„Dann kann ich auch gleich sterben“, war die spontane Reaktion einer Schülerin aus NRW auf die Pläne einer Maskenpflicht im Unterricht. Lehrer müssen im übrigen in NRW keine Maske tragen - die Landesregierung fürchtete wohl eine Massen-Krankschreibung der Lehrkräfte.

Von WOLFGANG HÜBNER | Der politisch betriebene und geförderte Corona-Wahnsinn schreckt jetzt auch vor der bewussten Massentraumatisierung von schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen nicht mehr zurück: Länder wie Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Bayern oder Mecklenburg-Vorpommern wollen den Schülern Maskenzwang auf dem Schulgelände oder sogar auch während des Unterrichts verordnen. Begründet werden diese Maßnahmen mit erhöhten Infektionszahlen. Dabei ist bekannt, dass gerade Kinder und Jugendliche höchst immun gegen das Virus sind, wie auch eine aktuelle Studie in Sachsen beweist.

Es bedarf keiner pessimistischen Grundhaltung zur Voraussage, dass auch das neue Schuljahr chaotisch zu werden verspricht. Damit aber werden nicht nur die psychischen Schäden kommender Generationen immer schwerer, auch die Bildungs- und Sozialdefizite in einem Land, das auf kluge, gut ausgebildete Köpfe existenziell angewiesen ist, steigen in einem Besorgnis erregenden Maße. Und mit dem Maskenzwang wird die am Samstag in Berlin offensichtlich gewordene Spaltung der deutschen Gesellschaft nun auch in die Schulen getragen. Das ist nicht nur verantwortungslos, sondern auch ein Verbrechen an der Zukunft von Menschen und ihrem Land. Oder wie es die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Beatrix von Storch, gegenüber PI-NEWS ausdrückte: „Lernen ohne Sauerstoffzufuhr – auf so eine Idee muss man erst einmal kommen.“

„Dann kann ich auch gleich sterben“, war die spontane Reaktion einer Schülerin aus NRW auf die Pläne einer Maskenpflicht im Unterricht. Sie kann nicht wissen, dass diese Pläne sehr wenig mit ihrem Schutz vor dem Virus, aber sehr viel mit dem Kampf um die Kanzlerkandidatur zwischen Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und seinem bayerischen Konkurrenten Markus Söder, dem bislang größten Corona-Profiteur, zu tun haben. Keinen dieser Politiker scheint es dabei zu interessieren, was es für Kinder und Jugendliche bedeutet, in der Schule, in den Pausen oder gar noch im Unterricht maskiert mit Atem- und Sprechbehinderungen zu sein. Was das für die Lehrkörper bedeutet, mag sich jeder ausrechnen.

Die Ausrede, das sei immer noch besser als weiterer Unterrichtsausfall, ist nur insofern richtig, weil fortgesetzte Schulschließungen laut vorliegenden Studien in Leipzig und Dresden empirisch festgestellte dramatische Negativfolgen haben, die nicht mehr zu beschönigen sind. Doch die kommenden Untersuchungen über die Folgen der Maskenpflicht für Schüler werden kein besseres Ergebnis haben: Diese Zumutung, die zudem gesundheitspolitisch schädlich ist (zum Beispiel Lungenbeschwerden), wird kein Kind mehr im späteren Leben los.

Gleichwohl ist keiner der in Deutschland verantwortlichen Politiker in den Bundesländern oder in Berlin bislang bereit, den eingeschlagenen Corona-Irrweg zu verlassen. Deshalb ist zu hoffen, dass nun von Seiten der Eltern dem Maskenzwang für ihre Kinder und Jugendliche entschiedener Widerstand entgegen gesetzt wird. Denn wer hat schon Kinder in die Welt gesetzt, um sie vom Staat zwangstraumatisieren zu lassen?!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

200 KOMMENTARE

  1. Fundstück zu Berlin am Sonntag: Ich habe mir jetzt ziemlich viele verschiedene Videos von der Fanmeile angeschaut. Was mir ganz besonders aufgefallen ist: Es war tatsächlich alles vertreten, von Bioladengollums über FFF-Zahnspangen bis AfD, aber es sind kaum bis gar keine Neubürger, egal welcher Kulör, zu sehen gewesen. Keine Türkenfrisöre, keine BokoHarams, keine IS´ler. (von der völlig überflüssigen hysterischen Negeranimatöse auf der Bühne mal abgesehen…) Das hat mich echt überrascht.
    Ich will damit sagen, hier formt sich was. Hier kommen Schichten zusammen – und zwar fast ausschließlich deutsche – die ich bisdato für mittlerweile völlig unvereinbar hielt. Hier wurde irgendwie irgendwas wieder zusammengeknüpft, ganz ganz unten am Rock, was ich eigentlich schon als längst verloren betrachtet hatte.
    Noch ist die Sache vage, hat kein Ziel, keine Richtung, aber irgendwie ist die Basis gerade vor unseren Augen aus dem Nichts entstanden.
    Also mir zumindest gibt das zu denken und es fühlt sich nicht unbedingt schlecht an.

    Der kuhlste Spruch den ich gelesen habe, lautete: Angela – Dein Volk ist da! 😀

  2. Warum ist eine Maske traumatisierend?
    Heute sind laut J. Hopkins über 1000 Neuerkrankungen über Nacht RKI meldet 870.
    Dies im Gegensatz zu Italien, wo heute nur 159 Neuerkrankungen vermeldet werden.
    Italien folgt einem strengen Kurs, geboren aus leidvollen Erfahrungen.

    Was ist an einer Maske so bedrohlich?
    Die Kinder sind total verweichlicht und verwöhnt, und Erziehung hat bei den meisten noch nie stattgefunden. Eitle kleine Clowns gehen nur in die Schule, um ihre Klamotten vorzuführen.

    An Karneval macht den Kindern eine Maske nichts aus, da ist es Spaß, aber in der Schulklasse ist es plötzlich traumatisierend! Warum?

    Was sind das für Schülerinnen? Zu eitel für eine Maske?
    „„Dann kann ich auch gleich sterben“, war die spontane Reaktion einer Schülerin aus NRW auf die Pläne einer Maskenpflicht im Unterricht.““

    Die wissen gar nicht was Sterben bedeutet.
    Wenn ihre Eltern tot oder behindert sein sollten, dann wünschten sie, sie hätten sich nicht so zickig angestellt.

    Mal ein paar Monate eine Maske zu tragen, wo ist das Problem?
    Nimmt das Gesicht Schaden?
    Ist es zu schön, um der Öffentlichkeit vorzuenthalten?
    Can’t they breathe?

    Wenn die Schülerin gleich sterben will, dann soll sie sterben, aber bitte mit Maske ohne jemanden vorher anzustecken.

    Was sind das für rücksichtlose, egoistische, egozentrische Kinder?
    Wohlstandsverwöhnte Bratzen!

  3. Nachdem Präsident #Steinmeier deutsche Masken-Skeptiker belehrt, tadelt und beschimpft,
    geht’s in den verdienten Urlaub ins #Corona-Krisengebiet: Dort wirft sich der oberste
    Deutsche ohne Maske und Abstand unter die Bevölkerung!
    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1290577662344417280
    Bei seinen Südtirol-Urlaub
    Wasser saufen, Wein Predigen, Steimeier soll mal sich selbst an die
    Regeln halten
    https://www.tageszeitung.it/2020/07/29/aergere-mich-ueber-mich-selbst/

    Wenigstens hat sich unser LH bei der Bevölkerung entschuldigt,
    aber der hochnäsige Steinmeier nicht, der wohl glaubte, wenn man im fernen Südtirol von Berlin aus gesehen,
    es die Welt nicht mitbekommt, was für ein arroganter Doppelmoralist er ist, oder hat er sich für seinen
    Fauxpass in Südtirol entschuldigt?, ich habe leider auf Google nichts gefunden!!

  4. Richtig. Das ist Traumatisierung, und zwar nicht nur für die betroffenen Schüler. Hätte ich ein Kind im schulpflichtigen Alter, ich wüßte nicht, was ich täte, wenn dieses ab kommender Woche den größten Teil des Tages eine Zwangsmaske tragen müßte.

    Die Regierung möchte uns ersticken.

    Ich glaube inzwischen selbst schon, daß ich in einem science-fiction-Land lebe, so irreal ist das alles.

    Die Psychotherapeuten und die Hautärzte werden aus der „Corona-Krise“ demnächst profitieren. Die einen, um die Angstneurosen der Patienten zu besprechen und die anderen, um die Ekzeme zu behandeln, die viele unweigerlich bekommen, wenn sie bei jeder Gelegenheit ihre Hände mit undefinierbaren Desinfektionslösungen behandeln.

    Ich wollte gestern etwas Bestimmtes im Fernsehen sehen. Aber es kam nicht – es war schon wieder eine Sondersendung über Corona. Schnell wegschalten – da wird man ja verrückt. Mit Absicht von der Regierung verrückt gemacht. Und bei immer größeren Teilen bei den Leuten scheint das zu gelingen. Was man oft genug eingebleut bekommt, das glaubt man schließlich am Ende auch. Merkel hat ihre Lektion in der DDR gelernt.

    Die können von mir aus einen „Lockdown“ machen und das Land und die Wirtschaft nach Leibeskräften zerstören, aber Maskenzwang ohne zwingenden Grund – und ein solcher ist nicht gegeben – ist Körperverletzung und Vergewaltigung.

  5. Macht es überhaupt im Kalifat Al-Laschet (früher NRW) einen Unterschied, ob die Schulen geöffnet oder geschlossen sind?

    Die Wuhangrippe ist FDJ-Merkels Coronagrad, bis zur Bundestagsqual im Herbst 2021 wird das Merkelkriegsrecht nicht aufrecht zu erhalten sein.

  6. Masken Pflicht in der Schule: eine weitere willkommene mit Angst verbundene Umerziehungsmaßnahme, der Kinder ungeschützt ausgesetzt werden.
    Wir lernen: ALLE Menschen sind verdächtig, Krankheiten zu übertragen. Lebenslang.

  7. aenderung 4. August 2020 at 11:48

    @anita

    Wasser saufen, Wein Predigen?

    Sorry, es müsste umgekehrt lauten, Asche auf mein Haupt;-)

  8. Erst wenn der letzte Friseursalon und das letzte Kleinunternehmen bankrott ist;
    Erst wenn der letzte Schüler seine Zukunft verloren hat und das letzte Kindergartenkind
    Angst vor Nähe hat;
    Erst wenn wir alle vergessen haben, wie ein Lächeln aussieht,
    werden wir merken, dass Corona nicht unser größtes Problem, auf der Welt ist.

  9. schinkenbraten 4. August 2020 at 11:42

    Die Regierung möchte uns ersticken.
    *********
    Es ist allerdings unglaublich wieviele in meinem Bekanntenkreis volles Verständnis für Lockdown und Masken haben, aber die Demo in Berlin am 1.8. nicht verstehen. Liegt es an der Außendarstellung?

  10. Ich sagte gerade eben zu meinem Mann: „Unsere Kinder werden NICHT ganztags mit Maske in der Schule sitzen, ich lasse sie zuhause, falls es bei uns soweit kommt.“

    In den letzten Tagen habe ich jedem, der es nicht hören wollte, gesagt, daß ich die derzeit praktizierte Atemkontrolle per Maske eigentlich nur als Folter oder als Sadopraktik kenne… vielleicht bin ich ein Weichei, aber ich war mehrere Male kurz vorm Umkippen bei dieser Hitze! In Spanien muss man nämlich die Maske grundsätzlich auch im Freien tragen! Keine Gnade bei annähernd 40 Grad momentan.

    Aber bei meinen Kindern hört mir der „Spaß“ auf, keine Maske bei 8 Stunden Schule!

  11. Chirurgen, OP-Schwestern, auch andere Krankenschwestern tragen den ganzen Tag eine Maske.
    Warum sind die nicht traumatisiert?
    Oder doch?

  12. @hhr 4. August 2020 at 11:55

    Es ist allerdings unglaublich wieviele in meinem Bekanntenkreis volles Verständnis für Lockdown und Masken haben, aber die Demo in Berlin am 1.8. nicht verstehen. Liegt es an der Außendarstellung?

    Ja, das ist ja auch kein Wunder. Ich schrieb ja:
    Was man oft genug eingebleut bekommt, das glaubt man schließlich am Ende auch.

    Auf diese Weise wird Propaganda gemacht, seit es die modernen Kommunikationsmedien gibt. Dazu zählt natürlich auch der Rundfunk, schon bei den Diktaturen des vergangenen Jahrhunderts. Dort wußte man das auch schon, und später fragten sich die Menschen: „Wie konnte sowas passieren?“ Natürlich hinkt der Vergleich, denn damals sind schlimmere Dinge wahrscheinlich mit Zustimmung der Massen passiert, aber die Methode ist die gleiche und wirkt auf die Massen immer.

  13. Schaut euch bitte die aktuelle Statistik an und fragt euch dann, ob dieses schändliche Vergehen an unseren Kindern gerechtfertigt ist!

    Bitte die aktuelle Statistik an alle Elternvertretungen weiterleiten!

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

    Angela Merkel ist eine Kommunistin und Nihilistin der nichts heilig ist außer die Macht der Partei und der Sozialismus.

    Sie hat in ihrem Leben nichts anderes gelernt.

    Diese Frau als Atomphysikerin zu betiteln ist eine Beleidigung wesentlicher Geistesgrößen der deutschen Nation!

    Deutsche, hört endlich auf den braven Bückling und Untertan abzugeben, wehrt euch gegen das Unrecht. Tut es wenigstens für eure Kinder, wenn ihr schon nicht für eure eigenen Rechte kämpfen wollt!

  14. Heute Morgen im Wartezimmer beim Arzt.
    Am Eingang nur der Hinweis, man möge ohne Begleitperson kommen.
    Ich bin vorsichtshalber mit Maulkorb rein und habe mich gleich an der Anmeldung erkundigt, ob eine Maskierung erforderlich sei. Da dies verneint wurde, bin ich glücklich ohne Maulkorb ins Wartezimmer, wo bereits zwei Frauen mit Maulkorb und in weiten ca. 3 m Abständen saßen. Ich habe mich in ebenfalls gebührendem Abstand dazugesellt, nicht ohne ein freundliches „Guten Morgen“ in den Raum zu werfen.
    Eine der beiden Frauen fixierte mich sogleich ganz böse und rutschte unruhig auf ihrem Stuhl hin und her. Plötzlich stand sie abrupt auf und schoß zur Rezeption, wo sich ein kurzer Meinungsaustausch ergab. Schließlich entschwand besagte Dame in Richtung der Stühle, die zusätzlich vor den Behandlungszimmern stehen, um sich dort niederzulassen.

  15. Wer wird die ganzen Migranten VOR ihrer „Flucht“ in Libyen, Marokko, Tunesien, Algerien etc mit. MAsken ausstatten? Dürfen diese Migranten „ausnahmsweise“ gegen unser Seuchenschutzgesetz verstoßen oder hat die katholische Kirche, Bedford Strom, Steinmeier, UvL schon Hilfslieferungen dorthin beordert? Die Guten!

  16. schinkenbraten

    Ja, das ist ja auch kein Wunder. Ich schrieb ja:
    Was man oft genug eingebleut bekommt, das glaubt man schließlich am Ende auch.“
    ****************
    OK. Das ersetzt doch aber nicht das eigene Hirn einzuschalten?! Man kann 87% der Menschen beschxxxxx wie 10 jährige Penäler? Kool !

  17. @Anita Steiner:

    Steinmeier ist der schlimmste Bundespräsident, den Deutschland seit 1949 hatte. Ein Taugenichts, der aus seiner Begeisterung für den Kommunismus und Antifa überhaupt kein Hehl macht. Warum hat niemand in der Medienlandschaft mal nicht den Arsch in der Hose, ihn auf sein Südtirol Foto anzusprechen? Das ist für (gute) Journalisten doch ein Elfmeter ohne Torwart.

    Er erinnert mich an IM Erika. 3 Monate plärrt sie in jede Kamera, die Bürger dieses Landes MÜSSEN eine Maske tragen. Nur sie tat es nie. Dann vor 5 Wochen der „Sinneswandel“ und schwupps, trägt sie auch eine… Und sei es auch nur für öffentliche Fototermine.

  18. .
    Unter dem
    Vorwand zu
    schützen, die
    Leute, hier die
    Schulkinder, zu
    schikanieren und
    drangsalieren — das
    ist Merkelpolitik. Und
    damit auch die typische
    Vorgehensweise der häßlichen
    Globalisten und all der raffgierigen
    Philanthropen mit unmenschlichen
    Neigungen, die wie zu hoffen ist,
    endlich aufgedeckt werden,
    um die Völker von dieser
    selbsternannten Elite
    (besser noch Übelite
    bzw Delite) mit dem
    Hang zur totalen
    Kontrolle zu
    befreien.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.de/2014/10/teuflische-plane.html

  19. Naja, so ganz ohne Sauerstoffzufuhr, wie Frau v. Storch sich ausdrückt, findet das „Lernen mit Maske“ zwar nicht statt, wenngleich ich den dahinterstehenden Sarkasmus auch als solchen verstehe. Beeinträchtigend und durchaus traumatisierend aber ist das schon, wenn man bedenkt, daß die Kinder diese Dinger den lieben langen Unterrichtstag zwangsweise – sonst Schulverweis – aufzusetzen haben. Das betrifft noch mehr die Kassiererin im Supermarkt oder die medizinisch Beschäftigten, die normalerweise die Dinger auch nur bei Operationen, zeitweise in besonders abgeschirmten Bereichen oder dergleichen, jetzt aber den ganzen Tag lang verwenden müssen.

    Mit kann keiner erzählen, daß das gesund sein soll, zumal laut einer (selbst vom MDR erwähnten) Expertise um die 25 % Atemvolumen bei entsprechendem Mehrfacheinatmen verbrauchter, CO² geschwängerter Luft bei langfristigem Gebrauch dieser Dinger schlicht wegfallen, so daß auch die körperliche Belastungsfähigkeit sich entsprechend reduziert. Diese Erkenntnisse, zunächst aus der Sportmedizin stammend, sind entsprechend auf die Arbeitswelt übertragbar.

    Es hätte meines Erachtens auch in den Schulen vollkommen ausgereicht, bei einem Einhalten von Mindestabständen von 1,50m den Schulkindern auch ohne diesen Zwang Unterricht zu erteilen.

    https://www.mdr.de/sport/selbstversuch-leistungstest-maske-uni-leipzig-100.html

    Es geht dabei sicherlich nicht darum, Karneval oder dergleichen zu feiern, wobei selbst dort die dazugehörigen „Spaßmasken“ sicherlich nicht ständig oder über viele Stunden hinweg durchgehend getragen werden. Aus Äpfeln lassen sich nun mal keine Birnen machen, auch wenn man sicherlich beide essen kann.

    Wenn die Schülerin gleich sterben will, dann soll sie sterben, aber bitte mit Maske ohne jemanden vorher anzustecken.

    Derart unreflektierte Sätze aus dem Kommentarbereich, aus meiner Sicht Ausgeburt einer sich selbst überhebenden Selbstgerechtigkeit, empfinde ich dann wieder als ganz besonders „menschenfreundlich“.

  20. jeanette 4. August 2020 at 12:00

    1000 Nachweise für Corona. Wie viele sind davon tatsächlich mit Symptomen? 50? Wie viele müssen davon ggf. stationär behandelt werden? 1? Jeden Tag sterben in Deutschland durchschnittlich 2.500 Menschen, an Corona sind es in einem halben Jahr 10.000 gewesen. Und dafür die gesamte Gesellschaft in Geiselhaft nehmen? Was eine kranke Sch…. Das Leben endet tödlich, wer zur Risikogruppe gehört soll sich verdammt nochmal selber schützen und Feierabend.

  21. Matrixx12 4. August 2020 at 12:10

    Diese Politdarsteller wissen ganz genau, daß nicht mehr Gefahr droht als bei der üblichen Grippe. Da sehen sie zu, wie jeder vernünftige Mensch, daß sie ein intaktes Immunsystem haben und lachen sich über den deutschen Angstmichel schlapp und verhöhnen ihn zudem mit solchen Fotos.

  22. @ Anita Steiner 4. August 2020 at 11:41
    Nachdem Präsident #Steinmeier deutsche Masken-Skeptiker belehrt, tadelt und beschimpft,
    geht’s in den verdienten Urlaub ins #Corona-Krisengebiet

    er ist halt ein minderbemittelter Büttel. Mann nennt sowas auch Arschgeige
    Einmal Beamter immer Beamter.

  23. @“““ jeanette 4. August 2020 at 11:39 Warum ist eine Maske traumatisierend?…“““

    Bravo für den Mut einen solchen Kommentar hier zu schreiben, sie haben meine vollumfängliche Unterstützung.
    Wer nur ein wenig medizinisches Hintergrundwissen besitzt, der hat längst bemerkt, dass dieses Virus eine fiese, kleine Bestie ist und unsere freiheitlich, demokratische Gesellschaft damit niemals klarkommen wird. Sich so etwas auszudenken, vorzugsweise in chinesischen Think-Tanks… Hut ab vor dieser Denkleistung.
    Wir erleben gerade den dritten Weltkrieg ohne eine einzige Bombe bzw. Rakete.
    Die Wirtschaft wird zerstört, dadurch zerlegen sich die westlichen Gesellschaften selber.
    Nur mal so am Rande… in Melbourne hat man über die Hälfte der Quarantänepflichtigen nicht zu Hause angetroffen, nun wurden die Strafen drastisch erhöht und das MILITÄR!!! zu Hilfe gerufen. Wir haben also noch reichlich Luft nach oben.

    Leider ist es Fakt, dass niemand der Verantwortlichen wirklich einschätzen kann, was als nächstes geschieht. Wie verhält sich Corona im Herbst/Winter mit Influenza zusammen? Verstärkt es sich, sterben mehr oder weniger. Null Ahnung weil null Erfahrung.
    Das Virus ist neuartig und wir lernen nur aus unseren Fehlern.
    Leider handeln verantwortliche Politiker immer ängstlich und unter Berücksichtigung ihrer eigenen Karriere, da will niemand einen Fehler machen und Verantwortung übernehmen, der schwarze Peter wird hin und hergeschoben und das hemmt eher, als dass es uns weiterbringt.

    Ich habe auch keine Ahnung welche Verhaltensregeln die besten sind und ob sie wirklich notwenig sind, doch eine popelige Stoffmaske tragen bringt niemanden um!!! Soviel steht mal fest. Ebensowenig wird dadurch jemand traumatisiert oder psychisch geschädigt, das halte ich für Nonsense.
    Die Stoffmaske schützt nicht zu 100%, aber sie unterbindet die Aerosolbildung in geschlossenen Räumen, genau deshalb ist sie sinnvoll. Ich trage berufsbedingt von Beginn an solch ein Teil und oh Wunder… ich lebe noch und bin keineswegs traumatisiert.

    Hysterie, Empörung, Angst, Verunsicherung, Besserwisserei überall… genau das wird uns scheitern lassen und unsere Wirtschaft wird kollabieren. Die Chinesen möchten gern den Dollar als Weltwährung ablösen, in Frage gestellt wird er schon ganz offen. Deren Wirtschaft zieht gnadenlos an und wer nicht mitzieht der wird verbuddelt. Muss man nicht gut finden, ist aber Tatsache und führt dazu, dass die Asiaten uns am Ende der Pandemie übernommen haben werden.
    Diesen dritten Weltkrieg haben wir schon jetzt verloren, gescheitert an unseren zahlreichen Eitelkeiten.

  24. Es wird immer über Solidarität salbadert. Wo ist die Solidarität mit den 50.000 Krebspatienten deren Operation verschoben wurde? Mit den Millionen Kurzarbeitern und zukünftigen Arbeitslosen deren Existenz zerstört wird. Arbeit weg. Wohnung weg. Haus weg. Familie weg. Kinder traumatisiert. Keiner der ganzen machtgeilen Politiker juckt das. Die haben nur gesehen, dass deren harte Linie bei den Wahlumfragen zu Zuwächsen geführt hat und das wird jetzt gnadenlos ausgekostet. Es ist einfach ein widerliches, perverses Spiel. Es ist lächerlich. Mein Vater ist selber vor 4 Jahren an einer verschleppten Grippe gestorben wie es jedes Jahr bei tausenden Risikopatienten passiert. Das ist das Lebensrisiko. Wenn ich mein ganzes Leben saufe, rauche und fett bin, mich nicht bewege, ist es halt wahrscheinlicher, dass ich früher sterbe, als wenn ich gesund lebe. Ob an Corona oder Streptokokken oder Sackratten.

  25. .
    Kaum
    hab ich was
    reingesetzt, schon
    müssen die Arabs vom
    Golf mitlesen. Sind
    wohl auch Fäns
    von PI, oder
    wie ?!
    .

  26. Das stammt von der Webseite eines Kinderarztes, vielleicht liest ja hier ein guter RA und kann etwas dagegen unternehmen, Maskenpflicht für die Kinder in der Schule:

    Zitat: „… Maskenpflicht an Schulen… treffender als dieses Zitat Lord Polonius’…

    Schwachsinn, weil

    die Evidenz, dass Kinder bei der Verbreitung von COVID-19 keine relevante Rolle spielen, täglich wächst und jenseits der Charité längst nicht mehr ernsthaft in Frage gestellt wird

    die Evidenz, dass Schulen im Infektionsgeschehen unproblematische Räume für Schüler und Lehrer (!) sind, ebenfalls überwältigend ist

    die Evidenz, dass so genannte Alltagsmasken überhaupt einen relevanten Einfluss auf das Infektionsgeschehen haben, hingegen mehr als fragwürdig ist

    die Erwartung, dass Grundschüler diese Stofffetzen so handhaben könnten, dass von ihnen nicht auch noch eine erhöhte Infektionsgefahr für andere Erreger (die sich in diesen Angstlumpen pudelwohl fühlen (Streeck 2020 – NOZ 10.06.2020)) ausgeht, unrealistisch ist.

    Methode, weil hier eine ganze Generation systematisch lernt, Mitmenschen und Mitschüler primär als existentielle Bedrohung wahrzunehmen

    hier eine ganze Generation systematisch lernt, ein eigentlich normales und (s.o.) ungefährliches Miteinander als angstbesetzten Albtraum zu erleben.

    Ganz gemäß des Zitats von Chefcoronoiker Drosten, Masken seien vor allem eine „Erinnerung für Alle an den Ernst der Lage!“ (Man beachte das Ausrufezeichen) (twitter.de – ohne Datum).

    Eine Maskenpflicht für Erwachsene beim Bäcker oder in der S-Bahn mag medizinisch mehr als fragwürdig, ja, wissenschaftlich lächerlich sein, verängstigend, sozial und kulturell destruktiv und in der Problemlosigkeit ihrer Akzeptanz durch die Betroffenen gesellschaftspolitisch beängstigend.

    Eine Maskenpflicht für Kinder bei COVID-19 ist – meiner fundierten kinderärztlichen Überzeugung nach – nicht mehr und nicht weniger als ein Verbrechen.“ Zitat ENDE

    Vielleicht zeigt die ja mal jemand an, ich denke es reicht

  27. Wie sollen Schüler den Unterricht mit Maske durchhalten? Stundenlang mit solchen Lappen rumsítzen geht kaum.

  28. @ Marie-Belen 4. August 2020 at 12:01

    Haargenau dieselbe Situation erlebte ich im März beim Zahnarzt. Die Flüchtende eine dicke, ältere Frau, deren Dressur und Unbildung man trotz Maulkorb schon von Weitem ansah. Zum Fremdschämen peinlich. Entsetzlich.

  29. onkel77 4. August 2020 at 11:38
    „Noch ist die Sache vage, hat kein Ziel, keine Richtung, aber irgendwie ist die Basis gerade vor unseren Augen aus dem Nichts entstanden.
    Also mir zumindest gibt das zu denken und es fühlt sich nicht unbedingt schlecht an.
    Der kuhlste Spruch den ich gelesen habe, lautete: Angela – Dein Volk ist da! “

    OK- die Maskenpflicht ist schon nervend- aber ich hatte im Bekanntenkreis Fälle von COVID-!), die Leute waren wirklich kurz vorm Verrecken.

    Ich finde es zum Kotzen, daß jetzt schon wieder Leute in „Risikogebiete“ reisen müssen, ok, es gibt dann Quarantäne und Tests, die die Krankenkasse finanziert, also wir- wir (mit)finanzieren also dieser Leute Privatvergnügen.

    Ich finde es aber absolut zum Kotzen, daß zigtausende oder hunterttausende wegen der Maskenpflicht demonstrieren, aber nicht wegen der Morde durch „Migranten“, der Übernahme von Stadtteilen durch Migranten, Gewalt an Schulen durch deren Bälger, oder dafür, daß wir zur Mumifizierung arbeiten sollen, sich aber etliche Länder auf unsere Kosten mit Rente ab 55 einen schönen Tag machen, und sich über die dummen Deutschen kaputtlachen.

  30. AlterNotgeilerBock 4. August 2020 at 12:18

    „Wer nur ein wenig medizinisches Hintergrundwissen besitzt, der hat längst bemerkt, dass dieses Virus eine fiese, kleine Bestie ist und unsere freiheitlich, demokratische Gesellschaft damit niemals klarkommen wird.“

    Wie kann es dann sein, dass während der Grippesaison 17/18 fast dreimal mehr Menschen an dem Grippevirus gestorben sind, als jetzt mit dem Coronavirus?

  31. @jeanette
    „Heute sind laut J. Hopkins über 1000 Neuerkrankungen über Nacht RKI meldet 870.
    Dies im Gegensatz zu Italien, wo heute nur 159 Neuerkrankungen vermeldet werden.“

    Das nennt man Äpfel mit Birnen vergleichen. Um beim Obst zu bleiben ein kurzer Vergleich:
    Im Februar nehme ich einen Sack mit 100 Äpfeln. Davon sind 5 faulig.
    Im Juli nehme ich einen Sack mit 1000 Äpfeln davon sind 50 faulig.
    Wäre folgende Schlussfolgerung korrekt? „Im Juli gibt es mehr faulige Äpfel als im Februar“?

    Was ich damit sagen will: Mit den Infektionszahlen verhält es sich gleich. Die Testkapazität wurde um über das 5- fache erhöht. Natürlich ist die Zahl der Infizierten höher als noch vor ein paar Wochen. Die Positivenrate ist aber weiterhin konstant (0,6%). Sie erzählen einem die halbe Wahrheit und verkaufen es als „besorgniserregend“ und „2. Welle“. Laut Aussgae von Herrn Drosten liegt die Fehlerquote der Tests bei ca. 0,58%. Das dürfte wahrscheinlich noch optimistisch geschätzt sein.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt….

  32. Dieses Coronavirus ist ein gefundenes Fressen für die linken, antideutschen Kräfte: Mit der zweifelhaften Maskenpflicht und ihrer unterschiedlichen Durchsetzung z.B. bei Demos oder BLM oder FFF bereitet man schon die eine Hälfte der Einheimischen auf zukünftige, religiöse Vermummungen des Gesichtes vor und dies von Kindheit, ca. ab sechs Jahre alt, an. Eine genaue Bestimmung des Virus und seiner Gefahr ist kaum möglich, die unterschiedlichen Aussagen von Medizinern und Ärzten dazu sprechen Bände. Wenn jetzt schon die kleinen Mädchen lernen ihr Gesicht zu verdecken ist es nach der vollständigen Anpassung an die Religion des Friedens der Gäste doch viel leichter dies weiter durchzusetzen. Auch lässt sich mit einer unsichtbaren, nicht eindeutig definierbaren Angst viel leichter eine andere Meinung, Theorie oder auch die Entlarvung von Lügen, sinnloser Verschwendung und Ideologiegläubigkeit als verantwortungslos und gefährlich hinstellen und so von der eigenen Unfähigkeit ablenken.

  33. Mich würde es interessieren, was einem droht, wenn sein Kind ohne Maske in die Schule geht!?
    Entzug der Elternrechte?
    Zwangsbekorbung?
    Ausschluss vom Unterricht?

  34. WIING 4. August 2020 at 12:50

    Man könnte doch alle unmaskierten und „todesmutigen“ Schüler in getrennten Klassen unterrichten!

  35. Mit Angstmacherei kann man die Welt beherrschen.
    Wer keine Angst hat , dem wird Angst gemacht, durch Sanktionen , Strafzettel, Quarantäne usw. Schließlich MUSS jeder Angst haben, sonst funktioniert die Unterdrückung des Volkes nicht.

    Nicht nur EIN Land soll unter die Fuchtel, sondern die Menschen aller Länder dieser Erde.

    Was ist da nur im Gange? Wer ist der Puppenspieler und zieht die Fäden?

  36. Lamya Kaddor dann mit Schaddor?

    Haben die Kultusbehördenden in Düsseldorf einen an der Klatsche?

  37. Marie-Belen 4. August 2020 at 12:53

    WIING 4. August 2020 at 12:50

    Man könnte doch alle unmaskierten und „todesmutigen“ Schüler in getrennten Klassen unterrichten!
    ——————————

    Das ist eine gute Idee! – passende Lehrer dazu.

    Auch in den Bahnabteilen sollte man das einführen.

  38. Da hat man eine Truppe an der Regierung sitzen, der Hetzjagden, Vergewaltigungen, Todtretereien und andere Auswüchse der mohammedanischen Gewaltunkultur ebenso stinkegal sind wie Traumatisierungen durch „Ficki-Ficki-Kussi-Kussi“ und man denkt ernsthaft drüber nach, denen noch ins Gewissen reden bzw. schreiben zu können?

  39. WIING 4. August 2020 at 12:50

    Repressionen für das Kind.

    Die Linke spielt hier wieder auf der Klaviatur der Sippenhaft Gewaltausübung auf die Schwachen – die Kinder -, um die Starken – die Eltern – zum Kleinbeigeben zu bewegen.

  40. Matrixx12 4. August 2020 at 12:10
    @Anita Steiner:

    Dass FDJ-Merkel nun auch einen Merkelmaulkorb trägt, war der Nachfrage einer mutigen Journalistin geschuldet.

    Weiß jemand, ob die Journalistin verunfallt ist?

  41. Ehrlich gesagt, eigentlich ist Blldung in Deutschland ja ohnehin nur noch perverser linksgrüner Schrott. Den einzigen Sinn der Beiträge hier würde ich eigentlich nur noch darin sehen, dass er (auch im Gefolge der Berlin Demo) jetzt endlich zur sofortigen Beseitigung des Systems führt. Darüber noch zu diskutieren halte ich für sinnlos.

    Schon gar nicht habe ich noch die geringste Lust noch über die Gefährlichkeit des Virus zu debattieren oder etwa darüber, dass es ja in den Altenheimen wieder Tote geben kann. Oder dass auch ein Kind sterben könne. Was für eine Absurdität so zu handeln man müsse und könne man ein Virus absolut ausrotten, um weiter zu leben. Ich gebe keine Kommentare mehr zu dieser Perversion ab.

    Ich habe die Nase voll von diesem Kindergarten Niveau. Obwohl es ja hier im Blog nur Wenige waren oder sind, die diese Perversion immer auf die Spitze getrieben haben und teilweise immer noch treiben.

    Insofern und trotzdem denke ich, dass sich für mich ganz natürlich keine Möglichkeiten des Kommentierens mehr ergeben werden. Und ich spüre insofern auch keinen inneren Drang mehr dazu. Es hat sich zwar entwickelt, aber hat sich bei den letzten beiden Beiträgen nun ganz spontan verhärtet.

    Ich denke ich habe und kann hier nichts mehr bei(zu)tragen, bzw. es ist jetzt einfach so.

  42. 75 Jahre Frieden in Deutschland. Keine Kriege, keine Naturkatastrophen, keine Seuchen. Dazu ein lange anhaltender Zuwachs an Wohlstand für die grosse Mehrheit. Anstatt jeden Tag seinen Göttern zu danken, sich dieser historischen Ausnahmesituation bewusst zu sein und in Demut und Bescheidenheit, aber auch grosser Lebensfreude daran zu arbeiten, all das zu erhalten, setzte ein Prozess allgemeiner geistiger und sittlicher Verwahrlosung ein, vor allem, aber nicht nur in der alten Bundesrepublik, in der die Bedingungen noch besser waren als im Unrechtsstaat DDR.

    Und dann kam plötzlich Corona. Eigentlich gar nicht so plötzlich und überraschend, man hatte ja frühzeitig sehen können, was in China geschah. Fast alle waren ungläubig erstaunt, die Gefahr wurde anfangs nicht erkannt oder verdrängt. Die Wohlstands-Regierung geriet dann bald ebenso in Panik wie der Wohlstandsbürger, einen sachlichen und massvollen Umgang mit Gefahren hatte keiner gelernt. Die Folge sind plan- und masslose Reaktionen, die noch lange nicht an ihrer Spitze angekommen sind.

    Das Volk ist nur scheinbar geteilt in „Seuchenleugner“, die das Bestehen einer Gefahr mehr oder weniger abstreiten, und „Maulkorb-Sklaven“, die daran glauben, dass durch Befolgung der Hygiene-Vorschriften das Virus besiegt werden und schon bald wieder zum Normalbetrieb zurückgekehrt werden kann. In Wahrheit sind die Lager geeint durch den Unwillen und die Unfähigkeit zur Erkenntnis, dass die 75 Jahre zu Ende sind und Krankheit, Armut, Hunger und Gewalt bevorstehen könnten.

  43. Black Elk 4. August 2020 at 12:53
    Mit Angstmacherei kann man die Welt beherrschen….
    *******

    Es war klar, daß die Nazikeule auf Dauer nicht mehr ziehen wird.

    Aber die diffusen Ängste um die eigene Gesundheit, den eigenen Tod…… diese können mit dem nie endenden Trommelfeuer von Schauerbildern und Nachrichten wachgehalten werden.

    Dagegen kommt keiner mit den nackten Zahlen z.B. von 25000 + Toten vor zwei Jahren an; das wurde ja nicht in Schauergeschichten kommuniziert.

  44. Marie-Belen 4. August 2020 at 13:04

    Ich meine natürlich die mehr als 25000 Grippetoten!

  45. schinkenbraten
    4. August 2020 at 11:42
    Richtig. Das ist Traumatisierung, und zwar nicht nur für die betroffenen Schüler. Hätte ich ein Kind im schulpflichtigen Alter, ich wüßte nicht, was ich täte, wenn dieses ab kommender Woche den größten Teil des Tages eine Zwangsmaske tragen müßte.
    —-
    Ganz einfach-
    Mein Sohn hat seit Wiederaufnahme des Unterrichts im Mai ein ärztliches Attest, dass er aus gesundheitlichen Gründen die Maske nich tragen kann..
    Der Neid seiner Mitschüler ist grenzenlos…


  46. Entschuldigung
    Natürlich muss es heißen „Mitschüler* innen , oder Mitzubeschulenden??

  47. Marie-Belen 4. August 2020 at 13:04

    Kurz vor Ostern begannen dann um 21:00 die Todesglocken in den Krichen zu läuten. Sogar linksgrün-pädophile Atheistende wurde plötzlich gläubig (Auf den letzten Metern wird jeder katholisch, Harald Schmidt), weil sie nun alle den Tod durch die Wuhangrippe sterben würden. Alle linksgrün-pädophilen Nichtsnutzenden sind noch am Leben und demonstrieren ohne Merkelmaulkorb gegen Polizisten in den USA und die linksgrün-pädophilen Pfarrerden haben das Todesgeläut schon Anfang Mai wieder eingestellt.

  48. Eurabier 4. August 2020 at 13:01
    Matrixx12 4. August 2020 at 12:10
    @Anita Steiner:

    Dass FDJ-Merkel nun auch einen Merkelmaulkorb trägt, war der Nachfrage einer mutigen Journalistin geschuldet.

    Weiß jemand, ob die Journalistin verunfallt ist?
    ………………..
    Wenn es im Tegeler Forst streng riecht, sollte man mal die Bäume absuchen.

  49. Marie-Belen 4. August 2020 at 12:53
    WIING 4. August 2020 at 12:50
    Man könnte doch alle unmaskierten und „todesmutigen“ Schüler in getrennten Klassen unterrichten!
    —————————–
    Das ist eine gute Idee!
    Passende Lehrer dazu.

    Auch in den Bahnabteilen sollte man das einführen.

    Wenn ich noch ein paar persönliche Wünsche anfügen dürfte für die Deutsche Bahn:

    1 Waggon für Südländer und Schulabbrecher
    1 Waggon für die mit Schulabschluss, Ausbildung und Beruf
    1 Waggon für schwangere Frauen und Kinder
    1 Waggon für Asylbewerber
    1 Waggon für allein reisende Frauen
    1 Waggon für Hunde & Fahrradträger
    1 Waggon für Essende & Trinkende
    1 Waggon für Liebhaber der offenen Fenster
    1 Waggon für Aircondition Freunde
    1 Waggon für Walkman Hörer
    1 Waggon für Ungewaschene
    1 Waggon für frisch Geduschte
    1 Waggon für die mit ärztlichem Gesundheitsattest und Impfpass
    1 Waggon für die Kranken
    1 Waggon für Schwarzfahrer
    1 Waggon für Partygäste
    1 Waggon für Schlafende und Schnarchende
    1 Waggon für die Alkoholisierten mit Bierflasche & Bekifften
    1 Waggon für Zeitungs- und Buchleser
    1 Waggon für Bahncard Fahrer
    1 Waggon für erste Klasse

    Ich fürchte der Zug wird etwas zu lange für die Deutsche Bahn.

  50. Hallo – wie fast alles in NRW im Zusammenhang mit Regelungen durch Laschet, Laumann und durch andere Minister sind zahlreiche Corona-Maßnahmen unausgegoren und erwecken den Eindruck „des blinden Aktionismus“.

    Wie will man in Schulen folgendes Problem in den Griff bekommen:

    „Wenn die Maske nach längerem Tragen feucht sei, sollte sie gewechselt und gewaschen werden, schreibt die Sprecherin des RKI. Es könne zu einer Kontamination der Maske mit der Mund-Rachen-Flora kommen – aber mit Bakterien,“

    Hinzu kommt generell Folgendes:
    Bekannt ist, dass in zahlreichen Großstadt-Schulen in NRW Umgangs-Disziplin und Respekt vor Lehrern und Lehrerinnen sowie vor Schulkameraden sehr desolat sind. Häufig sind – nach mir vorliegenden Informationen – Jugendliche mit Migrationsvordergrund und Moslemgesinnung beteiligt. Nicht selten werden z. B. deutsche Lehrerinnen schon fast gewohnheitsmäßig als „Nutte“ bezeichnet. Daran nimmt man fast schon keinen Anstoß mehr; es wird akzeptiert, weil niemand für Disziplin sorgen will oder kann.

    Wie wird das nun sein, wenn „Maskenverweigerer“ im Klassenzimmer sitzen? Ich befürchte, dass niemand Sanktionen durchsetzen wird, durchsetzen kann.

    Insofern sind solche LASCHET-Vorschriften (ganz unabhängig davon, ob sie unsinnig sind oder nicht) Nonsens, weil man sie nicht durchsetzen kann.

    Blinder Aktionismus, um sich selbst als „Macher“ darzustellen?

    Heute hat LASCHET in Griechenland ein „Flüchtlings“-Lager besucht (nach UN-Definition sind es aber keine Flüchtlinge, sondern allenfalls Asylforderer). Ich beurteile dies auch als reinen Aktionismus, um sich wichtig zu tun. Ob LASCHET dort war oder nicht, das beeinflusst nachweislich nur den Haushalt – das ist Geld des Steuerzahlers.

  51. Alles Schwachfug. Kinder werden durch „Corona“ kaum gefährdet. Die Schulen hätten den Lockdown über durchlaufen können. Was jetzt kommt ist reine Symbolpolitik. Eine Maske kann sicher nicht über 6-8 Schulstunden „schützen“. Muss man mal den Covidioten sagen. Anscheinend wissen die das selber gar nicht. Dann würden die Kinder mit 6-8 Masken antraben und die Mutter darf das jeden Tag waschen. Ich bin mir sicher, der GEZ-dressierte Bundesbürger würde das auch ohne Murren machen. Oder die weichen Väter machen das, weil die emanzipierte Mutti zu fein für soetwas ist. Oder noch schlimmer: die Müllberge wachsen.

    Höre an deutschen Nachrichten (außer PI) mir nur noch die Nachrichten auf Plattdeutsch an. Auf Platt ist das Framing wesentlich schwieriger als auf „Hochdeutsch“. In Hamburg soll es jetzt auch „Maskenzwang“ in den Schulen geben. Allerdings am Schultisch wird die nicht getragen. Jeden Tag kommt was über die Coronahysterie. In HH scheint auch wichtig zu sein, den Schnapsverkauf abends zu verbieten. Auch „wegen Corona“ wird da auf Platt rudimentär geframt wird. Wer da nachts auf den Straßen säuft wird nie gesagt. Dass nachts auf Deutschlands flächig einfach so gesoffen wird (Brandwein) ist mir als Ex-BRDler oder Blutsdeutscher unter BRD-Zwangsverwaltung auch neu. Man kann es sich nur noch auf Platt anhören.

  52. Matrixx12 4. August 2020 at 12:10

    Vor Steinmeier habe ich dann Respekt, wenn er sich vom Volk wählen und nicht von einer ominösen „Bundesversammlung“ auskungeln lässt. Bis dahin bleibt er ein linksradikaler, heuchlerischer Grüßaugust.

  53. .

    1.) Op-Saalbericht-inside: 8-10 h Maske ist machbar, für Schüler zumutbar; sinnvoll.

    .

  54. Meine Kinder werden keine Maske tragen, und wenn sie dafür nach Hause geschickt werden, dann ist das eben so.

    Wir Eltern sollten uns zusammenschließen und Privatunterricht organisieren. Dann sind wir auch gleichzeitig die linksgrüne Indoktrination los.

  55. Roeff Gabriel 4. August 2020 at 12:45

    Ich finde es aber absolut zum Kotzen, daß zigtausende oder hunterttausende wegen der Maskenpflicht demonstrieren, aber nicht wegen der Morde durch „Migranten“, der Übernahme von Stadtteilen durch Migranten, Gewalt an Schulen durch deren Bälger, oder dafür, daß wir zur Mumifizierung arbeiten sollen, sich aber etliche Länder auf unsere Kosten mit Rente ab 55 einen schönen Tag machen, und sich über die dummen Deutschen kaputtlachen.
    —————–

    Das ist in der Tat ein merkwürdiges Phänomen.
    Wahrscheinlich liegt es daran, dass die von Ihnen genannten Themen den Linken egal bzw genehm sind, die ja auf der Berliner Demo auch mit für die hohe Teilnehmerzahl gesorgt haben.

  56. Eurabier 4. August 2020 at 13:12

    jeanette 4. August 2020 at 13:10

    „Der ICE „Rosa Parks“ hat Einfahrt auf Gleis 9!“
    —————————————————-

    Ha ha !! 🙂 🙂

  57. Tom62
    Es hätte meines Erachtens auch in den Schulen vollkommen ausgereicht, bei einem Einhalten von Mindestabständen von 1,50m den Schulkindern auch ohne diesen Zwang Unterricht zu erteilen.“
    **********************
    Unkranke vor Unkranke“ schützen“? Was für ein Irrsinn!
    Was, wenn jetzt herauskommt, die Viren fliegen bis zu 8m weit, weswegen ja Singen verboten wurde?
    Angeblich sind Kinder nicht, dann doch genauso betroffen. Woher weiß man das? Das Virus ist doch angeblich völlllig neu?
    Die im HH (ebenso in Italien) sezierten Toten hatten ALLE eine oder mehr Nebenerkrankungen und erniedrigen VitD Spiegel. Haben das unsere Kinder auch????
    Was sagt mein Liebling, der Kinderschutzbund, dazu?

  58. Eurabier 4. August 2020 at 13:12
    jeanette 4. August 2020 at 13:10
    „Der ICE „Rosa Parks“ hat Einfahrt auf Gleis 9!“
    ——————————-
    und ich der erste Passagier, ob pardon, erste Passagierin.
    🙂

  59. Nun ist sie wieder da: Die „German Angst“.

    Sie macht den Menschen unfrei, sich zu entscheiden….ja klar zu denken.

    Genau dahin wollte man den Deutschen haben.

  60. …Maskenpflicht für Schüler ist Massentraumatisierung…

    keines der vier Kinder des grünen Robert Habeck haben je einen deutschen Kindergarten und schon gar nicht eine kaputt und baufällig völlig marode deutsche Schule mit durchgeknallt vorbestraften Flüchtlingskindern von innen gesehen, denn Habeck schickt seine Kinder in eine dänische Privatschule ( … klick ) auch die MV SPD-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig schickt ihr Kind in irgendeine gut geführte Privatschule, diese elitären Politiker haben ganz eigene exclusive Probleme als kaputte Toiletten, undichte Dächer oder Hygienevorsorge und Maskenpflicht von irgendwelchen andere Kindern in anderen Schulen

  61. Mein Mann arbeitet jeden Tag 10 Stunden mit Maske.
    Es geht ihm abends immer sehr schlecht.
    Er hat Husten, Halsschmerzen und fühlt sich krank.
    Erst nach 2 Stunden ohne Maske wird es besser.
    Und das Tag für Tag…..
    Mir tun die Schüler jetzt schon leid.
    Anscheinend haben die Schulen keine Konzepte ausgearbeit, um Lehrer und Schüler zu schützen.
    Jetzt heisst es einfach: Maske auf!
    Etwas Besseres ist den Verantwortlichen scheinbar nicht eingefallen.
    Versagen immer und überall.

  62. A. von Steinberg 4. August 2020 at 13:12
    Hallo – wie fast alles in NRW im Zusammenhang mit Regelungen durch Laschet, Laumann und durch andere Minister sind zahlreiche Corona-Maßnahmen unausgegoren und erwecken den Eindruck „des blinden Aktionismus“.
    Wie will man in Schulen folgendes Problem in den Griff bekommen:
    ———————————————-

    Wie das wird, das kann ich Ihnen sagen:

    Wenn bei Mohammed das Telefon klingelt, dann rutscht seine Maske unters Kinn. Wenn dann der Lehrer oder die Lehrerin zur Ordnung ruft, dann heißt es:
    „Is was Alter?“

    Dann geht der Lehrer auf seinen Platz zurück, dorthin, wo er hingehört und ignoriert den Tunichtgut. Danach nehmen alle Schüler, einer nach dem anderen, langsam die Masken ab. Der beigerufene Rektor kommt und schimpft. Sobald er weg ist gehen die Masken wieder runter.

    Der Lehrer schweigt, denn er hat heute „falsch geparkt“ sein Auto in Gefahr gebracht. Er will pünktlich zuhause sein, denn heute gibt es Schweinebraten.

  63. Habe mir immer wieder überlegt, worauf eigentlich das Machtpotential, für dieses System, tatsächlich besteht und auf dessen sich so viele Bereichern können, wie es diese hiesige „Regierung“, macht. Dabei habe ich eine kleine Entdeckung gemacht, ohne ein Entdecker zu sein und fand, das es doch tatsächlich eine sehr gefährliche Krankheit ist, für der es „noch“ kein Fachbegriff gibt, aber in der Kategorie der Feigheit eingeordnet werden kann. Hat sogar einen ganz bekannten Begriff dafür, wie es bezeichnet wird und jeder weiß, ohne es zu ahnen. Ja sogar selbst davon infiziert ist und sich danach sogar richtet. Aber man hat ja „noch“ sein Auto und seine Wohnung und „noch“ seine Ruhe. Mehr will man eigentlich nicht, nur seine Ruhe haben und nach der „noch“ vorhandenen Arbeit, sein Fußball im Fernsehen sehen, nur etwas wegen der gerade im richtigen Moment dann immer die blöde Werbung nicht wäre, etwas verärgert ist. Manchmal – entdeckt man, das schon wieder das Benzin teurer geworden ist und man etwas anderes einsparen muß, damit man einiger maßen sich zur „noch“ vorhandenen Arbeit fahren kann. Auch beim Supermarkt muß man schon darauf achten was man einkauft und wie teuer es schon wieder geworden ist, also nach billigerem umschauen heist die Diwiese. Wie blöd doch, beim Nachbarn war der „Gerichtsvollzieher“ und hat ihm das Auto weg genommen. ??? weis doch, es gibt doch Gerichtsvollzieher mehr, denn das ist doch privatisiert worden und hat eine andere Bezeichnung bekommen, aber das wußte er wohl noch nicht. Aber bestimmt hat er sich nicht zurückgehalten und war irgendwo oder wie „ANGEECKT“.
    Aha das ist ja die Krankheit, nirgends anzuecken wie es so schön heist, dann läßt man einem ja auch zufrieden und hat seine verdiente Ruhe. Richtig das ist die gefährliche Krankheit, auf dessen Potential sich diese Macht „noch“ stützt. Doch wie man langsam erkennen kann, siehe die Montagsdemo in Dresden und am 1 August in Berlin, werden es immer weniger die aus Angst nirgends „anecken“ wollen und in Ruhe gelassen werden wollen. Doch das damit auch wie es praktiziert wird, durch immer höhere Kosten und Steuern, die zu zahlen sind, diese Ruhe nicht mehr sicher gewährleistet wird und die Miete bald nicht mehr bezahlt werden kann. Bei vielen ist sogar der Strom abgesperrt und viele Familien wurden alle samt „gefördert“ worden, Obdachlos wurden, egal wie viele Kinder das mit aushalten müssen, die dann in dafür gestehenden Instituten eingepfercht sind und auf dieses System getrimmt werden.
    Das nur als Beispiel angeführt. Ja es ist tatsächlich die sehr gefährlich zu bezeichnender Krankheit, nirgends „ANECKEN“ zu wollen, ohne diese „Krankheit“, gäbe es nämlich, diese Regierung nicht mehr.
    Das ist meine Entdeckung gewesen und denke das es noch viele mehr werden, welche auch diese „Entdeckung“ machen werden, so auch, daß man etwas gegen diese „Krankheit“ tun muß, wie es etwas zum 1 August in Berlin geschah und damals auch die Mauer zum Einsturz gebracht wurde.

  64. Roeff Gabriel 4. August 2020 at 12:45

    Ich sehe das genauso wie Sie.

    Aber man darf die Angst vor der Nazikeule nicht gering schätzen.
    Alle, die das explizit ansprechen, hier diejenigen AfD Politiker besonders, werden diffamiert und sogar aussortiert.

    Ich sehe das positiv: Hier konnte ein sozusagen „neutrales“ Thema Menschen unterschiedlichster Couleur zusammenbringen.
    Das ist der Anfang.
    Weitere Themen werden folgen….

  65. Ich muß doch noch eins richtig stellen, was ich (weil ich es ) eigentlich noch sachlich dazu schreiben wollte. Das Traumatisierungsargument ist natürlich ebenfalls Unfug. selbst wenn das für einzelne Kinder so sein mag. Aber wenn wir die Pest hätten, müßte man es ja so machen.

    Ich habe mich nie gegen einzelne Maßnahmen gewandt.
    Ich habe lediglich immer nur gesagt, dass man ein Virus (wenn es denn diese Eigenschaften hat) so grundsätzlich nicht handhaben kann. Weder kann man es so ausrotten, noch so damit überleben. Das war von der ersten Sekunde an klar. Ich kann nicht einzelne Maßnahmen „kritisieren“, sondern den grundsätzlichen (den fundamentalen, offensichtlich politisch Interesse-geleiteten) Umgang mit dem Virus.

  66. @ jeanette 4. August 2020 at 11:39
    Ihrem Kommentar kann ich voll und ganz zustimmen. Herr Hübner, der sonst meine volle Zustimmung hat, ist in seinem Artikel viel zu einseitig und ignoriert viele medizinische Fakten. Corona ist etwas völlig Neues, zu dem alle Mediziner und „Experten“ viel zu wenig wissen. Man muss sich nur die widersprüchlichen Aussagen im zeitlichen Verlauf ansehen. Zuerst war Corona weniger schlimm als eine Grippe und ein Mundschutz war nicht nötig oder sogar schädlich. Eine Ansteckung sollte nur durch Tröpfcheninfektion möglich sein, weshalb sie durch 1,5 Meter Abstand sicher verhindert werden sollte. Dann stieg die Zahl der Schwererkrankten einschließlich Beatmung und die folgenden Todesfälle dramatisch an. Bei der Ausbreitung kamen die Aerosole ins Spiel und es wurde von Folgeschäden wie Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns, Nervenschäden, Herzschäden und Hirnschäden berichtet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass all die Aussagen über die schwersten Folgen gelogen sind, obwohl bei dem ganzen Thema Corona viele Zweifel bleiben. Wenn jetzt in vielen Schulen der Regelunterricht ohne Masken beginnt, vermute ich, dass die Zahl der Infektionen explodieren wird und die Schulen und Kitas sehr schnell wieder geschlossen werden. Wir werden sehen. Sicher ist nur, dass viele Interessengruppen Corona für ihre persönlichen Zwecke nutzen wollen und die Meinung über Corona manipulieren wollen.

  67. In dieser bunten Piratenrepublik sollen offenkundig doch noch sehr sehr viele Menschen geopfert werden.

    Eine Maske zu tragen ist nicht empfehlenswert.

  68. Die politische Klasse muss weg, anders geht es nicht. Oder die machen das mit Absicht um den Volkszorn hochzukochen.

  69. @jeanette 4. August 2020 at 11:39
    @AlterNotgeilerBock 4. August 2020 at 12:18
    Dann tragt ihr beiden doch die nächsten 5 Tage doch mal 6 Stunden pro Tag am Stück eure Maske zu Hause, zB. vorm PC und lasst uns hier wissen, wie es so war. Kann ja weder schlimm, noch ein Problem sein.
    Also denn man tau!

  70. obelix57 4. August 2020 at 13:47

    Ja, da stimme ich Ihnen voll und ganz zu:

    Die Leute können sich einfach nicht vorstellen, daß übertrieben wird, daß man sie in Panik versetzen will, da „alles“ gelogen sein soll.

    Das höre ich auch immer wieder: In ALLEN Zeitung steht es, das Fernsehen bringt es…..

  71. Auf einer mir bekannten Dialysestation müssen die Dialysepatienten während sie dialysiert werden – also für einen Zeitraum inklusive ca. 20-minütigem Abschließen vom Gerät von ca. 5 bis 5.5 h – durchgehend Maske tragen. Wer sie abnimmt, dem wurde damit gedroht, ihn sofort vom Gerät abzuschließen und nach Hause zu schicken.

    Die Leute schwitzen unter der Maske, bis ihnen das Wasser in Bächen herab läuft.

    Zwei dieser mir ebenfalls bekannten Patienten lagen letzten jeweils eine Woche stattionär im Krankenhaus. Beide: Lungenödem.

    Zu dem einen Patient meinte eine Krankenschwester, sie schließe nicht aus, dass das Ödem im Zusammenhang mit der Maske entstanden sei und „da könne ja noch einiges auf uns zukommen“…

  72. „bewussten Massentraumatisierung von schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen“
    – – – – –
    Die jungen Leute gewöhnen sich schnell an sowas; ist halt dann wie Socken anziehen, das neue Normal. Der Schwerpunkt der Verbreitung des Virus liegt nun doch bekanntermaßen in Aerosolen in geschlossenen Räumen. Da ist Maskenpflicht doch besser als die Wirtschaft mit neuem Lockdown ins Jenseits zu befördern oder ohne Lockdown die Alten ebendorthin. Wir werden da nicht mehr einig.

  73. Anstatt sich um sein eigenes heruntergewirtschaftetes Bundesland zu kümmern, dass jetzt auch noch Schulkindern stundenlang durchgehend Masken aufzwingen möchte, reist Möchtegern-Kanzler Laschet nach Moria zu den Flüchtlings-Orks, um sich dort von diesen aggressiven Typen mit Schimpf und Schande davonjagen zu lassen.

    Läuft, Armin!

  74. Die Schüler waren doch immer diejenigen, die am lautesten und heftigsten dem aktuellen politischen Trend hinterhergejubelt haben, ob FFF oder „gegen Rechts“. Jetzt sind sie plötzlich mal selbst betroffen. Das ist eigentlich eine Chance, dass unsere Jugend wieder das Rebellieren anfängt.

  75. Es ging vor Kurzem die Meldung rum, daß ‚das‘ Corona-Virus möglicherweise auch Gehirnschäden verursachen kann. Furchtbar!
    Ich denke damit ist Maskenpflicht bei allen Sitzungen der Bundes- und Landeskabinette sowie den Redaktionssitzungen der GEZ Medien alternativlos.
    Desweiteren wird auch kein Weg an – mindestens – wöchentlichen, am besten auch öffentlichen (vielleicht live bei Phönix) aber jedenfalls notariell beaufsichtigten Corona-Tests von Ministern und Chefredakteuren vorbeiführen!
    Schließlich wollen wir doch nicht von Bekloppten regiert und journailliert werden! (Ich warte schon gespannt auf das Testergebnis von ARD-Chefredakteur Rainald Becker)

  76. Vielleicht ist es das Beste die Mehrheit der Menschen Dumm zu halten, denn wenn alle kapieren würden wie die Reichen mit unserer Welt umgehen, würde und müsste sofort Blut fliessen

    denn die machen wirklich was sie wollen, ohne Rücksicht auf irgendwelche Verluste

    https://www.krone.at/2204550

  77. jeanette 4. August 2020 at 11:39
    Warum ist eine Maske traumatisierend?“
    *******************
    Ganz einfach: Wie haben wir uns aufgeregt über die Zwangsverschleierung der Frauen… aus religiösen Gründen?!
    Jetzt ist Verschleierung ganz Deutschlands inkl. der Kinder ok… aus religiösen Gründen? Ich meine der Corona Hype ist so eine ErsatzReligion.

    Wo war die Verschleierung bei früheren Grippewellen? Ist man erst 2020 drauf gekommen, was so eine Maske für ein tolles Ding ist?
    Ich bin als behandelnder Arzt über mein gesamtes Berufsleben von keiner einzigen Grippewelle betroffen gewesen, obwohl mich meine Patienten reihenweise hätten anstecken können. Krankenkassen haben sich (ich glaube immer noch) geweigert (!) Schutzausrüstung zu erstatten! Allerdings war ich stets froh nach Operationen den Dampfdrucktopf vom Gesicht abnehmen zu können.

    Kinder, die wir zB vor Kriegsspielzeug à la Cowboy und Indianer oder einem schweren Schulranzen schützen müssen, dürfen wir plötzlich diesen Unfug zumuten? Besonders sozial schwache Haushalte werden sich zudem freuen zusätzlich zu Cornflakes noch ein Paket Masken für ihre Lieben drauflegen zu dürfen. Das bestimmt bald einsetzende Geschrei nach einem Coronazuschlag wird der Wirtschaft weiter auf die Beine helfen.

    Vielleicht kann man sich in einer Zeit, in der man sich aussuchen kann, ob man Bub oder Mädl sein will, bald auch aussuchen ob man Corona-Infizierter oder Corona- resistenter sein will? Wäre auf gleichem Niveau.

    Aber vielleicht geht so kaputt was kaputt gehen muß?

  78. seeadler 4. August 2020 at 11:55
    Erst wenn der letzte Friseursalon und das letzte Kleinunternehmen bankrott ist; […]

    Den Betreibern der „Barber-Shops“ der Araber- und Libanesenclans dürfte das am Allerwertesten vorbeigehen.

  79. .

    Betrifft: Mal was zur Erheiterung in diesen dunklen, ernsten Zeiten

    .

    1.)Frage: Wie würde „Der Frosch mit der Maske (Edgar Wallace, 1959) heute aussehen?

    .

  80. Marie-Belen 4. August 2020 at 13:33
    Nun ist sie wieder da: Die „German Angst“.

    […]

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, inzwischen etwas den Überblick verloren zu haben, was sich innerhalb der letzten 40 Jahre inzwischen an Weltuntergängen angesammelt hat, die die Menschheit auslöschen werden.

  81. Den Ausführungen der Foristin mit dem Namen „jeanette“ u. a. stimme ich zu – eine Maskenpflicht für Kinder ist kein Weltuntergang und gestörte Kids gab´s schon vor Corona . . .
    Man kann die Wertkonservativen und die AfD nur dringend davor warnen, einseitig auf die Argumente von Verschwörungstheoretikern („die Amerikaner haben die Twin-Towers gesprengt bzw. waren nie auf dem Mond“), Esoterikern und Gegner einer Impfpflicht zu setzen; das ist besonders absurd, so lange es keinen Impfstoff gibt bzw. selbst die Immunreaktion von ehemals Erkrankten rasch abnimmt.
    Mit dieser Klientel kann man keine Wahlen gewinnen. Das Kernthema sind nach wie vor die unkontrollierte Migration – dabei sollte man bleiben.

  82. Kinder traumatisieren ist chic,
    wer nicht mitmacht ist ein Faschist.
    In Deutschland die Hütte brennt,
    die linke Mutti im Urlaub pennt,
    wo in Deutschland hat sie nicht gesagt,
    besitzt ´ne Datsche in der Uckermark.
    Hier hat sie fleißig trainiert,
    https://www.watson.de/imgdb/6b71/Qx,A,0,0,2296,1535,956,639,382,255/8649573669297414
    wie man richtig die Maske drapiert.
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/media.media.5dd53011-73fe-4f07-b9fa-d12e48d407f6.normalized.jpg

  83. Hoffnungsschimmer 4. August 2020 at 13:34
    Mein Mann arbeitet jeden Tag 10 Stunden mit Maske.
    Es geht ihm abends immer sehr schlecht.

    Dafür gibt es Ärzte, die Schreiben Ihren Mann krank.
    Sollte jeder machen der mit Maske arbeiten MUSS

  84. Das_Sanfte_Lamm 4. August 2020 at 14:20

    Was kümmert mich die „German Angst“ von gestern oder vorgestern….
    wo ich doch jetzt CORONA hab´!

  85. friedel_1830
    4. August 2020 at 14:27
    .

    2.) Antwort: Wie der adipöse Peter Altmaier mit Mund-Nasen-Schutz.
    ++++

    Der hätte bestimmt in seiner Maske gerne ein 30 mm großes Loch etwa in der Mitte, um besser Würstchen rein schieben zu können. 🙂

    Na ja, auch vorteilhaft, wenn er unsere Zonenmastgans wieder lecken will! 😉

  86. .

    Betrifft: Maske ist nicht gleich Maske

    .

    1.) Es liegen Welten dazwischen: Trage-Komfort, Schwitz-Neigung, Filter-Effektivität.

    2.) Informieren. Ausprobieren.

    .

  87. Marie-Belen 4. August 2020 at 14:30
    Das_Sanfte_Lamm 4. August 2020 at 14:20

    Was kümmert mich die „German Angst“ von gestern oder vorgestern….
    wo ich doch jetzt CORONA hab´!

    Hier gilt, zurücklehnen, Tee trinken und abwarten.
    Was ich definitiv versprechen kann, ist, dass die nächste Sau bereits in der Startbox mit den Hufen scharrt und darauf wartet, quiekend durchs Dorf getrieben zu werden.
    Diese Sau wird wieder eine Krise hervorrufen, die „WIR“ in einer gemeinsamen Kraftanstrengung meistern werden – um es mit Merkels Standard-Satzbausteinen zu formulieren. Und man wird staunen, wie schnell in der nächsten „Krise“ Corona vergessen sein wird und keine Rolle mehr spielt.

  88. @ friedel_1830 4. August 2020 at 14:37

    …und immer brav dem Staatsterror folgen.

  89. oecalan 4. August 2020 at 14:21
    – eine Maskenpflicht für Kinder ist kein Weltuntergang “
    ******************
    Richtig!
    Auch wenn man befiehlt Kinder in der Schule müssen jede Stunde eine Minute lang auf dem linken Bein hüpfen, am Freitag zu FFF gehen, sich einen großen gelben Stern an den Pullover heften, auf Gender gerechte Toiletten gehen usw wird die Welt nicht untergehen.
    Ganz anders allerdings wäre es sie in einen ausgewogenen Geschichtsunterricht zu schicken!

  90. Toll!
    Vorhin in der Innenstadt eine dicke Negerin mit buntem Lumpenstoff verkleidet gesehen, mit Kinderwagen und 4 kleinen Kindern, das 5. ist unterwegs.

    Mit ihrem Mann zusammen macht das in Kürze 7 x 30.000 €/Jahr zu Lasten deutscher Steuerzahler.
    Es gibt wohl inzwischen schon über 1 Million Stützeneger in Doitscheland!

    Ist das nicht schön für unsere Zukunft?

  91. Hallo Herr Hübner, die Kinder sind keinesfalls immun gegen das Virus. Die Infektionen verlaufen aber bei über 99 Prozent der Kinder unauffällig. Es gibt praktisch keine Todesfälle, wobei Ausnahmen auch hier die Regel bestätigen. Siehe Sterblichkeit bis 14 Jahre in Gesamteuropa im Vergleich mit den Vorjahren.

    https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

    Kinder zum Tragen einer Maske zu verpflichten ist in Anbetracht der Tatsachen mit hoher Wahrscheinlichkeit politisch motiviert und ein Verbrechen.

  92. Wenn Regierung und Medien sage „fresst Schei**e gegen Corona“, dann machen das 80% der Leute wahrscheinlich auch.
    Ich würde Corona jetzt weder „leugnen“ noch als Phantasie oder harmlos einstufen, aber was da inzwischen veranstaltet wird bei so einer geringen Todeszahl, ist nicht mehr hinnehmbar.
    Hätte man diesen ganzen Wind um Corona nicht gemacht, hätte niemand gemerkt, dass es existiert. Dafür hat man jetzt die Wirtschaft auf Jahre geschädigt, Millionen von Existenzen ruiniert und Grundrechte eingeschränkt?

  93. Gestern sagte so eine Tussi im ZDF wegen den Schülern zur Maskenpflicht, es wäre shon gut , wenn man auch die Mimik sehen könnte, tja dann können Muslimas wohl besser gleich in der Burka kommen, das spart sogar noch die Maske 🙂

  94. Heute müssen die Kinder früh lernen sich zu fügen.

    Wie lange ist es eigentlich her, da lautete ein pädagogischer Leitsatz:

    „Der Wille muß gebrochen werden.“

    Wann und warum sang Zarah Leander:

    „Davon geht die Welt nicht unter“ ?

  95. @ friedel_1830

    Betrifft: Maske ist nicht gleich Maske

    .

    1.) Es liegen Welten dazwischen: Trage-Komfort, Schwitz-Neigung, Filter-Effektivität.

    2.) Informieren. Ausprobieren.

    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe beispielsweise eine Maske, die Sauerstoff durch lässt.

  96. Also, der ARD-Faktenerfinder sagt (https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-masken-103.html):
    Klar ist: Ein solcher MNS bietet dem Träger keinen Schutz vor einer Infektion durch Viren.
    Aber einfache Stoffmasken können Tröpfchen auffangen, beispielsweise beim Sprechen, Husten oder Niesen, und so andere vor einer Infektion schützen.

    Konsens ist doch, dass Tröpfchen so groß und schwer sind, dass sie sofort zu Boden fallen.
    Heute sind die Corona-Profis auf dem Aerosol-Trip.
    Also wird das nichts mit dem Selbstschutz und „andere vor einer Infektion schützen“! (???)

  97. Merkel & FFF: CO2 schadet der Menschheit!
    Beim Klimaschutz zeigt sich Merkel von Greta Thunberg inspiriert
    Veröffentlicht am 19.07.2019
    +https://www.welt.de/politik/deutschland/article197109345/Beim-Klimaschutz-zeigt-sich-Merkel-von-Greta-Thunberg-inspiriert.html

    Merkel & FFF: CO2 einatmen ist gesund

    Erste Behauptung: Mundschutz sei für Kinder unter zwölf Jahren ungeeignet und für Kinder unter sechs Jahren gefährlich

    Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin schrieb per E-Mail an +++CORRECTIV: „Für gesunde Kinder, die ein Jahr oder älter sind, sind solche Masken ungefährlich, solange das Kind wach ist und man es nicht zwingt, die Masken auf zu behalten, wenn es diese nicht mehr haben will.“

    Zweite Behauptung: Mundschutz führt durch wiederholtes Einatmen von CO2 zur Atemlähmung

    Wie wir in einem Faktencheck bereits überprüften, ist auch die Behauptung, Kinder könnten den CO2-Ausstoß nicht kontrollieren und würden nicht merken, wenn sie zu wenig Luft einatmen, falsch. Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin teilte uns per E-Mail mit, dies sei „völliger Unsinn, wenn das Kind gesund und wach ist“.

    Allerdings schrieb uns 3M, ein Hersteller verschiedener Masken, per E-Mail, er rate dringend davon ab, dass Kleinkinder und Säuglinge filtrierende Atemschutzmasken tragen. Dabei drohe Erstickungsgefahr…

    CORRECTIV ist spendenfinanziert
    https://de.wikipedia.org/wiki/Correctiv
    Wir recherchieren zu Missständen in der Gesellschaft, bieten Bildungsprogramme an und setzen uns für Informationsrechte und Pressefreiheit ein.
    Unterstützen Sie uns dabei wie wir auf Facebook
    für Löschungen sorgen, gell!
    https://correctiv.org/wp-content/uploads/2020/05/Titelbild-1-e1589979296929.jpg

  98. Maskenball in der Schule – da ist jetzt nicht mehr FfF angesagt. Das neue Motto lautet MfM (Maske für Merkel). Alles geschieht natürlich für die gute Sache. Übrigens sollen lustige Hüte auch sehr gut gehen das Virus helfen, haben 97% der staatlich alimentierten Wissenschaftler herausgefunden.

    Hoch lebe die internationale Solidarität!

    Wann wird diese Bande endlich zum Teufel gejagt?

  99. Heute teilte wieder mal Hermann von der CSU Merkelpropganda-mässig, gegen All die Rechten Verschwörerungstheoretiker aus, Hilfloser kann man ja gar nicht mehr argumentieren

  100. Treffen sich zwei Planeten im Weltall:
    Planet 1: „Grüß dich, alter Kumpel! Wie geht’s dir denn?“
    Planet 2: „Frag mich das nicht, beschissen. Ich habe Mensch!“
    Planet 1: „Auweia, das kenn ich. Scheußlich, scheußlich! Aber sei unbesorgt, das wirst du mit Sicherheit wieder los.“

  101. @ hhr:
    Kann es sein, dass Sie vor der Abfassung Ihres hier zitierten Beitrags verssehentlich Tinte getrunken haben?

    „Richtig!
    Auch wenn man befiehlt Kinder in der Schule müssen jede Stunde eine Minute lang auf dem linken Bein hüpfen, am Freitag zu FFF gehen, sich einen großen gelben Stern an den Pullover heften, auf Gender gerechte Toiletten gehen usw wird die Welt nicht untergehen.
    Ganz anders allerdings wäre es sie in einen ausgewogenen Geschichtsunterricht zu schicken!“

    Offensichtlich ist Ihnen entgangen, dass die Kinder den Mund-Nasen-Schutz nur auf dem Weg zum Sitzplatz bzw. während der Pausen tragen sollen und n i c h t während des Unterrichts.

  102. oecalan 4. August 2020 at 15:28

    In NRW allerdings auch während des Unterrichts. Und die übrigen Bundeländer könnten dem folgen.

  103. Es stimmt nicht, dass die Lehrkräfte von der Maskenpflicht im Unterricht befreit sind, wie es im Artikel stand. Nur wenn sie sich in einer Entfernung von mind. 1,50 Metern von den Schülern aufhalten, brauchen sie keine Maske zu tragen. Das könnte aber angesichts kleiner Klassenräume schwierig werden. Wenn unsere Schulen größere Räume hätten und weniger Schüler pro Klasse, könnte man wahrscheinlich auf den Zwang, eine Maske im Unterricht zu tragen, verzichten, aber es wurde ja jahrelang nur gespart, was Schule und Bildung betrifft.Es ist eigentlich auch Kindern nicht zuzumuten, von morgens bis teilweise in den Nachmittag hinein durchgehend eine Maske zu tragen. Wird der Schulweg per Bus absolviert, kommt diese Zeit noch dazu. Gestern hatte ich das „Vergnügen“, fast 2 Stunden in einem Wartezimmer zu verbringen, mit Maske. Zum Schluss dachte ich nur noch daran, dieses Ding loszuwerden! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Konzentration der Kinder nach einiger Zeit rapide nachlässt und auch das Sprechen kaum noch zu verstehen ist. Ich denke, dass die Pflicht, im Unterricht eine Maske zu tragen, nicht ohne Zufall nur in NRW stattfindet. Hier ist die Zahl der Migranten aus der Türkei und Südosteuropa besonders hoch. Viele fahren in ihre Heimatländer in den Sommerferien und viele sind ja auch schon bei Einreise positiv getestet worden. Da besteht ganz offensichtlich ein Zusammenhang.

  104. Weiß eigentlich jemand, wie die Visegrád-Staaten mit dieser Coronageschichte umgehen? Ich bin mir ziemlich sicher, daß die nicht so eine Hysterie daraus machen.

  105. „Denn wer (welche! A.d.V.) hat schon Kinder in die Welt gesetzt, um sie vom Staat zwangstraumatisieren zu lassen?!“

    Keine! Im Gegenteil: Mehr als 110.000 Frauen haben sich letztes Jahr dazu entschieden lieber abzutreiben, als zum „Dank“ für diese – Staaten generierenden und erhaltenden – blutigen Leistungen sich und im Anschluss ihr Kind vom Staat bevormunden, in seine Institutionen zwingen, in Geiselhaft und traumatisieren zu lassen!
    Zur Erinnerung: Die Behandlung der Mütter durch „Vater Staat“ (fortschreitender Raub mütterlicher Restrechte, Verstaatlichung der Erziehung, Zerstörung aller natürlichen Rechte von Mutter und Kind… Sorgerechtsreform, Wechselmodell, de facto Kitazwang, Verlust bürgerlicher Freiheitsrechte, Armut im Alter…)…) ist der Grund für die Gebärverweigerung der deutschen Frauen (niedrigste Geburtenrate der Welt!) ist der Grund des „Demografieproblems“; ist der Grund für die staatliche „Lösung“ des peinlichen Problems (Abhängigkeit vom Gebärwillen der Frau): massenhafte Zuwanderung von Messertragenden ungebildeten, gewaltaffinen Männern und ihren Sklavinnen (erster, zweiter, dritt Frau…, die über ihren Körper noch nie selbst bestimmen durften).

  106. @Anita Steiner 4. August 2020 at 15:05

    Heute teilte wieder mal Hermann von der CSU Merkelpropganda-mässig, gegen All die Rechten Verschwörerungstheoretiker aus, Hilfloser kann man ja gar nicht mehr argumentieren

    Ich frag mich immer, wo sich denn diese geballte, rechtsradikale Kraft hier versteckt :mrgreen:

  107. @jeanette 4. August 2020 at 11:39
    jeanette 4. August 2020 at 11:39
    Irgendwie hat man das Gefühl, dass Sie glauben, alles was Sie zum Thema COVid-19 gelesen, gehört und gesehen haben ausreicht, um sich auf folgendes festzulegen: Corona ist so gefährlich, dass jede Maßnahme der Regierung zur Verhinderung weiterer Coronaopfer absolut richtig ist.
    In einem gebe ich Ihnen Recht, ja, das Virus ist gefährlich. Mit einer Einschränkung, das Virus ist nicht gefährlicher, als die bisher bekannten Viren der Influenza-Gruppe, oder der SARS-Viren, die auch zur Corona-Gruppe gehören.
    Die Statistik der jährlich auftretenden Grippewellen haben etliches mehr an Übersterblichkeit gefordert, trotz vorhandenen Impfstoffs(!), als bisher weltweit das Virus COVID-19.
    Wenn ich der Statistik glauben darf sind es (bisher, nach meiner Kenntnis) weltweit rund 600T Verstorbene, die man als COVID-19-Opfer identifiziert haben will. Ob dies wirklich alles Corona-Opfer waren, oder ob die Menschen MIT Corona gestorben sind und der Grund für die Letalität eine schwere Vorerkrankung war, geht aus der Statistik nicht hervor.
    Die dramatischen Bilder aus Bergamo/Italien sollten richtig eingeordnet werden: Mangels ausreichender Krematorien (das überwiegend kath. Italien lässt sich nur ungern nach dem Tod verbrennen) und Weigerung der Erdbestatter in Kontakt mit den Leichen zu kommen, kam es offensichtlich zu einer Anhäufung von nicht bestatteten Opfer, die zum größten Teil weit über dem Altersmedian lagen. Das Militär musste zwangsweise die Arbeit der sich weigernden Bestatter machen. Daher die drastischen, und daher emotional aufgeladenen Bilder.
    Kaum jüngere, und Kinder und Jugendliche, soweit bekannt schon mal gar nicht, waren unter den gezeigten Opfern. Italien erließ daher aus Infektionssschutzgründen das Gebot, diese Opfer zu kremieren, wie es im Amtsdeutsch das Verbrennen von Toten genannt wird.
    Ich empfehle Ihnen Ihre Informationslage mal dadurch zu erweitern, dass Sie, 1.die Zahlen und wie sie zustandekommen und gewertet werden, die sie vom RKI oder Johns Hopkins Intitute erhalten, nachdrücklich dahingehend zu hinterfragen, ob sie thematisch eine wirkliche Erkrankung mit klinischem Aufenthalt zeigen, oder ob eben aufgrund der nun massenweisen PCR-Tests (die nicht immer sichere Ergebnisse bringen) die Zahlen sich automatisch nach Gesetzen der Wahrscheinlichkeitsrechnung in der Mathematik erhöhen müssen.
    Und 2., ob nicht auch beim Influenza-Virus noch heute Marker im Blut zu finden wären, wenn danach gesucht würde, wie es Experten der Virologie sagen, wobei die Menschen das Virus erst gar nicht merken und sich pudelwohl fühlen.
    Wenn dann die Grippesaison im Herbst/Winter Zeitraum anfängt, könnten genau diese Leute dann erkranken, weil auch ein Grippevirus ständig da ist (mit Mutationsgeschehen vielfach), er aber zur Saison geschwächter Abwehrkräfte des Körpers ausbricht. Daher versucht man jährlich schon im Vorfeld der Grippesaison durch eine gezielte Revision, so nenne ich das mal, herauszufinden, wie ein Impfstoff auf mutierte Viren zu reagieren hat.
    Wenn´s danach ging, jegliche Ansteckung zu vermeiden, hätte die Bundesregierung (und weltweit alle Regierungen) schon immer die Einschränkungen erlassen müssen, die sie heute für unverzichtbar halten.
    Aus gutem Grund hat sie das nicht getan, weil es Gaga wäre, Lockdown und Freiheitsbeschränkungen für immer und ewig durchzusetzen. Im Zuge der Corona-Hysterie heute, weltweit mit Unterschieden, geht das. Und man gaukelt vor, dass bald ein Impfstoff gefunden würde, zu dem aufgund des geplanten Eingiffs in das Zellgenom des Menschen das Vaccine mehr als fragwürdig ist und Jahre dauern würde, bis alle Risiken dieser Methode bekannt sind.
    Es ist nach realistischen Bedingungen also vorerst ausgeschlossen, dass so ein Impfstoff nach der mRNA-Methode bis zum (geplanten) Sommer 2021 VERANTWORTLiCH unter die Leute gebracht werden kann!

    Die ganze Hoffnug der Bürger liegt nun auf diesem Impfstoff und seiner äußerst unsicheren, und wie viele Experten sagen, gefährlichen mRNA-Technik. Aufgrund dieses Unsicherheitsfaktors ist es der Regierung nun wie ein Glücksfall der Zeitgeschichte zugefallen, den Lockdown und alle Freiheitsbeschränkungen bis zu Sanktnimmerleinstag fortzuführen.
    Dem Merkel-Regime geht es keineswegs um die Gesundheit der Menschen, sondern rigoros ihr Ziel der „Transformation“ zu verfolgen!
    Merkel hat nun diese einmalige Chance erkannt, die ihr in die Hände gespielt wurde, um ihre perverse Vorstellung von einer „gigantischen Transformation“, wie sie den Umbau Deutschlands in ein, sagen wir moderat, in ein autokratisches, ökologistisches, sozialistisches System verwirklichen kann. Und gleich in einem Aufwasch, dieses Land und seine Identität, über hunderte von Jahren gewachsen, mit völlig inkompatiblen Kulturen zu zersetzen – siehe ihre Rede vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos.
    Ich gebe Ihnen mal einen Tipp und verlinke einen Beitrag, der umfassend internationale Virologen und Experten zu Wort kommen lässt, und nicht die einseitigkeit aus Drosten´s Hirn, der die Wirklichkeit dieses Virus geschickt aus der Arroganz einer fachlichen Selbstüberschätzung dramatisierte. Drosten prognostizierte zu Beginn der Pandemie, allein in Deutschland bis zu 7 Millionen Tote.
    Der Text verlangt viel Aufmerksamkeit und Zeit – Lesezeit 76 Min., ohne die interen Verlinkungen auf internationale Wissenschaftler.
    Wobei ich die Beachtung der dort enthaltenen Links der besonderen Aufmerksamkeit empfehle.
    https://www.rubikon.news/artikel/der-lockdown-irrsinn

  108. @ oecalan 4. August 2020 at 14:21

    Man kann die Wertkonservativen und die AfD nur dringend davor warnen, einseitig auf die Argumente von Verschwörungstheoretikern („die Amerikaner haben die Twin-Towers gesprengt bzw. waren nie auf dem Mond“), Esoterikern und Gegner einer Impfpflicht zu setzen…

    Ich sehe nicht, was das eine mit dem anderen zu tun haben soll. Sie können das nicht alles in einen Topf werfen.

  109. @ INGRES 4. August 2020 at 13:02

    Ich kann Sie gut verstehen. Meine Motivation hier zu kommentieren, geht schön langsam gegen Null, wenn man sich solche Kommentare wie von
    „Jeanette“ und „AlternotgeilerBock“ antun muss!
    (empathielose und menschenverachtende Äußerungen wie: „dann soll sie doch sterben“ usw. lassen mich nur noch fassungslos zurück)

  110. @pcn 4. August 2020 at 16:01
    jeanette 4. August 2020 at 11:39

    In einem gebe ich Ihnen Recht, ja, das Virus ist gefährlich. Mit einer Einschränkung, das Virus ist nicht gefährlicher, als die bisher bekannten Viren der Influenza-Gruppe, oder der SARS-Viren, die auch zur Corona-Gruppe gehören.

    Eben – mit SARS-Viren hat man schon länger Erfahrung, die sind nichts neues mehr. Nur wurde bisher noch nie solch eine geballte politische Instrumentalisierung darum gebaut, um den Leuten angstmäßig gewaltig Feuer unter dem Hintern zu machen. Die Anfänge solcher Winkelzüge waren BSE, Vogel- und Schweinegrippe.

  111. Massentraumatisierung von Kindern durch MNS-Masken?

    Was sagen wohl Überlebende der Bombennächte 13. bis 15. Februar 1945 in Dresden dazu? Wie sehen das damalige Vietcong-Kinder, die US-Angriffe mit Napalm, Agent Orange und Bomben in unterirdischen Höhlen aushielten? Was sagen Japaner, die mitansehen durften, wie Hiroshima und Nagasaki verdampft wurden?

    Natürlich gibt es echte Traumata, ich will das nicht wegreden. Man muss aber nicht die Traumata-Ideologie und -Industrie der nichtsnutzigen, linksgrün-versifften „Experten“ übernehmen und fördern.

    Ein gesundes Kind aus einem gesunden Elternhaus wird das leicht verkraften. Ohne Risiken und Nebenwirkungen.

  112. @jeanette: bevor du etwas über Italien schreibst solltest dich mal informieren was da wirklich los ist. Da kommen täglich hunderte Illegale Wirtschaftsflüchtlinge aus Tunesien an, wobei dann teilweise 50 und mehr bereits mit Corona ankommen und dann flüchten und sich auf ganz Italien verteilen. Kommen sie in Quarantäne, hauen sie einfach ab, keiner hält die auf. Ist Quarantäne in der Unterkunft verordnet, machen sie einen wilden Aufstand und hauen ab

    Die Italiener sind so dumm wie wir, hocken zuhause und laufen mit Maske rum, weil die Regierung das so will

  113. Herr Hübner, ich gebe zu die Maske ist schon sehr belastend, stundenlang damit rumhocken hält keiner lange aus. Aber da gleich von Traumatisierung zu sprechen ist schon sehr übertrieben

    Der Staat hat doch seit Jahren verpasst die Lehrer und Schulen und die Kinder auf Fernunterricht vorzubereiten. Jeder Hanswurst kann ein Webinar für X Schüler veranstalten, nur scheinbar die Schulen und Lehrer nicht. Sind die Kinder heute alles Memmen ? Kein Wunder denn die Eltern machen es sich leicht, erst werden die Kinder in der Kita abgegeben, möglichst den vollen Tag, dann in die Schule möglichst den vollen Tag. Was haben die eltern dann och für Möglichkeiten die Kinder aufs Leben vorzubereiten ? Ich bin täglich im Wald unterwegs oder in der Natur, man sieht selbst in der Ferienzeit keine Kinder in der Natur. Die Kinder wissen zwar dass Deutschland nur noch aus Nazis besteht, aber wie ein Baum aussieht und welche Früchte es im wald gibt, wissen die Kinder nicht. Deutschland schaft sich ab mit affenartiger Geschwindigkeit

  114. @ pcn 4. August 2020 at 16:01

    Vielen dank für ihre Fleißarbeit und Ihre Mühe, das alles mal zusammenzustellen. Leider steht zu befürchten, daß der eine oder andere Fanatiker sich von diesen Fakten nur schwer wird aufhalten lassen.

    Es ist nach realistischen Bedingungen also vorerst ausgeschlossen, dass so ein Impfstoff nach der mRNA-Methode bis zum (geplanten) Sommer 2021 VERANTWORTLiCH unter die Leute gebracht werden kann!

    Die ganze Hoffnung der Bürger liegt nun auf diesem Impfstoff und seiner äußerst unsicheren, und wie viele Experten sagen, gefährlichen mRNA-Technik.

    Wir wissen bekanntlich von den Influenzaviren, die bekanntlich zur Corona-Gruppe gehören, daß sie zu mutieren pflegen, so daß selbst ein funktionierender Impfstoff kaum alle Stämme würde vollständig bekämpfen können. Die bislang nicht hinreichend erforschte Gefahr von Impfstoffen, die direkt in die menschliche Genetik eingreifen und sie verändern, kommt noch hinzu.

  115. Nachtrag zu Barackler 4. August 2020 at 16:24:

    Damit ist ausdrücklich keine Wertung verbunden, ob Masken überhaupt und speziell in Schulen sinnvoll einsetzbar sind und solche Regelungen einem Praxistest standhalten können.

  116. @ Barackler 4. August 2020 at 16:24

    Massentraumatisierung von Kindern durch MNS-Masken?

    Natürlich gibt es echte Traumata, ich will das nicht wegreden. Man muss aber nicht die Traumata-Ideologie und -Industrie der nichtsnutzigen, linksgrün-versifften „Experten“ übernehmen und fördern.

    Mal unabhängig vom Nutzen solch einer Maske – traumaauslösend sehe ich diese bestimmt nicht, höchstens lästig nach längerer Tragezeit (für einen gesunden Menschen ohne Atembeschwerden). Für ein echtes Trauma muß wesentlich mehr kommen, das bestätigt jeder halbwegs vernünftige und nicht politisch indoktrinierte Psychiater oder Neurologe.

  117. jeanette 4. August 2020 at 12:55
    Marie-Belen 4. August 2020 at 12:53

    WIING 4. August 2020 at 12:50

    Man könnte doch alle unmaskierten und „todesmutigen“ Schüler in getrennten Klassen unterrichten!
    ——————————

    Das ist eine gute Idee! – passende Lehrer dazu.

    Auch in den Bahnabteilen sollte man das einführen.

    Wenn die dann dort bleiben bis die Inkubationszeit vorbei ist und sie einen negativen COVID Test vorweisen können, gerne. Wenn sie sich von dort wieder in der Gesellschaft verteilen, bringt das nichts.

  118. AfD-Waehler 4. August 2020 at 16:16

    Ich kann Sie gut verstehen. Meine Motivation hier zu kommentieren, geht schön langsam gegen Null, wenn man sich solche Kommentare wie von
    „Jeanette“ und „AlternotgeilerBock“ antun muss!
    (empathielose und menschenverachtende Äußerungen wie: „dann soll sie doch sterben“ usw. lassen mich nur noch fassungslos zurück)
    ……………………

    Ich bin auch unzufriedenen mit den Kommentaren. Häufig scheint es eine Clique zu sein, die sich die Bälle zuspielen, um eine gewisse Art von Dominanz zu emulieren. Und das ist ein altes Problem. Denke man nur an die berüchtigte Freya, die sicherlich heute noch in der einen oder anderen Form hier ihr Unwesen treibt. Inhaltlich sind das Zeilen mit belanglosem Zeugs. Was eine Else Kling über Ausländer, Fahrrad- oder Motorradfahrer, Corona und Kindererziehung zu sagen hat, muss meines Erachtens nicht so redundant hier in den Kommentaren herrumirrlichtern.

    Da ich selber unter „Dauermoderation“ stehe, was ich auch gut finde, weil ich so weniger zu unüberlegten Äußerungen neige, würde ich vorschlagen die Dauermoderation als Grundeinstellung zu nutzen und die Beiträge so mehr Leserbriefcharakter bekommen, anstatt das Drama mancher Else Klings hier in wagnerische Ausmaße zu potentieren.

  119. @ Radioheini

    Weiß eigentlich jemand, wie die Visegrád-Staaten mit dieser Coronageschichte umgehen? Ich bin mir ziemlich sicher, daß die nicht so eine Hysterie daraus machen.

    Das kann man relativ leicht googeln. Hier das Beispiel Ungarn:

    https://mediafra.admiralcloud.com/customer_609/9b577c90-5b1b-4cd1-b4bf-2aa71a37f6ef?Expires=1596556499&Key-Pair-Id=APKAI2N3YMVS7R4AXMPQ&Signature=scJ8zZhRMj35k94owFMNjhF7uAC69dH19BP-1uPhBmoIOxrOq1lfuZ65eMpTj4r2sCltzO6e5rBN0hjIR-wDsGN-pSExD~M2VkF7Ej7NSlNJoCEbTA7kX7zhARp0W-LtX3Us8kReDfZnMBs2nPA9JgqcyRQ5KWW3x9EZxeL-VtIXbInUc6PUx5SLksjKv637MKA3gTzq9Hhig32bvzkFrfM-VA1VSSaFXdo-rkuPtqA7czXmAQmjX4YS~AohwapcY9tFFIv7MkN1n-HWYn6RGdMCz3kwmXKRomqIg7uWzlN-tcCqnVHPwm1kowais~wRYjpG5eXcU1H3-E0kVam4PQ__

    Kontaktabstand von mindestens 1,5m;
    Maskenpflicht (ersatzweise Schals, Tücher) in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln;
    Veranstaltungen sind verboten (mit den o.g. Ausnahmen).
    Kultur- und Freizeiteinrichtungen (Theater, Kinos, Museen, Clubs) dürfen in geschlossenen
    Räumen keine Besucher empfangen. Musik- und Tanzveranstaltungen dürfen mit bis zu 500
    Teilnehmern stattfinden.
    Die Rechtsprechung an Gerichten ist ausgesetzt.
    Sportveranstaltungen und -trainings dürfen ohne Zuschauer abgehalten werden.

    Sieht für mich sehr ähnlich wie bei uns aus.

  120. Die permanente Verhaltenskonditionierung gerade bei Vor- und Grundschulkindern führt dazu, dass diese schnell die manichäische Gut- und Böse-Polarisierung erlernen werden: Maske = sozial erwünscht, Maskenverweigerung = kriminell. So wird die Spaltung zwischen den „guten“, da „rücksichtsvollen“ (und regierungstreuen) Konformisten und den „bösen“ Ignoranten und Covidioten schon frühzeitig in die Köpfe gepflanzt

  121. Keiner ist mehr vor den Meinungsdiktatoren sicher. Auch für Promis hat die Teilnahme an der Großdemonstration in Berlin am Samstag existenzielle Folgen: Der deutsche Nationalspieler Joshiko Saibou wurde nun fristlos entlassen. Der Klub begründet die Entscheidung mit „Verstößen gegen Vorgaben des laufenden Arbeitsvertrags als Profisportler“.

  122. @ Radioheini 4. August 2020 at 16:36

    Da muß ich entschieden wiedersprechen. Denn

    Kinder lernen mit Maskentragen u. Abstandszwang,
    andere Kinder/Menschen seien „giftig“. So schnell frißt
    die bunte Revolution/Pädagogik Kinder sollten offen u.
    vorurteilsfrei auf andere Kinder/Menschen zugehen.

    Eine Schande, daß PI-Kommentatoren auch auf die
    staatl. Corona-Propaganda hereinfallen u. hier
    unablässig für eine eine Corona-Diktatur werben! 🙁

  123. Müssen erst Schüler mit einer Kohlendioxidintoxikation umkippen?
    Selbstverständlich bringt der Gesichtslappen Atemprobleme!
    I can´t breathe – allerdings.

  124. Sobald Eltern ihr Gesicht erstarren lassen und ihr Baby nur noch mit eingefrorerer Mimik betrachten, werden die Säuglinge unruhig. Dann machen sie eine Charme-Offensive: Mama, was ist denn nur los mit Dir, so geht das doch nicht! Wenn sich nichts ändert kommen sie in große Not. Sie spüren, dass sie irgendwie in Gefahr sind. Sie werden unruhig, drehen zuerst auf, schließlich fangen sie an zu weinen. Hält die Kontaktsperre an, so ziehen sie sich in ihr Schneckenhaus zurück. Sie erstarren regelrecht. Der Blick in das reglose Gesicht der Eltern wird unerträglich. Bleibt die Resonanz hartnäckig aus, so verfällt der Säugling in eine Art Depression.
    https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/corona-die-maskenpflicht-und-dein-saeugling/

    DAS gilt auch für Schüler im Unterricht, man erkennt es an den Augen.
    Maske im Unterricht ist purer negativer Stress, an ein Lernen ist da nicht zu denken.

  125. Der Gesichtsschlüpfer mag manchmal unbequem sein. Kratzende Socken sind das auch. Traumata verursacht aber einfache Hygiene-Verhalten nicht.

    Niemand wird vom Virus-Wickel krank, wie auch niemand vom Poabwischen Darmkrebs bekommt. Nur das Ego leidet, Merkels Geßlerhut ihrer Krisenkompetenz vorm Maul haben zu müssen.

  126. Zu
    jeanette 4. August 2020 at 13:37
    ———————————————

    Ja, Sie sind eine Kennerin. Wenn Ali nicht will, dann will er nicht.

    Insgesamt kommt bei diesem „Maskenball“ noch hinzu, dass ein wesentliches Element menschlicher Kommunikation sich durch Maske verliert:

    Die enorm wichtige Mimik!
    Ohne vollständige Mimik gibt es keine vollständige Kommunikation.

    Es sind nur noch die Augen des Gegenübers bewertbar – aber sonst nichts mehr.

  127. @ rattenralle 4. August 2020 at 16:57

    Das kann man relativ leicht googeln. Hier das Beispiel Ungarn:
    […]
    Sieht für mich sehr ähnlich wie bei uns aus.

    Danke!

  128. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:07
    @ Radioheini 4. August 2020 at 16:36

    Da muß ich entschieden wiedersprechen. Denn

    Kinder lernen mit Maskentragen u. Abstandszwang,
    andere Kinder/Menschen seien „giftig“. So schnell frißt
    die bunte Revolution/Pädagogik Kinder sollten offen u.
    vorurteilsfrei auf andere Kinder/Menschen zugehen.

    Eine Schande, daß PI-Kommentatoren auch auf die
    staatl. Corona-Propaganda hereinfallen u. hier
    unablässig für eine eine Corona-Diktatur werben! ?

    *****************************************

    Dann aber mal schnell zu Ihren neuen italienischen Nachbarn. Offen und vorurteilsfrei.

  129. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:07
    Radioheini 4. August 2020 at 16:36

    Eine Schande, daß PI-Kommentatoren auch auf die
    staatl. Corona-Propaganda hereinfallen u. hier
    unablässig für eine eine Corona-Diktatur werben!

    Nun, also „werben“ kann man das nicht nennen. Ich schrieb ja: „Mal unabhängig vom Nutzen solch einer Maske“, also wertungsfrei. Ich persönlich halte nichts davon, finde die ganze Geschichte panikmäßig übertrieben und falle sicher nicht darauf rein. Das kann man doch aus meinen anderen Kommentaren zum Thema Covid-19 herauslesen. Es ging lediglich um die Auslösung eines echten Traumas durch diese Lappen. Mag sein, daß wir da unterschiedlicher Meinung sind.

  130. @ Barackler 4. August 2020 at 16:24

    Es entsteht nicht nur eine Traumatisierung
    durch den „Holzhammer“. Es gibt auch eine
    schleichende Traumatisierung durch z.B
    Angstmache, also mittels subtileren Methoden.
    Mehr hier:
    Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:07

    ++++++++++++++++

    Früher sagte man:

    „Laß doch das Kind ruhig mal im Dreck spielen!“

    „Nicht schlimm, wenn es mal bißchen Sand ißt.“

    „Wir wollen unsere Kinder doch nicht in Watte packen.“

    „Unsere Kinder sollen nicht unter einer Käseglocke aufwachsen.“

    Und jetzt verzieht man plötzlich die Kinder zu verzagten,
    lebensängstlichen, hypochondrischen, mißtrauischen,
    sorgenvollen, autistischen Erwachsenen. Nicht nur ihre
    Umwelt u. Mitmenschen verstehen solche Kinder als
    latent lebensgefährlich, auch sich selbst müssen sie als
    potientielle Lebens-/Menschengefährder empfinden.

    Der pure Wahnsinn! Aber wer fordert, wegen CO2 keine
    Kinder zu bekommen, bei dem ist auch die seel. Deformation
    von Kindern zu Schneckenhauskindern auf der Agenda.

    Der Corona-Terror ist Eine-Welt-Sozialismus. Die Peitsche, die
    Völker der Welt in den Kommunismus zu prügeln.

  131. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:07
    „… Eine Schande, daß PI-Kommentatoren auch auf die
    staatl. Corona-Propaganda hereinfallen u. hier
    unablässig für eine eine Corona-Diktatur werben!“
    ________________________________________
    Ich sehe das genau so und werde als Konsequenz hier meine Kommentare einschränken bzw. einstellen. Schade 🙁

  132. AfD-Waehler 4. August 2020 at 16:16

    Also @Jeanette habe ich jetzt nicht unbedingt gemeint. Sie hat sich zwar anfangs teilweise hysterisch geäußert und natürlich auch unsachlich kommentiert. Aber das was halt emotional und da seh ich drüber weg. Und sie hat auch einen erstaunlichen Wandel hingelegt zu einer doch kritischen Betrachtungsweise (ich will nicht jetzt hier über niemand erheben, wenn ich das so scheibe, ich wills nur feststellen).

    Was mich (schockiert ist falsch) , was ich nicht aushalte ist, dass man teilweise die Maßnahmen mit Blick auf das verbrecherische System gutheißt. Als wenn dieses System irgend ein Interesse an der Gesundheit seiner Bürger hat. Das ist logisch etwas schwierig aufzudröseln. Ich habs meine ich schon mal geschafft und mache es nicht noch mal. Muß jeder selbst verstehen was damit gemeint ist.
    Ich würde niemals eine Maßnahme dieses Regimes als richtig bezeichnen, selbst wenn die Maßnahme objektiv richtig wäre. Und genau deshalb werde ich mich auch jenseits davon nicht mehr in richtig und falsch einmischen. Sachlich habe ich genug dazu geschrieben. Muß nicht mehr sein.

  133. Marie-Belen 4. August 2020 at 13:41
    Roeff Gabriel 4. August 2020 at 12:45
    Ich sehe das genauso wie Sie.
    Aber man darf die Angst vor der Nazikeule nicht gering schätzen.
    Alle, die das explizit ansprechen, hier diejenigen AfD Politiker besonders, werden diffamiert und sogar aussortiert.
    Ich sehe das positiv: Hier konnte ein sozusagen „neutrales“ Thema Menschen unterschiedlichster Couleur zusammenbringen.
    Das ist der Anfang.
    Weitere Themen werden folgen….

    Ich fürchte, der Anfang ist es- das Ende wird jedoch schlimm.

    Ich sehe nichts Positives an dieser saudummen Masse, die sich für ihre Bequemlichkeit auf die Straße macht, aber sich feige wegduckt, oder bestenfalls das Handy zückt, wenn Abschaumtypen Bambule machen.

    Manchmal bin ich geneigt, den Verschwörungstheoretikern zu glauben- Stichwort „Chemtrails“, also Cheikalien werden von Flugzeugen gesprüht, um die Masse im Sinne der Herrschenden blöd und willig zu machen.

    Aber warum erwischt es MICH dann nicht ? Ich will doch nur genauso blöd sein, wie alle anderen ! Bitte !!!

  134. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:33

    Früher sagte man:

    „Laß doch das Kind ruhig mal im Dreck spielen!“

    „Nicht schlimm, wenn es mal bißchen Sand ißt.“

    Jo, so wurde ich noch erzogen. Ich weiß nicht, wieviel Sand ich in meiner Kindheit in den Mund bekommen habe 😉 Der Sandkasten diente als Hauptspielplatz, Sandschlachten waren gerade unter uns Jungs an der Tagesordnung.

  135. INGRES 4. August 2020 at 17:40

    Einen Zusatz noch: Die Schlußbetrachtung gilt natürlich nur für Corona, Aber das macht dann auch nochmal deutlich wie pervers es ist diesem Regime richtige Handlungsweisen zuzugestehen. Oder ist das System zu irgendeiner richtigen Handlungsweise außerhalb von Corona fähig? Ganz abgesehen davon, dass auch jede angeblich richtige Handlung bereits politisch korrupte Interessen verfolgt.
    Insofern hat alles Systemhandeln bei Corona keinen Wert. Egal ob es zufällig bei dieser Thematik als richtig bezeichnet werden könnte. Insofern macht Diskutieren über diese Angelegenheit auch keinerlei Sinn mehr.

  136. @ Lesefehler 4. August 2020 at 17:16

    Wenn Ihre Füße die gleiche Mimik haben,
    wie Ihr Gesicht, wundert mich es nicht,
    daß Sie Socken in Schuhen mit Lappen
    im Gesicht, siehe auch Niqab u. Burka
    vergleichen. Vielleicht schauen Sie auch

    auf die Socken/Füße, wenn Sie Menschen
    treffen. Ich aber möchte die Gesichtsmimik
    sehen, ob mir jemand wohlgesonnen ist, sich
    verstellt oder in feindlicher Absicht auf mich
    zukommt. Das steckt in unserer menschlichen

    DNS. Schon der Säugling erkennt seine Mutter
    nicht nur am Geruch, sondern an der T-Zone
    ihres Gesichts. Jeder Mutter weiß, wie ihr
    Säugling ihr ins Gesicht schaut, immerwieder
    ihre T-Zone(Augen-Nase-Mund) fixiert.
    https://www.schwanger-in-bayern.de/imperia/md/images/stmas/schwanger-in-bayern/header/sib-mutter-stillt-neugeborenes-zuhause-shutterstock-1130242943-1500×662.jpg

    Und jetzt sollen Lächeln, Grinsen, Mundverziehen,
    Mundwinkel verächtlich nach unten ziehen, Naserüpfen
    usw. keine Rolle mehr im Kontakt mit Mitmenschen spielen?
    Wahnsinn! Solche Ideen können nur von Menschen kommen,
    die per PC u. Handy soziale Kontakte pflegen u. gar keine
    leibhaftigen Menschen mehr vor sich zu haben gewohnt sind.

    Kollektive Menschenscheu, Egozentrik u. Autismus! Gruselig!

  137. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:33

    @ Barackler 4. August 2020 at 16:24

    Ich kann beim besten Willen keinen sachlichen oder inhaltlichen Bezug zu meinem Kommentar erkennen. Der Text oberhalb der von Ihnen (?) eingefügten Trennungszeichen stammt definitiv nicht von mir. Ich bitte um Erklärung oder Korrektur.

  138. @ AfD-Waehler 4. August 2020 at 17:38

    Sich ab u. zu eine Auszeit gönnen ist gut,
    aber ansonsten: Jetzt erst recht! Die Welt
    nicht den Gehirngewaschenen überlassen.

  139. @ AfD-Waehler

    @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:07
    „… Eine Schande, daß PI-Kommentatoren auch auf die
    staatl. Corona-Propaganda hereinfallen u. hier
    unablässig für eine eine Corona-Diktatur werben!“
    ________________________________________
    Ich sehe das genau so und werde als Konsequenz hier meine Kommentare einschränken bzw. einstellen. Schade ?

    Oh, bitte nicht. Ich geb’s ja zu, ich halte die Maske in geschlossenen Räumen auch für sinnvoll und habe auch entsprechend kommentiert, aber dass Sie hier jetzt weniger oder gar nicht mehr kommentieren wollen, ist doch eine unverhältnismäßig harte Strafe. Ich für meinen Teil verspreche auch, nie wieder die Maskenpflicht zu verteidigen und wenn Sie möchten, sage ich auch, dass Corona eine Erfindung der Regierung?.. der Demokraten in Amerika?… oder einfach wie eine leichte Grippe?… oder was immer Sie wollen…ist. Aber bitte schränken Sie hier Ihre Kommentare nicht ein.

  140. @ Barackler 4. August 2020 at 17:54

    Sie haben doch die „Holzhammermethode“,
    wie z.B. Bombennächte, Atombombenabwurf,
    Krieg als „Richtige“ Traumata-Gründe beschrieben?

    Ich versuchte zu erklären, daß auch subtilere
    Methoden zu Traumata führen können.

    Ein Kinderschänder muß nicht zwingend
    ein Opfer mit Prügeln u. Drohungen gefügig machen,
    mit einem Belohnungssystem, also Geschenken
    können Opfer auch „willig“ gemacht werden.

  141. @ Radioheini 4. August 2020 at 17:46

    „Dreck reinigt den Magen!“, war auch so
    eine Lebensweisheit.

  142. @ Roeff Gabriel 4. August 2020 at 17:45

    Ich fürchte, der Anfang ist es- das Ende wird jedoch schlimm.

    Ich sehe nichts Positives an dieser saudummen Masse, die sich für ihre Bequemlichkeit auf die Straße macht, aber sich feige wegduckt, oder bestenfalls das Handy zückt, wenn Abschaumtypen Bambule machen.

    Ich würde das als „Wohlstandsverblödung“ bezeichnen. Gerade die Babyboomer-Generation im Westen ist in der besten Zeit aufgewachsen (ich gehöre auch dazu). Der Krieg war schon länger vorbei, man hatte alles für ein sorgenfreies Leben. Politik? Scheiß drauf, läuft doch alles super. Betrachtet man die deutsche Geschichte mal rückwärts, sind 75 Jahre Frieden und Freiheit in unserem Land eine ungewöhnlich lange Zeit. Meine Großeltern mussten zwei Kriege mitmachen. Die Zeit dazwischen herrschte Armut.

  143. @Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:53
    „…. Und jetzt sollen Lächeln, Grinsen, Mundverziehen,
    Mundwinkel verächtlich nach unten ziehen, Naserüpfen
    usw. keine Rolle mehr im Kontakt mit Mitmenschen spielen?
    Wahnsinn! Solche Ideen können nur von Menschen kommen,
    die per PC u. Handy soziale Kontakte pflegen u. gar keine
    leibhaftigen Menschen mehr vor sich zu haben gewohnt sind…“
    _____________________
    Liebe Maria-Bernhardine!
    Stimme 100% zu! Die Leute, die meinen, kleine Kinder vermummen zu müssen, sind doch krank im Kopf! Damit wird ihnen jede Menschlichkeit, jeder wichtige Sozialkontakt genommen, sie lernen doch erst, den anderen „zu lesen“. Was lernen Sie mit Maske: Der andere ist eine potentielle Gefahr für mich. Grausamkeit in seiner höchsten Perversion! Wer das goutiert, ist für mich kein Diskussionspartner.
    (Nachdem ich vor 3 Jahren bei „Focus“ gesperrt wurde, und gestern bei „WELT“ – was für mich eine Auszeichnung ist! – hab ich mich hier umgesehen. Glaube aber, dass ich mich bei TE, JF, ET besser aufgehoben fühle, obwohl ich die Artikel von „EugenPrinz“ wirklich gut fand)
    ——————————————-
    @ rattenralle:
    Ihren Sarkasmus, ob meiner Entscheidung, dass ich hier weniger kommentieren werde, dürfen Sie ruhig behalten! Geschenkt!
    (Es war eher ein Hinweis auf die Moderation)
    ——————————————-
    @ INGRES:
    Wir sind uns einig: Diskutieren über dieses Thema „Maske“ hat mit den „Zeugen-Coronas“ genauso wenig Sinn, wie mit den echten Zeugen! ?

  144. @ Radioheini 4. August 2020 at 18:12

    Das Maß ist jetzt eben voll. Man kann es
    auch so sehen, daß der staatl. Coronaterror
    das Faß zum überlaufen brachte. Also mir
    wäre es letztendlich egal, was das Merkel-Regime
    wegfegen würde, Die Wut über die Umvolkungspolitik
    oder über die Corona-Politik. 1989 ging es
    bestimmt nicht jedem Ossi um ideelle Werte, wie
    Freiheit u. Demokratie. Vielen ging es um mehr
    Konsumgüter, Reisefreiheit, eben um materielle Dinge,
    ohne den Vater Staat fragen zu müssen, wo man mal
    Urlaub machen dürfte. Das ist doch nicht verwerflich,
    sondern menschlich…

  145. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 18:08

    @ Barackler 4. August 2020 at 17:54

    Sie haben doch die „Holzhammermethode“,
    wie z.B. Bombennächte, Atombombenabwurf,
    Krieg als „Richtige“ Traumata-Gründe beschrieben?

    Ich versuchte zu erklären, daß auch subtilere
    Methoden zu Traumata führen können.

    Ein Kinderschänder muß nicht zwingend
    ein Opfer mit Prügeln u. Drohungen gefügig machen,
    mit einem Belohnungssystem, also Geschenken
    können Opfer auch „willig“ gemacht werden.

    ******************************************

    Vorab eine allgemeine Anmerkung: indem Sie jeden Bezug zu meinen Aussagen weglassen und stattdessen offenbar lieber sich selbst zitieren, ohne das kenntlich zu machen, erschweren Sie eine sachliche Diskussion, insbesondere auch die Teilnahme Dritter.

    Missbrauch von Kindern ordne ich nicht als subtile Methode zur Erzeugung eines Traumas ein, sondern eher als Vorschlaghammer. Aber wollen Sie das wirklich mit dem Tragen eines MNS in Verbindung bringen?

  146. Radioheini 4. August 2020 at 18:12
    „@ Roeff Gabriel 4. August 2020 at 17:45
    Ich fürchte, der Anfang ist es- das Ende wird jedoch schlimm.
    Ich sehe nichts Positives an dieser saudummen Masse, die sich für ihre Bequemlichkeit auf die Straße macht, aber sich feige wegduckt, oder bestenfalls das Handy zückt, wenn Abschaumtypen Bambule machen.
    „Ich würde das als „Wohlstandsverblödung“ bezeichnen.“

    Das ist schon mehr.
    Das ist eine aggressive, schwer bis gar nicht heilbare Form der Gehirnerweichung bis zur Selbstaufgabe- die ist nur mit dem Krebs- Guru Hamer (glücklicherweise gestorben) oder der Islam-Gehirnwäsche, die z. B. Menschen dazu treibt, die eigenen, meist weiblichen Angehörigen bestialisch zu killen, vergleichbar.

    Und es vergiftet bereits sehr erfolgreich Leute, denen man noch vor nicht allzulanger Zeit eine gewisse Bildung zugemessen hätte, studierte Leute.
    Ich kenne selbst so vergiftete Leute.

    Meine Kinder (alle erwachsen) konnte ich mit sehr viel Mühe überzeugen- immer und immer wieder wieder die Logik angesprochen- und muß das heute noch tun- die schulische Erziehung hat schon Schäden angerichtet.

    Aber die anderen Leute- verloren.
    Wenn ein „Migrant“ deren Angehörige/n killt, laufen die zur Hochform auf.
    Gegen Rechts- wie die Eltern von Maria Ladenburger oder der Bruder von Sophie Lösche.

  147. Nachtrag zu Barackler 4. August 2020 at 18:36:

    Eine Verharmlosung der Taten und Verhöhnung der Opfer.

  148. @ AfD-Waehler 4. August 2020 at 18:28

    So sind eben Sozialisten u. Kommunisten, wenn
    sie an der Macht sind. Alles was sie anprangerten,
    wie (angebl.) Kinderunterdrückung, Polizeistaat, Knast,
    Arbeitslager, Wehrpflicht, Spitzeldienste usw. führen sie
    selber ein.

    Dann ist plötzlich Ende mit antiautoritärer Erziehung,
    Knasttore öffnen, Psychiatrie abschaffen, Bonzen enteignen,
    alle Menschen sind gleich, Reichtum für jeden, freie Medien…

    +++++++++++++++

    Ich lese auch oft bei AchGut, Deutschland Kurier,
    Preußische Allgemeine Zeitung, Reitschuster.
    Gelegentlich auch bei Klonovsky, obwohl er mir
    meist zu pesimistisch ist; er schreibt halt von
    einem hohen Sockel herunter zum gemeinen Volk,
    aber ich habe keine Lust, in Weltschmerz zu verfallen,
    neige ich doch selber dazu. Gut schreibt auch
    Ramin Peymani, ein Christ aus dem Iran, in der FDP:

    Endstation Einheitsmeinung:
    Die zwangsläufige Zerstörung der Demokratie
    03.08.2020 | Ramin Peymani

    (:::)

    Unsere Gesellschaft steht am Scheideweg – Corona ist
    der Katalysator, der das Siechtum der Demokratie beschleunigt…
    https://peymani.de/endstation-einheitsmeinung-die-zwangslaeufige-zerstoerung-der-demokratie/

  149. @ Barackler 4. August 2020 at 18:36

    Tut mir leid, wenn ich abschweife oder
    Rundumschlag mache. Anders kann ich
    wohl nicht. Das bleibt dann Ihnen oder
    anderen Köpfen überlassen.

  150. Anhand einer Passage mit FoxNews und Präsident Trump. In Eckklammern meine Anmerkungen.
    Text aus MSN News, Microsoft, übernommen von Reuters:
    In der besonders bemerkenswerten Passage des Interviews wiederholt der US-Präsident zunächst sein Standardargument, nachdem die Infektionszahlen in die USA nur deshalb so hoch seien, weil das Land soviel teste.[anm.: Trump hat Recht. Ist auch statistisch erwiesen. Denn je mehr getestet wird, desto häufiger die Fallzahlen]. Dann holt er ein paar Zettel hervor: „In zahlreichen Kategorien aber sind die USA am niedrigsten“, so Trump, „niedriger als die Welt. Niedriger als Europa“. Swan (Moderator von FoxNews) versteht nicht und fragt nach: „In was?“[anm.: diese Frage sollte Trump wohl in die Unsicherheit führen] Der Präsident überreicht ihm ein Blatt und sagt: „Todesfälle.“ Der Journalist wendet ein, dass es ja um „Todesfälle pro Infektionen“ handele [auch hier wieder der gleiche Schwindel mit den wirklichen Corona-Todesfällen, wie in Deutschland] er spreche selbstverständlich von „Todesfälle pro Einwohner“, der weltweit übliche Vergleich [anm.: genau, damit verschwimmen die regulären Sterblichkeitsraten mit denen der Übersterblichkeitsrate durch Corona. Alles kommt in einen Topf, um die Dramatik zu erhöhen]. „Hier sind die USA wirklich schlecht. Viel schlimmer als Deutschland, Südkorea“, so Swan.
    Trump hat beim Interview bewusst nicht gesagt, dass Senioren und sehr alte Menschen, besonders mit multi-morbider Vorbelastung, eine sehr geringe Überlebenschance haben, sofern die Krankheit bei ihnen ausbräche. Die Wahrscheinlichkeit dazu ist aber realistisch sehr hoch. Die Fallzahlen in dieser Altersgruppe liegen um die 90%. Die Sterblichkeitsrate für über 80jährige liegt in etwa im gleichen Bereich. Das sind statistische Werte, die mit Sicherheit auch eine Korrektur nach oben, aber auch nach unten beinhalten, also Durchschnittswerte.
    Warum hat er diese – eigentlich wichtige – Tatsache nicht erwähnen wollen?
    Möglich wäre es, dass Trump von vielen `retired persons´ falsch, bzw. negativ hätte interpretiert werden können, so er der Meinung sei, es ginge ihm nicht um den Gesundheitsschutz von älteren Menschen.

  151. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 18:35

    Also mir wäre es letztendlich egal, was das Merkel-Regime
    wegfegen würde, Die Wut über die Umvolkungspolitik
    oder über die Corona-Politik.

    Mir auch, aber da stecken bestimmt noch andere Seilschaften dahinter. Das Merkel-Regime besteht meiner Meinung nach aus Marionetten. Der Corona-Mist ist ja nicht nur auf Deutschland oder Europa begrenzt, sondern zieht sich über den ganzen Globus. Da wollen ein paar schwerreiche Typen die Welt für sich haben. Als Volk soll eine braune, durchmischte Masse mit geringem IQ herangezüchtet werden, die nur noch willenlose Arbeitssklaven sind, daher auch die Invasorenströme aus den Shitholes der Welt. Ich hoffe ja immer noch, daß diese Rechnung irgendwie nicht aufgeht…

  152. Chlodhilde 4. August 2020 at 16:25
    @jeanette: bevor du etwas über Italien schreibst solltest dich mal informieren was da wirklich los ist. Da kommen täglich hunderte Illegale Wirtschaftsflüchtlinge aus Tunesien an, wobei dann teilweise 50 und mehr bereits mit Corona ankommen und dann flüchten und sich auf ganz Italien verteilen. Kommen sie in Quarantäne, hauen sie einfach ab, keiner hält die auf. Ist Quarantäne in der Unterkunft verordnet, machen sie einen wilden Aufstand und hauen ab
    Die Italiener sind so dumm wie wir, hocken zuhause und laufen mit Maske rum, weil die Regierung das so will
    ————————————————–

    Weiß ich, was mit den Flüchtlingen da los ist.
    Die Italiener sind überhaupt nicht dumm, die benutzen die Flüchtlinge zur Schwarzarbeit für ihre Erntearbeiten zum Minipreis, damit Sie und ich die billigen Melonen etc. kaufen können.
    Und wenn man sie noch fragt warum sie nicht andere Leute nehmen, dann bekommt man zur Antwort: Willst du die Ernte machen? Nein? Ich auch nicht.

    Die anderen setzen Masken auf, damit sie sich nicht anstecken.
    Und jetzt entlassen sie alle angesteckten Urlauber wieder nach Deutschland.
    Bei uns steigen die Zahlen und bei denen schwinden die Zahlen:
    Heute Italien 159 Neuerkrankungen
    Heute Deutschland 1100 Neuerkrankungen J. H. , RKI spricht von 890.

  153. @ Maria-Bernhardine 4. August 2020 at 17:33

    Früher sagte man:

    „Laß doch das Kind ruhig mal im Dreck spielen!“

    „Nicht schlimm, wenn es mal bißchen Sand ißt.“
    ****************
    Paßt zu meinem Lieblingsthema:“ kids in Restaurants“,
    Wie da der Fußboden innig im Sitzen , Wälzen und Liegen von den lieben Kleinen gewischt wird, vor den Augen der wohlwollend am roten Wein nippenden Eltern, ist ein Augenschmaus. Alles völlig gewaltfrei natürlich.

    Und jetzt werden die lieben Kleinen plötzlich mit Methoden aus einem Giftgaslabor beglückt, natürlich um sie zu schützen, völlig gewaltfrei??

    Das Panikorchester spielt inzwischen in der Bundesregierung sehr erfolgreich auf!
    Sollte nämlich die nächste Regierung den Corona Spuk beenden, ist der nächste Ärger vorprogrammiert, nachdem inzwischen sehr viele zu aggressiven Followern des aktuellen Irrsinn mutiert sind. Auf FB geht da tw. ganz schön die Post ab.

  154. Wird ja nicht lange dauern wenn die ersten Schüler laut schreiend und nach frischem Sauerstoff ringend
    den Lappen in die Ecke werfen und dann aus dem Klassenzimmer rennen!
    Und die Lehrpersonen sitzen am Pult ohne Maskierung und grinsen sich einen ab.

  155. Dieses 2er lei Maß Getue!! Lehrer müssen nicht, obwohl die eher zur Risikogruppe gehören..
    Schüler müssen die doch nicht etwa im Klassenzimmer tragen , hieß es doch?
    Lasst euch alle Krank schreiben und geht auf gute Demos und nicht auf diese Tunfisch und Invasoren matter live Rattenfänger Demos!!

  156. Masken erinnern mich sehr unangenehm an meinen „Ehrendienst“ bei der FCK NVA 1985
    15 km Eilmarsch, die Hälfte davon unter Gasmaske.
    Als Schüler würde ich mit Kreislaufschwäche vom Stuhl fallen !

  157. [b]jeanette 4. August 2020 at 12:00
    Chirurgen, OP-Schwestern, auch andere Krankenschwestern tragen den ganzen Tag eine Maske.
    Warum sind die nicht traumatisiert?
    Oder doch?[/b]

    jeanette, Du hast bestimmt eine ganz stylische Maske, ein Accessoire,welches für Dich schon zum Familienmitglied geworden ist, anderen, erwachsenen und noch nicht erwachsenen, mündigen und noch nicht mündigen Bürgern dieses Landes aber Probleme unterschiedlichster Coleur beschert.

    Akzeptiere das bitte und höre Dich nicht ständig wie das Vorzimmer Söders an!
    Ansonsten finde ich Deine Ansichten oft vernünftig und oft drollig und liebenswert vorgetragen.

    Denk mal drüber nach.

  158. DANKE Herr Hübner, DANKE Herr Dr. Hans-Joachim Maaz
    (Video: „Stiller Protest Halle, 06. 06. 2020“),
    DANKE auch an @schroeder für das verlinkte Video!
    Aus letzterem möchte ich mir den Satz leihen:
    „Das ist ein Schlag in die Fresse“ (Pardon) – im Hinblick auf einige Kommentare hier!

    „Angst ist der Eingang zum Totalitarismus …….“,
    „Angst macht dumm …….“,
    „Angst führt zur Auflösung oder zur Perversion der Demokratie …….“ (Dr. Maaz)

    „Das alles, und noch viel mehr …“ – schafft die „PANIKDEMIE“???

  159. An A. von Steinberg 13:12

    Ich möchte Sie hiermit, rückwirkend auf Ihre Aussage unter dem Bericht “ Angela das Volk ist da“ von 2.August kontaktieren.
    Dort sind die „comments are closed“.
    Deshalb antworte ich Ihnen hier auf Ihre Aussage, dass Sie keinen Grund sehen, dass ich „alfredjahns“ als Hysteriker und Spinner bezeichne.
    Dort schrieb „alfredjahns“ einen Kommentar 2.August 11:22.
    Mit meinem Kommentar um 21:09, bin ich auf seinen 11:22 Kommentar eingegangen.
    Ohne ihn auch nur in irgend einer Weise zu beleidigen.
    Um 22:10 antwortete „alfredjahns“ daraufhin, dass Menschen wie ich, ohne gesunden Menschenverstand, rücksichtslos, maßlos, disziplinlos und unhöflich seien.
    Und das unsere Eltern uns nicht die guten bürgerlichen Werte vermittelt hätten, die ihm seine Eltern zu Teil kommen ließen.
    Daraufhin habe ich ihm am 3.August 18:08 geantwortet.
    Dort habe ich mich selbst als „Coronaleugner“ und ihn als „Hysteriker“ bezeichnet.
    Ich schrieb auch, dass diese „Hysteriker“ von mir aus tun und lassen können, was sie wollen.
    Aber uns „Coronaleugner“ sollen sie mit ihren Spinnereien in Ruhe lassen.

    So, und jetzt kommt Ihr Vorwurf, mir gegenüber, dass „alfredjahns“ seine Meinung gut begründet hätte, und ich somit keinen Grund hätte, ihn als Hysteriker und Spinner zu bezeichnen.

    Dazu sage ich Ihnen folgendes.
    „alfredjahn“ hat lediglich seine Meinung geäußert, und zwar ohne plausible Begründung.
    Einfach nur seine Meinung.
    Aber das ist ja schließlich auch erlaubt.
    Daraufhin habe ich meine Meinung, anhand von zwei beweisbaren Tatsachen, logisch begründet.
    Das ganze ohne irgend ein schlechtes Wort ihm gegenüber.
    Wenn „alfredjahn“ dann aber mir, die o.a. beleidigten Unterstellungen zuspricht, dann ist das danach von mir gewählte Wort „Spinnereien“ keine große Aufregung wert.
    Vor allem, benutzt man bei diesem Thema das Wort „Hysteriker“ für alle, die glauben, dass Corona lebensgefährlich ist.
    Und „Coronaleugner“ sind schließlich keine Menschen, die nicht an die Krankheit Corona glauben, sondern die nicht glauben, das es lebensgefährlich ist.

    Zu guter letzt möchte ich noch erwähnen, dass mir die Unterstellungen des „alfredjahn“ nichts ausmachen.
    Er ist halt anderer Meinung und da kann man ruhig deutliche Worte benutzen
    Ich schätze einmal, dass ihn meine „Spinnereien“ genau so kalt lassen.
    Sie vertreten wohl eher die Meinung von „alfredjahn“ und meinten deshalb mich zurechtweisen zu müssen.
    Ich habe mir anhand der Kommentarverläufe, in diesem Fall, überhaupt nichts vorzuwerfen.

  160. Hilfsschule 4. August 2020 at 19:46

    [b]jeanette 4. August 2020 at 12:00
    Chirurgen, OP-Schwestern, auch andere Krankenschwestern tragen den ganzen Tag eine Maske.
    Warum sind die nicht traumatisiert?
    Oder doch?[/b]

    jeanette, Du hast bestimmt eine ganz stylische Maske, ein Accessoire
    ——————————–

    Bei den Masken lasse ich nicht mit mir handeln.
    Masken und Abstand ist alles was wir zur Verteidigung haben.
    Nein stylish nein. Habe nichts Besonderes als Masken.

    Was mir jedoch aufgefallen ist.
    Die Maskenrüpel sind meistens alles Männer.
    Habe heute einen in der Bahn gefragt, ob es noch länger dauert bis er seine Maske
    gefunden hat, ob das noch vor der Endstation passiert.
    Dann zog er sich ein Tuch vor den Mund, die großen Nasenlöcher sahen oben raus.
    So atmete er ungeniert herum, seine Keime rotzfrech durch die Luft wirbelnd aus.
    Auch auf den Straßen die Männer, die mache einem Platz wenn es eng wird und der Platz
    ist nicht breiter als 20 cm. Die kommen sich noch höflich vor.

  161. Das ist Misshandlung Minderjähriger! Aber die sollen ja schon von Kindesbeinen daran gewöhnt werden: Die Partei, der Staat hat immer recht und du hast dich unterzuordnen!

  162. ZU
    aususacan 4. August 2020 at 19:57
    ZITAT:
    „.. dann ist das danach von mir gewählte Wort „Spinnereien“ keine große Aufregung wert…“
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————–
    Hallo und besten Dank für die freundliche Rückmeldung.
    Können wir so stehen lassen. Sind wir nicht alle in diesen turbuenten Zeiten etwas „spinnert“,
    der eine mehr, der andere weniger. Wünsche angenehme Sommertage!

  163. Wichtige Studie zur Gefährdung durch Masken

    Institut für Anaesthesiologie der Technischen Universität München
    Klinikum rechts der Isar (Direktor: Univ.-Prof. Dr. E. Kochs)
    Ulrike Butz: Rückatmung von Kohlendioxid bei Verwendung von Operationsmasken als hygienischer Mundschutz an medizinischem Fachpersonal

    5. ZUSAMMENFASSUNG
    Die Akkumulation (Konzentration, Anhäufung) von Kohlendioxid unter chirurgischen Operationsmasken wird bei normal atmenden Personen durch die beeinträchtigte Permeabilität (Durchlässigkeit) der Masken verursacht. Diese Effekte wurden an zwei verschiedenen Masken und 15 gesunden, männlichen Probanden getestet. Es wurden drei verschiedene Testreihen durchgeführt, wobei eine Testreihe mit dem Maskentyp 1 (3M® OP-Maske 1810 F), eine zweite Testreihe mit Maskentyp 2 (Surgine® 4238 Antifog Gesichtsmaske) sowie eine dritte Testreihe ohne chirurgische Operationsmaske vollzogen wurde.

    Jeder Proband nahm an jeder Testreihe in zufälliger Reihenfolge teil. Vor dem Aufsetzen der Maske, zu acht Zeitpunkten während 30 min Tragedauer und 5 min nach Entfernen der Maske, wurden der transkutane Kohlendioxid-Partialdruck, die Atemfrequenz, die Herzfrequenz und die pulsoxymetrische Sauerstoffsättigung gemessen. Die Akkumulation von Kohlendioxid (22,49 mmHg, STEV 2,30) unter jeder untersuchten chirurgischen Operationsmaske erhöhte den transkutan gemessenen Kohlendioxid-Partialdruck (5,60 mmHg, STEV 2,38). Eine kompensatorische Erhöhung der Atemfrequenz oder ein Abfall der Sauerstoffsättigung wurde dabei nicht nachgewiesen.

    Da Hyperkapnie (erhöhter Kohlendioxidgehalt im Blut) verschiedene Hirnfunktionen einschränken kann, soll diese Studie Hersteller von chirurgischen Operationsmasken aufrufen, Filtermaterialien mit höherer Permeabilität (Durchlässigkeit) für Kohlendioxid zu verwenden. Dies sollte dazu führen, dass eine verminderte Akkumulation und Rückatmung von Kohlendioxid bei medizinischem Fachpersonal gewährleistet wird.

    Solange muss der Einsatzbereich der OP-Masken kritisch diskutiert und definiert werden, um unnötige Tragezeiten zu vermeiden.

  164. Das was den Unterdrückern zu lange im Namen der Religion gedauert hätte, so konnten sie die Gesichtsverschleierung in wenigen Tagen im Namen der Gesundheit durchboxen.
    Müsste den Islam – kritischen Pi-News und deren Foristen längst auffallen. Um so mehr überrascht bin ich wie moderat und sogar befürwortend sich viele hier zu Maskenpflicht äußern. Wirklich alles so verschnarrcht hier?????????

  165. AfD-Waehler 4. August 2020 at 16:16
    Sie müssen auch mal darauf achten, welche User fast immer zeitgleich die Bühne betreten.
    Das ist zum einen die Schreihälsin Jeanette, die sich schon im März dazu entschlossen hat, hier nicht mehr zu schreiben.
    dann ein barackler „Bild das letzte Sturmgeschütz“.
    Dann der „einerseits andererseits“ Geschwurbel INGRES.
    Dann ein VIVA, der sich hier über die Lügenpresse echauffiert, aber ständig hier Links zu eben diesen Medien postet. Er scheint seit 1-2 Wochen aber von der Bildfläche verschwunden zu sein. Vermutlich Urlaub.
    Wie gesagt, diese Leute treten immer zusammen in den gleichen Foren auf, und nein, nicht immer nur zu covid19.

  166. Ich finde Herr Hübner ist ein toller Autor und bringt die Sachen wie immer auf den Punkt. Volle Zustimmung meinerseits.

  167. Die Foristin „Jeanette“ scheint lupenreine Hygiene-Diktatorin zu sein. Solche Xantipen wie Foristin JEANETTE habe ich schon einige Male in der Bahn zum Teufel gejagt, solche VolkserzieherINNEN, die sich anmaßen mich mit ihrer Moralpredigt zu belästigen, werden eines Besseren belehrt. Da wo ich ohne Maske zuerst saß ist eine Masken – freie Zone – mein Revier. Die Vermummte kann gerne aufstehen und einfach gehen oder gleich zu Hause bleiben und sich die Nahrung nach Hause liefern lassen. Oder gleich in den Bunker gehen. Gerne mit Merkel. Wer sich zum Idioten machen lassen will, so soll er/sie machen und sein Gesicht und die Stimme gleich mitverlieren. Jeanette, ich sag dir was, du mit deinem sozialistischen Gedankengut bist weitgehend mehr indoktriniert als so manche Muslima mit einem Kopftuch auf dem Kopf.
    Deine Kommentare bzgl. des Mädchens „… dann soll sie doch sterben“ sind nicht aushaltbar. Aber manchmal ist es auch gut, wenn die Redaktion die Verantwortung kurz einfrieren lässt und uns es lesen lässt. Nicht schlecht zu wissen welchen Gruppierungen langjährige und ganz vorne an der Front halslaute Foristen angehören.

  168. o-lalalalalalalala 5. August 2020 at 14:34
    Solche Xantipen wie Foristin JEANETTE habe ich schon einige Male in der Bahn zum Teufel gejagt
    __________
    Und ich im Supermarkt und in Bekleidungsgeschäften. Da kracht’s dann einmal kräftig und dann hauen die meistens auch schnell wieder ab.
    Richtig ist aber auch, dass die meistens den Firlefanz in Geschäften auch nicht mehr so ernst nehmen. Bei dem einen hängt die Nase oben drüber, der andere hat eine selbst genähnte Maske, die ein Virus im nano-meter Bereich aufhalten soll.
    Ist alles lächerlich langsam.

  169. „Dabei ist bekannt, dass gerade Kinder und Jugendliche höchst immun gegen das Virus sind, wie auch eine aktuelle Studie in Sachsen beweist.“
    Könnte man auch als Glück gehabt bezeichen, wer keine Antikörper hat ist nicht mit dem Virus in Kontakt gekommen.
    In Israel ist man schon ein Schritt weiter :
    „When Covid Subsided, Israel Reopened Its Schools. It Didn’t Go Well.“
    https://www.nytimes.com/2020/08/04/world/middleeast/coronavirus-israel-schools-reopen.html

  170. constantin 17:47

    Klar Geschäfte und Supermärkte auch, Erfahrungen/Begegnungen gehabt in unterschiedlichster Form. Es ist erschreckend, dass so gut wie alle sich dem Unsinn beugen. Auch wenn Verkäufer oder anderweitige Berufsgruppen in ihrer Arbeitszeit Menschen maßregeln, so finde ich es schlimm und nicht zu entschuldigen, wenn sie ihre Macht ausspielen und auf eine nicht hinnehmbare Art es tun. Dennoch sie haben die Entscheidung, es zu befolgen oder sausen zu lassen. Händler können nur für ihre Mitarbeiter haften aber nicht für einen Kunden, und wenn der Handel mit „Unmaskierten“ vom Staat untersagt ist, dann fallen mir spontan andere Zeiten in Deutschland ein. Nur warum beugen sich so viele Händler (nicht alle)?
    Also schlimm genug, wenn es jemand in seiner „Arbeitspflicht“ tut, aber wenn so jemand mir dispotisch als Privatperson (als Fahrgast oder BesucherIN im Automatenvorraum einer Bank) blöd kommt, dann sehe ich rot. Zielgruppe meistens; weiblich, Alter 56,5-72,5. Sehen auch oft nach denen aus, die gerne 30 – Jährigen Syrer oder Afrikaner adoptieren würden, oder gleich dessen ganze Familie. Mein Gesicht ist mir heilig und da soll keiner wagen mir, wenn auch „nur“ imaginär, nah zu kommen. Eigentlich müsste man so eine Frechheit (oder Dummheit) mit einem Tritt in den Hintern belohnen – aber mit Schmackes.

    Wie war das gleich mit der Hannah Arendt? „Keiner hat das Recht zu gehorchen“ (?), oder so ähnlich.
    Derzeit gehorchen die Meisten, so ein Maulkorb ist ein schmerzhafter Beweis, wie wenig Selbswertschätzung die Menschen haben.
    Ich kann nur jeden ermutigen diesen Affentheater nicht mitzumachen und auf das eine oder andere Geschäft oder auf den einen oder anderen Dienstleister zu verzichten.

  171. @o-lalalalalalalala
    weiblich, Alter 56,5-72,5. Sehen auch oft nach denen aus, die gerne 30 – Jährigen Syrer oder Afrikaner adoptieren würden
    ____________
    Deckt sich mit meiner Beobachtung und Erfahrung.
    Genauso.
    Gut situiert, häufig finanziell unabhängig oder gerade in Rente. Geld fließt, alles tuti.

    Andere die Arbeiten müssen, Kinder haben, von Kurzarbeit betroffen sind, haben für den Unsinn auch meistens keinen Kopf. Wollen nur mal schnell Geld holen, eben rein, wieder schnell raus.
    Dann die Schnepfe die meint dir was über das Anlegen einer Papiermaske erzählen zu müssen, die ein Virus aufhalten soll, was im nano-meter Bereich durch die Maske wie ein offenes Fenster durchgeht.
    Ich diskutieren da gar nicht mehr.
    Entweder die Person hat Glück und ich habe einen guten Tag, dann antworte ich gar nicht und mach einfach ohne Maske weiter.
    wenn’s dumm läuft und wir haben 36 Grad in der rush hour und Frau von Welt, oder der gut situierte Renter quacken mich voll, dann rappelts richtig.

    Schaue dir mal die Live cams vom gardasee an. Da liegen oder sitzen genau die Leute Arxxx an Arxxx, die dir hier in Bus und Bahn einen vom Pferd erzählen wollen, oder auf genau 150cm Abstand beim Rewe bestehen.

Comments are closed.