Die Corona-Grippe kam den Finanzbetrügern gerade recht, um als Schuldige des vom Markt schon vorher begonnenden Crashs herzuhalten. Deshalb wurde nicht nur in der ganzen Welt Corona-Panik verbreitet, sondern auch ein völlig überflüssiger Wirtschaftsstopp verfügt.

Von PROF. EBERHARD HAMER | Im Jahr 2008 hat es zum ersten Mal ein Beben in der Finanzwirtschaft gegeben, weil die faulen Schulden in der Welt die verfügbare Geldmenge längst überschritten hatten und zu platzen drohten. Die Schuldenblase umfasste sowohl Derivate als auch Immobilienschulden, private Schulden, Unternehmensschulden, aber vor allem Schulden illiquider Staaten wie z.B. Griechenland, Spanien, Italien, Frankreich, USA usw.

In den vergangenen Jahrhunderten mussten immer die Schulden dem verfügbaren Geld angepasst werden, war also eine Schuldenkrise immer mit Staatspleiten, Firmenkonkursen und privaten Insolvenzen verbunden. Zum ersten Mal haben seit 2008 die westlichen Staaten auf Weisung Amerikas nicht mehr die Schulden dem vorhandenen Geld angepasst, sondern mit ungeheurer Geldschöpfung (aus dem Nichts) die Geldmenge an die wachsenden Schulden angepasst. Sie haben hemmungslos und ohne Deckung Geld geschaffen. Seitdem wachsen zwar die Schulden weiter, aber die Geldmenge immer noch stärker, so dass die künstliche Scheinblüte für Wirtschaft und Finanzen erhalten blieb. Wir haben mit anderen Worten die letzten 12 Jahre durch Wechselreiterei „über unsere Verhältnisse“ (immer mehr Schulden auf Kosten der Zukunft) gelebt.

Die Finanz- und Schuldenblase wurde sowohl in der Privatwirtschaft als auch in den Nationen als auch international immer weiter getrieben, z. B. in den USA (zwei Billionen) und Europa (1,2 Billionen). Die westliche Hochfinanz fordert sogar unbegrenzt weitere Billionenverschuldung mit „ewigen Darlehen“ (Soros, „Welt“, 12.08.2020), die nie mehr zurückgezahlt würden und nur geringe Zinsen haben dürften. Die Blase soll also immer weiter ausgedehnt werden, solange die Menschen das immer neu geschaffene Kunstgeld überhaupt noch annehmen. Das System ist krank, in der Zerreißprobe und ohne Lösungsaussicht.

Die privaten und öffentlichen Finanzbetrüger wissen aber, dass der Markt sich nicht langfristig betrügen lässt. Sie fürchteten schon immer ein Platzen der Finanzblase durch Zusammenbruch einer Bank (deshalb wurden alle Banken bisher „gerettet“) oder eines Pleitestaates (deshalb wurden auch die Pleitestaaten immer „gerettet“) oder einen Sozialcrash oder durch die Spekulationsblase. In allen diesen Fällen wäre ein Wirtschafts- und Finanzcrash Folge des großen Finanzbetruges der letzten 12 Jahre.

So kam die Corona-Grippe gerade recht, um als Schuldige des vom Markt schon vorher begonnenden Crashs herzuhalten. Die Finanzbetrüger haben so einen schuldigen Dritten gefunden. Deshalb wurde nicht nur in der ganzen Welt Corona-Panik verbreitet, sondern auch ein völlig überflüssiger Wirtschaftsstopp in der westlichen Welt verfügt, wie das Beispiel Schweden zeigt. Erstmalig ist ein Weltwirtschaftscrash nicht unbeabsichtigt, sondern planvoll gestartet worden: Durch Shutdown, d. h. Totalstopp der Wirtschaft durch die Politik.

Eine solche politische Hinterlist hatte nicht einmal die Crash-Theorie bedacht (vgl. „Der große Crash-Ratgeber“, Hamer, 2017).

Den Crashtheoretikern, der Wirtschaftswissenschaft und den meisten westlichen Oppositionspolitikern war längst klar, dass der Tag der Wahrheit für die explodierende Schulden- und Geldblase kommen würde und deren Täter die politische Verantwortung tragen – also verschwinden – müssten. Mit der Corona-Panik haben aber nun die Finanztäter einen fremden Schuldigen gefunden, haben ihre Regierungspropaganda seit Monaten nur über Corona berichten lassen, statt über andere wichtige Entwicklungen und damit vom Zusammenbruch der Weltwirtschaft abgelenkt. So hoffen sie, ihrer Verantwortung für den Wirtschaftszusammenbruch entgehen zu können.

Aber wenn jetzt im Verlauf des Crashs und der Depression in den nächsten Monaten die Volkswirtschaften um 20 bis 30 % schrumpfen, Millionen von Betrieben schließen müssen und Millionen Arbeitnehmer arbeitslos werden, können auch die Staaten ein Drittel ihrer Steuern und Sozialabgaben nicht mehr bekommen, müssen also abschlanken. Dann wird der Hinweis auf Corona im nächsten Wahljahr in Deutschland nicht mehr ziehen, sondern die Opposition die Schuldigen stellen.

Wie jede andere Grippe geht auch Corona vorüber und wird dann ersichtlich, dass Corona zwar der Grund, aber nicht die Ursache des Weltwirtschafts-Kollaps gewesen ist. Die Ursache lag in den von der Hochfinanz, ihren Zentralbanken und der Finanzpolitik in den Nationen und Organisationen verursachten Blasenbildungen der Geldmenge, der Schulden, in den Spekulationsgeschäften, den Immobilienkrediten und vor allem dem Irrglauben, dass man Kredite hemmungslos vermehren und nie zurückzahlen müsse.

Die erste große Weltwirtschaftskrise ab 1929 hat ein Drittel aller Betriebe verschwinden lassen – nicht nur mittelständische, sondern auch Großunternehmen. Letzteres soll nun flächendeckend verhindert werden, indem die Staaten „systemrelevante“ Großkonzerne und Banken übernehmen. Das Sterben soll den mittelständischen Betrieben vorbehalten bleiben, für die es nur begrenzt Darlehen geben soll. Die Pleitestaaten dagegen werden durch immer höhere EU-Geschenke auf Kosten der Bürger gesunder Staaten – vor allem Deutschlands – „gerettet“. Die Finanzindustrie will also Staaten und Konzerne wieder retten und nur den Mittelstand sterben lassen.

Überleben werden die Betriebe, welche am wenigsten Schulden haben, also am meisten Eigenkapital. Gerade dem Mittelstand hat aber unsere Politik die Bildung dieses Eigenkapitals verweigert. Im Gegensatz zu Ludwig Erhard, der die Selbstfinanzierung der Betriebe durch einen Gewinnbegriff ermöglichte, der sich lediglich auf die Ausschüttungen bezog und nicht auf jeden innerbetrieblichen Zwischenertrag und damit eigenkapitalstarke Betriebe und das Wirtschaftswunder schuf, bekamen in der Corona-Krise nur die Staaten und Konzerne Geschenke, der Mittelstand dagegen nur Darlehen, die seine Überlebensfähigkeit weiter senkten. Wer nämlich am wenigsten Eigenkapital hat, übersteht Durststrecken nicht.

Die falsche Wirtschaftspolitik unserer Regierung wird also die Schuld des Scheiterns hunderttausender deutscher Unternehmer tragen, die schon in den Jahren zuvor mehr als die Kapitalgesellschaften ausgeplündert worden sind und nun mangels Eigenkapital Durststrecken nicht mehr aushalten können.

Nicht einmal der Zwangskredit ans Finanzamt von 19 % Umsatzsteuervorauszahlung (durch Fälligkeit nach Eingang statt bei Rechnung) wird den mittelständischen Unternehmen zur Erhöhung des Eigenkapitals ermöglicht. Für die Altmaier-Truppe sind nur die Konzerne systemrelevant und schützenswert. Nur ihnen hilft er.

Konzerne haben aber keine Wählerstimme. Die Unterschicht hat 48 %, die Mittelschicht 47 % der Bevölkerung, aber über 65 % der Wähler. Eine Regierung, die den Mittelstand millionenfach vernichtet hat, wird bei der nächsten Wahl in der Mitte keine Mehrheit mehr finden.

Das hilft dem einzelnen Mittelständler nicht beim kommenden Wirtschaftskollaps. Die Politik sollte aber so ehrlich sein, dass sie allen Wirtschaftsteilnehmern offen erklärt, welche Bereiche, wie z. B. den Einzelhandel, die Touristik, Hotels, die Vermögensindustrie oder sogar den jetzt in der Corona-Krise aufgeblasenen Gesundheitssektor, die Zwangskorrektur des Crashs überproportional treffen wird.

Warum sagt die Politik und die vor ihre bezahlten und gesteuerten Medien nicht die Wahrheit? „Wir dürfen nur schreiben, was der Politik und unseren Lesern Freude macht!“, sagte mir ein Redakteur, als ich ihm einen Aufklärungsartikel zum Crash zusandte. Die Welt will belogen sein (mundus vult decipi), deshalb belügen auch die herrschenden Politiker und ihre Staatsmedien die Menschen sogar in der Corona-Panik.


Prof. Eberhard Hamer.
Prof. Eberhard Hamer.

PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (* 15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

87 KOMMENTARE

  1. .

    @ Prof. Hamer (Artikel-Autor)

    .

    1.) Wirtschaftliche / gesellschaftliche Zusammenhänge wieder super erklärt.

    2.) Auch und gerade für „Nicht-Ökonomen“.

    3.) Herzlichen Dank !

    .

    PS: Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag.

    .

  2. Vielleicht sollte zu diesem lesenswerten Artikel noch hinzugefügt werden, daß der Staat nun Darlehen verteilt, die in drei Jahren zurückgezahlt werden müssen – nicht um die Unternehmen zu retten, so nett ist der Staat nicht, sondern um sein Geld zu retten.
    Jetzt ist es nichts mehr wert, in drei Jahren könnte das anders aussehen und diejenigen, die jetzt ums Überleben kämpfen, arbeiten die nächsten Jahre dann vor allem, um die Schulden loszuwerden und den Staat wieder mit gutem Geld auszustatten.

  3. Für die Tourismusbranche und dem Einzelhandel ist jetzt demnächst Feierabend. Entweder die wechseln sofort Geschäftsmodell oder es ist aus.

  4. Wenn die größten politischen Corona-Scharfmacher in puncto „Gefährlichkeit“ von Corona zurückrudern, sollte das nicht zum Nachdenken bei den in Panik geratenen führen?

    …“Corona, eine Grippewelle wie jede andere, die kommt und auch wieder geht“

  5. Ja, Herr Professor, mit ihrer Analyse bin ich vollkommen einverstanden.
    Ich denke es gibt aber keine Lösung, keinen schmerzfreien Weg aus diesem Disaster.
    7 Millionen Hartz-IVler, 3 Millionen Arbeitslose, 6,7 Millionen in Kurzarbeit.
    Im zweiten Quartal wurden 618.000 Arbeitsplätze abgebaut, dies ist erst der Anfang.
    Die Unterschicht wird immer größer, die gesamte Politik dreht sich nur noch um diese.
    Jede Demokratie vorkommt so zwangsläufig zu einem sozialistischen Linksstaat.
    Der Linksruck aller Altparteien war nicht freiwillig, sondern ist durch dieses System bedingt.
    Durch das Gelddrucken wird der Wert des Geldes zerstört.
    Die Renter werden bald sehen, dass sie die Mieten nicht mehr aufbringen können.
    Viele werden Obdachlos werden (siehe Los Angeles, New York, überall riesige Zeltstädte) und in die Unterschicht abrutschen. Es wurde ein Kreislauf in Gang gesetzt, der alles nach unten reisst und sich automatisch verstärkt und ständig beschleunigt.
    Es muss eine politische Veränderung her oder wir haben bald die Hölle auf Erden hier.

  6. „und vor allem dem Irrglauben, dass man Kredite hemmungslos vermehren und nie zurückzahlen müsse.“

    vielleicht erinnern und wir uns wieder einmal daran woher unsere von Gott geschenkte Kanzlerin Frau Dr Merkel kam.

    Sie hat gelernt, dass man Schulden nie zurück zahlt und dass man einfach ein neues Land macht. Vielleicht sollte man auch noch daran erinnern, dass für sie so etwas wie Finanz- und Wirtschaftspolitik nicht existiert. Diese Themen versteht sie nicht und diese Themen langeweilen sie.

    Sie findet nur ein bisschen Spaß, daran wenn sie entscheiden kann, welche Schießbudenfiguren sie mit diesem Thema beauftragt.

    Für sie gibt es wichtigere Themen. Große Vorfahrten mit der Panzer Wagenkolonne, kurzer Flug zur Cote d’Azur und wischtische Treffen mit Kindern und Jugendlichen.

  7. Wir geben Vollgas, nehem jeden Eisberg mit, wir sinken. Hauptsache bunt, weltoffen und tolerant.

  8. Margret Thatcher sagte angeblich mal:
    „Das Problem am EU-Sozialismus ist, dass ihm irgendwann das Geld der Deutschen ausgeht.“

    Tja, jetzt ist es soweit.

  9. Der Inhalt des Artikels ist für viele hier nicht neu.
    Für die Schlafschafe schon.
    Insofern hat er seine Berechtigung, könnte ja sein,
    dass irgendwo dadurch ein paar sleepy sheep aufwachen.

    Eine solche politische Hinterlist hatte nicht einmal die Crash-Theorie bedacht (vgl. „Der große Crash-Ratgeber“, Hamer, 2017

    So wahr.
    Aber wenn diese gegenwärtige Hängepartie – wir machen halt neue Schulden und das System
    läuft eine Runde weiter – an ihr Ende kommt, die wirtschaftlichen Probleme so richtig
    auf der Strasse ankommen, dann kommt Dynamik in das Geschehen.
    Dann müssen wir wachsam sein wie nie, denn es werden so manche unvorhersehbare Dinge passieren.
    Möglicherweise versammelt sich schon jetzt irgendwo eine ganze Armada schwarzer Schwäne, die nur noch auf das Signal zum Abflug wartet.

  10. Eines ist sicher. Mit der Corona-Krise werden sehr viele kleine und mittlere Unternehmen hinsichtlich ihrer Eigenkapitalquote „entkernt“. Es werden selbst im unternehmerischen Bereich „Bedürftige“ geschaffen, die stets brav sein müssen, sonst wird der Geldhahn abgedreht. Damit gibt es nicht nur ein Volk von staatsabhängigen Bürgern, sondern auch die Wirtschaft klebt am Staat.

    Und damit das alles auch schön bezahlt und verteilt werden kann haben wir die höchsten Abgaben weltweit. Es werden alle Teile der Gesellschaft so richtig ausgepresst, damit ihnen anschließend bei bravem Verhalten geholfen werden kann.

    Das ist doch eine tolle Sache …

  11. Über 90 % der „Rückkehrer“ mit Corona sind keine Urlauber, sondern Kuffnucken ausländische Asylbetrüger, die im Urlaub in ihren „gefährlichen Heimatländern„ waren und dort Partys gefeiert hatten.

  12. CORONA 21. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    231.305 + 1.599 (Johns Hopkins)
    RKI + 1.427
    Death Rate: 9.263 + 6

    Neuerkrankungen Italien:
    256.118 + 840 (Johns Hopkins)
    Death Rate: 35.418 + 6

    Jede Zahl ein Schicksal +.

  13. Wenn das börsetelegram auf ntv
    kommt , sind die Sprecher
    nicht verlegen zu sagen ,
    das wieder die Gelddruckmaschine
    angeworfen wurde .
    Es scheint so zu sein ,
    ist kein Geld da ,
    Wird es gedruckt .
    Warum soll es nicht ewig
    so weitergehen ?

  14. Das ist die beste Darstellung der Zusammenhänge, die bisher zum Thema Corona, den Maßnahmen und Folgen zu lesen war. Durch den installierten Pandemie-Mechanismus ist der Kollaps der Weltwirtschaft sogar teilweise regulierbar: Mehr Fälle durch vermehrte Testung, Mutation zum Schlimmeren oder Harmloseren, Reisewarnungen für bestimmte Länder, Verbote ausgesuchter Veranstaltungen etc.

    Nur – was kommt danach? Krieg, Weltsozialismus, Anarchie? Ganz berechenbar ist der Mensch eben nicht, das ist die unbestimmte Variable bei volkswirtschaftlichen Theorien. Bei Übermanipulation kann er die Gehirnwäschen auch wieder erruptiv abschütteln. Was machen die USA, die größte Ballung von leerem Geld, überhöhtem Wohlstand und gewaltigem Militär: Implodieren, explodieren, sich neu erfinden?

  15. @jeanette:

    Danke für die stetige Belieferung mit Corona-Panikzahlen.

    Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass jedes Jahr in Deutschland allein durch das humane Papillonvirus ca. 10.000 Frauen sterben? Seit Gründung der Bundesrepublik damit weit mehr als 500.000. Nennt sich dann Gebärmutterhalskrebs.

    Interessiert das jemand? Gab es da Panik? Das lässt sich für viele Todesarten so fortsetzen, bitte mal drüber nachdenken.

  16. Sehr geehrter Herr Prof. Hamer : Ihre Worte in Gottes Ohr. Es wäre schön wenn dieses Volk den von Ihnen beschriebenen Weg einschlagen würde und zu guter letztt die Verantwortlichen benennt, um es fein auszudrücken. Allein mir fehlt der Glaube. Wenn ich mich in unserem großen Verwandtschaftskreis so umhöre sehe ich diesbezüglich keinerlei Chancen. Die glauben alles was ihnen vorgesetzt wird. Vom Coronawahn über den bösen Trump. Sie laufen mit den Kirchen obwohl diese auf Regierungskurs sind und uns mit ihrer „Seenotrettung“ schaden. Sie selbst sind auf Regierungskurs und nicht davon abzubringen. Jegliche Diskussion endet mit Vorwürfen gegen uns in Form von „Nazi, Verschwörungstheoretiker“ etc., man kennt die Litanei.

    Das alles wird dazu führen das selbst der Niedergang in Wirtschaft, Kultur usw. als auch die Überfremdung unseres Landes eben nicht erkannt wird. Sie wollen es nicht merken. Bei unserem letzten Besuch im Kalifat sind wir mit der Verwandtschaft durch 2 nahegelegene mittlere Städte gelaufen. Uns hat es gelangt. Niedergang, Geschäftsschliessungen, neue Kopfbedeckungsmoden allenthalben, aber die Aussage war : „Hier ist es doch nicht so schlimm“. Da ist nichts zu retten. Selbst wenn wir (langsam!) zum 3. Weltland würden, um human zu sein, die Welt zu retten und weil wir so reich sind, läuft die Masse mit.

    Depressiv geschrieben, aber entspricht den Fakten.

  17. jeanette
    21. August 2020 at 09:45
    CORONA 21. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    231.305 + 1.599 (Johns Hopkins)
    RKI + 1.427
    Death Rate: 9.263 + 6

    Neuerkrankungen Italien:
    256.118 + 840 (Johns Hopkins)
    Death Rate: 35.418 + 6

    Jede Zahl ein Schicksal +.
    ++++

    *schnief heul*

    Und was ist mit den ca. 2740 anderen Toten, die heute außer an Corona in Deutschland sterben werden, davon alleine 700 an Krebs?

    *schluchz*

  18. VERKEHRSTOTE 1. Hj 2020

    Erfasste Verkehrsunfälle: 2.685.661
    Verletzte: 384.230
    Tote: 3.046

    …jede Zahl ein Schicksal
    …Quelle: Statistisches Bundesamt
    …Konsequenz: Straßen und Autos verbieten, sofort!!
    …es gilt Leben zu retten!!
    …so, und nun nehme ich meine Medizin

  19. afd-sympathisant 21. August 2020 at 09:55

    @jeanette:

    Danke für die stetige Belieferung mit Corona-Panikzahlen.

    Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass jedes Jahr in Deutschland allein durch das humane Papillonvirus ca. 10.000 Frauen sterben? Seit Gründung der Bundesrepublik damit weit mehr als 500.000. Nennt sich dann Gebärmutterhalskrebs.
    ———————————————————

    Als Mann braucht Sie das auch nicht zu interessieren.

  20. Kieler1 21. August 2020 at 09:52

    Wenn das börsetelegram auf ntv
    kommt , sind die Sprecher
    nicht verlegen zu sagen ,
    das wieder die Gelddruckmaschine
    angeworfen wurde .
    Es scheint so zu sein ,
    ist kein Geld da ,
    Wird es gedruckt .
    Warum soll es nicht ewig
    so weitergehen ?

    Weil die Abstände des Gelddruckens immer kürzer werden und man
    irgendwann nicht mehr nachkommt und/oder die Leute merken,
    dass das viele Geld eigentlich nichts mehr wert ist.

  21. @jeanette:

    Wie kommen Sie darauf, dass ich ein Mann bin? Und selbst wenn es so wäre, ersetzt das schon Argumente?

    Fragen, Fragen …

  22. Solange es Corona gibt lasse ich mich hier schon von Leuten beschimpfen, denen andere Menschenleben nichts wert sind.

    Es hat auch schon Leute gegeben, die haben andere absichtlich mit HIV angesteckt.
    Diese Leute gehören für mich in die gleiche Kategorie wie die Maskenverweigerer!

    Ich weiß sehr wohl was ich von den Leuten zu halten habe, die mich hier beschimpfen! Heute morgen ist es jetzt noch nicht direkt passiert, aber es wird garantiert noch passieren.

    Hier kann man mich vielleicht „Minderheit“ nennen, weil fast alle anderen Vernünftigen hier mittlerweile schon verjagt wurden von einem Mob, der vor nichts zurückschreckt und jeden konservativ wohlerzogenen Menschen, der nicht über die genügende Resistenz verfügt, nachhaltig verschrecken. Hierbei denke ich auch an Viva, wie ihm in unsportlicher, unfairer und widerlicher Art zugesetzt wurde.

    Aber draußen, wo die Tumulte stattfinden, sind diese Rücksichtslosen, die weder den Ernst der Sache begreifen, überhaupt nicht verstehen was auf dem Spiel steht, noch die Eigenschaften eines Virus verstehen, zum Glück die Minderheit. Die Minderheit, die nicht versteht, dass sie gerade dabei ist der nachfolgenden Generation die Zukunft für immer zu verbauen, durch ihren Leichtsinn und ihre einfältige Rebellion eine Pandemie unnötig in die Länge zieht, die schon lange vorbei sein könnte, eine Minderheit, die allen Vernünftigen das Leben schwer macht und im Begriff ist, die Wirtschaft endgültig an die Wand zu fahren!

    Diese Leute sind gefährlich in ihrer Verbohrtheit, sie ruinieren unser aller Leben und die Zukunft der nächsten Generation, die keine Zukunft mehr haben wird ohne Jobs, deshalb muss man sich dagegen zur Wehr setzen.

    Die Regierung, die die Pandemie zu ihren Gunsten benutzt, steht hierbei auf einem ganz anderen Blatt. Da sollte man Äpfel nicht mit Birnen verwechseln.

    Wer sich über die Messermänner aufregt, der muss sich zwangsläufig auch über die Maskenverweigerer aufregen, beide sind gemeingefährlich. Sicherheit ist nicht dehnbar!
    Der Unterschied besteht nur darin, die Messeropfer sterben schnell, die anderen leider qualvoll.

    Sicherheit ist ein so elementares Bedürfnis. Es kommt für die Menschen gleich nach Essen und Trinken.

    Lesen Sie mal die ZEIT ganz unvoreingenommen: „Fatigue als Corona-Spätfolge“. Viele, vor allen Dingen auch junge, als genesen geltende Kranke, erholen sich nach Monaten einfach nicht.
    Wirklich ein ganz gewöhnlicher Schnupfen?

  23. Viele kleine, mittlere aber auch große Betriebe sind einfach nicht überlebensfähig.
    Die haben veraltete Geschäftskonzepte, die im digitalen Zeitalter nicht mehr funktionieren.
    Z.B. TUI, Condor, die waren doch vor Corona schon fertig. Wirecard hat nie funktioniert.
    Wozu soll ich mich in einem Reisebüro beraten lassen wenn ich das auch gemütlich von zu Haus im Internet erledigen kann? Wozu soll ich mich in die immer gefährlicheren und zunehmend verwahrlosten Innenstädte begeben wenn mir das Paketauto alles ins Haus liefert? Wozu gibt es überflüssige Regionalflughäfen wie Kasse-Calden „Frankfurt“-Hahn, Lübeck-Blankensee uvm? So gibt es unzählige Beispiele.
    Und wenn es der EU nicht gelingt bei Amazon, Google und Co. in Irland(!) Steuern einzutreiben sondern lieber dem kleinen Mann abzupressen, dann stimmt dort was nicht im System.
    Und die Schuldenheinis wie Italien, Spanien, Italien sollen erst einmal eine Steuerreform einführen bzw. überhaupt erst einmal ein Katasteramt schaffen (Griechenland!) bevor sie uns auf der Tasche liegen.
    Man sollte daher auch nicht künstlich das KUA für alle Betriebe auf 24 Monate verlängern (obwohl man das wegen der BT-Wahl machen wird!).
    Corona hat diese Entwicklung nur beschleunigt aber neue Geschäftsfelder tun sich auf. Nur da muß man halt richtig arbeiten. Ein Hausdach deckt sich nicht von selber und ein Pflegeroboter ersetzt keinen Pfleger. Auch MINT-Master-Studienabsolventen sind wichtig. Keine GEZ-Sabbelheinis oder demnächst > 800 Bundestagsabgeordnete nebst deren Hofschranzen, Lakaien, auch genannt Pressereferenten und Büroleiter.

    Die Leute wählen aber diejenigen, die ihnen soziale Wohltaten versprechen. Deshalb stehen die Grünen, Linken und Sozen zusammengerechnet so gut da. Der Wähler ist also selber Schuld an der Umverteilung denn die von ihnen gewählten Politiker fallen nicht einfach so vom Himmel.
    Und während ein Politiker nach dem anderen über sich selber stolpert (zuletzt Söder mit Corona und Spahni mit seiner Villa) steht Merkel glänzend da in der Wählergunst.

  24. @jeanette
    Ich antworte Ihnen immer gerne, weil Ihre Argumentationslinie der entspricht, die ich 30 Jahre in der ddr erlebt habe.

    Ich weiß, jetzt schreien Sie wieder Zeter und Mordio und fühlen sich total diskriminiert.

    Eine Frage, kann es sein, dass Sie sich aus tausenden Themen eines ausgesucht haben, auf das Sie emotional total abfahren?

    Maskenverweigerer (die namhafte Wissenschaftler auf ihrer Seite haben) mit willentlichen HIV-Überträgern gleichzusetzen, ist abenteuerlich und disqualifiziert Sie fachlich.

    Gegen Intellektualität kann man rational argumentieren, bei einmal festgelegten Emotionen nicht mehr.

    Dennoch setze ich mich dafür ein, dass Sie Ihre Meinung offen vertreten können, egal wie irrational sie ist und wie aktiv Sie Andersdenkende kriminalisieren.

  25. @jeanette:

    HIV ist ein interessanter Aspekt. Da wurde noch vernünftig vorgegangen. Jeder der nicht infiziert werden möchte, bleibt bei seinem Partner und wer wechselnde Partner hat, der schützt sich mit Kondomen. Soweit, so vernünftig!

    Übersetzt auf Corona-Deutsch bedeutet das, wer wirklich zur Risiko-Gruppe gehört schützt sich mit FFP 2 oder sogar 3 Masken! Die hier vorgeschriebenen Maul-Lappen bringen gar nichts. Das Virus fliegt da einfach durch, das heißt, auch Risikogruppen werden durch die Stofffetzen nicht geschützt, sondern in falscher Sicherheit gewogen.

  26. @jeanette 21. August 2020 at 10:05:

    Ich denke mal das dieser Beitrag von Ihnen in die Geschichte eingehen wird. Man sollte diesen Beitrag bei PI News gut aufheben.

    „Die Minderheit, die nicht versteht, dass sie gerade dabei ist der nachfolgenden Generation die Zukunft für immer zu verbauen, durch ihren Leichtsinn und ihre einfältige Rebellion eine Pandemie unnötig in die Länge zieht, die schon lange vorbei sein könnte, eine Minderheit, die allen Vernünftigen das Leben schwer macht und im Begriff ist, die Wirtschaft endgültig an die Wand zu fahren!“

    Tatsache ? Die Rebellion der Minderheit ? Und die Jugend bekommt auch keinen Job mehr wegen der rebellierenden Minderheit ? Und die Pandemie könnte schon lange vorbei sein ? So viele geballte Kenntnisse aus Wirtschaft, Biologie und sozialem Zusammenleben sollte unbedingt durch ein Bundestagsmandat gekrönt werden.

  27. .

    @ Jeanette 9:59 h;
    Betrifft: Erkrankungen

    Sie liegen hier nur insofern richtig, als daß Männer keine Gebärmutter haben.

    Natürlich ist HPV-induzierter Krebs bei Männern ein Thema.

    STIKO (= ständige Impfkommision) empfiehlt Impfung von Mädchen UND Jungen
    im Alter zwischen 9 und 14 Jahren gegen HP-Viren.

    .

  28. @jeanette

    Ihre Argumentation spiegelt 1:1 der „Bild“ oder „Die Bunte“ wider.

    Warum beschäftigen Sie sich nicht einmal mit Prof. Dr. Karina Reiss, Prof. Dr. Bhakdi, Dr. Wolfgang Wodarg u.v.a.

    …sind das nach Ihrer Logik alles auch nur kompetenzlose Idioten, weil sie die Welt nicht so sehen, wie Sie sie sich in Ihrem Köpfchen zurechtschustern?

  29. ChrisOausH 21. August 2020 at 10:15

    @jeanette
    Ich antworte Ihnen immer gerne, weil Ihre Argumentationslinie der entspricht, die ich 30 Jahre in der ddr erlebt habe.

    Ich weiß, jetzt schreien Sie wieder Zeter und Mordio und fühlen sich total diskriminiert.

    Eine Frage, kann es sein, dass Sie sich aus tausenden Themen eines ausgesucht haben, auf das Sie emotional total abfahren?

    Maskenverweigerer (die namhafte Wissenschaftler auf ihrer Seite haben) mit willentlichen HIV-Überträgern gleichzusetzen, ist abenteuerlich und disqualifiziert Sie fachlich.

    Gegen Intellektualität kann man rational argumentieren, bei einmal festgelegten Emotionen nicht mehr.
    ———————————————–

    Wenn Sie einen gefährlichen Virus an dem schon fast 1 MIO Menschen erbärmlich zugrunde gegangen sind und 22 MIO erkrankten mit einer „Emotion“ verwechseln, dann kann ich Ihnen auch nicht mehr helfen.

    Momentan ist CORONA einmal das Hauptthema, das alle belastet.
    Wie kann man so etwas ignorieren?
    Wer natürlich allein ist, nicht zwingend raus muss, auch keine Angehörigen hat, der kann das vielleicht „locker“ sehen.

  30. ChrisOausH 21. August 2020 at 10:25

    @jeanette

    Ihre Argumentation spiegelt 1:1 der „Bild“ oder „Die Bunte“ wider.

    Warum beschäftigen Sie sich nicht einmal mit Prof. Dr. Karina Reiss, Prof. Dr. Bhakdi, Dr. Wolfgang Wodarg u.v.a.
    ————————————–
    Die sind an die 80 Jahre alt. Schon lange aus dem Beruf heraus.
    Wo haben die überhaupt Zugang zu einem Labor?

  31. Kieler1 21. August 2020 at 09:42

    @mdcmxx
    Kalbitz prügelt?
    Quelle?
    ______________
    Kalbitz hat einen Fraktionskollegen krankenhausreif geprügelt und dann den Fraktionsvorsitz niedergelegt.
    Kann man leicht googeln.

  32. Masken nützen nichts wenn man dicht an dicht hockt, besonders über einen längeren Zeitraum.
    Aber da man sich ja mit den meisten Menschen eben nicht so dicht gedrängt aufhält, hat die Maskenpflicht durchaus geholfen die Corona-Zahlen in Deutschland noch im Zaum zu halten.
    @ an den freundlichen Herrn, der immer nach Tschechien zum Einkaufen fährt:
    Auch in Tschechien wird wieder die Maskenpflicht eingeführt:
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115689/Tschechien-fuehrt-Maskenpflicht-wieder-ein
    Keine Lügenpresse!
    Und in südeuropäischen Ländern, in der Karibik besteht Maskenpflicht sogar auf der Straße, was wirklich unangenehm ist. Also muß schon etwas dran sein an der Maske solange es nichts besseres gibt.

    „Wollt Ihr die totale Maskenpflicht?“

  33. jeanette 21. August 2020 at 10:26
    Wenn Sie einen gefährlichen Virus an dem schon fast 1 MIO Menschen erbärmlich zugrunde gegangen sind und 22 MIO erkrankten mit einer „Emotion“ verwechseln, dann kann ich Ihnen auch nicht mehr helfen.

    Es sind 797,274 Menschen weltweit an/mit dem Coronavirus verstorben.
    Die meisten davon starben an ihren Vorerkrankungen, verbunden mit einem
    hohen Alter.
    Nehmen wir einmal an, davon starben 4 % ursächlich an Corona (wahrscheinlich
    schon eine zu hohe Zahl), dann wären das weltweit 31,891 Menschen.

    In einem starken Grippejahr sterben in Deutschland 25- 30.000 Menschen.
    Da trägt keiner eine Maske, es gibt keine Abstandsregeln und die
    Wirtschaft wird nicht massiv zerstört (nichts anderes bedeutet ein „Lockdown“).
    In ärmeren Ländern bedeutet ein Lockdown, dass Menschen hungern oder
    verhungern oder aus Verzweiflung Selbstmord begehen ( ich las kürzlich einen Bericht
    von einem Pfarrer aus Manila, in dessen Gemeinde mehrere Menschen Selbstmord begangen
    hatten, weil sie kein Einkommen hatten, nichts zu essen hatten, die Miete nicht zahlen konnten etc. und total verzweifelt waren (in nur EINER Kirchengemeinde).

  34. .
    Wer
    sein System,
    bzw. sWeltbild
    auf Lügen gründet,
    für den ist Wahrheit Gift,
    die er folglich scheut wie
    der Teufel bekanntlich
    das Weihwasser. Gilt
    ebenso für unsre
    Lügenmedien.
    Die können
    gar nicht
    anders.
    .

  35. Die Mehrheit der Wähler in einer der größten Volkswirtschaften klopft sich selbst auf die Schulter, daß sie eine blinde Steuerfrau ans Ruder stellten, welche nun völlig selbstsicher Vollgas gibt und den lobhudelnden Passagieren ihres Narrenschiffs laut „anschnallen“ zuruft. Selbst am Eisberg zerschellt applaudiert dieses Volk noch frenetisch – es ist ein wahrer Albtraum.

  36. „Die Welt will belogen sein (mundus vult decipi), deshalb belügen auch die herrschenden Politiker und ihre Staatsmedien die Menschen sogar in der Corona-Panik.“
    Ich will nicht belogen werden, noch nie will und wollte ich belogen werden. Dieser Satz dient doch nur zum Machterhalt und zieht sich durch alle Gesellschaftsbereiche. Kriminalität wird verharmlost, Arbeitslosigkeit existiert so gut wie gar nicht, die Deutschen sind die größten Rassisten überhaupt und so weiter und so fort. Deutschland existiert nicht mehr. Ist das die große Transformation, die unsere allseits geliebte, gottgleiche Führerin angekündigt hat?

  37. @jeanette 10:29

    Ihre Argumentation spiegelt 1:1 der „Bild“ oder „Die Bunte“ wider.

    Warum beschäftigen Sie sich nicht einmal mit Prof. Dr. Karina Reiss, Prof. Dr. Bhakdi, Dr. Wolfgang Wodarg u.v.a.
    ————————————–
    Die sind an die 80 Jahre alt. Schon lange aus dem Beruf heraus.
    Wo haben die überhaupt Zugang zu einem Labor?
    ===========================

    Zum einen habe diese emeritierten Professoren nach wie vor Zugang zu ihren Laboratorien in den Universitäten, in denen sie tätig waren.

    Zum anderen, warum verstehen und akzeptieren Sie nicht, dass es bei dem Disput z. B. zwischen Ihnen und mir, NICHT um das Grippevirus Corona geht.
    Weder Sie noch ich haben die nötige Eignung bzw. Qualifikation, um das Problem Corona kompetent einschätzen zu können (da bilde ich mir auf meinen „Dr. der Arbeitswissenschaften“ nichts ein, in puncto Corona bin ich nicht kompetent)

    ABER…
    Wenn trotz ungeklärter, nicht vorhandener, nicht validierter Behauptungen über eine angenommene Gefahr Grundrechte der Bevölkerung willkürlich, diktatorisch und ohne Beteiligung der Legislative -des Parlaments gewählter Volksvertreter- ausser Kraft gesetzt werden, gehen bei mir und allen Demokraten die Alarmlichter an

    Nochmal zum Mitmeisseln:
    ob Corona ein Witz oder eine Todesgefahr ist, darüber sollen kompetente Wissenschaftler streiten (von mir aus können sich panische Menschen eine Decke um den Kopf wickeln, in eine Holzkiste einnageln und in den Keller stellen und dabei glauben, die Menschheit gerettet zu haben)
    Aber wenn bürgerliche Grundrechte von machtbesoffenen Politikern mit ihren Allmachtsphantasien willkürlich ausser Kraft gesetzt werden, habe ich als Bürger nicht nur die Kompetenz sondern die Pflicht, mich zu wehren.

    …Gegenmeinungen sind willkommen

  38. Infektionen und Rückreisewelle : Corona mit Migrations-Hintergrund

    Ein Kommentar von Jasper von Altenbockum

    Mit Abstand am meisten Corona-Fälle unter den Rückkehrern kommen aus dem Kosovo – nicht gerade ein Sehnsuchtsort deutscher Urlauber. Dem Tourismus wird Unrecht getan.

    Schon seit Beginn der Warnungen vor dem Rückfall in steigende Infektionszahlen fällt auf, dass die dabei herausragende Gruppe nur ungenügend als „Touristen“ angesprochen oder gar gebrandmarkt wird. Denn es gibt nur bemerkenswert wenige Corona-Fälle unter Urlaubern, die aus klassischen Urlaubsländern wie Spanien oder Griechenland heimkehren.

    Darauf weisen die Statistiken der Bundesländer auch jetzt wieder hin. Weit mehr Fälle kommen aus der Türkei, aus Bulgarien, Serbien, Bosnien oder Kroatien. Mit Abstand vorne liegt das Kosovo – nicht gerade ein Sehnsuchtsort deutscher Touristen. Es hat sich deshalb eingebürgert, neutral von „Rückkehrern“ zu sprechen, was korrekt ist, aber den Umstand verdeckt, dass dem Tourismus Unrecht getan wird.
    Mobilität trägt zur Unübersichtlichkeit bei

    Offenbar ist es so, dass Hotels, Restaurants oder Vermieter von Ferienwohnungen weit besser auf die Corona-Krise reagiert haben als Privathaushalte. Denn die Reisen auf den Balkan oder in die Türkei, die in den Statistiken auftauchen, sind ganz offensichtlich Unternehmungen, die nicht touristischen Zwecken dienen, sondern dem Wiedersehen von Familienangehörigen.

    Sowenig an diesem Bedürfnis etwas auszusetzen ist, so sehr fällt doch die Sorglosigkeit auf, wie damit umgegangen wird. Es hilft jedenfalls nichts, mit Reisewarnungen nur an die Vernunft von Touristen zu appellieren, wenn die neue Corona-Welle auch einen handfesten Migrationshintergrund hat.

    Wie hoch der Anteil der Rückkehrer an der Ausbreitung der Infektionen ist, bleibt vorerst unklar. Es wird viel häufiger unter ihnen getestet als in der Bevölkerung, die zu Hause geblieben ist. Klar ist aber auch, dass Mobilität zur Pandemie und zur Unübersichtlichkeit beiträgt – und dass nur ein Polizeistaat wirklich gewährleisten könnte, dass die jetzt neu verhängten Vorschriften über Quarantäne und Testpflicht für Rückkehrer strikt eingehalten würden.

    Die Leidtragenden sind diejenigen, die darauf angewiesen sind, dass es nicht noch einmal zu einem „Lockdown“ kommt. Unter welchem Blickwinkel man die Sache auch sieht: Die Toleranz wird auf eine harte Probe gestellt.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/infektion-und-rueckreise-welle-corona-mit-migrationshintergrund-16913845.html

    Manche Leser sind ganz überrascht von soviel Meinungsmut bei der FAZ:

    FAZ mal nicht politisch korrekt?

    Burkhard Oppenberg (Burkhard.Oppenberg)

    0

    21.08.2020 – 08:31

    Solche Artikel kenne ich von der FAZ schon lange nicht mehr, ich lese daher primär die NZZ, die sich noch eine eigene kritische Meinung bewahrt hat.

    oops – das war mutig!

    Hans E. Latzke (Soziologe)

    0

    20.08.2020 – 22:32

    So was darf man doch nicht sagen, Mensch!

    Klare Worte – Danke

    Mathias Olschewski (GSWmbH)

    0

    20.08.2020 – 22:42

    Sehr geehrter Herr von Altenbockum, ich danke Ihnen für diese klaren Worte und bin froh das Sie das aussprechen was offensichtlich ist. Wenn ich, sehe wie Lehrkräfte den Neustart der Schulen unter diesen Bedingungen ermöglichen, ist die Ignoranz oder nicht vorhandene Intelligenz derer die diese Leistung offensichtlich nicht wertschätzen unerträglich und stellt in der Tat die Toleranz unserer Gesellschaft auf eine harte Probe…

    Das Narrativ der tadellosen Migranten muss erhalten bleiben

    Frank Schuler (arnoberlin)

    1

    20.08.2020 – 22:50

    Da macht man regierungsseitig lieber die eigenen Landsleute zu Sündenböcken. Fügt sich nahtlos in die Politik der letzten Jahre ein.

    Um den heißen Brei herum

    Artus Daniel-Hoerfeld (ArtusDanielHoerfeld)

    0

    21.08.2020 – 00:10

    Der Artikel ist seltsam ambivalent in seiner Aussage und erweckt den Anschein, dass eigentlich zwischen den Zeilen zu lesen sei. Ich deute das mal so, als würde hier auf die Problematik der zum Urlaub heimkehrenden Migranten hingewiesen, die sich dort mit Corona anstecken und es mit nach Deutschland bringen.
    Sollte ich mich täuschen, so weise man mich darauf hin und biete eine zureffendere Interpretation.

    Touristen, Party-Szene etc. – immer schön politisch korrekt

    Felix Bapistella (FBap)

    1

    21.08.2020 – 06:38

    Danke für den (heutzutage) mutigen und offenen Kommentar!

  39. Merkel zerstört vollabsichtlich die soziale Marktwirtschaft um dann zu erklären, daß nur der Sozialismus die Probleme lösen kann. Die will heim in ihren geliebten Verbrecherstaat ‚DDR‘!

  40. jeanette 21. August 2020 at 09:45

    CORONA 21. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    231.305 + 1.599 (Johns Hopkins)
    RKI + 1.427
    Death Rate: 9.263 + 6

    Neuerkrankungen Italien:
    256.118 + 840 (Johns Hopkins)
    Death Rate: 35.418 + 6

    Jede Zahl ein Schicksal +.

    Sie vergaßen aber zu erwähnen, daß die Zahl der „Neuerkrankungen“ kummulativ ist und daß davon die „Genesenen“ (Deutschland ca. 205.000) abgezogen werden müssen.
    Außerdem sind die „Erkrankungen“ keine oder nur sehr wenig Fälle, die mit Symptomen zum Arzt gegangen sind, sondern alle positiv Getesteten, wovon die meisten erst durch den Test erfahren haben, daß sie das Virus in sich tragen.
    Die Toten begründen außerdem keine Übersterblichkeit, wie es bei einer Pandemie zu erwarten wäre, sondern fehlen dann bei anderen Todesarten. Alleine an Lungenentzündung sterben in Deutschland jährlich ca. 30.000 Menschen – wird bei ihnen das Corona-Virus festgestellt, sind es Corona-Tote.
    Die WHO, ihre Geldgeber (Gates ist zweitgrößter Geber nach den USA) und vor allem die Chinesen haben hier ganze Arbeit geleistet.
    Die Johns-Hopkins-Universität gehört übrigens Rockefeller und Gates, sein Freund, hat 20 Millionen dort investiert.
    Außerdem investieren beide Milliarden in Pharmaunternehmen, vor allem Impfstoff-Hersteller wie GSK und andere.
    Weitere Milliardäre wie Soros agieren gleichermaßen.
    Willst Du Corona verstehen, folge nicht den Zahlen der Betroffenen, die von windigen Instituten aufbereitet werden, sondern der „Spur des Geldes“!

  41. Betrachtet man alle Zahlen und die Tatsache, daß die WHO für diesen Virus den Begriff der Pandemie neu definiert hat, macht das deutlich, daß es sich hierbei um einen rein politischen Virus handelt!
    Nicht zu vergessen die Tatsache, daß die meisten positiv Getesteten aus warmen Ländern kommen und unter Virologen feststeht, daß das Virus bei Temperaturen über 25 °C nicht überleben kann, können es sich bei den „Neuerkrankungen“ nur um Menschen handeln, die keine Symptome haben, sondern lediglich Hinweise auf das Virus in sich tragen.
    Bis heute konnte mir keiner die Frage beantworten, ob sich es bei den positiven Tests nicht auch um Überbleibsel aus älteren Coronafällen handeln könnte, wie Sars und Mers, denn großflächige Tests gibt es ja erst seit diesem Jahr.

  42. eule54 21. August 2020 at 09:57

    Angeblich 25000 „Grippe“tote oder 9000 „Corona“tote.

    Was ist wohl schlimmer??

  43. @Jeanette:
    Sie gehören zum Arzt oder in die öffentlich-rechtlichen! Der Vergleich Maskeverweigerer mit HIV-Ansteckern ist das härteste, was ich seit längerem dazu gelesen habe.

    Übertrifft den Vorwurf im Sommerinterview an den AfD-Sprecher, Maske nicht zu tragen wäre wie den Anschnallgurt im Auto zu verweigern.

    Die Menschen, die nun gegen die Repressionen auf die Straße gehen, sind also rücksichtslose, dumme Typen. Wie meinen Sie den Sturz der Unrechts-Regierung hinzubekommen? An der Wahlurne? Mit tollen, empörten Kommentaren bei PI?

    Weiowei.

  44. Es ist im Ergebnis eine immer stärkere Etablierung des Sozialismus mit Hilfe eines Virus, das ihnen als Begründung dient. Das sehe ich auch so kommen:
    http://www.pi-news.net/2020/05/corona-brennt-schnell-alles-nieder/

    Das Ergebnis dürfte eine immer weitere Verstaatlichug der Wirtschaft sein, was einen weiteren Machtzuwachs des Staates und eine eine politisch Manipulation des Marktes bedeutet.
    Die Armen bleiben arm, werden noch ärmer und noch abhängiger vom Staat. Merkel hat mit dem massenhaften Import ungebildeter, kulturfremder und integrationsunwilliger Männer diese Gruppe noch gestärkt. Sie werden die Parteien wählen, die ihnen das meiste Geld aus Umverteilung versprechen. Geraubtes Geld.
    Der Mittelstand, das Bürgertum leidet und zahlt. Einst unabhängige, mittelständische Bürger geraten zusätzlich in die totale Abhängigkeit vom Staat, sitzen bei den Sozialämtern neben den Glücksrittern aus aller Welt, die nie etwas für den deuschen Staat gleistet haben und dies häufig auch nicht beabsichtigen.
    Die Milliardäre werden noch reicher, nehmen mit ihrem Geld Einfluß auf die Politik und die Politik „rettet“ dafür ihre Unternehmen und Banken. Diese Clübbchen sind völlig entkoppelt von den normalen Bürgern auf der Straße, die alles finanzieren sollen und als ewige Schuldner fungieren. Das ganz gute Leben haben die politische Klasse und sehr wenige Milliardäre. Niemand von denen wird jemals zur Rechenschaft gezogen.

    Doch der Bürger hätte es in der Hand, dem ein Ende zu setzen. Er ist aber zu unkritisch, sein Bauch ist noch zu voll und das Bier ist sehr billig. Unser Bildungssystem wird nicht besser und erzieht keine kritischen Menschen mehr. Auch die Migrationspolitik (falls man die überhaupt so nennen will) hat eher dazu geführt, dass das Bildungsniveau sinkt. Auch diese Entwicklung nutzt dem Staat, denn Dumme glauben dem Staat und seinen Medien eher. Wir glauben auch, wir sind eine moderne Gesellschaft. Doch auch ein Affe kann inzwischen Eingaben auf einem Smartphone machen und die dümmsten Affen laden sich noch Apps zur eigenen Überwachung runter.
    Wie dünn die Decke der Zivilisation ist, kann man zum Beispiel hier auf den Straßen von Portland (USA) sehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=JCKcYSQAP6U&feature=emb_logo
    (VORSICHT! Es ist drastisch, doch man sollte es sehen, solange es noch abrufbar ist.)
    Portland könnte auch irgendwann Berlin, Hamburg oder Köln sein.

    Ich sehe für die mittelfristige Zukunft schwarz – und das ist nicht mehr die Farbe der CDU.

  45. Tolkewitzer 21. August 2020 at 11:29

    Bis heute konnte mir keiner die Frage beantworten, ob sich es bei den positiven Tests nicht auch um Überbleibsel aus älteren Coronafällen handeln könnte, wie Sars und Mers, denn großflächige Tests gibt es ja erst seit diesem Jahr.

    Klare Antwort: Ja, das ist oft der Fall. Der Immunologe Beda Stadler hat das am 12. Juni 2020 auf der Achse in einem sehr langen, ausführlichen Artikel dargelegt. Zwei Kernpassagen:

    Der Groschen fiel bei mir erst, als ich realisierte, dass der erste kommerzielle Antikörpertest aus einem alten Antikörper bestand, der eigentlich SARS erkannte. Bei dieser Art von Test schaut man, ob im Blut Antikörper vorhanden sind und die in einem früheren Kampf gegen das Virus so entstanden sind. Aus einem Lama wurden sogar Antikörper isoliert, die gleichermaßen SARS, SARS-Cov-2 und MERS erkennen. Zudem wurde bekannt, dass in China an Orten, wo SARS gewütet hatte, SARS-Cov-2 weniger Unheil anrichtete. Das sind klare Befunde, die zwingend nahelegen, dass unser Immunsystem zumindest SARS und SARS-Cov-2 als teilweise identisch betrachtet und wahrscheinlich das eine Virus uns vor dem anderen schützen könnte. (…)

    Solche Zellen, die quasi Viren ausbrüten, werden dann im ganzen Körper gesucht und von den T-Zellen umgebracht, bis das letzte Virus ausgerottet ist. Macht man also bei einem immunen Menschen einen PCR-Corona-Test, wird ja kein Virus detektiert, sondern nur ein kleines Stück des viralen Genoms. Der Test wird so lange positiv sein, bis keine Trümmer des Virus mehr vorhanden sind. Auch wenn längst keine infektiösen Viren mehr vorhanden sind, kann ein Corona-Test also noch positiv ausfallen, weil durch die PCR-Methode selbst ein kleines Stück des viralen Genmaterials im Test genügend vervielfältigt wird.

    Sehr lesenswert:

    https://www.achgut/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

  46. Selberdenker 21. August 2020 at 12:17

    Es ist im Ergebnis eine immer stärkere Etablierung des Sozialismus mit Hilfe eines Virus, das ihnen als Begründung dient.

    ………

    Wie dünn die Decke der Zivilisation ist, kann man zum Beispiel hier auf den Straßen von Portland (USA) sehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=JCKcYSQAP6U&feature=emb_logo
    (VORSICHT! Es ist drastisch, doch man sollte es sehen, solange es noch abrufbar ist.)
    Portland könnte auch irgendwann Berlin, Hamburg oder Köln sein.

    Ich sehe für die mittelfristige Zukunft schwarz – und das ist nicht mehr die Farbe der CDU.

    Wir dürfen niemals vergessen, welchen Politikern und Medienschaffenden etc. wir das jetzige und zukünftige Elend zu verdanken haben.

    Helmut Kohl sagte einmal, ab einer Staatsquote von 50 % beginnt der Sozialismus.
    Unter Merkel sind wir jetzt schon bei 54, 2 % angelangt.
    Die Corona-Folgen werden den Staatsanteil weiter expandieren lassen.
    Und der große Wirtschafts- und Finanzcrash natürlich genauso.
    Dazu kommt noch eine vollkommen schlecht informierte und verblödete Jugend,
    die Randthemen zu Hauptthemen macht und vergessen hat, worauf ihr Wohlstand beruht
    bzw. nie etwas anderes als Wohlstand erlebt hat.
    Den Sozialmus zu verhindern, wird diesmal gar nicht so leicht sein.
    Dazu kommen noch die globalistischen Eliten, die im Hintergrund und
    verdeckt alle möglichen Ziele verfolgen, die nichts Gutes für uns bedeuten.

    Der Kampf für die Freiheit wird existentiell werden.

  47. @Tolkewitzer 21. August 2020 at 11:29

    „Betrachtet man alle Zahlen und die Tatsache, daß die WHO für diesen Virus den Begriff der Pandemie neu definiert hat, macht das deutlich, daß es sich hierbei um einen rein politischen Virus handelt!“
    An der Definition der Pandemie hat man sich schon bei der „Schweinegrippe“ gestört

    „Nicht zu vergessen die Tatsache, daß die meisten positiv Getesteten aus warmen Ländern kommen und unter Virologen feststeht, daß das Virus bei Temperaturen über 25 °C nicht überleben kann, können es sich bei den „Neuerkrankungen“ nur um Menschen handeln, die keine Symptome haben, sondern lediglich Hinweise auf das Virus in sich tragen.“
    Nein die meisten positiv Getesteten kommen aus Deutschland.

    „Bis heute konnte mir keiner die Frage beantworten, ob sich es bei den positiven Tests nicht auch um Überbleibsel aus älteren Coronafällen handeln könnte, wie Sars und Mers, denn großflächige Tests gibt es ja erst seit diesem Jahr.“
    Sars hatten nur 8000 Menschen, Mers noch weniger ( das verbreitet sich kaum von Mensch zu Mensch ) Außerdem Spricht der PCR Test nicht auf Mers an.
    Ansonsten bliebe zu erklären warum da noch die RNA ist, Coronaviren bleiben ja nicht lebenslang wie Herpes oder Windpocken

  48. „jeanette 21. August 2020 at 10:05
    Wer sich über die Messermänner aufregt, der muss sich zwangsläufig auch über die Maskenverweigerer aufregen, beide sind gemeingefährlich. Sicherheit ist nicht dehnbar!
    Der Unterschied besteht nur darin, die Messeropfer sterben schnell, die anderen leider qualvoll.“

    Hallo Jeanette, Sie machen sich da ein paar Sorgen zu viel. Der Corona-Virus ist für die meisten von uns nicht sonderlich schlimm. Ja, es kann einen schlimm erwischen, dann liegen Sie 2 Tage richtig flach (ist tatsächlich ziemlich übel), aber danach geht es relativ schnell wieder aufwärts. Wenn Sie keine Vorerkrankungen haben, wird Ihr Immunsystem damit fertig.

    Was die Masken angeht, ist wichtig zu verstehen: Die normale „Alltagsmaske“ bietet keinerlei Schutz gegen das Virus. Der Virus ist winzig, der Masken-Stoff sehr porös, der Virus geht da ganz locker durch. Es ist so, als würden Sie einen Maschendrahtzaun als Fliegengitter benutzen, das funktioniert nicht. Wenn Sie sich wirklich schützen wollen, dann besorgen Sie sich eine eng anliegende FFP-2-Maske und dazu eine Schutzbrille, denn Sie können sich auch über die Augen anstecken. Haben Sie auf beides keine Lust, dann sollten Sie Abstand halten.

    Ferner berücksichtigen Sie bitte, dass der Corona-Virus kein Killer-Virus ist. Es ist nicht so, dass wenn Sie einen Virus davon mitbekommen, gleich tot umfallen. Mit einer kleinen Anzahl dieser Viren wird Ihr Immunsystem keine Probleme haben. Es kommt auf die Virenlast an. Nur wenn die hoch ist, erkranken Sie. Wenn Sie also in einem geschlossenen Raum (Karnevals-Sitzung oder Disco) mit vielen Personen auf engem Raum bei schlechter Belüftung über viele Stunden hinweg zusammen laut singen oder schreien, dann bekommen Sie richtig Virenlast ab und dann ist die Chance gegeben, dass Sie danach Fieber bekommen und ein paar Tage ausfallen.

  49. Ich habe schon lange den Eindruck, dass die Kanzlerin unverdient viel Glück hat. Das erinnert mich fatal an einen, der auch unverschämt viel Glück hatte. Bis zuletzt…

  50. Hmm, was sagt uns der Artikel? Wir leben also von einer modernen Form von Wechselreiterei. Na gut. Das ist sicher ein Anzeichen für schlechte Zustände, vgl. die „Mefo-Wechsel“, von denen sich das Dritte Reich über Wasser hielt (bis es unterging).
    Und nun? Kann man das abstellen? Welche Folgen wird das haben? Dazu finde ich wenig Aussagen, höchstens Spekulationen. Mehr Informationen wären wünschenswert.

  51. Eistee 21. August 2020 at 15:19

    Hmm, was sagt uns der Artikel? Wir leben also von einer modernen Form von Wechselreiterei. Na gut. Das ist sicher ein Anzeichen für schlechte Zustände, vgl. die „Mefo-Wechsel“, von denen sich das Dritte Reich über Wasser hielt (bis es unterging).
    Und nun? Kann man das abstellen? Welche Folgen wird das haben? Dazu finde ich wenig Aussagen, höchstens Spekulationen. Mehr Informationen wären wünschenswert.

    Durch logisches Denken können Sie von selbst auf einige der Folgen kommen.
    Dazu gibt es die Erfahrungen aus der Geschichte.
    Und ansonsten ab und zu mal´ ein Video von Markus Krall anschauen.

  52. Hans R. Brecher 21. August 2020 at 14:32
    Merkel fährt Deutschland gegen die Wand. Sie ist ein deutscher Mugabe.

    Angela Mugabe. Ein schöner Name für eine unschöne Sache.

  53. Juliane Caesar 21. August 2020 at 10:44

    jeanette 21. August 2020 at 10:26
    Wenn Sie einen gefährlichen Virus an dem schon fast 1 MIO Menschen erbärmlich zugrunde gegangen sind und 22 MIO erkrankten mit einer „Emotion“ verwechseln, dann kann ich Ihnen auch nicht mehr helfen.

    Es sind 797,274 Menschen weltweit an/mit dem Coronavirus verstorben.
    Die meisten davon starben an ihren Vorerkrankungen, verbunden mit einem
    hohen Alter.
    Nehmen wir einmal an, davon starben 4 % ursächlich an Corona (wahrscheinlich
    schon eine zu hohe Zahl), dann wären das weltweit 31,891 Menschen.

    In einem starken Grippejahr sterben in
    ————————————————-

    Guter Mann!
    Corona ist keine Grippe!
    An einer Grippe erstickt man nicht!

  54. Das Corona-Klistier Schattdaun spült Merkel direkt wieder in das Kandselbunzlerinnen-Amt. Juhu! So einfach und gegen Scholz war Wahlkampf noch nie.

  55. Paul von Vreden 21. August 2020 at 13:44
    „jeanette 21. August 2020 at 10:05
    Wer sich über die Messermänner aufregt, der muss sich zwangsläufig auch über die Maskenverweigerer aufregen, beide sind gemeingefährlich. Sicherheit ist nicht dehnbar!
    Der Unterschied besteht nur darin, die Messeropfer sterben schnell, die anderen leider qualvoll.“
    Hallo Jeanette, Sie machen sich da ein paar Sorgen zu viel. Der Corona-Virus ist für die meisten von uns nicht sonderlich schlimm. Ja, es kann einen schlimm erwischen, dann liegen Sie 2 Tage richtig flach (ist tatsächlich ziemlich übel), aber danach geht es relativ schnell wieder aufwärts. Wenn Sie keine Vorerkrankungen haben, wird Ihr Immunsystem damit fertig.
    Was die Masken angeht, ist wichtig zu verstehen: Die normale „Alltagsmaske“ bietet keinerlei Schutz gegen das Virus. Der Virus ist winzig, der Masken-Stoff sehr porös, der Virus geht da ganz locker durch. Es ist so, als würden Sie einen Maschendrahtzaun als Fliegengitter benutzen, das funktioniert nicht. Wenn Sie sich wirklich schützen wollen, dann besorgen Sie sich eine eng anliegende FFP-2-Maske und dazu eine Schutzbrille, denn Sie können sich auch über die Augen anstecken. Haben Sie auf beides keine Lust, dann sollten Sie Abstand halten.
    Ferner berücksichtigen Sie bitte, dass der Corona-Virus kein Killer-Virus ist. Es ist nicht so, dass wenn Sie einen Virus davon mitbekommen, gleich tot umfallen. Mit einer kleinen Anzahl dieser Viren wird Ihr Immunsystem keine Probleme haben. Es kommt auf die Virenlast an. Nur wenn die hoch ist, erkranken Sie. Wenn Sie also in einem geschlossenen Raum (Karnevals-Sitzung oder Disco) mit vielen Personen auf engem Raum bei schlechter Belüftung über viele Stunden hinweg zusammen laut singen oder schreien, dann bekommen Sie richtig Virenlast ab und dann ist die Chance gegeben, dass Sie danach Fieber bekommen und ein paar Tage ausfallen.
    ————————————————————–

    Was Sie sagen entspricht einfach nicht den Tatsachen.

    Wer sind schon die meisten bei 22 MIO Erkrankten?
    Ich glaube nicht, dass Sie eine Statistik über „die meisten“ haben.
    Niemand führt diese Statistik, leider.

    Ja, vielleicht mache ich mir zu viel Sorgen. Die einen machen sich gar keine Sorgen ich halt mehr.
    Doch, die normale Alltagsmaske bietet einen gewissen Schutz, denn es kommt bei der Krankheit u.a. auch sehr wohl auf „die Dosis“ an. Sie nennen es selbst die Viruslast. Wenn alle eine Maske tragen werden die größten Tröpfchen selbstverständlich zurückgehalten, die sonst ungehindert durch den gesamten Raum schleudern würden.

    Sie können es selbst ausprobieren. Wenn eines Ihrer Kinder Schnupfen hat und Sie eine Maske tragen, (oder umgekehrt), dann werden Sie sich vermutlich kaum anstecken. Probieren Sie es demnächst einmal aus. Wenn Sie keine Kinder haben, dann laden sie die verschnupfte Nachbarin auf ein Gespräch ein, oder die Schwiegermutter. Probieren geht über Studieren.

    Sie nennen die Gefahrenzone: Karnevalssitzung. Ich nenne sie Deutsche Bahn.

  56. Tolkewitzer 21. August 2020 at 11:18

    jeanette 21. August 2020 at 09:45

    CORONA 21. August

    Neuerkrankungen Deutschland:
    231.305 + 1.599 (Johns Hopkins)
    RKI + 1.427
    Death Rate: 9.263 + 6

    Neuerkrankungen Italien:
    256.118 + 840 (Johns Hopkins)
    Death Rate: 35.418 + 6

    Jede Zahl ein Schicksal +.

    Sie vergaßen aber zu erwähnen, daß die Zahl der „Neuerkrankungen“ kummulativ ist und daß davon die „Genesenen“ (Deutschland ca. 205.000) abgezogen werden müssen.
    ———————————————————————————–

    Das ist dann Ihre Aufgabe jeden Tag! 🙂
    Ich rechne nur die Neuerkrankungen aus.

  57. „Die Welt will belogen werden.“

    Richtig! Deshalb stimmt auch der drittletzte Absatz nicht: Eine Regierung die Millionen Arbeitslose verursacht, wird in Deutschland garantiert wiedergewählt. Die werden es uns schon so erklären dass die AfD Schuld ist bzw. mit ihr an der Macht alles den Bach runtergeht.

  58. Marie-Belen 21. August 2020 at 08:39; Komisch, da sitzen die im Parlament, Redaktionen usw. und kennen unser GG nicht mal.
    Irgendwie heissts da doch sinngemäss: sich aus öffentlich zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.
    5 Minuten gurgeln und die gefundenen Beitröge durchlesen reicht um wenigstens so viel zu wissen, wie wir hier alle. Na gut, Ausnahmen bestätigen die Regel. Diejenigen missverstehen aus Öffentlich zugänglich mit ÖuR.

    jeanette 21. August 2020 at 10:26; Bist mal wieder im PanikÜbertreibungsmodus. Ich weiss ja nicht, was das auslöst bei dir, falls du Medikamente dafür nimmst, lass sie versuchsweise mal ein paar Tage weg, Falls welche dagegen solltest du die Dosis erhöhen, falls gar keine, geh mal zum Onkel Doc. Jedenfalls deine fast 1 Mio Corona Toten sind zum einen lediglich ne 3/4 Mio, zum anderen sind das Tote, die beispielsweise beim Fensterputzen von der Leiter fielen, nen Verkehrsunfall hatten, HKK, Lungenkrankheiten erlitten. Da wurden halt zufällig irgendwelche Viren Bruchstücke gefunden, was aber noch lange nicht heisst, dass deren Tod auch nur das geringste mit C. zu tun hat. Die Toten durch C sollen laut mehreren Studien bei lediglich einem
    % der Toten mit C liegen. Wir reden hier also über die doch recht überschaubare Anzahl von leicht über 7.500. Das sind weniger, wie hier in Deutschland in 3 Tagen versterben.

    MKULTRA 21. August 2020 at 12:14; 90 Corona-Tote, da ists schon fast so gefährlich beim Spazierengehen vom Blitz erschlagen zu werden.

  59. jeanette 21. August 2020 at 16:49

    In einem starken Grippejahr sterben in…

    Das bezog sich natürlich auf Influenza, auf was sonst?

    Im übrigen:
    Corona-Virus oder Influenza –
    beide verursachen ähnliche Symptome und beide können schwer verlaufen.

    Schauen Sie sich Interviews mit Prof Bhakdi an – da wird
    alles wunderbar erklärt.

    Und wenn Sie ihre Rhinoviren pflegen wollen, dann tragens halt eine Maske!
    Ich denke, in diesem Land stört auch so manche mentale Maske……

  60. @Hans R. Brecher 21. August 2020 at 14:32

    Merkel fährt Deutschland gegen die Wand. Sie ist ein deutscher Mugabe.
    Merkel fährt Deutschland gegen die Wand. Doch die Deutschen wollen Zugabe.

  61. koelsche Jung 21. August 2020 at 12:15
    @Jeanette:
    Sie gehören zum Arzt oder in die öffentlich-rechtlichen! Der Vergleich Maskeverweigerer mit HIV-Ansteckern ist das härteste, was ich seit längerem dazu gelesen habe.
    Übertrifft den Vorwurf im Sommerinterview an den AfD-Sprecher, Maske nicht zu tragen wäre wie den Anschnallgurt im Auto zu verweigern.
    Die Menschen, die nun gegen die Repressionen auf die Straße gehen, sind also rücksichtslose, dumme Typen. Wie meinen Sie den Sturz der Unrechts-Regierung hinzubekommen? An der Wahlurne? Mit tollen, empörten Kommentaren bei PI?
    ———————————

    Wie man den Sturz des Unrecht Regimes hinbekommt?
    Einen Fuß vor den anderen setzen, nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen.
    Erst einmal müssen die Infektionszahlen weg oder bis auf ein Minimum reduziert werden, so wie in China in Wuhan.

    Erst dann kann man sich dem nächsten Projekt widmen.

    Wenn Sie heiraten, dann gehen Sie auch vorher zum Friseur, nehmen den Friseur nicht zur Hochzeit mit.

    Den Vergleich mit dem Anschnallgurt finde ich auch gut, aber nur zum Teil zutreffend, denn derjenige, der durch die Scheibe segelt, der gefährdet generell nur sich selbst, es sei denn er fliegt durch die Scheibe direkt auf einen Fußgänger zu.

  62. Juliane Caesar 21. August 2020 at 18:11

    jeanette 21. August 2020 at 16:49

    In einem starken Grippejahr sterben in…

    Das bezog sich natürlich auf Influenza, auf was sonst?

    Im übrigen:
    Corona-Virus oder Influenza –
    beide verursachen ähnliche Symptome und beide können schwer verlaufen.

    Schauen Sie sich Interviews mit Prof Bhakdi an – da wird
    alles wunderbar erklärt.
    ——————————————-

    Ich kenne keinen Fall wobei einer an Grippe erstickt ist.
    Wobei der Geschmacks- Geruch- und Hörsinn auch noch verschwand.

    Der Vergleich mit der Grippe führt zu fürchterlichen Missverständnissen, die die Leute zum Leichtsinn animieren!

    Bhakdi ist ein älterer Herr an die 80 der gar nicht mehr praktiziert, auch in keinem Labor tätig ist.

    Für mich macht es durchaus Sinn, was Herr Lauterbach erklärt, wenn das hier auch nicht gerne gehört wird. Schlechte Nachrichten sind halt nicht beliebt.

  63. jeanette 21. August 2020 at 21:02
    —————————————
    Herr Bhakdi ist 73 Jahre alt, also noch lange keine 80.
    Mathe scheint auch nicht eine Stärke von Ihnen zu sein.
    Wer allerdings vom Gesabbel eines Herrn Lauterbach angetan ist, sollte einen politisch inkorrekten Blog meiden.

  64. @ Juliane Caesar 21. August 2020 at 18:11

    Schauen Sie sich Interviews mit Prof Bhakdi an – da wird
    alles wunderbar erklärt.

    Stimmt, das ist ein sehr guter Mann mit Fachwissen, auch menschlich äußerst sympathisch. Warum sollte er nicht die Wahrheit sagen? Die SARS-Viren gibt es längst nicht erst seit Covid-19.

  65. „Künstlich herbeigeführte Corona-Panik. Shutdown soll Schuld am Kollaps der Weltwirtschaft verschieben“

    Das sehe ich auch so

  66. jeanette 21. August 2020 at 21:02

    Bhakdi ist ein älterer Herr an die 80 der gar nicht mehr praktiziert, auch in keinem Labor tätig ist.

    73 ist er, wurde ein paar Mal hier erwähnt. Lernen Sie dazu!
    Wenn Bhakdi ein Labor nutzen will, dann hat er die Möglichkeit,
    das Labor seiner jungen Frau zu nutzen.
    Aber das braucht er ja gar nicht. Er liest die neuesten wissenschaftlichen
    Veröffentlichungen und wertet sie aus, damit ist er auf dem neuesten Stand.
    Jahrzehntelange Erfahrung in seinem Fachgebiet hat er ja ohnehin.

  67. WOW!
    Sehr geehrter Herr Prof. Eberhard Hamer, das ist eine deutliche Ansage! Wunderbar!

    Die Wirtschaftswissenschaften in Deutschland verkamen in den letzten Jahrzehnten zu recht sanftmütigen Gesprächsrunden im Konsensbrei. Ganz anders als noch ein Ludwig Erhard vehement für das Kartellrecht stritt. Oder eben für die Ausstattung der Betriebe mit genügend Eigenkapital.

    Das Prinzip der Eigenverantwortung. Deshalb heißt es ja auch: Manager denken an den nächsten Quartalsbericht, Unternehmer an das nächste Betriebsjubiläum.

    Professor Sinn hat ja auch in den vergangenen Jahren noch zu seiner aktiven Dienstzeit ordentlich vorgelegt mit seiner Target II – Analyse, der Schuldenunion EU usw. Er ist meiner Meinung nach allerdings nicht ganz der Mittelständler; das ist halt die freie Forschung und Lehre und gut so.

    Mir sprechen Sie aus der Seele, sehr geehrter Herr Prof. Eberhard Hamer, und vor allem, Sie sind der Beweis, dass man auch im erfahreneren Alter vehement für eine bewährte und zeitlos moderne Wirtschaftsordnung wie die von Ludwig Erhard einstehen und streiten kann. Dankeschön!

    PS: PI-NEWS hat ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: Die erfolgreiche Wirtschaftspolitik Ludwig Erhards endlich wieder in den Diskus in Deutschland eingebracht zu haben außerhalb des Lehr- und Forschungsbereiches! Früher hätten es ja beispielsweise FAZ und Handelsblatt tun müssen, jedoch was will man von Merkels sozialistischen Planwirtschaftspostillen denn heute noch erwarten.

  68. Hier tummeln sich meiner Meinung nach immer mehr Trolle rum.
    Selbsgenähte Baumwolllappen halten Virus auf( besonders, wenn man im Cafe sich ein Stück Kuchen am Tresen holt und dann 2 Meter weiter mit Familienmitgliedern Geburtstag feiert und sich abknutscht)
    ode-r Kalbitz schlägt Fraktionskollegen krankenhausreif.
    Dieser ganze Quark ohne detailierte Hintergründe soll doch nur manipulieren. Neudeutsch : framing.
    Anstatt sich hier gegenseitig zu beschießen sollte man Solidarität pflegen . Der Feind lacht sich sonst nur ins Fäustchen

  69. Jetzt wird in die Staatskassen gegriffen,
    um die Kassen der Multi-Milliardäre noch mächtiger werden zu lassen.

    Soros und Co danken

  70. Sie haben sich das Land wegnehmen lassen, den Stolz in die Papiertonne geschmissen, sich durch die Coronapanik kirre machen lassen (das geht so weit, dass die eigenen Kinder in Statasgewahrsam genommen werden – der Maulkorb wird sowieso mit deutscher Gründlichkeit getragen und erduldet). Warum sollten sie sich jetzt nicht auch den Rest ihres Lebens nehmen lassen (Haus und Arbeit – falls vorhanden)? Jetzt noch die kleine Zwangsimpfung – tut auch bestimmt nicht weh! – und die Machthabenden haben gezeigt, dass sie mit ihren neuen Sklaven wirklich alles machen können.
    Ich komme da nicht mehr mit und spiele auch nicht mehr mit.
    Ich bin die Überraschungen satt:

    2015 + 2016 „Flüchtlingskrise“
    2017- 2019 „Klimakrise“
    2020 „Corona“

    Welche Überraschung kommt als Nächstes?

  71. jeanette 21. August 2020 at 16:49

    Bhakdi ist ein älterer Herr an die 80 der gar nicht mehr praktiziert, auch in keinem Labor tätig ist.

    —–

    Gerade das macht ihn integer: Er muss keine Angst mehr um sein Pöstchen haben. Er hat jahrelange Erfahrung und keine wirtschaftlichen Interessen. Wer könnte da glaubhafter sein?

Comments are closed.