andere Rechtsbrecher und Grundgesetzverächter.

  66. kritischer Leser 26. August 2020 at 12:56

    Wie erwartet, don’t worry (be happy ?) und Gerichtsurteil, abwarten.
    ————-
    Halte ich für falsch, denn DIESE JUSTIZ ist doch ihr Werkzeug gegen anders denkenden „demokratie (DDR) “ feindliche Personen, den Garaus zu machen und deshalb wird diese wohl diesen Diktatoren Recht(s) geben.

  67. Die Begründung für die Absage ist abenteuerlich und kann als Ausrede entlarvt werden.

    Wie sagte die Versammlungsbehörde und Innensenator Geisel?
    Die Versammlungsbehörde habe die Verbote maßgeblich damit begründet, dass es bei dem zu erwartenden Kreis der Teilnehmenden zu Verstößen gegen die geltende Infektionsschutzverordnung kommen werde. Besondere Auflagen, wie zum Beispiel das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, seien bei den angemeldeten Versammlungen nicht ausreichend. Die Versammlungen von Anfang August hätten gezeigt, „dass die Teilnehmenden sich bewusst über bestehende Hygieneregeln und entsprechende Auflagen hinweggesetzt haben“.
    Berlins Innensenator Andreas Geisel begrüßte die Entscheidung: „Das ist keine Entscheidung gegen die Versammlungsfreiheit, sondern eine Entscheidung für den Infektionsschutz.“ Es müsse abgewogen werden zwischen dem Grundrecht der Versammlungsfreiheit und dem der Unversehrtheit des Lebens. „Wir haben uns für das Leben entschieden“, so Geisel.

    Herr Geisel, wo sind die Beweise für die Auswirkungen nach der Nichteinhaltung der Hygieneregeln vom 1. August?
    Die Infektionszahlen hätte nach 14 Tagen dramatisch steigen müssen, stattdessen ist nichts passiert.
    Es gab lediglich erhöhte positive Befunde aufgrund der höheren Anzahl von Tests.
    Setzt man beides in Relation, gibt es keine Veränderung und damit auch keinen Eingriff in die Unversehrtheit des Lebens.
    Somit ist ihre Begründung ad absurdum geführt.

  68. Das Verbot einer despotischen Regierungsclique ist zu mißachten!

    Wer sich jetzt der rechtlich umstrittenen Entscheidung einer ideologiekontaminierten Unrechtsregierung beugt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen und unterwirft sich einer Willkürherrschaft, die schon längst und weit vor dem inszenierten Coronaspektakel gegen die Interessen des eigenen Volkes handelt.

    Es ging nie um den Kampf gegen eine virologische Bedrohung der gesamten Nation, sondern es geht von Anbeginn um den Krieg des linksinfizierten politmedialen Machtbündnis gegen das Volk.

    Jetzt ist ziviler Ungehorsam angesagt.

    Konsequent.

    Erkennet die Grenzen der Barmherzigkeit und den gerechten Zorn!

  69. @ Heidelbergerin 26. August 2020 at 12:55

    Das habe ich mir tatsächlich auch schon überlegt… daß ich mit meinem auswärtigen Kennzeichen gar nicht erst nach Berlin rein käme… aus Süddeutschland ist das eine mordsmäßige Anreise, und dann als alleiniger Fahrer…

    und auf die öffentlichen Verkehrsmittel möchte ich mich ungern verlassen, das kenne ich schon in Berlin, das muss ich nicht haben.

    Lassen Sie sich nur nicht verunsichern, liebe Heidelbergerin! Gerade jetzt wird jeder, wirklich jeder mit einem wachen Verstand in Berlin gebraucht. Warten Sie erst mal ab, was heute und morgen dazu noch zu lesen sein wird. Grundsätzlich ist die Anreise bereits am Freitag sowieso sinnvoller. So mache ich es jedenfalls.

  70. Was würde die Kanzlerin sagen, denn sie diese oder weitere friedliche Demonstrationen durch ihre Büttel niederschlagen ließe, wenn diese gegen sie selbst und ihre Politik gerichtet sind und es hier nicht mehr um den Fingerzeig in Richtung anderer Despoten geht???

    An ihren Taten sollt ihr sie messen:

    https://www.ardmediathek.de/phoenix/video/phoenix-vor-ort/angela-merkel-eu-erkennt-wahlergebnis-in-weissrussland-nicht-an/phoenix/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWU2YWY2NDVhLWZkN2UtNDVjMS1iNjBmLWE4OTIyYTdmOTViMw/

    Da hat sie sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt, man darf gespannt sein!

  71. Zum Formalen: wenn die Richter keine Freislers sind haben sie eigentlich höchstens die Möglichkeit formal zu urteilen. Sie könnten doch höchstens sagen, dass das Verbot formal korrekt sei, weil eben aufgrund der aktuellen Gesetzeslage man das Verbot erlassen dürfe. Und die Einschätzung dafür bei der zuständigen Behörde liege.
    Die Richter können doch kein inhaltliches Urteil über eine gesundheitliche Gefährdungslage abgeben.
    Ich meine das Gericht kann auf die Begründung durch Geisel in keiner Weise inhaltlich reagieren, sondern nur formal tautologisch, dass der Geisel halt dürfe. Bin auf die Urteilsbegründung gespannt.

  72. „Wer eine Friedliche Revolution unmöglich macht,
    der macht eine blutige Revolution unvermeidbar!“
    (Winston Churchill)

  73. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/streit-um-5-mio-euro-ueberwachung-von-islamist-sicherheit-keine-kostenfrage-72572166.bild.html

    Der Islamist wird von vier Polizisten und zwei Observationswagen rund um die Uhr bewacht.

    Kosten bislang: mehr als 5 Mio. Euro. Laut zuständiger Ausländerbehörde ist der Mann, der Anfang 2017 im Internet einen Anschlag mit Sprengstoff ankündigte, in Deutschland geduldet. Außerdem greife in seinem Fall ein „Abschiebungsverbot“ in das syrische Kriegsgebiet.

  74. Es wird der Tag kommen, da man diese „Politiker“ durch die Straßen jagen wird. Nur eine Frage der Zeit!!
    Verdient hätten sie es allemal !!

  75. „Berlin – AfD-Chef Jörg Meuthen hat das Verbot der für das Wochenende geplanten Corona-Demonstrationen verurteilt und verlangt personelle Konsequenzen.“

    ———————————–
    Bei Meuthen wird das politkorrekte Geschwätz immer offensichtlicher. Ist halt bürgerlicher Professor. Über den Schatten kann er nicht. Allerdings heißt das nicht, dass die Kalbitze damit entlastet sind. Aber ist ja auch egal.

  76. Die Generalmobilmachung hat begonnen! Werden am Samstag trotzdem nach Berlin kommen. Und niemand wird uns aufhalten können…

  77. einerderschwaben 26. August 2020 at 12:37

    Besser kann man den Heuchelkram unseres Politbüros nicht illustrieren:

    dazu passend ein Kommentar aus dem Focus
    S.L.| 26.08.2020 | 11:07 Uhr
    Demo In Berlin gegen die Corona Regeln wird abgesagt. Aber unsere Bundeskanzlerin / Regierung sagt auch es ist beeindruckend und berührend wie in Belarus 10.000de Menschen OHNE Maske und Abstand für die Freiheit demonstrieren. Es gibt halt doch die guten und die bösen Demos. Nehme an, dass weiß das sehr schlaue Virus.

    ————–

    Waldorf und Statler 26. August 2020 at 13:21
    @Eurabier

    Genau. Wo ist Geisels NVA-Zeit geblieben? Oder war er Bausoldat?

  78. @ Der boese Wolf 26. August 2020 at 13:10
    <blockquoteDa haben Sie Recht! Ist außerdem ein Sonntag.Ich Esel hab versäumt zu schreiben, dass ich den deshalb gewählt habe. Montag strömen ja die Scharen nach Dresden…

  79. @ Der boese Wolf 26. August 2020 at 13:10

    Da haben Sie Recht! Ist außerdem ein Sonntag.

    Ich Esel hab versäumt zu schreiben, dass ich den deshalb gewählt habe. Montag strömen ja die Scharen nach Dresden…

  80. Leipzig, Minsk, Maidan waren auch nicht genehmigt und führen/ führten zum Sturz des totalitären Regims. Jetzt ist Berlin drann.
    Das Regime von Merkelschenko ist am Ende. Wie immer in den letzten Zuckungen beißen sie wild um sich. Verbote, Drohungen,Gewalt. Es wird nichts nützen. Auf nach Berlin unter der Fahne der Freiheit

  81. Polizisten, Sicherheitsorgane, jetzt ist Eure Zeit. Schließt Euch an. Steht auf der Seite des Volkes . Eurer Brüder und Schwestern.
    Dann wird das eine friedliche Revolution wie 89

  82. Wenn in den USA wieder ein Neger von der Polizei erschossen wird, dürfen Antifa und linksgrüne Bessermenschen in Berlin demonstrieren. Wetten…?!?

  83. >> …denjenigen, die … unser System verächtlich machen“<<
    Es ist ihm unerträglich, daß die von der Regierung ergriffenen Maßnahmen hinterfragt und in Frage gestellt werden.
    Alle relevanten Informationen und Fakten liegen mittlerweile in verständlicher, für jeden zugänglicher, Form vor.
    Jeder der informiert sein möchte kann dies sein, und diejenigen die es sind, werden am kommenden Wochenende in Berlin auf der Straße stehen und rufen "Der Kaiser ist ja nackt!"

  84. Ist das nicht Win-win?… mit dem Hinweis auf Einhaltung von Hygieneregeln kann man alle Demos verbieten, das GANZE öffentliche Leben ab würgen!
    Ich hoffe inzwischen fast, daß der Widerstand es „kaliert“.

    „Berlin solle nicht als „Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten missbraucht“ werden.“
    Na, diese „Begründung“ nimmt doch alle anständigen Bbürrger ins Boot, würde Willy Brand sagen?!

  85. Taulle 26. August 2020 at 13:56
    Die Generalmobilmachung hat begonnen! Werden am Samstag trotzdem nach Berlin kommen. Und niemand wird uns aufhalten können…“
    ******************
    Läßt euch einen guten Spruch einfallen, wenn euch die Polizei versucht abzuhalten. Die werden die Zufahrtstraßen sperren. Das können die wahrscheinlich nicht mehrere Tage. Also fahrt rechtzeitig hin, nicht erst freitags.

  86. Und nicht vergessen, wofür die grundgesetzwidrigen Maßnahmen der Bundesregierung und des Berliner Senats den Bürgern auf unbestimmte Dauer aufgezwungen werden. Das ist in Deutschland wie in Frankreich so. Neben der Unterwerfung und Verwandlung der Bürger in rechtlose Untertanen ist die zweite Komponente der erwartete 100-Milliarden-Dollar Umsatz mit 40 Milliarden Dollar Gewinn durch Impfungen, die direkt oder indirekt zur Pflicht werden.

    17. AUGUST 2020.
    Coronavirus. Das Milliardengeschäft mit den Impfstoffen kann beginnen
    http://eussner.blogspot.com/2020/08/coronavirus-das-milliardengeschaft-mit.html

    Das Hochjubeln der „Fälle“ passiert durch ins Gigantische gesteigerte Tests. Emmanuel Macron brüstet und beglückwünscht sich damit, daß in Frankreich in der vergangenen Woche 750 000 Tests durchgeführt worden seien. In Deutschland sind das laut Worldometer noch mehr.

    Worldometer. Bitte klicken auf Europe Yesterday!
    https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Die Ausbeute an Personen, an denen das Virus entdeckt wurde, steigt von Tag zu Tag. In Deutschland waren es gestern zusätzlich 1 455. Dabei ist die Fehlerquote noch nicht berücksichtigt. Insgesamt gibt es in Deutschland 18 627 positiv getestete Personen. Das sind 0,02222 % der Einwohner Deutschlands.
    https://www.blitzrechner.de/prozent/

    In ganz Deutschland gibt es 245 = 0,00029 % kritische Fälle von an/mit Coronavirus Kranken in ca. 25 000 Intensiv-Betten, und neun Patienten sind gestern an/mit Coronavirus gestorben. Keine Altersangabe, keine Angabe weiterer Krankheiten.

    Das poste ich hier, damit Ihr seht, wofür in Deutschland die Grundrechte der Bürger ausgehebelt werden.

  87. Und nicht vergessen, wofür die grundgesetzwidrigen Maßnahmen der Bundesregierung und des Berliner Senats den Bürgern auf unbestimmte Dauer aufgezwungen werden. Das ist in Deutschland wie in Frankreich so. Neben der Unterwerfung und Verwandlung der Bürger in rechtlose Untertanen ist die zweite Komponente der erwartete 100-Milliarden-Dollar Umsatz mit 40 Milliarden Dollar Gewinn durch Impfungen, die direkt oder indirekt zur Pflicht werden.

    17. AUGUST 2020.
    Coronavirus. Das Milliardengeschäft mit den Impfstoffen kann beginnen
    http://eussner.blogspot.com/2020/08/coronavirus-das-milliardengeschaft-mit.html

    Das Hochjubeln der „Fälle“ passiert durch ins Gigantische gesteigerte Tests. Emmanuel Macron brüstet und beglückwünscht sich damit, daß in Frankreich in der vergangenen Woche 750 000 Tests durchgeführt worden seien. In Deutschland sind das laut Worldometer noch mehr.

    Worldometer. Bitte klicken auf Europe Yesterday!
    https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Die Ausbeute an Personen, an denen das Virus entdeckt wurde, steigt von Tag zu Tag. In Deutschland waren es gestern zusätzlich 1 455. Dabei ist die Fehlerquote noch nicht berücksichtigt. Insgesamt gibt es in Deutschland 18 627 positiv getestete Personen. Das sind 0,02222 % der Einwohner Deutschlands.
    *https://www.blitzrechner.de/prozent/

    In ganz Deutschland gibt es 245 = 0,00029 % kritische Fälle von an/mit Coronavirus Kranken in ca. 25 000 Intensiv-Betten, und neun Patienten sind gestern an/mit Coronavirus gestorben. Keine Altersangabe, keine Angabe weiterer Krankheiten.

    Das poste ich hier, damit Ihr seht, wofür in Deutschland die Grundrechte der Bürger ausgehebelt werden.

  88. Sie machen heute schon alles was Sie treiben,
    Corona dafür verantwortlich.
    Aber mindestens 95 Prozent hat die Auswirkung
    dieser Pandemie, nicht einmal gespürt !
    Man kann doch nicht sein ganzes Land gegen die
    Wand fahren, wegen einer Grippewelle ?
    Das muss doch selbst den einleuchten, der am
    liebsten 5 Meter Abstand, gegen seine eigenen
    Kinder einhällt ?
    Wenn diese Demo nicht stattfinden darf, ist dieses
    Verbrechergesindel im Senat und im BT, nur noch
    für einen Demokraten,zu verachten.
    Das Merkel-Schweine-System lässt endgültig seine
    Hüllen fallen !

  89. Wer hat sie verraten ? Die Sozial Demo-kraten !

    SPD in Bielefeld verhindert Ehrung für gefallenen Bundeswehr-Soldaten

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214335512/SPD-in-Bielefeld-verhindert-Ehrung-fuer-gefallenen-Bundeswehr-Soldaten.html

    Der Sozialismus — als die zu Ende gedachte Tyrannei der Geringsten und Dümmsten, der Oberflächlichen, der Neidischen und der Dreiviertels-Schauspieler — ist in der Tat die Schlussfolgerung der modernen Ideen und ihres latenten Anarchismus: aber in der lauen Luft eines demokratischen Wohlbefindens erschlafft das Vermögen, zu Schlüssen oder gar zum Schluss zu kommen.

    Friedrich Nietzsche (1844 – 1900), Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

  90. Babieca 26. August 2020 at 13:57

    (…)

    Waldorf und Statler 26. August 2020 at 13:21
    @Eurabier

    Genau. Wo ist Geisels NVA-Zeit geblieben? Oder war er Bausoldat?
    ++++++++++

    Ich tippe mal auf Wachregiment Felix Edmundowitsch…..

    Die konnten ihre Akten gleich selber verschwinden lassen, für den Neustart!

  91. Esper Media Analysis 26. August 2020 at 14:23
    Wer hat sie verraten ? Die Sozial Demo-kraten !

    SPD in Bielefeld verhindert Ehrung für gefallenen Bundeswehr-Soldaten

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214335512/SPD-in-Bielefeld-verhindert-Ehrung-fuer-gefallenen-Bundeswehr-Soldaten.html
    ———–

    Tom Wolf
    vor 7 Minuten
    In diesem Verhalten zeigt sich exemplarisch das Verhältnis der SPD zu den Streitkräften dieses Landes! Symbolpolitik pur und eine bodenlose Schande, den Soldaten, die man selber aufgrund eines Parlamentsbeschlusses gesendet hat, die Ehrung zu verweigern! Mehr Ausdruck für Selbsthass kann man nicht generieren! Einfach krank!

  92. Goldfischteich
    In ganz Deutschland gibt es 245 = 0,00029 % kritische Fälle von an/mit Coronavirus Kranken in ca. 25 000 Intensiv-Betten, und neun Patienten sind gestern an/mit Coronavirus gestorben. Keine Altersangabe, keine Angabe weiterer Krankheiten.

    Das poste ich hier, damit Ihr seht, wofür in Deutschland die Grundrechte der Bürger ausgehebelt werden.“
    ×********************
    Vielen Dank! Ich wollte gerade meinen Taschenrechner auspacken.

  93. Meine lieben PI Damen und PI Herren:

    Nerven behalten. Die nächsten beiden Tage werden medial äußerst spannend. Die aktuelle Verkündigung des Establishments bezüglich 29/08 Berlin ist so kaltschnäuzig und krass, dass es einer ebenso krass ausgeführten, medialen Begleitung bedarf. Anders geht das nicht. Schreibstuben und Sendestudios werden den höchsten Gang einlegen. Eine Herausforderung an die alternativen Medien!

  94. Mediale Propaganda:

    Bald sehen wir Bilder, wie Merkelschenko mit Fiebermesspistole in der Hand aus dem Regierungsheli steigt … 🙂

  95. Zum Thema Berlin-SED-Geisel und Wehrdienst: Ich ziehe einen Kommentar aus dem anderen Strang noch einmal hier her. Geisel ist davon gekommen. Er ist Jahrgang 1966. Gezogen wurde bis 26 Jahre. 1989 war Geisel 23 Jahre alt. FA Lehre und weitere Ausbildung waren sein Glück. Spätestens 1990 wäre er aber gezogen worden. Trotzdem: Nach der FA Lehre beginnt er unmittelbar ein Studium ohne vorher gezogen zu werden? Da stinkt in der Tat etwas, denn das ist extrem ungewöhnlich. Durchaus möglich, dass eine höhere Macht aus Berlin Lichtenberg interveniert hat.

  96. Schon ist der passende Artikel dazu erschienen:

    „DAS MEINT BILD ZUM DEMO-VERBOT IN BERLIN – Inakzeptabler Angriff auf eines unserer höchsten Grundrechte.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/demo-verbot-in-berlin-angriff-auf-eines-unserer-hoechsten-grundrechte-72580918.bild.html
    ———
    Ich traue meinen Augen nicht! Das ist ein Artikel, wie ich sie in den 60er Jahren aus der BILD kenne! Damals als linker Juso not amused! Jetzt aber? Wahnsinn! Ich reibe mir die Augen!

  97. Gesamtberlin (samt „West“) ist jetzt von einer SED-SED-Sympatisantenmehrheit (SPD-Grün) besetzt und wird erbarmungslos in ein kommunistisches dystopisches Loch verwandelt (daß Hubertus Knabe als unbestechlicher Kritiker der DDR durch alte DDR-Seilschaften abgelöst wurde, gehört mit dazu).

    Das linkskommunistische DDR-Hauptstadt-Berlin („geteilte Stadt“ – schlecht! Wiedervereinigte Stadt – *grummel* – dann als rein kommunistisches Shithole per sanfter Eroberung = gut) ist nach wie vor das Vorbild für die Araber, die gleiches mit Jerusalem vorhaben. Jerusalem ist als wiedervereinigte, israelische Hauptstadt halbwegs sicher. Allerdings nur da, wo keine Araber sind.

    Die kommunistischen Vögel im Berliner Senat müßte man nur mit ihrer kommunistischen Vergangenheit konfrontieren: Warum war es im kommunistischen, araberfreundlichen Berlin am Alex bis 1989 sicher und im kommunistischen, araberfeundlichen Berlin 2020 nicht?

    Die Antwort könnte verunsichern!

    Könnte es damit zusammenhängen, daß ein erbarmungslos kommunistischer, gewalttätiger, intoleranter Staat (alles bedingt sich gegenseitig), solange er gerade im „Kapitalismus“ gefangen ist, die Maske noch mühsam aufhat, sich also nicht allzu direkt äußert, um den Sanftsschafen in ihrer Sanftheit dennoch sein Diktat aufzuzwingen?

  98. Zitat seiner Majestät I.R. Kaiser Wilhem II.:

    „Mitten im Frieden überfällt uns der Feind. Darum auf zu den Waffen! Jedes Schwanken, jedes Zögern wäre Verrat am Vaterlande. Um Sein oder Nichtsein unseres Reiches handelt es sich, das unsere Väter sich neu gründeten. Um Sein oder Nichtsein deutscher Macht und deutschen Wesens. Wir werden uns wehren bis zum letzten Hauch von Mann und Ross.“

    Diesmal steht der Feind schon mitten im Lande!

  99. Ich bin übrigens gespannt, ob sie nun verstärkt die Infektionsmachine anwerfen werden, die Sterbezahlen geben ja immer noch nichts her (wobei ich nicht weiß, wie 5 Tote auf 90% wirken).
    Und die dürften eigentlich auch in 2 Wochen nicht höher als 10 im 7-Tage Mittel liegen. Dazu haben sie einfach auch trotz allen Bemühens zu wenig Infektionen abgeliefert, auch wenn sie die haben steigen lassen.

  100. Man will wohl Klage bis zum Verfassungsgericht erheben.
    Hier ist offenbar ein RA aus dem Anwaltsteam von „Querdenken“, der über Youtube mit aktuellen Infos versorgen will:
    https://www.youtube.com/watch?v=pxrcTKqmfJg
    (RA Ralf Ludwig war auch z.B. schon Redner bei Querdenken in Stuttgart und Darmstadt.)

    Einen Kommentar unter diesem Video fand ich recht treffend:

    Wild Blueberry
    In Weißrussland dürfen die Menschen demonstrieren, in Berlin nicht. Wo sitzt jetzt der Diktator?

  101. @Haremhab 26. August 2020 at 12:24

    Folgerichtig wäre es, wenn die CSU keinen Platz in einem Biergarten oder Oktoberfest mehr bekäme.

  102. Waidmann 26. August 2020 at 17:26

    Leute, die JF hat eine Petition gestartet gegen das Demo Verbot! Bitte geht auf deren Seite und zeichnet auch Ihr die Pedition….Danke im Voraus!
    https://petitionfuerdemokratie.de/petition-nein-zum-corona-demoverbot/
    +++++++++++++++
    Danke für den Link! Habe mich soeben beteiligt, auch wenn ich mittlerweile von Petitionen als demokratisches Mittel seit dem Umgang des Merkel-Regimes mit Vera Lengsfeld und Henryk M. Broder zur „Gemeinsamen Erklärung 2018“, die ich mit unterzeichnet hatte nichts mehr halte, gebe ich die Hoffnung nicht auf und werde dennoch jede Chance nutzen, dass diese Diktatur endlich gestoppt wird.

    In diesem Sinne, bitte so viel wie möglich mitmachen! Widerstand jetzt!

  103. Ich glaube die Demo wird (wäre) der Punkt, an dem die Stimmung in der Bevölkerung kippen könnte. Denn irgendwie langt es, wenn man auch noch unsere Kinder vergewaltigen möchte… für 5 neue Todesfälle im ganzen Land. Eltern können da zu Hyänen werden.
    Das wollen die Herrschaften mit einer 1.Breitseite (Verbindung von Coronaleugnern, Identitäres, Rechtsradikale) gegen die eigenen Bürger stoppen.
    Bitte schnell nachlesen, was Mao, Stalin oder unser guter Rocket man Kim als nächstes machen würde, damit wir reagieren können.
    Wir wissen jetzt zumindest, was ihnen in Berlin den Angstschweiß auf die Stirn treibt…. und was da NICHT dazugehört..
    Es wird ernst.

  104. Merkel hat in Davos im Jan 20 erklärt :“Die Große Transformation wird kommen,sie ist alternativlos.“
    Und schon ist sie da.

  105. Ich meine eine Rechtsgrundlage hat das Verbot ja nicht.
    Ich blick nicht durch, wieso die das so angeleiert haben (auch wenn mir klar ist, dass wir keinen Rechtsstaat mehr haben).

    1. kann man eine Demo nicht verbieten weil man meint es käme dort zu Regelverstößen. Das geht wie mir bekannt allenfalls bei zu erwartender Gewalt.
    2. Kann man ja nicht mit Gefahr für die Gesundheit argumentieren, weil das vom Gericht nicht geprüft werden kann und unabhängig davon schon gar nicht geurteilt werden kann.

    3. Hat der gute Geisel ja auch noch das Maul nicht halten können und seine politischen Absichten deutlich gemacht. Das müßte eigentlich jedem abständigen Richter auffallen. Wobei eigentlich ein VS mittlerweile bereits gegen Geisel ermitteln müßte.

    Ich weiß nicht ob das nach oben abgesprochen war. Ich meine wir haben keinen Rechtsstaat mehr, aber ich weiß nicht, ob die Nomenklatura das abgenickt hat, das so offen zu zeigen.

  106. INGRES 26. August 2020 at 19:00
    Ich meine eine Rechtsgrundlage hat das Verbot ja nicht.
    Ich blick nicht durch, wieso die das so angeleiert haben (auch wenn mir klar ist, dass wir keinen Rechtsstaat mehr haben).

    1. kann man eine Demo nicht verbieten weil man meint es käme dort zu Regelverstößen. Das geht wie mir bekannt allenfalls bei zu erwartender Gewalt.
    ***********
    Sie werden mit „Gefahr für Gesundheit“ argumentieren. Und dazu werden Sie bestimmt nicht Bhagti als Gutachter holen.
    Das mit der „Bühne für Recht Extrême…“ war natürlich ein (gewollter?) Ausrutscher. Trotzdem bleibt die Verleumdung im Gedächtnis haften.

  107. Diese inzwischen offen zur Schau gestellte Scheinheiligkeit/ Heuchelei der Systemmedien ist unglaublich. Dieselben, die die Leute in Minsk oder bei BLM am liebsten zu Hunderttausenden auf die Straße treiben würden, haben kein Problem damit, dass hier ein Virus als Vorwand dient, um Grundrechte außer Kraft zu setzen.
    Für wie doof hält das System eigentlich die Regierten?
    So wie die Erde eine Scheibe ist, so ist Covid 19 bei „guten“ Demonstrationen einsichtig und ungefährlich, während es bei „schlechten“ Demos aus den Demonstranten Superspreader und Allgemeingefährder macht.
    Eine derart plumpe Argumentation hatten nicht mal die Betonköpfe der SED drauf.
    Was inzwischen mit der „Pandemie“ bezweckt wird?
    Diese Frage kann sich jeder halbwegs rational denkender Mensch selber beantworten.

  108. ich.will.weg.von.hier 26. August 2020 at 19:44

    Scheinheiligkeit, selbst offen zur Schau gestellte, würde noch gehen. Heuchelei, selbst offen zur Schau gestellte, würde noch gehen. Es ist aber schlimmer. Ob etablierte Medien oder Politik, die gehen schon seit Jahren den Weg der offen zur Schau gestellten, puren PROVOKATION.

  109. http://www.pi-news.net/2020/08/bild-meint-und-greint-mal-wieder/

    Fremder.im.eigenem.Land 26. August 2020 at 23:15
    Hinweise des BfArM zur Verwendung von Mund–Nasen-Bedeckungen (z.B. selbst hergestellten Masken, „Community- oder DIY-Masken“), medizinischen Gesichtsmasken sowie partikelfiltrierenden Halbmasken (FFP1, FFP2 und FFP3) im Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19)

    Schutzwirkung i.d.R. nicht nachgewiesen;
    durch das Tragen können Geschwindigkeit des Atemstroms oder Speichel-/Schleim-Tröpfchenauswurfs reduziert werden
    https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

    Mit anderen Worten die Masken sind fürn Arxxx!
    ———
    Das hatte vor einigen Tagen schon einer hier gepostet. FFP4 wären die einzigen, die nützen könnten. Es geht darum, daß die Löcher im Stoff kleiner als 0,3 bis 0,4 Micron sein müßten. 1 mm = 1 000 Micron.

    Ich habe zwei von Freunden aus Deutschland mir genähten. Alle wissen, daß sie nichts nützen, aber sie sparen mir 135€ bei Kontrollen. Der französische Staat kassiert von den von ihm unterdrückten und terrorisierten Menschen noch Geld, wenn sie ohne welche Maske auch immer angetroffen werden.

  110. Mein Name ist Feldmann und ich weiß von nichts:

    Der Pate von Frankfurt und seine Geschäfte mit der F´lingsmafia von der AWO

    Feldmanns Intervention in der Premierenpause

    Von Martin Ochmann, Frankfurt
    -Aktualisiert am 26.08.2020-17:48

    In der Affäre um die Arbeiterwohlfahrt betont der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann, dass er nie im Sinne der Awo Einfluss genommen habe. Das widerspricht Erfahrungen, von denen nun Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld zu berichten weiß.

    In der Affäre zieht Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) sich auf die Position zurück, von den Vorgängen bei der Arbeiterwohlfahrt (Awo) nichts gewusst und auf dort ausgehandelte Verträge des Ehepaars Hannelore und Jürgen Richter, zu denen er engen freundschaftlichen Kontakt pflegte, keinen Einfluss genommen zu haben. Tatsächlich mehren sich aber die Indizien, dass der Oberbürgermeister in der Vergangenheit sehr wohl im Sinne des Ehepaares – Jürgen Richter war Geschäftsführer in Frankfurt, Hannelore Richter Geschäftsführerin in Wiesbaden – intervenierte. Und das teilweise sogar öffentlich.

    So auch bei der Premiere von „Barock am Main“ im Mai 2018. In der Pause soll Feldmann Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU) angesprochen haben. Die hatte wenige Tage zuvor mit der Awo vereinbart, dass man sich trennt. Der Grund waren Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung von Sportangeboten und Bewachungsleistungen in von der Awo betriebenen Flüchtlingsunterkünften, die schließlich dazu führten, dass die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen Betrugsverdachts aufnahm.

    Feldmann soll Birkenfeld demnach an diesem Abend aufgefordert haben, sich mit der Awo zu einigen. Die Sozialdezernentin bestätigt den Vorfall auf Anfrage der F.A.Z. „Feldmann hat mich in der Pause bei der Premiere von Barock am Main am 30.5.2018 angesprochen. Er teilte mir mit, dass Richters ihm von Problemen bei den Verhandlungen über die Flüchtlingsunterbringung berichtet hätten. Er forderte mich zu einer Einigung auf“, sagte Birkenfeld. Sie habe diese Aufforderung jedoch zurückgewiesen und dem Oberbürgermeister gesagt, dass sie sich von der Awo trennen wolle.

    „Befriedigende Konditionen für Stadt und Awo“

    Feldmann teilt auf Anfrage mit, dass diese Darstellung „in den Bereich von Gerüchten“ gehöre. „Ich habe keinen Einfluss auf Verträge der Awo mit der Stadt genommen und war im Detail damit auch nicht befasst. Das liegt nicht im Einflussbereich eines Oberbürgermeisters“, sagt Feldmann.

    Es gibt indes weitere Berichte über Einmischungen Feldmanns. In einem anderen Fall geht es um die Einrichtung der Flüchtlingsunterkunft „Am Poloplatz“ in Niederrad; zuvor war es ein Awo-Pflegeheim. Für eine entsprechende Umnutzung musste aber der bestehende Erbbaurechtsvertrag zwischen Stadt und Arbeiterwohlfahrt geändert werden. In der sich anschließenden Auseinandersetzung des Mitarbeiters der Stabsstelle mit Hannelore Richter schreibt diese ihm schließlich im Juni 2016, dass sie bezüglich der Nutzung des Gebäudes „mit dem OB besprochen“ habe, dass der Erbbaurechtsvertrag geändert werde. Demnach solle die Nutzung als Pflegeeinrichtung um den Zweck Betrieb von sozialen Einrichtungen erweitert werden. Richter äußert sich abschließend überzeugt, dass man sich auf „befriedigende Konditionen für Stadt und Awo“ einigen könne.

    Das Sozialdezernat bestätigt auf Anfrage die Existenz dieser E-Mail und teilt weiter mit, dass das Liegenschaftsamt über die Vertragsänderung entschieden habe. Erkenntnisse bezüglich einer Einmischung des Oberbürgermeisters gebe es nicht. Der verweist auf eben diese Erklärung und stellt fest, dass von einer Einflussnahme keine Rede sein könne. Dass insbesondere Hannelore Richter gerne mit ihren guten Kontakten zum Oberbürgermeister kokettiert habe, berichteten Mitarbeiter der Stabsstelle auch der Staatsanwaltschaft, die unter anderem gegen das Ehepaar Richter wegen des Verdachts auf Betrug und Untreue ermittelt. So sei es bei den kontroversen Verhandlungen, die die Stabsstelle mit der Awo führte, immer mal wieder vorgekommen, dass Hannelore Richter ans Handy gegangen sei mit dem Hinweis, dass „der Peter“ am anderen Ende der Leitung sei.

    „Es bestand seinerzeit ein hoher Bedarf an kurzfristig verfügbaren, zusätzlichen Plätzen für die Unterbringung der Geflüchteten. Seitens der Stadt Frankfurt am Main wurden dringend zusätzliche Plätze gesucht und akquiriert“, teilt Hannelore Richter auf Anfrage mit. Der Oberbürgermeister habe sich seinerzeit vor diesem Hintergrund bereiterklärt, einen solchen Änderungswunsch politisch zu unterstützen, sagt die ehemalige Awo-Sonderbeauftragte weiter. Richter sagt, ihr sei es „richtig erschienen“, den Oberbürgermeister zu informieren und um eine politische Unterstützung des Anliegens zu bitten, von einer Intervention gegenüber der Sozialdezernentin oder anderen Stellen sei ihr hingegen nichts bekannt.

    Sie habe mit vielen Verantwortlichen, auch mit dem Oberbürgermeister gesprochen. Dabei seien keine konkreten Vereinbarungen über Konditionen getroffen worden. „Es ist in der Regel von Vorteil, Menschen lange zu kennen. Ich kenne Herrn Feldmann seit 1975, genauso wie viele andere politisch engagierte Menschen. Dies erleichtert eine Kommunikation, ändert aber nichts an der Beachtung von Recht und Gesetz“, sagt Richter.

    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/awo-affaere-immer-mehr-indizien-gegen-peter-feldmann-16922518.html?premium

  111. Die Vorhersehung wollte es so, daß ich erst im September in die verseuchten Urlaubsgebiete
    unserer Nachbarländer, wie Bayern, die Schweiz oder Frankreich fahren werde.
    So bin ich endlich mal auch wieder bei einer historischen Demo dabei.
    Vor dem Stasifritzen Geisel wurde ja schon im Alten Testament gewarnt.
    Und Jesus wurde mit einer nach ihm benannten Rute gefoltert.
    Die Kommis sind nicht nur Hongkong im Vormarsch.
    Hier breitet sich der Rote Virus schlimmer als Corona aus.

Comments are closed.