Am Freitag berief die AfD eine Aktuelle Stunde im Bundestag zur Hinrichtung des iranischen Ringers Navid Afkari ein. Während die Iran-freundlichen Altparteien der AfD „Heuchelei“ vorwarfen, unterstützen viele Perser die AfD und kritisieren die Bundesregierung.

„Die Mörder-Mullahs behaupten, Afkari habe einen Bassidsch getötet, einen Angehörigen der besonders brutalen Miliz, einer Mördertruppe des iranischen Mullah-Regimes“, so der AfD-Menschenrechtssprecher Jürgen Braun (PI-NEWS berichtete). „Laut Amnesty International legte Afkari nur unter massiver Folter ein angebliches Geständnis ab; Beweise gibt es keine.“

Die deutsche Iran-Politik sei „zutiefst verlogen“, so Braun, der im Januar mit dem AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss Petr Bystron eine Pressekonferenz mit iranischen Oppositionellen im Bundestag abgehalten hatte. „Berlin ist unterwürfig gegenüber den mörderischen Mullahs, die iranische Opposition wird schlichtweg ignoriert. Ganz anders gegenüber Russland: In der deutschen Politik wurden im Fall Nawalny sofort schwerwiegende Konsequenzen gefordert. Im Fall Afkari stehen keine gravierenden Konsequenzen im Raum – weder vor noch nach der Hinrichtung. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen.“

Die AfD-Vizefraktionsvorsitzende Beatrix von Storch nannte die iranfreundlichen Altparteien „Heuchler“: „Die schlimmsten Heuchler, die dieses Land je hatte!“

Staatsoberhaupt Frank Walter Steinmeier schicke „seine herzlichen Glückwünsche zur Feier des Jahrestages der Revolution“ an das Land, das Navid Afkari gefoltert und ermordet habe, so von Storch. Das sei „eine Schande für dieses Land!“

„Wo sind die Proteste von Black Lives Matter, wo die entrüsteten Leitartikel in der deutschen Presse? Wo die Empörung der Linken? Wenn Ihr Linken Euren Hass auf Deutschland und die USA nicht ausleben könnt, dann sind Euch Menschenrechte doch vollkommen egal!“

Das iranische Regime ermorde seine politischen Gegner aber auch im Ausland, so von Storch: Das Kopfgeld auf den Schriftsteller Salman Rushdie sei im Jahr 2016 auf 4 Mio. US-Dollar erhöht worden, 37 Menschen verbrannten bei einem Anschlag auf seinen türkischen Übersetzer. Am 17. April streckte der Iran Said Karimian mit 27 Schüssen in Istanbul nieder, einen regimekritischen TV-Produzenten, sagte von Storch. Am 18. Juli wurde in Wien ein iranischer Diplomat festgenommen, der einen Sprengstoffanschlag in Frankreich plante. Und am 19. November ermordet der Iran den Dissidenten Masut Molawi in Istanbul.

Deutschland sei gegenüber dem Iran erpressbar geworden, kritisierte von Storch. So habe der frühere BND-Chef August Hanning gegenüber dem Tagesspiegel gesagt: „Der Iran besitzt das Potential über von ihm gesteuerten Organisationen in Deutschland Terroranschläge zu verüben. In den letzten Jahren haben die Al-Quds Brigaden dafür potentielle Ziele ausgespäht. Im Falle der Eskalation der Gewalt im Nahen Osten kann der Iran Deutschland mit Terror überziehen.“

Deshalb lasse die Bundesregierung die Hisbollah so lange gewähren. Und deshalb schweige Sie zu den Verbrechen des iranischen Regimes. „Sie wollen nicht, dass die Bürger erfahren, wie weit Deutschland bereits von Islamisten unterwandert ist.“

Als  konkrete Beispiele zitierte von Storch die Imam Ali Moschee in Hamburg, die das Bundesamt für Verfassungsschutz ein „bedeutendes Propagandazentrum“ des Iran in Europa nenne. Der Leiter gelte als direkter Vertreter des obersten Führers der islamischen Revolution, die Islamische Gemeinschaft der Schiiten sei davon ein direkter Ableger. „Die dürfen im Beirat der Humbold-Universität von Berlin und helfen, Islamlehrer für deutsche Schulen auszubilden. Ganz offiziell.“

Jedes Jahr erlaube Berlin den Al Quds Marsch, auf dem Hisbollahanhänger auf deutschen Strassen „Juden ins Gas“ skandierten. „Die Hisbollah konnte Deutschland ungestört als Rückzugsraum für ihren Terror nutzen – bis die AfD das Thema auf die Tagesordnung gesetzt hat. Nach 10 Wochen Blockade im Ausschuss konnte Bundesinnenminister Seehofer dann nicht mehr anders als zumindest das Betätigungsverbot zu erlassen. Das kam aber natürlich zu spät und ist zu wenig: Schlagen wir der Hydra den Kopf ab! Verbieten wir die Islamisten-Vereine! Schließen wir die Islamisten-Moscheen!“

Dr. Daniela De Ridder von der SPD warf der AfD vor, Afkaris Tod „für ihre populistischen Zwecke zu missbrauchen“. „Ihr rechthaberischer Duktus hilft keinem einzigen Menschen.“ Staatssekretär Niels Annen (SPD) hatte sich nicht mal eine Woche nach der Ermordung von 176 Passagieren an Bord von Flug UA 752 am 8.1. durch die iranischen Revolutionsgarden am 14.1. in Neu-Delhi mit dem iranischen Außenminister Javad Zarif getroffen und Scherze ausgetauscht.

Niels Annen (SPD) traf sich sechs Tage nach dem Abschuss von UA752 mit dem Iranischen Außenminister Javad Zarif in lockerer Atmosphäre; Foto: IRNA

Omid Nouripour (Bündnis 90/Die Grünen) warf der AfD ebenfalls Heuchelei vor: „Bei der Frage Menschenrechte haben Sie gar keine Maßstäbe. Sie wollen nur Videos für ihre Twitter-Blasen.“ Nouripour spielte wohl darauf an, dass er auf Twitter von vielen Persern für die Nähe der Grünen zum Regime in Teheran scharf kritisiert wird und im Januar einen regelrechten Shitstorm erlebte, während viele Perser die Teheran-kritische Haltung der AfD unterstützen:

Persische AfD-Fans fertigten Farsi-Untertitel der Von Storch Rede an, die in der persischen „Twitter-Blase“ viral ging:

Die persische Oppositionelle Nila Behzadi hatte auf Twitter die Debatte auf Farsi angekündigt und erhielt einen freundlichen Dank dafür von der AfD:

Die Rede von Beatrix von Storch erhielt viel Zuspruch aus der persischen Gemeinde. Zum Schluss noch ein PI-NEWS-Interview mit einem Mitglied der iranischen Oppositionsgruppe Ma Hastim:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

21 KOMMENTARE

  1. .
    mosl. Terror-Land = Merkel-Deutschland!
    .
    Merkel-Deutschland ist Rückzugsraum und Wohlfühloase für Terroristen aus aller moslemischer Welt.. ..
    .
    .
    Dem Verfassungsschutz, BND, Merkel und Altparteien …. GEFÄLLT DAS ..!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Geheimdienstbericht
    .
    Hisbollah soll Hunderte Kilo Ammoniumnitrat
    .
    in Süddeutschland lagern

    .
    Anhänger der Hisbollah-Miliz sollen in Deutschland Zugriff auf die chemische Substanz haben, die in Beirut die riesige Explosion ausgelöst hat. Eine entsprechende Info gab bereits vor Monaten der israelische Geheimdienst Mossad weiter.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article212979986/Bericht-Hisbollah-lagert-Ammoniumnitrat-in-Sueddeutschland.html

  2. Frau von Storch hat den Linken Heuchlern in Politik und Medien mal wieder die Maske vom Gesicht gerissen, gut so! Wenn sich in ehemaligen Ostblockländern irgendwelche völlig unbedeutenden und unbekannten Leute, sogenannte Regimekritiker, den Magen verdorben haben, wird hier ein Bohei veranstaltet, ein Politikum inszeniert, als ob gerade die Welt untergeht. Dahingegen werden Massenmorde und staatlicher Terror im Iran noch nicht einmal mit einer Randnotiz bedacht. Ganz im Gegenteil, die hiesigen Ableger des Mullah-Regimes werden bei jeder sich bietenden Gelegenheit noch von unserem roten Politestablishment gebauchpinselt. So weit ist die Islamisierung Deutschlands also schon fortgeschritten!

  3. .

    Man kann von den Mullahs halten, was man will,

    .

    1.) aber wenigstens kaufen sie von uns Baukräne der Qualitätsmarke „Liebherr“.

    .

  4. Die Feinde unseres Vaterlandes, sind nur mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, doch diese erhalten symbolisch gesehen für das Begehen ihrer Terrorakten auch noch eine Gratulation mit großem Blumenstraus. Die würden eher nur an einem Schlaganfall umkommen, den ein großer Lachanfall auslösen könnte.
    Doch genau so geht es in unserem Lande wirklich zu man übertrumpft sich mit den Worten, keine Gewalt, regelrecht, der bei diesem Gesindel ein Lachanfall erzeugt, über solche Dämlichkeiten.
    Dazu gibt es keine Worte, mehr zu sagen für diese Blödheit und weil die das wissen, das sie ungestraft jeden Mist und Terror verbreiten können, werde die immer stärker. Doch um das zu verstehen bedarf es etwas mehr Gehirn.

  5. Meine Zustimmung zu Frau von Storch. Da dies aber immer wieder unterschlagen wird, muss ich zum wiederholten Male darauf hinweisen, wie dieses Regime entstand.

    1979 bei der Konferenz auf Guadeloupe, an der neben dem Gastgeber Valéry Giscard d’Estaing aus Frankreich, Präsident Jimmy Carter aus den USA, Premierminister James Callaghan aus Großbritannien und Bundeskanzler Helmut Schmidt aus Deutschland teilnahmen, einigte man sich darauf, Schah Mohammad Reza Pahlavi nicht weiter zu unterstützen. Ajatollah Chomeini wurde aus dem Pariser Exil nach Teheran geholt. Der Rest ist Geschichte.

    Ja, der Helmut Schmidt (SPD), der beste Kanzler aller Zeiten.

    So ist es nur folgerichtig, wenn Bundespräsident Steinmeier (SPD) den Mullahs zum Jubiläum gratuliert, Aussenminister Maas (SPD) „ein umfassendes Paket aus materieller und finanzieller Unterstützung“ (Ausländisches Amt) wegen Corona auf den Weg brachte und jetzt schweigt.

  6. Korrektur zu Barackler 20. September 2020 at 20:17:

    Hihi, manchmal scheint das Korrektur-Programm einen gewissen Sinn für Humor zu entwickeln, oder war ich das selber?

    Anstelle „Ausländisches Amt“ muss es natürlich „Auswärtiges Amt“ heissen.

  7. OT – „Corona“

    Man sehe sich das mal an. Das Video ist weniger als 10 Stunden alt.
    „Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld“:

    https://www.youtube.com/watch?v=gvB0vuM5bek

    Ein renomierter Rechtsanwalt berichtet von einer Sammelklage von Geschädigten der Corona-Politik.
    Es habe vor der Pandemie im Mai 2019 ein Treffen gegeben mit Merkel und Spahn und Drosten, dem RKI, einem Vertreter der WHO, der Bill & Melinda Gates Stiftung und des Welcome Trust. Es gäbe dazu ein Video.
    Der Rechtsanwalt Dr. Reiner Fu?llmich berichtet hier von möglichen Absprachen und möglicher Geschäftemacherei einer Größenordnung, die ein gewaltiger politischer Skandal wäre. Wenn sich dieser Verdacht auch nur ansatzweise als wahr erweist, hat es wohl ausgemerkelt.

    Das sind auch keine Heiopeis oder Verschwörungstheoretiker:
    https://corona-ausschuss.de/leitung/

  8. Deutschland, Niederlande,Belgien,Frankreich,
    werden von Innen angegriffen,
    Zeitgleich,
    was danach geschieht,dagegen ist
    die Corona Panik nur ein laues Lüftchen.
    Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen!

  9. Iran Bashing der AfD, nein Danke
    Zitat:
    »Wenn man ein Land besucht, sieht man normalerweise in jeder Stadt ein Zeugnis des Nationalstolzes. In Deutschland gibt es in jeder Stadt etwas, daß dem großen deutschen Volk einredet, daß die Väter und Großväter Mörder gewesen sind.« Mahmoud Ahmadinejad – 6. Präsident der Islamischen Republik Iran

  10. Beatrix von Storch: „Das Mullah-Regime unterwandert Deutschland“
    Nicht nur das Mullah-Regime !!! Das ist gewollt !

  11. luckystarc 20. September 2020 at 23:39
    Iran Bashing der AfD, nein Danke“
    *********************
    So wie sich Iran öffentlich benimmt bzw unsere hochverehrte Regierung darauf reagiert, ist dieses „Bashing“ durchaus angebracht. Wirft unser Verhalten gegenüber Iran ja stellvertretend ein entsprechendes Bild auf unsere Außenpolitik.
    Schade, daß dieses Thema bisher nur 18 Kommentare generieren konnte.

  12. Allah hat über Mohamed den Islam-gläubigen ausrichten lassen,-die Erde gehört den Islam-gläubigen-
    die wollen das verwirklichen, der UN-Migrationspakt ist ein Pakt der Eroberung der Welt durch den Islam!

  13. Mullah Regim nur ein Hindernis die Freiheit die wir durch EU und linken Regierungen verloren, wiederzugewinnen.

    Dazu muss die EU complett aufgeloest werden, durch eine EG – Europa der Vaterlaender ersetzt werden,
    die Voraussetzung, dass neue Regierungen FUER und nich laenger GEGEN die Interessen ihrer eigenen Gesellschaft Politik betreiben und die Demokratie, kritische, unzensierte Medien wieder einfuehren.
    Dies waere ein Anfang

Comments are closed.