In Köln wird im Kommunalwahlkampf ganz offen zum Mord auf den AfD-Oberbürgermeisterkandidaten Christer Cremer aufgerufen.

Nach dem verstörenden Düsseldorfer Video-Mordaufruf gegen die junge AfD-Politikern Marie-Thérèse Kaiser, der inzwischen den polizeilichen Staatsschutz auf den Plan rief, tauchte nun auch im Kölner Stadtgebiet eine Todesdrohung gegen den AfD-Oberbürgermeisterkandidaten Christer Cremer auf.

Zwischen den Stadtteilen Rondorf und Rodenkirchen hatten linke AfD-Gegner eine Spur der Verwüstung gezogen: Zahlreiche AfD-Plakate lagen zerstört oder beschmiert am Boden, andere wurden direkt an den Laternen verunstaltet. Ein Personenplakat von Christer Cremer wurde mit der Morddrohung „Nazis töten“ versehen.

Eine empörte Joggerin hatte diese linke Hassorgie als erste entdeckt, fotografisch dokumentiert und an den AfD-Landtagsabgeordneten Roger Beckamp übermittelt, der die Bilder auf Facebook veröffentlichte. In den sozialen Medien lösten die Bilder dann innerhalb weniger Stunden heftige Diskussionen und eine weite Verbreitung aus.

Zu diesem neuen Tiefpunkt linksextremer Einschüchterungsversuche im Kommunalwahlkampf erklärt Christer Cremer, der OB-Kandidat und Kreissprecher der AfD Köln:

„Wir sind es inzwischen leider gewohnt, dass unsere Plakate meist schon nach wenigen Tagen abgerissen oder beschädigt werden. Auch auf unsere Infostände und Straßenwahlkämpfer gibt es regelmäßig Angriffe. Viele linke Chaoten fühlen sich von Stichwortgebern aus der etablierten Politik in ihrem Tun regelrecht bestärkt. Das muss aufhören! Wir erwarten daher angesichts der neuerlichen Eskalation eine deutliche Distanzierung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker und den Kölner Rathausparteien von diesen linken Demokratiefeinden. Zudem werden wir natürlich wegen aller in Frage kommenden Tatbestände Strafanzeige erstatten.“

Bei AfD-Infoständen erscheinen regelmäßig – wie hier in Köln-Rodenkirchen am 3.9. – linke „Aktivisten“, um den Zugang für den normalen Bürger zur politischen Alternative zu verhindern.
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Ich finds albern, wenn die Typen eh schon vermummt sind, da auch noch nen weissen Fleck hin zu machen.
    Oder woltet ihr damit ausdrücken, dass dahinter bloss Leere ist?

  2. Ist sicher Kunst oder sonst wie durch „Meinungsfreiheit“ gedeckt. Darüber könnte doch sicher eine rechtgläubige Richterin prima entscheiden.

  3. So kennen wir die „aufrechten Demokraten“ ja schon lange. Die leben alle nach dem Vorbild der „dämogradischn deutschn Räbublik“. Sind eben echte Traditionalisten.
    „Demokratie ist, wenn das Volk gehorsam ist und den Herrschenden und Frauschenden nicht widerspricht und nicht wieder spricht.“

  4. Was mir zu solcher Plakatkunst noch einfällt:
    Kann man nicht so ein Plakat mit einer Video Fälle ausrüsten? Gibt es zur Tier Beobachtung. Und es muß sich bei dieser “ Kunst“ um Tiere handeln.

  5. Nazis töten, dieser Wortlaut findet sich auch
    auf Wahlplakaten von „Die Partei“. Ich habe
    dieses Plakat in Troisdorf gesehen und im
    Billd festgehalten. Wo ist der Verfassungsschutz ?

  6. CCRMP 4. September 2020 at 08:59
    Ihr regt euch darüber auf und genau das wollen die.“
    *****************
    “ Aufregen“ ist schon OK, aber handeln und Spieß umkehren! Betrachter schlußfolgern nicht „arme AfD“, sondern „Aha, vielleicht übertrieben, aber prima, daß das andere für mich erledigen“. Kindergeburtstag ist vorbei!

  7. Bei uns in der Stadt hängen die AFD Plakate schon seit 4 Wochen unbeschädigt.
    Ein kleines Wunder.
    Aber, ich wüsste hier auch nichts von einer linksorientierten Szene.
    Der Direktor unserer örtlichen Gesamtschule ist allerdings sehr engagiert bei den Grünen.
    Da hätte ich eigentlich mehr Indoktrination erwartet, die sich im Zerstören von AFD Wahlplakaten
    wiederspiegelt.
    Ist aber zum Glück nicht so.
    Und in Köln schlägt eben nicht das „Herz der Demokratie“.
    Das gibt es, laut Herrn Steinmeier, anscheinend nur in Berlin.

  8. „Auch auf unsere Infostände und Straßenwahlkämpfer gibt es regelmäßig Angriffe. Viele linke Chaoten fühlen sich von Stichwortgebern aus der etablierten Politik in ihrem Tun regelrecht bestärkt. Das muss aufhören!“
    ****************
    Richtig!
    Die AfD sollte ihr leidensfähiges friedliches Schäfchen Image überdenken und Vorkehrungen treffen gegen zB Info Stand Behinderer. Wenn die mal ein paar saftige Watschn kriegen würden, wird sich das rumsprechen.

  9. ich WETTE

    das wir bis Ende dieses JAhres Bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschlands Städten haben werden

    Danke Doktor Merkel ! Sie haben dieses Land geteilt wie Niemand es für möglich gehalten hat

    Wie Kohl, zu lange im Amt – das ist das Ende des Deutschen Volkes

  10. Die Hauptsache ist doch, daß sich ein Herr Meuthen von „Rechts“ distanziert, um mit CDU oder FDP koalitionsfähig zu sein. Lieber würde ich mich erschießen, als mit diesen Verbrechern ins Bett zu steigen.

  11. Durch Doktor Merkels gezielte Spaltung der Bevölkerung nach SED Schema, durch Zusage der unkontrollierten Zuwanderung von Mördern und Vergewaltigern aus allen shitholes der Welt hat Sie dieses Land in kürzester komplett zerstört

    es drehen nicht nur die shithole Männer durch sondern auch die Frauen, oder war das die Helga Maier-Schulze?

    Mutter soll fünf Kinder getötet haben: Warnzeichen übersehen?

    Berlin/Solingen – Der gewaltsame Tod von fünf Kindern in Solingen deutet nach Ansicht des Kriminalexperten Axel Petermann auf Hilf- und Perspektivlosigkeit der Mutter hin.

  12. Waldorf und Statler 4. September 2020 at 09:17; Wer hätte da was anderes erwartet, In Nürnberg gabs auch mal so nen ähnlichen Fall. Da wurde ein Gemüsehändler kurz vor seinem Ujmzug angebliches Opfer von fremdenfeindlichen Anschlägen, Schaufenster und EIngangsbereich mit Naziparolen beschmiert und ähnliches. Man hörte aber nie wieder was davon, so dass ich davon ausgehe, dass der das selber gemacht hat, damit ihm sein Umzug von der Stadt finaziert wird. Es wär doch völlig hirnrissig, wenn kurz bevor der Typ auszieht noch ein Graffitianschlag verübt wird.

  13. # hhr 4. September 2020 at 09:15

    „Wenn die mal ein paar saftige Watschn kriegen würden, wird sich das rumsprechen.“
    ———————————————————————————————–
    Die einzige Sprache, die diese Brut versteht.

  14. Nazis sind in der Regierung. Und zwar komplette Nazis. Ausser die AfD aber die Mehrheit des Volkes kann das in ihren Fluoridierten Gehirnen nicht mehr kapieren.

  15. .

    AfD-Straßen-Wahlkampf; Info-Stände schützen. Und deren Personal

    .

    1.) Robuste „Gruppe“ (= militär. Begriff = 8-12 Mann) aus örtlichem Boxclub rekrutieren.

    .

  16. Waldorf und Statler
    4. September 2020 at 09:33
    weil eine nicht reicht, Algerier hatte 35 Identitäten

    OT,-….Meldung vom 4.9.2020

    Polizei fasst Mann mit 35 Identitäten
    ++++

    Einer der typischen Vorzeige-Islamisten von Merkel!

    Es wird höchste Zeit, dass ein islamischer Invasor mal wieder zur Wiedergutmachung eine gefundene Geldbörse abgibt!

  17. In Cologne wundert einen nichts mehr. Schön wenn die AfD dort in das Rathaus einziehen kann. Da sie aber nicht die Mehrheit stellen wird, sondern die eher linksgrüne Richtung diese Mehrheit haben dürfte. Als Versuch den Bürger aufzurütteln und das Leben dort in eine dann wieder lebenswerte Stadt zurückzuholen ist die AfD wichtig. Gelingt das wegen des Wählers nicht sind sie immerhin Beobachter des Untergangs ihrer Stadt. Nicht schön.

    Betrachtet man einmal die letzten Meldungen in diesem Land kommt einem das Grauen. Berlin, Duisburg, Köln, Frankfurt sind verlorene Städte und man sollte den Damen und Herren, die da in Köln diese Stoffwand halten eigentlich gratulieren. Sie sind jung, weltoffen, arbeiten vermutlich, zahlen Steuern für die Verwirklichung ihrer Träume, können sich bei Bedarf an den schönsten Stellen Kölns mit Drogen versorgen und bekommen ein thrillendes Gefühl beim abendlichen Spaziergang entlang des Ebert-Platzes. Und in 10..20 Jahren wenn sie älter sind, werden sie auch noch gebraucht um an jeder Strassenecke ihre Rente auf eine freundliche Einladung „Ey, A…“ hin zu verteilen. Was braucht der Mensch mehr ?

  18. „der inzwischen den polizeilichen Staatsschutz auf den Plan rief…“

    Der „Staatsschutz“ ist ein BESONDERS politisch weisungsgebune Abteilung der „Polizei“ der N U R das tut was seine politischen Vorgesetzten ihm sagen / erlauben!

    Das bedeutet das man sich auch diesen NULL verlassen kann was „Rechtsstaatlichkeit“ anbelangt… und das entspricht meiner unmittelbaren Erfahrung mit diesem… nicht aufgrund irgendwelchen Hörensagen…

  19. Wenn ich so an vergangene Wahlkämpfe in Karlsruhe denke, da war die Hälfte der Plakate am nächsten Tag schon zerstört oder gestohlen.

  20. Ich würde dort ein Plakat drüberhängen mit einem großen Pfeil nach unten und dem Text: „Seht her! DAS tun die ECHTEN NAZIS“

  21. Wie würde Demokratie denn funktionieren?

    Wie reagieren denn die Staatsfeinde wenn sie nicht gehört werden?
    Lauter schreien?
    Singen?
    Plärren?
    Wenn man selbst schon Gewalt anwendet muss man sich nicht wundern, wenn der fruchtlose Dialog in Bürgerkrieg ausartet.
    Genau das provozieren die Medien und Politiker gerade.
    Ständig von „Miteienander“ und „Demokratie“ zu reden sind Worthülsen, wenn man die „Anderen“ nicht beachtet.
    Die Charaktere sterben scheint`s nie aus; die bei Hitler, Stalin, Mao…. mit marschierten und die „gute Sache“ unterstützten.

  22. Den „geistigen“ Nährboden bereiten CDU/SPD/LINKE/GRÜNE/ARD/ZDF/Süddeutsche Zeitung/Reschke/Restle Georg/Klaus Kleber/ und wie sie alle heißen.
    Alle haben massive Schuld auf sich geladen.

    Wehe man wird ihrer eines Tages habhaft.

  23. Ausgerechnet Christer Cremer ist ein bedachter Mann, gemäßigt und sehr darum bemüht, dass keine extremen Leute in die Kölner AfD kommen. Habe ihn mal kennengelernt. Ein lockerer Typ. Ihn als Nazi zu bezeichnen, ist völlig absurd.

    „Die Partei“ ist eine linke Satirepartei, die jedoch wirklich antritt, wirklich gewählt wird und wirklich unsere Steuerkohle abgreift. Sie plakatieren mit dem Slogan „Nazis töten“. Sie plakatieren auch mit „Kastrationspflicht für Nazis“ oder „Hier könnte ein Nazi hängen“. Natürlich meinen sie mit „Nazi“ den politischen Gegner, alle, die ihnen nicht passen und nicht nur echte Nationalsozialisten. Trotzdem behaupten sie auf Nachfrage, „Nazis töten“ wäre als Feststellung gemeint und nicht als Aufruf. Nazis töten ja tatsächlich und haben getötet. „Kastrationspflicht für Nazis“ oder „Hier könnte ein Nazi hängen“ ist da natürlich weniger doppeldeutig.
    Doch oben auf das Plakat der AfD mit Herrn Christer Cremer wurde „Nazis töten!“ mit Ausrufezeichen geschrieben. Das ist nicht nur eine widerwärtige Diffamierung, das ist ein klarer Mordaufruf.
    Da hört jeder Spass dann auf.

  24. „Miteinander diskutieren, das ist Demokratie. Brüllen und beleidigen ist es nicht.“
    Vielleicht sollte Spahn einmal eine Grundsatzrede in Kölle halten

  25. Ich würde die völlig zerstörten und beschmierten AfD Plakate genau so bis zur Wahl hängen lassen. Ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Parteienlandschaft und würde den ein oder anderen Autofahrer vielleicht doch zum nachdenken bewegen. Großen Respekt übrigens für jene, welche den Mut aufbringen und sich außerhalb der Tastatur für die AfD einsetzen.

  26. Das „Wahlplakat“ von Marie Thérese Kaiser ist dumm, geschmacklos und beschämend! Wer hat diese „Politikerin“ beraten?
    Was der „Mann“ mit seinem Messer und seine im Hintergrund grenzdebil kichernde Freundin machen (eine Frau freut sich wenn ein Mann eine andere Frau „absticht“! Krank!), ist noch dümmer, noch geschmackloser und noch beschämender – und es ist strafbar! Wie blöd kann man sein seine Straftaten auf Video ins Netz zu stellen? Oder ging der Täter davon aus, dass man in Deutschland 2020 für sowas inzwischen auch vor Gericht vom Richter Applaus kriegt? Ich hoffe der Täter und die Mittäterin bekommen ihre gerechte Strafe bzw. einen Richter, der sich seine Objektivität und Neutralität noch nicht hat abschmeicheln oder hat abdrohen lassen! Sachbeschädigung, Volksverhetzung, Aufruf zum Mord? Da könnte schon ein Weilchen hinter Gittern zusammenkommen für die Spaßmacher! Da trifft der junge Deutsche dann auf Männer, die ihre Messer nicht nur in Pappe gerammt haben. Viel Spaß beim duschen auch mit den Herren!
    Ist das Video nicht ein weiterer Beleg für die abgrundtiefe pathologische Dummheit der „Deutschland-verrecke!, Deutschland du mieses Stück Scheiße“, Volkstod-jetzt!“- Jugend? Identitätslose Selbsthasser, die das faschistische deutsche Schulknastsystem nach 9-13 Jahren Gehirnwäsche ausgerotzt hat, die Toleranz, Menschlichkeit und Duldsamkeit, ja Kadavergehorsam von allen für alles und jeden fordern (etwa für Drogendealer, Frauenmörder und „Kinderfreunde“), aber nazimäßig zu Mord gegen inzwischen sehr viele andersdenkende Menschen und immer mehr werdende Menschen mit sardonischer Lust aufrufen, die einem Himmler, Mengele und Göth an Bösartigkeit nicht nachstehen? Leider haben diese linken antidemokratischen Brandsätze-in-Kinderbetten-werfende Kriminellen von ihren beschnittenen Freunden nicht die Gastlichkeit, sondern deren schlechteste Eigenschaften: Mordlust und Messerstechen gelernt und übernnommen! „Von einander Lernen“ und „Menschenliebe für alle“ hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt!
    Namen merken, Namen rauskriegen, zur Verantwortung ziehen, alles öffentlich machen!

  27. Ich halte von Wahlplaketen gar nichts, das beeinflusst meines Erachtens weder einen potenziellen Wähler noch hat es auch nur irgendeine sinnvolle Eigenschaft. Das Geld sollte man viel lieber in Social Media-Kampagnen stecken, digital kann nichts sichtbar kaputt gemacht werden und man ist auch mit den Wählern im Dialog. Aber scheinbar gibt es finanzielle Mittel, die man dafür auszugeben bereit ist, obwohl die Problematik nicht neu ist.

    Zu den Info-Ständen: Hier verstehe ich auch nicht, warum da ein paar Leute alleine diesen Stand aufbauen, schützen und sich in die Enge treiben lassen müssen. Auch hier gilt: Entweder richtig (groß) mit entsprechend Personal oder gar nicht. Einfach unverständlich, dass man sich 2020 noch der gleichen Mittel bedient wie zum Beispiel in den 70ern. Die AfD wird nicht gewählt, weil sie Bonbons verteilt, sondern weil sie als Opposition auftritt.

  28. Im Klartext bedeutet dieser Mordaufruf:
    Jeder, der nicht rot-grün wählt, gehört in den Gulag
    #RedHolocaust100Mio


    Siehe Nicole Diekmann (ZDF): „Nazi ist jeder, der nicht die Grünen wählt“

  29. Auf1000 4. September 2020 at 11:14
    Ich halte von Wahlplaketen gar nichts …

    Die Aussage von Auf1000 sollte konstruktiv umgesetzt werden und alternative und kreative Wege ausprobiert werden.

    Etwas allgemeiner gefragt:
    welche anderen Werbe- und Informationsmöglichkeiten gibt es?

    Ziele
    + mit vertretbarem Aufwand
    + viel erreichen
    + wenig Angriffsfläche für die Linksterroristen bieten
    + …

    Es sollte auf den Stärken der AfD aufgebaut werden:
    + Realitätsbezug und gesunder Menschenverstand statt (linksextremer) ideologischer GEZirnwäsche
    + Faire Diskussion und Argumente statt Kantholz, anonymen Anschläge aus dem Hinterhalt und Gulag
    + Klare Fragen stellen über Einwanderung, Islam, politische Ziele, …
    + Fakten statt Framing
    + …

  30. 15.August 4. September 2020 at 10:44

    „Miteinander diskutieren, das ist Demokratie. Brüllen und beleidigen ist es nicht.“

    Wer regelmäßig die Parlamentsdebatten und die Redebeiträge der AfD verfolgt, erlebt da während der AfD-Reden nur eins: Ein infantiles Gepöbele, Gebrülle, Gekreische und Beleidigungen von CDUCSUSPDLINKEGRÜNE im Bundestag, angeblich dem neuerdings herbeigeschwallten „Herz der Demokratie“, das nur einen Schluß nahelegt: Für die Blockparteien ist das Niederpöbeln des einzigen verbliebenen politischen Gegners – und damit das Niederpöbeln vieler Bürger – „Demokratie“.

    Damit haben sie dem Wort „Demokratie“ eine völlig neue Bedeutung verpaßt. Das kennt man von allen totalitären Systemen (Kommunismus bis Islam): Sie nutzen bewußt die gleichen Worte (z.B. „Demokratie“, „Freiheit“, „Meinungsvielfalt“), aber diese haben eine komplett andere Bedeutung/sind vollkommen anders definiert. Wer das nicht weiß, läßt sich leicht hinter die Fichte führen.

  31. Pilantra 4. September 2020 at 11:42

    Ein 100% ANTIFA-Jünger, der verdächtigt wird, einen Anhänger von Donald Trump in Portland getötet zu haben, wurde während einer Schießerei mit US-Marschalls getötet. Der 48-jährige Michael Forest Reinoehl wurde erschossen, nachdem er bei seiner Festnahme mit einem „Sturmgewehr“ das Feuer auf Polizisten eröffnet hatte.
    https://www.the-sun.com/news/1419603/antifa-protester-michael-reinoehl-killed-shooting-patriot/

    Es gibt sie noch, die guten Nachrichten. Hier ist der Mord der Antifa auf Video (eingebettet):

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/in-portland-feiert-die-antifa-einen-politischen-mord/

  32. Pilantra 4. September 2020 at 11:42
    Ein 100% ANTIFA-Jünger, der verdächtigt wird, einen Anhänger von Donald Trump in Portland getötet zu haben, wurde während einer Schießerei mit US-Marschalls getötet.
    Der 48-jährige Michael Forest Reinoehl wurde erschossen, nachdem er bei seiner Festnahme mit einem „Sturmgewehr“ das Feuer auf Polizisten eröffnet hatte.
    https://www.the-sun.com/news/1419603/antifa-protester-michael-reinoehl-killed-shooting-patriot/
    —————————–

    Dieser üble Typ verdiente voll und ganz was ihm da zugestoßen ist – völlig ANTIFA-vergiftet!

  33. Bierologe 4. September 2020 at 09:39
    # hhr 4. September 2020 at 09:15

    „Wenn die mal ein paar saftige Watschn kriegen würden, wird sich das rumsprechen.“
    ———————————————————————————————–
    Die einzige Sprache, die diese Brut versteht.
    ———————————-

    Genau! 100%ige Härte ist das einzige was die verstehen. Das ist wie bei Moslems.

  34. Dunkelsachse 4. September 2020 at 09:28

    Meuthen distanziert sich nicht von „Rechts“, sondern von Extremisten und Verrückten, die der Partei schaden. Richtig so.

  35. Hat sich ein Kommunalpolitiker*in distanziert? Ich bin der festen Überzeugung nein, im Gegenteil reiben sie sich die Hände. Und allein der Innenminister ist schon eine Zumutung, dieser kommt aus den Schlagzeilen in raus. Kimminalität aller Sparten von Kindesmissbrauch bis Clankriminalität treiben ihn vorsichher. Außerdem zeigt doch wie die Mehrheit verblödet ist spätestens nach der OB Wahl..

  36. @ uli12us 4. September 2020 at 08:48

    Der weiße Fleck soll wohl bedeuten, dass dort, wo beim Menschen wichtige Bereich des Gehirns liegen, sich bei diesen linksversifften AfD-Hetzer lediglich Luft befindet…

  37. Vor Gericht werden sie sagen, sie meinen „Nazis (tun) töten“.
    Und damit kommen die auch durch.

  38. Auch ARTE tv ist auf Merkel kurs.
    Heute nacht gab es dort eine diskussion, alles prima gelaufen mit die fluchtlinge in Deutscheland, nul probleme.
    Erst dachte ich das ist satire, nein , die meinten es serios !

  39. AbgehtesmitRiesenschritten 4. September 2020 at 10:04
    . Als Versuch den Bürger aufzurütteln und das Leben dort in eine dann wieder lebenswerte Stadt zurückzuholen ist die AfD wichtig. Gelingt das wegen des Wählers nicht sind sie immerhin Beobachter des Untergangs ihrer Stadt. Nicht schön.“
    *********************
    Die typische Reaktion der“ schweigende “ Mehrheit:

    man kann da eh nix machen

    Die “ anderen“ sind auch nicht besser

    es wird schon nicht so schlimm kommen

    ach, ich kümmere mich nicht um Politik

    die Hauptsache ich mache fette Kohle, mit der ich mich dann aus dem Staub machen/ in Rente gehen kann
    und
    (ganz schlimm) : dann marschier ich da halt undercover mit, bis s. o.

  40. Die lokalen Blockwart*innen_ix „Anti“Faschisten*in_ix

    – entscheiden das Gesetz, was „Nazi“ ist (Legislative)
    Vermutlich die Richtung von Nicole Diekmann (ZDF): „Nazi ist jeder, der nicht die Grünen wählt“

    – sie erheben sich zu Richter (Judikative), sprechen das Urteil: Todesstrafe (sonst sprechen sich die Linken ja eher gegen die Todesstrafe aus, aber der Gulag (RedHolocaust100Mio) ist davon anscheinend ausgenommen.

    – Sie rufen die Allgemeinheit zur Durchsetzung ihres „Gerichtsurteiles“ auf (Exekutive, Exekution).

    Die Saskia Esken (SPD), findet es gut, was die Jugendorganisation ihrer Partei macht (twitter „58 und Antifa. Selbstverständlich“).

    Ich finde es zutiefst wdrlich:
    – diktatorisch
    – anti-demokratisch
    – Null Toleranz
    – Hass
    – linksextreme Gehirnwäsche
    – Selbstjustiz
    – Gulag
    – anmaßend
    – kriminell
    – Meinungsterror
    – …

  41. Folgendes sind wesentliche Fragen, die bei PI und öffentlich diskutiert werden müssen:
    Wer ist „Nazi“?
    Alle, die nicht Grün wählen [Nicole Diekmann (ZDF)] …?
    Bisher hat Diekmann die Aussage als Satire verkauft, aber nicht konkret auf die Frage geantwortet: wer ist ein Nazi.
    Alle, die nach politischen Zielen und Nutzen / Schaden / Kosten der Asyl-Einwanderung fragen…?
    Alle, die sagen: Hilfe vor Ort ist effektiver …?
    Alle, die sagen: Wer halb Kalkutta …?
    Alle, die sagen: Mohammed war ein Islamist… ?
    Alle, die sagen: das islamische Kopftuch ist ein Bekenntnis für Dschihad und Scharia …?

    Also offensichtlich wird hier der Begriff „Nazi“ übelst missbraucht und politisch Andersdenkende damit DISKRIMINIERT.

    Wer bestimmt die Definition?
    Sicherlich nicht der lokale Blockwart von den „Anti“Faschisten.
    Für mich ist das eigentliche Problem bei „Nazi“: ideologischer millionenfacher Massenmord (Holocaust) und Angriffskriege.
    Entsprechend dieser Definition wären die Massenmord
    an „Ungläubigen“ (MohammedHolocaust270Mio) und
    an „Wohlhabenden“ (RedHolocaust)
    auch „Nazi“.
    Der Begriff (im negativen Sinne) ist auch falsch gewählt
    weder „National“ noch „Sozialistisch“ ist per se schlecht (solange nicht extrem). Das Problem ist der ideologische Massenmord und das sollte auch im Begriff enthalten sein. Ich verwende dafür „Holocaust“, mir ist schon klar, dass ich den Begriff dafür etwas verallgemeinere).

    Was soll mit Nazis geschehen?
    Und was ist mit den anderen Ideologien, die mit Rassismus, Hass, Massenmord, Faschismus etc. zu tun haben (RedHolocaust100Mio, MohammedHolocaust270Mio).
    Töten sicherlich nicht.
    Versuch, die Leute aus ihrer Gehirnwäsche zu befreien ist möglich, aber häufig nur mäßiger Erfolg.
    Nach Möglichkeit nicht ins Land lassen oder raus schicken („Nazi“ raus!) ist sicherlich eine pragmatische Lösung.

    Ich bin für Gleichbehandlung all dieser Faschismen.

  42. Mordaufruf: „Nazis töten“

    Für mich sind alle die jenigen „Nazis“, die aus ideologischen Gründen einen Genozid für legitim halten. Dazu gehören

    – MohammedHolocaust270Mio (Harbis (Andersglaubende) haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben, siehe wiki/Kafir)

    – RedHolocaust100Mio (Wohlhabende und Andersdenkende haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben)

    – AdolfHolocaust6Mio (Juden, Zigeuner, … Andersdenkende haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben)

    Also entsprechend dem obigen Mordaufruf sollen alle getötet werden, die einer dieser Ideologien folgt ?!

    Die AfD ist eine Partei Mitte-rechts (ähnlich CDU vor 40 Jahren).
    Die gehören nicht dazu.
    Die paar Neo-Nazis in Deutschland sind schnell erledigt.
    Also wenden wir uns dem Rest zu …

    :mrgreen:


    Nein, ich selbst distanziere mich von Mordaufrufen.
    Ich habe mich nur hineingedacht, was obiger Mordaufruf bedeutet und impliziert.

  43. hhr 4. September 2020 at 08:57
    Was mir zu solcher Plakatkunst noch einfällt:
    Kann man nicht so ein Plakat mit einer Video Falle ausrüsten? Gibt es zur Tier Beobachtung. Und es muß sich bei dieser “ Kunst“ um Tiere handeln.

    ….die Mühe brauchst Du Dir nicht zu machen, denn 1.; werden die Dinger von den Chaoten entdeckt, sind sie in der Regel weg oder zerdeppert. 2.: sind diese links/grün verstrahlten Vollpfosten bei ihren Heldentaten meist vermummt, so das man sie eh äußerst selten identifizieren kann. Diese Erfahrungen beruhen auf der in etwa gleichen Klientel an vom ökosozialistischen Zeitgeist beseelten ideologischen Moralmonopolisten von Pseudo Natur und Tierschützern, die des Nachts durch die Reviere geistern und sich an Jagdeinrichtungen wie Hochsitzen, Leitern vergreifen, diese mutwillig umwerfen, zerstören,
    anzünden oder gar nur ansägen u. so manipulieren, das sie für den unwissenden jagenden Benutzer zur Lebensgefahr werden können. Die meisten werden nie identifiziert, allerhöchstens diejenigen dieser Hohlbirnen die sich auf frischer Tat ertappen lassen….
    Wahlplakate zu sabotieren ist so alt wie der plagatierte Wahlkampf selbst….daran wird sich nichts ändern, Mordaufruf im Wahlkampf erinnert dann doch eher an finsterste Zeiten im letzten Jahrhundert.

  44. T.Acheles 4. September 2020 at 14:48
    Mordaufruf: „Nazis töten“

    Oder ist gemeint:
    Adolf-Nazis sind böse, also töten!

    Links-Nazis sind gut! Davon brauchen wir mehr!

    Mohammed-Nazis sind gut! Davon brauchen wir mehr! Alle rein!

    Sind manche gleicher?
    :mrgreen:

  45. Mir ist bewußt, dass die AfD keinen breiten, Mitglieder-basierten Sicherheitsdienst möchte, der dann nur wieder zu permanenten Nazivergleichen missbraucht wird. Aber angesichts von zunehmenden Morddrohungen der regierungsfinanzierten Rotfront-Aktivisten, die schon die Polizei mit ständigen Mordversuchen malträtieren und in historischer Nachfolge zu Vereinigungen aus der Zeit zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg stehen , wird wohl keine andere Möglichkeit bleiben.

  46. @hhr 4. September 2020 at 13:56 :

    Wenn das auf mich gemünzt war liegen Sie falsch. Ich gehe regelmäßig mit Zukunft Heimat in Cottbus. Bei passender Gelegenheit, wegen der Entfernung, auch mit PEGIDA.

    Aber ja, warum sollte ich mich für eine Bevölkerung im Westen einsetzen ? Da sehe ich keinerlei Chancen das durch den Weg der Demonstrationen noch irgendwas zu retten ist. Unsere Verwandten wohnen alle im Westen, Ruhrgebiet, Hamburg. Selbst bei denen dringen wir nicht durch. Warum also soll ich mich für solche Mitbürger einsetzen ? Die Älteren darunter spüren wohl das ihre Kinder und Enkelkinder schlimmen Zeiten entgegengehen. Das führt aber nicht zu einem Umdenken. Man wählt weiter die Altparteien und bezichtigt uns der Verschwörungstheorie, als Nazi, als Fake-News-Verbreiter, selbst die Älteren. Was also soll diese Mitbürger aufrütteln ? Ich sehe nur eine Lösung : dann wenn sie gegen die Wand gefahren sind. Aber noch nicht mal dann bin ich mir sicher ob sie nicht auf der Leimspur der gleichen Volksvertreter weiter laufen. Von daher ist meine Meinung auch nicht eine aus dem Sofa. Meine Meinung ist verknüpft mit dem Wunsch das solche Mitbürger (die schweigende, den MSM und Politik hinterhechelnden, Mehrheit) genau das bekommen was sie sich wünschen. Geliefert wie bestellt !

  47. Zum Schutze der Demokratie sollte der Verfassungsschutz AFD Wahlplakate rund um die Uhr bewachen.

  48. das ist eben im Kalifat NRW so. Den Hetzern vom Widerlichen Rundfunk wird es gefallen. Ihre Saat ist auf fruchtbaren Boden gefallen.

  49. @Mantis 13:42

    Käßmann ist bekantlich nicht vom heiligen Geist beseelt, sondern vom Geist in der Flasche.

  50. Wo bleibt der Aufschrei vom hosenscheisser Meuthen ? Ach so .. er ist ja inzwischen dabei die AfD zu demontieren . Wie ist es nur möglich , solch einen Blindgänger zum Vorsitzenden zu machen ?

  51. @ Joppop 4. September 2020 at 13:25
    Auch ARTE tv ist auf Merkel kurs. …
    ———————-
    Was hatten Sie denn gedacht? Welcher Sender ist denn nicht Knecht der Regierung. Ich wundere mich …

  52. Mordaufruf, Verleumdung und Missbrauch von „Nazi“ ist ein Angriff auf unsere Demokratie!

    Was sagen die anderen Parteien und Armlänge-Reker zu diesem Angriff auf die Demokratie?
    Schweigen bedeutet Solidarität mit den Meinungsterroristen,
    vermutlich klammheimliche Freude über diesen linksextremen, Undemokratischen und INtolleranten Meinungsterror auf unsere Demokratie.

    Wenn die anderen Parteien Courage hätten (Konjunktiv),
    würden sie sich nach diesem Meinungsterror auf die Seite von Demokratie und fairen Umgang stellen mit:
    Je suis AfD!
    Und die Kosten für neue Plakate umgehend übernehmen.

  53. Ich glaube nicht, Genossin Merkel, Lügenpresse und Antifa, dass es dieses Land war, in welches wir Wendebürger von 1989 eintreten wollten. Ich weiß aber, wer heute die wahren Feinde unserer Demokratie sind.

    Die Feinde der Demokratie fand ich weder am Samstag in Berlin noch am Montag bei PEGIDA. Nicht Rechts oder Links sind die Feinde. Der Erzfeind unserer Demokratie ist die Nomenklatura: die Korruptive des Staates, die Partei-Lakaien, die Merkelmedien und deren halbstaatliche Schlägermafia Antifa.

    Merkel und ihre Bande haben vorsätzlich 1989 verraten. Oh, wir können warten, doch verzeihen niemals!

  54. Ja, darf man das? Was ist, wenn ich auf Plakate von RotgrünbuntCDU einsteche? Weist mit die Geheimpolizei dann nur einen zivilcouragierten Schabernack nach, oder gibt das eine Fußfessel-Hubschrauberflug in den Kerker des Bundesfeste?

Comments are closed.