Im idyllischen niederbayerischen Plattling metzelte ein 28-jähriger „Tatverdächtiger“ seine 20-jährige Freundin nach einer Meinungsverschiedenheit ab. Ihr Säugling war dabei im Auto. Der Bürgermeister spricht von einem "absolut tragischen Fall“.

Von JOHANNES DANIELS | Kandel ist überall. BILD titelt über den archaischen Messermord in der niederbayerischen Idylle: „Plattling – Todesdrama auf Supermarktparkplatz“.

Ein 28-jähriger afghanischer „Schutzsuchender“ hat am Donnerstag Abend auf der Zufahrt zu einem Edeka-Parkplatz in der Landauer Straße in Plattling (Landkreis Deggendorf) mit vielen Messerstichen seine Freundin, 20, nach neudeutsch-paschtunischer Sitte abgemetzelt. Das gemeinsame Kind der beiden sei bei der Tat am Donnerstagabend dabei gewesen, betonte ein Polizeisprecher. Der Säugling ist erst acht Monate alt und befindet sich nun in der Obhut des Jugendamts Deggendorf. Die junge Frau ist aufgrund ihrer schweren Stichverletzungen noch am Tatort gestorben. Beamte der Mordkommission waren bis in die Nacht zum Freitag am Tatort mit der Spurensicherung beschäftigt.

Lebensgefährlicher Lebensgefährte vom Hindukusch

Nach dem bisherigem Stand der Ermittlungen fuhr die Frau mit ihrem Pkw zum Tatort, um ihren Lebensgefährten zu besuchen. Der 28-Jährige arbeitete dort in einem Imbiss. Am Imbiss kam es aus bisher nicht genau bekannten Gründen zu einem Streit zwischen dem deutsch-afghanischen Paar, es ging wohl um „Ehre“. Im Laufe des handfesten Streits stach das Mitglied der Religion des Friedens mit einem Küchenmesser aus dem Imbiss mehrmals auf die Frau ein. Sie erlitt dabei schwere Verletzungen im Oberkörperbereich. Der alkoholisierte Afghane ließ sich am Tatort von der Polizei Plattling widerstandslos festnehmen. Im Fahrzeug der Frau befand sich auch das acht Monate alte gemeinsame Kleinkind des 20-jährigen Mädchens.

Täter war alkoholisiert – Motiv wohl im privaten Bereich

Der „Ehrenmord“-Tatort wurde in der Nacht mit Hilfe der Feuerwehr Plattling abgesperrt, es kam zu einem Großeinsatz der Polizei. Spezialisten der Kriminalpolizei Straubing führten die Spurensicherung durch. Die blutgetränkte Tatwaffe wurde vor Ort sichergestellt. Mehrere Zeugen der Tat wurden noch in der Tatnacht von der Kriminalpolizei vernommen.

Bürgermeister spricht von „absolut tragischem Fall“

Laut Bürgermeister Hans Schmalhofer, CSU, handelt es sich beim Opfer „um eine Plattlingerin und deutsche Staatsbürgerin“. Er sprach von einem „absolut tragischen Fall“. Weiter sagte er: „Mit großem Entsetzen nehmen wir die Tat wahr.“ Der Messermörder wurde im Laufe des Freitags nach Aufnahme einiger seiner Personalien der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Deggendorf vorgestellt. Die forensische Obduktion der Toten findet am Freitag Nachmittag im Institut für Rechtsmedizin der LMU München statt.

Kripo sucht nach Fahrer eines VW Golf Plus und weiteren Zeugen

Die Kriminalpolizei Deggendorf sucht in Zusammenhang mit der Tat einen weiteren Zeugen, der sich zur Tatzeit am Tatort aufgehalten hat. Dieser Mann fuhr nach bisherigen Erkenntnissen unmittelbar nach der Tat mit einem VW Golf Plus, an dem ein Kotflügel mit Klebeband abgeklebt oder fixiert war, in unbekannte Richtung weg. Zeugen werden dringend gebeten sich mit der Kriminalpolizei Deggendorf unter  0991/3896-0 in Verbindung zu setzen.

FOCUS verschweigt die Details, wie so oft

Der mittlerweile grünrotkunterbunte auflagenschwache FOCUS berichtet über die archaisch-islamische Hinrichtung – allerdings ohne seine Leser über die Details zu informieren:

„Mann ersticht Lebensgefährtin auf Edeka-Parkplatz – Polizei sucht wichtigen Zeugen

Am Donnerstagabend ist es in Plattling im Landkreis Deggendorf zu einem Tötungsdelikt gekommen. Ein Mann erstach seine Lebensgefährtin auf einem Supermarkt-Parkplatz – vor den Augen des gemeinsamen Kindes. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Ein Mann hat auf der Zufahrt zu einem Supermarktparkplatz im bayerischen Plattling laut Polizei mit mehreren Messerstichen eine Frau erstochen. Laut einem Bericht der „Passauer Neue Presse“ soll es sich dabei um eine Edeka-Filiale in der Landauer Straße gehandelt haben.

Frau vor den Augen des gemeinsamen Kindes getötet. Das gemeinsame Kind der beiden, 2019 geboren, sei bei der Tat am Donnerstagabend dabei gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Es sei „durch das Jugendamt in Obhut genommen worden“, erklärte dieser weiter. Während das Baby unverletzt blieb, starb seine Mutter noch am Tatort im Landkreis Deggendorf. „Der Täter ließ sich unmittelbar nach der Tat an Ort und Stelle festnehmen“, so die Polizei.

Wie aus dem Bericht der „Passauer Neuen Presse“ hervorgeht, sei die 20-jährige Frau zum Tatort gefahren, um ihren 28-jährigen Lebensgefährten zu treffen. Dieser soll in einem Imbiss nahe des Edeka-Parkplatzes gearbeitet haben. Aus noch unbekannten Gründen sei es an dem Take-Away zu einem Streit zwischen den beiden gekommen.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

196 KOMMENTARE

  1. Diese Weiber lernen es nicht. Mit Moslems und Negern läßt man sich nicht ein, denn da gibt es immer Probleme.

  2. Dem PASCHTUN wird nun sicher das Sorgerecht für das Kind übertragen.
    Da findet sich schon der richtige Anwalt.

  3. Huch – so ein islamischer Lauselümmel!

    Das hat der gar nicht gedurft!

    Auch nicht, wenn er 1000 x Merkels Liebling ist! 🙁

  4. Ich weiß gar nicht, was die ganze Aufregung um ein Bißchen Sachbeschädigung soll.
    Hat halt an seinem Eigentum rumgeschnitzt. Na und?

    Hat glücklicherweise keine Falsche getroffen.

  5. Mic Gold 7. August 2020 at 15:32

    Welchen Grund gibt es für eine westliche Frau, sich mit einem häßlichen mohammedanischen Ork einzulassen?
    ———————–

    Wie hässlich der war, das wissen sie nicht.
    Darunter gibt es auch Gutaussehende. Das ist die Gefahr.

    Hässlich wird’s erst wenn das Messer kommt!
    Das „Tier im Mann“ hinter den niedlichen schwarzen Locken und den braunen Rehaugen zum Vorschein kommt.

  6. Wievieler tausend Morde und Vergewaltigungen bedarf es, bis ein zivilisiertes Volk „HALT'“ sagt?

    Die Ostdeutschen sagten bereits bei einer Teilmenge an der innerdeutschen Grenze halt. Und dort gab es definitiv keine Vergewaltigungen. „Nur“ Morde.

  7. haupo 7. August 2020 at 15:37

    Ich weiß gar nicht, was die ganze Aufregung um ein Bißchen Sachbeschädigung soll.
    Hat halt an seinem Eigentum rumgeschnitzt. Na und?

    Hat glücklicherweise keine Falsche getroffen.
    —————————

    Es könnte auch Ihre Tochter sein!
    Sind sie nicht so erhaben!
    Wenn Sie eine Tochter haben, können Sie gar nichts mehr steuern!
    Dann fahren Sie voll auf „Glückskurs“, sind auf ihr persönliches Glück angewiesen,
    auf Ihren Wohnort, Ihre Umgebung, dass sich dort keine „Romanze“ verläuft.

    Sagt Ihnen das Drama: ROMEO & JULIA etwas?
    Ein uraltes Problem.

  8. jensroder 7. August 2020 at 15:41

    Wievieler tausend Morde und Vergewaltigungen bedarf es, bis ein zivilisiertes Volk „HALT’“ sagt?
    ——————————————

    Sie meinen ein zivilisiertes Volk ohne Zivilcourage?

  9. Plattling hat schon lange ein Afghanen-Problem. Also so lange, wie Deutschland von Merkel zum Siedlungsland für Islamorks freigegeben wurde. Das Assograntenheim („Asylunterkunft“) liegt mitten in der Stadt; von dort aus werden die Invasoren zügig in Wohnungen quer durch die Stadt verteilt.

    https://www.google.com/search?q=plattling+afghane

    Ein Beispiel:

    https://www.idowa.de/inhalt.plattling-20000-euro-schaden-asylbewerber-tickt-voellig-aus.810ed9b0-299a-4e04-9426-5971d82b0c53.html

    Und erinnert sich noch wer an das schöne Prien am Chiemsee, in dem der Afghane Hamidullah M. im April 2017 seelenruhig am hellichten Tag sein Eigentum Farimah S. auf dem Lidl-Parkplatz schächtete?

    *https://www.chiemgau24.de/chiemgau/chiemsee/prien-am-chiemsee-ort46683/grosser-polizeieinsatz-beim-lidl-katharinenstrasse-prien-8229909.html

    Und wieder Prien, 2019:

    *https://www.chiemgau24.de/chiemgau/traunstein/landkreis-traunstein-ort55635/prien-landkreis-traunstein-afghane-vergewaltigt-arbeitskollegin-polizei-nimmt-taeter-fest-13052864.html

    Affghanen, Affghanen, Affghanen. Diese %&?@!#*! aus Islamien sind inzwischen in jedem deutschen Nest und wüten dort genau so, wie sie in ihrem Shithole wüten.

  10. Laut Bürgermeister Hans Schmalhofer, CSU, handelt es sich beim Opfer „um eine Plattlingerin und deutsche Staatsbürgerin“.

    Da bin ich inzwischen ganz mißtrauisch.

  11. jeanette
    7. August 2020 at 15:43
    jensroder 7. August 2020 at 15:41

    Wievieler tausend Morde und Vergewaltigungen bedarf es, bis ein zivilisiertes Volk „HALT’“ sagt?
    ——————————————

    Sie meinen ein zivilisiertes Volk ohne Zivilcourage?

    Ja.

    Übrigens heißt meine Cousine Jeanette ??

  12. Babieca 15:43

    Auf meinem Rechner habe ich noch ein Video gespeichert, weiß jedoch nicht ob das der von dir erwähnte „Einzelfall“ TM ist, oder eine anderer „Einzelfall“ TM.

    Bei Bedarf schicke ich den gerne zu pi.marburgstadt@yahoo.de

  13. Mein Beileid allen Steuerzahlern denen nun wieder mehr aufgebürdet wird.
    Ich empfinde zwar Empathie , aber es war ihre Entscheidung, sie hat es so gewollt. Niemand darf behaupten sie hätte nicht gewusst was auf sie zukommen konnte. Neben dem , der wertvoller ist als Gold(Schulz), also der , der die Deutsche Inzucht (Schäuble)verhinderte, ich mein den der endlich Kultur in dieses Land brachte, weil wir haben ja keine ausser der gemeinsamen Sprache(Özuguz), also der Mensch der unsere Köterrasse von einer Willkommensklatscherin erlösen wollte,also neben dem sollten alle Mainstreammedien mit auf die Anklagebank.

  14. Schon wieder ein Beweis, dass eingewanderte —invasive Spezies— die einheimischen Arten bedrängen, verdrängen, deren Lebensraum besetzen oder sie vernichten. Das gilt auch wenn die linksversiffte Medienlandschaft in ihren Publikationen regelmäßig von einer „Verschwörungstheorie“ spricht, wenn das Thema die Begriffe Bevölkerungsaustausch oder Umvolkung enthält. Dieser Fall sollte für jede deutsche Frau eine weitere Warnung sein. Die Frauen sollten sich niemals auf so eine „Beziehung“ einlassen, wenn sie sich nicht in Lebensgefahr begeben wollen. Eltern müssen ihre Töchter intensiv warnen und auf solche Beispiele verweisen.

  15. Babieca 7. August 2020 at 15:47
    Laut Bürgermeister Hans Schmalhofer, CSU, handelt es sich beim Opfer „um eine Plattlingerin und deutsche Staatsbürgerin“.

    Da bin ich inzwischen ganz mißtrauisch.

    —————————————–
    Ein plattes Täuschungsmannöver …

  16. „Täter war alkohololisiert“ wirkt sich hierzulande strafmildernd auf das Urteil aus.
    Teilweise Berücksichtigung abweichender kultureller Gepflogenheiten plus dem obligaten kuscheljustiziellen Migrationsbonus = Freispruch!
    Wetten?

  17. Jemand*n, der/die/das ein Kind in die Welt setzt ist – unabhängig von seinem/ihrem biologischen Alter – längst kein „Mädchen“ mehr, sondern allenfalls nur noch ein Weibchen.

    Außerdem gilt nach wie vor: wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. hat die wildromantische Buhlerei mit einem Heißblut aus 1001 Nacht gesucht, und nun ist sie mit voller Wucht von der orientalischen Leidenschaft getroffen worden.

    Wie bestellt, so geliefert (schade nur, daß solche Figuren es schaffen, sich zu vermehren … immerhin ist die lieberkranke Suleika zum Wohle der arg strapazierten Solidargemeinschaft schon nach dem ersten Bankert ausgebremst worden).

  18. Lieber Locus, haltet eure Leser doch nicht alle für Berliner Hilfsschüler. Denen mögt ihr vielleicht noch was vormachen können. Jeder auch nur halbwegs geübte Zwischenzeilenleser weiss spätestens sobald ein Messer erwähnt wird, wie die Lage ist. Irgendwelche Details tun am Sachverhalt nichts. Ob der Mörder jetzt aus Affgarnixstan, Kassyrien, Perversien stammt, ändert am Tod der Frau gar nix. Allein der Hinweis auf das Mordinstrument bewirkt, dass man mit wenigstens 98% Sicherheit weiss, woher der Mörder stammt.

  19. Wildwest in Südwest:

    Baden-Württemberg

    Fingierter Drogendeal eskaliert – Spezialeinheit schießt auf Auto

    In Ludwigsburg ist ein verdeckter Polizeieinsatz außer Kontrolle geraten. Bei einer Drogenübergabe wurden zwei Männer gefasst, ein dritter konnte trotz Schüssen der Polizei fliehen.

    Eine Spezialeinheit der Polizei hat im schwäbischen Ludwigsburg mehrmals auf ein flüchtendes Auto geschossen. Zuvor hatten verdeckte Ermittler mit der Behauptung, größere Mengen Kokain kaufen zu wollen, einen 34-Jährigen in die Tiefgarage eines Einkaufszentrums gelockt.

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/baden-wuerttemberg-fingierter-drogen-deal-in-ludwigsburg-eskaliert-a-34fe8c2b-0c1f-47c2-afbe-ca8cc97e1787

  20. Warum um alles in der Welt lassen sich immer wieder deutsche Frauen mit so einem unberechenbaren Gesindel ein.
    Das sind doch längst keine Einzelfälle mehr, es ist die fremde Kultur und die kranke Religion, die in den Köpfen von solchen Subjekten einfach nicht raus zu bekommen ist.Die sind ganz einfach so gepolt und werden sich niemals ändern können. Schon bei den kleinsten Streitereien flippen die aus und Frauen sind für die eh nur Besitz, mit denen man machen kann, wie es beliebt.

  21. Wie lange dauert es denn noch, bis deutschen Frauen die Augen aufgehen? Nicht in die Ferne schauen, das Gute liegt so nah . . .

  22. „….Der 28-Jährige arbeitete dort in einem Imbiss……Der alkoholisierte Afghane….“

    Na…das zieht doch wenigstens eine Abmahnung nach sich. Sofern es sich um einen deutschen Imbiss gehandelt hat. Betrunken arbeiten geht gar nicht.

  23. Langsam sollten Frauen sehen, wohin es geht. Bei Kontakten rasten Moslems öfter aus und haben gleich ein Messer dabei. Es gab schon viele Opfer. Warum lernt niemand daraus?

  24. .

    Betrifft: Tripel-A

    Betrifft: @ alle weißen Bio-Deutschen Mädels, bzw. pro-westlichen

    Betrifft: weiblichen Deutschen Staatsbürgern mit ausländischen Wurzeln

    .

    1.) Finger weg von Problem-Ethnien, Tripel-A (AAA): Afros, Araps, Afghanis !

    .

  25. Der Bürgermeister spricht von einem „absolut
    tragischen Fall“ ! Was für ein Knallfrosch.
    Das war vorhersehbar und es wird nicht der
    letzte “ tragische Fall “ gewesen sein. Wetten das!
    Wie viele tragische Fälle solcher Art hatten wir
    eigentlich schon in unserem Siedlungsgebiet ?

  26. „….Der 28-Jährige arbeitete dort in einem Imbiss……Der alkoholisierte Afghane….“

    Na…das zieht doch wenigstens eine Abmahnung nach sich. Sofern es sich um einen deutschen Imbiss gehandelt hat. Betrunken arbeiten geht ja mal gar nicht.

  27. Jedenfalls werden wir bei COVID für unsere Gesundheit rund um die Uhr von Focus wahrhaftig und neutral informiert. Sollte man auch mal positiv feststellen. Man erfährt dort sicher von jedem Abiturienten der sich in Kroatien angesteckt hat.

  28. Ähm, Straftaten sind bei uns nicht erlaubt…
    Raute in Frieden Bahnhofsklatscherin, hast leider nicht nicht die Seiten der Neurechten gelesen…

  29. Nach vielen Jahren der Emanzipation und der metoo Bewegung kann ich mir nicht vorstellen dass eine in Deutschland sozialisierte Frau kompatibel mit einem Mann aus Afghanistan ist.

  30. Überfall in Stuttgart-Münster
    Unbekannter greift Fußgängerin mit Axt an

    Ein unbekannter Täter will eine Fußgängerin ausrauben und verletzt sie mit einer Axt. Die 41-jährige Frau setzt sich zur Wehr, sodass der Mann nur ihr Handy erbeutet und anschließend zu Fuß flieht.

    Der Täter wurde als ein glatzköpfiger Mann mit einem grauen T-Shirt beschrieben.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ueberfall-in-stuttgart-muenster-unbekannter-greift-fussgaengerin-mit-axt-an.43a73d24-bbd6-4558-bb03-91c27dbc6104.html

  31. Deutschland ist absolut besessen vom Islamkult und im Privaten wohl schon viel länger islamisiert, als wir es alle glauben wollen! Anders ist dieser Irrsinn nicht mehr zu erklären! Mit krankhafter Ignoranz wird auch diese Straftat verdrängt und beschönigt werden! Ist die „Mehrheit“ inzwischen völlig gemütskrank, verblödet, menschlich verkommen und inzuchtgeschädigt?? Oder strebt man mit dem Islam etwas an, was man vor einpaar Jahrzehnten, so Anfang-Mitte des letzten Jahrhunderts, noch nicht erreicht hat?? Eine verspätete Revanche, um verlorenen Boden wieder gut zu machen?? Normal ist das jedenfalls nicht…

  32. .

    2.) „Wir können die Mainstream-Medien nicht zwingen, die Wahrheit zu berichten.

    3.) Aber wir können sie dazu bringen, immer plumper zu lügen.“

    .

  33. ich lese bloß, . . .

    28-jähriger afghanischer Irgendwas . . . , die 20-jährige Plattlingerin. . . Lebensgefährtin . . . , Das gemeinsame Kind der beiden, 2019 geboren . . ., Küchenmesser . . . Take-Away

    das reicht mir, was will man da noch sagen außer . . . Take-Away

  34. Hans R. Brecher 7. August 2020 at 15:55

    Hihi.
    ————————

    Plattling. Stadtname.

    Paßt doch zur neuen Völkerwanderung, äh, Bevölkerungswandernden:

    Ortsnamen, die heute etwa auf -ing enden, stammen aus der Zeit der Völkerwanderung. So kürzte sich etwa das Suffix -ingen in den Jahrhunderten auf -ing ab. Die Endungen deutet daher auf eine Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder einem Herrscher hin. Reitzenstein hat auch dafür eine Erklärung parat: „Da ist wohl die Maulfaulheit der Altbayern schuld.“ Schwabing, Freising, Straubing: Das Ing hat im restlichen Bayern für einen regelrechten Boom gesorgt.

    https://www.merkur.de/bayern/steckt-hinter-ortsnamen-bayern-3748159.html

    Dagegen wurde ein anderes hochqualifiziertes Alleinstellungsmerkmal, der Dip. Ing. aus Deutschland aktiv und begeistert per „Bologna-Prozeß“ 1999 abgeschafft und durch einen Bätschelor – oder wie das Dingens heißt – ersetzt. Damit Mittelmaß die neue EU-Studentennorm wird.

  35. friedel_1830
    7. August 2020 at 16:11
    .

    2.) „Wir können die Mainstream-Medien nicht zwingen, die Wahrheit zu berichten.

    3.) Aber wir können sie dazu bringen, immer plumper zu lügen.“
    ++++

    Noch plumper?

  36. foobar
    7. August 2020 at 16:08
    Nach vielen Jahren der Emanzipation und der metoo Bewegung kann ich mir nicht vorstellen dass eine in Deutschland sozialisierte Frau kompatibel mit einem Mann aus Afghanistan ist.
    ++++

    Neger nicht vergessen!

  37. Deutsche Staatsbürgerschaft? Dummweibchen mit Spätaussiedlerhintergrund aus Kasachstan? Kommt häufiger vor, wäre zu überprüfen. Wenn die Verblichene 20 Jahre alt ist, hat sie wahrscheinlich zu Beginn der letzten Invasion 2015 noch KIKA im TV angeschaut und wurde dort entsprechend „geschult“. Einer von vielen bedauerlichen EINZELFÄLLEN. 😆 😆
    Euer
    Hans.Rosenthal

  38. @ Hans R. Brecher 7. August 2020 at 15:57

    Wildwest in Südwest: …

    **********************

    Schiesstraining muss dringend intensiviert werden.

  39. Bismarckdenkmäler abschaffen und dafür mit Skulpturen von islamischen Messerstechern auswechseln.
    Wat mut, dat mut!

  40. .
    Angesichts
    dieser Zustände
    und blutigen Vorgänge
    wäre es zu überlegen, ob dem
    Amtssitz der Immigrationspatin nicht
    im Sinne einer ‚Corporate Identity‘
    ein farblich entsprechender
    Anstrich gut zu Gesicht
    stehen würde ?! Wo
    rot doch sicherlich
    die Lieblingsfarbe
    dieser Person
    sein dürfte.
    .

  41. Tja, hab mir das gleich gedacht, als ich von den Umständen hörte. Dieses Temperament. Diese Emotionen. Alles was vielen deutschen Männern anscheinend abgeht und die Südländer offenbar so begehrenswert macht, bis es genau falschrum kulminiert.
    AMIGA. Wieder mal. Wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Denn: AMIGA.
    Heutige Meldung dazu (Focus): „ARD meldet Rekordwerte: Bürger mit Merkel-Regierung so zufrieden wie noch nie“.
    Ja, dann macht mal eine Flasche Schampus auf Leute und feiert eure Mutti mit dem freundlichen Gesicht samt Gefolge, die sich rührend um euch kümmern, mit Maske, versteht sich.
    PS: Als kulturell aufschlußreiche Lektüre für die in jetzige und kommende Merkelgäste, pardon, südliche Traummänner schwerverliebten Mädels und Frauen empfehle ich die Erfahrungsberichte der Betroffenen in binationalen „Bezness“-Beziehungen auf 1001geschichtePunktde.
    Sehr augenöffnend.

  42. Focus zensiert Kommentare brutal. Man kann noch so sachlich argumentieren und sich noch so gewählt ausdrücken – wenn die Meinung nicht auf Linie liegt wird sie unterdrückt.

    Ich bin oft in der Region Straubing Bayerwald/Oberpfalz unterwegs. Eine eigentlich konservative und von altbayerischem Charme geprägte Gegend.

    Aber die mitunter recht hübschen Mädchen dort sind oft von einem Faible für „Exotik“ besessen. Das heißt die „Hasen“ dort kann der fremde Fuchs sehr leicht fangen, weil sie vom Drang ihrer „rückständigen, altbackenen“ Umgebung zu entkommen beseelt sind.

    Das ist sehr schade. Die Mädchen in den Städten sind mittlerweile gewiefter und schlauer aber auf dem flachen „Bauernland“ zählt halt immer noch der „Duft der großen weiten Welt“ und der „Lockruf der Wildnis“.

  43. Babieca 7. August 2020 at 16:12

    Dagegen wurde ein anderes hochqualifiziertes Alleinstellungsmerkmal, der Dip. Ing. aus Deutschland aktiv und begeistert per „Bologna-Prozeß“ 1999 abgeschafft und durch einen Bätschelor – oder wie das Dingens heißt – ersetzt.

    —————————————
    Bei Sozialdemokraten auch bekannt als Bätschi-lehr … 🙂

  44. Merkel sei Dank, Deutschland ist bunt, vielfältig und tolerant. Früher hat man Räuber vor dem Stadttor aufgeknüpft. Heute freut man sich, sie in den Mauern zu haben. Toll!

  45. Babieca 7. August 2020 at 16:25
    Oh, jetzt haben wir schon „Zeuginnen und Zeugen“, statt schlicht „Zeugen“:

    ——————————————
    „Wir kommen von den Zeuginnen Jehovinas und möchten mit Ihnen über Jesusine sprechen …“

  46. Babieca 7. August 2020 at 16:25
    Oh, jetzt haben wir schon „Zeuginnen und Zeugen“, statt schlicht „Zeugen“:

    … mehrere Zeuginnen und Zeugen der Tat wurden noch in der Nacht von der Kriminalpolizei vernommen.

    https://www.merkur.de/bayern/plattling-edeka-deggendorf-frau-erstochen-tot-messerstiche-bayern-kleinkind-parkplatz-polizei-festnahme-zr-90019263.html

    Wenn ich als Frau jetzt was bezeuge, muß ich das das jetzt „bezeuginnen“?

    ————————————-
    Es gibt Kulturen, in denen Frauen als Zeugen gar nicht zugelassen sind …

  47. AMIGA bekanntlich zu lesen als

    „Aber meiner ist ganz anders.“

    Aber auch

    „Angela Merkel importiert ganz Afghanistan.“

  48. eo 7. August 2020 at 16:24

    .
    Angesichts
    dieser Zustände
    und blutigen Vorgänge
    wäre es zu überlegen, ob dem
    Amtssitz der Immigrationspatin nicht
    im Sinne einer ‚Corporate Identity‘
    ein farblich entsprechender
    Anstrich gut zu Gesicht
    stehen würde ?! Wo
    rot doch sicherlich
    die Lieblingsfarbe
    dieser Person
    sein dürfte.
    ————————————————-
    Ja, das würde sich dann „Red-Facing“ nennen,
    das die roten Socken im Gegensatz
    zum verpönten, rassistischen „Black-Facing“
    politisch korrekt bewerten müßten.
    Aber wohl auch nur dann,
    wenn der Vorschlag nicht
    aus der andersfarbigen,
    alternativen Ecke käme.

  49. foobar 7. August 2020 at 16:08
    Nach vielen Jahren der Emanzipation und der metoo Bewegung kann ich mir nicht vorstellen dass eine in Deutschland sozialisierte Frau kompatibel mit einem Mann aus Afghanistan ist.

    Gerade im Raum Plattling gibt es den Typus des ländlich-rustikalen „Dorftrutscherls“, das aus der Enge der gewohnten Umgebung ausbrechen will noch und auch bei „emanzipierten“ Frauen verfängt die Faszination des „Fremden“ und das Narrativ vom „edlen Wilden“ noch sehr zuverlässig.

    Da hängt zu Anfang der Himmel voller Geigen und neue Traum- und Wunderwelten tun sich auf. Die Probleme kommen halt ein wenig zeitverzögert.

  50. @Haremhab 7. August 2020 at 15:55
    Deutsche Männer waren ihr nicht gut genug. Selbst schuld.
    ++++++++++
    Wobei man da weitere Fragen stellen könnte.
    Man gewinnt ein wenig den Eindruck, dass ein Krieg der deutschen Frauen gegen die deutschen Männer tobt.
    Wenn ein Deutscher heute mit seiner Frau schläft, ist das im Haarumdrehen „Vergewaltigung in der Ehe“. Bereits ein Kompliment ist im Haarumdrehen „sexual harassment“ (US-Import?).
    Ähnlich Schweden: Glaubt ernsthaft jemand, ein Mann und eine Frau würden einen Vertrag aufsetzen, bevor sie geil aufeinander würden? Genau das wäre aber Voraussetzung, damit der Mann nicht bereits beim Auspacken seines besten Stückes mit einem Bein im Knast stünde. – Versorgungsausgleich: Ob sich ein Afghane, ein Araber darüber Gedanken macht? Wohl kaum!
    Unter solchen Voraussetzungen findet keine körperliche Liebe mehr statt zwischen Einheimischen. Auch diese Gesetzesumstände: Immer offensichtlicher die Grundlagen dafür, dass sich das Weibsvolk seinen Peinigern an den Hals wirft.

  51. ok
    es war seine Frau und wenn die nicht spurt greifen archaische Gesetze

    aber jetzt stellt ein Gutmensch so einen Glücksmenschen ein und merkt dass die Güldene Arbeitskraft doch nicht in sein Team passt
    was tun?

    Entlassen? hat der Herr Goldstück einen schlechten Tag ist der Chef tot

    also was tun?

    Ihr werdet alle noch bitterböse erwachen aus Eurem bunten Traum

  52. Ich hab‘ das gestern als Meldung im Focus-Online gelesen ohne nähere Hinweise auf Täter- und Opferethnie, aber ich wußte sofort wie der Hase läuft.

  53. zur islamtypischen explosivstoff-zwischenlagerung in wohngebieten

    „….Das Präsidialamt teilte mit, es werde untersucht, ob es sich um …
    einen Eingriff von außen handele. Aoun schließt demnach auch
    den Einschlag einer Rakete oder einen Bombenanschlag nicht aus.“
    +https://www.deutschlandfunk.de/libanon-genaue-ursache-der-explosionen-weiter-unklar.2932.de.html?drn:news_id=1159430

    also, ein eingriff von aussen schon mal garnicht,
    denn das lager war doch sicher abgeschlossen.
    ausserdem: wer sollte denn sowas tun ?

    oder tun wollen und koennen ? ….

  54. „Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta.“ (Peter Scholl-Latour)

    Mit halben Sachen gibt sich unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Weisheit ausgestattete Kanzlerin nicht zufrieden.

  55. Nichts als einer der üblichen Einzelfälle.
    Verstehe gar nicht warum sich der Bürgermeister so empört.
    Eigentlich ist der Vorfall nicht einmal eine Randnotiz wert.
    Und der Afghane hat entschuldbar und somit wohl auch straflos einfach nur nach den zwingenden Regeln seiner Kultur gehandelt. Er kann sich daher wie üblich auf das allergrößte Verständnis und Wohlwollen der deutschen Justiz verlassen.


  56. SÄUGLING JETZT IN OBHUT DES JUGENDAMTS
    Plattling: Afghane ersticht 20-jährige Deutsche vor ihrem Baby“
    ————————-

    Nur ein typischer Tag in DE!
    DANKE, FRAU MERKEL!

  57. @Blue02 7. August 2020 at 16:45

    Schweden ist noch weiter. Wenn man da keinen Vertrag oder Einverständnis in schriftlicher Form hat, kann der Mann wegen Vergewaltigung angeklagt werden. Nur krank, was da abgeht.

  58. Disputator 7. August 2020 at 15:54
    Schon wieder ein Beweis, dass eingewanderte —invasive Spezies— die einheimischen Arten bedrängen, verdrängen, deren Lebensraum besetzen oder sie vernichten. Das gilt auch wenn die linksversiffte Medienlandschaft in ihren Publikationen regelmäßig von einer „Verschwörungstheorie“ spricht, wenn das Thema die Begriffe Bevölkerungsaustausch oder Umvolkung enthält. Dieser Fall sollte für jede deutsche Frau eine weitere Warnung sein. Die Frauen sollten sich niemals auf so eine „Beziehung“ einlassen, wenn sie sich nicht in Lebensgefahr begeben wollen. Eltern müssen ihre Töchter intensiv warnen und auf solche Beispiele verweisen.

    Die lassen sich da nicht warnen oder „belehren“. Die werden da höchstens noch brünstiger. Wenn die Dose juckt ist das Hirn ausgeschaltet. Sollen sie halt ihre Erfahrungen machen. Das juckt mich mittlerweile nicht mehr.

  59. @ Babieca 7. August 2020 at 16:12
    „…der Dip. Ing. aus Deutschland aktiv und begeistert …1999 abgeschafft
    und durch einen Bätschelor..ersetzt….Mittelmaß die neue EU-Studentennorm…“

    im maschinenbau entspricht der B nur etwa dem deutschen vordiplom (3 sem)
    und erst der m dem deutschen diplom, ein b ist auf dem deutschen markt wertlos.
    es dauerte ja auch eine ganze zeit, bis der deutsche maschinenbau
    den angelsaechsisch ausreichenden b und m wieder willen akzeptierte.

    b und m sind reine schulveranstaltungen ohne praxissemester und erfahrung.

  60. Den Afghanen, so wie jeden anderen kriminellen Fremdling, hat der deutsche Steuerzahler für den Rest seines Lebens an der Backe kleben. Den wenigsten Deutschen dürfte klar sein, dass sie dem Afghanen ein behütetes Leben auch noch im Altersheim finanzieren.

  61. Johannisbeersorbet 7. August 2020 at 16:34
    Focus zensiert Kommentare brutal. Man kann noch so sachlich argumentieren und sich noch so gewählt ausdrücken – wenn die Meinung nicht auf Linie liegt wird sie unterdrückt.
    —————————

    Machen Sie sich nichts draus! Ich bin mittlerweile auf all den Dumpfmedien gesperrt, und empfinde es als eine Auszeichnung.

  62. Dummes Mädel, man lässt sich nicht mit Negern und Arabern ein.

    Aber schaut euch doch um, viele Girlies Junge Frauen stehen drauf … widerlich.

  63. Ein tragisches Ereignis ist, wenn man vom Blitz erschlagen wird, die Brücke unter einem zusammenbricht, die Autobatterie während der Fahrt eine spontane Selbstentzündung hat oder oder oder. Das was der Bürgermeister als absolut tragisches Ereignis umschreibt ist in erster Linie eines: eine unmenschliche Grausamkeit und Brutalität.
    Tragisch für den Säugling ist, es hat keine Mama mehr und einen Vater der vor nix zurückschreckt.
    Das ist kein guter Anfang für ein Leben, dem kleinen Babywürmchen wünsche ich von Herzen alles Liebe.

  64. Mic Gold 7. August 2020 at 16:45

    Netter Comic. Ich kenne den schon länger, kommt aus Amerika. Hier die Übersetzung:

    Mann: „Ich glaube nicht, daß Frauen irgendwelche Rechte haben, und ich denke, daß Homos gehenkt werden sollten.“

    Frau: „Was du für ein totalprimitives Arschloch bist! Ich glaube, du bist Republikaner!“

    Mann: „Nein, ich bin Moslem und das ist mein Glaube.“

    .
    Frau: „Oh! Es tut mir leid! Ich entschuldige mich! Ich hoffe, du hältst mich nicht für islamophob!“

    https://external-preview.redd.it/DM6s5-FwybAoK2RrDHDVN45BHkOe7ndtVVuMlIXhw6Y.png?s=67df97c1238129afa53734b5535ced47ad85acdf

    —————-
    Hans R. Brecher 7. August 2020 at 16:38

    „Wir kommen von den Zeuginnen Jehovinas und möchten mit Ihnen über Jesusine sprechen …“

    Da geht noch was:

    „Wir*innen kommen von den Zeug*innen Jehovi*nas und möchten mit Ihn*innen über Jesusin*inne sprechen …“

  65. DAS war der zweite Teil von „Malvina und Diaa und die Liebe“
    diesmal live und mit Farbe.
    aber DAS wird im Kika nicht mehr gezeigt.

  66. OT
    Die Kioskbesitzer…. nicht die Party- und Event-People sind schuld!

    .

    „Gericht: Kioskbetreiber dürfen ab 22 Uhr keinen Alkohol mehr verkaufen

    Die Region Hannover hat zwei Kiosken in Linden-Nord den Alkokolverkauf ab 22 Uhr verboten. Das Verwaltungsgericht Hannover gab der Behörde im Eilverfahren nun Recht: Die Kioskbetreiber seien für nächtlichen Lärm mitverantwortlich.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Verwaltungsgericht-Hannover-Kioskbetreiber-duerfen-ab-22-Uhr-keinen-Alkohol-auf-der-Limmerstrasse-verkaufen

  67. ghazawat 7. August 2020 at 16:59
    Den Afghanen, so wie jeden anderen kriminellen Fremdling, hat der deutsche Steuerzahler für den Rest seines Lebens an der Backe kleben. Den wenigsten Deutschen dürfte klar sein, dass sie dem Afghanen ein behütetes Leben auch noch im Altersheim finanzieren.

    Die Deutschen, denen das klar ist, suchen verzweifelt nach Möglichkeiten der Arbeits- und Zahlknechtschaft temporär oder für immer zu entfliehen.

    Die Arbeitsmotivation und die Leistungsbereitschaft sinken dramatisch. Auf Dauer tut so etwas Staat und Wirtschaft nicht gut.

    Gerade ein System wie das Buntland-System ist auf eine große, pflegeleichte und willige Herde von Arbeitsschafen angewiesen. Wenn Leute sich da plötzlich querlegen, Leistung zurückhalten und auch kassyrien wollen kommt es zu Friktionen.

  68. Johannisbeersorbet 7. August 2020 at 16:56

    Die lassen sich da nicht warnen oder „belehren“. Die werden da höchstens noch brünstiger. Wenn die Dose juckt ist das Hirn ausgeschaltet. Sollen sie halt ihre Erfahrungen machen. Das juckt mich mittlerweile nicht mehr.

    Sehe ich ähnlich.
    Was junge Frauen bzw. Mädchen umtreibt, sich trotz Single-Gesellschaft, die weissgott genügend Auswahl bei der Partnersuche bietet, ausgerechnet die Primitivsten unter den Primitiven auszuwählen, kann ich nicht nachvollziehen.

  69. ghazawat 7. August 2020 at 16:59

    Den wenigsten Deutschen dürfte klar sein, dass sie dem Afghanen ein behütetes Leben auch noch im Altersheim finanzieren.

    Daß demnächst das Thema „deutsche Rente für Millionen invasive islamische Sozialschmar.otzer“ auf der Geschäftsordnung steht, haben auch die wenigsten auf dem Zettel.

  70. Der SPD Oberbürgermeister leugnet kulturell-religiöse Unvereinbarkeiten von Menschen unterschiedlicher Herkunft

    Der rote Multi-Kulti Ideologe meint:

    „Es ist selbstverständlich, dass Menschen unterschiedlich sind. Alles andere wäre langweilig.“

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/integrationsrat-rechte-gruppe-verteilt-flugblaetter-90017146.html

    Die Worte des Göttinger SPD Oberbürgermeisters klingen für mich so als ergötzen sich die LinksGRÜNEN Ideologen am Clash of Cultures, das klingt jedenfalls so als stehen die auf das importierte Messern Morden und Gruppenvergewaltigen.

    Denen geht wohlmöglich noch einer ab, bei den von ihnen initiierten paschtunisch-allemannischen Love-Stories.

  71. Gerne möchte ich hier noch einmal an die „Verordnung invasiver, gebietsfremder Arten“ erinnern:

    Die Bekämpfung invasiver, gebietsfremder Arten, die die heimische Flora und Fauna zerstören, ist langfristig nur effektiv, wenn sich eine Art nicht wieder aus einem Nachbarstaat zu uns ausbreitet. Daher wurde auf EU-Ebene die Verordnung (EU) Nummer 1143/2014 über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten erarbeitet und beschlossen.
    Für auf Grund der Verordnung gelistete invasive Arten gelten EU-einheitliche Verbote und Bekämpfungspflichten.
    Einige der in der Unions-Liste enthaltenen invasiven Arten sind in Deutschland bereits weit verbreitet, wie etwa die Chinesische Wollhandkrabbe, der afrikanische Fickling oder der Waschbär.

  72. Und tägl. grüßt das Messertier

    Es ist heiß u. das Opfer war
    vielleicht zu leicht bekleidet.

    MERKEL: „Lernt einfach mal einen Flüchtling persönlich kennen“

    Jedem, der Angst verspüre, empfehle sie, „wenn sich dazu irgendwie Gelegenheit bietet, einen Menschen, der zu uns geflohen ist, einfach mal persönlich kennenzulernen. Es sind Menschen, die vieles erlebt und erlitten haben und genauso wie wir ihre Sorgen und Hoffnungen haben.“
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-06/angela-merkel-fluechtlingspolitik-verteidigung-bunte-interview

  73. jensroder, 7. August 2020 at 15:41

    „[…] Die Ostdeutschen sagten bereits bei einer Teilmenge an der innerdeutschen Grenze halt. Und dort gab es definitiv keine Vergewaltigungen. „Nur“ Morde.“

    Meinen Sie das ernst – oder soll das satirisch-ironisch sein?

  74. Eine Romanze mit einem heißblütigen Südländer kann manchmal ein einschneidendes Erlebnis im Leben einer jungen Frau sein. Als Außenstehender kann man das oft gar nicht verstehen.

  75. Polizeigewerkschaft GDP verteidigt die DDR und SED Methoden der Berliner Polizei

    Kein Wunder bei der Vita des Berliner Innensenator Geisel!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article213110982/Arnold-Vaatz-zur-Corona-Demo-Polizeigewerkschaft-kritisiert-DDR-Vergleich.html

    Gut möglich dass die Polizeigewerkschaft von Linken Antifa nahen Akteuren unterwandert wurde.
    Die Einstellungspraxis unter SPD und GRÜNEN Beteiligung hat der extremen Linken die Tore geöffnet.

    Wir erinnern uns an den Fall David Maas im Saarland.

  76. webwanderer 7. August 2020 at 16:26

    „ARD meldet Rekordwerte: Bürger mit Merkel-Regierung so zufrieden wie noch nie“

    Ist genau wie in der gleichgeschalteten DDR-Agitprop: „Bürger mit Politbüro so zufrieden wie nie.“ Oder alle Jahre wieder: „DDR gewinnt Ernteschlacht mit Rekorderträgen“.

    1968 sah selbst der Spargel (überschätztes Gemüse mit harntreibender Wirkung) da noch ein Problem und beschrieb, was DDR-Agitprop für Medien bedeutet:

    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46056010.html

    Heute ist er begeisterter Arm des neuen Politbüros.

  77. Spätestens wissen jetzt die bescheid, die das mit angesehen haben. Und da sind garantiert Leute bei, die bis dato noch immer nicht begriffen haben, mit was wir es hier eigentlich zu tun haben. Nach so vielen Jahren habe ich da kein Verständnis mehr für. Diejenigen, die wissen was ich meine und es trotzdem dulden, sind krank und ihnen müßte geholfen werden. Aber das sind seeehr viele. Nachrichten wie focus und wie sie alle heißen, die bei Informationen wie Täterbeschreibung schweigen, sollten dafür Strafen kassieren. Und auch das sind seeehr viele. In so einer Welt ohne Lügen und Täuschungen würde ich gut und gerne leben.

    Im übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß.

  78. Gerade ein verliebtes Pärchen Hand in Hand gesehen.
    Sie -Anfang 20, weiß, übergewichtig, nicht so ganz hübsch.. die dicken weißen Beine in die Hotpants gepresst…
    Er- Nafriesk… , schlank ,Adidasklamotten

    Kein Mitleid! Mit dem dummen Mädel !

  79. Maria-Bernhardine 7. August 2020 at 17:17

    MERKEL: „Lernt einfach mal einen Flüchtling persönlich kennen“

    Bürger: „Lernt einfach mal das Merkel persönlich kennen… Och nö!“

  80. Sowas ist Normalität in Afghanistan, das gehört dort zur Ehre und islamischer Tradition. Wenn ein Afghane in die verschwuchtelte BRD kommt, lebt er selbstverständlich seine Sitten fort, er wird sich keinen Millimeter der deutschen Leitkultur anpassen.

  81. Wir brauchen neue,konservative Parteien,
    ansonsten wird dieser Albtraum nie ein Ende nehmen.
    Die AfD ist zur Zeit nicht Willens,oder in der Lage,entsprechende
    Proteste zu generieren,und in ihre Parteiarbeit, aufzunehmen…

  82. Da ist es wieder.Der edle Wilde wird zu wild.Wird schon gut ausgehen.Die Wärme,die ungewohnte Arbeit und der Alkohol bei der Arbeit.Und wegsperren geht nun mal garnicht.Er muß sich ja um den Klein-jung Musel kümmern.

  83. @ Babieca 7. August 2020 at 17:27

    „Der umstrittene britische Premierminister Boris Johnson ist zum Antrittsbesuch bei Kanzlerin Angela Merkel. Es ist ein schwieriges Treffen. Am Abend gingen die Gespräche zwischen den beiden in die Verlängerung.“
    21.08.2019 | Voilà:
    https://www.haz.de/var/storage/images/rnd/nachrichten/politik/finden-merkel-und-johnson-bei-einem-glas-wein-eine-brexit-loesung/727078926-2-ger-DE/Finden-Merkel-und-Johnson-bei-einem-Glas-Wein-eine-Brexit-Loesung_mobile_default_2_1.jpg

  84. Babieca 7. August 2020 at 16:12; Bäätschler ist doch nur quasi die Zwischenprüfung. Der Master soll angeblich dem Dipl entsprechen, was aber, wie ich aus Gesprächen weiss, hinten und vorne nicht stimmt.

    Maria Koenig 7. August 2020 at 16:30; So rückständig war das Mittelalter nicht, das ist schon eher Eisenzeit.

    Johannisbeersorbet 7. August 2020 at 16:44; Die PNP die früher mal als Bistumsblatt verrufen war, soll mittlerweile ja auch zu nem knallinken Regierigenpropagandafetzen mutiert sein. Woher sollens die Leute denn wissen, aber Internet sollte es auch auf dem niederbayrischen Dorf geben. Vermutlich aber nur in indiskutabler Geschwindigkeit, wenn ich seh, dass bloss nen guten km von mir weg nur mehr 6Mbit gehen. Bei mir geht wenigstens noch 100.

  85. Johannisbeersorbet 7. August 2020 at 17:17
    Eine Romanze mit einem heißblütigen Südländer kann manchmal ein einschneidendes Erlebnis im Leben einer jungen Frau sein.
    ———–

    Einschneidendes Erlebnis, Zwinkersmiley.

  86. Laut Staatsanwaltschaft waren die beiden ein Paar, lebten in einer gemeinsamen Wohnung…..
    Scheidung auf afghanisch bis das der Tod euch scheidet.

  87. Babieca 7. August 2020 at 17:27; Nur dann, wenn man geladene scharfe Revolver, Leuchtpistolen, Messer und ähnliches Werkzeug mitbringen darf.

  88. LEUKOZYT 7. August 2020 at 16:57
    uli12us 7. August 2020 at 17:43

    Ja, stimmt, Bätschelor-Dingsbums ist ungefähr bei der Zwischenprüfung/Vordiplom angesiedelt. Was den Einheits-„Master“ (früher Diplom oder Magister) dann endgültig runterzieht.

  89. OT

    Kommunalwahlen NRW 2020
    06.08.2020 – 14:25
    „Suche nach Rückenwind
    SPD setzt für Kommunalwahl in NRW ihre
    Hoffnungen auf den Kanzlerkandidaten“
    +https://www.merkur.de/politik/kommunalwahl-nrw-2020-spd-kanzlerkandidat-olaf-scholz-zr-90018898.html

    Wahlplakate GT:
    „Grün ist Rückenwind für die Energiewende.“
    https://gruene-olpe.de/wp-content/uploads/2020/07/KW2020_Plakat_420x420_mm_Ru%CC%88ckenwind-Energiewende.jpeg
    Annalena Stromleitungsspeicherung kommt
    https://www.gitte-trostmann.de/wp-content/uploads/7B51A182-4E1F-4AE7-B3E4-A4A5E6EC265F.jpeg

    Also in meiner Topf-Sonnenblume saß eine fette
    grüne Raupe u. jetzt ist die Blume futsch.

  90. @ridgleylisp
    „Machen Sie sich nichts draus! Ich bin mittlerweile auf all den Dumpfmedien gesperrt, und empfinde es als eine Auszeichnung.“

    Geht mir genauso.
    Die Presse ist gleichgeschaltet wie zu Zeiten der „AktuellenKamera“ und von Sudel-Ede und seinen Freunden.
    Bis zum bitteren Ende der korrupten SED-Herrschaft und ihren Scheiß-Kerlen hat man nichts als endlose „Erfolgsmeldungen“ von Triumph zu Triumph gehört, obwohl jeder Bürger im täglichen Leben das genaue Gegenteil erlebt hat.
    Die SED-Idioten und berufsmäßigen SED-Schwachköpfe haben sogar noch geglaubt dass ihr Scheiss- und Verbrecher- System tatsächlich auch noch eine Überlebenschance hat.
    Und auf einmal waren alle die großmäuligen STASI-Pfeifen und Idioten von der NVA und Volkspolizei über Nacht arbeitslos weil diesen menschlichen Schrott keine vernünftige Volkswirtschaft gebrauchen kann.
    Damals hat das Volk ganz einfach einem Verbrechersyndikat (schlimmer als die Cosa Nostra und Mafia zusammen) die Gefolgschaft verweigert und sich nicht mehr länger einlullen lassen.
    Und die Schreiberlinge und Schwätzer aus den Medien waren auf einmal arbeitslos weil deren Geschwätz und deren Schmierereien keiner mehr hören und sehen wollte.
    Es wird sich auch in der heutigen Bundesrepublik irgendwann eine derartige Entwicklung herausbilden und man wird dann die Schreiberlinge und Regierungsschwätzer genauso davonjagen wie 1989.
    Zutiefst bedaure ich aber, dass keiner dieser System-Unterstützer der ehemaligen „DDR“ wirklich ernsthaft zur Verantwortung gezogen wurde.

  91. jeanette 7. August 2020 at 15:38
    Mic Gold 7. August 2020 at 15:32

    Welchen Grund gibt es für eine westliche Frau, sich mit einem häßlichen mohammedanischen Ork einzulassen?
    ———————–

    Wie hässlich der war, das wissen sie nicht.
    Darunter gibt es auch Gutaussehende. Das ist die Gefahr.
    —————-
    Was soll denn intellektuell und optisch schon groß herauskommen, wenn Anhänger von Wüstenkulten seit Jahrhunderten Inzucht betreiben?


  92. Ewald Harms 7. August 2020 at 16:18
    War das vielleicht die Malvina vom „öffentlich rechtlichen“ Kika?

    Gegenfrage : Würden Sie dann gerade dieses spezifische Detail für problematisch erachten? 😀

  93. Hans R. Brecher 7. August 2020 at 15:55

    Babieca 7. August 2020 at 15:47
    Laut Bürgermeister Hans Schmalhofer, CSU, handelt es sich beim Opfer „um eine Plattlingerin und deutsche Staatsbürgerin“.

    Da bin ich inzwischen ganz mißtrauisch.

    —————————————–
    Ein plattes Täuschungsmannöver …
    …………………………………………………..
    Sehe ich auch so.
    Wenn es eine Deutsche gewesen wäre dann hätte man ihr einen Namen gegeben wie es bei dt. Tatverdächtigen hingegen stets der Fall ist.

  94. „Deutsche Staatsbürgerin“? „Plattlingerin“? Das klingt verdächtig. „Deutscher Staatsbürger bzw. -rin“ wird doch heute jeder, der nicht bei ‚3‘ auf dem Baum ist und „Plattlingerin“ ist man, wenn man in Plattling wohnt. Sonst wäre sie ja Deggendorferin oder – oh Schreck – „Gotteszellerin“ (nur mal um einige Orte aus der Gegend dort zu benennen).
    Das ist keine Maria oder Josefine!
    Also so, wie Mädels in Niederbayern heissen.
    Lebenspartner dürfte wohl hinkommen.
    Ich beziehe mich auf diesen aktuellen Beitrag der Lokalzeitung:
    https://www.pnp.de/lokales/landkreis-deggendorf/plattling/Frau-in-Plattling-erstochen-Verdaechtiger-war-ihr-Lebensgefaehrte-3752216.html
    Meiner Beobachtung nach geben sich deutsche Mädels und Frauen auch eher mit gut gebauten 20cm-Negern ab als mit Afghanen.

  95. Johannisbeersorbet 7. August 2020 at 17:17

    >>Eine Romanze mit einem heißblütigen Südländer kann manchmal ein einschneidendes Erlebnis im Leben einer jungen Frau sein.<<
    Eine Anmerkung von bestechender Schärfe, auf Messers Schneide formuliert aber ein stichhaltiges Argument.

    Man kann es nur noch mit Sarkasmus ertragen. Auch hier war die junge Frau bereits vorher Opfer. Als 20 jährige deutsche ein Mischlingskind mit einem Afghanen zu haben, da ist vorher schon einiges schiefgelaufen.

  96. Mic Gold 7. August 2020 at 17:55
    Was soll denn intellektuell und optisch schon groß herauskommen, wenn Anhänger von Wüstenkulten seit Jahrhunderten Inzucht betreiben?

    ——–
    Es ist doch bekannt das „Mädchen“ (von reifen Frauen kann kaum die Rede sein) selbst massive Bewusstseinstörungen haben müssen, wenn diese sich mit dieser „Schöpfung“ eines Gottes (der an jenen Tag wohl experimentel und betrunken war) einlässt.

    Welche Gründe ausser „Lebensmüde zusein, die Neigung zuhaben gezüchtigt zuwerden, keine eigene Meinung haben zudürfen usw usw“ würden eine westliche Frau dazu bringen sich mit einer über Jahrhunderte Rückständigen Kultur einzulassen?
    Sind Sie Jeanette bereit eine Jeanettima zuwerden? Ihre Persönlichkeit ganz hinter Ihres „gutaussehenden“ Partners zustellen und alle westlichen Priviligien der Frau abzulegen? Wohl kaum, also bitte ersparen Sie und solche Kommentare die irgendeine Art Verständnis aufbringen sollen….

    Prost. Hals bis nach Kiel mittlerweile

  97. @ridgleylisp
    7. August 2020 at 16:53
    „Nie wieder Shutdown“ – ausnahmsweise mal ein weises Kommentar von Siemens-Chef:
    ———————————
    Hoffentlich kommt er schnell, der nächste Shutdown. Früher oder später kommt er eh. Je früher um so besser. Wenn er erst in 10 oder 20 Jahren kommt ist der Drops gelutscht. Wenn überhaupt, könnte man, mit sehr großem Aufwand, (ohne Militär würde es nicht mehr gehen) das Rad nochmal zurückdrehen.

  98. Johannisbeersorbet 7. August 2020 at 16:34
    Focus zensiert Kommentare brutal. Man kann noch so sachlich argumentieren und sich noch so gewählt ausdrücken – wenn die Meinung nicht auf Linie liegt wird sie unterdrückt.
    Ich bin oft in der Region Straubing Bayerwald/Oberpfalz unterwegs. Eine eigentlich konservative und von altbayerischem Charme geprägte Gegend.
    Aber die mitunter recht hübschen Mädchen dort sind oft von einem Faible für „Exotik“ besessen. Das heißt die „Hasen“ dort kann der fremde Fuchs sehr leicht fangen, weil sie vom Drang ihrer „rückständigen, altbackenen“ Umgebung zu entkommen beseelt sind.
    Das ist sehr schade. Die Mädchen in den Städten sind mittlerweile gewiefter und schlauer aber auf dem flachen „Bauernland“ zählt halt immer noch der „Duft der großen weiten Welt“ und der „Lockruf der Wildnis“.

    Ach was! Die Landeier sind inzwischen genauso schulisch und medial indoktriniert worden wie die Frauen aus der Großstadt.
    Die ganze Emanzipation und Me too Bewegung hatte doch stets den Mann aus der eigenen Kultur zum Feindbild. Benimmt sich ein Kulturfremder daneben oder begeht er gar ein Sexualdelikt tauchen die ganzen Frauenrechtlerinnen ganz schnell weg. Das kennen wir doch nach den massenhaften Übergriffen aus Köln. Viele junge Frauen sind derart auf kulturfremde Männer abgerichtet worden dass die inzwischen diese Kulturbereicherer als Statussymbol begreifen.
    Der Witz daran ist nur dass die Mädels die eigentlichen Besitzverhältnisse verkennen.
    Sobald der Migrant dann ein dauerhaftes Bleiberecht erworben hat bspw durch Heirat dann fahren sie mit diesen naiven und indoktrinierten Gutmädels anständig Schlitten.

  99. OT

    In der Lebkuchenstadt wird das Wasser knapp!

    Borgholzhausen, Krs. GT, NRW
    https://de.wikipedia.org/wiki/Borgholzhausen#Kulinarische_Spezialit%C3%A4ten
    in Borgholzhausen dürfen Bürger nur noch eingeschränkt das Städtische Trinkwasser nutzen. Das ist eine ordnungsbehördliche Anordnung, heißt es von der Stadt. Ab sofort dürfen die Menschen in Borgholzhausen ihre privaten Pools nicht mehr mit dem städtischen Trinkwasser befüllen. Auch das Rasensprengen oder Bewässern des eigenen Gartens ist verboten. Grund für die Einschränkungen sind die warmen Temperaturen der letzten Tage. Dadurch ist droht der Einbruch der Wasserversorgung in Borgholzhausen. Der Wasserspeicher sinke gerade auf einen kritischen Tiefstand, heißt es von der Stadt Borgholzhausen. Die Bürger sollen ihren Trinkwasserverbrauch auf ein Minimum senken, bittet die Stadt.
    https://www.borgholzhausen.de/sv_borgholzhausen/Aktuelles/Pressemitteilungen/Einschr%C3%A4nkung%20der%20Trinkwassernutzung%20in%20Borgholzhausen/

  100. Das kann auch eine Osteuropäerin (Niederbayern!) gewesen sein. Die sehen aus wie gut gestylte deutsche Frauen stehen aber häufig auf Kuffnuken. Auch muss man untersuchen welche Rolle da evtl. ‚Kristall Mett‘ gespielt hat. Reduziert angeblich die Hemmschwelle.

  101. Ein alkoholisiertr Afghane begeht einen Ehrenmord?
    Was ist das für ein Blödsinn. Der hat weder Ehre noch ist er im Gluben sonst wäre er nicht alkoholisiert.
    Oder ist alkoholisiert der Standart bei diesen Ehrenlosen um eine milde Strafe zu bekommen.

    Anders herum, in Afghanistan würde der Ehrenmann längst nicht mehr leben.

  102. Hans R. Brecher 7. August 2020 at 16:41

    Babieca 7. August 2020 at 16:25
    Oh, jetzt haben wir schon „Zeuginnen und Zeugen“, statt schlicht „Zeugen“:

    … mehrere Zeuginnen und Zeugen der Tat wurden noch in der Nacht von der Kriminalpolizei vernommen.

    https://www.merkur.de/bayern/plattling-edeka-deggendorf-frau-erstochen-tot-messerstiche-bayern-kleinkind-parkplatz-polizei-festnahme-zr-90019263.html

    Wenn ich als Frau jetzt was bezeuge, muß ich das das jetzt „bezeuginnen“?

    ————————————-
    Es gibt Kulturen, in denen Frauen als Zeugen gar nicht zugelassen sind …
    ………………………………………….
    In islamischen Lädern haben die Aussagen von ZWEI Frauen vor Gericht den selben Wert wie die Aussage EINES Mannes.

  103. Ja Mädels, es ist richtig – diese Typen haben mehr Temperament als eine indigene Kartoffel. Aber dieses Temperament kann und wird bei einer Trennung und/oder Ehrverletzung schneller zum gesundheitlichen Nachteil, als man denken kann.

  104. Ich wünsche der jungen deutschen Frau die Erlösung, die ihr unser Bundespräsident versagt.
    Keine Schuld ist ohne Erlösung und schon gar kein popeliger Mensch hat darüber zu entscheiden.
    Sie hat ihre Schuld jetzt wohl beglichen, hat mit ihrem Leben bezahlt, dem höchsten Gut was sie hatte.
    Sie ist regelrecht verreckt, einige Politiker/innen mögen jetzt zufrieden sein.
    Alles Deutsche hat für diese Klientel zu verrecken.
    Ruhe sie in Frieden und welcher Gott auch immer möge sie erlösen.

  105. Söder hat mitgestochen!
    Freundin? Tja wer sich mit den Import Orcs einlässt ist ja gewarnt genug gewesen, bei den ganzen“Vorfällen“ der letzten Jahre!

  106. 1) Affghane
    2) alkoholisiert
    3) Kind in Deutschland

    Mein Tipp: Maximal 8 Jahre, dann ist er wieder draußen. Abgeschoben wird er auch nicht weil das Kind dann keinen Kontakt mehr zum Vater hätte.

    Eine junge Frau ist tot, ihre Angehörigen bleiben traumatisiert zurück und ein kleines Kind wird nie wieder seine Mutter sehen. Und warum das Ganze? Wegen einem primitiven Wüstenaffen der zu 99% nie verfolgt wurde und deshalb überhaupt kein Recht hatte hier einzureisen.

    Ich könnte kotzen.
    Ich hasse Merkel.

  107. Immer nur den Esel ficken ?
    Darum – auf nach Mehrkillstan, denn dort gibt’s noch
    Weiber, die auch gerne alles zeigen und nicht als
    Säcke rumlaufen. Aber sie müssen spuren. Wenn nicht,
    dann wird die Mannes-Ehre shariakonform hergestellt.
    WIR müssen noch viel lernen und würdigen.
    „Der ISlam gehört zu Deutschland“.
    „Ich schaffe das“.

  108. Ändert nichts – leider. Die Deutschen sind besoffen vor Freude, wenn sie Afghanen und co importieren dürfen. Islam ist bunt und vielfältig – basta, auch wenn der übergroße Teil der Islamwelt krasse, miese Dreckslöcher a la Afghanistan und co sind. Auf dem Altar der bunten Vielfalt blitzen halt regelmäßig die Messer auf. Einzelfälle, weiß doch jeder.
    Jetzt kommt die nächste Welle bunter Moslems aus dem Libanon – auch so ein Juwel der islamischen Vielfalt.

  109. Na, hoffentlich war es nicht das ersehnte rot-grüne Ergebnis eines eingefädelten „Speed Datings“!

  110. „Schutzsuchende“, vor denen die friedlichen Bürger Schutz suchen müssen. ** endlich diesen menschlichen Abschaum außer Landes!

  111. Marion Schweizer 7. August 2020 at 18:19; Naja, vielleicht hat er mal irgendwo gehört, besoffen zu sein bringt Freispruch. Wenn der bei irgendnem Imbiss war, hat er natürlich Zugriff auf Messer und Massen an Getränken, vielleicht bloss in Dosen, aber egal.

  112. „Ein Mord ist längerfristig einer Alimentation des Kindes vorzuziehen.“
    Ich schätze Gutmenschengäste so ein.

  113. Präzisiere:
    „Ein Mord in Deutschland ist längerfristig einer Alimentation des Kindes vorzuziehen.“

  114. Es sterben viele Mädchen durch afghanische Hand in Deutschland. Vielleicht könnte da mal die Bunte Wehr eingreifen.

  115. „absolut tragischen Fall“…Einzelfall…!!!???
    Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in den sie uns gebracht haben?

  116. Wen juckts? Mich nicht, was soll einen so eine, die Europa nachhaltig schädigt, kümmern?

  117. Mic Gold, 7. August 2020 at 17:55
    „Was soll denn intellektuell und optisch schon groß herauskommen, wenn Anhänger von Wüstenkulten seit Jahrhunderten Inzucht betreiben? „

    Egal, was dabei rauskommt. „Wir“ brauchen die ganz, ganz dringend zur Blutauffrischung! (… stand mal vor ca. 10 ? Jahren im Spiegel oder in einem Kommentar zu einem Spiegelartikel)

  118. klink1antik 7. August 2020 at 16:18

    Prügelt diesen Verbrecher und Nichtsnutz aus unserem Deutschland hinaus.

    Welchen?
    Den Bürgermeister? Den bayrischen Mini-Präsi? Den Innenminister_In? Den Bundeskanzler_In?

    Ein Afghane ist kein Flüchtling und ein Afghane ist kein Asylbewerber.
    Ein Afghane ist somit immer ein illegaler Einwanderer und muss per Gesetz ausser Landes gebracht werden und den erneuten Grenzübertritt unter Strafankündigung untersagt bekommen.

    Und die sogenannten „Helferkreise“, „Flüchtlingsräte“ und blöde Ischen, die sowas den Hintern hinhalten, gehören vor Gericht wegen Strafvereitelung, weil sie den Illegalen nicht bei der Polizei melden.

    In einem Rechtsstaat.

  119. Kryosantheme 7. August 2020 at 20:19

    Tja, das ist hier ja erfolgt.

    Und wenn das Kind „anti“rassistisch in eine Mohammel-Familie kommt, weil es da seiner Zivilisation beraubt Kültür gemäss erzogen wird, kann es werden wie sein Vater.

  120. .

    Betrifft: Afghanen als Schicht-Arbeiter bei Tönnies einsetzen (Messer, Triebabfuhr)

    .

    1.) Sry, diese täglichen Horror-Meldungen nur mit Sarkasmus zu ertragen (für mich).

    .

    PS: Brauchen radikale Lösungen (lat. radix = Wurzel), damit das endlich aufhört.

    .

  121. In Deutschland sterben in einer Woche mehr Menschen durch Ausländergewalt wie in Japan bei der Fukushima-Katastrophe – nicht beim Tsunami, Vorsicht – gestorben sind.

    Aber die AKWs schafft unsere Regierung ab – weil zu gefährlich.

    Finde den Fehler!

  122. Heisenberg73 7. August 2020 at 17:45
    Johannisbeersorbet 7. August 2020 at 17:17
    Eine Romanze mit einem heißblütigen Südländer kann manchmal ein einschneidendes Erlebnis im Leben einer jungen Frau sein.
    ———–
    diese „schmutzsuchenden“ Musels haben doch immerzu stichhaltige Argumente.
    Er findet sicherlich eine Richterin, die ihm seine herzzerreissenden Geschichtchen abkaufen wird.

  123. Ewald Harms 7. August 2020 at 16:18

    War das vielleicht die Malvina vom „öffentlich rechtlichen“ Kika?

    Die Malvina, die nach der Trennung von ihrem Ork öffentlich ein Gedicht über Vergewaltigung vortrug?

    Die hatte nen Sürer…

  124. @Charly1 7. August 2020 at 20:04
    „absolut tragischen Fall“…Einzelfall…!!!???
    Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in den sie uns gebracht haben?
    *****
    Nicht die Regierenden müssen das begreifen, die buchen das unter Kollateralschaden. Das Volk ist hier gefragt.

  125. Und der Herr Rammelow aus Thüringen möchte freiwillig noch 500 Stück solcher Goldstücke in sein schönes Bundesland aufnehmen. Aber der konsequente Horschti hat es ihm (vorübergehend) verboten.

  126. Watschel 7. August 2020 at 18:22

    In islamischen Lädern haben die Aussagen von ZWEI Frauen vor Gericht den selben Wert wie die Aussage EINES Mannes.

    Das ist Koran 2:282. Mithin für Mohammedaner und ihr mörderisches, primitives Unrechtssystem namens Scharia nicht verhandelbar (eine Frau ist halb soviel wert wie ein Mann). Ich erinnere mich noch an den Eiertanz fast aller mohammedanischen Länder, als in der Forensik des Westens der von weißen Männern entwickelte DNA-Beweis die Kriminalistik revolutionierte und die Tätersuche erleichterte.

    Für islamische Staaten stellte das ein Problem dar:
    – Einerseits wollten sie die Technik und das Wissen absaugen
    – andererseits steht es ihrer bestialischen, bequemenen Pascha- Ideologie „die Frau ist immer schuld, bestraft sie!“ entgegen.

    Also ein Konflikt zwischen dem Märchenbuch Koran und der Realität der DNA. Um die islamische Realität aufrechtzuerhalten, löste das Saudi Barbarien, Heimat von Mo und dem Islam so – aber mein Wissenstand kann veraltet sein: Der totalitäre islamische Staat nutzt zwar (auch bei Vergewaltigungs-Morden) DNA-Analysen, arrangiert aber alle Prozesse so, daß sie formal dem Islam und seiner Regel – die Zeugenaussage von zwei Frauen ist nötig, um den Wert der die Zeugenaussage eines Mannes zu haben – entsprechen.

    Pakistan und Malaysia ignorieren die DNA, vor allem, wenn es sich um Vaterschaftsnachweise handelt.

  127. Das kommt davon, wenn deutsche Soldaten in Afghanistan Brunnen bauen.
    Merke: Tue niemals etwas Gutes, dann kommst Du auch nie in Schwierigkeiten.

    Fazit: Man sollt niemals in islamischen Ländern intervenieren, nur weil irgendwelche Wüteriche wüten.

    Knapp 20 Jahre dauert der sinnlose Einsatz bis jetzt.
    Über 50 tote deutsche Soldaten und sehr viele Verletzte.
    Wer hat das verbrochen? Natürlich eine hirnentkernte rot-grünen Bundesregierung.

  128. @Mindy 7. August 2020 at 20:41
    Eins ist klar, eine Revolution wie die Oktober-Revolution in Russland oder wie die Französische-Revolution in Frankreich und Bürgerkrieg in Spanien wird es nie geben.
    Die Herrschenden Mächte haben Vorbereitungen getroffen so etwas schon im Keim zu ersticken. Die Aufrüstung gegen die Bevölkerung ist beinahe abgeschlossen, finanziert durch die Finanz-Elite.

  129. OMMO 7. August 2020 at 21:44

    Die deutschen Männer (Soldaten) bauen Afghanistan auf. Die afghanischen Männer haben keine Lust ihr eignes Land aufzubauen, sondern nassaueren lieber in Deutschland. Verkehrte Welt.

    Und statt uns dankbar zu sein, vergewaltigen und morden die Afghanen in Deutschland die deutschen Frauen, während deren Männer in Afghanistan Brunnen bauen. Und das ganze nennt sich Bereicherung!

    Verrückter und perverser geht es nicht!

  130. Kreuzritter HH 7. August 2020 at 22:09

    OMMO 7. August 2020 at 21:44

    Die deutschen Männer (Soldaten) bauen Afghanistan auf.
    ———–
    Die Affen haben eben einen Dummen gefunden, der ihre Drecksarbeit erledigt und die „Soldaten“ kassieren eine fette Auslandszulage. Wo sonst kann man ohne große Vorkenntnisse, ohne etwas richtiges gelernt zu haben so schnell relativ viel Geld verdienen wie beim Auslandseinsatz?
    Und wenn man Glück hat gilt das alte Soldatenprinzip : „Tarnen, täuschen und verpissen“. Das war schon zu meiner Grundausbildungszeit so.

  131. Das ist ja schlimmer als im 3. Reich!
    Oder gab es da für Rassenschande auch die Todesstrafe?

    Und das deutsche Sozialsystem darf den Bastardbalg dann durchfüttern!

  132. Wasserknappheit, ja das gab es damals schon, ich glaube im Sommer 1976. Es war heiß wie die Sxx, war im Juli zum Schüleraustausch in Gloucester, für vier Wochen, kein Tropfen Regen, danach mit meinen Eltern im Urlaub in St. Idesbald, an der belgischen Küste, kein Tropfen Regen. Danach, heißes Wetter in RLP, wieder kein Tropfen Regen. Wir schleppten das Trinkwasser mit Kanistern vom Brunnen in die Küche, Auto waschen war verboten. Und ab September kam endlich Regen. Und die erzählen uns nun von Dürresommern? Ach Leute, lasst Euch doch bitte nicht verarscxxx. Gute Nacht, ich versuche mal zu schlafen.

  133. 20jährige Deutsche und ihr Buhl- oder Sodomsaffe. Dutsche Jungs sind ja zu langweilig, es muss der der edle Wilde sein. Endet fast immer so, aber die Mädels sind zu blöd, sinnerfassend die Nachrichten zu lesen, also lernen sie auf die harte Tour.

  134. Wenn heutzutage viele heimische Damen ganz offensichtlich Gewalt,agressives und kriminelles Verhalten favorisieren,und Bravlebende,heimische Männer als ‚Schwulis‘ bezeichnen,kann man eigentlich dazu nur noch bemerken,dass halt auf einen groben Klotz ein grober Keil gehört.

  135. @uli12us
    uli12us 7. August 2020 at 17:50
    Babieca 7. August 2020 at 17:27; Nur dann, wenn man geladene scharfe Revolver, Leuchtpistolen, Messer und ähnliches Werkzeug mitbringen darf.
    *************
    Aber besser nicht so…:

    22-Jähriger stirbt nach Messerstecherei unterm Fernsehturm
    07.08.20 | 11:47
    19 Kommentare
    bei Facebook teilen
    bei Twitter teilen
    bei WhatsApp teilen
    via E-Mail teilen
    Bei einem Streit zwischen mehreren jungen Männern am Berliner Alexanderplatz ist in der Nacht zum Freitag ein 22-Jähriger getötet worden. Wie ein Polizeisprecher dem rbb am Freitagmorgen sagte, waren Stichverletzungen die Todesursache. Der junge Mann sei auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben, sagte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr. Ein 21-Jähriger erlitt ebenfalls Stichverletzungen, schwebt nach Polizei-Angaben aber nicht in Lebensgefahr.

    23-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
    Laut einer Mitteilung der Berliner Polizei vom Freitagvormittag hat der tödliche Streit kurz vor Mitternacht begonnen – in der Panoramastraße in der Nähe der Wasserspiele unterm Fernsehturm. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 22-Jährige mit einer Schreckschusswaffe geschossen und damit einen 23-jährigen Mann bedroht haben. Der Bedrohte habe dann ein Messer gezogen und auf den Mann mit der Schreckschusswaffe eingestochen – ebenso auf einen weiteren Kontrahenten, den 21-Jährigen.

    Der 23-jährige Tatverdächtige wurde nach Polizeiangaben am Fuße des Fernsehturms festgenommen. Außerdem konnte die Polizei nach rbb-Informatonen am Tatort ein Messer sowie Patronenhülsen sicherstellen. Eine Mordkommission der Polizei hat die Ermittlungen übernommen.
    (rbb24)

  136. Weniger hübsche und übergewichtige Mädchen, die einen deutschen Mann lediglich zum Weggucken animieren, werden als leichte Beute von einem Wirtswechsler oft heftigst umschwärmt und mit love bombing weich gekocht. Wenn er sie am Haken hat, zeigt er ein ganz anderes Gesicht, sofern er nicht zu den Raffinierteren gehört, die vorher noch mehr aus der Verbindung rausholen wollen. Die Opfer landen dann bei 1001geschichte.de und wünschten, sie hätten die Seite schon früher gekannt.

  137. @Charly1 7. August 2020 at 22:00
    Eins ist klar, eine Revolution wie die Oktober-Revolution in Russland oder wie die Französische-Revolution in Frankreich und Bürgerkrieg in Spanien wird es nie geben.
    Die Herrschenden Mächte haben Vorbereitungen getroffen so etwas schon im Keim zu ersticken. Die Aufrüstung gegen die Bevölkerung ist beinahe abgeschlossen, finanziert durch die Finanz-Elite.
    *****

    Vielleicht bleibt dennoch ein bißchen Hoffnung auf Änderung. Die Demo in Berlin hat gezeigt, daß die Leute sich nicht mehr alles gefallen lassen und auf die Straße gehen. Das hatte ich schon aufgegeben. Vielleicht ist das der bitter nötige Ruck, der Deutschland aus seinem Dornröschenschlaf befreit. Blutige Revulotionen will eigentlich keiner.

  138. @jensroder, 7. August 2020 at 15:41:
    „Wievieler tausend Morde und Vergewaltigungen bedarf es, bis ein zivilisiertes Volk „HALT’“ sagt?“
    – – – – –
    Die Bevölkerung wird ja von Medien systematisch darüber getäuscht; eigentlich nur die Leser der alternativen Medien blicken da durch.

  139. kuesterCordalis 7. August 2020 at 18:16

    Mic Gold 7. August 2020 at 17:55
    Was soll denn intellektuell und optisch schon groß herauskommen, wenn Anhänger von Wüstenkulten seit Jahrhunderten Inzucht betreiben?

    ——–
    Es ist doch bekannt das „Mädchen“ (von reifen Frauen kann kaum die Rede sein) selbst massive Bewusstseinstörungen haben müssen, wenn diese sich mit dieser „Schöpfung“ eines Gottes (der an jenen Tag wohl experimentel und betrunken war) einlässt.

    Welche Gründe ausser „Lebensmüde zusein, die Neigung zuhaben gezüchtigt zuwerden, keine eigene Meinung haben zudürfen usw usw“ würden eine westliche Frau dazu bringen sich mit einer über Jahrhunderte Rückständigen Kultur einzulassen?

    die „Shades of grey“-Kinofilme u Bücher waren immer ein Riesen Erfolg in unseren westlichen Breitengraden… ich vermute mal, in Türkei oder Iran eher nicht.
    Was auch merkwürdig ist: ich hatte bereits desöfteren mit Frauen diskutiert, die nicht wahrhaben wollten, daß sie derzeit in der besten Zeit leben und daß sie nur mal ihre Großmütter fragen sollten, wie es früher war. Dass man darüber überhaupt diskutieren muss, ist eigentlich schon irre. Es sind auch immer Linke Weiber und beim Linkssein ist nunmal Weltfremdheit die Haupteigenschaft

  140. kuesterCordalis 7. August 2020 at 18:16

    Mic Gold 7. August 2020 at 17:55
    Was soll denn intellektuell und optisch schon groß herauskommen, wenn Anhänger von Wüstenkulten seit Jahrhunderten Inzucht betreiben?

    ——–
    Es ist doch bekannt das „Mädchen“ (von reifen Frauen kann kaum die Rede sein) selbst massive Bewusstseinstörungen haben müssen, wenn diese sich mit dieser „Schöpfung“ eines Gottes (der an jenen Tag wohl experimentel und betrunken war) einlässt.

    Welche Gründe ausser „Lebensmüde zusein, die Neigung zuhaben gezüchtigt zuwerden, keine eigene Meinung haben zudürfen usw usw“ würden eine westliche Frau dazu bringen sich mit einer über Jahrhunderte Rückständigen Kultur einzulassen?

    die „Shades of grey“-Kinofilme u Bücher waren immer ein Riesen Erfolg in unseren westlichen Breitengraden… ich vermute mal, in Türkei oder Iran eher nicht.
    Was auch merkwürdig ist: ich hatte bereits desöfteren mit Frauen diskutiert, die nicht wahrhaben wollten, daß sie derzeit in der besten Zeit leben und daß sie nur mal ihre Großmütter fragen sollten, wie es früher war. Dass man darüber überhaupt diskutieren muss, ist eigentlich schon irre. Es sind auch immer Linke Weiber und beim Linkssein ist nunmal Weltfremdheit die Haupteigenschaft

  141. Wie jeder normale Mensch hierzulande, habe ich bis etwa 2014 hier gut und gerne gelebt..?

    Nun aber ist es wirklich an der Zeit, die Gewalt gegen das hier heimische Volk durch „ein Mann“ usw. , nicht mehr weiterhin zu leugnen. Und es muss damit aufgehört werden, das „Fernsehvolk“ in D statt dessen mit „Erziehungsfernsehen“ zu belästigen!
    Aus Sicht der normalen Menschen (Gebührenzahler) ist es wichtig, endlich wieder zu wahrheitsgemäßer Berichterstattung zurück zu kehren.
    Regimtreuen Meinungsjournalismus zu verbreiten sollte nicht auch noch vom zu verdummenden Volk selbst bezahlt werden müssen!!!

    Das Staatsfernsehen sollte nicht länger von den „verar..hten Zuschauern“ selbst finanziert werden müssen !!!!

    Weg mit der Zwangsabgabe für Fernsehen, das keiner will !!!
    – Die Umweltsau-Omas !!!!!

  142. Plattling: Afghane ersticht 20-jährige Deutsche vor ihrem Baby
    —————————————————————————————————————

    Selbst wenn sich das Mitleid mit solchen Mohammedaner-Liebchen in Grenzen hält !

    Der Mörder gehört ……….. !!!!

    Aber womöglich kann er ja nicht einmal deutsch und ist schon allein deswegen haftunfähig????

    Danke Frau Merkel , hoffentlich holt Sie das so bald als möglich ein, was Sie hier dem deutschen Volk eingebrockt haben !!!!!

  143. Crash der Kulturen, ich vermute das die nun nicht mehr lebende Erlebende sich bei dem Wetter zu freizügig kleidete.
    Somit war der verhaltensoriginelle Raffgarne irgendwie in seiner Ehre gekränkt.

    Zusammen mit dem Alkohol wirkt sich das strafmildernd aus. Dazu kommt ein noch nicht vorhandener IQ und eine Reifeverzögerung, der wird dann noch nach dem Jugendstrafrecht verurteilt.

  144. „Die 4-Weiber fürs Kinderkriegen –
    Die Ziegen für den Spass!“
    Alte aff-GUHLISCHE Weisheit.

  145. Das lieben etliche westliche Frauen an den hemmungslosen orientalischen „Wilden“:
    Sie sind gute „Stecher“!

  146. Gerne erschuftet und zahlt der „Gemeine Steuersklave“ nun die millionen € für Untersuchung, Verteidigung Beurteilung, Bemutterung und ca. 400 € pro Hafttag dieses SCHATZSUCHERS.

  147. Bedeutung von MIGRATION in der Biologie:
    „Wirtswechsel von Parasiten“
    siehe „DER WAHRIG“ Fremdwörterlexicon DTV 2003

  148. Kreuzritter#
    Das zeigt die hohe Intelligenz der Zudringlinge:
    „Der Kluge lebt vom Dämlichen!
    Und der Dämliiche von der Arbeit!“

  149. Der FOCUS-Bericht taugt nicht mal zum Hinternabwischen. Alles Wesentliche wurde unterschlagen. Was müssen das für elende Journalunken sein, die solchen Lügendreck – das Weglassen wichtigster Informationen ist nichts anderes als Lüge – produzieren! Lügen die in ihrem privaten Leben auch ständig die Menschen an, mit denen sie zu tun haben? Und wie reagieren Sie, wenn sie mal belogen werden?

  150. Unsere Tochter ( mittlerweile 27 Jahre alt ) wurde von mir schon im pupertierenden Alter geimpft, was für Freunde genehm sind, und welche nicht ! Sie wäre auch nie auf die Idee gekommen, sich mit irgendwelchen orientalischen Kameltreibern abzugeben. Vollidioten würden das Rassismus nennen, ich sage dazu Fürsorge !

  151. @ Maria Koenig: Das mit dem Dürresommer 1976 stimmt, es waren allerdings 2 Jahre. Der Sommer 77 war genauso trocken. Es gab nur an bestimmten Zeiten am Tag Wasser. Wir haben dann die Badewanne vollaufen lassen, um für den ganzen Tag Wasser zu haben. Da wäre aber keiner auf die Idee gekommen “ Klimawandel“ zu plärren, es war einfach nur schön warm in den Sommerferien.

  152. Wie? Das war ein Afghane? Das hätte man nach den ersten Meldungen zu diesem tragischen Unfall gar nicht für möglich gehalten.

  153. Afghanen können alle nach Afghanistan abgeschoben werden (bis auf jene, die tatsächlich politisches Asyl in D haben dürfen; aber das ist regelmäßig zu überprüfen).

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    Das klingt jetzt hart:

    – kann sein, daß es ab und zu Anschläge z. B. in Kabul gibt, aber: s. Videos …
    – kann sein, daß die Leute außerhalb der Städte in den kärgsten afgh. Regionen ein ganz mieses Leben führen (müssen) …

    Das alles geht uns nichts an. Wenn die Afghanen besser leben wollen, dann müssen die in ihrem Land in die Hände spucken + dort für ihre Rechte auf die Straße gehen. (Stattdessen demonstrieren afgh. Einreislinge unter Gutmenschenschirmherrschaft in D für Dt. Rechte, die ihnen, wie ihnen eingeflüstert wurde, zustehen …)

    Es ist weder Ds Aufgabe, diesen mittlerweile Abermio. ausländischen Personen ein auskömmliches Leben auf Steuerzahlerzahlerkosten zu ermöglichen – während der Dt. Steuerzahler politisch initiiert gleichzeitig enteignet wird und verarmt –, noch dafür zu sorgen, daß die Heimatländer befriedet werden, während diejenigen, die jung und kräftig sind und für den Aufbau zu sorgen haben, miese Feiglinge und Faulpelze sind, die desertieren. Und obendrein die Gewalt, vor der sie angeblich fliehen/geflohen sind, mitbringen und ausüben und darüber hinaus UNSEREN STAAT / UNSER LAND / UNSERE HEIMAT islamisch umbauen wollen – wobei dt. Politiker kräftig mitmachen.

    Es muß endlich ein Schlußstrich unter dieses „Wir müssen allen helfen“ gezogen werden.

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    Schauen Sie sich die folgenden (z. T. Privat???-)Videos, bei Bing, Google o. ä. die Karten, an [oder suchen nach (neueren) Videos], dann sehen Sie, wie wir „veräppelt“ werden …

    – wenn in einem Video gefragt wird, ob Kabul oder Islamabad entzückender ist
    oder
    – in dem 2016er Video gesagt wird, daß Kabul die am 5.schnellsten wachsende Stadt der Welt ist

    !!!

    KABUL

    kabul city august 2017 ** ??? ???? ????????? **
    #https://www.youtube.com/watch?v=kngcSfaEZGM
    von ABR, veröffentlicht am 11.11.2017

    Kabul city Afghanistan 2019 ???? ????????? ??? ????
    https://www.youtube.com/watch?v=OlyI9fBBCOQ
    von Basir Hassani, veröffentlicht am 21.01.2019
    (lt. Begleittext: Kabul city Afghanistan 2019 live video ???? ????????? ??? ????)

    (Bemerkung: Das 17er und das 19er sind möglicherweise identisch, zumindest habe ich beim punktuellen Ansehen eine Szene im 17er entdeckt, die ich im 19er schon sah … – ???)

    Kabul – 5th fastest growing city in the world.
    https://www.youtube.com/watch?v=4agIZ0ENjSc
    von Explore World, veröffentlicht am 02.08.2016

    JALALABAD

    Jalalabad City Afghanistan, The Rickshaw City
    #https://www.youtube.com/watch?v=KnBZ5cDEXnw
    von Afghan Mirror, veröffentlicht am 14.09.2019

    KANDAHAR

    THE CLASSIC CITY | KANDAHAR AFGHANISTAN
    #https://www.youtube.com/watch?v=qL9UE6Fr5_E
    von Afghan Mirror, veröffentlicht am 02.05.2019
    (lt. Begleittext stammt das Video mit der Entspannungsmusik von 2018)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Hier eine Suchseite unter Youtube:
    #https://www.youtube.com/results?search_query=kabul+2019+city
    Darunter ist auch ein Film zu finden, dessen Titel lautet:
    „Afghanistan’s Kabul vs Pakistan’s Islamabad 2019 ?? Which City Is More Beautiful“
    #https://www.youtube.com/watch?v=s-1v0E2DD6A
    von meher mursal amiri official, veröffentlicht am 21.05.2019

    Und zum Schluß noch dieses:

    „Zurück in die Zukunft – IT für Afghanistan“
    20 Jahre Hilfe für Afghanistan – das IT-Masterprogramm für afghanische Dozent*innen“
    #https://www.youtube.com/watch?v=-18yJxTWIVs
    von der TU Berlin, veröffentlicht am 06.05.2019

    Im Begleittext steht folgendes am Anfang:

    „Krieg, Zerstörung, Terror: Nur 6.000 Studierende gab es nach Ende der Taliban-Herrschaft in ganz Afghanistan, Frauen waren nicht dabei. Heute sind es mehr als 280.000. Es gibt fünf große IT-Zentren an den Universitäten, die helfen sollen, das Land am Hindukusch wieder an die Welt anzuschließen. Allein in Kabul konnten so inzwischen mehr als 11.000 IT-Fachleute ausgebildet werden. […]“

    .

    Daneben gibt es aber auch z. B. diese/solche Videos:

    „Hilflos in Kabul: Abschiebungen nach Afghanistan | Monitor | Das Erste | WDR“
    #https://www.youtube.com/watch?v=1Yr-qB1sdlQ
    von ARD, veröffentlicht am 10.03.2017

    „World’s Most Dangerous Cities: Kabul – BBC Stories“
    #https://www.youtube.com/watch?v=36r1Fxi64zk
    von BBC Stories, veröffentlicht am 11.10.2018
    (um den Film zu gucken, muß man sich zwecks Altersbestätigung anmelden. Ich habe kein Konto dort, deswegen kenne ich den Inhalt nicht.)

  154. @jeanette at 15:35
    „Dem PASCHTUN wird nun sicher das Sorgerecht für das Kind übertragen.“

    Nun, in diesem Fall vielleicht nicht gleich… aber auch für dieses „Problem“ haben sich unsere sagenhaften „Eliten“ bereits eine Lösung ausgedacht: siehe WELT und andere vom 7.8.2020:

    „Sollen Väter automatisch das Sorgerecht ab Geburt bekommen?“

    Hintergrund: Unverheiratete Eltern müssen bislang eine gemeinsame Sorgeerklärung abgeben oder unverheiratete Väter den Anteil am Sorgerecht einklagen. Das soll sich nun ändern.

    Ich finde, man kann zu dem Thema stehen, wie man will, aber die jetzige Regelung macht schon irgendwie Sinn (und einigermassen vernünftige Paare kriegen das sicher auch hin, ansonsten gibt es ja auch noch den Rechtsweg) – ich möchte als Frau auch nicht, daß ein Vergewaltiger, One-Night-Stand etc. automatisch Sorgerecht am Kind bekommt.

    Wobei ich persönlich finde, wenn eine 20jährige ein moslemisches Flüchtlingskind zur Welt bringt, ist vorher schon etwas schief gelaufen… daß man dieses „Modell“ für den Erzeuger nun aber auch noch mit vollem Sorgerecht, noch besserem, automatischem Aufenthaltsrecht und bei selbst erbrachtem Ableben der möglicherweise nicht-moslemischen Schl*mpenmutter richtig belohnt, kann ja auch nicht sein… oder mit welchen Hintergedanken soll diese Gesetzesänderung / Rechtsänderung sonst kommen?

  155. Bürgermeister Hans Schmalhofer, CSU sprach von einem „absolut tragischen Fall“.

    im Ausdruck seiner Entrüstung und Beileid hat der Bürgermeister fast alle Register gezogen; es fehlt nur das Wort „fassungslos“

  156. Man sollte noch mal prüfen, ob der „Schutzsuchende“ bei seiner Festnahme nicht provoziert, rassistisch beleidigt oder verletzt wurde…gibt doch für moralisch, ethisch abgestumpfte Winkeladvokaten sicher noch was zu verdienen!

    Aber im Ernst, nicht nur die Frauen in unserer Familie können es nicht begreifen, sondern auch ich selbst habe leider kein Verständnis mehr für eine weibliche Generation, die anscheinend immer noch nicht begreifen will, dass nur zwei Dinge bei diesen Herrenmenschen auf sie warten – Sklaverei und der Tod!

    Es ist so, wie damals bei Zimmerman (Aktenzeichen XY); warnte er davor, als Anahlterin unterwegs zu sein – und doch hielten sie weiterhin den Daumen in den Wind!

  157. Warum haben wir uns bisher eigentlich nie gefragt, warum Afghanistan so ein Dreckloch ist? – Stupid, it’s the population and their culture,… Wo diese Leute leben, kommt eben mit großer Wahrscheinlichkeit nichts Vernünftiges dabei raus, zumal wenn es viele davon auf einem Haufen sind.

  158. Aufgrund der jahrtausendelangen Inzucht (STICH -Wort Cousinenzwangsehe)
    hat sich aff-GUKL-i-SS-tan einen unteren Platz in der weltwweiten Länder spezifischen IQ Liste „erkämpft“!
    Siehe ebenda in Google

  159. Auch wenn ich davon ausgehe, dass der Afghane bereits gut bei uns integriert war (er arbeitete offenbar in einem Imbiss), zeigt mir dass nur wieder einmal auf bedauerliche Weise, dass diese Ankommenden offenbar noch lange unter unsäglichen Traumata leiden. Diese benötigen nach wie vor unser aller Hilfe. Eine einzigartige Hilfsaktion dazu hat unter anderem der „Babylon Berlin“-Schauspieler Volker Bruch, gemeinsam mit velen weiteren Prominenten, gestartet. Die Aktion nennt sich „Los für Lesbos“ und beinhaltet als Ziel eine möglichst große finanzielle Hilfe, um die unhaltbaren Zustände im Flüstlingslager auf Lesbos zu verbessern. Ich halte Flüstlingshilfe nach wie vor für sehr wichtig. Zumal viele junge Frauen in unserem Land einen dringenden Bedarf an Flüstlingen haben, um durch diese im weiteren Leben gut umsorgt zu sein.

  160. Was denn, was denn, alles halb so schlimm. Kann doch überall passieren.
    Unser tägliches Käseblatt hat zum Bericht über diesen Mordfall als letzten Satz hinzugefügt: „Das letzte Tötungsdelikt in Plattling war im August 2014. Damals erschlug eine 74-jährige Deutsche ihren 77-jährigen deutschen Parner – eine Beziehungstat.“

  161. Doppeldenk 8. August 2020 at 01:09

    @jensroder, 7. August 2020 at 15:41:
    „Wievieler tausend Morde und Vergewaltigungen bedarf es, bis ein zivilisiertes Volk „HALT’“ sagt?“
    —————————————————————————————-
    „Wievieler tausend Morde und Vergewaltigungen bedarf es, bis ein
    zivilisiertes Volk „hängt die Verantwortlichen oder Rübe runter
    wie 1789 ’“ sagt?“

  162. alles-so-schoen-bunt-hier 7. August 2020 at 15:43
    „Deutsche Staatsbürgerin“? Hört sich nicht nach Deutscher an.
    ———————————
    Es stellt sich sehr oft heraus, dass die „deutsche“ Frau oder Freundin eines Moslems auch nur eine Passdeutsche war. Es gibt zahlreiche Fälle von Scheinehen zwischen passdeutschen Frauen und Neubürgern. Er bekommt so den Pass und sie eine gute Bezahlung.
    Aber komischerweise wird nie danach gefragt, sondern einfach grundsätzlich von den „deutschen Schlampen, die sich mit Moslems einlassen“ geredet.

  163. „Mann ersticht Lebensgefährtin auf Edeka-Parkplatz – Polizei sucht wichtigen Zeugen“

    Aufdann, dass die nächsten arglosen Frauen ermordet werden.
    Super Arbeit Lügenpresse

    Vielleicht sollte man „tödliche Messerpresse“ sagen

  164. Im Fall der ungerechtfertigten Hausdurchsuchung und Verhaftung von Prinz Eugen steht in der

    „Passauer Neue Lügenpresse“

    dass sich der NSA 2.0-Verdacht nicht bestätigt hat.

    Es würde sich um ein (in der Zeitung tatsächlich mit Anführungsstrichen) „Trittbrettfahrer“ handeln.

    Wer also so eine Presse hat, braucht sich über Mord und Totschlag im Lande nicht zu wundern.

Comments are closed.