Was die aktuellen Ereignisse in Moria betrifft, nämlich das neue alte Flüchtlingsproblem, muss die AfD und ihre beiden Vorsitzenden Meuthen (l.) und Chrupalla an ihrem Anspruch gemessen werden, die einzige alternative politische Kraft zu dem Umvolkungskartell in Deutschland zu sein.

Von ROBERT ANDERS | Die Alternative für Deutschland war und ist in der epochalen Virus-Krise keine Alternative für diejenigen, die sich nicht ohne Widerstand in die Volksgemeinschaft der Maskierten und Entrechteten einreihen wollen. Das muss nüchtern festgestellt werden, ist aber kein Vorwurf. Denn auf dieses Problem war die AfD in keiner Weise vorbereitet.

Und ihre zudem noch zerstrittene Führung war und ist zu schwach, um in Sachen „Corona“ entscheidende Akzente setzen zu können. Was allerdings die aktuellen Ereignisse in Griechenland betrifft, nämlich das neue alte Flüchtlingsproblem, muss die AfD an ihrem Anspruch gemessen werden, die einzige alternative politische Kraft zu dem Umvolkungskartell in Deutschland zu sein.

Was macht diese Kraft also in dieser Situation? Sie hält zwar beherzte Reden im Bundestag und bei Gelegenheit auch in den Länderparlamenten sowie in kommunalen Volksvertretungen. Dagegen ist überhaupt nichts zu sagen, zumal wenn diese Reden gut und angemessen scharf sind. Wer will, kann sich daran erfreuen und das gute Gefühl genießen, die Übersiedlung von Brandstiftern aus Moria ins Sozialparadies werde wenigstens nicht ganz ohne Protest hingenommen.

Aber reicht das? Die sogenannten „Querdenker“ und andere Gruppen machen im Corona-Widerstand vor, dass es nicht parlamentarischer Protest ist, der die herrschenden Kreise des politisch-medialen Komplexes gehörig aufscheucht und auch verunsichert: Es sind Massenproteste auf den Straßen – also außerparlamentarische Aktionen!

Es ist unrealistisch, der AfD vorzuwerfen, solche Massenproteste nicht auf die Beine zu stellen. Das kann sie nicht, schon gar nicht in ihrer jetzigen Verfassung. Sie hat dazu auch nicht die soziale Verankerung in den Bevölkerungskreisen, die am meisten und negativsten von den Folgen dieser fortwährenden Umvolkung betroffen sind.

Was der Partei jedoch vorzuwerfen ist: Sie orientiert ihre politische Praxis viel zu einseitig auf einen längst erschöpften und weitgehend entleerten Parlamentarismus, der vom gegnerischen Parteienkartell bedenkenlos heruntergewirtschaftet worden ist. So wie viele in der AfD immer noch die Sehnsucht nach der besten CDU/CSU  aller Zeiten umtreibt, so viele klammern sich in ihr auch an die Illusion, mit Reden und Initiativen in den Parlamenten tatsächlich etwas oder gar Entscheidendes verändern zum können.

Dass es in der AfD Kräfte gibt, denen die Bedeutung außerparlamentarischer Aktionen und Mobilisierung wichtig und bewusst ist, soll keinesfalls bestritten werden. Insgesamt aber ist das nicht die vorrangige Tendenz in einer Partei, deren Existenz sich immer mehr darin zu erschöpfen scheint, inhaltsschwache Machtkämpfe zu führen oder sich im Gerangel um aussichtsreiche Listenplätze für lukrative Mandate zu fetzen.

In dieser Atmosphäre autistischer Selbstbezogenheit werden Ereignisse wie jetzt in Moria zwar rhetorisch genutzt, aber politisch vergeigt. Denn es gibt in der AfD, insbesondere ihren westlichen Verbänden, keine Kultur der Nutzung außerparlamentarischer Mobilisierung. Gäbe es diese, würde es zwar im konkreten Fall von Moria auch noch keine großen Straßenaktionen geben. Doch wäre der Geist in der selbstbeanspruchten Alternative für Deutschland ein anderer, ein besserer.

Es muss leider vermutet werden, dass die Existenz der einseitig parlamentarisch fixierten AfD sogar ein Hemmschuh für den notwendigen außerparlamentarischen Protest gegen die asozialen Kräfte ist, die nun am liebsten wieder viele tausende Sozialasylanten in die bereitwilligen Arme der Sozialindustrie treiben würden. So lange diese grundsätzliche Schwäche der Partei existiert, wird die Wehrlosigkeit gegen das vielfältige Kartell der Umvolker anhalten. Oder aber der Widerstand gegen diese verhängnisvolle Entwicklung wird sich eines Tages ganz andere Wege und Formen suchen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

147 KOMMENTARE

  1. Die AFD ist die AFD, und keine billige Kopie der alten CDU/CSU, als diese beiden Parteien noch wählbar waren. Oder will man die gleichen Fehler machen wie die CDU/CSU und massenweise Wählerstimmen verlieren?

  2. „Dagegen ist überhaupt nichts zu sagen, zumal wenn diese Reden gut und angemessen scharf sind.“

    kann es sein, dass diese Reden außer den AfD-mitglieder niemanden interessieren?

  3. Ich wünsche mir als neues AfD-Führungsduo Weidel und Höcke. Das sind zwei der wenigen AfD-Spitzenpolitiker, von denen man in den letzten Tagen und Wochen vernünftige Aussagen und Engagement vernommen hat.
    Der Rest ist offenbar ausschließlich mit sich selbst beschäftigt. Auch die Performance im NRW-Kommunalwahlkampf ist mit wenigen Ausnahmen absolut unterirdisch. Hier in Dortmund hängen nicht einmal Plakate. Es wird morgen eine Katastrophe geben.

  4. Irgendwo war zu lesen, dass jährlich immer noch 75.000 Eindringlinge zu uns kommen.

    Folgender ernst gemeinter Vorschlag: wir nehmen alle 12.000 Morianer.

    Und danach ist endgültig Schluss mit Asyl. Ende. Aus. Basta.

  5. M. E. fehlt der AfD eine Strategie, wie sie wirksam die Medien für sich Gewinnen kann, ohne die Zielrichtung zu vernachlässigen!

  6. Grundsätzlich stimme ich dem Artikel zu.

    Ich vermisse aber – wie so oft – konkrete Ideen, was die AfD denn nun machen soll.

    Denn du kriegst im Jahr 2020 unter AfD Flagge kaum Leute auf die Strasse, die sich dem linksextremen und medialen Terror aussetzen wollen.
    Das ist weniger die Schwäche der AfD als die Feigheit und Bequemlichkeit des Bürgertums und die Stärke der staatsfinanzierten und staatsorganisierten Kräfte.

    Man kann natürlich einfach aus Trotz demonstrieren, so wie Pegida. Aber was hat das denn in den letzten Jahren konkret politisch gebracht?
    Es wurde ja hier schon oft geschrieben, es geht der Masse einfach immer noch zu gut, als dass die Leute in ausreichender Zahl auf die Strasse gehen würden. Ausser natürlich für Dinge, die dem Linkssstaat passen, wie FFF, BLM oder Refugees welcome.

  7. Ein sehr ambivalente Artikel. Einerseits eine treffende Analyse der Tatsache, dass sich die Opposition nur auf das Parlament fokussiert. Das fällt mittlerweile nun wirklich jedem auf.
    Andererseits nimmt man die Partei immer wieder in Schutz, da sie ja angeblich nicht in der Verfassung sei, einen ausserparlamtharischen Kampf aufzunehmen.
    Wieso denn das!?
    Nach so vielen Jahren, so grossen Netzwerken und mit (relativ) guter Finanzierung?
    Jeder Popel kann aktuell via Sozialnetzwerke mehr auf die Beine stellen als diese bundesweit vertretene Partei.
    Also ich habe diesbezüglich alle Illustrationen verloren.
    Die werden es wohl leider Gottes nicht sein…

  8. Meuthen und die AfD hin oder her.
    Grundsätzlich muss man hier anmerken, dass es gegen den erpresserischen Moralterrorismus so gut wie kein Ankommen gibt. Es wird sich auf immer weiter hergeholte Argumente berufen um sich als angeblicher Verfolgter immer überdimensioniertere Schutzansprüche zu konstituieren.

  9. Ganz einfach: Es gibt inzwischen die Gruppierung „Loyale Alternative“ LAfD, die sich um die originalen Anliegen und Erwartungen kümmern wird. Sie ist im Aufbau.

  10. Man sollte vielleicht das aufgreifen, was QUERDENKEN richtig gemacht hat.
    Breitere Bündnisse suchen. Mit anderen zusammen auf die Strasse gehen. Türöffner finden, um breitere Schichten anzusprechen und mehr Leute zu mobilisieren.

    Nur so ein Gedanke.

  11. Sehr gute Fragestellung.

    Könnte man den hochintelligenten Wolf Curio klonen, könnte man mit diesem bissigen Führungskader die verängstigten Schafe in Deutschland in den sicheren Stall treiben.

  12. Nun fordert gar die CSU, illegale „Flüchtlinge“ aus Griechenland in Bayern aufzunehmen. Das müsste eigentlich scharenweise Wähler zur AfD treiben. Tut es aber nicht…

  13. Matrixx12 12. September 2020 at 15:47
    Nun fordert gar die CSU, illegale „Flüchtlinge“ aus Griechenland in Bayern aufzunehmen. Das müsste eigentlich scharenweise Wähler zur AfD treiben. Tut es aber nicht…

    Solange Meuthen, in der AfD ist, auf keinen Fall.

  14. @eule54
    Die einzige weiterführende Strategie kann nur sein, das Meinungs-Monopol von ARD und ZDF zu brechen. Große Teile des Volkes, Verzeihung: der Bevölkerung, werden von den dort verbreiteten (oder eben nicht verbreiteten) Nachrichten und Kommentaren hinter die Fichte geführt.

  15. Unsere Politiker sollten zusammen mit der Judikative mal überlegen, ob die Einführung der Todesstrafe in den sinnvoll ist.
    Die vielen lebenslänglich wegen Mordes verurteilten Kuffnucken ausländischen Asylbetrüger sind nämlich sauteuer für uns Steuerzahler!
    Bestattungskosten für hingerichtete Mörder würden nur ein Bruchteil davon kosten!
    Das gilt natürlich auch für deutsche Mörder!

  16. Bringt die Menschen sicher in ihre Heimat zurück! Das wäre ein Zeichen der Vernunft und echte Hilfe!

    https://www.youtube.com/watch?v=cfgJDPgdtOk

    —————————————————————–
    Infizierte und Kriminelle sollen herkommen. Ich glaube es nicht. Sonst wird immer auf Infektionsschutz hingewiesen.

  17. Bernhardiner
    12. September 2020 at 15:52
    @eule54
    Die einzige weiterführende Strategie kann nur sein, das Meinungs-Monopol von ARD und ZDF zu brechen. Große Teile des Volkes, Verzeihung: der Bevölkerung, werden von den dort verbreiteten (oder eben nicht verbreiteten) Nachrichten und Kommentaren hinter die Fichte geführt.
    ++++

    Vielleicht!

    Aber man könnte den Medienfuzzies auch mal erklären, was mit ihnen passiert, wenn die AfD die stärkste Partei im Deutschland wird. 🙂

  18. Aber reicht das? Die sogenannten „Querdenker“ und andere Gruppen machen im Corona-Widerstand vor, dass es nicht parlamentarischer Protest ist, der die herrschenden Kreise des politisch-medialen Komplexes gehörig aufscheucht und auch verunsichert: Es sind Massenproteste auf den Straßen – also außerparlamentarische Aktionen!

    Gut, dann sollte aber auch jeder Besserwisser hier an der Tastatur in die AfD eintreten und offen auf der Straße sein Leben riskieren. Natürlich kann man es auch bei Querdenken machen.
    Und im übrigen welche Massen lassen sich denn von Rechspopulisten mobilisieren? Welcher von den Ganzen PI-lern ist überhaupt in der AfD? Wer riskiert (sinnlos) sein Leben auf der Straße?

  19. INGRES 12. September 2020 at 16:16

    Es ist immer derselbe Unfug, nämlich die Unterstellung die AfD also die Rechtspopulisten könnten außerparlamentarisch Massen mobilisieren.

    Es gibt nicht genug politisch Aufgeklärte die auch noch bereit sind Existenz und Laben zu riskieren. Wahrscheinlich werden so auch die Querdenker in der Versenkung verschwinden.
    Es ist einfach 40 Jahre zu spät den politischen Prozeß umzukehren.

  20. Im Moment ist meine größte Sorge, daß Trump die Wahlen in den USA gewinnt.
    Ansonsten sehe ich schwarz,

  21. Denke das die AfD an bestimmte Regeln gebunden sind und wohl nicht das tun können, was der Normalbürger gerne hätte, Aucgh die müssen sich die „Schnauzenputzlappen“ anlegen und können das nicht so ohne weiteres verweigern. Mir ist das erheblich zuwieder und würde dies gerne und zwar alle diese als Masken bezeichneten Lappen der Merkel zum fressen hinstellen. Doch was mich ammeisten Ärgert ist, das diese Schnauzenpotzlappen auch noch jeder selbst kaufen mus, denn wer das Bestimmt, diese Tragen zu müssen, müste nämlich der finanzieren und ausgeben der dies laut „Anordnung“ verfügt. Doch hier wird das als Einnahmen von vielen Euros durch diese hier praktizierte Plünderpolitik, dringend für die finanzierung von Merkels „Gästen“ dringend gebraucht. Deshalb gibt es so viele Rentner, die ihre kleine Rente damit etwas bessern müssen, indem sie in Müllkästen nach brauchbaren wühlen müssen. Pfandflaschen suchen und damit etwas zu Essen kaufen zu können. Denn diese Renten zumeist, ausser natürlich der ehemaligen Stasi-Mitarbeiter, reicht meist nicht bis zum Monatsende. Das einmal ein solches Verbrechen an das deutsche Volk begangen werden könnte, habe ich nicht einmal im Traum für möglich gehalten. Aber wer da denkt, das es nicht noch schlimmer werden könnte, darf getrost sein das es damit kein Ende nehmen wird, so lange der komunistische Sozialismus, hier das Regieren bestimmt und jeder zu gehörchen hat, sonst gibt es eine „Spenden-Bitte“ von ungeahnter Höhe.
    Der deutsche und nur der deutsche Bürger hat zu gehorchen. Merkels Gäste dagegen nicht.

  22. Die AFD werden als Politiker leider nichts nützliches bewirken können. Wenn der jetzige Zustand noch viel länger dauern wird, werden viele AFD Politiker nach und nach, wie die restlichen Altpolitiker, nur noch auf ihren Posten mit hoher Vergütung mit Pension interessiert sein.

    Die nächsten Wahlen werden leider die AFD mit höchstens 15 % gewinnen können. Zuwenig für das Mitregieren. Die Maimstreammedien haben das Wahlvolk gut im Griff. Das Wahlvolk mit 60+ hält immer noch an die Altparteien, und die vielen Migranten mit endlosen Sozialansprüchen, werden ausnahmslos, sobald sie dürfen, wieder die Altparteien, erstrecht die muslimischen, wählen.

    Es sieht für das Land nicht gut aus.

  23. Die Leute interessieren sich nicht für das Internet. Die interessieren sich nicht für die AfD. Die wollen Bella Block, Romanze TV und ab und an einen alten Spielfilm. Arbeiten, Familie, Wochenende….keiner hat Bock über Ausländer nachzudenken und alle haben kein Interesse von anderen in irgendeine Ecke geschoben zu werden, wo man sofort hingeführt wird, wenn man die AfD erwähnt.
    Also passiert gar nichts.
    Der Türke an der Ecke ist nett und ab und an geht man Griechisch Essen, das ist das was die Leute mit Ausländern verbinden.
    Die Corona Maßnahmen nimmt man hin, wie man auch alles Andere hin genommen hat in den letzten Jahrzehnten.
    Für die Mehrheit passiert gar nichts.

    Das ist nun mal die Realität!

  24. Es ist auch wahnsinnig schwer in einem jenseits der Verkommenheit befindlichen Parlamentarismus gemäß den Regeln eines ordentlichen Parlamentarismus. Natürlich ist es eigentlich unmöglich mit dem linksbraunen korrupten Gesocks im Bundestag unter eine Dach zu agieren. Aber so lange sich nicht der gewaltsame Protest auf der Straße Bahn bricht ist im Parlamentarismus halt nichts anderes möglich.

    Letztendlich heißt das aber, dass Veränderung halt eben nicht mehr parlamentarisch, sondern nur noch mit sich ereignender (nicht geplanter) Gewalt erfolgen wird.

  25. Die BRD ist nicht mehr reformierbar, es gibt daher nur eine Lösung. Die BRD und das BRD-Altparteiensystem müssen untergehen, wenn das deutsche Volk und die europäischen Völker überleben wollen.

    Unser Glück ist, dass sich Trump und Putin gut verstehen, und dass sich das merkelsche BRD-Altparteiensystem Trump und Putin zum Feind gemacht haben. Meine Hoffnung ist, dass sich nach der Wiederwahl von Trump beide des Problems annehmen und es beseitigen. Schade wäre es um die BRD, die von den BRD-Altparteien in ein korruptes und antideutsches System verwandelt wurde, nicht wenn sie untergeht.

  26. Die AFD kann und darf nicht die einzige konservative Partei in Deutschland sein
    und bleiben.
    Daran, dass Herr Söder so gut dasteht, sieht man, dass die deutsche Bevölkerung
    einen „Macher“ möchte, als Gegenstück zu links-grün und zur linken CDU.
    Herr Söder wird die Meisten zwar enttäuschen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Vielleicht könnte aus den immer noch konservativen Mitgliedern von CDU/CSU
    eine neue Partei entstehen.
    Viele AFD Mitglieder und Wähler kommen ja ursprünglich aus der Union und könnten sich mit
    Diesen zusammentun.
    Die AFD, in ihrer jetzigen Form, schafft allein keine Veränderung.

  27. Die AFD hat bei der BTW 2017 immerhin 12,6 Prozent der Stimmen erreicht und ist auch in allen Landesparlamenten vertreten. Dies reichte aus, um eine Totalpanik bei den Altparteien und den MSM auszulösen. Die AFD wird ausgegrenzt, diffamiert, verleumdet, totgeschwiegen, bekommt kein Kölsch, geschweige denn ein Veranstaltungslokal, soll aus Fussball-Vereinen gemobbt und möglichst überall vertrieben werden. Die Antifa erledigt dabei den schmutzigen und strafrechtlich relevanten Teil. Hierbei wird meistens noch vergessen zu erwähnen, dass SPD und Gewerkschaften zusätzlich noch über eigene Trupps verfügen, die Wahlplakate stehlen und „Rechte“ verprügeln, ohne mit den Anarchisten verbandelt zu sein. Das darf mit der Antifa nicht verwechselt werden, die ideologisch eher den GrünInnen und der SED ff nahe steht.

    Trotz aller feindlichen Massnahmen behauptet sich die AFD in etwa auf dem Niveau der BTW, trotz aller internen Querelen, Fettnäpfen und strategischen Fehler.

    „Oder aber der Widerstand gegen diese verhängnisvolle Entwicklung wird sich eines Tages ganz andere Wege und Formen suchen.“

    Genau dieser Satz am Ende des Artikels ist entscheidend. Die Alternative muss sich dringend damit beschäftigen, dass eine Alternative zur Alternative auftauchen könnte.

  28. Sorry für’s OT, aber (beim Böhmermann-Strang liest wohl auch keiner mehr) ich finde das so krank… Es geht also immer mehr weg von tatsächlicher Leistung. Diktatur der Minderheiten. Und es ist nicht mehr erträglich! Der letzte Absatz entschädigt aber für den Quatsch – isch schwör!
    *https://www.wochenblick.at/zu-weiss-den-oscar-gibt-es-zukuenftig-nur-noch-fuer-minderheiten/

    Hollywood soll schwärzer, schwuler und behinderter werden: neue Oscar-Vergabekriterien sollen ab 2024 für mehr Diversität in der Filmbranche sorgen.
    Die sogenannte „Identitätspolitik“ erreicht die Oscars. Linke kritisierten, dass die Preisträger zu oft weiß seien. Minderheiten und Frauen würden zu wenig bedacht, kritisieren die „politisch Korrekten“. Jetzt sollen neue Vergabekriterien zu mehr Diversität führen.
    „Diversität“ und „Inklusion“
    Die Oscar-Academy will in der Topsparte „Bester Film“ zukünftig auch nach „Diversität“ und „Inklusion“ werten. Ab 2024 müssen Bewerber für den Hauptpreis mindestens zwei „Vielfaltskategorien“ entsprechen, um nominiert werden zu können.
    Das sind die neuen Kriterien
    Mindestens eine der Hauptrollen muss einer „unterrepräsentierten“ rassischen oder ethnischen Gruppe entstammen. Diese können sein:
    – Asiatisch
    – Latino
    – Schwarz/Afro-Amerikanisch
    – Indianer
    – Naher Osten/Nordafrika
    – Eingeborene Hawaiianer/pazifische Inselbewohner
    – andere unterrepräsentierte Ethnien
    Mindestens 30% aller Schauspieler in Nebenrollen müssen mindestens zwei der folgenden „unterrepräsentierten“ Gruppen angehören:
    – Frauen
    – Rassische oder Ethnische Zugehörigkeit
    – LGBTQ+
    – Menschen mit geistiger oder physischer Behinderung und Taube
    Neben den Schauspielern soll auch die gesamte Produktion zwei der vier auferlegten Diversitäts-Kriterien entsprechen. So sollen auch die Casting-Direktoren, Cinematographen, Komponisten, Kostümdesigner, Regisseure, Editoren, Stylisten, Produzenten, Bühnenbildner und Drehbuchautoren den sogenannten „unterrepräsentierten Gruppen“ angehören.

    Auch die Vermarktung der Filme bis hin zur Vergabe von Praktikantenstellen wird hinkünftig gemäß der neuen „Diversitätskriterien“ erfolgen.
    Schwarze Transfrauen und non-binäre Babies
    Die deutsche Autorin Birgit Kelle gab bereits einen Ausblick, wie so ein „diverser“ Film aussehen könnte. Sie kommentierte die Oscar-Reform so:
    „Endlich nur noch politisch korrekte Oskar-Gewinner! Freue mich schon auf den Plot: Schwarze Transfrau wird von Migranten vor Polizeigewalt gerettet, sie adoptieren ein non-binäres Baby und heiraten, obwohl Trump persönlich die Greencard verweigert. Happy End“

    Man sichere sich Kopien von guten Filmklassikern, denn das, was da kommt, interessiert keinen Schwanz mehr…

  29. AfD – eine Partei der alten Männer, die auch sichtbare
    gesundheitl. Probleme haben: Adipositas, Alkohol, Nikotin;

    Leber, Magen, Herz, Blutgefäße, Lunge… Also die
    typ. Opfer einer Virusgrippe. Vor Angst wie gelähmt.

    Aber wen oder was soll man sonst wählen? Sofern
    überhaupt AfD oder -Kandidat zur Auswahl steht.

  30. hansa 12. September 2020 at 15:49
    Matrixx12 12. September 2020 at 15:47

    Früher dachte ich immer, die Bayern wären die intelligentesten Deutschen. Heute sehe ich das anders, die Bayern sind so dämlich wie die Masse der Westdeutschen. Auch in Bayern landen tagtäglich „Flüchtlings“flieger, und München ist längst vergleichbar mit den rotgrünen Shitholes Berlin, Köln oder Hamburg.

  31. Harpye 12. September 2020 at 16:37
    Sorry für’s OT, aber (beim Böhmermann-Strang liest wohl auch keiner mehr) ich finde das so krank… Es geht also immer mehr weg von tatsächlicher Leistung. Diktatur der Minderheiten. Und es ist nicht mehr erträglich! Der letzte Absatz entschädigt aber für den Quatsch – isch schwör!
    *https://www.wochenblick.at/zu-weiss-den-oscar-gibt-es-zukuenftig-nur-noch-fuer-minderheiten/

    Dann wird Hollywood einen nie dagewesene Niedergang erleben und dort landen, wo der deutsche Film seit Jahren ist.
    Mit dem Unterschied, dass es in den USA keine staatlichen Subventionen gibt und viele Schauspieler keine Millionen mehr haben, wenn die Kinos leer bleiben

  32. .
    .
    Merkel:
    .
    „Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen“
    .
    „2015 wird sich nicht wiederholen“

    .
    .
    SEEHOFER gestern im Bundestag:
    .
    „Jeden Tag (tagtäglich) kommen 300 bis 400 Asylanten nach Deutschland“.
    ..und das in den letzten Jahren. ……. Also sind es noch viel mehr!
    .
    WIR werden so was von verarscht..
    .
    Millionen illegale Asylanten müssten abgeschoben werden und es passiert nichts.. ganz im Gegenteil.. Es kommen Tag täglich neue Illegale.
    .
    .
    AfD wählen ist Notwehr!
    AfD wählen ist Notwehr!
    AfD wählen ist Notwehr!
    AfD wählen ist Notwehr!
    .
    Die anderen Parteien können und wollen nicht!

  33. @Bernhardiner
    Genau das ist es. Ohne das man die (Linkslügen-)Meinungshoheit der Medien bricht wirds schwierig bzw. unmöglich.
    Würden diese nämlich anders oder zumindest objektiver u realistischer berichten, würde sich der (Meinungs)wind der Schlafschafe schnell ändern. Die machen doch eh alles was die Klebers etc ihnen vorkauen. Es muß also ein Fox TV Sender her, egal wie und was es kostet. Fragt doch mal bei Trump od. Putin nach wegen einer finanz Unterstützung.Denen ist diese deutsche Idiotenpolitik eh ein Dorn im Auge. Irgendeinen Schwachmatensender (Pro7, Sat1 etc)undercover aufkaufen und dann ummodeln. Ich weis das ist schwierig und teuer aber einen anderen Weg um diese unilaterale Meinungsdiktatur zu brechen gibt es NICHT. Internet alleine nützt nichts.
    Das alles predige ich schon seit Jahren

  34. Harpye 12. September 2020 at 16:37

    Hollywood, die NFL, MBA und NBA kollabieren gerade. Die Zuschauerzahlen gehen spätestens seit dem BLM-Bullshit drastisch in den Keller. Die politisch-korrekten Hollywoodfilme waren aber schon vorher nix anderes als ein Minusgeschäft.

    In den USA läuft das mittlerweile so, wer die Amis mit diesem kulturmarxistischen Bullshit belehren will geht den Bach runter. In der BRD läuft das leider anders, die BRD-Fußballfans lieben es vor jedem Spiel als Rassisten beleidigt zu werden, trotzdem gehen die Trottel ins Stadion oder schließen ein Abo ab um sich das anzuschauen.

  35. Beim Brand in Moria war mir gleich klar, was das Ziel ist. Da wollten Kriminelle noch schneller nach Deutschland kommen. Genauso war die Aufnahmebereitschaft unserer Regierung klar. Alles was Deutschen schadet, wird gemacht. Also kommen die her und danach die ganze Sippe.

  36. Sammelklage gegen Corona-Test:
    Auch Deutsche können sich anschließen
    08.09.2020
    Ruhig, sachlich, kompetent – das ist der auf Verbraucherschutz spezialisierte, international renommierte Fachanwalt Dr. Reiner Fuellmich aus Göttingen. Er bereitet für die USA und Kanada eine Sammelklage gegen den »Drosten-PCR-Test« und die unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen vor. Warum sich auch Geschädigte aus Deutschland dieser Klage anschließen können und sollten:
    https://www.deutschland-kurier.org/sammelklage-gegen-corona-test-auch-deutsche-koennen-sich-anschliessen/
    (Videolänge 7 Min. 36 Sek.)

  37. Maria-Bernhardine
    12. September 2020 at 16:37
    AfD – eine Partei der alten Männer, die auch sichtbare
    gesundheitl. Probleme haben: Adipositas, Alkohol, Nikotin;
    ++++

    Im Bundestag wimmelt es von Fettsäcken und fetten Weibern!

    Für mich ein Zeichen mangelnder Selbstdisziplin!

    Na ja, es macht mich hoffnungsvoll, dass bei den Fettsäcken_innen die Lebenserwartung relativ gering ist.

  38. Die AfD muss breitere Schichten der Gesellschaft glaubhaft ansprechen. Es bringt doch nichts, nur auf die deutschnationale
    Karte zu setzen. Ein Blick in die Grundschulklassen zeigt dies deutlich. Das Lebensmodell von Alice Weidel kennen außerhalb der AfD nur die wenigsten und würde bei offensiver Ansprache,die Regenbogenszene gehörig durcheinander wirbeln.
    Alleinstehende Frauen mit Kindern, brauchen die selbe Aufmerksamkeit wie die Familie mit drei Kindern.
    Nicht zu vergessen, die vielen Italiener Kroaten, Polen oder Griechen, welche hier teilweise in dritter Generation leben und sich fast vollständig mit unserer deutschen Kultur identifizieren und eigentlich auf unserer Seite stehen. Die wissen, was eine Islamisierung bedeuten würde. Aus dieser Gruppe,muss die AfD eine Person in die oberste Spitze der Partei zulassen, um damit Zugang zu dieser wichtigen Gesellschaftsgruppe zu bekommen.

    FAZIT: Die AfD muss sich viel breiter aufstellen. Es bringt nichts, nur den drei Rentnern zu gefallen welche sich Freitags das neueste Landserheft am Kiosk holen.

  39. Barackler
    12. September 2020 at 16:34
    Die AFD hat bei der BTW 2017 immerhin 12,6 Prozent der Stimmen erreicht und ist auch in allen Landesparlamenten vertreten. Dies reichte aus, um eine Totalpanik bei den Altparteien und den MSM auszulösen. Die AFD wird ausgegrenzt, diffamiert, verleumdet, totgeschwiegen, bekommt kein Kölsch, geschweige denn ein Veranstaltungslokal, soll aus Fussball-Vereinen gemobbt und möglichst überall vertrieben werden.
    ++++

    Bei neutraler Berichterstattung läge die AfD schätzungsweise schon bei 50 %!

    Das weiß das Mediengesindel natürlich!

  40. Hans R. Brecher 12. September 2020 at 16:42

    Das war absehbar. Jedem Asylforderer dem die Bude nicht passt kann doch in der BRD gefahrlos die Bude abfackeln. Selbst wenn er erwischt wird passiert ihm nicht viel, siehe hier:

    Zitat. „Wegen schwerer Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung wurden die drei Nigerianer nun zu Freiheitsstrafen von jeweils zwei Jahren verurteilt – auf Bewährung. “

    https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Landgericht-Ingolstadt-Brandstiftung-Asylbewerber-wollten-Zeichen-setzen;art599,4624649

    Deutscher fackelt Asylunterkunft ab = 7 Jahre 9 Monate Haft.
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/10/maik-schneider-nauen-turnhalle-erneut-verurteilt.html

  41. Ich teile die Meinung von Herrn Anders denn ohne Mobilisierung der Strasse wird die AfD keinen
    Schritt weiter kommen um elementares bewegen zu können zumindest nicht im Sinne ihrer
    wichtigsten Forderungen. Dafür ist das unparlamentarische Bollwerk des zersetzenden Altpar-
    teienkartells (leider unter tatkräftiger Mitwirkung der CDU Stichwort Schäuble soll genügen)
    einfach zu mächtig. Dieses Bollwerk ist die Maginot-Linie gegen die AfD.

    Deshalb muß und sollte die AfD neue Wege suchen und finden. Es würde der AfD bestimmt nicht
    schaden wenn es ihr gelänge, zusätzlich zu ihrer mühevollen und bisher mehr oder weniger echo-
    losen Parlamentsarbeit eine ausserparlamentarische Opposition (APO) im Stile der 1968iger Re-
    volte aufzubauen. Nur diesmal nicht inszeniert von halbgebildeten, ideologisierten studentischen
    Steinewerfern (wie dem Grünen Joseph Fischer, Cohn-Bendit und Consorten) sondern von gestande-
    nen und täglich Mehrwert schaffenden Bürgern aus der Mitte des Volkes gleich welcher Berufs- oder
    sonstiger Schaffenscoleur.

    Es nützt nichts parteiinterne Diadochenkämpfe zu führen und die Gegner reiben sich die Hände.
    Gegner ist das gesamte Altparteienkartell und Leute wie Haldenwang oder die LINKE mit ihrer SED-
    Vergangenheit. Das sind die wahren Tretminen in Deutschland aber nicht Kalbitz oder Höcke. Im
    Gegenteil, ich wünschte unser deutsches Bildungswesen hätte mehr Lehrer von der Sorte Höcke.
    Der grundlegenden Allgemeinbildung unserer Kinder (Schüler) würde es gut tun.

  42. ZU:
    UAW244 12. September 2020 at 16:59
    ZITAT:
    „Die AfD muss breitere Schichten der Gesellschaft glaubhaft ansprechen. Es bringt doch nichts, nur auf die deutschnationale Karte zu setzen…..“
    ———————————————————————————————————————————
    Diesem Kommentar kann ich im Wesentlichen zustimmen. Letztlich kann nur über starke parlamentarische Kontrolle und Regierungsbeteiligung etwas Zielgerichtetes umgesetzt werden.
    Dazu bedarf es des Wählers.

    Unter den ausländischstämmigen (integrierten) Mitbürgern gibt es ein relativ großes Potential, das auch – wie der ur-deutsche Bürger – dieses ständige Hereinwinken neuer „Merkel-Gäste“ ablehnt und selbst keinesfalls in den Dunstkreis dieser teils recht dubiosen Asylforderer kommen möchte.

    Man unterschätze auch nicht die Zahl an integrierten türkischstämmigen Gutwilligen. Solche Mitbürger können ein politischer Gewinn sein. Darum warne ich stets vor allzu groben Pauschalierungen, wenn es um „Ausländer“ geht.

  43. Drohnenpilot 12. September 2020 at 16:44

    2015 wiederholt sich seit 2015 jedes Jahr! Nur es wird nicht mehr darüber berichtet. Es findet ein radikaler Bevölkerungsaustausch statt, und die BRD-Alteliten wollen das so.

  44. .
    .
    Typisch SPD..
    .
    Die Zustände in deutschen Städten reichen den Sozen noch nicht. Köln und Kandeln ist überall aber das ist den Sozen egal. Sie wollen den Terror frei Haus nach Deutschland holen und der dt. Steuerknecht soll zahlen.
    .
    Auch hier in DE werden die illegalen Asylanten für ihre Ziele und Forderungen Brände legen, Steine werfen und Menschen töten weil sie sehen, dass sie so weiter kommen und ihre Forderungen erfüllt werden. … . Das ist den Altparteien aber egal.
    .
    Für dt. Altparteien zählt nur die ZERSTÖRUNG und GEWALT an Deutschen !
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Migration
    .
    Scholz will mehr Flüchtlinge holen

    .
    Europa und Deutschland sollten nach Auffassung von SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz weitere Flüchtlinge akzeptieren. Die Aufnahme von 400 Minderjährigen könne nur der erste Schritt sein, sagte Scholz.
    .
    Scholz sprach von „schrecklichen Schicksalen“ im abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Dies zeige, was in der europäischen Flüchtlingspolitik in den vergangenen Jahren schiefgelaufen sei. Hoffentlich trage die Situation nun dazu bei, dass es eine schnellere Verständigung innerhalb der EU gebe. Dass zehn EU-Staaten bereit seien, 400 unbegleitetete Flüchtlinge aufzunehmen, könne nur ein erster Schritt sein.
    .
    https://www.dw.com/de/scholz-will-mehr-fl%C3%BCchtlinge-holen/a-54905790
    .
    AfD .. JETZT ERST RECHT!
    AfD .. JETZT ERST RECHT!
    AfD .. JETZT ERST RECHT!
    .
    Kanzler Sebastian Kurz: „Wenn wir diesem Druck jetzt nachgeben, dann riskieren wir, dass wir dieselben Fehler machen wie im Jahr 2015“

  45. @ tron-X 12. September 2020 at 16:30
    Das wird für viele so einigermassen zutreffen, mal von den überzeugten Gutbessermenschen abgesehen.
    Und dann gibt es noch einige, die halt AfD wählen aber ansonsten nichts machen, das dürfen die auch so.
    Doch zu einem politischen Wandel wird es so eben nicht kommen.
    Die Menschen sind noch nicht genug persönlich betroffen und ziehen halt die Köpfe ein.
    Viele spüren die Probleme und ahnen die Folgen, doch es gibt auch sehr viele Verwirrte und Ahnungslose.

  46. Was will diese AfD denn noch?
    Woraus bezieht sie ihre Daseinsberechtigung?
    Sie ist noch nicht einmal der Abklatsch,eine Version 2.0
    von irgendwas.
    Sie schwafeln,und schwafeln und schwafeln und haben keine
    Eier in der Hose,mal wirklich auf den Tisch zu hauen.
    Selbst ein Herr Höcke enttäuscht mich mehr und mehr.
    Sieht er denn nicht was geschieht,wieso trennt er sich nicht,
    und lässt sich lieber von parlamentarischen Sesselpupsern drangsalieren.
    Nein,diese AfD ist nutzlos geworden,sie gehört mittlerweile
    zu der gleichen Klientel,wie die Altparteienmafia.
    Völlig ruhig gestellt,in sich zerstritten,und orientierungslos,dümpelt
    man vor sich hin,und lebt nur noch von der Hoffnung,ihrer Wähler,
    vielleicht doch noch einmal zu alter,kämpferischer Form aufzulaufen.
    Man kann den konservativen Kräften nur zu zurufen,
    trennt euch,macht eine neue Partei auf,und knüpft dort an,
    wo ihr mit dem Einzug in den Bundestag begonnen habt, oder siecht vor
    euch hin, und gebt euch der Lächerlichkeit Preis !

  47. .
    Das Problem
    der AfD ist leider,
    daß sie ihrem Namen
    nur bedingt gerecht wird
    und dadurch eben keine harte
    Opposition ist, also keine knallharte
    Gegenposition zur Ausverkaufspolitik
    von Merkel und Co einnimmt, weil
    salopp gesagt halt zuviele feige
    Pisser und Karrieristen sowie
    U-Boote dort mitmischen,
    die eine notwendige
    Geschlossenheit
    von Anfang an
    verhindern.
    .

  48. @ A. von Steinberg 12. September 2020 at 17:16
    Unter den ausländischstämmigen (integrierten) Mitbürgern gibt es ein relativ großes Potential, das auch – wie der ur-deutsche Bürger – dieses ständige Hereinwinken neuer „Merkel-Gäste“ ablehnt und selbst keinesfalls in den Dunstkreis dieser teils recht dubiosen Asylforderer kommen möchte.
    —————————–
    Das ist auch meine Erfahrung, denn einige ausländischstämmige (integrierte) Mitbürger sind im Niedriglohnsektor beschäftigt und fürchten Konkurrenz durch Asylanten um ihre Jobs und das Lohnniveau.
    Ich habe ausländischstämmige (integrierte) Mitbürger erlebt, die man als ausländerfeindlich und rassistisch bezeichnen könnte, auch und gerade Frauen in Hilfsarbeiterjobs. Natürlich werden die von den Gutbessermenschen eher in Ruhe gelassen als ausländischstämmige Frauen 🙂

  49. @ Haremhab 12. September 2020 at 17:01

    …falls sie überhaupt wählen. Die ich kenne, wählen nie.

  50. Mit der AfD Bundestagsfraktion bin ich zufrieden. Das ist Personal, dass sich sehen lassen kann und die anderen Parteien immer wieder demaskiert. Die Reden dort sind mehrheitlich top.

    Sorge bereiten mir eher die Lantagsfraktionen, die oft unprofessionell und zerstritten daherkommen.
    Da müsste die AfD mehr darauf achten, keine dubiosen Personen in die Landtage zu schicken. Leichter gesagt als getan natürlich. Das erfordert auch Erfahrung. Und wenn man zu sehr zu den Rändern abdriftet, finden sich auch keine Leistungsträger mehr, die für die AfD kandidieren wollen.
    Dann kriegt man nur noch Paradiesvögel und Spinner, die nach 5 Jahren wieder aus dem Parlament fliegen.

  51. UAW244 12. September 2020 at 16:59

    „Nicht zu vergessen, die vielen Italiener Kroaten, Polen oder Griechen,“

    Die werden genauso durch Merkels radikalen Bevölkerungsaustausch hinweggefegt wie die Deutschen. Durch den UN-Migrationspakt und Merkels neuern EU-Migrationspakt werden noch viel mehr Araber/Moslems und Afrikaner in der BRD angesiedelt. Locker 100 Millionen von denen würden sofort in die BRD einwandern wenn sie dürften.

  52. Hier sind schon einige Vögel unterwegs, die die AfD schnurstracks in den Abgrund führen würden. Da träumt einer tatsächlich von der „LAFD“, ein anderer will unbedingt die Spitze Weidel und Höcke.
    Tatsache ist, daß die AfD aufgrund des dauernden Boykotts der Merkelmedien ihre Positionen gar nicht an den Mann oder die Frau bringen kann. Ist man nie in den Medien, ist man für die Bürger gar nicht existent. Schaut euch doch die Statistiken über die Einladungen in Talkshows an. Die Baerbock ist innerhalb weniger Tage zweimal eingeladen worden. Morgen wieder bei Anne Will. Wenn die sog. demokratischen Parteien die AfD permanent als Nazis verunglimpfen, welcher Schlafmichel schreit dann noch, AfD ich komme?

  53. @ A. von Steinberg 12. September 2020 at 17:16

    Selbst bei säkularen Türken steht der Koran zwischen uns.
    Surenverse/“Offenbarungen“ mit der von Al-Lah/Der-Gott
    gewollten Taqiyya-Pflicht: Freundschaft heucheln!
    Das haben sie mit der Muttermilch aufgesogen. Und auch
    säkulare Moslems wollen in einer Moschee beten, z. B.
    Türkin Necla Kelek oder Cem Özdemir. (Den beiden sieht
    man übrigens ihre turk-tscherkessische Abkunft an:
    sie sehen wie Geschwister aus.)
    https://www.domradio.de/nachrichten/2012-02-24/autorin-necla-kelek-ueber-muslime-zwischen-aufbruch-und-tradition

  54. Die AfD ist nicht schwach. Die biedermeiernden Deutschen sind nur zu dämlich, etwas anderes als CDU, SPD oder Linke zu wählen, weil sie das schon immer getan haben. Dazu kommen noch die Grünen als Teenie-Partei. Früher waren es die Beatles und die Stones, denen die Jungmädchen zugejubelt haben, heute sind es Haberecht und Bärbeiß. Das hat etwas mit Intelligenz zu tun. Je länger diese Menschen der Dauerberieselung durch die DDR-Medien ausgesetzt sind, desto mehr glauben sie, dass DAS die Wahrheit wäre. Pawlowsche Hunde glauben das auch. Die können auch nicht über den Zusammenhang zwischen Glocke und Fresschen nachdenken. Das müssen sie auch nicht, sie sind ja Hunde. Aber die Grünenwähler können es; sie sind einfach nur blöde dazu.

  55. @tron-X
    Leider haben Sie vollkommen recht.
    Sie haben vergessen zu erwähnen, daß man sich abends noch von Klaus Klebrig und Carmen Miosga die Welt erklären lässt und anschließend vielleicht von Georg Restle und Anja Reschke das notwendige Hintergrundwissen serviert bekommt. Dann geht man zufrieden zu Bett.

  56. KEINE SCHWÄCHE SONDERN VORSÄTZLICHE SCHWÄCHUNG

    Das Fehlen „von außenparlamentarische Aktionen und Mobilisierung“ ist eben keine Schwäche sondern eine vorsätzliche Schwächung. Es ist Teil eines Kurses. Meuthen und seine Unterstützer wollen überhaupt keine außerparlamtarische Aktionen oder Demonstrationen. Sie wollen es gar nicht.

    Sie wollen es gar nicht, weil Sie glauben, dass von Straßenprotest und außerparlamentarischen Aktionen die CDU abgeschreckt würde. Eine weitere Rolle dürfte auch spielen, dass es den Herrschaften einfach zu mühsam und zu anstrengend ist.

    Vielleicht ist es manchen noch gar nicht aufgefallen, aber Meuthens Kurs ist praktisch nur noch auf Anwerbung der CDU ausgerichtet. „Regierungsfähig“, „Regierungsfähig“ – das ist die Platte, die Meuthen bei allen Gelegenheiten abspielt. Die AfD stark zu machen oder ein Umdenkprozess in der Bevölkerung einzuleiten ist überhaupt nicht sein Ziel.

  57. Wo steckt eigentl. Tim Kellner bzw.
    was ist mit seinem Video-Blog?
    Urlaub, Knast, Spital oder Emigration?

  58. >>Daß es in der AfD Kräfte gibt, denen die Bedeutung außerparlamentarischer Aktionen und Mobilisierung wichtig und bewusst ist, soll keinesfalls bestritten werden.<<

    Die patriotischen kampfbereiten Kräfte gibt es! Leute, die aus Überzeugung heraus Politik für Deutschland machen wollen. In aller Konsequenz. Leider werden die mehr und mehr ausgebremst von Weicheiern, Postenhaschern, U-Booten und Verrätern an der rechten deutschen Idee. Sollte meine Partei nicht aufpassen und in affenartiger Geschwindigkeit das Ruder herumreißen, wird sie jämmerlich enden als lächerliche Kopie einer flennenden FDP 2.0. Gerade im Jahr vor der Bundestagswahl sollen die Protagonisten Profil zeigen. Unsere Wähler wollen keine schleimenden Anpasser und Arschkriecher, sondern Kämpfer an der politischen Front, denen sie vertrauen. Geht der Kurs, wie derzeit eingeschlagen, weiter, können wir froh sein, im nächsten Bundestag höchstens noch fuffzich Abgeordnete zu haben. Wenn das dann noch Halbe sind, bleiben wir besser gleich zu Hause und sparen die Energie. Und nee, ich fordere nicht zum Aufgeben, sondern zum Aufbegehren und zur Auferstehung einer AfD, die diesen Namen verdient! (MvB)

  59. Bei allem Verständnis: Unglaublich, welche Steilvorlagen die AfD auslässt. Torschüsse, die nie wieder kommen. So ist das Spiel verloren. ABPFIFF!!

  60. Bis Anfang diesen Jahres habe ich trotz vieler Bedenken zur AfD gestanden. Nach der eindeutigen Positionierung der Führung der AfD, insbesondere der Meuthen Truppe und deren Verrat an die Alternativ-Idee ist es vorbei. Ich hatte zwar noch einige Hoffnung an Höcke und co., aber das wird nichts mehr. Schade.

  61. Mensch ist nun mal Mensch und es ist menschlich, wenn eigeninteressen vervolgt werden, auch als Parteimitglied der AfD. Solches Gebaren ist in anderen Parteien noch viel, viel stärker ausgeprägt.
    Mir scheint nur leider leidet vornehmlich westelbisch darunter der Zusammenhalt und die Außenwirkung der AfD. D a s muss man vorwerfen.
    Das Blau deutschlandweit aber knapp vor Einstellig dahindümpelt, Tendenz zur Bedeutungslosigkeit, liegt aber aller – allergrößten Teils am mediengläubigen Gutmichel und deren mangelnde alternativen Informiertheit.
    Der Abstieg des Gemeinwesens auf westafrikanisches Niveau ist so nicht auf zu halten. Die Richtung zu Geldentwertung, extremster Schere zwischen wenigen wohlhabend und massenhaft am Existenzminimum oder kurz darüber Lebenden, eines desolaten Sozialwesens, zerbröselnder Infrastruktur, 2 bis 3 Klassen- Gesundheitswesen und allgegenwärtiger brutalster Kriminalität ist schon jetzt klar zu erkennen.
    Tröstlich, dass es in 40/50 Jahren altkulturelle Enklaven, möglicherweise mit einer neuen Mauer abgesichert, geben wird . Müssen die Jungwähler von Grünschwarzrot sich eben mit ihrer herbeigewünschten/gewählten Zukunft zufrieden geben. Einen anderen Weg sehe ich derzeit nicht. Es sei denn, und das ist reinste Utopie, die AfD und eventuell bis dahin entstandene Ableger erhalten gemeinsam über 30 % (mindestens) bei der letzten Chance der nächsten BT- Wahlen.
    Wir sind mit der Gnade einer frühen Geburt gesegnet. Aber nicht so früh, dass wir das Geschehen nicht noch und 100%ig aus einer solchen Enklave, aus dem Lehnstuhl heraus beobachten werden.

  62. @ Bernhardiner 12. September 2020 at 17:55

    Sieben meiner Sippe denken ähnl. wie ich.
    Bei Zwei gab ich den Anstoß u. sie schubsten
    wiederum die anderen an. Zu den meisten
    meiner weitläufigen Verwandtschaft habe
    ich schon Jahrzehnte keinen Kontakt mehr,
    daher kenne ich deren polit. Einstellung nicht.
    Von daher gehe ich zufrieden ins Bett. Da können
    Merkel, Spahn, Drehofer, Steinmeier, Esken usw.,
    Antifa u. Moslems hetzen, wie sie wollen!

  63. Es geht hier um MIGRATION, NICHT um Asyl.
    Warum sollen wir die Morialeute aufnehmen?
    Sie sind dort (naja, mehr oder weniger) in Sicherheit.
    Daß da nafuaähnliche Gebilde entstanden sind, ist übel. Man benötigt dort mehr Polizei. Wenn die erwischt werden oder gemeldet, RAUS, nix mit Humanität.

    Ich habe es dermaßen satt, satt, satt!!!

    Wir können nicht das Sozialamt für die ganze Welt sein. Mein Humanitätswille ist mittlerweile verschwunden. Schlimm ist, daß es mir ogar egal ist.

    Mir gefällt das überhaupt nicht, aber es ist so.

    Jeden verfluchten Tag kriegen die Aufnehmenden eins aufs Maul, ein Messer in die Rippen, werden aufs Bahngleis gestoßen (NICHT geschubst),Massenschlägerei, Angriff auf die Polizei, Feuerwehr, Notarzt….

    Das hat es vor Jahren noch nicht so gegeben, vor allem nicht in fieser Taktung.

    Ich habe die Schnsuze voll.

    Aber was passiert morgen? Grün wird führend werden neben der CDU.

    Naja, vllt. liege ich ja falsch und die Grünwähler richtig.

  64. ZU:
    Maria-Bernhardine 12. September 2020 at 17:35
    ————————————————————————————
    Ich kann Ihnen im Grundsatz eigentlich gar nicht widersprechen.

    Der KORAN mit seinen Texten und Handlungsanweisungen beinhaltet mehr Ideologie als Religion. Insofern steht der KORAN-Gläubige grundsätzlich gegen die deutsche (weitgehend christlich-jüdische) Kultur und damit letztlich auch gegen das Grundgesetz.

    Allerdings bleibt uns am Ende vermutlich nichts anderes übrig, als pragmatisch zu denken, zu beurteilen und zu handeln.

    Das bedeutet, dass wir allen integrierten Koran-Gläubigen (das ist eine vergleichsweise geringe Zahl), die sich über lange Zeit gemäßigt zeigen, mit einem Vertrauensvorschuss begegnen können.

    Es wird nicht allen gefallen, aber auch als rechter Bürger sehe ich in Cem Özdemir (als Beispiel) zwar politisch einen ernstzunehmenden Gegner, der m. E. Irrwege vertritt – aber er ist für mich ein gebildeter Mensch, der nicht den markanten (uneuropäisch agierenden) Mohammedaner widerspiegelt.

    Wenn die Mehrheit der türkischstämmigen Inländer so ähnlich wären wie Cem Özdemir, sähe manches wohl anders aus.

  65. Hier noch mal der für mich wichtige Auszug aus meinem weiter oben stehenden Kommentar:

    „Hierbei wird meistens noch vergessen zu erwähnen, dass SPD und Gewerkschaften zusätzlich noch über eigene Trupps verfügen, die Wahlplakate stehlen und „Rechte“ verprügeln, ohne mit den Anarchisten verbandelt zu sein. Das darf mit der Antifa nicht verwechselt werden, die ideologisch eher den GrünInnen und der SED ff nahe steht.“

    Das ist Kernkompetenz der „Arbeiterpartei „.

  66. nucki12. September 2020 at 18:09

    Ich sagte mit der Bundestagsfraktion. Legen Sie mir nichts in den Mund.

  67. Ich vermisse von der AfD Nadelstiche gegen die Links-/Grünen, man muss denen immer und immer wieder vorwerfen.
    a) selbst nicht für den Klimawandel zu tun.
    b) Systemrelevante Berufe wertzuschätten.

    Vermüllte Landschaften, kein Verzicht auf Einwegverpackung, keine Nutzung öffentliche Verkehrsmittel und Urlaube in Übersee.
    Mir kann keiner von denen beweisen, dass die ältere Generation Müll in der Natur zurück lässt. Oder das Wohnumfeld so verstecken lässt durch Wandschmierereien.
    Leipzig Einenbahnstraße oder Dresden Alaunstraße. Das einzige was diese Schmarotzern*innen können ist den Staat zu schädigen. Und die Sozialkassen zu plündern bei geringer Einzahlung oder Keiner.

  68. Curio, Dr. Gottfried Curio ist für mich das Beste, was die AFD zu bieten hat. Ein begnadeter Redner, der immer den Nagel auf den Kopf trifft. Die rot-grünen Damen erzittern, beben, schreien, das adelt ihn. Herrliche Reden, endlich, nach Schmidt, Strauß und Wehner wieder ein Mensch, dem man gerne zuhört. Und bitte, X AFD in NRW, aber, wem sag ich das.

  69. MEUTHEN IST DER GRUND FÜR DIE SCHWÄCHE DER AFD

    Die grundsätzliche Schwäche der AfD hat einen Namen – Jörg Meuthen!

    Der Kurs von Jörg Meuthen und seiner Unterstützer ist der Grund für die Schwäche der AfD. Es ist sein Kurs, der für den Niedergang der AfD verantwortlich ist. Und das wäre er selbst dann, wenn er die Einheit der Partei respektieren und die AfD nicht vorsätlich spalten würde. Das kommt zu allem Übel noch hinzu.

    Meuthens Kurs kann man auf zwei Worte zusammenfassen: ANPASSUNG und INAKTIVITÄT. Verbale Anpassung an das linksgrüne Establishment und dessen Meinungshoheit sowie völlige Inaktivität – der bewusste Verzicht an der Beteiligung oder Organisation von Straßenprotest oder sonstigen Veranstaltungen.

    Durch die von Meuthen und Co verordnete weichgespülte Rhetorik und Redebetträge bleibt die linksgrüne, kulturmarxistische Diskurs- und Meinungshoheit weitestgehend unangestatet, wird noch gestärkt, und ein Umdenkprozess im Volk verhindern.

    Dazu kommt noch, dass die weichgespülte Rhetorik der AfD eine größere Reichweite und öffentliche Aufmerksamkeit verschafft.

    Die AfD schafft es dank Meuthen noch nicht mal mehr durch „provokante“ – d.h. die Grenzen der linksgrünen Meinungshoheit bewusst überschreitende – Redebeiträge, die Journalisten dazu zu bewegen, über sie zu berichten.

    Die AfD-Führung um Meuthen beklagt sich gerne, dass die Mainstream-Medien die AfD totschweigen würden. Aber warum sollten sie das auch tun? Weil Meuthen in seinen Facebook-Beiträgen zum 150% den Begriff „linksgrün“ spricht oder vom „Politikversagen“ der Altparteien?

    Ein besonders Beispiel für die Folgen der sich dem linksgrünen Meinungshoheit unterwerfenden Rhetorik ist das Thema der demografischen Entwicklung.

    Robert Anders fordert, die AfD und ihre beiden Vorsitzenden müssen an ihrem „Anspruch gemessen werden, die einzige alternative politische Kraft zu dem Umvolkungskartell in Deutschland zu sein.“

    Ein Wort wie „Umvolkung“ würde ein schon Meuthen niemals in den Mund nehmen. (Im Gegensatz zu linken Kampfbegriffen wie „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“). Das eigentlich Problem ist allerdings, dass Meuthen die demografische Entwicklung, die die Deutschen zur Minderheit im eigenen Land macht, gar nicht anspricht. Die Tatsache, dass die Deutschen zur Minderheit in einem Land werden und Deutschland eine neue, überwiegend islamisch-geprägte Mehrheitsbevölkerung erhält, spricht Meuthen noch nicht mal mehr aus.

    Dabei ist das die alles entscheidende Entwicklung, die alle anderen Fehlentwicklungen, so dramatisch diese auch sein mögen, noch überschattet – und Meuthen spricht Sie noch nicht mal an.

    Die überwiegende Mehrheit der Deutschen hat noch gar nicht begriffen, dass sie zur Minderheit im eigenen Land werden. Und selbst von der Minderheit, die es wissen, dürften die wenigsten die Folgen ihrer Minderheitswerdung verstanden haben.

    Von wem sollen die Deutschen denn bitte erfahren, dass sie zur Minderheit im eigenen Land werden – wenn nicht von der AfD? Von wem? Von der ARD und ZDF vielleicht? Die bezeichnen diese Entwicklung höchstens als „Verschwörungstheorie“!

    Und warum sollten sich die Deutschen gegen ihre eigene Verdrängung zur Wehr setzen, wenn diese ihnen noch nicht mal bewusst ist?!

    Das einzige, was Meuthen für die AfD eigentlich macht, sind Parteiausschlussverfahren in die Wege zu halten, gelegentlich Reden im EU-Parlament reden und seine „Guten Morgen“- Facebook-Beiträge veröffentlichen, die ohnehin nur eine sehr oberflächliche Kritik an der Politik der Herrschenden beinhalten, und nur immer die gleiche Filterblase erreichen.

  70. Die Meuthenerei wird die AfD wohl noch so lange beschäftigen, bis sie unter die 5% Grenze fällt, dann wird Panik ausbrechen, auch auf den billigen Plätzen. Alles läuft nach Plan !
    Bis jetzt ist es den „Liberalen“ aka „Humanist*Innen“ immer noch gelungen, die gerade bestehende patriotische Partei von Innen heraus zu zersetzen, und das erfolgreich, LEIDER !!!
    Der letzte Versuch hiess „Die Freiheit“; mal sehen wie lange es noch mit der AfD dauert.

    Die Musik hat Schlaaaaf….. blööök……

  71. Lieber Giftzwerg,
    Ihr Kommentar ( Giftzwerg 12. September 2020 at 16:28 ) verliert sich hoffentlich nicht vollständig. Sie haben wenigstens versucht, die Zustände zu beschreiben. Nur bei uns, ist das Sammeln von Dosen und Flaschen, längst in die tapfren Hände von Migranten und Migrantinnen übergegangen. Mit denen können sich verarmte Alte und Behinderte nicht anlegen.

  72. Was soll diese Meckerei an der AfD? Jedem dieser Kritiker und Pessimisten, steht es frei, mitzuarbeiten und von innen heraus zu ändern. Im Kreisverband , Ortsverband. Es werden immer fähige Leute gesucht. Die AfD ist ein lebender Organismus.Man kann ihn stärken oder schwächen. Wer mit Meuthens Kurs nicht einverstanden ist, muß beiteten und dagegen arbeiten.
    Sicher ist einiges nicht gut bei der Partei. Voreilige Parteiausschlußverfahren. Man schlachtet doch nicht seine besten Pferde(Kalbitz) oder dies unsäglichen lebenslänglichen Ausschlußkriterien. Ich selber war 2Jahre „online“ Mitglied von ProDeutschland und darf deshalb nicht Mitglied werden. Solche Sachen sind albern. Unser Oberuhu war früher Mitglied im Kommunistischen Bund Westdeutschlands und ist jetzt höchster Repräsentant.
    Trotzdem halte ich der AfD die Stange. Den etwas besseres haben wir zur Zeit nicht. Die AfD hat sich schon mehrmals reformiert. Von innen heraus. Helft mit, wenn ihr dürft oder könnt. Es lohnt sich für unser Vaterland. Wir haben nur dieses eine. EINIGKEIT und RECHT und FREIHEIT

  73. An Giftzwerg 16:28

    Genau so ist es.
    Das gleiche ist es auch mit dem Personalausweis.
    Der Staat verlangt einen Personalausweis und wir sollen ihn zahlen.
    Deshalb habe ich auch nie einen Personalausweis beantragt.
    Denn ich weis, wer ich bin, dafür brauche ich keinen Ausweis.
    Die Asylanten kommen auch ohne Pässe und man glaubt ihnen ihre Angaben.
    Ich habe bis zum heutigen Tage keine Maske getragen und würde es auch nicht tun, wenn sie umsonst verteilt würden.
    Nächste Woche, am Montag, habe ich einen Gerichtstermin.
    >> Der Termin hat nichts mit dem Masken tragen zu tun <<
    Da werde ich ohne Maske auftreten.
    Bin einmal gespannt, ob ich Einlass bekomme.
    Strafe werde ich auf keinen Fall bezahlen.
    Da mache ich es mir halt im Knast gemütlich.

  74. Die Vorstellung, man müsste nur Meuthen absägen und durch einen Radikalinski ersetzen und schon strömten die Massen für die Afd auf die Strasse, ist naiv.

  75. Meuthen scheint nicht so beliebt in Niedersachsen…..

    .

    Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Kestner ist neuer Vorsitzender der AfD in Niedersachsen.

    Der 48-Jährige wurde am Sonnabend auf dem Landesparteitag in Braunschweig gewählt. Die bisherige Vorsitzende Dana Guth schaffte ihre angestrebte Wiederwahl damit nicht: In einer Stichwahl kam Kestner auf 52 Prozent, Guth auf 46 Prozent der Stimmen. Zur Wahl gestellt hatten sich zuvor auch Stefan Wirtz, Christopher Emden und Dietmar Friedhoff. Der neue Landesvorsitzende Kestner wird dem offiziell aufgelösten völkisch-nationalistischen „Flügel“ in der AfD zugerechnet. Er kündigte an, verstärkt auf der Straße und mit Protestaktionen für die Politik der AfD zu kämpfen.

    Die bisherige Landesvorsitzende Dana Guth (Mitte) begrüßte Tino Chrupalla (links) und Jörg Meuthen.
    Die AfD-Bundesvorsitzenden Tino Chrupalla und Jörg Meuthen hatten den Landesparteitag in Braunschweig am Sonnabend mit Begrüßungsreden eröffnet. Meuthen zeichnete dabei ein düsteres Bild von Deutschland, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Die Bundesregierung und die anderen Partei versagten, so Meuthen. Für die AfD sei es höchste Zeit, als bürgerliche Kraft regierungsfähig zu werden. Chrupalla betonte, die AfD dürfe sich nicht teilen lassen, das Lagerdenken müsse enden. Er erhielt deutlich mehr Applaus von den rund 500 AfD-Mitgliedern als Meuthen, auf dessen Seite sich Dana Guth sieht…….“

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Jens-Kestner-ist-neuer-AfD-Landesvorsitzender,afd2596.html

  76. Zitat:
    MEUTHEN IST DER GRUND FÜR DIE SCHWÄCHE DER AFD

    Das eigentlich Problem ist allerdings, dass Meuthen die demografische Entwicklung, die die Deutschen zur Minderheit im eigenen Land macht, gar nicht anspricht.
    Ende Zitat

    Das ist falsch.
    Richtig ist vielmehr das er vor Jahren in den MSM „unangenehm“ auffiel weil er ~~ ungefähr ~~ sagte: “ Wenn ich in der Innenstadt bin höre ich kaum noch Deutsch.“

    Da:
    Zitat:
    AfD-Chef Jörg Meuthen erzählt gerne „von seiner Stadt“. So zum Beispiel in seiner Rede auf dem AfD-Parteitag im April: „Wenn ich an einem Samstagmittag im Zentrum meiner Stadt unterwegs bin, mit offenen Augen, wissen Sie, was ich dann sehe?“, fragte Meuthen, nur um gleich darauf die Antwort zu verraten: „Ich sehe noch vereinzelt Deutsche.“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/afd-chef-meuthen-und-seine-stadt-ich-sehe-nur-noch-vereinzelt-deutsche-meuthens-behauptungen-im-fakten-check_id_7679354.html

    Im übrigen nützt Verbalradikalismus niemandem. Er ist kontraproduktiv
    und schreckt mehr Wähler ab als gewonnen werden.
    Auch hat die AfD 12,6 % und nicht 50,01%.
    Ist noch ein gutes Jahr hin, wir werden froh sein wenn die AfD ihr Ergebnis
    von 2017 übertrifft.
    Aber selbst bei 25% (hahaa….) hat sie 75% gegen sich.

    Auch als Hinweis für die Leute die meinen die AfD bewirkt zu wenig.

  77. Deutschland braucht noch viel mehr islamsiche Messerpaschtunen aus Afghanistan und Pakistan

    Angela Merkel hat den Messer Djihad der islamischen Welt in unser Land geholt, da kommt es auf 12.000 Moria-Männer mehr oder weniger doch auch nicht an.

    Nach Cottbus nun Stuttgart!

    Gäste von Angela Merkel belästigen einen 13jährigen Jungen und verfolgen ihn bis zu seinem Wohnhaus.

    Wenig später bricht eine 20köpfige Horde von Merkelgästen in das Wohnhaus des Jungen ein und sticht dessen Eltern mit Messern nieder!

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.auseinandersetzung-zwischen-jugendgruppen-in-wiesloch-bewaffnete-angreifer-stuermen-haus-von-familie-und-verletzen-eltern.03008420-339a-47b7-9dea-b5d1fe2a00b9.html

    Der Merkel-Staat drangsaliert uns mit verfassungswidrigen Verordnungen und kann unseren elementarsten Schutz nicht mehr Gewährleisten.

  78. Die AFD hatte den Höhepunkt ihres Daseins mit der Thüringenwahl erreicht. Herr Höcke war der einzige Politiker der AFD, der was bewegt hat. Die BRD hat sich als totalitäres Gebilde geoutet, wo demokratische Wahlergebnisse mal so aus der Ferne von Merkel für ungültig erklärt werden können. Die AFD hätte in diesen Tagen zu mindestens in Thüringen und Sachsen große Protestdemonstrationen organisieren müssen. Die wären auch zustande gekommen. Nichts passierte. Jetzt sieht es Düster aus. Ob die Merkel irgendwelche Sachen auf Ihrer Internetseite löscht ist völlig Wurst. ADE AFD !!

  79. Schaut euch mal das Kurzvideo an von der AfD Niedersachsen Wahl. Man hat den Eindruck Deutschland wurde erlöst. Guth soll sich davon geschlichen haben wie Lucke damals. Und auch ein Statement von Uwe Junge auf Twitter darf nicht fehlen. Mann ist der Typ schwach. https://www.facebook.com/BlauesEnde

  80. „M. E. fehlt der AfD eine Strategie, wie sie wirksam die Medien für sich Gewinnen kann, ohne die Zielrichtung zu vernachlässigen!“
    Mit Kriminellen (in diesem Fall vom Mainstream-Medien-Kartell) macht man sich nicht gemein!
    Die AfD wird nicht umhinkommen eine EIGENE Infrastruktur aufzubauen, um eine kritische Gegenöffentlichkeit zu schaffen.
    Als Idee wurden an dieser Stelle bereits ein eigener Sender auf dem Gelände der US-Streitkräfte genannt.
    Dieser wäre in Deutschland überall empfangbar, und wäre nicht der staatlichen Rundfunk und TV-Zensur – Behörde unterstellt!

  81. Matrixx12 12. September 2020 at 15:47

    Nun fordert gar die CSU, illegale „Flüchtlinge“ aus Griechenland in Bayern aufzunehmen. Das müsste eigentlich scharenweise Wähler zur AfD treiben. Tut es aber nicht… ……. –

    Weil die AfD wie mancherorts auch in 2 etwa gleich große Lager gespalten ist .
    Vor kurzem erst wollte die AfD – Appeaser – Truppe im Bay. Landtag die Fraktionsvorsitzende Ebner-Steiner stürzen , die dem Lager von Björn Höcke zu zurechnen ist .
    Bedauerlicherweise wird der mitgliederstarke bay. Landesverband auch z.Zt. von Berlin aus von Fr.Miazga (Bundestagsabgeordnete) geführt , die alleine von Sprache und „preußischem“ Eindruck nicht so gut zur Mentalität der richtigen Bayern, Franken u. Schwaben dort paßt , auch wenn sie sich bemüht , die AfD-Reihen gerade zu halten

    Wenn die Bereinigungsaktionen innerhalb der AfD nicht bald aufhören und die AfD ihre Energie nicht wieder auf die politischen Gegner konzentriert , wird man die 10 % nicht mehr deutlich überschreiten können, sondern eher weiter in Bayern schrumpfen .

    Und im übrigen stimme ich „Berlin59 “ völlig zu , dass Höcke mit seiner Aktion bei der Thüringer MP -Wahl als einziger innerhalb der gesamten AfD Landtage und auch verglichen mit dem Bundestag die medienträchtigste und wichtigste Aktion gelandet hat .
    Er hat Merkel die demokratische Maske vom Gesicht gerissen und hervor kam ein Diktatorinnengesicht und ebenso hat er zu gleicher Zeit die FDP als das belichtet , wie sie wirklich ist : -Ein einziger Wackelpudding , der von der sehr schwachen Figur Lindner mehr oder weniger in alle Richtungen gezogen wird, bis er unter die 5 % -Hürde zerfließt .

    Sehr bedauerlich und schwach war, dass diese blendende strategische Aktion des Björn Höcke im Thüringer Landtag nicht die notwendige Würdigung bei seinen politischen Gegnern innerhalb der AfD fand und deren ursprüngliche Wucht so im Sande verlaufen ist .
    Vermutlich auch ein „Verdienst“ des Appeasers J. Meuthen .

  82. Vergangene Woche noch gab es bei PI-News den Artikel „Kanzlerdämmerung“ –
    ob diese Dämmerung realistisch/zutreffend ist, das hatte ich zaghaft angezweifelt.

    Aber wo wäre die Alternative,
    also die aufgehende Sonne am Morgen nach der Dämmerung?

    Ich fürchte, dass diese „Kanzlerdämmerung“ einhergeht mit der selbst inszenierten Dämmerung der möglichen Alternative, das wäre die AfD-Dämmerung.
    Leider dämmert es auch bei der AfD zunehmendf. Eine AfD derzeitiger Prägung bröckelt beim Wähler vehement ab. Morgen finden in NRW die Kommunalwahlen statt. Ob sich die Kritik an den aktuellen Asylforderer-Einladungen der Systemparteien da irgendwie positiv für die AfD niederschlagen?
    Abwarten.

    Aus einem Gespräch mit einem profunden Medienkenner hörte ich, dass in den herrschenden Medien die AfD als (auf Dauer) „verbrannt“ gilt. Die Partei wird niemals mehr die ihr eigentlich gebührende Medienpräsenz bekommen. Ohne Medienpräsenz aber wird es keine Wahlsiege mehr geben.

    Die verleumderische Keule des „Rechtsradikalen“ wird weiter tüchtig geschwungen und durch die anderen Parteien (gerichtlich sogar zulässig) geschürt. Die Mehrheit der propagandadressierten Wahlberechtigten kreuzt weiter bei den Systemparteien an.

    Hinzu kommt Folgendes, was aktuell leicht übersehen wird:
    Die Kleinpartei von Lucke, „Liberal-Konservative Reformer (LKR)“ könnte sich mausern.
    Warum?
    Zur Bundestagswahl 2021 will sie – wie verlautbart – bundesweit antreten. Ihr derzeitiger Vorsitzender ist Jürgen Joost (63) aus Neumünster.

    Wenn die AfD nicht höllisch aufpasst, wird ein Teil der konservativen (bisherigen) AfD-Wähler zur LKR wandern. Folge wäre, dass die AfD zur 5-%-Partei – wie die Beliebigkeitspartei FDP – wird.

    Voraussetzung für einen Erfolg der LKR wäre aber, dass die GEZ-Zwangs-/Systemmedien diese LKR publizistisch unterstützen. Wie wahrscheinlich dürfte dies sein??

    Das werden die GEZ-Medien mit großer Freude alleine schon deshalb tun, primär um der AfD zu schaden.

    Ich kann derzeit nicht erkennen, dass bei der AfD in diesem Punkt (und in anderen auch) die Warnlampen angehen.

    Die AfD-Dämmerung läuft m. E. parallel zur evtl. eingetretenen Kanzlerdämmerung – und Rot-Rot-Grün würde dann am Ende nach der Bundestagswahl 2021 den Merkelschen Scherbenhaufen vermutlich genüsslich vollenden und Deutschland (und die Deutschen dazu) als Nationalstaat völlig auslöschen.

    Es wird Zeit: Aufwachen!

  83. Mangels anderer Alternativen habe ich in den letzten Jahren regional und Bundestag die AfD gewählt. Was ich im kommenden Jahr machen werde, ist mir völlig unklar.
    Die AfD hat es vollkommen versäumt, sich zum Wortführer der Kritik an dem „C“-Wahn zu machen. Das ist inzwischen bunten Haufen (nicht abwertend gemeint) wie den Querdenkern überlassen. Der AfD, mindestens dem Meuthen-Flügel, war es ja offensichtlich wichtiger, sich zu „entnazifizieren“. Man könnte auch vermuten, der Westflügel ist im bequemen Parteienstaat angekommen!

  84. Von ROBERT ANDERS | Die Alternative für Deutschland war und ist in der epochalen Virus-Krise keine Alternative für diejenigen, die sich nicht ohne Widerstand in die Volksgemeinschaft der Maskierten und Entrechteten einreihen wollen.
    ———————————————-

    Die ist auch den Maskierten keine Hilfe gewesen.
    Bei Corona spalten sich die Geister in Vorsichtige und Leichtsinnige.

    Bei Moria haben sie wenigstens den Mund aufgemacht, so laut, dass es bis in die Wohnzimmer drang.
    Dr. Curio warnte vor einem neuen 2015, was auch ganz sicher so eingetreten wäre, hätte man sich wieder weichklopfen lassen. So haben die Brandstifter jetzt gelernt: Rien ne va plus, endlich.

  85. eule54 12. September 2020 at 16:58
    Maria-Bernhardine
    12. September 2020 at 16:37
    AfD – eine Partei der alten Männer, die auch sichtbare
    gesundheitl. Probleme haben: Adipositas, Alkohol, Nikotin;
    ++++

    Im Bundestag wimmelt es von Fettsäcken und fetten Weibern!

    Für mich ein Zeichen mangelnder Selbstdisziplin!

    Na ja, es macht mich hoffnungsvoll, dass bei den Fettsäcken_innen die Lebenserwartung relativ gering ist.

    Die politische Laufbahn, in der wir die bezahlen, überstehen die allemal.

  86. Was ist wenn es gar keine Schwäche gibt ? Es gibt viele die sich eine wünschen und die davon profitieren würden -nur die wahre Schwäche der Afd die Leitkultur mitzutragen -habe diese und werden diese gar nicht erkennen dürfen ……………

  87. Dortmunder Buerger 12. September 2020 at 15:32
    Ich wünsche mir als neues AfD-Führungsduo Weidel und Höcke. Das sind zwei der wenigen AfD-Spitzenpolitiker, von denen man in den letzten Tagen und Wochen vernünftige Aussagen und Engagement vernommen hat.

    ————————————————————————————————————-
    Bernd Hoecke, ja !
    Die Weidel ist in meinen Augen ein ganz raffiniertes U-Boot ! Ihre Aussage zum angeblichen Sturm aus Parlament durch die Demostranten in Berlin hat meine Meinung ueber diesen Punkt entgueltig gefestigt !

  88. Hoffentlich entsteht aus „Querdenken“ eine neue Partei, damit man nicht Meuthen-AfD wählen muss.

  89. @Fridericus 13. September 2020 at 00:05
    bitte beachten Sie @ Krümelmonster 13. September 2020 at 06:03
    Hoffentlich entsteht aus „Querdenken“ eine neue Partei, damit man nicht Meuthen-AfD wählen muss.
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Da könnte wirklich eine wählbare Alternative entstehen.
    Vorhin sah ich ein Video von Querdenken mit dem Fernsehpfarrer Fliege https://www.youtube.com/watch?v=EvYhCY7Xi3E&t=1s
    Fliege, der mir immer zu esoterisch war, verstand es, bei den Zuhörern anzukommen. Und womit kam er an, mit Herz und Menschlichkeit? Sein Thema war der Verrat an alten und kranken Menschen, die man isolierte, dahin vegetieren und einsam sterben ließ. Das warf er der Kirche und der Politik vor. Er sagte ungefähr wörtlich: „Menschen, die 30, 40 Jahre lang die Kirchenbank gedrückt haben, lässt man nun vereinsamen.“
    Der Umgang mit Kranken und Schwachen ist der Lackmustest, um Schafe von Böcken zu unterscheiden, um dieses Bibelbild zu gebrauchen. Es braucht keine neuen Hüften, Kniegelenke und sonstige teuren Operationen, worum vor Jahren die Diskussion ging. Nein es braucht Mitmenschlichkeit, Empathie und Zuwendung. Das wurde lebenden alten und kranken Menschen in Deutschlands Kranken- und Betreuungsanstalten vorenthalten. Kein Priester durfte die Sterbesakramente spenden. Welch ein Skandal! Welch ein herzloses Gesindel im Bundestag? Alle Parteien, die solche Unmenschlichkeiten hingenommen haben, sind für mich ein für alle mal out. Hier darf man nicht auf Wählerstimmen schielen, hier muss man menschlich-ethisch-moralischen Grundsätzen folgen. Nur das trägt auf Dauer. Danke, Herr Fliege! Das haben Sie gut gemacht.

  90. Gut auf den Punkt gebracht Herr Anders . Ohne Polarisierung wird die AfD nur von den Unwilligen gewählt , die ohnehin diese Partei wählen . Aber es gerade aber auch darum, eine Willensänderung in die Bevölkerung zu tragen , die derzeit mit der Politik als solche nicht mehr einverstanden sind . Das geht bekanntlich nur über den Weg der Polarisierung . Darum ist es auch das Anliegen der Altparteien , solche Leute mit den VS zu bekämpfen und in dieser Frage hat ein Großteil der Partei vollkommen versagt . Diese Konsenzpolitiker der AfD sind das eigentliche Übel der Rückratlosigkeit . Es gibt exzellente Politiker in der AfD die diese Klaviatur hervorragend beherrschen und die Partei erst dahin führten , wo sie heute ist . Doch diese werden durch einen kleinen Clan der Konsenssosse zum Schweigen gebracht . Darum stagniert die Partei und dümpelt vor sich hin . Diese Amnesie ist durchaus gefährlich und wird die AfD möglicherweise spalten oder gar aus die Parlamente spülen . Vielleicht kommt der Zufall zu Hilfe , indem es den Bürgern langsam zu „ Bunt „ wird und sie aus Verzweifelung ihr Kreuz bei der AfD machen werden. Doch das wäre fatal, weil diese Konsenspolitiker der AfD dann glauben, dass das auf Ihrem Mist gewachsen sei .
    Die AfD sollte wieder Ihren Kern entdecken und nicht auf die Altparteien schielen , wenn es so weit kommt, dass die Altparteibonzen oder die Medien ihnen auf die Schulter klopfen, dann ist die AfD eben keine Alternative mehr ! Höcke , Kalbitz und viele Andere hatten das richtig erkannt und entsprechend gute Wahlergebnisse eingefahren .
    Meuthen muss weg , so oder so !

  91. „Es ist unrealistisch, der AfD vorzuwerfen, solche Massenproteste nicht auf die Beine zu stellen. Das kann sie nicht, schon gar nicht in ihrer jetzigen Verfassung.“
    ***************
    Wieso eigentlich „kann sie das nicht“?
    Der Artikel eiert doch um die Aussage, sie sollte es langsam können müssen.
    Verstehe, wer das wolle.

  92. hhr 13. September 2020 at 08:05

    „Es ist unrealistisch, der AfD vorzuwerfen, solche Massenproteste nicht auf die Beine zu stellen. Das kann sie nicht, schon gar nicht in ihrer jetzigen Verfassung.“
    ***************
    Wieso eigentlich „kann sie das nicht“?
    Der Artikel eiert doch um die Aussage, sie sollte es langsam können müssen.
    Verstehe, wer das wolle.
    ________________________________

    Solange sich die wirtschaftlich -politische Großwetterlage gravierend ändert , werden die Massenproteste des feigen deutschen Bürgertums ausbleiben .

    Das erbüßte u. sagte auch schon der frühere EU-Kommissar u. Gründer der Partei “ Bund freier Bürger “ Manfred Brunner ( vorher FDP ) , der damals strikt gegen die Euroeinführung revoltierte , vom Merkelentdecker Kohl entlassen wurde und mit ca 1 % bei der letzten BuTa-Wahl vor der Euroeinführung vom deutschen Bürgertum abgefertigt wurde .

    Manfred Brunner sagte anschließend sinngemäß : “ DAS DEUTSCHE BÜRGERTUM HAT UNS BEI DER WAHL IM STICH GELASSEN “ .

    Und so ist es bis heute auch bei der AfD . Aufrufe zu Massenprotesten auf den Straßen werden jetzt noch sinnlos sein . Zuhause ist es bequemer beim Bierchen und TV .

    Nicht mal die permanent laufende Umvolkung mit verbundener Kriminalität weckt diese Typen auf .

    Erst wenn dieses feige Bürgertum wegen der gigantischen Euroverschuldung seine Ersparnisse verliert und sie selbst mit Angehörigen in der Massenarbeitslosigkeit versinken , sind diese
    Art Leute bereit , sich zu outen , weil sie nichts mehr zu verlieren haben .

  93. Die AfD glaubt mit dem Mitteln der Vergangenheit ein ruiniertes System retten zu können.
    Dieses System, Demokratie+Kapitalismus sind tot, die Leute wollen es nicht mehr, beide sind bis auf die Knochen diskreditiert, beide funktionieren nicht mehr.
    Das Rad der Geschichte hat sich weitergedreht.
    Die AfD muss einen neuen Weg finden und aufzeigen, einen neuen Weg wie die Gesellschaft organisiert werden sollte.
    Findet sie keine neuen Wege und Antworten, kann sie keine eigenständige Ideologie formulieren, ist sie Geschichte.
    In jeder normalen Gesellschaft gibt es 10-15% National-Konservative.
    Mehr werden die AfD nie wählen, denn kein Linker, Grüner, Liberale, Sozi oder Kommunist wird sie je wählen. Ja, und die CDU/CSU-Wähler sind mittlerweile grüne Kollektivisten, da lassen sich nicht mehr viele Wähler gewinnen.
    Eine Umwälzung kann nur durch eine Bewegung kommen, niemals durch eine Partei!

  94. Man sollte nicht die Kraft der geduldigen Beharrlichkeit unterschätzen. Erfolg ist u.a. eine wesentliche Frage des Nichtaufgebens.
    Um die Dressurmedien zu umgehen und die nicht internetaffinen Wähler zu erreichen, bleibt erst mal nur, Infoblätter an alle Haushalte zu verteilen. Eine Fleißarbeit. Aber auch ein langer Weg beginnt immer mit dem ersten Schritt.

  95. erich-m
    Dieses System, Demokratie+Kapitalismus sind tot, die Leute wollen es nicht mehr, beide sind bis auf die Knochen diskreditiert, beide funktionieren nicht mehr.“
    *******************
    Dieser Satz ist milde ausgedrückt unüberlegt.
    Wenn Demokratie vorher abgeschafft wird“ funktioniert „sie natürlich danach nicht mehr.
    Bis auf die Knochen“ diskrediert“ den Kapitalismus nur ein kleines Grüppchen, denen der Kapitalismus auf dem Weg zum Sozialismus schon immer im Wege stand.
    So einen Satz denkt und schreibt man also nur, wenn man beides abschaffen möchte.

  96. Heisenberg73 12. September 2020 at 20:45

    „Die Vorstellung, man müsste nur Meuthen absägen und durch einen Radikalinski ersetzen und schon strömten die Massen für die Afd auf die Strasse, ist naiv.“

    Die Vorstellung mit einem Vorsitzenden Massen gewinnen zu können, der mit Kriminellen auf Gebetsteppichen rumrutscht und für den Schlagfertigkeit und Offensive Fremdwörter zu sein scheinen, ist deutlich naiver.

  97. Nach meinen Beobachtungen gibt es zwischen den Fronten rechts vs. links nicht nur fundamentale Zielunterschiede, sondern auch erhebliche geistige und körperliche Unterschiede.

    Was will ich damit sagen?

    Nun, der Mitgliederbestand der AfD setzt sich aus allen Berufsgruppen (angefangen vom Kaufmann, der Familienmutter, der Sekretärin, Lehrerin, dem Hausmann, dem Schreiner, dem Gabelstaplerfahrer sowie der Ärztin usw.) zusammen. Aber es sind m. W. etwa 65 % der Mitglieder Akademiker mittleren Alters.
    Die Mitgliederzusammensetzung ist demnach anders als bei den linken Parteien (wozu ich auch die Grünen zähle). Dort gibt es zwar auch Akademiker, aber oft nur solche der Quasselstudiengruppe. Zudem sind zahlreiche Mitglieder bei Links-Grün gesellschaftlich „Zu-Kurz-Gekommene“, viele Schul- und Berufsabbrecher, nicht wenige verkappte Kommunisten usw. Es kommt hinzu, dass bei Links-Grün der Altersdurchschnitt geringer ist.

    Aus all diesen (hier nur völlig bruchstückhaft aufgeführten Kriterien) ergibt sich, dass Links-Grün ein ganz anderes (erheblich robusteres) Protest-Potential aufbieten kann – als es der rechte Bürgerblock je können wird.

    „Bürgerlichkeit“ hat keine Protest-Tradition, keine Tradition des körperlichen Einsatzes gegenüber Andersdenkenen (zu deutsch: man schreit nicht herum; man prügelt sich nicht!).

    Der rechte Bürger hat in der Regel ein anderes Ordnungsbild, er beachtet teils selbst die idiotischsten Vorschriften haargenau – was einem Links-Grünen gar nicht in den Sinn käme (zumal man den Links-Grünen in der System-Presse oder im ZdF-Klever-TV noch lobend als „Aktivisten“ feiern würde).

    Das muss man einfach berücksichtigen, wenn man die AfD kritisiert. Ich plädierte an anderer Stelle bereits dafür, dass die AfD das Merkel-Regime da packen muss, wo es wirklich weh tut: Das geht nicht nach innen oder von innen, das funktioniert nur von außen.

    Das heißt:
    Herr Meuthen und seine EU-Abgeordneten-Truppe sollte im EU-Parlament oder bei der Kommission einen gut begründeten Antrag einbringen, der die Rechtsstaatlichkeit Deutschlands auf den Prüfstein stellt. Nur so können das Pseudo-Humitäts-Getue Merkels und die Meinungsbeschränkung durch Staatsorgane mit Zwangs-GEZ-Propaganda-Unterstützung und damit unerlaubte Wahlbeeinflussung international zum Thema gemacht werden.

    Die GEZ-Medien können über einem solchen Vorgang nicht nur Falschmeldungen verbreiten. Sowas wird auch international Beachtung finden, wenn es richtig aufgezogen wird.

    Was man ungerechterweise Herrn Orban in Ungarn vorwirft, sollte gerechterweise nun schnellstens gegen Frau Merkel angezeigt sein, damit es bis zur BT-Wahl in 2021 ein diskutables Thema wird!

    Dabei sollte auch eine Liste der bisherigen Menschenopfer, die der Politik Merkerls zuzurechnen sind, tunlichst erstellt werden.

    Wenn – was ich vermute – Herr Meuthen aber weder willens noch in der Lage ist, die AfD im EU-Parlament für Deutsche sinnvoll auch und gerade gegen Merkel einzusetzen, dann sollte er abtreten.

  98. Typischer Flügler-Grössenwahn + Pfeifen im Wald: je kleiner die Flügel-Truppe wird, desto lauter das Geheul des traurigen Restes.
    Meuthen hält die AfD in der bürgerlichen Spur. Eine nach rechtsaussen wegsackende AfD ist verloren.

  99. Bernhard David Krumm 13. September 2020 at 04:47

    Bernd Hoecke, ja !
    Die Weidel ist in meinen Augen ein ganz raffiniertes U-Boot ! Ihre Aussage zum angeblichen Sturm aus Parlament durch die Demostranten in Berlin hat meine Meinung ueber diesen Punkt entgueltig gefestigt !
    ——————-

    Mit „Bernd Hoecke“ haben Sie sich eher selber als U-Boot entlarvt, das ist nämlich ein linkes Meme.

  100. Heisenberg73 13. September 2020 at 11:23

    Meuthen hält die AfD in der bürgerlichen Spur. Eine nach rechtsaussen wegsackende AfD ist verloren“
    ********************
    Wir sind unter Beschluß auch durch irreguläre Truppen. Das wird nichts mit „bürgerliche Spur“. Das ist verschleppt Untergang.
    Wer sich Gehör verschafft und auch mal auf den Tisch haut, „sackt nicht nach rechtsaußen ab“ .

  101. Was genau soll überhaupt „rechtsaußen“ sein?
    Und wer – falls es überhaupt eine nachvollziebare Definition geben sollte – definiert das? Linke? Propaganda & Dressur?

  102. Heisenberg73 13. September 2020 at 11:40
    Bernhard David Krumm 13. September 2020 at 04:47

    Mit „Bernd Hoecke“ haben Sie sich eher selber als U-Boot entlarvt, das ist nämlich ein linkes Meme.
    —————–

    Und du mit deiner FDP2.0 Ideologie wirst noch 50 Jahre warten bis die sogenannten “ Gemäßigten Wähler“ zur AfD wechseln. Das hab ich dir schon öfters geschrieben das es für so ein Geschäftsmodell „alles privatisieren“ keine Wählerschaft gibt und schon gar nicht wenn der Gürtel bei den Arbeiter immer enger geschnallt werden muss. Ich kann nicht verstehen wie manche Menschen so Beratungsresistent sein können. Wie ich dir schon mal schrieb Schiffmanns Partei wird jetzt das Rennen machen mit mindestens 15% bei den nächsten Wahlen starten. Mit diesem Personal an der Spitze hat die AfD ausgedient.

  103. Mathias 13. September 2020 at 12:09

    Schiffmanns Partei? Gibts die noch? Ist das diese WIR2020 Partei ohne Schiffmann?
    Ich achte dann mal bei den nächsten Wahlen darauf, ob die auf mindestens 15% gekommen ist.

  104. Die AfD als Partei wird zumindest derzeit niemals eine große Demo bewerkstelligen können. Dafür sorgen die Volksverräter und ihre Schweinemedien, welche die „Nahtsis“ aufs Gröbste dämonisieren würden. Ich kann der AfD hier keinen Vorwurf machen.

  105. Es ist offenbar den meisten Demo-Forderern hier nicht bekannt, dass sich die Mitglieder und Anhänger (Unterstützer + Wähler) der AfD geistig und körperlich erheblich unterscheiden von den Links-Grünen.

    >> Geistig:
    Es gibt unter den rechten Bürgern sehr viel mehr Nachdenkliche und Vorsichtige. Zudem ist der Akademiker- und Beamtenanteil bei AfD-Mitgliedern mit rd. 65 % erheblich höher als bei den Systemparteien. Auch daraus ergibt sich ein reduziertes Demo-Verhalten.

    >> Körperlich:
    Plakate/Transparente schleppen, Buschtrommeln bedienen, Schreien und/oder Prügeleien sind nicht die Domäne eines bürgerlichen Rechten.

    Die AfD sollte über das EU-Parlament
    >> Deutschlands Rechtsstaatlichkeit in Zweifel ziehen und öffentlichkeitswirksam thematisieren –
    nur von außen wird es evtl. gelingen, das herrschende System anzugehen.

    Was man (zu Unrecht) gegen Orban macht, kann gegen Merkel (zu Recht) nicht falsch sein!

    Das können auch die System-Medien nicht völlig verschweigen – es muss vor der kommenden Bundestagswahl geschehen, sonst winkt die 5-%-Hürde für die AfD dramatisch.

  106. Heisenberg73 13. September 2020 at 12:16
    ——————-
    Da darfst du gern drauf achten. Wenn nicht, dann werde ich dran erinnern. Man hört bloß nichts weil der richtige Moment für die Offensive noch nicht da ist. Hast das mitbekommen wie die Guth trotz Meuthens Anwesenheit in Niedersachsen den Lucke machte? So etwas nennt sich dann Patriot indem man das Weite sucht. Vielleicht gibt es doch noch klitzekleine Hoffnung für die AfD wenn jetzt die Niedersachsen endlich mal aufwachten.

  107. pro afd fan 13. September 2020 at 12:20
    ————–
    OK das wird die AfD nicht mehr hin kriegen erstens wegen der innerlichen Zerstrittenheit und zweitens wegen den Medien. Keiner kann aber AfD Mitglieder dran hintern bei Querdenken Demos mit zu laufen. Dort könnte man genug Überzeugung leisten.

  108. Mathias 13. September 2020 at 13:25

    Ich erwarte die Offensive für Mitte Dezember in den Ardennen und den totalen Sieg für spätestens 2021.

  109. erich-m 13. September 2020 at 09:45
    ————-
    Wenn das Geld knapp wird kehren wieder viele zu ihren Wurzeln zurück. Konservative können dann locker 55% erreichen. Viele wollen die AfD noch nicht wählen weil man weis das ab dann es zu großen Umbrüchen mit Wohlstandsverlust kommen wird. Diese Wähler wissen aber genau so gut das dieser Wohlstandsverlust auch mit den Altparteien kommen wird. Die Altparteien können den Umbruch noch hinaus ziehen und das machen viele Wähler noch mit nach dem Motto, wenigstens heute soll es mir noch gut gehen. Sobald das Alles nicht mehr zu halten ist wird es so kommen wie in Italien, die alten Parteien werden auf Mindestmaß zusammen schrumpfen. Mit dem Personal das die AfD jetzt an der Spitze hat wird sie davon nicht mehr profitieren. Die Querdenken Bewegung ist mittlerweile so stark, dass eine neue Partei jene von Schiffmann locker mit 15% + X starten wird.

  110. Mathias 13. September 2020 at 13:42 ………………………
    ………………………………………………………………………
    _______________________________________________________

    Vergessen Sie das mit der neuen Querdenker-Partei . Da sind zuviele verschiedenste Leute bis hin zu Hindu-Gurus u. reinen Esoterikern dabei . Das wird nie was Einheitliches . – Reinste Illusion .

    Entweder wird das jetzt was mit der AfD oder Deutschland wird unabänderlich einen langen bitteren Weg bis zur kulturell-gesellschaftlichen und industriell-finanziellen Auflösung gehen .

    Zu den lt. Seehofer seit 2015 gekommenen ca 1, 8 Millionen Asylanten kamen bis heute noch jährlich ca 130 000 -150 000 weitere ungeprüft über die Grenze . Ein bitteres Ende für alle Zeiten ( in menschlichen Dimensionen gesehen ) ist leider abzusehen , weil insbesondere viele deutsche junge Leute an den Hochschulen linksdrehend geistig vernagelt sind und das eigentlich schon seit 1968 .

    Für einen Psychiater u. die Geschichtsschreibung sicher interessant , wie ein Volk in seiner Mehrheit mit allen Mitteln daran arbeitet , mittelfristig den eigenen Volkstod herbeizuführen . – Kann eigentlich nur mit einem tief sitzenden Schuldbedürfnis und daraus resultierend mit Selbsthaß erklärt werden . Damit man dann nicht zusammenbricht zu Lebzeiten , pflegt man einen total überzogenen Gutmenschenkult , koste es ,was es wolle .

    Das Ergebnis sieht man heute auf vielen Ebenen in voller Dramatik .

  111. Hatte dies schon angesprochen –
    >> was sagen die anderen Kommentatoren denn dazu?

    Wenn die AfD nicht höllisch aufpasst, wird ein Teil der konservativen (bisherigen) AfD-Wähler zur LKR wandern. Folge wäre, dass die AfD zur 5-%-Partei – wie die Beliebigkeitspartei FDP – wird.

    Voraussetzung für einen Erfolg der LKR wäre aber, dass die GEZ-Zwangs-/Systemmedien diese LKR publizistisch unterstützen. Wie wahrscheinlich dürfte dies sein??

    Das werden die GEZ-Medien mit großer Freude alleine schon deshalb tun, primär um der AfD zu schaden.

  112. Estenfried 13. September 2020 at 14:16

    Mit dem jetzigen Führungspersonal der AfD wird das nichts mehr. Wer da seine Stimme noch abgibt verhilft nur einem X Y das er den besten Platz am Trog bekommt ohne Anstrengung. Von Denen die an den Trögen sitzen hat bestimmt noch keiner Flayer verteilt oder an Ständen sich beschimpfen lassen. Ein neutraler Dr. Curio kann sich noch so viel bemühen mit x guten Videos es wird nichts mehr helfen. Wen sollen die aufgewachten Menschen sonst wählen außer Schiffmanns Partei. Mit Querdenken der Bewegung auf der Straße werden – WIR2020 genügend Wähler zugeführt da bin ich mir sicher auch wenn deren Programm nicht so gut ist wie Jenes der AfD. Aber auch das Programm der AfD kann Tarnung sein. Meuthen hat schon mal die Katze aus dem Sack mit seiner privaten Rente gelassen. Da kann letztendlich wenn die Patrioten alle entfernt sind viel mehr Privatisierung dahinter stehen. Verkaufe mal einem Arbeiter Privatisierung wenn die Lage immer schwieriger wird. So etwas können nur Naive beabsichtigen.

  113. Mathias 13. September 2020 at 13:42
    Es waren genug AfD-Anhänger bei den Querdenken-Demos dabei. Richtigerweise haben sie als Privatpersonen demonstriert und nicht als Partei.
    Wie kommen Sie darauf, dass es mit der AfD zu Wohlstandsverlusten kommen wird? Die AfD ist die einzige Partei, welche sich für Recht und Gesetz stark macht. Gerade Unternehmen sind auf einen verlässlichen Staat angewiesen.
    Nach wie vor ist die AfD die einzig wählbare Partei, ob mit oder ohne Meuthen. Das Problem mit diesem Herrn wird sich sowieso noch regeln. Mit seiner Privat-Rente kommt Meuthen niemals durch.

  114. pro afd fan 13. September 2020 at 15:43
    ————–
    Glaubt wirklich noch jemand daran das dass Rad nochmal zurück gedreht werden kann. Blühende Landschaften sollte meiner Meinung nach die nächste 7-8 Jahre keiner mehr erwarten. Gehen wir mal davon aus die AfD bekäme 51% Was könnte die AfD mit diesen 51% anfangen? Ich sage gar nichts. Alle würden die neue Regierung bekämpfen wo es nur geht. Die AfD wäre spätestens nach 10 Monaten am Ende. Die AfD ist bisher in keiner Kommune verwurzelt. Da könnte man Schikanen fahren ohne ende. Ich schrieb aber auch das die Altparteien das Rad auch nicht mehr zurück drehen können. Sie können das Ganze bloß noch länger hinaus zögern. Darum halten viele Wähler noch still wichtig heute gehts mir noch gut. Später würde auch keiner mehr fragen ob es diesen Rechtsextremen Höcke bei der AfD noch gibt wenn es persönlich im Geldbeutel mal richtig schmerzt. Dann zählt nur noch Protest.

  115. A. von Steinberg

    Haben Sie schon mal das Wahlprogramm von LKR gelesen? Wenn nicht, sollten Sie das machen.
    Habe mich schlau gemacht. LKR will eine atmende Obergrenze, d. h., dass die Fluchtwilligen weiter kommen dürfen, nur etwas weniger. Das ist für mich Blendwerk. Außerdem spricht sich LKR für das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP aus, was für mich völlig inakzeptabel ist. Die einzig wählbare Partei ist und bleibt die AfD.
    https://lkr.de/

  116. Mathias 13. September 2020 at 16:03
    Die AfD könnte mit 51% sehr viel anfangen. Dann steht nämlich die Mehrheit des Volkes hinter der Partei.
    Warum glauben Sie gibt es vor jeder Wahl einen fingierten rechten Terror? Damit die AfD nicht stärker wird.
    Davor haben die Volksverräter mächtig Bammel.

  117. pro afd fan 13. September 2020 at 16:15
    —————-
    Eine Mehrheit sagt noch gar nichts. Man muss in den Kommunen verwurzelt sein. Darum muss und kann die AfD auf längere Zeit nur Opposition machen. Koalition mit CDU würde genau so verlaufen wie bei FDP oder SPD bis sie ihre Glaubwürdigkeit verloren haben.

  118. Mathias 13. September 2020 at 16:35
    Die AfD ist hier in Bayern schon in etlichen Kommunen vertreten. Diese Wahlen waren im März. Zwar hatten unsere Schmierblätter die AfD komplett ignoriert, so dass die AfD-Anwärter bei den Bürgern so gut wie nicht bekannt waren, außerdem mussten so gut wie alle AfD-Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden, weil die Wirte vorher einen Anruf von der Antifa bekamen. Trotzdem haben es einige AfD-Anwärter in den Kreis- bzw. Stadtrat geschafft.

  119. ZU
    pro afd fan 13. September 2020 at 16:13
    —————————————————————–
    Vielen Dank für die Rückmeldung.
    Ja, das Wahlprogramm der LKR ist mir bekannt.

    Ich halte das LKR-Programm für ziemlich geschickt getextet, weil es genau auf die eher pragmatische Denkweise (!) des Durchschnitts-Konservativen abstellt. Also jene, die ehemals CDU/CSU wählten und heute (noch) mit einem gewissen Unwohlsein (primär hervorgerufen durch die ständige Dressur-Propaganda der GEZ-Medien) AfD wählen.

    W e n n
    die GEZ-Medien vor der nächsten Bundestagswahl diese halbrechte LKR als eine Art bürgerliches Alibi (anstelle AfD und unter weiterer Missachtung der AfD) zu den nach wie vor durch GEZ-Medien unterstützten Systemparteien quasi publikationsmäßig (in Talkrunden) hinzunehmen, dann kommt diese LKR nach meiner Prognose über 5 % und wird u. U. sogar Mehrheitsbeschaffer für CDU/CSU in einer Koalition sein können.

    D a n n
    ist die AfD (obwohl das rechte Original!) wählermäßig im konservativen Lager ziemlich erledigt.

    Wer diese Gefahr nicht sieht oder nichts dagegen unternimmt, der wird überrollt.

    Es mag desaströs klingen:

    Als eine mögliche Lösung empfinde ich eine Zweigliederung der AfD in Ost- und West (wie früher – vor Merkel – die damals noch unterschiedlich profilierten Parteien CDU und die CSU).

  120. Mathias 13. September 2020 at 13:42
    erich-m 13. September 2020 at 09:45
    ————-
    Wenn das Geld knapp wird kehren wieder viele zu ihren Wurzeln zurück. Konservative können dann locker 55% erreichen.
    —————————————————
    Nun, wenn es zu keinen großen wirtschaftlichen Verwerfungen kommt, hat die AfD max. Potential auf 10-15%. Sollte ein Euro-Crash, ein Einsturz des Schuldenturms oder Krieg kommen, sieht die Lage natürlich anders aus.
    Aber unsere Gegner sind nicht dumm und ihnen stehen unbegrenzte Mittel zur Verfügung.
    Wenn es für die Altparteien nicht mehr reicht, werden sie eben einen „MACRON“ aus den Hut zaubern, werden sich neue Parteien bilden usw.

  121. A. von Steinberg 13. September 2020 at 17:47

    LKR wurde wahrscheinlich nur installiert, um der AfD Wähler abzujagen. Für mich als lange CSU-Wählerin kommt aber nur noch die AfD in Frage. Ich möchte nämlich überhaupt keine Fluchtwilligen mehr, sondern einen Aufnahmestopp und Remigration. Über 300000 Nichtbleibeberechtigte gehören abgeschoben.
    LKR will eine Stärkung der Nationalstaaten und keine Schuldenvergemeinschaftung. Das passt den NWO-Verbrechern aber überhaupt nicht ins Konzept. Wenn LKR dann trotzdem von den Altparteien und ihren Schweinemedien akzeptiert und toleriert wird, dann gehört diese Partei logischerweise zum System.

  122. CDU, CSU, Grüne, SPD, Linke und – vielleicht nicht ganz so extrem – FDP sind zweifelsfrei verfassungsfeidliche Organisationen. Die AfD sollte sich dieses Themas offensiv annehmen.

Comments are closed.