Das Gedenken an die Toten sollte es uns wert sein, am nächsten Sonntag die eigenen vier Wände zu verlassen und im Gedenken an diese Toten etwas zu tun.

Von WITTICH | Jeden ersten Sonntag im Oktober, in diesem Jahr also am kommenden Sonntag, 4. Oktober, gedenken wir der indigenen deutschen Opfer, die von Kolonisten („Migranten“) geprügelt, verwundet, vergewaltigt, getötet oder seelisch misshandelt wurden. Dieser Tag ist wichtig: Wenn wir unserer Toten nicht regelmäßig gedenken, wenn wir die vielen Hunderte und Tausende von indigenen deutschen Opfern vergessen, die unser Staat vergessen machen möchte, dann wird das Schlagen, Treten, Vergewaltigen und Töten von uns indigenen Deutschen niemals enden. Und eines Tages werden dann wir selbst oder unsere Frauen und Kinder zu Opfern dieser Täter. Dann liegen wir eines Tages selbst im Dreck – oder unser Sohn, und irgendein illegal eingedrungener Kolonist sticht ihn ab.

Dass der „Tag der Opfer der Bunten Republik“ immer in der ersten Oktoberwoche – an jedem ersten Sonntag im Oktober – stattfindet, hat einen guten Grund: Im Umfeld der Jubelreden zum 3. Oktober, dem „Tag der offenen Moschee“, dem Tag der „Islam gehört zu Deutschland“-Rede von Bundespräsident Wulff – gerade in diesen Jubeltagen, in denen das Establishment der Bunten Republik das buntistische Paradies beschwört, verdienen es die von diesem Establishment verantworteten, aber unter den Tisch gekehrten Opfer der Umvolkungspolitik, dass wir an sie erinnern. Das ist das mindeste, was wir tun können.
Was also konkret tun am „Tag der Opfer der Bunten Republik“?

Auch wenn wir Konservative eher zu den Schüchternen zählen, wir uns mehr auf Worte als Taten verstehen und unsere Angst vor Öffentlichkeit uns oft jeden Handlungswillen nimmt: Das Gedenken an die Toten sollte es uns doch wert sein, am nächsten Sonntag die eigenen vier Wände zu verlassen und im Gedenken an diese Toten etwas zu tun. Und wenn es nur ein kleines, schlichtes Pappschild am Rathaus oder Pfarrhaus ist, den Schaltzentralen der Umvolkungspolitik, ein Pappschild mit der Aufschrift: „Mörder!“, „Mörderschlepper!“, „Umvolkung tötet!“, vielleicht mit einer Kerze daneben „Den Opfern des Buntismus“ – so ein kleines Pappschild, so eine kleine Kerze ist trotz aller Bescheidenheit unendlich viel mehr an konkreter Tat als nur wieder einen weiteren Sonntag im Internet zu verbringen.

Vielleicht findet sich hier oder da sogar eine Gruppe besonders Mutiger, die es wagt, eine kleine Mahnwache zu veranstalten. Fast in jeder Stadt gibt es mittlerweile Tote zu beklagen. Jeder weiß doch, wo die Morde geschehen sind. Jeder weiß, wo ein Mensch gemordet wurde, wo aber kein Gedenkstein an diesen Toten erinnert und keine Straße, kein Platz nach ihm benannt wurde – weil es ja nur ein indigener Deutscher war, der dort abgemessert, totgetreten, totgeschlagen wurde.

Sich an diesen Orten des Mordens für eine kurze Gedenkminute zu versammeln, in allerkleinstem Kreis zumindest, viel Arbeit und Aufwand wäre das ja nicht. Aber solch eine kurze Gedenkminute wäre doch ein Zeichen gegen das Vergessen, ein Zeichen, das wir diesen Toten vielleicht sogar etwas schuldig sind – denn es hätte doch auch uns treffen können. Auch wir hätten dort liegen können im Dreck, und ein Kolonist tritt uns gegen den Schädel, bis er platzt, weil wir für den jungen Herren gerade keine Zigarette hatten.

Und wer weiß, vielleicht findet sich sogar hier und da eine größere Gruppe für einen etwas deutlicheren Protest, eine Demo mit Ansprache vor dem örtlichen Gerichtsgebäude zum Beispiel, wo die Mörder und Schläger aus dem Orient und Afrika immer wieder mit Bewährungsstrafen oder lächerlichen Jugendstrafen davonkommen: Gerichtsgebäude, die mit Justiz und „Gerechtigkeit“ nichts mehr zu tun haben, weil dort parteiische, politisch voreingenommene Richter nur immer wieder neue pseudorechtliche Scheingründe erfinden, damit Intensivtäter, Gewalttäter, Vergewaltiger, brutale, grausame Schlägertypen nicht aus Deutschland abgeschoben werden.

Jeder einzelne von uns könnte schon morgen selbst am Boden liegen und im Dreck verbluten. Denken wir daran. Und merken wir uns im Kalender vor: Nächster Sonntag, 4. Oktober, „Tag der Opfer der Bunten Republik“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. die Mehrheit will es so

    wählt weiter CDU SPD Grüne

    die Mehrheit hat immer Recht

    das wusste schon AH, damals war es auch die Mehrheit …

  2. Der Tag der vom Merkelregime zu verantworteten Opfer,die von eben diesen Volksvertretern und deren Presstetuierten das Mitgefühl verweigert wird.

    Unfassbar welche Soziopathen und Deutschenverachter im Deutschland der Gegenwart das sagen haben…

  3. Vergessen wir nicht die Gründerin der bunten Republik.

    Die von Gott gesandte Kanzlerin Frau Doktor Merkel war es, die es mit ihrem segensreichen Wirken ermöglichte, dass sich die langweilige BRD endlich in eine bunte Republik umwandelte.

    Eine ihrer vielen genialen und welthistorischen Äußerungen:

    „Lernen sie einen Flüchtling kennen!“

    gehört in das goldene Buch der Zitate. Ein Paradebeispiel für ihren tief schürfenden Intellekt.

    Ein PI Kommentator hat mich auf einen Satz von Herrn Altmaier hingewiesen, den ich nicht kannte.
    Bisher habe ich Herrn altmeyer für einen unfähigen wirtschaftsminister gehalten, aber er scheint mehr im Kopf zu haben als man annimmt.

    Das Zitat ist von 2016 und entlarvend!

    „«Deutschland ist ein großartiges Land, weil wir in Deutschland nicht nur eine Angela Merkel haben, sondern Zehntausende, Hunderttausende Angela Merkels. In jedem Dorf, in jeder Stadt», sagte er am Montag beim Volksfest Gillamoos im niederbayerischen Abensberg. “

    Ja er hat völlig recht, Frau Dr Merkel ist so durchschnittlich und so x-beliebig dass es hunderttausende gibt, die jederzeit ihren Job übernehmen können. Sie ist die geballte Unfähigkeit die man unter vielen Frauen in den Dörfern und Städten findet.

    Ich möchte Herrn altmaier für diese tiefe Einsicht beglückwünschen und füge persönlichen zu. Nehmen sie irgendein Penner von der nächsten parkbank und er wird eine bessere Politik machen als Frau Doktor Merkel.

  4. Gibt keine deutschen Opfer, nur deutsche Täter. Keine Ironie, leider Realität in den ansonsten leeren deutschen Köpfen und ihren toten Seelen.

  5. aenderung 28. September 2020 at 09:35

    Wurde vor Aufnahme des Bildes der arabische Text geprüft?

    Nicht, dass die linksgrüne Bonner OberbürgerInnenmeisternde neben dem Schriftzug „Tod allen Ungläubigen“ oder dergleichen posiert!

  6. OT, TV-Empfehlung: ZDF,22.30,“Aus dem nichts“.Kurde,Sohn,deutsche Frau,Nagelbombe ,Neonazi Paar,Rache,würg.

  7. „Jeder einzelne von uns könnte schon morgen selbst am Boden liegen und im Dreck verbluten. Denken wir daran. Und merken wir uns im Kalender vor: Nächster Sonntag, 4. Oktober, „Tag der Opfer der Bunten Republik“.“

    das interessiert aber die rotgrünschwarzlinken nicht.

  8. Es vergeht natürlich kein einziger Tag, ohne dass Focus-Online Schmutz über Präsident Trump kübelt.

    Wir alle wissen, dass Präsident Trump der letzte Trottel ist, der den Präsidenten Stuhl ergaunert hat, aber jetzt wissen wir, dass er seine Friseurkosten von der Steuer abgesetzt hat (*) und dass sich ein Psychiater über das Seelenleben von Präsident Trump bei Focus online auskotzen darf.

    Nein sie brauchen beide Artikel nicht zu lesen, deswegen auch keine Links zu Focus online.

    (*) In dem Zusammenhang ist noch zu erwähnen, dass sich bei der deutschen Presse niemand aufgeregt hat, wie viel der französische Steuerzahler für Kosmetika von Macron bezahlen darf. Nein nicht von der Steuer abgesetzt… und ich möchte wissen, wie viel der deutsche Steuerzahler monatlich für Frau Dr Merkel bezahlt, damit sie überhaupt in der Öffentlichkeit auftreten kann. Es müssen Unsummen sein.

  9. .
    .
    Durch die tödliche invasive Zuwanderung von Merkels Asylanten hat die dt, Bevölkerung einen sehr sehr hohen und brutalen Blutzoll zu bezahlen.

    .
    Der neue Slogan für dt. Friedhöfe.
    .

    „WIR HABEN PLATZ“.
    .
    .
    Das töten geht weiter.

    .
    Scheinbar wollen das große Teile der dt. Bevölkerung weil sie immer noch CDU, SPD und pädoGrüne wählen.

  10. Deutschland 2020

    „Kommunale Spitzenpolitik in NRW wird grüner und weiblicher“

    „Scholz mißbilligt Wahl von AfD-Politiker zum Stadtratsvorsitzenden“

  11. was ist in deutschland los?

    was ist mit den deutschen los?

    machen die was ins trinkwasser?

    ich kann das alles nicht mehr verstehen.

  12. Die Zahl der Toten, die dieser Terror der Moslem-Invasoren fordert, übersteigt mit Sicherheit diejenige Zahl, die Links- und Rechtsextremismus in den letzten 40 Jahren zu verantworten haben. Vom Staat, der nicht bereit ist, diesem Terror auch nur Einhalt zu gebieten, geschweige denn die Täter abzuurteilen und auszuschaffen, kein einziges Wort des Bedauerns oder auch nur eine Gedenkminute in den Parlamenten. Nichts! Dieser Staat hat das Blut etlicher Deutscher an seinen gierigen Händen! Und es ist nicht nur der Staat bzw. die Politiker, die ihn ruinieren, es sind genauso die „Qualitätsmedien“ inclusive der GEZ-Abzocker und nicht zuletzt eben auch die, die wissend um diese Untaten, immer wieder dieselben Parteien wählen, die nichts gegen diese fürchterlichen Verbrechen unternehmen!

  13. jetzt haben die wieder was ausgegraben, wie billig.

    „BRISANTER BERICHT DER „NEW YORK TIMES“
    Trump soll jahrelang kaum Steuern gezahlt haben
    Für Spott sorgen angebliche horrende Friseur-Rechnungen“

    „Bild“

  14. aenderung 28. September 2020 at 10:14

    Deutschland 2020

    „Scholz mißbilligt Wahl von AfD-Politiker zum Stadtratsvorsitzenden“

    Deutschland 2021

    „AfD mißbilligt Wahl von Scholz zum Staatsratsvorsitzenden“

  15. Der Menschenopfer des Merkelismus sollte man täglich gedenken.

    Merkel nimmt immer noch billigend in Kauf, dass durch Asylforderer zahlreiche InländerInnen drangsaliert, geschändet und ermordet werden. Mitleid, Einsicht oder gar Umkehr? Fehlanzeige!

    Aber den Russen Nawalny – so lese ich soeben bei T-Online – hat sie im Krankenhaus heimlich besucht.
    Dieser Mann ist nicht Opfer des Merkelismus. Mit ihm hat Deutschland absolut nichts zu tun!

    Dieser Vorgang ist eine ungeheuerliche Farce und m. E. Beleidigung für alle Opfer und Verletzten, die Merkel & Co. schließlich zu mitverantworten haben.

    Der der Verdacht der Beihilfe zu zigfachem Mord/Totschlag steht im Raum!

  16. Jonas III Sobieskis 28. September 2020 at 10:19
    … Vom Staat, der nicht bereit ist, diesem Terror auch nur Einhalt zu gebieten, geschweige denn die Täter abzuurteilen und auszuschaffen, kein einziges Wort des Bedauerns oder auch nur eine Gedenkminute in den Parlamenten. Nichts! “
    ****************
    Ja um Himmels willen, was würde das für Zeichen nach außen setzen?!

  17. Terror aus Habgier und das seit dreizehn Jahren. Keine Verfolgung durch die Justiz. Der Terrorist darf lügen, auch vor Gericht, er wird stets unterstützt. Mit dem entscheidenden „Hintergrund“ darf er das offenbar. Richter haben Bücher geschrieben und warnen da „vor der Aushöhlung des Rechtsstaates“.
    Da ist nur noch ein Hohlraum! Ungleichbehandlung zum Zwecke der Umvolkung! Wer will da noch mehr Leute mit „Hintergrund“ im Lande haben?
    Ausrottung ist das Ziel!

  18. Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in den sie uns gebracht haben?

  19. A. von Steinberg
    28. September 2020 at 10:25

    „Aber den Russen Nawalny – so lese ich soeben bei T-Online – hat sie im Krankenhaus heimlich besucht.
    Dieser Mann ist nicht Opfer des Merkelismus. Mit ihm hat Deutschland absolut nichts zu tun!

    Dieser Vorgang ist eine ungeheuerliche Farce und m. E. Beleidigung für alle Opfer und Verletzten, die Merkel & Co. schließlich zu mitverantworten haben. “

    Natürlich nicht heimlich. Frau Dr. Merkel hat den auch nicht heimlich aus Mitgefühl besucht, sondern genau aus dem berechnenden Grund, dass die Presse darüber berichtet. Natürlich lobend wegen ihrer Anteilnahme.

    Ansonsten bin ich der Überzeugung, das Frau Merkel den gesunden Deutschen mit intakter Familie abgrundtief hasst und über jeden Mord ihre persönliche Schadenfreude hat.

    Kranke und Tote interessieren sie nur, wenn sie Ausländer sind und hilfreiff. Ein totes Negerkind und sie ist wochenlang betroffen. Eine ermordete Deutsche: pillepalle.

    ich glaube, ich kann Frau Dr. Merkels abgrundtiefe Bösartigkeit ganz gut beurteilen

  20. Wir haben in unserer Stadt ein „Löwendenkmal“, das an die 1807 unter französischer
    FREMDHERRSCHAFT
    erschossenen 5 hessischen Soldaten
    erinnert.
    Wäre doch auch ein Platz ?

  21. ….jeden darauf folgenden Sonntag nach dem 4.Oktober sollten wir dieser Toten gedenken….einmal im Jahr?…das wäre der Situation nicht angemessen!

  22. ghazawat 28. September 2020 at 09:32

    Ein PI Kommentator hat mich auf einen Satz von Herrn Altmaier hingewiesen, den ich nicht kannte.
    [ … ] Das Zitat ist von 2016 und entlarvend!

    „«Deutschland ist ein großartiges Land, weil wir in Deutschland nicht nur eine Angela Merkel haben, sondern Zehntausende, Hunderttausende Angela Merkels. In jedem Dorf, in jeder Stadt», sagte er am Montag beim Volksfest Gillamoos im niederbayerischen Abensberg. “

    Altmaier hatte mit seiner Aussage völlig recht, wie dieses Foto beweist:

    https://www.turn-on.de/media/cache/article_images/media/cms/2020/07/das-dorf-der-verdammten.jpg?763189

  23. Ich habe es im letzten Corona-Strang geschrieben, aber hier paßt es auch nochmal, denn die Toten in Deutschland gehen nicht auf das Konto der Viren aus Wuhan, sondern auf das Konto der bestialischen islamischen Völkerscharen, die hier zu Millionen reingelassen werden:

    Unter dem Vorwand „Corona“ und den nicht erklärten, dauerhaften Notstandsgesetzen („Seuchenschutzverordnung“) wird jetzt die Bundeswehr im Innern als Hilfsschnüffler der Regierung gegen die Bürger eingesetzt: Berlin hat insgesamt 240 Soldaten angefordert, die bei der „Nachverfolgung von Kontakten“ helfen sollen. Außerdem sollen sie „Abstriche nehmen“.

    https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/09/berlin-bundeswehr-soldaten-gesundheitsamt-kalayci.html

    Wir steuern nicht in eine Diktatur, wir sind schon mittendrin. Mühsam verbrämte Willkür (Einsatz der Bundeswehr im Innern nur im Katatstrophenfall, das Wuhan-Virus ist KEINE Katastrophe) wird zum Alltag.

    Während die mörderische Invasion von und Umvolkung durch Mohammeds tollwütige Heerscharen – deren Abwehr wäre eine ureigene Aufgabe der Bundeswehr – ungehindert und von der Regierung gefördert weiterläuft.

  24. Ja, reibt es ihnen jeden Tag lautstark unter die Nase.
    Diese Woche muss Merkel im Parlament Fragen beantworten.
    AfD ==> Fragt sie doch mal was sie den deutschen Opfern der Migration zu sagen hat?
    Treibt sie mit dem Thema vor euch her!

  25. „Sie“ wissen,das die Deutschen die geballte Faust in der Tasche lassen, egal was passiert, „sie“ wissen es!

  26. Ewald Harms 28. September 2020 at 10:51
    „Sie“ wissen,das die Deutschen die geballte Faust in der Tasche lassen, egal was passiert, „sie“ wissen es!“

    deswegen machen die mit uns was sie wollen.

  27. Weil Sie es garantiert nicht in der deutschen Mainstreampresse lesen werden.

    Montana im Wallis in der Schweiz meldet den historisch höchsten September Schneefall, der je gemessen wurde.

    Und auf der anderen Seite melden Teile Australien wieder die tiefsten September Temperaturen seit der Geschichte der australischen Wetteraufzeichnungen.

    Und falls es ihnen draußen frisch vorkommt, es ist September, das ist das Wetter und ja das arktischer Eisschild wächst wieder.

    In der deutschen Presse werden sie von Temperaturen so lange verschont, bis wieder die Sahara Peitsche eindeutig zeigt, dass wir den menschengemachten Klimawandel mit allen Mitteln bekämpfen müssen.

  28. Eurabier 28. September 2020 at 10:25
    aenderung 28. September 2020 at 10:14

    Deutschland 2020
    „Scholz mißbilligt Wahl von AfD-Politiker zum Stadtratsvorsitzenden“
    Deutschland 2021
    „AfD mißbilligt Wahl von Scholz zum Staatsratsvorsitzenden“

    Hehe. Die totalitäre, kommunistische SPD, die in allen Wahlen abschmiert, bekämpft die demokratisch-bürgerliche AfD als unerwünschten Konkurrenten mit allen Mitteln. Auch mit Kindergarten-Bastelkram. Ihre Parteiagitation nennt sie dann – in bester Politbüromanier – „Bürgerprotest“:

    Nach Schätzungen der Polizei haben am Mittwochabend rund 200 Menschen in der kleinsten Strohgäu-Kommune Hemmingen mit Parolen auf Schildern und Transparenten ihren Unmut über eine politische Veranstaltung der AfD ausgedrückt. Auf Papier, auf Pappe, auf Stoff (…) ein Zeichen gesetzt – bei der Mahnwache „gegen Rassismus, Extremismus sowie Demokratie- und Fremdenfeindlichkeit“. Zu deren Teilnahme hatte der SPD-Ortsverein Hemmingen aufgerufen.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.protest-gegen-afd-veranstaltung-hemminger-buerger-setzen-ein-zeichen.fe788514-f98c-4c10-a42a-d548d278b344.html

  29. aenderung 28. September 2020 at 10:16
    was ist in deutschland los?
    was ist mit den deutschen los?
    machen die was ins trinkwasser
    ich kann das alles nicht mehr verstehen.
    —————————————
    das Blättchen wird sich noch wenden wenn für die
    Allgemeinheit der Geldhahn immer weiter versiegt.
    Durchschnittlich 20 Milliarden Euro jährlich für Asylforderer wegnehmen
    aber große Geldprobleme im Bereich z.B. der öffentlichen Schwimmbäder zulassen
    die nun allmählich nach 50 -60 Jahren sanierungsbedürftig werden …

  30. Mantis
    28. September 2020 at 11:04

    „https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-angela-merkel-als-mutter-teresa-gemalt.9dacc9de-8e46-48a2-9b23-60d3eab0aa52.html

    -ansehen des bildes auf eigene gefahr-“

    Frau Dr Merkel sieht sich selber als Mutter Teresa, genauer gesagt als die eigentliche Mutter Teresa an.

    Daneben ist in ihrem kleinen Köpfchen noch Platz, dass sie sich für Jesus, Cädar, Kaiser Napoleon und König Ramses gleichzeitig hält.

    Nach dem ständigen Beifall ihrer Hofschranzen ist es ist nicht verwunderlich, dass sie sich für übernatürlich und wahnsinnig wischtisch hält.

    Dabei ist sie eine von den vielen hunderttausenden Unfähigen, wie Herr Altmaier selber bestätigt.

    Frau Dr Merkel wird diese Sottise nicht bemerkt haben, sonst würde der Wirtschaftenminister längst schon vor dem Sozialamt anstehen.

  31. Mantis 28. September 2020 at 11:04

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-angela-merkel-als-mutter-teresa-gemalt.9dacc9de-8e46-48a2-9b23-60d3eab0aa52.html

    -ansehen des bildes auf eigene gefahr-

    Danke für die Warnung. Und das Lesen des Textes dreht einem endgültig den Magen um. Der Merkel-Personenkult erreicht inzwischen stalinische Ausmaße.

    Mulugeta Tekle ist vor fünf Jahren aus Eritrea nach Deutschland gekommen. Über den Sudan, Libyen und das Mittelmeer kommt er 2015 schließlich nach Deutschland. Auf dem 80 mal 100 Zentimeter großen Bild ist die Kanzlerin in der Kleidung von Mutter Teresa zu sehen, auf dem Arm hält sie ein afrikanisches Kind. Im Hintergrund sind zwei voll besetzte Flüchtlingsboote zu sehen und eine weinende Sonne. „Das sind die Freudentränen, die ich und viele andere vergossen haben, als wir endlich in Deutschland angekommen waren“ (…) „Ich möchte mit diesem Bild einfach Danke sagen, dass ich hier gut leben kann.“

    Angela Merkel hat er bereits persönlich getroffen. Diese Begegnung hat ihn stark beeindruckt: „Sie hatte eine sehr positive Ausstrahlung und war sehr freundlich.“

    .
    Das Bild wurde am Freitag Annette Widmann-Mauz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, übergeben. Sie sprach dem Künstler großes Lob aus: „Ich kenne viele Maler von Angela Merkel, Sie haben sie sehr gut getroffen. Ihre freundliche Art kommt hier auch sehr gut zum Tragen.“ Die Kanzlerin werde das Bild am Montag erhalten, sagte sie.

  32. @Jonas III Sobieskis

    denken wir an den letzten großen Krieg. Tag täglich wurden zig tausende von Meldungen von Gefallenen an die Hinterbliebenen verschickt. …..und der Deutsche hats geschluckt und nicht gefordert das der Wahnsinn aufhört. Zuerst hieß es“ Gott sei Dank hat es uns nicht getroffen“ später dann:“ Es hat ja auch die anderen getroffen“Es muß noch viel, vieeeel schlimmer werden, damit es besser werden kann.

  33. Babieca
    28. September 2020 at 11:16

    „Danke für die Warnung. Und das Lesen des Textes dreht einem endgültig den Magen um. Der Merkel-Personenkult erreicht inzwischen stalinische Ausmaße.“

    Ja der Merkel Personenkult ist gigantisch. Er ist allerdings nicht so offensichtlich grob wie bei Stalin, aber sehr subtil und dadurch viel wirkungsvoller.

    Sie lesen täglich in der Presse, wie gut und gebildet, wie einfühlsam und menschlich und wie sie auf jedem nur denkbaren Gebiet fachlich die absolute Kapazität ist.

    Daneben wird ihr abgrundtief hässliches Gesicht bejubelt „Augenringe des Vertrauens“, ihre Unfähigkeit, einen vernünftigen Sachen selber zu formulieren „wenn sie einen Satz anfängt weiß sie nicht wie sie in beendet“ und selbst die Unfähigkeit, einen klaren Gedanken zu fassen wird grotesk umformuliert als „sie denkt alles vom Ende her“.

    Und natürlich wird uns täglich versichert, dass uns die ganze Welt um diese Kanzlerin beneidet.

  34. Wie viele Tausende sind es schon gewesen?
    „Kolonisten“ ist ein passendes Wort. Sollte weiter verbreitet werden!
    „Barbaren“ wäre noch besser.

  35. Schnell!

    Schauen sie sich das Foto in Focus-Online an bevor es ausgewechselt wird:

    „Merkel warnt vor 19.000 Corona Fällen“

    sie macht nicht nur einen völlig dümmlichen Gesichtsausdruck, genauso blöde sieht sie tatsächlich aus. Ein intelligentes Gesicht ist etwas Anderes

  36. Drohnenpilot 28. September 2020 at 10:11
    .
    .Durch die tödliche invasive Zuwanderung von Merkels Asylanten hat die dt, Bevölkerung einen sehr sehr hohen und brutalen Blutzoll zu bezahlen.

    .Der neue Slogan für dt. Friedhöfe.
    .„WIR HABEN PLATZ“.
    .Das töten geht weiter.
    Scheinbar wollen das große Teile der dt. Bevölkerung weil sie immer noch CDU, SPD und pädoGrüne wählen.
    ———————–

    Sie werden ja von den merkelschen GEZ-Medien in Schach gehalten, so sehr gehirngewaschen dass sie nicht anders können!

  37. Es wird sicher viele autochthone Deutsche geben die für einen solchen Gedenktag plädieren
    und gerne auch was tun würden. Doch ohne geballte institutionelle Kraft im Hintergrund bzw.
    als Organisator im Vordergrund wird ein solches Vorhaben einfach nur verpuffen. Von politischer
    Seite sowieso. Man denke nur daran, wie diese unerträgliche Person Merkel mit dem islamischen
    Attentat auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin oder dem Mord in Chemnitz oder, oder, oder umge-
    gangen ist. Diese Person hält es noch nicht einmal für notwendig sich beim indigenen deutschen
    Volke für Ihre Missetaten (Gesetzesbruch Grenzöffnung u.v.m.) zu entschuldigen. Solange in
    Deutschland der Ungeist der 1968-iger Krawallrevolte bis hin zur RAF und ihren heutigen Enkeln
    nicht vertrieben ist, wird dieses Land weiterhin mit nicht ungefährlichen islamischen Kolonisten
    konfrontiert sein. Die Folgen daraus werden weiterhin Mord und Totschlag an indigenen Deutschen sein.

    Es ist schade, daß die AfD nicht zu solchen Großaktionen eines Gedenktages für die Opfer von
    Migranten aufruft. Aber vielleicht könnte ja die Querdenker-Organisation dieses Thema aufgrei-
    fen und zu bundesweiten Aktionen aufrufen. Ich befürchte allerdings, daß die Querdenker dazu
    den Mut nicht haben werden, da ihnen das wohl als angeblich zu „nazinah“ erscheinen dürfte.

    Trotzdem werde ich an diesem 04.Okt.2020 den Opfern von islamischen Invasoren auf deutschem
    Boden im stillen gedenken und an die Mitschuld von Merkel erinnern

  38. Allen Grünen sind die Opfer der illegalen Einwanderung egal. Es sind ja nicht nur Morde passiert, sondern unzählige Vergewaltigungen, Messerstechereien usw. Merkel geht über Leichen. Sowas darf nicht sein.

  39. 700’000 Tatverdächtige „Nichtdeutsche“ in 2019
    Davon 270’000 „Zuwanderer“(*)
    [pks2019Jahrbuch3TV.pdf 3-2.1.1-T01]

    „Nichtdeutsch“ = kein deutscher Pass, also MiHi mit dt. Pass kommt noch dazu.
    Bei Türken hat die Hälfte einen deutschen Pass, von daher schätze ich, dass obige Zahl mit MiHi mit deutschen Pass etwa verdoppelt wird, also real
    geschätzt 1’400’000 Tatverdächtige mit MiHi in 2019 (mit und ohne dt. Pass)

    Zum Vergleich:
    2’000’000 Tatverdächtige insgesamt 2019 in Deutschland

    Pro 120 Menschen in Deutschland gibt es also 1 „Nichtdeutschen“ Tatverdächtigen (84Mio. Einwohner / 0,7 Mit NichtD. Tatverdächtige).
    In einer Kleinstadt mit 12’000 Menschen wären das statistisch schon 100 „Nichtdeutsche“ Tatverdächtige (dazu MiHi mit dt. Pass).

    Opfer vermutlich meist „Ungläubige“, „Weiße“, „Deutsche“, Frauen ohne Kopftuch, …


    (*) „Zuwanderer“ = politisch korrekt für Asyl- und H4Forderer, was schlicht falsch ist, weil Asyl bedeutet nicht „Zuwanderung“, sondern temporärer Schutz. Auch Asylbewerber werden hier schon als „Zuwanderer“ bezeichnet. Hier verwendet die Polizei linksextremes Umvolkungsvokabular in der offiziellen PKS.

    ___
    https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2019/pks2019_node.html

  40. Weil es sich ja „nur“ um deutsche Opfer handelt wenden linke Oberheuchler sich strikt ab. Deutsche sollen ja bekanntlich „verrecken“! Wetten, dieses Gedenken wird in den GEZ-Medien als „nazi“ abgestempelt werden!

  41. T.Acheles 28. September 2020 at 11:45
    MiHi = politisch korrekt für Ausländer.

    Also vernünftig ausgedrückt:
    geschätzt 1’400’000 Tatverdächtige Ausländer usw.

    Dabei ist die hohe Kriminalitätsdichte vermutlich vorwiegend verursacht durch Menschen, die den multikriminellen Räuber, Vergewaltiger und Terroristen Mohammed als ihr Vorbild verehren.

  42. Ich bin NICHT Ausländerfeindlich,
    ich bin
    SchariaFeindlich,
    KriminalitätsFeindlich
    VergewaltigungsFeindlich

    Ausländer, deren Wertesystem mit unserem kompatibel ist, geringe Kriminalitätsquote und H4-quote haben, dazu keinen Islamisten als Vorbild verehren, heiße ich ausdrücklich in unserem Land willkommen.
    Ich habe viele Jahre im Ausland gelebt und habe viele ausländische Freunde.

    :mrgreen:

  43. Dortmunder Buerger
    28. September 2020 at 09:25
    Bald haben wir an jedem einzelnen Tag Merkel-Tote zu beklagen.
    ++++

    Ist längst Realität!

  44. JEDEN TAG eine Straftat durch Ausländer in Städtchen mit 22’000 Einwohner
    Bei einer Stadt mit 220’000 Einwohnern also 10 Straftaten täglich durch Bunte …

    Dies ergibt sich statistisch aus obigem (T.Acheles):
    84Mio. Einwohner in Deutschland
    / 1,4 Mio. Straftaten jährlich durch Ausländer
    * 365 Tage im Jahr
    = 22’000 Einwohner

    Unsere Regierung findet das schön und möchte es weiterhin so bunt haben.
    Weil ich überzeugt kriminalitätsFeindlich und schariaFeindlich bin, möchte ich das reduzieren und wähle deshalb die AfD.

  45. die dunkle Seite von „Mutter Merkel“
    Merkel als Mutter Theresa ?
    scheint doch sehr passend gewählt, aber DAS konnte der arme Afrikaner nicht wissen.

    Besonders kritisch sehen die Forscher auch das Management der weltweiten Missionen von Mutter Teresa. Insgesamt 517 Armen- und Krankenhäuser in mehr als hundert Ländern hatte sie nach ihrem Tod am 5. September 1997 im indischen Kalkutta hinterlassen. „Das waren Häuser für die Sterbenden“, sagen die Wissenschaftler. Und die lebten ihre letzten Tage unter schlimmsten und geradezu unmenschlichen Zuständen. „Nach Berichten von Ärzten“, heißt es in der Studie, „sollen die Armen und Kranken dort unter katastrophalen und unhygienischen Zuständen dahinvegetiert haben.“

    Wie es in der Studie weiter heißt, wurden den Schwerkranken und Todgeweihten in den Häusern von Mutter Teresa sogar Schmerzmittel und andere wichtige Medikamente verweigert. Und das, obwohl es in den meisten Unterkünften keine Engpässe gegeben habe.

    In Armenhäusern sind die Spenden nicht angekommen
    „Die Frage muss erlaubt sein, wo eigentlich dieses ganze Geld geblieben ist“, sagt Professor Larivée. „Wo sind die Millionen, die sie über die vielen Jahre eingenommen hat?“

    https://www.welt.de/vermischtes/article114200253/Die-dunkle-Seite-von-Mutter-Teresa.html

  46. Wir sind ein Volk von zu vielen rechten Extremisten. Daher gibt es keine konservative = erhaltende Mitte. Außer links ist alles radikal. Erspart man sich zugleich den Ärger mit einer Opposition. Bleibt von bunt nur das linke „Regenbogenspektrum“ übrig. Die Träger der konservativen Vernunft sollen von linken Traumtänzern ersetzt werden. Versprochene linke Paradiese wie auch die DDR waren immer Paradiese der Lüge und des Unrechts.

  47. Ixh wette zu deutschen Opfern der illegalen Flüchtilanten werden wir von unserem Grüßaugust Steingeier kein einziges Wort hören.

  48. Alles in logischer Reihenfolge und staatlicherseits so gewollt:
    3. Oktober Tag der offenen Moschee – unwidersprochen!
    Hier kommt der nächste Hammer: Alles dient der Vorbereitung eines islamischen Staates auf deutschem Boden: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article216691112/Freizeit-Corona-wird-unser-Verhalten-fuer-immer-veraendern.html Ein akzeptiertes Alkoholverbot in der Öffentlichkeit bedeutet weniger Aufwand für die kommende Scharia-Polizei. Weniger Weibervolk abends auf der Strasse bedeutet weniger Aufwand für die kommende Scharia-Polizei, usw. usf.! Corona Neuinfektionen auf Grund von mohammedanischen Familienfeiern auch bekannt als Türkenhochzeiten mit Autokorso und Pistolenschüssen durchs offene Autofenster. Ernsthaft, welche Deutsche Familie – die nicht prominent ist – feiert mit 150-250 Gästen?
    Mir geht der ganze Corona und Migrantenschei§§e langsam auf den Sack!
    Räumen wir endlich mal den Saustall im eigenen Landauf und zwar dalli-dalli!
    H.R

  49. obelix57 28. September 2020 at 12:41
    Ixh wette zu deutschen Opfern der illegalen Flüchtilanten werden wir von unserem Grüßaugust Steingeier kein einziges Wort hören.
    ####
    Sein Name ist Programm: KRANK-WALTER!
    H.R

  50. T.Acheles 28. September 2020 at 11:59
    100 Prozent mein Standpunkt! Ich war Manager in einem amerikanischen Konzern mit Kollegen in aller Welt. Einer meiner Mitarbeiter war ein türkischer Facharbeiter, der bestens integriert war und mit dem ich noch nie auch nur eine Meinungsverschiedenheit hatte. Ein anderer war ein Ingenieur aus Ghana, der in Deutschland studiert hat, eine deutsche Frau heiratete und ebenfalls perfekt integriert war. Auch mit Kollegen in Mexiko, Russland, Indien und Südafrika gab es nie Probleme. Von den Vietnamesen, die als Boat People nach Deutschland kamen hat man auch nie irgendetwas über Probleme gehört. Ärger gibt es nur mit den libanesischen Kurden, die wir Anfang der 80er Jahre ins Land ließen, die die Clankriminalität in Deutschland eingeführt haben, und mit dem gesamten Dreckspack, das Merkel in ihrem Wahnsinn seit 2015 ins Land gelassen hat.

  51. Wenn ich mir aussuchen müßte, neben einer Moschee oder einem Puff wohnen zu müssen, würde ich natürlich den Puff auswählen!

  52. ghazawat
    28. September 2020 at 11:30

    „Schnell!

    Schauen sie sich das Foto in Focus-Online an bevor es ausgewechselt wird“

    Ich wusste es, anscheinend liest fOCUS online auch bei PI. Das Foto mit dem besonders blöden Gesichtsausdruck wurde ausgetauscht gegen ein anderes Foto, wo sie allerdings auch nicht intelligenter aussieht.

    Liebe fOCUS online Redaktion!
    Vielleicht versuchen Sie aus dem großen Fundus von Portraits von Frau Dr Merkel die wenigen Bilder auszuwählen, bei denen sie nicht aussieht als hätte sie Schwierigkeiten, 2 und 2 zu addieren. Ich weiß, es ist schwierig, eine dumme Tussi als gebildet und intelligent darzustellen.

  53. @aenderung 28. September 2020 at 10:54
    Schweizer sind nicht komisch, die leben leider in sehr engen Tälern, dadurch beschränkten Horizont.

  54. eule54 28. September 2020 at 13:28
    Wenn ich mir aussuchen müßte, neben einer Moschee oder einem Puff wohnen zu müssen, würde ich natürlich den Puff auswählen!
    ####
    Nööö, zu viele K.nacken mit AMG, BMW, Porsche, Audi als Stammgäste im Puff.
    Die können fast Alles besser, bloß parken können die samt und sonders nicht richtig!
    Das macht die beste Nachbarschaft nicht mit, vor allem Eulen und dann nachts.
    Du bestimmt auch nur gaaanz kurze Zeit.
    Also überleg`s Dir nochmal. Wünsch Dir bloß keinen Puff in die Nachbarschaft lieber ein Bestattungsinstitut.
    Die Klienten sind meist ruhige Leute… 😆
    H.R

  55. Wird denn auch unser geliebter Bundespräsident, Frank-Walter der Steinmeier, anläßlich dieses „Tag der Opfer der Bunten Republik“ eine Rede zu Ehren der mißhandelten und getöteten Deutschen halten? Untermalt von seiner Lieblingskapelle, den feinen Fischköpfen (oder so)? Oder ist er leider schon verabredet mit der Antifa, zwecks „KAMPF GEGEN RÄCHTS“ und Willkommenheißung von verfolgten Kriegsflüchtlingen aus Nprdafrika?

  56. Heute um 20.15 Uhr ProSieben schmeißt Blockbuster aus Programm für wichtigen Beitrag

    Wie ProSieben mitteilt, wird um 20.15 Uhr die mehr als zweistündige Dokumentation „Rechts. Deutsch. Radikal“ mit Thilo Mischke zu sehen sein. Für die Doku habe Mischke 18 Monate lang innerhalb rechter Netzwerke recherchiert und auch Anhänger unterschiedlicher rechtsextremer Gruppen getroffen, wie der Sender mitteilt.

    Er gehe der Frage nach, ob die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Deutschland in Gefahr ist.

    https://www.express.de/news/promi-und-show/heute-um-20-15-uhr-prosieben-schmeisst-blockbuster-aus-programm-fuer-wichtigen-beitrag-37411060?dmcid=push&cleverPushNotificationId=zRpKzaAKCiCxrQtBW

  57. Seit 1990 sind in Deutschland mindestens ca. 3000 indigene
    Bürgerlnnen von hier eingedrungen, mehrheitlich muslimischen
    Primitivethnien umgebracht, abgestochen, erschossen, zer-
    treten, erwürgt oder erschlagen worden.
    Die Zahlen kann man im Netz recherchieren.
    Dafür hat es, bis auf wenige Ausnahmen, nirgends Lichterketten,
    Platz- oder Straßenumbenennungen gegeben.
    Geschweige denn, daß unser oberster Repräsentant dazu einmal
    ein paar mitfühlende Äußerungen von sich gegeben hätte.

    Aber sowie auch nur einem der oft gewaltaffinen Moslems auch
    nur von einem Hiesigen ein Haar gekrümmt wird, kommt ein Aufschrei
    aus Politiker- und Gutmenschenkehlen.

    Was für eine absurde Welt . Sind diese Schächter etwas Besseres ?

  58. Unsere „Politiker“ haben uns den Krieg erklärt!!!
    Die Finanzmafia hat der Weltbevölkerung den Krieg erklärt!!
    Es wird Zeit, dass man sich dagegen wehrt und mit gleichen Mitteln zurückschlägt……………………….

    Nur ein kleines Beispiel: Wenn Bill Gates von seinen vielen Milliarden nur eine nimmt, kann er 1000 „Politiker“ mit je 1 Million kaufen.

  59. Andry 28. September 2020 at 15:14
    Wird denn auch unser geliebter Bundespräsident, Frank-Walter der Steinmeier, anläßlich dieses „Tag der Opfer der Bunten Republik“ eine Rede zu Ehren der mißhandelten und getöteten Deutschen halten? Untermalt von seiner Lieblingskapelle, den feinen Fischköpfen (oder so)?
    —————————-

    Da kannste lange warten! Der Schweinmeier hat als typischer Linker für Deutsche so viel übrig wie für seinen Hund!

  60. Köstlich!

    Nachdem Focus-Online bereits das Foto von Frau Dr Merkel für den Artikel „19000 Corona Fälle“ geändert hat und sie immer noch den typischen ausgesprochen blöden Gesichtsausdruck zeigt, hat jetzt Focus-Online das Foto zum dritten Mal ausgewechselt und halten Sie sich fest:

    Diesmal mit Maske, damit man das verblödete Gesicht nicht sieht!

    Offensichtlich liest Focus-Online hier mit.

    Liebe FOCUS online Redaktion, kompliment! Die Idee mit der Maske ist gut. So sieht man weder die abscheulichen Hänge Lefzen noch ihrer fetten Falten und da sich der Blick auf die Maske verrichtet, fallen die immer noch stumpf stupide blickenden Augen mit den Tränensäcken gar nicht auf

  61. @ Kapitaen 28. September 2020 at 16:21

    Aber sowie auch nur einem der oft gewaltaffinen Moslems auch
    nur von einem Hiesigen ein Haar gekrümmt wird, kommt ein Aufschrei
    aus Politiker- und Gutmenschenkehlen.

    Was für eine absurde Welt . Sind diese Schächter etwas Besseres ?

    Die sind ein reines Mittel zum Zweck, um Deutschland bzw. seine autochthonen Bewohner platt zu machen. Die Aktion läuft aus Merkels Sicht „befftenf“. Das linksgrüne Gesocks muß sich aber auch noch warm anziehen – wenn hier mal die Scharia läuft, hängen die als erstes am Baukran.

Comments are closed.