Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der Ex-Moslem, jetzige Christ und engagierte Islamkritiker Nassim Ben Iman musste sich in den vergangenen drei Jahren vor Verfolgung schützen und tauchte ab. Nach massiven Drohungen von Moslems und Linksextremisten, die sehr ernst zu nehmen waren, zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück und wechselte in kurzen Abständen seine Aufenthaltsorte. Im Gespräch mit dem evangelischen Pastor Thies Hagge, der 2011 für sein christliches Engagement zum „Hamburger des Jahres“ gewählt wurde, beschreibt Nassim diese für ihn sehr schwierige Situation, die man ansatzweise mit der des bekannten niederländischen Islamkritikers Geert Wilders vergleichen kann, der ebenfalls von Anhängern der vermeintlichen „Friedensreligion“ mit Ermordung bedroht wird (Video oben).

Diesen mutigen Christen und unermüdlichen Aufklärer über die gefährlichen Bestandteile des Islams kenne ich nun seit über zehn Jahren. Im April 2010 konnte ich mit ihm ein ausführliches Video-Interview führen, in dem er aus seinem eigenen Erleben als früherer radikaler Moslem anschaulich die Bedrohung schilderte, die uns aus der Ideologie des Politischen Islams ensteht.

Als ich mit meiner klaren Islamkritik ins Visier des Bayerischen Verfassungsschutzes geriet, wollte Nassim hierzu Stellung beziehen. Er konnte es überhaupt nicht nachvollziehen, dass sich Aufklärer über eine totalitäre Ideologie, die unser Grundgesetz frontal angreift, plötzlich als vermeintliche „Verfassungsfeinde“ hingestellt werden. Der hierzu konstruierte schwammige Begriff „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“ macht klar, dass hier etwas zusammengebastelt wurde, um die fundamentale Islamkritik bekämpfen zu können. Dieses Interview wurde im Dezember 2014 aufgenommen:

Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser sympathische Christ bald wieder der öffentlichen Aufklärungsarbeit über den Politischen Islam anschließen kann. Sie ist heutzutage wichtiger denn je.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

19 KOMMENTARE

  1. …da frage ich wiederholt in die Runde, was denn mit Herrn Hamed Abdel-Samad los ist?

    Ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen/nichts von ihm gehört.

  2. wir brauchen gar keine Aushängeschilder die uns über Schikanen, Verfolgung und MAulkorb berichten

    Dieses Land benötigt nach Merkel mindestens 10 Jahre um überhaupt wieder ein Vertrauen zwischen den durch Merkels irre Politik verfeindeten Menschen auf bauen zu können

    ob 10 Jahre überhaupt reichen werden – vielleicht auch noch einen Bürgerkrieg…. ich habe dieses Land noch nie so tief gespalten und feindseelig erlebt wie nach 2015 als der leibhaftige Teufel die Tore der Hölle geöffnet hat

  3. Lieber Herr Stürzenberger, so sehr ich auch Ihre mutige Islam-Aufklärung schätze, ich halte von dem Begriff „Politischer Islam“ nichts. Er verwirrt nur die, die sich eher oberflächlich mit dieser Ideologie befassen.
    Der Islam ist der Islam ohne Wenn und Aber. Er zeigt sich besonders in den 57 islamischen Diktaturen, in denen „Ungläubige“ blutig verfolgt und oft brutal getötet werden.
    Der Islam ist eine religiös verbrämte Gesellschaftsordnung der arabischen Wüstenbewohner des 7. Jahrhunderts. Seine Lehre (man könnte auch Leere sagen) baut heute auf dem Koran auf, der in seiner arabischen Ursprache als wortwörtlich offenbarte Botschaft des Götzen Allah gilt. Wer das „herabgekommene“ Wort Allahs, seine unmittelbare, Sprache gewordene Mitteilung „Satz für Satz, Wort für Wort – Buchstabe für Buchstabe“ nicht anerkennt, ist kein Muslim. „Dieser Glaube ist für den Moslem konstitutiv. Wer dies nicht glaubt, ist kein Muslim.“ Darüber hat der ehemalige deutsche Botschafter in Algerinen und Marokko, der gebildete und promovierte Jurist Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann mehrere informative Bücher geschrieben, darunter die wichtigen Titel „Der Islam als Alternative“ und „Islam“. Hofmann erhielt durch arabische Würdenträger höchste Auszeichnungen, war bis zu seinem Tode am Anfang dieses Jahres die wichtigste geistige Führungsperson im Zentralrat der Muslime in Deutschland. Während der Amtszeit Genschers konnte er als Vertreter unseres Rechtsstaates ungerügt sagen, dass die Schari´a die beste Gesellschaftsordnung überhaupt sei und über dem Grundgesetz stehe!
    Das hat wohl auch unsere Kanzlerin so sehr beeindruckt, dass sie schon vor zwei Jahren behauptete: „Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland!“ Fast alle Führungskräfte der CDU/CSU, aber auch der Kirchen empfinden das ganz genauso.
    Die Geschichtskenntnisse vieler Führungskräfte sind allerdings nur sehr dürftig. Das zeigte sich einmal mehr am Wochenende als die in Berlin gezeigten Fahnen des deutschen Kaiserreiches und Preußens als „Nazi-Symbole“ bezeichnet wurden – auch von den Medien.

  4. Kommen die Alle nach Europa, um von Merkel sich impfen zu lassen? Die islamische Invasion lässt sich poltisch gewollt nicht aufhalten!!
    500 Flüchtlinge angelandet: Insel droht mit „Streik“
    Lampedusa kann nicht mehr: Innenministerium will Hunderte Flüchtlinge evakuieren
    https://www.suedtirolnews.it/italien/lampedusa-kann-nicht-mehr-innenministerium-will-hunderte-fluechtlinge-evakuieren

    Kommentar:
    ALLE Flüchtlinge die mit deutschen Schiffen ankommen,nach Deutschland!!! Die schaffen das!!!

    Video Euronews deutsch
    https://youtu.be/VxgNOsP-wAU

    Als „Gold“ bringen viele Flüchtlinge Corona mit

  5. Also wenn ich „unseren“ VS richtig verstehe, setzt der sich ein

    FÜR Apostasie
    FÜR Scharia
    FÜR GeburtenDschihad
    FÜR AsylmissbrauchsDschihad

    Zumindest werden alle kritisiert, diskreditiert und diskriminiert, die obiges kritisieren.

    Ich stehe da immer wieder fassungslos vor „unserem“ Verfassungsschutz:

    Sind die schlicht naiv?
    Fehlen die Grundkenntnisse vom Islam
    (ALLE Mohammedaner verehren den Rassisten, Islamisten, Dschihadisten, Islamischen-Staat-Gründer, Scharia-Erfinder und Faschisten Mohammed als ihr Vorbild)…?
    Oder ist es linksextreme GEZirnwäsche?
    Oder ist es gar vorsätzliche Islamisierung mit dem Ziel, die Scharia einzuführen, also unser GG zu beseitigen?

  6. „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“
    — (1)
    Also ich sehe bei Stürzenberger und Nassim Ben Iman eher eine SchariaFeindlichkeit

    Wenn das vom VS „verfolgt“ wird, sollte sich der VS ehrlicher Weise entpsrecehnd den eigenen Zielen umbenennen in
    SS (SchariaSchutz)

  7. „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“
    — (2)

    Wer definiert das eigentlich?
    In einer Demokratie werden Gesetze in der Legislativen gemacht, ein weitgehend transparenter Prozess, in dem am Ende das Parlament öffentlich abstimmt.
    Und hier?
    Im Hinterzimmer?
    Die Definition ist wesentlich, weil es ja wie ein Gesetz dann Personen oder Gruppen zur „Beobachtung“ (und ggf. zur politisch gewollten Diskreditierung) frei gibt.
    Hier scheint mir auch ein Gewaltenteilung (Legislative, Judikative und Exekutive) nicht eingehalten zu sein, der VS ist alles in Einem. Dazu in einem intransparenten Entscheidungsprozess.

    ❓ Bestimmt das Sinan Selen (Vize vom VS), ein Türke, wohl eher distanziert zum Islam, aber reicht die Distanz? Bei Richtern gibt es den Verdacht auf Befangenheit, wie ist das hier?

    ❓ Beraten von Dr. Taq. Haimann Mazyek , Vorsitzender vom Zentralrat der Verehrer vom Dschihadisten, Islamisten, Judenmörder, Rassisten, Faschisten, Massenmörder, Kritiker-Töter und Lügen-Befürworter Mohammed…?

    ❓ Oder wird dafür im ägyptischen Fatwa-Amt um eine Fatwa gebeten?
    :mrgreen:

    Im Ernst:
    Wer bestimmt das?
    Nach welchen Kriterien?

  8. Nassim Ben Iman … konnte es überhaupt nicht nachvollziehen, dass sich Aufklärer über eine totalitäre Ideologie, die unser Grundgesetz frontal angreift, plötzlich als vermeintliche „Verfassungsfeinde“ hingestellt werden.

    Mir ist das auch rätselhaft, aber ich vermute, dass sie dem Dogma und politischen Anweisung der sehr versehrten Staatsverratsvorsitzenden folgen:
    Die Scharia gehört zu Deutschland

  9. T.Acheles 31. August 2020 at 22:35

    zur Klarheit
    … dass SIE dem Dogma …
    SIE = VS oder praktisch eher SchariaSchutz

  10. Was für ein Durcheinader wenn Politik nicht das mach was vom Wähler als selbst verständlich erachte wird. Eingeredet wird ihm dann etwas anderes, was er als Selbstverständlich anerkennen soll. Notfalls mit indirekter bis direkter Gewalt.

    Das alles aus dem Ruder läuft liegt an der eingeschlagenen Integrationspolitik und EU-Politik.
    ES drückt sid nin etwas andenr Sachen aus. Der Bürger folgt nicht mehr willig.

    Eine nicht Undemokratische EU (Europäische Union) ist ein illegales Mittel der Disziplinierung von Bürgern und Staaten. DIE gelichshaltung wird den Machern schon bald um die Ohren fliegen.

    Das Verleugnen der Problem mit der Migranten und dem Islam wurden bis heute nicht angegangen.

    Sie werden verleugnet und schön geredet.

    Noch folgen viel der medialen Überlegenheit, bis sie darauf kommen, dass sie belogen wurde. Dann wird es erst recht ernst.

    Dann kann man noch so viel, der Spaltung der Gesellschaft, hinterher weinen und anderen in die Schuhe schieben. Beweint wird die eigene schwindende Macht. Die Bürger folgen nur nicht mehr den Vorgaben.

    Die Menschen werden bald nicht mehr, dem Gerede, folgen.

    Das ist eine Grundlage des Auseinader laufen von Politiker und Bürger.

  11. Stell Dir vor, jemand sagt:
    §1. Es gibt kein Kaninchen ausser dem Riesen-Rammler Darius
    und Annette ist sein Prophet.

    §2. Wer sagt: „es gibt keinen größeren Riesen-Rammler als Darius
    und Annette ist sein Prophet“, der/die/das ist automatisch Gläubiger und Mitglied im Darius e.V.

    §3. Wer Darius oder Annette beleidigt, verspottet, kritisiert, also z.B. frevelhaft und darius-lästerlich behauptet es gibt noch andere Kaninchen oder gar einen größeren Riesen-Rammler oder es wagt aus dem göttlich bestimmten Verein Darius e.V. aus zu treten oder womöglich keine Mitgliedsbeiträge mehr fristgerecht abgibt, muss getötet werden.

    Darius ist gütig und gerecht.
    Darius akbar!
    (Übersetzt: Darius ist der Größte!)

    https://www.welt.de/vermischtes/article160308482/Dieses-Langohr-bringt-22-Kilogramm-auf-die-Waage.html

    ====

    Angenommen, jemand würde einen Verein mit so einer Satzung im Vereinsregister anmelden wollen und dazu noch die Gemeinnützigkeit beantragen (Förderung der Religion)….
    (vielleicht sollte das mal versucht werden :mrgreen: )
    Ich hoffe, das Amtsgerichte würden das abgelehnt.

    Aber was ist mit dem Islam….?
    Ich gehe davon aus, dass alle „Moscheeverein“ juristisch als e.V. registriert sind, vermutlich die meisten gemeinnützig anerkannt (Förderung der Religion).

    ABER siehe (z.B. wiki)
    – Apostasie im Islam (Töten, wer den Verein verläßt).
    – Ridda Kriege (Vereinsbeiträge nicht bezahlt)
    – Mohammed hat seine Kritiker ermordet, z.B.: Kab Ibn al Ashraf, Abu Afak, Asma bint Marwan, …
    Zusammengefasst wird das bei „wiki/Apostasie_im_Islam“
    ALLE Mohammedaner verehren diesen Kritiker-Mörder Mohammed als ihr Vorbild.

    Das Verhalten vom Mörder Mohammed definiert also das Wertesystem ALLER Mohammedaner.

    Und das gehört zu Deutschland?
    Und das wird vom Verfassungs“Schutz“ geschützt?
    Ich verstehe das nicht.

    Ich bedanke mich bei PI, Stürzenberger, dem mutigen Nassim Ben Iman und vielen anderen Islamkritikern, die für den Erhalt unserer Verfassung eintreten.

  12. Noch mal separat aus
    T.Acheles 31. August 2020 at 22:20

    Verfassungsschutz … hier scheint mir auch ein Gewaltenteilung (Legislative, Judikative und Exekutive) nicht eingehalten zu sein, der VS ist alles in Einem. Dazu in einem intransparenten Entscheidungsprozess.


    Also der VS
    a) bestimmt (intransparent im Hinterzimmer) das „Gesetz“ (wer „islamfeindlich“ ist), also Legislative
    b) bestimmt, wer „schuldig“ ist (entsprechend ihren „Kriterien“), also Judikative
    c) führt willkürliche Maßnahmen durch („Beobachtung“, …), also Exekutive

    AfD, Juristen, Bundesverfassungsgericht
    ich bin kein Jurist, aber kann es sein, dass der VS da nicht mit den demokratischen Prinzipien (Gewaltenteilung, Transparenz, …) übereinstimmt…?
    Müsste das nicht im Bundesverfassungsgericht geprüft werden?

  13. Zu John 3.16, 31. 8. 20, 16:18

    Ich habe da einmal eine kleine Frage an Sie:
    Glauben Sie nicht auch, dass Herr Stürzenberger sich in allerhöchste Gefahr begäbe, wenn er diese Unterscheidung von „Islam“ und „politischen Islam“ auf der öffentliche Bühne nicht träfe? Da unterschätzen auch Sie die absolute Gewaltbereitschaft der Muslime!

  14. john3.16 31. August 2020 at 16:18 .. „Politischer Islam“
    Auch Kritik des Phallozentrismus 1. September 2020 at 07:52

    john3.16, ich verstehe, was Du meinst, sehe das inhaltlich auch so, aber bitte bedenke Folgendes:

    a) Stürzenberger äußert sich nicht anonym im Gegensatz zu den Meisten hier

    b) Stürzenberger war schon zig mal vor Gericht, hat da mit Richtern zu tun, die keine Ahnung vom Islam haben,
    denken, dass sei eine Religion,
    denken, das es 5 Säulen gibt (und wissen nichts von der 6. Säule = Dschihad
    nicht wissen, dass Mohammed ein Krieger, Terrororist, Islamist, Gründer vom Islamischen Staat war und dies alles als „Religion“ verkauft hat.

    Ich gehe von didaktischen und juristischen Überlegungen beim Stürzenberger aus und kann ihn da gut verstehen. Das nimmt nichts an seiner klaren und wesentlichen Kritik am Islam.

    Aus ähnlichen Gründen schreibe ich nicht vom „Islam“, sondern von
    Verehrern vom Islamisten, Rassisten, … Mohammed.

  15. Zu T.Acheles, 1. 9. 20: 7:52

    Da stimme ich Ihnen zu: die scharfen Islamkritiker, zu denen ich mich zähle, wissen, dass der Islam der Islam ist und im Übrigen nur eine Gewaltideologie ist, die im religiös anmutenden Mantel daher kommt.

    Die textkritische Forschung hat festgestellt, dass der Koran von mindestens 50 bis zu 150 Autoren stammt!
    Wir können also nur den Kopf schütteln, wenn Mosleme davon sprechen, dass der Koran direkt von Allah stammt. Letzteres wird ständig von Moslemen mantraartig wiederholt und moslemische Eltern sind stolz darauf, wenn ihre zweijährigen Kinder den Koran ´rauf und ´runter rezitieren können und wenn in moslemischen Kitas die kleinen Jungs bereits auf den militärischen Djihad in ihren europäischen „Wirtsländern“ durch harte Übungen vorbereitet werden.

    Die unglaublichen Aufklärungsvideos von Herrn Stürzenberger decouvrieren in den Gesichtern der pöbelnden Mosleme, wie hasserfüllt diese dumme Lehre des Koran die moslemischen Menschen indoktriniert hat. Der Koran lehrt den reinen Hass und muss daher verboten werden. In den Wüsten der Unbildung des Orient mag er ausgelebt werden, aber hier in Europa der Zivilisiertheit wird er unsere Kultur zum Verschwinden bringen!

    Frau Merkel, es gibt nicht einen einzigen vernünftigen Grund, warum man den Islam in Europa unterstützen und etablieren sollte, nicht einen!

Comments are closed.