In Corona-Zeiten ist das Grundgesetz, so scheint es jedenfalls, nicht mehr viel wert.

Von CANTALOOP | Ein Aphorismus: Wenn das Aufdecken von Verbrechen genauso geahndet wird, als ob man selbst ein Verbrechen begangen hätte, dann kann man sicher davon ausgehen, auch von Verbrechern regiert zu werden. Genau so fühlt es sich im Moment an, wenn man es wagt, Untaten von Zugewanderten, Linken und sonstigen „Toleranzverfechtern“ zu thematisieren. Denn dies ist ausdrücklich nicht erwünscht. Schlimmer noch: eine Offenlegung solcher Fakten wird brutalstmöglich bekämpft. Wohingegen bei all jenen, die man als rechtsextrem und zum Abschuss bereit erklärt hat, auch bei geringsten Delikten die volle Härte des Gesetzes greift und der medialen Ausschlachtung desjenigen gleichsam Tor und Tür geöffnet ist.

Linke Aktivist*innen in ihrer Selektivmoral hingegen, die selbst knietief im gewaltverherrlichenden Sumpf zwischen „interventionistischer Linker“, stalinistischer K-Gruppen und ANTIFA-Kadern waten, gleichzeitig bei paramilitärischen Hausbesetzer-Kollektiven in der Berliner Rigaer- und Liebigstraße Vorträge halten, dürfen in GEZ-finanzierten Fernsehsendungen („Panorama“) gegen unverdächtige Bundeswehroffiziere vom Leder ziehen, dass man glaubt, das vierte Reich stünde unmittelbar bevor. Eine sehr eindimensionale Berichterstattung. Aber wenn einem als Werkzeuge nur Hammer und Sichel zur Verfügung stehen, hat man eben auch nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten zur politischen Artikulation.

Die Herrschaft der „Baizuo“**

Selbst solch offensichtlich fehlbaren und zutiefst befangenen Subjekte vom ganz linken Rand, die eigentlich selbst Gegenstand von Überprüfungen sein sollten, ist es gestattet, rechtschaffene Bürger nach Lust und Laune zu diffamieren – flankiert vom geifernden, staatlich gelenkten Medientross, versteht sich. Dieser geballte Vernichtungswille kann jetzt wirklich jeden Systemkritiker treffen – zu jeder Zeit, an jedem Ort.

Es gilt nach wie vor die erste Denunziations-Prämisse: Man muss nur genug Dreck schleudern – etwas davon bleibt bekanntlich immer haften. Semper aliquid haeret, das wussten schon die alten Griechen.

** (Baizuo= chinesisch für „dumme, weiße Linke“)

Eine staatsgelenkte Vernichtungs-Terminologie gegen Andersdenkende

Während die Einen also faktisch Narrenfreiheit genießen, greifen bei den Anderen aus nichtigstem Anlass strengste Repressionen. Und dieses an Heimtücke kaum noch zu übertreffende Gebaren wird den Bürgern auch noch als angeblicher Kampf gegen Hass, Hetze und Ungerechtigkeit vermittelt. Staatsdirigismus vom Allerfeinsten, plus ein bestehender „Mindfuck“ in der Bevölkerung, vermittels dessen sich alles in die gewünschte Richtung lenken lässt – und mit demokratischen Grundrechten natürlich vollkommen unvereinbar ist.

Die richtige Gesinnung entscheidet wieder einmal darüber, ob man Gehör findet oder gnadenlos vernichtet wird. Wie schon unzählige Male zuvor in der Geschichte. Aktuell dient COVID-19 zusätzlich als höchst willkommener Katalysator der Unfreiheit: Man steckt die Menschen einfach bis zum Hals in eine neue Art von Unmündigkeit, belässt sie dort, und ballert die Hilflosen mit Angst-Propaganda, Konsum und staatlich dosierter Zerstreuung zu. Irgendwann glauben selbige, dies sei ein erstrebenswerter Zustand, vernachlässigen sämtliche Instinkte und Bauchgefühl – und machen von ihrem eigenen Verstand keinen Gebrauch mehr. Alle Alarmglocken sind abgeschaltet. Der Mensch befindet sich erneut in seiner „Werkseinstellung“. Eingelullt in eine grünlinksbunte Wohlfühl-Chimäre. Aber das Erwachen wird grausam sein!

Deutschland der Neuzeit – eine Nation ohne Ecken und „KANT“-en

Da wünscht man sich einmal mehr, dass endlich Jemand käme, den alten Kant – unseren Welt-Weisen aus Königsberg – aus seiner Gruft zöge, und die des Nachdenkens vollkommen entwöhnten biodeutschen Staatsbürger dessen SAPERE AUDE erneut vor Augen führen würde. Aber es steht zu befürchten, dass die vereinigte Linke unter Merkel dieses „Machwerk“ sogleich als „nicht hilfreich“ einstufen würde – und ein Altmeister und Vordenker der Aufklärung den gleichen Wege ginge, wie derzeit der Allround-Gelehrte Thilo Sarrazin.

In der BRD des Jahres 2020 heißt es indessen: „L’état c’est Merkel“. Und wenn hierzulande demnächst wieder überlebensgroße Statuen auf öffentlichen Plätzen aufgestellt werden, ahnen wir schon, wer darauf abgebildet sein könnte. Die „große Demokratin“ aus der Uckermark – und Führerin „der freien Welt“ gleichermaßen. Die eiserne Hand, die den verbliebenen konservativ-liberalen Geist in unserer Heimat langsam aber sicher abwürgt, können wir unterdessen schon am Halse spüren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Wie können wir es schaffen, der Unmündigkeit zu entkommen?
    ++++

    Klar!

    Z. B. AfD wählen! 🙂

  2. Die bei der Verhaftung von Eugen Prinz vorgebrachte Begründung, die mit Namen und Adresse unterschriebenen Drohbriefe NSU 2.0, die wurden vorgeschoben, um allen Islamkritikern zu zeigen, daß es auf eine Begründung zur Verhaftung letztlich nicht mehr ankommt in unserem Staat. Der nächste Schritt wird sein, ohne jede Begründung bei jemandem einzudringen und ihn zu verhaften. Was man mit dem Verhafteten dann macht, wird später entschieden.

  3. Baizuo… Wieder etwas dazu gelernt. Bin 68er, fühle mich aber nicht angesprochen. Im Gegenteil, die Pseudo- und Neolinken sind wie Linksextreme und ihre Globalisierungsfreunde (sie haben nicht gemerkt von ihrem politischen Gegner vereinnahmt worden zu sein) weit von den Gedanken der 68er entfernt und eine Beleidigung linker Ideen.

  4. Lest lieber Schopenhauer. Der hat auch praxisnahe Weisheiten.

    Was das Entkommen angeht: Art. 139 GG stellt klar: Das Grundgesetz ist nur eine untergeordnete Verwaltungsordnung und wir unterliegen allesamt dem Besatzungsrecht! Zum Glück wollen die Siegermächte einen Friedensvertrag, so daß wir wohl zur RV 1871 zuückkehren werden, damit es einen Deutschen Repräsentanten geben kann, der legitimiert ist, den Friedensvertrag zu unterzeichnen.

    WER DEN FRIEDEN WILL, MUSS DAS DEUTSCHE REICH WOLLEN!

    Mehr auf Telegram

  5. PI wird neuerdings als „rechtsradikal“ angesehen.

    Aber die Regierung verrät dem vermeintlich „rechtsradikalen“ Bürger nicht, wohin er sich mit seinem Ärger wenden kann, wo sein Ärger Gehör findet, nicht in einer Schreibtischschublade verschwindet.

    Leute, die sich an den FOCUS oder an DIE WELT wenden, deren Kommentare werden zensiert, manche nicht nur gestrichen, sondern sogar eigenmächtig umformuliert.
    Bei FACE-BOOK wird der Kommentator einfach gesperrt. Bei DEMOS werden, wenn sie nicht verboten sind oder vorzeitig durch Antifa Randalen zerstört oder von der Polizei aufgelöst werden, die Mitläufer verprügelt und an den öffentlichen Pranger gestellt, von den Medien, die sonst im Vertuschen Weltmeister sind, und verfolgt bis zum „blutigen Ende“, bis die Steine in den Gesichtern der Aufmüpfigen landen, und deren Autos in lodernde Fackeln aufgehen. Die Opfer werden als „Provokateure“ dargestellt, und die Täter sind immer alle wie vom Erdboden verschwunden, nicht mehr ermittelbar. Findet man doch mal ein einzelnes Täter- Exemplar, wird dieses in VIP-Manier schonend und auf dem schnellsten Wege wieder der Allgemeinheit übergeben.

    Wo soll denn der „Wutbürger“ seinem Ärger Luft machen?
    Wo ist es denn überhaupt erlaubt?
    Nirgends!

    Nur bei PI!

  6. So lange es zu viele Schwachmaten gibt, die von Corona bis zum Islam alles befürworten, so lange ist Mutti weiter auf der Siegerstraße! Brechen wir die „Mehrheit“, dann haben wir gewonnen! Was aber, wenn die viel zitierten 87 Prozent komplett verblödet und geisteskrank sind??

  7. „Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“

    Gustav Heinemann, deutscher Politiker und Bundespräsident (1899-1976)

  8. jeanette 2. August 2020 at 19:33
    PI wird neuerdings als „rechtsradikal“ angesehen.
    ————
    Ich bin PI-Leserin der ersten Stunde. PI wurde schon immer so eingeschätzt. Von wem? Von denjenigen, denen immer sofort Nazi-Kram einfällt. Bei Eugen Prinz die SS-Division Prinz Eugen, beim „Tag der Freiheit“ Leni Riefenstahl. Diese Leute haben den NS voll verinnerlicht, sind in seinem System gefangen. Unsereiner käme gar nicht auf solche Vergleiche. Am besten Nazi kann das ZDF, das nicht müde wird, den Deutschen den Nationalsozialismus zu empfehlen, das geht bis hin zu Hitlers Schäferhündin Blondi.

  9. So viele Demonstranten für Freiheitsrechte erwarte ich auch nach Corona (wann immer das auch sein wird), aber dann ist vielleicht niemand mehr am demonstrieren. Außer Pegida jede Woche und hier und da ´ne gute Aktion der Identitären, wird es erstmal so weitergehen wie vor Corona fürchte ich. Vielleicht wird dann sogar noch einen Gang hochgeschaltet und weiter beschleunigt…

  10. „Wie können wir es schaffen, der Unmündigkeit zu entkommen?“
    … indem wir Selbstständig sind.
    Unsere Versorgung in die eigenen Hände nehmen. Nicht angewiesen zu sein auf die Infrastruktur die uns der Staat aufzwingt. Sie nicht nur nicht zu wollen, sondern sie nicht zu brauchen.
    Nicht arbeiten gehen, nicht einkaufen, keine Abgaben zahlen. Deren Geld nicht nutzen.
    Mit dem Generalstreik hat schon Ghandi die Briten vergrault.
    Nehmen wir die GEZ aktuell sind es wohl 4 Millionen die versuchen Widerstand zu leisten. Wenn es doppelt, oder gar 3mal so viele werden würden, dann könnten wir die GEZ besiegen. Dann könnte der Staat garnicht mehr alle sanktionieren.
    Wir können den Staat besiegen indem wir ihn boykottieren. Indem wir endlich alle erkennen, daß der Staat unser Feind ist. Der Staat nur ein Werkzeug der Mächtigen ist mit dem sie uns auf Geschickte Weise weiterhin in Sklaverei halten.
    Und wir müssen erkennen, daß die Mächtigen diese Macht über uns nur deswegen ausüben können, weil es Politiker, Anwälte, Richter und Polizisten gibt. Die sind die Werkzeuge der Unterdrückung, werden wir diese los, haben die Mächtigen keine Macht mehr über uns.

  11. Wir leben in einer linksextremen Diktatur, auch die Polizei ist korrupt, gegen links wird alles verharmlost und nur sehr widerwillig von Seiten des Staates eingeschritten, alles andere wird verteufelt und mit völlig überzogener Polizei- und Justizgewalt drangsaliert und verprügelt!

  12. Die ehemals konservative WELT schaltet beim Gesinnungsjournalismus noch mal einen Gang hoch. In einem soeben erschienenen Artikel werden die 20.000 Demonstranten von Berlin als „Pöbler und Randalierer“ bezeichnet.

    Ich kann mir dieses mediale Schmierentheater nur mit Bestechungsgeldern aus dem Kanzleramt erklären. Das ist doch nur noch Wahnsinn. Bald nennen sie uns Kindermörder und Tierquäler. Also die niedrigste Stufe des Menschseins.

    PS: Mir fehlt der mediale Aufschrei zu den Antifa-Randalen gestern in Neukölln. Steine auf Polizeibeamte schmeißen ist dann wohl doch nicht so schlimm wie Deutschlandfahnen schwenken…

  13. Ja liebe Freunde ,
    es ist zu spät.Wir sind in der Diktatur und viele sind noch gar nicht aufgewacht.

  14. Wie können wir es schaffen, der Unmündigkeit zu entkommen?…

    Das ginge nur mit einem sozialen und materiellen Abstieg weg aus der Mittelschicht einher.
    Und nichts fürchtet der deutsche Durchschnittsarbeitnehmer mehr als diesen Abstieg.

  15. Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit , aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten.

    Abraham Lincoln

  16. Gutes Beispiel sind die sog. GEZ-Verweigerer. Zahlen solange nicht, bis der Gerichtsvollzieher kommt. Dann gehen sie brav in die Knie und zahlen alles nach incl. Verzugszinsen und Gebühren. Das sind unsere mutigsten Widerstandskämpfer.

  17. David Engels scheint mit „Was tun?: Leben mit dem Niedergang Europas“ ein bemerkenswertes Werk verfasst zu haben, das auch meiner todo-Liste steht.

    Und auch hier sollte man so ehrlich zu sich selbst sein:
    Die Bonner Republik mit all ihren Facetten wurde am 1.10.1990 zu Grabe getragen und ist seit dem Geschichte. Es wird sie auch nie wieder geben.

  18. Schon seit mehr als einem Viertel Jahrtausend wissen die Gelehrten, man soll den Mut haben, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen. Freiheit statt Sozialismus, Fortschritt statt Rückstand, Wissenschaft statt Aberglaube, Wahrheit statt Lüge!

  19. Hoffentlich wird das elende Mullah-Regime in Berlin bald „abgewählt“.

    PS.: Ich möchte mich bei den Organisatoren und allen Demo-Teilnehmern (außer den Linksgrünen!) der Freiheitsdemo vom 01.08.2020 ausdrücklich bedanken. Ihr habt Verstand, Standhaftigkeit, Menschlichkeit und Weitblick bewiesen. Für euer Engagement wird es eines Tages Zusatz-Rentenpunkte geben (Stichwort: alte Freiheitskämpfer).

  20. Das_Sanfte_Lamm 2. August 2020 at 20:20

    Und auch hier sollte man so ehrlich zu sich selbst sein:
    Die Bonner Republik mit all ihren Facetten wurde am 1.10.1990 zu Grabe getragen und ist seit dem Geschichte. Es wird sie auch nie wieder geben.

    Selbstverständlich sollte es 3.10.1990 heißen.

  21. Die Ekel Medien abstrafen ignorieren und ihnen die Gelder rigoros entziehen!!
    (GEZ Einzugs Ermächtigung sperren!)
    Ihre ganze Hetze boykottieren ,ihre Erziehungs Maßnahmen ignorieren, zb. wie diese selbsternannten Lehrer uns ständig zeigen, wie man den Maulkorb, der nicht mal zuverlässig gegen Viren hilft ,richtig aufzusetzen!
    ständig :“Fehler keine Verbindung “
    Werdet ihr wieder attackiert?

  22. Das Framing der heutigen Lügenschau um 20 Uhr war entsetzlich.
    Drei Goldstücke aus Guinea seinen in der Nähe eines „rechten Treffs“ angegriffen worden.
    Seltsam, über die Opfer von Ausländern in den letzten Tagen auf Deutsche hört man in dieser Propagandasendung nichts.
    Es ist dann nur von regionaler Bedeutung.
    Siehe Maria Ladenburger.

    Und die Ermordung von Sinti und Roooooma vor 76 Jahren ….

    Zum Beginn wurden die Demonstranten von gestern mit extrem Rechten, extrem Linken eNPeDee und AfD in einen Topf geworfen.
    Hauptsache der Unsympath, der Herr Esken 😉 von den Genossen kann seinen unbedeutenden Senf dazu abgeben.
    Und der Söder Markus. Gähn.

    @AusGEZahlt©®

  23. Ein Dorf kann für Dich die ganze Welt sein.
    Aber die ganze Welt kann nicht dein Dorf sein.

    Der Globalismus, den man sich nach zwei Weltkriegen verständlicherweise als Alternative zu den Nationalstaaten so sehr gewünscht hat, ist nun dabei zu scheitern.
    Aus der bipolaren Welt des Ost-West-Konfliktes bis 1990 entstanden zwar viele internationale Institutionen, Gremien, Klimaräte, Wirtschaftsverbünde, G8, G20, UNO, WHO, UNHCR und NGOs, die aber allesamt nicht wirksam handlungsfähig sind.
    Das Pendel schwingt zurück in die Regionalität und Nationalität.
    America first mit Isolation statt Weltpolizistenrolle.
    China ist stark und totalitär und wächst.
    Russland von den Satellitenstaaten der UdSSR befreit zwar weniger mächtig, dafür um so mehr geeint.
    Afrika weiterhin verloren.
    Die islamischen Staaten weiterhin zerstritten und sich radikalisierend.
    Indien als Subkontinent auch eher isoliert und mit eigenen Problemen mehr als beschäftigt.
    Europa von Amerika emanzipiert, muss nun seine Rolle finden:
    a) weiterhin westlich wie Amerika in guter Bündnisfreundschaft und Wertegemeinschaft
    b) mehr Partnerschaft mit Russland als neuem/altem großen Nachbarn mit großen Ressourcen.
    c) Migration und Islamisierung aus der Türkei und dem Nahen Osten.
    d) Migration und Afrikanisierung durch die Massen aus dem südlichen verlorenen Kontinent.

  24. Keiler 2. August 2020 at 19:53
    „Wir leben in einer linksextremen Diktatur, auch die Polizei ist korrupt, gegen links wird alles verharmlost und nur sehr widerwillig von Seiten des Staates eingeschritten, alles andere wird verteufelt und mit völlig überzogener Polizei- und Justizgewalt drangsaliert und verprügelt!“

    So einfach ist es leider nicht. Die Linken/Grüne sind nützliche Idioten um eine neue Ordnung unserer Welt und Gesellschaft voranzutreiben. Wären die Linken seit Jahrhunderten an der Macht, dann hätte man heute die Rechten unterstützt um einen Wandel heranzuführen. Man stellt die Welt auf den Kopf, dafür muss man die Ordnung und Richtlinien kippen um sie durch neue zu erneuern. Die Drahtzieher findet ihr nicht bei den Linken, sondern bei ihren enormen finanziellen Unterstützern. Solange wir uns gegenseitig die Schuld zuschieben, kommt man nie zu der Quelle.

    Der zweite Schritt ist die Macht Derer zu verstehen. Sie bestimmen unsere Realität seit den Kindheitstagen. Die Art zu denken, was wir als Kinder lernen, als Teenager ohne zu hinterfragen „cool“ finden und als Erwachsene täglich leben. Die Macht der Medien wird komplett unterschätzt, dabei generiert sie unsere tägliche Weltansicht. Wir haben kaum eine Chance gegen die geballte Macht der Medien anzukommen – die Gebote und Verbote sind nur einen (möglich falschen) terroristischen, klimatischen oder gesundheitlichen Massenanschlag entfernt. Was sind wir alles zu tolerieren, wenn unser und das Leben unser Liebsten gefährdet wird?

    Das System kann nur kippen, wenn unsere reichesten Mitmenschen sich bereits einen alternativen Plan für ihre Herrschaftsansprüche überlegt haben und möglicherweise einen Verzug dafür hinnehmen. Momentan scheint es nicht so, deswegen ist die aktuelle Politik alternativlos und legt alles auf diese eine Karte.

    Wird der Widerstand halten, wenn (falsche) Coronatote in Massen auf diese große Demonstration zurückzuführen ist, also wenn der Rest der Gesellschaft wieder gegeneinander aufgestachelt wird? Das sind ungemütliche Fragen, aber leider die Richtigen. Illusionen von einer besseren Welt sind immer wertvoll und haben bereits in der Geschichte gezeigt, dass sie bei genügend Druck zum Umdenken bringen können, aber ich kann leider überhaupt nicht einschätzen wie es in heutigen Zeiten ist. Die Medien können eine weitaus größere Illusion dank des Internets, Fernsehen, Handy, Musik, Buch und Radio erschaffen als jemals zuvor. Deswegen gelten auch bereits verwendete Schablonen nicht auf die heutige Situation.

    Die Hoffnung darf man natürlich trotzdem nicht verlieren. Die menschliche Existenz hat nur durch die Hoffnung zum Verbesseren der eigenen Situation und Leben überlebt.

  25. @lorbas 2. August 2020 at 20:36

    Was vorher passierte, ist ja nicht bekannt. Der schwarze kann irgendwas angestellt haben.

  26. Tucholsky: “ In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht. „

  27. Goldfischteich 2. August 2020 at 19:47

    Die Affinität der GEZ Medien für die Nationalen Sozialisten ist auffällig und verstörend und hat mit Aufklärung nichts mehr zu tun.

  28. Ich antworte mal auf die mit der Überschrift aufgeworfene Frage:

    Es wird keiner hören wollen, aber Tatsache ist, ohne Gott wird das nichts werden dieses Mal. Solange man die realität des lebendigen Gottes ausblendet, kann man sich an Gegenwehr zum System abarbeiten noch und nöcher. Es wird zweck und ergfolglos bleiben.

    Die Demo gestern in Berlin – so schön sie gewesen sein mag – macht das sehr deutlich: ihre jungen Organisatoren sind momentan euhorsiert vom vermeintlichen Erfolg. Aber der gesamten Demo fehlte die Demut vor der Situation, aus der die Erkenntnis des Ernstes der Lage herausspricht.

    Es ist eben nicht so, dass unser Volk und unser Land nur unter einer unsäglichen Regierungs-Kaste samt ihrer Herlfershelfer und verdummter Gehirnwäsche-Opfer leidet. Was passiert ist insgesamt eine Form von Gericht an allen, und der Vollstrecker des Übels ist unzweifelhaft Böses, das sich in den Instututionen eingenistet hat und dem sich viele im Glauben, sie würden etwas Gutem dienen, hingegeben haben.

    Das Übel aber trifft uns alle, weil alle schuldig sind. Mehr oder weniger. Und das ist es, was die Leute im Widerstand nicht wahrhaben wollen: sie selbst sind ebenfalls die Mitverursacher und Mitschuldigen der Misere.

    Der Ausweg aus dem Elend ist, sich der eigenen Schuld bewusst zu werden:

    der millionenfachen Abtreibung, der Gotteslästerung, der Anbetung von Geld und Erfolg, der Zuarbeitung einer zerstörerischen Rollenverteilung der Geschlechter, das Schweigen der vergangenen Jahre, das Zaudern, das Wegsehen, die Bedrängung und Verleumdung des eigenen (Volks)Bruders, die Eitelkeit des Verstandes der glaubt, alles ohne Gott erklären zu können usw.

  29. Und wenn hierzulande demnächst wieder überlebensgroße Statuen auf öffentlichen Plätzen aufgestellt werden, ahnen wir schon, wer darauf abgebildet sein könnte. Die „große Demokratin“ aus der Uckermark – und Führerin „der freien Welt“ gleichermaßen.
    ——————————————————————————————————————–
    Solch einer Statue würde ich alsbald eine Stadtrundfahrt angebunden an einer Kette hinten an meinem 6-Zylinder Diesel SUV spendieren.

  30. Es gibt zwei Seuchen in DE: Die Corona, und die von den 68ern veranlasste Linksvergiftung der Mehrheitsgesellschaft. Die erstere ist 20 Wochen alt, und wird bald vorbei sein. Die letztere schon über 50 Jahre, und die wird leider nicht so schnell weggehen.

  31. Bald , bald ist es wieder soweit .
    Dann werden Menschen die (änderst) denken wieder nachts um 2.00 Uhr von Männern in schwarzen Mänteln abgeholt !!
    Bald……

  32. ridgleylisp 2. August 2020 at 21:09

    Es gibt zwei Seuchen in DE: D
    ———————————-

    Nur zwei?

  33. „Prüft Handwerkerrechnungen – Habeck leistet sich Fauxpas zur BaFin.“

    „Robert Habeck hat in einem Interview die Finanzaufsicht BaFin kritisiert – und dabei mit einer falschen Aussage irritiert. Denn der Grünen-Chef nahm fälschlicherweise an, die BaFin überprüfe Handwerkerrechnungen. Jetzt folgt der Spott.“ Quelle: WELT

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article212729921/Robert-Habeck-Gruenen-Chef-leistet-sich-Fauxpas-zur-BaFin.html

    Je mehr ich darüber nachdenke, desto klarer wird mir, dass Habeck wirklich der richtige Kanzler für Deutschland wäre. Ein wenig der Kanzler vieler weiblicher Herzen, viel mehr aber Kanzler der Hirne. Der verblödeten. Leider wird nichts daraus. Der erste Kanzler der GrünInnen muss eine Frau sein. Also KGE. Freuen wir uns darauf.

  34. Barackler
    2. August 2020 at 21:29
    Je mehr ich darüber nachdenke, desto klarer wird mir, dass Habeck wirklich der richtige Kanzler für Deutschland wäre.
    ++++

    In der Tat!
    Er ist ausreichend dämlich für das Kanzleramt!

  35. solange kein ernsthafter Widerstand geleistet wird und sich dadurch auch keine Konsequenzen ergeben, ändert sich nichts. Ist doch klar, von reden allein lassen die sich nicht beeindrucken. Die Executive muss sich drehen, darauf wird es ankommen. Polizei und Militär

  36. Ah, da ist er ja, der Herr R.Brecher, habe mir am heutigen Morgen den Nachtclub angeschaut, war total begeistert von den Einlagen, von den kabarettistischen Einlagen mit dem -f-. Lachen am Morgen ist Gold wert. Danke für Ihre Ausführungen, wäre schön, wenn der Gegenpol, der Viva auch wieder auftauchte. Bin gerade in Bad Honnef, da kann man sehen, was auf unsere Kinder zukommt. Arabien wird den Ton angeben in Deuzelan. Leider. Gute Nacht.

  37. Hallo –
    im obigen Artikel, den ich begrüße, wurde KANT genannt.
    Sehr verdienstvoll. Mein alter Professor (schon etwas länger her) forderte uns als Studenten stets auf, forsch und kritisch zu sein, zu seiner Überzeugung zu stehen.

    Er zitierte dazu Immanuel Kant:
    „Wer sich zum Wurm macht, kann nachher nicht klagen, wenn er mit Füßen getreten wird.“

    So ist es.

    Ich denke, dass irgendwann noch viel mehr „getreten“ wird, wenn sich die Mehrheit der Wähler weiter so „wurmartig“ verhält und entsprechend Kant ihre „Treter“ wählt!

  38. Falkenstein 2. August 2020 at 20:50
    Goldfischteich 2. August 2020 at 19:47

    Die Affinität der GEZ Medien für die Nationalen Sozialisten ist auffällig und verstörend und hat mit Aufklärung nichts mehr zu tun.
    ———–
    Ich brauchte mal für eine Recherche Material über Heinrich Himmler. Zufällig sah ich, daß da mehrere Sendungen hintereinander auf ZDFinfo über ihn liefen. Es war die reinste Lobhudelei, Altermedia, oder wie die hießen, hätten es nicht besser präsentieren können.

  39. @ralf2008 2. August 2020 at 22:09

    Ach die mal wieder. Ihr könnt die Zecke Lisa deabonnieren und blocken.

  40. Endlich läuft wieder mal „V – Die ausserirdischen Besucher kommen“.
    Die Filme habe ich schon als junge Frau in den 80igern so geliebt.
    Eigentlich waren die Filme angelehnt an die Machtübernahme der Na…..
    aber die Parallelen zu Deutschland im Jahr 2020 sind erschreckend.
    Sie kommen als die Guten, wollen aber die Weltherrschaft übernehmen.
    Die Ausserirdischen übernehmen die Presse und die TV Sender
    und die Polizei und das Militär, denunzieren Wissenschaftler und Andersdenkende.
    Sie dulden keine anderen Meinungen, aber spielen sich als die Retter auf.
    So krass, diese Filme mit den heutigen und aktuellen Hintergründen zu sehen.

  41. Sich wie die Schweine im Sündenstolz zu suhlen ist Identität und Lebenselixier der Linken. Wenn es keine Nazis gibt, dann müssen sie halt erfunden werden. Zur Not gilt dann immer noch die Formel: Wer nicht links ist, ist Nazi!

  42. Die einhellige Kritik seitens der SED & Blockparteien gegen die Freiheitsdemo vom 1.8.20 in Berlin ist ein weiterer eindrucksvoller Beleg dafür, wie der Bürger mit Hilfe der Coronalüge belogen und missbraucht werden soll. Durch diese historisch einzigartige Großlüge hat die parasitäre politische Klasse ein gewaltiges Instrument in die Hand genommen, um vorbei an der Demokratie in diesem Lande sich selbst zu ermächtigen und damit zu Tun & zu Lassen was ihnen beliebt. Und weil die an Merkel angewanzten Politparasiten diese widerrechtlich erbeutete Macht & Pfründe nicht kampflos wieder hergeben will, sind mittlerweile drakonische Straße wie in China unter Mao im Gespräch: https://www.mmnews.de/politik/148838-corona-demo-politik

    Politik & Parlament haben sich vollkommen Volkes Kontrolle (Souverän lt. GG!!!!! … das war mal in einer Zeit VOR Merkel!) entzogen. Der deutsche Deutsche wurde wider seinem Willen zum Sklaven des Weltprekariats geknechtet.

    Wir Deutschen haben nichts mehr zu verlieren, außer unsere Ketten!

  43. „SAPERE AUDE“

    Das tippe ich jetzt seit vielen Jahren provozierend unter meine Kommentare. 🙂
    Hat bestimmt daraufhin schon mal jemand gegoogelt, der die Bedeutung noch nicht kannte. Habe Kant gelesen und höchstens die Hälfte davon verstanden. Das ist aber keine Schande. Er formulierte Sätze, die so lang sind, wie ganze Artikel.
    Doch einige geliebte Weisheiten sind ganz einfach:

    WAGE DENKEN!

    Da geht es nicht darum, zu einem bestimmten Ergebnis zu kommen oder zu großartigen neuen Erkenntnissen. Es muß auch noch nicht mal unbedingt bedeuten, dass das Ergebnis am Ende „richtig“ sein muß. Es geht einfach nur darum, seine Faulheit und seine Feigheit zu besiegen und sich seines Verstandes ohne fremde Leitung zu bedienen. Das ist schon schwer genug, weil man immer irgendwie vorgeprägt ist. Die Mehrheit hat fremde Denkschablonen übernommen, weil es einfacher ist. Niemand kann sich davon ganz freisprechen. Auch die „Selberdenker“ nicht. Doch der Versuch, selbstständig zu denken muß wieder öfter unternommen werden, wenn der aufgeklärte Westen als Kulturgemeinschaft nicht verschwinden soll. Auch hier ist Islamisierung keine Chance, sondern eine Gefahr.

    „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.
    Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung freigesprochen (naturaliter majorennes), dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat, einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt u.s.w., so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen. Ich habe nicht nötig zu denken, wenn ich nur bezahlen kann; andere werden das verdrießliche Geschäft schon für mich übernehmen. (…)“

    https://www.uni-muenster.de/FNZ-Online/wissen/aufklaerung/quellen/kant.htm

    Das schrieb Kant schon 1784. In Orwells „1984“ hat man das Denken dem Große Bruder überlassen.
    Im Jahr 2020 überlässt man es dem GEZ-TV. Man bezahlt sie ja schließlich auch üppig dafür…

  44. Kurz bemerkt:

    Der Artikel in der WELT (Parteiorgan der GrünInnen), der mit dem geänderten Titel, aus dem die 18 verletzten Polizisten plötzlich verschwanden, „Protest gegen Corona-Maßnahmen – Politiker kritisieren Verhalten der Teilnehmer scharf“, hat aktuell 1.169 wohl handverlesene Kommentare, die, so weit ich sie gelesen habe, ausnahmslos gegen die Demonstranten gerichtet sind.

  45. @ Selberdenker 2. August 2020 at 22:51

    „SAPERE AUDE“

    Das tippe ich jetzt seit vielen Jahren provozierend unter meine Kommentare. ?
    Hat bestimmt daraufhin schon mal jemand gegoogelt, der die Bedeutung noch nicht kannte. Habe Kant gelesen und höchstens die Hälfte davon verstanden. Das ist aber keine Schande. Er formulierte Sätze, die so lang sind, wie ganze Artikel.

    **********************************************

    Dann lesen Sie mal nur das Vorwort von Walter Benjamin „Ursprung des deutschen Trauerspiels“. Achtung: das „nur“ ist eine kleine Falle.

  46. Satire 2.0

    „Eugen Prinz“ schreibt jetzt unter dem Pseudonym „Quixote Don“ gegen mit geschickten Atesten erreichte Frühberentungswindmühlen von Beamten an. Z.B. gegen Fälle, wo ein mittlerer Dienstler nach ca. 25 Dienstjahren im besten Mannesalter 16 Jahre Pension kassyrt, um sich seinen persönlichen Interessen zu widmen. Seine Frau Rocinante züchtet neuerdings Kaninchen statt Riesenschlangen, weil miasma mia a lebn, wenn a schlechte Zeit kimmt. Homma mia ohne die Pension goa nixn mehr zum fressn und der Eugen brauchert des Fej von dene für sei Plattn, wenn’s amoi wida an strenga Winta gibt. Ah so, kimmt ja nimmer wega dem Klimawondel. Jo mei, oba die Woffn, die Pumpgun brauch ma mia scho zur Jogd und weil jo a so a Haufn G’schwerl ummernanda laft.

    Unentdecktes Großkaliber statt unerkannter Hochkaräter – so kann man irren.

  47. Es ist ganz einfach,schaut euch die Berichte der „Friedlichen Revolution“,
    der letzten Tage,in der DDR an,und ihr wisst es.
    Wir können das schaffen,wenn wir zu 100 tausenden auf die Straßen gehen,
    allerdings,es ist bisher niemand da,der in der Lage ist,diese Proteste,
    dann auf die richtige politische Schiene zu bringen.
    Die Opposition wurde abgeschafft,und bedarf einer Neugestaltung,
    erst dann können wir es schaffen.
    Man kann den Menschen nur zurufen:
    Bildet neue,konservative Parteien, erschafft eine neue Opposition,
    und überzeugt die Menschen!

  48. @Blimpi 2. August 2020 at 23:05

    Wenn die Maßnahmen noch mehr verschärft werden, gibt es Proteste aus der Wirtschaft. Dann wird die Wirtschaft komplett tot sein.

  49. Nachtrag zu Barackler 2. August 2020 at 22:54:

    Da nach so langer Zeit die „Korrektur“ noch unverändert dasteht, tippe ich mal das Ergebnis:

    Antifa 18 – Tag der Freiheit 0.

    Gegenwetten?

  50. Wer hat den hier so heftig Hochzeit gefeiert?

    50 Gäste prügeln sich auf Hochzeitsfeier

    Obwohl es laut Polizei viele Zeugen gegeben haben muss, seien die Gäste wenig „aussagefreudig“ gewesen.

    Der Lückentext der Polizei lässt jede Menge Raum für Vermutungen:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/131672/4667974

    Die erwähnte Event-Location in der erwähnten Straße „Lange Ruthe“ wird von diesen netten Herrschaften betrieben:
    https://harmony-event.de/wp-content/uploads/2019/05/DSC01435.jpg?gid=1

    Damit ist das Lückenrätsel also schon so gut wie gelöst.

  51. „Wie können wir es schaffen, der Unmündigkeit zu entkommen?“

    Einfach ein wenig Geduld ueben, dat Multikultystem is dabei sich selber zu vernichten. Kreuze mal November an im Kalender als moegliche Anfang vom Ende:

    https://www.unz.com/freed/its-gonna-blow-be-a-miracle-if-it-dont/

    It’s Gonna Blow
    Be a Miracle if it Don’t

    https://www.rt.com/business/496719-us-economy-dollar-falling/

    „Dollar crash will topple the entire US ‘house of cards’ economy by year end – Peter Schiff“

  52. „Das kostet nichts, das zahlt der staat“
    Über mathematik/wirtschaftskenntnisse der sozialisten

    „Die höchsten Rabatte bis etwa zur Hälfte des Listenpreises (Skoda Citigo E/Smart EQ Fortwo) sind momentan aber bei Elektroautos zu bekommen, weil der staatliche Zuschuss auf 6000 Euro pro Auto gestiegen ist. Dazu kommen 3000 Euro Herstellerzuschuss und weitere Preisvorteile. Das habe besonders bei sehr kleinen Elektroautos zu einer so hohen Nachfrage geführt, dass es Lieferengpässe und Lieferstopps gebe, heißt es in der Studie.

    Am Marktanteil der E-Autos änderten die hohen Subventionen aber wenig, stellte Dudenhöffer fest.“
    https://www.rnd.de/wirtschaft/corona-krise-autohersteller-geben-hochste-rabatte-auf-e-autos-QRYH3324DYGNVTMJ5AMBUWYF2U.html

  53. Dubioser Raubüberfall im Berliner Karstadt
    Von den Räubern keine Spur!

    Ein Geldbote schlägt 4 Räuber in die Flucht, heißt es.
    Das ist fast wie im Struwwelpeterbuch 7 auf einen Streich.
    Täterbeschreibungen liegen vor, aber die sind geheim.
    Die Nummernschilder ihrer Autos waren unecht. So ein Pech.
    Alle Kameras der Postbank und vom Karstadt hatten offenbar Stromausfall?

    Neuerdings wird alles, was nicht aufklärbar ist, den Clans zugeschrieben. Gemäß der alten Krimitheorie: Der Mörder ist immer der Gärtner. Dies natürlich nur, wenn es den „Nazis“ nicht in die Schuhe zu schieben ist.

    https://www.focus.de/panorama/welt/unuebersichtliche-lage-raubueberfall-und-reizgasangriff-mitten-in-berlin-viele-einsatzkraefte-vor-ort_id_12270224.html

    Kommentare aussagekräftig.
    Auch die braven, nicht „rechtsradikalen“ Bürger, werden langsam skeptisch ob der Zustände im Land.

  54. LEUKOZYT 3. August 2020 at 00:25

    „Das kostet nichts, das zahlt der staat“
    Über mathematik/wirtschaftskenntnisse der sozialisten

    „Die höchsten Rabatte bis etwa zur Hälfte des Listenpreises (Skoda Citigo E/Smart EQ Fortwo) sind momentan aber bei Elektroautos zu bekommen, weil der staatliche Zuschuss auf 6000 Euro pro Auto gestiegen ist. Dazu kommen 3000 Euro Herstellerzuschuss und weitere Preisvorteile.
    ————————————————-

    Kann das sein, dass bei Autokauf dann auch die Nummernschilder nicht mehr nötig sind?

    Gestern sah ich einen BMW der wie selbstverständlich ohne hinteres Nummernschild durch die Gegend fuhr. Es hat sich auch niemand daran gestört. So dachte ich mir, mir doch egal, ich bin ja nicht die Verkehrspolizei, werde dafür nicht bezahlt.

    So stumpft auch der bravste Bürger irgendwann ab.

  55. Frau Holle 2. August 2020 at 23:42

    Wer hat den hier so heftig Hochzeit gefeiert?

    50 Gäste prügeln sich auf Hochzeitsfeier

    Obwohl es laut Polizei viele Zeugen gegeben haben muss, seien die Gäste wenig „aussagefreudig“ gewesen.

    Der Lückentext der Polizei lässt jede Menge Raum für Vermutungen:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/131672/4667974
    ————————————————————-

    Kein einziges Messer gefunden.
    50 Hochzeitsgäste essen mit den Fingern.

    Vielleicht ist es dem Brautvater auch zu teuer geworden, da hat er vorsorglich die Polizei bestellt, um das Fest zu beenden. Bis nachts um zwei ist auch genug gefeiert.

  56. Maria Koenig 2. August 2020 at 21:48
    Ah, da ist er ja, der Herr R.Brecher, habe mir am heutigen Morgen den Nachtclub angeschaut, war total begeistert von den Einlagen, von den kabarettistischen Einlagen mit dem -f-. Lachen am Morgen ist Gold wert. Danke für Ihre Ausführungen, wäre schön, wenn der Gegenpol, der Viva auch wieder auftauchte. Bin gerade in Bad Honnef, da kann man sehen, was auf unsere Kinder zukommt. Arabien wird den Ton angeben in Deuzelan. Leider. Gute Nacht.

    —————————————-

    Danke! Ja, allmählich kommen wir wieder in Fahrt. Im anderen Strang stand noch etwas über Vivas Verschwinden:

    jeanette 2. August 2020 at 17:00
    Barackler 2. August 2020 at 16:41
    @ Diverse
    Ich hatte bereits gestern die durch Antifa in Neukölln verletzten Polizisten laut BILD erwähnt (Barackler 1. August 2020 at 22:02), heute die Fake News in der WELT enttarnt (Barackler 2. August 2020 at 12:37), auf die mögliche weitere Bedeutung hingewiesen (Barackler 2. August 2020 at 12:51) und die „Richtigstellung“ der WELT hier zitiert und kommentiert (Barackler 2. August 2020 at 14:36).
    Trotzdem trudeln hier nach und nach Kommentare von Schnellmerkern und Schnellmerkerinnen ein, die das als neueste Erkenntnis darstellen. Das heisst für mich nichts anderes, als dass hier zu grossen Teilen keine Diskussion oder gegenseitige Information stattfindet, sondern einfach Kommentare abgerotzt werden, ohne die vorherigen Kommentare zumindest „quer“ gelesen zu haben.
    Vielleicht meinte @ Viva das mit „Perlen vor die Säue werfen“?
    ————————————–
    Viva hat ganz offensichtlich die Nase gestrichen voll, weil ihm ein Messer ins Kreuz gerammt wurde, nennen wir es mal von „Arbeitgeberseite“.
    Mit Perlen vor die Säue meinte er ganz sicher seine „Arbeit“, dass seine Mühe und sein täglicher Arbeitsaufwand, der immer willkommen war solange die Meinung der Strömung entsprach, beim geringsten Abweichen mit Füßen getreten wurde, aber schlimmer noch, ihm in hinterhältiger Art die Hände gefesselt wurden, um den Mob über ihn herfallen zu lassen, ohne dass er sich wehren durfte. Das war zu viel! – Das ist ein Vertrauensbruch, ein Vertrauensverlust.
    Ich kann ihn gut verstehen, weil ich parallel in ähnlicher Situation war, genau zu der gleichen Zeit beim selben Thema. Nach einer Weile ist bei mir dann die Wut und Enttäuschung gewichen und ich weiß, die Menschen sind halt so (link). – Aber nicht jeder kann über seinen Schatten springen, irgendwo im weitesten Sinne dienen, um dazu wie ein Lakai behandelt zu werden. Der denkt sich sicher: Das habe ich nicht nötig. Vielleicht irgendwann kommt er wieder.
    Barackler 2. August 2020 at 18:13
    @ jeanette 2. August 2020 at 17:00
    @ Viva war und ist Kult bei vielen Kommentatoren hier (bitte nicht verwechseln mit meiner Schreibe „Merkel ist Kult“). Wenn wir das selbe Thema meinen sollten, dann habe ich mich auch wiederholt sehr deutlich gegen den PI-PC-Code ausgesprochen, blieb aber weitgehend unbehelligt. Das mag daran liegen, dass mich die damals plötzlich aufgetauchten „neuen“ Kommentatoren für unwichtig einschätzten, vielleicht auch daran, dass ich sie bei Bedarf kühl und sachlich ablaufen liess.

    ———————————————
    Wir müssen jetzt tapfer sein! Das Leben geht weiter …

    Gute Nacht! Alles Gute!
    LG auch @Viva
    HRB

  57. Die wesentliche Ursache unserer Unmündigkeit ist die Schulpflicht. Immer wieder erlebe ich, daß die Schuld für unsere niedrige, geringe Bildung der Schule zugeschoben wird.
    Hätten wir eine Bildungspflicht, sähe es mit der Schule schon viel besser aus. Eine ethische Bildungspflicht übt Druck aus, sich selbst zu bilden. Es hebt das Verantwortungsgefühl für das eigene Bildungsniveau. Bildung verhindert auch, sich mit Bildung zu brüsten. Es hebt auch das Selbstwertgefühl. Die Schulpflicht führt nur dazu, einen Schuldigen für seine geringe Bildung vorweisen zu können: die Schule. Bei der Bildungspflicht ist eine Schulpflicht praktisch, aber die Schule kann nicht für die schlechte Bildung verantwortlich gemacht werden. Denn Lernen tue ich für mich und nicht für die Schule, sonstwie oder sonstwas. Bildung ist ein Wert an sich. Sie kann bei entsprechender Bildung zu Geld gemacht werden. Sie verhindert, daß Langeweile aufkommt. Langweile ist das Gift, das zum Nichtstun verleitet.

  58. Spannungen zwischen Gruppen*

    „Dann ist hier Krieg“: Nach Massen-Schlägerei fürchtet sich Rheinsberg vor Eskalation

    *
    kleinste Einheit aller Truppengattungen

    Gebrauch
    Militär

    Beispiel

    mehrere Gruppen bilden einen Zug

    https://www.focus.de/politik/deutschland/spannungen-zwischen-gruppen-dann-ist-hier-krieg-nach-massen-schlaegerei-fuerchtet-sich-rheinsberg-vor-eskalation_id_12273775.html

    Zieh Tat

    Die Dekadenz
    schlendert im Gewand einer gierigen Lust
    durch die Straßen der Illusion
    derweil ein innerer Ernst
    im Weltenwerden
    sich schüchtern durch die Nebengassen drückt

  59. Ezeciele 3. August 2020 at 01:17

    Die wesentliche Ursache unserer Unmündigkeit ist die Schulpflicht. Immer wieder erlebe ich, daß die Schuld für unsere niedrige, geringe Bildung der Schule zugeschoben wird.

    Die Schulpflicht an sich nicht, sondern der gegenwärtige Zustand der Schulen: Inkompetente und links-indoktrinierende Lehrer.

    Im Moment bleibt uns nichts anderes übrig, als unseren Kindern zu sagen: Glaubt diesen Lehrern nicht! Das sind Lügner.

  60. Ab etwa hier, in diesem Video entwickelt sich zunächst noch undeutlich und etwas verhalten der neue Slogan. Der filmende youtuber hat zunächst noch Verständnisprobleme, doch dann wird es klarer und klarer.
    https://youtu.be/8CQQva0G8U?t=115
    hat was (rumänisches?)

  61. Ezeciele 3. August 2020 at 01:17

    Denn Lernen tue ich für mich und nicht für die Schule

    ——————————————–

    „Non scholae, sed vitae discimus“, wie wir Lateiner sagen … 🙂

  62. bet-ei-geuze 3. August 2020 at 02:10
    Ab etwa hier, in diesem Video entwickelt sich zunächst noch undeutlich und etwas verhalten der neue Slogan. Der filmende youtuber hat zunächst noch Verständnisprobleme, doch dann wird es klarer und klarer.
    https://youtu.be/8CQQva0G8U?t=115
    hat was (rumänisches?)

    ——————————————
    Klingt nach Digitaler Chronist.

  63. Ja, ist er. Man hört auch, wie er sich ’ne Kippe anzündet! Alter, Rauchen ist so ungesund! 🙂

  64. Kanteloop, mein Kompliment, sie haben eine hervorragende Beschreibung der Verhaeltniss unter dem Merkelregim abgegeben, die Zustaende haargenau schildert.
    M regiert wie ein Staatsratsvorsitzender, unangefochten, diktatorisch, alle um sie herum, handverlesenen kuschen, vbuckeln sich, helfen die als Scheindemokratie verkaufte Linksdikatur noch effektiver und totaler hochzuschrauben, wie sie bereits ist.
    Ihre staendigen Gesetzesbrueche gehen durch,
    selbst die obersten Richter vertreten nicht wie das Gesetz es verlangt, unparteiisch die Interessen der Allgemeinheit, sondern schmettern alle gutgemeinte und fundierten Antraege gegen Merkelwillkuer ab, dafuer sitzen sie fest im Sattel, ueberbezahlt und mit hohen Pensionen wie alle Bonzen, die dieses Schmierentheater mitmachen, unterstuetzen, verteidigen.
    Nicht zuletzt die Medienleute aller Art, bes. die Moderatorinnen/en mit ihren ausgewaehlten Teilnehmern und bezahlten Klatschern auf den Baenken, die ebenso gegen Hoechsteinkommen aus rot blau zaubern, wenn es die Situation und der Auftrag von oben es verlangen.

    Mit der „Gemeinsamen Finanzierung“ von EU Schulden hat sie auch auf diesem Gebiet erneut bestehende Gesetze gebrochen, unangefochten und hochgelobt von den Jubelmedien.
    So mit der weiteren unbeschraenkten Aufnahme von integrationsresistenden, vorwiegend Muislimen aus Asien und Afrika ohne jede notwendige Bildung und Kenntnisse, die ein Hightechland erfordert, ganz im Gegenteil auf allen Gebieten ungeeignete Nichtsnutze, fuer die Erfordernisse die von Arbeitnehmern vorausgesetzt werden.
    Dass sie keine Fluechtlinge im Sinne des Wortes sind, sieht man oft wie sie anreisen, bestens genaehrt, gekleidet und mit dem einzigen was sie im Ueberfluss produzieren koennen, Kinder im Schlepp./
    Dafuer sind sie oft krank, die kostenlose Vollversorung laedt zu Ueberforderung und Missbrauch ein, auch Abgelehnte werden wie normalerweise vorausgesetzt und erwartet, nicht abgeschoben sondern auf unbestimmte Zeit als Totalbelast durchgefuettert, d.h. es geht ihnen in der Regel besser als veraarmte Alte, Deutsche, die ein Leben lang schufteten und mit wenig d.h. zum Ueberleben zu wenig zum Sterben zu viel Rente auskommen muessen, die sogenannten Flaschensammler von denen man nur Deutsche sieht.

    Die systematischen Schwerpunkte die durch Demos, Presse hysterisch hochgejubelt werden, wie AKW Abschaltung, Klimawandel, Coronapandemie, BLM Rassistenabklatsch demos von USA, halten die Menschen auf Trab, bleuen ihnen Angstgefuehle ein und machen sie hoerig auf zweifelhafte Staatsparolen.

    Carbonbrennstoff getriebene Fahrzeuge aller Art wie Benziner-Autos, Trucks, wirtschaftlicher Dieselantrieb, angebliche Luftverschmutzung die in Zeiten nahezu leerer Staedte sich nicht aenderten, zeigen doch wie unwahr oft derartige Kampagnen sind, die mit hoechster Medienunterstuetuzung willkuerlich am laufendem Band quasi gezuendet werden.
    Was Kraftfahrzeuge anbelangt werden sie in diktatorischer Art verdammt, obwohl mit Batterie /Elektromotor angetriebene Fahrzeuge als Massenantrieb nur mit hohen Zuzahlungen aus Steuergeldern an dem Mann zu bringen sind, erst NACH 40 000km Laufzeit gegenueber Benzinern preislich mithalten koennen, ihre Macken haben indem sie ploetzlich in Feuer aufgehen und unloeschbar sind.

    Der Wasserstoffantrieg scheint sich als wesentlich guenstiger unter dem Strich zu entwickeln, die Japaner sind dabei ihn gegenueber dem Batterieantrieb auf allen Gebieten als Winner dastehen zu lassen, zu spaet, denn der Druck von Gruen/Links zwingt zu voreiligen Entscheidungen, die wieder teuer zu stehen kommen werden und gigantische Kosten wegen Fehlentscheidungen verursachen.

    Wahrscheinlich ein ebensolches Erwachen, wie bei der Verdammung durch radikale Gruene/Linke und Chaoten der bestens funktionierenden, wetterunabhaengigen AKW Technologie mit 0- CO2 oder sonstigen Ausstoss auf die jene angebliche hochqualifizierte Physikerin hereinfiel und dafuer Deutschland mit den heochsten Energiepreisen durch reparaturanfaellige Windmuehlen, neuen Trassen mit Milliardenkosten versah und eine landesweite naturverschandelte Verspargelung bescherte.

    Im Grunde ist heute alles auf dem Kopf gestellt, was sich einst vor noch nicht langer Zeit bewaehrte,
    durch gesundem Menschenverstand, die richtigen ausgebildeten Fachleute am richtigen Ort.

    Heute entscheidet allein die idiologisch entsprechend „richtige Einstellung“, die von der Staatsmacht verlangt wird, um mit Spitzenpositionen betraut zu werden, bei Bund Landern und grossen Gemeinden.

    Die Abkehr, dass nicht mehr Kompetenz, Erfahrung, Ausbildung ueber die Besetzung von Spitzenpositionen entscheiden, wird sich und hat sich bereits verheerend auf alle Gebiete des Lebens im Land gezeigt und wird D Richtung third world hin-manoevern, d.h. den Nachwuchs der durch deren Vertreter im Land ebenfalls subventioniert durch Kindergeldern durch Hochgeburtenraten genannt Geburtenjihadd erzeugt wird einst uebernehmen wird. Genauso erging es jedem Land, was sich darauf eingelassen hat, eine gewollte Umvolkung mit weniger qualifizierten durchzufuehren.

    Armes Deutschland

  65. Hans R. Brecher 3. August 2020 at 02:26
    Spielte eigentlich auf ca. 3:18:06 Std/min an, aber wurschd.

    Schmiddi hätte sich auch gerne noch 4 Beipässe, plus Entlüftungsanlage in Sarg legen lassen, wenn er danach noch weiterrauchen hätte dürfen. Man munkelt aus seiner letzten Ruhestätte steige noch heute, blauer, nach Menthol riechender Dunst auf.
    https://www.youtube.com/watch?v=HcJKVTeAw9M

  66. ich bins
    2. August 2020 at 19:51

    „Wenn wir … wären“ trifft es genau. Wir sind eben nicht so viele, dass es reicht. Dort müssen wir aber hin.

    Und da fängt der Kampf im eigenen Umfeld an. Nicht mit anderen diskutieren, das bringt nichts, sondern andere herausfordern.
    Wenn mir ein*in mit Multikulti kommt, fordere ich auf, mir zu erklären, was das genau sein soll. Was ist Kultur, warum entsteht Kultur und wie? Und wie passt da der Begriff „Multi“ rein?
    Wenn mir jemand*in kommt mit Kampf gegen Rechts, fordere ich auf, mir dieses Rechts und dieses Links, die Herkunft dieser Einteilung, mal näher zu erklären.
    Wenn mir welche*in kommen mit Islamkritik sei Rassismus, fordere ich auf, mir das biologische Aussehen, die genetischen Besonderheiten eines Moslems zu erklären und wie sich das zu Sure 49/13 und zu Pierre Vogel verhält. Und zweitens sollen mir diese/diesinnen erläutern, warum Nordkoreaner keine Russen sind, wenn doch Ideologien immer genetisch bestimmbar sind.

    Ich mache das seit Jahren mit Erfolg. Viele sonst so Tobend*innen (warum kommt das *innen eigentlich immer zum Schluss, muss man das nicht auch zu 50% samt *Innensternch vorziehen, wenn man Gleichberechtigung will? Alles andere wäre doch wieder Unterdrückung der Frau, oder?Auch so ’ne Frage an Innen*erkämpf) denken mittlerweile besser nach.

    Natürlich muss man dabei sattelfest sein, dazu dient PI.

  67. „Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen

    Und schrien sich zu ihre Erfahrungen

    Wie man schneller sägen konnte, und fuhren

    Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen

    Schüttelten die Köpfe beim Sägen und

    Sägten weiter.“

    Bertold Brecht

  68. Das_Sanfte_Lamm 2. August 2020 at 20:12
    Wie können wir es schaffen, der Unmündigkeit zu entkommen?…

    Das ginge nur mit einem sozialen und materiellen Abstieg weg aus der Mittelschicht einher.
    Und nichts fürchtet der deutsche Durchschnittsarbeitnehmer mehr als diesen Abstieg.

    Es muß kein Abstieg sein, wenn man frei und unabhängig wird. Im Gegenteil, es ist immer ein Gewinn.

    Unsere Generation kann es sich noch leisten vorzeitig in den Ruhestand zu gehen und bei Arbeitsleistung und Einsatz große Zurückhaltung zu üben.

    Wir haben bereits alle materiellen „Reichtümer“ mehrfach, besitzen Immobilien und sind versorgt.

    Daher hetzt das System derzeit die Jungen so auf gegen die „Alten mit ihren Luxusrenten“ und fordert sie konkludent zu Rentenkürzungen und Erhöhung der Lebensarbeitszeit auf. Die meisten Jungen sind so blöd und fallen darauf rein. Die merken nicht, daß genau diese Kürzungen und die Erhöhung der Lebensarbeitszeit später mal voll sie treffen werden.

    Dann kann keiner mehr aussteigen. Dann muß jeder buckeln bis er verreckt.

    Derzeit ist es noch in großem Umfang möglich Sand im Getriebe zu sein und von der Zahler- und Arbeitssklavenseite ins Kassyrerlager zu wechseln.

    Wer diese Chance hat, der sollte sie nutzen. Keinen Einsatz mehr fürs System. Hand aufhalten und keinerlei Loyalität für Politiker und ein System, die nicht die unseren sind empfinden.

  69. Was schlägt denn Angela Tschautschesko so vor, soll ich mich jetzt gleich erschießen, oder lieber später erst erhängen?

  70. bet-ei-geuze 3. August 2020 at 05:29
    Was schlägt denn Angela Tschautschesko so vor, soll ich mich jetzt gleich erschießen, oder lieber später erst erhängen?

    ——————————————
    WIR alle follen unf einreihern … äh … einreihen inf fotfialiftiffe Kollektif, wie fie ef einft von Lenin gelernt hat …

  71. bet-ei-geuze 3. August 2020 at 05:29
    Was schlägt denn Angela Tschautschesko

    ——————————-
    Merkel tschau, Merkel tschau, Merkel tschau, tschau, tschau … autsch!

  72. Die Zett-de-eff-Shitparade 2020:

    Ein bisschen Merkel, ein bisschen Mauer,
    Für dieses Land, in dem wir wohnen,
    Ein bisschen COVID, ein bisschen Panik,
    Das ist es, was wir jetzt brauchen,
    Siiiiiiiing mit mir dies Lied zur Diktatur!

  73. Eine kulturrevolutionäre Kampagne folgt der anderen!
    Nach „Klima & Wetter“ nun „Black lives matter“, dazwischen eine „entschleunigende“ Corona-Diktatur (mit sehr unterschiedlichen Stoßrichtungen in ihrer Durchsetzung!).

    In Verbindung kulturrevolutionärer Bilderstürmerei im Stil von Maos Roten Garden und der ISlamischen Barbarei, die schon die Reste der Bibliothek von Alexandra zerstörte, die ägyptische Sphinx beschoss und jüngst die hellenistischen Buddhas in Afghanistan ermordete (Oriana Fallaci), und im „Islamischen Staat“ uralte Kulturdenkmäler verwüstete, werden nun auch bei uns Denkmäler gestürzt und beschmiert, und dementsprechend, wie 1933 unter der braunen Kulturrevolution und 1945 in der Sowjetzone, Straßen umbenannt.

    Zum Opfer fallen Bismarckdenkmäler und -Straßen, sogar Denkmäler von Kant und Hegel werden wegen deren angeblichem „Rassismus“ zur Disposition gestellt – von Nietzsche, Schopenhauer und Fichte ganz zu schweigen.
    Auch die Erinnerung an deutsche (und österreichische) Afrikaforscher muss aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht werden, auch wenn sie wie Gustav Nachtigal den Schrecken des Sklavenhandels in Afrika beschrieben, der freilich zu Nachtigals Zeiten vor allem arabisch-ISlamisch war (ein Schelm, wer Böses dabei denkt) …

    Die bei der „Antirassismus“-Kampagne vorgeschickten „Afro-Deutschen“, oft genug Folgen von Verbindungen, bei denen die afro-amerikanischen und „afro-afrikanischen“ (kein Witz diese Wortschöpfung!) Väter bald das Weite gesucht hatten, sind ja nur die nützlichen Idioten für eine destruktive Transformations“politik“, die ISlamisierung und Tribalisierung vorantreibt.
    Dies umso nachhaltiger, je mehr sie vom „Zusammenhalt der Gesellschaft“ schwurbeln.

    Der muslimischen Problemmigration und dem linksextremistischen Mob, die inzwischen zusammen als MigrAntifa bürgerkriegsartig „Partys feiern“, sind „Solidargesellschaft“ und „Normen“ scheißegal!
    Damit sollen nämlich die gesetztreuen und arbeitsamen, zumeist „bio-deutschen“ Steuer- und Leistungs-Normalos eingelullt werden, denen erzählt wird, „Europa“ und Nullzins“politik“, Multikult, de-industrielle Abrüstung und restriktive Verkehrregelungen und Fahrverbote wären „in ihrem Interesse“!
    Wer dieser Scheiße nicht mehr glaubt, auch nicht nach einer Stunde Richard David Precht, ist natürlich „Rechtsextremist“, „Nazi“ und „Rassist“.

    Die Auflösungsstrategien von AntiFa und Islamisten bis zur Bundesregierung richten sich gegen die bürgerliche Gesellschaft, und ihren Rahmen, wie sie von Hegel beschrieben wurde: „Die bürgerliche Gesellschaft ist die Differenz, welche zwischen die Familie und den Staat tritt, wenn auch die Ausbildung derselben später als die es Staates erfolgt; denn als die Differenz setzt sie den Staat voraus, den sie als Selbständiges vor sich haben muß, um zu bestehen.
    Die Schöpfung der bürgerlichen Gesellschaft gehört übrigens der modernen Welt an, welche allen Bestimmungen der Idee erst ihr Recht widerfahren läßt. Wenn der Staat vorgestellt wird als eine Einheit verschiedener Personen, als eine Einheit, die nur Gemeinsamkeit ist, so ist damit nur die Bestimmung der bürgerlichen Gesellschaft gemeint. Viele der neueren Staatsrechtslehrer haben es zu keiner andern Ansicht vom Staate bringen können. In der bürgerlichen Gesellschaft ist jeder sich Zweck, alles andere ist ihm nichts. Aber ohne Beziehung auf Andere kann er den Umfang seiner Zwecke nicht erreichen: diese Andern sind daher Mittel zum Zweck des Besonderen. Aber der besondere Zweck gibt sich durch die Beziehung auf Andere die Form der Allgemeinheit und befriedigt sich, indem er zugleich das Wohl der Andern mit befriedigt.“
    (Berlin, 1820) Georg Wilhelm Friedrich Hegel, GRUNDLINIEN DER PHILOSOPHIE DES RECHTS, Stuttgart 1976

    Kulturfremde „Flüchtlinge“ aus vor-modernen, vor-bürgerlichen Weltgegenden, die im politisch korrekten Neusprech ausnahmslos zu „Migranten“ mutieren und als Pervertierung des „edlen Wilden“ aus der Aufklärung unsere bürgerliche Gesellschaft gegen die Wand fahren sollen, werden von einer umhätschelten „Randgruppe“ und „Minderheit“ politisch und demographisch zu „Mehrheiten“ aufgerüstet (- was allerdings nicht „Umvolkung“ genannt werden darf) …

    In jedem Fall sorgt die „Flüchtlingspolitik“ der Blockparteien für neue Wähler derselben, so dass es demnächst vielleicht einen „Hamas-Arbeitskreis“ bei den LINKEN gibt, eine AKP-/MHP-Gruppe in der SPD, „Freunde der Grauen Wölfe“ in der CDU und („ehemalige“) „IS-Kämpfer für die GRÜNEN“ …

    Das setzt auch neue Denkmäler, nicht nur Big Mother aus der Uckermark, sondern auch dem „heimgekehrten IS-Kämpfer“ und dem „Unbekannten Idioten“ in Scheiße oder Bärchen werfender Pose (je nachdem, ob „Willkommenskultur“ oder Hambacher Forst).

  74. @ bet-ei-geuze 3. August 2020 at 02:42

    Hans R. Brecher 3. August 2020 at 02:26
    Spielte eigentlich auf ca. 3:18:06 Std/min an, aber wurschd.

    Schmiddi hätte sich auch gerne noch 4 Beipässe, plus Entlüftungsanlage in Sarg legen lassen, wenn er danach noch weiterrauchen hätte dürfen. Man munkelt aus seiner letzten Ruhestätte steige noch heute, blauer, nach Menthol riechender Dunst auf.
    https://www.youtube.com/watch?v=HcJKVTeAw9M

    *****************************************

    Er rauchte ja nur dann, wenn er gerade nicht schnupfte.

  75. Als wär’s vor hundert Jahren gewesen!

    Kann sich noch jemand daran erinnern, dass Jena die erste und damals einzige Stadt mit Maskenpflicht war?

    Das war im April.

  76. Im Bund , Länder und Kommunen alle abwählen und alles wird wieder gut … mehr ist nicht nötig !

  77. Dortmunder Buerger 2. August 2020 at 19:37
    „Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“

    Und dazu bräuchte er einen Zweiten Zusatzartikel….

  78. Zu:
    Barackler 3. August 2020 at 06:57
    @ bet-ei-geuze 3. August 2020 at 02:42
    Hans R. Brecher 3. August 2020 at 02:26
    „Schmiddi hätte sich auch gerne noch 4 Beipässe, plus Entlüftungsanlage in Sarg legen lassen, …“

    Hallo –
    wo von Helmut Schmidt die Rede ist, da erlaube ich mir, doch ein paar biografische Daten in Erinnerung zu rufen – mit der Bitte, diese einmal mit den Daten heutiger Politiker im Amt (z. B. Merkel) zu vergleichen:
    Helmut Schmidt war Sozialdemokrat „alter Schule“,
    > Wehrmachts-Offizier,
    > Diplom-Volkswirt,
    > Innensenator in Hamburg,
    > Verteidigungsminister,
    > Bundeshanzler und zudem
    > ein hervorragender Analytiker und Entscheider.
    Privat ist zu erwähnen:
    > starker Raucher, extremer Cola-Konsument, passionierter Schachspieler,
    > ein erstklassiger Pianist – vor allem Bach-Liebhaber (er war ein Freund von Justus Frantz, mit dem er ein Klavier-Konzert spielte und auf Platte aufnahm).

    Von Schmidt stammen ein paar sehr eindrucksvolle Sätze, z. B.
    „..noch mehr Türken, das geht nicht, das gibt Mord und Totschlag…“
    und
    „…wer als Politiker Visionen hat, der sollte zum Arzt gehen …“

    Interessant ist, dass Schmidt angesichts der Ölkrise zu Beginn der 1970er Jahre Sonntagsfahrverbote anordnete. ABER: Er hat hinterher dazu ausgeführt, dass diese eigentlich gar nicht primär zum Spritsparen gedacht waren, sondern zuförderst den Menschen die Krisensituation nachhaltig dadurch klar gemacht werden sollte.

    Man könnte – bezogen auf die heutigen CORONA-Freiheitsbeschränkungen – auch zur Auffassung gelangen, dass diese heutigen (teils völlig überzogenen und unnötigen) Freiheitsberschränkungen (ebenso) eine Art „Vor-Übung“ darstellen können, um „das Volk“ langsam aber sicher an weitere Freiheitsbeschränkungen regelrecht zu gewöhnen, die sich aus ideologischen Klima-VISIONEN ergeben und aus der nahezu schon als verpflichtend geltenden Anbetung des „Klima-Engels Greta“.

    Wird es bald soweit sein, dass jedes Kind morgens in der KITA zunächst
    das „Greta-Unser“ herunterbeten wird?

    Ich glaube aber, dass der leider verstorbene Helmut Schmidt als BK solche Wahnsinns-Dinge, die die Grenze zur Idiotie längst bereits überschreiten, niemals in politisches Handeln umgesetzt hätte.

    Jeder möge also einmal eine solche Person wie Schmidt, den man zur Elite der deutschen Politiker zählen kann, mit heutigen Polit-Darstellern der Regierung vergleichen.

  79. Jeder möge also einmal eine solche Person wie Schmidt, den man zur Elite der deutschen Politiker zählen kann, mit heutigen Polit-Darstellern der Regierung vergleichen.

    Schmidt war der Politiker der am Lebzeiten weltweit den groessten Eindruck auf mich gemacht hat.
    Habe vor ca. 35 Jahren 2 Biographien ueber ihm gekauft und gelesen.
    Er hat sich oeffentlich Sorgen gemacht ueber die Qualitaet der naechste politische Generation.
    Zurecht.

  80. @ A. von Steinberg 3. August 2020 at 10:46:
    „Jeder möge also einmal eine solche Person wie Schmidt, den man zur Elite der deutschen Politiker zählen kann, mit heutigen Polit-Darstellern der Regierung vergleichen.“

    Völlig richtig, lieber A. von Steinberg!

    Gibt es unter den heutigen Politikastern auch nur eine/n der/die mit damaligen Politikern, männlichen wie weiblichen, verglichen werden kann?!
    Nein, nicht eine/n.

    Selbst in die Jahre gekommene GRÜNE verbreiten den Charme (plus: Fanatismus, Extremismus und totalitäre Unnachgiebigkeit) studentischer K-Gruppen-Sektierer, aus denen sie letztendlich hervorgingen.
    Nur dass in den „roten“ 70er-Jahren die „revolutionären Maximal-Forderungen“ (unter denen nichts ging) von KBW und KPD/ML und bis zur RAF niemand außerhalb der linken Hardcore-Szene ernst nahm, wohingegen sie in noch irrerer (linksgrüner) Form heute „Regierungspolitik“ sind.
    Zum Beispiel, wenn das biologische Geschlecht zum „gesellschaftlichen Konstrukt“ erklärt wird.

    Immerhin, Mao-Sekten und Co. propagierten „die Interesse der Arbeiterklasse“, weswegen zum Beispiel bei den Sonntagsfahrverboten, die Sie anführen, die Mao-KPD textete: „Kein Sprit für Bullen und Bundeswehr – billiges Benzin für Arbeiter muss her!“.

    Gut, „Bullen und Bundeswehr“ werden auch jetzt attackiert, einschließlich von den „Regierungsparteien“ („Rechtsextremismus“, „Rassismus“), aber „die Arbeiter“ interessieren nicht mehr (und das „deutsche Volk“), dafür asoziale, perverse und exotische „Randgruppen und Minderheiten“, was freilich beim Hype um irgendwelche Transsexuellen nicht dieselbe destruktive Wirkung hat*), wie bei der Auswilderung junger (nicht nur „potenzieller“) muslimischer Gottes-, Glaubens- und Stammeskrieger und junger Männer aus Schwarzafrika, in beiden Fällen aus den Überschusspopulationen abgehängter, vor-moderner Gesellschaften.

    Die offiziöse „Politik“, angefeuert durch eine rot-grün-extremistische „Opposition“, „Qualitätsmedien“, die bis zu Springer-Blättern inzwischen ausschließlich Ideologie transportieren („Meinungen“), wie einstmals „Arbeiterkampf“ und „Kommunistische Volkszeitung“, und durch regelmäßig nach maoistischem Vorbild in Szene gesetzte „Massenkundgebungen“, richtet sich de facto nur noch gegen die arbeitende, gesetztreue und steuerzahlende (Immer-Noch-)Merheitsbevölkerung.
    Der wird unausgesetzt klargemacht, dass sie zu arbeiten, Steuern zu zahlen – und das Maul zu halten hat.

    Wenn sie ruinöse Nullzins“politik“, Auto- und Fahrverbote (mit immer neuen restriktiven Regelungen gegen berufspendelnde Autofahrer und völliger Narrenfreiheit für den Radfahrermob), steigende Energie-, Heiz- und Wohnkosten, Multikult mit ISlamisierung und Tribalisierung sowie Arbeitsplatz- und Existenzvernichtung durch de-industrielle Abrüstung und Corona-Entschleunigung nicht ganz, ganz toll findet, werden Widerspenstige und Widerständige sie zu „Rechtsextremisten“, „Rassisten“ bzw. „Nazis“ erklärt.

    Es sieht ganz so aus, als hätte die Bundesrepublik unter Schmidt und Kohl trotz der alliierten Hoheit mehr Souveränität gehabt, als das Mehrkill´sche Buntschland, welches die Souveränität an überstaatliche Organisationen (EU[dSSR], UNO) abtritt, an den Extremismus einer neuen Linken und an Despoten nahöstlicher Shitholes und failed states, wie Erdogan, der Buntschland als türkisches Generalgouvernement betrachtet!
    =====================
    *) „All die, die sich ein Bein ausreißen, um zu zeigen, wie sehr sie sich um Fremde kümmern, picken sich in der Regel unbeliebte Gruppen oder exotische Minderheiten heraus, um ihre Hingabe an moralische Reinheit zu beweisen und innerhalb des universalistischen Systems nach höherem moralischen Status zu greifen. Wachsweiche, kosmopolitische Geltungssüchtige halten es für außer Mode, klüngelhaft und sogar verdächtig, wenn ein Weißer Zeit und Energie aufwendet, um anderen Weißen zu helfen, die zu Unrecht verurteilt wurden und ein paar Meilen vor ihrer eigenen Haustür im Knast verrotten. Engagement für Haitianer – oder noch besser: für irgendeine Gruppe, von der noch nie jemand gehört hat – sendet ein deutlich wirksameres Statussignal an ähnlich privilegierte Standesgenossen, um den Ruch der Bevorzugung loszuwerden. Man stelle sich die zusammengebissenen Zähne und das eifersüchtige falsche Lächeln der anderen Damen auf irgendeiner Cocktailparty in Seattle vor, wenn eine Frau ihren Einsatz für eine gerade erst entdeckte Gruppe von Khoikhoi-Flüchtlingen enthüllt, die gleichzeitig am Tourette-Syndrom und an Lyme-Borreliose leiden!“ Jack Donovan, NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN, Schnellroda 2017

  81. Eine sehr gute Frage m.E von Cantaloop, zielt doch genau auf das Kernproblem, mit dem sich im Grunde jeder Deutscher herumschlagen muß.

    Mit Kant alleine aus der Unmündigkeit, die tagtäglich gegenüber deutschen Bürgern praktiziert wird, d.h. ihm wird tagtäglich gezeigt, dass er ständig jemanden braucht, der ihm die großen und kleinen Dinge erklärt, wird es sicherlich schwierig..
    Wie z.B.“ Wie fahre ich richtig mit einen Rollator“. Das ist kein Witz, sondern es gab dazu tatsächlich eine Anleitung in der Vdk-Zeitung 2019.

    Einen Anfang könnte sein, das Interesse für die gesamte deutsche Geschichte und Literatur zu wecken und zu verstärken und zwar soweit wie möglich ideologiefrei.Das könnte ein Weg zu einem Geschichtsbewußtsein werden, das sich aber auch seiner Verantwortung klar ist und der Lossagung von einem Staatskult der Schuld, der sich ausschließlich aus den 12 Jahren speist und steril und leer geworden ist.Am Ende könnte wieder nationale Identität entstehen, die nicht abgrenzt, was sie vor den 12 Jahren eigentlich nie gemacht hat, sondern, aus nationaler Selbstgewissheit und gesundem Stolz, ein Sensorium für das Andere und für die Anderen entwickelt.Das Andere und die Anderen geraten wieder in den Focus mit alle ihren Schwächen und Stärken.

    Hier, mit der neuen Selbstgewißheit und dem neuen Selbstwußtsein, fehlt aber jeglicher Selbsthaß, jegliche Ungewißsein seiner Person und seiner Geschichte, aber auch jegliche Unterwürftigkeit und Kritiklosigkeit. Er sollte lernen, alles und jeden zuerst einmal in Frage zu stellen.

    So könnte ich mir persönlich einen Weg aus der Unmündigkeit vorstellen.

  82. 0Slm2012 3. August 2020 at 14:42

    Jack Donovan, NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN, Schnellroda 2017

    .
    Diesen Buchtitel
    NUR BARBAREN KÖNNEN
    SICH VERTEIDIGEN finde ich
    ärgerlich bzw. der Titel ärgert mich !
    Und zwar weil er nicht tief genug ansetzt.
    Oder um mal eine Provothese von Sir Vival in
    diesem Zusammenhang rauszuhauen: Hätten wir
    es uns nicht nehmen lassen, Barbaren eben
    Barbaren zu nennen, wären uns die
    Barbaren in dieser großen Zahl
    und damit auch mit ihrem
    barbarischen Treiben
    sicher wohl erspart
    geblieben, weil es
    kein offenes Tor
    dann für diese
    gegeben
    hätte.
    .

Comments are closed.