In der zweiten Folge ihres neuen YouTube-Formats „FAQ“ (frequently asked questions), stellt sich die Bundestagsabgeordnete und bayerische AfD-Landesvorsitzende Corinna Miazga wieder in einer Doppelrolle Zuschauerfragen, die – wie der Titel des Formats bereits verrät – häufig gestellt werden.

Es geht zunächst um das Thema „Friedensvertrag mit den Siegermächten des zweiten Weltkriegs“, das – wie die Demo in Berlin gezeigt hat – nicht wenige umtreibt. Zu diesem Thema gehört auch die von einigen aufgestellte Behauptung, dass der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland über einen solchen Vertrag gar nicht verhandeln könne, weil sich „die BRD“ nie im Kriegszustand mit den Siegermächten befunden hat. Solche Verhandlungen, so der Standpunkt dieser Leute, könne nur eine Gruppe von Menschen führen, die „das noch immer existierende Deutsche Reich mit der Verfassung von 1871“ vertreten.

Damit wären wir bei den so genannten „Reichsbürgern“. Corinna Miazga hat eine klare Meinung zu deren Ideologie, die sie auch dezidiert äußert.

Die UN-Feindstaatenklausel, die für Deutschland immer noch gilt, gehört auch zum Themenkomplex „Friedensvertrag“.

Abschließend wird noch die Frage behandelt, ob Deutschland eine Verfassung braucht, über die vom Volk abgestimmt wird, oder wir weiterhin mit dem Grundgesetz zurechtkommen können.

Die Standpunkte der bayerischen AfD-Landesvorsitzenden zeigen, dass es sich bei der Alternative für Deutschland um eine Partei handelt, die fest auf dem Boden des Grundgesetzes steht und nicht umsonst für sich die Bezeichnung „Verfassungspartei“ in Anspruch nimmt.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

32 KOMMENTARE

  1. „Eine grundlegende Reform des Parteiensystems“
    genau das, ist der springende Punkt.
    Schon alleine diese denokratische Notwendigkeit zeigt,
    wie undemokratisch die Altparteien in den letzten 50 Jahren
    geworden sind. Ihnen geht es nur noch um reinen Machterhalt,
    was das Volk denkt und will, ist diesen Verbrechern egal.
    Denn das Volk lässt sich, ohne Unkosten, durch Steuermittel
    und damit gekaufte Medien und Organisationen, manipulieren.
    Normal würde man sagen, müsste sich das Volk schon lange gegen
    dieses Verbrecher-Kartell erheben, Aber der Souverän ist zum
    größten Teil doof bis auf die Knochen !
    Die Grenzöffnung 2015 bis heute und die Landtagswahl in Thüringen
    sind solche eklatante diktatorische Handlungen, wie sie Hitler oder
    Stalin nicht besser zuwege gebracht hätten.
    Und ja, ….was macht der Großteil des deutschen Volkes ?

  2. „MOIN“ , wie man in Bayern so sagt. Solange es keine Abstimmungen auf Bundesebene gibt, haben wir keine endgültige Verfassung, sondern nur eine Vorform einer Verfassung.

  3. Guten Morgen,

    a) klar kennt so gut wie jeder FAQ, aber warum
    Linke mit ihren Parolen ( in der Sprache der Auftraggeber?) nachäffen?
    Warum nicht
    „Häufig gestellte Fragen“? Meinetwegen nach Gewöhnung
    auch „HGF“. Ist die Sprache Goethes, Schillers, Hegels, Kant, Schopenhauers usw. so ausdrucksarm und verachtenswert?

    b) Folgen: Ein Friedensvertrag könnte bei unseren wachsweichen Regierungen Reparationen auslösen.

    c) Grund……q. e. D. ;-)….: Der Schuldkult incl. „Feindsataatenregelung muss erhalten bleiben damit
    man Deutschland nicht nur moralisch („die armen Flüchtlinge!“) sondern auch
    pekuniär erpressen kann. Oder warum haben wir für den widerrechtlichen Irak Krieg einige Milliarden € zahlen dürfen?

    Mit der Erpressung der USA betreffs. Nordstream II zeigt hoffentlich weiteren 2 –. ähh Unbedarften auf wo Deutschland steht bzw. was es ist.
    Ein Vasallenstaat 3ten Grades.

    Freunde handeln nicht so.

  4. ohne Volksabstimmung wird das Land zerbrechen

    erste Abstimmung über

    Dexit
    Abschiebungen
    Aufhebung von Merkels Immunität

  5. Statt 14 Abgeordneten stellt die AfD Bayern ab OKtober 2021 wohl nur noch 7 Abgeordnete. Da wird es eng.

  6. German Angst

    das ist der Grund dass Merkel die Deutschen wie eine blökende Schafherde vor sich hertreiben kann

    vielleicht hat Merkel doch einen Plan

    vielleicht bezahlen die vergewaltigenden und mordenden Asylanten doch unsere Rente

    vielleicht ist die EU und Brüssel doch gut und wir profitieren davon dass wir alles zahlen

    vielleicht ist Merkel Gott?

    im Grunde sind wir ein Volk voller Memmen und hoffen bei allem Bösen dass es den Nachbarn trifft

  7. Papier ist geduldig, es ist alles eine Sache der Formulierung.
    Auch in einer Demokratie kann man ein KZ betreiben, wie man an Guantanamo sah.
    Auch eine Demokratie kann Scheixxe sein, zb. wenn du nichts zu beissen hast.
    Auch mit einer Verfassung wird nicht schlagartig das PARADIES über uns kommen.
    Nein, es kommt nicht auf ein Stück Papier an, sondern auf die Realität.
    Nein, es kommt darauf an, dass der richtige Mann an der Spitze steht, der was kann, nicht auf die Regierungsform, ein Blatt Papier oder wie die Machtverteilung organisiert wird.
    Das Parlament, die „Volksvertretung“, nutzt dem Volk aktuell gar nichts, es ist die reine Schwatzbude.
    Diese Verfassungsgläubigkeit halte ich für rechlich naiv.

  8. @rob567
    Was soll das, wie kommen Sie denn zu dieser Aussage ?
    Wer A schreibt, der muss auch B schreiben !
    Oder sind Sie ein unterirdischer Quertreiber ?

  9. Es geht zunächst um das Thema „Friedensvertrag mit den Siegermächten des zweiten Weltkriegs“, das – wie die Demo in Berlin gezeigt hat – nicht wenige umtreibt.

    Eigentlich war 1990 DIE Chance, diesen Status Quo zu beenden und einen vertraglichen Neustart zu beginnen. Aber ich vermute, für das damalige Deutschland bestand keine Chance, vitale und legitime Eigeninteressen durchzusetzen.

  10. einerderschwaben 2. September 2020 at 08:33
    ohne Volksabstimmung wird das Land zerbrechen

    Mit Volksabstimmung genauso.
    Die innengesellschaftlichen Gräben sind einfach zu tief.

  11. Wir haben keine Verfassung!!!

    Art. 146
    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

  12. Miazga ist mit Sicherheit die größte Enttäuschung in der AfD in den letzten Monaten. Sie sollte erstmal ihr Privatleben in Ordnung bringen.

  13. Ich kenne eine ganze Menge Leute. Ich kenne keinen einzigen den das Thema Friedensvertrag umtreibt. Da ist genau dasselbe Interesse wie bei der Beize von Rapssaatgut.

    In meinem Bekanntenkreis ist nicht einmal Corona das Thema.

  14. Das_Sanfte_Lamm 2. September 2020 at 09:26
    einerderschwaben 2. September 2020 at 08:33
    ohne Volksabstimmung wird das Land zerbrechen
    ——————————————-
    Volksabstimmungen sind blödsinn, solange die Medien die Menschen manipulieren können!
    Der mit dem meisten Geld, der mit seinem Geld die Medien auf seine Seite ziehen kann, wird jede Wahl zu seinen Gunsten entscheiden, notfalls wird die Wahl durch Geldgeschenke gekauft.
    Bei jeder Wahl in „Demokratien“ sind Manipulationen Tür und Tor geöffnet.
    In „Demokratien“ herrscht nicht der Bürger sondern das Geld.
    Das Geld hält sich die „Demokratie“ als Vehikel seiner Herrschaft.

  15. Zitat
    erich-m 2. September 2020 at 08:51
    Auch in einer Demokratie kann man ein KZ betreiben, wie man an Guantanamo sah.
    Ende Zitat

    Auch wenn Gitmo nicht 100% rechtsstaatlich war (m. E. betrieben damit man Islamisten ohne Grundrechte zu beachten ähhh „befragen“ kann).
    Es gibt einen“kleinen“ Unterschied zu z. B.Ausschwitz.
    Ich schreibs mal so: Wenn die Verhältnisse gleich waren / sind hätte
    man keine Aufhnahmeländer für die ähh Unschuldigen suchen müssen.

    Es ist schwierig nicht reguläre „Kämpfer“ regulär zu bekämpfen.
    Siehe den Einsatz Kampfdrohren mit Hellfire Raketen.
    Welche der SCHWARZE Heilige St. Obama stark ausgeweitet hat.
    Ist er zwar nicht, siehe Ann Dunham, aber die Lügenpresse besteht bis heute darauf.

    @D-Mark
    Willst Du USA Verhältnisse, wo ein Präsi fast über einen Bj. gestolpert wäre?
    Das Privatleben geht dich (und mich) nix an.
    Auch wenn mich das Vehältnis von Petry mit dem Windhund „Bretzel“(Offenbarungseid, Rückgabe der Anwaltszulassung, angebliche Unterschlagung von Mandantengeldern) die Augen rollen ließ.
    Aber beide (reicher scnr) raus.

  16. 1:05 „[ … ], da sich die BRD – BRD, was für ne Zonensprache!“

    … Die sich längst auch hier und bei der sogenannten Neuen Rechten etabliert hat. Selbst ein Martin Sellner spricht von der „BRD“, und der stammt meines Wissens nicht gerade aus Sachsen.

    Ist halt die Feindsprache! Bundesrepublik Deutschland so klein wie möglich machen. Die Zustände auf vor 2015 zurückschrauben, reicht nicht. Man will die Chance zu einem Umsturz nutzen, einer „konservativen Revolution“, wie man so schön (falsch) sagt, um den richtigen Konservativen (noch) zu gefallen. Solange man diese noch braucht.

    Links und Rechts in ihren extremen Ausprägungen: Zwei Seiten derselben Medaille.

    Findet unausgesprochen wohl auch Corinna Miazga.

  17. Ein Friedesvertrag mit Deutschland ist meiner Meinung nach nur mit dem Deutschland wie es zur Zeit von 1933 gewesen war und damit sind alle Teritorium denen man von Deutschland abgezweigt hatte, wiederrechtlich und müssen dem jetzigen Rest von Deutschland wieder zurück gegeben werden, welche bereits seit Langen auf westlicher Seite geschehen ist, muß auch das von Östlicher Seite geschehen, dann erst kann dieses Gesamtdeutschland daran gehen mit den Alliirten der damaligen Kriegsgegner um einem Friedensvertrag verhandelt werden. Frieden wurde bereits mit den Westalliirten gegangen aber nicht mit der Sowjetunion, die es nur unter einer neuen Bezeichnung wohl noch immer existiert, wie die auch DDR es war.

  18. Ich widerspreche! Das Grundgesetzt mag ja Frau Miazga gefallen. Aber, wenn es ihr so gefällt, dann sollte sie Artikel 146 GG beachten. – Es ist Fakt, daß dieses Grundgesetz KEINE Verfassung ist! Was heißt denn „Gewohnheitsrecht“? Wenn ich daran gewöhnt bin, dem Nachbarn das Feld leer zu räumen, wird das dann zum Recht?! – Na Danke! – Nö, Frau Miazga, so geht das nicht! Die AfD wird immer unwählbarer für mich.

  19. @Radio SWRwahn
    Was sich hier manche zusammen spinnen, auch solche,
    die sich Patrioten nennen ist schon sehr seltsam.
    Für Sie speziell, ist also BRD ein Schimpfwort, weil es Deutschland
    klein macht. Ihnen wäre wohl der Name Großdeutsches Reich lieber.
    „Man will die Chance zu einen konservativen Umsturz nutzen…. “
    Dann sag Sie mir einmal, wer diese Chance nutzen will und wo sehen
    Sie jetzt die Chance. (Meinen Sie etwa Corona ? dann haben Sie auch
    dass, von der linken Bande abgekupfert)
    Ich glaube Sie haben zu viel sozialistisch/kommunistische Literatur
    gelesen und drehen jetzt den Spieß um, wollen damit das Unrecht-System
    schützen.
    Denn es ist Geschichte, dass Sozialisten und Kommunisten schon im
    Vorfeld ihrer Herrschaft, die Menschen belogen und betrogen haben.
    Um, wenn Sie dann an der Macht sind, wie eine heiße Kartoffel
    fallen zu lassen.
    Dumm, dümmer, am dümmsten !

  20. rasch65 2. September 2020 at 17:32 @Radio SWRwahn

    Habe Ihren Post zum Anlass genommen, meinen sehr guten Kommentar (Radio SWRiwan 2. September 2020 at 11:55) noch einmal durchzulesen. Es war ein Genuss und es kam auch kein einziges Mal der Begriff „Schimpfwort“ darin vor, wie von Ihnen unterstellt.

    Ich teile hier allerdings die Auffassung von Frau Miazga, anscheinend eine waschechte Konservative:

    1:05 „[ … ], da sich die BRD – BRD, was für ne Zonensprache!“

    Zum Thema „Patriotismus“: Den meinen ab 2015 ja ziemlich viele recht plötzlich für sich entdeckt zu haben. Einige verwechseln den wohlklingenden „Patriotismus“ dabei vermutlich aber mit ganz banalem Opportunismus.

    Ich für meinen Teil hatte tatsächlich nie vor, die Bundesrepublik Deutschland gegen etwas Schwarz-Weiß-Rotes auszutauschen, sobald die Stunde günstig ist. – Bin ich deswegen mittlerweile etwa schon ein „Volksverräter“ – ein auszuschwitzendes Furunkel am Volksarsch gar?

    Bislang hatte ich mich selbst jedenfalls sehr lange schon als den ewigen Soli-Zahler für andere wahrgenommen.

    Als ich in den 80er Jahren zur Bundeswehr gegangen bin, schwebte da durchaus noch ein Quentchen wahrer Patriotismus mit, würde ich sagen. Zumindest hatte ich damals nicht als Drückeberger dastehen wollen. Aber dieser wahre (wenngleich nur schwach ausgeprägte) Opportunismus definierte sich eben nicht durch primitives und permanent wiederholtes „Neger-und-Kuffnucken-raus!“-Geblöke, sondern durch „Sich in den Dienst von etwas Größerem stellen“, „Etwas zurückgeben von dem, was mein Land für mich getan hat“.

    So gesehen klingt Patriotismus gar nicht mehr sonderlich attraktiv, nicht wahr?

  21. Radio SWRiwan 2. September 2020 at 21:00
    „rasch65 2. September 2020 at 17:32 @Radio SWRwahn
    Habe Ihren Post zum Anlass genommen, meinen sehr guten Kommentar (Radio SWRiwan 2. September 2020 at 11:55) noch einmal durchzulesen.“
    ——————————————————–

    „Eigenlob stinkt“ – so heißt es im deutschen Volksmund.

    Und Ihren Seitenhieb gegen Sachsen können Sie sein lassen. Weggeschmissen haben Sie und die saturierten Zeitgenossen die Bonner Republik. Eine wirklich gut funktionierende Republik mit einer funktionierenden Verfassung. Nicht Sachsen hat den (DDR)-Sozialismus in die BRD gebracht, das sind ganz andere gewesen. Merkel-CDU, Rote und Grüne wurden und werden durch die vielen Stimmen im „Westen“ gewählt!

    Kommen Sie also einfach mal von Ihrem hohen Ross herunter. Oder wer sonst sattelte Ihnen solches Pferd?

  22. Ehrlich gefragt, haben wir nicht viel brennendere Themen?
    Auf der eigentlichen Demo in Berlin war das überhaupt kein Thema – die Fahnen eher folkloristisches Beiwerk. Beruhigend zu wissen, dass es keine Extremisten waren mit solchen Fahnen (bzw. höchstens eine sehr kleine Handvoll). Die Zeit Bismarcks war eine von Aufschwung und Frieden in Deutschland. Kein Wunder, wenn Bürger sich bei den heutigen sozialistischen Zuständen in solches ruhige bürgerliche Fahrwasser zurückwünschen. Eigentlich war das eher der Anlass, sich wieder für die geschichtlichen Hintergründe zu interessieren. Mit dem Verfassungstext von damals zu beschäftigen, warum nicht.

    Mir wäre ein Video über die aktuellen Themen wichtiger: über die Zukunft der AfD (Überwindung der Spaltung, welchen Kurs schlägt die Partei nun ein – FDP II oder Volkspartei), über die Maßnahmen gegen das Corona-Regime, die wachsende Armut unter den Freiberuflern, Zukunft Auto, Energie, Rente und und und.

  23. Liebe Frau Corinna Miazga – bitte auch das Thema „Verödung der deutschen Innenstädte“ beachten. Das bewegt die Leute auf der Straße, die Ladenschließungen, Fahrverbote, der Verfall von Ordnung und Sauberkeit und die bestimmte „Eventszene“ mit der Furcht des normalen Bürgers, abends in die Innenstadt zu gehen.

    Sie müssen als Einzelperson kein fertiges Konzept vorlegen; es reichen doch mutige Denkanstöße und dazu Ihre spritzige und optimistische Art hineingemischt – das spricht die Leute an!

  24. Dieses selten dämliche Gequatsche von einem Friedensvertrag. Der derzeitige Staus Quo ist ein historisches Faktum. Ende. Man kann nur was Gutes draus machen, wenn man auch von der rechten Seiten endlich aufhört sich mit diesen ollen Kamellen zu blamieren. Nur auf dem Status Quo kann man aufbauen. Also nehme man endlich diesen als gegebene Tatsache hin.

Comments are closed.