Leni Riefenstahl lieferte den NS-Propagandastreifen „Triumph des Willens“. Der Film setzte gekonnt auf Emotionalisierung und trug dazu bei, der Zerstörung den Weg zu ebnen. Die Massen wurden geblendet. Doch sie haben sich auch blenden lassen.

Von SELBERDENKER | Viele „Selberdenker“ heute schimpfen auf die Herrschenden und ihre Medien. Sie beklagen, was aus unserem schönen Land wird. Sie ärgern sich über die Anmaßungen des immer gleichen Häufleins reicher Medienfiguren, die oft geistig erschreckend wenig zu bieten haben aber trotzdem ständig präsent sind. Sie wundern sich darüber, welche Bedeutung diesen Leuten medial zugedacht wird.

Andere, wesentlich gehaltvollere und kompetentere Stimmen kommen dagegen schlicht nicht mehr vor oder werden, nachdem sie sich kritisch geäußert haben, zunächst mit dem Prädikat „umstritten“ bedacht und erst dann ignoriert. Einige murren. Doch seien wir mal ehrlich: Die große Mehrheit will es nicht genau wissen, man schluckt und glaubt, was da vorgesetzt wird.

Orwells Schweine wählen!

Es entsteht der Eindruck, dass uns ein kleiner Club aus Parteien, Konzernen, Superreichen und deren Medien beherrscht, dass Demokratie nur Fassade und die Welt eigentlich deren Spielplatz ist. Man könnte sich zurücklehnen und sagen, dass die Superreichen und Mächtigen die armen Leute entmündigen und beherrschen, wie sie es immer getan haben. Dann werden wir Sozialisten und Kommunisten und schreien nach der „Diktatur des Proletariats“, das dann „Gerechtigkeit“ erzwingt.

Die heutigen Sozialisten und Kommunisten tun dies ja auch und unterschlagen dabei, dass sie längst selbst satter Teil vom Club geworden sind. Wie die Schweine aus Orwells „Farm der Tiere“. Diese „Schweine“ greifen auch nicht bei den Superreichen und Superstars zu, mit denen sie gerne an einem Tisch sitzen und sich ablichten lassen, sondern sie enteignen den bürgerlichen Mittelstand und sägen am Eigentum einigermaßen wohlhabender Familien, die es nach Generationen harter Arbeit endlich auf einen grünen Zweig geschafft haben.

Besonders nah an den staatlichen Futtertrögen lassen es sich heute in der Regel Linke gut gehen. Mit dem Konto voll von unserem Steuergeld lässt es sich auch viel einfacher gutmenscheln. Man verteilt das Geld Anderer, lädt fremde Völkerscharen in unsere ächzenden Gesundheits- und Sozialsysteme, druckt Euros, als gäbe es kein Morgen. Sie verteilen schon heute unsere Arbeitsleistung von morgen und erkaufen sich damit Stimmen. Die Rechnung bekommen unsere Nachkommen. Doch wer wählt diese Politiker denn immer wieder an die Macht und an die Tröge? Es ist die Mehrheit! Es sind Leute, die sich keine kritischen Fragen stellen oder keine Konsequenz daraus ziehen. Es sind Leute, die nicht an die Folgen denken wollen.

Verblödung als Herrschaftsinstrument?

Wer sich einige Bundestagsabgeordnete ansieht und anhört und gleichzeitig beobachtet, dass das Bildungsniveau in Deutschland immer weiter absinkt, fühlt sich darin bestätigt, dass wir tatsächlich in einer repräsentativen Demokratie leben müssen. Die Linken herrschen in Deutschland. Die haben aber keine Bildungsoffensiven zur Schaffung von Chancengleichheit gestartet oder die extremen Einkommensunterschiede im Land kritisiert. Sie fördern keine Familien, bestärken Frauen nicht darin, Kinder zu bekommen, sondern tun das genaue Gegenteil.  Die Abtreibungszahlen steigen und gleichzeitig wird meist bildungsferner Bevölkerungsersatz aus Afrika und Islamien massenhaft ins Land gelockt, „um die Alterung der Gesellschaft zu kompensieren“.

Was im Zuge von „Corona“ gerade passiert, geht auch auf Kosten der Ärmeren und der Normalbürger. Es ist eine massive Umverteilung von der Mitte nach ganz ganz oben. Wer in der Krise etwas hat, wird es verkaufen müssen. Aktien, Immobilien, Edelmetalle. Die Superreichen sammeln es dann sehr billig ein. Die Armen bleiben arm, bleiben dumm, werden aber gut unterhalten, damit sie nicht aufmucken. Über Netflix und Co. werden uns fragwürdige politische Botschaften eingeträufelt, was wir uns aber gerne gefallen lassen, weil das Ganze mit bombastischen Special-Effekts schmackhaft gemacht wurde. So hinterfragt die Masse nicht, sondern konsumiert und wird dabei, mehr oder weniger subtil, manipuliert. Statt für Bildung zu werben, Leistung zu belohnen, Familien zu unterstützen, wird wahllose Massenmigration Bildungsferner forciert. Für Leser von PI-NEWS und anderer alternativer Medien sind das Binsenweisheiten.

Die Menschen in Deutschland werden nicht klüger – auch nicht im übertragenen Sinne. Dennoch sind sie nicht dumm. Die deutsche Mehrheit funktioniert bestens in ihren Jobs und leistet dort gute Arbeit. Es sind viele hervorragende Fachidioten dabei, Menschen, die aber nicht über ihren Tellerrand oder ihre GEZ-Glotze hinausblicken wollen und deshalb nie das Ganze sehen werden. Sie könnten es tun, sie wollen es aber nicht.

Es wird kein Retter kommen

Bei all den düsteren Aussichten: Leute, die sich selbst Gedanken machen, werden nicht weniger, sondern eher mehr in Deutschland. Forderungen nach Kapitulation drücken zwar Frust aus, ändern an der Situation nichts. Wer sich Sorgen um unser Land und die Zukunft macht und noch nicht kapituliert hat, sollte sich zunächst bewusst machen, dass er immer noch Minderheit ist. Die große Mehrheit hat noch den Willen zur Unwissenheit, möchte lieber mit schwimmen, den leichten Weg gehen, will Versprechungen glauben und sich als besserer Mensch fühlen, statt selbst zu prüfen.

Die Partei AfD ist zwar die repräsentative Alternative, die gewissen politischen Druck erzeugen kann, doch wirklich ändern kann nur jeder Einzelne, jede Einzelne etwas.

Es müssen noch viel mehr Leute kritischer gemacht werden! Jede Kleinigkeit im Alltag zählt da! Ein einfaches Gespräch, eine kurze Bemerkung, wo man sachlich und fundiert zu seiner kritischen Meinung steht, ist schon ein wertvoller Anfang. Manchmal rennt man damit offene Türen ein, manchmal wird man dümmlich beschimpft. Doch da müssen wir wohl durch, denn ein Retter wird nicht kommen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Die meisten Menschen wollen einfach „keinen Ärger“!

    Das ist einfach so. Rückgratlos halten sie lieber den Mund zu Unrecht, um es sich mit keinem zu verscherzen. In einem Land der „Waschlappen“ ist das natürlich besonders extrem.
    Daran wird sich auch nichts ändern. Bis jemand aus seiner „Behaglichkeitszone“ herauskommt, da muss er schon selbst hart betroffen sein.

    Dazu kommt noch die Tatsache, dass viele gar nicht denken können. Die Bildung spielt auch eine Rolle. Entweder sind sie total ungebildet oder sie wurden „falsch gebildet“. Das selbständige Denken ist vermutlich nur bei schätzungsweise 20 % der Bürger ausgeprägt. Diese Zahl stammt nicht von mir, sondern von einem frustrierten Lehrer.

  2. Update Corona 5. Tag

    Leichter Husten, Temperatur um 37.5, allgemeines Schwächegefühl. Die Ärzte haben ihr erzählt, dass es sich zwischen dem fünften und dem siebten Tag verschlimmern wird.
    Bisher ist keine Veränderung eingetreten.

    Heute wird im Krankenhaus die Tochter getestet, die seit Samstag ebenfalls die ersten Symptome zeigt.

    Bisher keinerlei spezielle Medikamentationen und ich habe das Gefühl, dass die Ärzte die Erkrankung mittlerweile etwas gelassener sehen.

  3. Von SELBERDENKER | Viele „Selberdenker“ heute schimpfen auf die Herrschenden und ihre Medien. Sie beklagen,

    Was wollen wir – wir haben die Herrschenden schließlich gewählt und das gehört auch zu Demokratie. Arschlöcher zu wählen ist im Unterschied zu der DDR unser demokratischer Recht. In der DDR war Arschlöcher zu wählen Pflicht.

  4. .

    „Es gibt einen Kampf der Wiegen“ (*)

    .

    1.) * : Irenäus-Eibl-Eibesfeldt (1928-2018), Verhaltensbiologe; Humanethologie

    .

  5. .

    Eines Tages ….

    .

    1.) Früherer Algerischer Staatschef Houari Boumediene sagte am
    10.04.1974 vor der UN-Versammlung:

    „Eines Tages werden Millionen von Männern die
    Südhalbkugel verlassen, um in die Nordhalbkugel zu ziehen. Und sie
    werden dort nicht als Freunde hingehen, sondern um sie zu erobern.
    Und sie werden sie durch ihre Söhne erobern. Die Bäuche(*) unserer
    Frauen werden uns den Sieg bescheren.“

    (*) im Sinne von: Gebärmutter

    .

    Für Frankophone:

    «Un jour, des millions d’hommes quitteront l’hémisphère Sud pour
    aller dans l’hémisphère Nord. Et ils n’iront pas là-bas en tant
    qu’amis. Parce qu’ils iront là-bas pour le conquérir. Et ils le
    conquèreront avec leurs fils. Le ventre de nos femmes nous donnera la
    victoire.»

    .

    PS: Mohammedanisches Eroberungs-Denken ist Mainstream

    .

  6. …auch auf die Gefahr hin gelöscht zu werden möchte ich -als einfacher Mann- feststellen:

    der „Widerstand“ wird hauptsächlich von Intellektuellen“ geführt… das beste Beispiel dafür ist die „Junge Freiheit“ in der kein „einfacher Mann“ zu Wort kommt… und dann wundert sich diese Riege von „Gebildeten“ das ihnen keiner folgt… echt lustig!!!

  7. „Ein einfaches Gespräch, eine kurze Bemerkung, wo man sachlich und fundiert zu seiner kritischen Meinung steht, ist schon ein wertvoller Anfang.“

    Bei 95% Volldressierten braucht man schon sehr viel Energie und Gelassenheit, um da nicht auszurasten. Man muss auch aufpassen, dass man nicht als Ein-Thema-Person wahrgenommen und somit auch nicht mehr ernst genommen wird.

    havel 5. Oktober 2020 at 09:47

    „Was wollen wir – wir haben die Herrschenden schließlich gewählt“

    Wen meinen Sie mir „Wir“? Wir Aufrechten haben die Herrschenden nicht gewählt. Die propagandadressierten Deppen taten und tun es, die leider die absolute Mehrheit darstellen.

  8. Der boese Wolf 5. Oktober 2020 at 09:59
    „Ein einfaches Gespräch, eine kurze Bemerkung, wo man sachlich und fundiert zu seiner kritischen Meinung steht, ist schon ein wertvoller Anfang.“

    Bei 95% Volldressierten braucht man schon sehr viel Energie und Gelassenheit, um da nicht auszurasten. Man muss auch aufpassen, dass man nicht als Ein-Thema-Person wahrgenommen und somit auch nicht mehr ernst genommen wird.

    havel 5. Oktober 2020 at 09:47

    „Was wollen wir – wir haben die Herrschenden schließlich gewählt“

    Wen meinen Sie mir „Wir“? Wir Aufrechten haben die Herrschenden nicht gewählt. Die propagandadressierten Deppen taten und tun es, die leider die absolute Mehrheit darstellen.

    ——————————————————-

    Wir haben diese Leute nicht gewählt. Genau so ist es.

  9. Es sind genau die eingangs beschriebenen herrschenden Linken, die unter der Corona-Diktatur am wenigsten leiden, weil sie im Staatsdienst sind oder staatsnah beschäftigt in Köperschaften wie den Staatsmedien und Sozialsystem. Das vertieft das Gefälle zu den unteren Schichten und kleinen Selbständigen. So erodiert der Zusammenhalt weiter.

  10. Bei Zufallsgesprächen auf der Straße oder im Zug, wo man quasi „anonym“ ist, kann man oft interessante Gespräche entwickeln, wenn eben auch die andere Person „anonym“ ist und man braucht nur seine Sicht der Dinge in Bezug auf das verhängnisvolle Merkelkriegsrecht darzulegen und plötzlich sprudelt es heraus und die andere Person ist erleichtert, Gleichgesinnte zu sprechen.

    Unter dem scheinbaren Konformitätsdruck des Merkelregimes brodelt es, den 2015 eingeleiteten Völkermord an den indigenen Europäern konnte man noch mit Antifa und linksgrün-pädophiler Lügenpresse im Zaume halten aber durch das Merkelkriegsrecht infolge der Wuhangrippe geht es an die Substanz der Mittelschicht und Toleranz schrumpft mit der Nähe zum Probläm.

    Holen wir also die zukünftigen Opfer des Merkelregimes mental ab, triggern wir ihre latente Oppositionsbereitschaft.

  11. .

    Die ungleiche Gleichung

    .

    1.) 87 % = 91 % . Man muß die gleichgültigen Nicht-Wähler hinzurechnen.

    .

  12. @Jeanette:
    „Das selbständige Denken ist vermutlich nur bei schätzungsweise 20 % der Bürger ausgeprägt. Diese Zahl stammt nicht von mir, sondern von einem frustrierten Lehrer.“

    Das Problem ist nicht das selbständige Denken, sondern die verlorengegangene Fähigkeit, richtige -und oft auch einfache- Schlüsse zu ziehen. Das ist dermaßen „abgelernt“ worden, daß immer der eigene Untergang gewählt wird- selbst entgegen jeder Logik, und auch, wenn das Messer bereits an der Kehle der Angehörigen -oder auch an der eigenen Kehle- sitzt.
    Sehe ich immer wieder, selbst bei Leuten, die man früher als „hochgebildet“ bezeichnet hätte.

    Die linksideologisch basierte Denkweise führt zur Ablehnung JEDER Logik, ob das im technisch- naturwissenschaftlichen Bereich ist -ich bin Techniker-, oder im politischen Bereich- es zählen nur vorgegebene Denkkweisen- das sieht man ja an den Aussagen der Ärzte betreffs Corona sehr deutlich.
    Bei wirtschaftlichen und technischen Sachen ist das aber nicht anders- siehe Abkehr von bisheriger Energiegewinnung, Vernichtung der Autoindustrie, zukunftslose Autos, Vernichtung der Mittelstandswirtschaft durch Corona- Maßnahmen, nutzlose Verschwendung unseres Nationaleinkommens an die Schmarotzer des halben Planeten, u. v. m.

    Ist es ein Naturgesetz, daß der Homo Sapiens sich bei Erreichen einer gewissen Entwicklungsstufe selbst vernichten muß ?
    Es weist ja vieles darauf hin- eine vorsteinzeitliche Ideologie eines Räubers, Mörders und Feldherrn des 7. Jahrhunderts gewinnt die Oberhand in den modernsten Industriestaaten, bildungsfreie Primitiv- Völker kommen mit Verbrechen und Gewalt, die wir nur aus Büchern und Berichten von Auslands- Berichterstattern kannten.

    Langsam kann ich mich den merkwürdigen Theorien der Verschwörungstheoretiker kaum noch erwehren- werden wir, die wir noch einen Rest an Grips haben, nicht vielleicht doch von Flugzeugen mit chemischen Stoffen besprüht, die die Urteilsfähigkeit herabsetzen („Chemtrails“) ?
    Aber warum sind wir dann nicht auch so Gehirn- amputiert ?
    Oder sind wir die Idioten ?

    Schickt mir bloß ein Flugzeug, kann auch der kleine Dünger- Sprüher von Bauer Bommel sein- ich will auch bekloppt werden !

  13. Zitat:“Die Armen bleiben arm, bleiben dumm, werden aber gut unterhalten, damit sie nicht aufmucken. Über Netflix und Co. werden uns fragwürdige politische Botschaften eingeträufelt, was wir uns aber gerne gefallen lassen, weil das Ganze mit bombastischen Special-Effekts schmackhaft gemacht wurde. So hinterfragt die Masse nicht, sondern konsumiert und wird dabei, mehr oder weniger subtil, manipuliert.“….
    Dem , lieber Selberdenker , ist nichts hinzuzufügen.
    Es fällt immer stärker auf, dass gerade Netflix & Co immer unverhohlener das Thema Rassismus und Faschismus aufgreifen und absurdeste Szenarien konstruieren, um patriotische neue Parteien in genau diese Ecke zu drängen. Dass wir uns davon nicht beeinflussen lassen ist klar, aber wie sieht es mit unseren Kindern aus?
    Sollten wir nicht mal eine Liste von Serien und Filmen ( Black Panther, BlacKKKlansman etc.) aufstellen, unter der jeder von uns nachschauen kann , um Kinder oder Enkelkinder vor diesen Serien und Filmen zu warnen.
    Vielleicht könnte die Moderation so etwas aufgreifen.
    Die Gehirnwäsche gerade über Netflix ist ein massives Problem geworden.

  14. Rheingold 5. Oktober 2020 at 10:18

    Die neueste Mars-Mission auf Netflix „Away“:

    Eine Frau und Mutter als Kommandantin, immerhin noch Amerikanerin und nicht aus Somalia, der Ehemann im Rollstuhl, ein britischer, afroamerikanischer Jude, ein indischer Arzt, eine chinesische Chemikerin und als einziger, der die Technik beherrscht, ein weltraumerfahrener Russe….

    Chebli sollte Netflix verklagen, denn irgendwer fehlt….

  15. Rheingold 5. Oktober 2020 at 10:18

    Die neueste Mars-Mission auf Netflix „Away“:

    Eine Frau und Mutter als Kommandantin, immerhin noch Amerikanerin und nicht aus Somalia, der Ehemann im Rollstuhl, ein britischer, schwarzafrikanischer Jude, ein indischer Arzt, eine chinesische Chemikerin und als Einziger, der die Technik beherrscht, ein weltraumerfahrener Russe….

    Chebli sollte Netflix verklagen, denn irgendwer fehlt…

  16. Fakt ist nun mal: Der Prozentsatz der zur Verantwortung Fähigen ist mit Sicherheit) immer gleich. Er läßt sich also nicht erhöhen, genau so wenig wie die durchschnittliche Intelligenz. Natürlich werden Veränderungen kommen. Aber durch mehr Verantwortung Tragende nicht. Sondern das System wird an seinen „Widersprüchen“ zusammen brechen. Was danach kommt weiß ich nicht. Die Vorstellung, dass etwas Gutes kommt habe ich aber nicht. Wiewohl es ja nach der Geschichte für uns bis vor 50 Jahren ja durchaus aufwärts ging.

  17. .

    „Wenn die Deutschen zusammenhalten,

    .

    1.) so schlagen sie den Teufel aus der Hölle.“ (*)

    2.) *: Otto von Bismarck (1815-1898)

    .

    PS: ja, wenn sie wirklich zusammenhalten

    .

  18. INGRES 5. Oktober 2020 at 10:24

    Wiewohl es ja nach der Geschichte für uns bis vor 50 Jahren ja durchaus aufwärts ging.

    Würde sagen, bis vor 30 Jahren. Bis in die 1980ern konnte jeder Bundesbürger seines Glückes Schmied sein, solange er sein Einkommen nicht in Alkohol und Zigaretten investiert hatte. Ab den 1990ern wurde der linksgrün-pädophile Ungeist der kinderlosen Studienabbrechernden Zeitgeist und beschädigte das Schlandland irreversibel.

  19. Als Historiker habe ich selbstverständlich Leni Riefenstahls „Triumph des Willens“ gesehen. Und auch die anderen Filme.
    Zu dem Foto oben möchte ich nur soviel sagen: Es zeigt die Männer, deren Kinder die Deutschen vor der Bereicherung hätten bewahren können. Aber das sollte ja nicht sein. Weil gewisse Interessenten, die auch heute wieder bestimmen, das erfolgreich verhindert haben. Und dingsbums war nur der wllige Vollstrecker.
    (Vorsicht Satire)

  20. Rheingold
    5. Oktober 2020 at 10:18

    „Über Netflix und Co. werden uns fragwürdige politische Botschaften eingeträufelt“

    Ich kenne Netflix nicht, aber ich kann dieses Framing mittlerweile aus.Ländern bestätigen, wo ich es bisher nicht für möglich gehalten habe.

    Wer Japan kennt, weiß dass es einen regelrechten natürlichen Ekel gegenüber nicht Japanern und besonders anderen gefärbten Rassen gibt. Ekel ist genau das richtige Wort.

    Seit einiger Zeit stelle ich mit Erstaunen fest, dass in japanischen Sendung immer mehr Neger auftauchen. selbst in Kochsendungen steht häufig ein Schwarzer daneben, schaut verständnislos die Zubereitung an und darf dann ein kleines Stück pro probieren, um sein Urteil „sehr gut“ abzugeben.

    Es gibt noch einen kleinen Unterschied zu unseren Sendungen. Ich habe noch keine japanische kochsendungen gesehen, in der ein Neger den Japanern zeigt, wie man richtig Sushi macht.

    Im deutschen Fernsehen erzählt mir mittlerweile ständig irgendein Neger, wie man endlich kocht.

  21. „Leni Riefenstahl lieferte den NS-Propagandastreifen „Triumph des Willens“. Der Film setzte gekonnt auf Emotionalisierung und trug dazu bei, der Zerstörung den Weg zu ebnen. Die Massen wurden geblendet. Doch sie haben sich auch blenden lassen.“
    —————————————-
    Der Vergleich mit der NS-Zeit ist an den Haaren herbei gezogen und für mich fehl am Platz. Die „Massen“ im vom Versailler Diktat gedemütigtem Deutschen Reich wollten nur das, was man auf der ganzen Welt will: Arbeit, Wohlstand und Menschenwürde. Sowohl die „Blender“ als auch die „Geblendeten“ haben nicht in einer neutralen Zone agiert. Da gab es noch andere Akteure.

  22. Das Bild oben passt wirklich gut zum Artikel! Uniformität! Eine gute Wahl!
    Bin nur gespannt, wann irgendwo im Mainstream das Logo von PI-NEWS in Verbindung mit den Stahlhelmen auftaucht: PI-NEWS als die „Naaaahzie-Seite“, die „die NS-Zeit glorifiziert“.
    Dabei ist das Gegenteil der Fall, wenn man den Artikel denn auch liest.
    Doch wir kennen ihre Methoden:
    Die Kombination wäre jedenfalls eine Framing-Steilvorlage für eben solche Leute, die sich kein eigenes Bild machen möchten.

  23. Ja und Nein.

    Ich habe so oft versucht Anhängern der Assozialdemokraten Vernunft per logischer Ableitung zu erklären. Vernagelt und Dumm. Einem Grünen von Heute? Gut situiertes Bildungsbürgertum das es in Ordnung findet wenn es anderen schlecht geht. Nein.

    Jeder der Mann, Deutsch, und Demokrat ist leidet unter den Verbrechen von Merkel und Ihren Klatschpappen. Jede Frau ist seit 2015 massiv in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Es ist real, aber die Reaktion bleibt dennoch aus. Warum?

    Weil wir Deutschen wissen das wir bereits in einer Diktatur leben. Und, weil Wahlergebnisse systematisch gefälscht werden. Immer wieder kommen vereinzelte Fälschungen an die Oberfläche, bundesweit und bei jeder Wahl. „Bürger in Wut“, AfD, wer nicht zum satanischen Block der Darwinisten gehört wird klein gezählt. Die DDR hat die BRD geschluckt, nur oberflächlich war es umgekehrt.

    Ich jedenfalls rede mit keinem mehr. Wer die Augen aufmacht und sein Hirn benutzt wählt AfD. Wer das nicht tut gehört zu den 90% willigen Opfern.

  24. # Selberdenker 5. Oktober 2020 at 10:38

    „Das Bild oben passt wirklich gut zum Artikel!“
    —————————————————
    Bei mir weckt es, vor allem aber der Text darunter, eher Erinnerungen an die unselige Wehrmachtsaustellung eines gewissen Herrn Reemtsma.

  25. OT Hamburg, 26-Jähriger Jude mit Klappspaten attackiert.
    Hknkreuz, „Deutscher“
    „verwirrt“

    „verwirrt“ … ok, alles klar. :mrgreen:

    Im Kleingedruckten dann: Deutscher mit kasachischen Wurzeln.
    Kasachstan: 70% Islam …

    Ärgerlicherweise hat Politik schon reagiert mit „Widerlicher Antisemitismus“

    Aber in dem Fall ist es doch ein „Verwirrter“(*).
    Wäre es da nicht politisch korrekt,
    stattdessen zu sagen: „Widerliche Verwirrtheit(*)“ ?!
    :mrgreen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article217141590/Hamburg-26-Jaehriger-mit-Klappspaten-nahe-Synagoge-attackiert.html

    (*) „Verwirrter“ = politisch korrekte Bezeichnung für Verehrer vom Judenmassenmörders Mohammed.

  26. Nicht alles was hinkt, ist ein (Nazi)Vergleich;
    In totalitären Systemen latscht das Gros der Leute bei den inszenierten Propagandaveranstaltungen mit aus Angst vor Repressalien bei Nichtteilnahme mit, die im extremsten Fall Lagerhaft oder gar an der Erschießungsmauer bedeuteten, wie es in der Stalinzeit üblich war.
    In der DDR war es zwar nicht ganz so krass aber da konnte für den normalen, nach damaligem Sprachduktus, Werktätigen, die Beförderung ausbleiben, für den Schüler der Zensurendurchschnitt plötzlich nach unten korrigiert werden, für den Künstler gab es Publikations- oder Auftrittsverbot oder als Leistungssportler konnte man aus dem Kader fliegen und es war aus mit den Privilegien.

  27. Rheingold 5. Oktober 2020 at 10:18
    Sollten wir nicht mal eine Liste von Serien und Filmen ( Black Panther, BlacKKKlansman etc.) aufstellen, unter der jeder von uns nachschauen kann , um Kinder oder Enkelkinder vor diesen Serien und Filmen zu warnen.
    Vielleicht könnte die Moderation so etwas aufgreifen.
    Die Gehirnwäsche gerade über Netflix ist ein massives Problem geworden.
    ____________________
    Die Gehirnwäsche fängt leider schon im Kindergarten an. Warum wohl ist man so erpicht darauf, dass die Eltern ihre Kinder gar in die Ganztagesstätte geben? Und dort herrscht nun mal Grün.
    Das führt sich in der Grundschule fort. Und wenn die dann so weit sind, mit !6, dann wählen die natürlich die Gehirnwäscher.

  28. Bierologe 5. Oktober 2020 at 10:45
    # Selberdenker 5. Oktober 2020 at 10:38

    „Das Bild oben passt wirklich gut zum Artikel!“
    —————————————————
    Bei mir weckt es, vor allem aber der Text darunter, eher Erinnerungen an die unselige Wehrmachtsaustellung eines gewissen Herrn Reemtsma.

    …in der, wenn ich mich recht erinnere, 80% der ausgestellten Bilder Fälschungen waren.
    Die krasseste war ein Bild, dass aus dem Jahr 1905 bei den antijüdischen aus Odessa aufgenommen wurde und zentral platziert war, um uns Moral einzuflöten – das Bild wurde trotzdem ausgestellt, obwohl damals schon bekannt war, dass es aus dem Jahr 1905 stammte .

  29. Peter Blum
    5. Oktober 2020 at 10:43

    „Wer die Augen aufmacht und sein Hirn benutzt wählt AfD. Wer das nicht tut gehört zu den 90% willigen Opfern.“

    ich habe in meinem Bekannten und Freundeskreis durchaus auch politisch Andersdenkende. Zum Teil auch Leute, deren Urteil ich achte und respektiere.

    Aber wenn es um Politik geht, wird es manchmal irrsinnig. Ein mit uns befreundetes Ehepaar, er MDL, sie in der Kommunalpolitik und beide SPD sind direkt vor Begeisterung übergeschnappt, als der Würselner Alkoholiker zum Kanzlerkandidaten wurde. Ich erinnere mich noch an die überschäumende Freude, dass die SPD endlich einen Kanzlerkandidaten hätte, der die Jugend anspricht und der für einen Wahlsieg sorgen kann.

    Nein, ich habe ihnen meine private Meinung nicht aufgedrängt. Mir ist und war unsere persönliche Freundschaft lieber.

    Es ist faszinierend zu erleben, mit welchem Fanatismus durchaus gebildete Leute ein völlig falsche politische Richtungen laufen.

  30. Peter Blum
    „…Wer die Augen aufmacht und sein Hirn benutzt wählt AfD. Wer das nicht tut, gehört zu den 90% willigen Opfern.“
    ————-
    Das sehe ich genauso. Leider sind derzeit einige Flitzpiepen in der AfD dabei, die Partei von innen heraus zu erledigen. Bleibt dann nur die innere Emigration oder Protest zu wählen.

  31. Neunzehnhundertvierundachtzig 5. Oktober 2020 at 10:51
    Die Gehirnwäsche fängt leider schon im Kindergarten an.
    ——————————————————————
    Ja, die gezielte Verdummung per „Bildungssystem“ begann bereits in den 60ger Jahren und setzt sich bis heute fort- nunmehr also bereits über 3-4 Generationen. So unterrichten mittlerweile übelst indoktrinierte Bildungsidioten (Lehrer) Generation um Generation immer mehr Bildungszombies (Schüler) heran. Warum wohl würden die Verantwortlichen dafür sonst ihre eigenen Kinder niemals in öffentliche Schulen schicken, sondern suchen sich gezielt Privatschulen?

  32. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2020 at 10:56

    …in der, wenn ich mich recht erinnere, 80% der ausgestellten Bilder Fälschungen waren.
    Die krasseste war ein Bild, das aus dem Jahr 1905 bei den antijüdischen aus Odessa aufgenommen wurde und zentral platziert war, um uns Moral einzuflöten – das Bild wurde trotzdem ausgestellt, obwohl damals schon bekannt war, dass es aus dem Jahr 1905 stammte .

    […] das im Jahr 1905 bei den antijüdischen Pogromen[…]

  33. Hallo Gildo Knopf / Zentrum der Finsterniss (ZdF) „Geschichten“
    hier mein Themenvorschlag fuer Folge 88 …erm, nee 87b :

    „Hynkels Zeozwoschleuder „Blondie“

    Studie belegt: So umweltschädlich ist Hundehaltung…
    Etwa 8,2 Tonnen Kohlenstoffdioxid stößt ein Hund im Durchschnitt aus…
    Problematisch sei die Futterproduktion und der Kot und Urin der Tiere…“
    HAttps://www.rnd.de/lifestyle/hundehaltung-ist-schlecht-fur-die-umwelt-okobilanz-des-hundes-laut-studie-erschreckend-7E6JJIFVJNARLG56DLXM64Q4LY.html

  34. Leni Riefenstahls „Triumpf des Willens“ ist aus heutiger Sicht: Nazipropaganda – im historischen Kontext gesehen, ein dokumentarisches Meisterwerk, dessen handwerkliches Niveau bis heute von keinem Anderen auch nur ansatzweise erreicht wurde!

  35. Wer wissen möchte, welche Pläne der „Eliten“ verfolgen, sollte sich das Gesäusel ihres Oberpredigers BergGOGlio durchlesen:
    https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-10/papst-franziskus-sozial-enzyklika-fratelli-tutti-wortlaut.html

    Elendig lang und sprachlich ein fürchterliches Gewschwurbel, aber, wer sich auf das Lesen zwischen den Zeilen versteht – „wer Ohren hat, der höre“ 🙂 – der kann lesen, was sich da alles für unsere Zukunft ausgedacht wurde. Der „Papst“ als oberstes politisches Sprachrohr der Globalsten.

  36. @Kulturhistoriker 5. Oktober 2020 at 10:33
    @Bierologe 5. Oktober 2020 at 10:37

    Es ging mir darum, den Willen zur Uniformität zu verdeutlichen. Es war immer leichter, den jeweils Herrschenden nach dem Munde zu reden. Ich maße mir aber nicht an, mich über die Leute zu erheben, die anfänglich auf Hitler reingefallen sind. Das wäre mit dem heutigen Wissen zu leicht. Auch steht es mir nicht zu, deutsche Soldaten zu verurteilen, die in der Todesmühle funktioniert haben. Jeder moralisierende Klugschwätzer heute hätte damals vermutlich ebenfalls funktioniert. Habe mit einigen alten Knochen sprechen können, die das überlebt haben. Einer war in Stalingrad und in russischer Gefangenschaft. Er sagte etwa: „Anfangs war Begeisterung. Wir wollten den Schatten nicht sehen. Als er alles bedeckte, war es zu spät.“ Widerstand, Widerspruch muß frühzeitig erfolgen.
    Ich vergleiche hier Merkel nicht mit Hitler. Doch dass die Leute mehrheitlich den jeweils Herrschenden gerne „glauben wollen“ und lieber mit dem Strom schwimmen, ist schon eine unheilvolle Parallele, meine ich.

  37. vril 5. Oktober 2020 at 11:03

    Leni Riefenstahls „Triumpf des Willens“ ist aus heutiger Sicht: Nazipropaganda – im historischen Kontext gesehen, ein dokumentarisches Meisterwerk, dessen handwerkliches Niveau bis heute von keinem Anderen auch nur ansatzweise erreicht wurde!
    ———————————————————————-
    Vollste Zustimmung!! Riefenstahl war insgesamt eine beeindruckende Persönlichkeit- sie hat glaube ich noch im hohen Alter von ü80 Tauchen erlernt usw. Ihre filmische Ästhetik etc. ist auch heute noch faszinierend, beeindruckend und z.B. für jeden Filmstudent in den USA immer noch Pflichtprogramm bereits im ersten Semester.

  38. @Rheingold 5. Oktober 2020 at 10:18
    „…. Die Gehirnwäsche gerade über Netflix… “

    +++

    Aus dem „Spiegel“ :

    „Barack und Michelle Obama werden künftig das Netflix-Angebot mitgestalten. Das Paar hat einen mehrjährigen Vertrag abgeschlossen – es geht um Serien und Filme für 125 Millionen Nutzer in 190 Ländern.
    21.05.2018, 19.03 Uhr“

    Seitdem, so scheint mir, gibt es kaum mehr eine Produktion ohne Neger. Ob der nur irgendwo im Hintergrund herumturnt und so das Gefühl der Zugehörigkeit vermittelt oder zum Helden stilisiert wird, völlig egal, die Bilder, die Netflix produziert sind geprägt von höchster Diversität.

    Wenn es nach den Kunst- und Kulturschaffenden geht, dürfte „Conchita Wurst“ als das neue Normal herangezogen werden 🙂

    Hier „Kirpal 5. Oktober 2020 at 11:03“ widmet sich der Papstdarsteller unserer Zeit auch groß und breit dem Kapitel wie die Kultur verändert werden kann und SOLL.

  39. Bierologe 5. Oktober 2020 at 10:37

    Der Vergleich mit der NS-Zeit ist an den Haaren herbei gezogen und für mich fehl am Platz. Die „Massen“ im vom Versailler Diktat gedemütigtem Deutschen Reich wollten nur das, was man auf der ganzen Welt will: Arbeit, Wohlstand und Menschenwürde. Sowohl die „Blender“ als auch die „Geblendeten“ haben nicht in einer neutralen Zone agiert. Da gab es noch andere Akteure.

    ….oder genauer formuliert:
    Eine Rückkehr zur Arbeit, Wohlstand und Menschenwürde die es bis 1914 bereits gab.

  40. ghazawat
    „…faszinierend zu erleben, mit welchem Fanatismus durchaus gebildete Leute ein völlig falsche politische Richtungen laufen.“
    ———-
    faszinierend? für mich deprimierend!

  41. … Es entsteht der Eindruck, dass uns ein kleiner Club aus Parteien, Konzernen, Superreichen und deren Medien beherrscht, dass Demokratie nur Fassade und die Welt eigentlich deren Spielplatz ist…

    was heißt, „es entsteht der Eindruck“…???

    Welcome to reality!

  42. Die „EU-Chefin“ in Quarantäne: Ursula von der Leyen isoliert
    sich nach Kontakt mit infizierter Person selbst.

    Ich vermisse auf Twitter die schäbiben Schadenfreude-Tweets wie bei Trump

  43. Renitenz 1.10 5. Oktober 2020 at 11:05
    vril 5. Oktober 2020 at 11:03

    Leni Riefenstahls „Triumpf des Willens“ ist aus heutiger Sicht: Nazipropaganda – im historischen Kontext gesehen, ein dokumentarisches Meisterwerk, dessen handwerkliches Niveau bis heute von keinem Anderen auch nur ansatzweise erreicht wurde!
    ———————————————————————-
    Vollste Zustimmung!! Riefenstahl war insgesamt eine beeindruckende Persönlichkeit- sie hat glaube ich noch im hohen Alter von ü80 Tauchen erlernt usw. Ihre filmische Ästhetik etc. ist auch heute noch faszinierend, beeindruckend und z.B. für jeden Filmstudent in den USA immer noch Pflichtprogramm bereits im ersten Semester.

    …der kommunistische Gegenpart, aber nicht minder wegweisend, war Sergej Eisenstein, der in „Panzerkreuzer Potemkin“ das erste mal filmische Stilelemente verwendete, die bis heute von vielen Regisseuren angewendet werden.

  44. @ ghazawat 5. Oktober 2020 at 10:56 :

    Wir haben also ähnliche Erfahrungen. Und ich würde Ihnen empfehlen nicht politisch Aufklären zu wollen. Menschen werden Ausgegrenzt und diskreditiert wenn sie ihre Vernunft zu erkennen geben. Habe ich mehrfach erlebt. Das kann nicht nur Freundschaften kosten, wobei ich persönlich privaten Umgang mit Grünen Sozialisten strikt ablehne. Es kann Sie die Mitgliedschaft in Ihrem Verein kosten, ihrer Glaubensgemeinschaft, ihnen Lokalverbote in ihrem Lieblingsrestaurant kosten. Von Sachbeschädigung und Körperverletzung lesen wir – nicht nur hier. Machen Sie Sich klar was es bedeutet, wenn ihr neues Auto verbrannt oder beschmiert wird. Überschlagen Sie die Kosten für die Beseitigung eines Farbanschlages auf Ihr Haus.

    Als Kind habe ich am Stand des Meeres versucht mit Sandbarrieren die Wellen des Meeres aufzuhalten, immer wieder vergnüglich aber ebenso auch vergeblich. Genau so sinnvoll ist der Vorschlag aus eigener Kraft die Zerstörung unseres Vaterlandes durch den gottlosen sozialistischen Einheitsblock in Buntschland und der EU(DSSR) aufzuhalten. Entweder die AfD und Ihre europäischen Schwesterparteien schaffen das, oder wir leben in 25 Jahren in einem Kalifat. Ganz legal, demokratisch gewählt.

    Genau das sind die beiden Alternativen: „Dar al Islam“ oder „Dar el harb“

  45. Moralist
    5. Oktober 2020 at 09:55

    In der Jungen Freiheit kommen auch Hochklassige nicht zu Wort, wenn diese von außerhalb des Spenderklüngels kommen.

  46. # Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2020 at 10:56
    Bierologe 5. Oktober 2020 at 10:45
    # Selberdenker 5. Oktober 2020 at 10:38

    „Die krasseste war ein Bild, dass aus dem Jahr 1905 bei den antijüdischen aus Odessa aufgenommen wurde und zentral platziert war, um uns Moral einzuflöten – das Bild wurde trotzdem ausgestellt, obwohl damals schon bekannt war, dass es aus dem Jahr 1905 stammte .“
    ——————————————————————-
    Das war mir gar nicht mehr bewußt, wundert mich aber nicht bei diesem widerlichen Machwerk samt seiner verlogenen Initiatoren. Das Traurige an der Sache ist, daß diese Masche auch heute noch zieht, bei allzu vielen unserer Landsleute.

  47. ich denke bei uns kleinen wird der das Chaos überstehen der stark genug ist bei den Nachbarn, die noch was haben, diese Sachen ‚auszuborgen‘

    es gibt Sieger und Opfer

    Deutsche gefallen sich in der Rolle der Untergehenden

    Grüne sind nicht politisch grün sondern stark behindert

  48. # Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2020 at 11:14
    Bierologe 5. Oktober 2020 at 10:37

    „….oder genauer formuliert:
    Eine Rückkehr zur Arbeit, Wohlstand und Menschenwürde die es bis 1914 bereits gab.“
    ————————————————————————————————
    Danke. Genau das wollte ich zum Ausdruck bringen.

  49. ghazawat 5. Oktober 2020 at 10:56
    ich habe in meinem Bekannten und Freundeskreis durchaus auch politisch Andersdenkende. Zum Teil auch Leute, deren Urteil ich achte und respektiere.
    Ein mit uns befreundetes Ehepaar, er MDL, sie in der Kommunalpolitik und beide SPD sind direkt vor Begeisterung übergeschnappt, als der Würselner Alkoholiker zum Kanzlerkandidaten wurde.

    Nein, ich habe ihnen meine private Meinung nicht aufgedrängt. Mir ist und war unsere persönliche Freundschaft lieber.
    Es ist faszinierend zu erleben, mit welchem Fanatismus durchaus gebildete Leute ein völlig falsche politische Richtungen laufen.“

    Ich weiß nicht… Leute, die das wissentlich und willentlich mitmachen, sollen noch Freunde sein ?
    Umgekehrt haben wir aufgrund unserer Meinung nahezu alle Freunde verloren.

    Renitenz 1.10 5. Oktober 2020 at 11:01
    Ja, die gezielte Verdummung per „Bildungssystem“ begann bereits in den 60ger Jahren und setzt sich bis heute fort- nunmehr also bereits über 3-4 Generationen. So unterrichten mittlerweile übelst indoktrinierte Bildungsidioten (Lehrer) Generation um Generation immer mehr Bildungszombies (Schüler) heran. Warum wohl würden die Verantwortlichen dafür sonst ihre eigenen Kinder niemals in öffentliche Schulen schicken, sondern suchen sich gezielt Privatschulen?

    Selbst die sind schon dermaßen indoktriniert, es ist ungleublich- ich sah Programme für Schüler, in denen Projekte erarbeitet wurden, die vorgeschichtlichen, längst überholten Müll wieder herauskramten (naturwissnschaftliche Sachen).
    Heute ist es wichtig, seinen Namen tanzen zu können, und 70 Geschlechter zu propagieren.

  50. ghazawat 5. Oktober 2020 at 10:56

    „Nein, ich habe ihnen meine private Meinung nicht aufgedrängt. Mir ist und war unsere persönliche Freundschaft lieber.“

    Da könnte ich morgens nicht mehr in den Spiegel gucken.

    Ein Verwandter von mir war auch pro Chulpf. Ich haben ihn gefragt, ob er auch der Meinung sei, dass das was die „Flüchtlinge“ uns bringen, wertvoller als Gold ist. Das entsprechende Zitat von Chulpf kannte er gar nicht. … Bei Leuten mit Internetlegasthenie halte ich mich mittlerweile auch zurück, da Diskussionen eher zwecklos sind, aber bei groben Anzeichen von Propagandadressur stelle ich schon unangenehme Fragen.

  51. @ Kirpal 5. Oktober 2020 at 11:14
    @Rheingold 5. Oktober 2020 at 10:18
    …kaum mehr eine Produktion ohne Neger….geprägt von höchster Diversität.“

    ich hoerte gerade in der 11uhr einnordung auf reichslehrsender nochtmachk,
    dass ein hauptkriterium fuer die auswahl der nobelpreiskandidaten –
    – neben einer (vermutet noch irgendwie) wissenschaftlichen leistung –
    auch das vorhandensein eines penis/hoden oder vulva/bruesten gehoert.

    beim friedensnobelpreis kann davon abgewichen werden,
    damit auch schulschwaenzer aus med. randgruppen eine chance haben.

  52. Bierologe 5. Oktober 2020 at 11:24

    Das war mir gar nicht mehr bewußt, wundert mich aber nicht bei diesem widerlichen Machwerk samt seiner verlogenen Initiatoren. Das Traurige an der Sache ist, daß diese Masche auch heute noch zieht, bei allzu vielen unserer Landsleute.

    Caspar von Schrenck-Notzings anfangs belächeltes Werk „Charakterwäsche“ bietet aus meiner Sicht die Entschlüsselung, warum es kein anderes Volk auf dem Planeten gibt, das sich derart lustvoll mit voller Inbrunst selbstkasteit und mit vollster Freude seine 1000jährige Geschichte auslöscht – freilich bis auf 12 Jahre, um sich ja schön schuldig an allen Übeln dieser Welt schuldig fühlen zu dürfen .

  53. „Als Karl Marx das sogenannte ‚gesellschaftliche Sein‘ des Menschen […] zum Prägestempel seines Bewusstseins machen wollte, bedeutete dies einen Abfall von Geschichte und Zielsetzung des europäischen Geistes. Denn nur der kann den Menschen als Reflex der Gesellschaft begreifen, wer ihn seiner Individualität beraubt sieht oder berauben möchte. […] In dieser geistigen Verwirrung wurzeln alle Ideologien und totalitären Machtsysteme. Der ein- und ersetzbare Mensch, der nur so viel wert ist, wie er eine Lücke in der Marschkolonne der Gleichgeschalteten ausfüllt, erlaubt es Despoten, unbegrenzt Macht auszuüben. Durch Terror verwandelt der ideologische Gewaltherrscher den Staat in ein Zuchthaus, durch Propaganda die Insassen zu ergebenen Fanatikern.“

    Franz Josef Strauß

  54. kritischer Leser
    5. Oktober 2020 at 11:15

    „faszinierend? für mich deprimierend!‘

    Für mich ist es eher faszinierend. ich sehe mich in solchen Fall als distanzierter unbeteiligter Beobachter. ich habe schon vor Jahrzehnten aufgehört, irgendjemand meine Überzeugung zu vermitteln.

  55. Renitenz 1.10 5. Oktober 2020 at 11:05
    vril 5. Oktober 2020 at 11:03

    Leni Riefenstahls „Triumpf des Willens“ ist aus heutiger Sicht: Nazipropaganda – im historischen Kontext gesehen, ein dokumentarisches Meisterwerk, dessen handwerkliches Niveau bis heute von keinem Anderen auch nur ansatzweise erreicht wurde!
    ———————————————————————-
    Vollste Zustimmung!! Riefenstahl war insgesamt eine beeindruckende Persönlichkeit- sie hat glaube ich noch im hohen Alter von ü80 Tauchen erlernt usw. Ihre filmische Ästhetik etc. ist auch heute noch faszinierend, beeindruckend und z.B. für jeden Filmstudent in den USA immer noch Pflichtprogramm bereits im ersten Semester.

    Viele Stilelemente aus ihrem Olympiafilm werden übrigens bis heute vor allem in der Sportwerbung eingesetzt…

  56. Der diesjährige Nobelpreis geht an die Entdecker des Hepatitis-Virus.

    Während der aktuellen Verkündung in Stockholm wurde erwähnt, dass es weltweit 70 Millionen Fälle und 400.000 Todesopfer pro Jahr gibt.

    Deutlich gefährlicher als die Wuhangrippe aber niemals wurde deshalb ein Kriegsrecht verhängt!

  57. Eurabier
    5. Oktober 2020 at 11:39

    „Deutlich gefährlicher als die Wuhangrippe aber niemals wurde deshalb ein Kriegsrecht verhängt“

    Ganz im Gegenteil! Für Frau Spahn war es die wichtigste Aufgabe, nach Übernahme eines Amtes, für das sie weder Qualifikation noch Format hat, die anonymen AIDS Test einzuführen.

    Natürlich mit dem Hintergedanken, zu kontrollieren, ob sich ihr vollbärtiger Ehemann in irgendwelchen Darkrooms angesteckt hat. Weitere Einzelheiten erspare ich mir wegen mitlesender Kinder.

    Ja Deutschland ist modern genug !

  58. @ Renitenz 1.10 5. Oktober 2020 at 11:05
    „Leni Riefenstahls… im hohen Alter von ü80 Tauchen erlernt usw..:“

    riefenstahl war wie porno-uhse und elly beinhorn auch jagdflieger der luftwaffe.
    rein historisch betrachtet –
    und der pc halber auch wegen alleiniger kriegsvorbereitung der 33-45 deutschen –
    haben sehr viele jugendliche, junge mitglieder in den 33-45 jugendorganisationen
    ihre passion erkannt und ihr handwerk/beruf fuer spaeter und nach 45 gelernt.

    von kfz/maschinen-elektrotechnik, funkerei, segelfliegerei, landwirtschaft etc. –
    plus den absolventen der hoeheren politischen eliteschulen (zb hardy krueger)
    wiki kennt viele, ich kenne noch einige persoenlich: sind selten heutzutage.

  59. Erstaunlicherweise konnten neben Leni Riefenstahl sehr viele Frauen damals herausragende Leistungen vollbringen – (ich erinnere nur an Hanna Reitsch, einzige Frau der Welt, die für ihre einzigartigen fliegerischen Leistungen, das Eiserne Kreuz 1. und 2.Klasse verliehen bekam) – dies ganz ohne gendergerechte Sprache und Quotenregelungen erreichen!

  60. Vielleicht kommt es nicht so klar rüber.

    Die anonymen AIDS Test, die für Frau Spahn ihre wichtigste Aufgabe waren, sollen gerade die Erkennung und die Verhinderung einer Kontakterfassung zur Verbreitung von AIDS verhindern. Nach ihren eigenen perversen Wünschen sollen AIDS Träger als solche unerkannt bleiben. Genau das krasse Gegenteil von Corona.

    Allerdings muss man Frau Spahn zur Genüge halten, dass sie sich mühsam genug in vielen Jahren in ihre jetzige Position nach oben gebückt hat.

  61. # Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2020 at 11:33

    „warum es kein anderes Volk auf dem Planeten gibt, das sich derart lustvoll mit voller Inbrunst selbstkasteit“
    ————————————————-
    Ja, dieses Phänomen ist wahrlich ein weites Feld, dessen Beackerung wohl schon mit Tacitus und seiner „Germania“ begonnen hat.

  62. friedel_1830 5. Oktober 2020 at 09:53
    Eines Tages ….
    1.) Früherer Algerischer Staatschef Houari Boumediene sagte am
    10.04.1974 vor der UN-Versammlung:

    „Eines Tages werden Millionen von Männern die
    Südhalbkugel verlassen, um in die Nordhalbkugel zu ziehen. Und sie
    werden dort nicht als Freunde hingehen, sondern um sie zu erobern.
    Und sie werden sie durch ihre Söhne erobern. Die Bäuche(*) unserer
    Frauen werden uns den Sieg bescheren.“
    (*) im Sinne von: Gebärmutter

    Für Frankophone:
    «Un jour, des millions d’hommes quitteront l’hémisphère Sud pour
    aller dans l’hémisphère Nord. Et ils n’iront pas là-bas en tant
    qu’amis. Parce qu’ils iront là-bas pour le conquérir. Et ils le
    conquèreront avec leurs fils. Le ventre de nos femmes nous donnera la
    victoire.»
    PS: Mohammedanisches Eroberungs-Denken ist Mainstream
    ———-
    Hier gibt es dazu noch mehr Informationen, vor allem auch dazu, daß sich in Algerien an dieser Ansicht nichts geändert hat. Wie auch? Das ist herrschende islamische Lehre: Die ganze Welt hat wieder (!) islamisch zu werden, weil Allah sie islamisch geschaffen hat und bis heute unermüdlich daran arbeitet, den Urzustand wiederherzustellen. Allah ist der beste Ränkeschmied.
    https://www.africatopsuccess.com/le-ventre-de-nos-femmes-nous-donnera-la-victoire/

    Recep Tayyip Erdogan hat sich ähnlich geäußert in Sachen Kriegsgerät, als da sind Moscheen, Minarette und Bäuche der Frauen. In Nagorny-Karabach, im „schwarzen Garten“, ist er eben dabei, den Islam auf ewig in seine Allah-gewollte Herrschaft einzusetzen.
    https://genius.com/Einsturzende-neubauten-nagorny-karabach-lyrics

  63. @Rheingold 5. Oktober 2020 at 10:18

    http://www.pi-news.net/2019/10/netflix-weltverbesserung-ist-ein-blutiges-geschaeft/

    Die politische Stoßrichtung ist bei Netflix wirklich auffällig. Wenn man deren Reichweite betrachtet, ist das schon sehr erheblich. Noch deutlicher treiben es die Freemaildienste gmx .de und web .de (alles ein Verein), deren „News“ auf der Startseite viele Millionen, ja ganze Bevölkerungsteile erreichen.
    Es gibt dort immer die gleiche linksliberale Agenda: Gegen Trump, bis weit in die Absurdität hinein, früher mehr Greta, derzeit auch massive Corona-Panikmache, alles nett vermengt mit belanglosem Boulevard-Müll über die Superstars. So geht Propaganda mit Wirkung heute.

  64. Alle marschieren Merkel hinterher, bis zum Untergang. Das hatten wir schonmal vor über 75 Jahren. Lernt denn niemand aus der Geschichte?

  65. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2020 at 11:17
    …der kommunistische Gegenpart, aber nicht minder wegweisend, war Sergej Eisenstein, der in „Panzerkreuzer Potemkin“ das erste mal filmische Stilelemente verwendete, die bis heute von vielen Regisseuren angewendet werden.
    —————————————————————————————————————————
    Ja das ist auf jeden Fall richtig- ich erinnere mich noch an die Szene in „Panzerkreuzer Potemkin“, in der die ganzen Matrosen die Treppe erstürmen… großartig umgesetzt.

  66. @LEUKOZYT 5. Oktober 2020 at 11:49 ; vril 5. Oktober 2020 at 11:52

    Deswegen sind die heutigen weiblichen Quoten-Totalausfälle wohl auch immer so hasserfüllt- sie wissen, daß Frauen wie die o.g. aus eigener Kraft, aus eigenem Willen heraus alles erreichen konnten (ohne jegliche Bevorzugung) – heutige Quotenfrauen schaffen das nicht einmal mit „positiver Diskriminierung“, mit Sondergesetzen und Srprech- und Denkverboten- das muss frustrierend für die sein.

  67. Eurabier 5. Oktober 2020 at 10:30
    INGRES 5. Oktober 2020 at 10:24

    Wiewohl es ja nach der Geschichte für uns bis vor 50 Jahren ja durchaus aufwärts ging.

    Würde sagen, bis vor 30 Jahren.

    ——————————————————-
    Ja, habe auch ein wenig gezögert. Also ich habe den konkreten Abstieg verstärkt seit 2000 wahrgenommen. Aber wenn ich zurückdenke, dann warn lediglich die 50.er und 60er wirklich sauber. Vor meinem Abi 1971 ging es bereits mit Reformen los, die auch ich teilweise mißbraucht habe und von denen ich teilweise profitiert habe, die ich aber schon damals hinterfragt habe.
    Das fiel mir bis 2000 alles nicht weiter auf, aber im Rückblick eben schon. Aber von 70-2000 war man noch nicht so arg betroffen, obwohl der Wandel in den 90-ern tatsächlich auffälliger wurde.

  68. Kirpal 5. Oktober 2020 at 11:14
    [ … ] Seitdem, so scheint mir, gibt es kaum mehr eine Produktion ohne Neger. Ob der nur irgendwo im Hintergrund herumturnt und so das Gefühl der Zugehörigkeit vermittelt oder zum Helden stilisiert wird, völlig egal, die Bilder, die Netflix produziert sind geprägt von höchster Diversität.

    Netflix´s „The Black Mirror“ (eine lose Serie dystopischer Geschichten, die in in der nahen Zukunft spielen) zeigt sich auch in dieser Hinsicht als (ungewollt) dystopisch: Die einzelnen Folgen sind dermaßen divers „zugenegert“, dass es zeitweise schon die Handlung stört, weil es einfach unlogisch ist. Und weil man sich als Zuschauer schlicht ärgert über die Manipulation, die sich nicht einmal die Mühe macht, subtil daherzukommen.

    Allerdings erinnere ich mich auch an eine Folge, in der das Thema „Schwarzschwule ZwergInnenx-Diversität“ durchaus einmal interessant und intelligent aufgegriffen wurde. Überhaupt haben die einzelnen Produktionen trotz allem ein durchweg sehr hohes Niveau. Daher immer noch sehenswert!

    Bin weit davon entfernt, zu sagen: „Gebt uns unsere schwarzen Autoradiodiebe zurück!“

    Aber es ist nur allzu offensichtlich, dass all dies, was in dieser Hinsicht gerade abgeht, aus rein propagandistischen Gründen geschieht!

    Auch eine Art, (unbeabsichtigt?) Hass auf Schwarze zu erzeugen. Läuft.

    Daniele Ganser: Propaganda – Wie unsere Gedanken und Gefühle gelenkt werden
    https://www.youtube.com/watch?v=ooM3rrBoiBA

  69. @DER BUNTERGANG 5. Oktober 2020 at 13:09

    Mag den Begriff „zugenegert“ nicht aber ich weiß, was du meinst. Und ja, die Penetranz, mit der sie uns derzeit Schwarze und die schwarz dominierte Zukunft als Erlösung präsentieren, ist schon auffällig und nervt. Da können aber die schwarzen Schauspieler nichts für. Die wollen nur Geld kassieren, wie ALLE.
    Ein anderes aktuelles Beispiel von NETFLIX:

    „Project Power (2020)“

    Eine bis zu 70% schwarze westliche Gesellschaft. Superdrogen werden als Gefahr aber auch irgendwie als hilfreiches Mittel gerechtfertigt. Sehr fragwürdiger Schinken aber mit schickem Thema, viel Emotion, hohem Geldaufwand und Spezialeffekten interessant gemacht. NETFLIX eben. Politisch nicht kosher.

  70. „Weiter oben stand zu lesen, wenn die Deutschen zusammen halten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle.“ Nur, wie immer, macht es das kleine Wörtchen, „wenn“ aus. Mittlererweile macht es mir auch nichts mehr aus, wenn meine Beiträge, in vielen Foren, die sich sehr an den „sozialen Errungenschaften“, für uns Menschen orientieren, nicht angenommen werden. Und das ist der Fluch. Es wird beklagt, das bei der Veranstaltung X in O., zu wenige Leute waren. Zuerst kann man das immer auch von zwei Seiten sehen, denn was für den Einen wenig ist, ist für den Anderen viel. Hier aber auch noch blinde Vorwürfe in die Gesellschaft zu implementieren, weil bei einer „Wald und Wiesen Demo“ zu wenig Leute erscheinen, lässt mich fragen, habt ihr euch denn jemals Gedanken darüber gemacht, dass viele Leute vielleicht gerne gekommen wären, dies aber aufgrund der hohen Fahrtkosten nicht möglich war? Dafür ist eine Renten- und Sozialreform, seitens Rot-Grün, verantwortlich. Für mich ist es unvorstellbar, das Menschen es für unvorstellbar halten, das Menschen nicht genug Geld übrig haben, um z.B., nach Berlin, zur Querdenker Demo zu fahren. Das ist grausam, und hat mit Menschenwürde rein gar nichts zu tun. denn den Leuten, die arm sind, wird somit auch die politische Teilnahme, am Leben verwehrt. Diese Teilnahme beschränkt sich nur noch auf „Bild und Glotze“. Als der ex BK. Schröder, am G8- Gipfel in Genua teilnahm, wurden Demonstrationen brutal nieder geschlagen. In der Nacht kamen angebliche Polizeieinheiten, und schlugen in den Nachtlagern, der Demonstranten, etliche Leute, einfach zusammen. An der ungewöhnlichen Härte, im Vorgehen, der Berliner Polizisten, die ich merkwürdigerweise mit der in Genua gleich setze, glaube ich, erkennt man den Absender und die Erfüllungsgehilfen, des „Großen Haurein“. Berlin, längst erzsozialistisch, und von solch einer Stadtregierung getragen.
    Aus der F.A.Z., zum G8- Gipfel
    Während der Prozentsatz der Armen in den Entwicklungsländern von 29 Prozent im Jahr 1990 auf 24 Prozent im Jahr 1998 gesunken ist, leben noch immer 1,2 Milliarden Menschen von weniger als einem Dollar pro Tag. Wir werden mit den Entwicklungsländern zusammenarbeiten, um Programme und Einrichtungen zu etablieren, die den Menschen eine faire Chance bieten, ihre Lebensbedingungen zu verbessern.“
    https://www.faz.net/aktuell/politik/weltwirtschaftsgipfel-die-top-themen-in-genua-131487.html
    Weitere Schuldenerlasse für die Ärmsten der Armen sind nicht vorgesehen. Jetzt soll erst noch einmal die Umsetzung der Schulden-Initiative von Köln 1999 beim ersten Gipfel von Bundeskanzler Gerhard Schröder gefeiert werden. Von den 41 möglichen Erlass-Kandidaten blieben 23 übrig, andere verbauten sich durch Kriegshandlungen diesen Weg. Nun werden noch insgesamt 54 Milliarden Dollar oder knapp 124 Milliarden Mark gestrichen, davon 15 Milliarden Mark als deutscher Beitrag.
    Hier kann man schön die Wertigkeiten, der Gipfelteilnehmer erkennen. Also, damals wie heute, führt man Krieg nur lizensiert. Also mit Genehmigung der USA. Dann fließt nicht nur Geld, s, Ukraine, sondern auch Waffen. Und warum, erlässt man so vielen Staaten viele Milliarden an D-Mark, jetzt EURO, und muss, um das Ganze zu finanzieren, den Haushalt im eigenen Land reduzieren. Also Rentenkürzungen über Reformen, Arbeitslosengeld und Sozialhilfen ebenfalls, über Reformen. Also über Leistungskürzungen gegen das eigene Volk. Hinzu kam die Währungsreform. Von der vollwertigen D-Mark zum EURO, der bereits damals, am Einführungstag, nur noch 50% des Wertes zur D-Mark hatte. Und jetzt haben wir ein riesengrosses, soziales Problem, im eigenen Land, und holen Millionen von schwer Integrierbaren Menschen herein, um diese besser zu behandeln, als die geächteten Deutschen. Arme Menschen sterben, weil sie weder das Geld für ihre Medikamente, noch für ihre Nahrung übrig haben. Die Inflation schreitet munter weiter, aber die „Reformgelder“, werden nur um sechs lächerliche EURO erhöht. Für ein halbes Päckchen Masken? Während Fachleute vergebens die Erhöhung der Hartz4 und SGBXII- Gelder, auf 800.- EURO fordern. So werden auch weiterhin „Kaiser Bokassas“ (verstorben) und Idi Amins Wünsche, nach Produkten aus Deutschland befriedigt, deren Kosten, nach einer gewissen vornehmen Zurückhaltung, gestrichen und der Allgemeinheit, dem Steuerzahler aufgebürdet. Hinzu kam der Target-2 Friedhof. Dieser umfasst eine gute Billion EURO.
    Und kommt daher, das die BRD., nach außen in EU- Gebiet, exportiert, die Industrie kassiert, und wir das Geld nie wieder sehen werden, weil wir für die gelieferten Produkte, selbst die Rechnung bezahlen. So fahren im Ausland teure, aus Deutschland gelieferte Strassenbahnen, umher die aber nicht bezahlt werden, sondern im Forderungskonto der BRD- eigenen Target-2 Salden untergehen. Man spricht nicht mehr drüber, das ist die Hauptsache. Für die Mitglieder, des BDI, ein wunderschönes Märchen. Sie müssen nur noch produzieren, der Verkauf erfolgt stante pede, und für die Bezahlung kommt die BRD auf. Erinnert mich irgendwie an die DDR und den COMECON.

  71. .

    An: Goldfischteich 5. Oktober 2020 at 12:07 h

    Danke für Ihre Antwort an mich. Und die interessanten Zusatzinformationen / „links“.

    .

  72. Ergänzung zu 13:51

    Noch ein weiteres NETFLIX-Werk in diesem Trend:

    Vampires vs. the Bronx (2020)

    In dieser Horrorkomödie ist der Aufmacher eine Vampirinvasion.
    Die Guten Bronxler sind ALLE Farbige. Die bösen Vampire sind ALLE Weiße. Selbst die einzige nette Weiße ist eigentlich auch ein böser Vampir, sogar der böseste.
    Am Ende sind alle bösen Weißen tot und die Farbigen feiern.

    Wäre es umgekehrt gewesen, gäbe es wildes Rassismus-Geschrei, Medienhysterie und vermutlich sogar Gewaltaktionen.
    Was will NETFLIX mit sowas erreichen? Eine Normalisierung des Verhältnisses von Schwarzen und Weißen wohl kaum.

  73. Selberdenker 5. Oktober 2020 at 12:18
    @Rheingold 5. Oktober 2020 at 10:18

    http://www.pi-news.net/2019/10/netflix-weltverbesserung-ist-ein-blutiges-geschaeft/

    Die politische Stoßrichtung ist bei Netflix wirklich auffällig. Wenn man deren Reichweite betrachtet, ist das schon sehr erheblich. Noch deutlicher treiben es die Freemaildienste gmx .de und web .de (alles ein Verein), deren „News“ auf der Startseite viele Millionen, ja ganze Bevölkerungsteile erreichen.
    Es gibt dort immer die gleiche linksliberale Agenda: Gegen Trump, bis weit in die Absurdität hinein, früher mehr Greta, derzeit auch massive Corona-Panikmache, alles nett vermengt mit belanglosem Boulevard-Müll über die Superstars. So geht Propaganda mit Wirkung heute.
    ————–
    Update vom 6. September 2020: Wie bereits bekannt ist, haben Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan einen großen Deal mit dem Streamingportal Netflix an Land gezogen. Laut den Vereinbarungen ihres Vertrags ist nach bild.de offenbar vorgesehen, dass die beiden nicht nur als Produzenten wirken, sondern auch selbst vor der Kamera zu sehen sein werden. Angeblich gibt es einen vertraglich genau vereinbarten Prozentsatz an Sendezeit, in der sie im Mittelpunkt stehen werden. Auch der amerikanische Ex-Präsident Barack Obama und seine Ehefrau Michelle Obama sollen in ihrem Vertrag eine solche Klausel stehen haben. Deshalb wird es womöglich auch eine Reality-Show geben, die das Leben der beiden Royals in den USA dokumentieren soll.
    https://www.merkur.de/boulevard/meghan-markle-prinz-harry-netflix-tv-show-schauspiel-comeback-deal-90030892.html

    Dieses Gangsterpärchen auf der Suche nach Millionen Dollar macht sich daran, die britische Königsfamilie in die Lage zu versetzen, ihm alle Mittel und Förderung zu entziehen. Wenn das passiert, interessiert sich in den USA niemand mehr für Meghan und Harry. Wer interessiert sich denn für diesen psychisch kaputten Sohn der Diana samt seiner Marketenderin Meghan?

  74. Den Willen zur Unwissenheit kann man aus verschiedenen Blickwinkeln sehen.
    Immer mehr Leute weigern sich, im Fersehen irgendetwas anderes anzuschauen als Heile-Welt-Geschichten. Die Jüngeren schalten die Flimmerkiste gar nicht erst mehr an.
    Es bleiben vor allem noch ein paar Nicht-Werktätige übrig, die sich die politischen Sendungen reinziehen. Es sind die gleichen Leute, die schon zu DDR-Zeiten die Aktuelle Kamera und den Schwarzen Kanal verinnerlicht haben. Denen kann man jeden Humbug als bare Münze verkaufen, wenn er nur moralisierend schön verpackt ist.

    In der Aktuellen Kamera der DDR berichtete man laufend von der Steigerung der Arbeitsproduktivität und der Produktion während die Läden gleichbleibend dürftig gefüllt blieben.
    Heute berichtet man laufend von den Anstiegen der Corona-Infektionen, aber weder jemand aus der Familie noch aus der Nachbarschaft hat selbst einen Corona-Infizierten, -Genesenen oder gar -Toten getroffen oder gekannt.
    Alte Maschen präsentieren sich in neuem Gewand.

Comments are closed.