Merkel-Propagandist Claus Kleber darf sich freuen: Sein 600.000 Euro Vertrag wurde vom ZDF um ein Jahr verlängert.

Was halten Sie von einem Stundenlohn um die 68 Euro? Das ist mehr als eine Meisterstunde in vielen Bereichen des Handwerks. Hört sich gut an, oder? Es gibt einen mit diesem Stundenlohn, Claus Kleber vom ZDF, der, der das Heute-Journal moderiert. 68 Euro hört sich nun plötzlich doch eher bescheiden an, ist es aber nicht.

Claus Kleber erhält diesen Stundenlohn ununterbrochen. Während der Arbeit im Studio, bei seinen Vorbereitungen dafür, für die Pausen zwischendurch, für die Freizeit, die sich an seine Arbeit anschließt und für die Zeit davor, fürs Schlafen und für das Gähnen nach dem Aufstehen. Fürs Frühstücken. Kleber erhält rund um die Uhr 68 Euro pro Stunde, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Jahreslohn 600000 Euro, Monatslohn 50.000 Euro.

Dafür gibt der Kleber uns aber auch etwas zurück, zum Beispiel Lehrstunden in wohlfeilem Verhalten. Als er hörte, dass ein Busfahrer einmal zu einsteigenden Flüchtlingen „Welcome“ sagte, brachte er das gleich in die Heute-Sendung und verdrückte gar eine Träne ob soviel Großmut. Das sollten seine Zuschauer sehen und es sollte ihnen als Vorbild dienen, meinte er. Ansonsten kann Kleber noch sprechen und ablesen und vortragen und positive Dinge erzählen und an das Leid dieser Welt erinnern und auch lesen und vortragen und …

Das bleibt auch so. Denn Claus Kleber bleibt uns erhalten. Das ZDF hat dem 65-Jährigen – trotz Altersgrenze – seinen lukrativen Vertrag bis Ende 2021 verlängert. Und damit auch den Teil der GEZ-Zwangsgebühren, mit denen er uns sein opulentes Gehalt für seine moralischen Vorlesungen abpresst, die uns zu besseren Menschen erziehen sollen. Warum? Weil er es kann.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

56 KOMMENTARE

  1. Für einen, der mir Dummerchen die Welt erklärt, ist das ein ganz faires Einkommen.

    ich bin ja froh und glücklich, dass mir jemand sagt, was ich gut finden soll und was ganz abscheulich ist.

    Ich habe nur ein klitzekleines Problem, dass es so unendlich viele gibt, die mir die Welt erklären wollen und die ich alle durchfüttern muss

  2. Kleber? Das ist der, der immer den Kopf schief hält. Achtet mal darauf Da drückt wohl das Gehirnwasser von links?

    Kleber macht jetzt seinem Namen „alle Ehre“: Er klebt an seinem Pöstchen…! 😉

  3. Da der Job ja nicht so anstrengend ist, kann er ja gut noch weitermachen… Wir brauchen halt eine Allianz der Gutmenschen!!! Und dafür, das er so gut vorlesen kann sind 600.000 im Jahr doch eigentlich in die hole Hand geschissen… Eben der gute Märchenonkel!!!

  4. „Kleber erhält rund um die Uhr 68 Euro pro Stunde, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Jahreslohn 600000 Euro, Monatslohn 50.000 Euro.“
    —————————

    Dafür werden arme 600.- Euro Rentner GEZ-geschröpft? Ungeheuerlich!
    GEZ MUSS WEG!

  5. Ob Claus Kleber privat wohl auch bunt wohnt? Oder bleibt dieses zweifelhafte gesellschaftliche Vergnügen doch wieder nur uns wesentlich einkommensschwächeren Zwangsgebührenzahlern vorbehalten?

  6. ZU:
    Hans R. Brecher 12. September 2020 at 18:11
    ZITAT:
    „Klaus Klebrig, der Eduard von Schnitzler für Wessis …“
    ZITAT ENDE.

    Könnte man durchaus so sehen.

    Allerdings möchte ich Eduard von Schnitzler diesen Vergleich nicht zumuten!

    Eduard von Schnitzler war/ist ein vielfältig gebildeter kultivierter Mensch (nicht nur Agitator, sondern privat auch z. B. Musikliebhaber; er spielt u. a. Klavier). Aber dies nur nebenbei. Sein TV-Einsatz war aber (bezogen auf seinen TV-Auftrag) offener und ehrlicher – als das „Theater“ eines Herrn Dr. Klever.

    Schnitzler hat nie verheimlicht, dass er das DDR-Regime propagandistisch voll und kompromisslos unterstützte.
    Klever aber hat bisher stets den großartigen Neutral-Moderator „gespielt“, der unangreifbar „Wahres“ von sich gibt. Wer allerdings nur etwas nachdenklich Klevers (hochbezahlte!) Verlautbarungen, sein Nachrichten-Meinungs-Gemisch analysierte, kam zum Ergebnis: Links-grüne Propaganda und Meinungsunterdrückung gegenüber Andersdenken.

    Bei Schnitzler wusste jeder genau, wo er dran war!

  7. Man kann es auch nicht richtig machen.
    Jetzt haben ich einen ironischen Kommentar beim ZDF abgegeben und ……..sie glauben es tatsächlich, daß er so beliebt ist.
    Man kann mit diesen Leuten nur drastisch reden

  8. Merkel-Propagandist Claus Kleber darf sich freuen
    u. die Bundestagswahlen 2021 seiner Gottkönigin –
    mit Schwärmereien für sie & Belehrungen für uns –
    begleiten. Mir wird richtig warm ums Herz!
    https://fsc.szene1.at/fipn/488471/fipn_488471.jpg

    Claus Klebers erste Tweets „Geschafft!!! Yeaaaahh! Die twittern!“
    Im „Heute Journal“ gibt Claus Kleber sich seriös, bei Twitter ist er furios: Der ZDF-Moderator hat auf dem Weg zum Interview mit Hillary Clinton seine ersten Nachrichten über den Kurznachrichtendienst gesendet. Sie sind genial.
    Von Peter Maxwill | 13.06.2014, 14.51 Uhr
    +https://www.spiegel.de/kultur/tv/claus-kleber-bei-twitter-zdf-moderator-auf-dem-weg-zu-hillary-clinton-a-975003.html

    Claus Kleber @ClausKleber 11. Sep.
    +++NEID ist mal ein Laster, das ich eher nicht habe,
    aber was #ethevessen und Team #ZDFWashington
    jetzt erfahren, erleben und erzählen werden, ist
    schon groß. Safe travels, always, gals&guys

    ➡ KLEBER: MORIA-BRAND WAR NÖTIG!

    Claus Kleber @ClausKleber 9. Sep.
    #MoriaCamp – war dort. Für Doku #Unantastbar. Furchtbar.
    Der Platz, an dem Europa sich wert(e)los zeigt.
    Etwas in mir sagt, was Reporter CK nicht sagen kann:
    +++Vielleicht war dieser Brand nötig.
    Sonst würde weiter nix passieren.
    Nix war nie eine Option. Aber Realität
    Und jetzt?
    https://twitter.com/ClausKleber?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  9. Doch erkann ja mal wirklich auch mal in „die Rohre gucken“ wenigstens bei mir, da bekommt er nämlich kei8nen einzigen Cent und muß sogar noch was drauf zahlen, nämlich die fielen „Erinnerungsbriefe“ die er immer ungelesen und ungeöffnet zurück bekammt.

    Ja da konnte3n auch noch andere aquf die gleiche Idee kommen und alle Post von dieser Quelle zurück schicken. Vielleicht mit den Vermerk, Unbekannt verzogen oder wie ich es einmal gemacht hatte, einfach raufgeschrieben auf den Kovert, „Verstorben“ . Eines Tages war jemand an meiner Tür, der sich „geäusert“ hatte, das man als Verstorben galt, aber wie man sieht, besonders sehr lebendig sei. Ein Glück das dieser Kerl keine Beule am Kopf davon trug, weil ich gleich die Tür „zugeknallt“ hatte. Scheinbar war er rechtzeitig zurück getreten.
    Ob diesen Kleber die Galle überläuft, das würde ich ihm gönnen vielleicht läuft im noch was anderes über.

  10. Wenn ich den sehe, denke ich: igitt! Das der alte Zettelableser und Volkserzieher sein faltiges, moralisch flexibles Gesicht überhaupt öffentlich zeigt! Er sollte sich schämen! Für dessen obszönes Gehalt sitzen Rentner, Mütter mit Kindern, finanziell Arme etc. im Gefängnis! Wie kann so einer ruhig schlafen? Sein Gehalt ist Beute und stammt aus Erpressungen, Einschüchterungen und Zwang gegen die Bevölkerung! Er muss das Geld zurückgeben!

  11. .
    .
    Das Interessiert den widerlichen „Moralisten“ Kleber einen feuchten Scheixxx!
    .
    Deshalb brauchen wr auch noch mehr Millonen illegale Asylanten und ausl. Sozialfälle die nie in die Rentenkasse eingezahlt haben und später fett Sozialleistungen bekommen.
    .
    Hauptsache der deutsche Rentner wühlt im Müll und geht zur Tafel Essen betteln und Milliarden Steuergeld gehen unberechtgt an Asylanten und die Asylindustrie.
    .
    Was für ein Drecks-Merkel-Regime..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Altersvorsorge
    .
    Millionen Bürger betroffen:
    .
    Weniger als 1000 Euro Rente trotz 40 Jahren Arbeit

    .
    In Deutschland erhalten 2,4 Millionen Rentner trotz 40 oder mehr Beitragsjahren eine Rentenzahlung von weniger als 1000 Euro im Monat. Das reicht gerade in teuren Ballungsgebieten kaum zum Leben. Besonders fatal, wenn Betroffene nicht zusätzlich privat vorgesorgt haben. Dabei ist das nicht allzu kompliziert.
    .
    https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/altersarmut-weniger-als-1000-euro-rente-trotz-40-jahren-arbeit-millionen-sind-betroffen_id_12143753.html

  12. ➡ Bitte dringend Screenshot machen!!!

    KLEBER: MORIA-BRAND WAR NÖTIG!

    Claus Kleber @ClausKleber 9. Sep.
    #MoriaCamp – war dort. Für Doku #Unantastbar. Furchtbar.
    Der Platz, an dem Europa sich wert(e)los zeigt.
    Etwas in mir sagt, was Reporter CK nicht sagen kann:
    +++Vielleicht war dieser Brand nötig.
    Sonst würde weiter nix passieren.
    Nix war nie eine Option. Aber Realität
    Und jetzt?
    https://twitter.com/ClausKleber?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  13. Zitat
    ridgleylisp 12. September 2020 at 18:29
    …………….
    Dafür werden arme 600.- Euro Rentner GEZ-geschröpft? ………..
    Ende Zitat

    Nein, werden Sie nicht. Menschen in D. die Grundsicherung oder H IV beziehen können sich von der „Dämokratieabgabe“ befreien lassen.
    Macht es unseren Gegnern nicht so oft so leicht.

    Klar könnte man z. B. Leuten die eine Befreiung bekommen bis auf Widerruf gewähren . „Praktischer“ ist das Ritual der jährlichen Verlängerung. Sonst müsste Klausi hungern. 😉

    Im übrigen schließe ich mich an: Sendeanstalten (mindestens 18 nur Fernsehen) eindampfen auf 3. Zusatzleistungen verschlüsseln oder Dauerwerbesendung mit Filmchen dazwischen.

    Gruß

  14. Maria-Bernhardine 12. September 2020 at 18:45

    ————————————–

    Danke für diese weitere Facette des CK. Also auch noch ein Wichtigtuer.

  15. @ Hans R. Brecher 12. September 2020 at 18:47

    @ Jakobus 12. September 2020 at 18:43

    Bitte dringend Screenshot von Klebers Tweet machen.
    siehe hier:

    Maria-Bernhardine 12. September 2020 at 18:50

  16. den Kleber kann man keine Schuld für sein Verhalten geben, wenn dieser Kerl uns nicht nerven würde, täte es irgendeine eine andere von den Sendeanstalten extra dafür installierte Person,

    es sind die Entscheidungsträger , die Vorstandsmitglieder die Leitung und der Aufsichtsrat der Sendeanstalten die ihm, dem Kleber in diesem Fall , die Möglichkeit geben sich im öffentlichen TV auszutoben

  17. .
    Klüngel zwischen Propaganda-Staatsfernsehen und „Regierung“/Regime
    .
    Steffen Seibert
    die größte Systemhure in diesem Merkel-Regime.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Berlin vertraulich!
    .
    Was Steffen Seibert als neuer Regierungssprecher verdient

    .
    Für Steffen Seibert, ZDF, lohnt es sich, in die Dienste von Angela Merkel, CDU, zu treten. Er hat zunächst mehr Geld und später bessere Aussichten.
    .

    Einige Kollegen des neuen Regierungssprechers reagierten eher mäßig begeistert auf Merkels Entscheidung. Vielleicht spielte da auch ein bisschen Brotneid mit. Als Leiter des Bundespresseamts im Range eines Staatssekretärs verdient Seibert rund 11.500 Euro im Monat, gut 3000 mehr als bisher. Und wenn er den Job erfolgreich stemmt, ist weitere Karriere im ZDF-System garantiert, da darin alle hochrangigen Personalentscheidungen unter massivem Einfluss der Parteien stehen. Garantiert dürfte die CDU einen erfolgreichen Ex-Regierungssprecher mindestens mit dem Posten eines Chefredakteurs belohnen.
    .
    https://www.stern.de/politik/deutschland/berlin-vertraulich–was-steffen-seibert-als-neuer-regierungssprecher-verdient-3535914.html

  18. AfD-Münzemmaier hat den Tweet schon fixiert.
    Gottseidank!
    https://w6i6e5w5.rocketcdn.me/wp-content/uploads/2020/09/09_20_Bericht_Moria_Kleber_Twitter.jpg
    Linke Emotionen beim ZDF
    Die öffentlich-rechtlichen Sender bleiben jedoch bis heute, auch in Betrachtung aller neuen Erkenntnisse und Behördenangaben, ihrer Emotionslinie treu und appellieren weiter völlig parteiisch für eine Unterbringung der Migranten.

    Heute-Journal-Sprecher Claus Kleber befürwortete sogar indirekt den Brand und bezeichnete ihn auf Twitter als „nötig“.
    https://www.sebastian-muenzenmaier.de/der-brand-in-moria-eine-kritische-uebersicht-der-ereignisse

  19. Die Zeit des Redens und Lamentierens ist schon länger vorbei. Anderseits halte ich gar nichts davon, wenn Patrioten unter den Einsatz ihres Lebens den feigen deutschen Schlafschafen die Kohlen aus dem Feuer holen. Den Linksstaat erst einmal zu Grunde gehen lassen, wie damas das 3. Reich erscheint mir nachhaltiger.

  20. Es ist soweit. In Britain geht es dem ÖRR an die Eier! Erst ging es hier in London um Budget Senkungen. Dann kam die Entkriminalisierung = Nichtverfolgung der Nichtzahler bei Beibehaltung des Systems. Jetzt steht das gesamte System „ÖRR“ in Frage.

    Grüße von der Insel aus London Earlsfield. Ich wollte folgendes als OT in irgendeinem Artikel unterbringen. Nun ist PI NEWS mit diesem Thema da. Das ist ja großartig! Zur Einstimmung gibt es bei Tichy einen passenden Artikel. Dort heißt es: „Die britische BBC soll in Zukunft abgespeckt werden und BBC-Journalisten sollen den „Bias“ (Linksdrall) beenden, sagt der neue BBC Direktor Tim Davie. Der BBC Direktor spricht vom Linksdrall, der nun beendet wird. Wir Deutschen können davon nur träumen.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/den-oerr-verkleinern-in-england-geht-das/

    Das muss man sich mal vorstellen. Tim Davie will wohl retten, was nicht mehr zu retten ist. Der Rotfunk BBC (ÖRR wie ARD und ZDF) hier in Britain spricht selbst von Linksdrall, gibt es offen zu, gibt klein bei und ist zahm wie ein Dackel.

    Johnson schrumpft die Systempresse. Er macht es wahr! Ich bin hier in London direkt dran und engagiere mich persönlich und es ist noch weitaus dramatischer. Zunächst ging es Johnson darum, das Budget der BBC drastisch zu senken, Nichtzahler in Ruhe zu lassen. Jetzt werden Forderungen, den Gebührenzwang ganz abzuschaffen, laut. Die BBC müsste sehen, wo sie ihr Geld herbekommt. Aktueller Schritt und Stand: Nun steht das gesamte System der ÖRR in Britain zur Disposition. Ich gebe nun eine kleine Presseschau (Print), übersetzt ins Deutsche. Express, Daily, Sunday u.v.a. sind dabei. Das ist alles offen so über die Theke gegangen. In Deutschland wäre solch eine Presse undenkbar. Los geht es:

    Laut einer Umfrage von Express.co.uk wurde Boris Johnson aufgefordert, die Lizenzgebühr für BBC TV zu entkriminalisieren. Das heißt, die Nichtzahler werden nicht mehr verfolgt. Mehr noch: Julian Knight, Abgeordneter von Solihull, forderte die Entkriminalisierung der jährlichen Abgabe von 157,50 GBP, da er der Ansicht ist, dass die derzeitige Politik veraltet und unfair ist. Als Antwort darauf fragte Express.co.uk seine Leser, ob sie der Meinung seien, dass die Nichtzahlung der TV-Lizenzgebühr gesetzlich durchsetzbar sein sollte. Die überwiegende Mehrheit war der Ansicht, dass dies keine Straftat sein sollte. In der Umfrage, die am 11. September durchgeführt wurde, wurde gefragt: „Meinst du, Boris Johnson sollte die BBC-TV-Lizenzgebühr entkriminalisieren?“

    Von den Befragten befürwortete die überwiegende Mehrheit die Entkriminalisierung der jährlichen Abgabe. 98% Prozent stimmten mit „Ja“, also praktisch für die Abschaffung der Zwangsabgabe. Nur 2% sagten „Nein“, dass heißt, nur 2% wollen alles so lassen. 0,1% entschieden sich für „Weiß nicht“. Die Leser kommentierten, warum sie der Meinung waren, dass die TV-Lizenzgebühr entkriminalisiert werden sollte, und die Abgabe insgesamt abgeschafft werden sollte. Hier ein paar Kommentare, die exakt so abgedruckt wurden. Ich finde sie sehr unterhaltsam:

    Eine Person sagte: „Entkriminalisieren Sie nicht nur die Lizenzgebühr für BBC TV; man sollte die BBC ganz schließen.“

    Ein anderer schrieb: „Natürlich – die Kriminalisierung einer Nichtzahlung einer TV-Lizenz ist völliger Unsinn. Warum dauert das so lange?“

    Der Nächste: „Die Antwort ist offensichtlich und sollte nicht gefragt werden müssen. Die BBC-Lizenzgebühr sollte sofort abgeschafft werden.“

    Weiter: „Ich finde es eine Schande, dass wir derzeit gesetzlich verpflichtet sind, für die BBC zu zahlen, um die Nation mit ihrer stark voreingenommenen Sicht auf die Welt einer linken Gehirnwäsche zu unterziehen.“

    Hier: „Es gibt viele andere Sender, und wenn die Regierung eine Lizenz für notwendig hält und Gesetze schafft, um die Zahlung einer Gebühr zu einer gesetzlichen Anforderung zu machen, warum ist die BBC dann der einzige Empfänger von Zwangsgebühren?“

    Weiter: „Aber Hey, die BBC will nur Geld, um weiterhin voreingenommene Stunden zur Einschläferung des Volkes zu senden, gefolgt von endlosen Wiederholungen.“

    So erschienen: „Die BBC ist nicht als nationaler Sender geeignet.

    Auch hier, keine Zensur: „Nationale Schande, aber kein nationaler Sender.

    Guter Vorschlag: „Die BBC sollte gezwungen werden, ein Abonnementsystem einzuführen, und das sollte optional sein.“

    Und so geht es weiter…und dem ÖRR auf der Insel an den Kragen!

  21. Wer ZDFARD gugt ist selber Schuld. Leider gibt es davon genügend – gutgläugig staatshörige Diederich Heßlings. * Der Untertan ,Heinrich Mann

  22. Was auch immer geschrieben wird aber sie werden uns noch lange erhalten bleiben, die Klebers, Burows, Marionettas & Konsorten, weil es dem Großteil des deutschen Michels völlig egal ist in Leibeigenschaft zu bleiben und sich von der GEZ monatlich 17,50 € vom Konto abbuchen zu lassen ohne aufzumucken.
    Unverständlich dass sich bei der Initiative von Olaf Kretschmann bei https://www.rundfunk-frei.de/ bisher nur 143.883 Unterstützer gefunden haben. Es wäre zumindest der Versuch das unsägliche GEZ-System zu kippen.

    Wo sind die vielen PI-Leser ?

  23. Wann kommt mal eine gute Nachricht? Als Ex-Journalist habe ich bereits vor Jahren begriffen, wie gefährlich der Konsum der ÖR ist. Die „Operative Psychologie“ ist deshalb so erfolgreich, weil sie auf subtiele Art indoktriniert.

  24. A. von Steinberg 12. September 2020 at 18:37
    „ZITAT:
    „Klaus Klebrig, der Eduard von Schnitzler für Wessis …“

    Allerdings möchte ich Eduard von Schnitzler diesen Vergleich nicht zumuten!
    Eduard von Schnitzler war/ist ein vielfältig gebildeter kultivierter Mensch (nicht nur Agitator, sondern privat auch z. B. Musikliebhaber; er spielt u. a. Klavier). Aber dies nur nebenbei. Sein TV-Einsatz war aber (bezogen auf seinen TV-Auftrag) offener und ehrlicher – als das „Theater“ eines Herrn Dr. Klever.
    Schnitzler hat nie verheimlicht, dass er das DDR-Regime propagandistisch voll und kompromisslos unterstützte.

    Bei Schnitzler wusste jeder genau, wo er dran war!“

    Absolut richtig !
    Von Schnitzler blieb bis zum letzten Atemzug, was er war, Kommunist, kein „Wendehals“- damit hat er meinen höchsten Respekt.
    Genau wie sein Widersache Gerhard Löwenthal, genau wie Helmut Kohl- obwohl ich deren Meinung nie teilte.
    Auch wie Erich Honecker.
    Aus dem gleichen Grunde mag ich Ronald Reagen und Donald Trump.

  25. Naja, das nennt man dann wohl Win-Win-Situation.

    Klaus Kleber – von Schnitzler bekommt seine Überzeugungstäterschaft sonnenköniglich vergütet und das ZDF hat einen Propagandisten und Indoktrinator, der seine Arbeit wirklich mit Feuereifer erledigt, weil es ihm Spass macht, Leuten etwas zu oktroyieren.

    In früheren Zeiten wäre Kleber – von Schnitzler ein unterbezahlter Klippschullerer mit Kloppstock gewesen.

    ————————–

    DFens 12. September 2020 at 19:29

    Ich wünsche viel Spass beim geruhsamen schuppen des Fisches.
    :mrgreen:

  26. Einen ununterbrochenen Stundenlohn von 68 Euro sprengt meine Vorstellungskraft. Und das ist auch gut so, weil würde eh nicht hier gezeigt werden, was ich allen Verantwortlichen dafür wünsche.

  27. Herr Kleber ist ein lächerlicher Vogel, der von uns per GEZ bezahlt, seinen erbärmlichen Habitus jeden Abend in deutschen Wohnzimmern zur Schau stellt, Punkt

    Meine Konsequenz daraus:
    Diesen Mist komplett ignorieren.
    Seit ca. vier Jahren läuft bei mir kein GEZ-Funk mehr in Haus, Auto und am Arbeitsplatz.

    Mit Missachtung strafen, dass ist momentan die einzige Chance die wir haben um solchen Flachzangen wie Kleber zu begegnen.
    Aktuell zahle ich auch noch brav meinen GEZ-Ablass.
    Das wird sich aber sehr bald ändern, mir langts ich habe fertig mit diesem Mist.

    Grüße vom lokführer

    wachsam bleiben!

  28. nicht die mama 12. September 2020 at 20:18

    😀

    Zum Fisch: Dafür gibt es Shampoo. (Sory, mir ist nichts besseres eingefallen)

  29. lokführer 12. September 2020 at 21:18

    Herr Kleber ist ein lächerlicher Vogel, der von uns per GEZ bezahlt, seinen erbärmlichen Habitus jeden Abend in deutschen Wohnzimmern zur Schau stellt, Punkt

    Meine Konsequenz daraus:
    Diesen Mist komplett ignorieren.
    Seit ca. vier Jahren läuft bei mir kein GEZ-Funk mehr in Haus, Auto und am Arbeitsplatz.

    Bei mir seit 14 Jahren nicht, aber es geht immer weiter….

  30. Was wird Kleber wohl für eine horrende Pension erhalten ❓

    Rente – MDR-Intendantin hat Anspruch auf knapp 17.200 Euro Monatsrente

    21.9.2016 https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/kuenftige-mdr-chefin-hat-sed-vergangenheit

    Das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks steht seit längerer Zeit in der Kritik. Zu aufgeblasen, zu intransparent, zu viel Einfluss der Parteien – so lauten einige der Vorwürfe. Doch nun könnte ein neuer Aufreger hinzukommen, obwohl sich doch eigentlich eine Funktionärin um Transparenz bemühte.

    Im Interview mit der Bild am Sonntag hat Karola Wille, MDR-Intendantin und derzeit Vorsitzende der ARD, zu ihren Pensionsansprüchen geäußert. ( Karola Wille – Erste ARD-Intendantin legt ihre Pensionsansprüche offen ) Und die können sich sehen lassen. Je länger sie ihren Job mache, desto mehr Rente könne sie als Ruhestandssalär erwarten, erklärte Wille – maximal 75 Prozent ihres letzten Grundgehalts. Da sie derzeit 275.000 Euro im Jahr verdiene, habe sie Anspruch auf eine Rente von 17.187 Euro monatlich.

    *https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/karola-wille/legt-ihre-pensionsansprueche-offen-47869564,view=conversionToLogin.bild.html

    https://www.versicherungsbote.de/id/4845903/Carola-Wille-MDR-Rente/

  31. „Claus Kleber bleibt uns erhalten.“

    Und das ist auch gut so.
    Da sich das ZDF ohne einen „Umsturz“ ohnehin nicht mehr ändern wird, sollte der Vertrag auf unbefristet verlängert werden.
    Das erspart dann immerhin einen Nachfolger (einen Kleber 2.0 wird man im Journalistenbordell binnen 20 Minuten finden) und so dessen Pensionsansprüche.

    Entsprechend hätte ich mir auch mindestens 25 Jahre Bundespräsidentschaft Christian Wulffs erhofft, das wäre billiger gekommen und wie man sieht sind Nachfolger meist noch schlimmer.

  32. Kleber ist doch nur der prominenteste Speichellecker, der seine Haut an den mainstream verhökert hat. In seinem Windschatten folgen Viele, auch die Radiosender. Immer wieder Mut machen engagierte Bürger, welche ihren klaren und gesunden Menschenverstand unter Beweis stellen. Es gibt Menschen, bei denen Verblödung einfach keine Chance hat. Sehr frustrierend für die eifrigen Volkserzieher.
    Beispiel:
    https://afd-kleve.de/2020/09/deutschlandfunk-das-luegenmedium-ein-hoererbrief/

  33. ZU_
    Gabriel Roeff 12. September 2020 at 20:01
    …. Gerhard Löwenthal …..
    ——————————————————-

    Sehr schön, dass Sie Herrn Gerhard Löwenthal erwähnen.
    Er war das Gegenteil von ZdF-Klever.

    Löwenthal leitete ehemals das (später eingestellte) ZdF-Magazin, eine wirklich knallharte primär bürgerlich orientierte ehrliche Sendung ohne Linksdrall.

    Dieses realistische Magazin konnte man sich ansehen und stets gespannt zuhören.

    Man musste nicht alles was Löwenthal moderierte meinungsmäßig teilen, er forderte auch zum Widerspruch heraus – aber er war ein charakterfester, mutiger, hochgebildeter Fachmann, bei dem man wusste, wo man dran war.

    Er war übrigens Jude.

    Wegen seiner Aufrichtigkeit und Direktheit sowie seiner kritischen Haltung zur DDR wurde er von der linken RAF mit Ermoderung bedroht und stand lange Zeit unter Polizeischutz. Er trug zum Selbstschutz stets einen Revolver im Schulterhalfter (ähnlich wie F. J. Strauß – mit dem er recht gut bekannt war).

    Journalisten wie Löwenthal spielten k e i n „TV-Schmieren-Theater“ (wie wir es heutzutage oft vorgesetzt bekommen). Diese Jounalisten-Generation biederte sich politisch bei niemandem an.

  34. Heroen des Staatsfunks, wie der klebrige Claus, müssen uns doch nun wirklich erhalten bleiben! Wir wüssten ja sonst gar nicht mehr, was wir denken sollten! Da sieht man ja mal wieder wozu die „Demokratieabgabe“ (Rundfunkgebühr) wirklich gut ist!

  35. A. von Steinberg 12. September 2020 at 18:37; Vor allem, der schwarze Kanal bestand ja nur aus Westfernsehen, zwar kreativ geschnitten und hinterfotzig kommentiert. Aber die Meldungen selber wurden hier bei uns verbrochen. Ich mochte ihn irgendwie, man sparte sich ne ganze Woche Nachrichten und erfuhr doch, was los war.

    Haremhab 12. September 2020 at 19:06; In China trägt man schon seit Jahrzehnten auch ohne Zwang Maulkorb, schlicht aus dem Grund, weil man sonst bei dem Smog noch viel weniger atmen könnte.
    In manchen Ecken herrscht dort ein Umweltverschmutzung, dagegen war DDR-Bitterfeld oder wie das Chemielabor dort hiess, ein anerkannter Luftkurort. Und China soll Gerüchten zufolge doch minimal grösser wie Deutschland sein, für Indien gilt selbiges. Wir könnten wahrscheinlich mehrere Jahre gar keine Emissionen erzeugen, das würde eins der Länder in spätestens nem Tag aufwiegen. Wieder mal mein Lieblingsbeispiel Ganges, in der Reihe der Wasserverschmutzer lediglich aufm 5 oder so Platz. An einem einzigen Tag fliessen 5 Mio Tonnen an Dreck vom Ganges aus ins Meer. Ich weiss jetzt natürlich nicht, wie hoch da der Plastikanteil ist sagen wir mal 20%, dann wärs ne Mio Tonnen täglich. Im Rhein, immerhin unser grösster Fluss, auch wenn er nur durch Deutschland fliesst aber weder hier entspringt noch mündet fliessen pro Jahr 10 Tonnen Plastik ins Meer. Das Verhältnis kann sich jeder gern selber ausrechnen.

    DFens 12. September 2020 at 19:29; Wobei die BBC wesentlich mehr gute Sendungen macht, wie wir hier in Deutschland kriegen. Eben heute, Night of the proms. Jools holland, Dr. Who, Hitchhikers Guide, die diversen Attenborough Filme und sonstige Dokus, die auch bei uns häufig laufen. Na gut, aber auch so unsägliche Sachen wie Teletubbies. Bob the Builder geht grade noch, aber beide wurden oder werden auch bei uns gezeigt. Ich finde die privaten eh besser, Glücksrad, WWM, the chase sind alles Erfindungen der englischen Privaten, wie auch Countdown, das es mangels Doofheit nie zu uns geschafft hat. Wobei 8 of 10 cats noch besser ist.

  36. Ich weiss gar nicht was manche Leute hier denken …? Als Meinungsmacher steht Herr Kleber natürlich über solchen Dingen …und bunt wohnen …haaha ..werdet einfach ein Kleber und seid nicht so neidisch
    und dann macht es besser -und dann sehen wir mal

  37. @lokführer 12. September 2020 at 21:18

    Ich zahle seit „meine Großmutter ist eine Umweltsau“ nicht mehr. Fernsehen schaue ich schon lange nicht mehr, Radio höre ich auch nicht mehr. Für was also Geld ausgeben für etwas, das man nicht nutzt und von dem man nur beleidigt und belogen wird.
    Ein Gericht hatte geurteilt, dass man mich als Nahtsi beschimpfen kann, weil jemand aus meiner Partei seltsame Ansichten hat. Daher habe ich auch kein Problem, die Lügenpresse als Lügenpresse zu bezeichnen weil es dort jede Menge Schmierfinken gibt.

  38. @ Haremhab 12. September 2020 at 20:09
    „Nach Corona-Test…Mit der Hysterie wird mehr kaputt gemacht als geholfen.“

    im jetzt ausgestrahlten kinder-aufklaerungsprogramm („Ende-R „MIKADO“)
    auf den frequenzen des reichsjugend-lehrsenders „Pinockio Nochtmachk“
    beantwortet gerade der linientreue staatssender-wirologe einer berliner karite
    mit bedacht und auf kindlich-einfache weise kinderfragen zum c-megatrend.

    der name des typs „verstreut-versiffter schwiegersohn“ ist mir entfallen,
    aber man sieht haeufig bei den frauen der talg-runden im ü-65 tv.

  39. Kann man denn ernsthaft erwarten Hr. Kleber würde sagen „50.000 Euro monatlich für eine Sprechpuppe der Bundesregierung, ist das nicht sichtbar übertrieben?“?

  40. @ ridgleylisp
    „Dafür werden arme 600.- Euro Rentner GEZ-geschröpft? Ungeheuerlich!
    GEZ MUSS WEG!“

    Der Zusammenhang zwischen dem Gehalt von Claus Kleber und den armen Rentner ist mir nicht ganz klar, aber bestimmt erklären Sie mir diesen, wenn es denn einen gibt.

    Wer nur 600 Euro Rente erhält, hat auch 40 Jahre lang weniger als die Hälfte des Durchschnittseinkommens verdient. Den die Rentenhöhe hängt nun einmal direkt mit dem Lohn bzw. Gehalt zusammen.

    @Haremhab
    „Wieder voller Lügen. Was ist mit China und Indien.“

    Inwiefern voller Lügen? Die Studie betrachtet den Zeitraum 1850 bis 2015. Seit wann stößt denn China in nennenswertem Umfang Kohlendioxid aus? Doch erst seit vielleicht 25 bis 30 Jahren. Bezogen auf die 1,3 Milliarden Einwohner ist die Menge tatsächlich nicht so groß wie in Europa oder den USA.

    Allerdings erwähnt der Artikel am Ende ja auch, dass China inzwischen seinen Anteil auch überschritten haben dürfte.

  41. KLEBER = SUDEL-EDE
    Gehört zur Clique der bösartigen Meinungs-Macher der linken zwangsbezahlten Staatssender und Merkel- Vasallen Plasberg, Restle, Maischberger, Will, Reschke, Illner (trat noch 1986 in die SED ein!) u.v.a.!

  42. Gehört nicht ganz zum Thema – aber erwähnenswert, weil Leute wie Kleber darüber nicht berichten werden:

    Im Iran wurde am frühen Morgen des 13. September ein bekannter iranischer Sportler, der Ringer Navid Askari, hingerichtet, weil er auf einer Demo gegen das Mullah-Regime festgenommen wurde. Er soll angeblich jemand umgebracht haben.

    Ob nun die Bundesregierung – wie im Fall Navallny – gegen den Iran, mit dem es wirtschaftlich eng zusammenarbeitet, vorgehen wird?
    Und vor allem die Frage an den linken heuchlerischen Präsidenten Steinmeier: Wird er dem iranischen Mullah-Regime erneut zu den unmenschlichen Strafen gegen Kritiker „herzlich gratulieren“?

Comments are closed.