Offenbar sind die Trump-Todfeinde von der Hamburger Relotiusspitze sehr unsicher geworden, ob die beiden merkwürdigen Lichtgestalten von den Demokraten den Amtsinhaber aus Washington vertreiben werden können.

Von WOLFGANG HÜBNER | In den Redaktionsstuben des Magazins „DER SPIEGEL“ wütet in extremem Maße eine speziell deutsche Pandemie, genannt „Destroy-Trump-20“. Das ist ein Hetz & Hass-Virus der gefährlichsten Art mit journalistisch tödlichen Folgen. Bevor es aber zum finalen Exitus kommt, durchlaufen Opfer dieser Pandemie mehrere Phasen zunehmender geistiger Verwirrung, die selbstverständlich auch Leser des Magazins in gesundheitliche Mitleidenschaft zu nehmen vermögen.

Auf dem aktuellen Titelbild des „SPIEGEL“ ist diese Woche ein grimmiger US-Präsident vor düsterem Hintergrund zu sehen, darunter zu lesen: „Operation Wahlbetrug – Wie Trump versucht, seinem Volk die Demokratie zu stehlen“. Ich muss gestehen, das mit sehr heiterer Miene gelesen zu haben.

Denn offenbar sind die Trump-Todfeinde in Hamburg nun doch sehr unsicher geworden, ob die beiden merkwürdigen Lichtgestalten von den Demokraten den Amtsinhaber aus Washington vertreiben werden können. Deshalb unterstellen sie nun vorsorglich Trump, das zu beabsichtigen, was sie der Obama/Clinton-Marionette Biden und der skrupellosen Hochschläferin Harris gewiss nie zutrauen würden.

Meine Heiterkeit steigerte sich, als ich im Inhaltsverzeichnis las, dass eine andere Hassfigur des Magazins, Brasiliens Präsident Bolsonaro, es plötzlich geschafft haben soll, „sehr populär zu werden“. Sowas zugeben zu müssen, dürfte den Schreiberlingen zu den Folgen ihrer speziellen Pandemie auch noch schlimme Depressionen bescheren.

Hamburgs Krankenhäuser sollten sich jedenfalls für den 4. November, dem Tag nach der Wahl in den USA, vorsorglich auf etliche Selbstmordversuche im „SPIEGEL“-Haus vorbereiten. Doch keine Angst, sie werden alle körperlich überleben: Wer Trump trotz solchem Aufwand an Hass und Hetze nicht stürzen kann, schafft es auch nicht, sich erfolgreich umzubringen!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. Das tägliche Einschlagen der deutschen Sudelmedien auf Trump dient doch nur der Ablenkung vom Versagen der eigenen Regierung.
    Inzwischen hat man ja jeden entfernten Verwanden oder ehemaligen Hausmeister, der was gegen Trump hat, als Kronzeugen gegen ihn auflaufen lassen.
    Ähnliches ist mir z.B. über Merkel nicht bekannt, z..B. was ihre Verwandschaft von ihr so hält.

  2. Bitte Herr, bitte Universum – schenke Amerika eine zweite Amtszeit des Mr. Trump; sonst sind wir hier in der EUdSSR endgültig Sklaven der NWO (und lass uns trotz unserer neuen Erdgasleitung weiter Freunde sein…).

  3. Man sieht ja an Deutschland,wohin dieser Linksversiffte Mist führt,
    ganze Staaten werden der Buntheit geopfert,jeder und alles des
    Rassismus verdächtigt,und am Ende versinkt dies alles im Chaos und Gewalt.
    Genauso würde es auch den USA gehen,und man kann nur hoffen,daß
    das amerikanische Volk dies begreift,und Herrn Trump noch einmal
    ins Amt wählt.
    Was uns hier noch alles an Wahnsinn bevorsteht,darüber möchte ich
    gar nicht nachdenken.
    Aber es zeichnet sich schon ab,der Zusammenbruch der Sozialsysteme,
    wie man in einem früheren Beitrag von heute,lesen konnte!

  4. Die Speichel-Redakteur_Innen werden es nie verwinden, dass sie, obwohl sie doch vorbildlichste Verinnerlicher der international-sozialistischen Herrenideologie sind, nicht den Präsi der USA, nicht den Kanzler Österreichs, nicht den Khan Afghanistans und auch nicht den Herrscher_In der Welt bestimmen dürfen.

  5. Der SPIEGEL ist ein dreckiges Kommunisten und Sozialisten Kampfblatt.

    Das Personal scheint direkt aus den linksextremen Hamburger Gossen rekrutiert zu werden.

  6. Am meisten freue ich mich auf das linksgrüne Geschrei der Politiker und der Kackmedien bei einer Wiederwahl von Trump! 🙂

  7. Schauspielerin Rose McGovern feuert Breitseite gegen Joe Biden und die Demokraten.
    Sie hält Joe Biden für einen Vergewaltiger, sagt, die Demokraten reden zwar immer hätten aber noch nie etwas für Frauen, Arme oder Schwarze getan, hält sie Dem-rats für unwählbar.
    Auch ihre Kollegin Alissia Milano, die für Biden wirbt, verpasst sie eine verbale Ohrfeige.
    Bravo Rose, echt mutig.
    Pass auf, dass du nicht wie Marylin endest.

  8. Hamburgs Krankenhäuser sollten sich jedenfalls für den 4. November, dem Tag nach der Wahl in den USA, vorsorglich auf etliche Selbstmordversuche im „SPIEGEL“-Haus vorbereiten. Doch keine Angst, sie werden alle körperlich überleben: Wer Trump trotz solchem Aufwand an Hass und Hetze nicht stürzen kann, schafft es auch nicht, sich erfolgreich umzubringen!

    Solch geistige Tiefflieger stürzen sich, beim Suizidversuch, höchstens aus dem Kellerfenster, oder sie schmeißen sich hintern Zug.

  9. Ich bin nicht zu 100% für Trump,
    aber ich bin zu 100% gegen Biden.
    Biden ist eine Marionette, der Platzhalter für Obama und Killery.
    Die Versager der letzen Jahrzehnte werfen Trump Versagen vor.
    Das ist einfach lächerlich.
    In Portland fahren hunderte Linke mitten in der Nacht mit ihren Pic-up durch die Vorstätte, wecken die Bürger in der Früh um 3 Uhr mit einen Bullhorn , plärren „come out, wake up motherf….er, vote vor Biden please!“
    Ein bessere Wahlwerbung für Trump gibt es nicht.

  10. Vom „Sturmgeschütz der Demokratie“ zum Sturmgeschütz der Demagogie und von der „Vierten Gewalt“ im Staate zur verirrten Gewalt, weit haben sie ihr Blatt gebracht.

    Merken sie es denn nie, dass linkes Denken immer! in die Pervertierung! führt?

  11. Biden wirbt in den USA für Reparationen für die Schwarzen wegen Benachteiligung.
    Eine Summe von 12 Billion ist im Gespräch, das wären für jeden schwarzen Haushalt 800.000 USD.

  12. Mal sehen:
    1. Die Millionen Trump- begeisterten hat er sowieso schon in der Tasche
    2. Er hat seine Wahlversprechen so gut es ihm möglich war eingehalten, er hat keinen Atomkrieg ausgelöst und hat auch im schwarzen und hispanischen Lager viele Anhänger
    3. Jeder halbwegs vernünftige Mensch müsste bemerkt haben, dass eine unparlamentarische und undemokratische Hexenjagd auf ihn stattgefunden hat

    Das einzige, was er fürchten muss ist, dass es Wähler gibt, die ihn nur deshalb nicht mehr wählen, damit die Hetzerei aufhört. Diese Leute sollten sich das sehr gut überlegen!

  13. In den USA wird eine 21-jährige wegen „HASS-Verbrechen“ festgenommen, weil sie einem 7-jährigen sein MAGA-Base-Cap geklaut hat. (MAGA = Make American Great Again)

  14. Gut, daß die linksextremistischen BRD-Systemmedien in den USA keine Beteiligungen an Zeitungen und TV-Sendern besitzen wie etwa in Polen, Österreich oder der Schweiz. Daher ist es dem verbrecherischen Merkel-Regime nur über die Geheimdienste sowie den Auslandsdienst der Deutschen Welle möglich die freien Wahlen in den USA zu beeinflussen. Aber wo er es vermag wird der BRD-Staat alles tun, um Trump durch Lügenkampagnen zu diskreditieren.

  15. Ich verstehe den Sinn dieser Hasstiraden gegen Trump nicht so ganz. Ok, man schafft es, dass Lieschen Müller aus Buxtehude voreingenommen gegen Trump ist und diesen nicht wählen würde, wenn sie denn wahlberechtigt wäre, was sie aber natürlich nicht ist.

    Warum startet Forsa-Gülle nicht gleich ne Umfrage? „Angenommen, am nächsten Sonntag wären in den USA Wahlen und angenommen, Sie wären wahlberechtigt: wen würden Sie wählen“? Dann könnte er Trump die obligatorischen 7% „geben“, die er sonst immer der AfD „zuschreibt“.

  16. cruzader 23. August 2020 at 14:09

    Hast Du den Pi-Beitrag von gestern nicht mitbekommen?
    Oder verstehe ich das falsch, so daß du den Wahlbetrug
    gegen Strache verstehst.

    Bisher unveröffentlichte Video-Sequenzen entlasten HC Strache

  17. Ben Shalom 23. August 2020 at 14:05
    ——————————————-
    Lieber Ben Shalom, hier das heutige Video von der B96:

    https://www.youtube.com/watch?v=z1y_b74LTqk

    Ab Weigsdorf-Köblitz in Richtung Bautzen dieses mal deutlich mehr Leute.
    Von Zittau bis Weigsdorf-K. nicht weniger als vorige Woche, ich bin jetzt nur mal grob „drüber gegangen“.
    Bombenstimmung und informative Gespräche, auch jemand vom PEGIDA-Orga-Team war vor Ort.
    Er berichtete, daß für Berlin mehrere Busse gechartert wurden aber jeder glaubt, daß das Regime etwas gegen die Demo unternehmen wird.
    Sei es Ausrufung des „Kriegsrechts“ oder Blockaden um Berlin. Aber egal, was passiert, mit Verhinderungs-Aktionen steigt der Druck im Kessel noch mehr. Ohne solche Aktionen allerdings auch.
    Wir sind wie auf einer Wasser-Rutsche: es gibt kein zurück, man weiß nur noch nicht, ob das Wasser nach dem Rutschen flach oder tief bzw. zu tief ist.
    Bei einer Aktion hat die gesamte Straße gejubelt:
    15 Minuten vor Schluß fuhr ein Polizei-Transporter mit 2 jungen Polizisten/innen in Richtung Bautzen, da haben wir ein Lächeln und ein leichtes Winken gesehen.
    Wenige Minuten später fuhren sie in die entgegengesetzte Richtung, da war die Scheibe an der Tür des Fahrers heruntergelassen und er strahlte über’s ganze Gesicht und winkte nicht nur mit der Hand, sondern mit dem gesamten Arm.
    Über eine eigentlich sonst selbstverständliche Geste jubelt man heute. Daran sieht man, wie weit unsere Gesellschaft schon im Sumpf versunken ist.
    Es war wieder eine Kraft spendende Stunde und viele der heutigen Teilnehmer werden (hoffentlich) in Berlin sein.
    Die B96 steht!
    PS: Berichte von der B96 haben jetzt schon PEGIDA-Charakter. Wäre vielleicht auch mal einen Artikel hier wert.

  18. OT

    Deutschland und seine toten Kinder:

    Unsere Steuermittel, die von Politikern aus dem Fenster geworfen werden, töten dann unschuldige Menschen.

    So zum Beispiele Leo Stettin der in Frankfurt vor einen einfahrenden Zug gestossen wurde und vor den Augen seiner Mutter starb.

    Jetzt ein 6 jähriger Junge der von seinen syrischen Landsmännern bei einem illegalen Autorennen in Dresden totgefahren wurde.

    Dresden – Verlor ein sechs Jahre altes Kind sein Leben, weil sich zwei PS-Protze in Dresden ein illegales Autorennen lieferten? Diese Frage prüft derzeit die Polizei, nachdem der Junge am Samstagabend mitten im Zentrum von einem Auto erfasst wurde.

    Samstag, 20.29 Uhr: Der Mercedes-Fahrer, ein Syrer (31), ist auf der Budapester Straße Richtung Innenstadt unterwegs. Neben ihm im BMW gibt ein Landsmann (23) des 31-Jährigen Gas.

    Die Männer liefern sich offenbar ein Rennen. „Beide Autos waren mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs“, sagte Polizeiführer Lutz Milker am Morgen zu BILD.

    Mercedes und BMW jagen auf die Kreuzung zur Schweizer Straße zu. Kurz vorher zieht zunächst der Mercedes und dann der BMW an einem unbeteiligten langsamer fahrenden Auto vorbei. Der Mercedes schert wieder auf die rechte Spur ein. Milker: „Der BMW schloss auf der linken Spur wieder auf.“

    In Höhe der Bushaltestelle passiert es: „Nach bisherigen Erkenntnissen überquerten drei Kinder die Fahrbahn vom mittleren Grünstreifen aus.“ Zwei Kinder schaffen es. Der Junge (6) ganz hinten wird kurz vorm Erreichen von dem heranrasenden Mercedes (C-Klasse) erfasst.

    Das Kind, ebenfalls syrischer Staatsangehörigkeit, wird gegen die Bushaltestelle und durch deren Scheibe geschleudert.

    Das Kind schlägt auf dem harten Boden auf, bleibt mit schwersten Verletzungen liegen. Herbei geeilte Rettungskräfte bringen den Jungen in die Klinik. Dort stirbt er kurz darauf.

    Laut Polizeisprecher Lukas Reumund wird gegen den Mercedesfahrer „wegen fahrlässiger Tötung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ ermittelt. Gegen beide Fahrer wurde zudem „ein Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet.“ Die Führerscheine der Raser wurden kassiert.

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dresden-junge-6-bei-illegalem-autorennen-totgerast-72526178.bild.html

  19. Ich hoffe, dass ich keine Depressionen kriege, wenn dieser „Demokrat“ Biden die Wahl gewinnt. Denn finstere Zeiten werden dann nicht nur über Amerika herein brechen. Mein ganzes Hoffen und Beten gilt Trump. Möge er es schaffen. Ein Jack Daniels Old No.7 steht schon bereit, diesen schönsten Tag des Jahres dann zu feiern!

  20. Der Spiegel war schon immer ein verlogenes, kommunistisches Drecksblatt das ein Alkoholiker gegründet hat!

  21. Kevin stand schon seit zwanzig Minuten auf der Brücke. Wie fast jeden Tag überlegte er, ob er endlich springen sollte. Niemand nahm Notiz von ihm. Auch heute begab er sich schliesslich wieder auf den Heimweg. Er nahm die S-Bahn. Sein Elektro-Fahrrad hatte man ihm neulich am Bahnhof gestohlen und für ein Auto reichte das Geld, was ihm der Spiegel als freiem Mitarbeiter bezahlte, sowieso nicht. Unterwegs hielt er den Blick gesenkt, um keinen Ärger zu provozieren. Beim Aufstehen bemerkte er, dass an seiner Hose ein noch feuchtes Kaugummi klebte.

    In der Wohnung angekommen, sah er an der Kühlschranktür den gelben Zettel. „Bin bei Jarmal, muss ihn auf die Deutsch-Prüfung vorbereiten. Vielleicht kommen auch noch Dassoud und Mohammad. Warte nicht auf mich. Wird sicher sehr spät. Gesine.“

    Er nahm sich das vorletzte Bier, gab ihrem Hund einen Tritt und setzte sich auf die Couch. Er schaltete den Fernseher an, sah Trump, schaltete weiter, sah nacheinander Orbán, Johnson und Putin und schaltete wieder aus. Was hatte er seit Jahren vehement gegen sie angeschrieben, mit allem was er hatte. Doch sie waren alle noch da. Oft schien es ihm, als würden sie sich über ihn lustig machen, wenn sie in die Kameras lachten. Da schüttelte ihn ein Weinkrampf und er schrie: „Ihr Naahziiies!“.

  22. „BenniS 23. August 2020 at 14:50
    Ich verstehe den Sinn dieser Hasstiraden gegen Trump nicht so ganz.“

    Zum einen wird man die AFD in die Nähe zum „schrecklichen“ Trump rücken wollen, zum anderen sind das geschmierte CIA-Schreiberlinge, die Trump auf der ganzen Welt bekämpfen sollen.

  23. ‚Was für ein schlichter Beitrag – Alles, was dem Schreiberling des „Spiegel“ und den Deutschen pauschal vorgehalten wird, ist genau das Verhaltensmuster dieses „von Gott gesandten“ Kretins, Trump.
    Dieser Zeitgenosse entblödete sich nicht, damit zu prahlen, wie er Frauen sexuell belästigt hatte, dass er sich mit einer Pistole bewaffnet auf einen öffentlichen Platz stellen könne und ihm nicht passieren würde, wenn er irgendjemanden erschösse.
    Und seine überragende Intelligenz hinderte ihn auch nicht daran zu schwadronieren, man könne Desinfektionsmittel, angesichts der Covid-19 Pandemie, doch einfach „spritzen“.
    Jedenfalls, selbst in seiner Partei scheinen die Mitglieder auch langsam aufzuwachen und am Verstand dieses „begnadetgen Desal-Makers“, dieses Großmauls, Zweifel zu hegen.
    Und, es steht sicher nicht „ganz gut um Donald Trump“, denn man darf mutmaßen, dass diese Person in der Nachtrumpzeit gejagt und gehetzt wird – dass seine Schweinereien, die er mit der Hilfe williger Helfer und Helferchen begangen hat, akribisch „aufgearbeitet“ werden.
    Schlußendlich ist mir immer noch schleierhaft, wie man einem solchen Blender wie die Lemminge hinterherhecheln kann – auch ein Vorgang, den man bei der „ostzonal sozialisierten Agit-Prop“ Maid, die kohlsche Problemhinterlassenschaft, der politische Supergau deutscher Prägung, beobachten kann.

  24. BenniS 23. August 2020 at 14:50
    „Ich verstehe den Sinn dieser Hasstiraden gegen Trump nicht so ganz.“

    Ich habe auch lange darüber nachgedacht,und denke,daß jeder
    konservative,ums sein Volk besorgte Staatspräsident oder Regierung,
    von vorneherein schlecht sein muß.
    Dies muss dem deutschen Volk plausibel gemacht werden,damit es
    ja nicht denkt,daß die Maßnahmen, gegen eine Überfremdung oder Islamisierung,
    richtig wären.
    Aus diesem Grunde, werden diese Kräfte diffamiert und schlecht gemacht,
    damit man in diesem Lande, auch weiterhin versuchen kann,sich der Umvolkung
    und Islamisierung hinzugeben, und diese als ,unumkehrbar und unabdingbar, zu etablieren !

  25. Was ist nur aus diesem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ geworden!

    Vor 30 Jahren war ich im Ausland stolz, auf ein solches Magazin verweisen zu können.

    Heute bin ich im Ausland bei politischen oder wirtschaftlichen Themen automatisch „außen vor“.

    Die Hinweise meiner Kollegen aus anderen Ländern lauten dann: „Sorgt in Deutschland erst einmal für Journalisten die diesen Namen verdienen, ihr seit ja wieder auf DDR-Niveau, das braucht hier Keiner.“

    …Recht haben sie, so weh es mir tut

  26. @tban 23. August 2020 at 14:55
    ——————————————-

    Wunderschönes Video!
    Die Filmer haben es echt drauf, das ist Patrioten-TV; wenn man nicht vor Ort dabei sein kann, dann wenigstens so.

    Das werden ja immer mehr Leute am Straßenrand von Woche zu Woche! Auch die Fahnen noch zahlreicher! Klar, dass die Rautenhex zu Berlin darüber tobt und ihre Presse los hetzt.

    Jetzt muss bloß noch der Trump nach seiner Wiederwahl (hoffentlich!) mit Deutschlandfahne die B96 langfahren, er hat ja immerhin deutsche Vorfahren. Das wäre was; Trump auf Deutschlandtour und die Raute in Ketten auf einem Anhänger auf dem Weg zum Tribunal…

  27. @Felix Austria 23. August 2020 at 14:54

    Die Aktion gegen Strache war nichts anderes als ein Putsch – und damit Betrug am Wähler. Deswegen der Zusammenhang zur Schlagzeile.
    Bei dem sich nicht nur die erwähnten Schweinemedien, sondern auch Kanzler Kurz und Co ungut hervortaten.

  28. Barackler 23. August 2020 at 14:58

    —————————————–
    Top-Kommentar! Absolut treffend!

    Und so herrlich hintergründig! Der gelbe Zettel am Kühlschrank … :))))))))))))))))

  29. HGS 23. August 2020 at 14:59

    Trump ist sicher kein Heiliger. Aber es interessiert mich mehr, ob jemand als Regierungschef für oder gegen sein Land arbeitet und nicht ob er mal vor 30 Jahren einer Frau in den Ausschnitt gefasst hat.
    Es ist doch so, dass die Peinlichkeiten, Dummheiten und Fehler der Vergangenheit von Macron, Merkel oder Juncker alle von den Mainstream-Medien schön vertuscht und bei Trump monatelang ins Scheinwerferlicht gezerrt werden.

  30. Die Bibel sagt: Deine Antwort sei JA oder Nein, kein multikulturelles Geschwätz. Trump sagt es manchmal etwas grob, aber er sagt, was er denkt und will. Unseren amorphen Politkergestalten passt das nicht, sie legen sich – Diplomatie war einmal – mit dem mächtigsten Mann der FREIEN WELT auch in beleidigender Form an, kungeln mit Unrechtsstaaten wie dem Iran, man hört Nichts von einem Aufschrei gegen Unrecht, z. B. Christenverfolgung, und sie liefern das eigene Land einer unkontrollierten Bedrohung aus. Trump wird zum Buhmann gemacht. Jedoch wenn er US-Soldaten aus Deutschland abzieht, gibt man sich empört und hat „kein Verständnis“. Bündnispartner wie Trump und Putin brauchen wir Größenwahnsinnigen offenbar nicht nicht mehr. Trump und Putin sind mehr Demokraten als die meisten Machthaber in Afrika, Nahem und Fernem Osten. Man arbeitet jetzt im Wahlkampf erkennbar eindeutig gegen den amerikanischen Präsidenten. Man wünscht sich dagegen einen dehnbaren Linksgrünen. Aber: Die Menschen wollen einen Präsidenten mit klarer Kante. Der Gesunde Menschenverstand und Trump werden gewinnen. Die Herrschaften in Berlin werden viel zerbrochenes Porzellan kleben dürfen, um Deutschland wieder mit den USA als Partner auf die Beine zu stellen. Dass sich der Menschenverstand in Deutschland wieder einfinden wird, bleibt hoffentlich kein unerfüllter Traum.

  31. @Heisenberg73 23. August 2020 at 15:14
    „Trump ist sicher kein Heiliger. Aber es interessiert mich mehr, ob jemand als Regierungschef für oder gegen sein Land arbeitet und nicht ob er mal vor 30 Jahren einer Frau in den Ausschnitt gefasst hat.
    Es ist doch so, dass die Peinlichkeiten, Dummheiten und Fehler der Vergangenheit von Macron, Merkel oder Juncker alle von den Mainstream-Medien schön vertuscht und bei Trump monatelang ins Scheinwerferlicht gezerrt werden.“
    —————————————————–

    So ist es!

    Lieber @Heisenberg73, Sie ersparen mir mit Ihrem vortrefflichen Kommentar zur Sache eine Antwort an den “ HGS 23. August 2020 at 14:59″ – Dankeschön!

  32. Heisenberg73 23. August 2020 at 14:05

    Ähnliches ist mir z.B. über Merkel nicht bekannt, z..B. was ihre Verwandschaft von ihr so hält.

    Die hält eisern den Mund. Und wird von der staatsnahen Presse nicht behelligt. Z.B. ihr Bruder Marcus Kasner oder ihre Schwester Irene Kasner.

    Über Marcus gab es mal in der taz 2005 (!), als Merkel ihre endlose Regentschaft antrat, eine halbgare Homestory. Und das war es dann auch schon. Seither herrscht Grabesstille.

    https://taz.de/Der-Bruder-der-stille-Beobachter/!556150/

  33. Nur der Tod mag Trump noch aufhalten.

    Immerhin hält Trump aber auch den Tod auf; Killarey hätte, wenn im Weißen Haus, fleißig an blutigbunten Bombenteppichen für viele robuste Friedensmissionen auf unterschiedlichen Kontinente geknüpft, vielleicht gar an einem kleiner Weltkrieg im Nahen Osten gestrickt, um den Menschen Freiheit und Demokratie zu bringen und das Leben zu nehmen.

    Trump ist also weder für die Amerikaner schlecht, noch für den Rest der Menschheit. Auch wenn das SPIEGEL, WELT, FAZ, SZ oder taz natürlich von ihrem dystopischen Narrenturms aus anders sehen. Aber Irre haben nun einmal eine irre Sicht auf die Dinge.

  34. Babieca 23. August 2020 at 15:25
    Ähnliches ist mir z.B. über Merkel nicht bekannt, z..B. was ihre Verwandschaft von ihr so hält.
    Die hält eisern den Mund. Und wird von der staatsnahen Presse nicht behelligt. Z.B. ihr Bruder Marcus Kasner oder ihre Schwester Irene Kasner.

    Es gab schon mal so einen Fall, wo die Verwandtschaft nichts mehr damit zu tun haben wollte…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kaspar_Hauser

  35. Erwachsene, die sich Frisuren orientierungsloser Jugendlicher zulegen, kann man nicht für voll nehmen. So etwas ist peinlich nah an der Grenze des Fremdschämens, und man muss schon fast ein schlechtes gewissen Haben, sich über solche Gestalten lustig zu machen. Verdient haben sie es aber.

  36. Kümmerten sich die deutschen Journalinken der Journalunken der MSM in Deutschland auch nur halbsoviel um Merkel wie um Trump, sähen die Wahlergebnisse hier anders aus. Das gilt übrigens auch für die Behandlung der inzwischen offen totalitären Roten und Grünen.

    Aber genau deshalb kümmer die sich um Merkel. Außer ihr Hohelied zu singen.

    Nach wie vor gilt: Das bürgerliche Lager hat mit AfD, CDU und FDP eine gewichtige Macht. Aber offensichtlich ist es das Staatsziel, das bürgerliche Lager zu zerschlagen. Denn diese drei traditionell sehr nahen Parteien der bürgerlichen Mitte wurden durch den aggressiv durch Politik und Medien geschürten AfD-Haß – auch von CDU und FDP gegen einen neuen Konkurrenten) für eine Koalition vergiftet.

    Wähle, was du willst, es kommt Kommunismus raus. Thüringen war das letzte Beispiel. Es begann mit der Verteufelung der AfD seit ihrer Gründung durch Lucke, und es endet noch lange nicht beim Linksrutsch der CDU und dem hoffnungslosen Versagen der FDP.

  37. Korrektur:

    Aber genau deshalb kümmern die sich nicht um Merkel. Außer ihr Hohelied zu singen.

  38. Der Lügen-Spiegel arbeitet sich seit 4 Jahren an Donald S. ab, ohne Erfolg. Krönung des Ganzen war das Impeachment Verfahren, wo der Relotius-Spiegel freudig kundtat: „Die eine Lüge zuviel.“ und „Das war’s für Trump!“.

    Als das Impeachment Verfahren dann zum Rohrkrepierer wurde, lenkte man in der Redaktion schnell ab und suchte sich ein neues Opfer.

    Ich hoffe, dass so einige Spiegel Redakteure den Dachboden aufsuchen werden, wenn Donald S. die Wahl wieder gewinnt. Das wäre eine win-win Situation.

  39. <<< Ähnliches ist mir z.B. über Merkel nicht bekannt, z..B. was ihre Verwandschaft von ihr so hält. <<<

    Voll die linke, hinterhältige Sippe.

    https://www.rnd.de/politik/83-jahrige-schwester-uber-bruder-donald-trump-hat-keine-prinzipien-UEAZPYXSKXBEXATOIRCSP7KDTQ.html

    Trumps Nichte Mary nahm geheim Gespräche mit ihrer Tante Maryanne Trump Barry auf.

    Die Aussagen waren heimlich von ihrer Nichte Mary Trump aufgezeichnet worden, die dem Präsidenten in ihrem kürzlich erschienenen Buch vorgeworfen hatte, ein egozentrischer Narzisst und auf seinem Posten völlig überfordert zu sein.

    https://www.youtube.com/watch?v=1PKKrphaSNM

  40. https://www.haz.de/Umland/Langenhagen/Langenhagen-Autodiebe-stehlen-Mercedes-nach-Probefahrt

    Beide Männer sollen etwa 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und schlank sein.
    Der vermeintliche Autokäufer hatte kurz rasierte Haare und einen Dreitagebart.
    Er soll behauptet haben, Jugoslawe zu sein.

    Er trug ein dunkles T-Shirt sowie eine um die Schulter gebundene Bauchtasche.

    Der Komplize war mit einem dunklen Cap und einem weißen T-Shirt bekleidet.

    Wie der Polizeisprecher weiter berichtete, habe dieser Mann behauptet, Deutscher zu sein.

    Er sprach mit einem Ghetto-Slang und hatte Muttermale auf der linken Schläfe.

  41. https://twitter.com/doodisgirl/status/956883430574260224

    This is my president:
    …Dieser Patriot hat beide Arme verloren. Trump erkannte dies und berührte sein Gesicht, so dass er die menschliche Verbindung fühlen kann….

    Das ist was ich sehe, wenn ich Trump sehe. Er gab seinen milliardenschweren locker-lustigen Lebensstil auf, um nun täglich beleidigt, durch den Dreck gezogen, bedroht und belogen zu werden.

  42. Auf dem Bild, also dem großen, nicht dem vom Cover des Hetzblattes, grinst Trump wie ein zufriedener Frosch.

    Ich mag Frösche 🙂

  43. Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Beim folgenden WELT-Beitrag sieht man Trump mit einem freundlichen Gesicht, kurz bevor das Video startet. Ich dachte ja zuerst, dass ich ein alternatives Medium angeklickt hätte, aber es ist tatsächlich WELT-online.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article213525728/Israel-Trumps-Coup-und-die-neue-Realitaet-im-Nahen-Osten.html?cid=onsite.onsitesearch
    Und ein noch weiteres Wunder ist bei WELT-online geschehen. In einem anderen Beitrag hat man „Tichy“ zitiert und dazu einen link mit dem Namen „Tichys Einblick“ im Text eingebettet. Ich habe da drauf geklickt und habe anschließend riesengroße Augen bekommen. Ja, ich konnte es nicht fassen, ich war tatsächlich auf der Tichy-Seite. Das hat es noch nie gegeben, dass ein main-stream-Medium direkt auf ein Freies Medium nicht nur verweist, sondern auch tatsächlich verlinkt. Umgekehrt hingegen passiert das alle Nase lang!

    MOD: Dass es das „noch nie“ gab ist nicht ganz richtig. Gab es früher schon. Sogar auf PI wurde schonmal verlinkt 😉 .

  44. Weil ja immer nur das Plakative hängenbleibt, komme ich nochmal mit Plakativem: Trump als Haßfigur der Linken erfüllt ausgerechnet das, was sich Linke immer lautstark wünschen, aber nie gebacken kriegen:

    – Trump hat TTIP gekippt
    – Trump hat – im Gegensatz zu Obama, der mit seiner Moslembruderschaftsverehrung ganz MENA in Brand setzte – keinen einzigen neuen Krieg angezettelt

    Linke hassen Trump, weil der macht, wovon Linke schwallen.

  45. Im Gegensatz zu dem finsteren Trump Portrait betrachte man die wunderschönen Bilder unserer von Gott geschenkten Kanzlerin.

    Die trüben dumpf blickenden Augen vergrößert und strahlend hell. Das Gesicht faltenfrei bei Beauty Stufe 10, die abscheulichen Hängelefzen wegretuschiert, die Lippen stärker konturiert, der fette Kehlsack wegretuschiert, ein Vorbild an Eleganz und Schönheit vor einem leuchtenden Hintergrund.

  46. @tban 23. August 2020 at 15:52

    Protest hilft! Wenn das Volk schweigt, machen die Obersten was sie wollen. Da braucht es ordentlichen Widerstand.

    Noch etwas ist interessant an dem Artikel aus Deiner Quelle:
    „…Hintergrund ist, dass es in Tschechien keine Briefwahl gibt. Anfang Oktober finden Regional- und Teilwahlen zum Senat statt.“

    Schau an, keine Briefwahlen. Die Tschechen vermeiden solche Wahlmanipulationen. Trump hat ja auch seine Bedenken angemeldet zu den US-Wahlen.

  47. Ohne die Zuschüsse vom Staat und salonlinken Milliardären wäre der deutsche Blätterwald bereits erheblich ausgedünnt.
    Eigentlich zu schade, dass es nicht entrat. Vermissen wird diese Wurstblätter niemand.

  48. erich-m 23. August 2020 at 14:43; Bist du dir so sicher, dass es nur 15.000 schwarze Haushalte in Amerika gibt.
    Ich kann mir vorstellen, dass soviel schon in ner etwas längeren Strasse in Bronx zu finden sind.

    Babieca 23. August 2020 at 15:37; Nicht dein Ernst, du kannst doch HMD/SU und die kleinsten Gelben der Welt nicht ernsthaft als konservativ bezeichnen. Eben in Thüringen hat mans doch gesehen, eine zwar nur kleine aber trotzdem theoretisch bürgerliche Mehrheit, trotz meiner Überzeugung nach massivem Wahlbetrug der Linken. Wie sonst sollte es möglich sein, dass in den Srädten praktisch 100% der Alten die Kommunisten gewählt haben. Und dann kommt Stasi-Erika daher und die ernennen einfach nen neuen MP, der im übrigen gar nicht legal gewählt wurde.

  49. Lesefehler 23. August 2020 at 15:36
    Erwachsene, die sich Frisuren orientierungsloser Jugendlicher zulegen
    Ups, falscher Artikel

    War trotzdem witzig.

  50. uli12us 23. August 2020 at 16:06

    Nicht dein Ernst, du kannst doch HMD/SU und die kleinsten Gelben der Welt nicht ernsthaft als konservativ bezeichnen.

    Du hast recht – da bin ich unwillkürlich in die alte Farblehre der 60er/70er zurückgefallen. Von verklärender Nostalgie bin auch nicht frei…

    Und wenn die SED inzwischen als Mehrheitsbeschaffer dient, sei mir dieser Lapsus mit der FDP – ihr letztes grandioses Versagen war der einknickende Kemmerich – hoffentlich verziehen.

  51. Was soll der Trump hype? Killeriry Hinten ist sicher keine Option, Biden so what? Aber was zählt hier? Genau, North-Stream 2, schon vergessen? Trump ist sicher kein Idiot, aber eine Nation wie ein Unternehmen führen, geht nun mal nicht. Stabilität bringt er jedenfalls nicht zustande.

  52. Gott schütze Trump!
    Und laß Hirn regnen,damit die Amerikaner ihn wieder wählen.
    Sämtliche Berichte über ihn in der deutschen Lumpenpresse sind erstunken und erlogen.Wenn man zu entsprechenden Artikeln und der darin enthaltenen Nachrichten etwas recherchiert,dann ergibt sich ein völlig anderes Bild.Auch Berichterstattung über seine Reden darf man nicht glauben und sollte die Übersetzungen im Internet selbst lesen.Unsere Presse ist ein großer Haufen verlogener Relotiusse und folgt der Staatspropaganda,die das Kanzleramt vorgibt.Und die deutschen Kartoffeln sind geframt und wissen,was sie vom bösen Trump zu halten haben.

  53. @ Babieca 23. August 2020 at 15:37

    Das bürgerliche Lager mit ehemals CDU und FDP ist nicht mehr bürgerlich, weil die bürgerlichen Tugenden nicht mehr gelten: Rechtstreue, Freiheit, Wahrheit, Verantwortung. Nach Abschaffung der Wehrpflicht, der Guttenberg-Verteidigung („nicht als wissenschaftlichen Mitarbeiter eingestellt“), dem Kernkraft-Ausstieg dann das schicksalhafte Jahr 2015 kam, mit der Weigerung, Recht durchzusetzen. Dann „Klima“ und und und…. Das alles tragen CDU/CSU und FDP bis heute mit. Da sind wir uns natürlich einig.

    Und deshalb sehe ich die AfD tatsächlich als einzige bürgerliche Partei. „Bürgerlich“ nicht im Sinne des wählenden Milieus, sondern der Werte, für die eine Partei steht.

  54. Böser Trump, böser (dududu).

    Ist das ausreichend für das Niveau des Spiegels oder muß man eine hinterhältigere Sichtweise in Betracht ziehen ? Auf jeden Fall sollte der Spiegel nichts unterschlagen, man weiß ja seit gestern warum. Das kratzt an der Glaubwürdigkeit. Gut, diesen Begriff kann ich hier nicht extra nur für den Spiegel erklären. Das dauert mir zu lang.

  55. Ich finde diese unangemessene und überhebliche Kritik an der Persönlichkeit von Herrn Präsident Trump nicht in Ordnung. Er ist das gewählte Staatsoberhaupt des mächtigsten Landes der Erde. Und Herr Präsident Trump ist eine starke Persönlichkeit, die sich nicht leicht umpusten lässt. Über seine Politik kann man sich sachlich auseinandersetzen, aber diese teils überspannten Maßstäbe an sein kommunikatives Verhalten anzulegen und ständig anzuprangern, das nervt. Wenn er auf eine aggressive Frage eine ebensolche Antwort gibt, hat das erst einmal einen Unterhaltungswert. Herr Präsident Trump zahlt viele Ausgaben aus seiner eigenen Kasse und kriegt meines Wissens kein Gehalt. Da könnte sich mancher Politiker eine Scheibe abschneiden. Unsachliche Trump-Kritiker haben vermutlich nichts auf der Pfanne.

  56. Waehrend in D die AfD auf der Daueranklagebank steht, weil sie angeblich Hass gegenueber Millionen Islam Nichtsnutzen im Land ausdrueckt, obwohl lediglich die logischen Folgen der Massenflutung-mit Integrationsverweigerung sowie anschliessender Massenvermehrung (genannt Geburten Jihadd) und ihre Folgen diskuttiert werden, was unweigerlich mit Verlust der eigenen Kultur, Standarts auf allen Gegieten, Souveraenitaet verbunden ist und mit einem Islamischen Gottesstaat endet.

    Betreiben die D Systemmedien, eine systematische Hetze wie zu Zeiten der DDR dessen Spezialisten auf Westdeutschland richteten.
    Sie ist durchaus vergleichbar, selbst in Wortwahl und Hasstiraden wie sie gegenueber Trump regelmaessig abgeschossen werden,
    obwohl Trump als gewaehlter President des maechtigsten Landes weltweit einen Kontinent entfernt von Deutschland diesen Hetzschleudern nichts angehen sondern sie zu den zahlreichen Feinden, die Merkel kreiert hat noch zusaetzlich Oel ins Feuer giessen.
    Die D Medien haetten reichlich Stoff ueber die Auswirkungen von Merkels gigantischen Fehlentscheidungen zu berichten, wie AKW Abschaltung, Offene Grenzen, Islamflutung, finanzielleer Ausverkauf an EU, Klimaluege, Coronahysterie zu berichten, wahrheitsgemaess und aufschlussreich wozu sie mit Milliarden finanziert werden, statt weiteres internationales Porzellan zu zerbrechen.

    Trump ist momentan der einige Politiker, der sich nicht scheut, die Wahrheit ueber China auszusprechen und sie bremst, ihren Griff nach der Weltherrschaft durch Wirtschaftsspionage, Agressionen usw. beim Namen zu nennen, waehrend Merkel gut Freund mit allen in der Kritik von Trump stehenden Regierungen unterhaelt.

  57. Ich würde mich sehr freuen, wenn Donald Trump wiedergewählt wird. Die dummen Gesichter und das Gegeifer der Guten sind sicher Gold wert.

  58. @Bodo der Boese 23. August 2020 at 16:17
    Genau, North-Stream 2, schon vergessen?
    —————————————————————————–
    Ich habe noch nie North-Stream 2 befürwortet. Trump macht das genau richtig!
    Wer North-Stream 2 befürwortet, der befürwortet auch Merkels Energiewende. Merkel will dadurch den Black-Out verhindern, North-Stream 2 soll Grundlast-Gas-Kraftwerke beliefern. Und ich will, dass Merkel so schnell wie irgend möglich scheitert mit ihren bekloppten Windrädern!

  59. Wenn die Bonzen der Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei gegen Trump sind, dann bin ich für Trump.

  60. Heimatsternle
    23. August 2020 at 16:32

    „Unsachliche Trump-Kritiker haben vermutlich nichts auf der Pfanne.“

    Präsident Trump macht Sachen, die die deutsche Presse hyperventilieren lassen. Er sagt ganz einfach knapp und sachlich öffentlich zu Frau Dr Merkel
    „She is stupid!“

    Eine der besten und kürzesten Charakterisierungen unserer von Gott geschenkten Kanzlerin.

    Statt daß die Presse versucht, diese Aussage zu widerlegen und nachzuweisen, dass Frau Dr Merkel nur halb so blöde ist, wie sie handelt, wird das alles unter den Teppich gekehrt.

  61. Ich fürchte Trumps Erfolg ist noch nicht so sicher. Er eckt nämlich mit seiner Persönlichkeit andauernd an, was viele die sogar im wesentlichen mit ihm übereinstimmen, soauf die Palme bringt dass sie nicht mehr denken können. Biden dagegen gebraucht eine interessante Merkel-Strategie: Er eckt nicht an, sagt so wenig wie möglich, was als ungefährliche Gelassenheit wahrgenommen wird. Seine offensichtlichen geistigen Fehler werden ihm nicht übel genommen.

  62. alles-so-schoen-bunt-hier 23. August 2020 at 16:31

    Und deshalb sehe ich die AfD tatsächlich als einzige bürgerliche Partei. „Bürgerlich“ nicht im Sinne des wählenden Milieus, sondern der Werte, für die eine Partei steht.

    Gut formuliert.

  63. @Bodo der Boese 23. August 2020 at 16:17

    „Was soll der Trump hype? Killeriry Hinten ist sicher keine Option, Biden so what? Aber was zählt hier? Genau, North-Stream 2, schon vergessen?“

    Gegen die Gasleitung wären andere US-Präser auch. Trump vertritt Interessen seines Landes, deswegen wird er wohl auch hier wertgeschätzt (was auch für Putin, Orban usw. gelten dürfte).
    Daß Interessen der US-Wirtschaft nicht zwingend Interessen anderer Länder, darunter Deutschland, sind, liegt auf der Hand, ist aber andere Thematik.
    Die BRD-Führung vertritt in keinster Weise deutsche Interessen, sie tut das Gegenteil davon.

  64. Bodo der Boese 23. August 2020 at 16:17

    Was soll der Trump hype? Killeriry Hinten ist sicher keine Option, Biden so what? Aber was zählt hier? Genau, North-Stream 2, schon vergessen? Trump ist sicher kein Idiot, aber eine Nation wie ein Unternehmen führen, geht nun mal nicht. Stabilität bringt er jedenfalls nicht zustande.

    Och doch, der bringt schon ganz gewaltige Stabilität zustande. Aus der Position der Stärke. An Israel-UAE denken.
    Und Northstream 2: Da könnte ich mich wieder drölfmillionen Jahre aufregen! Statt dem klaren Trump da mit seinen Amerikainteressen einen ebensoklaren Schuß vor den Bug zu verpassen, also ganz selbstbewußt „Germany first“ zu kontern und deutsche Interessen zu wahren – die liegen nicht unbedingt im Kauf amerikanischen Öls und Gases/Flüssiggases, sondern auch im Bau von Nordstream 2, erst recht in Zeiten vom politdeutschen Ausknipsen von Atom und Kohle – geht das Riesengeeiere weiter. Trump versteht Klartext. Aber unter Merkel sind deutsche Interessen pfui!

    Anders ausgedrückt: Undiplomatische Antwort an Trump: „Wir bauen das Ding fertig, da kannste dich auf den Kopf stellen“. Das kapierte er. Aber die deutsche Regierung mit Merkel, Maas, Steinhammel hat sich in ihrer fanatischen Hetze gegen Trump dermaßen desavouiert, daß er hier eine machtvolle Retourkutsche naheliegt. Und selbst die kann unsere Berliner Gurkentruppe nicht abwehren.

  65. „Grab them by the pussy“ galt bis mindestens in die 80-er Jahre noch als ganz normales Balzverhalten, selbstverständlich mit einem gewissen Risiko in Gestalt von Ohrfeigen oder Tritten in die eigenen Weichteile, aber sicher auch einer ansehnlichen Erfolgsquote verbunden. Nebenbei konnte das Männchen dabei auch sicher gehen, es wirklich mit einem Weibchen zu tun zu haben.

    „Just making sure“.

    https://www.youtube.com/watch?v=WHTPLpY8mBI (Crocodile Dundee 00:53)

    🖤

  66. Dietmar Gaedicke 23. August 2020 at 16:38

    Ich habe noch nie North-Stream 2 befürwortet. Trump macht das genau richtig! Wer North-Stream 2 befürwortet, der befürwortet auch Merkels Energiewende. Merkel will dadurch den Black-Out verhindern, North-Stream 2 soll Grundlast-Gas-Kraftwerke beliefern. Und ich will, dass Merkel so schnell wie irgend möglich scheitert mit ihren bekloppten Windrädern!

    Interessanter Aspekt. Kein Flachs! Schreibe ich als North-Stream 2-Freund. Ich sehe das bisher so: Um die Energiesicherheit Deutschlands nach der von Merkel eingerührten „Energiewende“-Katastrophe zu sichern (mit fettem Grinsen immer in Richtung rote SPD und Gazprom-Schröder), wird ein Fossil-Deal mit einem Diktator geschlossen. Also ein Teufelspakt eingegangen, den Rote und Grüne bejubeln.

    Allein dieser Irrsinn ist es mir schon wert…

    Supertoll wäre natürlich: „Windstrom und Kobolde per nanometerdünnem Unterseekabel aus recycelten Schiffsbohrwürmern aus der UdSSR“.

    ;))

  67. @Babieca 23. August 2020 at 16:56
    „…Statt dem klaren Trump da mit seinen Amerikainteressen einen ebensoklaren Schuß vor den Bug zu verpassen, also ganz selbstbewußt „Germany first“ zu kontern und deutsche Interessen zu wahren…“
    ——————————————————————-

    Genauso sehe ich das auch, liebe @Babieca!

    Das wird Trump verstehen, das imponiert ihm bestimmt sogar, dass man kein Weichei ist und einen guten Handel kann! Denn er hat ja die Goldene Brücke gebaut mit den Militärausgaben und der vorhandenen schriftlichen Verpflichtung der Bundesregierung hierzu. Er sagte, ihr kauft noch mehr Erdgas beim Russen abhängig und erfüllt jedoch eure unterzeichneten Verpflichtungen in der NATO nicht.

    Und es müssen da nicht mal Angriffswaffen beschafft werden, sondern die Sanierung von Kasernen und Material hier vor Ort in Deutschland zählt auch dazu. Stichwort Schuhe – da soll jetzt bis 2023 die „Neubesohlung“ andauern, das ist doch hanebüchen schwach für Deutschland. Also ordentliche Kasernen + Ausrüstung in Deutschland und die Erdgastrasse steht – Deal!

  68. @Dietmar Gaedicke 23. August 2020 at 16:38

    So sehr ich das verstehe – einen völligen Blackout an einem eisigen Februarmorgen (übrigens das wahrscheinlichste Blackout-Szenario in D.), dann auf Wochen Chaos ohne Licht, Wärme sowie mit den hungrigen Merkelgästen im Lande…
    Bei einer solchen Veranstaltung möchte ich nicht dabei sein.

    Vielleicht hauen wir neben Merkel auch die misslungene Energiewende gleich mit weg, dann wäre es ärgerlich ohne sicheres Erdgas. Denn man sieht ja mit der Ukraine & Co., was die uns erpresst haben damals. Bis heute zahlen wir denen das Erdöl und Erdgas, spricht bloß keiner mehr darüber.

  69. Wer ließt noch „ Spiegel „ … doch nur einfältige und die Pseudointellektuellen , die sich noch schämen die „ BILD „ zu lesen .
    Hatte lange Jahre die Spiegel -Erstausgabe gehütet und war mal stolz darauf , doch vor ca. 2 Jahren habe ich diese Erstausgabe im Mülleimer entsorgt .

  70. Spiegel, SZ=Alpenprawda u.a. sind seit Merkel Zeitalter vergleichbar mit Eduard von Schnitzlers Hasstiraden auf den Kapitalismus im allgemeinen und Westdeutschland im besonderen, die er regelmaessig abliess.

    Wer in den USA war bzw. dort lebt, weiss, dass bereits jetzt zu viel linkslastiger Einfluss ueber best. Presseorgane, den meissten tv und radio Stationen verbreitet werden (vergleichbar mit Deutschland)
    die es mit der Wahrheit nicht genau nehmen, linke Idiologie verbreiten, zunehmend radikal, auf die viele der ungebildeten Unterschicht hereinfallen.

    Dies kann nicht nur durch die Coronabeschraenkungen und Krankenfaelle erklaert werden.

    Wer so naiv auf die BLM Propaganda hereinfaellt, an Protestmaerschen teilnimmt, die regelmaessig in Pluenderung, Angriffe auf Polizei ausarteten, teils fuer Wochen in best. Staedten, ohne dass Recht und Ordnung durchgesetzt wird,

    bedarf dringendst einer Regierung, die wieder genau dieses flaechendeckend in USA durchsetzt.

    Trump war auf dem Erfolgskurs, als die Coronapandemie ihm die Suppe verhagelte,
    ob gewollt oder Zufall, darueber streiten sich nicht nur Politiker, auch Wissenschaftler, Augenzeugen aus China haben eine Meinung, die China nicht gut wegkommen laesst,

    in ihrem gemeinsamen Spiel mit dem intern. WHF? von einem kommunistischen Exoten geleited, der Chinas „Supremeleader“ hoerig ist.
    Trump machte den notwendigen Schritt, aus diesem Verein auszutreten und keine weiteren Beitraege zu vergeuden/

    Ohne Trump duerfte niemand mehr China im Wege stehen, sich ueberall zu bedienen, was beliebt,
    die einzige Militaermacht, die dies verhindern koennte waere Putins Russland, mit der Frau Merkel auch seit vielen Jahren im Clinch liegt mit Handelsbeschraenkungen und dergleichen, die dem eigenen Land + EU mehr schaden als Russland

  71. Wer Trump trotz solchem Aufwand an Hass und Hetze nicht stürzen kann, schafft es auch nicht, sich erfolgreich umzubringen!
    Ha,ha der ist gut !
    Chapeau Herr Huebner

  72. Bei Civey stimmen über 80% GEGEN Trump. Da haben die miserablen Gehirnwaschmedien bei unseren Gutis volle Arbeit geleistet!

  73. 4. FEBRUAR 2017
    SPIEGEL-Redakteure = Entmenschlichte Wesen ohne Augen
    https://eussner.blogspot.com/2017/02/spiegel-redakteure-entmenschlichte.html

    «Spiegel»-Cover macht Trump zum «Jihadi John». Von sep: 04.02.2017, 14:56
    Die neue Titelseite des deutschen Nachrichtenmagazins ziert eine Zeichnung, in der Donald Trump als blutrünstiger Schlächter dargestellt wird.
    https://www.bazonline.ch/panorama/vermischtes/spiegelcover-macht-trump-zum-jihadi-john/story/26392119

    SPIEGEL-Redakteure, Mörderbande! :mrgreen:

  74. Haremhab 23. August 2020 at 15:04

    „Setze mich für einheitliche Maskenpflicht und Bußgelder ein“
    ————–
    aber nur bei DIESEN iesigen linken politikern, damit denen mal das Rumspritzen ihrer Gifte zunehmend „gedämpft“ werden !!!!

  75. Auch wenn das keiner mehr liest:
    Die Kommentare hier zu lesen war streckenweise reines Vergnügen.
    Um sachverständig zu bleiben habe ich mich immer auf Tendenzen konzentriert, weniger auf Details. Deshalb kann ich Einzelne nicht herausheben, die mir fröhliches Gelächter und volle Zustimmung bereitet haben.
    Mein Versuch, von taz eine Vorstellung zu bekommen, scheiterte an den KommentaToren.

  76. @ Penner
    Wer liest noch „Spiegel“ … doch nur Einfältige und die Pseudointellektuellen, die sich noch schämen, die BILD zu lesen.
    Klasse! Aber eine kleine Einschränkung.
    Es gibt Menschen, die sind intellektuell nicht besonders reich ausgestattet. Sie sind einfältig. Die können trotzdem ein vernünftiges Leben führen. Wenn aber intelligente Menschen wegen Ignoranz auffallen, kann man sie nicht als einfältig bezeichen, weil sie sich dumm stellen.

  77. Das Trump nächster Präsident wird glaube ich nicht.
    Die sind vorsichtiger geworden und werde alles auffahren.
    Notfalls gibt es ein „Strache-Video“

  78. Die GEZ Terroristen meinen wohl, dass die schmierigen Demokraten wie Obomba gegen Trump eine Chance haben?
    Und der Ami dann all seine Waffen freiwillig abgibt? Ha ha ha!

  79. Achso, ganz vergessen, ne Linksschreibschwäche haben die auch. In dem Ankündigungssatz innen schon mal nen ganz dicken Patzer drin, obwohl der Artikel noch nicht mal anfängt.

  80. ghazawat 23. August 2020 at 16:40
    Danke, s.g. Herr. Ich lese Ihre Beiträge mit Interesse. Alles Gute Ihnen!

  81. @Zensus 23. August 2020 at 21:54

    „Die GEZ Terroristen meinen wohl, dass die schmierigen Demokraten wie Obomba gegen Trump eine Chance haben?
    Und der Ami dann all seine Waffen freiwillig abgibt? Ha ha ha!“
    Fragt sich wan das Feindbild abgegriffen ist, unter Obama hat die Waffenlobby glänzende Geschäfte gemacht, nur wie sehen das die 4/5 der Wähler ohne Waffe das.

  82. Ich bin PI durchaus dankbar, daß man einen Artikel über Trump kurz vor der so entscheidenden Wahl bringt. Ist euch weiter nichts bekannt über die Sauereien der „Liberalen“ gegen ihn, ist DT nicht extrem wichtig für uns, obwohl er dem Mekel nicht gerne die Hand gibt? Ein bißchen mehr als ein erheiterter Hinweis auf einen blöden Spiegel Artikel hätte ich mir schon gewünscht.
    Sorry, aber der Artikel ist etwas dürftig.

  83. Nur an diesem Wocheende:
    New York: 30 Tote und Verwundete durch Schießereien
    Chicago: 144 Tote und Verwundete durch Schießereien

    In den Großstädten kann man nur noch mit Kugelsicheren Westen aus dem Haus.
    Nach der Wahl wird es dort zugehen, wie in Aleppo vor der Eroberung durch die Russen.

  84. Es wird nicht einen einzigen amerikanischen Wähler beeindrucken, das der Spiegel schreibt.

    Für echte freiheitlich-konservative Größen kommt es einem Ritterschlag gleich, wenn der Spiegel versucht, sie fertig zu machen. Denn wer Lob vom Spiegel bekommt, hat den eindeutigen Beweis, dass er falsch liegt!

  85. Da ist mir in Konstanz eine junge Frau mit mohamedanischen Migrationshintergrund begegnet, die bestimmt bald beim Spiege,l als Studentin von Islam und Tschurnalismus, Karriere machen wird. Bei der SZ hat sie schon reingeschmeckt.

  86. Zuerst ignorieren sie Dich
    dann lachen sie über Dich
    dann bekämpfen sie Dich
    und dann gewinnst Du

    Mahatma Gandhi

  87. „Hamburgs Krankenhäuser sollten sich jedenfalls für den 4. November, dem Tag nach der Wahl in den USA, vorsorglich auf etliche Selbstmordversuche im ‚SPIEGEL‘-Haus vorbereiten.
    Doch keine Angst, sie werden alle körperlich überleben: Wer Trump trotz solchem Aufwand an Hass und Hetze nicht stürzen kann, schafft es auch nicht, sich erfolgreich umzubringen!“

    Also, der ist wirklich gut, WOLFGANG HÜBNER!
    😉

    Um die USA mache ich mir eigentlich keine Sorgen, denn der linksgrüne Mainstream, der gerade bei Plasbergs „Hart aber fair“ über Trump herzieht – vor allem Mehrkills außenpolitische Blendgranate, die arrogante Hackfresse Norbert Röttgen -, mag zwar unser Land auf das Niveau eines Dritte-Welt-Shitholes nivellieren mit ISlam, „Antirassismus“, Multikult, De-Industrialisierung und Genderschwachsinn, wird aber Trump nicht verhindern können! Und das ist gut so!

    Übrigens konnte bei Plasberg der Overseas-Republican George Weinberg den Fakt platzieren, dass männliche, schwarze Amerikaner mit sechs Prozent der Bevölkerung für 45 Prozent der Verbrechen verantwortlich sind, worauf die „grell-bunte“ Tamika Campbell als „amerikanische Stand-Up-Comedian“ regelrecht nach Luft schnappen musste …

    An anderer Stelle habe ich heute RAMIN PEYMANI mit seinem Pessimismus recht geben müssen:
    http://www.pi-news.net/2020/08/ein-verlorenes-land-ohne-hoffnung-auf-rettung/

    Die „NGOs“, Initiativen und Stiftungen hierzulande sowie rot-grün-rot dominierte „Qualitätsmedien“ (nach Eigenverortung ihrer sogenannten „Journalisten“ und „Redakteure“) sind noch schlimmer als treibende Kräfte, als die gleichgeschalteten, zu Tode langweilenden, konformistischen Blockparteien in perfider Ein- und Niedertracht bei der Abschaffung Deutschlands und dessen feindlicher Übernahme durch ISlamische Landnehmer auf dem Niveau von Raubnomaden, sowie ein ad absurdum geführtes parlamentarisches System, das längst weder Kontrollen noch Korrektiven unterworfen ist.

    Mit den GRÜNEN hat von Anfang an „die Macht der Straße“ als politisches Instrument Einzug gehalten, wie in totalitären Systemen üblich – und besonders unter Maos „Kulturrevolution“ -, was nicht verwundern kann, da ein Großteil der grünen Gründerväter und -mütter aus maoistischen Sekten stammen, die „das Geschäft“ der nihilistischen Staatsauflösung perfekt beherrschen.

    Immerhin, in China wurde der kulturrevolutionäre Spuk beendet, indem das Militär als verbliebene, ordnende Kraft eingriff, und schließlich sogar die „Viererbande“ absetzte und vor Gericht brachte, die hierzulande in einer Person vereinigt ist, nämlich in Big Mother, dem FDJ-Mädel im Kanzleramt mit seinen Kastraten von Altmeier bis Röttgen um sich herum.

    Selbst in südamerikanischen Ländern gelang es Militärs gesellschaftszerstörende Regierungen zu beenden, nicht um einen „Faschismus“ zu etablieren, sondern um bürgerliche Ordnung wiederherzustellen, so dass am Ende sich diese „Rechtsdiktaturen“ wieder zurückziehen konnten – anders als linke Regime überall auf der Welt, die zum größten Teil gewaltsam gestürzt werden mussten -, und heute Länder wie Chile, Argentinien und Brasilien relativ stabil sind und sich zunehmend sogar soziale Reformen (für die wirklich Bedürftigen) leisten können …

    Das Mehrkill-Regime wird eher von IS-Kämpfern gestürzt, für die auch eine linksgrüne Willkommenskultur etabliert wurde („Frauen und Kinder“), als von Bundeswehr oder Polizei, nachdem dort gerade gewöhnliche Befehlsstrukturen als „Rechtsextremismus“ ausgetrieben werden, und die Polizei von „rassistischen Umtrieben“ gesäubert wird, weil sie gelegentlich immer noch orientalische und afrikanische Dealer und Intensivtäter festgenommen hat, die das System Mehrkill umgehend wieder auf freien Fuß setzt!

    Auch wenn sich das Mehrkill-Regime samt seinen rotgrünen, kulturrevolutionären Zivilisationszerstörern in einer „Festung Europa“ einrichtet, die mit einigen Satelliten-Staaten nach dem Vorbild im Zweiten Weltkrieg die britischen, amerikanischen und russischen Feindmächte – eher mit Scheiße! – als mit Hardcore-Waffen bekämpft, so können wir wohl kaum auf eine zweite Befreiung hoffen – was durchaus Grund zu Resignation ist!

    Trump wird die Wahl gewinnen, nicht nur, weil die Demokraten mit einem dementen „Gegenkandidaten“ aufwarten, und wegen anderer „taktischer“ und „strategischer Fehler“, sondern weil die Amerikaner (auch Schwarze) wissen, dass Trumps Regierung ihre Interessen wahrnimmt, was für uns Deutsche unter Mehrkills „Regierung“ kaum noch vorstellbar ist!

    Dass ausgerechnet das System Mehrkill und seine Schmierlappen in den Qualitätsmedien schon prophylaktisch für die USA „Wahlmanipulation“ ausmachen, ebenso wie regelmäßig in Russland und beim Brexit gehört ja schon zu den ritualisierten Propagandaphrasen, ähnlich wie „psychisch gestörte Einzeltäter, die nichts mit dem Islam zu tun haben“ beim Muselterror.

    So betrachtet, ist man fast geneigt, Lukaschenkos 80 Prozent-Wahlergebnis unkritisch zu akzeptieren, da auch hierzulande den Wahlergebnissen nicht (mehr) zu trauen ist und die Banden-Breite der Blockparteien von „eindeutigen 87 Prozent gegen die AfD!“ spricht (letzte BT-Wahl).

    Einen Massensuizid der SPIEGEL-Relotiusse werden wir nach dem Wahlsieg Trumps wohl genauso wenig erleben, wie bei den GRÜNEN (etwa nach dem Vorbild der linksradikalen, „antirassistischen“ Jim-Jones-Sekte 1978 in Jonestown) – weil sie ja weiter an der Abschaffung Deutschlands arbeiten müssen …

Comments are closed.