Verantwortlich für die "Heimatlieder aus Deutschland"-CD - Thomas Krüger, seit 2000 Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung.

Von AKIF PIRINCCI | Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde 1952 als Bundeszentrale für Heimatdienst gegründet. Den heutigen Namen trägt sie seit 1963. Die Landeszentralen und die Bundeszentrale für politische Bildung arbeiten angeblich an der Schnittstelle zwischen Staat, Politik, Bildungsinstitutionen, Wissenschaft und Medien.

Ihr Wirkungsspektrum umfaßt die außerschulische politische Jugend- und Erwachsenenbildung wie auch die politische Bildung in der Schule. Zur Finanzierung ihrer Aufgaben standen der Bundeszentrale im Haushaltsjahr 2016 50,2 Millionen Euro zur Verfügung. Heute müßte sie die 100-Millionen-Marke geknackt haben, weil sich der Etat nach der Bevölkerungszahl bemißt.

Doch was wird mit so viel Geld konkret angestellt? Wenn man sich die Homepage von dem Saftladen anguckt, so hat man den Eindruck, daß dort zwei Heinis dafür abgestellt worden sind, fortwährend den SPIEGEL, die ZEIT, die taz und ähnlichen linksradikalen Dreck zu lesen und dann eine kleine Zusammenfassung davon in noch öderem, schablonenhafterem, politisch korrekterem, kurz beschissenerem Deutsch zu erstellen. Es stehen dort keine ausführlicheren oder originelleren Beiträge als jene, die von den lügenpresslerischen Mainstream-Medien für lau im Internet in Überzahl und im Minutentakt angeboten werden.

Im Gegenteil, die staatliche Grün-links-Versiffung wird hier auf die Spitze getrieben: “Spielen Proteste Trump in die Hände?”“Corona-Demo in Berlin: Entsetzen nach Exzessen”“Rechtsextreme Rückzugsräume” und so weiter und so fort. Man fragt sich, weshalb man diese Seite aufrufen soll, wo doch der gleiche Driss drinsteht, den man schon auf seinem Handy gleich nach dem Aufwachen am Morgen gelesen hat – allerdings schon vor vier Tagen und knackiger formuliert.

Mit Arbeitgeberanteilen kosten diese zwei bpb-Homepage-Typen pro Nase und Monat vielleicht 8000 Euro, und selbst wenn der ganze Redaktions-Fake aus zehn Leuten bestünde, die zu schlecht und zu doof waren, um bei richtigen Medien unterzukommen, so haben wir jährliche Personalkosten von vielleicht knapp einer Million Euro. Wo bleibt aber der Rest der vielen Steuergeld-Millionen?

Nun, es wird ausgegeben für dies und das. Zuallererst und satt natürlich für den Oberchef des überflüssigen Schwachsinns-Vereins und seine diversen Unterchefs, die mit absoluter Sicherheit jährlich Hunderttausende von Euronen nach Hause tragen und sich bereits hübsche Villen irgendwo in Potsdam oder vergleichbaren Rotwein-Gürteln gebaut haben dürften. Insbesondere jedoch werden nonstop sogenannte Veranstaltungen und Work-Shops zur Rechtfertigung der eigenen Schmarotzer-Existenz inszeniert, die allesamt nach Schema F, also nach dem üblichen Reigen Nazi-Klimatod-AfD-Zivilcourage-Kolonialismus-Rassismus-Trump-ist-scheiße und so ebbes ablaufen.

Wer sich schon immer gefragt hat, womit diese inflationären Hohlbirnen, die allesamt Geschwätzwissenschaften studiert haben und die in früheren Zeiten höchstens zum Lift-Boy oder zu Platzhalter(Muschi-Zeichen)innen auf dem Straßenstrich getaugt hätten, heutzutage besseres Geld machen als so manch ein Handwerksmeister, hier ist die Antwort. Der Linksstaat mästet sie durch solcherlei Flachhirn-Institutionen für nichts und wieder nichts, verleiht ihnen gar die moralische und ganz praktische Oberherrschaft über unser Leben, auf daß sie einen totalitären Gesinnungsknast für uns bauen mögen und die beschlossene Abschaffung Deutschlands zugunsten einer anonymen Funktionärsherrschaft bzw. einer Cliquen-Aristokratie für eine sozialistische EU voranbringen.

Nicht daß diese Leute, die in solcherlei Institutionen ein- und ausgehen und sich aus dem Steuergeld-Trog sattsaufen, schlau wären oder sonstwie mit einem gescheiten Gedanken auffielen. Nein, gerade weil sie so blöd sind, kommen sie für das abgekartete Spiel in Frage. Sie sind wie geistig Behinderte, die bisweilen dadurch erwachsen und normal erscheinen wollen, indem sie hochgestochen, aber total deplatziert daherreden, doch ansonsten ihren Pflegern ochsenhaft Folge leisten. Die Machthaber haben ihnen die Rolle des Papageis der ständigen Wiederholung ihrer destruktiven Agenda zugeteilt. Ob es das Gesundbeten der fortlaufenden ausländischen Invasion ist oder die Vergötzung der dramatischen Landschaftszerstörung durch die Zukackung von abscheulichen und riesenhaften Schwindelenergie-Propellern spielt dabei keine Rolle.

In diesen geistigen Dünnschiß-Klitschen sind ausnahmslos Sprechroboter mit eingebautem Chip des Parteienkartells unterwegs.

Ansonsten wird bei “bpb” tonnenweise Wort-Müll produziert, zumeist mittels Copy and Paste oder durch das Abrufen der Erinnerung an den Sozialkunde-Unterricht/Gesamtschule 6. Klasse, der, wie das beim Müll halt so ist, nach Feierabend geradewegs auf dem Müll landet. Genau da fließen die vielen Milliönchen hin.

Fairerweise muß man jedoch zugestehen, daß die Bundeszentrale für politische Bildung immer wieder für eine Überraschung gut ist. Offenkundig hat sie sich inzwischen auf ihren Ursprung von wegen “Heimatdienst” und so besonnen und am 24.8. eine CD mit dem Titel “Heimatlieder aus Deutschland” herausgebracht.

Gut, man könnte sich jetzt fragen, was das soll. Wieso sollte man “7,00 € zzgl. Versandkosten” – kein Witz, der eh schon mit Steuergeldern fabrizierte Scheiß kostet auch noch was extra -, wo doch “Am Brunnen vor dem Tore”“Das Wandern ist des Müllers Lust”“Ein Jäger aus Kurpfalz”“Ich weiß nicht, was soll es bedeuten” usw. zigfach im Internet gratis abrufbar sind, sowohl die Lyrics als auch in bester Qualität als Audio-Datei. Aber wir wollen nicht kleinlich sein, sondern dankbar dafür, daß “bpb” überhaupt noch mit dem Deutschtum etwas anfangen kann.

So versöhnlich eingestimmt, erlebt man jedoch einen regelrechten Schock, wenn man den Text weiterliest.

“Diese CD enthält 18 deutsche Heimatlieder und Remixe aus Kuba, Portugal, Spanien, Marokko, Italien, Kroatien, Serbien, Griechenland, Türkei, Mosambik, Südkorea, Vietnam, Rumänien, Kamerun …”

Aber dann sind das ja gar keine “Deutschen Heimatlieder”. Oder irre ich mich da? Denn ich kann mir selbst im beklopptesten Traum nicht vorstellen, daß Kubaner, Marokkaner, Kameruner, Türken usw. wie irre “deutsche Heimatlieder” singen. Okay, vielleicht bis auf “Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederhaben”, das ist bei den zu jener Zeit kolonisierten Afros bestimmt der absolute Hit, seitdem es nach dem deutschen Rückzug wie in einem Scheißhaus dort aussieht, ich meine wie in einem afrikanischen Scheißhaus. Und diese “deutschen Heimatlieder” sind echt eingewandert, wie es im Werbetext weiter heißt? Aus Siebenbürgen oder was? Um welche deutschen Heimatlieder geht es da überhaupt?

Hier eine ganz kleine Auswahl (die vollständige Liste befindet sich auf der Seite):

“Mesk – Heyder Heyder

Njamy Sitson – Ngaeh Nkuni

Can Oral – Karavi Karavaki

Murat Tepeli – Adalardan bir yâr gelir bizlere …”

Weiterlesen bei der-kleine-akif.de…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

45 KOMMENTARE

  1. Natürlich!

    Ohne Bunt und Neger gehört geht selbst bei der Bundesanstalt nichts mehr.

    Nennt sich politische Bildung und kulturelle Vielfalt, ist aber nichts anderes wie das Bedürfnis, zu zeigen, wie wertvoll der Neger ist und was der für einen tollen Drive hat. Die Asiaten sind pure Staffage

  2. Solche Institutionen dienen (oder besser:taugen?) nicht als neutrale Informationsquelle, sondern eher als orwellsche Einrichtung.
    Bei mir schrillten die Alarmglocken, als es hieß, die weltweit einmalige Stiftung preussischer Kulturbesitz soll aufgelöst werden, vor allem wurde dies von den üblichen Verdächtigen wie dem Kulturteil der salonbolschewistischen „Zeit“ gefordert.
    Da trappt die Nachtigall schon mit der Lautstärke eines Güterzuges.

  3. Diese Zentrale hat mit Heimat nix mehr am Hut, weil von linker Hand geleitet. Schade um’s viele Geld.
    Hör mir jetzt ein paar Volks- und Herbstlieder an.

  4. Marie-Belen
    3. September 2020 at 08:51

    Pflichtlied für AfD-Veranstaltungen! – Vielleicht ist noch was zu retten.

  5. Jugend- und Erwachsenenbildung?

    Da kann man auch von Missbildung sprechen. Aber ja, die ständige Wiederholung von Staatspropaganda, Staatshetze und die ständige Diffamierung von Kritikern des Merkelregimes funktioniert. Nicht wenige Deutsche glauben diesen Scheiß. Wer heute mal mit der Bahn fährt, der wird überall auf Bahnhöfen Propaganda-Plakate sehen. Die verantwortlichen Bundesministerien betreiben ihre Gehirnwäsche nicht nur über das Staatsfernsehen, nein, man nutzt alle Möglichkeiten, Möglichkeiten, die die Regimekritiker in Deutschland nicht haben. Und da sind dann noch Medien wie die Zeit, der Spiegel und Focus, die uns erklären wie toll zum Beispiel Flüchtlinge sind und das diese Leute alle so toll arbeiten. Corona mag es geben, aber der Angela-Virus ist viel schlimmer, denn anscheinend hat er das deutsche Volk seit Jahren befallen und eine Heilung gibt es nicht.

  6. The American Dream: Vom eingewanderten Tellerwäscher zum Millionär

    Der Deutsche Traum: Vom illegalen Einwanderer zum staatsalimentierten Barden und Kültürüberträger

    PS: Das erste Mal, als ich die Seite der „bpb“ aufrief, dachte ich, auf einer extrem linken Privatseite herausgekommen zu sein.

  7. Bin jetzt schon gespannt, ob es anlässlich des 30. Jahrestages der Deutschen Einheit eine zentrale Feier geben wird, auf der eine Deutschlandfahne zu sehen ist. Dies war beim 30. Jahrestag des Mauerfalls bekanntlich nicht der Fall!

  8. Ich empfehle übrigens, Akifs kompletten Artikel zu lesen, die letzten drei Absätze haben es nämlich in sich.

  9. nicht die mama
    3. September 2020 at 09:32

    „Der Deutsche Traum: Vom illegalen Einwanderer zum staatsalimentierten Barden und Kültürüberträger“

    Ich habe das zwangsläufig über viele Jahre verfolgt. Es ist ganz erstaunlich, wie viel dunkel Gefärbte als mittlerweile in den deutschen Sendeanstalten gibt.

    Vom berühmten Koch, berühmt nicht, weil er gut kochen kann sondern weil er Neger ist, bis zum Moderator, der kein guter Moderator, aber dunkel gefärbt ist, über die Kriminalkommissarin, die als Schwarze natürlich weiße Verbrecher jagt bis zum Klimaforscher, der nachweislich seit zwei Jahrzehnten Unsinn redet, aber so herrlich exotisch aussieht.

    Alles, nur nicht gut aussehend und deutsch! Der deutsche Familienvater mit eigenem Einkommen und 3 gesunden intelligenten Kindern ist die absolute Anti Figur!

  10. ghazawat 3. September 2020 at 09:43

    Inzwischen fordern die Gastarbeiter Denkmäler für sich….

    .

    „Lehrte soll ein Denkmal für seine Gastarbeiter bekommen

    Eine Würdigung für Arbeitsmigranten der ersten Generation – das wünscht sich Unternehmer Hasan Kurtulus, dessen Vater einst selbst 1964 als Gastarbeiter nach Lehrte kam. Konkrete Pläne, wie das Denkmal aussehen könnte, gibt es noch nicht. Kurtulus ist vielmehr offen für Anregungen.“

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-soll-ein-Denkmal-fuer-seine-Gastarbeiter-bekommen

    „Lehrte
    Kurtulus wird Ehrendoktor in Aserbaidschan
    Der Lehrter Hasan Kurtulus hat für sein Engagement in Sachen Integration die Ehrendoktorwürde von Aserbaidschan verliehen bekommen. Bei einer Feierstunde im Median Hotel mit rund 60 Gästen erhielt der Unternehmer die entsprechende Urkunde von der Universität Baku.

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Nachrichten/Lehrter-Unternehmer-Hasan-Kurtulus-hat-die-Ehrendoktorwuerde-von-Aserbaidschan-verliehen-bekommen

  11. Ich glaub, ich hab’s endlich gefunden: Lebensraum! Von der Maas bis an den Euphrat! All diese fremden Länder, die uns plötzlich als Heimat verkauft werden, sollen Lebensraum für Deutsche werden! Denn wenn die hier siedeln dürfen und auch noch auf unsere Kosten, dann dürfen wir das dort auch. Also, sucht Euch ein Fleckchen aus und packt Eure Siebensachen! /sarc

  12. So so, ca. 100 Millionen €/Jahr für diesen Propaganda-Verein der Bundesregierung.

    Und das ist nur einer von vielen Propaganda-Vereinen der Bundesregierung.

    Die AfD sollte mal darüber (per Anfragen im Bundestag) aufdecken, wieviele Propaganda-Vereine es außerdem noch gibt und wieviele Milliarden € dafür jährlich verballert werden!

  13. “Diese CD enthält 18 deutsche Heimatlieder und Remixe aus Kuba, Portugal, Spanien, Marokko, Italien, Kroatien, Serbien, Griechenland, Türkei, Mosambik, Südkorea, Vietnam, Rumänien, Kamerun …”

    Deutsche Heimatlieder passt doch.
    ich verstehe die Aufregung nicht??? Das sind doch alles Deutsche…
    Was mir definitiv fehlt ist Syrien, Somalia, Eritrea…
    Ich finde obige Auswahl schon ein bisschen diskriminierend und nicht vollständig.

  14. Geschwätzwissenschaft haben auch die „BeDinstetten dieser Justiz studiert, habe ich selbst feststellen müssen.
    Deshalb bekommen sie zwar nicht wie verlangt höhe Geldbeträge der Zwangs-Spenden-Mafia, sondern den ungeheuren Großbetrag monatlich ca 0,06 Cent wie es diesem Monat gewesen ist, der vorige Monat war ausgefallen. Vielleicht können diese Geschwätzwissenschaftler sich von dieser großen Geldspende von mir, auch eine Villa bauen

    natürlich mit keinen Klözchen aus den Kindergarten. Wenn diese dazu überhaut fähig sind, was ich sogar bezweifeln muß.

  15. Marie-Belen
    3. September 2020 at 09:47

    „Inzwischen fordern die Gastarbeiter Denkmäler für sich….“

    Aber klar doch! Sie haben ja schließlich Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut. die Deutschen waren zu unfähig und zu faul gewesen.

    Ich hätte einen Vorschlag für das Denkmal. Aber ob der angenommen wird?

    Ein offensichtlicher Türke auf der Mauer sitzend, eine Pulle Bier in der Hand und in der anderen eine Frikadelle, deutschen Straßen Arbeitern zusehend.l

  16. Hallo und besten Dank an Akif Pirinçci – lesenswert.

    Ich kann nur stets wieder kopfschütteld feststellen, dass seit der Landes-Grenzöffnung vor allem auch die Grenzen zur Idiotie in D weit geöffnet wurden. Die Bundeszentrale ist m. E. eine Zentrale für Propaganda-Dressur.

    Widerlich, dass sowas aus Steuergeldern bezahlt wird.

  17. Ja, ist doch so. In der Badewanne singe ich seit einiger Zeit immer ein kubanisches Volkslied, zwei Strophen, und danach ein Lied aus Mosambik. Besonders gerne singe ich rumänische Volkslieder und erinnere mich dabei an den Einbruch in unser Haus von vor über zwanzig Jahren. Nein, die Rumänen sind keine Einbrecher, aber aus Südeuropa kamen sie schon (alles nachgewiesen!!!), und vielleicht aus Rumänien. Und wenn ich dann noch eins draufsetzen will, dann singe ich „Lustig ist das Zigeunerleben“. Das ist übrigens das einzige Lied, das ich wirklich kann, denn das haben wir in der Schule auch gesungen.

  18. Interessante Wortwahl – und auf Englisch, wohl, weil der Ankündigunstext auf Deutsch zu unmissverständlich wäre.

    Heimatlieder aus Deutschland
    The Best Originals and Remixes of New German Folk

    „Die besten Originale und Neuinterpretationen des Neuen Deutschen Volkes“

    oder

    „Die besten Originale und Neuinterpretationen der Neuen Deutschen Volksmusik“

    Aber ein Volksaustausch durch die eigene Regierung findet nicht statt…

    Und jetzt wollte ich mich doch glatt welt- und kulturoffen zeigen und mich mit dieser „Musik des Neuen Deutschen Volkes“ befassen und finde – nichts.

    Zumindest nichts über die Inhalte dieses „Volksgutes“ auf Deutsch.
    Nicht, dass da noch was „völkisch-nahtsihaftes“ drunter ist oder einer der zahlreichen nahöstlichen und/oder afrikanischen Genozide verherrlicht wird.

    Was ich aber gefunden habe, ist dieser Einblick in die „Neue Deutsche“ Kultur“ oder besser „Kültür“, weil es in der maghrebinischen Abteilung natürlich mal wieder nicht ohne Opfer und Blutspritzereien abgeht.

    Der Kult um die Gimbri

    Um ein richtig guter Gimbri-Spieler zu werden, muss man nicht nur fleißig üben, sondern man muss auch zum Grab des Heiligen M?lay B?sta und S?d? Ahmad u M?s? pilgern, dort ein Schaf opfern und das Grab dreimal umrunden – natürlich mit der Gimbri in der Hand. Danach muss man zu einem in der Nähe wohnenden Nachfahren dieser Heiligen gehen, ihm das Instrument in die Hand drücken, und es dann wiederbekommen mit der Anrufung, Gott möge ihm helfen, ein guter Gimbri-Spieler zu werden. Wer die Gimbri spielt, ist während des Spiels auch von sentir beseelt. Der Geist kommt durch die Klangöffnung in das Instrument und spricht von dort, dem Rhythmus folgend. Das überträgt sich auch auf andere Geister und Tänzer.

    http://www.heimatliederausdeutschland.de/choere-und-bands/la-caravane-du-maghreb.html

    Stellt sich die Frage, ob das bei der ganzen Fremdenverherrlichung ebenfalls „besprochen“ wird, wenn das Blutsäufergedudel beispielsweise einer deutschen Schulklasse ins Ohr gezwungen wird.

  19. ghazawat 3. September 2020 at 10:04

    So ein Denkmal könnte auch so aussehen:

    Vier knieende Arbeitergestalten, die Deutschen, Italiener und Griechen knieend beim Pflastern einer Strasse – und der gebückte Türke auf dem Teppich beim Bückbeten.

  20. Wollte ich doch sagen, also bei mir erscheinen hinter dem Link nur diese „Heimatlieder“ (und nichts anderes):

    Tracklist:

    1.La Caravane du Maghreb – Marhba
    2.Gudrun Gut – Marhba (Remix)
    3.Me?k – Heyder Heyder
    4.Mark Ernestus – Moca ca la te (Remix)
    5.Trio Fado – Toma dá la cá
    6.Ricardo, Rafael y Pedro – Y tú, qué has hecho
    7.Ulrich Schnauss – La Pagliarella (Remix)
    8.Njamy Sitson – Ngaeh Nkuni
    9.Guido Möbius – Milho Verde (Remix)
    10.Matias Aguayo – Ay Linda Amiga (Remix)
    11.Can Oral – Karavi Karavaki (Remix)
    12.Symbiz Sound – Go Hyang yui Bom (Remix)
    13.Quan H? Chor Berlin – Con Duyen
    14.Gudrun Gut – Projden kroz pasike (Remix)
    15.Heide – E klî wält fijeltchen
    16.Murat Tepeli – Adalardan bir yâr gelir bizlere (Remix)
    17.Amigas Cantan – Ay linda amiga
    18.Sandra Stupar und Dusica Ga?i? – Duni mi duni ladjane

    Es handelt sich um eine Audio-CD. Laufzeit: 70:54
    Booklet mit Liner Notes von Mark Terkessidis und Jochen Kühling (deutsch/englisch)

  21. Sehr schöner Text, unbedingt das ganze Stück lesen. Er hat genau das richtige Maß an Schnodderigkeit, um die dreiste Propaganda der bpb auszuleuchten und festzunageln.

    Die Ansage “Heimatlieder aus Deutschland”, ohne daß im Inhalt auch nur ein einziges Heimatlied aus Deutschland vorzufinden ist, ist Machtdemonstration, Hohn und Drohung zugleich. Sie bedeutet, daß das Deutsche gar nicht mehr existiert bzw. nicht mehr zu existieren hat und einem Ethnien-Mischmasch und eigentlich von keinem zu verstehenden Kauderwelsch Platz schaffen muß.

    Der Begriff der Heimat im Sinne der Autochthonen, der kulturellen Erinnerung und der Überlieferung, kurz, der Deutschen in ihrem eigenen Land wird verleugnet, noch schlimmer verfälscht, indem man “Heimat” und “Deutschland” zu einem gesichts- und besitzlosen Terrain von allerlei Kuffnucken und Hereinspazierten umbenennt, Heimat zu einem beliebigen fremden Gebiet uminterpretiert.

  22. Ich bevorzuge historisches „Deutsches Liedgut“ das sich mit der Jagd und Militärvergangenheit wie z. B. Fallschirmjägerlied, Alte Kameraden und andere schmissige Märsche aus heroischer Vergangenheit verbindet. Von mir aus auch das Bergmannslied oder Lobgesänge auf unsre „ehemalige wunderschöne“ Kulturlandschaft, die heute so brutal durch Windparks und Photovoltaicflächen verspargelt u. verschandelt wird…..aber eigendlich liebe ich die gute alte Rockmusik der 60’er, 70’er bis in die 80’er, denn danach kam eh nicht mehr viel Weltbewegendes……

  23. nicht die mama 3. September 2020 at 10:24

    Interessante Wortwahl – und auf Englisch, wohl, weil der Ankündigunstext auf Deutsch zu unmissverständlich wäre.
    Heimatlieder aus Deutschland
    The Best Originals and Remixes of New German Folk

    Das ist ja seit etwa 15 Jahren das ununterbrochene Geprassel der Agitprop: Die „neuen Deutschen“ – also Kuffnucken aus aller Welt – sind Deutsche wie Du und ich. Mohammedaner haben sich das sofort zu Eigen gemacht und pflügen mit Hilfe der Bertelsmann-Stiftung und der Bundesregierung als „Neue Deutsche Medienmacher“ alles Deutsche unter und ersetzen es durch islamische Dogmen, islamische Sichtweise, Islam, Ilam, Islam. Denn Deutschland ist islamisches Land und gehört den reingeschwappten Mohammedanern.

  24. Babieca 3. September 2020 at 10:53

    Sehr schöner Text, unbedingt das ganze Stück lesen. Er hat genau das richtige Maß an Schnodderigkeit, um die dreiste Propaganda der bpb auszuleuchten und festzunageln.

    Die Ansage “Heimatlieder aus Deutschland”, ohne daß im Inhalt auch nur ein einziges Heimatlied aus Deutschland vorzufinden ist, ist Machtdemonstration, Hohn und Drohung zugleich. Sie bedeutet, daß das Deutsche gar nicht mehr existiert bzw. nicht mehr zu existieren hat und einem Ethnien-Mischmasch und eigentlich von keinem zu verstehenden Kauderwelsch Platz schaffen muß.

    Der Begriff der Heimat im Sinne der Autochthonen, der kulturellen Erinnerung und der Überlieferung, kurz, der Deutschen in ihrem eigenen Land wird verleugnet, noch schlimmer verfälscht, indem man “Heimat” und “Deutschland” zu einem gesichts- und besitzlosen Terrain von allerlei Kuffnucken und Hereinspazierten umbenennt, Heimat zu einem beliebigen fremden Gebiet uminterpretiert.

    .
    Najanu,
    im Verdrehen
    war die Gegenseite
    schon immer gut. Das
    ist seit jeher ja auch deren
    Hauptmethode, sich schleichend
    und übertölpend Schritt für
    Schritt Geltung sowie
    Gelder für lau zu
    verschaffen.
    .

  25. Babieca 3. September 2020 at 10:59

    nicht die mama 3. September 2020 at 10:24

    Interessante Wortwahl – und auf Englisch, wohl, weil der Ankündigunstext auf Deutsch zu unmissverständlich wäre.
    Heimatlieder aus Deutschland
    The Best Originals and Remixes of New German Folk

    Das ist ja seit etwa 15 Jahren das ununterbrochene Geprassel der Agitprop: Die „neuen Deutschen“ – also Kuffnucken aus aller Welt – sind Deutsche wie Du und ich.

    .
    Für die
    sogenannten
    „neuen Deutschen“
    würde es sich empfehlen,
    diese fürderhin Neutsche zu
    nennen, so daß man sie
    besser von den „alten
    Deutschen“ eben
    unterscheiden
    kann, zB. in
    Meldungen
    und so.
    .

  26. Eine jiddische Klezmer-Kapelle ist aber nicht darunter, oder?
    😉
    Die „Neuen Deutschen“ sollen ja nicht auf „komische“, heimatkültürbedinge, Ideen kommen, nicht wahr?

  27. .
    PS.
    Mit dieser
    Verdrehung
    und Okkupation
    von Begriffen, die
    den Linken verhaßt
    waren und als zutiefst
    nazymäßig galten, fing
    es schon in Berlin vor 89
    an, als sie die Gratiskonzerte
    im Tempodröhn mit durchweck
    fremdländischen Musikern aus
    aller Welt megadreist und
    pseudowitzig folglich
    ‚Heimatklänge‘
    nannten. Aus
    der Heimat
    von denen
    halt …
    .

  28. BPB – Millionen Steuergeld für die Umvolkung, d.h. den
    schleichenden Massenmord an den indigen Deutschen

    Mitreden! – Landeskriminalamt Niedersachsen – Polizei …
    lka.polizei-nds.de › download PDF
    bpb.de/gesellschaft/migration/jugendkultur-islam-und-demokratie/125162/
    … Darf ich mich schminken? Darf ich als Muslim zur Polizei oder. Bundeswehr?
    Kompetent gegen Islamfeindlichkeit,
    Islamismus und dschihadistische Internetpropaganda
    Film 1: Stand up for your rights.
    Film 2: My Jihad.

    Film Highlights
    http://www.bpb.de/mediathek/
    Großbritannien: Viele Tote, dramatischer Wirtschaftseinbruch und Brexit
    Corona|topics – Europa in der Pandemie
    Die Covid-Krise hat Großbritannien besonders hart getroffen – das Land, das gerade im Januar dieses Jahres aus der EU ausgetreten ist, verzeichnet mit mehr als 40.000 Toten den traurigen europäischen Rekord. Und nun steckt auch noch die Wirtschaft in einem Jahrhundert-Tief.
    bpb.de/mediathek/314430/grossbritannien-viele-tote-dramatischer-wirtschaftseinbruch-und-brexit

    Plastic Planet
    Ein Dokumentarfilm von Werner Boote
    Plastik ist aus dem heutigem Leben nicht mehr wegzudenken. Doch welche Risiken gehen von diesem Material aus? Regisseur Werner Boote lenkt den Fokus auf eine Welt, in der Plastik allgegenwärtig ist und damit problematisch für die Umwelt, Mensch und Tier.

    Corona-Krise: Welche Menschen sind von Diskriminierung betroffen?
    Im Zuge der Corona-Pandemie häufen sich die Berichte über gruppenbezogene Diskriminierung und soziale Benachteiligungen. Ein Interview mit Albert Scherr, Diskriminierungsforscher und Leiter des Soziologie-Instituts an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg.

    Die Bundeszentrale für polit. Bildung pampert
    den häßlichen Marokkaner Abdel Karim
    https://de.wikipedia.org/wiki/Abdelkarim_(Kabarettist)
    RELIGIONSFREIHEIT – An was glaubst du?
    Video-Reihe „Abdelkratie“
    von: Prime Productions / Bundeszentrale für politische Bildung
    Es gibt zahlreiche Religionen und Glaubensrichtungen und aufgrund der Religionsfreiheit, darf jede und jeder auch glauben, woran er oder sie will. Doch warum ist das wichtig und wo liegen die Grenzen der Religionsfreiheit? – Darum geht’s im heutigen Video!

    MENSCHENWÜRDE – Warum ist sie unantastbar?
    Video-Reihe „Abdelkratie“
    von: Prime Productions / Bundeszentrale für politische Bildung
    „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ So steht es wortwörtlich im Grundgesetz. Menschenwürde muss man sich nicht verdienen oder erarbeiten. Jeder besitzt sie von Anfang an. Doch leider wird die Menschenwürde weltweit trotzdem ziemlich oft angetastet. – Abdelkarim erklärt euch heute, was es mit der Menschenwürde auf sich hat!

    „Gemeinsam Demokratie stärken“ | Landessportbund …
    lsb.nrw › medien › news › artikel › gemeinsam-d…
    vor 6 Stunden – … Burhan Kesici, Sprecher des Koordinationsrates der Muslime;
    Klaus … Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen; Dr. Frank …

    Vor Jahren schon durfte unkritisiert Burhan Kesici
    bei der BPB zu Worte kommen. Mal suchen, wie es heute ist:

    islamisches gemeindeleben in berlin – Bundeszentrale für …
    kurz.bpb.de › …PDF
    Die Studie zeigt auch, dass von der Politik noch einiges
    … sich schwerpunktmäßig als Kultur- und/oder Bildungs- …
    Verband der Berliner Burhan Kesici vor.
    ISLAMISCHES GEMEINDELEBEN IN BERLIN
    Grußwort von +++Klaus Lederer
    (Anm.: SED/Die Linke)
    „…Mit ihren Informationen
    trägt die Studie insofern hoffentlich zur Versachlichung
    einiger zum Teil emotional geführter Debatten bei.
    Ich würde mich freuen, wenn die Publikation darüber
    hinaus Neugier und ehrliches Interesse weckt, mit
    islamischen Gemeinden in Kontakt zu kommen ? sei
    es zum Ramadan, beim Tag der offenen Moschee am
    3. Oktober oder in der Langen Nacht der Religionen.
    Die Studie zeigt auch, dass von der Politik noch einiges
    zu tun ist, damit islamisches Leben in Berlin weiterhin
    gedeihen[sic] kann…“

    A B B . O B E N Neuköllner Begegnungsstätte
    Dar Al-Salam: Blick ins Publikum
    auf einer Benefizveranstaltung
    für Rohingya(Fake-Volk!)

    DER RADIKALFROMME TAQIYYA-MEISTER
    Burhan Kesici
    Der bekennende Spandauer wurde 1972 in Berlin
    geboren und studierte an der Freien Universität
    Berlin Politikwissenschaften.
    Seit 2002 unterrichtet Kesici an Berliner Grundschulen
    das Fach Islamische Religion und koordiniert
    im Auftrag der Islamischen Föderation
    Berlin (IFB) die Arbeit der knapp 30 Islamlehrer*
    innen in der Hauptstadt. Er ist Mitautor des
    Schulbuchs für den Religionsunterricht
    „IKRA – Mein erstes Islambuch für die Klassenstufe 1/2“.
    Kesici ist außerdem Mitglied in dem von der
    Landesregierung berufenen Beirat für Islamischen Religionsunterricht
    in Nordrhein- Westfalen.
    Im Islamforum Berlin vertrat er von 2005 bis 2015 die IFB, deren Vizepräsident
    er mehrere Jahre war. Der Vater dreier Kinder wurde 2015 zum Vorsitzenden
    des bundesweiten islamischen Spitzenverbands Islamrat für die Bundesrepublik
    Deutschland gewählt.

    Der radikalfromme Islam-Missionar
    „Die Beziehung zwischen Staat und Religion im Islam“
    http://www.enfal.de/staat.htm
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Burhan_Kesici

  29. Atlantikbruecke Bobo Roetgen moechte Beziehungen mit Russland voellig zerstoeren:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/alexej-nawalny-norbert-roettgen-ueber-menschenverachtende-realitaet-des-regimes-putin-a-739ee33b-ad53-4a94-96db-2a207aa02f36

    „Menschenverachtende Realität des Regimes Putin“

    Und der Spiegel macht natuerlich mit. Wenigstens bei der FDP gibt es noch welche die nachdenken koennen und zur Vorsicht mahnen.

    Es gibt kein einziger Beweis das Putin hinter der Navalny hit sitzt. Koennte genau so gut einen „False Flag“ einer westlichen Geheimdienst sein um die Beziehungen Europa-Russland kaput zu machen. Vor allem in Amerika moechten viele das.

    https://www.politico.eu/section/policy/

  30. OT

    Großbritannien:
    Lehrer einer katholischen Schule aufgrund eines Youtube-Videos
    entlassen
    Institut für Islamfragen
    Joshua Sutcliffe hatte Muhammad als „falschen Propheten“ bezeichnet…

    In dem Video habe er Jesus den einzigen wahren Propheten genannt, weil er Gottes Sohn sei. Er sei die Stimme Gottes und habe wahre Offenbarungen gebracht, weil er selbst Gott sei. Muslimische Eltern hätten sich über diese Aussagen beklagt. Der BBC berichtete Joshua Sutcliffe, dass die katholische Schule in Islington ihn daraufhin im November 2019 entlassen habe…
    https://www.islaminstitut.de/2020/grossbritannien-lehrer-einer-katholischen-schule-aufgrund-eines-youtube-videos-entlassen/

  31. Marie-Belen 3. September 2020 at 08:51

    Vielleicht sollten die Deutschen in der jetzigen Zeit öfter einmal das Bürgerlied singen.

    Bürgerlied

    https://www.youtube.com/watch?v=8cC6ByJMfiM

    ***********************

    Im Vortrag wurde die 5. Strophe vergessen. Hier ist sie:

    „Ob im Kopfe etwas Grütze
    und im Herzen Licht und Hitze,
    daß es brennt in einem Nu;
    oder ob wir hinter Mauern
    stets im Dunkel träge kauern:
    Das tut, das tut was dazu.“

  32. Ablauf einer Hadra: Nichts für schwache Nerven
    Der ganz traditionelle Ablauf einer kleinen Hadra ist ungefähr so: Um 19 Uhr treffen die Musikanten und Gäste ein. Um 20 Uhr wird das Tier geopfert, unter schrillen Schreien der Frauen (Französisch: you you bzw. auf Arabisch za’garit). Alle Gäste werden ein bisschen mit dem Opferblut besprengt. Musik erklingt, es gibt Schautänze bei Oliven und Brot. Danach: Großes Festessen. Couscous mit Fleisch vom Opfertier, Hühner in kalter Soße und Brot. Als Nachtisch gibt es Kaffee und Gebäck. Das alles dauert ungefähr bis Mitternacht. Dann weiht der maalim, der Zeremonienmeister, die Kultgegenstände und die Gimbri. Das Räucherwerk wird entzündet, denn sonst käme kein Geist. Von Mitternacht an werden traditionell 22 Liedgruppen (mhalla) für die unterschiedlichen Geister gespielt. Sie haben ganz verschieden viele Strophen. Gnawa-Musik vom Allerfeinsten. Manchmal gibt es Pausen, muss aber nicht. Getanzt wird die ganze Nacht. Viele Tänzerinnen fallen in Trance, das gehört nicht nur einfach dazu, sondern ist ein Zustand, den es zu erreichen gilt. Anfänger dagegen neigen manchmal dazu, zu kollabieren, denn die Situation ist gewöhnungsbedürftig: Meistens herrscht nur Schummerlicht in den rauchgeschwängerten Räumlichkeiten. Die Musik ist intensiv und laut, und die Musiker können durch Rhythmuswechsel das Tranceverhalten der Tänzer und Tänzerinnen steuern. Es wird geschrieen und gestöhnt. Wichtig sind auch immer Besucher, die einen klaren Kopf behalten und in Trance Fallende auffangen. Wenn das Licht wieder angeht, liegen viele Hadra-Gäste in kateleptischen Zuckungen auf dem Boden, werden beweihräuchert und schließlich geweckt.

    Um 7 Uhr früh gibt es Frühstück für alle, das Ritual ist beendet, die Geister sind milde gestimmt oder vertrieben, alle gehen zufrieden und erschöpft nach Hause. Bei einer großen Hadra gibt es noch mehr zu erleben, wie etwa eine Prozession, mehr Opfer, mehr Zeremonien. Da wird beispielsweise Milch getrunken, die über Nacht in einem Zimmer stand, und in die die Geister ihren Finger getaucht haben – das gibt baraka, Segenskraft.

    Heimatlieder aus Deutschland.de

  33. @ eule54 3. September 2020 at 10:34
    ***MOD: Wir haben den Kommentar gelöscht.****

    doch, pommes rot-weiss.
    aber fischbroetchen und softeis werden auch gerne am strand gegessen

  34. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf“
    Wann glaubt sich der Verkommenmainstream Frau Göring Eckhardt an diesen Spruch zu erinnern?

    Welche kulturellen Erunngenschaften hat die Grünenikone fünf Jahre nach der Invasion für sich angenommen?

  35. “Diese CD enthält 18 deutsche Heimatlieder und Remixe aus Kuba, Portugal, Spanien, Marokko, Italien, Kroatien, Serbien, Griechenland, Türkei, Mosambik, Südkorea, Vietnam, Rumänien, Kamerun …”

    ———————————————–
    „Heimatlieder aus Deutschland“ … Nur wenn der A.H. seine Weltmachtsphantasien verwirklicht hätte …

  36. Haremhab 3. September 2020 at 15:30
    Merkel ist nur dumm. Wer so absichtlich ein Land gegen die Wand fährt, hat nichts verstanden.

    Oder sie handelt in jemands auftrag.

    Tut sie.

  37. Also „Heimat“ ist das nicht auch ein bisschen Nazi ? klar wer aus der 68iger Kiffer ,Alkohol und Sex Generation ohne Kinder wird schon zugeben , daß es nur um Egoismus ging -auch wenn jetzt so langsam die Zeit kommt wo diese Artgenossen alla Opa Lindenberg und Co sich fragen müssen ob in den Siebzigern die Leute Rudolfo Valentino gehört haben (eher nicht)….wenn die neue Generation das zulässt so wie die Generation 68 die Nazi Grössen ersteinmal mit Pension versorgt sterben liess um die kleinen damals 18 Jährigen Bürschchen jetzt verantwortlich zu machen … und es könnte auch hilfreich sein dieses einmal zu verstehen –

  38. Den musikalischen Traditionskulturen der Beitragsländer wohnt eine große Schönheit inne. Wer ist dadurch nicht berührt und beeindruckt? Wer hört so etwas nicht gerne?
    Wenn dieser Idiot Krämer aber nicht dazu imstande ist, das deutsche Liedgut als etwas Eigenständiges und Erhaltenswertes hinzustellen, dann muss man leider sagen : „Scheiss auf diese Canaille.“ Widerwärtig.

Comments are closed.