War Berlin der lang ersehnte Durchbruch eines freiheitlichen Fanals gegen die Spaltung?

Von SELBERDENKER | Bei der friedlichen und entspannten Freiheitsdemo am Samstag in Berlin wehten Regenbogenfahnen neben Deutschlandfahnen. Da wurde „Wir sind das Volk“ und „Merkel muss weg“ gerufen und dazu waren afrikanische Trommeln und Multikultibands zu hören. Da waren rechte und libertäre Blogger und Youtuber ebenso, wie allerlei bunte Vögel. Da demonstrierten Leute mit christlichen Botschaften mit unter freiem Himmel meditierenden Buddhisten und sicher allen möglichen anderen Weltbildern gemeinsam für die gleiche Sache. Kurz: Das Sinnbild einer nicht gespaltenen, friedliebenden, freiheitsliebenden Gesellschaft. Keine Schubladen! Echte Toleranz, keine mit dem moralischen Zeigefinger verordnete Pseudotoleranz zum eigenen Nachteil, Toleranz aus Überzeugung, wie sie nur unter Freiheitsliebenden möglich sein kann.

Was man am vergangenen Samstag in Berlin nicht sah, waren vermummte „Anti“fa, asoziale Randalierer und Menschen mit aggressivem Migrationsvordergrund.

Das Regime schimpft und droht

Die Demonstration scheint jedoch den Herrschenden ganz und gar nicht gepasst zu haben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beklagte „Verantwortungslosigkeit“, die „ein Risiko für uns alle“ sei. Die Demonstranten für Freiheit und Bürgerrechte würden „die Erholung der Gesellschaft, der Wirtschaft und des Kulturlebens und die Gesundheit Vieler gefährden“. Man solle Demonstrationen unterlassen, um „einen zweiten Lockdown zu verhindern“. „Eine weitere Phase des Stillstands würde uns alle noch viel härter treffen.“

Wer zwischen den Zeilen liest, erkennt hier eine klare Drohung: Gehorsam oder Lockdown!

Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU) bezeichnete tausende Bürger mal eben als „naiv“: „Die 20.000 Demonstranten sind naiv, wenn sie nicht sehen, was sich außerhalb Deutschlands abspielt.“

Der Unions-Innenexperte Armin Schuster bemerkte dazu: „Solche Demonstrationen sind eine Gefahr für die Allgemeinheit.“ Er beklagte, es habe am Samstag „unfriedliche Auseinandersetzungen mit der Polizei“ gegeben und forderte ein „deutlich konsequenteres Vorgehen der Versammlungsbehörden“.

Auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier forderte bekanntlich härtere Strafen bei Verstößen gegen Corona-Regeln. Die Benutzung von Corona als Machtinstrument wird völlig zurecht kritisiert.

Zweierlei Maß

Während der Black-Lives-Matter-Welle demonstrierten ebenfalls Tausende ungeschützt in Berlin und anderswo. Die Politik schwieg. Anders als am vergangenen Samstag kam es dort tatsächlich zu „unfriedlichen Auseinandersetzungen mit der Polizei“:

Bei der letzten Black-Lives-Matter-Demonstration am Alexanderplatz am 6. Juni mit über 15.000 Menschen konnten zuletzt Abstandsregeln nicht mehr eingehalten werden, viele Teilnehmer verzichteten auf das Tragen von Masken. Es kam zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei.  (taz)

Wo war dort die Empörung des Bundespräsidenten? Wo die Androhung eines neuen Lockdowns? Wo waren die Forderungen nach neuer Härte? Wo war die Geringschätzung der Demonstranten? Wo war der Vorwurf, andere Menschen zu gefährden?

Corona als Sündenbock für die Folgen der eigenen Politik

Wir werden eine Wirtschaftskrise bekommen. Die hat sich jedoch schon vor „Corona“ abgezeichnet. Die kommende Krise ist Folge der Politik der letzten Jahre. „Corona“ wirkt nur als Beschleuniger.

Es liegt nicht fern, dass sich die Verantwortlichen, die weiterhin an der Macht sind, aus ihrer Verantwortung für das Kommende stehlen wollen und das Virus dazu als willkommenen Sündenbock benutzen.

Herrschende Politik und dominierende Medien profitieren voneinander und haben durch ihren gemeinsamen Einfluss auf die Bevölkerung eine Machtfülle erlangt, die in den Totalitarismus abzugleiten droht. Es ist nicht unrealistisch, dass totalitäre Tendenzen in einer sich zuspitzenden Krisensituation noch zunehmen. Ein Mittel der Herrschaft war schon immer Angst. Berlin war eine Demonstration von Leuten, die keine Angst haben. Man reagierte, anders als bei BLM, mit Härte. Zur Angst vor Corona kommt nun noch die Angst vor Corona-Repressionen.

In Berlin sind den Herrschenden die Schubladen rausgefallen

Neben der Angst ist ein weiteres Machtinstrument die Spaltung. DEVIDE ET IMPERA, „Teile und herrsche“. Bislang gab es nur „gute und böse“ Demonstrationen. Die Guten waren links und die Bösen waren rechts. Über die Guten wurde wohlwollend berichtet, über die Bösen verächtlich, spöttisch und diffamierend. Später wurde über die „bösen“ Demos wie PEGIDA im Mainstream gar nicht mehr berichtet.

Die guten Demos waren immer „breite Bündnisse“, waren „vielfältig und bunt“. Am Samstag gab es mal ein echtes breites, buntes, vielfältiges Bündnis, das keine Organisationen brauchte. Da sind Leute aus allen möglichen Bereichen, mit allen möglichen Ansichten für ihre Bürgerrechte zusammen auf die Straße gegangen. Was sie verbunden hat, war ein starkes Band: die Sorge um unsere Freiheit.

Die Leute sind einfach aus den Schubladen gekommen, in die sie gesteckt wurden und haben gemeinsam ihre Grundrechte eingefordert. Diese Leute haben sich geweigert, gegeneinander zu stehen, sie standen hier gemeinsam, unsortiert, gegen die Regierungspolitik. Das ist neu. Das muss den Regierenden Angst gemacht haben.

Es ist jedem Bürger freigestellt, zu einer solchen Demonstration zu gehen oder nicht, niemand wurde gezwungen und niemand wird verurteilt, wenn er nicht geht. Es ist auch legitim, sich Sorgen wegen Corona zu machen. Es geht um Freiheit. Vielleicht ist sie der letzte gemeinsame Nenner, der diese Gesellschaft noch zusammenhält. Lassen wir uns die Freiheit nicht auch noch nehmen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

110 KOMMENTARE

  1. Die kriminelle Regierung hat Angst vor dem Souverän. Abgeordnete sind nur unsere Angestellte und müssen für uns da sein.

  2. VORHERSAGE:

    Wir dürfen auf den Bundestagswahlkampf 2021 gespannt sein. MRKL wird wieder antreten, die SPD stellt nur einen Scheinkandidaten, der auf MRKL-Linie ist, wahrscheinlich den Leisetreter Olaf Scholz. Wahlkampfveranstaltungen wird es wegen Corona nicht geben. Damit setzt sich MRKL keinen Anfeindungen in der Öffentlichkeit aus und kann alles über die ergebenen Jubelmedien lenken. Im Staats-TV („Kanzlerduell“) werden sich MRKL und Scholz als Verbündete präsentieren, die sich dem Volkswohl verschrieben haben. MRKL wird mit dem schlechtesten Ergebnis aller Zeiten für die CDU wiedergewählt, kratzt sie aber nicht, denn sie hat genug Koalitionspartner aus dem sozialistischen Lager der Blockparteien, um sich eine BT-Mehrheit und die Wiederwahl als BK zu sichern. Demokratischer Zentralismus wie in der DDR: Man kann wählen, was man will, am Ende wird’s immer MRKL und ihre Einheitsfront!

  3. Historischer Exkurs:

    Am 11. Oktober 1989 ruft die DDR-Führung die Bevölkerung dazu auf, Ruhe zu bewahren. Doch die SED-Spitze verfehlt ihr Ziel, die Demonstranten in geschlossene Räume zurückzudrängen. Auf den sogenannten Dialogveranstaltungen schlägt den SED-Funktionären der angestaute Unmut der Menschen entgegen.

    Den mächtigsten Mann der DDR, Staats- und Parteichef Erich Honecker, nötigen seine eigenen Parteigenossen am 18. Oktober zum Rücktritt. Sein Nachfolger Egon Krenz kündigt eine „Wende“ an: eine Kurskorrektur der allein herrschenden Partei SED. Die Bevölkerung lässt sich aber nicht mehr besänftigen. Sie akzeptiert Krenz nicht, der schon zu lange zum Kreis der Machthaber gehört. Seine Einsetzung durch das SED-Politbüro fordert die Menschen nur zu neuen Protesten heraus. Die Demonstrationen breiten sich im ganzen Land aus.

  4. Da gibt es eine, die bestimmt keinen Grund hat, Angst zu haben. Wie viel sind 663.402,18 US-Dollar? Das sind exakt 564.000 Euro! Was das bedeutet? SPD-Chefin Saskia Esken hat Einkünfte in Höhe von 47.000 Euro im Monat, also 564.000 Euro im Jahr.

    Zum Vergleich: Seit 2001 erhält der US Präsident ein Gehalt in Höhe von 399.000 US-Dollar pro Jahr. Traditionell dient das Gehalt des Präsidenten, des höchsten Amtsträgers in den Vereinigten Staaten, als Obergrenze für die Bezahlung von Regierungsangestellten. (Donald Trump verzichtet selbst darauf und nimmt lediglich symbolisch einen Dollar pro Jahr an).

    Zu Apparatschik Esken:
    Vor reichlich einer Stunde hat DWN einen hübschen Artikel veröffentlicht. Der DWN Artikel hat mich dazu inspiriert, den oben angestellten Vergleich zu machen. Ich bitte alle, die Sache möglichst breit zu teilen.

    https://tinyurl.com/y6hf9hmq

    @mod

    Artikel?

  5. NETZFUND:
    *Eben mal beim RKI rumgeforscht. Und das hier im Impressum gefunden ..
    __________________________________________________________________________
    .Das Robert Koch-Institut übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte.

    Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmten Therapien. Die Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an den Arzt.
    _________________________________________________________________
    So …also. Unsere Regierung stützt sich auf Infos des RKI, kassiert Bußgelder, sanktioniert, Und ist für ihre Entscheidungen nicht haftbar zu machen. Ebenso wenig wie das RKI. Man soll sich also an seinen Arzt wenden, wenn der eine andere Meinung hat, dürfte es bindend sein? Bin etwas verwirrt ..

  6. Bei der friedlichen und entspannten Freiheitsdemo am Samstag in Berlin wehten Regenbogenfahnen neben Deutschlandfahnen. Da wurde „Wir sind das Volk“ und „Merkel muss weg“ gerufen und dazu waren afrikanische Trommeln und Multikultibands zu hören. Da waren rechte und libertäre Blogger und Youtuber ebenso, wie allerlei bunte Vögel. Da demonstrierten Leute mit christlichen Botschaften mit unter freiem Himmel meditierenden Buddhisten und sicher allen möglichen anderen Weltbildern gemeinsam für die gleiche Sache. Kurz: Das Sinnbild einer nicht gespaltenen, friedliebenden, freiheitsliebenden Gesellschaft. Keine Schubladen! Echte Toleranz, keine mit dem moralischen Zeigefinger verordnete Pseudotoleranz zum eigenen Nachteil, Toleranz aus Überzeugung, wie sie nur unter Freiheitsliebenden möglich sein kann.

    Was man am vergangenen Samstag in Berlin nicht sah, waren vermummte „Anti“fa, asoziale Randalierer und Menschen mit aggressivem Migrationsvordergrund.

    Gewissermaßen die Gesellschaft der Bonner Republik vor dem Auftauchen der wohlstandsverwahrlosten Grünen um 1977, die dann soviel Terror, Mord, Leid und Verarmung dem deutschen Volk beschert haben.

    Mit Corona hat das linksgrüne Merkelregime die Masken fallen gelassen!

  7. Irminsul (Linke Netzwerke zerschlagen!) 3. August 2020 at 21:52

    Erstaunlich, wie schnell das Merkelregime dann binnen weniger Tage den U-Turn hinlegte!

  8. Die Corona-Pandamie ist eine glatte Lüge! Die Menschen sterben eher an diesen Masken, weil sich der ganze aus der Umgebung angesammelte Schmutz, Bakterien und Viren darin im verschwitzten Gesicht sammelt, weil sie die Masken teilweise tagelang tragen und daran herumfingern, Hartz IV-Empfänger gar wochenlang tragen müssen weil sie nicht alles so in den Arsch gesteckt bekommen wie die Flüchtlinge!

    Und die Gewaltausbrüche bei dieser Linksextremen-„Demo“ in Neukölln, die parallel zur Freiheitsdemo stattfand, wurde die Gewalt extra zelebriert, um sie später gggfls. uns friedlichen Freiheitsliebenden zuschieben zu können, um uns und unsere Demos zu verbieten!

  9. .
    Wir treten
    nun sichtbar
    in eine Phase
    der Mobilisierung
    ein, da die Politik der
    Zumutungen und auch der
    Verhöhnung des Eigenen, eben
    von allem was deutsch ist, unter dem
    Merkelregime jedem ehrlich um
    Deutschland Besorgten längst
    Zustände und Albträume
    bereitet, sodaß er die
    ganze Bagages
    zum Teufel
    wünscht.
    Und mit dieser
    weltweit inszenierten
    Corona-Pandämonie, die
    mittels einer medial ständig neu
    geschürten Angst beim unbedarften
    Volk den Alltag überlagert, soll nun die
    Dressierbarkeit der Leute ausgetestet und
    mit repressiven Maßnahmen die gewünschte
    neue Normalität einer totalen Überwachung
    umgesetzt werden, um so die Viruswirren
    zum Übergang in eine globalsozialistische
    Klimadiktatur — von Gnaden der EU und
    UNO — strategisch zu nutzen, also zu
    instrumentalisieren. Aber nun regt
    sich doch lautstark und sichtbar
    Widerstand im Land und das
    Volk zeigt, daß es noch da
    ist, und träumt davon,
    der Apparatschickse
    ein ‚würdiges‘, dh.
    ein DDR-mäßiges
    Ende ganz wie
    im Herbst 89
    zu bereiten.
    .

    https://neue-spryche.blogspot.com/2017/01/uberrissen.html

  10. Das größte Risiko für uns alle sind Frau Merkel und die derzeitigen Politiker um sie herum!
    Die Quittung kommt 2022.

  11. Auf Grund der Zahlen, von 1.3 Mio, im Netz wurden die gerade, im ZDF, Zahlen von der Berliner Polizei richtig gestellt und mit 20000, 17:00 Uhr, beziffert.

    Scheint, dehnen die die Polizei vorschieben , wohl wichtig sein.

    Bei 20000 währe auch bestimmt, von der Polizei, geräumt worden.

    Waren nicht am Reichstag 100000.

    Interessant war ein Bild im Bertelmann-TV, RTL-Nachrichten 2020.08.03 18:45+ Uhr welches den Bereich zwischen Brandenburger Tor und Siegssäule zeigte. Die Mensche mit dem nötigen Abstand von mindestens 1,50m.
    Jede der mal auf der Loveparade war, weiß wie hoch die Personenzahl sein muss damit der große Bereich so gefüllt werden kann.

    Im Außenbereich ist es unproblematisch ohne Maske herumzulaufen zu mal das Virus verteilt und durch UV-Licht geschädigt wird.

    Vielleicht nimmt sich mal jemand die Zeit und besorgt sich die Fotos der Polizei und zählt nach.

    Aber zum richtigen Zeitpunkt nicht wie bei der Trumpvereidigung.

  12. Der Ex-Spiegel-Journalist Hasnain Kazim schreibt zu einem Bericht über Anfeindungen gegen die ZDF-Journalistin Dunja Hayali bei der Demonstration: „Diese Leute, die da „demonstrieren“, sind keine „besorgten Bürger“. Es sind Feinde der Demokratie, Feinde der freien Presse, Feinde der Rechtsstaatlichkeit. Sie gehören politisch bekämpft, sozial geächtet, juristisch zur Rechenschaft gezogen.“

    Bekämpft. Geächtet. Zur Rechenschaft gezogen. DAS ist Nazi-Sprech vom Allerfeinsten! Vollkommen von Hass zerfressen, der Typ. Passt zum linksfaschistoiden SPIEGEL.

    Übrigens ist eine Demonstration (zusammen mit der Wahl) das demokratischste Mittel, was es gibt.

  13. Guter Artikel, auch wenn er die Problematik der „Hygienevorschriften“ weitestgehend ausklammert. Ich lasse sie auch mal aussen vor.

    Könnte dies der Anfang einer neuen, alles übergreifenden Bewegung sein, die der Spaltung, oder besser: den vielen Spaltungen unserer Republik ein Ende bereitet, zu einem Umdenken und einer besseren Zukunft führt? Ich bin sicher, das Establishment hätte einer solchen Bewegung, die von der Strasse kommt, praktisch nichts entgegenzusetzen. Da sie das wissen, reagieren sie panisch.

    Auf meiner Suche nach möglichen Ähnlichkeiten oder Vorbildern bin ich auf das Woodstock-Festival von 1969 gestossen, das ja damals auch eine Zäsur und den Auftakt mancher Veränderungen darstellte. Ich habe das aber schnell wieder verworfen. Nur zwei Dinge bringen mich dazu, das Event überhaupt zu erwähnen: erstens die geschätzte Teilnehmerzahl von 300.000 bis 450.000. Das kann sich jeder ansehen und dann nochmal nachdenken, wieviele es am Samstag in Berlin waren. Zweitens zum Motto „Freiheit“ die Zeile von Janis Joplin (RIP) „Freedom is just another word for nothing left to lose“ aus „Me & Bobby McGee“.

    Was die aktuelle Entwicklung in Deutschland betrifft, bin ich nicht sehr optimistisch, es sei denn, ein echter Demokrat mit viel Charisma erschiene so plötzlich wie ein Springteufel aus einer Schachtel. Was wir dringend brauchen, ist kein Kalbitz oder Meuthen, sondern einen Menschen mit Hausverstand, der den Rest mitreisst.

    Zum Schluss doch noch mal zurück nach Woodstock. Der Song, der den damaligen Moment vielleicht am besten wiedergibt (03:30). Ich war natürlich nicht dabei, aber der „Spirit“ lief damals um die Erde wie Corona.

    https://www.youtube.com/watch?v=dATyZBEeDJ4

  14. Die Demonstration scheint jedoch den Herrschenden ganz und gar nicht gepasst zu haben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beklagte „Verantwortungslosigkeit“, die „ein Risiko für uns alle“ sei. Die Demonstranten für Freiheit und Bürgerrechte würden „die Erholung der Gesellschaft, der Wirtschaft und des Kulturlebens und die Gesundheit Vieler gefährden“.
    ——————
    http://www.pi-news.net/2020/08/die-maske-weg-die-reihen-fest-geschlossen/

    Maria-Bernhardine 3. August 2020 at 20:56

    Walter, der Heuchler:
    Urlaub in Südtirol – ohne Abstand und Maske
    Bei dieser Gelegenheit gab es eine folkloristische Einlage mit Gruppenfoto fürs gemeine Volk – ohne Abstand, ohne Maske! Ein Foto, das sich selbst kommentiert …
    https://www.deutschland-kurier.org/walter-der-heuchler-urlaub-in-suedtirol-ohne-abstand-und-maske/

  15. Die Bonzen wollen, daß sich „Linke“ und „Rechte“ gegenseitig die Köpfe einschlagen.

    Die wollen nicht, daß das Volk gemeinsam gegen seine Ausbeuter, Lohndrücker und Rentenkürzer vorgeht.

  16. Haremhab 3. August 2020 at 22:02
    OT
    Bahn will Maskenpflicht durchsetzen

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-maskenpflicht-103.html
    ——————————————————————————-

    „Um die Durchsetzung der Maskenpflicht sorgen sich auch die Grünen: Während seiner Fahrten in Fernzügen habe er „kein einziges Mal“ wahrgenommen, „dass das Bahnpersonal Reisende ohne Maske auf ihr Fehlverhalten anspricht“, teilte der bahnpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Matthias Gastel, mit.“

    Schönes Beispiel das zeigt, wie meilenweit die Politik vom realen Leben entfernt ist. Schaffnerin Uschi soll also zu Ahmed, Erkan, Furkan, Mohammed und Mehmet ins Abteil gehen und ihnen anweisen, dass sie ihre Masken aufzusetzen haben. Danach schön mit Diskobrille und blutiger Platzwunde in die Notaufnahme fahren. Die Bahn macht´s möglich…

  17. Ein Spruchband von der Demo im November 1989 in Berlin (Ost) lautete, und hing 1989 bzw. 1990 als Werbetafel auf dem U2-Bahnhof Alexanderplatz :

    Nicht
    die ans Licht beförderten Wahrheiten
    führen zu Revolutionen
    sondern Wahrheiten
    die unterdrückt werden.

    Soetwas dürfte man heutzutage unter Merkel und dem Rot-Grünen Senat von Berlin vergeblich suchen.

  18. Selberdenker 3. August 2020 at 22:28
    @Bonn 3. August 2020 at 21:26

    Der „Love Priest“ zum Thema, aber auch Helge Lindh (SPD) aus Wuppertal bekommt wieder sein Fett weg:
    https://www.youtube.com/watch?v=tCLA6waozvA

    Der Love Priest macht das jetzt genau richtig! Humor können totalitäre Geister nämlich gar nicht haben. ?

    —————————————
    Hab ihn länger nicht mehr gesehen! Er versinkt ja schon zwischen den rosa Einhörnern!

  19. @Barackler 3. August 2020 at 22:26

    Das sollte kein Artikel für oder gegen Masken werden. Es ging mir um Kritik an Heuchelei und Machtmissbrauch, um das mögliche Fanal gegen die Spaltung, das Berlin darstellt, um Freiheit und Bürgerrechte.

  20. @ Haremhab 3. August 2020 at 22:02 OT

    Bahn will Maskenpflicht durchsetzen

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-maskenpflicht-103.html
    ——————————————————–
    Dafür fehlt Personal. Aber abwarten, was kommt.

    Vor allem werden den Bahn- und Busunternehmen noch mehr Kunden abhanden kommen, solange dieser Unfug so weitergeht. Bereits jetzt gibt es Berichte, wonach Fahrradfahrer zahlenmäßig zugenommen hätten. Warum wohl? Niemand verspürt eine besondere Lust, sich mit CO²-Gesichtslappen in Bus und Bahn zu setzen, zumindest nicht länger als ein paar Minuten.

  21. Die permanente Verhaltenskonditionierung gerade bei Vor- und Grundschulkindern führt dazu, dass diese schnell die manichäische Gut- und Böse-Polarisierung erlernen werden: Maske = sozial erwünscht, Maskenverweigerung = kriminell. So wird die Spaltung zwischen den „guten“, da „rücksichtsvollen“ (und regierungstreuen) Konformisten und den „bösen“ Ignoranten und Covidioten schon frühzeitig in die Köpfe gepflanzt.
    https://www.journalistenwatch.com/2020/08/03/schon-juengsten-maskenpflicht/
    …Kinder und Eltern wehrt euch!

  22. Barackler 3. August 2020 at 22:26

    Was die aktuelle Entwicklung in Deutschland betrifft, bin ich nicht sehr optimistisch, es sei denn, ein echter Demokrat mit viel Charisma erschiene so plötzlich wie ein Springteufel aus einer Schachtel. Was wir dringend brauchen, ist kein Kalbitz oder Meuthen, sondern einen Menschen mit Hausverstand, der den Rest mitreisst.
    ————–
    Was wir vor allem brauchen, daß sind deutsche Unternehmer, die sich nicht mehr länger gefallen lassen, daß diese ausgebrannte Bundesregierung immer weiter an der „neuen Weltordnung“ arbeitet, an der Gleichmacherei, der Beseitigung der Staatsgrenzen, am Verscherbeln unserer nationalen Besitztümer an chinesische, amerikanische und EU-Großkonzerne, Gafam & Co., Rüstungsindustrie, Pharma-Industrie. Deutschlands Wohlstand beruhte bislang auf der Arbeit der Klein- und Mittelindustrie, viele der Unternehmen jahrzehntelang Familienbetriebe. Das alles zerschlägt die Bundesregierung mit ihrer Politik der Schaffung verschüchterter, verängstigter Bürger, die keine innovative Gedanken haben können, sondern ans Überleben denken. Tüftler? Das war einmal! Deutsche Patente? Wo, bitte?

    Herford: Küchenhersteller Poggenpohl geht in chinesische Hände. Stand: 14.07.2020, 10:30
    Bereits im April Insolvenz angemeldet
    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/kuechenhersteller-poggenpohl-von-chinesen-gekauft-100.html

  23. Überlegt doch mal. Corona kam erst im Februar nach Europa. Dann hat Merkel solche Maßnahmen erfunden. Nach und nach wurden die verschärft. Wie lange soll der Zustand denn noch dauern? Irgendwann können die Menschen nicht mehr und die Wirtschaft ist komplett tot. Einige Branchen und Firmen sind bereits am Ende.

  24. Barackler 3. August 2020 at 22:26

    Zum Schluss doch noch mal zurück nach Woodstock. Der Song, der den damaligen Moment vielleicht am besten wiedergibt (03:30). Ich war natürlich nicht dabei, aber der „Spirit“ lief damals um die Erde wie Corona.

    https://www.youtube.com/watch?v=dATyZBEeDJ4

    Guter Song, mein Song war aber dieser:

    https://www.youtube.com/watch?v=OzHBr0ndKus

    Heute müßte er heißen „Volunteers of a better Germany!“

    Look what’s happening out in the streets
    Got a revolution
    Got to revolution
    Hey I’m dancing down the street
    Got a revolution
    Got to revolution
    Ain’t it amazing all the people I meet
    Got a revolution
    Got to revolution

    One generation got old
    One generation got sold

    This generation got no dissertation to hold
    Pick up the cry
    Hey now it’s time for you and me
    Got a revolution
    Got to revolution
    Come on now we’re marching to the sea
    Got a revolution
    Got to revolution

    Who will take it from you
    We will and who are we
    We are volunteers of a better Germany
    Volunteers of a better Germany
    Volunteers of a better Germany
    Volunteers of a better Germany
    Volunteers of a better Germany
    Got a revolution
    Got a revolution

  25. @Mantis 3. August 2020 at 22:36

    In den ersten Bundesländern beginnt bald wieder die Schule. Nun sollen Schüler im Unterricht immer Maske tragen. Ob die das durchhalten? So ein Schultag dauert Stunden.

  26. TV-Tipp jetzt:

    ARD 22:45 Uhr : Der Terror der einsamen Wölfe.

    Die Gefahr der Radikalisierung von rechten Einzeltätern und deren Vernetzung im Internet.

  27. Fairmann 3. August 2020 at 22:51
    TV-Tipp jetzt:

    ARD 22:45 Uhr : Der Terror der einsamen Wölfe.

    Die Gefahr der Radikalisierung von rechten Einzeltätern und deren Vernetzung im Internet.

    ————————————-
    Kriegt PI wieder TV-Werbung?

  28. WUPPERTALERIN AUF HEIMWEG ANGEGRIFFEN
    Zwei Männer retten Frau vor Vergewaltiger

    Ein Deutsch-Türke (20), der zu Fuß unterwegs war, und ein Syrer (30), der mit dem Auto heranfuhr, eilten ihr sofort zu Hilfe, vertrieben so zunächst den tatverdächtigen Afghanen. Dann verfolgten sie den Angreifer, ergriffen ihn und übergaben den polizeibekannten Mann der Polizei.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/wuppertalerin-angegriffen-zeugen-verhindern-vergewaltigung-72197884.bild.html

    Keine verlorenen Geldbeutel mehr???

  29. @Hans R. Brecher 3. August 2020 at 22:52

    Nur arbeitsscheues Pack in der SPD. Bei den Grünen ist es genauso.

  30. München: Vergewaltiger aus dem Maisfeld gefasst

    Nach der Vergewaltigung einer 47-Jährigen in München hat die Polizei einen Tatverdächtigen (35) festgenommen.

    Er sitzt seit Samstagnacht in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Montag mitteilte. Hinweise aus der Bevölkerung hatten die Ermittler zum Verdächtigen geführt. Er ist deutscher Staatsbürger, lebt in München.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/wuppertalerin-angegriffen-zeugen-verhindern-vergewaltigung-72197884.bild.html

  31. Und ob die Regierenden Angst haben! Wenn die eigene Propaganda hinsichtlich der Teilnehmerzahlen denn stimmen würde, hätten sie ja mit den wenigen „Irregeleiteten“ kein Problem. Die wissen aber ganz genau, wie die Zahlen wirklich aussehen und das schafft Panik, Erinnerungen an die Entwicklung 1989 in der DDR! Deshalb ja auch die jetzt losgebrochene Diskussion, ob und wie man das Grundrecht auf Demonstration (Art 8 GG) irgendwie abschaffen könnte. Weiter so!

  32. Ex-König Juan Carlos geht ins Exil. Er verläßt Spanien wegen Korruptionsvorwürfen.
    So würde Merkel genauso verschwinden.

  33. Matrixx12 3. August 2020 at 22:32
    Haremhab 3. August 2020 at 22:02
    OT
    Bahn will Maskenpflicht durchsetzen

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-maskenpflicht-103.html
    ——————————————————————————-

    „Um die Durchsetzung der Maskenpflicht sorgen sich auch die Grünen: Während seiner Fahrten in Fernzügen habe er „kein einziges Mal“ wahrgenommen, „dass das Bahnpersonal Reisende ohne Maske auf ihr Fehlverhalten anspricht“, teilte der bahnpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Matthias Gastel, mit.“

    Schönes Beispiel das zeigt, wie meilenweit die Politik vom realen Leben entfernt ist. Schaffnerin Uschi soll also zu Ahmed, Erkan, Furkan, Mohammed und Mehmet ins Abteil gehen und ihnen anweisen, dass sie ihre Masken aufzusetzen haben. Danach schön mit Diskobrille und blutiger Platzwunde in die Notaufnahme fahren. Die Bahn macht´s möglich…

    ——————————————–
    Alde, isch gebb Dir Maske, ey! … (zwei Fäuste in zwei Augen) … Hasch Du genug Maske jetzt!

  34. @ Selberdenker 3. August 2020 at 22:35

    @ Barackler 3. August 2020 at 22:26

    Das sollte kein Artikel für oder gegen Masken werden. Es ging mir um Kritik an Heuchelei und Machtmissbrauch, um das mögliche Fanal gegen die Spaltung, das Berlin darstellt, um Freiheit und Bürgerrechte.

    ***********************************************

    Danke für die Antwort. Ich habe Sie also richtig verstanden und deshalb ebenfalls das Thema Spaltung in den Mittelpunkt gestellt.

    Ich schätze Ihre Artikel. Beste Grüsse.

  35. …Die Angst der Angstmacher vor dem aufmüpfigen Volk…. . . am Do. 6.8.2020 wird uns um 22.15 Uhr im ZDF die mit der sogenannten “ goldenen Kamera “ für ihren Kampf gegen nachgesagte “ Nazis “ ausgezeichnete Dunja Hayali ihre Demo Berichterstattung zeigen, wir dürfen gespannt sein, tat die D.H. bei ihrem Gang durch die Demonstranten doch so, als wäre es eine Demo von freigelassenen unterzuckert bösartig cholerischen Totschlägern und Drogenabhängigen Gewaltverbrechern auf Heroinentzug

  36. Wie der Kommentator in der heutigen Ausgabe der Bildzeitung sehr treffend schrieb:

    In wenigen Wochen werden die Zahlen vorliegen, wie viel Infizierte und wie viel Tote das lustige Spektakel in Berlin gekostet hat. War es das wert?

    Wie viele Unschuldige müssen vielleicht sterben, weil sie über Umwege mitinfiziert wurden.

  37. # Matrixx12 3. August 2020 at 23:14

    Dieser Linke Ramelow wurde nur durch Merkels Gnade Minesterpräsident, macht sich dann auch noch lustig übers Volk! Und alle Linken küssen dem die Füsse…

    Linke müssen grundsätzlich pervers sein!

  38. Matrixx12 3. August 2020 at 23:14

    Unterirdisches Niveau, das eher an einen 16jährigen Antifanten erinnert als an einen Ministerpräsidenten.
    Ramelow ist eine Schande für das Amt und für Thüringen.

  39. Als ich las, dass angeblich bei der Auflösung der Freiheits-Demo mehrere Polizisten verletzt worden seien, 3 davon krankenhausreif, habe ich mich ser gewundert. Z.B. wird das im Spiegel behauptet:
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/protest-gegen-corona-auflagen-18-polizisten-bei-aufloesung-von-berliner-kundgebung-verletzt-a-9d675086-f337-4af2-b20d-a170a8d741d5
    und ähnlich auch im gemäßigteren Focus.de.
    Wieso verletzen sich Polizisten, wenn sie Demonstranten wegtragen? Sind sie über ihre eigenen Füße gestolpert?
    Aber der MDR hat genauer recherchiert:
    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/bilanz-anti-corona-politik-demonstration-berlin-100.html
    Da steht: „Ob auch Beamte im Umfeld einer Anti-Corona-Demo verletzt wurden, konnte die Polizei nicht sagen.“
    Es fanden nämlich am 1.8. mehrere weitere Demos in Berlin statt, darunter in Neukölln!! Ist das nicht eine ganz üble Vermischung von Tatsachen? Dafür fällt mir nur ein Wort ein: Lügenpresse! Aber Respekt vor dem MDR, der das Framing in Frage stellt…

  40. OT, weil das mit dem Maskenball allmählich nervt:

    Rasmussen Poll: Trump Approval Rating Hits 51 Percent
    https://www.newsmax.com/newsfront/approval-rating-rasmussen-poll/2020/08/03/id/980293/

    Daily Presidential Tracking Poll. Monday, August 03, 2020
    https://www.rasmussenreports.com/public_content/politics/trump_administration/prez_track_aug03

    Approval Index Donald Trump. Total approve: 51%
    *https://www.rasmussenreports.com/public_content/politics/trump_administration/trump_approval_index_history

  41. Hallo –
    „Die Angst der Angstmacher vor dem aufmüpfigen Volk“ – weit gefehlt nach meinerm Eindruck.

    Zwar ein prägnanter Titel, aber ich fürchte, hier ist der löbliche Wunsch Vater des Gedankens bzw. des Titels!

    Selbst wenn tatsächlich eine Million Protestler aufziehen würden, Merkel und ihre Medien würden zunächst die Teilnehmerzahl kleinschreiben und den Mantel des Rechtspopulismus bzw. Rechtsradikalen darüber stülpen, womit der dummgläubige Normal-TV-Konsument entsprechend meinungsmäßig infiltriert wird.

    Wie „aufmüpfig“ das Volk wirklich ist, werden die Wahlen 2021 zeigen. Und da sehe ich im Augenblick „schwarz“ plus grün-rot: Und alles bleibt wie immer. Solange die GEZ-Einheitsmedien das Wahlvolk einseitig informieren und die größte Oppositionspartei AfD weitgehend ausgegrenzt wird, sehe ich leider keine „Wende“ zum Guten oder Besseren.

    Erst wenn die AfD einen eigenen TV-Kanal anbietet und ein geschicktes (sachlich-kritisches) Fakten-Programm – vorzüglich moderiert – zusammenstellt, dann wird sich etwas tun, vorher nicht.

  42. @ Johannisbeersorbet 3. August 2020 at 22:49

    Barackler 3. August 2020 at 22:26

    Zum Schluss doch noch mal zurück nach Woodstock. Der Song, der den damaligen Moment vielleicht am besten wiedergibt (03:30). Ich war natürlich nicht dabei, aber der „Spirit“ lief damals um die Erde wie Corona.

    https://www.youtube.com/watch?v=dATyZBEeDJ4
    Guter Song, mein Song war aber dieser:

    https://www.youtube.com/watch?v=OzHBr0ndKus

    Heute müßte er heißen „Volunteers of a better Germany!“

    *********************************************

    Ob Sie es glauben oder nicht, ich hatte genau Ihren Titel auch in der Endauswahl. Jefferson Airplane und später Jefferson Starship sind in meiner persönlichen „Hall of Fame“.

    https://www.youtube.com/watch?v=RdoLcgxvf98

  43. A. von Steinberg 3. August 2020 at 23:44

    Ich sehe das ähnlich, glaube aber auch, dass auch ein AfD-TV Kanal nicht viel bringen würde.
    Denn wer sich heute alternativ informieren möchte, der könnte das problemlos im Internet tun.
    Viele unterschätzen auch die Kosten für Aufbau und Unterhalt so eines TV Senders. Da wäre die AfD Kasse schnell leer, trotz Erbe. Und wer würde auf so einem AfD Kanal Werbung schalten bei der gegenwärtigen „Gegen-Rechts“ Hysterie?

    Wandel kann eigentlich nur ein Wirtschaftscrash mit massiver Arbeitslosigkeit oder das totale Überdrehen der „Corona-Maßnahmen“ bringen.

  44. @ Goldfischteich 3. August 2020 at 22:38

    Barackler 3. August 2020 at 22:26

    Was die aktuelle Entwicklung in Deutschland betrifft, bin ich nicht sehr optimistisch, es sei denn, ein echter Demokrat mit viel Charisma erschiene so plötzlich wie ein Springteufel aus einer Schachtel. Was wir dringend brauchen, ist kein Kalbitz oder Meuthen, sondern einen Menschen mit Hausverstand, der den Rest mitreisst.
    ————–
    Was wir vor allem brauchen, daß sind deutsche Unternehmer, die sich nicht mehr länger gefallen lassen …

    *************************************************

    Sie erwähnen das zum wiederholten Male, und ich stimme Ihnen vollständig zu. Metaphorisch gesprochen: Zetsche und Kaeser lassen sich als Gegenleistung von Ska Keller und Luisa Neubauer noch nicht mal einen blasen, sondern Windeln anziehen. Ich bitte höflichst um Entschuldigung für diese Formulierung, aber ich höre manchmal Stimmen und die haben mir gesagt, dass Satire das darf.

  45. Zu
    Heisenberg73 3. August 2020 at 23:53

    Hallo –
    kann hnen im Kern (leider) nicht widersprechen, und zwar insbesondere wegen des Argumentes der „Werbeschaltung“. Das wären wichtige Einnahmen. Ein solcher Kanal müsste selbstverständlich nicht alleiniger AfD-Kanal sein. Das wäre dann eine Frage der Namensgebung, der Rechtsform und der Beteiligungen.

    Die „Gegen-Rechts-Hysterie“ ließe sich durch einen solchen thematisch gut aufgestellten Kanal (auch Diskussionsrunden, Sport, Trecking, Survival-Training, PC-Themen, Tiere, Heimwerken, Wissenschaft, z. B. Gesundheitsthemen) durchaus relativieren und wenigstens teilweise widerlegen/korrigieren.

    Ich bin überzeugt davon, dass solch ein Kanal erheblichen Zuspruch – zunächst durch Neugier – bekommen würde. Je nach Zuschauerzuspruch würde auch mancher Hersteller zu überzeugen sein.
    Man darf nicht vergessen, dass einige Millionen Wähler (= Käufer!) bereits heute hinter der AfD stehen.

    Man sollte also nie „nie“ sagen – und die Hoffnung stirbt zuletzt.

    In jedem Fall wäre ein „Bürgerlicher TV-Kanal“ der Schrecken für Klever & Co und für die gesamte ach so liebenswürdige GEZ-„Familie“ samt Merkel & Gefolge.

  46. Erinnert stark an 1989 in der ehemaligen sog. „DDR“ oder besser Sowjetischen Besatzungszone.
    Die Parteibonzen hatten sich damals so weit vom Volk entfernt wie die derzeitigen Sesselbeschwerer und Abnicker in Berlin und in den Landesparlamenten…
    Das Volk hat die Lügen und Schönfärbereien einfach nur noch satt und lässt sich auch durch die gleichgeschalteten Medien nicht mehr weiter einlullen.
    Jeder sieht und spürt im täglichen Leben und in seinem unmittelbaren persönlichen Umfeld wie es in unserem Staat inzwischen tatsächlich zugeht.
    Das Volk beginnt der abgehobenen Bonzenschicht die Gefolgschaft zu verweigern.
    Es kann spannend werden.
    Nur glaube ich keinesfalls, dass es am Ende für die heutigen Bonzen so harmlos abgehen wird wie in der ehemaligen SBZ.

  47. Och menno, ich bin sowas von enttäuscht, war so berührt und beseelt und seit Samstag schöpfte nicht nur ich sondern viele viele andere Hoffnung… und dann stellt sich heraus, dass die Demo am 1.8. in Berlin gar nicht stattfand!!! Es war eine Hologram-Projektion, ein Schauspiel dass, für uns alle inszeniert wurde! Die angeblichen „Demonstranten“ waren alles Crisis-Actors, und zwar auch nur 4250 Stück, die man hin- und her und im Kreis laufen liess um eine „Demo“ zu simulieren und ihre Anzahl zu vervierfachen auf die gewünschten „17.000“. (Weil die Zahl 17 so beliebt ist bei uns in der Wahrheitsbewegung… Als der Livestream an der Brücke über 1,5 Stunden lief, liefen dreimal die gleichen Leute immer wieder im Kreis vorbei um so eine hohe Anzahl an „Demonstranten“ zu faken. Die Luftbilder hat man per Bildbearbeitungs-Software gedoppelt und drübergelegt. Einige bekannte Leute wie Karsten Hilse, AfD hat man durch perfekte Doubles / „Doppelgänger“ Schauspieler dort hingeschickt, um ihre Statements abzugeben. Der echte Karsten Hilse (gerade im Urlaub) war komplett baff, sich selbst bei Compact-TV zu sehen.
    https://www.youtube.com/watch?v=aEYxw4Z5PdU
    Die Szenen vor der angeblichen „Hauptbühne“ mit den 30 Haupt-Schauspielern hat man dann im Studio in Babelsberg (Potsdam) vor einem beweglichen Green-Screen, einer Film- bzw. Videotapete, die im Hintergrund angebliche „Demonstranten“ zeigt, (ist ja alles technisch machbar heute) abgedreht. ARD + ZDF, RTL und so weiter waren alle eingeweiht.
    (Deswegen auch KEINERLEI Müll auf den Straßen um den 17. Juni! – um das glaubwürdig rüberzubringen gaukelte man den Livestream-Sehern daheim an den Rechnern vor, die sog. „Demonstranten“ haben ihren Müll in selbst mitgebrachten Abfalltüten doch tatsächlich selbst wieder mitgenommen. Hahahaha, wer glaubt denn sowas?!)
    Deswegen gibts übrigens auch KEINEN Eintrag im Polizeibericht Berlin, jener springt vom 31.7. direkt zum 2.8. ! (Jeder Pfurz wird dort dokumentiert, aber diese angebliche Demo am 1.8., eben gerade nicht, weil sie ja auch nicht stattfand… ) Hier bitte selbst nachprüfen:
    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/
    Hm, ob die schwarz gepanzerten Michelin-Männchen, die die Bühne besetzten und dessen Sprecher, die Veranstaltung dann beendete, wohl auch crisis actors waren… ?!?

  48. Etwas ot

    Ziemlich belustigend finde ich, dass die ganzen staatsnahen Politkabarettisten, deren Hauptthema meist AfD u. Co. waren, wegen coroan praktisch nichts mehr produzieren können. Nur noch ein paar ärmliche Studioszenen ohne Zuschauer können eingespielt werden. Da sitzen dann bei der SWR „Spätschicht“ oder „Richling“ einige der bestbezahlten deutschen Top-„Kabarettisten“ auf vier Stühlen in sicherer corona-Distanz und bringen jeweils ihre angestrengten Sprüche, ohne Studio-Publikum, ohne Klatschen, aber immerhin mit Gage. So habe ich das díe letzten Freitagabende dort gesehen. Ihre ganze „Relevanz“ eingedampft und bloßgestellt. Fast so wie das plötzliche Verschwinden der „Ballermann-Künstler“, die von einem Tag auf den anderen wegen corona kein Publikum mehr haben.

  49. Nach der Wahl ist vor der Wahl.
    Also jetzt wird erst mal eine zweite Welle fantasiert,
    dann eine dritte, dann eine angebl. besonders gefährl.
    Coronavirus-Mutation usw. 🙁

    Damit die Kommunalkassen wieder zu Geld kommen,
    werden die Strafen für Maskensünder erhöht, d.h. die
    Bürger werden noch mehr gemolken.

  50. Hans R. Brecher 3. August 2020 at 23:31

    Biologie-Professor wegen beleidigender Äußerungen über Homosexuelle verurteilt

    Die Homolobby sitzt jetzt also auch schon in den Gerichten.

    Die Notwendigkeit des § 175 wird immer deutlicher.

  51. Observerin 3. August 2020 at 23:24

    Wie der Kommentator in der heutigen Ausgabe der Bildzeitung sehr treffend schrieb: In wenigen Wochen werden die Zahlen vorliegen, wie viel Infizierte und wie viel Tote das lustige Spektakel in Berlin gekostet hat. War es das wert?

    Die Angst wird wohl darin liegen, dass genau NICHTS passiert. Worst case!!!

  52. Es ist schön, was sich im 21. Jahrhdt. alles so simulieren läßt. Kein Wunder, daß da mancher auf die Idee kommt, Politik samt Demokratie gleich mit zu simulieren. Demnächst wird auch Angela, das Volk ist nur noch für Dich da, oh, meine Führerin, (statt, – das/dein Volk ist (nicht mehr) da-) komplett durchsimuliert werden. Etwaige Zitterpartien eines Zitteraals, bekannt auch unter dem Namen ‚Merkelzittern‘, kommen in solchen virtuellen Nachbildungen von simulierten post-fdj- (verkrachten) Po-litick Karrieren dann natürlich nicht mehr vor.
    https://www.youtube.com/watch?v=N4AnS2AITJs
    https://www.youtube.com/watch?v=1vzwo7I7fmQ

  53. Sehr viele kluge Beiträge hier, aber wir sind verloren.
    In einem Land mit ÖR Zangsbezahlt -TV und der Visage von einem hochbezahlten Journalisten, jeden Sonntag im Presseclub, TAZ, SZ werden gesendet, niemals Junge Freiheit, es gibt sie einfach nicht, die Opposition.

  54. Zuviel Freizeit kann dazu führen, daß die Menschen in Zukunft dazu übergehen, das zu tun, was sie schon immer getan haben, nämlich sich gegenseitig umzubringen.
    Alexander Mitscherlich

  55. Ein Grab ist doch immer die beste Befestigung wider die Stürme des Schicksals.
    Georg Christoph Lichtenberg

  56. Smile 4. August 2020 at 00:47

    Och menno, ich bin sowas von enttäuscht, war so berührt und beseelt und seit Samstag schöpfte nicht nur ich sondern viele viele andere Hoffnung… und dann stellt sich heraus, dass die Demo am 1.8. in Berlin gar nicht stattfand!!! Es war eine Hologram-Projektion, ein Schauspiel dass, für uns alle inszeniert wurde!
    ——-

    Die Dreharbeiten fanden im nicht existierenden Bielefeld statt.

  57. Das sind keine Politiker mehr. Es ist einfach nur noch eine ganz gefährliche Corona-Mafia, die uns zu willenlosen Robotern machen will.
    Bald läuft das Volk durch die Gegend und ruft nur noch: „Piep…piep…piep…“

  58. Wir sollten uns alle zweimal die Woche vor dem Bundeskanzleramt verabreden, natürlich ohne Voranmeldung, mal sehen ob wir diese Parasiten nicht zum laufen bekommen!?

  59. OFF TOPIC:
    ZU
    Alban 4. August 2020 at 02:17
    Hans R. Brecher 3. August 2020 at 23:31
    Biologie-Professor wegen beleidigender Äußerungen über Homosexuelle verurteilt
    Die Homolobby sitzt jetzt also auch schon in den Gerichten.
    Die Notwendigkeit des § 175 wird immer deutlicher.
    ———————————————————————————————————–
    Auch ich empfinde es als empörend, dass dieser mutige und zudem sehr kenntnisreiche Hochschullehrer zu 6.000 Euro Geldstrafe verurteilt wurde wg. Beleidigung.
    Was er gesagt hat, ist durchaus begründbar – dient dem Kinderschutz. Dass solche sachlichen Beurteilungen nicht mehr zulässig sein sollen, ist eines Rechtsstaats unwürdig.

    Hoffentlich geht er in Berufung.

    Die zuständige grüne Bildungsministerin arbeitet sogar daran, ihn wegen seiner Äußerungen evtl. aus der Hochschule zu entfernen. Das wäre Existenzvernichtung – wie in einem totalitären Staat üblich.

  60. @Hans Brecher,
    das stimmt so nicht, wie Sie schreiben !
    „Man kann wählen, was man will, die Einheitsparteien,
    kommen immer an die Macht „.
    Sie reden so, als ob es gar keine Oppositionspartei mehr gibt.
    Es hat den Anschein, dass selbst die Patrioten die AFD schon
    aufgegeben haben und in Ihr, die einzige Chance nicht sieht, dass
    Blatt zu wenden !
    Trotz Ihrer innerparteilichen Querelen, hat sie immer noch das
    gleiche Programm. Wenn das jetzt nicht mehr zählt,
    haben sich selbst Patrioten schon von der Medienbrut einseifen lassen !
    Sollten alle Bürger, die mit dieser Verratspolitik nicht mehr einverstanden
    sind, AFD wählen, wäre ihr die absolute Mehrheit gewiss, davon
    bin ich überzeugt.
    Die Wähler sollten sich mal hinterfragen, ob Sie nicht ein bischen Gehirn-
    gewaschen sind, wenn Sie nach den Lügen der MSM Ihr Kreuzchen machen !
    Die AFD hat mit Rechtsextremismus soviel zu tun, wie die CDU/CSU
    mit einer Politik für Ihr Volk !

  61. War schon der Pharmalobyst Lauterbach eine politische Fehlbesetzung, wurde es durch Spahn nochmals getoppt,
    Ein Politiker, der nie eine Minute Medizin studiert hat, und nur als
    Sprechpuupe komischer Geundheitsexperten fungiert.
    Man könnt es sich in der Privatwirtschaft kaum erlauben können,
    einen Metzgergesellen, als Schreinermeister einzustellen:-)

  62. @WahrerSozialDemokrat 3. August 2020 at 23:08

    Diese Demo gab mir mehr Kraft und Heil als ihr alle denkt!

    Wir alten PI-Hasen haben ja schon viele Hochs und Tiefs erlebt. 🙂 Fand diese Demo auch wichtig. Damit haben die selbsternannten Volkserzieher nicht gerechnet, dass die braven „Scheißdeutschen“ in dieser Größenordnung mal eigene Entscheidungen treffen und sich ihrer Rechte als Bürger bewußt werden. Das entzog sich ihrer Kontrolle. Das hassen sie. Das können sie nicht dulden. Da schreit dann die linksradikale ACAB-Fraktion ganz schnell nach polizeilicher Härte. Diese Heuchler!

    @Matrixx12 3. August 2020 at 23:14

    Hier mal ein aktueller Tweet von Bodo Ramelow:
    https://mobile.twitter.com/bodoramelow/status/1289938360971284480

    Leute, die diesen Proleten und die Sahne-Sozialisten wählen, glauben daran, dass er zum Wohle der einfachen Leute Politik macht. Sie verkennen, dass deren Gesellschaftsexperimente die einfachen Leute, die Lohnabhängigen, die Arbeiter, den Mittelstand, die alten und Kranken besonders hart treffen werden. Figuren wie Ramelow haben ausgesorgt. Die können sich am Ende lächelnd verziehen. Seine Wähler und ihre Kinder und deren Kinder werden alles ausbaden müssen. Leider aber auch unsere Nachkommen.

  63. Gut beobachtet, lieber SELBERDENKER!
    Die Berliner Demo, „das Sinnbild einer nicht gespaltenen, friedliebenden, freiheitsliebenden Gesellschaft. Keine Schubladen! Echte Toleranz, keine mit dem moralischen Zeigefinger verordnete Pseudotoleranz zum eigenen Nachteil, Toleranz aus Überzeugung, wie sie nur unter Freiheitsliebenden möglich sein kann.
    Was man am vergangenen Samstag in Berlin nicht sah, waren vermummte ‚Anti’fa, asoziale Randalierer und Menschen mit aggressivem Migrationsvordergrund.“
    Ja!

    Genau deswegen reagiert die politisch-mediale Negativauslese so „eindeutig“, vorneweg der bundespräsidiale Uhu, der immer noch dem sowjetzonalen Unrechtsstaat nachtrauert, den er in seiner Studentenzeit als Mitglied einer Juso-Hochschulgruppe in Stasi-/SED-finanzierten Schriften für das „bessere Deutschland“ hielt…
    Und genau deswegen werden die Teilnehmerzahlen der Freiheitsdemo so heruntergerechnet, wobei man sich bei den „Nur“-Zahlen fragt, warum die Politklassse und ihre „Qualitätsmedien“ so aufgeregt sind.

    „Antirassistische“ Zusammenrottungen mit (angeblich) gleichen Teilnehmerzahlen entzücken das Negativ-Establishment geradezu, auch wenn die Nichteinhaltung von Abstandsregeln und „Maskenpflicht“ kumpelhaft kritisiert wird, schließlich wäre der SPD-Medizinmann Lauterbach „selber gerne mitmarschiert“; wenn er sich getraut hätte.
    Nicht wegen der „rassistischen Polizei“, die den „Antirassismus“-Aufmärschen (plus Randale) tatenlos zusieht (schon, um nicht als „rassistisch“ zu gelten), sondern weil Lauterbach vermutlich wirklich Angst vorm „Killervirus“ hat und nicht erst seitdem mit Präservativ und Gummihandschuhen onaniert …

    Der kleine (manipulative) Schiet-unter in der offiziösen Bewertung und Kommentierung der Großdemonstrationen „gegen Rassismus“ hier und für Freiheit da fiel auch dem BILD-Chef Julchen Reichelt auf, „gleichzeitig toben auf Twitter die Bewahrer der einzig wahren Haltung, die vor wenigen Tagen noch ohne Maske mit Tausenden in Berliner Parks feierten und vor wenigen Wochen noch ohne Maske zu Zehntausenden für ‚Black Lives Matter‘ demonstrierten, über die ‚Covidioten‘. Was rücksichtslos ist, hängt plötzlich von der Gesinnung ab.“

    „Plötzlich“ ist die regimekonforme Unterscheidung von „Gut und Böse“ allerdings nicht, denn nicht „böse“, „extremistisch“ oder „rücksichtslos“ gemäß den tribalistischen Regularien Buntschlands ist offenbar selbst eine „Party feiernde“ MigrAntifa nicht, die an den Wochenenden unsere Innenstädte zerlegt.

    Dabei fragen sich Onkel Fritz und Tante Lieschen („Nahzis, Nahzis!“) gelegentlich, wie es sein kann, dass etliche der Aktivisten „polizeibekannt“ sind (nämlich als frei herumlaufende Mehrfach- und Intensivtäter, die „natürlich“ nicht weggesperrt werden können, weil sie bis etwa 35 „Jugendliche“ sind; von [nötigen und rechtlich möglichen] Abschiebungen will ich gar nicht reden) …

    Die „Partyszene“ aus IS und AntiFa, jugendlichen Clankriminellen und pickelharten Muselbrüdern und Salafisten gehört inzwischen auch zur perversen Normalität eines Mehrkill´schen Buntschlands – und dass diese (importierten) Stammeskrieger nahöstlicher youth bulges „keinen Mundschutz tragen“, ist sicherlich der geringste ihrer Verstöße.

    Aber sie können sicher sein, dass der politisch-mediale Komplex sie zu „Opfern einer zutiefst rassistischen und ungerechten (Aufnahme)Gesellschaft“ stilisiert, so wie die ISlamterroristen, die regelmäßig als „Einzelfälle“ durch „schwere Diskriminierungserfahrungen traumatisiert“ wurden …

    In „Polzeigewahrsam“ Genommene werden umgehend auf freien Fuß gesetzt, denn um von der „rassistischen“ Polizei festgenommen und mit allem PipaPo(lizei) in Untersuchungshaft zu landen, muss man schon „Biodeutscher“ sein und einen „rechtsextremistischen Hintergrund“ haben.

    [Mit einem rechtsextremistischen türkischen „Hintergrund“ und als Leugner(in) der Völkermorde an Armeniern und Juden dagegen schafft „man“, d. h. in dem Fall „frau“, nämlich eine Nurhan Soykan, „es“ sogar, zur ISlamberaterin im Außenministerium vom Maas-Anzug („wegen Auschwitz in die Politik gegangen“) aufzusteigen.]

    Je mehr ein linksgrüner Nivellierungstotalitarismus, welcher auch Exekutive und Judikative inzwischen beherrscht (und zwar in der Praxis und nicht nur ideologisch), die Gesellschaft spaltet und atomisiert, desto ungleicher werden „Bürger“ behandelt.

    Deswegen fahren Biodeutsche als Steuerhinterzieher in den Knast ein, oder werden wegen Missachtung der Maskenpflicht verhaftet und angezeigt, während orientalische Clankriminelle, ISlamgefährder und „jugendliche“ Mehrfach- und Intensivtäter uns auf unseren Straßen begegnen, und nicht nur gelegentlich auch als Erdogan-, Hamas- und sonstwas-Anhänger Hass- und Mordaufrufe skandieren, wie sich das eben für „Kültürbereicherer“ gehört!

    Alles das ist so neu nicht, wird aber in der „Krise“ nur umso deutlicher!

    „Hinsichtlich der globalen Migration und ihres wirtschaftlichen Hintergrunds kann somit von einer durch die politisch-kirchlichen Eliten betriebenen Doktrin einer umfassenden Toleranz ausgegangen werden.
    Im Zuge der fremdkulturellen Expansion wird eher der nicht anpassungswillige oder –fähige Teil der deutschen Gesellschaft zum Paria erklärt, zum Fremden in Glaube und Gesellschaft oder zum Rechtsradikalen, dessen Selbstbestimmungsrechte von den eigenen Eliten durch die Ideologien des multireligiösen Dialogglaubens und des fremdbestimmten Multikulturalismus außer Kraft gesetzt werden.
    Der Begriff des abzulehnenden ‚Fremden‘ bezeichnet immer weniger diejenigen Kräfte, die von außen zuwandern, sondern in zunehmendem Maße diejenigen, die an Resten der Eigenkultur wie christlichem Glauben, bürgerlicher Mitsprache und rationaler Objektivität festhalten.

    Daß diese Umkehrung des ‚Pariastatus‘ – als ein generell gegen die Eigenkultur gerichtetes, zwanghaftes Vexierbild – zu einer Machtbasis der neuen Eliten werden kann, erschließt sich aus den Ergebnissen dieser Untersuchung. So wie im religiösen Bereich das klerikale Heilsmonopol die überkommene Glaubensbasis entsorgte, so entsorgte das politische Parteienmonopol das demokratische Mitspracherecht.“
    Hans-Peter Raddatz, VON GOTT ZU ALLAH? CHRISTENTUM UND ISLAM IN DER LIBERALEN FORTSCHRITTSGESELLSCHAFT, München 2005 (!)

  64. Ich fand die Begründungen der Demonstranten am Sa, in B, etwas dünn. Mehr als: „Ich will meine Freiheit zurück,“ fiel den meisten ja nicht ein. Überzeugender wäre gewesen:
    „Wir sahen, dass die Leute nicht wie die Fliegen starben, also kann man dieser Infektion jetzt weniger hysterisch begegnen.“
    „Ein zweiter Lockdown produziert durch Privat- und Unternehmensinsolvenzen mehr Selbsttötungen als Tode durch die Infektion. Also müssen wir mit der Seuche leben.“
    „Eine DJI-Professorin sagte in Bayern2, dass Kinder weder Empfänger noch Überträger des Sars-Cov-2 seien. Also braucht man weder Schulen noch Kitas noch Spielplätze zu schließen. Der Spuk ist also vorbei.“
    „Und falls Erwachsene tatsächlich gefährdet sind, muss man beim Einkaufen, in Theater, Konzert, Stadion, Demo usw. eben weiterhin den Maulkorb tragen, aber auf keinen Fall ein weiterer Lockdwn und deshalb demonstriere ich hier und heute!“

  65. @Anita Steiner 4. August 2020 at 10:35

    „War schon der Pharmalobyst Lauterbach eine politische Fehlbesetzung, wurde es durch Spahn nochmals getoppt,“
    Wie den nun? Spahn war doch der Pharmalobyst!
    Lauterbach war mal bei der Rhön-Klinikum AG.
    Aber um welche Stelle geht es den?

    „Ein Politiker, der nie eine Minute Medizin studiert hat, und nur als
    Sprechpuupe komischer Geundheitsexperten fungiert.
    Man könnt es sich in der Privatwirtschaft kaum erlauben können,
    einen Metzgergesellen, als Schreinermeister einzustellen:-)“
    Spahn hat Politik studiert und arbeitet auch als Politiker.

  66. Bei den Negerdemos hat unser Grüssaugust aber schön die Klappe gehalten.

    Barackler 3. August 2020 at 22:26; Mit dem Lied von dir kann ich leider gar nix anfangen, obwohl ich auch aus der Generation komme, gut bissi später, aber bloss ein paar Jährchen. Zu Janis Joplin, ich finde ja die Blues Pills Sängerin Elin Larsson hat eine ähnlich umwerfende Stimme https://www.youtube.com/watch?v=W-1hn87q9_8

    Haremhab 3. August 2020 at 22:47: Nein, das wurde einfach seit November ignoriert.

    GEZ-Dissident 3. August 2020 at 23:41; Naja, das wird so wie bei den DDR Aufmärschen gewesen sein, diejenigen die ganz langsam an der Parade vorbeiliefen gingen dann die Querstrasse und rannten wieder bis zum Paradenanfang. so dass es viel mehr aussah, wies wirklich war. Aber egal, jedenfalls warens weder 17 2m2/Nase noch 20.000. Selbst wenn mans kleinrechnet werdens wohl wenigstens an die 200.000 gewesen sein.

  67. @ DFens 3. August 2020 at 21:54:
    „Da gibt es eine, die bestimmt keinen Grund hat, Angst zu haben. Wie viel sind 663.402,18 US-Dollar? Das sind exakt 564.000 Euro! Was das bedeutet? SPD-Chefin Saskia Esken hat Einkünfte in Höhe von 47.000 Euro im Monat, also 564.000 Euro im Jahr.
    Zum Vergleich: Seit 2001 erhält der US Präsident ein Gehalt in Höhe von 399.000 US-Dollar pro Jahr. Traditionell dient das Gehalt des Präsidenten, des höchsten Amtsträgers in den Vereinigten Staaten, als Obergrenze für die Bezahlung von Regierungsangestellten. (Donald Trump verzichtet selbst darauf und nimmt lediglich symbolisch einen Dollar pro Jahr an).“

    Mann kann daran sehen, „Antifaschismus“ lohnt sich (LIDL dagegen ist für „das Pack“, die „Mischpoke“ eines „Dunkeldeutschlands“, das merkwürdigerweise lauter von der Weltgeschichte abgehängte Orientalen und Afrikaner anzieht, weil´s da fürs Nichtstun und Kinderkriegen Kohle satt gibt!).

    Und „Antifaschismus heute“ lohnt sich noch besser, als in der „Zone“, wo die Nomenklatura Privilegien hatte (Videos, Pornos, Südfrüchte, Westautos, Klamotten, Reisen), aber vergleichsweise „bescheiden“ lebte.
    Ein Wirtschaftswissenschaftler (West, natürlich) meinte einmal, Honecker musste 17 Millionen Deutsche beherrschen, bevormunden, lenken usw., um den Lebensstandard eines selbständigen westdeutschen Handwerkers mit 17 Mitarbeitern zu pflegen.

    Andere sozialistische Despoten wie Tito, Saddam Hussein, Gaddafi oder die nordkoreanischen Kims und die Castros auf Kuba lebten/leben natürlich auf ganz großem Fuß, geradezu wie absolutistische Potentaten.
    Übriggeblieben ist davon der Kim-Clan, der Nordkorea ähnlich im Griff hat, wie der linksgrüne Mainstream Buntschland!

    In Nordkorea sind Bürokratie und Nomenklatura allerdings überschaubar, während die Werktätigen hierzulande nicht nur eine selbstgefällige Politiklasse im doppelten Wortsinn aushalten müssen, den Agitprop mit Zwangsgebühren bezahlen (ist in Nordkorea umsonst) und ihre Ersetzung als „Staatsvolk“ durch kulturfremde Landnehmer als „Kulturbereicherung“ begrüßen (wollen sie nicht zu „Nahzis“ erklärt werden) – und vor allem erwirtschaften!
    Wann ihnen das Autofahren (zur und von der Arbeit) verboten wird, ist nur eine Frage der Zeit …

    Während in Nordkorea sogar Marktmechanismen zaghaft zugelassen werden, werden diese hierzulande ständig abgebaut. Und zwar im Zuge von staatlichen Regularien und Restriktionen, und dies nicht erst „seit Corona“.
    Im Übrigen betreibt Nordkorea eine (stalinistische) Industrialisierungspolitik, während „bei uns“ eine (maoistische, kulturrevolutionäre) De-Industrialisierungspolitik betrieben wird.

    So gesehen, ist die Alte aus dem SPD-Doppel-Pack „ihr Geld“ wert für alle möglichen Deutschlandabschaffer, die allesamt an einer LIDL- oder ALDI-Kasse keinen Vormittag überleben würden!
    Aber sogar dafür kommen wir als „Pack“, „Mischpoke“, „Nahzis“ und „Rassisten“ letztendlich auf!
    Bin sicher, die Alte lacht sich jeden Abend schlapp und springt hin und her vor Freude über ihren brodelnden Hexensud!

  68. „Was man am vergangenen Samstag in Berlin nicht sah, waren vermummte „Anti“fa“

    Doch, solche Bilder hatte es wohl gegeben – aber erst später am Abend und sorgsam versteckt vor Augen und Ohren der meisten MSM-Gläubigen:

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/im-schatten-der-corona-proteste-linksextreme-verletzen-polizisten/

    Für bspw. den „Deutschlandfunk“ keinerlei Erwähnung wert. Zu den Gewalttätigkeiten kam es in Zusammenhang mit der Räumung des Lokals „Syndikat“.

    So wie der Gossensender auch in einer Tour von Spaltung fabuliert, aber genau das ignoriert, was obiger Artikel so schön anmerkt: Daß die Coronademo tatsächlich etwas Verbindendes hatte, über sonstige Unterschiede hinweg.
    Allein schon dafür dürfte die Systemjournaille die Coronademonstraten mindestens so hassen wie sie die Leute bei Pegida hasst.

  69. Shalom!
    Guter Beitrag, @Selberdenker!
    Auch ich habe es aufmerksam verfolgt, wenn auch sehr weit weg- und „auf Erholung aus“.
    Auch mir ist in den unterschiedlichen Strems genau DAS aufgefallen- wie Ihnen!
    Und wer heute noch 2 und 3 zusammenzählen kann, sein Geburtsdatum weiß und mehr als 6 Jahre in die „Koran- Schule“ (oder „Waldorf- Schule“) gegangen ist- oder eine politisch unvoreingenommene Schule besucht hat- der findet das richtig, WAS Sie geschrieben haben. Gut erkannt! Respekt!

    Was ein wenig aus dem „deutschen Blickfeld“ verschwunden scheint ist, das es weltweit (!!!), und auch hier, jede Menge „Proteste“ gibt, welche sich gegen die jeweiligen „Regierenden“ richten:

    Hier gibt es gerade richtig Zoff wegen des Sohnes von Bibi. Zur „2. Corona- Welle“….
    Mir- und nicht nur MIR- erscheint alles so, als wenn dieser „Covid 19- Virus“ nur ein Vehikel zum Machterhalt „unserer“ Herrschenden wäre. Sehr verdächtig …

    Bin ich nun ein ausgezeichneter „Verschwörungstheoretiker“? Wohl eher nicht.

    Denn:
    So bezeichne ich mich gern als „Internationalist“. KEIN Schimpfwort, sondern „Auszeichnung“. So „zeichne ich mich selbst aus“ … würden hier einige „Queeere“ Foristen genüßlich resümieren.
    Jedoch, es ist nicht so.
    Es ist derzeit ein Problem der „Weltpolitik (-er)“. Alles, aber auch wirklich ALLES liegt am Boden.
    Es herrscht Korruption- in der Weltwirtschaft („Target2“), im zivilen Leben, es herrscht Denunziantentum und Angriffslust. Die Gründe sind jeweils vielfältig.
    Der Hauptgrund ist und bleibt jedoch die Zockerei und der Machterhaltungswunsch …
    Auf den Rücken von uns allen!
    Da ist es egal, ob in Deutschland, in Israel, in den USA oder Frankreich!
    Bezeichnend und nachdenkenswert sollte uns allen sein, das es davon „Ausnahmen“ gibt. Länder und deren Chefs, welche nicht in diesem „gesteuerten Pandemiemodus“ mitziehen!
    Welche das sind, erspare ich mir hier aufzuzählen…!
    (Den Pandemie- Durchpeitschern glaube ich KEIN Wort! „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht!“. Das sind „Leugner“! „Lügner“ und Verleugner der Realitäten!)

    Shalom!

    Z.A.
    (Deshalb nach Berlin und Dresden: Alles richtig gemacht! Macht Euch, „Ihr Leugner“… an Euren Arbeits- und Lebensplätzen stark! Dagegen!)

    Z.A.

  70. Natürlich hat die linksextremistsische Nomenklatura, die HERRSCHENDEN, Angst davor, dass der alte lateinische Wahlspruch der römischen Oberschicht in seiner Wirkung nachläßt. Und das ist gut so.Mehr und mehr Bürger sind von den unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen betroffen. Schließlich wurden sieben ( 7 ) Grundrechte massiv eingeschränkt. Einige Zugeständnisse und Lockerungen bedeuten noch lange nicht die Aufhebung dieser Einschränkungen.

    Leider kapiert das ein J.Meuthen überhaupt nicht.Er wettert gegen die Weltverschwörer und Corona-Leugner.Was geht ihn das an ?.Wenn das die Meinung einiger Leute ist, bitte schön, sollen sie daran glauben. Es ist doch nicht die Aufgabe sich darüber zu echauffieren.
    J.Meuthen im Originalton:
    „Ist es tatsächlich denkbar, dass rund um den Globus Regierungen gänzlich unterschiedlicher Couleur, von Demokraten bis Diktatoren, zum gleichen Zeitpunkt gleichgerichtete Maßnahmen und unter dem gleichen ,Deckmantel‘ ergreifen, um ihre Bürger willkürlich einzuschränken? Kann es sein, dass sich China, die USA, der finster regierte Iran und zugleich sein demokratischer „Todfeind“ Israel, auch Deutschland und so viele andere Länder zu einem solchen Weltkomplott gegen die jeweils eigenen Bürger verabredet haben?“

    „Mit Verlaub, aber jeder, der diese Plausibilitätskontrolle allen Ernstes bejaht, sollte tatsächlich besser seinen Geisteszustand überprüfen lassen, anstatt in der Öffentlichkeit das Wort zu ergreifen – und sei es nur, um Journalisten krude Thesen in die bereitwillig hingehaltenen Notizblöcke zu diktieren.“

    Seine Aufgabe wäre es gewesen, klar und deutlich Position gegen die Regierung und dem Mainstream
    zu beziehen und auf die massive Einschränkung der Grundrechte hinzuweisen.

    Stattdessen ein harmloser Verweis auf die bürgerlichen Freheitsrechte, die eingeschränkt worden.
    J.Meuthen im Originalton:
    „Wer dagegen sagt, dass es überhaupt nicht um ein vermeintliches Weltkomplott gehe, sondern um die Wahrung bürgerlicher Freiheitsrechte, welche frühere Generationen zum Teil über Hunderte von Jahren mühsam (und nicht selten mit hohem Blutzoll!) erkämpfen mussten, und dass jede Einschränkung dieser Freiheitsrechte einer exakten staatlichen Begründung bedarf, die man bei den Maßnahmen der Regierung häufig vermisse, den darf man seitens Politik und Medien keinesfalls diskreditieren, sondern ein solcher Bürger muss mit seinen Bedenken (und vielleicht auch Ängsten) ernst genommen werden.“

    „…..den darf man seites der Politik und Medien keinesfalls diskreditieren, sondern ein solcher Bürger muß mit seinen Bedenken( und vielleicht auch Ängsten ) ernst genommen werden „. Das wird die Herrschenden ungemein beeindrucken diese Sprechblase, die in einem hellen Moment, wenn sie je einen hatte, auch von A.Merkel abgesondert werden könnte. Diese Sprachblase läßt keine Alternative erkennen, sondern ist reines PERWOLL-Gewäsch eines Neoliberalen.
    “ DARF und MUß …. ERNST GENOMMEN WERDEN “ hat in einem Satz eines führenden AFD-Politikers nichts zu suchen. Ist total fehl am Platz.

  71. @kuthi 4. August 2020 at 15:28
    Shalom Dir!
    Der genau gleichen Meinung und Erkenntnis bin ich! (Deiner!)
    Es geht mir NICHT um „Weltverschwörung“.
    Es geht mir um das Macht- Wirrwar in den Köpfen unserer Politiker!
    Und ich bleibe dabei!:
    „Corona“ und das ganze von der „WHO“ ausgerufene „Pandemiegewäsch“ ist ein sehr willkommenes VEHIKEL!

    Seit wir hier leben haben wir ein sehr gespaltenes Verhältnis zu der „Weltorganisation“ der „UN“ und allen ihren Ablegern. Dabei spielt die Geldwäsche dieser „Organisationen“ keine Mandoline!
    Und wer noch nicht erkannt hat, das die „IQ- Koryphäen“ der „UN“ aus Entwicklungsländern stammen, wo „Voodoo“ und Menschenaffenjagd, Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Kinder- und Inzuchtehen an der Tagesordnung sind und „zum Kulturgut“ gehören, der kann sich ja gern dem Glauben hingeben, jeder Politiker wäre um die Gesundheit seiner „Schäfchen“ bemüht.

    Oder anders:
    Wer daran glaubt gehört zur Spezies „Lemminge“! Ganz einfach.
    (Fehlt nur noch, das „man“ diese Bezeichnung „googeln“ muss … da ist noch Potential nach Oben …)

    Shalom!

    Z.A.

  72. Ein vorzüglicher Artikel mit klugen, zielführenden Gedanken, wie ich es vom „Selberdenker“ auch nicht anders gewöhnt bin.

    Nur eine Kleinigkeit: Wenn man diesen CSU-Hanswurst stellvertretend für viele Polithansel zitiert, sollte man dazu etwas klarstellen. Ich meine dieses Zitat: „Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU) bezeichnete tausende Bürger mal eben als „naiv“: „Die 20.000 Demonstranten sind naiv, wenn sie nicht sehen, was sich außerhalb Deutschlands abspielt.““

    Man muss einfach dazu sagen, immer und immer wieder, dass diese angeblichen 20.000 oder – wie in vielen Merkel-Medien berichtet – 17.000 so krass falsch sind, dass es eine Irreführung des Publikums von unfassbarer Chuzpe ist. Die tatsächliche Teilnehmerzahl wurde durch 60, mindestens aber durch 50 dividiert! Einzigartig, so viel Vertrauen in die de facto schwindende Deutungsmacht der Hofmedien der hässlichen Kanzleuse zu setzen! Es gab – so der mit der Durchführung beauftragte österreichische Busunternehmer am Sonntag in Berlin – alleine 200.000 Anmeldungen von Menschen, die mit Bussen zur Demo wollten. Wie viele mit dem Auto gekommen sind oder mit der Bahn oder sich aus Berlin und Umgebung angeschlossen haben – man kann es nur erahnen. Jedenfalls waren es unglaublich viele. Mit Sicherheit die größte politische Demo in Deutschland seit der Wende und ein großer Einschnitt in der insgesamt so verhängnisvollen, geisttötenden Ära Merkel.

    Und es ist natürlich aufgeflogen, logisch wenn Dutzende YouTuber live berichten – die gesamte Szene war vertreten – und zehntausende Fotos um die Welt gehen. Mir zeigt dies, dass das System Merkel eine verschissene Angst haben muss, weil man bei diesen Massen aufgewachter Menschen mit der üblichen und lange so erfolgreichen Primitivstrategie „Teile, spalte und herrsche“ nicht mehr klar kommt. Dazu ist dieses (gigantisch große) Völkchen einfach zu heterogen und zu bunt gemischt – bunt im beste Sinne, nicht im Sinne rotgrüner Gesellschaftsklempner. Dazu kommt das Credo dieser Menschen, sich gerade nicht mehr spalten zu lasen – bei den Querdenkern wird ein Höcke-Fan aus der AfD ebenso wenig schief angesehen wie ein Esoteriker der von einer einigen Welt voller bunter Farben und Klänge träumt, in der sich alle liebhaben. Und alle wollen weder eine Merkel, noch einen Söder, noch einen staatlich verordneten Spuckschutz – das ist der kleinste gemeinsame Nenner- aber es ist eine Gemeinsamkeit von gewaltiger Dimension.

    Und diese so auffallend unterschiedlichen Leute kriegen alle auch Applaus bei ihren Reden, ob nun in Stuttgart, Ulm, Freiburg, Mannheim oder sonstwo. Ich habe so viele dieser Veranstaltungen, meist im Stream – verfolgt und das ist mir immer wieder aufgefallen. Das System kommt hier nicht zurecht, weil es diese vielen Menschen einfach nicht mehr glaubhaft als rechte Spinner diskreditieren und stigmatisieren kann. Deshalb lügt es sich und den Unbedarften etwas herbei, wie es nie stattgefunden hat. Sie sind an dem Punkt angelangt, wo ihnen ihre schamlosen Lügen zentnerschwer auf die Füße fallen. Und das ist hochverdient!

    aber ….. Teilnehmerzahl, kein Spalten möglich

  73. Ups: ganz unten: „aber ….. Teilnehmerzahl, kein Spalten möglich“. Das ist hinfällig. hatte es nur zu löschen vergessen.

    Auf Tichys Einblick gibt es inzwischen ganze Artikel mit Hunderten Kommentaren, auch von Teilnehmern, die sich an entscheidender Stelle mit der Frage der tatsächlichen Menschenanzahl befassen, etwa wie dieser:

    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/corona-demonstrationen-wer-wie-viele-und-was-danach/

    LASSEN WIR IHNEN DIE LÜGEN NICHT LÄNGER DURCHGEHEN!

  74. @ Zuri Ariel 4. August 2020 at 15:55

    @kuthi 4. August 2020 at 15:28
    Shalom Dir!
    Der genau gleichen Meinung und Erkenntnis bin ich! (Deiner!)
    Es geht mir NICHT um „Weltverschwörung“.
    Es geht mir um das Macht- Wirrwar in den Köpfen unserer Politiker!
    Und ich bleibe dabei!:
    „Corona“ und das ganze von der „WHO“ ausgerufene „Pandemiegewäsch“ ist ein sehr willkommenes VEHIKEL!

    Davon gehe auch ich aus und auch ich gebe nichts auf Verschwörungstheorien, wenn aber eine tatsächliche Verschwörung am Laufen ist, ist es eben keine Theorie mehr, sofern es – wie hier – nachprüfbar und anhand der Quellen verifizierbar ist.

  75. Ein vorzüglicher Artikel mit klugen, zielführenden Gedanken, wie ich es vom „Selberdenker“ auch nicht anders gewöhnt bin.

    Nur eine Kleinigkeit: Wenn man diesen CSU-Hanswurst stellvertretend für viele Polithansel zitiert, sollte man dazu etwas klarstellen. Ich meine dieses Zitat: „Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU) bezeichnete tausende Bürger mal eben als „naiv“: „Die 20.000 Demonstranten sind naiv, wenn sie nicht sehen, was sich außerhalb Deutschlands abspielt.““

    Man muss einfach dazu sagen, immer und immer wieder, dass diese angeblichen 20.000 oder – wie in vielen Merkel-Medien berichtet – 17.000 so krass falsch sind, dass es eine Irreführung des Publikums von unfassbarer Chuzpe ist. Die tatsächliche Teilnehmerzahl wurde durch 60, mindestens aber durch 50 dividiert! Einzigartig, so viel Vertrauen in die de facto schwindende Deutungsmacht der Hofmedien der hässlichen Kanzleuse zu setzen! Es gab – so der mit der Durchführung beauftragte österreichische Busunternehmer am Sonntag in Berlin – alleine 200.000 Anmeldungen von Menschen, die mit Bussen zur Demo wollten. Wie viele mit dem Auto gekommen sind oder mit der Bahn oder sich aus Berlin und Umgebung angeschlossen haben – man kann es nur erahnen. Jedenfalls waren es unglaublich viele. Mit Sicherheit die größte politische Demo in Deutschland seit der Wende und ein großer Einschnitt in der insgesamt so verhängnisvollen, geisttötenden Ära Merkel.

    Und es ist natürlich aufgeflogen, logisch wenn Dutzende YouTuber live berichten – die gesamte Szene war vertreten – und zehntausende Fotos um die Welt gehen. Mir zeigt dies, dass das System Merkel eine verschissene Angst haben muss, weil man bei diesen Massen aufgewachter Menschen mit der üblichen und lange so erfolgreichen Primitivstrategie „Teile, spalte und herrsche“ nicht mehr klar kommt. Dazu ist dieses (gigantisch große) Völkchen einfach zu heterogen und zu bunt gemischt – bunt im besten Sinne, nicht im Sinne rotgrüner Gesellschaftsklempner. Dazu kommt das Credo dieser Menschen, sich gerade nicht mehr spalten zu lassen – bei den Querdenkern wird ein Höcke-Fan aus der AfD ebenso wenig schief angesehen wie ein Esoteriker, der von einer einigen Welt voller bunter Farben und Klänge träumt, in der sich alle liebhaben. Und alle wollen weder eine Merkel, noch einen Söder, noch einen staatlich verordneten Spuckschutz – das ist der kleinste gemeinsame Nenner – aber es ist eine Gemeinsamkeit von gewaltiger Dimension.

    Und diese so auffallend unterschiedlichen Leute kriegen alle auch Applaus bei ihren Reden, ob nun in Stuttgart, Ulm, Freiburg, Mannheim oder sonstwo. Ich habe so viele dieser Veranstaltungen – meist im Stream – verfolgt und das ist mir immer wieder aufgefallen. Das System kommt hier nicht zurecht, weil es diese vielen Menschen einfach nicht mehr glaubhaft als rechte Spinner diskreditieren und stigmatisieren kann. Deshalb lügt es sich und den Unbedarften etwas herbei, wie es nie stattgefunden hat. Sie sind an dem Punkt angelangt, wo ihnen ihre schamlosen Lügen zentnerschwer auf die Füße fallen. Und das ist hochverdient!

  76. Hans R. Brecher 3. August 2020 at 22:55

    WUPPERTALERIN AUF HEIMWEG ANGEGRIFFEN
    Zwei Männer retten Frau vor Vergewaltiger

    Ein Deutsch-Türke (20), der zu Fuß unterwegs war, und ein Syrer (30), der mit dem Auto heranfuhr, eilten ihr sofort zu Hilfe, vertrieben so zunächst den tatverdächtigen Afghanen. Dann verfolgten sie den Angreifer, ergriffen ihn und übergaben den polizeibekannten Mann der Polizei.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/wuppertalerin-angegriffen-zeugen-verhindern-vergewaltigung-72197884.bild.html

    Keine verlorenen Geldbeutel mehr???
    …………………………………………………….
    hahaha
    Und wie war das Ende der Geschichte?
    Nachdem die beiden Mänenr den Tatverdächtigen Afghanen der Polizei übergeben hatten fielen sie gemeinsam brutal über die wehrlose Frau her oder wie jetzt?

  77. Haremhab 3. August 2020 at 22:56

    @Hans R. Brecher 3. August 2020 at 22:52

    Nur arbeitsscheues Pack in der SPD. Bei den Grünen ist es genauso.

    —————————————————————————
    Nicht nur arbeitsscheu sondern vorallem ideologisch komplett verstrahtl und völlig qualifikationslos. Der Kerl hat keinerlei Berufsabschluss.
    Da würde ich noch eher einen Papierkorb in den Bundestag wählen als diesen Kerl.

  78. Haremhab 3. August 2020 at 23:07

    Ex-König Juan Carlos geht ins Exil. Er verläßt Spanien wegen Korruptionsvorwürfen.
    So würde Merkel genauso verschwinden.
    —————————————————————————
    Mit 100 MIllionen US-Dollar Schmiergeld im Koffer wohlgemerkt.

  79. Hans R. Brecher 3. August 2020 at 23:08

    Matrixx12 3. August 2020 at 22:32
    Haremhab 3. August 2020 at 22:02
    OT
    Bahn will Maskenpflicht durchsetzen

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-maskenpflicht-103.html
    ——————————————————————————-

    „Um die Durchsetzung der Maskenpflicht sorgen sich auch die Grünen: Während seiner Fahrten in Fernzügen habe er „kein einziges Mal“ wahrgenommen, „dass das Bahnpersonal Reisende ohne Maske auf ihr Fehlverhalten anspricht“, teilte der bahnpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Matthias Gastel, mit.“

    Schönes Beispiel das zeigt, wie meilenweit die Politik vom realen Leben entfernt ist. Schaffnerin Uschi soll also zu Ahmed, Erkan, Furkan, Mohammed und Mehmet ins Abteil gehen und ihnen anweisen, dass sie ihre Masken aufzusetzen haben. Danach schön mit Diskobrille und blutiger Platzwunde in die Notaufnahme fahren. Die Bahn macht´s möglich…

    ——————————————–
    Alde, isch gebb Dir Maske, ey! … (zwei Fäuste in zwei Augen) … Hasch Du genug Maske jetzt!
    …………………………………………………
    Dann soll doch dieser bahnpolitische Schwätzer von den Grünen seinen Vorschlag persönlich in die Tat umsetzen. Das hätte auch den Vorteil dass er die kulturelle Bereicherung auch gleich direkt erleben kann.

  80. Alban 4. August 2020 at 02:17

    Hans R. Brecher 3. August 2020 at 23:31

    Biologie-Professor wegen beleidigender Äußerungen über Homosexuelle verurteilt

    Die Homolobby sitzt jetzt also auch schon in den Gerichten.

    Die Notwendigkeit des § 175 wird immer deutlicher.
    ———————————————————–
    Aber die Deutschen als Köter-Rasse zu bezeichnen ist juristisch völlig in Ordnung oder wie?

  81. @ DFens 3. August 2020 at 21:54:
    „Da gibt es eine, die bestimmt keinen Grund hat, Angst zu haben. Wie viel sind 663.402,18 US-Dollar? Das sind exakt 564.000 Euro! Was das bedeutet? SPD-Chefin Saskia Esken hat Einkünfte in Höhe von 47.000 Euro im Monat, also 564.000 Euro im Jahr.
    Zum Vergleich: Seit 2001 erhält der US Präsident ein Gehalt in Höhe von 399.000 US-Dollar pro Jahr. Traditionell dient das Gehalt des Präsidenten, des höchsten Amtsträgers in den Vereinigten Staaten, als Obergrenze für die Bezahlung von Regierungsangestellten. (Donald Trump verzichtet selbst darauf und nimmt lediglich symbolisch einen Dollar pro Jahr an).“

    &
    @ Wuehlmaus 4. August 2020 at 18:59:
    „Ein vorzüglicher Artikel [Berlin als freiheitliches Fanal gegen die Spaltung –
    Die Angst der Angstmacher vor dem aufmüpfigen Volk] mit klugen, zielführenden Gedanken, wie ich es vom „Selberdenker“ auch nicht anders gewöhnt bin.“

    Guter Hinweis auf Saskia Esken (DFens) und auf Tichys Einblick-online (Wuehlmaus) https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/corona-demonstrationen-wer-wie-viele-und-was-danach/

    Roland Tichy über die „Kompetenz“ der rot-grünen Politikaster-Klasse am Beispiel Habeck und Esken: „Auch darin zeigt sich die welt- und wirtschaftsferne Einstellung, die nicht nur Robert Habeck vorführt, wenn er die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht mit dem Finanzamt verwechselt: Das Geld kommt nicht von irgendwoher, sondern von Bürgern, die dafür arbeiten müssen.
    Das monatliche Gehalt auch von Politikern stammt nicht daher, dass Saskia Esken ihr Geld in der Boutique ausgibt und damit die Wirtschaft ankurbelt, wie sie meint.
    Es wurde vorher jemandem weggenommen. Den Vorgang nennt man ‚Besteuern‘.
    Das muss man so Klein-Klein erkären, weil es irgendwie in Vergessenheit geriet. Noch einen Lockdown hält auch dieser Staat nicht aus; so viel Geld kann die Europäische Zentralbank gar nicht drucken.
    Wenn wir nicht arbeiten gehen, hat Söder schnell nichts mehr zu melden.

  82. @Wuehlmaus 4. August 2020 at 18:59

    Zitat ist Zitat. Der CSU-Vogel hat von 20.000 Teilnehmern gesprochen, wie alle Mainstreamler.
    Es gibt inzwischen Aussagen, dass die viel verspottete Zahl von 1.300.000 Teilnehmern ursprünglich sogar eine Aussage der Polizei war: https://www.youtube.com/watch?v=SRwOHdsB7pQ (Oliver Janich, Samuel Eckert und Heiko Schrang)
    Glaube auch nicht, dass es nur 20.000 Menschen waren. Es werden wohl zwischen 20.000 und 1.300.000 Teilnehmern gewesen sein. 🙂
    Völlig egal. Es war eine beindruckende, großartige Freiheitsdemo mit Wirkung!

Comments are closed.