Von CANTALOOP | Hier ein paar Tausend – dort ein paar Tausend. Fast im gleichen Maße, wie neue Menschen aus Afrika und Arabien hier angesiedelt werden (Video oben: Afrikaner fordern am 20. September in Berlin Familiennachzug), verlieren angestammte Bürger und Arbeitnehmer derzeit im Südwesten und anderswo ihre Arbeitsplätze. Vor allem Konzerne und Zulieferer innerhalb der deutschen Automobilindustrie, dem einstigen wirtschaftlichen Zugpferd schlechthin, bauen im Moment massiv Stellen ab oder gehen gleich insolvent.

Die Rahmenbedingungen für eine funktionale Ökonomie könnten kaum noch schlechter sein. Und die grüne Landespolitik, insbesondere in Baden-Württemberg, trägt zu dieser Misere auch schon vor Corona durch ihre industriefeindlichen Eingriffe einen maßgeblichen Anteil bei. Erschwerend kommt hinzu, dass im Moment viele Städte gemäß Tübinger und Freiburger Vorbild „autofrei“ gestaltet werden, um die Anwohner mit sanftem Nachdruck auf die kommende Generation von sogenannten „Fahrradstädten“ vorzubereiten. Was aufgrund der zukünftig fehlenden Parkplätze den Automobilabsatz ebenfalls nicht gerade fördert.

Massiver Strukturwandel in den Städten

Im gleichen Maße wie umtriebige grünlinke Städteplaner ganze Industrie- und Handwerkszweige zugrunde richten, stirbt neben der Kultur und Sicherheit auch der innerstädtische Einzelhandel. Solch einen massiven Strukturwandel sollte man als verantwortliche Regierung nicht gewaltsam erzwingen, sondern die Bürger mit einbinden. Im Umkehrschluss wachsen Amazon und die chinesische Volkswirtschaft ins Unermessliche.

Den zahlreichen „#Wir-haben-Platz“ Aktivisten sind solche Petitessen indessen herzlich egal. Sie sind zumeist nicht betroffen und zahlen ohnehin kaum Steuern, da sie entweder Schüler/Studierende oder beim Staat angestellt sind, bzw. vom Staat versorgt werden. In solchen Kreisen zählen bereits Mitbürger als „rechts“, die morgens aufstehen und einer geregelten Tätigkeit nachgehen.

Dort, wo eine synthetische Hochmoral mehr zählt, als alles andere, hat man mit Anstand, Rücksichtnahme und Zurückhaltung gegenüber seinen eigenen Landsleuten bekanntermaßen nichts am Hut. Dermaßen anstrengende Tugenden überlässt man lieber den konservativ-liberalen Wertschöpfern und Leistungsträgern, die den ganzen Laden hier am Laufen halten und denen man in linken Kreisen selbstredend keinen noch so kleinen Fehler in Auftritt oder Etikette verzeiht.

Deutsche Tendenz zur Selbstdestruktion

#Wir-bräuchten-dringend-Platz, müsste es eigentlich heißen. Denn jeder Platz, der im Moment an einströmende Neubürger vergeben wird, muss schließlich zuvor jemandem weggenommen werden. In diesem Falle den Einheimischen, die sich mittlerweile sicher sein können, von keinem deutschen Parlament mehr angemessen vertreten zu werden.

Derweil schaffen in Hessen gutgrüne Fortschrittsmenschen dahingehend Platz und Tatsachen, indem sie besonders hochwertige Kraftfahrzeuge mittels farblicher Kennzeichnung zum Abfackeln freigeben. Sie maßen sich an, darüber zu entscheiden, wer fortan fährt und wer nicht. Diese Öko-Terroristen erkennen das Kraftfahrzeug längst nicht mehr als Job- und Wohlstandsgaranten an, sondern als Feindbild. Darüber hinaus wähnen sie sich aufgrund ihrer „richtigen“ Gesinnung als unantastbar. Zu Recht, denn sie bestimmen zunehmend die Zukunft des Landes.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

88 KOMMENTARE

  1. So, wie eine Regierung ein Land zum Erblühen und zum Wohlstand bringen kann, geht es auch umgekehrt. Zwei schöne Beispiele dafür sind die Bundesrepublik und die Ostzone nach dem Krieg. Der Westen hat es mit der sozialen Marktwirtschaft und einem fähigen Bundeskanzler (Adenauer) zum „Wirtschaftswunder“ gebracht; die DDR dümpelte ewig nur dahin bis zum Zusammenbruch.

    Und die jetzige Merkel-Regierung regiert halt nach DDR-Art. Aber nicht Merkel allein ist schuld, sondern alle, die sie mit unterstützen. Schneller bergab kann es mit uns gar nicht mehr gehen. Merkwürdigerweise geschieht das alles unter dem Label „Demokratie“, die zunehmend zur Pöbelherrschaft wird.

    Aber das war ja schon unter den alten Griechen so, ist wohl zwangsläufig, wenn es einem Volk zu Wohl wird, genau wie dem dummen Esel. Dann gehen der Esel und das Volk aufs Eis.

  2. Das sieht aus wie von oben geplanter Selbstmord einer Nation/Gesellschaft d.h. der traditionell ansaessigen Deutschen, wie niemand mehr uebersehen kann, der Augen im Kopf hat und 1 + 1 zusammenzaehlen kann.
    In anderen WEsteuropaeischen Nationen ist dieser Trend scheinbar noch nicht so konsiquent verordnet.
    Mangels Information und Interesse ist die Mehrheit der Deutschen offensichtlich weiter im Tieftrance zu erkennen was da auf sie zukommt, und verlaesst sich nach wie vor auf Merkel.
    Diesmal werden die Folgen nicht mehr als Fortschritt verkauft werden koennen sondern bald jeden selbst mit
    ROT-Gruen-Globaler Brille die Sicht nehmen.

  3. Wer die Geschichte nicht kennt, ist den Mächten hilflos ausgeliefert.

    https://morgenwacht.wordpress.com/?s=%C3%96sterreich+Dschihad

    So sieht es aus, wenn wir die UN, die EU und die Neue Sozialistische Einheitspartei wirken lassen.

    Gleiches gilt für die NGOs und dem WEF+), weil die den Bürger und Souverän aus dem Weg räumen.
    WEF = https://www.weforum.org/events/sustainable-development-impact-summit-2020

    Hört sich alles human und etc. an. Ist es aber so? Da mache sich jeder seine Gedanken.

  4. Die Grünen sollten lieber für eine intakte Umwelt eintreten. Ein Anfang wäre den Spruch umzusetzen: —-Wiederaufforsten von Brachflächen anstatt zubetonieren für Zuwanderer!—-Deutschland ist schon sehr dicht besiedelt und braucht keinerlei weitere Zuwanderung. –Remigration– ist das Zauberwort für die Zukunft.

  5. „In solchen Kreisen zählen bereits Mitbürger als „rechts“, die morgens aufstehen und einer geregelten Tätigkeit nachgehen.“

    Das sehe ich auch so ! Deshalb habe ich vor 2 Jahren aufgehört morgens aufzustehen um zur Arbeit zu fahren. Ich bin jetzt zwar, aus anderen Gründen, immer noch „rechts“ aber es gibt mir ein ungekanntes Gefühl von Gutmenschentum andere für mich arbeiten zu lassen. Ich bin allerdings nicht komplett im Glauben das das gut geht, aber in der großen Hoffnung das „#WirhabenPlatz“, „#FFF“, „#Refugees welcome“ und sonstige „#….“ das schon schaukeln werden. Grün ist die Hoffnung und ich bin der festen Überzeugung das die Hoffnung auch das Einzige sein wird was die grünen Jünglinge im fortgeschrittenen Alter noch haben werden. Und es wird später auch bestimmt die Hoffnung sein, die im wahrsten Sinn des Wortes, zuletzt stirbt.

  6. Die EU und die Massenansiedlung, speziell seit 2015, wären genug, um DE langsam aber sicher in den Ruin zu treiben. Offenbar geht es so einigen damit nicht schnell genug. Corona, weitere Massenflutung mit nutzlosen Ballastexistenzen, Sozialismus, DE gesamt auf H4-Niveau in Bälde, aber reicht das aus, um ein 100 oder mehr Millionen dieser Kreaturen zu alimentieren?

  7. „Den zahlreichen „#Wir-haben-Platz“ Aktivisten sind solche Petitessen indessen herzlich egal. Sie sind zumeist nicht betroffen und zahlen ohnehin kaum Steuern, da sie entweder Schüler/Studierende oder beim Staat angestellt sind, bzw. vom Staat versorgt werden. In solchen Kreisen zählen bereits Mitbürger als „rechts“, die morgens aufstehen und einer geregelten Tätigkeit nachgehen.“

    aber wenn die „Rechten“ weg sind, wer versorgt diese Taugenichtse?

  8. Was denken sich dies Befürworter der Illegalen Einwanderung nur? Stellen Sie sich vor es Klingelt an Ihrer Haustür und ein Bedürftiger fragt ob er bei Ihnen schlafen kann. Sie bedauern dem Mann und bieten ihm für kurze Zeit Ihr Gästezimmer an. Doch der Mann will nicht mehr ausziehen, sondern fordert nach einiger Zeit, dass sie ihm zukünftig noch mehr Wohnraum und die Verpflegung verschaffen. Nach dem sie dieses, in den Augen der meisten Menschen unverschämte fordern ablehnen zündet ihnen der ungebetene Gast das Haus an. Würden Sie nun auf die Idee kommen für diesen undankbaren Zeitgenossen auf dem Nachbargrundstück ein neues Haus zu bauen? Ich denke die meisten würden das entschieden und entrüstet ablehnen. Nicht so unsere Politeliten, die wollen solche Brandstifter nach Deutschland holen und dauerhaft verköstigen. Auch die Afrikaner die Familiennachzug fordern sollen erst einmal aufzeigen was für eine Gegenleistung dafür von ihnen erbracht wird. Jede Leistung bedarf einer Gegenleistung. Die Deppen aus Brüssel wollen das Ausbeuten der Europäer durch fremde, parasitäre, illegale Invasoren europaweit festschreiben.

  9. Wer regelmäßig in deutschen Städten unterwegs ist,

    der sieht die Vernegerung und die Islamisierung, aber die meisten Restdeutschen glauben noch den Altparteien und dem Staatsfernsehen. Die vielen deutschen Opfer der Masseneinwanderung werden verschwiegen. Der Krieg gegen die Deutschen geht also weiter und die Besetzung von Deutschland auch.

  10. Tübingen und Freiburg sind schon äußerst seltsame deutsche Biotope. Grün-feministisch-sozialistische Traumwelten in Reinkultur. In Tübingen stand schon vor Jahren an einer Mauer „Frauen, es ist Krieg“. Bitte, jetzt ist er da. Da hilft auch kein Frauenbuchladen mehr.

  11. „Stellen Sie sich vor es Klingelt an Ihrer Haustür und ein Bedürftiger fragt ob er bei Ihnen schlafen kann. Sie bedauern dem Mann und bieten ihm für kurze Zeit Ihr Gästezimmer an.“

    niemals, wer das macht ist völlig bekloppt.

  12. Ja, ja, wir werden sie alle versorgen und beköstigen, die ganzen „Schutzsuchenden“. Wir werden alle retten und linke und grüne Schmarotzer durchfüttern. Das Problem ist nur, das der eine oder andere deutsche Steueresel keine Lust mehr hat, in dieser Extremform verarscht zu werden.

    Die Leute fangen an, aufzuwachen. Gerade hat mir ein Steueresel gesagt, dass er keine Lust mehr hat, GEZ zu zahlen, da er sich mittlerweile von diesem Fake-Funk so richtig veralbert fühlt.

    Mal wieder ein Michel aufgewacht. Es besteht noch Hoffnung.

  13. Wir brauchen Abschiebungen im ganz großen Stil. Staaten, die Schwierigkeiten bei der Rücknahme ihrer Landsleute machen, müssen von Entwicklungshilfe ausgeschlossen werden.

    Abschiebungen sind schön!
    Abschieben macht glücklich!

  14. die haben gut lachen und der michel guckt dumm.

    „BERLIN. ARD und ZDF haben für die Altersvorsorge für zwei ihrer Intendanten rund zehn Millionen Euro angehäuft. Für ZDF-Intendant Thomas Bellut seien 5,2 Millionen Euro zurückgestellt worden, errechnete das Medien-Magazin kress pro. Die Berechnung orientiere sich an Angaben eines Sachverständigen, da die Sendeanstalten selbst keine Angaben dazu machen.

    Belluts Pensionsansprüche belaufen sich demnach auf mindestens 20.000 Euro pro Monat. Das ZDF habe für seine sechs Führungsmitglieder 17,3 Millionen Euro zur Seite gelegt.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2020/ard-zdf-intendantenpensionen/

  15. Corona, Jobverlust und Massen-Einwanderung gehen Hand in Hand.
    ++++

    Die logische Folge sind eine noch höhere Kriminalität mit Mord und Totschlag sowie schon bald Plünderungen von Geschäften und Wohnhäusern im großen Stil!

  16. isputator 24. September 2020 at 15:23

    Die Grünen sollten lieber für eine intakte Umwelt eintreten. Ein Anfang wäre den Spruch umzusetzen: —-Wiederaufforsten von Brachflächen anstatt zubetonieren für Zuwanderer!

    Ganz genau. In DD hat Bausenator Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne!) gerade das gnadenlose Plattmachen jeglicher Grünflächen in einer unter Denkmalschutz stehenden Siedlung angeordnet („Nachverdichtung“), damit da fünf Silos für Invasoren („günstiger Wohnraum) aus dem Boden gestampft werden können. Luftbild beachten:

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/wohnklotz-wahnsinn-dresden-erlaubt-fuenf-neubauten-in-gruene-innenhoefe-73064406.bild.html

  17. Update kommt: Bill Gates kündigt Covid-20 an

    Seattle (Archiv) – Endlich! Multimilliardär Bill Gates hat heute die Veröffentlichung der neuen Covid-Version angekündigt. Covid-20 soll zahlreiche neue Funktionen bieten und einige Fehler der aktuellen Version beseitigen. Wie bereits Covid-19 und dessen Vorgängermodelle Covid-2000, Covid-XP und Covid-Vista wird auch Covid-20 kostenlos erhältlich sein.

    https://www.der-postillon.com/2020/05/covid-20.html

  18. Babieca 24. September 2020 at 16:08
    isputator 24. September 2020 at 15:23

    Die Grünen sollten lieber für eine intakte Umwelt eintreten. Ein Anfang wäre den Spruch umzusetzen: —-Wiederaufforsten von Brachflächen anstatt zubetonieren für Zuwanderer!

    Ganz genau. In DD hat Bausenator Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne!) gerade das gnadenlose Plattmachen jeglicher Grünflächen in einer unter Denkmalschutz stehenden Siedlung angeordnet („Nachverdichtung“), damit da fünf Silos für Invasoren („günstiger Wohnraum) aus dem Boden gestampft werden können. Luftbild beachten:

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/wohnklotz-wahnsinn-dresden-erlaubt-fuenf-neubauten-in-gruene-innenhoefe-73064406.bild.html

    ———————————————

    Das meinen die linken Demonstranten also mit: „Wir haben Platz!“

  19. Babieca 24. September 2020 at 16:01
    Schüler/Studierende

    Schüler/Studenten.

    Das mußte jetzt sein.

    ————————————-

    Beides falsch!

    Es heisst:

    Schulende/Studiummachende

    🙂 🙂 🙂

  20. Der größte Teil der deutschen und zunehmend migrantisch-geprägten Wähler wünschen diese Zustände ausdrücklich so denn sonst würden die Wahlergebnisse bei den Bundestagswahlen, den Länderparlamenten und bei Kommunalwahlen bis hin zum Dorfbürgermeister /-vorsteher sowie bei den unzähligen, wöchentlichen, zementierten Wahlumfragen nicht so sein wie sie sind.
    Das kann man nicht alles faken.
    Genauso wenig kann man Lemmige nicht davon abhalten vom Felsen zu springen.

    Dem anderen Teil der Bevölkerung ist es egal. Die haben sich getreu der Aussage von Friedrich Merz an ein etwas bescheideneres Leben ohne Arbeit gewöhnt genauso wie an Corona. Andere hingegen, fast nur Ältere, sind ihre Generation entsprechend finanziell gut abgesichert und hauen die Kohle nur so raus. An der Nord- und Ostseeküste kann man das sehr gut beobachten. Teure Ferienimmobilien, Schlachtschiffe als Wohnmobile, volle Edel-Restaurants…
    Die glauben daß sie noch irgendwie so durchkommen und nach mir die Sintflut.

  21. Peter Pan 24. September 2020 at 15:39
    Tübingen und Freiburg sind schon äußerst seltsame deutsche Biotope. Grün-feministisch-sozialistische Traumwelten in Reinkultur. In Tübingen stand schon vor Jahren an einer Mauer „Frauen, es ist Krieg“. Bitte, jetzt ist er da. Da hilft auch kein Frauenbuchladen mehr.

    ———————————————–

    Im Frauenbuchladen:

    Buchverkäuferin: Sie dürfen hier nicht rein!
    Kunde: Warum?
    B: Weil Sie ein Mann sind.
    K: Woher wollen Sie das wissen?
    B: Das sehe ich doch!
    K: Aber ich fühle mich nicht als Mann.
    B: … (schluckt) … Hier haben nur Frauen Zutritt!
    K: Und wenn ich eine Frau sein möchte?
    B: Wir wollen hier einen angstfreien Raum für Frauen schaffen!
    K: Dann fühle ich mich hier genau richtig.
    B: Bitte verlassen Sie sofort unser Geschäft!
    K: Ich heisse Loretta, und Sie?
    B: Ich rufe gleich die Polizei!
    K: Ausserdem bin ich schwarz (er ist weiss)
    B: So das reicht! Ich rufe die Polizei!
    K: Wollen Sie mich diskriminieren?
    B: Ah! Raus hier! Raus, sage ich!
    K: Ich bin auch Jüdin.
    B: (wählt die Nummer der Polizei)
    K: Was kostet der Brockhaus?
    B: (am Telefon) Hallo, ist dort die Polizei?
    K: Ich nehme ihn (legt 2000 Euro bar auf den Tisch)
    B: (legt den Hörer auf) Soll ich ihn einpacken?
    K: Nicht nötig (hebt die 10 Bände mit zwei Armen und steuert auf die Tür zu)
    B: (öffnet die Tür) Beehren Sie uns bald wieder …

  22. Babieca 24. September 2020 at 16:01

    Schüler/Studierende

    Schüler/Studenten.

    Das mußte jetzt sein.
    ——–
    Kleine Lektion in Gendersprache. Copyright by Dirk Behrens, erzlinker Justizsenator von…natürlich…BERIN:
    – Asylant : Einwohnender (!) ohne deutsche Staatsangehörigkeit
    – Migrant : Mensch mit internationaler Geschichte
    – Illegaler : Mensch mit unbekannter Migrationshintergrund
    Das musste jetzt sein 😉

  23. Mit den Corona-Maßnahmen wird die Wirtschaft zerstört, sowie gesellschaftliche Strukturen geschädigt. Genauso kommen psychische Schäden. Kinder müssen je nach Bundesland einen Maulkorb ab 2 Jahren oder ab 6 Jahren tragen. Was das für Folgen hat?

  24. Ja der Drops ist gelutscht, der eigene Niedergang ist nicht mehr aufzuhalten, man kann nur darauf hoffen dass der kommende Crash das Pendel ganz gewaltig wieder zurückschwingen wird. Jedenfalls wird es dann kaum noch Armutsmigranten geben die tausende Dollar bezahlen werden, um nach Germoney zu kommen, wenns hier keine Kohle mehr gibt. So wie es jetzt ist kann es nicht mehr lange gutgehen, einerseits schmiert die Wirtschaft ab, andererseits steigen nicht nur die Nettozahlungen für Brüssel immens, sondern die Sozialausgaben werden drastisch ansteigen sollte wirklich eine Pleitewelle das Land erfassen bzw. die Automobilindustrie machen unsere europhilen Politdarsteller ja ohnehin selber kaputt.
    Deutschland wird nicht mehr in der Lage sein das alles dauerhaft zu finanzieren. Aber dazu kommen ja noch die ganzen anderen aufgeschobenen Probleme, die uns ebenfalls schnell einholen können, nicht zuletzt das selbstgemachte Problem eines Blackouts.

  25. Ein abwegiger Gedanken, der eigentlich nicht geschrieben werden sollte. Jede linksextremistische, gegenderte, feministische und “ grüne“ Frau, auch Mädchen/junge Frauen ab 18.Jahren, die sich auf ihr Gutmenschentum sonst was einbilden, sollten von Schwarzen und jungen Moslems vergewaltigt werden. Allen voran KGE und Co.

    Und die Männer, ob jung oder alt, die sich für die Einwanderung gewaltbereiter und ungebildeter Moslems aussprechen, sollten von diesen Ungebildeten früher oder später ins Jenseits befördert werden.

    Bleibt leider nur eine Phantasie.

  26. Hans R. Brecher 24. September 2020 at 16:32

    ———————————————–

    Im Frauenbuchladen:

    Buchverkäuferin: Sie dürfen hier nicht rein!
    Kunde: Warum?
    B: Weil Sie ein Mann sind.
    K: Woher wollen Sie das wissen?
    B: Das sehe ich doch!
    K: Aber ich fühle mich nicht als Mann.
    B: … (schluckt) … Hier haben nur Frauen Zutritt!
    K: Und wenn ich eine Frau sein möchte?
    B: Wir wollen hier einen angstfreien Raum für Frauen schaffen!
    ———-
    Ähnliches selber erlebt. Frau schleppt mich in eine kostenlose Beratungsstelle für Rechtsfragen.
    Ich kenne die Gegend und ahne Schreckliches.
    Emanze : Sie dürfen hier nicht rein!
    Ich: Warum nicht?
    Emanze: Weil wir eine Beratung nur für Frauen sind.
    Ich: Es geht hier nicht um Beratung für Frauen. Es geht um eine Rechtsfrage. Ich will nicht beraten werden sondern meine Frau.
    Emanze: Na gut. Setzen Sie sich in die Ecke.
    Emanze legt los auf Spanisch. Mein Spanisch ist nicht so gut, besonders nicht in juristischen Angelegenheiten.
    Ich : Können wir auch deutsch sprechen?
    Emanze: Hier bestimmen wir welche Sprache wir sprechen.
    Ich (kleinlaut): Aber sonst kann ich meiner Frau nicht helfen falls Sie etwas nicht versteht.
    Emanze (kocht vor Wut) : RAUS!!! Aber gerne doch… Arghh…

  27. „““Dunkelangst 24. September 2020 at 16:37
    Ja der Drops ist gelutscht, der eigene Niedergang ist nicht mehr aufzuhalten…“““

    Kann ich nur bestätigen, bis jetzt ist noch jede Hochkultur an der eigenen Dekadenz eingegangen.
    Im Fall von Deutschland ist es aber vorsätzlich gewollt, es soll alles zerschlagen werden um Platz für eine neue Form der Gesellschaft zu schaffen. Multikulturell und bunt soll sie sein, nicht kapitalistisch und umweltverträglich soll sie wirtschaften, sozial und empathisch soll sie empfinden.
    Wäre für Europa ein prima Projekt gewesen, hätte ich auch sehr gern unterstützt.
    Wer auf die Idee gekommen ist, ungelernte Afrikaner und religiös-fanatische Araber dazu einzuladen, der gehört leider erschlagen.

  28. Die „wir haben Platz“ Aktivisten dürften zu einem Großteil aus den „wir retten die Welt“ Aktivisten bestehen.

    Beides, Platz und ein lebenswerter Planet sind mE Utopien wenn nicht gar Illusionen der Zukunft. Die Jungspunde von heute sind die Leidtragenden der Zukunft. Überbevölkerung und (daraus resultierende/r) Klima, Umweltverschmutzung und Ressourcenverbrauch ist wahrlich DAS Thema zukünftiger Generationen.

    Liebe „Aktivisten“, deshalb: Werdet endlich Teil einer Lösung, dh. studiert irgendwas mit MINT und werdet (technisch) kreativ… und vor allem seht endlich ein, dass wir, die weiße Ethnie, die Minderheit auf dem Planeten sind, die es zu schützen gilt, schon mal alleine deshalb, weil es zuguter Letzt der „weiße Mann“ sein könnte, dessen Potential benötigt wird.

    Ach, ich träume mal wieder…

  29. gonger 24. September 2020 at 16:33

    Kleine Lektion in Gendersprache … Dirk Behrens… Das mußte jetzt sein 😉

    Hehe! Die SPD spricht und schreibt seit Wochen nicht mehr von Empfängern, sondern nur noch von „Empfangenden“. „Empfangende“ sind alle, die Bafög, Hartz IV oder Corona-Hilfen kassieren.

    Ob unter „Empfangende“ auch alle gerade im Prozeß des Schwängerns befindliche Frauen zählen, verrät die SPD nicht.

  30. @ Hans R. Brecher 24. September 2020 at 16:27

    Babieca 24. September 2020 at 16:01
    Schüler/Studierende

    Schüler/Studenten.

    Das mußte jetzt sein.

    ————————————-

    Beides falsch!

    Es heisst:

    Schulende/Studiummachende

    ************************

    Immer noch falsch. Richtig:

    Statt Schule Hüpfende / Studiumniezuendemachende

  31. RASSISMUS-DEBATTE
    Wie „Uncle Ben’s“ Reis in Zukunft heißen wird

    https://www.welt.de/wirtschaft/article216435966/Rassismus-Debatte-Wie-Uncle-Ben-s-Reis-in-Zukunft-heissen-wird.html

    Frage: Wird Kinderschokolade bald umbenannt? Wegen Generationsdiskriminierung! Auch ich als Erwachsener esse gerne Kinderschokolade, fühle mich aber durch den Namen ausgegrenzt!

    Ausserdem ist dieser Milchbubi auf der Verpackung total rassistisch! 🙁

    Ich sollte dem Hersteller schreiben.

    Namensvorschlag: Allemenschen-Schokolade

    Weitere Produkte auf meiner roten Liste:

    Nimm 2 Bonbons: Eindeutig Bevorzugung binärer Lebensformen! Geht gar nicht! Sinnvoll wäre: Nimm alle!

    (wird fortgesetzt)

  32. Hans R. Brecher 24. September 2020 at 16:50

    „Ausländer“ und „Schwarzfahrer“ ist auch so eine Sache.

  33. Barackler 24. September 2020 at 16:49
    @ Hans R. Brecher 24. September 2020 at 16:27

    Babieca 24. September 2020 at 16:01
    Schüler/Studierende

    Schüler/Studenten.

    Das mußte jetzt sein.

    ————————————-

    Beides falsch!

    Es heisst:

    Schulende/Studiummachende

    ************************

    Immer noch falsch. Richtig:

    Statt Schule Hüpfende / Studiumniezuendemachende

    ———————————-

    Ok.

    Aber wo bringen wir die Studienabbrechenden unter?

    Gegenvorschlag:

    Schüler: Schullernende
    Lehrer: Schullehrende

    Die Debatte muss sowieso viel BREITER geführt werden!

    Beginnen wir am Anfang:

    Kindergärtnernde

  34. friedel_1830 24. September 2020 at 16:43

    .

    1.) Es gibt einen Kampf der Wiegen.

    .

    PS: Kindergeld nur bis zum zweiten Kind.
    ————–
    Kindergeld für das 2.Kind nur ab einem bestimmten Monatseinkommen. Ab dem 3.Kind sollte man ein negatives Kindergeld einführen. Warum denn nicht? Es gibt ja schließlich auch Negativzinsen.
    1,5 Kinder / Paar sind mehr als genug und dies wird unter deutschen Paaren i.d.R. ja auch so durchgeführt. Um 1-2 Kinder kann man sich kümmern wenn Verdi mal wieder streikt.

    Weniger Kinder = weniger Landschaftsverbrauch, die Erde kann sich erholen = mehr Umweltschutz (da bin ich sehr für! ) und am besten : Weniger Migration.
    Kleinen Ländern mit vergleichsweise wenig Kindern geht es besser: Beispiele Luxemburg, Singapur aber auch Dänemark, Schweiz. CH ist zwar dicht besiedelt aber das liegt nicht an der Gesamtfläche sondern daran daß große Teile des Landes unbewohnbar sind.

  35. @gonger 24. September 2020 at 16:54

    Ab dem 3. Kind sinken die Kosten je Kind deutsch. Man kann einiges von den älteren Kinder nochmals verwenden usw.

  36. Hans R. Brecher 24. September 2020 at 16:50

    RASSISMUS-DEBATTE
    Wie „Uncle Ben’s“ Reis in Zukunft heißen wird
    ————
    Dagegen war die Umbenennung von Raider in Twixx ein Kindergeburtstag.
    Noch schlimmer: Auf der schönsten Nordseeinsel Amrum gibt es in Norddorf eine Bushaltestelle die seit Jahrzehnten „Onkel Toms Hütte“ heisst und der Linienbus von der WDR hält da so einfach wenn man vorher ‚drückt’… Ich habe es nicht gewagt dort auszusteigen…Ich will ja kein Nahtzie sein.
    Pennt die BLM-Bewegung eigentlich nur noch und wer spendiert dem Reederei-Busunternehmen endlich mal ein neues Haltestellenschild? Wie heisst „Onkel-Toms-Hütte“ auf Friesisch?
    Um die Jahrhundertwende sind viele Friesen in die USA ausgewandert um ihr Glück zu suchen und meistens auch gefunden haben. Im Alter kamen sie in ihre Heimat zurück. Das erklärt den Namen.

  37. Hans R. Brecher 24. September 2020 at 16:32
    gonger 24. September 2020 at 16:43

    Daß dieser fanatische Frauenwahn zu nichts Gutem, sondern zu einem allgemeinen Niedergang von Forschung, Lehre und Wissenschaft führt, haben jetzt mal wieder schwedische Forscher (zwei Psychologen!) von der Uni Umea anhand der Besetzung von Professorenstellen an Unis gezeigt. Detaillierte Untersuchung, hier ist eine lesenwerte, da detaillierte Zusammenfassung. Die als Fazit – das sich mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft bezüglich Frauenquoten und Frauenbevorzugung deckt – zeigt:

    Wie fast alle regulatorischen Eingriffe ist also auch die systematische Bevorzugung von Frauen bei Berufungen auf Professuren mit relevanten Nebenwirkungen verbunden. Wird das Prinzip, die fähigsten und besten Bewerber oder Bewerberinnen auszuwählen, aufgegeben zugunsten einer systematischen Bevorzugung von Frauen, geht das – darauf weisen die Ergebnisse der schwedischen Studie und andere Befunde eindeutig hin – mit einem deutlichen und messbaren Qualitätsverlust einher. Natürlich nicht in jedem Einzelfall, aber eben doch im Mittel.

    https://www.achgut/artikel/feminisierung_der_universitaeten_und_ihre_folgen

    Hier die Studie im Original (englisch):

    https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/03075079.2020.1723533

  38. Ich wusste es von Anfang an, die nicht-europäischen Einwanderer haben keine Nachteile durch Corona.

    Die arbeiten sowieso nicht, zumindest die Frauen, und dann setzt man eben noch ein paar Kinder mehr in die Welt. Während uns Deutsche dieser beschissene Sozialstaat nur schröpft und damit letztendlich benachteiligt, insbesondere diese Familienpolitik. 🙁

  39. gonger 24. September 2020 at 16:27

    Da ist was dran. Die eine Hälfte der Wähler will es so, der anderen ist alles egal und verzichtet aufs Wahlrecht.
    Da darf man dann später auch nicht jammern.

  40. Ich freue mich auf den Moment,
    wo diese Gutmenschen,die Rechnung präsentiert bekommen.
    Und diese Zeit wird kommen,das ist logisch,und mathematisch nachvollziehbar.
    Bisher läuft das doch immer darauf hinaus,daß für die eigene Pseudo Menschlichkeit,
    die anderen bezahlen dürfen.
    Das wird im Zuge der zu erwartenden Massenarbeitslosigkeit,
    und dem zusammen brechen der Sozialsysteme,eine Ende haben!

  41. Die Schokoriegel Mars und Milky way sollten umbenannt werden. Als Erdenbewohner fühle ich mich diskriminiert. Von den Bewohnern der Venus ganz zu schweigen …

  42. „Allahu akbar“ – Urteil: Muezzin darf lautstark zum Gebet rufen
    Oer-Erkenschwick, NRW. Das OVG hat die Beschwerde eines Ehepaares gegen den lauten Muezzin-Ruf einer Moschee in ihrer Nachbarschaft abgewiesen. Das Ehepaar hatte vornehmlich wegen des Inhalts des Rufs – „Allah ist der Größte“ – geklagt. Die Richterin sah darin kein Problem und verglich den Ruf mit Kirchengeläut. Weiterlesen auf www1.wdr.de

    vielleicht hätte eine klage wegen lärmbelästigung und ruhestörung mehr erfolg gehabt.

  43. @ Hans R. Brecher 24. September 2020 at 16:54

    Alle Bevölkerungsgruppende müssen einbezogen werden!

    **********************************************

    Yep! Insbesondere die

    Nachgehörschreibenden

    Garnichtschreibenden

    Nichtschreibenlernenwollenden

    Nichtmalpiktogrammeverstehenden

    Als Grundwortschatz reichen völlig aus: Fucken – Halsabschneiden – Abziehen (altdt: Rauben). Alles auch durch Gesten darstellbar.

  44. Babieca 24. September 2020 at 16:48
    gonger 24. September 2020 at 16:33

    Kleine Lektion in Gendersprache … Dirk Behrens… Das mußte jetzt sein ?

    Hehe! Die SPD spricht und schreibt seit Wochen nicht mehr von Empfängern, sondern nur noch von „Empfangenden“. „Empfangende“ sind alle, die Bafög, Hartz IV oder Corona-Hilfen kassieren.

    Ob unter „Empfangende“ auch alle gerade im Prozeß des Schwängerns befindliche Frauen zählen, verrät die SPD nicht.

    ————————————

    Hartz IV-Kürzung heisst dann bald Empfängnisverhütung???

    „Empfangen ist leicht, gebären ist schwer.“

    (sumerisches Sprichwort auf einer Tontafel, ca. 3000 v. Chr.)

  45. Die Freundin der Tochter (macht Studium) hat klar festgestellt, das „Studierende“ totaler Quatsch ist. Sie ist Student (heißt immatrikuliert), studieren tut sie aber nur ab und zu…..

    Ich bin froh, dass es noch schlaue Kinder gibt da draußen!!! 🙂

  46. Und wo ist bei der Krankenschwester der Krankenbruder??? Oder heisst das bald Krankengeschwister???

  47. Das Video oben zeigt in etwa das, wie ich mir vorstelle, dass sie auf dem Weg zu einem Schiff sind, um ausgeschafft zu werden.

  48. Ich sehe bei uns in der Stadt immer, wie locker, sorglos und wohlversorgt Familien aus Afrika und Arabien hier spazierengehen können. Jobverlust, Wohnungsnot, Verlust von Ersparnissen, Armutsrente, etc. scheint die nicht im Mindesten zu bedrücken.

    Vielleicht sehen das etliche deutsche Lohnsklaven und Minirentner, denen langsam das Wasser bis zum Hals steht auch.

    Die Frage ist halt nur, welche Schlüsse sie daraus ziehen. Werden sie noch mehr zahlen und noch mehr abgeben wollen oder fordern sie von den Futtertrogbonzen auch mehr Sicherheit und Versorgung?

    Mein Weg ist klar. Ich will mich nicht länger einsetzen und immer mehr zahlen und am Ende in die Röhre gucken.

  49. Hans R. Brecher 24. September 2020 at 17:43

    Und wo ist bei der Krankenschwester der Krankenbruder??? Oder heisst das bald Krankengeschwister???
    ——–
    Ich fordere (hier fordern alles was, ich jetzt auch) : Frau Hauptfrau in der Bundeswehr.
    Das klingt besser als Frau Nebenfrau…

  50. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, was passiert wenn plötzlich mio Deutsche anfangen zu husten?

    Wollen die uns dann alle in Quarantäne stecken?

    Ich huste schon den ganzen Tag.

    Im Bus in der Bahn, in der Fußgängerzone, in der Bäckerei, im Wartesaal des Rathauses.

    Ich huste überall….öhöö öhöö öhöö….

  51. Diese Neger da oben in dem Video, warum verpissen die sich nicht dahin, wo sie hergekommen sind, wenn sie ihre Familie vermissen.

  52. gonger 24. September 2020 at 17:56

    – Bundeswehr, Frau Haupt- und Nebenfrau –

    Kommt noch! Annekröt arbeitet daran:

    Bislang wird den Dienstgraden die Anrede „Frau“ vorangestellt. Künftig soll der Dienstgrad dem Bericht zufolge dann selbst „gegendert“ werden — aber mit Ausnahmen. Die Planungen sähen vor, „die Begriffe Hauptmann und Oberst nicht zu gendern“. Es soll also (…) keine Hauptfrau und keine Oberstin geben, sehr wohl aber eine Feldwebelin, Bootsfrau, Oberstleutnantin oder eine Brigadegeneralin.

    Gaga.

    https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/30-prozent-frauenanteil-und-neue-dienstgrade-die-bundeswehr-soll-weiblicher-werden/

  53. @ Peter Pan 24. September 2020 at 15:39

    Tübingen und Freiburg sind schon äußerst seltsame deutsche Biotope. Grün-feministisch-sozialistische Traumwelten in Reinkultur. In Tübingen stand schon vor Jahren an einer Mauer „Frauen, es ist Krieg“. Bitte, jetzt ist er da. Da hilft auch kein Frauenbuchladen mehr.

    Beides sind Städte mit größeren Universitäten, in denen man vor allem Geschwätzwissenschaften studieren kann. Ein sehr starker Magnet vor allem für das linke, weibliche Klientel. Z.B. in Karlsruhe mit seiner technischen Uni (Elektrotechnik, Maschinenbau etc.) ist das längst nicht so stark.

  54. Feldwebel … und der Wald wird gar nicht berücksichtigt … und die Wiesen … so wird das nichts mit der diskriminierungsfreien, toleranten, alle Lebensentwürfe einschliessenden Buntenwehr!

    Wenn schon, denn schon: Feld-, Wald und Wiesenwebel*In … 🙂

  55. Hans R. Brecher 24. September 2020 at 18:23

    Und Windwebel, Seewebel, Höhlenwebel, Moorwebel, Sumpfwebel, Bergwebel, Talwebel, Eiswebel, Schneewebel und natürlich Webelwebel. Der Webel aller Webel.

  56. Etwas zum Nachdenken:

    In der Politik von Aristoteles werden politische Systeme sowohl nach der Qualität der Herrschaft in „gemeinwohlorientierte“ Staatsformen (Monarchie, Aristokratie und Politie) und ihre „Entartungen“ (Tyrannis, Oligarchie, Demokratie) unterschieden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Herrschaftsform

    Die drei „guten“ Verfassungen, die alle auf das Wohl der Allgemeinheit bzw. des Staates ausgerichtet sind (Monarchie, Aristokratie und Politie), werden den drei „entarteten“ Verfassungen gegenübergestellt, die nur dem Wohl der Herrschenden, ihrem Eigennutz, dienen (Tyrannis, Oligarchie und Demokratie). Die Demokratie gilt ihm dabei als Herrschaft der vielen Freien und Armen im Staate, die zu Lasten der Tüchtigen und zum Schaden der Wohlhabenden erfolgt. Auch ist es für Aristoteles nicht zulässig, dass die Armen mächtiger als die Reichen sind. Da sie zahlreicher sind und in der Demokratie die Mehrheit maßgeblich ist, bewirke die Demokratie eine Dominanz der Armen.

    Dies warf er gerade der extremen Form der Demokratie vor, die nicht dem Wohl der Allgemeinheit dient. Die drei schlechten Staatsformen verfehlten damit alle den Zweck, das „vollkommene Leben“ in der Polis-Gemeinschaft zu ermöglichen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Politik_(Aristoteles)#Staatsformenlehre

  57. Radioheini 24. September 2020 at 18:20

    In Tübingen kann man auf dem Schloß empirische Kulturwissenschaften oder Ethnologie studieren. Aber eigentlich kann man das mittlerweile überall, ein landesweiter Feldversuch sozusagen. Wenn man dann am Ziel angekommen ist und hat alle Ehnien und Kulturen in einen Brei verwandelt, muß die Fakultät schließen.

  58. Gestern zum ersten Mal wieder beim Friseur gewesen nach etlichen Selbstversuchen.
    Meine Friseurin begrüßt mich: „Unsere alte Welt gibt es nicht mehr! Sie ist untergegangen!“
    Keiner von denen hat sich bisher angesteckt (behaupten sie).

  59. .

    Kampf der Wiegen; Teil 2

    .

    1.) Erdogan an türkische Kolonisten in Deutschland und anderen europ. Staaten:

    2.) „Macht nicht nur 3 Kinder. Sondern FÜNF.“

    .

    PS: Der Sultan träumt von einem (islamo-faschistischen) neo-osmanischen Reich

    .

  60. .

    Kampf der Wiegen, Teil 3

    .

    1.) Algerischer Staatschef (1965-78) Boumedienne (1927-1978) sagte 10.4.1974

    2.) vor UN in New York folgendes:

    „Eines Tages werden Millionen von Männern die
    Südhalbkugel verlassen, um in die Nordhalbkugel zu ziehen. Und sie
    werden dort nicht als Freunde hingehen, sondern um sie zu erobern.
    Und sie werden sie durch ihre Söhne erobern. Die Bäuche(*) unserer
    Frauen werden uns den Sieg bescheren.“

    (*) im Sinne von: Gebärmutter

    .

  61. @francomacorisano 24. September 2020 at 15:48

    Wenn sich der Wille im Land nach Abschiebungen durchsetzt und politisch machbar wäre, dann wird uns leider auch das Geld für Abschiebungen fehlen.

  62. Hans R. Brecher 24. September 2020 at 17:40

    Migranten und Migrantinnen: Migrierende. Die können gerne weitermigrieren! Möglichst weit weg!
    ————————————————————————————————————–
    Da stimme ich doch zu- dann gibt es nämlich hier auch viel weniger Vomierende.

  63. .

    An: Elijah 24. September 2020 at 19:32 h
    @francomacorisano 24. September 2020 at 15:48

    Unsinn. Die verlassen unser Land so, wie sie gekommen sind: Zu Fuß.

    [Wenn sich der Wille im Land nach Abschiebungen durchsetzt und politisch machbar wäre, dann wird uns leider auch das Geld für Abschiebungen fehlen.]

    .

  64. Daimler Benz Berlin .

    Das Berliner Dieselmotorenwerk soll von jetzt 4000 MA auf etwa die Hälfte der MA reduziert werden .

    Die Merkel-Regierung u. ihre minderjährige Beraterin Thunberg wollen immer mehr E-Autos , da fallen halt auch mal ein paar Späne .

  65. Die Mehrheit der Deutschen verdummt und verarmt…
    Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.
    Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.
    Darauf eine nie da gewesene Sittenverderbnis.
    Alsdann kommt eine große Zahl Fremder ins Land.
    Es herrscht eine hohe Inflation.
    Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    Bald darauf folgt die Revolution.

  66. #Hans R.Becher 18.32

    Noch zur Ergänzung.
    Nach Platon und Aristoteles gibt es vier Herschaftsformen:
    Monarchie: die Herrschaft eines einzigen
    Aristokratie: die Herrschaft der kleinen Zahl bzw. der Besten
    Politeia: die Herrschaftsform, die als gut angesehen wird, weil sie von Besonnenen geführt wird
    Demokratie: die Herrschaft aller ( d.h. aller stimmberechtigten Bürger/Männer einer Polis )

    Zum anderen kennen wir Regierungsformen wie Monarchie, Demokratie, Oligarchie und die Tyrannis

    Nicht zu vergessen die Dreiteilung der alten römischen Republik. Konsuln, die eine Art königliche Autorität ausübten, kontrolliert vom Senat, der überwiegend von der römischen Aristokratie beherrscht wurde und die Komitien, die das demokratische Element bereitstellten.

  67. Peter Pan 24. September 2020 at 15:39
    Tübingen und Freiburg sind schon äußerst seltsame deutsche Biotope. Grün-feministisch-sozialistische Traumwelten in Reinkultur. In Tübingen stand schon vor Jahren an einer Mauer „Frauen, es ist Krieg“.

    In der Tat, letztes Jahr ist eine 16-jährige auf offener Staße vergewaltigt worden, auf der Gartenstraße (was macht die auch ohne Burka spätabends im Freien).

    Wenigstens ist der Tübinger OB Palmer nicht durchverblödet wie seine Parteikollegen von den grünen Frau*innen. Wer weiß wie lange er noch in der Partei bleiben darf.

  68. Ich frage mich, woran es liegt, dass gerade in den Städten, die Zahlen der Positiv-Getesteten so nach oben schnellen? Mir fehlen Soziogramme und Aufschlüsselungen, welche ethnischen Gruppen hier am meisten positive Testresultate haben. Bringen evt. unsere bunten Neubürger, die ja überwiegend in Städten leben, überdurchschnittlich viel entsprechende Virus-DNA mit ins Land? Wenn dem so wäre, dann verstehe ich, warum keine Details außer Alter veröffentlicht werden.

  69. „Jobverlust“ ……, Ein Wort aus zwei Sprachen: Englisch (Job) und Deutsch (Verlust)

    Bevor Deutsche mit dem englischen Wort: „Job“ deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Arbeit“, „Arbeitsplatz“, „Beruf“, „Beschäftigung“, „Auftrag“ verdrängten, sagten und schrieben Deutsche deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Arbeit“, „Arbeitsplatz“, „Beruf“, „Beschäftigung“, „Auftrag“.
    Warum können Deutsche das in einem deutschsprachigen Satz nicht weiterhin auf Deutsch sagen und schreiben?
    Zumal jedes dieser deutschen Wörter eine andere Aussage/ Bedeutung hat. Welche Übersetzung darf es denn bitteschön sein, damit ein Sinn aus diesem Satz herausgelesen werden kann?
    Und was ist, wenn ein Deutscher nicht alle Übersetzungen kennt?

  70. Detlev Eggeling 25. September 2020 at 08:28
    „Jobverlust“ ……, Ein Wort aus zwei Sprachen: Englisch (Job) und Deutsch (Verlust)

    Bevor Deutsche mit dem englischen Wort: „Job“ deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Arbeit“, „Arbeitsplatz“, „Beruf“, „Beschäftigung“, „Auftrag“ verdrängten, sagten und schrieben Deutsche deutsche Wörter wie zum Beispiel: „Arbeit“, „Arbeitsplatz“, „Beruf“, „Beschäftigung“, „Auftrag“.
    Warum können Deutsche das in einem deutschsprachigen Satz nicht weiterhin auf Deutsch sagen und schreiben?
    Zumal jedes dieser deutschen Wörter eine andere Aussage/ Bedeutung hat. Welche Übersetzung darf es denn bitteschön sein, damit ein Sinn aus diesem Satz herausgelesen werden kann?
    Und was ist, wenn ein Deutscher nicht alle Übersetzungen kennt?

    „Job“ hat für mich die Bedeutung „sinnloser Drecksjob, der nur der Ausbeutung dient und die Finanzierung eines Lumpensystems sichert“.

    Mit einer Arbeit, einer echten Berufung hat das nichts zu tun.

    Wer in Lumpistan einen „Job“ hat, sollte sehen, daß er sich irgendwie drücken, krankfeiern, Alg-1 kassieren oder in den vorgezogenen Ruhestand verschwinden kann.

    Jedenfalls nicht mehr arbeiten und zahlen für diesen „Staat“ als unbedingt nötig.

  71. Wann endlich stellt die Wissenschaft klar, dass PCR-Tests nicht geeignet sind, um eine „Covid-19“ Infektion nachzuweisen. Dieser Test spricht so ziemlich auf alles an, auch wenn Fiffi in die Ecke geschissen hat und es noch dampft. Dieser Test, den meines Wissens ein Herr Drosten mitentwickelt hat und also davon in großem Masse finanziell profitiert, müßte eigentlich weg, den braucht keiner. Herr Drosten hat mit der Schweinegrippe auch schon grandios versagt, der Herr Bundesverdienstordensträger—einfach lächerlich.
    Wenn die „echten“ Wissenschaftler nicht bald in die Puschen kommen und diese Wahnsinnigen Idioten stoppen, wachen wir in der Steinzeit auf. Also aufwachen, liebe Akademiker, auch eure Luxusgehälter sind in Gefahr !!!

Comments are closed.