Von WOLFGANG PRABEL | Seit der Wahl von Ministerpräsident Kemmerich in Thüringen haben die NGOs, die Medien und die von ihnen dirigierten Parteien einen Vernichtungskrieg gegen die AfD geführt, wobei vom Staatsstreich bis zum Einsatz des Verfassungsschutzes jedes Mittel recht war. In den Umfragen konnte die AfD um drei Prozent zurückgedrängt werden. Der Preis dafür war allerdings unverhältnismäßig hoch. Die Altparteien mußten ein wasserdichtes Kartell bilden, um jegliche Initiative der Alternativen abzuwürgen, was ihre Unterscheidbarkeit untereinander auf ein Nichts reduziert und die Handlungsspielräume verengt hat. Im politischen Berlin kann inzwischen Jeder mit Jedem, natürlich die Blauen ausgeschlossen. Dem CDU-Ministerpräsidenten Daniel Günther kann es gar nicht schnell genug gehen, endlich mit der Linken zu regieren.

Das Agieren in einer Volksgemeinschaft gegen rechts übertrug sich auf den Umgang mit der Kóronakrise, die Reihen der Nationalen Front 2.0 aus CDU, SPD, Grünen, Linken und FDP sind nach wie vor fest geschlossen. Keine Partei – außer der AfD – traut sich Kritik am Shutdown oder an der Klimapolitik zu üben. Eine autoritäre Wir-sind-mehr-Mentalität hat sich verfestigt.

Wie im Ersten Weltkrieg ist ein Burgfrieden gegen den Erb- und Erzfeind geschlossen, der Kaiser – wenn es ihn noch gäbe – würde keine Parteien mehr kennen. Doch mit des Geschickes Mächten ist kein ewger Bund zu flechten. Die Parteienlandschaft war 1918 am Kriegsende zertrümmert, die SPD und das Zentrum gespalten, reformistische und nationalistische Parteien mußten alle neu gegründet werden. Die zeitweilige Harmonie hatte der Glaubwürdigkeit nicht gut getan und erfolgsorientierte Problemlösungen verhindert.

Der klassische Plot für ein Scheitern der Festungswirtschaft war der Zerfall des italienischen Parteiensystems aus Kommunisten, Christdemokraten, Sozialisten, Sozialdemokraten, Republikanern, Faschisten und Liberalen im Jahr 1993. Vierzig Jahre lang hatte eine Notgemeinschaft regiert, mit dem einzigen Ziel, die Kommunisten zu isolieren. Auch in Rom litt die Erkennbarkeit und die Sauberkeit der Parteien. Von Programmatik war keine Rede mehr, man füllte sich die Taschen. Und dann gab es sämtliche Regierungs- und Oppositionsparteien plötzlich nicht mehr. Eigentlich eine Warnung…

Derzeit fängt es im vermachteten Deutschland überall an zu rumoren. Im linken Spektrum bildet sich nach dem Niedergang der Piraten eine neue Partei, Wir 2020. Sie ist mit niemandem kompatibel, da sie die Gesundheitspolitik der Kartellparteien strikt ablehnt. Sie ist visionär – Programmatik kann man noch nicht erkennen – irgendwo im Bermudadreieck zwischen Linken, Grünen und Liberalen angesiedelt und für alle diese Truppenteile eine Gefahr. Es gibt 10 Punkte, die unter anderem die „Rücknahme sämtlicher Gesetzesänderungen im Zusammenhang mit der soganennten Covid-19 Pandemie“ und die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses dazu fordern. Nach eigenen Angaben gibt es 9.647 Mitgliedsanträge. Sollte es die neue Gruppierung im nächsten Jahr in den Bundestag schaffen, wäre eine zweite Pariapartei drin, die das derzeitige Machtsyndikat zu weiteren krampfigen Abstoßungsreaktionen und widernatürlichen Koalitionen zwingt. Derzeit sind etwa ein Viertel der Bevölkerung der Pandemie überdrüssig und könnten sich auf AfD und Wir 2020 aufteilen. Ich wette, daß es 2021 noch mehr sein werden.

Auch die Werteunion verzeichnet trotz Diffamierung durch die Parteispitze Zulauf. Nach eigenen Angaben hat sie inzwischen 4.500 Mitglieder. Ihr Hauptkritikpunkt ist nach wie vor die ungeregelte Zuwanderung. Wer in der CDU nichts werden will und keine Ambition auf ein Ortschaftsratsmandat oder einen Vorstandsposten im Ortsverband hat, nimmt da teil. Ansonsten zerrinnt der CDU die kostbare Zeit wie auf dem Gemälde von Salvador Dali, wo die Uhr als Spiegelei über die Tischkante beult und baumelt. Die Führungskrise schleppt sich so hin, zum Schluß ist die vierte Kanzlerschaft der gesundheitlich schwer angeschlagenen Dr. Merkel alternativlos, weil ihre Diadochen sich nach vielen Monaten alle selbst und gegenseitig beschädigt haben. Die Horen – die griechischen Göttinnen der Zeit – sind unerbittlich. Alle vier Monate treiben sie als NGOs eine neue politische Kampagne durch Deutschland, und niemand weiß, ob diese der Union nutzt oder schadet.

Die FDP wird von Parteichef Lindner gerade an die Wand gefahren. Er wird die liberalkonservative Generalsekretärin Teuteburg gegen den sozialliberalen Wissing aus Rheinland-Pfalz ersetzen und will offensichtlich auf eine Ampel Rot-grün-magenta zusteuern. Wenn die linksliberalen Wähler das denn attraktiv finden, wird es arithmetisch nicht aufgehen, derzeit hat diese Konstellation in Umfragen nur 39 Prozent Zustimmung.  Selbst mit Unterstützung der Linkspartei dürfte es knapp werden.

Die frühzeitige Nominierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der SPD ist sehr riskant, der Schulzzug war schon nach vier Monaten entgleist, der Scholzzug könnte auf den Rammbock der bisher vertagten Firmenpleiten auffahren. Die SPD hat Angst davor und will die Pflicht zur Insolvenzanmeldung auf St. Nimmerlein vertagen, oder wenigstens auf einen Zeitpunkt nach der Bundestagswahl. Ob die blutleeren Firmenzombies alle noch ein Jahr durchhalten? Oder fallen sie vorher um, stellen sich gegenseitig die Beine? Geschäftsführer und Vorstände gehen ein juristisches Risiko ein, sollte sich herausstellen, daß die verbummelte Pleite ihrer Firma mit Kórona wenig oder nichts zu tun hat.

Die Grünen zerfasern an den Rändern. Niemals sind so viele Regenbogenfahnen mitgeführt worden wie bei der Freiheitsdemo in Berlin. Ganz langsam beginnt es einigen von den Grünen früher repräsentierten Randgruppen zu dämmern, daß die Parteiführung in immer mehr Zielkonflikte reinsteuert oder reinschlittert. Zwischen Klima und Naturschutz, zwischen Islam, Tierschutz, Emanzipation und Schwulheit gibt es Unverträglichkeiten. Und die Friedenspolitik ist auch nicht so, wie man sich das alles mal erträumt hat. Libyen, Syrien, Mali und Afghanistan – alles offene Posten ohne Diagnose, ohne Medizin, ohne Heilung. Die radikale Vorhut ist zu Extinction abgewandert, zwischen Langstreckenluisa und der Parteiführung knirscht es hörbar. Die ganzen Kleinkünstler und Vegankochbuchschreiber sind wütend, daß die Kóronapolitik sie wirtschaftlich ruiniert hat, ohne daß die Grünen einen Finger gegen Dr. Merkel gerührt haben.

Es gibt antropologische Konstanten, die in der menschlichen Natur begründet liegen. Immer wenn die Harmonie auf dem Kinderspielplatz am Schönsten war, fing jemand an die Spielregeln in Frage zu stellen oder ein neues Game zu fordern. In der Politik ist das nicht anders. Wir werden gerade Zeuge eines Übergangs von der festen verknöcherten in die flüssige Phase, wo Formen zerfließen, Grenzen verschwimmen und Farben verwischen. In den 70er Jahren sah es so aus, als liefe alles auf ein starres Zweiparteiensystem hinaus, weil CDU/CSU und SPD ihre Unterschiede – die in Wirklichkeit nur das eine oder andere Tröpfchen Gift in einem Meer des Konsenses waren – ins Gigantische aufbliesen. Jetzt ist das Gegenteil der Fall. Die NGOs und die Medien bestimmen wo es langgeht, die Altparteien lassen sich ohne Gestaltungswillen im Pulk am Nasenring durch die Manege ziehen, und gerade der mit Einheitsbrei schwer beladene politische Geleitzug der Systemparteien führt zur Entstehung neuer politischer Kräfte.

In Berlin herrscht im Machtkartell Festungspsychose. Die kleinste Abweichung vom Willen des Davoser Weltgeistes wird mit allen Mitteln bestraft. Aber es desertieren immer mehr Verteidiger der globalistischen Unordnung.  Es beginnt der Überdruß an der langen bleiernen Zeit. Das vor uns liegende Jahr wird spannend.

Grüße an den V-Schutz. Freiheit muß her, Halbenzwang muß weg.


(Im Original erscheinen auf prabelsblog.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. […] Die frühzeitige Nominierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der SPD ist sehr riskant, der Schulzzug war schon nach vier Monaten entgleist, der Scholzzug könnte auf den Rammbock der bisher vertagten Firmenpleiten auffahren.
    […]

    Das ist im Prinzip egal, da alles über 10% für die SPD genügt, um mindestens 25% der Politik mitzubestimmen und es dabei noch nicht einmal darauf ankommt, den Kanzler zu stellen oder nicht.

  2. “ Die radikale Vorhut ist zu Extinction abgewandert, zwischen Langstreckenluisa und der Parteiführung knirscht es hörbar. Die ganzen Kleinkünstler und Vegankochbuchschreiber sind wütend, daß die Kóronapolitik sie wirtschaftlich ruiniert hat, ohne daß die Grünen einen Finger gegen Dr. Merkel gerührt haben.“

    gut erkannt!

  3. Wie sieht es eigentlich in den anderen europäischen Ländern mit Protesten aus?
    Man hört nichts aus Spanien, Italien, Frankreich usw.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das dort jeder alles erduldet.
    Hat jemand Infos?

  4. Die Bolschewisten Ramelow und Borchardt, dazu noch die Blumenstraußwerferin und dann noch der Spruch von der unverzeihlichen Wahl des Herrn Kemmerich, die rückgängig gemacht werden muss. Wenn das mal kein guter Start in die DDR 2.0 ist!

  5. „Wollen wir das buntgeschmückte Narrenschiff Utopia grüner Politik?“

    Franz Josef Strauß warnte sein Leben lang vor roter Politik.

    Aber die Narren lachten und setzten sich durch.

  6. Irgendwo las ich, dass wir eine DDR mit Reisefreiheit und Südfrüchten seien. Naja, Südfrüchte gibt es noch!

    Wie sich unser ehemaliges Deutschland unter FDJ-Merkel doch verändert hat:

    Früher „Kauft nicht bei Juden“, heute Zutritt nur mit digitalem Covidstern!

    https://www.welt.de/vermischtes/article213773692/Campingplatz-Dyksterhus-Niedersachsen-Corona-App-fuer-Gaeste-Pflicht.html#Comments

    Zutritt nur mit App: Wer auf dem Campingplatz Dyksterhus übernachten möchte, muss die Corona-App der Bundesregierung installiert haben.

  7. Nein, nicht erst seit Thüringen, sondern eigentlich seit die AfD besteht, verschärft seit sie wider aller Wünsche und Vorhersagen bzw Umfragen im BT sitzt.

  8. .

    Betrifft: General-Streik für ganz Deutschland. Eintägig. Mehrtägig.

    .

    1.) Generalstreik, Anfang Sept. 2020, den AfD organisieren soll / muß.

    .

    PS: AfD müßte insgesamt öffentlich-wirksamer werden.

    PPS: Und vor allem: kampagnen-fähiger.

    .

  9. tban 18. August 2020 at 13:53; Ich hab gestern nen Anruf meiner Schwester gekriegt, die ist zurzeit mit Familie in Spanien. Die sagt, die halten sich alles sklavisch an die Maulkorbpflicht. Aber dort drohen auch drakonische Strafen, wenn man das nicht macht und bei Kommunisten an der Regierung
    werden die meisten wohl ahnen, was ihnen blüht, wenn sie das nicht machen. Naja, selber schuld, es standen auch andere Parteien zur Wahl.

    Eurabier 18. August 2020 at 14:00; Achja, DDR-Witze. Warum ist die Banane krumm, weil sie um die DDR nen grossen Bogen machte. Übrigens, ein Handy kann man auch ausschalten, falls nicht, dann halt nur auf Reserve der Bakterie laufen lassen.

  10. uli12us 18. August 2020 at 14:20

    In der Mikroelektronik sind wir die Größten! Unsere Chips sind größer als die der Japaner!

  11. Eurabier 18. August 2020 at 14:23
    uli12us 18. August 2020 at 14:20

    Erinnert an den ollen DDR-Witz „Begehbare Mikroelektonik“

  12. Babieca 18. August 2020 at 14:51

    Erinnert an den ollen DDR-Witz „Begehbare Mikroelektonik“

    Woran erkannte man, dass die Stasi die Wohnung verwanzt hatte?

    An der neuen Anbauwand.

  13. Das erinnert an die vollmündige Vorstellung des 1 MBit Speichers anno 1989 durch E.H.
    Wie war das mit dem Witz (Armageddon) inbezug auf die DDR: Fahrt durch eine Gemeinde, alles ruhig, im Festsaal des Ortes großer Betrieb, an der Wand ein Transparent: Mit erfolgreich erfüllten Plänen dem… entgegen

  14. .
    Mir deucht,
    der Weltstaat
    ist schon mehr
    oder weniger real —
    denn wofür stünde sonst
    ‚global governance‘ — sodaß
    die weisungsgebundene Politik,
    wie das Beispiel Merkel zeigt, nur
    noch alternativlos ausführt bzw.
    nachträglich in Gesetze gießt,
    was ihr aufgetragen und
    faktisch auch schon
    längst gilt. Dumm
    nur, daß Trump
    dabei nicht
    mitmacht.

  15. Dies erinnert an die vollmundige Vorstellung des 1 MBit Speichers anno 1989 durch E.H.

    Wie war das mit dem Witz (Armageddon) inbezug auf die DDR: Fahrt durch eine Gemeinde, alles ruhig, im Festasaal des Ortes großer Betrieb, an der Wand ein Transparent: Mit erfolgreich erfüllten Plänen dem …entgegen!

  16. Biff 18. August 2020 at 14:55

    – bedingungsloses grundeinkommen 1.200,- pro monat –
    https://www.pilotprojekt-grundeinkommen.de

    Oha. Jetzt sind die schon bei 1200 statt 1000. Du kriegst die Tür nicht zu! Oder kurz: *Ächz*

    Auf die Finanzierung achten:

    Ein Forschungsprojekt des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Kooperation mit „Mein Grundeinkommen“, Max Planck Institut und Universität zu Köln.

    Idee der Linken: Linke finanzieren Linke mit linkem Spielgeld! Nie wieder Steuererklärung! Jeder hockt auf dem Sofa und bekommt Geld! Juhu! Wer will das nicht…

  17. Biff 18. August 2020 at 14:55

    Bedingungsloses Grundeinkommen und offene Grenzen, ist ja eine supergeile Kombi.

    Linke sehen das natürlich positiv. Faulenzen und andere arbeiten lassen bei gleichzeitig fett eingeschaltetem Migrantions-Magneten. Läuft.

  18. tban 18. August 2020 at 13:53
    Wie sieht es eigentlich in den anderen europäischen Ländern mit Protesten aus?
    Man hört nichts aus Spanien, Italien, Frankreich usw.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das dort jeder alles erduldet.
    Hat jemand Infos?
    ———–
    Ich kann mir nicht vorstellen, das dort jeder alles erduldet.

    Ich kann es mir nicht nur vorstellen, sondern ich erlebe es in Frankreich täglich. Die Bürger werden täglich mehr eingeschüchtert. Die Regierung bereitet sie darauf vor, sich impfen zu lassen, wenn sie aus der Falle raus wollen. Der Markt für Impfstoffe wird weltweit auf 100 Milliarden Dollar geschätzt.

    Daß die Regierung ihren Lügen selbst nicht glaubt, sieht man an den Ausnahmegenehmigungen für Veranstaltungen mit 8 000 und 9 000 Personen, obgleich Versammlungen mit mehr als 5 000 Personen verboten sind. Das wird dann ab September gültig, wenn die Bürger, deren Existenz durch die Corona-Maßnahmen ruiniert wurde, auf die Straße gehen. Die Polizei wird sich der Menge annehmen.

    Hier, wie die angeblich so freiheitsliebenden Franzosen ticken:

    „Würden Sie bereit sein, eine Maske überall außerhalb ihrer Wohnung zu tragen?“
    Ja: 66,86%, Nein: 33,14%. 43 314 Leser haben abgestimmt. Le Figaro, 18.8.2020
    https://www.lefigaro.fr/sciences/accepteriez-vous-de-porter-un-masque-partout-en-dehors-de-chez-vous-20200818

    „Sind Sie für das Tragen der Maske im Betrieb? Nein: 28,1%, Ja: 71,9%.“
    150 957 Leser haben abgestimmt. Le Figaro, 18.8.2020
    https://www.lefigaro.fr/etes-vous-pour-le-port-du-masque-en-entreprise-20200816

  19. @ Heisenberg73 18. August 2020 at 15:31
    Biff 18. August 2020 at 14:55

    Bedingungsloses Grundeinkommen und offene Grenzen, ist ja eine supergeile Kombi.

    Linke sehen das natürlich positiv. Faulenzen und andere arbeiten lassen bei gleichzeitig fett eingeschaltetem Migrantions-Magneten. Läuft.
    ————————————–
    linke haben seit jahrzehnten begriffen wie der hase läuft und diesen staat unterwandert und möglichst leistungslos das geld abgegriffen, schon immer.
    und bürgerliche und konservative und rechte finanzieren dieses spiel seit jeher und tun es heute noch ganz tapfer 🙂 ich nicht mehr!!
    und viele merken es noch nicht mal heute!!

    je eher die aktuelle „zivilgesellschaft“ ihrem ende entgegen geht, desto besser für uns alle. denn dann besteht vielleicht doch noch eine chance auf einen tragfähigen politik- und gesellschaftswandel.
    wer das versteht, hat das leben verstanden.
    wer nicht, der unterstützt halt weiter die halben in der afd 🙂
    die afd steht diesem wandel im wege!!
    denn viele „verstecken“ sich hinter dem feigenblatt afd und hoffen irrtümlich darauf, diese könnte irgendwas zum guten verändern – träum weiter süßes kind 🙂

    unser sozialstaat und offene grenzen schließen sich NATÜRLICH gegenseitig aus!

  20. Eurabier 18. August 2020 at 14:00
    Irgendwo las ich, dass wir eine DDR mit Reisefreiheit und Südfrüchten seien. Naja, Südfrüchte gibt es noch!
    Wie sich unser ehemaliges Deutschland unter FDJ-Merkel doch verändert hat:
    Früher „Kauft nicht bei Juden“, heute Zutritt nur mit digitalem Covidstern!

    https://www.welt.de/vermischtes/article213773692/Campingplatz-Dyksterhus-Niedersachsen-Corona-App-fuer-Gaeste-Pflicht.html#Comments
    Zutritt nur mit App: Wer auf dem Campingplatz Dyksterhus übernachten möchte, muss die Corona-App der Bundesregierung installiert haben.
    ——————-
    Zur Tauglichkeit der App hier ein wunderbarer Beitrag auf der Achse:
    Ich, der Corona-Erklärbär. Robert von Loewenstern / 18.08.2020 / 06:00 /
    https://www.achgut.com/artikel/ich_der-corona_erklaerbaer

    Der Autor schreibt, wie absolut notwendig die App ist, man sollte sich sofort ein iPhone kaufen, wenn man ein altes hat, wo die App nicht drauf geht. 🙂

  21. Babieca 18. August 2020 at 15:09

    Biff 18. August 2020 at 14:55

    Alles gelesen?

    Ich zitiere:

    Kein Rechtsanspruch auf Auszahlung

    Da es sich beim Grundeinkommen nicht um eine Bezahlung für eine Gegenleistung handelt, sondern um Schenkungen, können wir die Auszahlung des Grundeinkommens nicht rechtlich garantieren. Allerdings sind wir als Pilotprojekt Grundeinkommen gegenüber den Schenkenden rechtlich verpflichtet, all ihre Zahlungen zur Auszahlung von Grundeinkommen zu verwenden.

    Gleichzeitig funktioniert diese Studie natürlich nur, wenn wir die Grundeinkommen auch tatsächlich auszahlen. Wir haben also selbst das allergrößte Interesse daran, das Geld zuverlässig auszuzahlen. Wir müssen dennoch an dieser Stelle daraufhin hinweisen, dass in dieser Studie kein Rechtsanspruch auf das Geld bestehen kann.

    Wehe dem, der sich blind darauf verlässt, dass die edlen Spender_Innen so blöde sind volle drei Jahre zu latzen.

  22. SPD-LINKSAUßEN STEGNER hat schon vor zwei Jahren festgestellt: Mit der MERKEL-CDU habe die SPD mehr erreicht, als wenn sie (die SPD) allein regiert hätte! Und dazu passt Schleswig-Holstein unter dem jungen unerfahrenen Ministerpräsidenten Günther (CDU) in bester Zusammenarbeit mit dem LINKS-GRÜNEN-KARTELL. Wer kann diese Talfahrt unseres Landes noch stoppen? Wer will es überhaupt?

    Zur Belohnung an unsere muslimischen kinderreichen „Neubürger“ aus Arabien und aus der Türkei hat Kanzlerkandidat Scholz mit wohlwollender Zustimmung unserer Kanzlerin noch einmal sein Steuersäckchen geöffnet und kurzerhand 4,3 Mrd. (!) EURO an Leute verschenkt, die Freiheit und Demokratie ablehnen und in Germoney nicht integrierbar sind und das auch gar nicht wollen. Hauptsache der Rubel rollt auch ohne Gegenleistung in Form von Arbeit und Wohlverhalten.
    Ausnahmen bestätigen diese Regel!

    „Die Flüchtlinge sind die Mutter aller Probleme in Deutschland“, sagte Seehofer (CSU) noch vor nicht allzu langer Zeit. Da war er noch halbwegs bei klarem Verstand!

    Aber Merkel hat auch hier ihre eigene Meinung: Der Islam gehört „unzweifelhaft“ zu Deutschland! Die Schari´a, die islamische Gesellschaftsordnung, ist in einigen Großstädten längst eingezogen und bestimmt das Leben dort weitgehend!

    Das abgewandelte alte SED-Abzeichen symbolisiert bestens die heutige Situation!

  23. Babieca 18. August 2020 at 15:09
    Biff 18. August 2020 at 14:55
    – bedingungsloses grundeinkommen 1.200,- pro monat –
    https://www.pilotprojekt-grundeinkommen.de
    Oha. Jetzt sind die schon bei 1200 statt 1000. Du kriegst die Tür nicht zu! Oder kurz: *Ächz*
    ——————————————————————
    …– bedingungsloses grundeinkommen 1.200,- pro monat –
    für Politiker muß ein Maximum sein, keiner dieser
    Überflüssigen am Stuhl klebenden Schmarotzer braucht
    mehr an Versorgung. Gemessen an ihrer Leistung, eher weniger.

  24. @ tban

    Wie sieht es eigentlich in den anderen europäischen Ländern mit Protesten aus?
    Man hört nichts aus Spanien, Italien, Frankreich usw.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das dort jeder alles erduldet.
    Hat jemand Infos?

    Ich glaube, dort ist es nur ruhiger, weil das die Länder sind, die besonders hart getroffen worden, als das Virus nach Europa kam. Dort waren ja die Krankenhäuser überlastet, was zu besonders vielen Toten geführt hatte. Das wird eine gewisse psychologische Wirkung hinterlassen haben.

  25. Das_Sanfte_Lamm 18. August 2020 at 13:36

    Das ist im Prinzip egal, da alles über 10% für die SPD genügt, um mindestens 25% der Politik mitzubestimmen und es dabei noch nicht einmal darauf ankommt, den Kanzler zu stellen oder nicht.

    Geht ja noch weiter: Du kannst inzwischen in Deutschland wählen, was du willst, am Ende kommt immer die kommunistische Blockpartei CDUCSUSPDSEDGRÜNE raus.

    Wäre es nicht so entsetzlich, behielte ich mir meine Neugier zu den Fragen der letzten 15 bis 20 Jahre (und zur EUdSSR): Warum ist es so einfach, einen saturierten Staat ins Elend zu stürzen?

    Oder, plakativer gefragt: Warum geht der Esel aufs Eis, wenn ihm zu wohl ist?

  26. @Biff 18. August 2020 at 14:55
    schaut mal, da habe ich mich jetzt beworben

    https://www.pilotprojekt-grundeinkommen.de

    ….
    ich drück dir die Daumen, von einer Million Bewerber werden 120 ausgewählt.
    Die Gewinner müssen über drei Jahre Fragebogen ausfüllen und an Tests teilnehmen.
    Besser als Hartz 4 ist DAS auf jeden Fall.
    Viel Glück!

  27. Suedtirol: ueberall ganz artig mit Masken beim Einkaufen, auf Toilette usw…

    Proppenvolle Kletterhalle, gleiches Land: an der Wand Zettel mit Mahnung zur Maskenpflicht (des Sicherers) und NICHT EIN EINZIGER (!!!) hat eine Maske auf 🙂
    Scheint so, als haette sportliche Bewegung den Nebeneffekt, dass das Hirn noch funktioniert…!?

    Zu Corona Hoch-Zeiten ist mir auch hierzulande schon aufgefallen, dass die Leute am Fels einen Sch… auf die Vorschriften gaben.

    Vom stillen zum offenen Protest ist es natuerlich schon noch ein grosser Schritt.

  28. Babieca 18. August 2020 at 16:14
    […]

    Wäre es nicht so entsetzlich, behielte ich mir meine Neugier zu den Fragen der letzten 15 bis 20 Jahre (und zur EUdSSR): Warum ist es so einfach, einen saturierten Staat ins Elend zu stürzen?

    Oder, plakativer gefragt: Warum geht der Esel aufs Eis, wenn ihm zu wohl ist?

    Es ist eben genau dieser saturierte Zustand.
    Als Kind und Heranwachsender hatte ich mich jenseits des eisernen Vorhanges immer gefragt, was „die drüben“ eigentlich nun genau für Probleme haben, dass die gegen eine gesicherte Energieversorgung in Form von Atomkraft, gegen eine Startbahn West und als Hausbesetzer für den Erhalt von baufälligen Bruchbuden gewaltsam protestieren.
    Gerade bei den Letztgenannten verstand ich nie, was die so doll daran finden, das Plumpsklo auf der anderen Seite des Hofes zu haben, in ungeheizten Zimmern mit feuchten Wänden zu schlafen und pro Tag ein paar Eimer Briketts aus dem Keller zu schleppen, um die Wohnung mit einem rußigen Kachelofen warm zu kriegen.

  29. Alle linken Verheißungen verwandeln sich
    just ins Gegenteil: Kinder müssen artig
    der autoritären Maskenpflicht folgen,

    fremde Kinder u. Erwachsene seien
    mutmaßliche Virenschleudern, Drostendeutsch:
    „Superspreader“, im Endeffekt gefährliche
    Teufel.

    Plötzlich schluß mit „Wir haben uns alle lieb!“
    u. ausufernder Toleranz. Wer evtl. Corona
    haben könnte, wird isoliert u. eingesperrt.
    Notfalls zwangsweise. Nichts mehr mit
    „Knasttore öffnen!“

    +++++++++++++++++++++

    „Coronavirus: So treiben Superspreader die Pandemie voran

    Im Fokus stehen dabei sogenannte Superspreader,
    die mehrere Menschen auf einmal anstecken.“

    +++++++++++++++++++++++++

    Corona: Welche Rolle spielen die Superspreader?
    netdoktor.de

    Wie Superspreader die Pandemie beeinflussen
    (quarks.de)

    Superspreader: So treiben sie die Corona-Verbreitung voran
    (rnd.de)

    Coronavirus: So treiben Superspreader die Pandemie voran.

    Corona: Nur wenige „Superspreader“ lösen große Ausbrüche …
    (merkur.de)

    Coronavirus: Wer könnte ein gefährlicher „Superspreader“ sein?
    (t-online.de)

    Coronavirus: Die Gefahr der Superspreader
    (spiegel.de)

    Superspreader haben jetzt ein Gesicht: Jung, weiblich

    https://www.focus.de/gesundheit/news/wo-die-viren-lauern-jung-symptomfrei-und-lautstark-jetzt-haben-superspreader-ein-gesicht_id_12225764.html

    ++++++++++++++++++++++++++

    „Nicht jeder Infizierte steckt sehr viele Menschen an.
    Entscheidend sind sogenannte Superspreader.“
    (quarks.de)

    „Mama, ist der komische Mann da vorne böse?“

    „Ja, Lea-Sophie, er ist ein Super-Spreader, der
    Menschen krank macht. Daran kann man sogar
    sterben.“

  30. Sehr lesenswerter Artikel. Am obigen Bild gefällt mir zudem das Logo der Einheitspartei (angeleht an die SED- Zonenzeit). Zu Wahlkampfzwecken würde ich auf den Wahlplakaten nur dieses Logo auf der einen Seite „versus“ das der AFD auf der anderen Seite aufdrucken, ähnlich wie bei Sport-, insb. Boxwettkämpfen. Denn anders stellt sich die Situation nicht dar.

  31. Im Grunde rächt es sich, daß ein monolithischer Meinungsblock, repräsentiert durch alle Altparteien hindurch, das öffentliche Leben und den notwendigen Austausch der Meinungen seit Jahrzehnten und in letzter Zeit noch zunehmend dominiert und damit aber eben auch stranguliert, lahmgelegt hat. Diese unterdrückten Meinungen und auch Lager brechen jetzt durch, machen sich nun Bahn. Notgedrungen ist dieses Spektrum breit gefächert; die AfD hat davon vieles, aber doch bei weitem nicht alles aufnehmen können. Und sie hat Chancen verspielt, die an ihrer Stelle nun andere wahrnehmen, was zunächst einmal deren gutes Recht ist.

    Gerade Berlin aber hat gezeigt, daß eine alles das übergreifende „Querfront“ gegen die Freiheitsdiebe, Meinungsdiktatoren und Demokratiefeinde aus Berlin und den Ländern möglich ist. Viele Menschen sind nun gerade auch im Westen wach geworden, weil sie bemerkt haben, daß an den Machenschaften der Regierenden um eine „Corona“ genannte Hysterie etwas nicht stimmen kann und ihnen dabei das wohl wichtigste verlustig geht, wessen ein Mensch habhaft werden kann: seine Freiheit. Ich finde, das kann man nur begrüßen, ganz gleich, welche Farben da nun getragen werden; ob da nun eine Regenbogenfahne neben einer Reichsflagge getragen wird: na und?

    Ausgrenzung war gestern, etwas, was sich gewisse Leute auch aus der AfD hinter die Ohren schreiben sollten, die gerade dabei sind, die eigene Partei zugrunde zu richten. Denn das ist die zweite Stärke und zugleich Lehre von Berlin: Ein „friedlicher Aufstand der Massen“ kann nur dann zutage treten, wenn diese Massen sich in dieser einen Frage einig sind, und nicht mehr danach fragen wie weit links, rechts oder von mir aus bunt sich der Nebenmann verortet. Das ist es letztlich gewesen , wovor die SED und die Stasi 1989 mehr Angst hatten als vor allem anderen, und das ist es, was auch Merkel und Konsorten fürchten, mehr noch als der Teufel das Weihwasser.

    In dieser einen Frage muß man sich eins werden, um erst danach, in einem friedlichen Wettstreit der Meinungen, auch all die anderen Fragen klären können, die uns alle umtreiben. Denn das ist es, wozu alle Altparteien nicht mehr nur nicht fähig, sondern auch nicht willens sind, und daran wird sich so schnell auch nichts ändern.

  32. Die suchen alle nach der Identität von IM Erika. Aber die Extremen Linken sind wieder hervorragend organisiert, gehen planvoll vor und überlassen nichts dem Zufall. Gleich nach der Grenzöffnung, und das war das Wichtigste überhaupt, mussten die Lebensläufe für eine erfolgreiche politische Karriere beim Klassenfeind überarbeitet werden. Auch erhebliche Geldsummen mussten in Sicherheit gebracht werden, was ebenfalls geklappt hat. Der Vater von Frau Merkel war Pastor und ist in die DDR emigriert, wo er deshalb erhebliche Privilegien genossen hat, Reisekader usw. Er war überzeugter Kommunist und trug in der DDR den Spitznamen ‚Roter Kasner‘. Die Stasi-Unterlagen stellten eine Gefahr da, nicht jedoch für geübte Seilschaften. Ein anderer Pastor aus der DDR wurde 1990 ( – 2000, also ausreichend lange) zum Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen ‚gewählt‘ und 2012 mit dem Amt des Bundespräsidenten belohnt. Das Ganze ist ein Wust von falschen Informationen und Verharmlosungen, den kein Außenstehender entwirren kann. Aber Eines dürften die korrumpierten Gefolgsleute der Ewigen Kanzlerin ihren Gegnern nicht vorwerfen, nämlich dass sie Verschwörungstheorien entwickeln; denn hinter die Wahrheit werden sie niemals kommen, weil diese inzwischen auch von den Beteiligten selbst verdrängt worden ist. Aber etwas bleibt halt immer in den Kleidern bzw. Hosen hängen und ist auch durch heftigstes Zittern nicht abzuschütteln.

  33. Die CORONA Hysterie ist nicht anderes als ein künstlich geschaffenes Herrschafts und Unterdrückungsinstrument.

    Die Politiker die ohne jede Faktenbasis Angst in der Bevölkerung schüren sind Verbrecher wie im Mittelalter.

    Diese Leute dürfen keinen Platz mehr in unserer Demokratie haben.

  34. darmstaedter76 18. August 2020 at 16:07; Zumindest in Spanien wird ganz offen drüber geredet, dass man von uns jede Menge Geld haben will. Von den anderen Ländern weiss ichs nicht, würde mich aber wundern, wenns in Italien und Fronkreisch anders wär.

    Ohnesorgtheater 18. August 2020 at 17:13; Ich kenn mich mit Deutschlands Ü16 Bundesländern nicht so aus, aber hiess es nicht, dass das für Malle nicht gilt.

  35. @ Babieca 18. August 2020 at 14:51
    Eurabier 18. August 2020 at 14:23
    uli12us 18. August 2020 at 14:20

    Erinnert an den ollen DDR-Witz „Begehbare Mikroelektonik“

    Röbötrön, für die eenen ist’n Gombuder, für die anderen der größte Taschenrechner der Welt :mrgreen:

  36. Ich sehe inzwischen dieses vermeinliche „Killervirus“ auch als Machtinstrument der Polit-Herrschaften. Das mit der Panikmache klappt aber nicht mehr so richtig, die Fassade bröckelt.

  37. Babieca 18. August 2020 at 16:14
    Das_Sanfte_Lamm 18. August 2020 at 13:36

    Das ist im Prinzip egal, da alles über 10% für die SPD genügt, um mindestens 25% der Politik mitzubestimmen und es dabei noch nicht einmal darauf ankommt, den Kanzler zu stellen oder nicht.

    Geht ja noch weiter: Du kannst inzwischen in Deutschland wählen, was du willst, am Ende kommt immer die kommunistische Blockpartei CDUCSUSPDSEDGRÜNE raus.

    ——————————————
    Oder aufs Personal bezogen: Man kann wählen, was man will, am Ende bleibt A.M. immer Kanzlerin …

  38. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 18. August 2020 at 19:33
    Die CORONA Hysterie ist nicht anderes als ein künstlich geschaffenes Herrschafts und Unterdrückungsinstrument.

    Die Politiker die ohne jede Faktenbasis Angst in der Bevölkerung schüren sind Verbrecher wie im Mittelalter.

    Diese Leute dürfen keinen Platz mehr in unserer Demokratie haben.

    —————————————–

    Wer nicht folgt, wird in der Hölle braten und entsetzliche Pein erleiden …

  39. Wir 2020? Das ist doch der Verein von diesem Kasperkopp, der glaubt, man könne sämtliche Bewohner Afrikas in einem einzigen Bundesland unterbringen und hätte trotzdem noch genug Platz.
    Jop. Genau die Partei, die wir brauchen.

  40. Sehr gut Herr Prabel und gekonnt beschrieben . Der war auch gut : „ Freiheit muss her , Halbenzwang muss weg „ .

  41. Lennono 18. August 2020 at 23:51

    Wir 2020? Das ist doch der Verein von diesem Kasperkopp, der glaubt, man könne sämtliche Bewohner Afrikas in einem einzigen Bundesland unterbringen und hätte trotzdem noch genug Platz.

    Stimmt. Seine „Schwindelambulanz“ meint wohl gar nicht den medizinischen „Vertigo“… 😉

Comments are closed.