Öffentlichkeitsfahndung der Polizei. Fünf Rumänen attackieren jungen Mann auf dem Weg zur Arbeit mit Messern und Eisenstangen.

Aktuell wird nach den oben abgebildeten fünf „dringend benötigten Fachkräften“ aus Rumänien gefahndet. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilen, wurde am frühen Mittwochmorgen ein 23-Jähriger, der sich auf dem Weg zur Arbeit befand, von fünf Männern angegriffen und schwer verletzt. Der junge Mann war gegen vier Uhr früh in Duisburg-Meiderich gerade im Begriff in sein Auto zu steigen, als er unvermittelt von fünf Männern angegriffen wurde.

Das Opfer wurde mit Eisenstangen und Messern attackiert, eine Halskette und ein Armband seien ihm vom Körper gerissen worden, heißt es. Erst als ein Zeuge auf den brutalen Angriff aufmerksam wurde und laut nach der Polizei rief, ließen die Täter von ihm ab und ergriffen die Flucht. Der 23-Jährige erlitt Stich- und Schnittwunden, sowie schwere Prellungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Duisburg gilt seit Jahren als Zigeunerhochburg. Die teils multikriminellen Banden sind längst vom organisierten Taschendiebstahl, Sozialbetrug in großem Stil und Einschleichdiebstahl zu brutalen Raubattacken, Schutzgelderpressung und Selbstjustiz – entsprechend ihrer Parallelwelt – übergegangen. Nicht nur riesige Clans, die sich in Deutschland dauerhaft eingenistet haben und auf Kosten der Steuerzahler leben, sind kaum mehr zu beherrschen. Viele der osteuropäischen Banden kommen für Raubzüge nach Deutschland und ziehen sich dann wieder in ihre Länder zurück. Ihrer habhaft zu werden ist wohl eher eine Glückssache.

Dank nicht kontrollierter Landesgrenzen, meist zaghafter und vor allem kultursensibler Ermittlungen gegen sogenannte „Großfamilien“, kuschelweicher Rechtsprechung und dem Rassismus- und Diskriminierungsgejaule bei dieser Klientel, fühlen sich die Intensivfachkräfte wohl und vor ernstzunehmenden Konsequenzen sicher bei uns. Der deutsche Rechtsstaat hat hier schon längst kapituliert.  (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

138 KOMMENTARE

  1. In Rumänien, Ungarn, Bulgarien und in der Slowakei dürfte man froh sein, einen Teil dieser Plage vom Hals zu haben.

  2. Von jedem gibt es ein Bild mit grauem Hintergrund.
    Stammt das aus dem Polizeibilderarchiv?
    Wie viele Strafanzeigen und Vorstrafen bringen die zusammen ins Register?
    Mein Tipp: Mindestens drei sind polizeibekannt,
    zusammen über 20 Anzeigen und noch nicht einen Tag in Haft gewesen.
    Zumindest in Deutschland nicht.

  3. Krieg unter Zigeunerbanden im Räuber-Millieu? Es wird doch morgens um vier Uhr den fünf Mordbuben kaum um die Kettchen des Angegriffen gegangen sein.

  4. Und hier verschaukeln die Zigeuner-Sippen wieder die Polizei mit ihrer Omerta zu endlosen eingeschleppten Sippenfehden („ich nix weiß“), aus dem oben verlinkten Bild-Artikel:

    Das Opfer konnte der Polizei die Namen der ihm bekannten Gesuchten nennen. Den Grund der Attacke könne er sich jedoch nicht erklären.

    Naaaain, natürlich nicht!

  5. Zur Zeit meiner Mutter hieß es noch: „Holt die Kinder und die Wäsche rein! Die Zigeuner kommen!“

  6. Wer sich einmal einen groben Überblick über das lustige Zigeunerleben machen möchte, kann in einer Suchmaschine seiner Wahl „Plovdiv Stolipinovo“ eingeben; eine der größten Zigeunersiedlungen Europas.

  7. Lesefehler 15. August 2020 at 20:18
    Krieg unter Zigeunerbanden im Räuber-Millieu? Es wird doch morgens um vier Uhr den fünf Mordbuben kaum um die Kettchen des Angegriffen gegangen sein.

    Ich tippe auf Revierstritigkeiten

  8. Nun ja, mittlerweile zählen ja Zigeuner auch zu den höherwertigen und wertvolleren Vertretern der Spezies Mensch.

    Sozusagen als Ausgleich dafür, dass man in finsteren alten Zeiten diese Menschen einmal für krimineller gehalten hat, als der Durchschnittsdeutsche.

    Heute wissen wir, dass der Zigeuner durch und durch ehrlich ist und nur Ziel gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit war. Dafür ist er heute unantastbar geworden.

  9. Das_Sanfte_Lamm
    15. August 2020 at 20:06
    In Rumänien, Ungarn, Bulgarien und in der Slowakei dürfte man froh sein, einen Teil dieser Plage vom Hals zu haben.
    ++++

    Klar sind die froh darüber!

    Die gehen alle nach Doitscheland wegen der hohen Sozialhilfe.

    Und darüber freuen sich wie wahnsinnig die Grünen, Sozen und die Union unter Merkel!

  10. Alle Omas gegen rechts und sonstigen linksrotgrünversifften Wähler aus den Rotweingürteln müsste man zu einer Kaffeefahrt nach Duisburg einladen.
    Busrundfahrt durch Innenstadt und Wohnbezirken,
    anschließend zwei Stunden die Stadt allein zu Fuß erkunden.

    Auf der Rückfahrt würden viele der AfD eine Spende zukommen lassen, wenn sie denn noch Bargeld bei sich haben.

  11. Immer wieder die gleichen Hackfressen wie bei Aktenzeichen XY. Wird sich auf Dauer nichts ändern,bis der Michel merkt, dass man ihn an die Rente geht, oder das insgesamt die Sozialleistungen gekürzt werden. Bin gerade durch Duisburg nach Hause gefahren,meine güte ne. Was da alles rumläuft und wenn man dann noch Wahlplakate liest. Die Linke z.b. „Eine Stadt für alle“
    Schönen Gruß aus M.
    Die AFD muß jetzt die Chance nutzen,haltet zusammen.Wir brauchen Euch…………..ohne starke AFD ist Deutschland bald verloren.

  12. Obere Reihe, mittleres Bild: DAS soll ein Rumäne sein?!
    Eher Pakistani.
    Ok, der Linke in der oberen Reihe ganz klar osteuropäisch.
    Übrigens: da macht man nach dem Abendessen kurz einen harmlosen Abstecher zu Pi (im TV läuft eh nix), denkt an nichts Böses und dann kommt der Schock… was für Hackfrexxen!
    Ja, die Zeiten von Horst Schimanski sind lange vorbei…

  13. Schutzsuchende, Traumatisierte, die Schwächsten der Gesellschaft… So lange 90 Prozent brav und artig mitziehen, geht das bunte Sommermärchen auch in 2020 weiter!

  14. Harpye 15. August 2020 at 20:51
    (im TV läuft eh nix),
    ————————–
    „Zwei glorreiche Halunken“ auf SWR

  15. Vielleicht können die werten Kommentatoren bitte auf das böse Z.-Wort verzichten.
    Das heißt heute Sinti und Roma.
    Wobei mir die Unterschiede allerdings auch nicht geläufig sind und ich nicht weiß, sind die Sinti krimineller als die Roma oder umgekehrt oder tut sich das nix.

    Mein Lieblingswitz für die linke Sprachpolizei:
    Kellner: „Mein Herr, haben sie sich entschieden? Was möchten Sie bestellen?“
    Gast: „Ich hätte gern ein Zigeunerschnitzel!“
    Kellner:“ Mein Herr, das heißt bei und Puszta-Schnitzel.“
    Gast: “ Oh, dann nehme ich bitte ein Puszta-Schnitzel.“
    Kellner: „Sehr gern, der Herr.“
    Gast: “ Herr Ober, bitte.“
    Kellner: „Mein Herr, sie wünschen?“
    Gast: “ Mein Puszta-Schnitzel bitte mit extra viel Zigeunersauce.“
    Kellner: “ Sehr gern, Herr Steinmeier.“

  16. Habe Heute erst wieder erlebt, wie Machtlos wir bei diesen Dum_Dum Ziegeuner sind. 2 Security Leute, drei Krankenpfleger und ein Arzt sind Machtlos wenn zwei Zigeuner Weiber in der Notaufnahme so Richtig die Sau rauslassen, das Spektakel ist einfach nur Göttlich!
    Wer nur Rechte hat, dem ist mit Vernunft nicht mehr beizukommen.
    PS von Corona Masken, haben die auch noch nichts gehört, wohlgemerkt im Krankenhaus!

  17. Festsetzen, bestrafen, internieren und dann hochkant aus dem Land schmeißen. Es muss aufgeräumt werden.

  18. Bergwerk
    15. August 2020 at 20:58
    Vielleicht können die werten Kommentatoren bitte auf das böse Z.-Wort verzichten.
    Das heißt heute Sinti und Roma.
    ++++

    Die linksgrünen Schweinemedien haben offensichtlich hervorragende Gesinnungsarbeit bei Ihnen geleistet!

    Für mich bleiben Zigeuner eben Zigeuner, wie seit vielen Jahrhunderten auch von hochrangigen Literaten und auch Komponisten laufend hervorgehoben!

    Und Neger bleiben in meinem Sprachgebrauch auch weiterhin Neger!

    Nix Schaumküsse und ähnliches Scheißvokabular!

  19. Doch keine Millieu-Straftat!
    Der 23–jährige, der um 5.00 Uhr auf dem Weg zur Arbeit war………
    Spricht eindeutig für ein deutsches Opfer in Duisburg.

  20. @ Viper 15. August 2020 at 20:53
    Harpye 15. August 2020 at 20:51
    (im TV läuft eh nix),
    ————————–
    „Zwei glorreiche Halunken“ auf SWR

    Also ein echter Klassiker, danke. Oh, mit Lee Van Cleef…

  21. .
    .
    „Neue Normalität“

    .
    Das TÖTEN, MESSERN und VERGEWALTIGEN durch Merkels illegalen Asylanten/Ausländern gehört zur Merkels Neuen Normalität
    .
    Der Deutsche soll das töten und getötet werden gewöhnt werden.
    .
    Eben zur „Neuen Normalität“.
    .
    .
    Den Altparteien GEFÄLLT DAS!
    .
    ..
    Migration tötet..
    .
    Migration tötet..
    .
    Migration tötet..
    .
    Migration tötet..

  22. Babieca 15. August 2020 at 20:14
    Da haben also fünf Inzest-Zigeuner einer Sippe aus Rumänien, die fast wie Klone aussehen, einen wohl weiteren Zigeuner-Rumänen gemessert. Denn wie sonst ist es zu erklären, daß das Opfer laut Bild sofort die Namen der fünf kannte?

    —————————————-
    Bei mir hat’s gleich geklingelt, als ich das gelesen habe: „Halskette und ein Armband seien ihm vom Körper gerissen worden.“

    Das Zwischendenzeilenlesen beherrschen wir immer besser …

  23. @ eule 54

    Natürlich haben die linksgrünversifften Schweinemedien bei mir tolle Gesinnungsarbeit geleistet.
    Darum bin ich ja auch bei PI gelandet.

    Wie gefällt Dir übrigens mein Zigeunerschnitzelwitz?

    Kennst Du auch den mit der Oma vor dem Supermarkt, die die Schachtel mit den Schaumküssen zertritt?
    Stichwort: „Ihr schlüpft hier nicht!“

  24. Babieca 15. August 2020 at 20:14
    .
    Da haben also fünf Inzest-Zigeuner einer Sippe aus Rumänien, die fast wie Klone aussehen, einen wohl weiteren Zigeuner-Rumänen gemessert. Denn wie sonst ist es zu erklären, daß das Opfer laut Bild sofort die Namen der fünf kannte?
    .
    Marius Caldararu
    Vasile Caldararu
    Delfini Caldararu
    Romario Caldararu
    Cristofor Caldararu
    .
    .

    Wozu noch suchen und festnehmen?
    .
    Dann heißt es wieder von der dt. System-Justiz.
    .
    Wurde auf freien Fuß gesetzt oder Bewährung.. .

  25. Es wird immer deutlicher, daß ein vergangener Verrückter in gewisser Weise die Wahrheit kapern konnte, mit fatalen Folgen, nämlich dem Gegenteil des gewünschten Ziels.

  26. Interessante Waffenwahl, da ist nichts dabei, was für einen kleinen „Denkzettel warum auch immer“ sprechen würde.

    Bei deutschen Tätern hiess es wohl „Todschlagkommando“ oder sonst eine Bezeichnung, die zwar reisserisch klingt, aber der Absicht hinter dieser Bewaffnung recht nahe kommt.

    SO funktioniert „Anti“Rassismus.

  27. Die Typen sehen aus als wenn sie Lues im endstadium haben.B*****,dekadenter,politischer Saustall DE.

  28. BEI VERSTÖSSEN GEGEN CORONA-QUARANTÄN
    Amt will Eltern die Kinder wegnehmen

    Große Aufregung um eine Quarantäne-Anordnung! Eltern in Mecklenburg-Vorpommern fürchten, dass ihnen Ämter bei einem Corona-Verdacht die Kinder wegnehmen wollen.

    Ob das rechtlich überhaupt möglich ist und was betroffene Eltern sagen, lesen Sie mit BILDplus.

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/politik-inland/corona-amt-will-eltern-die-kinder-bei-quarantaene-verstoessen-wegnehmen-72395122,view=conversionToLogin.bild.html

  29. Harpye 15. August 2020 at 20:51
    Obere Reihe, mittleres Bild: DAS soll ein Rumäne sein?!
    Eher Pakistani.

    ———————————–
    Entspricht genau der Herkunft der Zigeuner: das Indusgebiet, heute Pakistan.

  30. OT

    MARIÄ HIMMELFAHRT
    NRW leider kein Feiertag

    Ich war übrigens vorhin an(!) der Kirche.

    Wir waren bestimmt 250 Katholen, also
    zuviele u. deshalb durften wir nicht hinein.
    Gottseidank war es noch warm u. konnte
    draußen stattfinden. Grüne Plastikstühle,
    einfacher Holztisch als Altar, ein Kreuz,
    sogar die Pietà war hinausgeschleppt worden.
    Es wurde geschellt u. gebimmelt.

    Das Hochamt Mariä Himmelfahrt dauerte von
    19.30 bis 21 Uhr. Die Prozession ums
    Kirchengelände fiel aus wegen Coronaterror.

    Da standen wir nun mit den Kerzen u. sangen
    u. beteten. Es gab Weihrauch satt… Segen
    mit der Monstranz. Eine linke Predigt, manchmal
    sei Abstand halten eben Nähe o.ä.

    Die Hostien wurden wortlos erteilt, damit der
    Priester uns nicht mit Viren anhauche. Aber
    draußen durften wir wenigstens singen u. ohne
    Maske sein.

    Und das Kirchengeläut war herrlich zum Schluß!

    Wir sangen aus voller Brust u.a.:
    Großer Gott wir loben dich,
    Segne du Maria,
    https://www.youtube.com/watch?v=1m7YAhjjV28
    (Knapp 3 Min.)
    Tantum ergo sacramentum,
    Tedeum, deutsch,
    Muttergottes, wir rufen zu dir!
    Vaterunser 1x gesungen, 1 x gebetet
    Eine Marienlitanei „Schwester der Menschen“
    Noch weitere fromme Lieder u.a.
    Lied zum Sanctus, Schuberts Deutsche Messe
    https://www.youtube.com/watch?v=Njwr-Z7qLJM
    (2 Min. 24 Sek.)

  31. Bergwerk 15. August 2020 at 20:58
    Vielleicht können die werten Kommentatoren bitte auf das böse Z.-Wort verzichten.
    Das heißt heute Sinti und Roma.

    Wenn sie stehlen und messern,
    dann können es nur Zigeuner gewesen sein.
    Roma und Sinti tun so was nicht!
    :mrgreen:

  32. „Ihr, die ihr Mücken seiht und Kamele verschluckt“ schützt uns heute vor Husten und beschert uns Messer. Eine wirkliche Evolution ist im Großen nicht zu erkennen. Aber die invasive Gen-Auffrischung wird im Einzelnen ihre Früchte tragen, auch wenn diese etwas bitter sein mögen.

  33. .

    OT

    .

    Betrifft: Grüne wollen Kanzler (*)

    .

    1.) = Grüne wollen zum Mars

    .

    *: – kandidaten stellen

    .

  34. .

    Betrifft: Artikel-Bilder

    .

    1.) Menschenrechte bitte nur für Hominiden: Homo sapiens, Gorillas, Orang-Utans, Schimpansen.

    .

  35. Maria Koenig 15. August 2020 at 22:07

    Liebe Grüße an Herrn R. Brecher, bitte, wo ist Herr Viva?
    ———————————————————————
    Wie kommen Sie darauf, dass „VivaEspana“ ein Mann ist…?

  36. Maria Koenig 15. August 2020 at 22:07
    Liebe Grüße an Herrn R. Brecher, bitte, wo ist Herr Viva?

    ——————————————
    Danke! Auch LG! Viva hat mir leider nie auf meine mail geantwortet.

  37. Genau zwei Wochen liegt heute die Berliner Großdemonstration („Tag der Freiheit) zurück – und damit ist die maximale Inkubationszeit verstrichen, in der es zu dem von deutschen Medien unisono prophezeiten Corona-Ausbruch, explodierenden Infektionszahlen und Covid-Kranken hätte kommen müssen, den die „asozialen“, „rücksichtslosen“, „verantwortungslosen“, „gefährlichen“ und „kriminellen“ Protestierer durch vorsätzliches Maskenverweigern und angebliche Abstandsregelverletzungen doch angeblich verursacht haben sollen. Einmal mehr zeigt sich: NICHTS DAVON trat ein.

    https://www.journalistenwatch/2020/08/15/zwei-wochen-berliner/

  38. @ Bergwerk 15. August 2020 at 20:36

    Alle Omas gegen rechts und sonstigen linksrotgrünversifften Wähler aus den Rotweingürteln müsste man zu einer Kaffeefahrt nach Duisburg einladen.
    Busrundfahrt durch Innenstadt und Wohnbezirken,
    anschließend zwei Stunden die Stadt allein zu Fuß erkunden.

    Das Shithole Stadtgebiet Marxloh reicht schon für die „feine“ Gesellschaft. Dort traut sich die Polizei schon länger nur noch in Mannschaftsstärke hin.

  39. Der 23-Jährige war auf dem Weg zur Arbeit um die Steuern und Abgaben zu „erwirtschaften“, die es diesem „Staat“ möglich machen manchen Leuten, die nie gearbeitet und nie gezahlt haben und dies bisweilen auch niemals tun werden eine lebenslange, leistungslose Sofortrente zu zahlen.

    Dann wurde er überfallen und ausgeraubt und sehr schwer verletzt. – Was ist das nur für ein Land!

  40. .

    Betrifft: Wenn es nach dem berühmten CDU-Rassen-Theoretiker und Eugeniker

    Betrifft: CDU-Schäuble geht,

    .

    1.) dann sollen abgebildete 10 Personen und ähnliche

    2.) unseren degenerierten arischen Gen-Pool auffrischen.

    .

    3.) @ Schäuble:

    3b.) Wie hat eigentlich die Kaukasier-Getriebene Wissens-Explosion

    4.) ab Beginn der Neuzeit (= 16 Jh.) funktioniert ohne (nennenswerte) Zuwanderung ?

    .

  41. Rumänien mit über 3 Mio. Zigeunern belegt den erste Patz in Ost Europa gefolgt von Bulgarien mit über 750.000 Zigeunern.
    In ganz Osteuropa leben über 9 Mio. Zigeuner mit hoher Geburtenrate 5-7 Kinder.
    Die Zigeuner begannen vor ca. 700 Jahren Europa zu besiedeln und konnten unter keinem Regime Ost oder West integriert werden.
    Jetzt folgt der nächste Versuch ca. 20 verschiedenen Rassen mit archaischer Tradition (zum Teil Barbaren), eigene Rechtsprechung (Sharia) und radikale Religion(Islam) zu Integrieren.

  42. Deutschen zahlen für RUM und BUL Zigeuner monatlich; 22 Mio.€ Kindergeld. Da freuen sich Herr Sinti & Roma!

  43. Das alle in den Westen kommen wollen liegt an dem Sozialsystem sowie Wohlstand da durch Diebstahl und Betrug was zu holen ist.
    In gesamt Europa haben wir zu Zeit über 9 Millionen Zigeuner !!!

  44. Charly1 15. August 2020 at 22:33
    Rumänien mit über 3 Mio. Zigeunern belegt den erste Patz in Ost Europa gefolgt von Bulgarien mit über 750.000 Zigeunern.
    In ganz Osteuropa leben über 9 Mio. Zigeuner mit hoher Geburtenrate 5-7 Kinder.
    Die Zigeuner begannen vor ca. 700 Jahren Europa zu besiedeln und konnten unter keinem Regime Ost oder West integriert werden.
    Jetzt folgt der nächste Versuch ca. 20 verschiedenen Rassen mit archaischer Tradition (zum Teil Barbaren), eigene Rechtsprechung (Sharia) und radikale Religion(Islam) zu Integrieren.

    Das wird sicher sehr schön für die Kinder und Enkel der heutigen Gutmenschen.

  45. @ Hans R. Brecher 15. August 2020 at 22:23

    Genau zwei Wochen liegt heute die Berliner Großdemonstration („Tag der Freiheit) zurück – und damit ist die maximale Inkubationszeit verstrichen, in der es zu dem von deutschen Medien unisono prophezeiten Corona-Ausbruch, explodierenden Infektionszahlen und Covid-Kranken hätte kommen müssen, […]

    Ich hätte hoch gewettet, daß da nichts kommt. Bei der BLM-Demo von zigtausend linken Rohrkrepierern spielte ja plötzlich der Mindestabstand keine Rolle mehr, die quetschten sich wie die Ölsardinen in den Großstädten. Ein Virus – welcher auch immer – unterscheidet nicht, gegen oder für was die Demo steht. Wir werden verarscht von oben bis unten, von hinten bis vorne.

  46. Die meisten Daitschen lassen sich in die Fresse hauen. 1, 2, 3, 4, 5 mal er strebt auf Verständigung, weil er gut ist und sozial erzogen wurde.
    Jetzt haben wir es aber mit Kämpfern zu tun, die gerne in der Überzahl jeden zusammentreten können, selbst den grössten Wikinger- Typ 1,95m 110kg, da sie feige und hinterhältig sind.
    Jede BRD Grossstadt ist eigentlich schon gekippt mit ihrer „Partyszene“.
    Kein milchgesichtiger Daitscher traut sich dort hin.
    Wie gesagt, ***MOD: gelöscht***

  47. Hans R. Brecher 15. August 2020 at 22:23
    ———————————————-.
    Tja, die Infektionszahlen sinken schon wieder trotz Massentests, dafür wird jetzt die R-Wert-Sau wieder durch’s Dorf getrieben.
    Und die Leute glauben es…

  48. Harpye 15. August 2020 at 20:51; Seh ich genauso.

    Maria-Bernhardine 15. August 2020 at 21:51; Das war ein Fehler, dass ihr nicht reindurftet. Wie soll denn der Weihrauch dann wirken. Der hilft nicht bloss gegen Finan äh Blutsauger sondern ist auch antibakteriell und -viral wirksam.

  49. Das kriminelle Schlepper Schiff
    See „w“quatsch 4 fischt jetzt wieder fröhlich illegale Neger aus dem Mittelmeer, verkünden die Staatspropagander Sender nun ganz freudig!
    Ihr müsst euch das mal auf der Zunge zergehen lassen, während Spanien und anderen Urlaubern die Quarantäne droht, holen die von Merkel gedeckten Schleuser
    Weitere Gesundheits Risiken und Verbrecher in unser Land!!
    So schlimm kann das Virus wohl doch nicht sein……

  50. Charly1 15. August 2020 at 22:33

    Die Zigeuner begannen vor ca. 700 Jahren Europa zu besiedeln und konnten unter keinem Regime Ost oder West integriert werden.
    ====
    Das ist auch meine Meinung. Aus der damaligen CSSR weiss ich, dass dort auch für Zigeuner Arbeitspflicht galt. Und der Kommunist hat sie verpflichtet, zumindest in Wohnungen zu leben, also sesshaft zu sein mit fester Anschrift. Bei Zuwiderhandlungen wurden sie rasch und unkompliziert mindestens für einige Wochen eingebuchtet.

  51. @ uli12us 15. August 2020 at 23:00

    Also das Wetter war ruhig, rings die alten Bäume,
    so blieb der Weihrauch gut über uns hängen.
    Die Ministranten liefen den Weg zwischen den
    beiden Rasenstücken lang, so daß wir ordentlich
    was abbekamen u. ich gerade noch das Niesen
    unterdrücken konnte.

    Ach u. das Glaubensbekenntnis beteten wir auch,
    da kam ich doch ein wenig ins Schwimmen.
    Mea culpa.

  52. Sledge Hammer 15. August 2020 at 23:00
    In den kleinsten Nestern hier Reken(NRW), findet endlich auch der lang herbeigesehnte Kulturaustausch durch uneingeschränkte Bereicherung statt.
    https://twitter.com/LeserRalf/status/1293840906089566208

    Diversity is our sterngth ?

    Ich sehe eine herrliche Zukunft mit vielen dankbaren und herausfordernden Aufgaben für die Kinder und Enkel der heutigen Guten.

    Eine staatliche Zahl von hochqualifizierten Fachkräften und freudigen Rentensicherern will integriert und alimentiert werden.

    Da haben sie ganz schön was zu tun und es wird ihnen sicher nicht langweilig.

  53. merkels corona-sommerschule: pruefungsfrage für MINT faecher

    „Wie weit ist ein Gewitter entfernt, wenn Sie den Blitz
    am Himmel sehen und wenig später das Donnergrollen hören?“
    https://www.rnd.de/wissen/gewitter-entfernung-berechnen-so-wissen-sie-wo-das-gewitter-gerade-ist-LVBCQAE6FFF6PJAOCEARHL5AFA.html

    kein witz: das wussten „wir damals“ ™ mit 6,
    weil unsere eltern und lehrer es wussten, ebenso 20 baumarten, vögel & co,
    und in meinem falle gestirne, navigation, geographie etc.

    wie peinlich, wenn sich lückenpresse mit diesem „fachwissen“ bruestet.

  54. Ich glaube Irmuinsul hat mich drauf gebracht:
    Ich trage keine maske mehr im supermarket.
    Niemand hat je etwas gesagt.
    Man darf sich nich freewillig anpassen!!!

  55. Das_Sanfte_Lamm 15. August 2020 at 20:23 … Plovdiv Stolipinovo“

    Ich kenne da Einige aus diesem Umfeld.
    Ich möchte da nicht hinein geboren werden in Armut, Sucht, Analphabetismus, …
    Mir tun da besonders die Kinder leid.
    Für mich also etwas völlig anderes als Islam, der für mich mit Gehirnwäsche, Gewalt (zu „Ungläubigen“ und intern (Apostasie)) und Scharia zu tun hat.

    Ich will damit nicht die Kriminalität etc. beschönigen.

  56. eule54 15. August 2020 at 20:26
    … darüber freuen sich wie wahnsinnig die Grünen, Sozen

    Nur das es denen nicht um das Elend dieser Leute geht, sondern die Linken instrumentalisieren die Zigeuner für ihre alle-rein-Ideologie und BuntIstDieBessere Rasse.
    Würde es ihnen ehrlich um deren Elend gehen, würden die vor Ort helfen.

    Dies halte ich für einen konstruktiven Ansatz:
    https://www.youtube.com/watch?v=AygnT_J6qyU
    ethos open hands – Hoffnung in Rumänien
    http://openhands.ch

    Oder das, was Jenny Rasche in Siebenbürgen macht.
    Suche nach „Jenny Rasche“ (Roma, Rumänien) auf youtube .

  57. Ich habe Rotations-Europäer in meiner Frankfurter Zeit erlebt.
    Immer laut, einnehmend und frech. Einmal wurde zwei weiblichen „Kunden“ in einem Kaufhaus Hausverbot erteilt, natürlich weil sie etwas mitgehen ließen.
    Ich habe noch nie so einen (besonders akustischen) Aufruhr erlebt, wobei die involvierten Verkäuferinnen Schnappatmung bekamen und sicher gern einen doppelten Cognac nach der Aktion getrunken hätten.
    Auffallend sind auch immer die männlichen Kinder: schon im Ansatz so rundlich (fett) wie ihre Väter und im Gesicht nicht kindlich, sondern merkwürdig alt/erwachsen.

  58. @ Haremhab 15. August 2020 at 23:32
    @ Harpye 15. August 2020 at 20:51
    „Oben Mitte sieht nach Nafri aus. Vermutlich Marokkaner.“

    in diesem bild einer einschulung sitzt er oben links
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Eltern-gehen-vor-Gericht-Streit-um-Maskenpflicht-an-Kieler-Schulen

  59. @ Bergwerk 15. August 2020 at 20:58
    „…bitte auf das böse Z.-Wort verzichten. Das heißt heute Sinti und Roma.“

    aber nur im neusprech der selbstgefaelligen rotgruenen sprachwaechter,
    denn hamburgs ober-zigeuner emil weiss selbst sieht das anders:

    „An seinem linken Ringfinger prangt ein dicker Goldring mit Pferdekopf und Hufeisen. „Ein Familienerbstück“, sagt er und schiebt den Klunker über den Finger, dessen Haut sich wie braunes Krepppapier wellt. Ein „echter Zigeunerring“. Das Wort „Zigeuner“, Emil benutzt es oft, wenn er von seiner Familie spricht. Sie alle hier nennen sich so, sie sagen es mit Stolz, schon immer. Emil sieht keinen Grund, das zu ändern, auch wenn andere den Begriff als Beleidigung verstehen.“
    HAttps://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2014-07/sinti-hamburg-emil-weiss

    einer meiner journalistischen lieblingsartikel.
    aber eben von studenten mit ethos, nicht von den lohnlügnern der ZEIT.

  60. Johannisbeersorbet 15. August 2020 at 23:38

    Sledge Hammer 15. August 2020 at 23:00
    ___________
    Es ist unumkehrbar lieber Mitstreiter!
    Gute Nacht! Im doppelten Sinne…

  61. Der zögernde und humanheuchelnde Libertarismus ist der Untergang der westlichen Zivilisation!

  62. Der grenzenlose Opportunismus und gleichzeitige Arschkriecherei, gepaart mit einem Denunziantentum, sind momentan Charaktereigenschaften, die nach oben gespült werden!
    Die Abrechnung wird Folgen!

  63. Die Fachkräfte für metallene Schlag- Hieb- und Stichwerkzeuge stellen immer wieder gerne ihre Kunstfertigkeiten unter Beweis. Das schöne ist, es werden immer mehr von ihnen. Niemals vorher gab es mehr Hochbegabte in diesen hochspezialisierten Fächern. Ihre Fähigkeiten widmeten sie darüberhinaus, selbstlos dem Wohle eines ganzen Landes, mehrten seinen Nutzen und wendeten Schaden von ihm ab. Gelernt ist gelernt.
    https://www.youtube.com/watch?v=3YlDTXqur2o

    Bei den Kartenwerfertricks gilt im Moment allerdings, weißes Leben zerschmetterts irgendwie anders, nämlich nach allen Regeln der Kunst.
    https://www.youtube.com/watch?v=TvNTcB6c-V8

  64. Die 5 Duisburger haben garantiert einen festen Wohnsitz. Alle sind arbeitssuchend gemeldet, beziehen also ein festes Einkommen vom Jobcenter und ihr Lebensmittelpunkt befindet sich im Ortsteil Marxloh. Der rotgrüne kunterbunte Haftrichter wird deshalb keine Haftgründe erkennen können und die 5 Herren umgehend freilassen, damit sie sich weiter um eine Anstellung bemühen können. Wozu macht sich die Polizei also überhaupt die Mühe?

  65. Duisburg, seit Tv serie Schimanski schon bekannt. Aber ich wundere mich im Fussball sind die Deutschen
    fast nicht zu kloppen, ( ja ich weiss ) alte zeiten, aber wo ist der mumms sich zu wehren?
    Was soll diese weich eirerei? .Ich hier in der Niederlande weiss, das es schlapp jedöns iss. Limburger
    Deutscher bin ich, Habe gute verhältnisse zu Deutschen, bespüre jedoch die gemütlichkeit, die angst
    sowie bei uns. Aber nicht als gewohnt von euch Nachbarn.
    Seit ihr so verweicht, das ihr keinen halt mehr habt gegenüber diese Feindlichkeit? Erklärt mir einer das

  66. hiroshima 16. August 2020 at 01:49
    (…) und ihr Lebensmittelpunkt befindet sich im Ortsteil Marxloh (…)
    ——————
    Kann mir aber auch gut vorstellen, daß sich (zerebral gesehen) der Lebensmittelpunkt woanders befindet, .. gaaaaaannnzz… woanders.

  67. es geht ( sollte ) hier nicht um was, wo , warum und woher, Es geht darum was macht ihr dagegen?

  68. „Ich trachte nach dem Apfel dort am höchsten Ast, Der unterm Baume liegt, ist für das Vieh zur Mast.“
    Martin Heinrich

  69. Ectomorfel 16. August 2020 at 02:38
    (…) Es geht darum was macht ihr dagegen?
    ————–
    Wie, was macht ihr dagegen ?

  70. Ich wohne in Duisburg. Und wenn ich durch die Stadt gehe, sehe ich nur solche Typen- egal zu welcher Tageszeit. Aber auch Neger, Türken, Araber, Afghanen und andere liebreizende und geldabgreifende Gestalten sind in großer Zahl zu besichtigen. Zwei Typen zeichnen sich dadurch aus, dass sie lauthals schreiend durch die Innenstadt laufen und in missionarischem Eifer ihre unverständlichen Botschaften verkünden und uns Einheimischen auf die Nerven gehen. Gelegentlich ist auch mal die deutsche Sprache zu hören, aber es wird immer schwerer, so etwas wie heimatliche Gefühle zu entwickeln in einer Stadt, die früher einmal recht passabel war.

  71. Ist ja ein Wunder das der Raubüberfall nicht schon vorletztes Jahr stattgefunden hat und nun endlich ein Richter beschliesst, die Fotos an die Öffentlichkeit zu geben, wie sonst üblich bei solchen Lapallientaten wie schwerer Körperverletzung oder versuchtem Totschlag.
    Im übrigen entsprechen die Gesuchten optisch dem inzwischen ganz normalen durchschnittlichen „Mann“ in so gut wie allen deutschen Städten.

  72. eule54 15. August 2020 at 21:10

    Bergwerk
    15. August 2020 at 20:58
    Vielleicht können die werten Kommentatoren bitte auf das böse Z.-Wort verzichten.
    Das heißt heute Sinti und Roma.
    ++++

    Die linksgrünen Schweinemedien haben offensichtlich hervorragende Gesinnungsarbeit bei Ihnen geleistet!

    Für mich bleiben Zigeuner eben Zigeuner, wie seit vielen Jahrhunderten auch von hochrangigen Literaten und auch Komponisten laufend hervorgehoben!

    Und Neger bleiben in meinem Sprachgebrauch auch weiterhin Neger!

    Nix Schaumküsse und ähnliches Scheißvokabular!
    ————————————————–
    Vielen Dank für die klare und unmissverständliche Ansage!
    Genau so sehe ich das auch.

  73. Bergwerk 15. August 2020 at 21:25

    @ eule 54

    Natürlich haben die linksgrünversifften Schweinemedien bei mir tolle Gesinnungsarbeit geleistet.
    Darum bin ich ja auch bei PI gelandet.

    Wie gefällt Dir übrigens mein Zigeunerschnitzelwitz?

    Kennst Du auch den mit der Oma vor dem Supermarkt, die die Schachtel mit den Schaumküssen zertritt?
    Stichwort: „Ihr schlüpft hier nicht!“
    ————————————————————————–

    Steht ein Ostdeutscher in Essen bei Aldi in der Warteschlange vor der Kasse und ruft verärgert:
    „Ej, das ist ja wie damals in der DDR, Geht‘s jetzt nicht mal endlich voran?“
    Dreht sich die Negermutti vor ihm um und erwidert: „Wir euch nicht gerufen!“

    Ich könnte mich echt einnässen vor Lachen. 😀

  74. Mein Rumänischer Kollege, zeigte mir mal ein Handyvideo, wo Zigeuner einen Bauern aus seinem Dorf totschlugen und sagte: „sieh her, das sind die leute, die ihr Deutschen unterstützt.“

  75. Charly1 15. August 2020 at 22:35

    Deutschen zahlen für RUM und BUL Zigeuner monatlich; 22 Mio.€ Kindergeld. Da freuen sich Herr Sinti & Roma!
    ——————————————————————————
    Das sind doch Peanuts! An die Türkenkinder zahlen wir 150 Millionen Euro pro Jahr und gerade hatte Murksel 134 Milliarden Euro an die EU verpulvert.
    Für nichts und wieder nichts.

  76. Saturn 16. August 2020 at 07:42

    In Luxemburg arbeiten viele Rumäninnen als Kellnerinen, etc.

    Sind alles total klasse Frauen, herzlich, fleissig, gutaussehend und sehr nett, ich unterhalte mich gerne mit ihnen und kriege auch ab und zu mal was ausgegeben (um die Grundstimmung mal zu beschreiben).

    Wenn du die auf Zigeuner ansprichst, das totale Gegenteil. Da kommen teilweise Sprüche, für die du hier inModeration kämst.

  77. Saturn 16. August 2020 at 07:42
    Mein Rumänischer Kollege, zeigte mir mal ein Handyvideo, wo Zigeuner einen Bauern aus seinem Dorf totschlugen und sagte: „sieh her, das sind die leute, die ihr Deutschen unterstützt.“

    Die haben halt aktiv und nachhaltig ihre Teilhabe eingefordert. Wenn man sie stets gut alimentiert und sie nicht aus dem eigenen Vorgarten ausgrenzt tun sie so etwas sicher nicht. Man darf halt nicht nachlässig sein beim Teilhabenlassen und muß sie freudig als Bereicherung der eigenen Lebenswirklichkeit aufnehmen.

    Aber die Kinder und Enkel der Gutmenschen teilen gerne und es wird da sicher keinerlei Probleme geben.

  78. Hessener 16. August 2020 at 07:23
    Ist ja ein Wunder das der Raubüberfall nicht schon vorletztes Jahr stattgefunden hat und nun endlich ein Richter beschliesst, die Fotos an die Öffentlichkeit zu geben, wie sonst üblich bei solchen Lapallientaten wie schwerer Körperverletzung oder versuchtem Totschlag.
    Im übrigen entsprechen die Gesuchten optisch dem inzwischen ganz normalen durchschnittlichen „Mann“ in so gut wie allen deutschen Städten.

    Die Innenstädte veröden, Geschäft um Geschäft macht dicht, weil die Leute keinerlei Lust mehr auf einen „entspannten Einkaufsbummel“ haben.

    Früher waren Läden in Innenstadtlage Goldgruben. Heute sind Ambiente und Publikum einladend wie ein Stroßtrupp durch Mogadischu.

    Viele rotgrüne Stadtverwaltungen finden das Klasse. Die haben zusätzlich noch Parkplätze wegrasiert wie am Fließband, die Gebühren für die übrigen rasant erhöht, Strafzettelschreiben im Akkord verordnet und Einbahnstraßen, Hindernisse und idiotische Verkehrsführung durchgepaukt um nur ja jeden Autofahrer zu vergraulen.

    Aber wenn keiner mehr in die Innenstadt will oder darf, wer zahlt dann die Gewerbesteuern – wer haucht den verfallenen Geisterstädten neues Leben ein?

    Party-People und lustiges Volk mit lebenslanger, leistungsloser Sofortrente halten auf Dauer keinen „Wirtschaftsstandort“ am Laufen und auch die Diäten- und Pensionströge werden dann etwas weniger üppig gefüllt sein.

    Mir kann es „Wurscht“ sein. Die paar Jahre, die ich Niedergang und Verfall noch ertragen muß kriege ich rum. Aber für die heutigen Kinder und Jugendlichen wird es sicher sehr lustig werden.

  79. hiroshima 16. August 2020 at 01:49
    Die 5 Duisburger haben garantiert einen festen Wohnsitz. Alle sind arbeitssuchend gemeldet, beziehen also ein festes Einkommen vom Jobcenter und ihr Lebensmittelpunkt befindet sich im Ortsteil Marxloh. Der rotgrüne kunterbunte Haftrichter wird deshalb keine Haftgründe erkennen können und die 5 Herren umgehend freilassen, damit sie sich weiter um eine Anstellung bemühen können. Wozu macht sich die Polizei also überhaupt die Mühe?

    Was noch viel wichtiger ist: Die jungen Männer sind absolut unverzichtbar um das deutze Rentensystem weiter auf seinem europaweit einzigartig hohen Niveau zu halten und den faulen Deutzen nach nur 50+ Jahren Arbeit und Einzahlen eine märchenhaft hohe Luxusrente von durchschnittlich 800 Euro zu ermöglichen.

    Die Arbeiterschutzmacht und Partei der organisierten Lohndrückerei und Rentenkürzung veralbert das Volk derzeit mit einer „Respektrente“, die wohl nie kommt und falls doch Millionen (vor allem Menschen mit gebrochener Erwerbsbiographie und Schwerbehinderte) ausschließt und steigt für diese soziale Großtat deutlich in der Wählergunst.

    Alles in allem sichere Zeichen, daß diese Gesellschaft keine Zukunft mehr hat. Aber dafür haben wenigstens die heutigen Kinder und Jugendlich viel Spaß in ihrem künftigen Erwachsenenleben.

  80. Ich dachte das sind alles „Franzosen“ ….
    Bei mir im Dorf gibts auch einen Rumänen, der sich als Franzose ausgibt.

    Das Opfer:
    Halskette + Armband
    Welcher Kerl läuft mit Halskette und Armband herum?
    Das kann doch nur einer aus dem Proleten-Milieu sein.

  81. @Sonne- 15. August 2020 at 23:22
    ..dass waren harte Zeiten für die Zigeuner in der ehemaligen CSSR, heute haben wir EU Demokratie und die Minderheit der Zigeuner werden in der Ehemaligen CSSR mit Samthandschuh behandelt. Einige Städte in Tschechien haben sich mit Schutzmauern (wie in Israel gegen Musels) gegen die rapid ansteigende Zigeuner Bevölkerung geschützt…Kritik von der EU war die Folge!!!
    Es erwartet uns ein neues dunkles Zeitalter unter der Diktatur der EU.

  82. Als ich die Gesichter sah und dass das Opfer Halskette und Armband verlor , brauchte ich gar nicht weiter lesen , mir war sofort klar Zigeunerclans unter sich .
    Wer diesen Menschenschlag freiwillig in sein Land holt , der hat aber auch gar nichts begriffen .

  83. Penner 16. August 2020 at 09:02
    Als ich die Gesichter sah und dass das Opfer Halskette und Armband verlor , brauchte ich gar nicht weiter lesen , mir war sofort klar Zigeunerclans unter sich .
    Wer diesen Menschenschlag freiwillig in sein Land holt , der hat aber auch gar nichts begriffen .

    Er – und seine Kinder und Enkel – werden aber sicher ausreichend Gelegenheit zum Lernen haben. Das Leben ist ein guter Lehrmeister.

  84. @Johannisbeersorbet 16. August 2020 at 08:16
    Ein Freund, Immo-Makler in einer Deutschen Großstadt hat ein Überangebot von Luxuswohnungen!
    Viele Eliten verlassen die Großstädte, ein Postbeamter hat ihm gesagt das fast 80 tausend Post-nachsende Anträge der Post vorliegen.

  85. @Johannisbeersorbet 16. August 2020 at 08:32
    Deutschen zahlen für RUM und BUL Zigeuner monatlich; 22 Mio.€ Kindergeld. Da freuen sich Herr Sinti & Roma!
    Laut neusten Nachrichten wird das Kindergeld pro Kind erhöht!!!
    Zigeuner mit hoher Geburtenrate 5-7 Kinder mit Ausnahmen bis zu 11 Kinder, leicht auszurechnen was der Deutsche Steuerzahler zu finanzieren hat!!!

  86. „Der deutsche Rechtsstaat hat hier schon längst kapituliert.“

    Auch bekannt unter: Die normative Kraft des Faktischen.

  87. DER BÜRGERKRIEG GEGEN UNS DEUTSCHE IN UNSERN STÄDTEN LÄUFT

    Betreff: PARTY- UND EVENTSZENE ( = gewaltbereite Zuwanderer)

    Berlin, den 13. August

    -Was sicher nicht im Polizeibericht steht-

    Am Spreeufer gegenüber der Alten Nationalgallerie gibt es allabendlich ein schönes Sommerevent, hunderte meist junger Menschen sitzen, trinken, lachen, hören Musik. Darunter auch diverse Zuwanderer und auch Flüchtlinge.
    Aber warum ist es immer diese Minderheit der Zuwanderer und/oder Flüchtlinge, die Stunk machen?!?
    Wie beispielsweise Donnerstag Nacht, ca 23 Uhr: Eine südamerikanische 3-Mann-Combo spielt Salsa und südamerikanische Tanzmusik, nicht sehr laut. Eine positive und sommerliche Stimmung, der Sänger der Combo fordert auch immer wieder „gute Energie“, die sich dann auch einstellt.

    Plötzlich, wie aus dem Nichts, formiert sich zwanzig Meter weiter eine große Schlägerei. Der Besonnenheit der Combo und vor allem des südamerikanischen Sängers ist zu verdanken, dass die Schlägerei sich nicht groß ausbreitet, denn er singt und spielt einfach weiter. Derweil schlagen die – ja klar – Zuwanderer/Flüchltinge mit Klapptischen und Stühlen aufeinander ein, es gibt einfach übele Szenen durch diese Zuwanderer/Flüchtlinge. Wehe, wer sich denen entgegenstellen würde…

    Eines ist völlig klar, anhand dieses Beispiels: Unsere Traditionen, unsere Friedlichkeit, unser öffentlicher Raum – all das ist mittlerweile von Flüchtlingen und Zuwanderern erobert und zerstört worden.

    Und beinahe hätte ich es vergessen: Zehn Minuten später erscheint die Polizei mit ca 10 Mann und Taschenlampen, etc. Sie leuchten herum, aber beispielsweise ein martialisches Abführen der Schläger (was der hohen Agression angemessen gewesen wäre) war nicht zu sehen. Dafür kommt die Polizei nach weiteren 10 Minuten zu den Musikern, sagen barsch „Feierabend“. Darauf hin hören die Musiker SOFORT auf zu spielen, diskutieren nicht, geben keine Widerworte, bekommen noch einen riesigen Applaus und fangen an, ihre Sachen zusammen zu packen. Fünf Minuten später erscheint wiederum die Polizei, fordert mit rüdem Ton, dass jetzt Schluss sei (niemand machte Anstalten, die Beendigung durch die Polizei nicht ernst zu nehmen, die Musiker bauten aber ohne Hast ab nach dem schönen Konzert) und fordert mit aggressivem Ton wohl Eile von den Musikern (kein Ton erklang nach dem Verbot!). Das allerdings wurde von der Menge nicht hingenommen, gegen diese rüde Behandlung der völlig freundlichen und friedlichen Musiker regte sich Widerstand, es gab doch aus der Menge viel Solidarität mit den Musikern.

    Und: Derweil stand eine gewaltbereite Flüchtlings-Männer-Gruppe keine zehn Meter von der Szene. An die traute sich die Polizei nicht heran, ich kann es nicht Bestimmtheit sagen, aber die wirkten wie die Teilnehmer an der Schlägerei, verbreiteten entsprechend sehr ungute, aggressive Stimmung.

    Und: Es ist mal wieder völlig typisch, dass die „leichten Opfer“ viel mehr Polizeihärte zu spüren bekommen als die eigentlich Täter, die eigentlichen Unruhestifter, die eigentlichen Kriminellen und Verbrecher.

    Fazit: Wir müssen uns verdammt noch mal wehren. Massiv. Und wir brauchen Bürgerwehren. Und Bürgersinn.

    PS – ich habe nachgeschaut. Im offiziellen Polizeibericht findet sich nichts. Aber der ist -völlig klar- natürlich von vorne bis hinten gefälscht. Das wissen wir ja schon lange.

  88. Donnerschag.

    Erst die harte Nachtschicht durchgearbeitet
    Und dann noch genug Power für einen Raubüberfall.

  89. Wenn wenigstens die Geschädigten und / bzw. deren Angehörigen künftig AfD wählen, dürfte diese Partei bei der immer größer werdenden Anzahl von Raub, Vergewaltigung und Mord über kurz oder lang die absolute Mehrheit erlangen.
    Ich hoffe, bei der AfD haben dann statt Meuthen Leute wie Kalbitz und Höcke das Sagen und dann wird endlich mit diesem Abschaum radikal aufgeräumt.

  90. Solche Attacken sind Alltag in dieser „republik“ und sind wie ein Radunfall hinzunehmen.
    Bedankt euch bei denen .

  91. Dunkeldeutschland 16. August 2020 at 11:20
    Solche Attacken sind Alltag in dieser „republik“ und sind wie ein Radunfall hinzunehmen.
    Bedankt euch bei denen .

    Mit meiner Eisenstange
    da ist mir gar nicht bange
    vor einer Menschenschlange
    mit aggressivem Drange
    Da halt ich nicht hin die Wange
    geführt vom Deeskalationszwange
    sondern hin ich lange
    damit ein Veilchen prange
    und laut erklinge Schmerzgesange

  92. Die Zigeuner, haben mehrheitlich, gar nichts dagegen Zigeuner genannt zu werden.
    Sie nutzen das Wort sogar selbst mit Stolz.
    Dieser Wirbel, um das Wort Zigeuner, kommt doch auch wieder nur von diesen Gutmenschen.
    Der britische Boxer Tyson Fury erwähnt immer wieder voller Stolz, Zigeuner zu sein.
    Der brasilianische Käfigkämpfer Junior dos Santos tritt mit dem Zusatz „Cigano“ für Zigeuner in den Ring.
    Die Zigeuner Brass – Band „Fanfare Ciocarlia“ erwähnt bei ihren Auftritten immer wieder das sie Zigeuner sind.
    Siehe Video: Fanfare Ciocarlia in Berlin 2004, Minute 15:03

  93. @aususacan 16. August 2020 at 17:56
    …das ist richtig und sind sogar stolz aus einem bestimmten Zigeuner Clan zu stammen…

  94. Wenn es stimmt, das das „Opfer“ ebenfalls ein Balkanese war, dann ist das eine interne Angelegenheit unter Zigeunern. Quasi Folklore.
    Also: Thema wechseln und Strang hier schliessen.
    H.R

  95. bet-ei-geuze 16. August 2020 at 03:16

    Was ihr tut oder macht gegen dieses ausländer gesindel. Ist im algemein gefragt.

Comments are closed.