Die Brände im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Ägäis-Insel Lesbos hatten am Freitag einen Widerhall im Bundestag. Doch wenn die Unterstützer einer ungebremsten Einwanderungspolitik auf ein einhelliges Betroffenheitstheater gehofft hatten, sahen sie sich gründlich getäuscht. Dia AfD machte da nicht mit, sondern ließ klare Fakten sprechen.

Der menschenrechtspolitische Sprecher der Fraktion, Jürgen Braun: „Absichtlich Zelte in Brand gesteckt – durch Bewohner des Lagers. Die Feuerwehr am Löschen gehindert – durch Bewohner des Lagers. Straßen blockiert, Polizisten mit Steinen beworfen – durch Bewohner des Lagers.“ Braun zitierte den Vizechef des Zivilschutzes auf Lesbos, der wörtlich im griechischen Fernsehen geäußert hatte: „Es war vorsätzlich. Die Zelte waren leer.“

Und er erwähnte, dass noch in der Brandnacht etwa 4000 gewalttätige illegale Migranten über die Insel Lesbos gezogen seien – von den Vertretern der Koalition und der linksgerichteten Opposition war das schamvoll verschwiegen worden. Braun legte nach: „Links-grüne Fake News dagegen in Deutschland: Die lebensgefährliche Straftat der Brandstiftung wird von der ARD-Tagesschau verharmlost, von verzweifelten Protesten ist die Rede.“ Er erwähnte auch, dass auf Lesbos zahlreiche Kirchen geschändet wurden: „In Deutschland wird das verschwiegen!“

Deutlich ging Braun auch auf den auffälligen zeitlichen Zusammenhang zwischen einer offenbar von langer Hand geplanten Aktion vor dem Reichstag und dem Brand in Moria ein: „13.000 leere Stühle standen am Montag hier vor dem Reichstag – eine Inszenierung zwischen Leni Riefenstahl und Soldatenfriedhof. In der übernächsten Nacht brannte Moria. 13.000 Stühle – auch für Brandstifter? Ein Angriff auf die Würde des Bundestages kann viele Gesichter haben.“

Keinesfalls schloß er dabei aus, dass den wirklich Bedürftigen geholfen werden muss: „Humanitäre Hilfe für Kinder ist das eine, Unterstützung von kriminellen Brandstiftern und Terroristen das andere. Hilfe für Menschen vor Ort und vor allem in ihren Heimatländern ist sinnvoll, illegale Einwanderung in ferne Länder ist es nicht – niemals.“ Und er bekannte: „Die AfD-Fraktion steht an der Seite der Griechen und Griechenlands.“

Zum Schluss wurde Braun dann grundsätzlich. „Es gibt kein Menschenrecht auf Migration, es gibt kein Menschenrecht auf illegale Einwanderung.“ Da es sich bei der Debatte um einen Antrag handelte, der von der heutigen Linken, der umbenannten SED also, eingebracht worden war, konnte er – selbst Zeitzeuge des DDR-Regimes von Westberlin aus – den einstigen DDR-Machthabern den Spiegel vorhalten: „Es gibt das Recht, das eigene Land zu verlassen. Und davon wollen Sie von der Linken/SED ablenken. Sie haben hier in Deutschland Menschen erschießen lassen, die genau dieses Recht wahrnehmen wollten. Davon wollen Sie ablenken in Ihrem Antrag voller sozialistischer Heuchelei und mit Reden wie die Pharisäer im Neuen Testament.“ Großer Beifall in der AfD-Fraktion!

Gottfried Curio, in der AfD-Fraktion höchst profiliert und für seine scharfen Reden bekannt, hatte bereits vorgelegt. Er warf der Linken vor, sie werbe um Migranten: „Die Feuerteufel von Moria bald auch in Ihrer Nachbarschaft – die deutschen Bürger lehnen dankend ab!“

Er warnte abermals vor einem Nachzugseffekt, die eine Aufnahme von Migranten aus dem Lager Moria nach sich zöge: „Was für eine schamlose Lüge, dieser als Flucht verbrämte Sozialtourismus. Was hier nottut, ist konsequent Grenzen schützen, Migranten abweisen, Illegale abschieben. Dann kommen keine mehr, keine überfüllte Lager, keine Brände, keine Mittelmeertoten, und mit den eingesparten Milliarden kann man hundertmal mehr vor Ort helfen. Das wäre wahre Humanität!“

Interessant sein Blick in Richtung Bundestagswahl: „Wer jetzt wieder Asylbehaupter importieren will, kann Kanzler!“ Damit zielte er auf den Überbietungswettbewerb, den sich derzeit die möglichen CDU-Kanzlerkandidaten – und solche, die es gern wären – bei der Zahl der „hereinzuholenden“ Moria-Migranten liefern. Und traf natürlich. Sozusagen ins Schwarze. Die Debatte im Bundestag wurde von den beiden AfD-Reden inhaltlich faktisch bestimmt – für diejenigen in der Berliner Polit-Prominenz, die sich einen Effekt pro Einwanderung, pro Moria-Migrantenstrom erhofft hatten, war sie damit ein Eigentor.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Hätte man am Beginn des Videos Frau Pau nicht rausschneiden können? Und das kindische Gelächter der immergleichen Ewiggestrigen hat die Tonspur nicht verdient.

  2. „Interessant sein Blick in Richtung Bundestagswahl: „Wer jetzt wieder Asylbehaupter importieren will, kann Kanzler!“ Damit zielte er auf den Überbietungswettbewerb, den sich derzeit die möglichen CDU-Kanzlerkandidaten“

    Im Hinblick auf die fachlichen Qualifikationen von Frau Dr Merkel bin ich längst zu der Auffassung gekommen, dass in Deutschland jeder Kanzler kann.

    Einfach den 50sten aus einer Menschenmenge holen und ihn zum Kanzler zu machen, bringt sicherlich bessere Voraussetzungen, als sie Frau Dr Merkel jemals mitgebracht hat.

    Und wenn das zufälligerweise ein stadtbekannter Penner wäre, wäre er zumindest preiswerter im Unterhalt als Frau Dr Merkel.

    Ich weiß wovon ich rede, ich versuche seit vielen Jahren verzweifelt festzustellen, was Frau Dr Merkel überhaupt auf die Reihe bringt. Offensichtlich kann sie nicht mal Kartoffelfuppe.

  3. 13000 Leute im brennenden Zeltlager – und es gibt weder Tote noch Verletzte? Merkwürdig ist untertrieben.

    Von der Nummer mit den Stühlen vor dem Reichstag über das abgefackelte Lager hin zur begleitenden Medienkampagne zur Aufnahme aller „Flüchtlinge“ … es ist eine riesige, teure Kampagne zur Umvolkung Europas.
    Da hat jemand viel Geld investiert.

  4. Aus der Serie „Nichts ist doofer `wie´ Hannover“.

    Darauf habe ich nur gewartet…
    Die grüne mohammedanische Oberbürgermeister von Hannover läßt doch die zukünftigen deutschen Neubürger nicht im Stich.

    Bei der Verschuldung Hannovers kommt es auf ein paar Millionen mehr oder weniger nicht an!

    .

    „„Wir haben kein Geld“: Hannovers Kämmerer spricht von 325-Millionen-Euro-Loch

    Die Corona-Pandemie wirkt sich erheblich auf den städtischen Haushalt aus: Zurzeit befinden sich rund 325 Millionen Euro weniger in der Stadtkasse als vorgesehen. Und die Lage wird sich nicht so schnell bessern.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Corona-Krise-Hannovers-Kaemmerer-Axel-von-der-Ohe-klagt-ueber-schlechte-Stadtfinanzen

    *********

    „Oberbürgermeister Onay: Wir können innerhalb weniger Tage Geflüchtete aufnehmen

    Nach dem schriftlichen Appell von Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) und seiner Kollegen aus anderen Städten an die Bundesregierung, den Flüchtlingen auf Lesbos zu helfen, laufen in Hannover bereits die Vorbereitungen für eine Aufnahme von Schutzsuchenden.

    Hannover

    Zehn Stadtoberhäupter rufen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer auf, endlich zu handeln und den Geflüchteten auf Lesbos eine Perspektive zu geben. „Wir sind bereit, Menschen aus Moria aufzunehmen, um die humanitäre Katastrophe zu entschärfen“, schreiben die Oberbürgermeister in einem gemeinsamen Brief an die Regierungsspitze. Initiator des Schreibens ist Hannovers OB Belit Onay (Grüne). Hinter den Kulissen organisiert die hannoversche Stadtverwaltung bereits die mögliche Unterbringung von Flüchtlingen aus Griechenland.
    „Wir hatten bereits im April auf kommunaler Ebene eine Initiative gegründet und unsere Bereitschaft zur Aufnahme von Geflüchteten signalisiert“, sagt Onay im Gespräch mit der HAZ. Damals setzte sich auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) für die Menschen in dem überfüllten Lager Moria auf Lesbos ein. Am Ende reisten 47 unbegleitete Flüchtlingskinder nach Niedersachsen, zwölf von ihnen wurden in Hannover untergebracht.

    Nach dem Brand spricht Onay erneut seine Kollegen an

    Nach dem Brand des Lagers entschied sich Onay, erneut seine Kollegen in anderen Städten anzusprechen. „Die Runde von damals kam schnell zusammen“, sagt Onay. Zu den Unterschreibern des Appells an die Bundesregierung gehören Mike Schubert, OB von Potsdam, Freiburgs Stadtoberhaupt Martin Horn, Thomas Geisel aus Düsseldorf und Henriette Rieke aus Köln. „Wir bitten Sie als Bundesregierung darum, hier voranzugehen und nicht weiter auf eine gesamteuropäische Lösung zu warten“, heißt es in dem Brief.

    Für Onay sind das nicht nur gute Worte. „Wir haben hier in Hannover bereits Vorbereitungen für eine Aufnahme von Geflüchteten getroffen“, sagt er. Wie viele Menschen man unterbringen könne, möchte der Oberbürgermeister nicht verraten, schließlich solle es keinen Überbietungswettbewerb geben. „Wir können innerhalb weniger Tage reagieren“, sagt Onay.

    Flüchtlinge müssen 14 Tage in Quarantäne
    So schnell dürfte es indes nicht gehen. Selbst wenn sich die Bundesregierung rasch entscheidet und etliche Flüchtlinge einreisen lässt, müssen die Menschen zunächst auf Bundesländer verteilt werden. Wegen der Corona-Pandemie gilt eine Quarantänepflicht von 14 Tagen für die Flüchtlinge. Erst danach weist das Land den Kommunen eine bestimmte Zahl von Asylsuchenden zu.
    Die Diakonie Hannover hat sich schon um viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gekümmert und kann einschätzen, wie groß der Aufwand wird. „Die Kinder brauchen viel Begleitung und viel Liebe“, sagt Diakoniepastor Reiner Müller-Brandes. Für die traumatisierten Menschen auf Lesbos, die jahrelang in einem überfüllten Lage unter widrigen Bedingungen lebten, dürfte der Zuspruch noch größer ausfallen müssen.
    Von Andreas Schinkel“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Fluechtlingselend-auf-Lesbos-Oberbuergermeister-Onay-will-Gefluechtete-aufnehmen

  5. mit den eingesparten Milliarden kann man hundertmal mehr vor Ort helfen. Das wäre wahre Humanität!
    —————————–
    Normalerweise finde ich, dass Curio einer der besten Redner im Bundestag ist. Aber diesen Satz hätte er sich meinetwegen sparen können.
    Die eingesparten Milliarden sollten doch mal für die ausgegeben werden, die sie erarbeitet haben: Steuersenkungen, Rentenaltersenkung, Rentenerhöhung, Grundsteuerstreichung EEG-Umlagenstreichung.
    Mit den eingesparten Milliarden könnte man viele schöne Dinge machen, aber bitte nicht wieder ins Ausland verschieben.

  6. Wenn es so weiter geht, brennen bald noch mehr Asyllager. Alle kommen mit solcher Erpressung durch, weil unsere Regierung so dumm ist. Da besonders Merkel als Beispiel. Wer Leute im Ausland so anlockt, braucht sich über den Ansturm nicht wundern. Schaltet den Magneten aus und das ganze endet schnell. Bedeutet keine Sozialleistungen für illegale Einwanderer und keine Einreise ohne Papiere.

  7. .
    Politiker der widerlichen Altparteien lieben:
    .
    mosl. Terroristen
    .
    Vergewaltiger
    .
    Messermänner
    .
    Asylbetrüger
    .
    negride Drogendealer
    .
    kriminelle Clans
    .
    psychisch gestörte Straftäter
    .
    Brandstifter
    .
    Das sind all die Gründe warum ich und meine Familie immer wieder AfD wählen werde.
    .
    .
    .
    Australien macht es richtig..
    .
    Alles was kommt geht zurück.. und siehe da, es kommt keiner mehr!
    .
    Aber das ist in die Schädel der Altparteien nicht rein zubekommen.

    .
    .

  8. Wer einen Grünen Moslem zum OB wählt , bekommt eben genau dieses . Ja … Hannover eben , provinziell und zudem extrem dümmlich strukturiert . Der links-grüne -SPD/CDU – Klüngel ist dort sehr weit verbreitet ; das wird sich dort auch nie ändern . .

  9. Nicht nur Brandstifter waren in Moria. Auch Corona-Infizierte waren dort. Sollen die ohne Kontrolle ins Land? Ich dachte Grenzkontrollen sind zum Infektionsschutz so wichtig.

  10. Arbeitnehmer in Kalk 11. September 2020 at 20:16

    Ja klar. „ZweitKlässler waren sichtlich betroffen wegen Moria“.
    Da gibts bestimmt noch Idioten, die das glauben.

  11. Reizende Leute (mit eingebettetem Video von Negern und dem Messer-Araber):

    Nach dem Brand in Moria versuchen Tausende Geflüchtete auf den Straßen Lesbos zu überleben. Doch schon kleinste Streitigkeiten eskalieren. Während unseres Drehs geht ein junger Mann plötzlich mit dem Messer auf Andere los.

    https://www.welt.de/videos/article215516784/Fluechtlingslager-Moria-Nerven-liegen-blank-Streit-um-eine-Decke-eskaliert.html

    Ein Kommentar, der wahrscheinlich Millionen Deutschen aus dem Herzen spricht:

    „Ich persönlich möchte nicht, dass Leute, die ihre eigene Unterkunft angezündet haben und um Dinge des täglichen Bedarfs mit Messern kämpfen, zu uns kommen. Möchte ich wirklich nicht. Ehrlich und ohne Rassismus.“

  12. Arbeitnehmer in Kalk 11. September 2020 at 20:16

    In einer widerlichen Weise werden in Köln Zweitklässler politisch mißbraucht. Hier klicken und nur mal das Bild anschauen!
    https://www.ksta.de/koeln/lindenthal/abgebranntes-fluechtlingscamp-koelner-zweitklaessler-zeigen-flagge-fuer-moria-37325926

    Ein totalitärer Staat krallt sich mit Hilfe totalitärer Lehrer an totalitären Schulen hinter totalitären Merkelmasken vermummte Kinder, um sie als Propagandasubjekte zu verheizen.

    Willkommen in der Melange aus Nordkorea, UdSSR, DDR. Nennt sich auch noch nostalgisch „Bundesrepublik Deutschland“.

  13. Hallo Penner 11. September 2020 at 20:10 ,“ Das wird sich nie ändern“

    Doch das wird sich ändern, glauben sie mir. Wir haben eigentlich fertig. Das Ende der DDR war genau so, ohne externe Kostgänger auf Lebenszeit. Jeder, der jetzt noch lommt beschleunigt den Ochs und Eselkarren.

  14. Hallo Penner 11. September 2020 at 20:10 ,“ Das wird sich nie ändern“

    Doch das wird sich ändern, glauben sie mir. Wir haben eigentlich fertig. Das Ende der DDR war genau so, ohne externe Kostgänger auf Lebenszeit. Jeder, der jetzt noch kommt beschleunigt den Ochs und Eselkarren.


  15. .
    Ich möchte gerne den Asylanten helfen…
    .
    ….sie wieder in ihre Heimat zurückzuführen..
    .
    Wie stelle ich das an..?
    .

  16. Ich würde eher sagen:
    Keine Belohnung für Brandstifter.
    Verbrechen darf sich nicht lohnen habe ich einmal gelernt.

  17. Kam auch in der SWR Landessschau
    Der 63jährige mit dem Messer im Rücken, ist der Vater & die 61 jährige Frau des Dreizehnjährigen, die Ihrem Sohn helfen wollten!!

    13-JÄHRIGER WIRD VON GRUPPE VERPRÜGELT, SPÄTER RÜCKT DIESE BEWAFFNET VOR SEINEM HAUS AN
    https://aktuell.meinestadt.de/wiesloch/polizeimeldungen
    Später am Abend, gegen 21.45 Uhr, wurde in demselben Anwesen in der Hauptstraße erneut eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gemeldet, die teilweise mit Stöcken und Gürteln bewaffnet aufeinander losgehen würden.
    Als die Beamten eintrafen, fanden sie noch laufende Tumulte sowie zwei verletzte Anwohner vor: Ein 63-Jähriger mit einer Stichverletzung im Rücken und eine 61-jährige Frau, die eine Kopfplatzwunde hatte. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gefahren.
    Zeugen teilten mit, dass mindestens 20 Personen auf dem Parkplatz vor dem Wohnhaus erschienen seien und sich Zutritt zum Haus verschafft hätten. Diese sollen mit Stöcken, Baseballschlägern und Schlagstöcken sowie eventuell mit einem Messer bewaffnet gewesen sein.

  18. 13000, diese Zahl steht auch für Arbeitnehmer, welche bei Continental Deutschland in Kürze ihren Job verlieren. Insgesamt rechnet man mit Stellenabbau von bis zu 100000 Jobs nur in der Automobilbranche. Es wäre interessant, eine Gesamtzahl der wegfallenden Arbeitsplätze in Deutschland zu erfahren aber die Interessen der Bunten Republik liegen mehr im Ausland.

  19. Lobenswerte Initiative von Herrn Braun, und alles was er sagt, ist richtig. Aber da kann er argumentieren, wie er will, die tausenden Moria-„Goldstücke“ sind uns sicher, ganz gleich, wie viele Brandstifter und Steinewerfer darunter sind. Und dann die vielen allein reisenden Babys, die muss man natürlich mit ihren umfangreichen Familien wieder vereinen. In ihren Heimatländern? Nein, natürlich bei uns. – Aber Deutschland ist ohnehin schon sowas von im Allerwertesten, da kommt es auf eine Katastrophe mehr oder weniger schon fast nicht mehr an!

  20. hier die wahren feinde deutschlands….

    „Grüne und Linke wollen alle Migranten aufnehmen“

    „Welt“

  21. Ich finde die Party- und Eventmanager aus Moira sollten alle nach Suhl verfrachtet werden. Da weiß die Polizei nach 97 Einsätzen, wie das so läuft..

    https://m.focus.de/politik/sicherheitsreport/bilanz-des-thueringer-innenministeriums-fluechtlingsheim-in-suhl-pro-woche-fuenf-polizeieinsaetze-mehr-als-200-straftaten_id_12414168.html

    Die Einwohner von Suhl sind scheinbar nicht mehr so Illegale-Migranten-Affin…
    Weiß jemand das Wahlergebnis der letzten Wahl…
    Vielleicht hat Suhl ja bekommen, was bestellt wurde…

  22. ach herr seehofer…, geht schon!

    „Seehofer nach Brand in Moria: „Das kann nicht allein Deutschland lösen!“

    „DW“

  23. Hier das Video von star.gr/tv auf Youtube.
    Ab Minute 3 sind einige der Asylbetrüger zu sehen, die völlig tiefenenspannt weitere Brandnester in Moria entzünden, während in der Luft die Griechen schon mit dem Hubschrauber sind und verzweifelt versuchen die von der Asylbetrügerbande in Moria gelegten Brände zu löschen.
    https://www.youtube.com/embed/ju2IBv_3i44

    Für diese kriminellen Asylbetrüger und Brandstifter darf es keinen Platz in Deutschland geben.
    Grünrote Terror-, Asylbetrüger- und Erpresserunterstützerinnen sollten rigoros bloß gestellt werden.

  24. „Das Migrationsministerium macht Flüchtlinge im Lager für das Feuer verantwortlich. Lokale Medien zitierten Geheimdienstmitarbeiter mit der Annahme, dass der Brand von jungen Männern gelegt wurde, deren Asylanträge abgelehnt worden waren. Weiter heißt es in Medienberichten, Athen wolle den Vorfall zum Anlass nehmen, mindestens fünf Internierungslager zu errichten; die EU habe endlich eingewilligt, den Bau zu finanzieren.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article215483518/Brand-im-Fluechtlingslager-auf-Lesbos-Moria-ist-erledigt.html

  25. Lieber die 85.000 griechischen Einwohner von Lesbos nach D evakuieren als 13.000 Invasoren!
    Denn die 13.000 werden mit Anhang schnell zu 130.000 und bilden Gegengesellschaften.

  26. Jeder „Gutmenschen“, der/die/das behauptet :
    „Es gibt keinen sicheren Hafen in Afrika.
    Nur Deutschland kann den Afrikanern helfen.“
    Offenbart damit seinen tiefen RASSISMUS
    mit folgender innerer Einstellung:

    – Afrikanische Eltern produzieren hemmungslos und unverantwortlich Kinder, obwohl sie nicht für sie sorgen können
    – KEIN afrikanischer Staat ist fähig, für bei Problemen der Nachbarländer zu helfen (im Gegensatz zum kleinen Deutschland)
    – Offenbar sind ALLE afrikanischen Staaten schon mit sich selbst überfordert: Gewalt (häufig durch Dschihadist-Mohammed), Kriminalität, Analphabeten, Slums, Drogen, Korruption, .. und das, obwohl teils Unmengen an Bodenschätzen vorhanden sind.

    Diese rassistischen „Gutmenschen“ gehen also davon aus, dass noch nicht mal junge, gesunde afrikanische Männer (20-30 Jahre) in der Lage sind, für sich oder ihre Familie zu sorgen.
    Nur Deutschland ist wirtschaftlich und moralisch in der Lage, für diese erwachsenen Afrikaner zu sorgen.
    Nach deren rassistischen Einstellung ist das kleine Deutschland (84Mio.Einwohner) also wirtschaftlich und moralisch dem großen Afrika (1200 Mio. Einwohner) deutlich überlegen.
    = RASSISMUS der LINKEN.

    Afrikaner seien also hilfsbedürftig wie kleine Kinder und abhängig von Mama (sic) Merkel bzw. den produktiven Steuerzahlern in Deutschland, weil sie selbst offensichtlich minderbemittelt sind.
    = RASSISMUS der LINKEN.

    :mrgreen:

    ICH DISTANZIERE mich entschieden von diesem RASSIMUS der KOMMUNISTEN.
    Ich gehe davon aus, dass Afrikaner genau so intelligent, produktiv, verantwortlich und friedlich sind wie Europäer bzw. Deutsche, also
    + afrikanische Eltern nur so viele Kinder in die Welt setzen, wie sie auch verantwortlich für sie sorgen können und
    + die Afrikaner in der Lage sind, ein vernünftig funktionierendes Staatssystem aufzubauen, und wenns sein muss, ihre Bevölkerung mit Sozialhilfe und Familienplanung unterstützt, erwirtschaftet von der produktiven Bevölkerung.
    Ich gehe auch davon aus, dass
    + afrikanische Staaten die Gewalt durch Kleinkriminalität, Drogen und Verehrung vom Islamisten und Faschisten Mohammed souverän in den Griff bekommt, so dass niemand in das kalte, regnerische und rassistische Deutschland fliehen muss um Schutz vor ihren gewalttätigen (Kriminalität, Dschihad, …) Landsleuten zu suchen.

    :mrgreen:

    Beispiel für obigen RASSIMUS der LINKEN:
    https://seebruecke.org/sichere-haefen/sichere-haefen/ (und warum gibt es keine sicheren Häfen in Afrika? (sic))

    (Alternativ kann es die Ursache auch AsylMissbrauchsDschihad sein).

  27. Jürgen Braun zu Moria: „Keine Unterstützung für Brandstifter!“

    Danke an Jürgen Braun (AfD) fürs Tacheles reden!

    ABER ich bitte auch noch folgende Fachkräft*innen_ix aus Moria zu berücksichtigen, damit diese sich nicht ausgegrenzt fühlen, denn das wäre ja diskriminierend und das wollen wir nicht!

    + Drogenabhängig*in_ix
    + Dealer*in_ix
    + Gewalttäter*in_ix
    + Vergewaltiger*in_ix
    + Verehrer*in_ix vom Islamisten und Dschihadisten Mohammed*in_ix
    + Staatsbürger*in_ix vom Islamischen Staat (IS)
    + Aktivist*innen_ix aus Islamstaat (IS).
    + …

    :mrgreen:

    https://www.youtube.com/watch?v=E97jZsq2NIA (super kompakte (1:29) Info, von 2018, müsste auf Aktualität geprüft werden)
    IS-Gang terrorisiert Flüchtlingscamp Moria: Drogen, Gewalt, Vergewaltigung und „Allahu Akbar“ rufe

  28. Und daran denken, dass das Lager Moria vor genau einem Jahr schon einmal fast abgefackelt wurde. Auch da haben die Goldstücke die Löscharbeiten behindert und es gab zwei Tote:

    Flüchtlingslager Moria Feuer, Tote und Gewalt auf Lesbos
    Stand: 30.09.2019
    Das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos ist völlig überfüllt – die Zustände sind für viele untragbar. Nach dem Tod einer Frau und ihres Kindes bei einem Feuer droht die Lage zu eskalieren.
    […]
    Es sind Aufnahmen von dichten Qualmwolken über dem Registrierungszentrum auf der griechischen Insel Lesbos, Bilder von ausgebrannten Wohncontainern. Insgesamt acht Wohncontainer brannten aus.
    […]
    Nach Augenzeugenberichten haben sich während des Feuers junge Migranten als Gruppe zusammengeschlossen und sind gewaltsam – unter anderem mit Steinen auch gegen Feuerwehrautos vorgegangen, die die Feuer löschen wollten. Die Löscharbeiten wurden den Berichten zufolge von gewaltsam protestierenden jungen Migranten immer wieder behindert.
    […]

    https://www.tagesschau.de/ausland/lesbos-fluechtlingslager-105.htmlLage zu eskalieren.

  29. Die Gewalt auf Lesbos wird ganz heftig eskalieren.
    Heute Nacht noch oder in den nächsten Tagen und Nächten.
    Die Flüchtlinge sind derart aufgehetzt und frustriert, weil sie nicht alle ausgeflogen werden.
    Das kann nicht friedlich enden.
    Dann erkennen vielleicht mehr Menschen, was Migration bedeuten kann/wird.
    Die Provokation der linken NGOs könnte auch nach hinten losgehen.
    Und zwar ganz kräftig.

  30. Harpye 11. September 2020 at 21:13
    Lieber die 85.000 griechischen Einwohner von Lesbos nach D evakuieren als 13.000 Invasoren!
    —-
    Mir wäre noch lieber: die 13’000 Invasoren, Brandstifter, Linksterroristen, H4-Betrüger, Gewalttäter und Vergewaltiger (s.o.) werden nach Hause geschickt.
    Bei der Gelegenheit auch die 250’000 Ausreisepflichtige, bei denen sich aktuell die Regierung mit billigen Ausreden weigert, das Gesetz durch zu setzen, aber wo ein Wille ist, da ist ein Weg.

  31. Am Montag reist Geisel nach Athen, wie sein Sprecher dem Tagesspiegel bestätigte. Der Senator wolle bei Treffen mit griechischen Behörden, dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR, Flüchtlings- und Migrationsorganisationen Möglichkeiten und Voraussetzungen ausloten für die Aufnahme von Flüchtlingen über ein Landesprogramm.
    ———-
    ich schlage vor, der Name ist Programm.
    Ab sofort gilt 1 Moria Flüchtling darf nach Berlin kommen, dafür müssen 100 Berliner nach Griechenland.

  32. daskindbeimnamennennen 11. September 2020 at 19:51
    „mit den eingesparten Milliarden kann man hundertmal mehr vor Ort helfen. Das wäre wahre Humanität!
    —————————–
    Normalerweise finde ich, dass Curio einer der besten Redner im Bundestag ist. Aber diesen Satz hätte er sich meinetwegen sparen können.
    Die eingesparten Milliarden sollten doch mal für die ausgegeben werden, die sie erarbeitet haben: Steuersenkungen, Rentenaltersenkung, Rentenerhöhung, Grundsteuerstreichung EEG-Umlagenstreichung.
    Mit den eingesparten Milliarden könnte man viele schöne Dinge machen, aber bitte nicht wieder ins Ausland verschieben.“

    Absolut richtig ! Keinen müden Cent aus dem Land ! Die ihre Länder selbst verwüsten können, dürfen auch mal zeigen, was sie drauf haben- sind doch Fachkräfte.

  33. Die gefährliche Lehre aus Moria:

    Gewalt und Zerstörung führen zum Ziel!
    Sie haben nun ganz klar ihr Ziel erreicht, von den Deutschen versorgt zu werden und nicht von den Griechen.

    Eine weitere Lehre wurde erneut bestätigt:

    Gewalt und Zerstörung werden nicht verurteilt, wenn sie den Herrschenden dienlich sind.

  34. Arbeitnehmer in Kalk 11. September 2020 at 20:16
    In einer widerlichen Weise werden in Köln Zweitklässler politisch mißbraucht.
    Hier klicken und nur mal das Bild anschauen!
    https://www.ksta.de/koeln/lindenthal/abgebranntes-fluechtlingscamp-koelner-zweitklaessler-zeigen-flagge-fuer-moria-37325926

    ————————————————
    Schamlos, einfach schamlos! Aber so wird es immer gemacht, in jeder Diktatur, schon die Kleinsten werden für die politische Agenda eingespannt! Diese Kinder werden für ihr ganzes Leben falsch gepolt sein!

  35. Dieses kriminelle Pack möchte ich nicht in unserem Lande haben. Es gibt nur eine Möglichkeit in Griechenland prüfen wer Anspruch auf Asyl hat, der Rest wird in die Heimatländer abgeschoben und hat nichts in Europa zu suchen. Mir reicht es schon wenn in Berlin sich Rumänen und anderes Pack mit Luxuskarossen in Obdachlosenheimen anmelden um dann die der Folge Sozialleistungen, Kindergeld usw. empfangen. Was ist aus unsrem Land eigentlich für eine Bananenrepublik geworden? Die Aussagen von Seehofer unterstütze ich. Aber mehr nicht. Wenn ich dann diese geistlosen Zwischenrufe der Regierungsparteien höre wird mir nur noch schlecht. Wer zahlt eigentlich die Kosten für diese Maßnahmen? Nicht die Bundestagsabgeordneten, sondern der Bürger. In diesem lande wir vorwiegend Politik für Minderheiten, Migranten u.a. gemacht aber nicht für die Bürger dieses Landes. Die werde nur noch abgemolken. Wie lange wollen wir uns das noch bieten lassen?

  36. Klartext des Chefredakteurs:
    Die Moria-Erpressung & Turbo-Eintrittskarte
    ins Sozialparadies Deutschland
    11.09.2020
    https://www.deutschland-kurier.org/klartext-des-chefredakteurs-die-moria-erpressung-turbo-eintrittskarte-ins-sozialparadies-deutschland/

    Es sollen mehrheitlich Afghanen sein, also
    mongolische Hazara, die schon Jahrzehnte
    bei ihren schiitischen Glaubensbrüdern im
    Iran lebten; manche sind sogar dort geboren.
    Ich glaube, der Iran möchte sie loswerden.

    Längst sind auch Afghanen in Deutschland,
    in größer werdender Zahl, Hazara-Volksgenossen
    von Mädchenmörder Hussein Khavari,
    Abschiebeverweigerer Ali Reza Khavari u.
    asef N./F., oder Bübchenmörder u. Branstifter
    Mostafa J./K.(auch Khavari?), sein Bruder Zafar
    der Mörder seiner Cousine-Exfrau Nesima R., die längst
    mit einem anderen Cousin lebte u. hochschwanger
    war. Ja, Germoney ist bunt!

    HERZERGREIFENDE MÄRCHEN
    Und nun eine Alibi-Rührstory mit Hazara-Weibern:
    Die beiden jungen Afghaninnen Asila (re.) und
    Aziza (li.) im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

    „Die Tage im Lager sind lang und langweilig“, erzählt Asila. Bereits seit August letzten Jahres lebt sie mit ihrem Vater, ihrer Mutter und ihrem vierzehnjährigen Bruder in Moria, die Familie flüchtete (ANGEBL.) vor den Taliban…

    SCHISS VOR IHREN ISLAMISCHEN
    GLAUBENSGENOSSEN/MÄNNERN

    Rund drei Wochen war die Familie unterwegs, wurde im Iran von Schmugglern eingesperrt, in einem Zimmer. Das Haus war dreckig und voll mit Männern, so dass der Weg zur Toilette eine Herausforderung wurde, erzählt die Fünfzehnjährige unter Tränen. Das hat sich nicht verbessert, auch im Lager wird sie von ihrer Mutter zur Toilette und zum Duschen begleitet. Zu gefährlich ist es für Frauen und Mädchen nach Anbruch der Dunkelheit… Später möchte sie einmal als Journalistin arbeiten…

    LIEBE LESER, zückt Eure Taschentücher!
    Die siebzehnjährige Aziza schreibt schon länger an einem Buch, „Flyball“ heißt ihre Geschichte, die sie irgendwann publizieren möchte… Auch sie hat eine abenteuerliche Flucht hinter sich: Ihr Vater arbeitete in Afghanistan als Polizist. Als die Taliban kamen, brach die Familie mit anderen Afghanen am 1. Oktober nach Pakistan auf. Von dort ging die Reise weiter in den Iran. Das heißt, für ihren Vater war an der iranischen Grenze Schluss, er wurde im Auto der Schmuggler entdeckt und zurückgeschickt.

    Aziza saß mit ihrer Mutter, den zwei Brüdern und ihrer Schwester in einem anderen Auto und verfolgte von dort die Verhaftung ihres Vaters. Der Rest der Familie setzte die Reise fort und kam über die Türkei am 24. Dezember in Moria an. 3.200 Euro verlangten die Schmuggler für die dreistündige Überfahrt – 10 Euro kostet ein Ticket für die Fähre aus Ayvalik nach Mytilini für alle, die den richtigen Pass haben, rund 60 Minuten dauert die Fahrt.

    GERMONEY, WIR KOMMEN, um zu bleiben!
    Pläne für die Zukunft? Sie lächelt. Auf den Vater warten und
    dann weiterziehen, am liebsten nach Kanada, auch wenn
    ihre Familie lieber nach +++Deutschland möchte…
    jetzt muss sie gleich los zum Klavierunterricht im Camp.
    https://www.mena-watch.com/europa-ist-so-fern-wie-der-mond/

  37. T.Acheles 11. September 2020 at 21:49

    Harpye 11. September 2020 at 21:13
    Lieber die 85.000 griechischen Einwohner von Lesbos nach D evakuieren als 13.000 Invasoren!
    —-
    Mir wäre noch lieber: die 13’000 Invasoren, Brandstifter, Linksterroristen, H4-Betrüger, Gewalttäter und Vergewaltiger (s.o.) werden nach Hause geschickt.
    Bei der Gelegenheit auch die 250’000 Ausreisepflichtige, bei denen sich aktuell die Regierung mit billigen Ausreden weigert, das Gesetz durch zu setzen, aber wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
    ——————————————————————————–
    Ea handelt sich inzwischen um mehr als 650.000 Ausreisepflichtige.
    Geldhahn abdrehen und das Problem ist gelöst.

  38. „TOTALVERSAGEN“ IN MORIA-KRISE
    Claudia Roth attackiert Seehofer
    ….“
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/moria-krise-totalversagen-claudia-roth-attackiert-horst-seehofer-72868998.bild.html Bild, 12.09.2020 – 05:19 Uhr

    Bitte Foto angucken.

    Muss ein Bundestagsvizepräsident nicht neutral bleiben? Vielleicht ist das ja bei einer Bundestagsvizepräsidentin anders bzw. Frau Roth darf das.

    Dann kann sie bei politischen Gegnern auch Faxen machen, z. B. lange Nase, Mittelfinger zeigen, Zunge raustrecken usw. Immer schön hinterrücks. Scheint alles zu gehen.

  39. Er erwähnte auch, dass auf Lesbos zahlreiche Kirchen geschändet wurden: „In Deutschland wird das verschwiegen!“
    ****************
    Das verschweigt uns auch stets der Vatikan. Die Bevölkerung könnte ja unruhig werden.

  40. Watschel 12. September 2020 at 03:26 650.000 Ausreisepflichtige
    T.Acheles 11. September 2020 at 21:49 250’000 Ausreisepflichtige

    650’000? Ich finde nur Quellen die 250… 270k angeben.
    Kannst Du mir dazu ein Link schicken?

    Geldhahn abdrehen …
    Ja, es ginge so einfach.
    Oder noch besser: Asyl komplett outsourcen, irgendwo in Afrika.
    aber unsere linksextreme Regierung will nicht.
    BuntIstDieBessereRasse …

  41. „Made in Germany West
    12. September 2020 at 08:08
    „TOTALVERSAGEN“ IN MORIA-KRISE
    Claudia Roth attackiert Seehofer“

    Unglaubliches Foto! Wenn sie das bei mir gemacht hätte, hätte ich ihr gesagt, dass es mir sch.. egal ist, wie sie meine Rede findet, und dass jemand, der zu dumm oder faul ist, einen ordentlichen Berufsabschluss zu machen, im BT-Präsidium nichts verloren hat.

    Aber natürlich wird rein gar nichts passieren. Merkel hat ein System von „Teile und herrsche“ etabliert. Sie darf Staatsratsvorsitzende bleiben, im Gegenzug dafür darf ein jeder Stümper tun und lassen, was er will.

  42. @ Made in Germany West 12. September 2020 at 08:08

    Was für eine schlimme Krawallschachtel! Vollbehangen mit
    Goldschmuck aus dem Besatzerstaat Türkei, d.h.
    das Gold wird mittels Quecksilber usw. abgebaut.

    Roth: Ich liebe Sonne, Mond u. Sterne u. die Probleme
    in der Türkei
    https://www.24aktuelles.com/thumb/2/4/d/1/6/d/4d16dcd3dd6826b27cedddc3584d73ef.jpg

    Gold – Chemie.de
    chemie.de › lexikon › Gold
    Hierbei werden goldhaltige Sande und Schlämme nach der ersten Ausbeutung durch das Goldwaschen intensiv mit Quecksilber vermischt. … Beispiele hierfür sind in Ägypten, der Türkei und den Ölstaaten am Golf von Persien zu sehen.

    Die Verwendung von Cyanid in der Goldgewinnung ist heute eines der industriellen Standardverfahren. Allerdings muss sich der Bergbau für den Griff in die chemische „Trickkiste“ inzwischen auf breiter Front Kritik gefallen lassen. Hintergrund: Cyanid verfügt über eine erhebliche Toxizität. Bereits wenige Milliliter der verwendeten Cyanide reichen aus, um einen Menschen zu töten. Und im industriellen Maßstab werden mitunter Millionen Liter Cyanid verwendet. Die potenzielle Gefahr ist durchaus erheblich – zumal die Cyanid-Laugung meist nicht in hermetisch abgeschlossenen Becken erfolgt, sondern unter freiem Himmel.

    Die Gefahr: Durch unvorhergesehen starke Niederschläge können die Dämme der Becken über die Belastungsgrenze hinaus beansprucht werden. Aus dieser Tatsache heraus haben sich bereits in der Vergangenheit schwere Unfälle ereignet. Beispielsweise brach im rumänischen Baia Mare (siehe Bild unten) genau vor diesem Hintergrund der Damm einer Goldmine. Mindestens 100.000 Kubikmeter Lauge traten infolge dessen in die Umwelt aus, verseuchten die Donau und führten zu weiteren schweren Umweltschäden. Eine ebenfalls schwerer Unfall ereignete sich 2011 im türkischen Kütahya. Hier brachen gleich zwei Dämme einer Silbermine…
    https://www.goldankauf123.de/goldwissen/v/verwendung-von-cyanid-im-goldbergbau/

  43. Oh, haben die Brandstifter ewig lang ausgehalten in Moria. Jetzt wollen sie an die Fleischtöpfe. Natürlich werden sie unterstützt, sie tun das doch aus purer Verzweiflung. Ironie! Schickt die linken deutschen Aktivisten stattdessen nach Moria, DE wäre ein besserer Ort ohne sie. Umvolken ist doch das Gebot der Stunde.

  44. Leider gibt es in den Reihen unserer Bundestagsabgeordneten (Quasselbude) immer mehr Volks- und Vaterlandsverräter. Die da wollen, dass diese Verbrecher aus Moria zu uns kommen. Bezahlen tun das die
    steuerlich bevorzugten Abgeordneten natürlich nicht. Büßen sollen wie üblich die dummen Bundesbürger.
    Und solche fordernden Lumpen (wie zum Beispiel Röttgen) wollen auch noch CDU-Vorsitzende und Kanzler werden. Ich werde, obwohl die AfD viele Fehler begeht, diese trotzdem wählen. Schon aus Protest gegen das üble grünlinke Gesindel, welches da nach Gerechtigkeit für die kriminellen Flüchtlinge auf Lesbos schreit.

  45. Sie sind schon da !In der Esslinger Altstadt steht in der Nacht zu Freitag eine Flüchtlingsunterkunft in Flammen. Die Bewohner müssen das Gebäude verlassen, das nunmehr unbewohnbar ist.
    In der Nacht zu Freitag ist es in der Altstadt von Esslingen zu einem schweren Brand gekommen. Das Gebäude, in dem Flüchtlinge untergebracht waren, ist infolgedessen unbewohnbar !
    Alle ! Außnahmlos alle, sind sofort in Hotels und neue Unterkünfte unter gebracht ! Mann/Frau lernt schnell ! Gell !

  46. Ich finde Kirchenschändende gewaltbereite Islamisten sollten auf jedem Fall aufgenommen werden damit wir endlich noch mehr Polizei und Überwachung bekommen -das nennt man dann Demokratie bzw einige nennen das noch so …?

Comments are closed.