(Symbolbild)

Nachdem am Donnerstag Morgen mindestens drei Personen in Nizza bei einem Messerangriff getötet und mehrere weitere verletzt wurden, konnte die Polizei kurz darauf einen möglichen Terroranschlag in Avignon verhindern. Laut Ermittlern hat er zuvor Passanten mit einer Pistole bedroht.

Der Mann habe in dem Ort Montfavet mehrere Menschen mit einer Pistole bedroht, teilte die Polizei mit. Beamte haben den Mann erschossen. Der Hörfunksender Europe 1 meldete, der Angreifer habe „Allahu akbar“ (Allah ist größer) gerufen.

Die Tat fand kurz nach dem Messerangriff in der Nähe der Kirche Notre-Dame in Nizza statt, bei dem drei Menschen von einem mit einem Messer bewaffneten Moslem getötet wurden.

Saudi-Arabien: Angriff auf Konsulat

Zudem wurde ein Wachmann des französischen Konsulats im saudi-arabischen Dschidda bei einem Messerangriff verletzt. Der einheimische Angreifer sei festgenommen worden, wie die französische Botschaft in einer Erklärung bekanntgab. Der Wachmann sei ins Krankenhaus gebracht worden, er sei aber nicht in Lebensgefahr.

Es wird vermutet, dass die Taten in Nizza, Avignon und Dschidda in Zusammenhang mit dem „Geburtstag des Propheten“ (Mawlid an-Nabi) am 29. Oktober 2020 stehen. Mawlid an-Nabi wird am 12. Tag des Monats Rabi al-awwai des Islamischen Kalenders gefeiert. Da der islamische Kalender ein Mondkalender und damit kürzer als der gregorianische Kalender ist, findet der Tag jedes Jahr zu einem anderen gregorianischen Datum statt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Irrer Terror in Frankreich? Hat sicher nichts mit nichts zu tun, schon gar nicht mit dem Islam. Da muss jetzt flugs ein runder Tisch gegen rechts und die grassierende Islamfeindlichkeit her. Jeder weiß doch, da wo Islam ist, da herrscht Friede – etwa so wie in Somalia, Jemen, Mali, Sudan Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak etc oder Frankreich….

  2. „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte.

    Hans-Peter Raddatz

  3. Früher, in vorislamischer Zeit, fiel uns Kindern im Zusammenhang mit Avignon nur Liedgut ein, einmal von Mireille Maitthieu „An einem Sonntag in Avignon“ und das Kinderlied „Sur le pont d’Avignon, on y danse….“

    Wie sich die Zeiten ändern! Bald wird aus „Le coq est mort“ „l’infidel est mort“!

    Geht die französische Polizei auf dem Video nicht zu weit? Im Berlin des SED-Innensenators Geisel wäre der Messermohammedaner nun mit der Einbürgerung belohnt worden als Zeichen gegen Rechts und bei der nächsten Querdenken-Demonstration würden SED-Geisels Handschardivisionen dann alte deutsche Omas brutal zusammenknüppeln.

    Mit einem Gruß an die kinderlose Studienabbrechernde Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg 90/Grüne Khmer), die eine der geistigen Väternden des Terrors der Zukunft in unseren Städten ist!

  4. Genau diese Zustände haben merkelsche Systemmedien zu verantworten.
    Das die Verursacher jemals zur Rechenschaft gezogen werden,ist nicht vorgesehen.

    Im Deutschland der Gegenwart,sind „Journalisten“eine Armee,die niemals infrage,niemals kritisiert wird.
    Eine Instanz die machen darf was die Regierung will.
    Kritik?!
    Die gibt es gegenüber den Hayalis,Klebers,Reschkes nicht.
    Die erhalten zuverlässig ihre Preise.
    Nicht für Kritik gegen das Regime.
    Für den Mut den sie aufbringen,wenn es gegen die Malocher,die Ärmsten,die Kritiker am Sauereisystem geht

    Unfassbar wie sehr sich Otto Normalverbraucher vom Establishment auf der Nase herrumtanzen lässt…

  5. Das hat nichts mit dem Geburtstag des Propheten zu tun, sondern dass Macron letzte Woche Karikaturen den Propheten veröffentlicht hat, so Charlie Hebdo Karikaturen.
    Er wolle sich ja die „Religionskritik“ und die Freiheit von einem Islamisten verbieten lassen.
    Die Schuld an den Toten und Verletzten trägt Macron ganz persönlich.

  6. Wie rassistisch die Polizei in Frankreich doch ist. Anschießen, den armen Kerl. Muss er in einem Land voller unreiner Ungläubiger leben, die ihn nicht ausreichend alimentieren. Da muss er sich doch wehren, oder? Kann man doch verstehen. Vor allem, da er aus einem der fortschrittllichsten, tolerantesten, großzügigsten Ländern kommt.

  7. Also Zufall ist das momentan nicht. Ich kümmer mich ja i.w. um Corona, habe nach der Köpfung des Lehrers schon mitbekommen, dass Macron nach außen hin nicht ganz den Unbeteiligten spielen konnte. Das müssen die Franzosen wohl nun ausbaden. Nun ja ewig ließ es sich eh nicht unter dem Deckel halten.

  8. Die Moslems drehen wieder einmal komplett durch. Warum schliesst man die Moscheen nicht? Alle ausweisen, damit wieder Ruhe einkehrt. Die Mörderbande gehört in die Schranken gewiesen. In Saudi Arabien u. andere Islam. Staaten werden Christen verfolgt u. getötet und bei uns bei uns haben Mohamedaner Narrenfreiheit u. plündern die „Ungläubigen“ aus.

  9. Nachdem es mit der Rolex im Bundestag nichts werden wird:

    https://twitter.com/SawsanChebli/status/1321786896125693958

    Sawsan Chebli
    @SawsanChebli
    Wie wäre es, wenn es morgen in allen Moscheen in Flagge von Deutschland eine lautstarke Verurteilung, Distanzierung und ein Friedensgebet für die Opfer von islamistischem Terror gibt? Phrasen wie: „Das hat nichts mit uns zu tun“ müssen endlich aufhören. Islamisten morden im Namen des Islam. #Nizza

  10. Auch wenn man nicht daran glaubt. Viele Seher aber auch Autoren, gehen davon aus das ein europäischer (Bürger-)krieg in Frankreich beginnt.
    …..die Stadt mit dem eisernen Turm brennt…

  11. Alles heute passiert:

    Nizza: 2 Menschen in Kirche geköpft, 3 Tote und etliche Verletzte (ein Täter angeschossen, wie viele Täter auf der Flucht?)

    Avignon: Bewaffneter Terrorist auf der Straße erschossen

    Saudi Arabien: Französisches Konsulat in Dschidda blutiger Messerangriff auf Wachmann

    Damit nicht alles durcheinander gebracht wird, denn die Nachrichten bringen nur kleine Häppchen der Horrortaten, mehr ist dem Lock-down belasteten Bürger momentan nicht zuzumuten.
    Und schon ist wieder ein neuer Tag vorbei und die böse Nachricht von heute ist vergessen.

    Marie-Belen 29. Oktober 2020 at 13:27
    ….ein weiterer islamischer Angriff.
    Und der Tag ist noch nicht zu Ende!
    ————————-
    Genau! Und man soll den Tag nicht vor dem Abend loben!

  12. Frau Göring Eckhardt hat ihr eigenes Bankkonto im Blickfeld,genauso wie den 700 Parasiten die sich im Bundestag breitmachen.
    Wie man den Lumpen beikommen kann?
    Legt über dem Bundestag Störsender aus,damit im Sitzungssaal der Smartphoneirrsinn aufhört und die höchstbezahlten Arschlöcher ihrer Verantwortung zumindest halbsweg gerecht werden.
    Wie es ausserhalb der AFD null Volksvertreter tun.

  13. Die CDU und ihre Königin, wollen noch mehr aus diesem Kulturktreis importieren, damit das Christentum ausgerottet wird. Aber die Zeit läuft ab und der finstere Plan wird bald durchkreuzt.

  14. Die vielen hundert islamischen Morde und Terroranschläge wurden selbstverständlich allesamt von EINZELTÄTERNdurchgeführt!

  15. In allen osteuropäischen Ländern hätte die Polizei ihm in den Kopf geschossen. Das spart Geld und Nerven für alle Beteiligten. Er wäre auch mit 72 Jungfrauen belohnt gewesen.

  16. Es gibt nur den Islam der gelebt wird. Einen politischen Islam kann ich nicht erkennen. Ein politischen Koran gibt es nicht speziel. Er ist wie er ist. Wer ihn ernst nimmt mit allen Konsequenzen rächt die Ächtung Allahs so wie es in ihm geschrieben steht. Es ist Teil des Koran und somit Rechtsbestandteil der Scharia. Der Koran ist also Glaubens- und Gesetzesgrundlage im Islam. Somit handelt es sich wohl mehr um eine Ideologie als eine Religion. Ich kann das verstehen, ich kann das auch tolerieren, aber nicht in unserem Kulturkreis. Dann sollen die Herrschaften bitte unter sich bleiben. Erklärte Missionieruing, Bekehrung oder Unterwerfung der Welt, um ihr den ISLAM zu bringen, sollten mit verfassungsmäßigen Verboten bis hin zum Ausübungsverbot des Glaubens zur Wahrung des Grundgesetzes belegt werden. Der Islam ist blanker Faschismus. Wenn sich ein Mensch in einer Demo weil Extreme mit marschieren zu einem Extremen macht, macht sich jeder Muslim, der nicht demonstrativ gegen solche Taten aufsteht mit dem Attentäter gleich.

  17. Bei uns in Austria haben die illegalen türkischen Doppelstaatsbürger mit grosser Mehrheit, Erdogan gewählt. Die angstvolle Politik und Polizei, haben keinen Mucks gemacht, obwohl die Doppelstaatsbürgerschaft eigentlich verboten wäre. Aber Scheinbar gilt, das nicht für Moslems.

  18. Guvern 29. Oktober 2020 at 13:24

    Die Moslems drehen wieder einmal komplett durch. Warum schliesst man die Moscheen nicht?

    Ja, interessant, nicht?

    Bei uns Indigenen in Ganz EUdSSR heisst es regierungsseitig sinngemäss: „Liebes Bürgerlein, Du kannst mit deinen Freiheiten nicht umgehen, darum gibt`s jetzt den Lockdown!“

    Aber Mohammels dürfen das, die sind so.

  19. Avignon: Der Täter leistet sogar noch im angeschossenen Zustand erheblichen Widerstand.

    Da muss die Frage erlaubt sein:
    Ist er schon wieder auf freiem Fuß oder wird er erst noch auf Staatskosten im Krankenhaus versorgt?

  20. alexej 29. Oktober 2020 at 13:50
    In allen osteuropäischen Ländern hätte die Polizei ihm in den Kopf geschossen. Das spart Geld und Nerven für alle Beteiligten. Er wäre auch mit 72 Jungfrauen belohnt gewesen.
    +++ genau der gleiche Gedanke kam mir gerade auch. Wozu der Aufwand, Wozu die Folgekosten?

  21. Da soll keiner der Gutmenschen mehr behaupten, der Islam sei eine friedliche Religion.

    Im Gegenteil: Der Islam ist die Wurzel des Islamismus. Und diesen sollten wir allerschnellstens in seine Schranken weisen. Und diesen Islamistischen Präsidenten Erdogan nicht noch in den Allerwertesten kriechen.

    Hoffentlich liest dies auch das Maas-Männchen.

  22. Es sei noch erwähnt das französische Kirchen schon seit Jahren unter ständigen Schändungen , Sachbeschädigungen und Brandstiftungen zu leiden haben .
    Bei denen ist der Kampf gegen das Christentum schon in vollem Gange !
    Ein Vorgeschmack auf das was uns noch erwartet , der Nachschub rollt .

  23. Die drei Thesen über den Islam
    1. Der Islam ist die Religion des Friedens
    2. Seine Anhänger können gut mit Kritik umgehen
    3. Die Erde ist eine Scheibe

  24. demnächst wird das Merkelowa-Monster den geliebten Musels auch noch die benötigten scharfen Waffen liefern, damit die Umvolkung etwas schneller voran geht.

  25. Liebe Muslime, hier, mal drüberlesen, kann nicht schaden, 16 Gründe um Eurem Verein den Rücken zu kehren:

    1. Der Islam als totalitäres, patriarchalisches Rechtssystem
    2. Der Prophet – alles andere als ein ethisches Vorbild
    3. Gottesknechtschaft statt Leben in Selbstverantwortung
    4. Intoleranz gegen Nicht- und Andersgläubige
    5. Christen- und Judenfeindlichkeit
    6. Frauen im Islam
    7. Gewalt im Islam
    8. Entmenschlichung der Männer
    9. Unterjochung der Frauen selbst noch im Jenseits
    10. Das muslimische Bild des Menschen: ein undankbares, zu absolutem Gehorsam verpflichtetes Geschöpf
    11. guter Grund, sich aus dem Islam ausgetreten zu erklären
    12. Grund – Ränkeschmieden und Lügen. TAKKIYA – „Du sollst lügen“
    13. „Und nimm keine Ungläubigen zu Freunden“
    14. Grund: Der Koran gilt nur für Araber
    15. Grund Der Koran, ein Buch voller Widersprüche
    16. Grund Cihad (Jihad), Krieg

    Punkte entnommen aus, Volltext dazu:
    https://de.richarddawkins.net/foundation_articles/2014/11/10/sechzehn-gute-gr-nde-den-islam-zu-verlassen

    Und dann noch eine Bitte an unseren Gott : „Herr, erlöse uns von dem Bösen. Amen.“

  26. jeanette
    29. Oktober 2020 at 13:54
    Avignon: Der Täter leistet sogar noch im angeschossenen Zustand erheblichen Widerstand.

    Da muss die Frage erlaubt sein:
    Ist er schon wieder auf freiem Fuß oder wird er erst noch auf Staatskosten im Krankenhaus versorgt?
    ++++

    Vernünftig wären Geldprämien für Polizisten!

    Z. B. 1000 €, wenn der Islamist durch Verletzung ausgeschaltet wird.

    Wenn der Islamist „neutralisiert“ wird, sollte die Prämie 10.000 € betragen.

    Das wäre eine Win-Win-Situation!

  27. Flugsimulator
    29. Oktober 2020 at 14:11
    Die drei Thesen über den Islam
    1. Der Islam ist die Religion des Friedens
    2. Seine Anhänger können gut mit Kritik umgehen
    3. Die Erde ist eine Scheibe
    ++++

    4. Islamisten sind klug und weltoffen!

  28. Der Islam wird hier gezielt unterstützt. Moslems sollen den Antideutschen helfen. Deutsche werden bekämpft und zurückgedrängt. Genauso soll die deutsche Kultur verschwinden.

  29. Es gab auch noch einen weiteren Angriff in Saudi-Arabien und zwar auf das französische Konsulat:

    Babieca 29. Oktober 2020 at 12:28

    Es gab heute morgen fast zeitgleich drei blutige Moslem-Angriffe auf Franzosen:

    Der in Nizza (drei Tote), der in Avignon (Angriffs-Moslem erschossen) und einer im französischen Generalkonsulat in Dschidda/Saudi-Arabien, wo ein Messermoslem einen Sicherheitsbeamten niederstach.

    Der Mörder von Nizza wurde angeschossen und brüllte noch bei seiner Verladung in den Krankenwagen ununterbrochen „Allahu Akbar“.

    „Angriff in Nizza, Angriff in Avignon, Angriff auf das ➡ französische Konsulat in Saudi-Arabien. Dies ist kein Zufall, die Islamisten wollen uns vernichten! Wir müssen die Islamisten vernichten!“. Gepostet auf Twitter, von Eric Ciotti, Abgeordneter des Departements Alpes-Maritimes.

    https://www.linternaute.com/actualite/faits-divers/2524916-femme-decapitee-a-nice-plusieurs-autres-victimes-ce-que-l-on-sait/

    http://www.pi-news.net/2020/10/nizza-moslem-koepft-frau-in-kirche-und-ruft-allahu-akbar/

  30. alexej
    29. Oktober 2020 at 13:50
    In allen osteuropäischen Ländern hätte die Polizei ihm in den Kopf geschossen. Das spart Geld und Nerven für alle Beteiligten. Er wäre auch mit 72 Jungfrauen belohnt gewesen.
    ++++

    Vielleicht hat der französische Polizist in diesem Fall einfach nicht gut getroffen!

  31. Es sind Einzelfälle und wichtig ist, daß wir jetzt als Gesellschaft beisammenstehen.
    Wir sind bestürzt über diese Taten psychisch gestörter, aber wir verurteilen auch den vorschnellen Schußwaffengebrauch und sind mit unseren Gedanken bei den Hinterbliebenen dieses Opfers brutaler Polizeigewalt.
    Hätte nicht auch anders gehandelt werden können? Fragen!!!

    Einen Menschen einfach so niederzuschießen erinnert an die rassistische Polizei im Amerika des Donald Trump.

    Ein klares Signal muß nun von der Zivilgesellschaft ausgehen: Wir verurteilen jegliche Gewalt. Juden, Christen und Muslime sollten gemeinsam dafür beten, daß Religion niemals Auslöser von Gewalt ist!
    So wie auch nicht hingenommen werden darf, wenn nun rechte Hetzer diese Einzelfälle für ihre Haßpropaganda instrumentalisieren. Darum müssen sich Leute wie Macron mäßigen. Es geht nicht an, friedliche Gläubige mit Haßkarikaturen zu provozieren!
    Auch Frauen sollten ein Zeichen setzen und im Sinne gemeinsamen, friedlichen Zusammenlebens für eine Woche ihr Haar bedecken, Männer ihren Blick deeskalierend zu Boden wenden, Pfarrer die Kreuze von Ornat und Gebäuden entfernen.

    Rechte Hetze darf unser Land nicht weiter spalten, darum #wirallegegenTrumpMacronAfD !!!

  32. Nicht zu vergessen: Jeder Islamische Terroranschlag, forciert den westlichen Kadavergehorsam nur noch mehr und stärker, und macht Europa dank den Altparteien, Stück für Stück islamischer.

    Fazit: Islamterror wird im Westen belohnt, auf jeder Ebene. Und das wissen die Mohammedaner.

  33. Sind die Schweren Toleranzgeschütze schon abgefeuert?

    Anschlag Auf Uns Alle, bumm
    Aufeinander Zugehen, bumm
    Islam Bedeutet Frieden, bumm
    Tragischer Unglücksfall, bumm
    Psychische Störung, bumm
    Nicht Instrumentalisieren, bumm
    bumm bumm bumm!

    Bis die Gehirne für das Framing der Wahrheit sturmreif geschossen sind.

    Ich bin mit aber sicher, Makrönchen hat schon seit ein paar Tagen verschärften Personenschutz, und auch Merkel lässt eine Platte mehr unter die Panzerlimousine schrauben. Islam Bedeutet Frieden.

  34. DAZU NOCH DAS

    Der ehemalige Premier vom islamischen Malaysia (im Amt bis Ende Februar dieses Jahres) hat nun das getwittert (als einen von zwölf Beiträgen):

    „Muslims have a right to be angry and to kill millions of French people for the massacres of the past.“

    https://twitter.com/chedetofficial/status/1321765587530338304

    Ernstgemeinte Frage: Ab wann ruft die NATO eigentlich den Sicherheitsrat ein?

  35. „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, „Wir faffen daf“, …

  36. neuheide 29. Oktober 2020 at 13:15
    „Genau diese Zustände haben merkelsche Systemmedien zu verantworten.
    Das die Verursacher jemals zur Rechenschaft gezogen werden,ist nicht vorgesehen.“

    ihr kommentar ist richtig.

  37. Selberdenker 29. Oktober 2020 at 14:46 Der nächste feindliche Wüstenprinz steht schon in den Startlöchern:
    https://s12.directupload.net/images/201029/6urxujgx.jpg
    Anders kann ich das Grinsen in der Visage nicht deuten.
    Es gibt sie zu Tausenden in Europa“
    –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
    Dazu erklärt Enzensberger: „Als schwere narzisstische Kränkung wird nicht nur die militärische Unterlegenheit gegenüber dem Westen empfunden. Viel schlimmer wirkt sich die intellektuelle und materielle Abhängigkeit aus. In den letzten vierhundert Jahren haben die Araber keine nennenswerte Erfindung hervorgebracht. Rudolph Chimelli zitiert einen irakischen Autor mit dem Satz: ,Hätte ein Araber im 18. Jahrhundert die Dampfmaschine erfunden, sie wäre nie gebaut worden.‘ Kein Historiker wird ihm widersprechen. Alles, worauf das tägliche Leben im Maghreb und im Nahen Osten angewiesen ist, jeder Kühlschrank, jedes Telefon, jede Steckdose, jeder Schraubenzieher, von Erzeugnissen der Hochtechnologie ganz zu schweigen, stellt daher für jeden Araber, der einen Gedanken fassen kann, eine stumme Demütigung dar. Selbst die parasitären Ölstaaten, die von ihrer Grundrente zehren, müssen ihre Technik aus dem Ausland beziehen; ohne westliche Geologen, Bohr- und Verfahrenstechniker, Tankerflotten und Raffinerien wären sie nicht einmal in der Lage, ihre eigenen Ressourcen auszubeuten. Insofern ist selbst ihr Reichtum ein Fluch, der sie ständig an ihre Abhängigkeit erinnert. Ohne die Einnahmen aus dem Rohöl fällt die ökonomische Leistung der gesamten arabischen Welt heute weniger ins Gewicht als die eines einzigen finnischen Telefonkonzerns.“

    Worauf können sie noch stolz sein? Geblieben ist nur noch Allah und Mohammed, zwei Taktgeber, deren Religion heute u.a. von einer LichtGestalt wie Erdogan neu belebt wird.

    Hier bei uns nur byzantinisches Geschwätz und Schweigen. „Wie kann man das Schweigen und die Ignoranz der Intellektuellen erklären? Die massive Gewalt des Jihad hat die Psychologie des „missbrauchten Kindes“ zur Folge. Intellektuelle fürchten sich vor den islamischen Vergewaltigern, sie entschuldigen und besänftigen sie und  ignorieren die Gewalt der Vergangenheit. Dann drehen sie sich um und beraten unsere Politiker. Das Resultat ist eine ignorante Bevölkerung welche sich an die Intellektuellen wendet um informiert zu werden. Man tischt ihnen jedoch nur Verrat und Lügen auf.“ (Dr. Bill Warner)

  38. R.I.P.
    Wieder und wieder wird falsch übersetzt und anschliessend bei welt.online zensiert.
    Sagt den Welt Schreibern doch mal bitte,
    dass Allahuakbar n i c h t Gott ist groß bedeutet sondern „Allah ist größer“. Die Übersetzung ist
    seit jeher willentlich? f a l s c h!
    https://www.welt.de/politik/ausland/article218870480/Nizza-Tuerkisches-Aussenministerium-verurteilt-Messerattacke.html (…)Ein neuer Messerangriff schockiert Frankreich: Ein mutmaßlicher Islamist hat in der größten Kirche von Nizza am Donnerstag drei Menschen mit einem Messer getötet, wie die Polizei mitteilte. Mindestens einem Opfer wurde demnach die Kehle durchgeschnitten. Bürgermeister Christian Estrosi sagte, der festgenommene mutmaßliche Täter habe mehrfach „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“) gerufen.(…)
    Wir befinden uns im Krieg nehmen wir doch endlich den Fehdehandschuh auf und kämpfen!
    Wer nicht kämpft hat schon verloren.
    H.R

  39. Das sind sorgfältig geplante und zeitlich koordinierte kriegerische Angriffe des radikalen Islams auf Frankreich und die Franzosen.

    Michel Houellebecq sagt zum Erscheinen seines Buches Plateforme, am 27. August 2001, also vor 9/11, und beweist damit seine Kenntnis des Islam: „Von dem Augenblick an, in dem der Islam geboren wird, zeigt er sich durch seinen Willen, die Welt zu unterwerfen. Seine Natur ist es zu unterwerfen. Das ist eine kriegerische, intolerante Religion, die die Menschen unglücklich macht.“

    Dès que l’islam naît, il se signale par sa volonté de soumettre le monde. Sa nature, c’est de soumettre. C’est une religion belliqueuse, intolérante, qui rend les gens malheureux.

    Le Figaro erinnert daran, auch im Zusammenhang mit seinem Roman „Unterwerfung“, Soumission.

    Houellebecq und sein Roman „Plattform“: „Die bescheuertste Religion , das ist trotzdem der Islam“
    Houellebecq et Plateforme : «La religion la plus con, c’est quand même l’islam»
    https://www.lefigaro.fr/livres/2014/12/30/03005-20141230ARTFIG00159-houellebecq-et-plateforme-la-religion-la-plus-con-c-est-quand-meme-l-islam.php

    Michel Houellebecq: Plateforme. Flammarion, erschienen am 3. September 2001 (!)

    So, und nun dürfen wir warten, welche Seiltänze die deutschen Staatsmedien aufführen, um die kriegerischen Angriffe des organisierten Islams in Nizza und in Avignon kleinzureden und kleinzuschreiben. Heute gucke ich „heute“ und „Tagesschau“.

  40. Lesefehler 29. Oktober 2020 at 14:44
    (…)Islam Bedeutet Frieden.(…)
    #####
    FAKE NEWS!
    Wenn SALAM mit Frieden übersetzt wird,
    kann ISLAM nicht Frieden bedeuten sondern SALAMI! 😆
    H.R

  41. Warum hat die Alternative heute im Bundestag keinen Antrag auf eine Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer des Islamterrors gestellt? Oder hat sie? Oder hat sie ein Redner auf Kosten seiner Redezeit einfach durchgeführt?

  42. @Barackler 29. Oktober 2020 at 15:19
    „Warum hat die Alternative heute im Bundestag keinen Antrag auf eine Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer des Islamterrors gestellt?“

    Hoffentlich macht keiner aus der AfD solch albernen Quatsch. Derlei Getue bleibe Betroffenheitsdrüsen wie C. Roth vorbehalten.

  43. Ergänzung zu Barackler 29. Oktober 2020 at 15:19:

    Wenn ein Redner der Alternative das einfach gemacht hätte, was wäre passiert? Wäre Hofreiter statt rot diesmal blau angelaufen? Hätten die GrünInnen-, SED- und SPD-Weiber angefangen herumzukreischen? Wären Zwischenrufe wie „widerlich“, „abscheulich“, „ekelerregend“ zu hören gewesen? Hätte unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin auf ihrem Handy weiter gedaddelt? Wären ausser der AFD-Fraktion wenigstens ein paar Abgeordnete aufgestanden, um der Toten zu gedenken? Hätte es einen Ordnungsruf für den Redner für sein Schweigen gegeben? Hätte es bei Phönix eine Bild- und Tonstörung gegeben?

    🦂

  44. @ 18_1968 29. Oktober 2020 at 15:24

    Barackler 29. Oktober 2020 at 15:19

    „Warum hat die Alternative heute im Bundestag keinen Antrag auf eine Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer des Islamterrors gestellt?“

    Hoffentlich macht keiner aus der AfD solch albernen Quatsch. Derlei Getue bleibe Betroffenheitsdrüsen wie C. Roth vorbehalten.

    *************************************************

    Das ist kein alberner Quatsch. Vielleicht verstehen Sie mit meiner Ergänzung um 15:40, was ich meine.

  45. Genau dafür sind Waffen in Polizeihänden da.
    Klasse Schuß – ohne viel Federlesens –
    in Deutschland nahezu unvorstellbar.
    Da „argumentieren“ grüne Moralapostel
    und hirnampututierte Linke,
    Waffen wären böse
    und wildfremde Messermänner
    schutzbedüftig.

  46. @Goldfischteich 29. Oktober 2020 at 15:18
    „Das sind sorgfältig geplante und zeitlich koordinierte kriegerische Angriffe des radikalen Islams auf Frankreich und die Franzosen.“

    Ich fürchte, daß man noch halbwegs froh sein könnte, wenn es so wäre.
    Denn wenn da eine Koordination hinterstünde, gäbe es gewisse Chance Hinterleute zu ermitteln und unschädlich zu machen.
    Meine Sorge ist eher, daß sehr viele Mohammedaner von sich aus auf Idee zu solchen Verbrechen kommen und losschlagen, gewissermaßen Solo-Schläfer. Solche wird man auch niemals in den Griff bekommen. Nur Abschiebung könnte helfen (was in Frankreich sehr schwierig ist – Fluch der Kolonialzeit, ganz großer Fehler de Gaulles, der da nachhallt).

    Zu erwartendes Szenario ist aber, daß solche Taten tatsächlich mal koordiniert verbrochen werden könnten. Nicht „nur“ eine Handvoll Schauplätze, sondern zeitgleich landesweit, bis ins hinterste Kaff.
    Und das wird so kommen, eher früher als später, da nützt auch keine Überwachung der Moscheen was oder gar „euroislamisch“ ausgebildete Imame, ihr „geistiges Rüstzeug“ haben die ja in Form des Korans und hören wird man immer auf „richtige“ Prediger.

    Merke: Wer heute nicht abschiebt, hat morgen verloren.

  47. @ 18_1968 29. Oktober 2020 at 15:24

    Alternativ hätten natürlich alle – ausser Merkel, die darf immer sitzen – aufstehen und schweigen können. Der schweigende Redner hätte im Mittelpunkt gestanden, die Kamera hätte in einem langsamen Schwenk Claudia Roth, Heiko Maas und Peter Altmaier zeigen können.

    Wie macht sich ein MSM-Titel „AFD erzwingt Schweigeminute für Nizza-Opfer“?

  48. Ich denke mal die Bundesregierung spekuliert eiskalt darauf daß Deutschland, allen voran Berlin und das nahe an Frankreich gelegene Kalifat, ein Rückzugsraum für islamische Terroristen BLEIBEN werden.
    So hofft man daß der Kelch vielleicht erst einmal an Deutschland vorbei geht. Oder eben nicht.
    Getreu dem „St.Florians-Prinzip“ : „St. Florian, geh‘ an meinem Haus vorbei. Zünd‘ ein anderes an“.

    Frankreich hat durch seine immer noch bestehende Kolonialzeit die Probleme selbst ins Land geholt.
    Die heissen jetzt ‚Überseedepartments“ ( = Überseegebiete), das klingt netter und werden, da EU, von Deutschland mit durchgefüttert.
    Für den einfachen Pierre und seine Michelle tut es mir leid. Für die Regierung empfinde ich kein Mitleid.

  49. Danke. Ich hätte die Ergänzung besser gleich im ersten Kommentar untergebracht, genau wie das ebenfalls nachgeschobene andere Szenario. Andererseits: wer liest solch lange Kommentare?

  50. Der Messer-Moslem wurde durch die Polizeibeamten neutralisiert.

    Ist das Neusprech für getötet, oder nur aus erst mal aus dem Verkehr gezogen???

  51. All dies passt exact zu dem Konzept der Moslems, wobei zweifelsfrei festeht,
    es gibt keinen Unterschied zwischen militanten/terroristischen oder einer anderen Variante des Islams, da es nur die EINE, auf Koran/Scharia beruhenden gibt.
    Dies ist dies seit ca 600 Jahren absolut, Politik, Lebensweise, Bildungswesen Moscheen (Hasstempel auf Infidel) alles hat sich ihnen unterzuordnen, anderenfalls Kopf ab.
    Das wissen auch die Staatslenker, EU Spitzen, Kommissare und Hinterbaenkler, genau wie Bundestagsabgeordnete, es wird geleugnet, um damit „hoehere Ziele“ der LINKS?GRUENGlobalen NWO durch Schwaechung-Ausloeschung-Ausduennung-Umvolkung der Deutschen indigenen Bevoelkerung durch Exoten aus Asien und Afrika durchzusetzen um sie fuer alles gefuegig zu machen.
    Fuerwahr ein teuflischer Plan, dieses Staatsgebilde waere in einem Tag History wenn das Fussvolk in D dies kapiert haette und dementsprechend handelt.

  52. Nur gut, daß in Deusenlan islamistische Gefährder so gut versorgt und mit Geld überhäuft werden. Besser als viele Rentner, die gearbeitet und Steuern und Abgaben bezahlt haben.

    So bleiben die Extremisten wohlstandsverwöhnt und ruhig. Das verstehe ich.

    Aber, daß so viele Rentner, denen dieser Saustaat keine Altersruhe in Würde gönnt ruhig bleiben wundert mich.

  53. Das kommt davon, wenn man einen perversen,
    streitsüchtigen, kriegslüsternen Mitgiftjäger u.
    Erbschleicher derart vergöttert, daß es Blasphemie
    ist, wenn man ihn kritisiert oder sich über ihn lustig
    macht. Das beste Vorbild“ für Islamanhänger ist
    ein Kinderschänder, Schwerverbrecher u.
    Massenmörder in einer Person: Mohammed. Da
    kann nie objektiv Gutes dabei herauskommen.

    Koran
    33,21 Wahrlich, ihr habt an dem Propheten Allahs
    ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den
    Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt.
    33,22 Als die Gläubigen die feindlichen Verbände
    erblickten, sprachen sie: „Das ist das, was Allah und
    Sein Gesandter uns verheißen haben.“ Gott und Sein
    Gesandter sagen die Wahrheit. Und es bestärkte sie
    nur noch in ihrem Glauben und ihrer Ergebenheit.

    33,25 Und Allah schlug die Ungläubigen/Kuffar in ihrem
    Grimm zurück; sie erlangten keinen Vorteil. Und
    Allah ersparte den Gläubigen den Kampf. Allahu akbar!
    33,26 Allah ließ die den Ungläubigen beistehenden
    Schriftbesitzer von ihren Festungen herunter kommen
    und warf Schrecken in ihre Herzen. So habt ihr sie teils
    erschlagen, teils gefangengenommen.
    33,27 Er machte euch zu ihren Erben und gab euch
    ihr Land, ihre Wohnstätten, ihr Vermögen und Gebiete,
    die ihr vorher noch nie betreten hattet. Allahu akbar!

    33,34 Und gedenket der Zeichen/Verse/Offenbarungen
    Allahs und der Worte der Weisheit, die in euren Häusern
    verlesen werden; denn Allah ist gütig, allwissend.
    33,36 Es gebührt keinem Gläubigen – Mann oder Frau –
    wenn Allah und Sein Gesandter eine Entscheidung
    getroffen haben, eine eigene Wahl zu treffen. Wer sich
    Allah und Seinem Gesandten widersetzt, geht eindeutig irre.

    33,38 Und der Prophet braucht sich wegen dessen, was
    Allah für ihn verordnet hat, nicht bedrückt zu fühlen. Auch
    bei denen, die früher dahingegangen sind/früheren Generationen,
    ist Allah so verfahren – was Allah befiehlt, hat Maß und Ziel.

  54. nicht die mama 29. Oktober 2020 at 13:17
    Na, Frau Katrin-Eckard Göring?
    Heute schon gefreut?

    ——————————–
    Die krault sich schon an ihrer menopausierenden Brosche herum.

    p-town

  55. An alle PI-Kommentatoren und Herr Stürzenberger:

    Islam isst Frieden, merkt euch das bitte, alles andere ist röchtzpobbelüstüsche Kackscheiße.;-)

    p-town

  56. Zunächst etwas fachliches von mir. In einigen Minuten poste ich dann etwas Meinung.

    Erstens:
    Premierminister Jean Castex hat soeben die Bedrohungsstufe von „Angriffsrisiko“ auf „Notfallstufe“ verschoben, was bedeutet, dass weitere Bedrohungen unmittelbar bevorstehen. Unten (siehe Link 1) geht es zur offiziellen Seite der französischen Regierung, die nach Baclatan (November 2015) den „Vigipirate Stufenplan“ zur Terrorwarnung einführte. Der Vigipirate-Plan basiert auf der Analyse terroristischer Risiken, bei dem die Bedrohungsbewertung und die Ermittlung von Schwachstellen kombiniert werden. Die Bedrohungsanalyse wird regelmäßig oder bei Bedarf von allen Nachrichtendiensten ausgerufen. Es gibt 5 Warnstufen.

    Weiß = keine Gefahr
    Gelb = erhöhte Wachsamkeit
    Orange = mögliche Bedrohung
    Rot = Hohe Bedrohungswahrscheinlichkeit
    Scharlachrot = Eindeutige Gefahr / Großer Anschlag wahrscheinlich

    Wir stehen schon lange dauerhaft auf Scharlachrot. Was mich entsetzt: Völlig neu und noch nie geschehen sind die zusätzlichen Indizes und Warnhinweise auf der besagten Seite. Es brennt! Hier Vigipirate (etwas runterscrollen):

    https://www.gouvernement.fr/vigipirate

    Zweitens:
    In Nizza wird das Maximum aufgefahren. Mehr geht im nationalen Status „Zivilrecht“ absolut nicht. Die nächste Stufe wäre dann das Kriegsrecht. Das Maximum besteht im Einsatz der „GIGN“ (Groupe d’intervention de la Gendarmerie nationale). Hier erkenne ich deren Uniform (Aufnahmen vorhin in Nizza):

    https://tinyurl.com/y5lfwnbt

  57. So ist der „normale“ Ablauf:

    Erst werden die Penner nicht konsequent rausgeschmissen ……….

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/statistik-aus-allen-16-bundeslaendern-187000-ausreisepflichtige-leben-in-deutsch-73641038.bild.html

    Mindestens 187 000 ausreisepflichtige Menschen leben nach BILD-Informationen in Deutschland!

    Dann ……….

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/berlin-aktuell/lehrerin-an-berliner-brennpunkt-schule-packt-aus-ich-f-dein-klassenbuch-73607424,view=conversionToLogin.bild.html

    das Klassenbuch (würd ich gern mal `n Vid sehen, wie`n Kuffnuck `n Klassenbuch .ickt 🙂 )

    Die Behördenpenner pennen ebenfalls …………….

    iegel.de/panorama/justiz/dresden-hinweis-auf-mutmasslichen-attentaeter-blieb-beim-bnd-liegen-a-f7478ad1-b9bb-4139-89b2-d5ddaf0c1f6a

    Im Sommer 2019 erhielt der BND den Hinweis, dass ein Syrer nach der Haftentlassung einen Anschlag begehen will. Die sächsischen Behörden erreichte das erst jetzt – nach dem tödlichen Messerangriff von Dresden. Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat 2019 einen brisanten Hinweis auf den mutmaßlichen Dresdner Messerattentäter Abdullah al-H. H. bekommen. Der Tipp blieb allerdings beim BND liegen. Die sächsischen Sicherheitsbehörden und der Verfassungsschutz erfuhren davon erst nach der Festnahme des Syrers, der im Oktober einen Mann getötet und einen weiteren verletzt haben soll. <<<

    Und fliegt uns die Birne vom Hals.

  58. Zur „Belohnung“ bekommen wir eine Gehirnwäscheveranstaltung nach der anderen.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Region/Chemnitz-wird-Kulturhauptstadt-2025-und-will-bunter-werden

    Der Titel Europäische Kulturhauptstadt ist eine Riesenchance für Chemnitz. Er könnte helfen, die Stadt weltoffener und toleranter zu machen. Ein Schwerpunkt der Bewerbung war die Stärkung des Miteinanders.

    Heute verspüren viele Besucher ein Gefühl der Leere in der Stadt.
    Chemnitz erstreckt sich auf einer Fläche von 220 Quadratkilometern.

    Während Hannover mit 204 Quadratkilometern ein bisschen kleiner ist, leben hier 535.000 Menschen, in Chemnitz sind es 248.000. Das liegt auch daran, dass mehr als 20 Prozent der Einwohnerschaft nach der Wende abgewandert ist. Viele Plattenbauten wurden wegen Leerstands abgerissen.

    Und es entstanden neue Wunden: 2018 kam es in Chemnitz zu gewalttätigen Ausschreitungen von Rechtsextremisten, bei den Kommunalwahlen 2019 erreichten AfD und die rechte Gruppe Pro Chemnitz zusammen 25,6 Prozent.

    Der Titel Europäische Kulturhauptstadt könnte dabei helfen, die Stadt weltoffener und toleranter zu machen.

    Im Bid-Book war auch davon die Rede: Chemnitz soll bunt werden (im Sinne von farbig, aber auch im Sinne von bunt statt braun).
    Dazu gehört auch, die soziokulturelle Basisarbeit in den Stadtteilen hochzufahren.

    Das Miteinander soll gestärkt werden. Partys für die Lebensfreude sind geplant (und 2025 wahrscheinlich ja auch wieder machbar).

    Dass ausgerechnet Chemnitz Kulturhauptstadt werden wollte, hatten viele – gerade auch unter den Einwohner – zunächst belächelt. „Am Ende haben wir es geschafft, einen Großteil der Stadtgesellschaft mitzunehmen“, sagte Jenny Zichner vom Bewerbungsteam.
    Chemnitz will Gräben mit kulturellen Mitteln überwinden. „Wir wollen all die Leute und Orte sichtbar machen, die man nicht sieht, und damit auch ein Chemnitz, das in Europa – noch – keiner auf dem Schirm hat“, hieß es.

    schluchz, schmalz, sülz …………..

  59. 18_1968 29. Oktober 2020 at 14:35
    Mainsprech ist schlecht für das Gehirn. Es kann sich in irgendeiner vorgeschädigten Synapse verkleben und von da aus das gesamte Organ zersetzen. Und schwupps ist man genauso wie die von denen man immer denkt, „wie können die nur so sein“. „Wie können die Bündnis CDU Die Grüne Linke wählen“, „wie können die Islamisierung toll finden“, „wieso sehen die nicht, was mit den sogenannten Flüchtlingen nach Europa kommt“? Das kann verdammt schnell gehen. Lassen Sie das lieber sein!

  60. Nun wie 17:15 Uhr angekündigt nach den fachlichen Aspekten etwas Meinung. Verheerend am heutigen Tag sind eigentlich nicht die Taten. Verheerend ist die Tatsache, dass dieser Tag überhaupt nichts Neues brachte. Die Qualität der Angriffe ist nicht neu. Die Quantität nimmt zu. In Europa / West werden in regelmäßigen Abständen bereits mit Routine Menschen in aller Öffentlichkeit geköpft. Das sind keine terroristischen Angriffe, es ist eine seit Jahrzehnten nicht nur erklärte sondern praktizierte Kriegserklärung! Nichts anderes!

    Allerdings: Ich kenne in der gesamten Historie kein einziges Beispiel, wo ein Kulturkreis, dem der Krieg erklärt, eröffnet und geführt wurde bzw. wird, eben dieser Kulturkreis diese Kriegserklärung nicht erkennt oder erkennen will und schon gar nicht annimmt. Wer ein adäquates Beispiel aus der Geschichte kennt: Bitte hier und jetzt posten. Wenn diese Entwicklung weitergeht, ist dies der sichere und mörderische Untergang dieses Kulturkreises!

  61. @MKULTRA 29. Oktober 2020 at 17:24

    Wissen die Karl-Marx-Städter*innen eigentlich was ihr Prophet, über die „Bunten“ dachte?

    p-town

  62. Können die nicht richtig zielen? Dieser Terrorist kostet den Steuerzahler wieder Unsummen. Und wenn er rauskommt, wird er wahrscheinlich den nächsten Anschlag begehen.

  63. Kassandra_56 29. Oktober 2020 at 13:54

    alexej 29. Oktober 2020 at 13:50
    In allen osteuropäischen Ländern hätte die Polizei ihm in den Kopf geschossen. Das spart Geld und Nerven für alle Beteiligten. Er wäre auch mit 72 Jungfrauen belohnt gewesen.
    +++ genau der gleiche Gedanke kam mir gerade auch. Wozu der Aufwand, Wozu die Folgekosten?
    ……………………………………………………….
    Die Amis hätten auch kurzen Prozess gemacht mit einem Terroristen.
    Wozu soll man so einen Mistkerl noch jahrelang durchfüttern?

  64. @ AggroMom 29. Oktober 2020 at 16:27

    Der Messer-Moslem wurde durch die Polizeibeamten neutralisiert.

    Ist das Neusprech für getötet, oder nur aus erst mal aus dem Verkehr gezogen???

    ********************************************

    Das ist beispielsweise Standard-Formulierung in Israel. Neutralisiert heisst tot. Dead as Dillinger.

  65. MKULTRA 29. Oktober 2020 at 17:24

    Zur „Belohnung“ bekommen wir eine Gehirnwäscheveranstaltung nach der anderen.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Region/Chemnitz-wird-Kulturhauptstadt-2025-und-will-bunter-werden

    Der Titel Europäische Kulturhauptstadt ist eine Riesenchance für Chemnitz. Er könnte helfen, die Stadt weltoffener und toleranter zu machen. Ein Schwerpunkt der Bewerbung war die Stärkung des Miteinanders.
    ……………………………………………………………………..
    Ein sinnvoller Anfang wäre ja wenn die Befürworter dieser auch so weltoffenen und toleranten Stadt mal die Merkelgäste danach prüfen würden wie weltoffen und tolerant sie wirklich sind.
    Aber ich fürchte da prallen ganz gegensätzliche Welten aufeinander.

  66. Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in den sie den Westen gebracht haben?

  67. Neutralisiert? Die haben den Penner doch gar nicht erledigt!
    Schießen die Franzosen mit Erbsenpistolen?

  68. 18_1968 29. Oktober 2020 at 15:53
    @Goldfischteich 29. Oktober 2020 at 15:18
    „Das sind sorgfältig geplante und zeitlich koordinierte kriegerische Angriffe des radikalen Islams auf Frankreich und die Franzosen.“

    Ich fürchte, daß man noch halbwegs froh sein könnte, wenn es so wäre.
    ———–
    Das ist koordiniert. Nizza und Avignon, weitere sind in Arbeit.

    DFens 29. Oktober 2020 at 17:15
    Zunächst etwas fachliches von mir. In einigen Minuten poste ich dann etwas Meinung.

    Erstens:
    Premierminister Jean Castex hat soeben die Bedrohungsstufe von „Angriffsrisiko“ auf „Notfallstufe“ verschoben, was bedeutet, dass weitere Bedrohungen unmittelbar bevorstehen. Unten (siehe Link 1) geht es zur offiziellen Seite der französischen Regierung, die nach Baclatan (November 2015) den „Vigipirate Stufenplan“ zur Terrorwarnung einführte. Der Vigipirate-Plan basiert auf der Analyse terroristischer Risiken, bei dem die Bedrohungsbewertung und die Ermittlung von Schwachstellen kombiniert werden. Die Bedrohungsanalyse wird regelmäßig oder bei Bedarf von allen Nachrichtendiensten ausgerufen. Es gibt 5 Warnstufen.

    Weiß = keine Gefahr
    Gelb = erhöhte Wachsamkeit
    Orange = mögliche Bedrohung
    Rot = Hohe Bedrohungswahrscheinlichkeit
    Scharlachrot = Eindeutige Gefahr / Großer Anschlag wahrscheinlich

    Wir stehen schon lange dauerhaft auf Scharlachrot. Was mich entsetzt: Völlig neu und noch nie geschehen sind die zusätzlichen Indizes und Warnhinweise auf der besagten Seite. Es brennt! Hier Vigipirate (etwas runterscrollen):

    https://www.gouvernement.fr/vigipirate

    Zweitens:
    In Nizza wird das Maximum aufgefahren. Mehr geht im nationalen Status „Zivilrecht“ absolut nicht. Die nächste Stufe wäre dann das Kriegsrecht. Das Maximum besteht im Einsatz der „GIGN“ (Groupe d’intervention de la Gendarmerie nationale). Hier erkenne ich deren Uniform (Aufnahmen vorhin in Nizza):

    https://tinyurl.com/y5lfwnbt
    ————-
    So ist es. Frankreich wird überzogen mit koordinierten Angriffen radikaler Muslime. Frankreich entmachtetet derweil seine Bürger, in dem es sie in Angst und Schrecken versetzt und wegschließt. Angesagt aber wäre ein wehrhaftes Volk der Franzosen, um dem Feind entgegenzutreten.

    Stattdessen gibt’s jede Menge Polizisten mit Maulkorb. Wie lächerlich ist das denn!

    Staatsorgane, die sich nicht mit ihrem Gesicht zeigen, angefangen bei diesem Gaukler Emmanuel Macron in seiner weißen Unschuldsmaske, solche Staatsorgane werden nirgends ernst genommen, die sind ’ne Lachnummer!

  69. Ich bin überrascht, mit welche Geschwindigkeit der Islam-Terror von neuen Nachrichten verdrängt wird. Frankreich befindet sich nur noch einer Stolperstufe vom Krieg entfernt, aber der SPIEGEL sorgt sich um Merkel-Maßnahmen und Corona-Weihnachtsmarkt, die BILD ums das Duell ums Weiße Haus, die WELT schlawenzelt um Söder und Masken-Merkel umher. Also ob das in Frankreich nur ein Unfall sei.

    Fernsehen gucke nicht, gibt es dort Sondersendungen, oder werden statt kunstfertigem Framing auch lieber nur neue Kulissen vor den Irrsinn geschoben, damit kein Untertan ins Nachdenken kommt?

  70. Wo sind eigentlich unsere Berufsempörten geblieben?
    Allen voran Roth, Krank-Walter, Göre Eckard, Künast, Hofreiter ……ich höre gar nichts.
    Die jaulen doch immer auf wenn im Umkreis von 100 Metern von einer Moschee ein Mettbrötchen herumliegt.
    Ach so ja! Falsche Opfer, falsche Täter. So ein Mist aber auch. Wo man doch so viel Geld in den Kampf gegen Rääächts investiert hatte.
    Wäre es umgekehrt käme es zu einer Sondersitzung im Bundestag, Sondersendungen und Talkshows ohne Ende, Fahnen auf Halbmast, Lichterketten von Konstanz bis nach Kiel….

    Unsere linksverstrahlten Systemmedien werden diesen Terroranschlag schon sprachlich geschickt zu relativieren wissen.

    Irgend so ein Dreckssender hat als Untertitel geschrieben „….Messerstecherei in Kirche…..“
    Als wenn sich zwei Ganoven gegenseitig abgestochen hätten.

  71. FR und GB sind schon allein durch ihre Kolonien schon seit zig Jahren gefallen.
    Weisse Leute sieht man kaum auf den Strassen.
    Es ist ohnehin zu spät, die Fertilitätsrate ist DIE eigentliche Waffe!
    Man hätte diese Möntschen nie ins Land lassen dürfen!
    NIE!!

  72. @Guvern 13:24h. Frankreich schickt von denen niemand nach Hause. Frankreich hat zwischen 1914 und 1918 alle seine Neger und Kuffnucken ins Mutterland geholt um die bösen Boches zu besiegen. Diese „Sieger“ durften bleiben. Der Wshnsinn hat sich 1939 bis 1945 wiederholt. Nochmals nach der „Unabhängigkeit“ von Algerien.
    Charles de Gaulle holte damals die pieds noirs heim nach Frankreich, waren sie doch auf dem Papier echte Franzosen. Ihre wahre Natur haben die Franzosen aber 1979 gezeigt, als sie es dem Eiertollah Kohmeny ermöglichten den Schah von Persien zu stürzen und die Revolution im Iran zu ermöglichen. Karma is a bitch! Trotz Legion Etrangere, Frankreich ist genauso im Arsch wie wir.
    Ihr 10-Jahre Vorsprung auf uns ist soeben um 5 weitere Jahre geschmolzen.
    H.R

  73. @Kanitverstan 29. Oktober 2020 at 19:54

    „Gemäß LCI -„La Chaine Info“ (Nachrichtenkanal) soll es sich im Fall Avignon nicht um einen Terrorakt handeln. Der Erschossene soll vielmehr der Identitären Bewegung entstammen.
    https://www.lci.fr/police/avignon-un-homme-issu-de-la-mouvance-identitaire-abattu-apres-avoir-menace-des-policiers-2168501.html
    Wie das alllerdings mit „Allahu Akbar“ zusammen hängen soll ?“
    Kamm entweder vom Opfer oder war als Verhönung gedacht.

  74. @Watschel 29. Oktober 2020 at 19:22

    „Wo sind eigentlich unsere Berufsempörten geblieben?
    Allen voran Roth, Krank-Walter, Göre Eckard, Künast, Hofreiter ……ich höre gar nichts.
    Die jaulen doch immer auf wenn im Umkreis von 100 Metern von einer Moschee ein Mettbrötchen herumliegt.
    Ach so ja! Falsche Opfer, falsche Täter. So ein Mist aber auch. Wo man doch so viel Geld in den Kampf gegen Rääächts investiert hatte.
    Wäre es umgekehrt käme es zu einer Sondersitzung im Bundestag, Sondersendungen und Talkshows ohne Ende, Fahnen auf Halbmast, Lichterketten von Konstanz bis nach Kiel….“
    Es ist umgekehrt so häufig dürften diese Jacken nicht sein
    https://www.tagesstimme.com/wp-content/uploads/2018/05/defalps-vigil-1200.jpg

  75. Sensation! Laut Spiegel war der Täter von Avignon ein „Identitärer“:
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/avignon-mutmasslicher-angreifer-trug-jacke-der-rechtsextremen-identitaeren-a-6bd57189-43cd-4278-8118-de77f3ac7f2e
    So steht es im Titel. Im Text steht dann, die Jacke würde „optisch an die Jacken der IB erinnern“. Vermutlich hatte sie auch zwei Ärmel und einen Reißverschluss, das ist ja ein „deutlicher Beweis“ (wer erkennt das Zitat?)
    Hoffentlich war das nicht der böse Sellner, der hat mich kürzlich gefragt, was Baguette auf französisch heißt. (Achtung, liebe „Mit“lesende: WITZ). Damit es heute nacht nicht an meiner Tür klopft.

  76. Jetzt ist mir im Jackenthema Kannitverstan (übrigens schöner „Nick“ (und er dachte an den armen Herrn K., sein schönes Haus, seine großen Schiffe und sein enges Grab“) zuvorgekommen.

  77. @Niekisch-Juenger 29. Oktober 2020 at 20:59

    Sensation! Laut Spiegel war der Täter von Avignon ein „Identitärer“:
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/avignon-mutmasslicher-angreifer-trug-jacke-der-rechtsextremen-identitaeren-a-6bd57189-43cd-4278-8118-de77f3ac7f2e
    So steht es im Titel. Im Text steht dann, die Jacke würde „optisch an die Jacken der IB erinnern“.
    Nach RT scheint sich die Polizei sicher zu sein.
    https://deutsch.rt.com/europa/108333-frankreich-polizei-vereitelt-moglichen-weiteren/

  78. @Sledge Hammer
    29. Oktober 2020 at 20:11
    „Es ist ohnehin zu spät, die Fertilitätsrate ist DIE eigentliche Waffe!“
    Unsere Erdkundelehrer hat uns früher immer erklärt, dass die vielen Kindern bei den Gastarbeitern (so hießen die damals, als man nicht mehr Ausländer sagen dürfte) weniger werden, wenn sich der Bildungsstand und die Sitten den Bundesbürgern (so sagte man damals, wenn man nicht Deutsche sagen könnte) angleichen.

    Der hat das wahrscheinlich als braven Sozialist so in seinen marxistischen Broschüren gelesen. Die Schüler MUSSTEN das glauben, damit sie nicht aus einem Nazi-Haushalt kämen.

    Unwahr gesprochen hat der Lehrer nicht einmal. Nur hätten ihm die marxistischen Broschüren nicht gelehrt, dass sich Bildung und Sitten nicht angleichen, dass stetig unterste Stufen der zivilisatorischen Entwicklung als Nachschub eingeschifft werden, und dass iberschlesische Bergarbeiter im Ruhrgebiet der Kaiserzeit ein Apfel-Birnen-Vergleich mit koranbewaffnete Muselman von der osmanisch Resterampe sind.

Comments are closed.