Die Implosion der deutschen Sozialsysteme ist faktisch programmiert, sollte es keine grundlegenden Veränderungen geben

Von WOLFGANG HÜBNER | Wenn die Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA) eine Kommission beauftragt, eine Studie zur Zukunft der Sozialbeiträge zu machen, muss das Ergebnis nicht falsch sein. Außerdem ist das Fazit dieser Studie auch keineswegs überraschend: Denn ohne einschneidende Veränderungen werden demzufolge die Sozialbeiträge schon sehr bald die ohnehin schon hohe 40 Prozent-Grenze überspringen und sich rasch in Richtung 50 Prozent bewegen.

Über die Gründe dieser Entwicklung sagt die Studie der BDA nichts, über die Konsequenzen umso mehr. Diese sollen für viele Millionen Deutsche so aussehen: Längere Lebensarbeitszeit, erhöhte Abschläge bei vorzeitigem Renteneintritt, Verschlechterungen bei Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Das klingt nicht gut, ist aber systemisch notwendig, wenn die Berliner Regierung weiterhin den Kopf in den Sand steckt und die immer drängendere Problemlage verschleppt. Mit allerlei Umfinanzierungsakrobatik wird es auf Dauer jedenfalls nicht möglich sein, die 40 Prozent-Grenze zu halten. Selbstverständlich gibt es Alternativen zu den Vorschlägen der BDA-Kommission: Die Linken wollen an die Reichen und Wohlhabenden ran, um als sozial dazustehen. Die sogenannten bürgerlichen Kräfte bevorzugen den schleichenden Sozialabbau für die Masse der Normal- und Kleinverdiener sowie die weiter zunehmende Abmelkung des Mittelstands. Und auf der Rechten zögert die AfD noch immer  Entscheidungen in diesen so wichtigen Themenfeldern hinaus, weil ihr Sozialparteitag mehrfach verschoben wurde.

Es ist eigentlich unbegreiflich, dass eine Partei, die sich als Alternative zu allen anderen politischen Kräften begreift, sich unter Hinweis auf Corona vor Entscheidungen drückt, die weit wichtiger sind als die eine oder andere innerparteiliche Streiterei. Zumal die Gründe für die drohende Explosion der Sozialbeiträge gerade für die AfD politischen Profit versprechen. Denn schon heute sind 5,9 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund von Armut gefährdet, weil deren individuelles Nettoeinkommen weniger als 1074 Euro beträgt. Damit sind 28 Prozent dieser wachsenden Bevölkerungsgruppe armutsgefährdet und von sozialstaatlichen Leistungen extrem abhängig, aber nur 12 Prozent der Deutschen ohne Migrationshintergrund. Die Ereignisse nach der Grenzöffnung 2015 haben zu dieser Entwicklung wesentlich beigetragen.

Die Folgen der Viruskrise werden die Lage noch verschärfen, denn viele Migranten oder ihre Nachkömmlinge sind wenig oder gar nicht qualifiziert. Auf einem Arbeitsmarkt, der sich gerade unter schlechteren Bedingungen neu sortiert, haben sie noch weniger Chancen, ihren Lebensunterhalt ohne staatliche Transferleistungen zu bestreiten. In dieser Situation ist es geradezu staatsfeindlicher Wahnsinn, immer noch den Zustrom von Armutsflüchtlingen aus aller Welt hinzunehmen oder sogar zu fördern. Es muss in diesem Zusammenhang daran erinnert werden, dass die Arbeitgeberverbände zwar immer für den Zustrom billiger Arbeitskräfte sind, aber deren Versorgung bei Nichtgebrauch einfach der Allgemeinheit zuschieben.

Die aufgrund der demografischen Entwicklung immer weniger werdenden Deutschen mit beruflichen Qualifikationen können und werden die Lasten dieser verantwortungslosen Politik auf Dauer nicht tragen können. Deshalb ist die Implosion der deutschen Sozialsysteme faktisch programmiert, sollte es keine grundlegenden Veränderungen geben. Der Weg, den die BDA-Kommission vorschlägt, führt lediglich in die noch maximalere Ausbeutung der Bevölkerungsmehrheit, ohne die wirklichen Probleme auch nur annähernd zu lösen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

115 KOMMENTARE

  1. Aktuelle Zahlen:

    CORONA 14. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    222.303 + 1.420 (Johns Hopkins)
    RKI 1.449
    Death Rate: 9.31 + 14

    Neuerkrankungen Italien:
    252.235 + 522 (Johns Hopkins)
    Death Rate: 35.231 + 6

    FOCUS Freitag, 14.08.2020, 10:27 :

    „Derzeit werden 223 Betroffene intensivmedizinisch behandelt, 137 von ihnen (61 Prozent) werden invasiv beatmet (Stand: 13.08.2020 17 Uhr). Die meisten Patienten liegen in Nordrhein-Westfalen auf einer Intensivstation, nämlich 81, von diesen werden 46 invasiv beatmet. Es folgen Baden-Württemberg mit 31 Intensivpatienten, von denen 18 invasive Beatmung brauchen und Bayern mit 22 Covid-19-Patienten, von denen 14 invasiv beatmet werden.“

    https://www.focus.de/gesundheit/news/betroffene-landkreise-deutschland-ueberblick-wo-besonders-viele-covid-19-patienten-auf-intensivstationen-liegen_id_12317095.html

  2. Genau, der zu verteilende Kuchen wird kleiner, die davon essen wollen bzw. müssen aber mehr. Die Lockdown-Maßnahmen (und nicht Covid selbst) beschleunigen das extrem.

  3. Deshalb verschwinde ich baldigst mit Frau, Sach und Pack aus Deutschland.

    Meine letzten 20-30 Jährchen schaffe ich auch woanders…… wo sage ich nicht!

    Nur weg aus diesem Land … hier bleibe nicht bis zu Ende

  4. Frankreich hat 65,3 Millionen registrierte Einwohner.
    Am 13. August 2020 sind 0,0040873% der Bürger Frankreichs neu an/mit Covid-19 infiziert, 0,1462557% sind krank, 0,0005804% schwer erkrankt, 0,000026% verstorben. Zahlen nach Worldometer.
    https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Dagegen nimmt das Lahmlegen der Wirtschaft durch weitere totalitäre Maßnahmen seinen Lauf. Der Premierminister fordert, daß in allen Unternehmen Masken getragen werden. Je mehr Masken, desto geringer die Innovationen und die Produktivität. Ein Volk wird mundtot gemacht.

    Frankreich. Herrschaft des Terrors. 12.8. 2020 – Update
    https://eussner.blogspot.com/2020/08/frankreich-herrschaft-des-terrors.html

  5. Was soll die panikartige Corona-Kriegsberichterstattung?
    Das ist ebenso schwachsinnig wie überflüssig.
    Gab es eine solche Kriegsberichterstattung auch 2018, als eine Grippewelke 25.100 Tote nur in D fordere?
    …oder über die 3.059 Verkehrstoten in 2019?

    Das erinnert mich an die DDR-Propaganda.
    Der Inhalt des Artikels von Herrn Hübner ist zu ernst, um ihn mit überflüssiger Propaganda von Zahlen, die in Dauerschleife im ÖRR hoch und runter gebetet werden.

  6. Deutschland und Europa sind Pleite.
    Glaubt denn wirklich noch irgendjemand,
    daß wir aus der Spirale herauskommen?
    Zusätzlich geben wir Unsummen für die Asylanten aus,
    müssen nach dem Brexit,viel mehr in den Europatopf einzahlen,
    und sollen auch noch den Wehretat anheben.
    Dazu die kommende Massenarbeitslosigkeit,die Insolvenzen,
    und das Platzen der Kreditblase.
    Aus, Schluss, Ende,und dafür brauchen wir keine Experten,
    oder studierte Ökonomen !

  7. Wir werden der größten Armut seit WK2 entgegengehen.
    ….und kein Plan, wie wir das verhindern können.
    Unsere Kinder tun mir leid!

  8. .

    @ Odinn 14. August 2020 at 15:03 h

    .

    Bitte verraten Sie uns wenigstens den Kontinent !

    .

  9. @ cruzader 14. August 2020 at 15:05

    Macht die Implosion WUMMS oder RUMMS?

    Weder noch, die macht FFFLOP.

  10. Nun ich benutze immer die Zahl der offiziellen Todesfälle. Gestern laut Worldometer 5, 7-Tage Durchschnitt 4.
    Die Zahl der angeblich positiv Getesteten steigt seit Wochen, die Zahl der Todesfälle ist seit Wochen konstant niedrig. Das heißt eine höhere Anzahl Positiv Getesteter schlägt sich seit mindestens 1 Monat nicht in mehr Todesfällen nieder. Das ist schon bemerkenswert denn selbst auf erniedigter Basis (im Gegensatz zum April) erhöht sich die Zahl der Todesfälle bisher nicht. Ich hatte rein statistisch längst falsch Zahlen bis zu 20 erwartet. Und mittlerweile müßten es noch mehr sein, obwohl auch das extrem wenig wären. Und in einer Woche müßten es nun aber auf gestriger Basis dann mindestens 10 sein. Aber auf vor Tönnies-Basis eher schon wieder Richtung 100.
    Nun wir werden sehen. 10 würden mich nicht überraschen, aber wenn man es mit 100 vergleicht, die es eigentlich sein müßten, obwohl auch das kein nationaler Notstand wäre.

  11. Odinn 14. August 2020 at 15:03
    Deshalb verschwinde ich baldigst mit Frau, Sach und Pack aus Deutschland.
    Meine letzten 20-30 Jährchen schaffe ich auch woanders…… wo sage ich nicht!
    Nur weg aus diesem Land … hier bleibe nicht bis zu Ende
    ————
    Auswanderung aus Deutschland bis 2019
    Veröffentlicht von Statista Research Department, 13.08.2020
    Die Statistik zeigt die Anzahl der Auswanderer aus Deutschland in den Jahren von 1991 bis 2019.

    Im Jahr 2019 sind 1.231.552 Menschen aus Deutschland fortgezogen.

    Siehe auch die Anzahl der Zuwanderer nach Deutschland.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/

    Zuwanderer nach Deutschland nach Herkunftsländern 2019
    Veröffentlicht von Statista Research Department, 30.06.2020
    Die Statistik zeigt die Anzahl der im Jahr 2019 nach Deutschland Zugewanderten nach Herkunftsländern.

    Im Jahr 2019 wanderten 230.096 Personen aus Rumänien nach Deutschland ein.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157446/umfrage/hauptherkunftslaender-der-zuwanderer-nach-deutschland-2009/

    Da können wir aber froh sein, daß nach dieser Statistik niemand aus Nord- und Schwarzafrika, niemand außer aus der Türkei aus islamischen Ländern eingewandert ist. Ein Glück!

  12. Weniger Autoverkehr, kaum Flüge, zerstörte Wirtschaftskraft.
    Corona macht, wovon Greta nur geträumt hat. Darum genau geht es…!

  13. Vielleicht sollte man weniger SOZIALSCHMAROTZER ins Land lassen und weniger Geld verschenken an andere Staaten !!!!

  14. alles-so-schoen-bunt-hier 14. August 2020 at 15:12
    @ cruzader 14. August 2020 at 15:05

    Macht die Implosion WUMMS oder RUMMS?

    Weder noch, die macht FFFLOP.

    —————————————-

    Pffffrrrzzzz!!! Und kommt direkt aus MRKLs …

  15. INGRES 14. August 2020 at 15:13
    Nun ich benutze immer die Zahl der offiziellen Todesfälle. Gestern laut Worldometer 5, 7-Tage Durchschnitt 4.
    ————-
    Bei den Kranken, den Active Cases, wird jeder gezählt, der hustet. Es gibt in Deutschland 224 schwere Fälle. das sind 0,0002673% von 83,8 Millionen. Die 5 Todesfälle = 0,000006%.

    Schließlich sollt Ihr wissen, wozu man Euch den Maulkorb umhängt, und wozu die Restaurantbesitzer Eure Daten speichern, diese Hilfspolizisten wider Willen.

    Prozentrechner
    https://www.prozentrechner.net/

  16. Deutschland zahlt jährlich 31.000.000.000€ nach Brüssel.
    Ab 2021 sind es 44.000.000.000€

    Diese Mittel zum Nutzen des deutschen Volkes angewendet (wie es im Amtseid eines jeden deutschen Kanzlers geschrieben ist), hülfe schon mal ein wenig.

    Dann an die Töpfe für
    – Menschenschlepperei (23.000.000.000 in 2018)
    – Zwangsbezahl-Hofberichterstattung (monatliches Salär für Tom Bhurow von 32.916€)
    und dem Deutschen Volk wäre jedenfalls etwas geholfen.

    Arbeiten können wir alleine.
    Da brauchen wir keine Politiker, keine Medienfuzzies und keine Sozialschmarotzer aus anderen Ländern.

    Aber dass man mit unserem sauer verdienten Geld verantwortlich umgeht, können wir wohl verlangen!

  17. friedel_1830 14. August 2020 at 15:04

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus213508234/Hoeheres-Rentenalter-sonst-droht-der-Demografie-Schock.html

    ++++++++

    https://taz.de/Cornelia-Koppetsch-hat-plagiiert/!5707129/

    Die Soziologin und Professorin für Geschlechtsverhältnisse an der Technischen Universität Darmstadt, Cornelia Koppetsch, hat plagiiert. Konkret geht es um vier Aufsätze und zwei Bücher, die wegen ihrer Thematik viel besprochen waren: „Die Gesellschaft des Zorns“ (2019) und „Die Wiederkehr der Konformität“ (2013) behandeln den Aufstieg der Rechtspopulisten und rechten Parteien und die Angst der Mittelschicht vor dem sozialen Abstieg. Auch ihre Habilitationsschrift „Das Ethos der Kreativen“ wurde von der Plagiationsplattform VroniPlag untersucht.

  18. Goldfischteich 14. August 2020 at 15:22

    Nun, das Spiel läßt sich nicht mehr lange weiter treiben. Also der Verarschung der Menschen mit den Zahlen schon, aber man kann ihnen ja nicht erzählen, dass sie reich sind, wenn sie kein Einkommen mehr haben.

  19. Wenn die Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA) eine Kommission beauftragt, eine Studie zur Zukunft der Sozialbeiträge zu machen, muss das Ergebnis nicht falsch sein

    Um ehrlich zu sein:
    Für diese Erkenntnis benötigt man keine Studie.
    Das Strassenbild in (ehemaligen) deutschen Ballungsräumen genügt vollkommen.

  20. Der „staatsfeindliche Wahnsinn“ wird bald seinen Höhepunkt erreichen.

    Denn die wenigen, die überhaupt in der Lage wären, aus denen etwas werden könnte, unsere Schüler, die nächste Generation, in die wird kein einziger Cent investiert.
    Lieber werden Gelder verschwendet in Problemschüler, die nur Ärger machen und mit denen es keine Zukunft gibt.

    Alle Schüler, die Guten wie die Schlechten, werden zudem in enge Gehege gezwängt, nun auch noch mit Masken! – Der ganze Sommer wurde verschwendet in dem man wenigstens hätte Baracken für die Schüler bauen können (so wie sich für die Flüchtlinge angestrengt wurde).

    Der Staat muss aufwachen und die ordentlichen Schüler, die es wert sind, deren Leistungen eine gewisse Zukunft versprechen, die sollten separiert werden von den Hoffnungslosen, denen sollten umgehend neue Schulen gebaut werden, ihnen neue Lehrer beschaffen werden. Es muss ein Aussieben geschehen! Den ordentlichen, guten Schülern sollte zuerst der Komfort gewährt werden, der eigentlich normal sein sollte.
    Oder die schlechten Schüler in die Baracken und die Guten in die Schule.
    Aber dazu müsste man sich erst einmal bewegen, die Bretter für die Baracken herbeischaffen.

    Mit den Reichen sollte der Staat nicht rechnen, und die Reichen unter Druck zu setzen, das wird ihm schlecht bekommen. Die Reichen werden sich ihr Vermögen ganz sicher nicht abnehmen lassen, eher verbrennen sie es.

    ?

  21. .

    Betrifft: The winner is ….(Tusch)…

    .

    1.) Western Union: 20 Mrd. Euro Deutsches Geld (pro Jahr) in Herkunftsländer.

    2.) Überwiesen von illegalen Asyl-Forderern u.a. in afrikanischen Kral. Jubel ! Auch dort.

    .

  22. cruzader 14. August 2020 at 15:05
    Macht die Implosion WUMMS oder RUMMS?

    Weder noch.
    Es wird bzw. ist ein gelenkter Prozess, mit dem man die Bevölkerung mal langsamer, mal schneller peu à peu in die Neuausrichtung des Alltagslebens phasenweise eingewöhnt.

  23. Während der Zeit kassieren Politiker voll ab. Sogar Deutschenhasser wie CFR, Habeck, Striegel. Bald noch Kevin Kühnert und die Schäbli.

    Es ist so viel Geld da. Sieht man immer, wie Merkel Geld bei Auslandsreisen oder in der EU verschenkt. Dazu kommen 100 Milliarden € im Jahr für meist illegale Ausländer.

  24. Sehr gut von Herrn Hübner beschrieben . Ja … es ist wirklich fragwürdig , wie eine angeblich Alternative Partei sich selbst aus parteitaktischen innerparteilichen Gründen sich selbst ausgrenzt . Aber Nebenkriegsschauplätze weidlich forciert, das wird nicht ohne Folgen bleiben bei den nächsten Wahlen .
    Auch wenn es unterschiedliche Ansätze innerhalb der Partei gibt , sind Sie verdammt noch mal verpflichtet, sich dieser Sache anzunehmen um eine Kompromiss Lösung für die AfD zu finden.
    Das Geld was für den Rausschmiss verschleudert wird , sollte lieber für ein Expertengremium zu diesem Thema verwendet werden .
    In der Sache selbst , ist die Expertise des BDA eine schlummernde Bombe , die jederzeit hoch gehen kann . Dieses muss zur nächsten BT – Wahl das Thema der AfD schlechthin werden … ansonsten sehe ich schwarz und nicht blau .

  25. Aus den heitigen „Deutschen wirtschaftsnachrichten“ DWN:

    Spahn und sein Ehemann kaufen Villa für 4,2 Millionen Euro

    Mehr zum Thema.
    Benachrichtigung über neue Artikel:
    Politik

    Speichern
    14.08.2020 12:17
    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke haben sich eine Villa für 4,2 Millionen Euro gekauft. Als Abgeordneter hatte Spahn an Lobbyarbeit für die Gesundheitsindustrie verdient, ohne die Nebenverdienste öffentlich zu machen.

  26. Die AFD ist nur eine weitere Partei, die auch nur gut leben möchte.
    Seit Corona wurde das deutlich.
    Corona zieht durchs Land und reißt allen die Maske herunter!
    Mit diesem Richter hat keiner gerechnet.

  27. Die von Herrn Hübner (aber auch heute in BILD) aufgezeigte Entwicklung wäre auch ohne die wieder explodierenden Corona-Zahlen – das kann doch im Ernst keiner bestreiten – aufgetreten, nur später. Diese verdammten „Urlaubsrückkehrer“!
    Die Digitalisierung war schon lange, lange vor Corona bekannt. Das damit einhergehende Ende überholter Wirtschaftsmodelle vom Reisebüro über die Eckkneipe aber auch der wachsende Bedarf in anderen Dienstleistungsbreichen wie z.B. Gesundheit/Pflege ebenfalls.
    Hinzu komm der Mühlstein tausender „Zuwanderer“, die weder fachlich noch sprachlich in der Lage sind mit dieser Entwicklung Schritt zu halten.
    Länger arbeiten ist deshalb keine Lösung. Dachdecker mit 70 geht nicht und auch viele Lehrer verstecken sich bereits mit 50 Jahren hinter Corona, fliegen aber beim Amtsarzt auf. So passiert letzte Woche in S-H.
    Lieber die leistungsfähigen Schüler und MINT-Studenten fördern als die breite, dumme Masse. Für die gibt’s ja noch Kika und RTLII.
    Wir brauchen Reformen! Daher empfehle ich harte Einsparungen (Methode: „Rasenmäher“) bei den Ausgaben für Asyl/Migration/Integration aber auch der Staat muss endlich sparen z.B. bei den Milliardenzahlungen, die bei der EU bzw. den Südeuropäern versickern, eine Zusammenfassung der Bundesländer auf zunächst einmal 12, Verkleinerung des Parlaments auf max. 300 Personen uvm. Corona hat ja gezeigt daß man die ganzen Politiker samt ihren Hiwis, Hofschranzen und Lakaien gar nicht braucht.
    Hier muss von der AfD mehr kommen. Dies ist ein Themenfeld was sonst keiner besetzt. Auch die F.D.P nicht.

  28. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke haben sich eine Villa für 4,2 Millionen Euro gekauft. Als Abgeordneter hatte Spahn an Lobbyarbeit für die Gesundheitsindustrie verdient, ohne die Nebenverdienste öffentlich zu machen.

    Spahn: ‚Hartz IV bedeutet nicht Armut, sondern ist die Antwort unserer Solidargemeinschaft auf Armut.‘ Mit Hartz IV habe ‚jeder das, was er zum Leben braucht‘.

  29. Noch eine Studie (weil alles zusammen hängt):
    https://www.krone.at/2209499

    SICHERHEITSBEDROHUNGEN
    Größte Sorgen der Europäer: Migration, Klimawandel
    Migration wird nach einer aktuellen Untersuchung in EU-Staaten von einem Fünftel der Europäer als Bedrohung für die nationale Sicherheit gesehen. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov, die am Mittwoch veröffentlicht wurde, nannten 21 Prozent der Befragten Einwanderung an erster Stelle, noch vor den Folgen des Klimawandels (17 Prozent).

    Am häufigsten bewerten demnach mit 64 Prozent Griechen die Migration als Bedrohung für das eigene Land. Den Klimawandel nannten die Polen (24 Prozent) im Ländervergleich am häufigsten, die Dänen (21 Prozent) am zweithäufigsten. Terrorismus wird von 13 Prozent der Europäer genannt, von den Franzosen (23 Prozent) und Briten (21 Prozent) am häufigsten.

    Beim Klimawandel hat die Panikmache der MSM, die Staatspropaganda und der Greta-Wahn ganze Arbeit geleistet.
    Wobei zu bedenken ist:
    Migration verstärkt den Klimawandel. Weil der ökologische Fußabdruck eines Einwanderers aus Afrika bei uns schlagartig um einige Schuhnummern größer wird. Merkwürdig nur, dass die Polen so sehr an den Klimawandel glauben.

  30. jeanette 14. August 2020 at 15:35
    Alle Schüler, die Guten wie die Schlechten, werden zudem in enge Gehege gezwängt, nun auch noch mit Masken! – Der ganze Sommer wurde verschwendet in dem man wenigstens hätte Baracken für die Schüler bauen können (so wie sich für die Flüchtlinge angestrengt wurde).
    —————
    Stimme zu aber die teilweise Maskenpflicht haben wir verantwortungslosen „Familien-Reiserückkehrern“ zu verdanken. Es war doch klar daß es nach Ende der Schulferien so kommen musste. Im März/April wurden diese von der „Heiko-Maas-Airline“ für’n App’l und ’n Ei zurückgeholt. Zu Ferienbeginn flogen sie wieder los und kommen mit Corona aus dem Balkan und der Türkei zurück.
    Auch Malle steht ganz kurz vor einer erneuten Reisewarnung und das liegt nicht nur am Seitenstraßen-Eingang vom „Bierkönig“. Gilt für Katalonien (Festland) bereits jetzt schon. Die lassen sich bekanntlich von der Madrider Zentral-Regierung nichts sagen.

  31. Größere Umwälzungen kann eine Partei nur bewirken, wenn sie die soziale Frage anspricht und den Menschen Antworten auf die Fragen von Altersarmut und Ersparnisverlust gibt.

  32. Marie-Belen 14. August 2020 at 16:07
    Hier gibt es einen sehr guten Vorschlag der AfD!
    So schaffen wir die GEZ ab!
    https://www.youtube.com/watch?v=SqOBX81EEMY
    ————————————–

    Die GEZ ist der einzige Giftmischer in Jahrtausend alter Geschichte, der seinen Vergifteten sein Gift noch in Rechnung stellt, dies sogar noch zu Wucherpreisen.

    Wie dreist!

  33. @jeanette 14. August 2020 at 16:15

    GEZ ist wie die Bahn in der NS-Zeit. Damals mußten Juden ihre Fahrt mit der Bahn ins K.L. selbst bezahlen.

  34. Mir ist diese Impfung nicht geheuer.
    Die Ängste in der Bevölkerung sind inzwischen derart gestiegen, daß die Leute darum betteln werden.

    Bürger, die sich nicht gegen Corona mit diesem genmanipulierten Impfstoff infizieren lassen wollen, werden an den Pranger gestellt und ihnen werden bestimmt gewisse Freiheiten (Reisen etc.) untersagt werden.

  35. INGRES 14. August 2020 at 15:13

    Hier (weil es wunderbar paßt) übrigens mal die schwachsinnigen Argumentationen, die aber freilich den schwachsinnigen Bürgern in der BRD vorgesetzt werden können.
    Folgendes soll sich auf nt-v zugetragen haben:

    „Viele glauben, das Coronavirus sei harmlos oder nicht mehr so gefährlich wie früher, weil trotz steigender Neuinfektionen weniger Menschen an Covid-19 sterben…. viele Gegner der einschränkenden Corona-Maßnahmen sagen, das Coronavirus sei gar nicht so gefährlich wie behauptet wird. Zumindest sei es jetzt nicht mehr so tödlich wie im Frühjahr„, fasst Autor Klaus Wedekind den Befund zusammen – und spielt sogleich den Party-Popper: „Das scheint auf den ersten Blick plausibel zu sein, doch so einfach ist die Sache nicht.“ Dann geht er ins Detail: Früher seien ja „weit weniger Covid-19-Fälle identifiziert wurden, also vor allem solche mit klaren Symptomen„. Die Rate sei also alleine schon deswegen etwas zurückgegangen, weil sich das Verhältnis von registrierten Infektionen zu Todesfällen verändert hat.

    Nun die Rate ist astronomisch zurück gegangen. Aber auch die absolute/b> Anzahl der Toten ist deutlich zurück gegangen. Insofern ist die Sterblichkeit momentan in der Tat viel geringer als im April. Woran das liegt ist eine andere Frage. Und im übrigen würde allein ein Rückgang de Sterberate bereits eine Verbesserung bedeuten; denn das würde ja heißen dass bei vermehrtem Testen weniger schwere Fälle vorhanden wären, das die Zahl der schweren Fälle also begrenzt ist.

  36. gonger 14. August 2020 at 16:10
    jeanette 14. August 2020 at 15:35
    Alle Schüler, die Guten wie die Schlechten, werden zudem in enge Gehege gezwängt, nun auch noch mit Masken! – Der ganze Sommer wurde verschwendet in dem man wenigstens hätte Baracken für die Schüler bauen können (so wie sich für die Flüchtlinge angestrengt wurde).
    —————
    Stimme zu aber die teilweise Maskenpflicht haben wir verantwortungslosen „Familien-Reiserückkehrern“ zu verdanken.
    —————————–
    Ja, es ist mir ohnehin ein Rätsel wie man in solchen Zeiten auf die Idee kommt, irgendwohin in Urlaub zu fahren, warum man in diesen Zeiten nicht verzichten kann.
    Außerdem das ganze Geld das im Ausland verpulvert wurde, fehlt nun in deutschen Kassen, fehlt der deutschen Wirtschaft.
    Die Menschen sind nicht nur Egoisten, sondern zum größten Teil auch einfältige Egoisten, die ihr Handeln nicht überschauen können.

    KIKA und RTL II. 🙂 Da weiß man nicht was besser ist.

    In RTL II wird auch die „Paarung“ gelehrt. Dort kommen die Leute nackt in die Show, suchen sich ihre Partner (ohne Kopf) anhand der Geschlechtsteile aus!
    Ich dachte erst ich leide an Halluzinationen, unvorbereitet beim Zippen in dem Paarungskanal gelandet.
    Habe mehrmals hin und her geschaltet, konnte es nicht glauben, dachte erst: Uuups habe ich hier kostenlos einen Pornokanal gedrückt?

  37. Marie-Belen 14. August 2020 at 16:20

    Mir ist diese Impfung nicht geheuer.
    —————————————-

    Mir auch nicht!
    Hege langsam auch den Verdacht, dass dieses neuerdings übermäßige Auftreten von Alzheimer und Demenz ein Resultat der ganzen Pharma-Medikamente, die man den Leuten täglich verabreicht, sein könnte.

    Wenn einer nicht schlafen kann, dann bekommt er Schlaftabletten. Dann schläft er toll und stürzt dabei. Nebenwirkung Sturzgefahr etc.
    Was soll das?

    Wenn einer nicht schlafen kann, dann soll er nicht schlafen,
    irgendwann wird er vor Müdigkeit schon einschlafen.
    Wenn man natürlich arbeiten gehen muss und nicht schlafen kann, dann arbeitet man eben müde.
    Man kann nicht jeden Tag fit sein.

    Vor dieser ganzen Pharmaindustrie kann man nur eindringlich warnen!
    Vor allen unnötigen OPs genauso!

    Und wenn man dauernd Kopfschmerzen hat, dann muss man halt den Partner ausquartieren! 🙂

  38. jeanette 14. August 2020 at 16:24

    gonger 14. August 2020 at 16:10
    jeanette 14. August 2020 at 15:35
    —————
    …Stimme zu aber die teilweise Maskenpflicht haben wir verantwortungslosen „Familien-Reiserückkehrern“ zu verdanken.
    —————————–
    Ja, es ist mir ohnehin ein Rätsel wie man in solchen Zeiten auf die Idee kommt, irgendwohin in Urlaub zu fahren, warum man in diesen Zeiten nicht verzichten kann.
    ————–
    Keiner muss auf den Urlaub verzichten aber „Isla de Corona“ muss es nicht sein.
    Wer das Geld hat fährt mit dem Wohnmobil. Beim Bauern gibt’s immer einen Stellplatz.
    € 20,- für’s Duschen und ein frisches Frühstücksei ab‘ obendrein.
    Wer weniger Geld hat zeltet oder geht in die Familienpension. Wir waren letztens Wochenende im Naturpark Westensee weil’s in Eckernförde zu voll war. Wunderschön. Mit Grillplatz, Klohäuschen. Kaltes Bier von der Tanke. Alles kein Problem und das Wetter spielt zumindest bis nächsten Dienstag mit.

  39. Wenn 90% der Wähler mit der gegenwärtigen Situation einverstanden sind, ist es schwer, mit Alternativen zu kommen.
    Es bringt wenig, Alternativen nur der Alternative wegen anzubieten oder immer grundsätzlich in Opposition zu gehen. Dann ist man einfach nur die „Dagegen-Partei“.
    Die AfD solte sich ein Sozialkonzept geben, was aber auch öffentlichkeitstaugsam ist. Keine Schnellschüsse oder (national-)sozialistischen Träumereien.

  40. INGRES 14. August 2020 at 16:21

    Übrigens, die Anzahl der Todesfälle kann in Bezug auf Tests niemals unterschätzt, sondern höchstens überschätzt sein. Denn die Todesfälle ereignen sich ja definitiv, auch wenn sie niemals zuvor getestet wurden.

    Wenn man wenig (oder nur schwere Fälle testet), dann kann man die Todesrate überschätzen, denn die Todesfälle ergeben sich ja vorzugsweise aus den schweren Fällen. Testet man viel, dann ist die Todesrate dagegen realistisch(er), denn die schweren Fälle wird man i.a. mit testen, denn die haben ja Krankheitssymptome. Die heutigen Zahlen sind also immer realistischer, nicht etwa relativ verfälscht wie der nt-v Mann meint.

    Aber das darf einerseits nicht sein und es kann natürlich auch sein, dass das die geistige Kapazität eines nt-v Mannes übersteigt.

    Aber es dürfte die geistige Kapazität des RKI nicht übersteigen. Die müßten dafür ausgebildet sein. Und wenn sie es wären, müßten sie die korrekten Vorgaben machen und ein nt-v- Mann könnte sich dann daran halten

  41. Hans R. Brecher 14. August 2020 at 15:11
    alles-so-schoen-bunt-hier 14. August 2020 at 15:12
    @ cruzader 14. August 2020 at 15:05
    Macht die Implosion WUMMS oder RUMMS?
    Weder noch, die macht FFFLOP.—————————————-
    Pffffrrrzzzz!!! Und kommt direkt aus MRKLs …

    Sehr geehrter Herr H.R.Brecher, das Bild alleine (von der „Gottgleichen Kanzelbunzlerin“) ist schon ekelerregend genug, bitte nicht noch mehr Details…
    Einer, der jetzt Bilder im kopf hat 🙁 und die Hitze…33 Grad, Dachgeschoßwohnung…wie ist es bei euch ?

  42. Wenn Trump wiedergewählt wird, können sich Merkel und ihr BRD-Altparteienregime warm anziehen.

    Während Merkel das deutsche Volk immer mehr steuerlich „ausraubt“ schafft Trump die Lohnsteuer ab.

    Es wird eine Massenauswanderung der weißen deutschen Fachkräfte Richtung USA stattfinden!

    Trump will die Industrie neu aufbauen, dafür brauch er Fachkräfte, wo bekommt er die her, aus der industriefeindlichen BRD, wo durchgeknallte Politiker die Industrie mit Ansage vernichten. Trump wird diesen deutschen Fachkräften extra eine Brücke über den Atlantik bauen.

    Eine deutsche Fachkraft wird in den USA dann locker 30-50% mehr Nettolohn bekommen als in der BRD. Während in der BRD für deutsche Industrie-Fachkräfte HartzIV die Zukunft ist. Schon jetzt sind in den letzten 20 Jahren gut 2 Millionen Deutsche geflohen, es werden weitere Millionen deutsche Fachkräfte gehen und die US-Industrie aufbauen, anstatt in der BRD für die Umvolkung 70+X% Steuern/Abgaben zu zahlen.

    Schon vor einigen Jahren gaben 50% der Deutschen an sie würden gerne auswandern. Eklektiker, Mechatroniker, Klimatechniker, Ingenieure usw. werden bei Trumps Superboom zu gesuchten Fachkräften den USA. Während Amiland nach einer Talsohle boomen wird, wird die BRD langsam dem Untergang entgegenrotten.

    P.s.: Wenn ihr auswandert, geht nicht in die BRD-Kopie Kalifornien, Kalifornien ist ein sozialistischer Räuberstaat, da kann man nur Urlaub machen. 😉

  43. ➡ Gerade öffnete ich meine FB-Seite,
    da wird mir diese Frechheit offeriert:

    „M…, hilf Forschern dabei, COVID-19-Hotspots vorherzusagen

    Nimm an einer kurzen Umfrage zu deinem aktuellen Befinden teil, auch wenn du dich gesund fühlst. Damit hilfst du Forschern aus dem Gesundheitswesen dabei, die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verfolgen.

    + Umfragedetails ansehen
    + Jetzt nicht

    Diese Umfrage erfolgt außerhalb von Facebook.
    Deine Antworten werden nicht mit Facebook geteilt.“

    Weitere Informationen zur COVID-19-Forschungsumfrage
    In dieser Umfrage der University of Maryland (UMD) werden dir Fragen zum Thema Gesundheit gestellt. Die Teilnahme ist freiwillig.
    Was deine Teilnahme bewirkt
    Diese Umfrage hilft der University of Maryland, die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verfolgen und vorauszusagen. So können bessere Vorkehrungen und Maßnahmen getroffen werden.
    Datenerfassung und Datenschutz
    Diese Umfrage wird durch die University of Maryland durchgeführt. Sie erfolgt außerhalb von Facebook und dauert etwa 3-5 Minuten.

    Facebook gibt keine Informationen über dich an die University of Maryland weiter. Wir teilen lediglich eine zufällig vergebene ID und eine einzelne statistische Nummer, über die du nicht identifiziert werden kannst. Dies dient dazu, das Teilnahmevolumen zu messen sowie deine Spracheinstellung zu erfassen.

    Deine Antworten in dieser Umfrage werden von der University of Maryland zu Zwecken der Coronavirus (COVID-19)-Forschung verwendet.

    Die University of Maryland teilt deine Antworten nicht mit Facebook. Wir werden lediglich über abgeschlossene Umfragen informiert.

    Weitere Informationen zur University of Maryland findest du hier: jpsm.umd.edu.

    Wie in unserer Datenrichtlinie beschrieben, engagieren wir uns im Bereich Forschung und Innovation zum Wohle aller. Dazu gehört, dass wir die University of Maryland (UMD) bei ihrer Forschung zu COVID-19 unterstützen.

    Diese freiwillige Umfrage ist Teil einer Forschungsstudie unter Leitung der University of Maryland. Ziel der Forschung ist, besser zu verstehen, wie sich die Coronavirus-Pandemie ausbreitet. Deine persönlichen Daten werden nur zum Zweck dieser Studie verarbeitet. Selbst wenn du dich gesund fühlst, trägst du mit deiner Teilnahme erheblich zu unserer Forschung bei. Diese Umfrage dauert etwa 3-5 Minuten.

    Diese Umfrage wird nicht von Facebook durchgeführt, und individuelle Antworten werden nicht mit Facebook geteilt. Die einzigen Informationen, die wir von Facebook erhalten, sind deine Spracheinstellung sowie eine zufällig generierte ID und eine statistische Nummer (basierend auf deinem Alter, Geschlecht und Standort sowie anderen Informationen aus deinen Facebook-Daten). Mithilfe dieser Daten stellen wir sicher, dass die Umfrageergebnisse für dein Land repräsentativ sind.

    Wir erfassen weder deinen Namen noch andere personenbezogene Daten. So stellen wir sicher, dass wir dich nicht identifizieren können und deine Antworten vertraulich bleiben.

    Die Ergebnisse werden aggregiert veröffentlicht, und Teilnehmer oder deren Antworten werden nicht individuell identifiziert.

    Du kannst die Umfrage jederzeit abbrechen. Zudem hast du die Möglichkeit, Fragen zu überspringen.
    Deine Antworten werden für die Dauer dieser Studie und maximal für zwei Jahre ab Einreichungsdatum gespeichert.

    Solltest du Fragen zur Studie haben oder dazu, wie du deine Datenschutzrechte, einschließlich deines Rechts auf Auskunft, Berichtigung, Übertragbarkeit und Löschung, geltend machen kannst, kontaktiere bitte:

    admin-C19survey-fb@umd.edu; 1204 Marie Mount Hall, College Park, MD 20742, USA.

    Für Datentransfers außerhalb der EU finden angemessene Datenschutzmaßnahmen Anwendung, die in Einklang mit geltendem Datenschutzrecht stehen.

    Du hast die oben genannten Informationen zur Kenntnis genommen und erklärst dich damit einverstanden, an dieser Umfrage der University of Maryland teilzunehmen.

    + JA
    +NEIN

    (…)

    Schon die plumpe Duzerei geht mir gegen den Strich! 🙁

  44. INGRES 14. August 2020 at 16:51

    Um es noch etwas zu konkretisieren. Tönnies war am 17 Juni. Auch danach stiegen die Zahlen der angeblich positiv Getesteten im Mittel seit 2 Monaten permanent an.
    Zum 17 Juni gab es im Schnitt 12 Tote. Nach Tönnies haben sich die angeblichen Fallzahlen zu vor Tönnies zunächst verdoppelt. Was hätte man also für die Sterbefälle erwartet. Nun 20 Tage nach Tönnies zunächst 24 im 7-Tage-Schnitt. Zusätzlich der Toten von den 1200 Tönnies-Getesteten. Ist nie eingetreten.

    Vom 13. bis zum 29 Juli haben sich die Fallzahlen nochmal verdoppelt. Was hätte man also an Sterbefällen erwartet. Nun: 48 im Hoch. Ist nie eingetreten. Statt 48 gab es 4 Tote im Schnitt.

    Seit dem 29.7. sind die Fallzahlen nun noch mal um bis zu 75% gestiegen. Nun das kann sich erst nächste Woche voll auswirken. Was wäre an Sterbefällen zu erwarten? Nun maximal bis zu 46+36 also 82 Tote.
    Gerechnet auf den derzeitigen Schnitt zumindest nun mal eine Steigerung von 4 Toten auf 7 Tote im 7-Tage Schnitt.

    Warum gibt es aber statt der momentan zu erwartenden Toten statt 48 lediglich 4 im 7-Tage Schnitt?

    Die Anzahl der Toten hat nichts mit den Tests zu tun. Das ist eine objektive absolute Größe (wenn korrekt gezählt wird). Die Fallzahlen freilich haben sehr viel mit dem Test zu tun. Die Zahl der positiv Getesteten (1%) liegt derzeit immer noch unter der zu erwarteten Fehlerquote (1,4%) des Tests. Außerdem weiß man nicht, ob der Test überhaupt COVID testet oder irgendeine anderes Corona-Virus.

    Es läuft ein gigantischer Betrug.

  45. Das Problem an Corona ist doch nicht daß man sofort gleich stirbt sondern die Folgeschäden, die noch keiner beurteilen kann. Natürlich nutzen die Politiker die Situation für sich aus. Sonst wären sie keine Politiker. Immer an die eigene Karriere denken, Verschlagenheit, Rücksichtslosigkeit, Intrigantentum gehören untrennbar dazu.
    In welchem Beruf, den man nicht erlernen muss, kann man so viel Geld verdienen bzw. lebenslang ausgesorgt haben?
    Selbst als Fußballstar muss man sich um die Zeit danach sorgen.
    Als Grüner gehören Dummheit, ein abgebrochenes Studium gradezu als Grundvoraussetzung dazu. Klein-Enteignungs-Kevin, der grade Berlin „rockt“ ( Er, Müller oder Chebli in den Bundestag?) ist ein geradezu klassische Beispiel.
    Als Firmeninhaber muss man immer drauf achten nicht Pleite zu gehen und hat eine Sorgfaltspflicht für seine Angestellten. Selbst als Beamter unterliegt man einer gewissen Verantwortung. Hingegen als Politiker muss mich nur die nächste Wahl interessieren und wenn der selbsternannte Corona-Problem-Manager Söder wie heute auch noch über Corona stolpern sollte, tritt die „Gottgleiche“ halt noch mal an.
    Corona macht sie alle fertig nur Eine steigt unbeschadet auf wie Phönix aus der Asche…

  46. INGRES 14. August 2020 at 17:29

    Das Problem ist aber nicht der Betrug, sondern dass es Leute gibt die sich diesen Betrug bieten lassen.

  47. Interessantes aus Österreich
    Fest für die Freiheit Rednerin Gisella „erzwungene“ PCR Tests an Kindern in Tiefgaragen
    Schulkinder und Kindergartenkinder von 2 bis 6 Jahren wurden in einer Tiefgarage in Oberösterreich mit einem schmerzhaften Mund- Nasenabstrich unter Zwang getestet. Landeshauptmann Stelzer hat es angeordnet. Die Eltern wurden nicht gefragt, im Gegenteil, ihnen wurde bei Testverweigerung eine Strafe von € 1450.- oder bist zu 1 Jahr Haft angedroht. Die Kinder wurden traumatisiert!!! AUFPASSEN!!! Im Herbst ist für alle Kinder in den Schulen eine Impfung mit einem Nasenspray geplant. Die Eltern werden nicht gefragt. 8 Millionen Impfdosen hat Österreich schon besorgt. Die Helsiniki Deklaration wurde ausgehebelt. (Ethischer Grundsatz: Das heißt, Menschen müssen freiwillig einverstanden sein, wenn an ihnen etwas Medizinisches gemacht wird). – Petra Brandstetteres und hier noch der Link zum Video einer betroffenen Familie:
    https://youtu.be/rStK3A0ZZqo

  48. „Und auf der Rechten zögert die AfD noch immer
    Entscheidungen in diesen so wichtigen Themenfeldern hinaus“,

    …weil sich auch diese Parteibonzen an Michels
    Futtertrog bestens nähren.

    Hat sich Weidel ihr Studium an der Supermarktkasse verdient?
    Sind die Herren AfD-Abgeordneten Taxi gefahren oder haben
    gekellnert, um ihr Studium zu finanzieren?

  49. „… Der Weg, den die BDA-Kommission vorschlägt, führt lediglich in die noch maximalere Ausbeutung der Bevölkerungsmehrheit, ohne die wirklichen Probleme auch nur annähernd zu lösen.“

    Wenn das Geld erst mal alle ist und der Euro gecrasht, werden sich viele Probleme von ganz alleine in Luft auflösen.

  50. gonger 14. August 2020 at 17:34
    Das Problem an Corona ist doch nicht daß man sofort gleich stirbt sondern die Folgeschäden,

    ———————–

    Ja, ja, ist schon klar, weil man nichts beurteilen kann, kann man auf einen Schlag Menschen ihres Einkommens berauben. Wieso wurde das Leben nicht schon immer eingestellt, weil man etwas nicht beurteilen konnte.
    Im übrigen habe ich nur aufgezeigt wie die Zahlen sind und wie sie manipulativ dargestellt werden. Ob hinsichtlich der Folgeschäden manipuliert wird weiß ich nicht. Woher soll ich wissen wer was lägt oder hysterisch oder manipulativ darstellt? Ich habe lediglich für einen Bereich anhand offizieller Daten die Manipulation aufgezeigt. Was soll die Manipulation?
    Dass auch ohne Corona hier Finito ist, das muß man mir nicht erzählen. Es geht eben einige Monate schneller und gründlicher.

  51. INGRES 14. August 2020 at 17:36
    INGRES 14. August 2020 at 17:29

    Das Problem ist aber nicht der Betrug, sondern dass es Leute gibt die sich diesen Betrug bieten lassen.
    *************
    Ja.
    Ich habe es aufgegeben, Leuten, die von so tiefsitzenden Ängsten (wg. Corona) um ihre Gesundheit befaßt sind, mit rationalen Argumenten überzeugen zu wollen.
    Es klappt nicht.

    Was mich bekümmert ist, daß es dadurch ein Leichtes sein wird, die Impfung für die gesamte Bevölkerung durchzusetzen; notfalls mit Zwang.
    Siehe: „Nane 14. August 2020 at 17:39
    Interessantes aus Österreich
    Fest für die Freiheit Rednerin Gisella „erzwungene“ PCR Tests an Kindern in Tiefgaragen…“

    Meine Prognose: Der größte der Teil der Bevölkerung wird darum betteln.

    Damit hätte eine Partei, die sich zu diesem Corona-Hype kritisch äußert, von vornherein schlechte Karten.

  52. INGRES 14. August 2020 at 17:53

    Im übrigen ist man im April eben doch in erheblich größeren Ausmaß daran gestorben. Es ist doch nur recht und billig festzustellen, dass man momentan (man muß die nächste Woche abwarten, aber es müßte sich im Rahmen halten, wenn die Überraschung nicht noch positiver wird) erheblich weniger Tote gibt. Dann kann man ja auch nach den Ursachen fragen. Es gibt verschiedene Erklärungen, die allerdings offensichtlich sämtlich nicht gewünscht sind. Auf dieser Basis mach ich geistig nicht mit.

  53. INGRES 14. August 2020 at 15:13

    Nun ich benutze immer die Zahl der offiziellen Todesfälle.
    ———-

    Ich korrigiere. Es muss heißen: „Die uns genannten angeblichen Todesfälle.“

  54. Marie-Belen 14. August 2020 at 16:20
    Mir ist diese Impfung nicht geheuer.
    Die Ängste in der Bevölkerung sind inzwischen derart gestiegen, daß die Leute darum betteln werden.
    Bürger, die sich nicht gegen Corona mit diesem genmanipulierten Impfstoff infizieren lassen wollen, werden an den Pranger gestellt und ihnen werden bestimmt gewisse Freiheiten (Reisen etc.) untersagt werden.

    ————–
    Die Namen der Impfverweigerer werden dann täglich im Internet und in der BILD veröffentlicht.

  55. INGRES 14. August 2020 at 18:02

    Das Phänomen, dass die Zahl der Todesfälle absolut oder zumindest relativ stark sinkt ist übrigens für alle entwickelten Länder gleich.
    In Israel gab es zwar ein neues Tages-Hoch, das knapp über dem alten lag, aber die Fallzahlen haben sich verdreifacht und das zum bisherigen Hoch vom April.

  56. Marie-Belen 14. August 2020 at 17:58
    Was mich bekümmert ist, daß es dadurch ein Leichtes sein wird, die Impfung für die gesamte Bevölkerung durchzusetzen; notfalls mit Zwang.
    Siehe: „Nane 14. August 2020 at 17:39
    Interessantes aus Österreich
    Fest für die Freiheit Rednerin Gisella „erzwungene“ PCR Tests an Kindern in Tiefgaragen…“

    Meine Prognose: Der größte der Teil der Bevölkerung wird darum betteln.
    Damit hätte eine Partei, die sich zu diesem Corona-Hype kritisch äußert, von vornherein schlechte Karten.
    ————
    So ist es, sieh nur die Sonntagsfrage. Man mag gezielte Fragestellung und sonst welche Manipulationen vermuten, das ändert nichts daran, daß die Mehrheit der befragten Bürger einverstanden ist, siehe INSA, vom 12.8.2020: CDU/CSU 36%, SPD 18%, AfD 11%.
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Ich mußte mir mehrfach anhören, daß die AfD kein Verantwortungsbewußtsein hätte, dazu wurde mir in einem Fall die völlig entstellte Rede des „antisemitischen“, „rechtsextremen“ Polizisten aus Hannover beigelegt, der jetzt mit einem Disziplinarverfahren überzogen ist.

    Solche Leute werden es zwar bedauern, aber es richtig finden, wenn Kinder ihren Eltern weggenommen werden, um sie angeblich zu schützen, Strafen bis hin zu Gefängnisstrafen wird die große Mehrheit richtig finden, gar noch fordern für diesen oder jenen, der erklärt hätte, er wollte sich widersetzen. Den Denunzianten stehen glückliche Zeiten bevor. Die Gesellschaft zerfällt schneller als die Wirtschaft.

    Zwang wird man nicht mehr nötig haben, es kann halt keiner irgendwo eine Stelle antreten, wenn er nicht geimpft ist, wer mit Menschen zu tun hat, wird darauf hingewiesen, daß bei Weigerung leider Kündigung angesagt ist.

    Das wird ein Milliardengeschäft der Pharma-Industrie!

  57. Orangenesser 14. August 2020 at 16:58
    Hans R. Brecher 14. August 2020 at 15:11
    alles-so-schoen-bunt-hier 14. August 2020 at 15:12
    @ cruzader 14. August 2020 at 15:05
    Macht die Implosion WUMMS oder RUMMS?
    Weder noch, die macht FFFLOP.—————————————-
    Pffffrrrzzzz!!! Und kommt direkt aus MRKLs …

    Sehr geehrter Herr H.R.Brecher, das Bild alleine (von der „Gottgleichen Kanzelbunzlerin“) ist schon ekelerregend genug, bitte nicht noch mehr Details…
    Einer, der jetzt Bilder im kopf hat ? und die Hitze…33 Grad, Dachgeschoßwohnung…wie ist es bei euch ?

    ————————————————
    :))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Und dazu selbstgestampfte Kartoffelsuppe der Kanzlerin mit ganzen Stückchen … Pffffrrrrrzzzztttt!!!! Und Rotweinfusel aus der Flasche! Röölps!!!!

    Bei uns war es gestern kühl und verregnet, heute frühlingshaft mild, zartblauer Himmel mit weissen Wolken und Sonnenschein …

  58. Schon wieder noch höheres Renteneintrittsalter?

    Haben wir nicht, seit FDJ-Merkels Herrschaft, mind.
    5 Mio. stramme junge ausländ. Arbeitskräfte im
    Arbeits- u. Abgabensystem?
    https://www.merkur.de/bilder/2015/09/25/5565086/319789573-fluechtlinge-deutschland-faktencheck-Mo7p0qBb5ec.jpg
    Mediziner, Techniker, Ingenieure, Physiker, Chemiker,
    Architekten, Handwerksmeister, Facharbeiter,
    IT-Spezialisten, LehrerInnen, Pflegefachkräfte:
    https://apps-cloud.n-tv.de/img/16057986-1443768291000/16-9/1136/62144152.jpg

  59. das in DE erwirtschaftete Vermögen nicht in die ganze Welt verschenken ?
    Deutsche sollten sich den südländischen Lebensstiel aneignen – evtl. ist das mediterane Essen nicht für die lange Lebenserwartung und die Gesundheit verantwortlich, sondern das NICHT – Weiter – Höher – Schneller – Mehr – Mehr…..

  60. Ich finde es blöd, von der AfD nun Wunder zu erwarten. Mir reicht es bereits, dass sie endlich für eine ausgezeichnete Oppositionsarbeit im BT gesorgt hat, ja das man jetzt überhaupt wieder von Opposition sprechen kann und das macht sie nach wie vor mit Bravour. Für mich gibt es keine andere wählbare Partei. Wieso soll nun ausgerechnet die AfD für die verzapfte Scheisse der anderen gerade stehen? Das ist mehr als unfair, ja eher saudumm.

  61. LINKS-EXTREME WEIBER-WIRTSCHAFT

    Nächste Woche im Kanzleramt 🙁 Merkel
    trifft sich mit Greta Thunberg und Luisa Neubauer

    Aktualisiert am 14.08.2020-13:33
    Die Kanzlerin will während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft beim Klimaschutz vorankommen. Nun trifft sie sich mit bekannten „Fridays for Future“-Vertretern…
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/merkel-trifft-sich-mit-greta-thunberg-und-luisa-neubauer-16904920.html

    ++++++++++++++++++++++++++

    Eia popeia, schlags Bibele dod,
    ’s legd mr kei Eier un frißd mr mei Brod!
    https://www.lieder-archiv.de/eia_popeia_was_raschelt_im_stroh-notenblatt_100060.html

  62. @ Rheinlaenderin 14. August 2020 at 18:05

    Die Namen der Impfverweigerer werden dann täglich im Internet und in der BILD veröffentlicht.

    BLÖD selbstverständlich, systemtreu bis zum bitteren Ende. Ich werde einen Teufel tun und mich impfen lassen. Auch gegen Influenza ließ ich mich bisher nie impfen, die letzte hatte ich noch vor meinem 18. Lebensjahr. Wer weiß, was die einem da in den Körper jagen? Bis ein anständiger Impfstoff entwickelt ist, dauert in der Regel über Jahre. „Covid-19 überstanden, aber nach der Impfung krepiert“.

  63. Maria-Bernhardine 14. August 2020 at 18:27
    Schon wieder noch höheres Renteneintrittsalter?
    Haben wir nicht, seit FDJ-Merkels Herrschaft, mind.
    5 Mio. stramme junge ausländ. Arbeitskräfte im
    Arbeits- u. Abgabensystem?

    ———–
    Einfach positiv denken. Diese strammen Jungs werden doch gebraucht, um nach der „Corona“-Krise Deutschland wieder aufzubauen. Damals haben die Türken unser Land wieder aufgebaut und nächstes Jahr bauen die Araber und Neger unser Land wieder auf.

  64. @ Hans R. Brecher 14. August 2020 at 18:46

    Die Penisstadt
    […]

    Daran merkt man doch den gewaltigen Dachschaden dieser Femi-Figuren.

  65. Ausnahmsweise kopiere ich mal einen ganzen Beitrag, ohne es in eigenen Worten wieder zu geben. Er paßt voll zu den momentanen Zahlen der Corona-Toten (die ich hier kommentiert habe) und ich muß die Absurdität nicht weiter kommentieren. Irgendwo hatte ich das auch vor kurzem schon gelesen.

    Wegen Corona: Bestatter in Kurzarbei
    14. August 2020
    Immer mehr Bestattungsunternehmen nehmen staatliche Hilfe in Anspruch. In Deutschland sterben derzeit so wenige Menschen wie selten zuvor. Der Grund: In Krankenhäusern wurden Operationen verschoben.

    Die Situation rund um Corona wid immer grotesker. Jetzt melden sogar Bestattungsunternehmen Kurzarbeit an. Denn die Zahl der Todesfälle in Deutschland geht während der Corona-Pandemie sogar stark zurück, meldet die FAZ.

    Da an oder mit Corona kaum noch jemand stirbt gibt es einen grotesken Grund, warum die Sterberate zurück geht: Immer weniger Menschen in Krankenhäusern.

    Die FAZ zitiert eine Bestattungsunternehmerin:

    „Es versterben viel weniger Menschen als sonst“, sagt Inhaberin Karin Frye. „So schön das ist, für uns bedeutet es schlimme Einbußen.“ Normalerweise kümmert sich Frye um fünfzehn Beerdigungen im Monat, seit Ausbruch der Pandemie Ende Februar sind es nur noch fünf. Deshalb hat sie ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt.

    Den Rückgang erklärt sie sich damit, dass in den Krankenhäusern weniger operiert werde als sonst. Die meisten Eingriffe gingen gut, aber einige alte oder schwache Patienten überstünden die Operationen nicht oder infizierten sich mit tödlichen Keimen. Weil die Krankenhausaufenthalte in der Corona-Zeit zurückgingen, gebe es auch solche Todesfälle seltener als früher, argumentiert die Seniorchefin.

  66. @ Rheinländerin 18.48 Uhr

    Gibt es denn noch Neger, die Sklavenarbeit
    für Weiße verrichten wollen? 😉

  67. Radioheini 14. August 2020 at 18:51
    @ Hans R. Brecher 14. August 2020 at 18:46

    Die Penisstadt
    […]

    Daran merkt man doch den gewaltigen Dachschaden dieser Femi-Figuren.

    —————————————–
    Tja, es gibt so Augenblicke, da wünscht man sich echt den Untergang, den totalen Zusammenbruch von einfach allem …

  68. INGRES 14. August 2020 at 18:56

    Über diesen Artikel und die dort bekundete Kurzarbeit für Bestatter haben wir uns heute Morgen auch unterhalten; dabei sind uns zwei Bekannte eingefallen, die nachweislich (Obduktion) an Krankenhauskeimen verstorben sind.

  69. INGRES 14. August 2020 at 18:56

    Ausnahmsweise kopiere ich mal einen ganzen Beitrag, ohne es in eigenen Worten wieder zu geben. Er paßt voll zu den momentanen Zahlen der Corona-Toten (die ich hier kommentiert habe) und ich muß die Absurdität nicht weiter kommentieren. Irgendwo hatte ich das auch vor kurzem schon gelesen.
    .
    Wegen Corona: Bestatter in Kurzarbei
    14. August 2020
    Immer mehr Bestattungsunternehmen nehmen staatliche Hilfe in Anspruch…….

    ————-
    Obiges stammt aus einem Artikel vom 20.07.2020 in der FAZ:
    .
    Bestatter in Kurzarbeit : Zu wenige Beerdigungen?
    Von Christian Geinitz, Berlin
    -Aktualisiert am 20.07.2020
    .
    Einige Bestattungsunternehmen haben gerade so wenig Aufträge, dass sie staatliche Hilfe in Anspruch nehmen. Geht die Zahl der Todesfälle in Deutschland während der Corona-Pandemie sogar zurück?
    […]

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zu-wenige-beerdigungen-bestatter-in-kurzarbeit-16865665.html

  70. Übrigens hinsichtlich der Kurzarbeit für Bestatter frage ich mich ja, ob solch ein Antrag denn formal überhaut passend ist. Wie können Bestatter sich darüber beklagen, dass sie zu wenig Arbeit haben. Das würde ja im Umkehrschluß bedeuten, dass der Staat für eine für Bestatter auskömmliche Todesrate zu sorgen habe. Das wäre ja Aufforderung zur vorsätzlichen Tötung.
    Es ist schon skurril wozu der Umgang mir Corona führt. Also was es mit dem Virus auf sich hat kann ich noch nicht beurteilen, aber mich stimmt niemand mehr pro Maßnahmen ein.

  71. Am Ende werden die Menschen den Herrschenden zu Füßen liegen und sagen:
    Macht uns zu euren Sklaven, aber füttert uns.
    Die Menschen werden ihre Knechtschaft lieben.

  72. Ab 18 Uhr Gewitter für Gütersl. angesagt.
    Doch nichts!

    Ab 19 Uhr Stromspeicherkabel*In
    Baerbock in GT am Dreiecksplatz.

    Der Himmel trübt langsam ein.
    Go hl. Petrus, go! Beeil Dich!
    Laß Donar, den Gewitterhund los!
    Warum so zögerlich?

    ++++++++++++++++++++++++++

    BARES FÜR RARES

    Akademie der Künste der DDR

    DDR 30 Jahre Arbeiterliedarchiv

    30 Stk. hergestellt worden:

    Kleine primitive Spieluhr mit der „Internationale“,
    Aufziehen mit Linksgewinde. Das Spielwerk pur
    liegt in schmuckloser kl. roter Pappschatulle.
    Armselig!

    DDR-Kult-Wert je Stück um 80 – 100€.
    Ein händler kaufte für 100€.

  73. BePe
    14. August 2020 at 17:11
    Wenn Trump wiedergewählt wird, können sich Merkel und ihr BRD-Altparteienregime warm anziehen.

    Während Merkel das deutsche Volk immer mehr steuerlich „ausraubt“ schafft Trump die Lohnsteuer ab.

    Es wird eine Massenauswanderung der weißen deutschen Fachkräfte Richtung USA stattfinden!

    Trump will die Industrie neu aufbauen, dafür brauch er Fachkräfte, wo bekommt er die her, aus der industriefeindlichen BRD, wo durchgeknallte Politiker die Industrie mit Ansage vernichten. Trump wird diesen deutschen Fachkräften extra eine Brücke über den Atlantik bauen.

    Eine deutsche Fachkraft wird in den USA dann locker 30-50% mehr Nettolohn bekommen als in der BRD. Während in der BRD für deutsche Industrie-Fachkräfte HartzIV die Zukunft ist. Schon jetzt sind in den letzten 20 Jahren gut 2 Millionen Deutsche geflohen, es werden weitere Millionen deutsche Fachkräfte gehen und die US-Industrie aufbauen, anstatt in der BRD für die Umvolkung 70+X% Steuern/Abgaben zu zahlen.

    Schon vor einigen Jahren gaben 50% der Deutschen an sie würden gerne auswandern. Eklektiker, Mechatroniker, Klimatechniker, Ingenieure usw. werden bei Trumps Superboom zu gesuchten Fachkräften den USA. Während Amiland nach einer Talsohle boomen wird, wird die BRD langsam dem Untergang entgegenrotten.

    P.s.: Wenn ihr auswandert, geht nicht in die BRD-Kopie Kalifornien, Kalifornien ist ein sozialistischer Räuberstaat, da kann man nur Urlaub machen. ?
    ——————
    Trump hat bisher die Einwanderung Weisser nicht gefördert. Wieso sollte er das jetzt ändern? Er hat sich zwar gewundert das nicht mehr soviele Norweger einwandern wie vor 100 Jahren aber das war es auch. Der Grund dafür ist der Immigration and Naturalization Services Act of 1965. Bis zu diesem Datum wurde die Einwanderung Weisser bevorzugt. Trump hat keine Anstalten gemacht dieses zu ändern. Auch bei der Greencard Lotterie, erhalten weiterhin meistens Afrikaner und Asiaten eine Greencard.
    Die US Unternehmen sind weiterhin politisch links, werden also ebenfalls die Arbeitsplätze und Visa an die oben genannten Bevölkerungsgruppen vergeben. Davon abgesehen das man mit einer normalen Ausbildung, also einer Lehre sowieso fast keine Chance hat einzuwandern. Das ist in den anderen klassischen Auswanderungsländern genauso. Da braucht man schon einen höheren Studienabschluss, möglichst aus dem Land in das man einwandern will. Studieren in diesen Ländern ist aber teuer wird also weiterhin nur etwas für Reiche sein die zum europäischen Establishment gehören. Eine Lehre so wie wir das kennen ist in diesen Ländern unbekannt. Wenn man als Normalsterblicher dort studieren will , dann wird man sich wohl hoch verschulden müssen. Trotzdem heisst das dann nicht zwingend das man einen Job bekommt, der einen das Visa sponsert. Die USA steuern weiterhin auf eine demografische Katastrophe zu, in der die Weissen die Minderheit bilden werden.

  74. Die AfD ist ein Ärgernis geworden. Nur wenige der mehreren hundert Abgeordneten unterscheiden sich in ihrem Verhalten von den Altparteien. Bei den kommenden Wahlen werden konsequenterweise viele von ihnen wieder ihre gut dotierten Posten räumen und wieder einer anderweitigen, soliden Arbeit nachgehen müssen. Noch kann die AfD das Schicksal ihrer Marginalisierung abwenden. Dazu müßten diese Flaschen aber endlich mal den Hintern hochbekommen.

  75. Hat man schon einmal gemacht.

    Damals nannte sich das Versailler-Vertrag.

    Heute sind Merkel, Meuthen und Alt-Parteien sind die Erfüllungsgehilfen

  76. Haremhab 14. August 2020 at 16:18
    @jeanette 14. August 2020 at 16:15
    GEZ ist wie die Bahn in der NS-Zeit. Damals mussten Juden ihre Fahrt mit der Bahn ins K.L. selbst bezahlen.
    ————————————-

    Ich bin selbst Deutsche aber für so etwas schäme ich mich noch nachträglich, obwohl ich nicht dabei war.

    Für mich persönlich, nach allen Grausamkeiten, die er Holocaust zu bieten hatte, schockierte mich immer am meisten, dass diese Menschen, die Gefangenen, nackt durchs Camp gejagt wurden. Das war für mich trotz allem das Schockierendste. Warum war das auch noch nötig? Das habe ich niemals verstanden.

    Diese Art des Charakters habe ich bei einigen Deutschen schon kennengelernt, vor allen Dingen diesen Geiz, wo sich bei manchen Ehescheidungen sogar um das Geschirr und anderen Mist gestritten wird, der Kampf um die Kinder, brutal und gefühllos. Es gibt Menschen, die haben wirklich kein Herz. Sie sind kalt und unversöhnlich, mitleidlos und apathisch gegenüber anderen Menschen, deren Gefühle und Leid.

    Auch die Art wie manche Männer sich überhaupt nicht schämen, die Rechnung mit einer Frau, schlimmsten Falls noch eine Frau die sie daten, teilen wollen! Das habe ich noch in keinem Land der Welt erlebt! Nur bei Deutschen! Die schämen sich nicht zum Kellner zu sagen: „Getrennt bezahlen!“
    In diese Verlegenheit komme ich zum Glück nicht, aber sollte es jemals passieren, dann werde ich zum Kellner sagen: „Der Herr hat mich eingeladen kassieren Sie ihn ab oder holen Sie die Polizei!“ Und zu dem Kerl würde ich sagen: „Was bilden Sie sich eigentlich ein meine Zeit zu verschwenden? Umsonst ist der Tod!“ Das hat dann auch nichts damit zu tun, dass ich meine Sachen nicht selbst bezahlen könnte, sondern die Unverschämtheit und Dreistigkeit, sich mit einer Frau herumzuzeigen und die dann noch für den Spaß bezahlen zu lassen, das kommt dem Obigen gleich und findet bei mir keine Gnade.

  77. @jeanette 14. August 2020 at 20:56

    Auch die Art wie manche Männer sich überhaupt nicht schämen, die Rechnung mit einer Frau, schlimmsten Falls noch eine Frau die sie daten, teilen wollen! Das habe ich noch in keinem Land der Welt erlebt! Nur bei Deutschen! Die schämen sich nicht zum Kellner zu sagen: „Getrennt bezahlen!“

    Da würde ich die Dating-Frau auf die Probe stellen: „Du, ich hab’s nicht so dicke. Bekomme nicht genug Frührente und muß vom Sozialamt aufstocken. Einverstanden, wenn wir getrennt bezahlen?“ Wenn sie danach keinen Kontakt mit mir mehr möchte, war es die Falsche :mrgreen:

  78. Radioheini 14. August 2020 at 21:54

    @jeanette 14. August 2020 at 20:56

    Auch die Art wie manche Männer sich überhaupt nicht schämen, die Rechnung mit einer Frau, schlimmsten Falls noch eine Frau die sie daten, teilen wollen! Das habe ich noch in keinem Land der Welt erlebt! Nur bei Deutschen! Die schämen sich nicht zum Kellner zu sagen: „Getrennt bezahlen!“

    Da würde ich die Dating-Frau auf die Probe stellen: „Du, ich hab’s nicht so dicke. Bekomme nicht genug Frührente und muß vom Sozialamt aufstocken. Einverstanden, wenn wir getrennt bezahlen?“ Wenn sie danach keinen Kontakt mit mir mehr möchte, war es die Falsche :mrgreen:
    ——————————-

    Ich date nicht, ich bin besetzt! 🙂

    Das wäre mir dann egal wie nett jemand ist. Wenn er sich das nicht leisten kann, dann soll er mich nicht einladen. Ich will von keinem etwas geschenkt.
    Aber wer mich einlädt zum Essen der bezahlt.
    Da bin ich ganz altmodisch.

    Wenn ich schon sehe in den Restaurants wenn wir essen gehen, wie die jungen Frauen ihre Börsen zücken, dann möchte ich am liebsten sagen:
    „Mädchen! Hast Du überhaupt keinen stolz. Musst du auch noch deine Dates bezahlen? Soll das dann so weitergehen? Wer dein Geld braucht, dir nicht mal ein warmes Essen bieten kann, der ist deiner nicht wert! Lass ihn wandern!“

  79. Eine Anmerkung noch: Wenn die Zahlen der Todesfälle wie im April wären, würde ich das auch nicht für einen nationalen Notstand halten (der mußte ja in jeden Fall gegeben sein um die Maßnahmen zu rechtfertigen). Aber ich hätte zu den Zahlen nichts zu sagen und zu erklären. Aber es ist ja nun mal anders. Und da kann man viel drüber schreiben.

  80. Jeanette 14.August 2020 at 23:03
    Ihre Einstellung schockiert mich. Meine Mutter war in den 40ern bereits eine finanziell unabhängige Geschäftsfrau und ihrer Zeit voraus. Sie hat mir als ich ein Teenie war gesagt, ich solle mich nicht einladen lassen: „Das hast du nicht nötig, du hast dein eigenes Geld.“ Die Männer würden sonst eventuell denken, ich sei zu einer Gegenleistung verpflichtet. Ich gehe tatsächlich auch nur mit jemandem aus, mit dem ich sehr gerne zusammen sein will. Ich bin nicht käuflich und möchte nicht, dass mich jemand dafür hält, weil ich ihn zahlen lasse. Darum warte ich auch nicht passiv auf eine Einladung. Ich verachte diese ausbeuterische Weibchenrolle und Männer, die da mitspielen. Sie sehen, wir sind gegensätzlicher Meinung. Gegen dieses altmodische Siezen habe ich übrigens auch eine Aversion.

  81. Und was genau soll das bringen, wenn die AfD was auch immer beschliesst. Ich erinnere mich an kein icht von praktisch allen anderen abgelehnt wurde. Die einzige Chance bestünde noch darin, da Ich würde mich aber nicht drauf verlassen, dass die Restparteien so doof sind und das nicht mitkriegen.

    INGRES 14. August 2020 at 15:13; Wo bleiben eigentlich die Leichenberge nach der Berlin Demo. Die müssten sich doch bereits bis auf Zugspitzhöhe stapeln, wenn man dem was in den diversen Fernsehsendungen behauptet wurde, glauben kann.

    Moritz123 14. August 2020 at 15:45; Als ABgeordneter hatte Frau Spahnin, wers denn glaubt, warum sollte der auf die üppigen Nebeneinnahmen verzichten, wo er die Pillendreher ganz offen unterstützt.

  82. gonger 14. August 2020 at 17:34; Woher will man denn über Folgeschäden Bescheid wissen, wenn man noch nicht mal feststellen kann, wieviele tatsächlich erkranken, sondern nur das Vorhandensein eines Virus auf dem getesteten rausposaunt, Das heisst aber noch lange nicht, dass derjenige sich auch bloss infiziert, erst recht nicht erkrankt. Es ist ja angeblich ein brandneues Virus, von dem man bisher noch nie was gehört hat, obwohls meiner Ansciht nach älter wie die Menschheit ist.

    Marie-Belen 14. August 2020 at 17:58; Gisella, war das nicht diese komische Schweizerin, die mit ihrer Hand im Badewasser rumrührte und das Wasser dann in ganz kleine Fläschvchen abgefüllt für ein Heidengeld als angebliches Medikament verkaufte.

    Rheinlaenderin 14. August 2020 at 18:03; Eben, tatsächlich an Corona sind lediglich 1% der gemeldeten Fälle, der Rest bloss mit, also im Durchschnitt der vergangenen 9 1/2 Monate lediglich einer alle 3 Tage. Zum Vergleich, im Strassenverkehr sterben pro Tag rund 9 Menschen wenigstens wenn die hier schon geschriebenen Zahlen zutreffen.

    jeanette 14. August 2020 at 20:56; Das war bei den Russen auch üblich, da mussten die hingerichteten die Kugeln bezahlen.

  83. uli12us 15. August 2020 at 01:49

    INGRES 14. August 2020 at 15:13; Wo bleiben eigentlich die Leichenberge nach der Berlin Demo.

    ——————————————–
    Nun um Tote durch Massen-Demos gehts ja fairerweise nicht unbedingt, sondern um „Infekte“. Nun steigen ja angeblich die „Infekte“. Ob im Umfang der Berlin-Demo vermag ich nicht zu sagen, aber sie steigen angeblich. Und ja, das wird wohl kaum mehr drehen. Also ich habe das Gefühl, wie auch immer, wir werden da wohl immer schlimmere Zahlen präsentiert bekommen. Ich habe keine Hoffnung, dass der Trend bei den „Infekten“ noch dreht.
    Die Frage ist nur, gibt es auch Tote? Nun es sollte wenigstens auf 7 im Schnitt gehen, eigentlich ja aber auf über 80.
    Die zweite Frage ist: Die Infektionen werden wir jetzt nicht mehr los. Aber wird das RKI uns sagen, dass das an der Berlin-Demo lag? Ansonsten interessieren mich „Infekte“ nicht.

  84. Nicht zu vergessen die Milliarden, die an die EU verschleudert werden, darunter das Milliarden-Geschenk an arbeitsscheue Italiener.

  85. Nein, längere Lebensarbeitszeit ist nicht „systemisch Notwendig“.
    Wir leisten uns 7 Millionen HARTZ-IV, 3 Millionen Arbeitslose und durch KI, e-Mobilität, Industrie 4.0 werden weitere 10 Millionen arbeitslos werden.
    Die ARBEIT muss neu verteilt werden, ein 3-Tagewoche muss eingeführt werden.
    Die Leute die Arbeit haben sollen immer mehr, schneller und länger arbeiten, damit Millionen Nichtsnutze und Faulpelze durchgeschleppt werden können?
    Das kann es nicht sein!
    Die Faulpelze und Nichtsnutze müssen aktiviert werden, ihr Verhalten ist grob Unsozial.

  86. DIE TREPPE MUSS VON OBEN NACH UNTEN GEKEHRT WERDEN !

    Es ist ein Skandal, dass Beamte und Politiker ohne jede Beitragszahlung ihre fetten Pensionen erhalten!

    Es wäre höchste Zeit, das ganze Rentensystem zu reformieren und von allen Rentenbeiträge zu fordern.

    Ausserdem kann sich der Staat eigentlich keine ZUWANDERER mehr leisten, denn die Mehrzahl dieser wird niemal für Deutschland einen Zugewinn bringen, da diese entweder nicht arbeiten wollen oder auch nicht können.

    Ein bekannter Arzt erzählte mir, dass eine Vielzahl der Migranten gleich nach ihrer Ankunft vorbeikommen und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung verlangen !?!?

    Diese Misere haben alleine die ALTPARTEIEN angerichtet und jetzt werden die Dummen gesucht, die den ganzen Mist zahlen sollen…..natürlich fangen die Politiker nicht bei sich und den Beamten an !!

  87. DIE ARBEITNEHMER SIN DIE PRODUKTIVEN KRÄFTE DER WIRTSCHAFT – BEAMTEN & POLITIKER SIND UNPRODUKTIVE…..im wahrsten Sinne des Wortes !!

    Egal was Sie mal an Rente in Deutschland bekommen, es wird Dank Zitter-Ferkel immer so sein, das Sie mindestens 500 € weniger haben, wie z.B. Rentner von Österreich oder Holland….Bei nur 35 Beitragsjahren !!

    Man hat mal in Deutschland beschlossen, die Beamten von allen Beiträgen freizustellen, damit sie nicht korrupt werden…hahah!

    Genau deswegen suchen deutsche Rentnerinnen und Rentner in Discounter Abfall-Tonnen nach was Essbaren.

    Nicht vergessen, auch die Rentner verlieren viel von Ihrer Rente wegen dem Co2 Blödsinn, Atom-und Kohleaustieg.

    Dieser Sauladen gehört mal permanent aufgeräumt.

  88. Ein Rentner, der in diesem Jahr in den Ruhestand gegangen ist und zuvor 45 Jahre lang stets das Durchschnittseinkommen verdient hat, muss pro Jahr etwa 500 Euro an Steuern zahlen.

    Das ergibt sich aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion. Das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben) berichtet darüber.

    Danach erhält dieser sogenannte „Standardrentner“ im Westen im laufenden Jahr eine Rente von durchschnittlich 1.512 Euro monatlich, worauf Steuern in Höhe von 44 Euro entrichtet werden müssen. Auf das Gesamtjahr berechnet ergibt sich ein Steuerbetrag von 526 Euro.

    Diese Doppelbesteuerungmasche, die mit der „sozialen“ Regierung Schröder ihren kriminellen Anfang nahm, wurde nicht umsonst vom Bundesverfassungsgericht scharf kritisiert und eine Änderung verlangt.

    Allerdings scherte sich die sozialistische Nachfolgerin Angela Merkel keineswegs darum und beließ bis heute alles beim alten.

  89. Zusammenbruch der sozialen Ordnung? Das sind gute Nachrichten. Besser eine Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Hoffentlich erinnert sich die BRD-Bevölkerung noch bei Zeiten daran, dass sie — Merkel sei Dank — in einen Land hausen müssen, in dem die ganze Welt gut und gerne lebt, dass keinem etwas weggenommen wird, sondern dass es allen besser geht und keiner arm wird, nur weil weniger auf mehr verteilt wird.

  90. Wenn man 100Miliarden Invasorengelder, Milliarden EU, Milliarden Auslandsgeschenke
    sich sparen würde, d.h. deutsche Steuergelder für autochthone Bürger verwenden würde, könnte man alle Baustellen im Land( sozial,Bildung, Infrastruktur,Rente,Gesundheit) problemlos lösen.

  91. Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizid-Sekte beobachten!

  92. @ jeanette 14. August 2020 at 23:03

    Da würde ich die Dating-Frau auf die Probe stellen: „Du, ich hab’s nicht so dicke. Bekomme nicht genug Frührente und muß vom Sozialamt aufstocken. Einverstanden, wenn wir getrennt bezahlen?“ Wenn sie danach keinen Kontakt mit mir mehr möchte, war es die Falsche :mrgreen:
    ——————————-

    Ich date nicht, ich bin besetzt! 😉

    Dating ist auch nicht mein Ding. Seit einigen Jahren lebe ich in einer Beziehung. Wenn ich eine Frau in ein Restaurant/Cafe etc. einladen würde aus welchem Grund auch immer, bezahle ich auch für beide, das sehe ich als selbstverständlich. Sonst wär’s ja keine Einladung mehr und ich käme mir dabei mies vor. Würde ich nicht bringen.

  93. DER BÜRGERKLEINKRIEG IN UNSERN STÄDTEN LÄUFT SCHON

    Betreff: PARTY- UND EVENTSZENE ( = gewaltbereite Zuwanderer)

    Berlin, den 13. August

    -Was sicher nicht im Polizeibericht steht-

    Am Spreeufer gegenüber der Alten Nationalgallerie gibt es allabendlich ein schönes Sommerevent, hunderte meist junger Menschen sitzen, trinken, lachen, hören Musik. Darunter auch diverse Zuwanderer und auch Flüchtlinge.
    Aber warum ist es immer diese Minderheit der Zuwanderer und/oder Flüchtlinge, die Stunk machen?!?
    Wie beispielsweise Donnerstag Nacht, ca 23 Uhr: Eine südamerikanische 3-Mann-Combo spielt Salsa und südamerikanische Tanzmusik, nicht sehr laut. Eine positive und sommerliche Stimmung, der Sänger der Combo fordert auch immer wieder „gute Energie“, die sich dann auch einstellt.

    Plötzlich, wie aus dem Nichts, formiert sich zwanzig Meter weiter eine große Schlägerei. Der Besonnenheit der Combo und vor allem des südamerikanischen Sängers ist zu verdanken, dass die Schlägerei sich nicht groß ausbreitet, denn er singt und spielt einfach weiter. Derweil schlagen die – ja klar – Zuwanderer/Flüchltinge mit Klapptischen und Stühlen aufeinander ein, es gibt einfach übele Szenen durch diese Zuwanderer/Flüchtlinge. Wehe, wer sich denen entgegenstellen würde…

    Eines ist völlig klar, anhand dieses Beispiels: Unsere Traditionen, unsere Friedlichkeit, unser öffentlicher Raum – all das ist mittlerweile von Flüchtlingen und Zuwanderern erobert und zerstört worden.

    Und beinahe hätte ich es vergessen: Zehn Minuten später erscheint die Polizei mit ca 10 Mann und Taschenlampen, etc. Sie leuchten herum, aber beispielsweise ein martialisches Abführen der Schläger (was der hohen Agression angemessen gewesen wäre) war nicht zu sehen. Dafür kommt die Polizei nach weiteren 10 Minuten zu den Musikern, sagen barsch „Feierabend“. Darauf hin hören die Musiker SOFORT auf zu spielen, diskutieren nicht, geben keine Widerworte, bekommen noch einen riesigen Applaus und fangen an, ihre Sachen zusammen zu packen. Fünf Minuten später erscheint wiederum die Polizei, fordert mit rüdem Ton, dass jetzt Schluss sei (niemand machte Anstalten, die Beendigung durch die Polizei nicht ernst zu nehmen, die Musiker bauten aber ohne Hast ab nach dem schönen Konzert) und fordert mit aggressivem Ton wohl Eile von den Musikern (kein Ton erklang nach dem Verbot!). Das allerdings wurde von der Menge nicht hingenommen, gegen diese rüde Behandlung der völlig freundlichen und friedlichen Musiker regte sich Widerstand, es gab doch aus der Menge viel Solidarität mit den Musikern.

    Und: Derweil stand eine gewaltbereite Flüchtlings-Männer-Gruppe keine zehn Meter von der Szene. An die traute sich die Polizei nicht heran, ich kann es nicht Bestimmtheit sagen, aber die wirkten wie die Teilnehmer an der Schlägerei, verbreiteten entsprechend sehr ungute, aggressive Stimmung.

    Und: Es ist mal wieder völlig typisch, dass die „leichten Opfer“ viel mehr Polizeihärte zu spüren bekommen als die eigentlich Täter, die eigentlichen Unruhestifter, die eigentlichen Kriminellen und Verbrecher.

    Fazit: Wir müssen uns verdammt noch mal wehren. Massiv. Und wir brauchen Bürgerwehren. Und Bürgersinn.

    PS – ich habe nachgeschaut. Im offiziellen Polizeibericht findet sich nichts. Aber der ist -völlig klar- natürlich von vorne bis hinten gefälscht. Das wissen wir ja schon lange.

  94. erich-m 15. August 2020 at 09:24

    Nein, längere Lebensarbeitszeit ist nicht „systemisch Notwendig“.
    Wir leisten uns 7 Millionen HARTZ-IV, 3 Millionen Arbeitslose und durch KI, e-Mobilität, Industrie 4.0 werden weitere 10 Millionen arbeitslos werden.
    Die ARBEIT muss neu verteilt werden, ein 3-Tagewoche muss eingeführt werden.
    Die Leute die Arbeit haben sollen immer mehr, schneller und länger arbeiten, damit Millionen Nichtsnutze und Faulpelze durchgeschleppt werden können?
    Das kann es nicht sein!
    Die Faulpelze und Nichtsnutze müssen aktiviert werden, ihr Verhalten ist grob Unsozial.

    Es gibt auch in unserer Szene Leute, die diesem Staat keinen einzigen Euro mehr erwirtschaften wollen. Und es werden immer mehr. Ich kann diese Leute gut verstehen und finde es gut, was die machen!

    Steuern erwirtschaften, damit dieser kranke, entartete Staat damit Flüchtlinge anlockt und durchfüttert? Damit dieser kranke, entartete Staat hunderte von Milliarden Euro an das ach so notleidende EU-Ausland verschenkt?

    Nein, wer jetzt Steuern vermeidet, der tut seine staatsbürgerliche Pflicht!

  95. @ Charly1 15. August 2020 at 12:55

    Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizid-Sekte beobachten!

    Sehr wahr, das kann ich mir gut vorstellen. Als „schon länger hier lebender“ sehe ich dieses Land als die größte Freiluftklapse der Welt. Der finale Gnadenschuß kam am 4. September 2015, mit dem Einmarsch der ersten, großen Invasorentruppe.

  96. Auch hier wieder ein scharfsinniger und weitsichtiger Artikel des von mir sehr geschätzten Autors Wolfgang Hübner. Deshalb kann ich gerade bei ihm schon immer nicht verstehen, warum er den Spleen vom „Sozialstaat“ nicht loswird und offensichtlich patout nicht erkennen will, dass der „Sozialstaat“ nichts anderes als ein Sozialimus light ist, der von den Linken schon immer Stück für Stück weiter und weiter ausgebaut wird zum totalen neuen Sozialismus! Die deutsche Liebe zum Sozialstaat entspringt der Angst vor Freiheit und Eigenverantwortung. Deshalb ist sie in einem immer totalitärer werdenden „Sozialstaat“, der die Bürger bevormundet, belehrt und betreut, der Normalzustand. Warum tritt Herr Hübner also als glühender Patriot und Kämpfer für die Freiheit immer wieder in seinen Artikeln für diese kollektivistische und der Freiheit und Eigenverantwortung entgegen gerichtete und erwiesernermaßen zum Scheitern verurteilte politisch-religiöse Idee ein? Ist er wirklich dafür, dass der Staat „Gutes“ tut, indem er andere unter Zwang enteignet? Wir sehen ja, wohin das führt und geführt hat! Oder hat er das Vertrauen, dass freie Bürger in eigener Einsicht und aus Liebe zu den Mitmenschen diesen in Not helfen werden?

    Die politische Linke forscht niemals nach den wirklichen sozialen Ursachen von irgendwas; sie nimmt dies höchstens zum Anlass, das zu fordern, was sie ohnehin fordert und betreibt, also den Ausbau des Sozialstaats, der nur ein anderes Wort für ihren Sozialismus ist, auf Kosten des Steuerzahlers, mehr Planstellen und mehr Steuermittel für verdiente Genossen und deren Projekte, die Knebelung ihrer politischen Gegner, mehr Propaganda, mehr Zensur und die verstärkte Einschüchterung und Diffamierung des eigenen Volkes. Linke Ideologen verstehen unter den “sozialen Ursachen” von (angeblichen) Mißständen immer nur eines: nämlich dass man ihre Ideologie und ihre Interessen nicht hinreichend bedient hat. Die Sozis machen aus jedem Staat einen Sozialstaat bis dieser selber zum Sozialfall wird! Megaverschuldung, die systematische Zerstörung von allen elementaren materiellen, wirtschaftlichen, moralischen und ethischen Werten sind die unausweichlichen Folgen und final der wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenbrunch, ja Volk und Nation selbst wollen die Linken ja bereits auflösen und abschaffen.
    Deren Kollektivismus ist eine macht- und inflationär für ihre Klientel stellenschaffende Ideologie, die im „Sozialstaat“ ihre Erfüllung findet: Die vorgespiegelt gut gemeinte „soziale Betreuung“ der Menschen führt zu einer Herrschaft der sozialen Betreuer, die dann ein politisches Eigeninteresse daran haben, die Betreuten materiell und vor allem in ihrem Selbstverständnis hilflos, also unselbständig, zu erhalten. Die Betreuer sind diejenigen, sie selber ohne Existenzrisiko leben, als Lehrer, Hochschullehrer, Studenten, Journalisten im öffentlichen Medienbereich, Sozialbetreuer, Organisationsfunktionäre, Politiker und Gewerkschaftsfunktionäre. Dekadenz, Anmaßung und Niveaulosigkeit dieser „neuen Führungsschicht“ spiegeln den vorprogrammierten allgemeinen Niedergang des Wohlfahrtsstaats trefflich wider.
    Was jedoch unser heutiger Sozialstaat induziert, ist eine reine Proletarisierung, das Aufkommen immer mehr komplett staatsabhängiger Asozialer: Die Menschen werden zur Abhängigkeit erzogen, denen, die den Sozialstaat finanzieren, wird das Leben hingegen immer schwerer gemacht, man kann sie gar als moderne Sklaven ansehen, die anderen ein leistungsfreies (und hier in Deutschland sehr angenehmes) Leben erwirtschaften. Ca. 15 Mio. erwirtschaften heute durch tägliche Arbeit noch echte Werte wie Waren und Dienstleistungen, während der Rest des 82 Mio-Landes davon durch die Umverteilung lebt. Jährlich werden heute bereits über 1 Billion (!) Euro vom Sozialstaat umverteilt.

    Was will der Autor denn da noch den Sozialstaat retten und wie soll das geschehen? Es kann nur so geschehen, wie er bisher gerettet wurde, durch noch mehr Umverteilung und Füllung der immer mehr und größer werdenden Löcher. Und woher kommt das Geld? Genau, durch noch höhere Belastung der Leistungserbringer, noch höhere Schulden durch Gelddrucken, Inflationierung der Währung und Schröpfung der Sparer, Rentenvorsorger und Eigentümer kleinerer und mittlerer Vermögen, wo es nur geht. Kaschiert wird das Ganze durch das medial unablässige mediale Schimpfen auf den angeblich so gierigen und buchstäblich über Leichen gehenden“Kapitalismus” und die „bösen gierigen Reichen“. Der Medienindoktrinierte glaubt es irgendwann und sieht die einzige Lösung im rettenden Sozialstaat, der in Wahrheit sein eigentlicher Ausbeuter, Versklaver und Halsabschneider ist. Der Sozialstaat ist nichts anderes als ein Weg in den totalen Sozialismus und Kommunismus in anderer Form, die Enteignung der Leistungsträger und die totale Bevormundung und Entmündigung des gesamten Volkes, das langsame und sichere Siechtum in die Knechtschaft, der Sieg der Feinde der Freiheit. Fragt sich denn keiner, warum alle Linken denn so Feuer und Flamme für den Sozialstaat sind? Willst du den Sozialstaat, bekommst du den Sozialismus, dann hast du die totalitäre Herrschaft. Hast du den Sozialismus, bist du ewiger Knecht und hast deine Menschenwürde verloren, bist eine austauschbare standardisierte Einheit, die bei Nichtfunktion eliminiert wird. Macht ihnen bewußt, daß sie sich freiwillig haben kastrieren lassen, daß sie ihre Freiheit für billige Versprechungen von Sicherheit weggeworfen haben und daß sie dem heutigen Linksstaat fast nur noch schutzlos ausgeliefert sind.

    Die Lösung liegt für Herrn Hübner in der Perpetuierung und dem weiteren Ausbau und Vorschub des Molochs Sozialstaat. Hier bleibt er wohl weiterhin trotz seiner freiheitlich- demokratischen Ausrichtung im Kern der sozialistischen Ideologie vom Umverteilungsstaat nach sozialistischem Vorbild verhaftet. Trotz es doch keines Beweises mehr bedarf, wohin es uns geführt hat und führt, wenn wir unser Schicksal in die Hände inkompetenter, opportunistischer und ideologieverblendeter Politiker legen, die uns von Frieden, Freiheit und Wohlstand erzählen, wie sie es doch immer und zu allen Zeiten gemacht haben, hinter der Hand aber eine ganz andere und bösartige Agenda verfolgen wie der Rattenfänger von Hameln.

    Die Lösung ist die Rückkehr zu wahrer individueller Freiheit und Eigenverantwortung in einem wahren freiheitlichen Rechtsstaat, der seinen Namen auch verdient. Wir müssen den vom Schicksal oder von sonstigem Unglück Getroffenen, die sich aber aus eigenem Antrieb und Streben davon befreien wollen, neue Chancen geben und nicht einfach Milliarden abgepresster oder Schuldengelder einfach so verteilen, wo bereits Abzocker, Faulpelze und Dahergelaufene Nichtsnutze aus fremden Ländern sich einfinden, um sich daran zu laben, da sich der Leichengeruch des verfaulenden deutschen dummen Sozialstaats bereits bis in die hintersten Winkel des Erdballs verbreitet hat.

    Wer übel dran ist, dem gehört eine Chance und Möglichkeit gegeben, seinen Willen und seine Bereitschaft zu beweisen. Wer das nicht ergreift, dem gehört nichts gegeben oder sogar noch genommen. Wer sich nicht selbst erhalten will, obwohl er das kann, der hat kein Recht, auf Kosten der Fleißigen zu leben, sofern er nicht erkennbar körperlich oder geistig unfähig ist, zu arbeiten. Eine gewisse Härte in elementaren Lebensgrundsätzen täte uns auf jeden Fall gut, das darf man nicht verwechseln mit Hass oder Ausgrenzung auf Schwache oder Minderbemittelte. Die heutige Medizin schaffte es aber wohl immer, noch jeden Faulenzer oder Müßiggänger als geistig oder körperlich erkrankt einzustufen und dem Sozialstaat anheim fallen zu lassen, immerhin verdient auch der Arzt ja nicht schlecht daran und die Krankenkasse zahlt ja auch auf Allgemeinkosten. Würde die Härte des Lebens in dem einen oder anderen Fall mal wieder zuschlagen, so wie es in der Geschichte immer war, dann würde sich mancher aufraffen und wieder entdecken, dass er selbst Kräfte hat und sich an sich selbst hocharbeiten kann, wenn er gegebene Chancen auch nutzt und sich nicht einfach in die Hängematte des Sozialstaats legt. Wir müssen dann auch hinnehmen, dass ein gewisser Anteil von an sich selbst Gescheiterten sichtbar unter uns lebt, ohne diese wie heute gleich als Benachteiligte und Ausgebeutete anzusehen und als solche noch politisch zu instrumentalisieren.

    Ich selbst habe schon vielen Bettlern, Schnorrern oder angeblich chancenlosen Minderbemittelten angeboten, etwa meinen Garten umzugraben, mal den Rasen zu mähen, was aufzuräumen oder sonstige Tätigkeiten für ein angemessenes Entgelt. Das ohne Herablassung, freundlich und Ernsthaft vorgebracht, haben sie mich fast ausnahmslos ausgelacht und sofort abgelehnt. Kann jeder gerne mal selber ausprobieren und wird keine anderen Erfahrungen machen. Deshalb ist es oft auch gerecht, wenn Leute halt so leben, wie sie leben, auch wenn sie klagen und heulen.

    Der Sozialstaat gehört abgeschafft und damit die Verprassung von Multimilliarden hart erarbeiteter Werte den unfähigen Politikern entzogen. Somit würde auch den Linken ihr Hauptprojekt und “Herzensanliegen” namens Sozialstaat entzogen, womit sie unter dem Vorwand von angeblich allem Guten, Schönen und Wahren in Wirklichkeit nur Stück für Stück die Gesellschaft und das System in den neuen Sozialismus überführen wollen. Er gehört ersetzt durch freie, nichtstaatliche und auf Spenden und/oder solide kapitalanlegend basierende Wohltätigkeitsorganisationen, die untereinander in Konkurrenz stehen und daher der Transparenz verpflichtet sind und nur solchen Hilfsbedürftigen helfen, die auch zeigen und von denen man erwarten kann, dass sie die Unterstützung gut nutzen werden, um damit ein besseres Leben sich selbst zu erkämpfen. Man könnte etwa dann im Erfolgsfall auch erwarten, von diesen wieder etwas für die gute Sache zurückzuerhalten. Das gab es einmal etwa im victorianischen England und hat sehr gut funktioniert. Nur dieses Hilfssystem passt meiner Meinung nach zu einer wahren freiheitlichen Gesellschaft. Jeder Bürger kann sich frei entscheiden wo er hilft und hat die Gewissheit, dass seine Hilfe effizientest und gewissenhaft bei denen angommt, die es gut nutzen werden und so strafen sich automatisch auch jene selber, die für ihren Unterhalt nichts tun wollen oder allzu gerne andere einspannen würden.

    Hierzu braucht es aber erst einmal das Vertrauen und die Überzeugung in die Fähigkeit und den Willen freier Menschen, ihre Angelegenheiten selber regeln zu wollen und auch zu können. Wie kann man sonst Freiheit wollen, ihre Verwirklichung aber von Zwangsmaßnahmen eines Staates erwarten, der mit totalitären sozialistischen Mitteln vorgeht und bereits in der Geschichte katastropalste Auswirkungen hatte! In diesem Punkt verstehe ich Herrn Hübner wirklich nicht und auch die überwiegende Mehrheit des Volkes, die das offensichtlich durch Wahlen immer wieder so will.

    Im Kern liegt alles an der Liebe zur Freiheit!

  97. Die düsteren Prognosen des Artikels teile ich voll und ganz. Völlig möchte ich die Hoffnung aber noch nicht verlieren, dass im Zuge dieser Entwicklung auch die Mehrheit der Schlafschafe, Maskenverfechter, Maskendenunzianten (echte Covidioten) mal wach werden und die derzeit amtierenden „fähigen Politiker“ durch Normalos ersetzen.
    Etwas OT aber mal zur Abrundung der Moral in dieser aktuellen Führungskaste:
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/300-quadratmeter-wohnflaeche-jens-spahn-kauft-4-millionen-villa-in-dahlem/26096714.html

  98. Alles gewollt und geplant. Der Mensch vor dem Jahr 2000 soll aussterben, alles mit ihm und die Geschichte wird umgeschrieben. Jedes Mittel ist dazu recht. Alle Weißen sollen sich schuldig für die Verbrechen von damals fühlen. Der Mann soll der Frau untertan sein. Christen den Moslems, Europäer den Arabern & Afrikanern. Was damals gut war ist heute schlecht und wenn du freie Luft atmen willst, dann musst dich demnächst einen Impf-Cocktail spritzen lassen.

    Die EU wurde gegründet um die Gesellschatften zu vereinheitlichen und damit geht immer die Freiheit und Identität flöten. Wie im Film Bladerunner, werden wir von Großkonzernen gesteuert, die längst über den regionalen Landes Politik steht. Corona ist der nächste Schritt in diesen Plan, die Menschen in den Wahnsinn zu treiben und sie aus ihren Gewohnheiten abzubringen – an eine neue Normalität zu gewöhnen. Das war erst der Anfang, selbst wenn die ersten Toten im Widerstand kommen würden, wird sich nichts ändern. Derselbe Aufwand von 89 reicht nicht aus, der Druck muss weitaus größer von der Gesellschaft kommen, damit ein alternativer Plan von den Großmächten ausgehandelt wird, der erstmal einlenkt und dann die Ausführung um Jahre oder Jahrzehnte verschiebt.

    Die nächste Pandemie muss nur tödlicher sein, damit alle Menschen eine neue Normalität mit Chip unterm Arm akzeptieren werden. Wenn wir in der Not keine Lebensmittel bekommen und uns mittels diesen IDs ausweisen müssen, ist der Drops gelutscht. Deswegen ein ansteigendern Armut wichtig um das Elend in der Masse zu erweitern, die sich gegenseitig hassen und beneiden werden aber niemals die fütternde Hand. Wie Hunde, die sich um das letzte Leckerli streiten.

    Wir sollen dumm genug sein um alles zu glaubem was die öffentlichen Rechtlichen und ihre Komplizen verzapfen, ansonsten droht uns in dieser Demokratie voller Meinungsfreiheit der Jobverlust und alle möglichen Kündigungen. Deswegen arbeiten die Medien fast ausschließlich nur noch über die Massen-Hysterien, der Coronavirus wurde genau hochgezogen wie jede andere Mainstream-Kacke und durch die Angst wurde sie von uns Menschen zu einem wahren Monster.
    Man hat es schon öfter probiert und damals waren die Menschen schlauer. Schweine und Vogelgrippe war weitaus weniger erfolgreich.

    Die Erziehung durch Medien und Schule hat ihre Spuren hinterlassen und in einigen Jahrzehnten wird sich keiner mehr von einer Welt vor einem (freien) Internet erinnern, geschweige von vermissen.

    Unsere Welt ist das, was uns täglich Input gibt… Wer die Medien und die Unternehmen kontrolliert kann Gott spielen. Es bestimmt was wir morgen sehen, glauben und sagen dürfen. Nur das Denken bleibt unkontrollierbar… zumindest bis zum Transhumanismus.

Comments are closed.