Die Ankunft weiterer Asylbewerber in Deutschland wird von skrupellosen Geschäftemachern sehnlich erwartet.

Von MANFRED ROUHS | Während die Debatte um die Aufnahme frischer Flüchtlingskontingente aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria in vollem Gange ist, arbeiten deutsche Gerichte immer noch die zivilrechtlichen Folgen des Asylchaos der Jahre 2015 und 2016 auf. Damals waren selbst billigste Unterkünfte in den deutschen Ballungsräumen mit einem Mal Gold wert. Dubiose Geschäftemacher bombardierten die Behörden mit überhöhten Rechnungen für die Unterbringung asylbegehrender Menschen. Manche Übernachtung erfolgte nur auf dem Papier. Mit dabei waren von Anfang an arabische Clans, die ihren Vorteil ausspielten, die Sprache eines gehörigen Teils der Schleuser zu sprechen und über beste Kontakte in kriminelle Milieus zu verfügen, aus denen heraus manche Verbrechervisage nahtlos vom Drogenhändler zum Herbergsvater für Merkels Gäste mutierte. Derzeit klagt einer der Clans für Unterbringungen in Berlin-Neukölln vom Land seiner Strafverfolger 45.000 Euro ein.

Der Betreiber einer Hinterhofpension in der Warschauer Straße im Berliner Bezirk Friedrichshain prozessiert gegen die öffentliche Hand sogar noch um 485.000 Euro, deren Forderung er auf 299 Übernachtungsrechnungen stützt. Das Land Berlin hatte „bis zu 50 Euro pro Person und Übernachtung“ zugesagt – das war deutlich mehr als der Normaltarif mancher Billigherberge. Wer wo und wie lange vor bald einem halben Jahrzehnt wirklich übernachtet hat, lässt sich mittlerweile oft nicht mehr feststellen.

Satte 1,1 Millionen Euro verlangen die Betreiber eines bekannten Berlin-Marzahner Hostels von der öffentlichen Hand. Sie haben in einem alten Verwaltungsgebäude aus DDR-Zeiten in der Allee der Kosmonauten Etagenbetten aufgestellt und nehmen normalerweise zwischen 7,50 und 15 Euro pro Person und Übernachtung im Gemeinschaftszimmer ein – da sind 50 Euro eine schöne Steigerung. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 und 2016 war dieses Haus voll mit Asylbewerbern ausgebucht und nahm vom freien Markt überhaupt keine Gäste mehr auf, nachdem die Übernachtungspreise zunächst auf 30 Euro in die Höhe geschnellt waren.

Nicht alle Deutschen lehnen die Aufnahme weiterer Armutsflüchtlinge ab. Denn die Menschen müssen ja nicht nur untergebracht und verpflegt werden, sondern medizinisch versorgt, verwaltet und rechtlich vertreten. Kaum jemand tut dabei auch nur einen Handschlag für Gotteslohn. Die meisten „Helfer“ der „Flüchtlinge“ arbeiten nicht für ein Lob der Zivilgesellschaft, sondern für bare Münze. Und mancher kann es kaum erwarten, dass endlich „Nachschub“ den Weg nach Deutschland findet …


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Welche Asylbewerber? Das sind illegale Invasoren ohne Anrecht auf Asyl. Natürlich holt Merkel alle nach Deutschland, um uns zu schaden. Ach ja Corona-Infizierte können ohne Tests nach D einreisen. Ansonsten wird doch kontrolliert.

  2. ohne kriminelle Energie und Gesetzesbrüche gibt es keine Karrieren mehr in Deutschland, gell Frau Merkel….

  3. Wie ich die auf dem Bild liebe PI-News, das glaubt mir kein Mensch 🙂
    Ich darf auch nicht (zum Glück) 🙂

  4. Ich erlebe hier mittlerweile jeden Tag die Offenbarung.
    Seit mein Chef erkannt hat, das die Ausländer noch viel, viel billiger arbeiten, als sich ein Deutscher je leisten könnte, nimmt er wirklich jeden. Wir Deutschen sind nur noch die Retter in der Not.
    Man kann sehen wie sich Araber und Neger in die Fresse hauen, sich um alles einen Dreck scheren und alles, wirklich alles verkommen lassen.
    Die ausgeblendete Deutsche Realität erlebe ich jeden Tag hautnah. Richtig geil.
    Haben die Deutschen, mit ihrem Wahlverhalten richtig gut hinbekommen, Applaus!

  5. .
    All die
    Opferarien
    und das stetige
    Flüchtigebarme kann
    ich nicht mehr hören; denn
    bei solchen Bildern frag ich mich
    — was wollen und sollen all diese Kerle
    hier bei uns ?! Aber mit der gnadenlos
    ausgenutzten Asylnummer hat man
    uns ein Schlangenei ins Nest
    gelegt, das schlimmere
    Auswirkungen hat
    als Krieg. Naja,
    ist ja wohl
    auch ein
    solcher.
    .

  6. Frau Dr Merkel hat also doch recht gehabt. Die Flüchtlinge sind eine Goldgrube.

    Ob sie allerdings ausgerechnet das Beherbergungsgewerbe gemeint hat, ist mir nicht mehr im Gedächtnis

  7. Sicherlich kommt bei diesen Leuten gerade wieder große Freude auf und alle bekommen ganz feuchte Augen, Uschi sorgt für Nachschub!
    Aus dem Kleingedruckten.
    Jeder Asylbewerber der in einem EU Land bereits Verwandte hat soll auch in dem Land wo diese Verwandten bereits leben automatisch das Verfahren durchlaufen.
    Sicherlich haben alle Syrer Afghanen Pakistani Iraker usw. bereits Verwende in Deutschland.

  8. Kurz erklärt Flüchtlingsverteilung in Europa für gescheitert
    Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat die Flüchtlingsverteilung in der EU als „gescheitert“ bezeichnet. „Das lehnen so viele Staaten ab. Das wird auch nicht funktionieren.“ Die EU-Kommission will Staaten zur Aufnahme von Schutzbedürftigen zu verpflichten. Weiterlesen auf welt.de

  9. München befindet sich im freien Fall, fängt etwa 1 km Luftlinie von der unverändert prächtigen Maximilianstraße an. Wer’s nicht glaubt, einfach mal folgende Strecke gehen: Stachus – Schwanthalerstraße – Paul-Heyse-Str – Landwehrstr – Goethestraße und auf Schwanthalerstraße zurück. Man wird auf der Strecke etwa 10-mal angebettelt, ist wie ein fremdes Entwicklungsland.

  10. Kennt sich jemand mit Geschichte aus? Früher (vor 1945) war München die Hauptstadt der Bewegung. Durch Söder wird es wieder so. Diesmal sind es die Grünfaschisten. In einigen Wahlkreisen wurden dort 42% grüne gewählt.

  11. .
    .
    Arbeiten und Steuern zahlen ? NEIN DANKE!
    .
    Wozu noch arbeiten?

    .
    Für Millionen illegaler Asylanten/Ausländer?
    .
    Für eine Asyl-Industrie?
    .
    Für eine EU-Diktatur?
    .
    Für alle Pleite-Länder?
    .
    Für höchste Steuern in der Welt?
    .
    Für korrupte Politiker?
    .
    Für Steuerverschwendung ?
    .
    NEIN DANKE!
    .
    ++++++++++++++++++++++
    .

    „Müssen aufpassen“
    .
    Merz: Viele Deutsche an Leben ohne Arbeit gewöhnt

    .
    Die Corona-Pandemie hat Deutschland weiter im Griff. Mit Kurzarbeit wird versucht, Arbeitsplätze trotz Einbußen zu sichern. CDU-Politiker Friedrich Merz äußert nun die Sorge, dass sich zu viele Deutsche an einen Alltag ganz ohne Tätigkeit gewöhnen könnten. Eine Berufsgruppe hat er besonders im Visier.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Merz-Viele-Deutsche-an-Leben-ohne-Arbeit-gewoehnt-article22050424.html

  12. dpa und die Welt (Redaktuerskürzel jmi) entblöden sich nicht, sich mit Gewaltmoslems gemein zu machen und eine Frau im Rock ganz selbstverständlich ohne die geringste Not als „wegen ihres aufreizenden Aussehens“ zu bezeichnen:

    In Straßburg ist eine junge Studentin am hellichten Tag mutmaßlich wegen ihres aufreizenden Aussehens beleidigt und dann geschlagen worden. Die Regierung verurteilte den Vorfall scharf und schickte Vertreter nach Straßburg.

    https://www.welt.de/vermischtes/article216419102/Strassburg-Sei-still-Schlampe-Empoerung-ueber-Angriff-auf-Studentin.html

  13. Ja, 2015 herrschte Goldgräberstimmung.
    Bei uns hat einer eine Disko zugemacht und 120 „Flüchtlinge“ einquartiert, war lukrativer.
    Genau die gleiche Stimmung wie 1989 als die DDR zusammenbrach und die „Wessie’s“ sich billigst Firmen, Häuser und Grundstücke unter den Nagel reissen konnten, den Ossi’s unnötige Versicherungen andrehen konnten usw.
    Es ist und war einfach widerlich!

  14. Babieca
    23. September 2020 at 19:47

    „dpa und die Welt (Redaktuerskürzel jmi) entblöden sich nicht, sich mit Gewaltmoslems gemein zu machen und eine Frau im Rock ganz selbstverständlich ohne die geringste Not als „wegen ihres aufreizenden Aussehens“
    zu bezeichnen“

    Tja die Mohammedaner geraten außer Rand und Band, wenn sie ein Stück Haut sehen.

    Was waren das doch für Zeiten früher. Die Mädchen im Minirock und es gab tatsächlich Jungs, die hinter ihnen her gepfiffen haben, ohne sie sofort zu vergewaltigen und auch ohne wegen Sexismus angezeigt zu werden.

    Die Frauen waren stolz, Frauen zu sein und Beifall von den Männern zu erhalten. Frau Dr. Merkels Hass auf unsere Gesellschaft rührt daher, dass die sie diese Phase nie gekannt hat.

    Heute sind die Männer stolz darauf, Frauen zu sein und einen vollbärtigen Ehemann zu heiraten

  15. eule54 23. September 2020 at 19:28

    Ist das die Dorothee Bär, die letztes Jahr auf einer computerspielmesse ihre Brüste aufreizend in Latex präsentierte und dann ganz stolz über die leicht anzüglich-lobenden Kommentare im Netz war? Jedenfalls hat sie sich nicht darüber aufgeregt…..

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article216408400/Protest-gegen-Roland-Tichy-Dorothee-Baer-verlaesst-Erhard-Stiftung.html

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article216886283/Dorothee-Baer-Latex-Kleid-von-CDU-Politikerin-polarisiert.html

  16. Nicht nur dort oder an anderen „Fronten“ finden diese Schlammschlachten statt.
    Scheiß die Wand an, du bayrischer Leberblödel,äh Knödel. Söder, du schlägst unsere Sonnenkönigin ja um Längen. Hatte sich Söder die „Zweite Welle“ sehnsüchtig auf die Fahnen geschrieben, die aber leider Gottes einfach ausfiel. Und nun, wie von Geisterhand von allen Seiten, aus jeder erdenklichen Ecke Corona,Corona, und abermals Corona. Und während die Deutschen schon wieder kopflos herumrennen und lt. „Umfrage“ 61% der Befragten überall die Maske tragen möchten schleust man mit aller Seelenruhe das Gesindel der Brandstifter nach Deutschland ein. Was für ein wirklich perverses,krankes Gesindel sitzt in Berlin und regiert dieses dummes Volk? Die, die voraus sagten, das es noch schlimmer kommen würde wurden vor Monaten ausgelacht. Und die, die Merkel immer bei Fuß dienlich waren wie Drosten, ja die bekommen Orden umgehängt. Erich Honecker lässt grüßen!!!!

  17. Wenn ich mir dieses Bild betrachte, stehen mir die Tränen in den Augen 🙁

    Die armen, traumatisierten, mangelernährten Kinder.

  18. Wenn man Merkels BunteRegierung das deutsche Steuergeld wegnimmt, dann bleibt von diesem Haufen Abschaum nicht viel übrig. Seid ihr euch dieser Tatsache eigentlich alle bewusst?

    Merkel ist ohne unser Steuergeld weder „mächtig“ … noch „einflussreich“. Kein Arsch würde die Klimacoronaqualle überhaupt wahrnehmen, wenn sie nicht mit unserem Steuergeld wie irre um sich schmeißen könnte.

    Das ist der Punkt, an dem wir deutschen Deutschen ansetzen und wir diese Drecksmischpoke empfindlichst treffen könnten. Denkt mal darüber nach!

  19. Tja, das kommt davon, wenn man Leute einlädt, die ihre Ausweisdokumente wegwerfen, eben damit man sie nicht identifizieren kann.

    Aber das konnte ja wohl mal wieder kein Schwein ahnen….natürlich.

    Wir werden wohl auch hier zur Kasse befohlen werden, weil die Regierung kann jetzt schlecht hergehen, und von den „Hoteliers“ ordnungsgemässe Anmeldeformulare verlangen, nachdem die Regierung Merkel selber die entsprechenden Gesetze bezüglich illegalem Aufenthalt und Meldepflichten ausser Kraft gesetzt hatte.

    Und wievielen Kulleraugenkindern man mit diesem Geld zu Hause Schulbücher und Lutscher hätte kaufen können….

    Der Gutmensch ist Teil jener Kraft, die Gutes will, doch Fchlechteff fafft.

  20. johann 23. September 2020 at 20:03

    eule54 23. September 2020 at 19:28

    Sexismus = Die mit den Möpsen bekommt die Aufmerksamkeit

    Linke Geschlechtergerechtigkeit = Die mit den Möpsen bekommt die Aufmerksamkeit

  21. .

    Dammbruch 2015; 5 (fünf) September-Polit-Verbrecher.

    .

    1.) Gabriel, SPD, Vize-Kanzler. Der mit dem „Refugee welcome button“ im Bundestag.

    2.) Kinderlose Alt-Kommunistin (deren Namen ich nicht mehr schreiben mag),

    2a.) „es steht nicht in unserer Macht, wieviele kommen; man kann unsere Landesgrenze nicht schützen; es gibt keine Obergrenze“.

    3.) De Maiziere, Bundes-Innenminister (versteckte sich unter seinem Schreibtisch)

    4.) Seehofer, bayr. „Kukident-Löwe“, MP, über seine Landesgrenze kamen die meisten Invasoren.

    5.) Andy Voßkuhle, (Ex-) Präsident BVerfG. Sagte ernsthaft: Alles gesetzeskonform.

    .

  22. Doppeldenk 23. September 2020 at 19:37

    München befindet sich im freien Fall, fängt etwa 1 km Luftlinie von der unverändert prächtigen Maximilianstraße an. Wer’s nicht glaubt, einfach mal folgende Strecke gehen: Stachus – Schwanthalerstraße – Paul-Heyse-Str – Landwehrstr – Goethestraße und auf Schwanthalerstraße zurück. Man wird auf der Strecke etwa 10-mal angebettelt, ist wie ein fremdes Entwicklungsland.

    Wie wenn das 2015/2016 anders gewesen wäre….und auch vorher schon war das Bahnfofsviertel faktisch fremdethnisch besetzte Zone.

  23. Die griechische Regierung hatte erwogen, Leute aus dem abgebrannten Lager Moria vorübergehend auf Kriegsschiffen unterzubringen. Darauf hin erhob sich ein mediengewaltiges Protestgeschrei von linker Seite: das könne man den „armen, traumatisierten Schutzsuchenden“ keinesfalls zumuten, es müssten dann schon Kreuzfahrtschiffe sein, also schwimmende Luxushotels. Da sollte man doch gleich noch einen Abstecher in die Karibik mit einplanen, bevor es ins herbstlich kühle Deutschland geht. – Und dann sollen die „Goldstücke“ in irgend welchen Hinterhofklitschen und Läusepensionen untergebracht werden? Da wird der rote Protestchor ja wohl zum infernalischen Sirenengeheul anschwellen. Aber hoppla, ein Teil der Quartiergeber sind selber Ausländer? Da wird ein politisch korrekter Standpunkt dann natürlich schwierig. Man darf gespannt sein, wie das ausgeht, vielleicht wären das Hotel Adlon in Berlin und andere 5-Sterne-Häuser eine Alternative, das käme dem Steuerzahler auch nicht teurer!

  24. Googelt mal „Flüchtlingshilfe….. irgendeine Stadt“

    Man findet immer 20-30 oder mehr Initiativen, Hilfen und Flüchtlingsräte, die alle staatlich finanziert werden.
    Fast alle zocken den Staat ab, um Hilfsgelder zu erhalten.
    Das ist der wahre Goldrausch.

  25. Haremhab 23. September 2020 at 19:41

    Kennt sich jemand mit Geschichte aus? Früher (vor 1945) war München die Hauptstadt der Bewegung. Durch Söder wird es wieder so. Diesmal sind es die Grünfaschisten. In einigen Wahlkreisen wurden dort 42% grüne gewählt.
    ————————————————————————-
    Noch vor 2015 hielt ich die Resident Evil Filmreihe für pure Fiktion. 😀

  26. Niemand will Kuffnucken
    Asylbetrüger!

    Die meisten sind auch nicht hilfsbedürftig, sondern islamische und kriminelle Analphabeten!

  27. Haremhab
    23. September 2020 at 20:47
    Änderung der KfZ-Steuer bestraft Verbrennungsmotoren!

    https://www.youtube.com/watch?v=GI5lu4ICkGQ

    ————————————————————-
    E-Autos sind nicht für jeden besser.
    ++++

    Erstens hatte die Rede von Frau Gminder unglaublich viel Substanz und zweitens ist Kubicki ein Arschloch!

    Er würde linksgrünen Rednern nicht so schnell das Mikrofon abschalten!

    Er ist deshalb ein widerlicher Kotzbrocken!

  28. „Nicht alle Deutschen lehnen die Aufnahme weiterer Armutsflüchtlinge ab.“

    Also Sorry,aber das ist für mich im günstigsten Fall,unglücklich ausgedrückt.
    Erst kommt die AfD und erklärt quasi,daß der Klimawandel doch Menschen gemacht ist,
    und nun dies.
    Schwenkt man hier langsam auf den Mainstream um,oder was soll das?
    Klar,ist schon,wie auch später beschrieben,daß es sehr viele Parasiten
    im Deutschen Volk gibt,die als Asylgewinnler dar stehen möchten und können.
    Wieso kloppen die Städte sich den fast, um die Aufnahme,weiterer Wirtschaftsasylanten,
    ja wohl doch,weil sich da bestimmte Leute die Taschen voll machen können,die als
    Entscheider fungieren,und der Steuerzahler darfs blechen,und obendrein
    wird noch das Schwimmbad und die Bibliothek dicht gemacht,weil dafür ja
    kein Geld mehr das ist.
    Dieses System,ist von vorne bis hinten korrupt, firmiert aber unter dem Mäntelchen der
    Menschlichkeit, weil die Wahrheit ist weiter weg,als unsere Sonne.
    Aber, wie wir alle wissen,nennen wir das beim Namen,droht uns Vernichtung
    und Strafen,weil die Wahrheit muss dort bleiben,wo sie nun ist!

  29. Mit Asylbetrug ist ein Schweinegeld zu machen.

    Schade, daß die kleinen Leute, die Niedriglöhner, die Armutsrentner für die Profitgier einiger Lumpen und die Dummheit etlicher Politbonzen so bluten müssen.

    Ich will mir das nicht mehr antun. Ich will nicht mehr arbeiten und so wenig wie möglich zahlen. Die Flucht in den vorgezogenen Ruhestand war eine weise Entscheidung.

  30. @ ghazawat 23. September 2020 at 19:56

    Was waren das doch für Zeiten früher. Die Mädchen im Minirock und es gab tatsächlich Jungs, die hinter ihnen her gepfiffen haben, ohne sie sofort zu vergewaltigen und auch ohne wegen Sexismus angezeigt zu werden.

    Das waren tolle Zeiten, noch in den 80er-Jahren vor der Wende gab es das, zur Disco-Ära. Die Mädels auf der Tanzfläche, extrem hübsch und reizvoll aufgedonnert, natürlich auch in Miniröcken. Als DJ hatte man den besten Blick und was quasi der „Chef“. Während meiner Lehrzeit gegen Anfang der 80er legte ich in einem Club hier auf. Dahin wollte ich gerne wieder zurück.

  31. OT

    Katjes wirbt jetzt auch mit einer teerschwarzen dürren
    Geiß im TV. Zumindest die linksversifften Werbeagenturen
    u. ihre devoten Kunden geben somit die Umvolkung zu.
    https://www.facebook.com/hashtag/wunderlandundvitamine
    Noch sind doch die Neger gar nicht relevant für Katjes
    in Deutschland. Hoffentl. landet Katjes mit dieser fiesen
    Werbung eine Bauchlandung. Dieses krampfhafte Getue
    auf modern, tolerant, vegetarisch u. bunt ist nur noch zum
    auswürgen: Katjes – ein Brechmittel!

    Ich kaufe nur noch No-Name-Produkte. Da bleiben einem
    Neger- u. Hijabwerbungen wenigstens erspart.

    +++++++++++++++++++++

    Katjes Gründung 1950, Sitz Emmerich am Rhein

  32. Die von Berlin, ihren Altparteienkartell, linken Organisationen, Kirchen gefoerderte und von Asylindustrie enthusiastisch begruesste anschnellende Migrationszahlen an denen kraeftig Kohle verdient wird

    bedeuted auf der anderen Seite, die Zerstoerung Deutscher Kultur, Traditionen, Standarts sowohl im Bildungssektor in Wissenschaft-Technik-Sicherheit im oeffentlichen Raum der letztendlich das Aus fuer die einheimische Dominanz der Bevoelkerung bedeutet.

    Migration dieser Asylbetrueger-Sozialtouristen- Nichtsnutze ist wie DIE FAUST AUFS AUGE,
    nur dass es dauerhaft ist, nicht umkehrbar, mit diesem Oberbau der Regierenden und ihrer als Befehlsempfaenger degradierten Medienlandschaft.

    Ohne eine kritische Presse, Medien, Nachrichten gibt es keine Demokratie, auch wenn dieser Name nach wie vor gern gebraucht wird, er hat seine Bedeutung unter diesem Umstanden verloren, nicht mal mehr Scheindemokratie beschreibt, was hier vor sich geht.

    Westlaender sollten statt weiter Millionenfach nicht integrierbare, kultur und bildungsferne Exoten aufzunehmen, falls wirklioch erforderlich, HILFE NUR IN DEREN HERKUNFTSLAENDER leisten.

    Aufnahme nur in genau geprueften EINZELFAELLEN, bei nachweisslich POLITISCH VERFOLGTEN alle anderen ob mit oder ohne Pass der Aufnahmelaender. sollten Koffer packen und ab in ihr Herkunftslaender, Ansonsten ist bald flaechendeckend aus Europa Eurabia geworden, mit taetiger Mitwirkung der zahlreichen Linksregierungen und Organisationen.

    Nur merken es hier zu wenige, was mit immer schnelleren Tempo hier ablaeuft, da sie sich daran gewoehnt haben, dekadent sind, sich momentan noch in Wohlstandsgefilden bewegen, mit denen es schneller vorbei sein kann, als sie sich vorstellen koennen.

  33. @Haremhab 23. September 2020 at 20:47

    Änderung der KfZ-Steuer bestraft Verbrennungsmotoren!
    https://www.youtube.com/watch?v=GI5lu4ICkGQ

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Was bringt es, wenn „die AfD“ im Bundes- und den Landtagen den Altparteien die Leviten liest? Die grinsen und klatschen Beifall, wenn auf die Sekunde genau das Wort entzogen wird.
    Den AfDlern seien ihre Pöstchen, Diäten usw. gegönnt. Ich aber hatte von dieser Partei (die ich immer wählte) mehr Aktivitäten an der Basis erwartet. Aufklärung des Schlafmichels. Wer, außer politisch Interessierten, schaut sich Debatten an?
    AfD? So wird das nichts.

  34. Wenn dann 20 Syrer vor den Laden stehen und für die Hälfte arbeiten würden, dann werden die letzten Wähler von Links-Grün-SPD die Augen aufgehen. Nur dann ist es zu spät

  35. @ eo 23. September 2020 at 19:21

    Was soll immer dieser dümmliche Dreieck-Text, ich überlese diesen grundsätzlich.

  36. MOXX 24. September 2020 at 04:41

    Sehe ich genauso, selbst die Videos mit Reden von AfD-Abgeordneten haben meist nur bis zu 30.000 Aufrufe, das haut keinen wirklich um. Außerdem werden diese Reden oft vor fast leeren Stuhlreihen im Reichstag geführt.
    Die meisten Menschen erreicht man nur per Flyer, Zeitung oder eben direkt im linearen TV, was aber alles leider nicht passiert. Es scheint aber auch keinen bei der AfD-Führung ernsthaft zu interessieren …

  37. Mantis
    Die EU-Kommission will Staaten zur Aufnahme von Schutzbedürftigen zu verpflichten.“
    *****************
    Die größte Unverschämtheit nach“ der Islam gehört zu Deutschland „.

  38. MOXX 24. September 2020 at 04:41

    Was bringt es, wenn „die AfD“ im Bundes- und den Landtagen den Altparteien die Leviten liest? Die grinsen und klatschen Beifall, wenn auf die Sekunde genau das Wort entzogen wird.“
    ***************
    Oppositions Arbeit ist hart und undankbar. Wenn diese Arbeit noch dazu von den Medien unfairst behindert und verleumdet wird, hat es die Partei doppelt schwer sich Gehör zu verschaffen.
    Nur dem ganz mündigen Bürger geht ein Licht auf, wenn er sieht, daß politische Auseinandersetzung in einer Demokratie anders laufen sollte.
    Man muß nicht viel in der Schule aufgepasst haben, um die Ähnlichkeit mit DDR oder noch früher zu bemerken.

  39. Gerade die Dichter und Denker sind am fleißigsten Nicht-Dichter – und – Denker aufzunehmen. Das klappt doch nur mit dauernder Gehirnwäsche oder Drogen oder beidem.
    Und die Droge heißt “ Erbschuld und Menschlichkeit“.

  40. Sehr gut. Der Blödmichel kräht nach neuen „Flüchtlingen“, er bekommt sie. Was passiert, wenn der Blödmichel gesamt auf H4 ist, seine Spargroschen in die restliche EU gewandert sind, niemand mehr diesen Irrsinn bezahlen kann? Was passiert nach Covid-19? Die neue Weltordnung bzw. der Weltsozialismus schafft die Armut (und jegliche Intelligenz, die Individualität hatte in Blödschland noch nie wirkiich eine Chance) ab. Weisse, ungläubige Arbeitssklaven sorgen für die bunten Herrenmenschen, die regelrecht gezüchtet werden. Wird spaßig. Vor allem für die Generationen, die nach dem Pillenknick geboren wurden, ab den 70ern. Wenn die Arbeitssklaven nicht mehr können, werden sie entsorgt. Merkelstan ist bereits die Müllkippe für den Geburtenüberschuss und die Kriminellen aus den Hinterhöfen Europas und der 3. Welt in Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika. DE hat fertig, was den Blödmichel nicht im Mindesten interessiert, denn wenn er wirklich eine Lebensgrundlage, die wenigstens im Ansatz menschenwürdig ist, würde er sich endlich wehren und sein Land, Europa verteidigen. Nicht wegen Deutschsein, das ist sekundär. Primär zählen andere Dinge, die er entweder nicht versteht, nicht will, als selbstverständlich ansieht und, wie üblich, schlecht macht. Freiheit macht Angst, sie bedeutet Eigenverantwortung, ein wenig Kompetent. all diese Eigenschaften findet man kaum noch.

  41. Dies „Asylgewinnler“ sind der gleiche Schlag Mensch (?), der sich auch an Kriegen bereichert ! Das hat rein gar nichts mit „christlicher Nächstenliebe “ zu tun, hier geht es, wie immer, nur um bare Münze, die sich einige Wenige in die Taschen stopfen ! Übrigens, unter Christlicher Nächstenliebe verstehe ich was ganz anderes, mein Nächster, das ist der oder die, die mir am NÄCHSTEN stehen, und nicht irgendwelche Kulturfremden, deren Geburtsort 5 000 Km entfernt ist ! Zudem gibt es auch viele Millionen Menschen, die mit dem christlichen Glauben nichts anfagen können, so wie ich auch. Dazu muß man nicht mal Moslem sein.

  42. johann 23. September 2020 at 20:03
    Ist das die Dorothee Bär, die letztes Jahr auf einer computerspielmesse ihre Brüste aufreizend in Latex präsentierte…

    Egal, was Dorothea Bär letztes Jahr getragen hat: Ein so saudummer Fehler darf Roland Tichy nicht unterlaufen. Der Satz mit dem „G-Punkt“ stammt zwar nicht von ihm, sondern von Stephan Paetow, aber er ist der Verantwortliche des Hefts, und er wird niemanden finden, der ihn in dieser Sache gegen die aufgeregte Meute verteidigt.

    Paetow hat im gedruckten Heft „den etwas anderen Monatsrückblick“, leicht satirische Anmerkungen über Personen des Zeitgeschehens, über Sawsan Chebli schreibt er:

    Sawsan Chebli will ihren Wirkungskreis in den kommenden Bundestag verlegen. Hierzu benötigt sie jedoch einen Wahlkreis. Deshalb tritt sie gegen die Resignierenden Bürgermeister Müller an, der sich ebenfalls vor der Bedeutungslosigkeit ins Bundesparlament flüchten will. Was spricht für Sawsan? Befreundete Journalistinnen haben bislang nur den G-Punkt als Pluspunkt feststellen können in der Spezialdemokratischen Partei der alten Männer.

    Chebli, die vorgestern in der „Phoenix-Runde“ saß, kann sich somit in ihrer Ansicht, dass wir von „strukturellem Sexismus“ umgeben seien (ihr einziges Argument), bestätigt fühlen. Noch ein Opfer.

    Die „Welt“-Formulierung, dass die Straßburger Studentin „wegen ihres aufreizenden Aussehens beleidigt und dann geschlagen worden“ sei, ist entfernt worden. „jmi“ könnten Jörg Malitzki oder Jean Mikhail sein, hier: https://www.welt.de/autor/. Auch französischen Zeitungen ist nicht zu entnehmen, wer die „Männer“ sind, die die Studentin angepöbelt und geschlagen haben, die sind genauso diskret wie die deutschen, wenn es um zugewanderte Delinquenten geht.

  43. Heta 24. September 2020 at 13:21

    Offenbar verspürt man in der FAZ eine gewisse Freude an diesem Vorgang (kein Wunder, nachdem man mit Holger Steltzner den letzten Journalisten ohne Haltungsschaden entfernt hat). Auch andere Blätter wie z. B. das „Handelsblatt“ schwelgen in dieser Meldung und machen sie noch etwas rufschädigender: „Nach sexistischem Artikel: Tichy gibt Vorsitz ab“:

  44. Heta 24. September 2020 at 12:48

    ja, Tichy selbst hätte sowas nie gebracht. Das Maß der Erregung über Paetows satirische Zuspitzung steht aber in keinem Verhältnis zu der „Toleranz“, die z. B. der taz-Satire über Müllpolizisten entegengebracht wurde.

  45. johann 24. September 2020 at 13:38:
    Das Maß der Erregung über Paetows satirische Zuspitzung steht aber in keinem Verhältnis zu der „Toleranz“, die z. B. der taz-Satire über Müllpolizisten entgegengebracht wurde.

    Genau das hab ich gerade in einem Leserbrief an FAZ.net geschrieben. Mal gucken, ob ich wie gestern und vorgestern wieder im Papierkorb lande. Die FAZ.net-Meldung über Tichy ist typischer Lückenjournalismus. Man erfährt alles über die Entrüsteten, aber nichts über den Anlass der Entrüstung. Das hab ich nachgeholt.

  46. Ich bin wieder im Papierkorb gelandet. Mehrere Leser monieren übrigens, dass Braunbergers Artikel nur die Reaktion auf das Anstößige zitiert, aber nicht das Anstößige selbst, die kriegen das hier mitgeteilt:

    :arrows: [Auch an dieser Stelle verweisen wir auf einen weiteren Artikel, welcher gemeinten Sachverhalt zitiert: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/dorothee-baer-verlaesst-ludwig-erhard-stiftung-16967811.html%5D

    Bei dem „Artikel“ handelt es sich um eine dürre dpa-Meldung, in der Dorothea Bär zitiert wird, die von „einer Publikation in dem Magazin ,Tichys Einblick‘“ spricht, während bei FAZ-Herausgeber Braunberger von einem „Artikel“ die Rede ist. Beides ist falsch, es handelt sich vielmehr um eine Zehn-Zeilen-Anmerkung in Paetows „etwas anderem Wochenrückblick“.

  47. Nochmal etwas schöner:

    Ich bin wieder im Papierkorb gelandet. Mehrere Leser monieren übrigens, dass Braunbergers Artikel nur die Reaktion auf das Anstößige zitiert, aber nicht das Anstößige selbst, die kriegen das hier mitgeteilt:

    ➡ [Auch an dieser Stelle verweisen wir auf einen weiteren Artikel, welcher gemeinten Sachverhalt zitiert: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/dorothee-baer-verlaesst-ludwig-erhard-stiftung-16967811.html%5D

    Bei dem „Artikel“ handelt es sich um eine dürre dpa-Meldung, in der Dorothea Bär zitiert wird, die von „einer Publikation in dem Magazin ,Tichys Einblick‘“ spricht, während bei FAZ-Herausgeber Braunberger von einem „Artikel“ die Rede ist. Beides ist falsch, es handelt sich vielmehr um eine Zehn-Zeilen-Anmerkung in Paetows „etwas anderem Wochenrückblick“.

  48. hhr 24. September 2020 at 08:23

    Mantis
    Die EU-Kommission will Staaten zur Aufnahme von Schutzbedürftigen zu verpflichten.“
    *****************
    Die größte Unverschämtheit nach“ der Islam gehört zu Deutschland „.
    ————————————————————————————————–

    Das Statement der EU war wohl etwas missverständlich- natürlich will die EU nur Deutschland verpflichten, Kuffnuc*en aufzunehmen- alle anderen Länder können sich dem durch Geldzahlung entziehen, wobei sie die bezahlten Gelder natürlich in Form von Wiederaufbauhilfen, Konjunkturhilfen etc. zusätzlich von Deutschland in voller Höhe erstattet bekommen. (Ironie off).

  49. Hier in Flensburg hat die Stadtverwaltung ein Haus mit mehreren Wohnungen für 10 Jahre gemietet.
    Den Mietvertrag hätte ich gerne gesehen.

Comments are closed.