Die geleakten Fotos zeigen Hunter Biden angeblich bei sexuellen Handlungen und mit einer Crack-Pfeife.

Am 14. Oktober enthüllte die New York Post, wie Hunter Biden, der Sohn des US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, anscheinend ein Treffen zwischen dem ukrainischen Geschäftsmann Vadim Pozharski und seinem Vater arrangiert hat. Die explosive Nachricht wird seitdem von allen Mainstream-Medien ignoriert und von Internet-Plattformen zensiert:

„Lieber Hunter, danke dass du mich nach (Washington) DC eingeladen hast und die Gelegenheit verschafft hast, mit deinem Vater Zeit zu verbringen. Es war eine Ehre und eine Freude“, schrieb Pozharski am 17. April 2015 in einer geleakten E-Mail.

Kurz nachdem sein Vater 2014 zum Sonderbeauftragten der Obama-Regierung für die Ukraine ernannt worden war, hatte Hunter Biden unter ungeklärten Umständen einen Posten bei der größten ukrainischen Erdgasfirma Burisma Holdings bekommen, der mit $50.000 im Monat dotiert war, obwohl er weder von Erdgas noch von der Ukraine etwas verstand.  Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden hatte stets geleugnet, dass der rätselhafte Posten seines Sohnes etwas mit seinen politischen Ämtern zu tun hatte. „Ich habe nie mit meinem Sohn über seine internationalen Geschäfte gesprochen“, so Biden 2019.

Die nun enthüllten E-Mails scheinen den Trump-Herausforderer der Lüge zu überführen.

Der Artikel in der New York Post, der viertgrößten Tageszeitung Amerikas, wurde daraufhin auf Facebook und Twitter ohne Beweise als angebliche Falschnachricht geblockt. Es war nicht möglich, den Link des Artikels zu teilen, nicht einmal als Privatnachricht. Das Konto der New York Post wurde auf Twitter gesperrt (und ist immer noch gesperrt), ebenso wie das Konto der Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany. Auf Google wird das Suchergebnis „New York Post Hunter Biden“ unterdrückt.

Die offensichtliche Einflussnahme der links-gerichteten Internetfirmen auf den US-Wahlkampf ging aber nach hinten los. Nach Einschätzung des MIT Technology Review erregte die Zensur doppelt soviel öffentliche Aufmerksamkeit wie der Artikel sonst gehabt hätte (ein Beispiel für den sogenannten “Streisand Effekt“). Viele US-Konservative fordern nun eine Regulierung der Internet-Plattformen, um die Meinungsfreiheit zu schützen. Project Veritas veröffentlichte geheime Aufnahmen, die die Zensur durch Google dokumentieren.

Die Enthüllungen sind durch das Team um den ehemaligen Trump-Berater Steve Bannon von langer Hand als sog. „October Surprise“ im US-Wahlkampf geplant gewesen, wie es scheint. Im April 2019 hatte Hunter Biden, der mit privaten und Drogen-Problemen zu kämpfen hat, einen beschädigten MacBook Pro in einem Reparaturladen in seinem Heimatstaat Delaware abgegeben und nie abgeholt. Nach mehreren Versuchen, den Kunden zu kontaktieren, übergab der Ladeninhaber John Paul Mac Isaac den Laptop dem FBI, machte aber vorher eine Kopie der Festplatte.

Diese Kopie übergab Isaac dem Trump-Berater und ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani, der Steve Bannon informierte. Bannon übergab die Daten an die New York Post und mehrere andere Medien.

Der Laptop soll unter anderem 25.000 großteils pornografische Bilder enthalten, die Hunter Bidens Drogenkonsum und sexuelle Handlungen teils mit Minderjährigen dokumentieren.

In einem weiteren Leak diese Woche durch das Bannon-Team ist eine E-Mail aufgetaucht, nach der Hunter Biden als „direkte Pipeline“ ins Weiße Haus zu Barack Obama galt. Das Team um Steve Bannon hat zusätzlich das Passwort zu Hunter Bidens G-Mail Konto von Hunter Bidens ehemaligen Partner Bevin Cooney erhalten, der im Gefängnis sitzt. Hunter Bidens Verbindung ins Weiße Haus wird darin von seinen Geschäftspartnern  als „Währung“ bezeichnet, die es zu nutzen gelte.

Am Dienstag enthüllte Giuliani einen Chatverlauf zwischen Hunter Biden und seinem Vater, in dem es um sexuelle Chats mit einem 14-jährigen Familienmitglied der Bidens in Verbindung mit Crack Kokain ging. Giuliani hat die Beweismittel für mögliche strafbare Handlungen an die Polizei von Delaware, Hunter Bidens Wohnort, übergeben.

Präsident Donald Trump forderte das Justizministerium auf, die Schwemme an Beweisen für korruptes Fehlverhalten der „Biden Crime Family“ noch vor der Wahl am 3. November zu untersuchen.

Seit einer Woche gab es noch kein Dementi der Biden-Kampagne zur Echtheit der Daten. In den Umfragen ist Joe Biden inzwischen um 6,3 Prozent abgestürzt.

Die deutschen Medien schweigen beharrlich zum größten Skandal des US-Wahlkampfs.

Weiterführende Links:

» Wall Street Journal: Die Bidens müssen sich erklären
» Freie Welt: Bannon: Die Bidens haben 10 Mio. Dollar jedes Jahr von China bekommen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

65 KOMMENTARE

  1. Sehr gut! Hoffen wir mal dass Mr. MAGA Trump wiedergewählt wird! Der Champagner steht dafür schon kalt 🙂

  2. Na ja, ich gehöre vermutlich zu einer Minderheit von Skeptikern, die erst einmal abwarten, was denn tatsächlich beweisbar bei diesen Sachverhalten herauskommt. Bin erklärter Trump-Fan, allerdings schätze ich keine unfairen Tricks, um Konkurrenten auszuschalten.

    Dass der Sohn des Bewerbers Biden „nicht ganz echt“ zu sein scheint, davon gehe ich aus. Man muss nur aufpassen, dass man nicht eine unfaire Sippenhaft zur Maxime erklärt.

    Es bleibt spannend!

  3. Die sogenannten „Demokraten“ haben schon ganz andere Skandale überstanden. Monika Lewinskis Kleid, Clintons Kubazigarre und Cannabis, dass er zwar geraucht, aber nicht inhaliert haben will. Und die Geschichten um „Barry Soetoro“ oder Michael Obabe sind ebenfalls im Sande verlaufen, die meisten hierzulande wissen davon auch gar nichts. Bezeichnend, dass Bidens angebliche Umfragewerte um nur 6,3&% nachgegeben haben sollen.

  4. Na, morgen ist Fernsehduell Trump vs Biden.
    Da sollte sich die passende Gelegenheit ergeben.
    Trump sollte gut vorbereit sein, Beweise vorbringen und nicht so viele Mätzchen machen.
    Es ist vielleicht seine letzte Chance.

  5. .

    An: A. von Steinberg 21. Oktober 2020 at 18:08 h

    .

    Sippenhaft ? So wie sich das anhört, hängt Joe Biden als Vater mit drinnen.

    PS:
    US-Wahlkampf dort ist so schmutzig und mit Hypermoral und Angriffen unter der Gürtellinie überladen, daß es für Deutsche Wertvorstellungen unfaßbar ist.

    .

    [( Na ja, ich gehöre vermutlich zu einer Minderheit von Skeptikern, die erst einmal abwarten, was denn tatsächlich beweisbar bei diesen Sachverhalten herauskommt. Bin erklärter Trump-Fan, allerdings schätze ich keine unfairen Tricks, um Konkurrenten auszuschalten.

    Dass der Sohn des Bewerbers Biden „nicht ganz echt“ zu sein scheint, davon gehe ich aus. Man muss nur aufpassen, dass man nicht eine unfaire Sippenhaft zur Maxime erklärt.
    Es bleibt spannend!)]

    .

  6. Zurücklehnen, den Prosecco ( für die Dame ) und das Bier für den Herrn kalt stellen und abwarten , freuen wir uns der neuen Nachrichten, vielleicht spricht der Donald T. den guten Joe N. morgen bei der nächsten Live TV-Debatte aus Nashville darauf an. so kann jeder die explosiv zensierte Nachricht hören ,
    und Ja !, danken wir dem Hunter Biden, dass er nun so unentschlossene Trump Wähler generiert hat

  7. Phantastisch!
    Der Drogen-Freak und sein Vattter!
    Diese Nachricht wird es schaffen bis zum letzten Oki from Muskogee.
    Ein Sumpf!

  8. Richtig so!

    Den deutschen Leser hat Biden und sein möglicherweise kriminelles Verhalten nicht zu interessieren.

    Er wird dafür voll gepflastert mit den ständigen Meldungen über die Unfähigkeit von Präsident Trumpüberhaupt ein Amt zu haben.

    Und die polit korrekte Installation der Google Suchalgorithmen ist mir schon seit langem aufgestoßen. Ich finde schlichtweg Artikel nicht mehr, von denen ich weiß, wo ich sie wann gelesen habe und was die entscheidenden Schlüsselworte sind.

    In meiner Eigenschaft als alter, abgehängter, typischer Migrationsverlierer und Klimaleugner mit skurrilen Ansichten und kruden Ideen eigentlich völlig harmlose Artikel aus der Klimawissenschaft, die allerdings dem Narrativ von dem katastrophalen menschengemachten Klimaaustoß widersprechen.

    Es ist so, als wären sie nie geschrieben worden…

  9. Bei CNN wird darüber auch der Mantel des Schweigens bereitet. Dort wird 24/7 nur über Corona berichtet und gezählt, wie viele Menschenleben Trump schon auf dem Gewissen hat, weil er ohne Maske durch die Land zieht.

    Biden gehört für seine Verbrechen auf den elektrischen Stuhl genauso übrigens wie Merkel und ihre Falotte aus der CDU!

  10. Wenn die das über Facebook etc sperren, dann wird es abfotografiert und geht über Whatsapp weiter.
    Da kommen die nicht mehr raus!

  11. Also der Relotius-Spiegel verkündet heute zum 436 mal: Umfragewerte für Trump schlecht, Biden quasi schon neuer US Präsident.

    Also alles in Butter für die linken Mainstream Medien.

  12. Kreuzritter HH 21. Oktober 2020 at 18:28

    Bei CNN wird darüber auch der Mantel des Schweigens bereitet
    ———————————–
    Trump & Kollegen werden schon dafür sorgen, dass es noch vor dem 3. November in den ganzen USA bekannt wird.

  13. Die Zensoren von Twitter, Fratzenbuch, youTube etc. haben das maximale Problem, wenn Trump gewinnt. dann werden sie bestraft, die Konzerne zerschlagen. Das ist bereits sicher wie das Amen in der Kirche. es sind nämlich die Senatoren sauer über das, was da abgeht. es bleibt spannend. der Herr Zuckerberg und andere Typen werden wohl dem Justizausschuß rede und Antwort stehen müssen…

  14. haben das die buben von der „Welt“ noch nicht mitbekommen?
    und der „Spiegel“ immer noch gegen trump?

  15. Kinder von Linken eben – da hätte man schon viel früher recherchieren sollen. Unsere Linken in Berlin sind leider in der Regel kinderlos – oder auch zum Glück. Kommt auf die Sichtweise an.

  16. Frau Dr. Merkel hat schon beschlossen, dass Biden der nächste Präsident wird.

    Präsident Trump hat in der Öffentlichkeit bestätigt, dass das kleine Dummerchen wirklich eines ist: „She is stupid“. In der Hinsicht ist sie bekannt nachtragend.

  17. ich schmeiß mich weg….

    „Der Präsident spielt den wilden Mann
    Für US-Präsident Donald Trump wird es langsam aber sicher eng. Wenn die derzeitigen Umfragen zutreffen, droht ihm am 3. November eine derbe Niederlage gegen seinen Herausforderer Joe Biden. In dieser Endphase des Wahlkampfs ist deshalb die Zeit Trumps größter Feind, er muss das Rennen noch irgendwie drehen, sonst kann er im Weißen Haus womöglich die Koffer packen.

    Eine Gelegenheit bietet sich ihm am Donnerstag beim zweiten und letzten TV-Duell. In Nashville, Tennessee, werden die beiden Kontrahenten aufeinandertreffen. Ob Trump die Gelegenheit nutzen kann, unentschlossene Wähler zu überzeugen, ist ungewiss. Erstens gibt es offenbar kaum noch Wähler, die nicht wissen, wen sie wählen sollen. Und zweitens hat Trumps letzter, reichlich missratener Duellauftritt, am Stand des Rennens auch kaum etwas geändert.

    So könnte sich zeigen: Geschichte wiederholt sich eben doch nicht. 2016 konnte Trump mit einer legendären Aufholjagd seine damalige Rivalin Hillary Clinton auf den letzten Metern überrunden. Trump und seine Leute wollen diesen Last-minute-Swing wieder schaffen, aber mit jedem Tag, der vergeht, erscheint das Unterfangen aussichtsloser.

    Trump ist die Wut über seine Lage anzumerken. Er schlägt wild um sich, wie die berühmte „Lose Kanone“, die sich beim Sturm auf dem Schiffsdeck losreißt.“

    „Spiegel“

  18. OT

    Irgendwas muss funktioniert haben, denn der aktuelle Touristenmord in Dresden kommt jetzt in HEUTE.

  19. Zitat Trump:
    „Wenn ihr Freiheit wollt, seid stolz auf euer Land – wenn ihr Frieden wollt, liebt eure Nation.

    Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. —————Die Zukunft gehört den Patrioten.
    Weise Regierungschefs stellten das Wohlergehen ihres eigenen Landes und ihrer eigenen Bevölkerung an erste Stelle“, sagte er.

    Ich hoffe er behält recht!!!
    Jeder kann sich ausmalen warum er , vom BRD Establishment, so gehasst wird!!!

  20. „Die explosive Nachricht wird seitdem von allen Mainstream-Medien ignoriert und von Internet-Plattformen zensiert:“
    *****************
    Das könnte Biden den Arsch retten. Bis die Wahrheit herauskommt ist möglicherweise erst nach der Wahl und also zu spät. Solange nichts definitiv bewiesen ist har das Ereignis einen 50/50 Effekt : Daß Trump das Thema jetzt so pusht, werden ihm viele als Lüge verübeln, genauso viel wie sich die Menschen deswegen für Trump entscheiden.
    Wie gesagt, solange kein Anwalt Biden auf CNN deswegen zerpflückt, passiert da nicht viel, analog zu Hillary s emails. (lock her up)

  21. nur mal so, spricht der Donald T. den Joe B. morgen, bei dem nächsten Live TV-Termin auf die Sache mit Hunter Biden an, hat der Biden zwei Probleme die erklärt werden müssen, zum einen den Chatverlauf der Rechner-Festplatte und zum anderen die Einflussnahme links-gerichteter Internetfirmen durch Zensur und Zurückhaltung eben dieser Informationen beim US-Wahlkampf , freuen wir uns auf die Antworten die uns der Joe B. darauf geben wird

  22. Offensichtlich stinkt uns auch hier die in diversen „demokratischen“ Kreisen so häufig „kultivierte“ Päderastie entgegen. Auch der Korruption ist man nicht abgeneigt. Vom Drogensumpf, in dem eine Anzahl dieser selbsternannten „Kämpfer für die Menschenrechte“ stecken, mal ganz abgesehen. Es ist anzunehmen, daß die heute beim deutschen, mit CNN verbandelten Transatlantiker-Sender „n-tv“ gestreute „Enthüllung“, Trump unterhalte in China ein Konto, hierfür als Replik zu betrachten ist. Angesichts der Ungeheuerlichkeiten, über die wir uns hinsichtlich des Sumpfes unterhalten, in den sein Kontrahent verstrickt ist, ist selbst dies ein untauglicher und hilfloser Versuch.

    Was uns hier über Biden respektive das Biden-Umfeld berichtet wird, das offenbar bis in den Dunstkreis um Obama hineinreicht, geht weit über das in den USA sonst übliche Maß des „Schmutzige-Wäsche-Waschens“ der Schlammschlachten zu Wahlkampfzeiten hinaus. Leider ist es – im Bilde gesprochen – nicht nur hierzulande üblich geworden, den Kriminellen in der Politik die Aufsicht über die Polizei zuzuschieben.

    Die Klage gegen Google dürfte damit in direktem Zusammenhang mit den dort grassierenden Zensurpraktiken stehen, die bereits in den Suchalgorithmen greifen und die ohne die marktbeherrschende Stellung so zwar nicht möglich wären, aber zugleich auf diverse Strippenzieher und Auftraggeber im Hintergrund verweisen, die kein Interesse daran haben, daß gewisse Wahrheiten erst publik würden. Auch das dürfte damit gründlich vor den Baum gegangen sein.

  23. Auf jeden Fall kann man sich auf weitere vier Jahre Trump-Bashing durch Deutsche/Östereichische/Schweizerische- Leitmedien freuen.

  24. friedel_1830 21. Oktober 2020 at 18:19

    „Dass der Sohn des Bewerbers Biden „nicht ganz echt“ zu sein scheint, davon gehe ich aus. Man muss nur aufpassen, dass man nicht eine unfaire Sippenhaft zur Maxime erklärt.“
    Und da ist ja noch die Sache mit dem Glashaus, Jared Kushner werden auch so einige Interessenkonflikte nachgesagt.

  25. Tja, der geile Hunter fuckt wohl in jede Richtung. Er erinnert mich an die Europabeauftragte der US-Regierung Obama / Biden / Clinton. Die Dame heist Victoria Nuland („Fuck the EU“). Diesen Spruch hatte Nuland drauf, als Hunter Biden 2014 während des Höhepunktes der Ukraine Krise ihr gegenüber am Telefon Bedenken zu seinem damaligen Posten im Aufsichtsrat der größten ukrainischen Gas- und Ölfima „Burisma“ äußerte, da heraus kommen könnte, dass die Obama / Biden / Clinton Administration 5 Milliarden Dollar (!) in den Ukraine Putsch investierte.

    Zu Hunters Daddy sleepy Joe: Für mich ist der eher ein slimy creepy Joe. Viele Bilder und Videos gibt es hierzu. Eine sehr heftige Minute. Teilen!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=DgyUHnFZDq0

  26. aenderung 21. Oktober 2020 at 18:46
    ist eigentlich deutschland ein bundesstaat der usa?

    weil die sich hier so rein knien?
    ****************
    Mancher hat eben noch nicht begriffen, daß Trump eine große und einzige Hoffnung der Konservativen ist und es eigentlich um die westliche Wurst geht, nachdem, was er alles aufgedeckt hat. Und eine US Wahl färbt eben gewaltig auf Europa ab. Leider ist Trump nicht in der AfD. Darum hier die große Sehnsucht.

  27. „Die deutschen Medien schweigen beharrlich zum größten Skandal des US-Wahlkampfs.“

    Das stimmt nicht ganz. Allerdings eher so verbrämt-hintenrum, ganz leise…

    Im Übrigen frage ich mich, warum hierzulande auf allen Kanälen US-Wahlkampf getrieben wird. „Links“ pro Biden, „Rechts“ pro Trump.

    Und überdies finde ich die Bilder oben unnötig. Wir sind hier in Deutschland nicht wahlberechtigte US-Wähler, und einen so „ganz unten“ abzubilden, ist schäbig, Biden-Sohn hin oder her.

    Bringt lieber was zu Berlin (Kunstschänderei) oder Dresden (syrischer Mörder).

  28. @ DFens 21. Oktober 2020 at 18:51

    Problem: Der Medien Mainstream hat gute Karten. Die Bilder / Videos können nicht veröffentlicht werden, da dies der Verbreitung von Kinderpornographie gleich käme….

    diese Bilder müssen nicht zwingend für jeden Live im TV sichtbar werden, der Trump braucht nur das Wahlkomitee und den obersten amerikanischen Gerichtshof , den Supreme Court, beauftragen, diese unzugänglichen zensierte Bilder in Sicht zu nehmen und von einer unabhängigen Jury für wahrhaft und als richtig echte Bilder zu bestätigen, und dann sollte diese Nachricht dieser Jury Live im TV ausstrahlt werden

  29. .
    .

    Es ist nur noch Wahnsinn was in DE abgeht..
    .
    .
    Merkel hat mit gemordet!
    .
    Ich sage es immer wieder. Haltet euch von Merkels Asylanten fern. Es ist gesünder.
    .
    Für Merkel sind tote Deutsche nur Menschenopfer ihres Asylwahnsinns… Kollateralschäden.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Messer-Mord in Dresdner Altstadt:
    .
    Verdächtiger Islamist seit 2017
    .
    als „Gefährder“ eingestuft

    .
    Dresden – Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen im Fall des Messer-Mordes in der Dresdner Innenstadt von Anfang Oktober fassen. Offenbar hatte die Attacke einen extremistischen Hintergrund.
    .
    Wie die Beamten am Mittwochvormittag mitteilten, konnte am gestrigen Dienstagabend ein Tatverdächtiger (20) festgenommen werden.
    .
    „Der 20-jährige syrische Staatsbürger ist im Zuge der Spurenauswertung in den Fokus der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Dresden geraten“, so die Ermittler.
    .
    https://www.tag24.de/justiz/mord/messer-mord-in-dresdner-altstadt-verdaechtiger-islamist-seit-2017-als-gefaehrder-eingestuft-1692736
    .
    .
    Moslemische Terroristen sind im Merkel-Regime immer herzlich Willkommen.

  30. Kreuzritter HH 21. Oktober 2020 at 18:28

    Bei CNN wird darüber auch der Mantel des Schweigens bereitet. Dort wird 24/7 nur über Corona berichtet und gezählt, wie viele Menschenleben Trump schon auf dem Gewissen hat, weil er ohne Maske durch die Land zieht.

    Biden gehört für seine Verbrechen auf den elektrischen Stuhl genauso übrigens wie Merkel und ihre Falotte aus der CDU!
    ………………………………………………………………………….
    Was ist denn wenn der elektrische Stuhl mit Ökostrom betrieben wird?
    Ist das dann ein natürlicher Tod? 😀

  31. Nur über Donald Trump werden schmutzige Geschichten verbreitet.
    Linke Lügenpresse eben…!

  32. Waldorf und Statler 21. Oktober 2020 at 19:15

    Stimmt. Allerdings kommt bei den Leftis in diesem Fall das zum Tragen, was Ronald Reagan bereits 1975 weit vor seine Präsidentschaft ab 1980 zu den Lefties meinte: Links-sein sei keine politische Einstellung oder ein Staats- bzw. Ökonomiemodell. Es sei, so Reagan damals, eine Form von Geisteskrankheit. Diese Lefties werden den Elefanten im Raum nicht sehen, weil die ihn nicht sehen wollen.

  33. Watschel 21. Oktober 2020 at 19:19

    Der Strom dafür kann ja auch aus dem Gülle Kraftwerk kommen. Dann ist es eine Bio-Liquidation.

  34. Zitat: „…New York Post, der viertgrößten Tageszeitung Amerikas…“:
    In der linksgünen lokalen Radiopropagandastation DLF wurde kürzlich diese Zeitung als ein kleines, unbekanntes US-Käseblatt abgetan.

  35. Ich fasse nochmal zusammen: Twitter und Facebook finden den Missbrauch Minderjähriger richtig und schützenswert, aha!

  36. Die Nachricht an sich ist ja nicht neu. Es wurde damals sogar in D im Jahre 2014 / 2015 im Zuge der Ukraine Krise darüber (sogar in dt. MSM) berichtet, dass der damlige Vize (?) Biden zusammen mit H. Clinton (damals Aussenministerin unter Obama), wie dieser, also der Biden, seinen Sohn Hunter nach Kiew mitgebracht hatte, um mit dortigen Öl-Magnaten über Geschäfte zu sprechen. Habe mich damals schon gewundert, dass das nicht stärker hinterfragt wurde. Aber wir hatten ja in USA noch die Dems und in D sowieso schon die Mutti an der Regierung. Und es ging ja darum den Putin irgendwie anzuschxxxxen. Also wurde das alles redaktionell unter „harmlos“ einegstuft. Nun ist die Bombe also doch noch geplatzt, richtig so. Gut so Steve Bannon. Team Trump.

  37. … jetzt hab‘ ich extra „zurücktreten“ nachgeschlagen und „to step back“ als Vorschlag bekommen. Dabei muß es doch „to resign“ heißen, wie ich wohl weiß. 🙂

  38. @ aenderung 21. Oktober 2020 at 18:55
    „Trump ist die Wut über seine Lage anzumerken. Er schlägt wild um sich,
    wie die berühmte „Lose Kanone“, die sich beim Sturm auf dem Schiffsdeck losreißt.“
    „Speigel““

    ich wiederhole meinen gestrigen hinweis

    „Ein Mann von Gestern – Argumente gegen Joe Biden“.
    Branko Marcetic hat eine kritische Biografie über Joe Biden geschrieben.
    „Wie kaum ein anderer stand dieser für die Abkehr der Demokraten
    von sozialstaatlichen Prinzipien. “ ( UND DAS IN DER ZEIT !)

    Barack Obama hat laut einem Medienbericht einmal gesagt: „Unterschätzt nicht Joe’s Fähigkeit, die Dinge in den Sand zu setzen.“

    HAttps://www.zeit.de/politik/ausland/2020-10/branko-marcetic-joe-biden-biografie-us-wahl

    Marcetic: Ich glaube, Biden leidet darunter, ständig unterschätzt zu werden – vor allem von Obama und seinem Umfeld. Er kommt nicht aus dem Akademikermilieu, das bei den Demokraten und im Weißen Haus unter Obama vorherrschte. 1988 beendete er seine Präsidentschaftskandidatur unter anderem, weil er einen Wähler angriff, der ihn nach seinen universitären Leistungen gefragt hatte. Er fiel dem Mann ins Wort und erklärte, dass er einen viel höheren Intelligenzquotienten habe, als der Fragesteller. Biden dachte vermutlich, der Mann wolle ihm den Intellekt absprechen, und darauf reagiert er empfindlich. Schon in früheren Interviews hat er häufig versucht, besonders intellektuell zu wirken.

    Doch er hat auch eine dunkle Seite und neigt zu Gefühlsausbrüchen. Das hat man im Vorwahlkampf gesehen, als er sich mehrfach laut mit Wählern stritt, die ihm kritische Fragen stellten.

  39. @ 18_1968 21. Oktober 2020 at 19:11
    „…frage ich mich, warum hierzulande auf allen Kanälen US-Wahlkampf…
    „Links“ pro Biden, „Rechts“ pro Trump.“

    welche rechtlich als sender, radio oder printmedium angemeldeten „Kanaele“ –
    also keine nur-internet privatblogs – werben oder berichten „pro trump “ ?

  40. Hunter Biden hatte unter ungeklärten Umständen einen Posten bei der größten ukrainischen Erdgasfirma Burisma Holdings bekommen, der mit $50.000 im Monat dotiert war, obwohl er weder von Erdgas noch von der Ukraine etwas verstand. Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden hatte stets geleugnet, dass der rätselhafte Posten seines Sohnes etwas mit seinen politischen Ämtern zu tun hatte. „Ich habe nie mit meinem Sohn über seine internationalen Geschäfte gesprochen“, so Biden 2019.
    Ein Vater weiß natürlich nie, was sein Sohn beruflich macht. Ein deutscher Richter würde sagen: Diese Aussage widerspricht der allgemeinen Lebenserfahrung und ist deshalb gelogen. Und Postenverteilung mit Vitamin B ist doch ganz normal. In Kölle heeß dat Klüngel!

  41. @LEUKOZYT 21. Oktober 2020 at 21:47

    Das ergibt sich doch aus meinem (nicht völlig ironiefreiem) Schrieb: Da ist nichts „pro Trump“, alles „pro Biden“. Man kann Eindruck haben, sämtliche Sender, einerlei ob Ö-R oder „privat“, Gedruckt ohnehin, gehörten sämtlichst den „Democrats“.

    Wobei aber immerhin Tichys Einblick nicht übersehen werden sollte, ist zwar verhältnismäßig sehr klein, aber doch beachtetes Monatsmagazin mit durchaus ausgewogener Berichterstattung mit wahrnehmbarer Tendenz pro Trump.
    Leider etwas teuer, mithin elitär, quasi Bückware nur auf Nachfrage.

  42. Möglicherweise hat diese „Bombe“ nur zu früh gezündet?!
    Geplant war wohl dann der „Abgang“ erst NACH der Wahl Joe Bidens. Der Vize – die kleine Marxistin Harris – wäre schnurr-stracks ins höchste Amt katapultiert gewesen.

  43. Um 6,3 % abgestürzt?

    Bei diesen Nachrichten muss man wohl eigentlich auf 6,3 % abstürzen.

    Der Mann ist ja nicht nur korrupt sondern auch hochgradig erpressbar mit so einem Sohn an der Seite.

  44. Falls Biden die Wahl gewinnen sollte, entweder mit oder ohne Betrug, dann gibt es in den USA einen Bürgerkrieg, egal was Trump dazu sagt.

    Das Land ist fertig. Ohne eine starke Hand und Law & Order ist das Land dem Chaos geweiht. Es wird Rassenkriege geben, und falls ein Biden dann die Polizei handlungsunfähig machen sollte, dann schlagen sich dort die Schwarzen und Weißen tot. Falls Biden dann noch seine Idee, den Leuten die Waffen abzunehmen, versucht zu verwirklichen, dann ist der Mord und Totschlag vorprogrammiert. Dann kommt das Militär und die doofen Biden Wähler bekommen dann das, was sie bestellt haben.

    Einige feinfühlige Afroamerikaner fühlen das schon und gehen zurück nach Afrika. Die wissen, ihre Zeit, wo sie dort machen konnten was sie wollen, ist dort abgelaufen. (Drogen Kriminalität, Familien ohne Väter, eine agrammatische Sprache, Faulheit, Raubüberfälle, Bandenkriminalität, Diebstahl, Mord und Totschlag.)

  45. Eistee 21. Oktober 2020 at 23:37

    jeanette 21. Oktober 2020 at 23:17
    … eine agrammatische Sprache …
    ——————————–
    What’s up?
    https://www.youtube.com/watch?v=tauYnVE6ykU

    ———————————

    Das ist ja noch harmlos.
    Ich rede von „Vernacular Black English“
    Das ist ein Kauderwelsch, das einem die Schuhe auszieht.
    Seit kurzem ALLES rausgelöscht aus Youtube!
    Kein einziges Beispiel mehr von dieser Assisprache mit verdrehter Grammatik.
    Wahrscheinlich ist das alles zu rassistisch gewesen und die Cancel-Culture hat zugeschlagen,
    das ganze Netz gesäubert von der Sprache der Schwarzen.
    Nichts ist mehr zu finden.
    Vielmehr wird jetzt dazu erklärt, wenn man Vernacular sucht, dann bekommt man
    wahre Vorträge gehalten wie jeder doch seine eigene Sprache hätte, die Schulkinder, die Freizeitmenschen, die Kollegen untereinander und man bekommt allem möglichen Quatsch erzählt, um diesem Vernacular einen positiven Anstrich zu geben, diesem Kauderwelsch das sich anhört, als würden Besoffene oder geistig minderbemittelte Englisch sprechen.

    Diese Rassismusdebatten und Rassismuslöschaktionen, das kann nicht gutgehen. Das macht die Leute wütend wie man für dumm verkauft werden soll.

    So spricht man halt wenn man über Generationen nicht anderes macht als zu kiffen und alle Drogen zu inhalieren, die zu finden sind.

  46. aenderung 21. Oktober 2020 at 18:46
    ist eigentlich deutschland ein bundesstaat der usa?

    weil die sich hier so rein knien?
    ———————————————————————————————————————
    Man koennte es meinen ! Aber dann vergleichbar mit New York, wo die sogenannten Demokraten,Deep- State an der Macht sind !
    Merkel ist, nachdem Killery Gott sei Dank verhindert wurde, neben Emanuele aus Frankreich anscheined ihr letzes Paradepferd !
    Aber so wie es aussieht, duerfen die Deutschen trotzdem den amerikanischen Praesidenten diesmal auch nicht mitwaehlen !

  47. Ja, für seine bucklige Verwandtschaft kann niemand was. Allerdings isr ein Präsident mit einem verkorksten Sohn, der auch noch cracksüchtig ist untragbar. Gratulaiion zu Ihren Erziehungserfolgen, sleepy Joe! Vielleicht hätte er sich in jungen Jahren mehr um seine Kinder statt ehrgeizzerfressen um seine Karriere kümmern sollen? So was kommt von so was! Nun wird der vernachlässigte Sohn zum Bumerang für Daddy. Cracksüchtige sind bekanntlich auf Turkey zu allem bereit: Diebstahl, Einbruch, Raub…Beschaffungskriminalität. Wie einfach ist es doch da für das Goldsöhnchen statt nachts in ein Haus einzubrechen Daddy zu erpressen! Er kann sicherlich mit ein paar hübschen Drohungen aufwarten. Ein erpressbarer Präsident geht gar nicht!

  48. Jean Paul 21. Oktober 2020 at 22:32
    Möglicherweise hat diese „Bombe“ nur zu früh gezündet?!
    Geplant war wohl dann der „Abgang“ erst NACH der Wahl Joe Bidens. Der Vize – die kleine Marxistin Harris – wäre schnurr-stracks ins höchste Amt katapultiert gewesen.

    Hehe. Man soll das Fell des Biden nicht verteilen, bevor er erlegt gewählt ist.

  49. „DFens
    21. Oktober 2020 at 19:06
    Tja, der geile Hunter fuckt wohl in jede Richtung. Er erinnert mich an die Europabeauftragte der US-Regierung Obama / Biden / Clinton. Die Dame heist Victoria Nuland („Fuck the EU“). Diesen Spruch hatte Nuland drauf, als Hunter Biden 2014 während des Höhepunktes der Ukraine Krise ihr gegenüber am Telefon Bedenken zu seinem damaligen Posten im Aufsichtsrat der größten ukrainischen Gas- und Ölfima „Burisma“ äußerte, da heraus kommen könnte, dass die Obama / Biden / Clinton Administration 5 Milliarden Dollar (!) in den Ukraine Putsch investierte.“

    Danke, das glaubt mir bis heute fast keiner meiner deutschen/schweizer Freunde. Biden/Killary wurden damals im russischen TV auseinandergenommen, aber nie von der „freien“ Westpresse aufgenommen.

    PI sollte sich eigentlich jetzt mal den Skandal vornehmen, dass Merkel ihre illegalen BK/MP-Sitzungen noch mehr verheimlichen möchte. Wenn es doch alles zu unserem Besten sein sollte, warum sind diese Sitzungen nicht Öffentlichkeit und live??? Die BRD seit 1949, Lug und Betrug wohin man schaut!

  50. Skandale hin, Skandale her – zum Ende des Wahlkampfs wird es schmutzig.
    Dabei genügt es eigentlich vollkommen zu wissen, für welche Politik die
    beiden Kandidaten stehen.
    Wie schrieb Houllebecq über Trump:
    „Ekelhaft, aber einer der besten Präsidenten“
    Der erste Teil der Aussage wird bei vielen Konservativen allerdings gern übersehen
    oder gar nicht erst erkannt, was mir zu denken gibt.
    Trump ist eigentlich vollkommen unmöglich, aber seine Wirtschaftspolitik,
    Außenpolitik und Migrationspolitik war gut.
    Weshalb man ihn durchaus diesmal wählen kann.

  51. Hilda 22. Oktober 2020 at 09:16
    Sehe ich ebenso. Ein Präsident, dessen Sohn rauschgiftsüchtig ist, geht nicht.

  52. Das die linken Demokraten wie alle linken Partei, die Partei des Lasters und Gesetzlosigkeit ist, sehen sie keinen Anlass Biden wegzuschaffen, und verleugnen die Information.. Sehen of die Amerikanern so verrückt sind für ihn zu wählen.

  53. A. von Steinberg 21. Oktober 2020 at 18:08; Diese Angelegenheit ist doch schon uralt, die wurde doch bereits bei der letzten Wahl vorgebracht, bloss natürlich bei uns war nix davon zu hören, bzw das ganze wurde so umgedreht, dass Trump derjenige war, der in Ukraine was gaaanz schlimmes gemacht hat. Geholfen hats den Demonrats aber nicht besonders viel.

    ghazawat 21. Oktober 2020 at 18:24; Es ist ja nicht bloss der Gockel, auch das Kleinweich Pendant ist ebenso schlimm, bloss findet das von Haus aus schon weniger. Früher mal gabs das Stasi-Werbefoto von Erika noch im Netz, heute womöglich genauso, bloss lässts sich nicht mehr finden. Ich habs zwar noch irgendwo auf einer Riesen Festplatte, aber wo weiss ich nicht mehr.

    hhr 21. Oktober 2020 at 19:01; DIe Angelegenheit ist jedem, der es wissen will, schon Jahrzehnte (na gut halbe) bekannt.

    Watschel 21. Oktober 2020 at 19:19; Ich würde Zitterrochen oder -Aal als Stromquelle vorschlagen.

    Zallaqa 21. Oktober 2020 at 22:50; Bei den zweifelhaften intellektuellen Leistungen unserer Journhalunken würde mich die Verwechslung von um und auf nicht grossartig wundern. Icch schau mir solche Diskussionen lieber auf BBC an, da wird nicht dauernd blöd reingequatscht.

    Heisenberg73 22. Oktober 2020 at 12:47; Da gabs doch mal eine Filmserie über eine holländische Familie, die irgendwie nach Amerika kam. So ungefähr wird die biden Familie wohl auch sein. Ich kann nicht holländisch, heisst Flodder auf amerikanisch nicht Biden.

Comments are closed.