Von AKIF PIRINCCI | Deutschland ist in diesen Tagen wieder im Ausländer-Taumel, -Rausch, ja, in der Raserei der Willkommenskultur wie ehedem 2015. Jedenfalls wenn man sich das mediale Euphorie-Bukett, oder sollte man besser sagen propagandistische Bombardement, zur Verherrlichung der vielfarbigen Bereicherungskünstler aus fremden Ufern anguckt. Fast vergessen Corona, die Lockdown-zerstörten Existenzen und die Fresse-Windeln, die wir wohl bis zur Bundestagswahl im nächsten Jahr tragen werden müssen, damit der durch Führerbefehle wieder auf Linie gebrachte, überhaupt gut und gern befehlsempfangende Deutsche diszipliniert eine CDU-GRÜNE-Regierung wählt. Vergessen auch die zig Milliarden, vielleicht auch Billionen, die die Polit-Verbrecher per Deus ex machina zum kolossalen Schaden aller, vor allem zukünftiger Generationen herbeigezaubert haben.

Wie der unverbesserliche Suchtkranke, der gerade aus der Entzugsklinik kommend, erneut da anfängt, wo er aufgehört hatte, setzt sich ganz Deutschland offenkundig längst Corona-geheilt wieder einen fetten Schuß an Jungmänner-Blut aus siechenden Organismen aus aller siecher Welt. Noch mehr aber wird sich der Phantasmagorie des So-tun-als-ob hingegeben, des so Tuns, als sei dieses durch fremde Vergewaltigungs-und-Mord-Bestien geschundene Land schon immer ein Einwanderungsland gewesen – und wenn nicht, halt’s Maul, du Nazi-Sau!

Krokodilstränen in Niagarafälle-Dimension werden für irgendwelche zigeunerartigen Raubnomaden auf irgendwelchen griechischen Inseln vergossen, komplett steuerfinanzierte orientalische und türkische Altfotzen schreiben uns per ZEIT und SPIEGEL vor, wie wir in unserem eigenen Land über das Millionen-Schmarotzerheer aus Kuffnuckenistan zu denken haben, und während das indigene Volk keine bezahlbare Wohnung mehr findet, werden auf Kosten des Letzteren für die Ersteren am laufenden Band schicke Domizile mit Unterputz-Brause-Thermostat mit 2-Wege-Umstellung, Wand-Regenbrause, Edelstahl fürs Bad hochgezogen.

Nun braucht es für so viel umvölkerisches War-schon-immer-so-gewesen einen gewissen Unterbau, eine Allgegenwärtigkeit der Realitätsverleumdung, ein scheinbares gesellschaftliches Air, in dem man den Indigenen, insbesondere den jungen Indigenen suggeriert, daß sie und ihr Land schon immer mit Fremden durchmischt gewesen wären und daß ihr Wahrnehmungsbild ohne den Fremden unvollständig, ja, selbst fremd sei.

Offengesagt ist diese Betrachtungsweise gar nicht so verkehrt wie es zunächst den Anschein hat.

Mehr als die Hälfte der Deutschen besitzt genealogisch einen osteuropäischen Hintergrund, und so manch ein Abkömmling türkischer oder orientalischer Gastarbeiter-Eltern ist heute durch Geschick, Fleiß und Zähigkeit ein gemachter Mann oder eine gemachte Frau, ohne daß selbst ein Erz-Deutschtümmler die einstigen Wurzeln auseinanderhalten könnte oder wollte.

Bekloppt, grotesk, lächerlich und geradezu bösartig wird es jedoch, wenn grobe Brüche in dieser Erzählung auftauchen, die man einfach abstreitet, wenn das eine nicht zum anderen paßt, wenn unterschiedliche, um nicht zu sagen sich widersprechende Ethnien, Kulturen und Religionen selbst unter Zuhilfenahme cleverster Propagandaverrenkungen kein Bild von einem Ganzen ergeben wollen, aber von einem trotzdem verlangt wird, eben dieses kaputte Bild als schön zu bewerten – “schlucken” wäre der passendere Ausdruck.

Weiterlesen bei der-kleine-akif.de…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

54 KOMMENTARE

  1. Pirincci in gewohnt bissig-drastischem Stil und punktgenau ins Schwarze (oder Rote) treffend, sehr schön! Als alternative Überschrift hätte ich vorzuschlagen: Jenseits von Eden.

  2. Danke, Akif Pirinçci, für diesen tiefgründigen Artikel mit teils robustem, aber stimmigem Text!
    Es hat in diesem Land kein vernünftig denkender Mensch etwas gegen legal eingewanderte Menschen, die sich voll und ganz selbst durch Arbeit ernähren und nicht störend oder fordernd auf die europäische Kultur einwirken.
    ZITAT:“ …..als sei dieses durch fremde Vergewaltigungs-und-Mord-Bestien geschundene Land schon immer ein Einwanderungsland gewesen – “ ZITAT ENDE.
    Man muss es klar sehen: Deutschland war niemals „Einwanderungsland“ im engeren Sinne wie Amerika oder Australien. Einwanderungen hatten früher vielfältige Ursachen und geschahen in früheren Jahrzehnten in der Regel friedlich und einvernehmlich.
    Italiener, Spanier, Türken – zahlreiche Menschen kamen, um hier zu arbeiten und wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Die hier blieben, waren in der Mehrzahl (insbesondere Südeuropäer) vergleichsweise gut integriert – soweit sie nicht – wie manche Türken u. Kurden – ihr Mohammedanersein über die deutsche Kultur stellten.

  3. Ein vernünftiges Einwanderungsland unterscheid sehr wohl zwischen Professor Sucharit Bhakdi und dem mohammedanischen Massenmörder Anis Amri!

  4. Frau Dr Merkel suhlt im Gutmenschentum wie früher elegante Damen im Champagner im Bad.

    Hätten wir einen intelligenten, klar denkenden und gebildeten Politiker an der Spitze, wir hätten kein einziges unsere heutigen Probleme.

    Eine dumme Tussi, der man erzählen kann, dass man den Klima Ausstoß um jeden Preis bekämpfen muss ist eine Schande und eine Katastrophe als Kanzlerin

  5. War vor Merkels drittem gesetzeswidrigen Sündenfall 2015 das staatliche Gewaltmonopol noch halbwegs intakt, soll man sich jetzt im Kalifat Al-Laschet, dem früheren NRW, vor allochthonen Messerstechern, Raubmördern und Gruppenvergewaltigern in Acht nehmen, oder habe ich Bundeskanzler Armin Laschet (2021-2022) falsch verstanden?

    https://www.welt.de/vermischtes/article216427374/Laschet-bei-Maischberger-Keiner-darf-sich-jetzt-zu-sicher-fuehlen.html

    LASCHET BEI MAISCHBERGER
    „Keiner darf sich jetzt zu sicher fühlen“

  6. Es ist doch immer die gleiche Masche,
    „Die Mehrheit der Deutschen“
    Das ist die größte Lüge seit 2015.
    Fragen sie doch mal die Rentner,die entweder die
    Wohnung einigermaßen warm bekommen wollen,
    oder für Medikamente zuzahlen müssen.
    Die Verarmung von Kindern.
    Die fleissigen Arbeitnehmer,die für kaum über dem
    Hartz Satz arbeiten gehen,usw. usw.
    Meint jemand,die wollen diese Parasiten, und liegen
    sich vor lauter Menschlichkeit in den Armen?
    Deutschland,ist bis auf wenige Ausnahmen,mit seiner
    Asylpolitik,in Europa, isoliert.
    Niemand will den Weg mit gehen,weil sie alle fast Pleite
    sind und die ewigen Forderungen leid!
    Die Europäische Gesellschaft verändert sich,weil sie
    sehen,daß sie von dieser Invasion nichts haben,außer Kosten
    und Kriminialität.
    Nur das ist ja verpönt dies auszudrücken.
    Jede zweite Vergewaltigung in Berlin hat „ausländische Wurzeln“ bei den Tätern.
    Darüber sollte man mal laut und deutlich reden,oder die 30 Milliarden,
    die dieses Volk für nichts und wieder nichts erarbeitet,mit den höchsten
    Steuern und Abgaben, oder Eniergiekosten,Weltweit!

  7. .

    Semi-OT
    Afrika (Überschrift), mal was zur Erheiterung

    .

    Seehofer, bayr. Kukident-Löwe (Afrika-Bezug) kann Amts-Geschäfte nicht wahrnehmen

    .

    1.) Seehofer beim HNO.

    2.) „Herr Doktor, ich hab‘ nach dem Verkehr immer so ’n Pfeifen im Ohr !?

    3.) Der Arzt: „Was erwarten Sie in Ihrem Alter. Standing Ovations ?

    .

  8. …… wieder einmal treffend getextet ……. Danke dafür Akif !!!!
    …….und …..selbst dieser Prachtelephant wurde von Wilderern niedergemetzelt;
    gleiche Schicksal Europa,speziell Dummland, nur mit dem Unterschied daß Elephanten
    einen weitaus höheren IQ als der Großteil der dummländischen Bevölkerung aufweisen……
    Eigentlich unfair diese intelligente Spezies mit dummländischen Klatschhasen zu vergleichen !!!!

  9. Frau Dr Merkel suhl(t) im Gutmenschentum …
    …………
    Streit um Moria-Flüchtlinge: Ministerpräsident Ramelow kontert Bedenken aus Suhl

    Das wollte der Ministerpräsident allerdings so nicht unkommentiert stehen lassen. Auf Twitter reagierte Ramelow auf die Ausführungen des Stadtoberhaupts von Suhl.

    „Nur ein paar Fakten: Die Stadt Suhl muss schon seit langer Zeit keine Flüchtlinge aufnehmen, weil die Landes Erstaufnahme sich auf dem Suhler Friedberg befindet“, schrieb er in dem sozialen Netzwerk. „Dort wurde wochenlang keine Verteilung von Flüchtlingen vorgenommen wg Corona. Dadurch sind & werden Kapazitäten frei“, argumentierte der „Landesvater“ Rammallah Thüringens.

  10. Ewald Harms 24. September 2020 at 10:26

    Hat denn Suhl keinen Stadtkemmerich, der sich mit dem Stadtsäckl auskennt?

  11. Africa Festival in Würzburg fällt wegen Corona-Pandemie aus

    Das internationale Africa Festival in Würzburg wird in diesem Sommer wegen der Corona-Auflagen nicht stattfinden. Das teilte eine Sprecherin am Donnerstag mit. Grund ist die vom Bund geplante Absage von Großveranstaltungen bis zum 31. August.
    ………….
    Also in den Großstädten hat man jeden Tag mehr das Gefühl,ein „Afrika Festival“ findet statt.

  12. Heute dauert es keine 3 Minuten bist ein Neger im TV um die Ecke guckt, egal in welchem Format. Mercedes macht Werbung, Neger klimpert mit Autoschlüssel und sagt: Ich fahr Mercedes, was sonst. Kenne ich doch Neger nur als Reinigungskräfte, Tischabräumer oder Drogendealer. Als Dealer könnten sich manche Neger, tatsächlich einen Mercedes leisten. Bis man sich von einem Neger bei der Hamburg-Mannheimer, eine Lebensversicherung verkaufen läßt, werden noch einige Jahre ins Land gehen.

  13. Mich würde einmal interessieren, wie unsere weltfremden Klatschhasen reagieren, wenn einer ihrer nahen Angehörigen von einer syrischen oder afghanischen Messerfachkraft abgestochen oder von einem afrkanischen Goldstück vergewaltigt wird. Gibt es dann immer noch Beifall und die Forderung noch mehr illegale Sozialschmarotzer in unserem Land aufzunehmen und ohne Arbeit luxus zu versorgen? Die Meldung, dass mindestens zwei der Brandstifter in Moria Minderjährige sind, haben diese Deppen sicherlich auch verdrängt. Für solche Drecksäcke geben wir 5000 € pro Monat aus! Also holt alle Fachkräfte für angewandte Brandtechnik nach Deutschland, damit die Feuerwehr genug zu tun hat. Zum Dank werden sie dann von den Merkel-Orks mit Steinen und Flaschen beworfen. Deutschland ist dekadent bis auf die Knochen!

  14. „Mich würde einmal interessieren, wie unsere weltfremden Klatschhasen reagieren, wenn einer ihrer nahen Angehörigen von einer syrischen oder afghanischen Messerfachkraft abgestochen oder von einem afrkanischen Goldstück vergewaltigt wird. “

    Kann ich ihnen genau sagen.
    sie werden alles tun, dass die Tat nicht von den falschen Rechten instrumentalisiert wird und sie werden bei einer Beerdigung statt Kranzspenden für eine Geldspende auf das Konto einer Flüchtlingshilfe bitten. und sie werden sich begeistert laut jede Zuschrift vorlesen, die sie deswegen sogar noch loben.

  15. Die „Schimanskis“ aus Polen sind damals bei uns eingewandert weil sie Deutsche sein wollten. Die Deutschen, welche in die USA ausgewandert sind haben es getan weil sie Amerikaner sein wollten.
    Dto. die Iren, Chinesen. Alle brachten Wertvolles aus ihrer Heimat mit. Handwerkliche, kaufmännische oder bäuerliche Tugenden.
    Keiner hat es ihnen leicht gemacht, die mussten i.d.R. sich für sich kämpfen wenn man nicht grade einen reichen Onkel dort hatte.
    Araber, Neger und Türken sind nach Deutschland ZUgewandert weil sie Araber, Neger und Türken auf deutschen Boden sein wollen und bekommen alles geschenkt, inkl. einer netten, ökologisch auf dem neuesten Stand errichtete Neubauwohnung aber 87% aller Deutschen wollen es so oder – das ist wohl die Mehrheit – akzeptieren es achselzuckend.

    Die neuen Migrationsvorschläge der EU-Kommission werden von allen Beteiligten abgelehnt: Von der AfD bis zu den NGO’s. Die anderen europäischen Länder machen nicht mit, selbst das verrückte Schweden inzwischen nicht mehr. Schweden/Löfven hat die SD im Nacken und schickt lieber Wolldecken und Zelte nach Moria und die erzkonservativen Sozialdemokraten in Dänemark ebenfalls nicht. Gestern in den „Tagesthemen“.

  16. obelix57 24. September 2020 at 10:35

    Mich würde einmal interessieren, wie unsere weltfremden Klatschhasen reagieren, wenn einer ihrer nahen Angehörigen von einer syrischen oder afghanischen Messerfachkraft abgestochen oder von einem afrkanischen Goldstück vergewaltigt wird. Gibt es dann immer noch Beifall und die Forderung noch mehr illegale Sozialschmarotzer in unserem Land aufzunehmen und ohne Arbeit luxus zu versorgen?

    Die nobelpreisträchtige Bielefelder Migrationssoziologie hat das Stockholm-Syndrom um den Ladenburger-Effekt erweitert:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Maria_Ladenburger#cite_note-96

    Einen Tag vor Verkündung des Urteils gingen die Eltern der Ermordeten und die Universität Freiburg an die Öffentlichkeit und verkündeten die Gründung der Maria-Ladenburger-Stiftung. Diese soll Studierende der Universität Freiburg, insbesondere der Medizinischen Fakultät, unterstützen, vor allem Studierende mit Behinderung, plötzlichen Erkrankungen oder in schwierigen Lebenssituationen. Die Stiftung widmet sich ausdrücklich auch der Unterstützung ausländischer Studierender bei der Integration in das universitäre Umfeld. Das Stiftungsvermögen beträgt 100.000 Euro.[95] 2018 wurde den Eltern Friederike und Clemens Ladenburger deshalb der mit 20.000 Euro dotierte Bürgerpreis der deutschen Zeitungen zuerkannt, der ihnen am 13. März 2019 überreicht wurde

  17. obelix57 24. September 2020 at 10:35
    Mich würde einmal interessieren, wie unsere weltfremden Klatschhasen reagieren, wenn einer ihrer nahen Angehörigen von einer syrischen oder afghanischen Messerfachkraft abgestochen oder von einem afrkanischen Goldstück vergewaltigt wird.
    …………
    Man gründet Stiftungen!
    Die Maria-Ladenburger-Stiftung – ausdrücklich auch für Geflüchtete

    Zur Erinnerung an die 2016 von einem afghanischen Asylbewerber ermordete Freiburger Medizinstudentin Maria Ladenburger haben ihre Eltern, Friederike und Clemens Ladenburger, zusammen mit dem Verband der Freunde der Universität Freiburg eine nach ihrer Tochter benannte Stiftung gegründet.

  18. Auch ich bin kein Fan weiterer Einwanderung(insbesondere nicht in unsere Sozialsystem und unsere Kindergeldkasse.
    Aber, machen wir uns doch nichts vor. Der Drops ist gelutscht und zwar sowas von. Das Ding lässt sich auch nicht mehr zurückdrehen, selbst wenn nur die die schon hier sind , sich absolut vorbildlich benehmen würden,sind die Deutschen schon Aussenseiter. Deutschland ist immer dann wenn es ganz am Boden lag mit seiner Menschenkraft, seinem Willen und seinen Tugenden auferstanden aus Ruinen. Das haben auch die roten Kräfte ( heute Rot,Dunkelrot,die Verbotspartei udn die schwarzen( CDU und Antidemokraten) nicht verhindern können.
    Und selbst wenn wir DEutschen nie wieder einen Fuß in der Vielfalt der Völker bekommen werde, so what? WEr von uns DEutschen will schon Sklave anderer Kulturen oder der EU sein? Ich nicht! Soll doch DEutschland sich auf Ewig verschulden, soll Deutschland doch noch mehr aufnehmen, da werden wir PI-ler eh nicht verhindern können. Deutschland ist schon gegen den Eisberg gefahren, ich hab zwar kein Rettungsboot, aber meine Jahre sind eh gezählt. Meine Kinder gehen nicht zur Wahl, na denn, sie suchen sich ihre Zukunft selber aus. Ich hoffe halt, dass ich noch lebend im Wasser treibe wenn das ehemalige“unsinkbare“ Schiff BRD untergeht.

  19. Friederike Ladenburger:
    Unser Glaube. Wir sind Christen, und als Christen waren wir vom Moment der Todesnachricht an gewiss, dass es Maria gut geht, dass sie gut aufgehoben und bewahrt ist.

  20. Wohlstandsverwahrloste, linksgrün-pädophile Gutmenschende werden sich einst, nachdem sie der Imam nach dem Freitagsgebet auf den Baukran festmachen ließ, sagen: „Besser Aufgehängter als AfD-Wähler!“

  21. „DEUTSCHLAND WIEDER IM AUSLÄNDER-TAUMEL … Jenseits von Afrika“
    – – – – –
    Nachmittags am Stachus in München ist’s eher mitten in Afrika, vielleicht auch Afghanistan, irgendwie so dazwischen. An Deutschland erinnern noch die Gebäude und Geschäfte dort; paar Meter weiter sind das dann schon die Geschäfte für diese Leute. Das sah vor 10 Jahren noch ziemlich anders aus, da war’s nur um den Hauptbahnhof. Jetzt sind’s schon rund 2 Quadratkilometer dort, die befallen sind.

  22. Eurabier 24. September 2020 at 10:47
    Ewald Harms 24. September 2020 at 10:45

    Zwei Dumme, ein Gedanke!
    …………
    ;-))

  23. .

    Merkels Damaskus-Erlebnis, 2015, Bürgerdialog, Rostock, Heulboje Reem
    „Juden ins Gas“ (*)

    .

    1.) Damals tröstete Merkel die palästinensische Heulboje Reem Sahwil, 14 J. alt,

    2.) die als Illegale Angst hatte vor (berechtigter) Abschiebung.

    3.) Das löste bei unserer kinderlosen Alt-Kommunistin nie bekannte

    4.) Muttergefühle aus.

    5.) Dieselbe Reem Sahwil (die dauerhaft in D bleiben darf) äußerte in einem

    6.) späteren Interview, sie wünschte sich,

    7.) daß (sinngemäß) „Israel von der Landkarte verschwindet“.

    8.) Man könnte das durchaus auch erwachsener anders sagen: „Juden ins Gas“ (*)

    .

    * : Diese Parole wurde schon auf diversen Pali-Demos IN Deutschland skandiert, OHNE das unsere Deutsche Polizei eingriff.

    .

  24. When in Rome, do as the Romans do..
    Aus dem Englischen übersetzt:
    Wenn Sie in Rom sind, tun Sie wie die Römer ein Sprichwort, das dem heiligen Augustinus zugeschrieben wird. Der Ausdruck bedeutet, dass es ratsam ist, die Konventionen des Gebiets zu befolgen, in dem Sie wohnen oder das Sie besuchen.

    In das Hier und Heute übersetzt:
    When in Germany don`t give a fuck and make sure to piss on everybody and everything.

  25. Homo erectus… ausgestorben (wahrscheinlich) aufgrund seiner Faulheit…
    Homo naledi … ausgestorben (möglicherweise) aufgrund zu kleinem Gehirns…
    Neandertaler… ausgestorben…

    ließe sich wohl noch lange fortsetzten.

    Ich persönlich glaube, dass sich jede (dieser menschenartigen) Spezies gem. dem Grundsatz der evolutionären Anpassungsfähigkeit zurückdrängen ließ. In Zeiten, in denen aggressives, egoistisches und wenig tolerantes Verhalten einen Überlebensvorsprung bedeutet… naja, da kann sich jetzt ja jeder ausdenken (bzw. sehen), wohin es mit einer satten, wohlstandbedingter Toleranz hin geht.. und schlußendlich endet.

  26. Nun, ich denke es ist gestern ein Wandel im Denken eingetreten.
    Sie werden bestimmt nicht explizit erklären, „ab jetzt führen wir Massenrückführungen durch“, sie werden dies natürlich mit ihrem Neusprech verschleiern, aber ich hoffe sie werden es tun.
    Dieses Jahr haben erst ca. 49.000 einen Asylantrag gestellt.
    Ferner haben die anderen 27 EU-Staaten Deutschland und der EU gezeigt, was sie von Migration halten, nämlich ===> ES REICHT !
    Ich denke es wird zur verschärften Ausschaffung kommen, denn die Zustimmung für Migration sinkt immer mehr. Seehofer sagte gestern, 66% der 1,7 Millionen Angelandeten hätten keinen Asylgrund und müssen rigoros zurückgeführt werden.
    Nur wenn zurückgeführt wird, können neue Asylsuchende aufgenommen werden.
    Ich hoffe die restlichen EU-Staaten üben ordentlich Druck aus, Merkel wird es sonst wie üblich aussitzen.
    Ja, und dies wäre ein großer Erfolg der AfD, die den Druck immer aufrecht erhalten hat.
    Da muss die AfD jetzt den Seehofer beim Wort nehmen und Druck machen.

  27. „Deutschland wieder im Ausländer-Taumel“

    Die Schlagzeile ist vollkommen falsch.
    Der Taumel ist allenfalls bei einem winzigen Bruchteil der Bevölkerung und den Medien festzustellen.
    Selbst Seehofer räumte gestern ein, dass sich das Klima der Willkommenskultur von 2015 zu heute in der Bevölkerung grundsätzlich geändert habe.
    Mal sehen ob die Politik aus der richtigen Erkenntnis die richtigen Schlüsse zieht.
    Mal sehen ob nach 5 Jahren ein Lerneffekt sichtbar ist.

  28. @ghazawat 24. September 2020 at 10:15
    …können sie mir ein Land nennen wo vernünftige Politiker Regieren????

  29. Wenn man sich die zahlreichen durch den Merkelismus verursachten Probleme anschaut, die seit nunmehr rd. 15 Jahren Deutschland langsam, aber sicher (!) in den wirtschaftlichen und kulturellen Bankrott reißen werden, dann mag es sein, dass Corona nur eine zweitrangige Epidemie bzw. Pandemie ist, die von einer grassierenden – letztlich tödlich endenden – deutschen Volkskrankheit ablenkt.

    Könnte es nicht sein, dass die deutsche Wählerschaft durch ein neuartiges epidemisches Delirium befallen wurde?

    Was sich in Deutschland nämlich abspielt, hat m. E. bereits pathologische Züge, denn es ist nichts mehr normal, es wird alles auf den Kopf gestellt – und die Mehrheit (der „Kranken“?) nickt es ab.

    > Mehrere Millionen „Gäste“ wurden hereingewunken, kosten jährlich rd. 55 Milliarden Euro.
    > Seit 2015 etwa 300.000 Straftaten durch Asylforderer und „Paß-Deutsche“, schlimmste Verbrechen;
    > Fast jeden Tag ein Mord/Totschlag, den aber die Zwangsmedien verschweigen („nur regional…“).
    > Klimahysterie mit Verehrung einer (leider partiell geisteskranken) kindlichen Gallionsfigur.
    > Hunderte Milliarden Schuldenübernahme für andere Länder, die der deutsche Steuersklave bedient.
    ……

    Symptome
    Zu den typischen Symptomen eines Deliriums gehören:
    Bewusstseins- und Wahrnehmungsstörungen, oft mit Beeinträchtigungen des Gedächtnisses und auch Denkstörungen mit kognitiven Einschränkungen gehören dazu.

  30. Recht hat er.
    Dieses heuchlerische Gejaule von M3enschen, die in ihrem bisherigen nichts weiter geleistet haben, demzufolge auch meist auf Kosten anderer leben, zeigt, dass es sich um üble Heuchler handelt.
    Deren Bestreben ist es, liebend gern über die Gelder anderer zu bestimmen. Auf Grund mangelhafter Ausbildung kommen diese Witzfiguren nie in die Lage mit eigenen Finanzmitteln ihr Bestreben zu finanzieren.
    Da es sich meist nur um ungebildete Menschen handelt, fehlt ihnen die Eigenschaft komplex zu Denken völlig.
    Wie kann es sonst sein, das diesen Witzfiguren es völlig am Allerwertesten vorbei geht, das täglich in der Sahelzone zum Beispiel hunderte Kinder an Hunger sterben!?
    Respekt und Achtung hätte ich vor diesen Systemstrichern nur, wenn sie sich mit eigenen Mitteln sofort auf die Socken machen würden um diese Zustände in Afrika zu ändern.
    Aber so sind sie zu allem bereit und zu nichts zu gebrauchen. Muster ohne Wert eben!

  31. Die Vertreter der bundesdeutschen Symbol- und Gestenpolitik laufen wieder zur Hochform auf.
    Mit selbstsuggerierter moralischer Überlegenheit versuchen sie diese an uns zu vollstrecken. Das einzig erklärbares Ziel Deutschlands ist es so viel wie möglich Brandstifter aus Moria aufzunehmen. Man höre sich nur das Zahlengestammel von Drehhofer oder die Hasstiraden von Klein- Heiko gegen die deutsche Bevölkerung an.
    Und ewig läuft die Asylantenpumpe.

  32. Akif beschreibt genau das Phänomen, das mir auch intensiv den Sack geht: Fast immer ist der Schwarze der Edle, der Befreier oder eben das Opfer. Dann gibt es plötzlich überall Schwarze, wo es in Wirklichkeit in der Geschichte nie Schwarze gab. Freundliche Weiße sind bestenfalls nur Heuchler wie hier:
    http://www.pi-news.net/2017/05/get-out-guter-rassismus-schlechter-rassismus/

    Wer mal einen, meiner Ansicht nach guten, harten Actionfilm sehen will, in dem fast nur Schwarze vorkommen und der auch in Afrika spielt:

    https://www.youtube.com/watch?v=LsxSkxnyDaU (Bei Youtube für lau – ausdrückliche Empfehlung!)

    Regie: Donovan Marsh (ein weißer Mann)
    FSK: Freigegeben ab 18 Jahren

    Das Erfrischende an dem Streifen ist, dass es letztlich nicht um Schwarz oder Weiß geht, sondern um Gut oder Böse, um richtig und falsch. Hat mir echt gut gefallen.
    Solche Filme sind wirklich gut, Botschaft, Spannung, Kamera, Schauspieler. Sie hätten Anerkennung und Preise verdient, werden aber nicht gehyped, weil sie nicht aus den üblichen Schubladen schöpfen, nicht ins verkackte politische Raster der herrschenden Zunft passen.

  33. Ein interessanter Ausflug in die britische Film“kunst“szene, den Akif in seinem Artikel veranstaltet.

    Wie rassistisch das ist, sieht man erst, wenn man die Rollen vertauscht – also einen Til Schweiger den Kunta Kinte in der Neuauflage von „Roots“ spielen lässt – und den Linksbunten samt ihren Pocks zuhört.
    :mrgreen:

  34. Der letzte Vollrausch ist 5 Jahre her. Da ist der momentane Buntmännerrausch mehr als willkommen. Corona hat so manchem die eigene Endlichkeit, die drohende Verarmung vor Augen geführt. Das können die wenigsten Blödmichels ertragen. Endlich dürfen sie in gewohnter Gutmenschen- und Selbstbeweihräucherungsmanier wieder kräftig auf den Putz bzw. auf Köpfe, Autos, Meinungen, Accounts von den Schlechtmenschen hauen.

  35. Man muß den ganzen Artikel von Akif lesen. Habe da noch mehr:

    Katjes wirbt jetzt auch mit einer teerschwarzen dürren
    Geiß im TV. Zumindest die linksversifften Werbeagenturen
    u. ihre devoten Kunden geben somit die Umvolkung u.
    ihre Zukunftswünsche zu.
    https://www.facebook.com/hashtag/wunderlandundvitamine
    Noch sind doch die Neger gar keine relevanen Kunden für
    Katjes in Deutschland. Hoffentl. landet Katjes mit dieser fiesen
    Werbung eine Bauchlandung. Dieses krampfhafte Getue
    auf modern, tolerant, vegetarisch u. bunt ist nur noch zum
    auswürgen: Katjes – ein Brechmittel!
    Ich kaufe nur noch No-Name-Produkte. Da bleiben einem
    Neger- u. Hijabwerbungen wenigstens erspart.
    +++++++++++++++++++++
    Katjes Gründung 1950, Sitz Emmerich am Rhein

    Das ist der Grund für Hitzewallungen vor deiner Periode
    https://de.style.yahoo.com/grund-f%C3%BCr-hitzewallungen-deiner-periode-220000947.html

  36. Charly1
    24. September 2020 at 11:19

    „@ghazawat 24. September 2020 at 10:15
    …können sie mir ein Land nennen wo vernünftige Politiker Regieren????“

    Eine mehr als schwierige Frage.
    Demokratie ist und bleibt eine Regierungsform, in der die Mehrheit die Wähler bestimmen was sie wollen. Intelligenz und Bildung sind immer in der Minderheit.

    Aber vielleicht schauen sie nach Japan. dort setzten in der jetzigen Regierung wie auch in der Regierung aber genau zwei Frauen. Dort ist der Genter Quatsch noch nicht soweit.

  37. Die Umvolkung ist eben im vollen Gange. Extrem aufdringlich und dämlich plakativ etwa in der Werbung. Jede/r zweite ist plötzlich schwarz oder trägt Islamuniform. Das fällt selbst meiner Oma negativ auf, die sich plötzlich und richtigerweise als Propaganda Ziel begreift. Schickimicki findet die Invasion unter dem Deckmantel Diversität aber mächtig toll und findet selbst die feindseligste und gewalttätigste aller Fremdideologien den Islam gar mächtig bunt. Die Verblödung kennt keine Grenzen mehr, Hauptsache man wähnt sich bei den Guten und kann argumentativ irgendwelche Propaganda-Phrasen absondern, die einen die Medien gleichgeschaltet voreitern, (etwa *rschlöcher wie Joko und Klaas mit vollkommen verlogener Betroffenheitsbeschwallung vom Ätzendsten).
    Mich würde mal interessieren, was man gegen den zerstörerischen Pro-Islam Tsunami in Deutschland überhaupt noch machen kann. Sind da nicht längst alle Messen gelesen und sind nicht alle Diskusssionsveranstaltungen dazu lediglich Demokratie- und Debattensimulationen, da längst eh alles zu spät ist?

  38. Oder dieser Schmarren:

    Entertainment
    Wie ein kleiner Junge beim Football die ganz große Liebe fand
    Sophie Winter | 23. September 2018

    Manche Menschen gehören einfach zusammen, aber nur wenn sie Glück haben, finden sie sich auch. Dieses Glück hatte ein kleiner Junge, der bei einem Footballspiel einer fremdem Frau begegnete und sie am liebsten gar nicht mehr loslassen wollte. Seitdem die Geschichte der beiden bekannt wurde, rührt sie Menschen auf der ganzen Welt…

    So weit, so süß, aber die Geschichte ging noch weiter. Als die Vikings zwei Wochen später wieder ein Spiel hatten, waren auch Isaiah und seine Tante Star wieder im Stadion. Sie hätten noch nicht lange auf ihren Plätzen gesessen, schreibt die Tante, als ihr Neffe die Frau vom letzten Mal wieder entdeckt hätte. “Er lief lächelnd auf sie zu, krabbelte auf ihren Schoß und legte seinen Kopf an ihre Schulter.“ Für die Fremde schien das völlig natürlich zu sein, beschreibt es Balloon-Bradley. “Sie empfing ihn mit offenen Armen. Die Frau wiegte ihn in den Schlaf, als ob sie ihn selbst geboren hätte.“…

    Was sie an der Geschichte besonders berührte, war Folgendes: Für sie sind die Bilder der Beweis dafür, dass es neben laut grölenden Rassisten, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, auch viele Menschen gibt, denen die Hautfarbe ihrer Mitmenschen völlig schnurz ist.

    Mit vielsagenden Fotos:
    https://de.sports.yahoo.com/news/wie-ein-kleiner-junge-beim-football-die-ganz-grose-liebe-fand-083659758.html

  39. Tagesschau:
    „Bitte nehmen Sie Abstand von der Bezeichnung „Wirtschaftsflüchtling“.
    Er entwertet den Status Flüchtling, führt ihn gerade ad absurdum, da er eine freie Wahl impliziert.“

    Kommentar:
    „Bitte nehmen Sie Abstand von der Bezeichnung Journalist. Er entwertet den Journalismus, führt in gerade ad absurdum, da er eine vorurteilsfreie Berichterstattung impliziert.“

  40. @ghazawat 24. September 2020 at 12:49
    Parlamentarische Demokratie ist die Fortsetzung der Diktatur mit anderen Mitteln
    Regierenden befürwortet die Rückkehr ins Mittelalter, in ein neues dunkles Zeitalter unter der Diktatur der EU.

  41. @ Bonn 24. September 2020 at 09:44

    Das hier sollte Akif Pirinçci einmal in einem Text zerpflücken:

    https://www.spiegel.de/kultur/christian-lindner-und-co-peinliche-maenner-aufhalten-nicht-aushalten-kolumne-a-90532a64-cc82-4ff4-a7e0-1b080ac021d4

    Richtig!

    Meine Fresse, die Stokowski mal wieder – verschone uns mit deinem unsinnigem Geschlechterkampf und linkem Genderdreck! Wenn etwas peinlich ist, dann keifende, männerhassende Hardcore-Feministinnen. Außerdem: Was weiß diese Tante über die 70er? Da war sie (Bj. 1986) noch nicht mal flüssig…

Comments are closed.