SPD-Kanzlerkandidat, Olaf Scholz zeigt auch mit seiner Maske, seine am Nationalsozialismus und der DDR angelehnte Gesinnung. Das Individuum ist nichts, das Kollektiv alles.

Von SARAH GOLDMANN | Als der „Kanzlerkandidat“ der SPD, Olaf Scholz, für mehr Steuern für Reiche warb präsentierte er auch gleich ein Maskenmodell in SPD-Rot. Die Aufschrift dieser Maske, auf den ersten Blick unbedeutend und harmlos, erinnert dennoch fatal an das Leitmotiv der Hitlerjugend: „Du bist nichts, dein Volk ist alles.“

Auf der Maske von Scholz ist auf der linken Seite das Wörtchen ICH durchgestrichen und rechts daneben steht – für den Betrachter von außen also in Leserichtung – dann ein fett geschriebenes „WIR“. Das Ich zählt nicht mehr, nur noch das Wir. Dieser Grundgedanke durchzog nicht nur die nationalsozialistische Terrorherrschaft, sondern auch die sich anschließende totalitäre Philosophie der DDR:

Jede Bürgerin und jeden Bürger der DDR wollte die SED für das System gewinnen – der Gedanke des Kollektivs stand im Mittelpunkt der Gesellschaft, das Individuum spielte keine Rolle.

Heute gibt es erneut ein „Wir“, aber das ist exklusiv und gilt nur für jene, die sich dem breiten linken Mainstream anschließen und sich ihm unterwerfen. Wer eine abweichende Meinung vertritt, wird geächtet, ausgeschlossen, in seiner Existenz bedroht, manchmal sogar bei seinem Leben. Längst sind diese Anleihen aus dem Nationalsozialismus in unserem Leben üblich bis normal geworden.

Wenn die SPD und die anderen Blockparteien von „unserer Demokratie“ reden, dann meinen sie das wörtlich. Politischer Einfluss und politische Posten werden eifersüchtig gegen die Opposition als Erbbesitz verteidigt. Das Amt des Bundestagsvizepräsidenten ist dafür nur ein Beispiel. Entgegen der Geschäftsordnung des Bundestages wird es der AfD weiterhin vorenthalten.

Es gibt für eine Demokratie eine modernere, viel besser passende Losung als die von Scholz. Sie lautet „Einigkeit und Recht und Freiheit“. Als Hoffmann von Fallersleben den Text der Nationalhymne 1841 schrieb, dachte er nicht nur an die verschiedenen Territorien, die sich hier einigen sollten (dieser Gedanke kommt im „Deutschland über alles“ zum Ausdruck), sondern auch an Individuen („brüderlich mit Herz und Hand“), die bei aller unterschiedlicher Gesinnung nach Einigkeit streben sollten. Nur bei freien, denkenden Individuen besteht die Notwendigkeit, dass sie sich einigen mögen. Scholzens speckige Sozenmaske, bei der das Ich abgeschafft und im Wir aufgehen soll, entspricht dagegen einem totalitären Zeitgeist.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Die vergangenen Jahrzehnte waren geprägt von dem „Ich“ und dem „Du“. Es gab in Gesellschaft und Wissenschaft einen allgemeinen Konsens darüber wie wichtig Individualität ist. Es ist gruselig, dass dieser Konsens von der SPD nun aufgehoben wird.

  2. … nix neues an der sozialistischen Front. Die Genossen Scholz und Kumpane propagieren GG-widrig, dort heißt es, im

    Art 1 GG, (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    … und eben nicht (1) Die Würde des Kollektivs ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

  3. Das Grundproblem dieser unerträglich gewordenen Partei ist immer noch, dass sie nur über 5% kommen muss, um 50% der Politik mitzubestimmen.

  4. ralf2008
    31. August 2020 at 07:13

    Dann sollte er aber auch den Durchstrich entfernen. ICH WIRR passt perfekt.

  5. Wörtchen ICH durchgestrichen und rechts daneben steht – für den Betrachter von außen also in Leserichtung – dann ein fett geschriebenes „WIR“. Das Ich zählt nicht mehr, nur noch das Wir. Dieser Grundgedanke durchzog nicht nur die nationalsozialistische Terrorherrschaft, sondern auch die sich anschließende totalitäre Philosophie der DDR:
    ====
    Naja. Jetzt nicht übertreiben und hyperinterpretieren

  6. Das_Sanfte_Lamm
    31. August 2020 at 07:48
    Das Grundproblem dieser unerträglich gewordenen Partei ist immer noch, dass sie nur über 5% kommen muss, um 50% der Politik mitzubestimmen.
    ======
    Ja, das ist wohl wahr. Aber die erkennen selbst noch bei 15% einen klaren Regierungsauftrag!

  7. hhr
    31. August 2020 at 08:08
    Habe WDR auf der Maske gelesen. Bin noch nicht ganz wach.
    ======
    🙂 🙂
    Ich auch. Die Schriftart paßt ja auch dazu 🙂

  8. Wenn ein Sozialist von ‚Reichen‘ spricht, die zur ‚Solidargemeinschaft mehr beitragen müssen’ meint er in Wirklichkeit Dich, der du mehr als den Harz IV Satz monatlich zur Verfügung hast!

    Übrigens: Heute ist der ‚Wir schaffen das Tag‘. Und siehe, es wurde geschafft. Die seit 2015 eingeströmten mehr als 2 Mio Wanderer aus dem Morgenland und Afrika sind mehrheitlich in unserem Sozial- und Gesundheitssystem angekommen, nur ein Bruchteil beschäftigt sich mit sozial- und steuerpflichtiger Arbeit.

  9. WIR ?
    Mit Arbeiter- und Volksverrätern gibt es kein WIR !
    Seinen infantilen Maullappen kann er selber tragen.
    Politik besteht nur noch aus kindlichen Posen.
    Politk besteht nur noch im Wettbewerb um das schönste Bild/Foto.

    Und nur Steuererhöhungen für Reiche, die „ein paar Hunderttausend im Jahr verdienen „?
    Wer es glaubt, ist selber schuld.
    Die Geschichte der SPD ist die Geschichte von Lug und Betrug!
    Die gleiche Story wie Altmeier, „Corona wir keinen einzigen Arbeitsplatz kosten „.

  10. @ SARAH GOLDMANN
    Als der „Kanzlerkandidat“ der SPD, Olaf Scholz, für mehr Steuern für Reiche warb präsentierte er auch gleich ein Maskenmodell in SPD-Rot. Die Aufschrift dieser Maske, auf den ersten Blick unbedeutend und harmlos, erinnert dennoch fatal an das Leitmotiv der Hitlerjugend: „Du bist nichts, dein Volk ist alles.“
    Dieser Grundgedanke durchzog nicht nur die nationalsozialistische Terrorherrschaft, sondern auch die sich anschließende totalitäre Philosophie der DDR
    ——————
    danke danke danke
    genau so ist es und ich sehe das genau gleich.
    dass die nazis linke und sozis waren und sind, daran muss jeden tag erinnert werden. es muss den menschen wieder und wieder klar gemacht und vor augen gehalten werden.

    nazis = nationalSOZIALISTEN = sozialisten = sozis = linke = nazis
    grüne = linke = nazis
    rot + grün = braun
    eine historische tatsache und ewige wahrheit

    wehret den anfängen
    nie wieder
    no pasaran – kein durchkommen

  11. Ohne die SPD hätte es keinen Reichskanzler,
    ich meine diesen Herrn Hitler, gegeben. Die SPD
    war schon immer die Verräterpartei der deutschen
    Arbeiter. Und jeztz möchte der nächste Verschisst
    Kanzler werden ? …mit seiner bald nur noch 5 % Partei ?
    Dem Herrn sei Dank, wird einem die Erinnerung der
    Vogelschisszeit im ZDF Info (Sender für betreutes Denken )
    durch tägliches hitlern nicht so schnell veloren gehen.
    Was kommt denn da als nächstes – hat sich Hitlers
    Schäferhund Blondi das Fell färben lassen ?
    Oder, warum war Hitler Vegetarier ?
    Fragen über Fragen.
    Warum hat dieser Scholz eigentlich die Cum Ex Verbrecher
    der Warburgbank eigentlich davonkommen lassen und ihnen einen
    Freibrief ausgestellt? Welche Rolle spielte er bei der WireCard Pleite ?
    Ich bin so neugierig, weiss jemand mehr ?

  12. Das „Wir“ gilt natürlich nur für das Volk, nicht für die parasitär-egoistische Feudal-Altparteien-„Elite“. Ihre Kinder meiden natürlich auch die Multi Kulti Schulen.

  13. Internationalsozialisten und Nationalsozialisten nehmen sich (wie gerade auch aufmerksame PI-Leser wissen) gegenseitig nix. Das modern anmutende „WIR“ könnte auch durch den, für peppige Masken-Aufdrucke allerdings etwas zu sperrigen, „Volkskörper“ ersetzt werden. Oder auch durch das „Kollektiv“.

    Das in der Tat Fatale bei diesem roten/braunen Verständnis von der Rolle des Einzelnen in der Gesellschaft ist, dass das Regime dann ganz leichtes Spiel hat, unliebsame Querulanten auszusondern und dies ideologisch sogar zu rechtfertigen und so ein ganzes Volk gegen den Einzelnen oder auch gegen die Opposition aufzuhetzen. – Selbstverständlich im Namen des Guten, des einzig Richtigen.

    Im besten Deutschland, das wir je hatten, werden Querdenker ja gerne auch mit Schmähbegriffen wie „alte weiße Männer“, „Rassisten“, „Faschisten“, „Klimaleugner“ und „Covidioten“ betitelt. Das Regime und seine Handlanger schmeicheln nicht und schöpfen aus dem Vollen. Womit ich nicht sagen will, dass die so geschmähten Querdenker nun automatisch ihrerseits mit allem recht haben, was sie so den lieben langen Tag absondern. Sie haben halt schlicht ihre eigene Meinung, die dann u. U. von der breiten Masse als geradezu blasphemisch empfunden werden soll.

    Allerdings kann der Grad der Fanatisierung bei einzelnen Anhängern jener wesensverwandter Ideologien natürlich unterschiedlich hoch ausfallen. So entstanden die Volksparteien. 😉

    Den Olaf Scholz halte ich sogar noch für einen vergleichsweise zugänglichen und normalen (Zeit-)Genossen. Rein menschlich auf den ersten Blick geradezu sympathisch! Als deren Kanzlerkandidat sicherlich die derzeit beste Wahl.

    Am besten gefallen hat mir bisher die Maske des wegen seiner vermeintlichen Nazi-Ansichten geschmähten Juden Henryk Broder, auf die mit schwarzem Edding über die ganze Breitseite ein „Refugees welcome!“ aufgekritzelt war.

  14. und genau so geht das mit stephan brandner (mdb afd) im deutschen bundestag:

    „Auf der linken Seite dieses Parlaments sitzen die einzigen Nazis in diesem Haus – die Nationalsozialisten auf der linken Seite. Meine Damen und Herren, diese links-faschistische Truppe auf der linken Seite mit ihrer Partei gehört wegen ihrer extremistischen Umtriebe verboten und abgeschafft, und das lieber heute als morgen.

    Selbstverständlich ist es legitim, sämtliche Sozialisten mit den fast namensidentischen National-Sozialisten zu vergleichen. Dies gilt umso mehr, als es sich zum Beispiel bei der Partei „die Linke“ um die rechtsidentische Nachfolgerin der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, also der DDR-SED handelt, die schwerste Verbrechen an ihrer Bevölkerung begangen hat. Jeder Sozialismus jeglicher Farbe, egal ob braun oder rot, ist verbrecherisch! Darauf hinzuweisen ist einem Abgeordneten des Deutschen Bundestages nicht nur erlaubt, sondern es ist – grade in der heutigen Zeit, in der sozialistische Ideen immer mehr die Oberhand gewinnen und Grundrechtseinschränkungen an der Tagesordnung sind – dringend geboten.“

    quelle:
    https://www.brandner-im-bundestag.de/berlin/brandner-afd-brandner-reicht-organklage-gegen-deutschen-bundestag-ein.html?fbclid=IwAR23nfysI2gi8F8h0VYszNSLSYgowmYN3dNM9UCcUjcZvaFbhmASHixFEt4

    nazis = nationalSOZIALISTEN = sozialisten = sozis = linke = nazis
    grüne = linke = nazis
    rot + grün = braun
    eine historische tatsache und ewige wahrheit

    wehret den anfängen
    nie wieder
    no pasaran – kein durchkommen

  15. Wenn ein Politiker von „Wir“ redet, will er betrügen!
    Das Glaubensbekenntnis der Kollektivisten lautet:
    Ach die Welt ist ungerecht,
    dir geht’s gut und uns geht’s schlecht!
    Wär die Welt etwas gerechter,
    ging’s uns besser und dir schlechter!

  16. Ich zählt und ist wichtig und richtig, aber hinter dem WIR muss nocht stehen „WIR“ wollen euch Heuchler und Lügner nicht.

  17. Das_Sanfte_Lamm 31. August 2020 at 07:48
    Das Grundproblem dieser unerträglich gewordenen Partei ist immer noch, dass sie nur über 5% kommen muss, um 50% der Politik mitzubestimmen.
    _________________________
    Würde die SPD unter 5% kommen, müsste die Wahl rückgängig gemacht werden.

  18. Jetzt schaltet der Grinse-Olli also mal vorübergehend in den Volks-Modus um. Natürlich nicht aus Überzeugung, sondern weil’s mal gerade in den Tageskram passt. Aber egal, was die Genossen auf ihre roten Fetzen schreiben: Ihre geliebte SPD gehört ins politische Nirwana, genug Schaden haben die linken Brüder und Schwestern ja nun weiß Gott angerichtet!

  19. wenn rotgrünpädoverkiffte Erbsenhirne das Wort „WIR“ in den Mund nehmen, meinen sie immer die Anderen. Oder hat eine/r von diesen Volksverblödern schon jemals etwa ein paar „Schutzsuchende F’linge“ auf eigene Kosten aufgenommen? Nö!, das ginge doch zu weit.
    Wir sind ein Volk, welches seine größten Feinde und Verräter auch noch hochbezahlt als Parasiten in ihren Ämtern hält.

  20. Wie viele kommunistische Fratzen von der SPD, muss sich ein
    freiheitsliebender Demokrat denn noch antun, bevor diese
    Schweinepartei endlich verreckt ?
    Die Fratzen werden immer hässlicher und volksfeindlicher !
    Wenn ich den Scholz seine Fratze ansehe, fallen mir sofort die
    Wörter „größenwahnsinnig, durchtrieben, unfähig, volksverarschend,
    Kommunist und Landesverrat“ ein !
    Wer eine solche Verbrecherpartei noch wählt, den gehört das
    Gehirn amputiert !

  21. Falkenstein 31. August 2020 at 07:30

    Die vergangenen Jahrzehnte waren geprägt von dem „Ich“ und dem „Du“. Es gab in Gesellschaft und Wissenschaft einen allgemeinen Konsens darüber wie wichtig Individualität ist. Es ist gruselig, dass dieser Konsens von der SPD nun aufgehoben wird.

    Der Corona-Wahn ist ein weiteres Beispiel dafür: Die Blockparteien und MSM (in ihrer täglichen Volkserziehung) versuchen, ein neues Agitpropmärchen zu schmieden:

    „DU bist verantwortlich für die Gesundheit deiner Mitmenschen. Wenn du keine Maske trägst, Genosse, bringst du alle um!“

    Wie sehr das Einhämmern dieser schlichten, und genau deshalb eingängigen, leicht zu merkenden Lüge fruchtet, zeigt sich in Kommentaren quer durchs Netz und diversen Unterhaltungen auf der Straße. Das Totschlagargument lautet inzwischen: „Wer keine Maske trägt, ist Egoist und gefährdet die Anderen.“

    Da sind sämtliche Argumente, wie unsinnig die Rüsseltücher sind – also schiere Politsymbolik – sinnlos.

    Hat was von der drohenden Frage: „Bist du etwa nicht für den Weltfrieden?“

  22. Das Foto mit der Ich/Wir-Maske ist schon ein paar Wochen alt.
    Ein Journalist versuchte krampfhaft mehr über diese Maske von Olaf Scholz zu erfahren. Es hat nicht geklappt. Er schreibt zum Schluss:
    „Ich bin nicht gescheitert – ich habe 10 000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.“
    Bitte lest den ganzen Artikel. Heitert etwas auf. :- )
    .
    Politik-Theater: Eine Komödie in fünf Akten um einen Mund-Nasen-Schutz des Bundesfinanzministers
    Olaf Scholz, die Maske und das große ?
    10.06.2020
    .
    Prolog
    Da ist dieses Foto der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vom 26. Mai: Es zeigt Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), der am Rande einer Sitzung seiner Bundestagsfraktion einen roten Mund-Nasen-Schutz in die Kamera hält. Auf der rechten Seite der Maske ist ein durchgestrichenes »ICH« zu sehen, auf der linken Seite ein gefettetes »WIR«. Eine starke politische Aussage und Botschaft an die Gesellschaft. Zwei Worte und zwei Striche reichen aus, um für Solidarität, Miteinander, Gemeinschaft zu plädieren.
    1. Akt
    […]
    Der im Medienhaus Main-Echo arbeitende Journalist ist begeistert, dass die Scholz-Maske bewusst auf den Partei-Namen verzichtet und lieber ein Motto in den Mittelpunkt stellt, das jeden angehen sollte. Darüber ließe sich doch ein trefflicher Beitrag schreiben. Deshalb ruft er die Pressestelle des Bundesfinanzministeriums in Berlin an, um zu erfahren, ob es sich bei diesem Schutz um ein Unikat für den Minister oder um ein im Handel erhältliches Produkt handelt.
    […]
    Epilog
    Ich bin nicht gescheitert – ich habe 10 000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.

    https://www.main-echo.de/regional/stadt-kreis-aschaffenburg/olaf-scholz-die-maske-und-das-grosse-art-7044445

  23. Babieca 31. August 2020 at 09:50
    […]
    Der Corona-Wahn ist ein weiteres Beispiel dafür: Die Blockparteien und MSM (in ihrer täglichen Volkserziehung) versuchen, ein neues Agitpropmärchen zu schmieden:
    „DU bist verantwortlich für die Gesundheit deiner Mitmenschen. Wenn du keine Maske trägst, Genosse, bringst du alle um!“

    ———–

    Da bin ich anderer Meinung.
    .
    Eine Maske tragen könnte doch eigentlich als Suizidversuch gelten.
    Das Tragen einer Maske verordnen und mit Bußgeld drohen, ist eine Nötigung und versuchte Körperverletzung.
    .
    Mit Maske: Atemnot, weniger Sauerstoff im Gehirn, Schwindel, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Herz-/Kreislaufprobleme, kann die Lunge schädigen und noch vieles mehr.
    .
    An Merkel, Spahn, Scholz & Co. und alle Hysteriker: …..Badet meinetwegen in euren dämlichen Masken, aber lasst das restliche Volk damit in Ruhe.

  24. Dieser wieder aufkeimende Sozialismus, der über kurz oder lang immer wieder krachend gescheitert ist u. eigendlich nie verschwand, weder nach 45, noch nach 89, weil er nie konsequent verfolgt und bekämpft wurde, legt sich wieder wie eine zähe Schleimschicht über Volk und Vaterland. Ein besseres Beispiel als das was die letzten 15- 20 Jahre in den Parlamenten von Bund, Ländern und Kommunen an Parteipolitischen Spielchen, Parteiübergreifernder Klüngelwirtschaft, Förderung unberechtigter, teils betrügerischer Steuergeldverbrennung durch völlig überflüssige, aber zunehmend politischen Einfluss nehmender NGO’s und dem verbissenen Festhalten an der Bildung einer Grenzübergreifenden neuen Sozialistischen EUDSSR als pure Geldumverteilungs und Privateigentumsvernichtungsanstalt. Die Frage die sich jetzt stellt lautet ; „….war der 1. u. 29.08. nun der Anfang vom Ende dieser 3. sozialistischen Pest in unserm Land“, oder anders herum formuliert; „….wie weit sind die Politschergen der neuen SED bereit zu gehen, um sich ihren Machterhalt zu sichern?“
    „Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ – Alexander Solschenizyn?
    „Eine Definition von Wahnsinn ist immer das gleiche zu versuchen und andere Ergebnisse zu erwarten!“
    Albert Einstein
    Kommunisten an der Macht lassen ihre Maske fallen. Das freie Ostdeutschland währte gerade einmal 30 Jahre, von „unverzüglich“ zu „unverzeihlich“, von „ab sofort“ zu „rückgängig“.
    „In Demokratien sitzen Kommunisten im Parlament, im Kommunismus sitzen Demokraten im Gefängnis!“ (Aus einem Kommentar zu Ramelows Entgleisung)

  25. Rheinlaenderin 31. August 2020 at 10:31

    Da bin ich anderer Meinung. Eine Maske tragen könnte doch eigentlich als Suizidversuch gelten. Das Tragen einer Maske verordnen und mit Bußgeld drohen, ist eine Nötigung und versuchte Körperverletzung. (…)

    Wir sind da nicht auseinander. Nur wird eben dieses durchgesabberte Bazillenbiotop von der hilf- und ratlosen Politik und den ihr hörigen MSM als mit einer eingängigen Parole als Scheinlösung verkauft.

    Und von den meisten Schafen wird das auch noch sang- und klanglos nachgeplappert und geglaubt.

  26. Ach ja, masken.
    Bei der Tour de France, jeder hat eine maske, nur nicht die eretribune (burgemeister und andere prominenz kacker. !)

  27. Babieca 31. August 2020 at 10:41
    Rheinlaenderin 31. August 2020 at 10:31

    Da bin ich anderer Meinung…….
    ———-
    Wir sind da nicht auseinander.

    #######

    Haben wir uns jetzt gegenseitig missverstanden?
    Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich anderer Meinung bin als die Blockparteien und die Staatspresse.
    Du warst damit nicht gemeint.

  28. WIR haben´s ja!
    Groko verschleudert 8,5 Mio. Euro für
    Moscheen in Marokko: LED-Leuchten

    Das Projekt trägt den Titel „Beschäftigungsförderung durch Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Moscheen“ und soll die marokkanische Regierung bei der Förderung von „Energieeffizienz in Moscheen“ unterstützen und „Geschäfts- und Beschäftigungsmöglichkeiten in den Bereichen Energieeffizienz (EnEff) und erneuerbare Energien (EE)“ schaffen.
    102 Moscheen ausgestattet

    Projektführend ist ein Referat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Umgesetzt wird es vom bundeseigenen Unternehmen Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Für die sechsjährige Laufdauer bis 2021 sind 8,5 Millionen Euro vorgesehen…
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/afd-led-lampen-moscheen/

    WIR erhöhen uns die Diäten
    Trotz Corona-Krise:
    Mehr Geld für Kanzlerin Merkel und ihre Minister
    https://www.rnd.de/politik/kein-verzicht-in-corona-krise-mehr-geld-fur-kanzlerin-merkel-und-minister-SVGBZB3OUZGQTBH36JY47LGTXY.html

  29. Rheinlaenderin 31. August 2020 at 11:05

    Haben wir uns jetzt gegenseitig missverstanden? Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich anderer Meinung bin als die Blockparteien und die Staatspresse.

    Ah, alles klar. Das hatte ich tatsächlich falsch bezogen, also mißverstanden.

  30. @ Babieca 31. August 2020 at 10:41

    Manche linken Schafe glauben sogar den Mist, den sie
    verbreiten. Mein Ex-Mann, der Ex-KSV-Kader desinfiziert
    alle Türklinken im Haus(gehört seiner Frau), verkehrt m. Familie
    u. Freunden nur noch per Telefon oder PC u. informiert sich

    aus dem SPD-Blatt „Neue Westfälische“ (Abo!). Vor über 45 J.
    meinte er mit Naserümpfen, die NW sei SPD, zu einem
    Zeitpunkt, als sie noch lange nicht 100% SPD-Eigentum,
    sogar erst 1967 gegründet worden war.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Westf%C3%A4lische

  31. Passt zur SPD ! Die kennen sich gut aus mit den Rechten des Bürgers. Im übrigen würde ich der SPD einmal empfehlen genau damit anzufangen das „ICH“ zu streichen und das „WIR“ einzusetzen. Fangt doch mal bei den Gehältern an.

  32. Maria-Bernhardine 31. August 2020 at 12:15

    Natürlich laberte er oft von „Wir“, meinte aber
    stets „Ich, ich, ich, alles für mich!“.

  33. Es ist bemerkenswert, wenn jemand, der vollumfänglich vom Volk lebt und dabei nur sein Ich umsetzt, plötzlich vom „Wir“ schwadroniert.

    Wie passt das eigentlich zu Scholz Spruch „Wir müssen die Lufthoheit über den Kinderbetten erringen!“?
    Waren diese Kinder in ihren Betten denn nicht automatisch Teil des „Wir“ und mussten erst an dieses „Wir“ angepasst werden?
    Und womit?
    Mit Indoktrination!

    Übrigens war dieses „Wir“ schon bei P€€r Steinbrücks Wahlk(r)ampf Thema und es hat uns sehr geholfen.
    :mrgreen:

  34. Am Sonntag waren die Polizisten ganz brav, weil sie das Reichstagsgebäude beschützt haben vor dem „Mob“. Die BLÖD lobt sie heute als Helden, weil es ja um die Richtigen geht. Diese drei Polizisten hätten nichts machen können, wenn ein paar hundert Leute gewalttätig gewesen wären. Waren sie aber nicht.
    Diese Demonstranten wollten auch nicht alles in Schutt und Asche legen, sondern nur von oben ein paar schöne Bilder machen.

  35. Auch Pitbull Toupet-Stegner twittert, hetzt,
    schimpft, lügt u. zehrt vom Leid ermordeter
    Juden. SPD: Sozialistische Partei-Deppen.
    https://twitter.com/Ralf_Stegner?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Distanzeritis

    31.08.2020 | Sturm auf den Reichstag:
    Alice Weidel verurteilt Aktion von »Chaoten«
    https://www.deutschland-kurier.org/sturm-auf-den-reichstag-alice-weidel-verurteilt-aktion-von-chaoten/
    Macht sich die lesb. AfD-Bonzin in die Hosen?
    STURM? Glaubt Weidel MSM-Infos? Wo kein Sturm
    war, braucht es auch keine Distanzierung!!!

  36. Erinnert schon ein bisschen an vergangene Zeiten, so u.a. Wolfgang Ayaß, Nicht der Einzelne zählte…
    „Gemeinschaftsfremd“ im nationalsozialistischen Österreich, 2006:
    „Der Einzelne wurde nur in seinem Wert oder Unwert für den „Volkskörper“ betrachtet. …Nicht der Einzelne zählte, sondern die Volksgemeinschaft, und eine Eintrittskarte zu dieser Gemeinschaft erhielt nicht jeder. … Den „Schutz der Gemeinschaft“ konnte nur beanspruchen,wer als würdig und wertvoll galt. Als „Asozial“ Etikettierte erhielten keine Kinderbeihilfen,kein Ehestandsdarlehen, kein Mutterkreuz.“

    Frag mich allerdings, wie in dieses „Wir-Raster“ von Scholz die asozialen, kriminellen, arbeitsscheuen, auf Kosten der Steuerzahler lebenden Antifahelden und Linksextremisten passen, die ja nichts könnrn, außer ausschließlich auf Kosten eben dieses „Wir“, will heißen: der Steuerzahler, zu leben und ansonsten völlig überflüssig sind. Also meint Scholz damit, dass ich zunächst darum buhlen muss, in dieses „wir“ überhaupt aufgenommen zu werden, um dann genau dieses Klientel seines „Wir“ auf meine Kosten und zu meinen alleinigen Lasten durchzufüttern? Oder was meint der Mann? Oder hat der schon seine Klientel und dessen grenzenlose Nassauerei vergessen? Oder ist der tatsächlich wirr?

  37. Ich war als Jugendlicher Gruppenleiter beim Jugendwerk der AWO Kiel; einer Organisation, die gekennzeichnet war von breiter Zustimmung zur DKP, dem Westablegercder SED.

    Besonders beliebt war das Lied „Einer ist keiner, zwei sind mehr als Einer.
    Andauernd schubst man uns herum, alleine sein ist dumm.“

    Man behauptete damals auch gerne, die BRD (West) sei ein Satellitenstaat der USA. Und es gab „Scharnierpersonen“ mit offenem Bezug zur DKP.

    Man veranstaltete Ferienlager, Silvesterfeten im Jugendladen, erlebte eine tolle Gemeinschaft.

    Meine Eltern waren strikt dagegen, tolerierten meinen Weg und diskutierten über obenstehende Fragen ausführlich. Sie hielten immer dagegen, was für totalitäre Systeme National- und International-Sozialismus sind und welchen Wert das Individuum hat.

    Heute bin ich meinen Eltern für die vielen Auseinandersetzungen dankbar und möchte nicht wissen, wie es heute Jugendlichen ergeht, die von ihren Eltern kaum noch Orientierung erfahren.

  38. Gestern und heute geht es bei den Schweinemedien den ganzen Tag nur um den „rechtsextremen Mob“ beim Reichstag. Die Politiverräter sind empört und entsetzt. Hoffentlich geht die Welt deswegen nicht unter.
    Und, ich lasse mir von niemandem vorschreiben, auf welche Demo ich gehen darf.

  39. Jakobus 31. August 2020 at 12:59

    Danke für das biographische Detail. Mich hat das sofort gefangen:

    Man veranstaltete Ferienlager, Silvesterfeten im Jugendladen, erlebte eine tolle Gemeinschaft.

    Ein allgemein menschliches Bedürfnis. Das machen alle, erst recht Jugendliche.

    – Wenn das Jugendliche im noch freien Westen aus Spaß an der Freud veranstalten: NAZIS!
    – Wenn das Jugendliche der AfD veranstalten: NAZIS!
    – Wenn das Jugendliche auf Ponyhöfen oder Klassenfahrten veranstalten: „Kryptonazis!“
    – Wenn das Sozen veranstalten: SUPER!

    Ein anderes Beispiel: Fackeln und Feuer. Eine Urfaszination. Aber:

    – „Fackelmärsche“: NAZI!
    – Fackelmärsche in der totalitären DDR-regelmäßig von der FdJ durchs Brandenburger Tor: Juhu!

    Sie standen am Anfang…

    Aus Anlass der Gründung der DDR inszeniert die Freie Deutsche Jugend (FDJ) am Abend des 11. Oktober 1949 einen gewaltigen Fackelzug im Zentrum Berlins

    https://www.jugendopposition.de/node/149310?guid=3657

    … in der Mitte

    *https://www.spiegel.de/geschichte/ost-berlin-1984-nadja-und-der-fackelzug-a-1231191.html

    …und am Ende der DDR:

    https://www.havemann-gesellschaft.de/6101989-fdj-fackelzug-zum-republikgeburtstag/
    *https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_183-1989-1006-439,_Berlin,_40._Jahrestag_der_DDR,_Fackelzug.jpg

    – Das größte bei „Pferdeferien“ war und ist ein nächtlicher Fackelritt. Alles Nazis!

  40. scholz kandidatur zur kanzlette ist ein weiterer hinweis auf die skrupellosigkeit der mainstreampolitiker. schweißfuß scholz hat hsh nordbank skandal, warburg-bank skandal, mordde von flücchtlingen, G20-chaos, etc. verbockt. bei etwas anstand in seinem zwergenkörper müßte er sich sofort nach hamburg in seine kanzlei zurückziehen.

  41. mit typen wie meuthen, nockemann, dr.wolf, pazderski, flankiert von schreiberlingen wie peter bartels, oliver flesch und heisenberg73, wer immersich auch dahinter verbirgt, wird dieAfD überhaupt keine opposition mehr darstellen.

  42. Wenn man die SPD (ursprünglich SDAP!) hat, braucht offenbar keine Nationalsozialisten mehr. Die können jede Spielart des Sozialismus umsetzen. Mit der LINKEN zusammen. Ich bin immer mehr überzeugt, dass in SED und in DDR mehr SPD drinsteckte als man ahnt.
    Was ist eigentlich mit Mieles Rotem Koffer? Es wäre, gut den Inhalt mal zu lüften.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mielkes_roter_Koffer

    „Im Koffer fanden sich auch zwei Gnadengesuche von Erich Honeckers Vater Wilhelm, in denen er schreibt, sein Sohn habe dem Kommunismus abgeschworen und sehe „seine Jugendideale im jetzigen Staat verwirklicht“, also dem der Nazis. „

  43. nucki 31. August 2020 at 15:03
    Die AfD hat ebenfalls zu den Anti-Corona-Demos aufgerufen. Diese Partei leistet noch sehr viel. Es gibt keinen Grund sie pauschal madig zu machen.

  44. nucki 31. August 2020 at 15:03

    heisenberg73, wer immersich auch dahinter verbirgt
    ———–

    deine Mutter.

  45. In meiner Schulzeit der „reformierten Oberstufe“ in 1970ern,
    in der 68er-getunkten Pädagogik wussten die meisten
    mit dem Schwachsinn des glorifizierten „Team-work“ nichts anzufangen.
    Auch da kommt kam kein „Ich“ vor.
    Zeitverschwendende Laberrunde und heraus kam nur Murks.
    Aber wir haben angeblich „soziale Kompetenzen“ mit auf den Weg bekommen.
    Alles Schwachsinn.

  46. Was Olaf Scholz sagt und umsetzt zeigte er in der intern. Konferenz der Industrielaender vor einigen Jahren,
    als der linke Mob aus Deutschland, federfuehrend die Insassen der Roten Flora
    sowie aus Europa zeigten, was sie unter Demokratie verstehen bzw. Sozialismus.

    Die Polizei war nicht in der Lage, Pluenderungen und Massengewaltdemos unter Kontrolle zu bekommen, da man bekanntlich bei Linken und Muslimen immer mit Glacehandschuhen arbeiten muss.

    Er versprach, die durch Videos usw. identifizierten Taeter zu bestrafen, was die linke Justiz nicht umsetzte,
    sowie die Linke Flora eine Eiterbeule in Hamburg seit Bestehen zu schliessen, auch dies wurde fallengelassen.

    Wenn dass die beste Wahl sein soll, was die Genossenpartei aufbieten kann – Nein Danke.

  47. Hallo, Babieca!

    Danke!

    Ja, und das war zu Zeiten des NATO-Doppelbeschlusses, zu Zeiten des Bonner Appells, der und Erhard Epplers. Als die SPD, nach dem Kölner Parteitag 1983, immer mehr zu einer linken Politsekte verkam, wo sie ins linke Horn trötete, um sich bei den Grünen anzubiedern. Es lohnt, die Geschichte zwischen September 1982, als die FDP die sozialliberale Koalition verliess, und die Geschichte der „frühen Grünen“ mit ihren bunten Listen zu verstehen.

Comments are closed.