In Zukunft sind die Übertragungswagen des niederländischen TV-Senders NOS einheitlich weiß. Das Logo dieser öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt verschwindet, um die Journalisten zu schützen.

Von PUDELKERN | Die Nederlandse Omroep Stichting (NOS) ist eine Rundfunkanstalt innerhalb des öffentlich-rechtlichen Rundfunks der Niederlande, wie beispielsweise ARD und ZDF in Deutschland. Doch das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit. Der Ruf der NOS ist bei den kritischen Bürgern in den Niederlanden nicht besser, als die der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bei uns. Auch der Vorwurf ist der selbe: Verbreitung von Fake-News und Regierungspropaganda.

Doch es gibt auch einen Unterschied: Während in Deutschland die Kritik am „Erziehungsfernsehen“ gewaltfrei zum Ausdruck gebracht wird, scheinen einige unserer Nachbarn die Art und Weise der Berichterstattung ihres Staatsfernsehens weniger zivilisiert hinzunehmen.

Ungemütliches Arbeitsumfeld

Inzwischen erleben die NOS-Reporter in den Übertragungswagen des Senders täglich, dass Autos vor ihnen scharf bremsen, der Mittelfinger gezeigt wird und es zu lebensgefährlichen Manövern auf der Autobahn kommt. Geparkte NOS-Übertragungswagen werden angepinkelt und die NOS-Journalisten können sich inzwischen nur noch mit Personenschützern auf Demonstrationen, zum Beispiel der Viruswaanzin (Virus-Wahnsinn) – Bewegung, dem niederländischen Gegenstück zu unserer Querdenker-Bewegung, wagen.

Man werde bespuckt, beleidigt, als Verräterin und Lügnerin beschimpft, berichtet Kysia Hekster, Nachrichtenreporterin bei NOS. Einem ihrer Kollegen sei gedroht worden, man wisse, wo seine Kinder zur Schule gehen. 

In Zukunft nur noch neutrale Ü-Wagen

Der niederländische Sender hat nun die Konsequenzen aus dieser Bedrohungslage gezogen und entfernt aus Angst vor Übergriffen alle Logos und Schriftzüge von seinen Übertragungswagen. Die Techniker und Journalisten gehen ab sofort nur noch „anonym“ in einheitlich weißen Kleintransportern auf die Straße.

Der bessere Weg

Selbstverständlich kann Gewalt gegen Journalisten nicht gut geheißen werden. Zudem gibt es wesentlich wirksamere Methoden, Kritik zum Ausdruck zu bringen: Nicht mit den Reportern sprechen, die Sender künftig boykottieren, zu den Alternativen Medien wechseln und Freunde und Bekannte auf die Alternativen Medien aufmerksam machen.

Verhungern werden die Journalisten des Staatsfunks trotzdem nicht, denn der Gebührenzahler muss bluten, ob er zuschaut, oder nicht.

Aber im günstigsten Fall können die etablierten Politiker und die Mitarbeiter des Staatsfunks ihr Erziehungsfernsehen dann bald alleine genießen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

42 KOMMENTARE

  1. .

    Gewalt gegen Sachen ist keine Lösung ?!

    .

    1.) Während Nachrichten-Fälscher ARD-ZDF-Print und wie im Artikel erwähnt NOS:

    2.) Indirekt Leichenberge produzieren. Bei Indigenen.

    3.) Es gibt ein Recht auf Notwehr. Und das Zwangs-TV/ Radio mit

    4.) erpreßten Zwangsgebühren macht unbeirrt weiter als Pressestelle unserer

    5.) linksradikalen sozialistischen Merkel-CDU-Regierung mit Appendix SPD.

    6.) Programm-Beschwerden haben in letzten Jahren nix gebracht.

    7.) AfD, größte Oppositionspartei, wird systematisch totgeschwiegen.

    8.) Und nicht eingeladen bei Plasberg, Will, Illner und Co. (AfD sollte dagegen gerichtlich klagen)

    9.) Dies ist keine (!) Aufforderung meinerseits zur Gewalt.

    10.) Jeder möge für sich urteilen. Und darf zu anderen Schlüssen kommen.

    .

  2. Früher war unsere ARD Tagesschau eine Institution. Seit September 2015 ist es Propaganda.

    Ich schaue es seit 5 Jahren nicht mehr und mir gehts seitdem viel besser.

  3. „Fake-News“? da gibt es doch sicher eine deutsche Übrsetzung zu.
    Warum dann auf Englisch, wenn es auch auf Deutsch geht?

    Oder dürfen das nur bestimmte Leser verstehen?

  4. Ich kann die Wut nachvollziehen,aber hier ist Gewalt keine Lösung.Der Ruf der bekloppten Spinner,die dann auch noch gewalttätig werden,der bestätigt sich dann.

  5. Ein anderer Kommentator schrieb:

    „Wenn der Faschismus wiederkommt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus“ –
    er wird sagen:
    „Guten Abend, meine Damen und Herren, hier ist die Tagesschau…“

  6. Wer andauernd Menschen belügt und damit Schaden in die Gesellschaft trägt, muss sich nicht wundern, wenn er als unerwünschter Störkörper nachhaltig beseitigt wird.

    Kein Mensch will von Lügnern und Betrügern umgeben sein, deshalb hat der Islam mit seiner Taqqyia und Sharia auch bei uns nichts zu suchen.

    Unsere Nachbarn in den Niederlanden scheinen uns schon einen wichtigen Schritt voraus zu sein und setzen den Selbstreinigungsprozess aktiv in Gang.

    Weiter So, Lügenmäuler stopfen und Lügensender ausschalten!

  7. Tja, lieber tarnen als zu ausgewogener, neutraler Berichterstattung zurückzukehren.
    Lieber im Klandestinen weiter Lügen und einseitige Regierungspropaganda verbreiten, als endlich mal zur Besinnung zu kommen.

    Vermutlich ist Holland der Drogenhersteller Nummer 1, weil man es in der Realität dort nicht mehr aushält.

  8. Da kann sich der ÖRR hierzulande noch von und zu schreiben-bis auf die wahrheitsgemäße Titulierung als „Lügenpresse“ haben sie nichts zu befürchten. Selbst wenn sie direkt bei der Nutzung böser Nahdsieflaggen erwischt werden.

  9. Gebt doch mal in Google unter „Bilder“ happy asian women +dann happy african women + dann happy european woman ein, ….das sagt eigentlich alles

  10. Beim Umweltsau-Sender WDR sitzt die Antifa mit in den Redaktionsstuben. Damit gehören WDR-Mitarbeiter einer Terrororganisation an und dürfen nicht mehr in die USA einreisen.

  11. Eurabier 18. Oktober 2020 at 09:15

    Matrixx12 18. Oktober 2020 at 08:09

    Noch keine Kommentare freigeschaltet bei der Welt. “

    Die kommen mit dem Zensieren nicht mehr mit.

  12. Inkognito haben es die Lügensender leichter.
    Viele kritische Menschen lehnen bekanntlich Kontakte mit solcher Journaille ab. Oder auch: Mit vermeintlich freien, unabhängigen Journalisten redet mancher unbefangener als mit Staatspropagandisten, in jedem Falle unvorbereiteter.
    Könnte also auch eine Masche sein.
    Zudem kann man sich als armes, schutzbedürftiges Opfer stilisieren.

  13. Ob das mal alles so stimmt?! Diesen linksversifften Lügnern glaube ich kein Wort.

    Wie war das noch gleich mit dem „Sturm auf den Reichstag“, den „Hetzjagden in Chemnitz“ oder die Angriffe gegen Dunja Hayali auf der Querdenken-Demo in Berlin?

    Wie gesagt, diesen Lügnern glaube ich kein Wort, auch dann nicht wenn sie aus Holland kommen.

  14. schön wäre , wenn die sich ihre Lügen nur noch gegenseitig erzählten , die arabische Nachrichtensprecherin sagt dann: „Guten Morgen Frau Merkel und Herr Intendant“. —

  15. Der NOS zender ist genauso oder noch schlimmer als die oR ARD und ZDF !
    Pures links Grunes und D66 fernsehen und nachrichten.
    Goebles wahre froh gewesen uber so einen Sender.

    Fijne dag nog.

  16. Bei Sendern mit der zweifelhaften Qualität von ARD und ZDF muß man vorsichtig sein mit dem, was man von dort übernimmt, vor allem dann, wenn selbige über ihre Kritiker zu Felde ziehen, denen man auch hier oft genug eine ihnen vorgeblich „anhaftende Gewaltaffinität“ angedichtet hat, um sie „öffentlich-rechtlich“ vorzuführen und im Ergebnis mundtot zu machen:

    Man werde bespuckt, beleidigt, als Verräterin und Lügnerin beschimpft, berichtet Kysia Hekster, Nachrichtenreporterin bei NOS. Einem ihrer Kollegen sei gedroht worden, man wisse, wo seine Kinder zur Schule gehen.

    Die von diesen Sendern durchgeführten medialen Zersetzungstaktiken entsprechen 1:1 denen der früheren Staatssicherheit der DDR, von der zahlreiche Offizielle wie Inoffizielle bei diesen Anstalten unterkommen sind, während es frühere DDR-Bürgerrechtler allein gewesen sind, nicht etwa Institutionen des Staates, die das Gedenken an das Stasi-Unrecht u. a. im Form der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen nach der so genannten „Wende“ erst belebt und aufrechterhalten haben.

    Daß selbst das der linken Nomenklatura nicht paßt, zeigt unter anderem ihr Verhalten dem von ihr herausgedrängten ehemaligen Leiter der Gedenkstätte, Hubertus Knabe, gegenüber. Darüber fällt in diesen Medien freilich kein einziges Wort.

    Freilich hat sich diesen Organen vermeintlich „öffentlich-rechtlicher“ Regierungspropaganda, die längst ihre Weisungen aus dem von Merkel zu einer Art Propagandaministerium umgebauten Bundespresseamt erhalten, gegenüber viel Haß angestaut. Diese Haß ist somit hausgemacht und wird ursächlich für den eine oder anderen Übergriff gestanden haben. Andere Übergriffe, meistens von verbaler Beschaffenheit, sind häufig genug auch durch das Verhalten von „Medienschaffenden“ vor Ort provoziert worden.

    Dennoch aber muß derjenige, der sich zu Gewalt hinreißen läßt, und wenn es auch nur der kleinste „Schubser“ sein sollte, damit selbst dafür sorgt, daß diesen Leuten auch morgen noch der Saft, sprich: das Material für ihre volksverhetzende Propaganda, nicht ausgeht. Sie deutlich erkennbar zu meiden, niemals, unter gar keinen Umständen, sich vor Ort auf ihr abgekartetes Frage-Antwort-Spiel einzulassen, sondern sie höflich, aber bestimmt zurückzuweisen und ansonsten zu schweigen, ist hier der weitaus bessere Ansatz.

    Diese Leute machen sich die von ihnen gewünschten „Bilder“ selber. Solange die Frage der Zwangsgebühren nicht geklärt ist, müssen wir ihnen dabei nicht auch noch helfen.

  17. Kürzlich hat sich die DB entschuldigt, wegen den 33% und der Werbung in den alten Reichsfarben. Und, was sehen wir da oben? Ein Auto in den Reichsfarben! Die Gefahr einer feindlichen Übernahme muss in den Niederlanden eminent sein!

  18. Garantiert sind o.g. Strolche keine Holländer,
    sondern Paßniederländer, Nafri, Neger u.ä. 😐

  19. @erich-m 18.10.20 8:35
    „Vermutlich ist Holland der Drogenhersteller Nummer 1…“ ich bin häufig in NL, die Leute dort waren bislang viel weniger hysterisch und es ist eine Unterstellung, das NL „Drogenhersteller Nr. 1“ wäre, Afghanistan, Mexiko, Kolumbien… NL hat aber den größten Seehafen Europas und folglich werden durch NL auch viele Drogen für Eurooa angeliefert.
    „Drogen“ sind wie „Corona“. Man gibt vor die „Volksgesundheit zu schützen“, um der Mafia und Pharmaindustrie Unmengen an Geld auf KOSTEN der Gesundheit der Menschen zu zu schustern.
    Der „Krieg den Drogen“, 1971 durch Nixon als Kampf gegen die Anti-Krieg-Bewegung gestartet, tötet Menschen und macht Verbrecher reich und ist der Vorbereiter von Corona. Niemals könnte mit Corona soviel Schindluder getrieben werden, wenn die Menschen den „Krieg gegen die Drogen“ als hinterhältiges, Menschen-verachtendes Theater durchschaut und beendet hätten!

    Im Übrigen kommen auch die meisten MN-Masken über NL nach Europa, eben wegen dem größten Seehafen. So ziemlich alles, was per Container aus Übersee kommt, kommt durch NL nach Europa.

    NL hat auch noch Erdgas und Atomkraft und ist eines der reichsten Länder in Europa, EU-Nettozahler, aber der derzeitige Ministerpräsident ist ein Hündchen von Merkel und spielt sich seit einigen Tagen als neuer Diktator auf: „Gehorchen und nicht mehr diskutieren!“
    Mal sehen, ob die Niederländer auch so kuschen werden, wie die Deutschen. Ich kenne einige, die Rutten einen baldigen Tod von Herzen wünschen. Weil sie nicht verstehen, daß der auch nur eine Marionette ist.
    Solange man die Menschen durch Angstkampagnen so gut und leicht manipulieren kann, wird sich nichts ändern, egal, wer an der Macht ist.
    Die Spanier kuschen übrigens noch mehr als die Deutschen…

  20. erich-m 18. Oktober 2020 at 08:35
    Tja, lieber tarnen als zu ausgewogener, neutraler Berichterstattung zurückzukehren.

    Ja.
    Lieber Symptombehandlung als Ursachen benennen und ändern.
    Das trifft auch für die deutsche GEZirnwäsche zu.

  21. AggroMom
    18. Oktober 2020 at 09:08
    Gebt doch mal in Google unter „Bilder“ happy asian women +dann happy african women + dann happy european woman ein, ….das sagt eigentlich alles
    ——————-

    Danke das Sie mich darauf aufmerksam gemacht haben. Das ist wirklich unfassbar. Noch offensichtlicher wird es, wenn man nach „happy white woman“ sucht. Was hier läuft ist eindeutig ein Kampf gegen die weisse Rasse und Hollywood ist ganz vorne mit dabei. Ich sag nur der neue Alice im Wunderland Film mit Angelina Jolie.

  22. „Man werde bespuckt, beleidigt, als Verräterin und Lügnerin beschimpft, berichtet Kysia Hekster, Nachrichtenreporterin bei NOS. Einem ihrer Kollegen sei gedroht worden, man wisse, wo seine Kinder zur Schule gehen. “
    ———————————

    Tja, die freiheitsbewussten Holländer gehen mit ihren verständlichen Reaktionen nicht so steif wie die Deutschen um.

  23. In Berlin wurde jüngst mal ein TV-Team der „Heute Show“ krankenhausreif verkloppt, Knochenbrüche usw. Täter waren allerdings Linksautonome, die quasi die Hand die sie medial ernährt halbert umgebracht haben.

  24. Strafgesetzbuch (StGB)
    § 140 Belohnung und Billigung von Straftaten
    Wer eine … rechtswidrige Tat… nachdem sie begangen oder in strafbarer Weise versucht worden ist,
    1.belohnt oder
    2.in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) billigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Was darf man noch sagen? Ich mag die Amsterdamer Grachten, die holländischen Windmühlen, Gouda und besonders die schönen Tulpen?
    Darf man zu jeder Gelegenheit „Die Gedanken sind frei..“ oder andere Freiheitslieder anstimmen? Etwa bei einer Beerdigung?
    Manches darf man ja generell nicht in Frage stellen. Warum eigentlich nicht? Heißt das, dass man überhaupt keine Fragen stellen darf? Etwa: Sind verdächtig griffige Opferzahlen immer aufgerundet oder abgerundet? Und wenn ja wie sehr? Können schon Fragen unter die Kriminalität von empfundenen, schlimmstenfalls durch nicht kontrollierbare Gesichtsregungen erkennbaren Gefühlen, also unter „Hasskriminalität“ fallen? Muss Trauer geheuchelt oder gespielt werden, etwa wenn ein Lehrer (der sein Geld damit verdient sich die Kinder anderer Leute mit Gewalt zuführen zu lassen, koste es was es wolle, und ihnen einen großen Teil ihrer Lebenszeit raubt) von seinen Schülern geköpft wird? Kann lachen strafbar sein? Und ist pinkeln gegen ein Fernsehauto der Staatsmedien eine Sachbeschädigung? Eine Beleidigung? Oder Exibitionismus wenn es eine Frau versucht? Und wie verhält es sich bei einem Fernsehauto von RTL oder der freien Presse? Kann eine falsche Frage als Satire deklariert werden?

  25. “ seegurke
    18. Oktober 2020 at 08:02

    Ich kann die Wut nachvollziehen,aber hier ist Gewalt keine Lösung.Der Ruf der bekloppten Spinner,die dann auch noch gewalttätig werden,der bestätigt sich dann“

    Ja glaubst du in Deutschland vor langer Zeit zb. zu Luthers Zeit ,wurden die Territorialen Dinge und Bauernkriege per Brieftaube und Flugzettel entschieden?
    Der Krug geht eben solange zum Brunnen, bis er bricht!
    Hab auch Ein GEZ Abzock Team gesehen im Sommer und vom Bike „Ihr Abzocker“ gerufen!
    Zu dritt standen die auf meine Zwangs Gebühren rum, was bei uns in der Firma sich keiner leisten kann!
    Wehrt sich keiner, dann machen die was sie wollen, siehe Frankreich und die Arbeitskämpfe der Gewerkschaften dort..

  26. Sind weisse Lieferwagen denn in Holland nicht rassistisch?
    Und da weisse, „unauffällige“ Lieferwagen sehr gerne von, in EUropa herumrotierenden, mutmasslichen Exil-Indern bei ihren Jagd- und Sammeltouren verwendet werden, ist Weiss der neue bunte Hund und das dürfte zu vermehrten Kontrollen durch die Polizei führen.

    Aber davon abgesehen:
    Einige der oben beschriebenen Verhaltensweisen gehören eigentlich nicht zum Verhaltensrepertoire der Holländer.

    Vielmehr ist das Anseichen, Bespucken und die „Alder, isch weiss, wo deine Haus wohnt“-Ansage in den meisten Fällen importiert.
    Und zwar unter Beifall und Mitwirkung der jetzt plötzlich Angeseichten, Bespuckten und Bedrohten.
    Aber so ist das in zerfallenden Gesellschaften, die Werte und Umgangsformen sind nicht mehr verbindlich, die Ausdrucksformen von Protest, Unwillen und Ablehnung sind vielfältig, oft indiskutabel und manchmal barbarisch-blutig.

    Auch die multikulturelle Revolution ist eine Revolution und jede Revolution frisst nunmal früher oder später ihre Kinder und Zugochsen und das kommende Heulen und Zähneklappern wird nicht ausreichen, dieses politische Verbrechen umzukehren.

  27. Matrixx12 18. Oktober 2020 at 07:49
    Früher war unsere ARD Tagesschau eine Institution. Seit September 2015 ist es Propaganda.
    Ich schaue es seit 5 Jahren nicht mehr und mir gehts seitdem viel besser.
    ———————————
    Das war schon zur Wendezeit pure Propaganda, wo die Tagesschau den Wessis noch was von Soli für Aufbau Ost und dessen Erfolgen erzählte, während die Kohl-Bande damit krisengeschüttelte Großunternehmen aus dem Westen subventionierte und den Osten für diese Unternehmen abräumen ließ. Ähnlich wie die gleiche Masche jetzt bei den Coronahilfen übrigens wieder abgezogen wird. Lufthansa kriegt Kohle, aber der Mittelstand verreckt. Währenddessen herrschte damals im Osten bis zu 80% Arbeitslosigkeit und die Jugend wurde quasi noch dem Westen gezwungen, wenn sie was verdienen wollten, was in der Tagesschau natürlich konsequent gefiltert wurde. Ähnlich wie sie es heute mit den ’syrischen Fachkräften‘ wieder vorhaben. Billige Sklaven für Amazon, Tesla & Co statt die eigene Brut teuer Lesen, Schreiben und Rechnen beizubringen.
    Die Lügerei der Tagesschau habe ich damals eigentlich nur deshalb mitbekommen, weil ich regelmäßig vom Westen in den Osten zurückgependelt bin während der Ferien und die Widersprüche dadurch live sah. Aber der gewöhnliche Wessi wurde schon damals vollkommen über per Lügenschau eingeseift… wo sollte er es auch besser her wissen.
    Viele im Westen glauben ja heute immer noch, daß die Ossies deren Geld bekommen hätten und sind sauer. Aber bis auf Straßenbau und ein bißchen Städtesanierung ist das alles mehr oder weniger Subventionsbetrug im ungeheuerlichen Stil an der Alt-BRD gewesen… genau wie heute mit den x Mrd. Corona-„Wiederbau“ durch Flinten-Uschies Bande in Brüssel, die inoffiziell nur für Großkonzerne und Pharmaindustrie bestimmt ist.
    Einer größeren Gruppe – meist den Ossies – ist diese Vollverarscherei durch die ARD-Fakeschau erst 2014 mit dem CIA/Soros einen Ukraine-Putsch aufgefallen – weil es Internet gab und sie die Russen kannten – und unsere Teddybär-Wessi haben größtenteils sogar 2015 noch fest und seelig gepennt. Aber jetzt geht es nicht mehr. Jetzt geht es um den ‚Großen Reset‘ von Davos – um unser aller Existenzen und ob wir frei oder versklavt leben werden.
    Und diese Presse ist vollen Wissens gewissenlos auf der Seite des Bösen. Sie sollen ernten, was sie skrupellos an Bösem durch ihre Medienmacht säen. Imos sind die MSM die Hauptstützen, diese der Weltelite ermöglicht unser aller Zukunft und Leben so zu zerstören, wie sie es gerade tun. Ich kann die Holländer voll verstehen und bin eigentlich schon verwundert, daß diese Verbrecher von den Menschen europaweit immer noch so sanft angefaßt werden, im Vergleich zu dem, was sie als Systemstützen tagtäglich an Propaganda-Unheil und bewußter Irreführung bei ihren Völkern irreparabel anrichten.

  28. Andre56 18. Oktober 2020 at 13:17
    AggroMom
    18. Oktober 2020 at 09:08
    Gebt doch mal in Google unter „Bilder“ happy asian women +dann happy african women + dann happy european woman ein, ….das sagt eigentlich alles
    ——————-

    Danke das Sie mich darauf aufmerksam gemacht haben. Das ist wirklich unfassbar. Noch offensichtlicher wird es, wenn man nach „happy white woman“ sucht. Was hier läuft ist eindeutig ein Kampf gegen die weisse Rasse und Hollywood ist ganz vorne mit dabei. Ich sag nur der neue Alice im Wunderland Film mit Angelina Jolie.

    ——————————-

    Bah! Unfassbar!

    Darüber sollte PI einen eigenen Artikel bringen!

  29. Das sind ja echte Intelligenzbestien. Der Wagen sieht aus wie das Auto von den Ghostbusters. Und da glauben die Herrschaften, wenn sie die Logos von ihrem Ü-Wagen abziehen erkennt sie niemand? Den Plan haben sicher Dumm & Dümmer ausgeheckt 🙂

  30. Matrixx12 18. Oktober 2020 at 07:49; September mag gut sein, aber bei der Jahreszahl hast du rund 50 Jahre unterschlagen. Das Zentrum der Finsternis wurde doch genau deshalb gegründet, weil Allah ruft dich bereits in der Nachkriegszeit ein knallrotes Kommunistenwerbeorgan war. Leider hat das nur sehr kurzfristig, wenn überhaupt geholfen. Kunststück, weil die ganzen Leute aus einer einzigen linksextremen Schule kommen.

    KlaroFit 18. Oktober 2020 at 15:59; Ich war nie driben, aber auch ohne das war mir klar, dass da alles kurz vorm Zusmmenbruch stand. Der wahre Grund für die Wierdervereinigung war doch, dass den Russen die Tätterä schlicht zu teuer kam. Sollen sich halt die blöden Deutschen damit rumschlagen. Dazu war Gorbatschow nicht ganz so auf Krawall gepolt, wie seine Vorgänger.

  31. Sodbrenner 18. Oktober 2020 at 08:01:
    Es gibt doch eine Deutsche Übersetzung – und die ist „Lügenpresse“!

  32. Mir gefällt die niederländische Art die Meinungsfreiheit einzufordern. Gewaltfrei und unmissverständlich. Hat was von zivilem Ungehorsam. Die beste Neuigkeit seit langem.

  33. Der NOS versteckt sich erfolgreich und Steuervermeidend hinter der Stiftung Nederlandse Omroep Stichting.
    Da der niederländische Wähler aber genau so hirverbrannt ist wie der Doitsche ist das die gleiche links-dreckige Brühe der Journaille.
    Dass inzwischen eine Türkenpartei sich den Staat zur Beute zu machen beginnt zeigt der Türkenverein Denk.

Comments are closed.