Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am 10. Juli 2020 wurde die früher christliche Kirche Hagia Sophia wieder in eine Moschee verwandelt. Auf Anordnung des türkischen Staatspräsidenten Erdogan und mit Zustimmung der Regierungsparteien sowie des Obersten Verwaltungsgerichts. Dies ist der zweite Raub einer der bedeutendsten Kirchen des Christentums nach der islamischen Eroberung Konstantinopels durch die osmanischen Kriegsheere im Jahre 1453.

Damals haben die moslemischen Eroberer rings um die Hagia Sophia einfach vier Minarette gesetzt und die prächtige Kirche damit zur Moschee erklärt. Davor war sie fast eintausend Jahre lang die Krönungskirche der byzantinischen Kaiser und der Inbegriff von Ostrom als Hüter des orthodoxen Christentums.

Der moderne Staatsgründer der Türkei, Mustafa Kemal Pascha, genannt „Atatürk“, hatte 1934 die Hagia Sophia in ein Museum umbauen lassen, um dem Christentum ein versöhnliches Zeichen zu geben und den laizistischen Charakter der im Jahre 1923 gegründeten Türkei zu unterstreichen.

Atatürk war bekanntlich dem Islam gegenüber sehr distanziert eingestellt. Er schaffte das Kalifat und die islamische Zeitrechnung ab, verbot die osmanische Kopfbedeckung für Männer, den Fes, anschließend auch das Kopftuch für Frauen, verschaffte ihnen das Wahlrecht, ersetzte die arabische Schrift durch die lateinische und übernahm vieles aus europäischen Rechtssystemen. So schaffte er beispielsweise die Polygamie ab und führte die Gleichstellung der Frau ein.

Der französische Journalist, Historiker und Politiker Jacques Benoist-Méchin schreibt Atatürk folgendes Zitat zu:

„Der Islam ist die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen und vergiftet unser Leben.“

Die Modernisierungsmaßnahmen von Atatürk werden durch den fundamental-islamisch eingestellten Moslem Recep Tayyip Erdogan wieder zurückgenommen.

Die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee ist für den christlichen Westen ein Schlag ins Gesicht. Der Focus bezeichnet es sogar als „kulturelle Kriegserklärung an den Westen“ und eine „demonstrative Erniedrigung“:

Schließlich ist diese von 532 bis 537 n.Chr. erbaute prachtvolle Kirche nicht nur eine architektonische Meisterleistung und mit ihrer einzigartigen Ziegelkuppel eines der bedeutendsten Bauwerke der Geschichte, sondern stellte auch für ein knappes Jahrtausend das spirituelle Zentrum der christlichen Orthodoxie dar.

Bei der ersten moslemischen Predigt nach dem erneuten Raub am Freitag, den 24. Juli 2020 bestieg das Oberhaupt der türkischen Religionsbehörde Diyanet, Imam Ali Erbas, die Kanzel der Moschee mit einem Schwert in der Hand.

Ein solches Schwert hat im Islam eine besondere Bedeutung. Der Prophet Mohammed soll seinem Schwiegersohn Ali nach der Schlacht von Badr ein erbeutetes Schwert geschenkt haben. Das Schwert ist auch ein Bestandteil der Nationalflagge Saudi-Arabiens, dem Mutterland des Islams.

Im osmanischen Reich war das zweiklingige Schwert unter der Bezeichnung „Zülfikar“ ein bedeutendes Herrscher-Symbol und stellte ein wichtiges Element bei den Thronbesteigungsszeremonien dar. Auch heute tragen manche Moslems das Schwert an Halsketten mit der Inschrift:

„Ali ist der Freund Allahs. Es gibt keinen Helden außer Ali. Es gibt kein Schwert außer Zülfikar“

Während der islamischen Predigt wurden in der Hagia Sophia alle christlichen Symbole verhüllt. So hat man beispielsweise über ein Bildnis von Maria und Jesus weißen Stoff gehängt. Auch damit drücken diese Moslems ihre ideologiebedingte Feindschaft zum Christentum aus. Es ist zu befürchten, dass alle christlichen Statuen, Mosaike und Bilder auf Dauer entfernt und zerstört werden.

Nach der Predigt stellte sich Erdogan betend an das Grab des Eroberers von Konstantinopel, das sich wie zur Verhöhnung des Christentums in der Hagia Sophia befindet. Sultan Mehmet II, genannt „der Eroberer“, türkisch „Fatih“, hatte Konstantinopel nach seinem kriegerischen Sieg plündern lassen, wobei viele Christen ermordet wurden, auch in der Hagia Sophia.

In Deutschland sind über 50 DITIB-Moscheen nach diesem Fatih benannt. Kein Zweifel, dass damit die Eroberungstradition der moslemischen Osmanen fortgeführt werden soll, die das christliche Byzanz eliminierten. Erdogan spricht nun im Zuge der Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee folgerichtig von einer islamischen “Auferstehung”.

Regierungsnahe türkische Zeitungen schrieben am Tag danach von der „Wiederauferstehung der Hagia Sophia“, die der „Vorbote zur Befreiung der Al-Aksa-Moschee in Jerusalem“ sei. Moslems würden die „Phase des Interregnums“ verlassen. Die Türkei würde aus der „Tyrannei der Kreuzfahrer gerettet“, „Die Ketten wurden gesprengt, Allah sei es gedankt.“

Das bedeutet das Streben nach der Herrschaft über Jerusalem und der Wiederbelebung des Osmanischen Reiches, was auch die Eroberung weiter Teile Europas bedeuten würde. Selbst die Süddeutsche Zeitung nennt dies eine „Kampfansage“.

Die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee zeugt vom zeitlos gültigen weltweiten Eroberungs- und Herrschaftsanspruch des Islams gegenüber allen anderen Religionen und Kulturen. Erdogan fühlt sich hier wie alle gläubigen Moslems dem Koran verpflichtet, dem heiligen und zeitlos gültigen Befehlsbuch des Islams, in dem die Welteroberung und die alleinige Herrschaft des Islams festgeschrieben ist:

„Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jeden anderen Glauben siegreich zu machen.“ (Sure 48 Vers 28)

„Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt.“ (Sure 8 Vers 39)

„Allah gehört der Osten und der Westen; wohin ihr euch auch immer wendet, dort ist Allahs Angesicht. Allah ist Allumfassend und Allwissend.“(Sure 2 Vers 115)

Die geschichts- und symbolträchtige Hagia Sophia-Kirche stammt aus einer Zeit vor der Existenz des Islams und wurde aus Sicht der islamischen Lehre von Feindeshand erbaut. Die Umwandlung in eine Moschee ist konsequent praktizierter Djihad. Sie stellt einen dreisten Raub dar, der ebenfalls durch den Koran legitimiert ist. Dort gibt es eine ganze Sure mit dem Titel „Die Beute“ und viele Verse, die das Berauben der Ungläubigen beschreiben:

„Allah hat euch versprochen, daß ihr viel Beute machen werdet. So hat Er euch diese schnell gewährt und die Hände der Menschen von euch zurückgehalten, und dies, damit es ein Zeichen für die Gläubigen sei und Er euch einen geraden Weg leite.“ (Sure 48, Vers 20)

So ist aus der Sicht des Islam die Beraubung der Ungläubigen legitim. Mit dem erneuten Raub der Hagia Sophia versuchen Erdogan, seine Regierungskoalition und Millionen von fundamentalen türkischen Moslems die Erinnerung an das große christliche Erbe der Türkei auszulöschen. Damit verhöhnen sie auch die eigene Geschichte und verraten die laizistischen Ideale des Staatsgründers Atatürk.

Die Zustimmung für dieses Vorgehen ist sowohl in der Türkei als auch unter den in Deutschland lebenden Türken groß. So gibt es keinen Aufschrei in der türkischen Bevölkerung gegen diese Umwandlung der Hagia Sophia von einem Museum in eine Moschee. Und das in einem Land, das Mitglied der EU in einem christlich geprägten und auf christlichen Werten fundierenden Europa werden will.

63% der in Deutschland lebenden Türken mit türkischem Pass, die zur Wahl gegangen sind, haben sich für Erdogan entschieden. Ein überwiegender Teil dieser Türken dürfte dem Raub der Hagia Sophia sicher zustimmen.

Der den Politischen Islam vertretende, in Deutschland knapp 1000 Moscheen betreibende Islamverband DITIB untersteht direkt der türkischen Religionsbehörde Diyanet, über die die christenfeindliche und eroberungslüsterne Politik Erdogans ihren direkten Weg in die DITIB-Moscheen findet. So wurden in einigen DITIB-Moscheen mitten in Deutschland Kinder und Jugendliche als Soldaten verkleidet und zu Märtyrern glorifiziert, die im Djihad gegen die „Ungläubigen“ sterben. Diese DITIB ist groteskerweise Vertrags-Partner der deutschen Politik, beispielsweise bei der Deutschen Islamkonferenz, bei der Besetzung von Rundfunkgremien, bei der Gestaltung von Islamischem Religionsunterricht und bei Staatsverträgen.

Christliche Kirchen sind entweder so naiv, so unwissend oder so dämlich, mit der DITIB sogenannte „Dialog“-Veranstaltungen über „Demokratie“, „Toleranz“, „Vielfalt“, „Integration“ und „Extremismusbekämpfung“ zu gestalten. Während DITIB-Vertreter dort heucheln, täuschen und lügen, praktizieren sie mit dem Politischen Islam und der Politik Erdogans das genaue Gegenteil.

Erdogan scheint sich in der Tradition osmanischer Sultane zu sehen und strebt schon seit Jahren eine Weltmachtstellung der Türkei an. So lud er im Februar 2010 türkischstämmige Politiker aus ganz Europa zu einem „Weltkongress“ nach Istanbul, um sie auf seine Politik einzuschwören. Und die scheint auf die Errichtung eines neuen Osmanischen Reiches ausgerichtet zu sein. Erdogan stand hierbei auf einer Bühne vor einer großen Weltkarte, in die ein überdimensionaler Baum mit der türkischen Landesflagge hineingewachsen ist. Erdogan, der vor dieser Versammlung von Auslandstürken aus ganz Europa „unser Premierminister“ genannt wurde, sagte wörtlich:

„Wir sind nun die Weltmacht Türkei. Das sollte jeder wissen. Die Türkei ist kein Land mehr, dessen Tagesordnung von außen bestimmt wird, sondern ein Land, das in der Welt die Tagesordnung bestimmt.“

Außerdem flößte er den gut 1500 anwesenden Politikern ein:

„Wir müssen die europäische Kultur mit der türkischen impfen.“

Damit ist die Islamisierung gemeint. Über die DITIB wird diese „Impfung“ vollzogen. Während in der Türkei Kirchen in Moscheen umgewandelt und Christen systematisch unterdrückt werden, baut die DITIB hierzulande eine Moschee nach der anderen, was von deutschen Politikern, Kirchenvertretern und Journalisten geradezu bejubelt wird. Dabei handelt es sich um den Eroberungszug des Politischen Islams, den Erdogan verinnerlicht hat. Er gab die Parole bereits im Jahr 1998 aus:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Erdogan ist seit seiner Jugend, in der er den Spitznamen „Koran-Nachtigall“ erhielt und ein Fachabitur für Imame abschloss, ein zutiefst überzeugter fundamentaler Moslem, für den es keine Trennung von Staat und Religion gibt. Für ihn zählt nur der Scharia-Staat:

„Gott sei Dank sind wir Anhänger der Scharia. Unser Ziel ist der islamische Staat“

Eine Online-Petition, die den Abbruch der EU-Verhandlungen über den Beitritt der Türkei und scharfe Sanktionen fordert, hat bereits über 10.000 Unterzeichner.

Der Politische Islam ist die größte Gefahr für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte. Wenn dies nicht unverzüglich von der etablierten Politik erkannt wird, dann drohen Deutschland gewaltige Verwerfungen. Die Ausschreitungen von Frankfurt und Stuttgart stellen hierbei erst einen vergleichsweise harmlosen Auftakt dar.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. OT

    Ich habe gerade auf WDR die Sendung „Wunderschön“ gesehen. Das war eine unpolitische Reisedoku über die Niederlande, nur sowas kann man sich ja heutzutage noch im GEZ-zwangsabgabenfinanzierten Staatsfernsehen ansehen. Soweit sogut … mir fiel in der gesamten Reisedoku auf: Keine Asylbetrüger! Leute, was ich da gesehen habe, war sicher ein Film aus der niederländischen Vergangenheit. Die waren nämlich dann auch in Amsterdam … und wieder keine Asylbetrüger! Wie haben die das gemacht? Gibts im GEZ-TV spezielle Filter, mit denen man solche Schwarzen einfach wegphotoshoppen kann? Also so ne Art Negativlinse, wo Schwarze dann Weiß werden und plötzlich nicht mehr im inversen Bild zu sehen sind?

    Es war schon irgendwie seltsam. Jedenfalls habe ich mal recherchiert und ja … es gibt eine solche Software: https://www.videoaktiv.de/2018102816902/news/editing/prodad-erazr-v1-objekte-aus-dem-videobild-loschen.html

  2. Der Islam ist nicht mit dem westlichen System kompatibel.
    Vor 100 Jahren waren ca. 25% der Einwohner der Türkei Christen.
    Heute sind es 0,2%.
    Die türkischen Mohammedaner haben Mohammed richtig verstanden: vertreiben, vergewaltigen, morden oder unterwerfen der „Ungläubigen“.
    So hat es Mohammed gemacht.
    de.wikipedia.org/wiki/Christentum_in_der_Türkei

    Noch können wir in Deutschland wählen
    a) wir folgen weiter der selbstmörderischen linken Utopie vom gescheiterten „Multi-Kulti“.
    Dann wird es in 50-200 Jahren so gehen wie den Christen in der Türkei und die Scharia wird hier gelten.
    Ähnlich auch viele andere Länder wie Kosovo, Libanon ….

    b) Wir schicken alle Personen, die den Dschihadisten, Islamisten, Rassisten und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren, zügig in ihr Land zurück.
    Wenn die Personen „vergessen“ haben, wo her sie kommen: Armenien oder ein Drittland irgendwo in Afrika wird sicherlich für ein paar Euro ein 14-Tage-Visum ausstellen. Gülle, Gülle.
    Dadurch würde unsere Verfassung erhalten bleiben.
    Diese Variante wäre also Verfassungsschutz.

    Ich bin für den Erhalt unserer Verfassung und gegen die Scharia.

    Die Hagia-Sophia können die Mohammed-Terroristen meinetwegen behalten.
    Aber ich möchte diese Ungläubigenhasser nicht in meinem Land haben.

  3. Befreiung der Al-Aksa-Moschee in Jerusalem …

    Als Tausch bzgl. der Haia Sophia würde ich den Juden empfehlen,
    die illegale Besatzung des Tempelberges durch Anhänger vom kriegerischen Eroberer Mohammed zu beenden.
    Der Platz (mit Al-Aksa) könnte für 50 Jahren zu einem Museeum gemacht werden. Dort könnte z.B. die mörderisch-terroristisch-militärische Ausbreitung vom Islam, also 1400 Jahr Dschihad (6. Säule vom Islam) mit einem Holocaust von geschätzten 270 Mio. Todesopfern gezeigt werden.
    Nach 50 Jahren dann wieder Verwendung für die Juden.

  4. T.Acheles 2. August 2020 at 15:56
    Der Islam ist nicht mit dem westlichen System kompatibel.
    […]
    Die Hagia-Sophia können die Mohammed-Terroristen meinetwegen behalten.
    Aber ich möchte diese Ungläubigenhasser nicht in meinem Land haben.

    Sie sprechen mir aus der Seele!

  5. T.Acheles 2. August 2020 at 16:04
    Befreiung der Al-Aksa-Moschee in Jerusalem …

    Al-Aksa: 2. Dokumentation: Befreiung aus dieser politischen Gewaltsekte
    Neben der Verwendung on Al-Aksa als Museen könnte dort dokumentiert werden, wie Menschen aus dieser mörderischen politischen Mohammed-Sekte befreit werden.
    Die Gewalt ist ja nicht nur gegen die „Ungläubigen“ gerichtet, sondern auch gegen die eigenen Leute (de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam).
    Es könnte das Zeugnis von Personen ausgestellt werden, die es geschafft haben, sich daraus zu lösen.
    Und Organisationen und Methoden sollten gezeigt werden, die daran arbeiten, Menschen aus diesem Gewaltsystem zu befreien.
    Es könnte vor Ort die Möglichkeit bestehen, seine persönliche Literatur zu verbrennen, die diesen Massenmörder, Judenmörder, Rassisten und Faschisten Mohammed verehrt….
    In einem Bereich könnten die Namen aufgeschrieben werden, die diesem Gewaltsystem in letzter Zeit zum Opfer gefallen sind (thereligionofpeace.com).

    Also, der Gedanke an so einen Ort geht schon lange in meinem Kopf herum.
    Ich finde Al-Aksa auf dem Tempelberg ein besonders passender Ort dafür.

  6. Uns kann ja nichts passieren, denn wir haben Annegret Kramp-Karrenbauer als Verteidigungsministerin.

  7. Europa hat 1453 versagt und jetzt vollzieht sich die Vollendung dieses Versagens.
    Die Türken stehen nicht mehr vor Wien, sondern sie befinden sich längst mitten in Deutschland.
    Das erste Kalifat NRW ist bereits gegründet und Laschet wird der letzte deutsche Sultan gewesen sein.
    Vielleicht muss dann Frau Reker bald einen Shador tragen sodaß uns der Anblick dieser Dame erspart bleibt.

  8. Zentrale Frage ist: Wo hat die DPA die Zahl „18 verletzte Beamte“ her? Diese Zahl kann ja unmöglich von der Berliner Polizei kommen. Die hat zwischen Corona und Antifa Demo unterschieden. Das es verletzte Beamte beim Antifa Happening im linksbunten Neukölln gab, wurde bereits gestern Abend bestätigt.

    Also unterstelle ich der DPA, ganz bewusst Fake News verbreitet zu haben, um die „Corona Gegner“ zu diskreditieren. Wie gesagt, ein klarer Fall für den Presserat!

    Das die WELT die Fake Zahlen der DPA ungeprüft übernommen hat, wundert mich nicht mehr…

  9. Man muss das wohl mal realistisch sehen, die Türkei und die Kirche Hagia Sophia ist verloren.

    Paris ist das Anschlagsziel von nicht wenig Islamistenterror. Notre-Dame de Paris darf aber nicht aufgegeben werden, das wäre ein vollkommen falsches Signal. Egal wie oft Notre-Dame abgefackelt werden sollte, die westliche Kultur muss unnachgiebig dagegen halten und dieses Denkmal westlicher Hochkultur wieder aufbauen.

    In England sieht es leider schlimmer aus, wenn Islamisten sich als Bürgermeister betätigen dürfen. Dagegen kann dann wohl auch ein Boris Johnson nicht mehr ankommen um die englische Kultur wieder zu beleben:
    https://www.youtube.com/watch?v=avDCycD40k8
    So geht bunt, patriotisch und mit Nationalflaggen.

    Und Deutschland? In Berlin zeigten dieses Wochenende nicht wenige Menschen ihre Nichteinwilligung in den Wahnsinn der dort regiert. Die Journaille der Massenmedien nahm dies dann auch sofort in ihrem üblichen Hass und Hetze gegen frei denkende Menschen ins Visier. Kritisch und frei denkende Menschen sind wohl dem Faschismus und dem Islamismus so gar nicht recht?

  10. Endlich mal wieder ein Artikel,
    für den dieser internationale politische Blog deutscher Patrioten aus aller Welt
    so berühmt-berüchtigt ist.

    Danke Stürzi, hoffentlich geht Deine Tour bald wieder weiter.

  11. Hagia-Sophia …?
    Ja, das ist ein sichtbarer symbolischer Schritt in die Finsternis.

    Aber bei weitem schlimmer ist es, dass praktisch alle 82 Mio. Einwohner der Türkei in dieser politischen Gewaltsekte gefangen sind.
    Auch wenn sie raus wollen, wird ihnen vorwiegend von Verwandten und „Freunden“ die „Hölle heißgemacht“: Enterbung, Entrechtung bis hin zu „Ehren“mord.
    Hier sollten Christen ansetzen.
    Also keine Schiffe kaufen, für weitere Islamisierung von Deutschland, wie es
    Bettford-Stroh von der EKD (Evangelische Kommunisten Deutschland) macht, sondern den Türken in Deutschland und in der Türkei helfen, sich aus dieser Gewaltsekte zu lösen. Wichtig dazu ist eine glaubwürdige Distanzierung vom Faschisten und Rassisten Mohammed.

    Z.B. öffentliches Bekenntnis der Anti-Schahada:
    Es gibt keinen Satan außer Allah
    und Mohammed ist sein Henker.

    Zum Unterstreichen der Glaubwürdigkeit z.B. verbrennen von Literatur, die den Faschisten Mohammed verehrt oder Taufe.

    Als Nebeneffekt wird dann nach einer Weile die Hagia-Sophia auch wieder als Kirche verwendet werden.
    (ein Teil könnte noch als Gedenkstätte vom MohammedHolocaust270Mio. verwendet werden).

    🙂

    Ora et labora.

  12. Der Deutsche Bundestag ist ja mittlerweile, außer für die AfD, zur Vollkaskoversicherung von Hirntoten, Berufslosen, gescheiterten u. verkrachten Existenzen, Nichtskönnern, Dummschwätzern, asozialen und deutschfeindlichen Figuren verkommen.

    Warum spreche ich diese Tatsachen so offen aus? Ich beziehe mich auf eine abscheuliche Beleidigung der SPD-Lagerleiterin Esken, die zu den Demonstranten vom gestrigen Tage in Berlin feststellte, es wären alles „Covidioten“.

    Liebe Herr od. Frau Esken, auf abscheulichste u. widerwärtigste Weise beleidigten Sie Menschen, die nichts weiter für sich in Anspruch nahmen als im Grundgesetz für sie parafierte Rechte: Meinungsfreiheit u. Demonstrationsrecht! Wenn Ihnen das hier nicht gefällt, dann beleidigen Sie diese Menschen nicht, sondern verlassen das Land. Die Aussage von Ex-Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU-Muslimbrüder) gilt auch für Sie … „Wem es hier nicht gefällt, dem steht es frei dieses Land zu verlassen!“

    Bitte gehen Sie freiwillig. Es wird sich schon ein Land finden, dass Sie wie Margot Honecker ohne Probleme aufnehmen wird. Schließlich hat ja ihre Partei deutsches Geld wahllos in der Welt entsorgt. Das wird man Ihnen dort sicherlich bei einem Neuanfang anrechnen.

  13. Essigfresse Esken kann nur ein von der AfD eingeschleustes U-Boot sein. So dumm kann keiner sein…

  14. Die Sache mit der Hagia Sophia war ein Frontalangriff auf die Orthodoxie. Das sind Griechenland und Russland. So wie ich Putin einschätze, sitzt dieser Schachspieler schon mit seinen Strategen am Schachbrett der Welt und es wird eine Antwort kommen.

    Die letzten fünf Kriege gegen Russland haben die Türken verloren und sind immer kleiner geworden. Es wird dieses Mal nicht anders laufen. Aktuell veranstalten die Türken ein Manöver in Aserbaidschan, altes Sowietunion-Territorium, an der Grenze zu Armenien. Die Türken fordern die Russen richtig heraus.

  15. afd-sympathisant 2. August 2020 at 17:28

    Die letzten fünf Kriege gegen Russland haben die Türken verloren und sind immer kleiner geworden. Es wird dieses

    ….und Bismarck rettete dem Türken mit dem Berliner Kongress das Überleben, kurz bevor die Russen in Istanbul einmarschierten.
    Dafür gehört dem heute noch in den Hintern getreten. Uns wäre einiges erspart geblieben, hätte es die Türkei in der Form nicht mehr gegeben

  16. Herr Stützenberger – bitte sehen Sie der Wahrheit ins Gesicht : es ist zumindest Freiheitsgefaehrdent für Türken in der Türkei wenn sie gegen den Betrieb als Moschee der Hagia Sophia protestieren wollten! Nicht jeder Türke ist einverstanden, es gibt 20% Aleviten die grundsaetzlich allen Religionen gegenüber tolerant sind! Auch ca. 30 % Atheisten. Allerdings wird jedem Neugeborenen automatisch sunnitischer Glaube in den Pass eingetragen sofern die Eltern nichts anderes anweisen!
    Da der offizielle Austritt keinen finanziellen Vorteil bringt – und nebenbei laut Koran auch eine Todeswürdige Sünde ist – besteht für kaum jemanden der Anlass das zu aendern.

  17. Matrixx12 2. August 2020 at 17:22
    Essigfresse Esken kann nur ein von der AfD eingeschleustes U-Boot sein. So dumm kann keiner sein…

    Die SPD scheint die erste bundesdeutsche Partei zu sein, die mit aller Macht unter 5% kommen und sich selbst abschaffen will.
    Mit dem Führungspersonal scheint sich das auch bestens realisieren zu lassen.

  18. Das_Sanfte_Lamm
    2. August 2020 at 17:48
    Matrixx12 2. August 2020 at 17:22
    Essigfresse Esken kann nur ein von der AfD eingeschleustes U-Boot sein. So dumm kann keiner sein…
    Die SPD scheint die erste bundesdeutsche Partei zu sein, die mit aller Macht unter 5% kommen und sich selbst abschaffen will.
    Mit dem Führungspersonal scheint sich das auch bestens realisieren zu lassen.
    ++++

    Jeder Soze weniger ist ein Gewinn für Deutschland!

  19. Markenkern
    2. August 2020 at 17:30
    Die Bibel ist unbestritten das WORT GOTTES.
    Der Koran ist LUZIFERS HANDBUCH.
    ++++

    Die Existenz Gottes ist für mich wissenschaftlich noch zu wenig erforscht.
    Da hilft die Bibel auch nicht weiter.

  20. Ein bisschen Wissenschaft gefällig?

    Natürlich geht es wieder mal um das Klimakiller Gas CO2, von unserer promovierten Physikerin „Klima Ausstoß“ genannt.

    Ich habe darauf verzichtet, ihr den Beitrag zu schicken, da sie mit den Fakten mangels Vorbildung sowieso nichts anfangen kann.

    Aber Sie lieber PI Leser wollen sicherlich wissen, ob der seit Monaten bestehende lockdown irgendeinen Einfluss auf den CO2 Gehalt in der Atmosphäre hat… Ja sie können das Ergebnis raten und sie liegen richtig…

    „Im Zuge der weltweiten Wirtschaftskrise ab März 2020 stellt sich die Frage, ob eine signifikante Änderung in der atmosphärischen CO2 Konzentration zu erkennen ist.

    Untersucht werden sollen die am Mauna Loa (Haweii) gemessenen CO2 Konzentrationen in den Monaten April, Mai und Juni seit deren Aufzeichnung 1958. In dieser Arbeit werden die Änderungen zum jeweiligen Vorjahr untersucht. “

    Lesen sie den Artikel. hier wird der ganze Unfug von den menschengemachten Klimakiller giftgas in der Luft zerrissen. Übrigens wissenschaftlich korrekt.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/08/02/sind-die-juengsten-co2-werte-der-atmosphaere-ungewoehnlich/

  21. Wer jetzt nicht begreift welche Botschaft Erdogan durch die Umwandlung ins teiislmisierte Westeuropa sendet, wird innerhalb den nächsten 10 Jahre ein böses erwachen erleben.

    Übrigens, die Party- und Eventszene in Stuttgart und Frankfurt hat Erdogans Botschaft jedenfalls verstanden.

  22. 17.000 Demoteilnehmer in Berlin? BRD-Mainstreammedien, BRD-Polizei, BER-Altpolitiker lügen schamlos und skrupellos. Hier die Wahrheit:
    OT

    ——- Sondermeldung Berlin-Demo 1.8.——

    200.000 wollten nur mit Bussen nach Berlin fahren!

    Vorhin gab ein Redner auf der Corona-Veranstaltung am Brandenburger Tor bekannt, dass nur 2 Busunternehmen Anfragen zur Beförderung von 200.000 Demoteilnehmern nach Berlin hatten.

    Siehe Video ab ca. Minute 50:
    https://www.youtube.com/watch?v=x99B2vUrgk8

    Das heißt, in Berlin waren weit mehr als 200.000 Demonstranten.

  23. Die Hagia Sophia steht auf türkischem Grund.

    Rein theoretisch könnten die Türken die Hagia Sophia sogar vollscheißen!

    Das wäre rechtlich nicht zu beanstanden!

  24. Deutschland sollte seine eingedrungenen Moslems durch die Streichung von Sozialhilfe entsorgen!

  25. „63% der in Deutschland lebenden Türken mit türkischem Pass, die zur Wahl gegangen sind, haben sich für Erdogan entschieden. Ein überwiegender Teil dieser Türken dürfte dem Raub der Hagia Sophia sicher zustimmen.“

    Ohne Quelle sage ich es sind die 63%. Plus vielleicht 17% von den 37% käme man bei den Türken also auf 20% die dagegen wären. Ähnlich wie bei den in Deutschland lebenden Deutschen, also viel zu wenige. Da macht man nix.

  26. @ Matrixx12 2. August 2020 at 16:32

    Zentrale Frage ist: Wo hat die DPA die Zahl „18 verletzte Beamte“ her? Diese Zahl kann ja unmöglich von der Berliner Polizei kommen.

    ************************************

    Doch, genau daher kommt die Zahl. Wurde so gezwitschert. Das entscheidende Detail dabei ist, dass hierbei keinerlei Bezug zu der Gross-Demo genannt wurde. Es handelte sich um eine Zusammenfassung des Tagesgeschehens, beinhaltete also auch die Randale in Neukölln. Bei Interesse lesen Sie meine Kommentare dazu im vorherigen Strang.

  27. BePe 2. August 2020 at 18:17

    Wenn viele Leute beim Busunternehmen anrufen sagt das etwas über die Teilnehmerzahl aus? Die Logik erschließt sich nicht ganz. Wenn die Busunternehmen Zahlen über die tatsächlich gestern nach Berlin befördeten Menschen geben würden, wären wir schlauer.

  28. # eule54 2. August 2020 at 18:18
    „Die Hagia Sophia steht auf türkischem Grund. Rein theoretisch könnten die Türken die Hagia Sophia sogar vollscheißen! Das wäre rechtlich nicht zu beanstanden!“

    Ja, sehe ich leider auch so.

    Aber es gab mal eine Zeit vor den sieben geistigen Zwergen (Merkel, vdL, Roth, Maas ….), da hatte Deutschland noch Reißzähne&Muskeln und kein Merkelgebiss bzw. so einen Berg fahlen Fleisches …. jedenfalls hätte man Zug um Zug reagiert und hier für unsere Feinde unvergessliche Fakten geschaffen. Heute sähe das so aus, dass man mindestens 100 Tierköpfermoscheen eingegebnet hätte, um darauf zum Volkswohl u. für Ordnung&Sauberkeit öffentliche Bedürfnisanstalten zu errichten. Aber wir deutschen Deutschen sind mit einer Jammerlappenregierung gestraft. Und dieses Parlament ist auch ein einziger Gnadenhof für linksgrüne Vollhonks. Da kann man Leute mit „Eiern in der Hose“ nicht mehr erwarten. Wir verseehofern, veraltmeiern, verhofreitern und merkel mehr und mehr aus. Wer sich dagegen aufbäumt, wird gehaldenwangt u. kahanisiert.

  29. Die nächste Kirche von Rang und Symbolkraft, die den Mohammedanern zum Opfer fällt, dürfte der Kölner Dom sein.

  30. „Bismarck rettete dem Türken mit dem Berliner Kongress das Überleben, kurz bevor die Russen in Istanbul einmarschierten“
    Der Anstoß dazu kam von Disraeli, nicht von Bismarck.
    Die Hagia Sophia steht in Europa, und die Türkei gehört nicht dahin. Entflechtung von Christen und Muslims scheint angebracht. Albaner, Kosovars und Bosnier in den Libanon, libanesische Christen in den Balkan. Alle Afrikaner nach Zimbabwe und Südafrika im Austausch gegen die Buren. Gegenseitige Besuche sind immer willkommen, aber am Ende geht jeder wieder nach Hause.

  31. Leider fehlt auch hier wieder jeglicher Bezug zum geostrategischen Kontext. Da auch das wieder nur sehr wenige interessieren wird, schreibe ich ganz kurz ein Wort: Turkvölker.

    Hier eine Auflistung aus Wikipedia:

    Abdalen
    Afschar
    Aserbaidschaner/Azeri/Aserbaidschan-Türken (in Aserbaidschan, Iran und in der Türkei)
    Aynallu
    Baharlu
    Balkaren
    Baschkiren
    Karäer/KaraimenKarapapaken/Terekeme
    Karakalpaken
    Karatschaier
    Kaschgai
    Kasachen/Kasak-Kirgisen
    Kirgisen/Kara-Kirgisen
    Kizilbaschen (Nachfahren der 7 Turkstämme, welche die „Kizilbasch Armee“ bildeten)
    Krimtschaken (jüdische Volksgruppe)
    Krimtataren/Krimtürken
    Kumyken/Kumüken
    Mescheten
    Nafar
    Nogaier/Nogaier-Tataren
    Salar
    Sibirische Turkvölker
    Altaier/Berg-Oyraten
    Chakassen
    Fuyu-Kirgisen (Mandschurei)
    Dolganen
    Jakuten/Sacha (überwiegend christlich-orthodoxe Volksgruppe)Schoren
    Teleuten
    Tuwiner/Uriangqai (überwiegend lamaistische Volksgruppe)
    Tofalaren/Karagassen
    Tataren
    Tschuwaschen (formal christlich-orthodoxe Volksgruppe)
    Türken
    Tahtac? (alevitische Türken)
    Yörük-Türkmenen (Türken mit Nomadenkultur)
    Balkan-Türken:
    Gagausen (christlich-orthodoxe Volksgruppe)
    Karamanl? (christlich-orthodoxe Volksgruppe)
    türkischsprachige Volksstämme griechischer Herkunft:
    Kreta-Türken
    Urum (türkischsprachige Graeko-Tataren)
    Turkmenen/Turkomanen
    Uiguren
    ein Teil der Yugur
    Usbeken
    Chaladsch/Khalaj

  32. FOCUS online ist eines der klassischen Lügenmedien überhaupt:

    „in der Corona Krise fliehen die Frauen aus streng-konservativen Familien in die Frauenhäuser“

    So der Titel…

    „Seit Beginn der Corona-Pandemie hat die häusliche Gewalt erheblich zugenommen. Immer mehr der Hilfesuchenden kommen zudem aus Kriegsgebieten. Im Interview mit FOCUS Online fordert die Sozialarbeiterin Silvia Alt, die selbst in einem Frauenhaus in Euskirchen arbeitet, mehr Unterstützung und kritisiert den Umgang mit Tätern in Deutschland.“

    Der Artikel kommt natürlich ohne das Wort Islam aus. Es wird Mohammedanismus nicht mal ansatzweise erwähnt…

    Als streng-konservativer fühle ich mich beleidigt…

  33. Das ist genauso wie in Jerusalem. Nachdem der KiFi -Mohammed Jerusalem erobert hat beanspruchen die dort den zu diesem Zeitpunkt erbauten Felsendom die Alaksha Moschee als ihr geheiligtes Land obwohl die Juden bereits mehr al 1000 Jahre vorher dort ihren Tempel erreichtet hatten von dem jetzt nur noch die Klagemauer nach der muslimischen Erorberung übrig geblieben ist.
    So auch in Konstantinopel das hoffentlich bald auch wieder so heißen wird.

  34. .

    Betrifft: Geburten-Dschihad in Deutschland stoppen

    .

    1.) „Kindergeld“ nur bis zum 2. Kind.

    .

  35. OT

    KLEINER RÜCKBLICK NACH DEUTSCHLAND

    Der syr. Muladi Aiman Mazyek
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

    Der verhöhnte Rechtsstaat
    Das Justizministerium macht eine Kampagne
    zur „Stärkung des Rechtsstaates“.

    „Kampagnenbotschafter“ ist ein Mann, der seit
    Jahren den Rechtsstaat schwächt. Aiman Mazyek,
    der Vorsitzende des „Zentralrates der Muslime“,

    befürwortet die Scharia im Familienrecht und die
    Geschlechter-Apartheid in der Schule.
    19. November 2019
    +https://www.emma.de/artikel/der-verhoehnte-rechtsstaat-337311

    Justizministerin Lambrecht (SPD) mit
    Islamverbandschef Mazyek als „Rechtsstaat“-Botschafter
    Politischer Totalschaden
    06.12.2019
    Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat mit der Kampagne #WirSindRechtsstaat zunächst für einige Irritationen gesorgt. Seit Anfang November 2019 hat sie dann mit ihrem „Rechtsstaat“-Botschafter, dem Islamverbandschef Aiman Mazyek, 7 Verfassungsfragen ungeklärt gelassen und das Ansehen des Rechtsstaats demoliert. Nach dem Ordnungsruf ihres Ministerkollegen Jens Spahn (CDU) steht sie heute mit einem politischen Totalschaden in der Bundesregierung und der Öffentlichkeit da. Was passiert jetzt?…
    https://hpd.de/artikel/politischer-totalschaden-17498

    Kampagne #WirSindRechtsstaat:
    Bundesregierung sorgt mit Islamverbandschef
    für Irritationen und lässt 7 Verfassungsfragen
    ungeklärt | 15.11.2019
    +https://weltanschauungsrecht.de/meldung/Regierungskampagne-Rechtsstaat-Islamverbandschef-Fragen

    Mazyek hält die Scharia für vereinbar mit der Demokratie.
    Polemische Kritiker würden sie aber fälschlich als
    Antisystem zur Demokratie präsentieren.[17] (WIKI)

    Wikipedia erwähnt nicht, daß Aiman Mazyek Botschafter
    für „Stärkung des Rechtsstaats“, einer Kampagne des
    Bundesjustizministeriums ist.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Aiman_Mazyek

    o.g. Kampagne +https://www.bmjv.de/WebS/WSR/DE/Partnerbereich/partnerbereich_node.html

    +https://www.lto.de/recht/justiz/j/pakt-fuer-den-rechtsstaat-informationskampagne-werbung-kinospot/

    Auch hier erwähnt er seine Botschaftertätigkeit bei o.g.
    Kampagne des Bundesjustizministeriums nicht:

    Mitgliedschaften, Berufungen und Auszeichnungen:

    Mitglied Stiftungsrat der Leo Baeck Foundation
    Kuratorium „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in D.“
    Kuratorium Metropolregion Rheinland e.V.
    Beirat Stiftung „Haus der Geschichte der Bundesrepublik D.“
    Medienbeirat der Mediengruppe RTL
    Deutschland Forum gegen Rassismus (Bundesinnenministerium)

    Christlich-Islamische Gesellschaft in Köln
    IslamForum Deutschland
    Beirat Word Culture Forum
    Kuratorium Islam Archiv
    Pate von „Schule ohne Rassismus“ der Gymnasien in Pasewalk und Alsdorf

    Mitglied in Deutsch-Arabischen Gesellschaft und Mitglied
    Beirat Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft (DAFG)
    Mitglied des Konsistoriums der Klasse VII – Weltreligionen der
    Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste

    Mentor von „Geh deinen Weg“ der Deutschlandstiftung Integration
    Mitglied der staatlichen „Deutschen Islamkonferenz“
    Deutscher Verfassungstag des Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT)

    Ratsmitglied der Bilal-Moschee in Aachen (Anm.: Das IZA, das
    zeitweise auch vom Verfassungsschutz beobachtet wurde,
    distanziert sich von dem Vorwurf Kontakte zur syrischen
    Muslimbruderschaft zu besitzen. WIKI)

    Gründungsmitglied des Islamischen Tierschutzvereins 😐
    (Anm.: Habe schon öfter gegugelt. Dieser Mogelverein
    für Tierschutz hat noch nie etwas getan. Oder findet jmd.
    eine Meldung online?)
    Kuratorium „JUMU – Juden Muslime“
    Erster Sprecher des Islamischen Wortes (SWR)

    Sprecher des Forum am Freitag (ZDF)
    Träger des Wolfgang-Fichtner-Preises und
    2016 erhielt er den Integrationspreis der
    Europäischen Gesellschaft Diaphania in Heilbronn
    +http://zentralrat.de/4710.php

    Das Justizministerium hatte als Teil seiner Kampagne in sozialen Medien ein Foto Mazyeks verbreitet, zusammen mit seiner Aussage: „Rechtsstaat und Demokratie sind wie Zwillingsgeschwister. Für beide stehen wir als deutsche Muslime mit Herz und Verstand ein.“ (hurriet.de)
    https://kurzelinks.de/3nzj

  36. Erdogahn kann sich solche Provokationen wie Hagia Sophia, die Christenkirche die leider nach Moscheeverwendung eine Art Museum fristete, nach Atatuerks ausserbetriebstellung als Moschee, immerhin ein Zeichen auf ein aufeinandergehen,
    anders als die Reaktivierung ERdogans als Moschee.
    Er bekommt von der EU Milliarden in den Hals geschoben, um gegen europaeische bes. D Interessen, als starker Mann auftreten zu koennen.
    Inzwischen provoziert er von Europa ueber Afrika bes. Lybien und Syrien alle Laender, Griechenland alle Laender wo er sich Land erobern will bezw. wie in Griechenland widerrechtlich Oelrechte im Mittelmeer.
    Erdogans Tuerkei gehoert aus allen Verbindungen mit EU abgekoppelt und aus Nato ausgeschlossen, damit ihm etwas die Luft seines Groessenwahns entzogen wird.

    Wie Chinas Fuehrung ist die Tuerkei unter Erdo ein erklaerter Freund Merkels,
    auch daran sieht man welche Interessen Merkel tatsaechlich vertritt und welche sie schaedigt bis ruiniert.

  37. „Machtanspruch des Politischen Islams durch Zwangsumwandlung der Symbol-Kirche
    Der erneute Raub der Hagia Sophia ist praktizierter Dschihad“
    ———————————

    Nicht vergessen:
    Das passiert auch mit Mitwirkung des linksversifften Westens, der den Islam vergöttert! Politiker, Kirchen, Justiz, sie alle überschlagen sich mit ihrem Eifer, sich beim Islam einzuschleimen. Scheußlich!

  38. Na endlich!
    Endlich wird zur Kenntnis genommen, da? der Islam
    durch seine fanatisierten Anhänger hier Beute machen
    will. Genau, wie im Koran versprochen.
    Wer sich mit der Geschichte des Islam beschäftigt, wird
    schnell dahinterkommen, daß diese „Rechtgläubigen“
    jahrhundertelang davon lebten, anderen etwas wegzunehmen.
    (Wüstenorte und Karawanen überfallen etc…)

    Wie jetzt bei uns: sie berauben unseren von uns für uns
    geschaffenen Sozialstaat, und vereinzelt schon unsere
    Wirtschaft durch gewaltsames Ausrauben von Geschäften usw.,
    siehe Stuttgart, Frankfurt …….!

    Da kommt was auf uns zu !
    Wann endlich werden diese Räuber wieder rausgeworfen ???

  39. Es ist mir unbegreiflich, dass keiner einen Zusammenhang sieht zwischen den überzogenen Corona Maßnahmen und der Einführung des Islams.

    Keine Hand geben mehr zur Begrüßung
    Kein Alkohol
    Tanzen und Musik verboten
    Nicht mehr singen im Gottesdienst
    Abstand halten
    Nur 1 Haushalt einer Großfamilie

    Da muss man schon Granatäpfel auf den Augen haben, um das nicht zu sehen.

    Mittlerweile wird in Fussballstadien und in öffentlichen Parkanlagen auf dem Teppich getrennt durch Flatterband vom weiblichen verhüllten Geschlecht zu diesem Allah gebetet.

    Kathedralen abbrennen und unverschleierte Frauen als Freiwild ansehen.

    Letztens beim Bäcker eine Frau aus Indonesien kam herein. Schleier und bodenlanger Umhang.

    So sieht das hier bald auch aus. Die ganze Landkarte grün, wo der Islam tobt. Nur wenige gelbe Flecken oder kleine Punkte.

    10% Christen gibt’s da noch. Malediven genauso. Wer da eine Bibel liest, wird festgenommen.

    Kein Scherz.

  40. Darum auch der Mundnasenschutz, sie können ja schlecht sagen, jetzt setzen alle Frauen Kopftuch auf.

    Das wäre zu simpel, das würde ja auffallen, zu offensichtlich.

    Und auch die Männer und Kinder. Später finden Sie dann heraus, Covid haben nur Frauen. Männer sind immun.

    Dann rutscht der Mundnasenschutz etwas höher und da sich die Frauen schon daran gewöhnt haben, einen Teil des Gesichts dauerhaft zu bedecken und den Lippenstift wegzulassen, funktioniert es dann.

    Wozu hat der Mensch zwei Ohren? Richtig, um einem Mundschutz gegen Corona / Koran daran zu befestigen.

    Wozu zwei Hände? Um ihm auf der Grundgesetz Demo die Handschellen anzulegen.

  41. Die klägliche Trauergestalt auf dem Foto mit der Tropfnase wird die Türken vermutlich zum sofortigen Umdenken bewegen.

  42. @ Jagd auf 3.Oktober 2. August 2020 at 21:36

    Also ich sehe da schon einen Zusammenhang.
    Und schrieb es schon im Frühjahr. Wenn
    die Corona-Maske pflicht ist, kann man auch nicht
    mehr den Niqab verbieten.

    Es ist offensichtlich: Musliminnen haben einen Weg gefunden, wie sie das Tessiner Burkaverbot umgehen können. Statt eines Schleiers tragen sie einen medizinischen Mundschutz. Die Polizei ist derzeit machtlos.
    https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/so-umgehen-musliminnen-im-tessin-das-burkaverbot-131612423

    Auch sämtliche christl. Prozessionen u. Traditionen
    sind verboten, Gottesdienst verboten mind. Einschränkungen.

    Es gab keine Karfreitagsprozessionen, kein Pfingstritt, keine
    Fronleichnamprozession, Erstkommunion/Weißer Sonntag
    mußte ausfallen u. am 15. Aug. gibt es auch keine Prozessionen
    Mariä Himmelfahrt. Kirmessen, die im Zusammenhang mit
    Kirchfesten bzw. Gründungen zu tun haben fallen aus. Schon
    jetzt sind Weihnachtsmärkte gestrichen. Schützenfeste u.
    -umzüge fielen aus. Alles, was irgendwie mit Christentum zu
    tun hat. In den Gottesdiensten darf nicht gesungen werden
    u. Weihwasser ist verboten.

    Bald steht zur „Wahl“: Kommunismus oder Islam. Wer wird
    die Macht erringen? Noch unterstützen sich diese beiden
    gegenseitig, weil sie sich zur Machterringung brauchen.
    Aber diese will jeder dann alleine haben.

  43. Maria-Bernhardine 3. August 2020 at 01:27
    Bald steht zur „Wahl“: Kommunismus oder Islam. Wer wird
    die Macht erringen? Noch unterstützen sich diese beiden
    gegenseitig, weil sie sich zur Machterringung brauchen.
    Aber diese will jeder dann alleine haben.
    —————
    Einfache Wahrheiten, gelassen ausgesprochen.

  44. Vom gottlosen Westen vehement mit unterstützte, hoch aggressiv beworbene Entweihung von historisch einmaligen Gebäuden christlicher Kultur durch den populärsten Bückbeter des vorderen Orients. Man kriegt das kalte K*** , ist aber vermutlich auch Sinn und Zweck.
    https://www.youtube.com/watch?v=LFHxCgiNGjU

  45. Die „Rückverwandlung“ der Hagia Sophia (=“Heiloige Weisheit“) in eine Moschee bestätigt die Zielsetzung des Islam. Es wird keine Integration geben, da Islam nur sich selbst und keine anderen Religionen anerkennt. Herr Erdogan bestätigt das auf überzeugende Weise. Die exklusive Heilsvorstellung des Islam kann und wird sich nicht ändern. Die toleranten (=standpunktlosen) links-grünen Politiker träumen von einem Paradoxon. Wer den Islam realistisch beschreibt wie Herr Stürzenberger, ist ein Islamfeind, wird vom Verfassungsschutz“ verfolgt und als ……. fall „bearbeitet“. Martin Luther King hatte Recht: „Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht,wenn man einfach sagt, was man denkt.“

  46. Danke für den Beitrag Michael. Ich kenne den Mann persönlich, habe in München nach einer Kundgebung mit ihm gesprochen, sympathischer aufrichtiger Mensch. Danke für den Einsatz und hoffentlich kommen Sie wieder nach Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden.
    Die Menschen müssen endlich das wahre Gesicht dieser „Pseudoreligion“ (eher Eroberungsideologie) erkennen und dementsprechend handeln.

  47. .

    @ Friedolin 2. August 2020 at 22:43 h

    Hoffentlich meinen Sie damit nicht (!) Michael Stürzenberger.

    Nachdem, was dieser schon mit hunderten Kundgebungen auf öffentlichen Plätzen geleistet hat (Islam-Kritik).

    Und journalistisch hier auf Pi seit 12 Jahren mit unzähligen hervorragenden Artikeln.

    Sie schreiben doch sonst so gute Kommentare.
    Falls Mißverständnis meinerseits: Sorry.
    .
    (Die klägliche Trauergestalt auf dem Foto mit der Tropfnase wird die Türken vermutlich zum sofortigen Umdenken bewegen.)

    .

  48. .

    @ „Stürzi“

    .

    Lassen Sie sich durch etwaige Kränkungen (hier und woanders) nicht beirren !

    Sie sind unverzichtbar was Islam-Aufklärung angeht. Hier auf Pi.

    Und vor allem: Ihre öffentlichen Kundgebungen.

    Danke für Ihren patriotischen Einsatz für uns alle.

    .

  49. Glauben die Mohammedaner, dies Gotteshaus nun wieder sakralisiert zu haben, so irren sie vollkommen, und genau so hätte man die Sophienkirche auch mit Schweineblut und Kot auswaschen können, denn nichts, nichts auf der Welt ist so unheilig wie ein moslemisches Gebet.

    Derjenige, der verneint, daß der Vater einen Sohn hat, ist der Antichrist, heißt es sinngemäß in der Bibel. Der Koran verlacht geradezu die Vorstellung, daß Gott einen Sohn hat. Diejenigen unserer Kleriker, die sich mit dem Islam anfreunden, oder ihn auch nur tolerieren anstatt ihn anzugreifen, und dabei großzügig oder vergessen über eine derart gravierende Unvereinbarkeit hinwegsehen, müssen deshalb als die Feinde unseres eigenen Glauben erkannt werden, denn sie liebäugeln mit dem Antichristen und wenden sich gegen den Gott, dessen Wort sie uns zu verkünden versprachen.

    Die Figur Allahs leitet sich ab von „Beelzebub”, in der altiranischen, vorislamischen Mythologie auch als „Nasu” bekannt und dargestellt als ein weiblicher, fliegenartiger Dämon, der in Leichen wohnt. Wie konnte es kommen, daß Millionen Menschen einen Gott der Verwesung, der Unreinheit und des Verfalls anbeten, statt sich einer friedensgewandten und gegenüber dem Fortschritt wandlungsfähigen Religion wie dem Christentum zuzuwenden?

    Dies ist es, wofür der Islam auch heute noch steht: Verderbnis, Unsauberkeit, Zersetzung und Tod; dieser Irrglaube erfüllt also die Verheißungen seines „Gottes” in perfekter Weise, als Hölle auf Erden.

Comments are closed.